Tag Archives: samsung

Allgemein

Sodexo und Südkoreas Daegu Haany Universität intensivieren Zusammenarbeit

Kooperationsabkommen sichert authentische koreanische Kochkunst

Sodexo und Südkoreas Daegu Haany Universität intensivieren Zusammenarbeit

Sodexo und die südkoreanische Daegu Haany Universität intensivieren ihre Ausbildungspartnerschaft.

Ausbildungskooperation und Brückenschlag zwischen Deutschland und Südkorea: Der Dienstleister Sodexo und die Daegu Haany Universität aus Südkorea intensivieren ihre Zusammenarbeit. Hierzu trafen sich in der zurückliegenden Woche Vertreter beider Organisationen und unterzeichneten ein Kooperationsabkommen.

Die Vereinbarung zwischen Sodexo Deutschland und der Daegu Haany Universität aus Südkorea umfasst eine Reihe von Maßnahmen. Einen wesentlichen Eckpfeiler bilden regelmäßige Praktika und Trainings für Studierende der Koch- und Ernährungswissenschaften aus Südkorea an deutschen Catering-Standorten von Sodexo. Darüber hinaus sind kollaborative Forschung und akademischer Austausch sowie gemeinsame Projekte und Veranstaltungen zu Ernährungs- und Gesundheitsthemen geplant.

Bereits seit acht Jahren besteht die Beziehung zwischen Sodexo und der Daegu Haany Universität aus Gyeongsan im Osten Südkoreas. Sie geht auf eine Initiative des Sodexo-Mitarbeiters Yang-Hwa Jeong zurück, der heute als koreanischer Küchenchef das Betriebsrestaurant bei Hyundai Motors Europe in Rüsselsheim leitet und selbst Absolvent der Fakultät für Koch- und Ernährungswissenschaften der Daegu Haany Universität ist.
Seither gibt es einen aktiven Austausch, bei dem jährlich Studierenden-Gruppen in Begleitung von Professoren nach Deutschland reisen und Einblicke in die Betriebe und Küchen von Sodexo gewinnen. In diesem Rahmen gestalten Sodexo-Mitarbeiter gemeinsam mit ihren Besuchern unter anderem koreanische Aktionen und Kochevents für Unternehmenskunden, bei denen die Austauschstudierenden ihre landestypischen Expertisen einbringen können. Die interkulturellen Küchenteams servierten bereits in Betriebsrestaurants von Unternehmen wie KIA, Samsung, Hyundai oder auch beim koreanischen Konsulat in Frankfurt authentische Mahlzeiten zur Mittagspause.

„Der Austausch mit der Daegu Haany Universität erwies sich schon in der Vergangenheit als großer Gewinn für beide Seiten. Über diesen Kontakt wurden beispielsweise auch schon zwei unserer Küchenchef-Positionen erfolgreich besetzt“, kommentiert Andreas Tenkmann,Vice President HR Sodexo D|A|CH, die formelle Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. In der Intensivierung des Austauschs sieht er auch eine spannende Chance für die Positionierung als Caterer: „Die Metropolregion Frankfurt beheimatet die größte koreanische Business-Community Europas. Viele der koreanischen Konzerne haben hier ihre Deutschland- und Europazentralen. Über die intensive Zusammenarbeit mit der Koch- und Ernährungsfakultät der Südkoreanischen Universität verstärkt Sodexo nachhaltig seine Food-Kompetenz in Bezug auf authentisch koreanische Küche und unterstreicht sie glaubhaft bei seinen koreanischen Auftraggebern.“

Die Unterzeichner des Kooperationsabkommens waren Mr. Chang Hoon Byun, Universitätspräsident der Daegu Haany University, South Korea und Frau Andrea Arntz-Kohl, Geschäftsführerin und CFO D|A|CH, Sodexo. Die feierliche Zeremonie fand am 18. Januar 2018 bei Hyundai Motor Europe in Offenbach statt. Zu den geladenen Gästen zählten die neunköpfige Delegation der Daegu Haany Universität aus Südkorea mit einem Professorenteam und vier Studierenden sowie Vizegeneralkonsul Yoon Young Oh vom südkoreanischen Generalkonsulat und Vertreter südkoreanischer Unternehmen aus der Rhein-Main-Region. Als Begleitung zum Sektempfang servierte Sodexo eine kulinarische Kostprobe dieser interkulturellen Partnerschaft in Form von koreanischem und Frankfurter Fingerfood [SX240118GT].

Über Sodexo
Sodexo beschäftigt heute in der D|A|CH-Region rund 16.100 Mitarbeiter, die mit ihrer Servicementalität täglich knapp 435.000 Nutzer in über 2.000 Betrieben begeistern, darunter Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Schulen, Kindergärten, Kliniken und Senioreneinrichtungen.

Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 80 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Tankpässe für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 427.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Firmenkontakt
Sodexo Services
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Allgemein

Samsung Galaxy Book: Vertriebsexperte Martin Limbeck liefert Sales-Leitfaden

Südkoreanischer Elektronik-Gigant setzt auf deutsches Vertriebs-Know-how beim Launch seines neuen Flaggschiffs

Das Beste aus zwei Welten: Mit dem neuen Galaxy Book ist Samsung erneut ein großer Coup gelungen. Das Gerät verkörpert eine neue Notebook-Generation, die viele Vorteile eines Laptops mitbringt – jedoch verpackt im schlanken und handlichen Design eines Tablets. Um mit dem neuen Flaggschiff nicht nur Endkunden zu begeistern, sondern auch Unternehmen von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zu überzeugen, kooperiert der Konzern mit dem Verkaufsexperten Martin Limbeck. Gemeinsam mit dem renommierten Sales-Trainer und Keynote-Speaker hat Samsung einen Leitfaden erarbeitet, der Mitarbeiter dabei unterstützen soll, ihre Vorgesetzten, Kollegen und IT-Manager für das Galaxy Book zu begeistern.

