Tag Archives: Ruhrgebiet

Allgemein

Herz schlägt Krieg- Der neue Roman von Jörg Krämer

Ein Leben im Schatten zweier Weltkriege

Herz schlägt Krieg- Der neue Roman von Jörg Krämer

Cover Herz schlägt Krieg

Jörg KrämerHilde Niggetiet wird 1910 geboren. Ihr Vater ist Bergmann auf der Zeche Neu-Iserlohn im Städtedreieck Bochum, Dortmund, Witten. Jörg Krämer erzählt in seinem zweiten Roman ihre Lebensgeschichte: Der Blick ist dabei durchgängig auf den normalen Tagesablauf gerichtet. Ein Wenig wird der erste Weltkrieg angerissen und die schwierigen Jahre zwischen den Kriegen, als Hilde ein erster schwerer Schicksalsschlag heimsucht. Aus der dramatischen Zeit des zweiten Weltkrieges berichtet Hilde von der Kinderlandverschickung, den Bombenangriffen, und wie sie versucht während der Kriegswirren ein normales Familienleben zu führen. Ungewöhnlich für diese Zeit ist es, dass Hilde mit ihrem Geliebten durchbrennt und dafür mit der Familie bricht.
Humorvoll erzählt sie vom Hamstern in der Nachkriegszeit, wie hart sie für die Tauschgegänstände gearbeitet hat und wie viel Angst sie hatte, als sie beinahe erwischt wurde. Trotz weiterer harter Schicksalsschläge lässt sie sich nie entmutigen und bleibt immer zufrieden mit sich und dem Leben. So klingt denn auch die Geschichte versöhnlich und ruhig im Familienverbund mit ihrer Tochter und ihren Enkeln aus.

Die Geschichte hat Jörg Krämer, ein Jahrzent nach ihrem Tod, aus den auf Band gesprochenen Aufzeichnungen seiner Großmutter, Hilde Niggetiet, geformt. In ihren Aufzeichnungen hat sie die Familiengeschichte bis zum Ende des 20. Jahrhunderts festgehalten. „Herz schlägt Krieg“ setzt die Familiensaga „Im Schatten von Schlägel und Eisen“ fort.
Jörg Krämer ist 1966 in Witten geboren.
Nach Abi und einer Ausbildung zum Kommunikationselektroniker arbeitet er heute als Betreuer im offenen Strafvollzug. Nebenbei betätigt er sich als Schriftsteller: Zum Schreiben ist er durch seinen Germanischen Bärenhund „Odin“ gekommen. Seine Hobbys sind lesen, schreiben und Kampfsport.

Autor von Ruhrgebietsfamiliengeschichte, Kurzgeschichten, Fantasy, dem Standardwerk über Germanische Bärenhunde.
Informationen zu Germanischen Bärenhunden und Pyrenäenberghunden.

Kontakt
Jörg`s Bärenhund- und Storywelt
Jörg Krämer
Ruhrstr. 22
58452 Witten
02302/7075417
olivia@jgw-aschke.de
http://www.baerenhund-witten.de

Allgemein

KOCH ESSEN ist jetzt Lead-Agentur von PRIMAGAS

KOCH ESSEN ist jetzt Lead-Agentur von PRIMAGAS

Die Werbeagentur KOCH ESSEN konnte PRIMAGAS mit Ihrer Expertise im Bereich Markenführung überzeugen.

Volles Teamwork für einen optimalen Kommunikationsfluss: KOCH ESSEN gewinnt den Pitch um den deutschlandweit tätigen Flüssiggas-Experten PRIMAGAS. Um einen neuen ganzheitlichen Kommunikationsauftritt für einen der größten Versorger am Markt zu schaffen, führt KOCH ESSEN mehr als 40 kreative Köpfe aus den verschiedensten Disziplinen ins Feld – ein starkes Team, das nach Wunsch der drei Geschäftsführer weiter wachsen soll.

Über 40 Kommunikations-Experten, die 20 Sprachen flüssig rüberbringen und mehr als 500 Jahre kreative Erfahrung getankt haben: Die Werbeagentur KOCH ESSEN ist prädestiniert für die kommunikative Rundum-Betreuung von PRIMAGAS. Die drei geschäftsführenden Gesellschafter Hjalmar Bremann, Ralph Müller und Markus Wache freut’s. „Wir verfügen über alle Skills, unserem Neukunden wirksame Kommunikation auf allen Kanälen zu liefern“, erklärt Hjalmar Bremann.

