Tag Archives: Reiseziele

Allgemein

Kreuzfahrten bis zu 70% reduziert / Kreuzfahrt suchen und buchen

Kreuzfahrten im Überblick: Alle Schiffe, Reedereien, Fahrgebiete, Häfen & Specials.

Kreuzfahrten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Buchen Sie Ihre Kreuzfahrt online beim Spezialisten! Ob AIDA, Costa oder MSC – unsere Mitarbeiter ke

Kreuzfahrten bis zu 70% reduziert / Kreuzfahrt  suchen und buchen

2018 Eagle-Kreuzfahrten c/o Eagle-Travel-Service

Kreuzfahrten im Überblick: Alle Schiffe, Reedereien, Fahrgebiete, Häfen & Specials.

Kreuzfahrten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Buchen Sie Ihre Kreuzfahrt online beim Spezialisten! Ob AIDA, Costa oder MSC – unsere Mitarbeiter kennen viele Kreuzfahrtschiffe aus eigener Erfahrung, weil auch sie ihre schönsten Wochen des Jahres dort verbringen.

Und viele unserer Seereisen Angebote sind konkurrenzlos günstig! Egal, ob langjährige Kreuzfahrer oder Neulinge, wir haben für jeden Geschmack die passenden Kreuzfahrten und eine Vielzahl unterschiedlicher Reisen im Angebot. Stöbern Sie durch unsere Kreuzfahrten-Angebote und überzeugen Sie sich selbst.

www.eagletravel24.com/kreuzfahrtangebote

Bei Eagle-Kreuzfahrten können Sie Ihre Kreuzfahrt zu günstigen Preisen online buchen. Wir bieten Ihnen Top Kreuzfahrtangebote sowohl aus dem Bereich Hochseekreuzfahrt als auch aus dem Bereich Flusskreuzfahrt. Unser großes und facettenreiches Angebot umfasst mehr als 100 Schiffe – vom modernen Clubschiff über majestätische Segelschiffe bis hin zum mondänen Flussschiff. Selbstverständlich sind auch alle namhaften Reedereien in unserem Portfolio vertreten. Dazu zählen beispielsweise Reedereien wie AIDA, MSC Kreuzfahrten, Royal Caribbean und Costa Kreuzfahrten.

www.eagletravel24.com/flusskreuzfahrten

Genau wie bei jedem normalen Urlaub unterliegen auch Kreuzfahrt-Reiseziele saisonalen Trends. Während der Sommermonate stehen die Klassiker Mittelmeer Kreuzfahrt und Ostsee Kreuzfahrt hoch im Kurs, während für die Wintermonate aufgrund des milderen Klimas die Karibik Kreuzfahrt und die Südsee Kreuzfahrt gerne gebucht werden. Flusskreuzfahrten erfreuen sich aber ebenfalls großer Beliebtheit und finden im Sommer vor allem auf der Donau, dem Rhein und der Mosel statt. Gerade für Familien ist eine Schiffsreise immer ein besonderes Erlebnis. Daher bietet Eagle-Kreuzfahrten spezielle Familienkreuzfahrten an, die speziell auf die Bedürfnisse der kleinen und großen Passagiere zugeschnitten sind. Für Erstkreuzfahrer hingegen können wir eine so genannte Schnupperkreuzfahrt besonders empfehlen. Nicht zuletzt finden Reisende, die ihren Kreuzfahrt Urlaub gerne etwas luxuriöser verbringen, auf Eagle-Kreuzfahrten.de ein großes Portfolio an Luxuskreuzfahrten. Für jeden Geschmack ist bestimmt die richtige Kreuzfahrt dabei.

www.eagletravel24.com/kreuzfahrten

Bei Fragen und Empfehlungen zu Schiffsreisen stehen Ihnen selbstverständlich unsere Kreuzfahrtexperten im Serviceteam zur Verfügung, bei denen Sie Ihre Seereise auch bequem am Telefon buchen können.

Buchen Sie Ihre nächste Kreuzfahrt online auf www.Eagle-Kreuzfahrten.de

Ihre Hotline zu unseren Kreuzfahrt-Experten Tel.: 04421-130-4924

Mo-Fr. 08.00-22.00 Uhr, Sa. 09.00-22.00 Uhr, So. 11.00-22.00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Team von
Eagle-Kreuzfahrten
c/o Eagle-Travel-Service
www.EagleTravel24.com
Inhaber: Stephan Adler
Tel.: 04421-300-6012
E-Mail: info@Eagle-Travel-Service.de

Eagle-Travel-Service versteht sich als Reisevermittler für die Angebote von Reisen, Freizeit und Übernachtungen für seine Kunden / Partner aus der Tourismus- und Hotel- Branche.

Firmenkontakt
Eagle-Travel-Service c/o Touristik-Medienservice
– –
Ulmenstr. 25a
26384 Wilhelmshaven
+49 (0) 4421-300-60-12
info@urlauberleben.com
http://www.touristiklounge.de/reisebueros-vertrieb/kreuzfahrten-bis-zu-70-reduziert-kreuzfahrt-suchen-und-buchen

Pressekontakt
Eagle-Travel-Service c/o Touristik-Medienservice
– –
Ulmenstr. 25a
26384 Wilhelmshaven
+49 (0) 4421-300-60-12
info@urlauberleben.com
http://-

Allgemein

USA sind meistfrequentiertes Geschäftsreiseziel aus Deutschland und der Schweiz

„BCD Travel 2017 Cities & Trends Report“ zeigt meistfrequentierte Städte und Länder deutscher und Schweizer Geschäftsreisender

USA sind meistfrequentiertes Geschäftsreiseziel aus Deutschland und der Schweiz

Utrecht, 25. April 2018 – Beim Spitzenreiter im interkontinentalen Länder-Ranking sind sich deutsche und Schweizer Geschäftsreisende einig – am häufigsten geht“s in die USA, und zwar in erster Linie nach New York. Der „BCD Travel 2017 Cities & Trends Report“ gibt Aufschluss über die meistfrequentierten Städte und Länder deutscher und Schweizer Geschäftsreisender. Die Rankings basieren auf von BCD Travel Kunden gebuchten Flugtickets in Deutschland bzw. der Schweiz.

Die beliebtesten Geschäftsreiseziele der Schweizer im Überblick

Geschäftsreisende aus der Schweiz flogen 2017 im Inland am häufigsten Richtung Genf. Innereuropäisch führen London, Paris und Wien das Städte-Ranking an. Interkontinental zieht es die Schweizer am häufigsten nach Singapur, New York und Chicago. Im innereuropäischen Länder-Ranking haben 2017 unverändert Deutschland, das Vereinigte Königreich und Frankreich die Nase vorn, interkontinental sind die USA, Singapur und China die ungeschlagenen Spitzenreiter.

Die wichtigsten Änderungen bei den beliebtesten Geschäftsreisezielen der Schweizer

Im Vergleich zum Vorjahr hat Paris im innereuropäischen Städte-Ranking 2017 einen Sprung um zwei Plätze von Rang 4 auf Rang 2 gemacht. Auch Wien kann leicht zulegen und schiebt sich von Platz 5 auf Platz 4. Interkontinental löst Singapur New York auf der Pole Position des Städte-Rankings ab. Boston steigt neu ein und kickt San Francisco aus der Top 5. Neueinsteiger im innereuropäischen Länder-Ranking auf Platz 5: Tschechien. Im interkontinentalen Länder-Ranking macht Hongkong zwei Plätze gut und landet auf Rang 6, Israel fällt um drei Plätze und landet auf Rang 10.