Tablet oder Laptop? In Zukunft müssen Sie sich nicht mehr entscheiden, denn das neue Samsung Galaxy Book bietet eine praktische 2-in-1-Lösung. Das leistungsstarke neue Business-Tool ermöglicht es so seinen Nutzern, in der Zusammenarbeit mit Kunden oder untereinander noch effizienter zu werden. Viele Technikfans und Early Adopter werden sich sicherlich wünschen, dass vorteilhafte neue Technologien wie das Galaxy Book ebenfalls in ihrem Unternehmen zum Einsatz kommen würden. Martin Limbeck, einer der bekanntesten Vertriebsexperten Deutschlands, hat für das Unternehmen verschiedene Konversationstools zusammengestellt, die Mitarbeitern dabei helfen, klare Vorteile und den konkreten Nutzen des Produkts für ihre tägliche Arbeit und das gesamte Unternehmen herauszustellen. Insgesamt drei Zielgruppen unterscheidet Limbeck dabei und liefert Hilfestellungen für die richtige Gesprächsvorbereitung und -führung mit Vorgesetzten, im Team und mit dem IT-Verantwortlichen.

Vertriebskoryphäe Martin Limbeck über die Zusammenarbeit: „Ich fühle mich wahnsinnig geehrt, dass sich ein Weltkonzern wie Samsung für meine Expertise entschieden hat. Um auch in Zukunft am Markt erfolgreich zu sein, sind im Business Effizienz, Produktivität und Mobilität die entscheidenden Faktoren. Im Bezug auf diese Punkte eröffnet das Galaxy Book völlig neue Möglichkeiten! Ich hoffe, dass ich mit meinen Sales-Tipps dazu beitragen kann, dass das Produkt ein voller Erfolg wird!“

Weitere Informationen sowie den Leitfaden zum Download finden Sie hier.

Martin Limbeck ist Inhaber der Martin Limbeck® Training Group, Experte für Blended Learning Systeme und einer der meistgefragten und renommiertesten Business-Speaker und Verkaufsspezialisten auf internationaler Ebene. Seit über 25 Jahren begeistert er mit seinem Insider-Know-how und praxisnahen Strategien Mitarbeiter aus Management und Verkauf. Für seine innovativen und nachhaltigen Angebote wie den LOOP-Prozess® und die Martin Limbeck® Online Academy wurde er mit dem Großen Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet. Weitere Informationen zu Martin Limbeck und dem breiten Angebot der Martin Limbeck Training Group finden Sie auf www.martinlimbeck.de und www.ml-trainings.de

Firmenkontakt
Martin Limbeck ®
Martin Limbeck
Jöckern 6
46487 Wesel
+49 (0) 2859 / 90 99-20
+49 (0) 2859 / 90 99-2200
kontakt@martinlimbeck.de
http://www.martinlimbeck.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
+ 49 (0) 221 7788980
+ 49 (0) 221 77889818
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Allgemein

Statistik beweist: Datenvolumen wird immer günstiger

Seit das Handy internetfähig ist, wächst der Datenhunger täglich an. Obwohl Handyverträge immer mehr LTE-Datenvolumen bieten, gibt es zahlreiche Beschwerden über steigende Preise. Doch werden Handytarife tatsächlich immer teurer?

Statistik beweist: Datenvolumen wird immer günstiger

Der Datenhunger wächst ©Deinhandy.de

DEINHANDY.de ist der Sache auf den Grund gegangen. Beim Datenvolumen läuft es ähnlich wie mit dem Gehalt: Am Ende des Datenvolumens ist immer noch so viel Monat übrig. Mit unseren Smartphones sind wird ständig mit dem Internet verbunden. WhatsApp, YouTube, Facebook, die Wetter-App und etliche Handyspiele sind alle auf die mobilen Daten angewiesen. Ist das LTE-Datenvolumen erst einmal aufgebraucht geht es nur noch im Schneckentempo voran oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht. Ein Gigabyte zählt heutzutage schon als absolutes Minimum, um durch den Monat zu kommen. Die meisten Handybesitzer bevorzugen deshalb eher Tarife mit zwei und fünf Gigabyte LTE-Datenvolumen. Dauersurfer brauchen sogar Handyverträge, die bis zu 25 Gigabyte Datenvolumen bieten.

Zahlen Lügen nicht: Datenvolumen wird immer günstiger
Handyverträge mit so viel Mobilen Daten wären vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen. Die DEINHANDY-Statistik zeigt: Im dritten Quartal 2015 betrug das durchschnittliche Datenvolumen der Bundle-Tarife in Deutschland gerade mal 1,8 GB. Zwei Jahre später liegt der Durchschnittswert schon bei 6,8 GB. Der Wert hat sich fast vervierfacht! Heutzutage stehen uns ganze fünf Gigabyte mehr zur Verfügung. Das steile Wachstum deutet an, dass Tarife noch viel mehr Datenvolumen enthalten werden.
Eine weitere Statistik zeigt, wie sich der Preis pro Gigabyte in den letzten zwei Jahren verändert hat. Im dritten Quartal 2015 kostete ein Gigabyte Datenvolumen in Deutschland durchschnittlich 21,22 Euro. Heute bekommt man die gleiche Leistung für gerade mal 6,18 Euro. Der Preis für Mobile Daten ist damit um fast 70 Prozent gefallen. Weitere Informationen zu den Statistiken sind auf dem DEINHANDY-Blog unter: https://blog.deinhandy.de/der-handy-experte/17092017/statistik-beweist-datenvolumen-wird-immer-guenstiger nachzulesen.

Wer also nörgelt, dass die Tarifpreise immer teurer werden, liegt weit daneben. Die Zahlen beweisen es: Heutzutage bekommt man mehr Datenvolumen für weniger Geld. Und in Zukunft wird man voraussichtlich sogar noch viel mehr für sein Geld bekommen. Die günstigsten Handytarife gibt es auf DEINHANDY: https://www.deinhandy.de/vertrag-ohne-handy

DEINHANDY wurde im Sommer 2014 von Robert Ermich als unabhängige Onlineplattform für Smartphones, Tablets und Tarife gegründet. DEINHANDY ( www.deinhandy.de) zählt heute zu den Marktführern unter den Vergleichsportalen und liefert seinen Kunden neben passenden Angeboten auch im unternehmenseigenen Blog und im Social Media-Bereich umfangreiche Informationen und Hilfe rund um die Mobilfunkwelt. Dabei verbindet das Berliner Start-up die Vorteile eines Vergleichsportals mit dem Know-how eines Fachhändlers und bietet Endgeräte aller Preisklassen mit passenden Tarifen für jeden Bedarf. Ziel von DEINHANDY ist es, für jeden Besucher ein maßgeschneidertes Angebot zu finden. Rundum-Services zu Vertragswechsel und eine gratis Handyversicherung ergänzen das Angebot des Mobilfunkspezialisten.