So bietet KOCH ESSEN die komplette Bandbreite des ganzheitlichen Marketings – für namhafte Global Player ebenso wie regionale Start-ups. Ein echtes Erfolgsrezept: Als eine der größten Werbeagenturen im Ruhrgebiet bietet sie Leistungen von der Marken- und Kampagnen-Entwicklung über die Absatzwerbung mit Print, Funk und Film sowie strategischem Onlinemarketing. „Ein Portfolio, das wir im Laufe der Zeit stetig erweitert haben“, so Markus Wache. „Denn die Welt der Werbung ist ständig im Wandel. Da heißt es: dranbleiben. Mit vernetzten Ideen und kreativen Umsetzungen in allen Kommunikationskanälen.“

Eine dieser vernetzten Ideen war die Entwicklung einer eigenen Online-Unit, die auf kürzestem Wege alle webbasierten Kommunikationsmaßnahmen erstellt. „Zum Beispiel professionelles Screendesign, die Konzeption und Umsetzung von Websites, Social Media, SEO oder die Entwicklung von Apps, die ihren Nutzern wirklich was bringen“, zählt Hjalmar Bremann auf. „Denn crossmediales Denken und Handeln ist heute mehr als essenziell.“

Einer der Kunden, die das am besten wissen, ist der Handelskonzern METRO. KOCH ESSEN begleitet die Sparte „Cash & Carry“ schon seit über 15 Jahren. „Das macht uns stolz“, bekennt Ralph Müller. „Langjährige Zusammenarbeiten wie diese bestätigen unsere Zuverlässigkeit. Wir kennen den Kunden aus dem Effeff und bieten ihm Lösungen, die ihn immer wieder aufs Neue begeistern.“ Davon profitieren auch neuen Kunden wie PRIMAGAS, mit dem die Agentur viel vorhat.

Die Aussichten für die Zukunft sind also gut. „Aktuell haben wir offene Stellen in Kommunikations- und Screendesign, Artdirection und Text“, so Ralph Müller. „Wir freuen uns über Bewerbungen – und sind gespannt auf neue ‚Köche‘ mit guten Rezepten!“

—-

Alle Informationen zu aktuellen Stellenausschreibungen:
https://koch-essen.de/karriere/

Pressemeldung auf der Agenturseite:
https://koch-essen.de/presse/koch-essen-ist-jetzt-lead-agentur-von-primagas/

Als erfahrene Full-Service-Agentur entwickelt KOCH ESSEN passgenaue Werbe- und Marketingkonzepte
für regionale, nationale sowie internationale Kunden aus verschiedensten Branchen. Mit einer 40-köpfigen Crew von ausgewiesenen Spezialisten und einem Netzwerk renommierter Partner verfügt die Agentur über das erforderliche gestalterische, technische und logistische Know-how für jedes noch so anspruchsvolle Projekt – und das seit 1972.

Firmenkontakt
Koch Essen Kommunikation + Design GmbH
Hjalmar Bremann
Alfredstraße 61
45130 Essen
0201 89446
0201 8944888
info@koch-essen.de
https://koch-essen.de/

Pressekontakt
Koch Essen Kommunikation + Design GmbH
Ralph Müller
Alfredstraße 61
45130 Essen
0201 89446
0201 8944888
info@koch-essen.de
https://koch-essen.de/presse/

Allgemein

Virtual Reality – Made in Dortmund

Virtual Reality - Made in Dortmund

(NL/2296226037) SDC Ventures GmbH aus Dortmund entwickelt eigene Virtual Reality-Projekte und setzt mit eigenen Ideen neue Akzente auf dem VR-Markt

Dortmund, 01.02.2018: Virtual Reality ist das Zauberwort der Gegenwart. Jedermann ist fasziniert von der Technologie und räumt ihr ein, die Zukunft unserer Gesellschaft entscheidend prägen zu können. Lediglich die noch hohen Anschaffungskosten für die Virtual Reality-Brillen und die dazugehörige Hardware stehen einer größeren Verbreitung der Zukunftstechnologie im Weg.

Während die großen Hersteller, wie Intel oder HTC, die notwendige Hardware immer weiterentwickeln und verbessern, gibt es weltweit zunehmend kleinere Entwicklerteams, die innovative VR-Projekte umsetzen und neue Wege gehen. Hierzu kann man ohne falsche Bescheidenheit auch das Ruhrgebiet zählen. Verschiedene Unternehmen zwischen Rhein und Ruhr entwickeln Projekte in Virtual Reality und bringen bereits Produkte und Anwendungen zur Marktreife. Auch das Team der SDC Ventures GmbH ist diesem innovativen Weg gefolgt und hat ein in VR unbekanntes Genre erfolgreich in Virtual Reality umgesetzt.

