Tag Archives: Roadshow

Allgemein

Kii Audio bietet drei zusätzliche Möglichkeiten, das Kii THREE BXT System live zu erleben

Kii Audio bietet drei zusätzliche Möglichkeiten, das Kii THREE BXT System live zu erleben

Kii Audio mit Live-Präsentation seines Kii THREE BXT Systems

Mit einer Tour durch Deutschland bietet Kii Audio die Möglichkeit, die innovativen Standlautsprecher Kii THREE BXT mit eigenen Ohren zu hören. Im Rahmen dieser Tour und in Zusammenarbeit mit den lokalen Händlern können audiophile Genießer die Qualitäten der Active Wave Focusing Technologie von Kii Audio selbst erfahren. Mit den Unternehmen Stereofluss in Hamburg, Alex Giese GmbH in Hannover und Gogler Hifi und Video Technik in Freiburg wurde die Tour um drei Standorte erweitert.

Bergisch Gladbach, 25. Juli 2018 – Seit Juni ist Kii Audio mit dem innovativen System Kii THREE BXT in Deutschland unterwegs und bietet interessierten Hörern an verschiedenen Standorten die Möglichkeit, die aufregenden Standlautsprecher selbst zu hören. Nun wurde die Tour um drei zusätzliche Termine in Hannover, Hamburg und Freiburg erweitert.

Kii THREE BXT für unvergleichliche Kii Experience live erleben
Für Ingenieure und Techniker sind Messprotokolle von entscheidender Bedeutung, der audiophile Musikhörer vertraut aber oft lieber auf das eigene Gehör. Kii Audio geben allen Interessierten die Möglichkeit, sich mit eigenen Ohren vom grandiosen Klang des aufregenden und innovativen Systems Kii THREE BXT zu überzeugen. Bislang bereiste Kii Audio bereits Stuttgart, Leipzig, Neu Isenburg, Heidelberg, Berlin und Sulz am Neckar. Weitere Stopps sind für Geeste-Dalum, München, Hannover, Hamburg und Freiburg geplant.

Mehr Sound aus mehr Treibern: Kii THREE BXT
Mit dem Kompaktlautsprecher Kii THREE hat Kii Audio bereits unzählige Kunden begeistert. Auf den immer wieder geäußerten Wunsch nach einer Standlautsprecher-Version des innovativen Systems reagierte das Unternehmen mit dem cleveren BXT Modul. Diese Erweiterung lässt sich problemlos an bereits bestehende Kii THREE Kompaktlautsprecher andocken, sodass ein ganzheitliches Gesamtsystem entsteht. Das BXT Modul fügt jeder Seite acht Treiber zusätzlich zu den sechs Treibern des Grundmodells hinzu, die von ebenso vielen Ncore Class D Endstufen angeschoben werden. Dadurch erreicht die Kii THREE mit der BXT Erweiterung ein noch höheres Klangniveau. Die Active Wave Focusing Technologie kontrolliert alle Treiber dabei so, dass die Schallabstrahlung nach vorne konzentriert wird. Dadurch entstehen keine störenden Reflexionen von der Wand hinter den Lautsprechern – das Ergebnis ist ein besonders klarer Sound mit einer großen Klangbühne und herausragender Impulswiedergabe.

Zusätzliche Daten in Hannover, Hamburg und Freiburg
Die Kii THREE BXT Tour führt Kii Audio zu Händlern in ganz Deutschland. Vor Ort kann das System mit ausgesuchten Demo-Tracks oder eigenen Musikwünschen probegehört werden. Für weitere Fragen stehen Kii Audio Spezialisten bereit. Einzelheiten zu den verschiedenen Veranstaltungen sind über die Webseiten der jeweiligen Händler verfügbar. Der aktuelle Stand der Termine ist auf www.kiiaudio.com/events abrufbar.

14.-15.08.2018 – Cosse GmbH, Geeste-Dalum
www.cosse.de

13.-14.09.2018 – HECstore, München
www.hecstore.de

21.09.2018 – Stereofluss, Hamburg
www.stereofluss.de

12.-13.10.2018 – Alex Giese GmbH, Hannover
www.alexgiese.de

19.-20.10.2018 – Gogler Hifi und Video Technik, Freiburg
www.hifi-gogler.de

29.11.-01.12.2018 – HECstore, München
(Kii THREE Home Cinema Event)
www.hecstore.de

Einen kompakten Lautsprecher bauen, der klingt wie ein großes, fest installiertes System – das war das Ziel von Kii Audio bei der Gründung der Firma 2014. Mit der THREE ist dem Unternehmen mit Sitz in Bergisch Gladbach dieses Meisterstück gelungen. Dabei ist das Konzept der THREE nicht die erste kleine Revolution, an der Chef-Entwickler und Kii-Mitgründer Bruno Putzeys maßgeblich beteiligt war: Mit seinen Entwicklungen UcD und Ncore brachte er die Class-D-Verstärkertechnik entscheidend voran. Allen Mitarbeitern gemein ist die Leidenschaft für gute Musik und das Streben nach der absolut perfekten Wiedergabe – diese Philosophie spürt man in jedem Produkt von Kii Audio.
www.kiiaudio.com

Firmenkontakt
Kii Audio GmbH
Christian Reichardt
Drosselweg 45
51467 Bergisch-Gladbach
+49 (0) 2202 – 2356289
cr@kii.audio
http://www.kiiaudio.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911 – 310 910-0
0911 – 310 910-99
kiiaudio@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Allgemein

Rückschau auf die „Controlware Automated Networks Roadshow 2018“

Dietzenbach, 20. Juni 2018 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, stellte auf der „Automated Networks Roadshow“ im Juni 2018 innovative Software-Defined Networking-Lösungen für Campus- und WAN-Umgebungen vor. Rund 120 Netzwerk-, Security- und IT-Management-Experten namhafter Unternehmen nutzten die Termine in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Kassel, München und Stuttgart, um sich unter anderem über Campus-Fabrics, Stealth-Networks, Network-Analytics und SD-WAN zu informieren.