Kontakt
ease PR
Christina Viebranz
Agnesstraße 55
22301 Hamburg
040 28473389
cviebranz@easepr.de
http://www.easepr.de

Allgemein

Oliver Kahn startet Goalplay TV-App exklusiv auf Samsung Smart TVs

Oliver Kahn startet Goalplay TV-App exklusiv auf Samsung Smart TVs

Die Goalplay TV-APP jetzt im Smart TV

Oliver Kahn präsentiert Goalplay, die weltweit erste ganzheitliche Torwartmarke, ab sofort als TV-App exklusiv auf Samsung Smart TVs. Der Welttorhüter, Fußballexperte und Goalplay-CEO bietet mit der einzigartigen, smarten App Millionen Fußballfans in Deutschland die Möglichkeit, innovative Toranalysen aus den besten Ligen Europas auf dem großen TV-Bildschirm zu erleben. Die TV-App zeigt neben Motivationsvideos mit Oliver Kahn interessante Inhalte wie die Kahnalyse, eine innovative Vorberichterstattung des Top-Spiels zum anstehenden Bundesliga Spieltag. Darüber hinaus bieten Trainings- und Lehrvideos effektive und funktionale Basisübungen, mit denen sich ambitionierte Fußballfans und Torspieler laufend weiterentwickeln können. In einem Shop wird zusätzlich hochwertiges Torspieler-Equipment präsentiert.

„Im Smart TV wird das Duell zwischen Stürmer und Torspieler erst richtig lebendig“, sagt Oliver Kahn, CEO Goalplay. „Wir ergänzen damit eine frische Auswahl an Formaten, die neuartige Fußballinhalte bieten und dem Fan ermöglichen, seinen Lieblingssport wirklich zu erleben.“ Mit der neuen Goalplay Smart TV-App setzt Kahn zugleich ein Zeichen für innovatives Sport-Entertainment sowie für die digitale Torspieler-Ausbildung der Zukunft. Für Samsung ist Oliver Kahn nicht nur das neue Gesicht von Samsung QLED TV, sondern auch Botschafter für das neue Fußballerlebnis im Smart TV. Entwickelt wurde die App vom führenden Smart TV-Experten MEKmedia.

„Durch die Kombination von Entertainment, Information und Inspiration bietet Smart TV dem Zuschauer ein echtes Fernseherlebnis auf dem „Big Screen“. Die Goalplay TV-App ist mit ihren facettenreichen Inhalten ein absolutes Musterbeispiel dafür, wie Marken diese smarten Mehrwerte erfolgreich für ihre Content-Marketing-Strategie nutzen können,“ so Gerd Weiner, Geschäftsführer der MEKmedia GmbH.

Über MEKmedia:

Die MEKmedia GmbH ist führender Technologiepartner im Smart TV Business. Das 2007 gegründete Unternehmen programmiert, implementiert und hostet Smart TV-Applikationen für alle Smart TV-Plattformen wie zum Beispiel Samsung, Philips, LG, Amazon Fire TV, Android TV. Mit „tvApps“ produziert MEKmedia neue Formate für die Unternehmens- und Markenkommunikation und setzt Content auf dem TV-Gerät in fernsehoptimierter Darstellung um. Außerdem erledigt das in Furth im Wald (Bayern) ansässige Unternehmen für Kunden das gesamte administrative Management und die Logistik rund um das Thema Smart TV. Zu den Kunden zählen beispielsweise Porsche, PayPal, Europäische Patentamt, Audi, Mercedes-Benz, ProSiebenSat1, Discovery Networks und N24.

Über Goalplay:
Die GOALPLAY GmbH & Co. KG ist eine Coaching-Plattform für Torspieler. Bei dem von Oliver Kahn und Moritz Mattes gegründeten Unternehmen steht die Ausbildung des sogenannten Goalplayers – des mitspielenden Torhüters – im absoluten Fokus. Mit zahlreichen Services (Video-Tutorials, Torhüter-Camps, Torwarttag), physischen Produkten und jeder Menge Motivation werden die Torhüter in der Coaching Zone für das Spiel ausgerüstet.

Firmenkontakt
MEKmedia GmbH
Gerd Weiner
Wildmoos 6
82266 Inning am Ammersee
09973 / 84 53 30
gerd.weiner@mekmedia.com
http://www.mekmedia.com

Pressekontakt
MEKmedia GmbH
Tatjana Nuding
Wildmoos 6
82266 Inning am Ammersee
09973 / 84 53 30
tatjana.nuding@mekmedia.com
http://www.mekmedia.com

Allgemein

SIMWERT eröffnet Flagshipstore zur IFA in Berlin

Neuer Mobile-Store in Berlin geht an den Start

SIMWERT eröffnet Flagshipstore zur IFA in Berlin

„3 – 2 – 1 – SIMWERT“ heißt es demnächst in Berlin. Dort öffnet ab September ein neuer Store des Kommunikationsanbieters SIMWERT seine Türen. Damit ist das Unternehmen mit seiner besonderen Ausrichtung dann auch am Berliner Nollendorfplatz erreichbar. Ausbau und Einrichtung des Shops waren ein wenig schwierig weil es – wie bei fast allen Bauvorhaben – zu Verzögerungen kam. Mit dem neuen Store wird das stationäre Angebot in Berlin weiter ausgebaut, weil das gesamte Portfolio von SIMWERT nun auch am Nollendorfplatz ansprechend und fachkundig präsentiert werden kann. Der neue Store befindet sich damit in einer der attraktivsten Einzelhandelslagen der Bundeshauptstadt. Das macht ihn zur idealen Ergänzung für Apostelkirche und die Kunstgalerie. Wer SIMWERT noch nicht kennt, sollte spätestens dieses Opening als Anlass und Chance nutzen, um den Shop kennenzulernen und auch die modernen FLAG-Terminals von Samsung zu nutzen.

SIMWERT ist ein Anbieter von preiswerten Verträgen für Handys und Smartphones. Auch hochwertige Endgeräte gehören zum Portfolio des Unternehmens. Das Samsung S8 gibt es in der Sonderaktion mit einem VODAFONE oder AY YILDIZ Vertrag in der Maaßenstraße 10 in Berlin ab 1 Euro.