Virtual Reality Game – Dungeons & Treasure (VR)
Das junge Entwicklerteam entwickelt ein schnelllebiges Action-Abenteuer Game für die Virtual Reality Dungeons & Treasure (VR). Konzipiert als Roquelike, begeistert es vor allem durch eine sehr lange Spielzeit und durch fast unendliche Möglichkeiten der Weiterentwicklung des Spielcharakters. Damit ist es den Programmierern gelungen, die sonst sehr begrenzten Virtual Reality-Erfahrungen in einen nahezu endlosen Spielspaß auszudehnen:
Mit Dungeons & Treasure (VR) haben wir etwas gewagt. Wir wussten nicht genau, wie der Markt reagieren würde, aber wir sind vom Feedback der User begeistert. Daher haben wir uns kurz nach der Veröffentlichung bereits entschlossen, ein neues Level zu programmieren und unser Game um verschiedene Facetten zu erweitern. Die Erweiterung wird bereits in den nächsten Tagen an den Start gehen., so Philip Cappelletti, Geschäftsführer der SDC Ventures GmbH und Projektleiter.

Die derzeit noch recht kleine Kundengruppe, im Vergleich zum PC-Spielemarkt, schreckt die Dortmunder dabei nicht ab:
Wir sehen uns als Virtual Reality-Pioniere. Wir wollen dabei mithelfen, die Technologie zu entwickeln und die aktuellen Möglichkeiten ausloten. Für uns ist Dungeons & Treasure (VR) ein exzellentes Produkt, um uns außerdem mit den Nutzern zu vernetzen und in den regelmäßigen Austausch zu kommen. Hierdurch sind bereits interessante Kontakte und Projekte entstanden. Trotz der aktuell hohen Anschaffungskosten für die VR-Technik gehen wir davon aus, dass sich die Technologie mittelfristig durchsetzen wird., äußert sich Philip Cappelletti über die Zukunftsaussichten der Virtual Reality.

Deutscher Computerspielpreis 2018
Der Erfolg gibt dem jungen Team Recht und man will die Gaming-Innovation einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Daher hat sich die SDC Ventures GmbH mit ihrem Projekt Dungeons & Treasure (VR) für den Deutschen Computerspielpreis 2018 beworben:
Von der VR-Spieleentwicklung sind wir in Deutschland auf jeden Fall sehr weit vorn und wir hoffen, dass unsere Arbeit entsprechend honoriert wird., so Cappelletti auf Nachfrage warum man sich um diesen Preis bewirbt.

Digitalisierung und Virtual Reality
Die zukünftige Ausrichtung des jungen Dortmunder Entwicklerteams ist eindeutig. Mit den gesammelten Erfahrungen und dem Wissen über das Thema Virtual Reality, will man sich in diesem Bereich etablieren. Man wird den VR-Markt bzw. auch den Augmented Reality (AR) Markt ganz genau beobachten und die technischen Entwicklungen weiter verfolgen.

Virtual Reality und die Digitalisierung sind für die SDC Ventures GmbH die dominierenden Themen der Zukunft. Mit der Investition in die VR-Entwicklung will die SDC Ventures GmbH auch über das Ruhrgebiet hinaus zum Business Partner für die Programmierung von Virtual Reality Anwendungen werden:
Wir wollen den eingeschlagenen Weg im VR-Bereich unbedingt fortsetzen Wir besitzen das Know How, die Erfahrungen aus dem Launch von Dungeons & Treasure (VR) und vor allem, verfügen wir über die nötigen räumlichen und personellen Kapazitäten, um weitere Virtual Reality-Projekte aufzubauen. Wir sind neugierig auf weitere Projekte und freuen uns über intensiven Austausch zum Thema VR., so Philip Cappelletti über die langfristigen Ziele der VR-Experten aus Dortmund.