Michel Jegerlehner, als Director Strategic Sales EMEA gesamtverantwortlich für BCD Travel in der Schweiz: „Die Anzahl der bei BCD Travel Suisse in 2017 gebuchten Flugtickets lag insgesamt über Vorjahresniveau, insbesondere die Anzahl interkontinentaler geschäftlicher Flugreisen konnte zulegen. Schweizer Unternehmen haben das Geschäft in Übersee im Blick, der Hauptanteil der geschäftlichen Flugreisen aus der Schweiz findet aber weiterhin innerhalb Europas statt.“

Die beliebtesten Geschäftsreiseziele der Deutschen im Überblick

Geschäftsreisende aus Deutschland flogen 2017 im Inland am häufigsten Richtung Berlin, gefolgt von München und Hamburg. Innereuropäisch führen London, Wien und Zürich das Städte-Ranking an. Interkontinental sind die Deutschen am häufigsten nach Shanghai, Peking und New York unterwegs. Im innereuropäischen Länder-Ranking haben 2017 unverändert das Vereinigte Königreich, Österreich und Spanien die Nase vorn, interkontinental sind die USA, China und Indien die ungeschlagenen Spitzenreiter.

Die wichtigsten Änderungen bei den beliebtesten Geschäftsreisezielen der Deutschen

Im Vergleich zum Vorjahr hat im interkontinentalen Städte-Ranking 2017 Dubai San Francisco in der Top 5 abgelöst. Im interkontinentalen Länder-Ranking fällt Brasilien von Rang 7 auf Rang 10 und ist Schlusslicht.

Rene Zymni, Vice President Strategic Accounts and Commercial Services EMEA bei BCD Travel: „Brasilien hat die Rezession 2017 zwar weitestgehend überwunden. Das Wachstum war jedoch 2017 aufgrund der kumulierten negativen Auswirkungen auf die Wirtschaft aus den vorangegangenen zwei Jahren nur sehr schwach. Offensichtlich hat das nicht ausgereicht, um deutsche Investoren bei der Stange zu halten.“

Die vollständigen Rankings des „BCD Travel 2017 Cities & Trends Reports“ können Sie hier als Infografik herunterladen.

BCD Travel hilft Unternehmen, das Potenzial der Reisekosten voll auszuschöpfen: Wir sorgen dafür, dass Reisende sicher und produktiv unterwegs sind und auch während der Reise umsichtige Entscheidungen treffen. Travel Manager und Einkäufer unterstützen wir dabei, den Erfolg ihres Geschäftsreisekonzepts zu steigern. Kurz gesagt: Wir helfen unseren Kunden, clever zu reisen und mehr zu erreichen – in 109 Ländern und dank rund 13.500 kreativer, engagierter und erfahrener Mitarbeiter. Mit 95 % über die letzten zehn Jahre haben wir die beständigste Kundenbindungsrate der Branche – mit 25,7 Milliarden USD Umsatz 2017. Mehr über uns erfahren Sie unter www.bcdtravel.de

Kontakt
BCD Travel Germany GmbH
Anja Hermann
Otto-Lilienthal-Straße 1
28199 Bremen
04213500420
media.events@bcdtravel.eu
http://www.bcdtravel.de

Allgemein

Rekordjahr: Bundesbürger lieben Urlaub in Deutschland

Rekordjahr: Bundesbürger lieben Urlaub in Deutschland

(Mynewsdesk) Deutschland wird als Reiseziel der Bundesbürger immer beliebter. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist die Anzahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland im Jahr 2017 auf 375,7 Millionen (Vorjahr 366,4 Mio.) gestiegen. Das ist ein neuer Rekord.

„Die Urlaubsregionen in Deutschland sind äußerst vielfältig. Da gibt es eine Menge zu entdecken“, weiß Henry Leitmann, Gründer der Reise-Plattform Kurzurlaub.de. Der Branchen-Experte setzt mit seinem Unternehmen konsequent auf Hotelpartner im eigenen Land und hat sich mit seinem Service zum Markführer für Kurzreisen im Bundesgebiet entwickelt. „Ob Küstenabschnitte mit Sandstränden, Inseln, Seen, Flüsse, Städte oder wunderschöne Landschaften und Gebirge – Deutschland hat von allem etwas zu bieten“, begründet Leitmann die Euphorie für den Urlaub im Inland. Er fährt fort: „Je nachdem, für welches Ziel sich die Bundesbürger entscheiden, können sie sich in Deutschland auf verhältnismäßig kurze An- und Abreisezeiten freuen.“

Seit dem Jahr 2004 ist die Anzahl der Inlands-Übernachtungen zum 13-mal in Folge gewachsen. „Verlässlicher Service, hohe Qualität und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bilden die Grundlage für diese nachhaltig positive Entwicklung“, nennt Guido Zöllick, Präsident vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA), weitere Gründe für das Wachstum.

Und auch im Jahr 2018 dürfen die deutschen Beherbergungsbetriebe auf eine Steigerung hoffen. Damit rechnet jedenfalls der DEHOGA Bundesverband.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/erlvvq

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/rekordjahr-bundesbuerger-lieben-urlaub-in-deutschland-29464

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/rekordjahr-bundesbuerger-lieben-urlaub-in-deutschland-29464

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/erlvvq

Allgemein

Offene Einladung der Region Ioannina-Epirus an die deutschen Reise- und Tourismusagenturen

Ebenso an Medienvertreter, Blogger und das Publikum – Roadshow-Städte: München, Stuttgart und Frankfurt

Offene Einladung der Region Ioannina-Epirus an die deutschen Reise- und Tourismusagenturen

Die Organisation für die Tourismusentwicklung von Ioannina und der Region Ioannina wird in einer Roadshow das Potenzial für eines der aussichtsreichsten, aufstrebendsten, qualitativsten und einzigartigsten Reiseziele in Griechenland „Region von Ioannina-Epirus“, während einer Informationsveranstaltung (Roadshow), die vom 4. bis 6. Dezember 2017 in München, Stuttgart und Frankfurt stattfinden wird, präsentieren.

Im Mittelpunkt der Reisemesse steht die Seenstadt Ioannina, die Eingangstor in die mysteriöse Region von Epirus ist, eine Mischung verschiedener Kulturen, eine Kombination verschiedener Elemente mit ihren Bergen, malerischen Dörfern, Weinbergen, bewundernswerten religiösen Denkmälern, antiken Stätten und Küste!