Das SIMWERT-Team in der Maaßenstraße 10 freut sich auf viele neue Kunden, Interessenten, Besucher und Partner mit reichlich interessanten Fragen.

Die SIMWERT GmbH mit Sitz in Berlin vermarktet nicht nur Originalverträge deutscher Netzbetreiber, sondern distribuiert auch Prepaid-SIM-Karten. Das Produkt-Portfolio wird stetig ergänzt und erweitert, unter anderem mit globalen Schwerpunkten im Bereich der Mobildatenkommunikation sowie den betreffenden Produkten.

Firmenkontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay YIlmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Pressekontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay Yilmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de

Allgemein

R/GA und Samsung machen 1 Billion Farben erlebbar

Beeindruckender Film mit innovativem Algorithmus zeigt volles Potenzial des neuen QLED TV

R/GA und Samsung machen 1 Billion Farben erlebbar

R/GA und Samsung machen 1 Billion Farben erlebbar (Bildquelle: @R/GA)

New York / London / Berlin, 20.06.2017 – Samsungs neueste TV-Innovation – QLED TV – ist ein Quantensprung zum ultimativen TV-Erlebnis, denn die neue Technologie macht es möglich, eine Billion Farben auf dem Bildschirm darzustellen. Da die Standardproduktion dieses Farbspektrums jedoch noch nicht in vollem Umfang ausspielen kann, entwickelte das Team von R/GA New York zum Launch einen eigenen Algorithmus, der die Darstellung ermöglicht. Herausgekommen ist ein Film, der 1,013,837,281 Farben sichtbar macht – und das bahnbrechende visuelle Potenzial des lichtstarken Samsung QLED.

Im Rahmen der Kampagne „Die Stimme des Lichts“ zeigt „The Billion Color Film“ eine rasante Kamerafahrt durch das morgendliche Paris. Am Beispiel der Sonnenstrahlen, die auf Objekte und Alltagssituationen treffen, veranschaulichen wunderschöne Bilder das perfekte Zusammenspiel von Licht und Farbe, das durch die neue Quantum Dot-Technologie möglich wird.
„Die Aufgabe war, Samsungs neuen QLED TV mit der neuen Quantum Dot-Technologie zu präsentieren, die 1 Billion Farben zeigen kann. Das Problem war jedoch, dass die Geräte in den Geschäften dieses unglaubliche Potenzial nicht darstellen konnten“, so Executive Creative Director Eric Jannon.

Executive Creative Director Chris Northam dazu: „Aus diesem Grund beschlossen wir, einen völlig neuen Weg zu gehen – und einen exklusiven Film für den QLED zu kreieren, der alle Farben ausnutzen würde. Doch die existierenden Produktionsmethoden konnten diese Bandbreite nicht darstellen. Deshalb entwickelten wir, gemeinsam mit den Data Scientists von R/GA eine maßgeschneiderte Software, die diesen beeindruckenden Film erst ermöglichte.“

Die größte Herausforderung war, die Anzahl der Farben nachzuweisen, denn gegenwärtige Technologien sind nicht in der Lage, Farben zu zählen. Deshalb entwickelten die Spezialisten von R/GA einen Algorithmus, der jedes Einzelbild analysierte und seine einzigartigen Farbwerte ermittelte. Dazu wurden die RGB Farbwerte als Vektoren zugrunde gelegt und dann für jeden Farbwert ein 3D-Farbraum definiert, um für alle Farben des Films einen „fingerprint“ zu gestalten.
Nach dem Filmdreh war die nächste Herausforderung, die Farbreduktion, die in der Nachbearbeitung durch die Dateikomprimierung entstanden war, wieder auszugleichen. R/GA modifizierte nun den Algorithmus, um zu ermitteln, welche Farben verlorengegangen waren. Mithilfe des Programms konnten nicht nur die Farben wiederhergestellt, sondern auch den Farbbereich des Films so weit ausgebaut werden, dass nun alle Farben des Bildschirms ausgenutzt wurden.

„Samsung ist ein echter Innovationsführer und wir erwarten, das andere Unternehmen nun nachziehen werden. In dem Sinne, in dem neue TV-Geräte und Screens die Ausspielung immer größerer Farbbreiten ermöglichen, kann dieses Tool vor allem für die Film- und Content-Industrie bedeutsam sein. Wir glauben, dass unsere Software auch über diese Kampagne hinaus wertvolle Anwendungsmöglichkeiten bietet“, so Michael Hirsch, Data Science Lead, R/GA.

„Wir fühlen uns verpflichtet, unseren Kunden alle Inhalte bestmöglich auf unseren Screens sichtbar zu machen. Das ist der Grund, warum wir nach beständiger Weiterentwicklung unserer Technologien nun diesen Erfolg erreichen konnten, mehr als 1 Billion Farben auf unseren QLED TV zu zeigen – und damit der Filmindustrie mehr Spielraum zur Verfügung zu stellen als jemals zuvor“, so Sunghee Han, VP of Visual Display, Samsung. „Der von R/GA entwickelte Algorithmus ermöglicht unseren Kunden, das visuelle Erlebnis mit dem QLED TV voll auszukosten. Gleichzeitig bietet es der Filmindustrie ein wertvolles Tool, um mit der Farbbearbeitung in der Post-Produktion völlig neu umzugehen.“

Zu sehen sind die 1 Billion Farben in dem Film „The Billion Color“ auf den Samsung QLED Geräten in Elektronik-Fachgeschäften. Die Online-Version des Films und das Making of sind unter dem folgenden Link verfügbar:

https://www.youtube.com/watch?v=UWTFFl_D3Ag

https://wdrv.it/657c3b53b

Über R/GA
Bei R/GA dreht sich alles um Design. Als Innovationsführer baute die Agentur über mehr als 40 Jahre ein Angebot auf, das neben preisgekröntem Design auch Unterstützung in den Bereichen Beratung, Ventures, Technologie, Marketing, Architektur und IP Entwicklung bietet. Ihr Leistungsumfang reicht von Web, Mobile und Social Communications über Retail und eCommerce bis hin zu Produktinnovation, Brand Development und Business Transformation. Weltweit arbeiten 2.000 Mitarbeiter an 19 R/GA Standorten in den USA, Europa, Südamerika und Asien-Pazifik. R/GA gehört zu The Interpublic Group of Companies (NYSE: IPG), einer der weltweit größten Organisationen auf dem Gebiet von Werbung und Marketingservices. Weitere Informationen über R/GA gibt es auf der Website www.rga.com sowie auf Facebook und Twitter.

Kontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92 42 81 4 -0
0221-92 42 81 4- 2
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Allgemein

Ausgezeichnet: ROCKY Ladestation für Smartphones und Tablets erhält Red Dot für hohe Designqualität

Ausgezeichnet: ROCKY Ladestation für Smartphones und Tablets erhält Red Dot für hohe Designqualität

(Mynewsdesk) Bad Wimpfen, 24.04.2017. Die Jury hat entschieden: nach der mehrtägigen Bewertung tausender Produkte aus aller Welt, erhielt die Ladestation ROCKY die Auszeichnung „Red Dot“. Michael Steiger von der IPD Produktentwicklung und Handel UG hat mit ROCKY eine hervorragende und einzigartige Gestaltung geschaffen, was das Fachgremium des Red Dot Award: Product Design 2017 mit dem international begehrten Qualitätssiegel würdigte.

Inspiriert von der atemberaubenden amerikanischen Berglandschaft der Rocky Mountains zeigt das Ladegerät eine innovative, eigenständige, aussergewöhnliche Gestaltung, die die kurvigen Hügel und abfallenden Täler aus der Natur aufgreift. Mit vier USB-Eingängen und kabelloser Qi-Verbindung lädt es mehrere Geräte wie Smartphones oder Tablets gleichzeitig, ganz ohne störenden Kabelsalat. Jedes der vier individuellen Docks besitzt eine andere Form und ist deshalb für Geräte unterschiedlicher Größe optimal geeignet.

Vertrieben wir das neue Produkt hauptsächlich in den USA und Asien so Steiger, der mit seinem Stromtauschkabel STROMR bereits Ende 2016 den Einstieg in den nordamerikanischen Markt und Kanada geschafft hat und dort seine Produkte von großen Handelsketten vertreiben lässt.

„In einem Satz mit den großen der Industrie (wie MINI, BMW, LENOVO) genannt zu werden ist eine besondere Ehre. Erst recht, da ich eigentlich kein Produktdesigner bin. Ich denke, rechtzeitig zu erkennen was der Markt möchte und darauf zu reagieren und Produkte richtig zu vermarkten sind meine Stärken“, so Steiger.

Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards: „Die Red Dot-Sieger verfolgen die richtige Designstrategie. Sie haben erkannt, dass gute Gestaltung und wirtschaftlicher Erfolg einhergehen. Die Auszeichnung der kritischen Red Dot-Jury dokumentiert ihre hohe Designqualität und ist richtungsweisend für ihre erfolgreiche Gestaltungspolitik.“

Die Bedeutung des internationalen Design-Wettbewerbs „Red Dot Award: Product Design“ mit Sitz in Essen ist international fest etabliert. Bereits vor mehr als 60 Jahren kam erstmals eine Jury zusammen, um die besten Gestaltungen der damaligen Zeit zu bewerten. Seither vergibt ein Expertenteam das Qualitätssiegel für gutes Design und Innovation an die herausragenden Gestaltungen des Jahres.

Auch für 2017 hatte der Award Hersteller und Designer weltweit dazu aufgerufen, ihre Produkte einzureichen. Die rund 40-köpfige Jury aus unabhängigen Designern, Design-Professoren und Fachjournalisten testete, diskutierte und bewertete jedes einzelne Produkt und vergab dabei die Honourable Mention für eine gut durchdachte Detaillösung, den Red Dot für hohe Designqualität, und den Red Dot: Best of the Best für wegweisende Gestaltung. Insgesamt verzeichnete der Wettbewerb dieses Jahr mehr als 5.500 Einreichungen aus 54 Nationen.

Am 3. Juli 2017 findet in Essen der krönende Abschluss des Red Dot Award: Product Design 2017 statt. Während der Preisverleihung „Red Dot Gala“ erhalten die Red Dot: Best of the Best-Sieger ihre Trophäen. Bei der anschließenden Aftershow-Party „Designers‘ Night“ feiern die Preisträger inmitten aller ausgezeichneten Produkte im Red Dot Design Museum Essen – und die Red Dot-Sieger erhalten ihre verdienten Urkunden. Fünf Wochen lang zeigt die Sonderausstellung „Design on Stage“ die prämierten Produkte des Jahres im Rahmen der weltgrößten Schau zeitgenössischen Designs.

Ebenfalls am 3. Juli erscheint das Red Dot Design Yearbook 2017/2018. Das internationale Referenzwerk für ausgezeichnetes Design stellt sämtliche Siegerprodukte des Jahres vor. Auch im Internet werden die Produkte vorgestellt, insbesondere in der Online-Präsentation, der Red Dot App und auf Design-Plattform Red Dot 21.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im JIPPR.DE

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/rsnvzb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/ausgezeichnet-rocky-ladestation-fuer-smartphones-und-tablets-erhaelt-red-dot-fuer-hohe-designqualitaet-70967

Über IPD:

Die IPD Produktentwicklung und Handel UG (haftungsbeschränkt) wurde im Februar 2016 von Kurt und Michael Steiger in Bad Impfen gegründet. Über diverse eigene E-Commerce Plattformen vertreiben sie hauptsächlich selbstentwickelte Produkte.  http://www.bluestein.de

Über den Red Dot Design Award:

Um die Vielfalt im Bereich Design fachgerecht bewerten zu können, unterteilt sich der Red Dot Design Award in die drei Disziplinen Red Dot Award: Product Design, Red Dot Award: Communication Design und Red Dot Award: Design Concept. Der Red Dot Award wird vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen organisiert und ist einer der größten Design-Wettbewerbe der Welt. 1955 kam erstmals eine Jury zusammen, um die besten Gestaltungen der damaligen Zeit zu bewerten. In den 1990er-Jahren entwickelte Red Dot-CEO Professor Dr. Peter Zec den Namen und die Marke des Awards. Die begehrte Auszeichnung Red Dot ist seitdem das international hochgeachtete Siegel für hervorragende Gestaltungsqualität. Weitere Informationen unter http://www.red-dot.de