Weiterführende Informationen:

SDC Ventures GmbH
Philip Cappelletti
Email: philip.cappelletti@sdc-ventures.com
Tel: 0231-58045721
Web: https://www.dungeons-and-treasure.com/

Firmenkontakt
SDC Ventures GmbH
Philip Cappelletti
Märkische Straße 60
44141 Dortmund
0231-58045721
philip.cappelletti@sdc-ventures.com
http://

Pressekontakt
SDC Ventures GmbH
Philip Cappelletti
Märkische Straße 60
44141 Dortmund
0231-58045721
philip.cappelletti@sdc-ventures.com
http://www.sdc-ventures.com

Allgemein

„Sommerfest“: Eine Liebeserklärung an den Ruhrpott

"Sommerfest": Eine Liebeserklärung an den Ruhrpott

Rauchende Schornsteine: So sah das Ruhrgebiet einmal früher aus… (Bildquelle: JürgenPM)

Stefan (Lucas Gregorowicz), mäßig erfolgreicher Theaterschauspieler in München, kommt nach zehn Jahren zurück nach Bochum, um den Haushalt seines verstorbenen Vaters aufzulösen. Drei Tage, dann will er wieder zurück sein. Aber da sind sie wieder alle, Kumpel, Freunde, Omma Änne, alles Originale in der weiten Welt des Ruhrgebiets, der Welt seiner Kindheit und Jugend. Und – so sehr er sich auch vor einer Begegnung drücken will – da ist auch noch seine große Jugendliebe Charlie (Anna Bederke), die genau weiß, wo es im Leben langgeht – auch für Stefan.

Die ,,Bild“-Zeitung, die nicht immer kompetent in Sachen Kino auftritt, schreibt eine euphorische, aber kluge Filmbewertung:

„‚Sommerfest‘ ist eine anrührende, weil realistische Liebeskomödie inklusive kluger Gedanken über das Älterwerden. Vor allem ist es aber auch eine Ansammlung herrlich eigenwilliger, teils superwitziger Ruhrpott-Geschichten. Das Ergebnis ist wunderbare Kino-Unterhaltung mit Hirn und ganz viel Herz.“

Regisseur Sönke Wortmann erklärt, warum auch dieser neue Film ihm gelungen ist: ,,Die Figuren, die ich da vorkomme, die kenne ich alle.“

Wortmann wörtlich: ,,Diese Typen gibt es ja alle wirklich, es gibt die Omma, es gibt den Kiosk und es gibt Jungs, die die Kappe falsch rum aufhaben.“

Das „Sommerfest“ ist eine echte Liebeserklärung an den Ruhrpott. Genauso wie die Ruhr-Domains

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/ruhr-domains.html
http://www.domainregistry.de/movie-domains.html
http://www.domainregistry.de/film-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Allgemein

Neuer Digitalisierungskongress am 13. Juli in Duisburg

OnlineMarketing im Pott

Neuer Digitalisierungskongress am 13. Juli in Duisburg

Duisburg, 13.06.2017:

Für viele kleine und mittelständische Unternehmen ist die zunehmende Digitalisierung noch immer ein Schreckgespenst. Der neue Zukunftskongress des Deutschen Instituts für Marketing und Westfunk schafft Abhilfe: Unter dem Motto „Praxisorientiert. Umsetzungsnah. Zukunftsorientiert.“ richtet sich OnlineMarketing im Pott an UnternehmerInnen und Marketeers im Ruhrgebiet und Umgebung. Stattfinden wird er am Donnerstag, den 13. Juli 2017 in einer Location der besonderen Art.

Für einen Tag wird das Theater am Marientor in Duisburg zu einem Kongresszentrum umfunktioniert. Dort treffen sich rund 100 Marketinginteressierte zu einem Tag mit hochwertigen Vorträgen, Austausch und Networking. Die fünf angekündigten Experten sind Berater, Dozenten, Keynote-Speaker und Unternehmer und decken vielseitige Themen der Digitalisierung ab. So schafft das Kongressprogramm mit umsetzungsorientierten Vorträgen zu den aktuellen Themen im Digitalen Marketing einen fundierten Einblick in die Auswirkungen und Chancen der Digitalisierung. Über den Tellerrand hinaus geht es mit Rechtsanwalt Christian Solmecke zum Recht im Online Marketing und mit einem Vortrag zum Potenzial digitaler Audioangebote zu Werbezwecken.

Das Deutsche Institut für Marketing stellt gemeinsam mit dem Partner Westfunk ein umfassendes Programm auf die Beine, das mit starker Praxis- und Zukunftsorientierung sowohl für Online Marketing-Neulinge als auch für Fortgeschrittene einen Mehrwert verspricht. Zwischendurch bleibt dennoch genügend Zeit für den intensiven Austausch untereinander und zum Abschluss natürlich auch für ein Feierabendbier, denn der Networking-Anteil soll nicht zu kurz kommen. Freuen Sie sich auf anregende Vorträge sowie interessante Gespräche mit Experten, Unternehmern und Marketeers.

Mehr Informationen zu OnlineMarketing im Pott, den Referenten und dem zeitlichen Ablauf finden Sie unter: www.onlinemarketing-im-pott.de.