Im Zuge der digitalen Transformation rücken nach dem Einzug von Software-Defined Lösungen im Rechenzentrum nun auch Software-gesteuerte Campus-Infrastrukturen (SD-Campus) und Weitverkehrsnetze (SD-WAN) in den Fokus der Unternehmen. Die agilen und stabilen LAN-, WAN- und RZ-Infrastrukturen ermöglichen es Data Center-Betreibern, ihre Systeme mit minimalem Verwaltungsaufwand an neue Anforderungen anzupassen und höchste Sicherheit zu gewährleisten. Hinzu kommt, dass der Einsatz von SD-Technologien eine wichtige Weichenstellung für die weitere Prozessautomatisierung darstellt – und damit unerlässlich ist, um die steigende Komplexität der Netzwerke zu beherrschen.

Im Rahmen der „Automated Networks Roadshow 2018“ zeigten die Controlware Experten gemeinsam mit den Herstellerpartnern Cisco, Extreme Networks und Riverbed anhand praktischer Beispiele, welche Möglichkeiten und Vorteile moderne Automatisierungslösungen bieten. Die Teilnehmer erfuhren unter anderem, wie innovative SD-Campus- und SD-WAN-Systeme schon heute dazu beitragen,

– den IT-Betrieb produktiv zu gestalten und Änderungen schnell und fehlerfrei umzusetzen.
– Netzwerke applikationsoptimiert zu konfigurieren und ihre Zuverlässigkeit und Elastizität zu erhöhen.
– die Sicherheit von Netzwerken signifikant zu verbessern und die durchgängige Einhaltung der Unternehmensrichtlinien sicherzustellen.

„Viele unserer Kunden haben mit der Virtualisierung und Standardisierung ihrer IT den Grundstein für einen automatisierten Data Center-Betrieb gelegt. Nun gilt es, die Möglichkeiten innovativer SD-Konzepte auch über das Rechenzentrum hinaus umzusetzen“, erklärt Rolf Bachmann, Head of Network Solutions Business Development bei Controlware. „Die Teilnehmer konnten sich davon überzeugen, dass die Lösungen bereits einen hohen Reifegrad erreicht haben – und dass wir als Systemintegrator ein kompetenter und erfahrener Partner für die Modernisierung von Campus- und WAN-Umgebungen sind. Die rege Teilnahme unserer Kunden aus Industrie- und Versorgungsunternehmen, Banken, Behörden, Bildungseinrichtungen und vielen weiteren Branchen zeigt das große Interesse an diesen Themen.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Praxis statt Theorie: IT-Notfallplanung, ISMS und NAC live erleben

CONTECHNET und macmon secure veranstalten Roadshow

Hannover, 07. Juni 2018 – Der deutsche Softwarehersteller CONTECHNET lädt gemeinsam mit der macmon secure GmbH zur deutschlandweiten Roadshow ein. Die Events richten sich an Interessenten aus dem IT-Security-Umfeld. Am 19. Juni in Hamburg und am 20. Juni in München haben diese die Möglichkeit, die Bereiche IT-Notfallplanung, Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) und Network Access Control (NAC) lebendig und praxisnah kennenzulernen. In ungezwungener Stammtisch-Atmosphäre können sich die Teilnehmer mit den Experten vor Ort austauschen.

Warum macht Network Access Control das Leben leichter? Wie kann ich IT-Notfälle effektiv bewältigen? Wie kann mir ein ISMS dabei helfen, meine Geschäftsprozesse zu straffen und damit Kosten einzusparen? – Fragen, auf die die Experten von CONTECHNET und macmon die passende Antwort haben. An den jeweiligen Veranstaltungstagen gehen sie auf die Fragen der Teilnehmer ein und stehen ihnen Rede und Antwort.

Networking in lockerer Atmosphäre
Die beiden Experten stellen ihre Lösungen live und in Aktion vor: INDART Professional® für IT-Notfallplanung sowie die ISMS-Software INDITOR® der CONTECHNET-Suite und die macmon NAC-Lösung. Die Live-Demonstration verdeutlicht außerdem das Zusammenspiel der Technologien. So erleben die Teilnehmer die Softwarelösungen im Einsatz und können Fragen aus der Praxis direkt mit den Herstellern vor Ort klären.

„Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass für eine erfolgreiche Roadshow Softwarelösungen im praktischen Einsatz nähergebracht werden sollten. Weiterhin möchten wir den Teilnehmern anschließend eine praxisnahe Austauschmöglichkeit in lockerer Atmosphäre bieten“, sagt Jörg Kretzschmar, Senior Consultant bei CONTECHNET. „Dieses Vorgehen hat sich bereits in den letzten beiden Jahren bewährt und stieß durchweg auf positive Resonanz.“

Unter https://www.contechnet.de/index.php/de/support/it-notfallplanung-isms-nac erhalten Interessierte weitere Informationen zur Roadshow und können sich für die kostenlosen Veranstaltungen anmelden.