Firmenkontakt
JIPPR.DE
Michael Steiger
Mathildenbadstraße 12/1
74206 Bad Wimpfen
016096332977
Michael@jippr.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/ausgezeichnet-rocky-ladestation-fuer-smartphones-und-tablets-erhaelt-red-dot-fuer-hohe-designqualitaet-

Pressekontakt
JIPPR.DE
Michael Steiger
Mathildenbadstraße 12/1
74206 Bad Wimpfen
016096332977
Michael@jippr.de
http://shortpr.com/rsnvzb

Allgemein

fleet ad auf Expansionskurs

Der Kölner Anbieter für Werbe-Tablets wächst rasant und will bis Jahresende mehr als 5.000 Taxis ausstatten/Ab sofort stehen kostenfreie WiFi-Hotspots für Fahrgäste und Cross-Device-Angebote für Werbekunden bereit/Millioneninvest sichert Innovationen

fleet ad auf Expansionskurs

fleet ad, der Infochannel auf Tablets, bietet jetzt kostenlose WiFi-Hotspots in Taxis. (Bildquelle: fleet ad)

Köln, 27. Februar 2017. fleet ad, der Kölner Spezialist für ein interaktives Unterhaltungsprogramm und Werbung auf Tablets in Taxis, baut sein Netz und seine Services in diesem Jahr deutlich aus. Das junge Unternehmen, das bei der Gründung 2015 mit 200 Fahrzeugen gestartet ist, vermarktet inzwischen mehr als 2.000 Taxis in 13 deutschen Großstädten. Bis Jahresende sollen es mehr als 5.000 sein. „Jedes zehnte Taxi in Städten wie Hamburg, Berlin, Köln oder München ist bereits mit einem fleet-ad-Tablet unterwegs. Demnächst sprechen wir von jedem Vierten“, erklärt Semih Stöcker, Geschäftsführer und Gründer von fleet ad. „Die Resonanz der Fahrgäste ist durchweg positiv, da sie über ein hochwertiges Samsung-Device schnellen Zugriff auf Informationen erhalten und ihnen unsere interaktiven Angebote einen deutlichen Mehrwert schaffen. Taxiunternehmer sind deshalb gerne bereit, in ihren Fahrzeugen das fleet-ad-Tablet zu installieren“, sagt Stöcker, der nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2016 mit einem signifikant höheren Umsatzzuwachs für 2017 rechnet.

So präsentiert fleet ad zum Jahresbeginn auch gleich einige Neuerungen: Ab sofort wird den Fahrgästen ein kostenloser WLAN-Zugang während der Taxifahrt geboten. Der Hotspot-Nutzer bekommt vorab eine Werbung auf seinem Smartphone angezeigt und aktiviert damit regelmäßig das Surf-Guthaben. Parallel zeigt der Infochannel den Fahrgästen ein hochwertiges und interaktives Programm zum Wetter, Sport, zu Nachrichten oder Promis. Für den Inhalt sind renommierte Partner verantwortlich. fleet ad konnte in den letzten Monaten beispielsweise Sky Deutschland, n-tv oder RTL mit Sport.de, VIP.de und wetter.de gewinnen. „Unser Kommunikationskanal sorgt für Abwechslung während einer Taxifahrt und ist damit eine echte Alternative zum eigenen Smartphone“, bekräftigt Stöcker.

Ein attraktives Werbeumfeld also, das eine hohe Verweildauer der Zielgruppe und wenig Ablenkung verspricht. Unternehmen wie beispielsweise Spotify oder HERE waren deshalb bereits auf dem Tablet präsent. Jede Kampagne kann individuell über einen Ad-Server ausgesteuert werden, etwa zeitlich oder auf den Standort bezogen, der via GPS bestimmt wird. Die Ausspielung der Werbung kann zudem durch die Interessenslage des Fahrgastes gelenkt werden, der sich in den Rubriken des fleet-ad-Programms bewegt. Außerdem sorgen interaktive Elemente wie ein „Gefällt mir“-Button, die Verlinkungen zu Webseiten, QR-Codes und digitalen Gutscheinen für eine intensive Nutzung.

Das neuste Steuerungsmodul im Ad-Server ist Cross-Device-Werbung: Mittels LTE-Push wird die Kampagne genau dann eingeblendet, wenn das Fahrzeug an einem Plakat mit der gleichen Werbung vorbeifährt. „Marken, die ihre Customer Journey stringent aufbauen wollen, schließen mit einer fleet-ad-Werbung die Lücke in der Mobilitätskette der Zielgruppe. Zeitgleich können sie die Wirkung der Kampagne erhöhen, wenn sie mit uns einen doppelten Kontakt über verschiedene Werbeträger realisieren“, bestätigt Stöcker, der bereits an weiteren Kommunikationslösungen für seine Kunden arbeitet.

Rückendeckung für neue innovative Entwicklungen erhält das junge Unternehmen durch ein Millioneninvest. Andreas R. Krebs, Geschäftsführender Gesellschafter von CologneInvest, erklärt sein Engagement bei dem Start-up: „Die Targetingmöglichkeiten von fleet ad haben uns von Anfang an überzeugt. Die Ergebnisse der ersten zwei Jahre sind herausragend und bestätigen unsere Markteinschätzung. Wir finanzieren das Kölner Unternehmen weiter und begleiten es auf seinem Expansionskurs.“

Bildmaterial zu „fleet ad“ erhalten Sie unter:
http://www.fleetad.de/presse/
Das Bildmaterial steht kostenfrei zur redaktionellen Verwendung. Bitte nehmen Sie den Bildnachweis „fleet ad“ auf.