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Allgemein

Ein Leben in Songs

Produkte der Music Art Connection jetzt online

Gute Nachricht für alle Fans des Musikers Mac Gordon: Die neue Website www.mac-records.de ist jetzt online und damit auch der Zugang zu allen veröffentlichten Songs und Alben.

Das vielseitige Musikgenie steht für einen unverwechselbaren Sound, in dem die verschiedensten Stilrichtungen vereint werden. Seit zehn Jahren produziert er seine Werke unter dem Label mac-records im eigenen Tonstudio.

Markus Alexander Budniok, alias Mac Gordon, ist Produzent, Songwriter, Komponist und Textdichter mit eigenem Muskverlag (Music-Art-Connection (R)). Ein Characterkopf mit Groove und „mysterious voice“.

Geboren 1955, begann er mit 15 Jahren sich der Musik zu widmen. Es folgten eine klassische Orgel-Ausbildung, Jazz-Piano, Bass-Gitarre, E-Gitarre und Percussions. Eigene Bands wurden gegründet und die Auftritte reichten vom Support für Golden Earring über die Ruhrfestspiele bis zum Rock-event in der Westfalenhalle.
1982 ist die Band Dr. Fu zur besten Nachwuchsband Deutschlands ausgezeichnet worden. 5 Jahre später kan die „Neue Deutsche Welle“.
Er war stets seiner Zeit voraus……..!
Druckfähiges Bildmaterial und Rückfragen:
Music-Art-Connection (R) Label / Verlag
DE45770 Marl (NRW)
Fon: +49 172 277 111 7
https://www.mac-records.de
E-Mail: info@mac-records.de

Agentur für Verkaufsförderung seit 1981
Autorenbetreuung, Verkaufsförderungsmassnahmen für Autoren und Musiker
Kurierdienste
Media Managenment
Haushaltwerbung

Firmenkontakt
STR Direkt GmbH
Ralf Bochinski
Victoriastraße 108
45772 Marl
0236513037
0236513038
info@strdirekt.de
http://www.ralf-thain.info

Pressekontakt
Music-Art-Connection
Markus Alexander Budniok
Langehegge 297
45770 Marl
01722771117
info@mac-records.de
https://www.mac-records.de

Allgemein

Buchveröffentlichung: „Ruhrpottlümmel“ von Ralf Thain

Ralf Thains Coming-of-Age-Roman

Buchveröffentlichung: "Ruhrpottlümmel" von Ralf Thain

Cover Ruhrpottlümmel

Ungeschminkt, ehrlich und selbstironisch, das ist Ralf Thains Debütroman „Ruhrpottlümmel“, der im tredition-Verlag erschienen ist. Die Geschichte mischt autobiografische und fiktionale Episoden gekonnt zu unerhaltsamen Lebenserinnerungen.
Der Coming-of-Age-Roman spielt im Alltag der 50er bis in die 70er und Anfang der 80er Jahre vor der Kulisse von Kohlebergwerken und Chemieindustrie und dem sozialen Milieu der Arbeitersiedlungen in dieser Zeit.
Ironie, Witz und Sarkasmus prägen Thains Stil. Sein Alter Ego Horst-Rüdiger, genannte „Hotte“ nimmt den Leser mit auf eine temporeiche Fahrt durch das Leben. Er skizziert den Zeitgeist in Begegnungen und Erlebnissen, immer vor dem Hintergrund eines besonderen, irgendwie liebenswerten, Milieus. So ist Thain mit Ruhrpottlümmel schon fast eine kulturhistorische Reise druch das industrielle Deutschland gelungen. Er schafft es, die originellen Charaktere des Ruhrgebiets lebendig werden zu lassen, die heute in dieser Form kaum noch anzutreffen sind. Das Buch erscheint im Paperback und als E-Book. Der Autor arbeitet bereits an einer Fortsetzung.

Agentur für Verkaufsförderung seit 1981
Autorenbetreuung, Verkaufsförderungsmassnahmen für Autoren und Musiker
Kurierdienste
Media Managenment
Haushaltwerbung

Firmenkontakt
STR Direkt GmbH
Ralf Bochinski
Victoriastraße 108
45772 Marl
0236513037
0236513038
info@strdirekt.de
http://www.ralf-thain.info

Pressekontakt
trediton Verlag GmbH
Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
040/414277800
040/414277801
info@tredition.de
http://www.tredition.de

Allgemein

Ruhrpottlümmel: Coming-of-Age-Roman von Ralf Thain zelebriert das goldene Zeitalter des Ruhrpotts