Über CONTECHNET Ltd.:
Inspiriert durch langjährige Erfahrungen im Bereich IT-Management, IT-Notfallplanung und IT-Technologie, wurde die CONTECHNET Ltd. im Jahr 2007 in der Region Hannover gegründet. Mit der CONTECHNET-Suite, bestehend aus INDART Professional®, INDITOR® BSI, INDITOR® ISO und INSCAN®, sind die Unternehmensinformationen in sicheren Händen. Im Fokus steht der Wunsch nach hoher Kundenzufriedenheit und dem homogenen Zusammenwirken von spezialisierten Fachkenntnissen, Innovationskraft und Kreativität. Weitere Informationen unter www.contechnet.de

Firmenkontakt
CONTECHNET Ltd.
Margarita Schermann
Mehrumer Straße 8 c + d
31319 Sehnde
+49 5138 70255-16
+49 5138 70255-29
margarita.schermann@contechnet.de
http://www.contechnet.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 26 61-91 26 0-0
+49 26 61-91 26 0-29
contechnet@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Allgemein

pds Stadiontour durch Deutschland – Impulse für ein digitales Handwerk

Handfestes Wissen mit Ausblick in die Zukunft des Handwerks

pds Stadiontour durch Deutschland - Impulse für ein digitales Handwerk

pds setzt mit bundesweiter Stadiontour nachhaltige Impulse für ein digitales Handwerk (Bildquelle: pds GmbH)

„Antrieb. Software. Mittelstand.“ – Mit diesen drei Fundamenten als Leitbild entwickelte der Spezialist für Cloud- und App-fähige Handwerkersoftware pds die bundesweite Roadshow „pds Impuls @ Stadion“, welche Unternehmen aus dem mittelständischen Handwerk einen richtungsweisenden Impuls und Antrieb in Richtung Digitalisierung der Arbeitswelt gab. In fünf Bundesligastadien zeigte pds nicht nur umfassende Einblicke in den Handwerksbetrieb von morgen, sondern auch in mehreren praxisorientierten Workshops, wie sich mittelständische Handwerksbetriebe schon heute für die digitalen Anforderungen rüsten können. Im direkten Dialog mit Kunden und Interessenten aus dem Bau- und Baunebengewerbe vermittelte das pds Team die Chancen der Digitalisierung an Beispielen des Tagesgeschäftes, die deutlich machten, wie grundlegend sich die Arbeit im Handwerk durch Vernetzung, mobile Kommunikation, Big Data und Agilität verändert.

München, Frankfurt, Hamburg, Dortmund und Leipzig – das waren die fünf Stationen der pds Veranstaltungsreihe „pds Impuls @ Stadion“. Als führender Spezialist für zukunftsweisende Handwerker-Lösungen hat die pds GmbH mit der Roadshow durch die fünf Bundesligastadien eine exklusive Kommunikations- und Informationsplattform geschaffen, um Kunden und Interessenten über die digitale Zukunft im Handwerk zu informieren und ihnen als Sparring-Partner den Weg zum effizienten Handwerksbetrieb zu ebnen.

Miteinander, durch mobile Handwerker-Apps vernetzte Monteure, 360°-Projektcontrolling über pds Portal sowie die Digitalisierung von Betriebsabläufen in der Lohn- und Finanzbuchhaltung, der Projektverwaltung oder in der Materialverwaltung wurden von pds in interaktiven Workshops spannend aufbereitet und gaben Impulse zur gezielten Umsetzung individueller Digitalisierungsstrategien. Zudem wurde anhand von praxisorientierten Anwendungsbeispielen aufgezeigt, welchen konkreten Mehrwert die drei Megatrends fürs Handwerk, „Augmented Reality“ (AR), „Internet of Things“ (IoT) und künstliche Intelligenz (KI), schon heute für das Tagesgeschäft bieten und welche die nächsten Schritte auf dem Weg in die digitale Zukunft sein werden. Der Tagesablauf bot den Besuchern dabei genügend Raum für Gespräche zur eigenen Standortbestimmung und den fachlichen Austausch mit den Experten von pds und pds Partnern. „Wir sehen uns als ganzheitlichen Strategie-, System- und Technologie-Partner unserer Kunden bei der Umsetzung der Digitalisierung. Dass wir mit diesem Ansatz richtig liegen, zeigt das Vertrauen, das unsere Kunden uns über viele Jahre schenken, sowie die durchgängig hohe Besucherzahl unserer Veranstaltungsreihe“, so pds Geschäftsführer Matthias Böcker.

Stefan Kuntz, ehemaliger Fußball-Nationalspieler, Bundesliga-Torschützenkönig, Europameister und heutiger Cheftrainer der U21-Nationalmannschaft schlug zum Abschluss der impulsgebenden Vorträge einen Bogen vom Profisport zur Wirtschaft und erläuterte die gemeinsamen Erfolgsfaktoren, die zwischen Erfolg und Misserfolg entscheiden. Eingewoben in illustre Geschichten aus seinem Leben als Profi-Sportler und Erfolgs-Trainer beschrieb er die Relevanz von Teamwork, Konfliktmanagement, effizienter Kommunikation und Agilität, um Hand in Hand ein gemeinsames Ziel zu erreichen. „Das Feedback unserer Gäste zu dem Tag, sowohl inhaltlich zu den gezeigten Themen, wie auch organisatorisch zum Rahmen der Veranstaltung, war überragend und zeigt uns erneut, wie wichtig im Handwerk der persönliche Austausch bei Themen rund um den digitalen Wandel ist. Wir freuen uns, damit einen wichtigen Impuls für unsere Kunden und Interessenten zur erfolgreichen Digitalisierung des Handwerks zu setzen und diese Eventreihe auch in Zukunft fortzusetzen und weiterzuentwickeln“, resümiert pds Marketing-Leiterin Sarah Tietjen.