Die Informationsveranstaltung (Roadshow) wird für Reise- und Tourismusagenturen, Medienvertreter, Blogger und natürlich das Publikum offenstehen, die genauen Termine sind wie folgt:

– München, 4 Dezember 2017 | 12:00
Kulturzentrum der Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland – Allerheiligenkirche, Ungererstr. 131 80805 München

– Stuttgart, 5 Dezember 2017 | 15:00
Kulturzentrum der Griechisch-Orthodoxe Gemeinde Apostel Petrus und Paulus, Weilimdorfer Str. 213 70499 Stuttgart

– Frankfurt, 6 Dezember 2017 | 14:00
Oinotheke Restaurant, Eckenheimer Landstraße 184, 60318 Frankfurt am Main

Die Reisedelegation von Epirus wird die folgende Personen umfassen: der Metropolit Bischof Maximus, der Bezirksgouverneur von Epirus, der Bürgermeister von Ioannina, der stellvertretende Bürgermeister für Tourismusentwicklung von Ioannina und Mitglieder des Hotelverbandes der Region Ioannina.

Für weitere Informationen über unseren Bestimmungsort besuchen Sie bitte unsere Website www.travelioannina.com

Für Besuche in einer der oben genannten Städte oder Presseinformationen wenden Sie sich bitte an Frau Karouzou unter +30 6976111778 und Frau Katilena Alpe unter +30 6942519199 oder per E-Mail an oldnewyou.promo@ioannina.gr.

www.facebook.com/Ioannina.old.new.you/

Kontakt
Municipality of Ioannina
Stella Karouzou
Papandreou Square 5 A.
45221 Ioannina
+30 6976111778
oldnewyou.promo@ioannina.gr
http://www.travelioannina.com

Allgemein

Die besten Ziele für Sommerurlaub in der Ferne

Die besten Ziele für Sommerurlaub in der Ferne

Beim Sommerurlaub denken die meisten an die Strände des Mittelmeers, an griechische Tavernen und spanische Tapas. Auch die steifen Brise und Sandburgen an Nord- und Ostsee sowie weidende Almkühe vor imposanten Berggipfeln gehören zu den typischen Sommerferienerinnerungen. Reiseziele in fernen Destinationen, beispielsweise in der Karibik, in Afrika oder Asien, werden hingegen häufig vor allem für die Wintermonate in Betracht gezogen. Zu Unrecht, findet Sonja Karl, bei Thomas Cook Leiterin Yield & Product Fernstecke und Luxus: „In vielen fernen Ländern sind in den Sommermonaten weit weniger Gäste unterwegs als im Winter – so ist man an den Stränden ungestört und auch bei vielen Sehenswürdigkeiten viel entspannter unterwegs. Ein weiteres Argument für den Sommer sind die attraktiven Preise: Sowohl Fluggesellschaften als auch Hotels bieten dann deutlich günstigere Tarife als in der Hauptreisesaison. Die Fluganbindungen sind das ganze Jahr über sehr gut.“ Als ideales Familienziel beweist sich vor allem auch in den Sommermonaten die Karibik. All Inclusive-Urlaub an den dortigen Traumstränden ist dann besonders günstig. Dazu locken köstliche Spezialitäten und Kokospalmen, Überbleibsel antiker Kulturen, Naturschönheiten und Kolonialbauten beispielsweise in die Dominikanische Republik, nach Mexiko oder Kuba. Neben dem türkisfarbenen karibischen Meer sorgen vielerorts Aqua Parks für Wasserspaß für jedes Alter.

Gleich zwei davon hat das inmitten von Cenoten, Mangroven und Lagunen gelegene Sandos Caracol Eco Resort (vier Sterne plus) an der Playa del Carmen in Mexiko zu bieten. Die familienfreundliche Anlage hält zudem ein großes Unterhaltungsprogramm mit Aktivitäten rund um die Maya-Kultur, Bootstouren oder Tauchausflüge bereit. Sieben Übernachtungen im Doppelzimmer mit All Inclusive, inklusive Flug mit Condor, Transfer sowie Rail & Fly zum Komplettpreis ab 4.851 Euro für zwei Erwachsene und zwei Kinder zwischen zwei und elf Jahre, zum Beispiel am 28. Mai 2017 ab Frankfurt. Buchbar bei Neckermann Reisen.

Ein luxuriöses Urlaubsdomizil an der mexikanischen Riviera Maya ist das kleine, individuelle Boutique-Hotel Zoetry Paraiso de la Bonita Riviera Maya (sechs Sterne) mit privatem Strand und Thalasso-Zentrum in Puerto Morelos: Zehn Übernachtungen in der Ocean Front Terrace Suite mit All Inclusive, bei eigener Anreise ab 2.130 Euro pro Person, zum Beispiel am 9. Oktober 2017. Buchbar bei Thomas Cook Signature Finest Selection.
Direkt am Sandstrand von Bayahibe in der Dominikanischen Republik empfängt das exklusive Iberostar Hacienda Dominicus (fünf Sterne) große und kleine Gäste mit einer imposanten Poollandschaft, großem Sportprogramm und einem schönen Spa. Sieben Übernachtungen im Familienzimmer mit All Inclusive, inklusive Flug mit Air France, Transfers sowie Rail & Fly zum Komplettpreis ab 4.400 Euro für zwei Erwachsene und zwei Kinder zwischen zwei und elf Jahre, zum Beispiel am 11. September 2017 ab Frankfurt. Buchbar bei Neckermann Reisen.

Auch am Indischen Ozean herrschen ganzjährig angenehme Badetemperaturen. Von Afrika bis nach Asien bieten wilde Tiere, exotische Inselwelten und die unterschiedlichsten Kulturen unvergessliche Urlaubserlebnisse.
Pirschfahrten durch den Lake Manyara Nationalpark in Tansania und das Innere des weltberühmten Ngorongoro Kraters, wo ganzjährig etwa 25.000 verschiedene Tierarten leben, und ein Besuch bei den Massai machen die dreitägige Karibu Tansania Safari zu einem einmaligen Erlebnis. Ein anschließender Badeaufenthalt auf der geheimnisvollen Gewürzinsel Sansibar lässt den Afrika-Urlaub zur perfekten Kombination aus Abenteuer und Erholung werden. Dreitägige Safari mit zwei Übernachtungen und Verpflegung laut Programm, Pirschfahrten im Geländewagen, Eintritt in die Nationalparks sowie acht Übernachtungen im Deluxe Garden Overview-Zimmer mit All Inclusive im Neptune Pwani Beach Resort & Spa (fünf Sterne) in Kiwenga auf Sansibar, inklusive Flug mit Condor, Transfers sowie Rail & Fly ab 2.677 Euro pro Person, zum Beispiel am 26. Juni 2017 ab Frankfurt. Buchbar bei Neckermann Reisen.
Auf Mauritius, der „Perle des Indischen Ozeans“, bringen Erkundungstouren durch die üppige tropische Vegetation, zu Wasserfällen, Teeplantagen und in die charmante Hauptstadt Port Louis Abwechslung in den Urlaub an feinen Puderzuckerstränden. Am Strand von Turtle Bay im Nordwesten der Insel integriert das The Ravenala Attitude (vier Sterne) mit seinem „otentik“-Konzept einheimische Traditionen ins Hotel und bietet dadurch seinen Gästen authentische Reiseerlebnisse. Sieben Übernachtungen in der Couple Suite mit Halbpension, inklusive Flug mit Turkish Airlines, Transfers sowie Rail & Fly ab 1.475 Euro pro Person, zum Beispiel am 22. Mai 2017 ab Frankfurt. Buchbar bei Thomas Cook Signature.