Ruhrpottlümmel: Coming-of-Age-Roman von Ralf Thain zelebriert das goldene Zeitalter des Ruhrpotts

Ruhrpottlümmel von Ralf Thain

– Zwischen Zeche und Beatclub – der Ruhrpott der 50er bis 80er Jahre
– Revierkämpfe mit Pomade, Kohlenstaub zwischen den Zähnen
– Ralf Thain“s biografische Episoden eines Malocher-Rebells

Ungeschminkt, authentisch, selbstironisch wie die raue Seele des Ruhrgebiets – das ist Ralf Thain“s Debütroman „Ruhrpottlümmel“, der autobiografische und fiktionale Episoden zu einem kurzweiligen, unterhaltsamen Rückblick in das goldene Zeitalter des Ruhrpotts mischt.

Der Coming-of-Age-Roman erzählt die Herausforderungen und Lebensfreude im Alltag der Fünfziger bis in die Siebziger und Achtziger Jahre vor der Kulisse von Kohlebergwerken, Chemieindustrie und sozialem Milieu der Arbeitersiedlungen.

Liebe zum Detail, Ironie, Witz und Sarkasmus prägen den Erzählstil des Autors. Thain“s Alter Ego und Ruhrpottlümmel „Horst“, genannt „Hotte“, nimmt den Leser mit auf eine temporeiche Fahrt durch die Stationen seines Lebens. Er lässt den damaligen Zeitgeist in Begegnungen und Erlebnissen realistisch auferstehen, immer vor dem Hintergrund der heute noch faszinierenden und stets pulsierenden Industriekulisse. So ist Ralf Thain mit Ruhrpottlümmel fast schon eine kulturhistorische Reise durch das industrielle Deutschland gelungen. Ebenso schafft er es, die originellen Charaktere des Ruhrgebiets wieder lebendig werden zu lassen, die heute in der Form kaum noch anzutreffen sind.

Das Buch erscheint als Paperback im tredition-Verlag und umfasst 316 Seiten. Ebenfalls ist ein eBook als Download verfügbar. Der Autor arbeitet bereits an der Fortsetzung von Ruhrpottlümmel.

Ralf Thain, geboren 1953, wuchs im nördlichen Ruhrgebiet auf. Er arbeitete für internationale Unternehmen im In- und Ausland, bevor er 1981 mit seiner Frau eine Werbeagentur gründete.

Leseproben unter www.ralf-thain.info und www.tredition.de

Ralf Thain bei Facebook: www.facebook.de/ralfthain und Twitter: www.twitter.com/Ralf_Thain

Bestelldetails:
tredition-Verlag GmbH, Hamburg
ISBN Paperback: 978-3-7345-4191-9, 316 Seiten // EUR 12,99
ISBN eBook: 978-3-7345-4192-6 // EUR 3,99

Ruhrpottlümmel von Ralf Tain ist über www.tredition.de, im Buchhandel und auf allen bekannten Online-Plattformen verfügbar.

.

Kontakt
tredition GmbH
Nadine Otto
Grindelallee 88
20144 Hamburg
040 / 41 42 778 00
info@tredition.de
http://www.tredition.de

Allgemein

Prinzipal stellt die Weichen für erfolgreiche Theaterzukunft

Neuer Geschäftsführer, neue Technik, neue Komödien und Shows: Mondpalast und RevuePalast starten durch ins Theaterjahr 2017

Prinzipal stellt die Weichen für erfolgreiche Theaterzukunft

Prinzipal Christian Stratmann (r.) mit dem neuen geschäftsführenden Intendanten Marvin Böttcher (l.)

66 Jahre und voll neuer Ideen: Kurz vor seinem Geburtstag am 18. Februar justiert Christian Stratmann, Prinzipal des Mond- und RevuePalasts, die Weichen für eine erfolgreiche Theaterzukunft. Dazu versicherte er sich kompetenter Hilfe: Der Theatermanager Marvin Boettcher (29) übernimmt zum 1. März die Position des geschäftsführenden Intendanten für beide Unterhaltungspaläste.
Niemals geht man so ganz. Dieser Satz trifft auf Boettchers Werdegang in besonderem Maße zu. Bereits 2010 verdiente sich der gebürtige Hattinger als junger Theaterleiter nach dem Studium die ersten Sporen in den Wanne-Eickeler Kammerspielchen. Um sich weiter zu professionalisieren, wechselte Boettcher nach Hamburg ins Masterstudium und arbeitete anschließend bei der renommierten Werbeagentur Jung von Matt für internationale Kunden. Anfang 2016 kehrte er nach Wanne-Eickel zurück, um die Betriebsleitung des RevuePalasts Ruhr in Herten zu übernehmen.