Die pds GmbH ist führender Anbieter für Handwerkersoftware im Bau- und Baunebengewerbe. Mehr als 185 auf Branchen- und kaufmännische Lösungen spezialisierte Mitarbeiter arbeiten im niedersächsischen Rotenburg (Wümme) an der stetigen Weiterentwicklung der Softwareprodukte für Handwerksbetriebe. Seit der Firmengründung 1973 liegt der Fokus auf der Entwicklung von Software mit Branchenanforderungen sowie allen gewerkspezifischen Besonderheiten des Baugewerbes. Neben klassischer ERP-Software mit Auftragsabwicklung und betrieblichem Rechnungswesen (inkl. eines Baulohns) beinhalten pds Lösungen auch mobile Apps für die Baustelle, wie mobiler Kundendienst- und Wartungsservice, Fahrzeugortung und Baustellenzeiterfassung. Die zukunftsweisende Technologie der pds Software gibt den ca. 3.000 mittelständischen pds Anwenderunternehmen die Sicherheit, auch in Zeiten der Cloud einen langfristig orientierten und zuverlässigen Partner an der Seite zu haben. Die Implementierung und Schulung der Software ermöglichen die pds Partner in Kombination mit den pds Seminarzentren in Rotenburg, Frankfurt/Main, Weinstadt b. Stuttgart und München. Für eine ganzheitliche Vor-Ort-Betreuung und Implementierung aller IT-Themen sorgen 20 pds Partnerunternehmen.

Firmenkontakt
pds GmbH
Sarah Tietjen
Mühlenstr. 22-24
27356 Rotenburg
+49 (0) 4261 – 855-304
+49 (0) 4261 – 855-371
marketing@pds.de
http://www.pds.de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10 – 12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
+49 (0) 40-800 80 990-99
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Allgemein

Roadshow Agilität: eintägige Agile Awareness Workshops

In einer bundesweiten Workshop-Reihe vermittelt Dr. Kraus & Partner Entscheidern das erforderliche Know-how, um bei Bedarf Projekte zur Steigerung der Agilität in ihren Unternehmen zu planen.

Roadshow Agilität: eintägige Agile Awareness Workshops

Agilität Beratung: Dr. Kraus & Partner

Alle Unternehmen reden branchenübergreifend davon, agiler zu werden. Doch was bedeutet Agilität eigentlich, und was hätten wir davon, agiler zu sein? Und wie können wir dieses Ziel erreichen? Das ist vielen Entscheidern unklar.

Deshalb startet die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, die viele Agilitäts-Projekte in Unternehmen betreut und unter anderem „Agile Coaches“ ausbildet, am 22. Mai eine bundesweite Roadshow zum Themenkomplex Agilität. In deren Rahmen führt sie in den Städten Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und Stuttgart sogenannte Agile Awareness Workshops durch.

In diesen Workshops wird den Teilnehmern ein Bewusstsein für die Vor- und Nachteile einer agilen Unternehmens- und Führungskultur sowie agilen Arbeitsformen und -strukturen vermittelt. Außerdem werden sie dazu befähigt, einzuschätzen, in welchen Bereichen ihr Unternehmen bereits agil ist und wo eventuell noch ein Veränderungs- bzw. Entwicklungsbedarf besteht.

In den eintägigen Awareness-Workshops und -Trainings lernen die Teilnehmer auch, die agilen Prinzipien und Arbeitsweisen kennen und einzuschätzen, wann deren Einsatz Sinn macht und wann nicht. Außerdem reflektieren die teilnehmenden Führungskräfte, was deren Einführung für ihren Führungsalltag bedeuten würde und welche Maßnahmen ergriffen werden müssten, um durch agile Prinzipien den Business-Erfolg zu erhöhen.

Fragen und Themen, die in diesem Kontext erörtert werden, sind unter anderem:
-„Agilität: Was zum Teufel ist das? Vorurteile und Missverständnisse?“,
-„Warum ist Agilität aktuell so ein Hype? Wann macht Agilität warum Sinn?“,
-„Agile Prinzipien und Dimensionen“,
-„Agile Planung“,
-„Agile Check-up: Reflektion der Agilität des eigenen Unternehmens/Bereichs“,
-„Scrum: Ursprung und Prinzip der Methodik“ und „Skalierbarkeit von agilen Ansätzen: Safe Framework“.
Zudem erstellen die Teilnehmer für ihren Verantwortungsbereich einen Aktionsplan: Was nehme ich mir ab morgen vor?

Die Teilnahme an den eintägigen Workshops in Berlin (25. September), Frankfurt (29. Mai und 18. Oktober), Hamburg (22. Mai), Köln (20. November) und Stuttgart (21. August) kostet jeweils 350,- Euro (+ MwSt.) pro Person.

Nähere Infos finden Interessierte auf der Webseite von Dr. Kraus & Partner (www.kraus-und-partner.de) in der Unterrubrik „Academy & Events“ der Rubrik „Für Kunden“. Sie können auch die K&P-Beraterin Katja von Bergen kontaktieren (Tel.: 0163-267 30 18; Email: katja.vonbergen@krauspartner.de). Sofern gewünscht führt Dr. Kraus & Partner die Workshops auch firmenintern durch.
22. Mai eine bundesweite

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, unterstützt Unternehmen weltweit beim Planen, Durchführen, Steuern und Evaluieren von strukturellen und kulturellen Veränderungsprozessen. Die Changemanagement-Experten vermitteln den Mitarbeitern von Unternehmen außerdem die erforderliche Haltung sowie die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die aus Wandel resultierenden Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Für die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner arbeiten über 100 Trainer, Berater und Projektmanager weltweit. Ihr geschäftsführender Gesellschafter ist der diplomierte Wirtschaftsingenieur Dr. Georg Kraus, der an der TH Karlsruhe zum Thema Projektmanagement promovierte und seit 1994 Lehrbeauftragter an der Universität Karlsruhe, der IAE in Aix-en-provence und der technischen Universität Clausthal ist. Die Unternehmensberatung veranstaltet jährlich ein European Change Forum ( www.europeanchangeforum.org).