Ob Honeymoon oder Tauchurlaub – die Malediven sind auch im Sommer ein Inselparadies für unterschiedliche Urlaubswünsche. Mit dem smartline Eriyadu in Nord-Male-Atoll steht nun erstmals ein smartline-Hotel auf der Fernstrecke zur Auswahl. Das Resort erstrahlt in der farbenfrohen Design- und Farbwelt der Thomas Cook-eigenen Budget-Hotelmarke. Die von weißen Sandstränden umgebene Barfußinsel verfügt über ein eigenes Riff zum Tauchen und Schnorcheln, eine professionelle Eurodivers-Tauchschule sowie einen Pool mit einladendem Sonnendeck und einen kleinen Spa. Von Mai bis 5. Juli gelten attraktive, im Vergleich zum Katalog um bis zu 15 Prozent günstigere Eröffnungsangebote: Sieben Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension inklusive Condor-Flug, Speedboot-Transfer sowie Rail & Fly ab 1.374 Euro pro Person, zum Beispiel am 3. Juni 2017 ab Frankfurt. Buchbar bei Neckermann Reisen.
Klassisches, luxuriöses Design und 125 individuelle Villen hingegen machen das im Juni 2016 eröffnete Finolhu Resort (fünf Sterne) auf Kanu Fushi im Baa Atoll zu einem besonders stilvollen Urlaubsrefugium: Sieben Übernachtungen in der Lagoon Villa mit Frühstück, bei eigener Anreise ab 2.704 Euro pro Person, zum Beispiel am 28. August 2017. Buchbar bei Thomas Cook Signature Finest Selection.

Kein Geheimtipp, sondern Hauptsaison ist der Sommer hingegen in Nordamerika. Wer die einmalige Natur, die weiten Landschaften und abwechslungsreichen Städte der Vereinigten Staaten und Kanadas kennen lernen möchte, hat allein im Katalog „Nordamerika“ von Neckermann Reisen die Wahl zwischen fast 60 Rundreisen und über 660 Hotels.
Die „Kontraste Kanadas“ erleben Gäste auf einer zweiwöchigen Busrundreise durch den Osten und Westen des Landes, nach Quebec, Montreal und Ottawa, per Inlandsflug nach Calgary und durch den Banff Nationalpark nach Vancouver an der Pazifikküste. 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück, inklusive Inlandsflug bei eigener Anreise ab 1.908 Euro pro Person, zum Beispiel am 10. Juni 2017. Buchbar bei Neckermann Reisen.

„New York und Das Beste Floridas“ wiederum zeigt die gleichnamige elftägige Bustour von der Hudson-Metropole bis Miami. Neben Stadtrundfahrten in New York und Miami Beach stehen Ausflüge in den Everglades Nationalpark mit Airboatfahrt und zum Kennedy Space Center auf dem Programm. Zehn Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück, inklusive Zwischenflug von New York nach Miami, Reiseführer nach Wahl undexklusiv deutsch sprechender Reiseleitung ab 1.401 Euro pro Person, zum Beispiel am 16. August 2017. Buchbar bei Neckermann Reisen.
Zu den größten Naturwundern der Erde zählt der Grand Canyon. Die berühmte, als „National Monument“ geltende Schlucht gehört zu den Highlights einer USA-Reise und lässt sich in Wanderschuhen, im Boot oder auch per Helikopter erkunden. Ideal für Outdoor-Aktivitäten ist eine Unterkunft direkt im Grand Canyon Nationalpark, beispielsweise die Grand Canyon Lodge North Rim (zwei Sterne): Zwei Übernachtungen in der Frontier Cabin ohne Verpflegung, bei eigener Anreise ab 176 Euro pro Person, zum Beispiel am 8. September 2017. Buchbar bei Neckermann Reisen.

Angebote von Thomas Cook Signature, Thomas Cook Signature Finest Selection und Neckermann Reisen sind buchbar in allen Reisebüros mit Thomas Cook-Agentur, unter www.thomascook.de und www.neckermann-reisen.de sowie bei angebundenen Internet-Portalen und beim Thomas Cook-Kundenservice unter 0234 / 96103 5217 (Thomas Cook Signature) 06171 / 65 65 240 (Thomas Cook Signature Finest Selection) und 0234 / 961035263 (Neckermann Reisen).

Die Thomas Cook GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook GmbH deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.

Kontakt
Thomas Cook GmbH
Irene Schechinger
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 65 1700
06171 65 1060
unternehmenskommunikation@thomascookag.com
http://www.thomascook.de/unternehmen

Allgemein

MIETWAGEN IM SOMMER TROTZ PREISSTEIGERUNG UM 38 PROZENT STARK NACHGEFRAGT.

HAPPYCAR ermittelt beliebteste Reiseziele der Deutschen Urlauber.

MIETWAGEN IM SOMMER TROTZ PREISSTEIGERUNG UM 38 PROZENT STARK NACHGEFRAGT.

Die meisten Mietwagen im Sommer 2016 werden in Deutschland, Spanien und Italien gebucht.

HAMBURG, 01. JULI 2016

Die Ferienzeit in Deutschland ist angebrochen und viele Deutsche fahren traditionell gerade jetzt in den Urlaub. Um auch dort mobil zu sein, haben Mietwagen im Sommer absolute Hochsaison: Juni, Juli und August sind die buchungsstärksten Monate des Jahres. Das Mietwagenvergleichsportal HAPPYCAR hat dies zum Anlass genommen, die beliebtesten Reiseziele sowie die Reisegewohnheiten der Deutschen zu beleuchten. Dabei zeigt sich, dass die Heimat auch für den Urlaub präferiert wird – jedoch dicht gefolgt von Spanien. Unter den TOP 5 der beliebtesten Destinationen finden sich mit Italien, Griechenland und Portugal allein europäische Länder. Das unterstreicht die Beliebtheit näher gelegener Ziele in den warmen Monaten des Kontinents gegenüber fernen Destinationen in Südamerika, den USA oder Neuseeland.

Analysiert wurden die Buchungen für den Zeitraum vom 1. Juni bis 31. August 2016, die über die deutschsprachige Webpräsenz des Portals unter www.happycar.de vom 01. Januar bis 16. Juni 2016 getätigt wurden. Diese umfassen Buchungen sowohl aus Deutschland als auch aus Österreich und der Schweiz, wobei erstere den Großteil ausmachen.

Wer nicht in der Heimat bleibt, den zieht es ans Mittelmeer

Urlaub im eigenen Land scheint sich großer Beliebtheit zu erfreuen: Die meisten Buchungen von Mietwagen für den Sommer verzeichnete www.happycar.de in Deutschland (21,75%). Dabei ist die Hauptstadt Spitzenreiter: Knapp jeder sechste Leihwagen in Deutschland wird in Berlin angemietet. Insgesamt ist europaweit nur eine Stadt noch beliebter: Palma de Mallorca. „Auf die Hauptstadt des inoffiziellen 17. Bundeslandes entfallen insgesamt rund sechs Prozent aller weltweiten Buchungen“, so Robert Schütze, CEO des Mietwagenvergleichportals HAPPYCAR. „Zählt man auch die anderen Mietwagenstationen auf der Insel hinzu, werden nahezu die Hälfte der Leihwagen in ganz Spanien nur für Mallorca angefragt.“

Insgesamt ist Spanien mit 20,83 Prozent des Buchungsvolumens in den Sommermonaten die zweitpopulärste Reisedestination. Mit deutlichem Abstand folgen auf Platz drei, vier und fünf Italien (11,69%), Griechenland (10,59%) und Portugal (4,77%). Erst unter den Top 10 finden sich mit den USA, der Türkei und Kanada nichteuropäische Länder.