Neues Ticketsystem
Innerhalb weniger Monate hat der Marketingmann und Digitalexperte gemeinsam mit Christian Stratmann und dem Theaterteam viele neue Ideen umgesetzt, um die Bühnen fit für die Zukunft zu machen. Dazu gehört insbesondere ein modernes Ticketsystem, das den Gästen seit Januar die Internetbuchung noch einfacher macht: mit direkter Platzwahl, Print at home und Barcode auf den Karten. Seitdem steht der Prinzipal mit einem elektronischen Scanner an der Tür des Mondpalasts und hat dabei seine Leidenschaft für die neue Technik entdeckt: „Ich scanne schneller als mein Schatten“, scherzt der 65-Jährige über den digitalen Wandel in seinem Haus, der die Präsenz der Paläste in den Ticketbüros deutlich verstärken wird.

Neue Verkaufsideen
Erfolgreich gestartet sind auch eine Reihe von Merchandising- und Event-Initiativen, die die Häuser für Gäste noch vergnüglicher und interessanter machen. Zu Weihnachten gingen die süßen Mondpalätzchen und die neuen Schatztruhen für Gutscheine weg wie warme Semmeln. Großer Beliebtheit erfreuen sich der Selfie-Point im Mondpalast, wo sich Gäste einen Kamera-Stick fürs Selbstporträt an der Garderobe ausleihen können, und der „Prinzipals-Plausch“, der an ausgewählten Freitagen den Gästen einen kostenfreien, privaten Talk mit dem Prinzipal vor der Vorstellung beschert und damit ein zusätzliches Plus an Theaterspaß. Auch „Stratmann“, das bewährte Theatermagazin, verteilt in einer Auflage von 250.000 Exemplaren in vielen Städten des Ruhrgebiets, wechselte Optik und Format, um die Aufmerksamkeit der Leser auch in Zukunft wach zu halten.

Neue Komödien
15 Jahre nach dem ersten Vorhang nimmt der Mondpalast mittlerweile Kurs auf die erste Gästemillion. Christian Stratmann: „Wir sind zuversichtlich, dass wir diese Schallgrenze im Jahr 2017 knacken werden.“ Dazu beitragen soll neben den bewährten Klassikern – am kommenden Wochenende starten zwei Geburtstagsstaffeln der Bilderbuchkomödie „Auf der Wilden Rita“ – auch der neue Spaß „Herr Pastor und Frau Teufel“. Erst bei der Premiere am 9. April wird sich erstmals die Frage klären, warum da plötzlich ein Mann aus dem Beichtstuhl fiel. Der neue Stoff stammt aus der Feder des Gründungsintendanten Thomas Rech, der nach längerer Pause auch wieder die Regie führt. Und weil Weihnachten immer so plötzlich kommt, befasst sich der Mondpalast schon jetzt mit dem Fest der Feste. In der Nachfolge von „Frohet Fest“ soll es im November eine neue Weihnachtskomödie geben – frei nach Charles Dickens weltberühmter Weihnachtsgeschichte und exklusiv geschrieben für den Mondpalast.

Neue Show
Im achten Jahr seines Bestehens hat auch der RevuePalast Ruhr auf Zeche Ewald in Herten nichts von seinem Glanz verloren. Hier kündigt sich nach der erfolgreichen Wintershow „White Wonderland“ im April eine ganz besondere Premiere an: Nach 40 Bühnenjahren wird der gefeierte Travestiestar Lady Tatti Perücke und Abendkleid an den Nagel hängen. Der RevuePalast will seine Lady, berühmt für ihre Interpretationen großer Diven wie Tina Turner, Milva, Zarah Leander oder Shirley Bassey, nicht sang- und klanglos gehen lassen. Deshalb entsteht zur Zeit die Abschiedsgala „Merci – eine Hommage“, die die Höhepunkte der Karriere Lady Tattis ein letztes Mal Revue passieren lassen wird. Premiere hat „Merci“ am 17. März. Der Vorverkauf läuft bereits.

Der Mondpalast von Wanne-Eickel – Deutschlands großes Volkstheater.