Firmenkontakt
Dr. Kraus & Partner
Katja von Bergen
Werner-von-Siemens-Str. 2-6
76646 Bruchsal
0049-7251-989034
katja.vonbergen@krauspartner.de
http://www.kraus-und-partner.de

Pressekontakt
Die Profilberater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Allgemein

Anti-Sturz-Tag 2018: Veranstaltungsreihe zur Sturzprävention

Auftakt bei Seniorenmesse „Die 66“ am 20.4.2018 in München

Anti-Sturz-Tag 2018: Veranstaltungsreihe zur Sturzprävention

(Bildquelle: SALJOL GmbH)

Eine Veranstaltungsreihe zur Sturzprävention, der „Anti-Sturz-Tag“, startet am 20. April 2018 während der Seniorenmesse „Die 66“ in München. Die Aktionsgemeinschaft „Weniger Stürze zuhause!“ hat diese Roadshow konzipiert, um sturzgefährdeten Menschen einfach, schnell und unkompliziert zu zeigen, wie Stürze im Haushalt vermieden werden können. Insbesondere ältere Menschen sind gefährdet: Im Schnitt stürzt ein Drittel der über 65-Jährigen und die Hälfte der über 80-Jährigen einmal im Jahr – oft mit schmerzhaften und lebensverändernden Folgen, wenn dadurch der Weg in die Pflegebedürftigkeit beginnt. Einfache bauliche Veränderungen, sinnvolle Hilfsmittel und eine geschärfte Aufmerksamkeit für Stolperfallen im Haus können dazu beitragen, die Sturzgefahr zu verringern und ein selbstbestimmtes Leben zu erhalten.

Beim Anti-Sturz-Tag gibt es daher einen Anti-Sturz-Parcours, den Interessenten zusammen mit einem Trainer durchlaufen können. Er richtet sich sowohl an sturzgefährdete Personen, als auch an Angehörige und Mitarbeiter/innen von Pflegediensten und Seniorenzentren. An sieben Stationen, die analog zu den entsprechenden Bereichen im Haus aufgebaut sind, werden in diesem Parcours die wichtigsten Sturzauslöser erklärt. Außerdem wird aufgezeigt, welche Lösungsmöglichkeiten an jeder speziellen Stelle im Haushalt sinnvoll sind. Der Parcours umfasst u. a. die Stationen Treppen und Hausflur, Küche und Esszimmer, Wohnen und Schlafen sowie Bad und WC. Ergänzend wurden elf einfache Anti-Sturz-Regeln, die die wesentlichen Aspekte zur Sturzvermeidung auflisten, zusammengetragen. Auch diese werden im Parcours erläutert. Wer den Parcours durchlaufen hat, erhält ein Zertifikat sowie einen Anti-Sturz-Button.

Spezialisierte Aktionsgemeinschaft

Der Anti-Sturz-Tag wird getragen von der Aktionsgemeinschaft „Weniger Stürze zuhause!“, einer Gruppe von Firmen und Institutionen, die sich u. a. auf das Thema Sturzprävention im Seniorenhaushalt spezialisiert haben: der Hilfsmittelhersteller SALJOL, der Handlauf-Spezialist Flexo, der Hersteller spezieller Griffsysteme delficare, die Deutsche Seniorenliga e. V. sowie die GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik mbH.

Wie man Stürze vermeidet

Die Experten präsentieren in der Roadshow ihre Lösungen für ein sturzfreies Leben zuhause. Dazu gehören beispielweise die richtigen Handläufe an sinnvollen Stellen, ein Indoor-Rollator als mobile Unterstützung beim Gehen und Sitzen sowie spezielle Sessel mit eingebauter Aufstehhilfe. Im Bad sind besondere Griffsysteme, ein Rutschschutz sowie eigens für hilfsbedürftige Menschen konzipierte Duschhocker sinnvoll. Neben diesen Produkten, die das Leben sicherer machen sollen, geht es beim Anti-Sturz-Tag auch darum, typische Stolperfallen selbst zu erkennen sowie die persönlichen Sturzgefahren zu identifizieren. Dazu gehört, die eigenen Möglichkeiten und die Tagesform richtig zu bewerten und zu berücksichtigen.

Auftakt im April – Roadshow mit vielen weitere Terminen

Der Anti-Sturz-Tag beginnt auf der Messe „Die 66“, die vom 20.-22. April 2018 in München (Stand A5:604) stattfindet. Weitere Veranstaltungen finden während der Fürstenfelder Gesundheitstage (16. + 17. Juni, Fürstenfeldbruck) sowie der Internationalen Reha-, Pflege- und Mobilitätsmesse für Alle – IRMA (22.-24. Juni, Hamburg) statt. Außerdem sollen in diesem Jahr viele weitere Veranstaltungen überall in Deutschland durchgeführt werden: U. a. in Seniorenzentren, bei Stadtfesten und beim Tag der offenen Tür von Sanitätshäusern. „Jeder der einen Anti-Sturz-Tag ausrichten möchte, kann sich mit uns in Verbindung setzen“, erklärt Thomas Appel, Geschäftsführer des Mitinitiators SALJOL GmbH. Details zu den Veranstaltungen werden ab dem 20. April 2018 auf der Website www.anti-sturz-tag.de veröffentlicht.

SALJOL. Immer weiter.
SALJOL ist ein junges Unternehmen mit Sitz im bayerischen Fürstenfeldbruck, das sich zum Ziel gesetzt hat, bewährte Hilfsmittel besser, komfortabler und individueller zu machen als bisher. In diesem innovativen Startup haben sich branchenbekannte Hilfsmittelprofis mit langjähriger Erfahrung zusammengefunden, die bei ihren Entwicklungen die Bedürfnisse der Menschen in den Vordergrund stellen, und sie nicht nur als Patienten sehen wollen. Deshalb sollen ihre neuen Hilfsmittel nicht nur helfen, sondern Freude bereiten und Würde verleihen. „Immer weiter.“ So lautet das Credo dieses ambitionierten Teams. Denn es setzt seine Erfahrung zum Nutzen der Kunden ein, denkt jedes Produkt weiter und entwickelt so Hilfsmittel mit Mehrwert. Der Firmenname SALJOL kombiniert die Abkürzungen von „Spaß am Leben“ und „Joy of Life“ und soll so bereits die Philosophie des Unternehmens zum Ausdruck bringen.