Mietwagenbuchungen in Deutschland: Höchstes Mietwagenaufkommen in Großstädten, dabei Berlin rund 5 Euro günstiger als Frankfurt am Main.

Insgesamt verzeichnete HAPPYCAR für die Sommermonate Mietwagenbuchungen an 403 verschiedenen Orten in Deutschland. Wenig überraschend ist das Mietwagenaufkommen in den Großstädten am größten. Unter den TOP 5 finden sich neben Berlin auch Hamburg, München, Frankfurt am Main und Köln. Die durchschnittlichen Kosten für einen Mietwagen liegen bei 35,12 Euro am Tag. Die günstigsten Angebote gibt es in Berlin (32,59 Euro/Tag), am teuersten ist Frankfurt am Main mit durchschnittlich 37,49 Euro pro Tag.

So nutzen Deutsche den Mietwagen im Urlaub: Buchung zwei Monate im Voraus, 10 Tage Nutzungsdauer und 307,76 Euro Ausgaben.

Wieviel lassen sich die Deutschen ihren Mietwagen im Urlaub kosten und wie vorausschauend sind sie in der Reiseplanung? Diesen und weiteren Fragen ist HAPPYCAR ebenfalls auf den Grund gegangen, um Sparpotentiale aufzuzeigen und Empfehlungen auszusprechen.

Im Durchschnitt buchen Kunden ihren Mietwagen für den Sommer 66 Tage – gut zwei Monate also – vor Reisebeginn. Gerade dann sind die Tagessätze für Mietwagen jedoch am höchsten. „Wer acht Wochen vor Reiseantritt seinen Mietwagen reserviert, zahlt im Schnitt gut 10 Euro am Tag mehr als jemand, der drei Wochen vorher bucht“, erklärt Robert Schütze. „Wir empfehlen daher, rund drei Wochen im Voraus zu buchen. Ganz kurzfristig sollte man sich jedoch auch nicht entscheiden. Bei Reservierungen unter zwei Wochen im Voraus steigen die Preise wieder.“

Nachdem die meisten Reisenden (61,45%) das Fahrzeug zwischen 7 und 14 Tage nutzen – im Mittel 10 Tage – besteht einiges Sparpotenzial. Buchungen für nur einen Tag oder für längere Zeiträume als 3 Wochen machen dagegen nur einen kleinen Anteil aus. Die längste verzeichnete Mietdauer für den Sommer 2016 liegt bei 144 Tagen.

Im Durchschnitt geben Deutsche für ihren Mietwagen im Urlaub pro Tag 30,77 Euro aus, auf 10 Tage gerechnet sind das 307,76 Euro. „Dabei entscheiden sich über die Hälfte der Kunden für einen Fahrzeugtarif, der bereits die Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung enthält“, verrät Schütze. „Das sorgt für weniger Stress, insofern doch einmal etwas passieren sollte. Und ist mit 7 Euro pro Tag mehr nicht wesentlich teurer.“ Besonders Kurz- oder Langzeitmieter (unter 7 Tage oder mehr als 3 Wochen) wählen die „Sorglos“-Variante der Versicherung: Dies gilt für 60,78 Prozent der Buchungen für einen Tag sowie für 63,9 Prozent der Fahrzeuge, die für mehr als 21 Tage gebucht werden.

Der Geschäftsführer von HAPPYCAR gibt Kunden zudem den Tipp, vor der Anmietung zu prüfen, ob sie für eine längere Mietdauer nicht trotzdem weniger bezahlen. „Die Preise für Kurzzeitmieten von einem Tag sind mit 75,28 Euro im Schnitt rund doppelt so teuer wie bei längeren Leihfristen. Schon bei einer Mietdauer von bis zu drei Tagen sinken die Kosten auf 39,99 Euro pro Tag, ab einer Woche zahlt man durchschnittlich nur noch 30,35 Euro.“

Mit diesen Kosten ist zu rechnen.

Die Mietpreise im Sommer liegen 37,96 Prozent über dem jährlichen Durchschnitt. Damit zahlen Urlauber rund 60 Euro pro Woche mehr. Wenn auch eher gering: Sparpotential besteht bei der Wahl der Mietwagenstation. Der Durchschnittspreis am Flughafen liegt bei 32,55 Euro am Tag, in der Stadt sind es 36,39 Euro. Teurer wird es am Bahnhof mit 42,62 Euro am Tag. Je nach Reiseziel kann dieser Unterschied auch höher ausfallen. Deshalb ist es hilfreich, immer die Preise für mehrere Abholstationen zu vergleichen.

Unter den TOP 10 der beliebtesten Reisedestinationen fallen die Preise in Spanien mit durchschnittlich 23,07 Euro am Tag am niedrigsten aus. Am teuersten sind die Leihgebühren in den USA: Hier werden im Schnitt 46,67 Euro am Tag verlangt.

ÜBER HAPPYCAR

HAPPYCAR (www.happycar.de) ist der größte europaweite Preisvergleich für Mietwagen im Internet. Mit mehr als 250 Kooperationspartnern greift das Hamburger Unternehmen auf eines der größten Partnernetzwerke der Branche zurück. Durch einen transparenten und übersichtlichen Vergleich von Mietwagenangeboten spart der Kunde bis zu 60 Prozent und kann Versicherungen und Zusatzleistungen auf einen Blick vergleichen. HAPPYCAR garantiert seinen Kunden den günstigsten Mietpreis zum Zeitpunkt der Buchung.

Die HAPPYCAR GmbH wurde im Frühjahr 2016 von dem Deutschen Institut für Service-Qualität und n-tv für seine Preise mit „sehr gut“ bewertet. Zudem wählten die beiden Institutionen HAPPYCAR in der Kategorie „Telefonischer Kundenservice“ im Bereich Mietwagenportale auf den ersten Platz. Im Mai bewertete darüber hinaus der TÜV Saarland das Preis-Leistungs-Verhältnis von HAPPYCAR mit dem Testergebnis „sehr gut“.