Über fleet ad
fleet ad wurde 2015 gegründet, hat seinen Stammsitz in Köln und ist der Spezialist für ein interaktives Unterhaltungsprogramm auf Tablets in Taxis. Fahrgäste, Taxiunternehmen und Werbungtreibende profitieren gleichermaßen: Mit dem vielseitigen fleet-ad-Infochannel steht Werbekunden ein innovativer Kommunikationskanal zur Verfügung, der eine einkommensstarke und konsumorientierte Zielgruppe erreicht. In einem reizarmen Umfeld beschäftigen sich die Fahrgäste sowohl mit dem Programm, einem Mix aus Nachrichten, Wetterinformationen, Sport und Unterhaltung, als auch mit der Werbung intensiv, die bei einer hohen Verweildauer im Taxi nicht als störend empfunden wird. Location-Based-Marketing ist über diese Plattform genauso möglich, wie die zeitliche Aussteuerung einer Kampagne oder ein kontextbezogenes Targeting. Auch das Zusammenspiel verschiedener Devices und Werbeträger wie die Ausstrahlung via Tablet, Smartphone oder Plakat ist bei fleet ad planbar. Mehr als 2.200 Taxis in 13 deutschen Großstädten sind bereits mit hochwertigen Samsung-Tablets ausgestattet. Den Fahrgästen wird über fleet ad zudem ein kostenloser WiFi-Hotspot geboten.
Mehr zu fleet ad unter http://www.fleetad.de/

Firmenkontakt
fleet ad GmbH
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221/92428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.fleetad.de

Pressekontakt
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.rossner-relations.de

Allgemein

RecoveryLab Datenrettung: Daten von Externer Festplatte mit Elektronik-Crash wiederhergestellt.

Samsung HD103UJ aus externer Festplatte von Unternehmen aus Gifhorn gerettet

RecoveryLab Datenrettung: Daten von Externer Festplatte mit Elektronik-Crash wiederhergestellt.

RecoveryLab Datenrettung: Daten von Samsung HD103UJ für Unternehmer aus Gifhorn erfolgreich gerettet (Bildquelle: Fotolia.de)

Aus heiterem Himmel fiel die externe Festplatte eines Geschäftskunden aus. Ein Zugriff auf die darauf abgespeicherten, wichtigen Office-Dateien war nicht mehr möglich. Auffällige Geräusche, die im Regelfall auf mechanische Beschädigungen hindeuten, waren seitens der Hard Disk vom Typ Samsung HD103UJ allerdings nicht vernehmbar. Dafür offenbarte sich ein elektronischer Defekt an deren äußeren Netzteil.

Der Unternehmer nahm Kontakt zu RecoveryLab ( https://www.recoverylab.de/datenrettung-gifhorn/) auf. Die externe Festplatte (1 TB) samt Netzteil wurde ins Datenrettungslabor gebracht, um den Fehler aufzudecken. Tatsächlich lag die Ursache des Problems am defekten Netzteil: Dieses erzeugte eine fehlerhafte Spannung, die wiederum einen Überspannungsschaden an der in einem USB 2-Festplattengehäuse verbauten Hard Disk nach sich zog. Um die zahlreichen Dateien mit teilweise mehrjähriger Historie (z. B. Jahresabschlüsse, Rechnungen) rekonstruieren zu können, ist zuvor ein Austausch der inneren und äußeren Festplattenelektronik unumgänglich.

Nach Abschluss der Diagnose konnten die Experten von RecoveryLab dem Kunden ein ausführliches Schadensgutachten sowie ein Festpreisangebot vorlegen. Dieses beinhaltet sämtliche anfallende Kosten, auch für Personal und Ersatzteile. Schnell stimmte der Unternehmer aus Niedersachsen einer professionellen Datenwiederherstellung zu, sodass die IT-Spezialisten zügig mit der Arbeit beginnen konnten.

Im technisch hervorragend ausgestatteten Labor der Datenretter wurde zunächst die schadhafte Festplatten-PCB ausgetauscht bzw. angepasst. Anschließend programmierten die Experten von RecoveryLab die Firmware des Speichermediums neu. Erfolgreich konnten schließlich sämtliche Dateien wiederhergestellt werden, sodass der Elektronikschaden zur Freude aller Beteiligten keinen unwiederbringlichen Datenverlust zur Folge hatte. Die rekonstruierten Office-Dateien wurden nochmals auf ihre Lesbarkeit überprüft und dem Geschäftskunden auf einem Ersatzmedium übergeben.

Link: https://www.recoverylab.de/daten-von-samsung-hd103uj-s-ata-hdd-nach-elektronikschaden-wiederhergestellt/

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Kontakt
RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de

Allgemein

Attraktive congstar Handy-Angebote zum „Black Friday“

Top-Smartphones in Verbindung mit einem congstar Tarif deutlich günstiger

Köln, 24. November 2016. Mit dem „Black Friday“ haben auch die Schnäppchenjäger in Deutschland seit einigen Jahren – nach amerikanischer Tradition – einen jährlichen Feiertag zu Beginn des Weihnachtsverkaufs. Der Kölner Mobilfunkanbieter congstar feiert sogar ganze elf Tage vom 25. November bis 5. Dezember. Gleich fünf aktuelle Smartphones umfasst die diesjährige Aktion, bei der es ab morgen bis zu 100 Euro Cashback beim Kauf eines ausgewählten Smartphones gibt. Voraussetzung ist der Abschluss einer congstar Allnet Flat, Allnet Flat Plus oder eines Smart Tarifs mit 24 Monaten Vertragslaufzeit sowie die Registrierung auf der Markenmehrwert-Website www.markenmehrwert.com/campaign/congstar Den Preisvorteil in Form einer Einmalzahlung erhält der Kunde nach Ablauf der Widerrufsfrist.

Cashback für congstar Neukunden
Neukunden profitieren im Aktionszeitraum 25. November bis 5. Dezember von 100 Euro Ersparnis bei folgenden Modellen, wenn sie einen Allnet Flat oder Allnet Flat Plus Tarif buchen:
-Sony XperiaTM XZ
-Samsung Galaxy S7
-Huawei P9
Jeweils 50 Euro Cashback erhalten congstar Kunden bei der Buchung eines congstar Smart Tarifs, wenn sie vom 25. November bis 5. Dezember eins der folgenden Modelle dazu erwerben:
-HTC One A9s
-Huawei P8 lite

Unter www.congstar.de/handys/handy-angebote/black-friday-event ist schon jetzt der Countdown für die congstar Handy-Angebote zum „Black Friday“ zu sehen. Ab morgen können die ersten Aktionsangebote online über die congstar Website sowie über die Hotline 01806 50 75 00 gebucht werden.