Kontakt
SALJOL GmbH
Thomas Appel
Hubertusstr. 8
82256 Fürstenfeldbruck
+49 171 4804999
hallo@saljol.de
http://www.saljol.de

Allgemein

Strategieentwicklung- und Strategieumsetzung-Roadshow

Bei acht Events im gesamten deutschsprachigen Raum erfahren (Projekt-)Manager anhand von Best Practice-Beispielen aus der Industrie, wie sie die Strategieumsetzung in ihrer Organisation effektivieren können.

Strategieentwicklung- und Strategieumsetzung-Roadshow

Beratung Strategieumsetzung: KUDERNATSCH

Wie können wir unsere Strategie bereichs- und hierarchieübergreifend erfolgreich und effektiv umsetzen? Welche Management-Systeme und (Software-)Tools können wir hierfür nutzen? Wie können wir mit Hoshin Kanri den Strategieumsetzungsprozess optimieren? Welche Strategieprojekte können uns hierbei als Best-Practices dienen? Solche Fragen beschäftigen viele Unternehmen im Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung.

Deshalb führt die Lean Managementberatung KUDERNATSCH Consulting & Solutions, Straßlach bei München, mit dem Anbieter von Strategy Execution Software i-nexus (GB) von Mitte April bis Mitte Juni 2018 acht Best Practice Sharing- und Networking-Events zum Themenkomplex „Strategieumsetzung mit Hoshin Kanri/Policy Deployment“ durch – in acht Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz: in München (18. April), Stuttgart (15. Mai), Frankfurt (16. Mai), Düsseldorf (17. Mai), Hamburg (05. Juni), Berlin (06. Juni), Zürich (14. Juni) und Wien (15. Juni).

Die Teilnahme an den eintägigen Veranstaltungen ist für Unternehmensvertreter kostenlos. Sie erfahren und erleben in ihnen sozusagen live, wie sie Strategieumsetzungsprozesse in ihren Unternehmen (noch) effektiver planen, managen, steuern und evaluieren können – anhand von Best Practice-Beispielen aus der Industrie.

Themen, über die die Strategieumsetzungsberaterin Dr. Daniela Kudernatsch und Autorin des Buchs „Hoshin Kanri – Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean-Management-Tools“ in diesem Kontext unter anderem spricht, sind „Strategie-Entwicklung: Entwicklung von echten Breakthrough- und Jahres-Zielen“, „Strategie-Kaskadierung: Cross-Funktionales Catch-Ball und Alignment“ sowie „Strategie-Umsetzung: Integriertes Management Reporting für Ziele, Kennzahlen, Initiativen und Projekte“. Zudem werden den Teilnehmern zahlreiche (Online-)Tools vorgestellt, mit denen sie den gesamten Strategieprozess, von der Strategieentwicklung bis zur -umsetzung effektivieren können.

Die Events im Rahmen der Roadshow sind für Industrievertreter konzipiert, die in ihren Unternehmen für das Thema Strategieumsetzung (mit-)verantwortlich sind – unabhängig von deren Branche und Größe sowie davon, ob sie Hoshin Kanri/Policy Deployment bereits erfolgreich einsetzen oder hiermit die Umsetzungsstärke ihrer bestehenden Management-Systeme steigern möchten.

Über das Programm der acht Events im Rahmen der Roadshow können sich interessierte Personen ausführlich auf der Webseite der Managementberatung KUDERNATSCH Consulting & Solutions informieren (www.kudernatsch.com). In diese wurde eine Landingpage für die Roadshow integriert. Dort können sich interessierte (Projekt-)Manager von Unternehmen auch online kostenfrei anmelden.

Als kleines Schmankerl werden übrigens bei den acht Veranstaltungen der Roadshow jeweils zwei exklusive Tickets für das Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger am 28. August in der Münchner Allianz Arena verlost. Dann kehrt der Ex-Bayern-Star mit seinem aktuellen Arbeitgeber Chicago Fire an seinen alten Arbeitsplatz zurück, um dort ein Spiel gegen den 1. FC Bayern München zu bestreiten.

Dr. Daniela Kudernatsch ist Inhaberin der Unternehmensberatung KUDERNATSCH Consulting & Solutions in Straßlach bei München, die Unternehmen beim Umsetzen ihrer Strategie im Betriebsalltag unterstützt.

Die promovierte Betriebswirtin Dr. Daniela Kudernatsch beschäftigte sich als eine der Ersten im gesamten deutschsprachigen Raum mit der Balanced Scorecard und war an Strategieumsetzungsprojekten in mehr als 60 Unternehmen beteiligt. Sie ist Autorin mehrerer Fachbücher zum Thema Strategieumsetzung – unter anderem mit der Balanced Scorecard. Im März 2013 erschien ihr neuestes Buch „Hoshin Kanri: Unternehmensweite Strategieumsetzung mit Lean Management-Tools“.