Kontakt
HAPPYCAR GmbH
Susanne Nüchter
Große Reichenstr. 27
20457 Hamburg
+49 (0)40 609 43 03 29
susanne.nuechter@happycar.de
https://www.happycar.de

Allgemein

Welt Panel – Die touristische Landkarte ist in Bewegung

Zwischen vermeintlichem Risiko und gefühlter Sicherheit – Die touristische Landkarte ist in Bewegung: Islamisch geprägte Reiseländer haben das Nachsehen – Kreuzfahrtbranche und Reiseland Deutschland sind die Gewinner – Bundesbürger reagieren auf „sc

Welt Panel - Die touristische Landkarte ist in Bewegung

Frankfurt (tic), 03. Mai 2016 – Urlaubsreisen ja – aber möglichst sicher! Die gute Nachricht und allen Unkenrufen zum Trotz: die Deutschen lassen sich den Urlaub auch in vermeintlich unsicheren Zeiten nicht schlecht reden und steigen auch nach den jüngsten Terroranschlägen am Brüsseler Flughafen unverändert ins Flugzeug. Allerdings – so die jüngste Umfrage unter Entscheidern der Reiseindustrie – schließen die Menschen verstärkt Reiseziele von der persönlichen Liste aus, die sie subjektiv nicht als sicher empfinden. Das Fazit aus der Befragung des Travel Industry Club nach dem ersten Quartal 2016: die tägliche Berichterstattung der Medien drückt auf die Stimmung, das Reiseland Deutschland steht vor einem neuen Rekordjahr und die touristische Weltkarte ist in Bewegung.

Nach der Befragung sind 58 Prozent der Befragten der Ansicht, dass islamisch geprägte Länder mittel- bis langfristig verstärkt von der touristischen Landkarte verschwinden werden. Für 42 Prozent der Manager gilt dies auch – insbesondere vor dem Hintergrund der Affäre um den Satiriker Jan Böhmermann – für das Reiseland Türkei. 63 Prozent der Befragten glauben nicht daran, dass die Türkei als Reiseziel schon bald wieder zur alten Form auflaufen wird. Und mit rund 60 Prozent geht die Mehrheit der Befragten davon aus, dass auch Ägypten als Reiseziel zum kommenden Winter nicht wieder anziehen wird. Auf „Nummer Sicher“ – 82 Prozent der befragten Entscheider aus der Reiseindustrie meinen, dass die Menschen immer weniger bereit sind, sich im Urlaub Risiken auszusetzen.

Die Ursachen für den schleppenden Beginn des Reisejahres 2016 sind für die Manager ausgemacht: Bei der Umfrage unter 186 Entscheidern, die vom Beratungsunternehmen MANUFACTS Research & Dialog im Auftrag des Travel Industry Club vom 26. April bis 1. Mai durchgeführt wurde, wurde die Angst nach den Terroranschlägen von Paris, Brüssel und Istanbul von 94 Prozent der Befragten für die eingetrübte Reiselust zu Beginn des Jahres verantwortlich gemacht. 81 Prozent geben den Krieg in Syrien und die Bedrohung durch die Terrororganisation Islamischer Staat als Argument an und 58 Prozent sehen die Ursache für die eingetrübte Reiselust im Flüchtlingsstrom nach Europa und der Verunsicherung durch die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Nur 32 Prozent meinen dagegen, dass eine mögliche Unzufriedenheit mit der politischen Lage in Europa einen Einfluss auf die Reiselust der Deutschen haben könnte. Nach dem Urteil der Entscheider kommt den Medien eine entscheidende Rolle beim Buchungsverhalten der Bundesbürger zu. 76 Prozent der Befragten vertreten die Ansicht, dass die Medien gegenwärtig auf schlechte Nachrichten „abonniert“ sind und dieser Umstand „auf die Stimmung drückt“. Nur 19 Prozent sind der Ansicht, dass die mediale Berichterstattung rund um die Uhr die Menschen abgestumpft hat und TV Berichte letztendlich wenig Einfluss auf die Reiseentscheidung ausüben.

Wo Verlierer, da auch Gewinner: für 63 Prozent der Befragten ist die Lust auf Urlaub in der DNA der Deutschen fest verankert. Rund 64 Prozent sind der Überzeugung, dass die Menschen schnell vergessen und Touristen durchaus bereit sind, für einen günstigen Preis ein gewisses Risiko in Kauf zu nehmen. Für 87 Prozent der Manager ist ausgemacht: das Reiseland Deutschland steht angesichts der allgemeinen Lage vor einem Rekordsommer. Und auch die Kreuzfahrtindustrie hat allen Grund zum Optimismus: 85 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass die Kreuzfahrt als sichere Urlaubsform wahrgenommen und von dem steigenden Bedürfnis nach Sicherheit profitieren wird. Die Hoffnung, dass das Reisejahr noch positiv ausfallen und zum Last-Minute Jahr wird, hegt mit 55 Prozent die Mehrheit der Befragten. Allerdings gehen auch 86 Prozent der Manager aus der Branche davon aus, dass 2016 nicht als Rekordjahr der Reiseindustrie abgeschlossen wird.

+++
Hintergrundinformation:
Der Travel Industry Club wurde im Jahr 2005 gegründet und hat sich als unabhängiger und einziger Wirtschaftsclub etabliert, in dem Macher und Beweger sämtlicher Segmente der Reisebranche organisiert sind. Die rund 800 persönlichen Mitglieder (Stand Mai 2016) sind führende Köpfe der Reisebranche. Zu den Mitgliedern gehören Führungskräfte von Verkehrsträgern, Hotellerie, Reiseveranstaltern, Reisemittlern, Flughäfen, Verbänden, Technologieanbietern, Versicherungen und Beratungsunternehmen sowie Pressevertreter und akademische Lehrbeauftragte. Der Club versteht sich als innovativer „Think Tank“ der Branche und hat sich zum Ziel gesetzt, die wirtschaftliche Bedeutung der Reiseindustrie stärker ins Licht der Öffentlichkeit, der Medien und der Politik zu rücken. Bei verschiedenen Veranstaltungsformaten werden zukunftsweisende, wirtschaftlich relevante, gesellschaftspolitische und wissenschaftliche Themen in die breite Diskussion gebracht. Der Travel Industry Club ist die zentrale Netzwerk- und Kommunikationsplattform für die Entscheider der Reiseindustrie und der im Wertschöpfungsprozess verbundenen Unternehmen, zeichnet Persönlichkeiten sowie herausragende Leistungen der Branchenteilnehmer aus und schafft die Bühne
für eine gebührende öffentliche Wertschätzung der Branchenbelange. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.travelindustryclub.de

Der Travel Industry Club wurde im Jahr 2005 gegründet und hat sich als unabhängiger und einziger Wirtschaftsclub etabliert, in dem Macher und Beweger sämtlicher Segmente der Reisebranche organisiert sind.

Firmenkontakt
Travel Industry Club
Mareen Lipkow
Friedensstraße 9
60311 Frankfurt am Main
+49 69 9511 997 – 14
julia.blumenthal@travelindustryclub.de
www.travelindustryclub.de

Pressekontakt
Travel Industry Club – Kommunikation
Sabine Horn
Frankfurter Str. 20
63150 Heusenstamm
06104 669815
sh@ballcom.de
www.travelindustryclub.de

Allgemein

Wohin die Deutschen reisen: Urlaubsziele zwischen 1955 und 2015

(Mynewsdesk) Deutsche Urlauber verreisen seit Jahren am häufigsten innerhalb Deutschlands, auf Platz 2 der beliebtesten Reiseziele steht 2015 Frankreich, gefolgt von Spanien. Wie sich das Reiseverhalten der Deutschen in den vergangenen 60 Jahren entwickelt hat, zeigt billiger-mietwagen.de nun in einer interaktiven Infografik basierend auf einer exklusiven Statistik. Die Infografik ist auf Anfrage kostenlos bei billiger-mietwagen.de erhältlich.

Schon 1955 war Deutschland bei den Einheimischen ein sehr beliebtes Reiseziel mit insgesamt 19.758.358 Reisen innerhalb des eigenen Landes. Einen bemerkenswerten Anstieg mit einer Verdopplung der Inlandsreisen zeigt die Infografik unmittelbar nach der deutschen Wiedervereinigung 1990. 2015 verreisten die Deutschen sogar 57.302.422 mal innerhalb der heimischen Gefilde.

„Für unsere Mietwagen-Statistik ist Mallorca das Top-Reiseziel unserer Kunden. Bezogen auf Länder ist entsprechend Spanien die Auslandsdestination Nr. 1 und nach Deutschland das Land, in dem bei uns die meisten Mietwagen gebucht werden“, erklärt Frieder Bechtel, Pressesprecher von billiger-mietwagen.de. Der Spanien-Trend bei deutschen Urlaubern zeigt sich auch in der Infografik: Während 1955 lediglich 100.665 Reisen nach Spanien erfasst wurden, waren es nur fünf Jahre später mit 304.538 bereits knapp dreimal so viele. 2015 fanden 11.047.378 Urlaubsreisen auf die iberische Halbinsel statt, Tendenz weiter steigend.

Reisen in exotischere Länder wie Thailand oder Südafrika erlebten im Gegensatz zu einigen europäischen Zielen erst Mitte der 1990er Jahre einen deutlichen Aufschwung bei deutschen Urlaubern. Bei Reisen in Nachbarländer wie die Schweiz oder Österreich zeigt die Kurve zwar nicht so steil nach oben, das Niveau ist aber nahezu konstant hoch. Österreich wurde zum Beispiel erstmalig 1997 von Spanien überholt. Seitdem liefern sich diese beiden Länder gemeinsam mit Italien ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/eioiau

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/wohin-die-deutschen-reisen-urlaubsziele-zwischen-1955-und-2015-85389

www.billiger-mietwagen.de ist der größte Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen in Deutschland. Nutzer sparen bis zu 50 Prozent und profitieren von der transparenten Darstellung der Angebote: Versicherungen und Zusatzleistungen sind auf einen Blick vergleichbar. Kunden können sich von Reisefachleuten über eine kostenlose Infoline beraten lassen. Bis 24 Stunden vor Anmietung ist die Stornierung des Mietwagens kostenfrei. 2014 kürte „FOCUS-MONEY“ das Internetportal zum 5. Mal in Folge zum „besten Mietwagenvermittler“. Beim „umfangreichsten Test“ deutscher Mietwagen-Portale erhielt es von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) und N24 in der Kategorie „Transparenz“ die Bestnote 1,3 und wurde Gesamtsieger aus 14 Portalen. Bei „Service-Champions“ erreichte billiger-mietwagen.de unter 7 Mietwagen-Vergleichsportalen Platz 1. TÜV SÜD zeichnete billiger-mietwagen.de 2014 zum 10. Mal in Folge mit dem „s@fer-shopping“-Zertifikat für geprüfte Qualität, Sicherheit und Transparenz aus. Über 180.000 Mietwagen-Kunden bewerten billiger-mietwagen.de durchschnittlich mit 4,5 von 5 Sternen.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/wohin-die-deutschen-reisen-urlaubsziele-zwischen-1955-und-2015-85389

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Allgemein

Die 100 beliebtesten Reiseziele in Deutschafland

Kölner Dom auf Platz 1, Alster Schlusslicht auf Platz 100

Die 100 beliebtesten Reiseziele in Deutschafland

80% deutscher Urlauber bevorzugen innerdeutsche Ziele, nur die restlichen 20% der Reisenden zieht es ins Ausland. Doch was sind die 100 beliebtesten touristischen Ziele? Die DZT (Deutsche Zentrale für Tourismus) hat ausschließlich ausländische Besucher befragt, was ihnen in Deutschland gefällt. Doch was mögen die Deutschen selber am liebsten in Ihrer Heimat? Hierzu haben Reisebüros auf Grund aktueller Buchungszahlen jeweils ihre Top 5 Ziele durchgegeben. Zusätzlich wurden in Telefoninterviews ca. 800 repräsentativ ausgewählte Personen nach ihren persönlichen Highlights befragt. Aus diesen Ergebnissen wurden die Top 100 Highlights in Deutschland zusammengestellt.

Im Vergleich zu den von Ausländern favorisierten Zielen bevorzugen innerdeutsche Touristen vielfach andere Highlights. Insgesamt sind nur knapp 60 der 100 Ziele deckungsgleich und keines der Ziele belegt den gleichen Rang. An der Spitze innerdeutschen Interesses liegt auf Platz Nr. 1 der Kölner Dom, gefolgt vom Brandenburger Tor auf Platz 2 und Schloss Neuschwanstein auf Platz 3. Schlusslicht bildet die Hamburger Alster mit Platz 100.

Innerhalb der Top 100 ist Berlin die Nummer 1, welches insgesamt 11 Highlights innerhalb der Top 100 stellt, gefolgt von München mit 9 und Hamburg mit 4 innerstädtischen Zielen. Die Top 100 ist ein interessantes Spiegelbild der unterschiedlichsten Interessen. Alle Urlaubsfacetten sind vertreten, die sich auf die gesamte Republik verteilen. In der Top 100 findet man 6 Kirchen, 11 kulturelle Einrichtungen wie Museen und Welterbe Listungen und 16 Schlösser und Burgen. Das größte Segment stellt die Natur, die mit 21 Listungen vertreten ist, darunter die Deutsche Alpenstraße, das Obere Mittelrheintal und die Mecklenburgische Seenplatte.

Wer sich für die genauen Platzierungen interessiert, kann sie unter www.100stopps.de nachlesen. Auf dieser Webseite wird jedes der 100 Highlights als Stopp einzeln vorgestellt, versehen mit insgesamt ca. 4.000 Farbbildern und ca. 100 Videobeiträgen, die eigens für diese Top 100 neu produziert wurden. Abgerundet wird die Webseite mit interessanten Details zum Highlight selbst und zur jeweils unmittelbaren Umgebung.

Die jetzige Listung behält ihre Gültigkeit bis Mai nächsten Jahres, wenn eine neue Reihenfolge der dann beliebtesten 100 Ziele in Deutschland gewählt werden kann.