Firmenkontakt
Mondpalast von Wanne-Eickel
Christian Stratmann
Wilhelmstraße 26
44649 Herne
02323-588999
info@garantiert-stratmann.com
http://www.mondpalast.com

Pressekontakt
JournalistenBüro Herne GmbH
Susanne Schübel
Straßburger Straße 32
44623 Herne
02323 – 994960
info@jb-herne.de
http://www.jb-herne.de

Allgemein

Menue Karussell 2017 nimmt Schwung zur neuen Runde

Riesenauswahl für jeden Geschmack: Mehr als 100 Spitzenrestaurants gehen ab 1. Februar an den Start:
360°-Panoramen geben Rundum-Einblick ins Ambiente

Menue Karussell 2017 nimmt Schwung zur neuen Runde

Ruhrgebiet, im Januar 2017. Erst schauen, dann reservieren: Wer aufs Menue Karussell 2017 aufspringen möchte, kann vor der Buchung bereits online einen Panorama-Blick ins Restaurant werfen und den schönsten Tisch aussuchen. Die Auswahl ist wieder riesengroß: Mehr als 100 Restaurants zwischen Haltern und Sprockhövel, Dortmund und Gelsenkirchen gehen vom 1. Februar bis 31. März an den Start. In vier Regionen tischen die Chefs ein ausgewähltes Vier-Gänge-Menü zum Festpreis auf, in dem auch die begleitenden Getränke Wein, Bier und Mineralwasser enthalten sind. Ob Sterne-Niveau oder gutbürgerlich – beim Menue Karussell ist für jeden Geschmack etwas dabei.

52.000 Gäste haben 2016 das kulinarische Angebot wahrgenommen – das ist ein Plus von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit setzt das Menue Karussell seinen Rekordkurs fort. Die Aktion, die in diesem Jahr zum 12. Male stattfindet, zählt zu den erfolgreichsten Gastronomie-Initiativen dieser Art in Deutschland. Getafelt wird in vier Regionen des Reviers: Bochum – Hattingen – Herne, Dortmund – Witten – Castrop-Rauxel, Recklinghausen – Dorsten – Marl (Vest) und Gelsenkirchen – Bottrop -Gladbeck. Viele bekannte Gesichter sind 2017 wieder mit von der Partie, aber auch eine gute Auswahl neuer Restaurants.

Titelbilder machen Appetit
Für jeden Bereich gibt es eine handliche Broschüre. Schon die Titelbilder machen Appetit: Stefan Manier, Küchenchef im „Haus Stromberg“ in Waltrop“ hat sie 2017 gemeinsam mit dem Fotografen Sascha Kreklau inszeniert. In den Jahren zuvor zeigten u.a. Oliver Engelke („Rosins“, Dorsten), Dennis Schwind („Strätlingshof“, Bochum) und Boris Geigenmüller („Livingroom“, Bochum) ihre Perfektion in der hohen Kunst des Anrichtens.

Gastronomische Vertrauensmarke
Um die Menue Karussell-Gäste noch besser zu informieren, wurden die Online-Präsentationen weiter ergänzt. Gab es bisher alles Wissenswerte zum Menue und den Köchen zu sehen, erlaubt nun ein 360°-Panorama einen ersten Blick ins Ambiente der Restaurants. Erstellt wurden die Rundum-Aufnahmen von dem Bochumer Fotografen Thomas Bocian. Herwig Niggemann und Hugo Fiege, die Initiatoren des Menue Karussells, hoffen, dass Gäste durch diese neuen Perspektiven noch experimentierfreudiger werden: „In den vergangenen zwölf Jahren ist es uns gelungen, das Menue Karussell zu einer gastronomischen Vertrauensmarke zu entwickeln, die nicht nur die Gäste, sondern auch die Gastronomen sehr hoch bewerten.“ Das Karussell sei ein Win-Win für beide Seiten. Die Gäste zahlen für das hochwertige Menue nur etwa die Hälfte des normalen Preises, die Gastronomen freuen sich in „gästearmen“ Monaten über ausgebuchte Häuser und zufriedene Kunden.

Alle Informationen, Reservierungen und Downloads:
www.menue-karussell.de

In vier Ruhrgebiets-Regionen tischen die Küchenchefs ein ausgewähltes Vier-Gänge-Menü zum Festpreis auf, in dem auch die begleitenden Getränke Wein, Bier und Mineralwasser enthalten sind. Ob Sterne-Niveau oder gutbürgerlich – beim Menue Karussell ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Firmenkontakt
Menue Karussell c/o Niggemann Food Frischemarkt GmbH
Kathleen Grünke
Speicherstraße 4-8
44809 Bochum
0234-9037-200
infomk@menue-karussell.de
http://www.menue-karussell.de

Pressekontakt
JournalistenBüro Herne GmbH
Susanne Schübel
Straßburger Straße 32
44623 Herne
02323 – 994960
02323-9949619
info@jb-herne.de
http://www.jb-herne.de