Firmenkontakt
KUDERNATSCH Consulting & Solutions
Dr. Daniela Kudernatsch
Waldstraße 37
82064 Straßlach bei München
+49 (0)8170. 9 22 33
info@kudernatsch.com
http://www.kudernatsch.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Allgemein

STARFACE Roadshow 2018: STARFACE UCC – beste Connections

Karlsruhe, 3. April 2018. Die STARFACE GmbH informiert ihre Fachhandelspartner im April 2018 bei einer deutschlandweiten Roadshow über die wichtigsten neuen Trends und Technologien im Bereich Unified Communications und Collaboration. Die Roadshow macht in Berlin (10.04.2018), Düsseldorf (11.04.2018), Hamburg (12.04.2018), München (17.04.2018), Frankfurt am Main (18.04.2018) und Karlsruhe (19.04.2018) Station.

„Der Unified-Communications-Markt steht nach wie vor ganz im Zeichen von All-IP und entwickelt sich auch 2018 äußerst dynamisch weiter. Dem Fachhandel steht damit eine Vielzahl spannender Ansatzpunkte offen, um sein Business nachhaltig auszubauen“, berichtet Florian Buzin, Geschäftsführer bei STARFACE. „Wir freuen uns sehr darauf, uns mit unseren Partnern über diese neuen Möglichkeiten auszutauschen – und ihnen vor Ort gemeinsam mit unseren Technologiepartnern innovative Vermarktungsmodelle für unsere Plattformen vorzustellen.“

Im Fokus der diesjährigen Roadshow steht die voranschreitende All-IP-Migration: Die Teilnehmer erfahren, wie sie ihre Kunden optimal beim Wechsel auf eine IP-basierte UCC-Plattform unterstützen und Cloud-basierte Services oder innovative Mietmodelle als Alternative zur klassischen On-Premise-Telefonie positionieren können.

Begleitet wird der Karlsruher TK-Anlagenhersteller dabei von den Technologiepartnern HFO Telecom, Snom, Gigaset und STARFACE Connect. Die Teilnehmer können sich also über alle Facetten der IP-Telefonie informieren – vom SIP-basierten Netzanschluss über die TK-Anlagentechnik und die VoIP Security bis hin zum Endgerät.

Die Roadshow-Termine im Überblick:

– 10. April 2018, Berlin, nhow Hotel Berlin, Stralauer Allee 3, 10245 Berlin

– 11. April 2018, Düsseldorf, Lindner Congress Hotel Düsseldorf, Lütticher Str. 130, 40547 Düsseldorf

– 12. April 2018, Hamburg, NH Hamburg Altona, Stresemannstr. 363-369, 22761 Hamburg

– 17. April 2018, München, Maritim Hotel München, Goethestr. 7, 80336 München

– 18. April 2018, Frankfurt am Main, Fleming’s Conference Hotel Frankfurt, Elbinger Str. 1-3, 60487 Frankfurt/Main

– 19. April 2018, Karlsruhe, ICF Eventräume Karlsruhe, Zeppelinstr. 7c, 76185 Karlsruhe

Die Roadshows beginnen jeweils um 13:30 Uhr und enden um 18:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt online unter https://www.starface.com/unternehmen/termine/

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

cobra Partner Roadshow 2018: CRM und Datenschutz

(Mynewsdesk) Ausgewählte cobra Partner gehen auf Roadshow und bieten von März bis Mai 2018 deutschlandweite Veranstaltungen zum Thema datenschutzkonformes Kundenbeziehungsmanagement an. Die Teilnehmer erhalten zudem exklusive Einblicke in die neuen Funktionen der cobra Version 2018. Interessierte können sich ab sofort unter www.cobra.de/aktuelles/messen-events für die kostenlosen Veranstaltungen anmelden. 

Wer cobra CRM schon immer live erleben wollte, hat nun die Gelegenheit dazu: In den nächsten Wochen finden deutschlandweit Veranstaltungen der cobra Partner statt. Die Teilnehmer erfahren, was bei der Umsetzung eines datenschutzkonformen Kundenbeziehungsmanagements beachtet werden soll. Neben den neuen Funktionen von cobra 2018 wird auch das brandneue Datenschutz-Modul cobra Web PRO vorgestellt, das Unternehmen optimal bei der Einholung von Werbeeinwilligungen unterstützt.

„Ich freue mich wirklich sehr über die cobra Partner Roadshow und bin mir sicher, dass die Teilnehmer sehr viel neuen Input nach Hause nehmen werden. Bei unserer eigenen Roadshow haben wir gesehen, dass die konkrete Umsetzung der DSGVO-Anforderungen Unternehmen stark beschäftigt. Alle cobra Partner, die im Rahmen dieser Roadshow Veranstaltungen anbieten, sind zertifizierte Software-Berater DATENSCHUTZ-ready! Somit stehen den Besuchern absolute Spezialisten zum Thema datenschutzkonformes Kundenbeziehungsmanagement zur Verfügung“, kommentiert Jürgen Litz, Geschäftsführer der cobra GmbH, die cobra Partner Roadshow. 

Eine Veranstaltungsübersicht, weitere Informationen sowie die Anmeldeformulare gibt es unter www.cobra.de/aktuelles/messen-events. Die Teilnahme an der cobra Partner Roadshow ist kostenlos.

cobra Partner Roadshow Termine

22. März 2018 | BOME GmbH | Kassel
23. März 2018 | AUREX GmbH | Köln
10. April 2018 | astendo GmbH | Berlin
11. April 2018 | astendo GmbH | Hannover
12. April 2018 | AUREX GmbH | Köln
19. April 2018 | RS Gesellschaft für Informationstechnik mbH & Co. KG | Remscheid
24. April 2018 | Erfolgsbüro Dilly | Köln
27. April 2018 | AUREX GmbH | Köln
03. Mai 2018 | masterplan IT GmbH | Dresden
wöchentlich | cobra Experten GmbH | Düsseldorf

Weitere Termine sind in Planung und werden auf der Webseite aktualisiert.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im cobra GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wkizhg

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/cobra-partner-roadshow-2018-crm-und-datenschutz-13330

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement. Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit über 30 Jahren innovative CRM Lösungen made in Germany. Schneller erfolgreich im Vertrieb, Marketing, Service oder in der Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninformationen abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns und unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement sowie der Optimierung von Geschäftsprozessen. Auch mobil ist cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz. Ein eigenes Hosting-Angebot sowie Mietmodelle bieten maximale Flexibilität.

Als Vorreiter der Branche gehört cobra zu den ersten Anbietern, die Datenschutzmanagement und CRM vereinen. Somit werden Unternehmen bei der Einhaltung der strengen Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung komfortabel unterstützt. In diesem Zusammenhang fordert cobra Unternehmen auf, die Anforderungen der EU-DSGVO als Chance für eine zielgerichtete Kommunikation mit Kunden und Interessenten im rechtskonformen Rahmen wahrzunehmen. 

Mit rund 250 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra kleine, mittelständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die Unimog Sparte der Daimler AG, Europa-Park oder Ergo direkt.

Firmenkontakt
cobra GmbH
Samantha Schubert
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
samantha.schubert@cobra.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/cobra-partner-roadshow-2018-crm-und-datenschutz-13330

Pressekontakt
cobra GmbH
Samantha Schubert
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
samantha.schubert@cobra.de
http://shortpr.com/wkizhg

Allgemein

Autotask & Datto Roadshow: Was bewegt MSPs 2018? Vorträge & Insights zu den wichtigsten IT-Themen

Nach ihrem Zusammenschluss laden Autotask & Datto zur ersten gemeinsamen internationalen Roadshow ein. In Deutschland macht die Roadshow in München (19. April) und Köln (15. Mai) Halt, weitere Termine sind in Planung. Auf MSPs warten spannende Vorträ

Die auf Managed Services Provider (MSPs) fokussierten Unternehmen Datto & Autotask gehen zum ersten Mal gemeinsam im In- und Ausland auf Roadshow. Jede Veranstaltung dreht sich dabei um eines: Den Erfolg von MSPs. Die Roadshow bietet Experten-Vorträge zu aktuellen
IT-Themen sowie Insights zu Business Continuity & Disaster Recovery, Ransomware, Automatisierung, Prozessoptimierung, Erfolgsstrategien und Umsatzchancen. Und das Networking kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Ebenfalls auf der Agenda stehen erste Einblicke, wie sich Autotask und Datto nach ihrem Zusammenschluss aufstellen werden und was Kunden international und im deutschsprachigen Raum von den MSP-Pionieren erwarten können. Gemeinsam sind beide Unternehmen jetzt der größte Anbieter in der MSP-Branche mit einem weltweit einzigartigen Angebot, das die Bereiche Datensicherheit und Business Management-Lösungen für IT-Dienstleister komplett abdeckt. Mit der Roadshow erfahren Teilnehmer exklusiv mehr über die Vision beider Partner, die mit 1.400 Mitarbeitern, Niederlassungen in neun Ländern und über 13.000 Kunden IT-Dienstleister dabei unterstützen, die besten MSPs für ihre Kunden zu sein.

„2018 ist von Anfang an ein aufregendes Jahr für uns“, sagt Martina Trentini, Geschäftsführerin von Datto für die DACH-Region (vormals Autotask GmbH). „Wir sind jetzt ein Unternehmen und bieten MSPs in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein einzigartiges Portfolio an Lösungen und Services, die nur ein Ziel haben: unsere Kunden nachhaltig noch erfolgreicher zu machen. Wir freuen uns sehr darauf, Kunden und Interessenten während der Roadshow einen Einblick in unsere gemeinsame Zukunftsvision zu geben und mit ihnen über die wichtigsten Trends der Branche zu sprechen.“

Nach der Veranstaltung laden Autotask & Datto die Teilnehmer zu einem gemeinsamen Mittagessen und einen Austausch in entspannter Atmosphäre ein. Für ein attraktives Rahmenprogramm und Verpflegung ist selbstverständlich gesorgt.

Die kostenlose Anmeldung zur Roadshow ist über die Websites von Autotask und Datto möglich.

Über Autotask:
Autotask bietet die weltweit führende cloudbasierte Plattform für Business Management speziell für IT-Dienstleister. Der „Smart IT“-Ansatz von Autotask verhilft Unternehmen zu einem zielgerichteten Einsatz von IT-Technologie, um die besten Ergebnisse für ihre Kunden zu erzielen. Die Autotask Software ermöglicht die Steigerung betrieblicher Effizienz, die volle Kontrolle über abrechenbare Leistungen sowie den Zugang zu Unternehmenskennzahlen, um geschäftskritische Entscheidungen voranzutreiben. Mithilfe von integrierten Best Practices und automatisierten Workflows beschleunigt Autotask Umsatzpotenziale und verbessert kontinuierlich die geleisteten Services. Autotask ist in sieben Sprachen verfügbar und wird gegenwärtig in mehr als 90 Ländern eingesetzt. Mit Hauptsitz in New York betreibt Autotask weitere Niederlassungen in Chicago, Los Angeles, München, London, Amsterdam, Peking und Sydney.

Im Dezember 2017 haben Autotask und das auf Datensicherung, Datenwiederherstellung und Business Continuity spezialisierte Unternehmen Datto ihren Zusammenschluss bekannt gegeben, durch den die einzige vollständige Business- und Technologie-Software-Plattform für MSPs entsteht.

Weitere Informationen gibt es unter www.autotask.com/de, www.datto.com/de sowie telefonisch unter Tel.: +49 (0) 89 4111 23600.

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
K. Prochnow, A. Kurz, J. Khademi
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173-926732
autotask@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
K. Prochnow
Prochnow
61476 Kronberg
06173-926732
autotask@prpkronberg.com
http://prpkronberg.de/