Mediale Durchführung und Aufbereitung von Marktuntersuchungen im Kundenauftrag

Kontakt
Media 24 GmbH
Herr Joe Berger
Ernst-Weyden-Str. 13
51105 Köln
0221 888 9590
berger@media24.de
http://www.100stopps.de

Allgemein

Aktuelle Ausgabe des Hotelpreisbarometers von HotelsCombined

Die europäischen Hotelpreise 2013
Aktuelle Ausgabe des Hotelpreisbarometers:

– Zürich teuerste Stadt mit rund 136 Euro pro Zimmer und Nacht
– Porto mit 44 Euro am günstigsten
– London beliebtestes Reiseziel

Im Kopf-an-Kopf-Rennen um die höchsten Hotelpreise 2013 in Europa bleibt Zürich weiterhin auf der Pole-Position. Die Schweizer Metropole war mit durchschnittlich 136 Euro pro Nacht und Zimmer die kostspieligste Reisedestination Europas im vergangenen Jahr. Ganz im Gegensatz zu Porto: Hier kostete ein Hotelzimmer durchschnittlich nur 45 Euro. Zu diesen Ergebnissen kommt das aktuelle Hotelpreisbarometer von HotelsCombined. Für das Barometer haben die Experten des weltweiten Hotelpreisvergleichsportals die durchschnittlichen Übernachtungskosten im Gesamtjahr 2013 für die meistgebuchten europäischen Städte miteinander verglichen.

Bei Reisezielen mit hohem Spaß-Faktor müssen Urlauber tiefer in die Tasche greifen
Nicht nur Destinationen wie Zürich, London und Paris sind in der Top10-Liste der teuersten Reisedestinationen vertreten. Auch weniger bekannte Reiseziele wie Marne-la-Vallee reihen sich in das Ranking ein. Jedoch befindet sich hier das Disneyland Resort Paris in der Nähe und so waren Gäste 2013 bereit, Hotelpreise von durchschnittlich 113 Euro pro Zimmer und Nacht in Kauf zu nehmen. Auch in München spiegelt sich die weltweite Attraktivität des Oktoberfestes in den Hotelpreisen wieder. So zahlten Urlauber zwischen dem 21. September und 06. Oktober 2013 rund 200 Euro pro Zimmer und Nacht, während der Durchschnittspreis für das Gesamtjahr 2013 bei 113 Euro lag.

Städte mit den höchsten Hotelpreisen
(Durchschnittspreis 2013 pro Nacht/Zimmer)
1. Zürich (Schweiz) – 136 EUR
2. London (Großbritannien) – 124 EUR
3. Venedig (Italien) – 122 EUR
4. Paris (Frankreich) – 116 EUR
5. Stockholm (Schweden) – 115 EUR
6. Oslo (Norwegen) – 114 EUR
7. Marne-la-Vallee (Frankreich) – 113 EUR
8. München (Deutschland) – 113 EUR
9. Kopenhagen (Dänemark) – 112 EUR
10. Amsterdam (Niederlande) – 104 EUR

Auch 2013 wirkte sich die wirtschaftliche Lage auf die Hotelpreise aus
In den krisengeschüttelten Mittelmeerländern wie Portugal, Griechenland und Spanien konnten Urlauber im vergangenen Jahr verhältnismäßig günstig Urlaub machen. Gerade mal 62 EUR kostete eine Hotelübernachtung durchschnittlich in der spanischen Küstenstadt Valencia. „Dass die Eurokrise in vielen Destinationen ihre Spuren hinterließ, war für Urlauber im vergangenen Jahr von Vorteil. So war in attraktiven Reisezielen wie Porto noch das ein oder andere Hotelschnäppchen zu holen,“ so Carmen Zauss, Market Managerin Deutschland bei HotelsCombined. Auch die Sehenswürdigkeiten osteuropäischer Städte wie Riga, Krakau oder Budapest ließen sich 2013 mit einem geringen Reisebudget erkunden.

Städte mit den niedrigsten Hotelpreisen
(Durchschnittspreis 2013 pro Nacht/Zimmer)
1. Porto (Portugal) – 45 EUR
2. Riga (Lettland)- 56 EUR
3. Krakau (Polen) – 58 EUR
4. Warschau (Polen) – 58 EUR
5. Budapest (Ungarn) – 58 EUR
6. Valencia (Spanien) – 58 EUR
7. Malagá (Spanien) – 62 EUR
8. Athen (Griechenland) – 62 EUR
9. Birmingham (Großbritannien) – 64 EUR
10. Tallinn (Lettland) – 65 EUR

Berlin schafft es unter die TOP10 der beliebtesten Reisedestinationen Europas
Das beliebteste europäische Reiseziel der weltweiten Nutzer von HotelsCombined war auch nach dem Erlöschen des Olympischen Feuers London. Zahlreiche Suchanfragen gingen 2013 aber auch nach Berlin. Somit schaffte es die Hauptstadt auf Rang 8.

Die 10 beliebtesten Städte Europas nach Anzahl der Buchungen
(Durchschnittspreis 2013 pro Nacht/Zimmer)
1. London (Großbritannien) – 124 EUR
2. Paris (Frankreich) – 117 EUR
3. Rom (Italien) – 87 EUR
4. Barcelona (Spanien) – 90 EUR
5. Dublin (Irland) – 77 EUR
6. Amsterdam (Niederlande) – 104 EUR
7. Mailand (Italien) – 91 EUR
8. Berlin (Deutschland) – 77 EUR
9. Edinburgh (Schottland) – 94 EUR
10. Manchester (Großbritannien) – 86 EUR

Beliebtestes Reiseziel, günstigsten Preise – das gibt es nur in Berlin
Mehr als 300 Millionen Nutzer haben Berlin 2013 zum beliebtesten Reiseziel in Deutschland gemacht. Preislich hatte der Touristenansturm aber kaum negative Auswirkungen für die Hotelgäste: Mit durchschnittlich 77 Euro pro Zimmer und Nacht war Berlin im vergangenen Jahr ein wahres Städtereise-Schnäppchen. Im Vergleich dazu mussten Besucher der bayrischen Landeshauptstadt weitaus tiefer in die Tasche greifen, denn Münchner Hoteliers verlangten rund 113 Euro pro Zimmer und Nacht.

Die 5 beliebtesten deutschen Reiseziele nach Anzahl der Buchungen
(Durchschnittspreis 2013 pro Nacht/Zimmer)
1. Berlin – 77 EUR
2. München – 113 EUR
3. Frankfurt am Main – 94 EUR
4. Hamburg – 89 EUR
5. Düsseldorf – 87 EUR

Über HotelsCombined
HotelsCombined ist eines der weltweit führenden Vergleichsportale für Hotelpreise. Mit ihrem unabhängigen Preisvergleich bietet die Suchmaschine Transparenz bei der Hotelsuche und ermöglicht es Reisenden so, einfach und schnell die besten Hotelangebote der größten Online-Reiseanbieter aufzuspüren. HotelsCombined durchsucht Hunderte von Partnerseiten und Hotelketten, wie z. B. Hotels.com, ebookers.com und Best Western, in Echtzeit und aggregiert so aktuelle Preise und Verfügbarkeiten. Jährlich nutzen mehr als 300 Millionen User HotelsCombined, die dort Angebote von über 450.000 Hotels in mehr als 120.000 Reisezielen auffinden und von Rabatten von bis zu 80% profitieren. HotelsCombined ist in über 40 Sprachen verfügbar und bietet Bezahlmöglichkeiten in 120 Währungen.www.hotelscombined.de

Pressebüro HotelsCombined Deutschland c/o public link GmbH
Anita Carstensen
Albrechtstraße 14
10117 Berlin
+ 49(0)30 4431 8824
hotelscombined@publiclink.de
http://www.hotelscombined.de