Das Sony XperiaTM XZ überzeugt mit einer hochauflösenden 23 Megapixel-Kamera für gestochen scharfe Bilder sowie einem wasser- und staubdichten Metallgehäuse. Der leistungsstarke Qualcomm Quad-Core-Prozessor sorgt für beste Performance und schnelle Arbeitsgeschwindigkeit. Das Top-Smartphone ist für einmalig 69,99 Euro bei einer monatlichen Rate von 25 Euro zu haben. Durch das Cashback-Angebot von 100 Euro im Rahmen der Aktion reduziert sich der Gesamtpreis bei Buchung eines congstar Allnet Flat Tarifs auf günstige 569,99 Euro statt 669,99 Euro, wenn sich der Kunde auf der Markenmehrwert-Website registriert hat.

Das Samsung Galaxy S7 erfreut mit einer eleganten Optik und fließenden Kurven. Durch verstärktes Aluminium und kratzfestes Gorilla-Glas besteht das Handy auch im harten Alltagseinsatz. Das Smartphone ist dank einer Schnellladefunktion innerhalb kürzester Zeit vollständig geladen. Bei congstar ist das Galaxy S7 für einmalig 69,99 Euro und eine monatliche Rate von 22 Euro erhältlich. Durch die congstar Handy-Angebote zum „Black Friday“ reduziert sich der Gesamtpreis bei Buchung eines congstar Allnet Flat Tarifs um 100 Euro auf 497,99 Euro statt regulär 597,99 Euro.

Das Huawei P9 liegt mit einem eleganten Design, einem Unibody-Gehäuse aus Flugzeug-Aluminium sowie dem hochveredelten 2.5 D-Glas hervorragend in der Hand. Die beiden Leica Dual-Kameras mit je 12 Megapixel liefern brillante Fotos auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Der reguläre Preis beträgt 19 Euro pro Monat bei einer Anzahlung von einmalig 48,99 Euro. Nach Abzug von 100 Euro Cashback beträgt der Gesamtpreis bei Buchung eines Allnet Flat Tarifs nur 404,99 Euro statt 504,99 Euro.
Das HTC One A9s bietet zuverlässige Leistung und herausragendes Design. Das Dual-Finish-Metallgehäuse gewährleistet eine lange Lebensdauer und ist besonders witterungsbeständig. Die 13 Megapixel-Kamera sorgt für klare und scharfe Aufnahmen. Es kostet regulär 298,99 Euro, das heißt 11 Euro pro Monat bei einer Anzahlung von einmalig 34,99 Euro. Im Rahmen der congstar Handy-Angebote zum „Black Friday“ beträgt der Preis bei Buchung eines Smart Tarifs – nach Rückzahlung von 50 Euro – insgesamt 248,99 Euro.

Das Huawei P8 Lite zeichnet sich durch ein extrem schlankes Design aus. Das Smartphone ist nur 7,7 Millimeter dick und liegt hervorragend in der Hand. Mit einer 13 Megapixel-Kamera lassen sich ausdrucksstarke Bilder machen. Dank Beauty-Modus und automatischer Gesichtserkennung gelingen großartige Selfies. Im Rahmen der Aktion bietet congstar das Smartphone bei Buchung eines Smart Tarifs durch 50 Euro Cashback zum Gesamtpreis von 123,99 Euro an. Der reguläre Preis von 173,99 Euro setzt sich aus einer monatlichen Rate von 6 Euro und einer Anzahlung von einmalig 29,99 Euro zusammen.

Vom Preisvorteil im Rahmen der congstar Handy-Angebote zum „Black Friday“ profitieren nicht nur Neukunden, sondern auch Bestandskunden der entsprechenden Tarife. Unter www.congstar.de/handys/handy-angebote/black-friday-event gibt es ab dem morgigen Freitag alle weiteren Informationen zu den congstar Handy-Angeboten zum „Black Friday“.

Übrigens: Schnell sein lohnt sich im Rahmen der Aktion besonders. Wer bis zum 30. November einen Allnet Flat oder Allnet Flat Plus Tarif online bucht, erhält den optionalen Datenturbo für doppeltes Datenvolumen und doppelte Surfgeschwindigkeit ohne Aufpreis dazu. Regulär kostet der Datenturbo 5 Euro im Monat. Damit profitieren congstar Neukunden bei der Allnet Flat für 20 Euro im Monat neben einer Telefonflat auch von 2 GB Datenvolumen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 42 Mbit/s. Die Allnet Flat Plus beinhaltet mit gebuchtem Datenturbo für monatlich 30 Euro 4 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von ebenfalls max. 42 Mbit/s sowie eine Telefon- und SMS-Flat.

Neukunden, die ihre bisherige Rufnummer mitbringen, erhalten zudem einen 50 Euro Wechselbonus.

Die congstar Aktions-Smartphones im Überblick:

Sony XperiaTM XZ zum Aktionspreis von 569,99 Euro:
-23 MP-Kamera mit Dreifach-Sensor für einzigartige Bilder
-vorausschauender Autofokus
-4K Video-Aufnahme
-erhältlich in schwarz

Samsung Galaxy S7 zum Aktionspreis von 497,99 Euro:
-leidenschaftliches Design mit 12,95 cm (5,1″) Bildschirmdiagonale
-12 MP-Kamera für gestochen scharfe Bilder
-wasser- und staubgeschützt nach IP68
-erhältlich in den Farben gold, pink, silber, schwarz und weiß

Huawei P9 zum Aktionspreis von 404,99 Euro:
-nahtloser Aluminium-Unibody mit 13,2 cm (5,2″) Display
-Leica Dual-Kamera für fantastische Fotos und Videos
-einzigartiger Tiefenschärfe-Effekt mit Direkt-Vorschau
-erhältlich in den Farben grau, weiß und blau

HTC One A9s zum Aktionspreis von 248,99 Euro:
-2-GHz-Octa-Core-Prozessor
-12,7 cm (5″) Display
-13 MP-Kamera
-erhältlich in schwarz

Huawei P8 Lite zum Aktionspreis von 123,99 Euro:
-12,7 cm (5″) Display
-beste Fotoqualität dank 13-MP Kamera
-klarer und detailreicher Sound
-erhältlich in den Farben schwarz und weiß

Über congstar:
Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel Marke des Jahres 2016 in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2016 das Siegel Fairster Mobilfunkanbieter. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2016 bereits zum fünften Mal in Folge zum Mobilfunkanbieter des Jahres. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC. St. Pauli

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse