Tag Archives: Sanddorn

Allgemein

Müller Frucht Buttermilch Rote Traube Brombeere: „Schee´ neu und gleich „verliebt, verliebt“

Müller Frucht Buttermilch Rote Traube Brombeere:   "Schee´ neu und gleich "verliebt, verliebt"

Buttermilch-Mann Andreas Gabalier (Bildquelle: Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG)

Aretsried, 14. Oktober 2015. Sie ist neu und hat bereits einen prominenten Verehrer: Die Frucht Buttermilch Rote Traube Brombeere aus der Flasche hat in Buttermilch-Mann Andreas Gabalier ihren ganz persönlichen Fan gefunden. Die neue leckere Sorte ist eine von insgesamt vier limitierten Wintersorten der Müller Frucht Buttermilch und ab sofort im Kühlregal erhältlich. Zusammen mit den Geschmacksrichtungen Birne Quitte, Johannisbeere Himbeere und Orange Sanddorn bringt sie fruchtig-frischen Wintergenuss auf die Piste oder in die Ski-Hütte und lässt sich überall praktisch aus der Flasche trinken.

Andreas Gabalier ist ihr größter Verehrer: Die praktischen Müller Frucht Buttermilch-Flaschen mit ihrem erfrischenden Inhalt haben es dem Alpenrocker so richtig angetan. Und so überrascht es auch nicht, dass er seit diesem Jahr auch als Buttermilch-Mann das Testimonial des Molkereiherstellers ist.

Rechtzeitig zum Winter hat sich Andreas Gabalier nun eine Neue angelacht: Die Sorte Rote Traube Brombeere kombiniert den Geschmack von mild-süßen Trauben mit dem von fruchtig-saftigen Brombeeren und ist die neue Lieblingssorte des Alpenrockers. „Schon beim Verkosten wusste ich: Das Flascherl wird meine neue Winterliebe“, gesteht Gabalier und schwärmt: „Sie ist der perfekte Genuss für den Winter – beim Skifoan, als Erfrischung auf der Hüttn oder abends am kuscheligen Kaminfeuer – mit ihr ist´s einfach überall ´schee“.“ Natürlich hat sich der sympathische Alpenrocker für seine Neue auch schon ´schee gmacht“ und ins sportliche Skioutfit mit lässiger Sonnenbrille geworfen.

Winterlich erfrischenden Genuss verspricht auch die neue Sorte Johannisbeere Himbeere: In ihr trifft Buttermilch auf den spritzigen Geschmack von Johannisbeere und Himbeere. Die beliebten Sorten Orange Sanddorn und Birne Quitte aus dem Vorjahr runden das winterliche Genuss-Portfolio der Müller Frucht Buttermilch ab.
Und so geht es weiter….

Lustige Videos zum Werbespot, ein Grußwort von Andreas Gabalier und das Making-Of, exklusives Bildmaterial und interessante Fakten informieren Fans des Buttermilch-Manns und der Müller Frucht- & Reinen Buttermilch auf frische und witzige Weise unter www.wenns-schee-macht.de

Bitte beachten Sie: Alle Bildrechte liegen bei der Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG

Über die Unternehmensgruppe Theo Müller

1971 übernahm Theobald Alfons Müller die Molkerei seines Vaters im bayerischen Aretsried – damals mit nur vier Angestellten. Heute ist die Unternehmensgruppe Theo Müller ein international agierender Lebensmittelkonzern. Die Holding steuert unter der Führung von CEO Ronald Kers und Dr. Henrik Bauwens im Molkerei-Segment die Geschäfte von Tochterunternehmen mit eigenständigen starken Marken: Müller, Müller Wiseman, Weihenstephan, Sachsenmilch und Käserei Loose. Basis-Milchprodukte wie Butter, H-Milch, Laktosepulver und Molkeprotein ergänzen das Portfolio. Rund 9.700 Mitarbeiter im Molkereibereich erwirtschaften etwa 3,9 Mrd. Euro des Gesamtumsatzes der Gruppe von rund 4,9 Mrd. Euro. In Deutschland sind insbesondere die Marken Müller Joghurt mit der Ecke, Müller Milch, Milchreis, Froop, Fructiv, Kalinka Kefir und als eines der ersten nationalen Produkte des Unternehmens seit 1971 die Müller Reine Buttermilch bekannt und beliebt. Mit ca. 11% Marktanteil ist die Molkerei Müller damit Marktführer in der Weißen Linie. Weitere Informationen finden Sie unter: www.muellergroup.com

Firmenkontakt
Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG
Ute Heder-Treu
Zollerstraße 7
86850 Aretsried
+49 8236 999-202
+49 8236 999-93202
ute.heder-treu@mueller-milch.de
http://www.muellermilch.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
+ 49 (0) 821 -4508 -7920
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Allgemein

Mit gut geschützten Händen sicher in die kalte Jahreszeit

alva naturkosmetik bietet schützende Handpflege auch für Veganer

Mit gut geschützten Händen sicher in die kalte Jahreszeit

Mit alvas Handpflege-Produkten gut aufgestellt: Sanddorn Handcreme, alva Handpflegecreme sowie Sandd

Herbst und Winter sind nicht nur Jahreszeiten, in denen man sich auf gemütliche Abende mit Tee, Kaminfeuer und auf ein schönes Buch freut, sondern auch auf lange Spaziergänge am Strand und in der frischen Luft. Soweit zur Theorie. Vorher wollen aber noch Gartenarbeiten und allerhand andere Dinge erledigt werden, bei denen die Hände durch häufiges Waschen, kalte und warme, feuchte und trockene Luft, ständig strapaziert und gefordert werden. Allein das notwendige Händewaschen entzieht der ohnehin schon dünnen Haut regelmäßig Feuchtigkeit, die mit hochwertiger und reichhaltiger Pflege aus der Natur kompensiert werden will. Rundum gepflegte Hände sind auch immer rundum geschützte Hände. Vier Produkte für eine optimale Handpflege aus dem Sortiment des Naturkosmetikherstellers alva sorgen für genau die Pflege, die in der kalten Jahreszeit benötigt wird:
Die reichhaltige Tiefenpflege der alva Sanddorn Handcreme für beanspruchte Hände schützt vor dem Austrocknen und optimiert die Elastizität der Haut. Für jung aussehende und gesunde Hände sorgen die Wirkstoffe der Bio-Shea- und Kakaobutter sowie das hochwertige alva Bio-Sanddornöl. Sie fördern die Regeneration, sorgen für geschmeidige Hände und glänzende Fingernägel. Mit besten Öko-Test-Ergebnissen ausgestattet gehört diese Handcreme zum „Must-have“ für jeden, der den Schutz seiner Hände ernst nimmt.

Eine besonders hohe Pflegekraft für Menschen, die durch körperliche Arbeiten im Haus, Garten oder im Beruf oft an spröden und stark beanspruchten Händen leiden, entfaltet die alva Handpflegecreme. Hergestellt mit Avocadoöl, Ringelblumenextrakt und einem Wirkstoff der Kamille, sorgt sie für samtweiche Hände und zieht schnell ein. Hautpflege pur bietet ebenfalls das naturreine Bio-Jojobaöl von alva. Jojobaöl ist eine der wertvollsten Pflegekomponenten bei der Körperpflege. Es ist nicht allein für die Pflege der Hände geeignet, sondern auch zum Massieren, Baden oder zur Herstellung eigener, individueller Hautöle und Kosmetik-Produkte. alvas Bio-Jojobaöl ist naturrein, absolut geruchsneutral, für Veganer geeignet und besitzt ein hervorragendes Einzugsverhalten in die Haut. Auch das alva Sanddorn Hautöl gehört zu den Klassikern beim Schutz und der richtigen Pflege der Hände. Es besteht aus Jojobaöl, Mandelöl und Sanddornöl sowie natürlichem Vitamin E. Das Sanddorn Hautöl wirkt ganz nebenbei auch noch der Bildung von freien Radikalen sowie unliebsamen Falten entgegen.

So ausgerüstet, kann die dunkle Jahreszeit mit Kälte, Wind und den besonderen Strapazen für die Haut gerne kommen. Vielleicht bleibt ja tatsächlich noch die Zeit für das spannende Buch am Kamin oder den Spaziergang am Strand. Wer weiß?

Die alva naturkosmetik gmbh gilt seit rund 30 Jahren als anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Naturkosmetik. Als eines der ersten Unternehmen auf dem Markt hat alva frühzeitig erkannt, dass Pflegeartikel nicht nur in puncto Wirksamkeit überzeugen müssen. Der Name alva steht deshalb seit der Unternehmensgründung für Premium-produkte, deren Inhaltsstoffe nach Qualität und nicht nach Preiskriterien ausgewählt werden. Als vertrauensvoller Partner von Handel und Verbrauchern trägt alva Verantwortung für eine nachhaltige und ressourcenschonende Produktion. Ehrlichkeit und Transparenz haben in drei Jahrzehnten für viele zufriedene Kunden in über 40 Ländern weltweit gesorgt.

Firmenkontakt
alva naturkosmetik gmbh
Carola Palm
Gewerbepark 19
49143 Bissendorf
0049 5402 64479 0
0049 5402 64479 99
info@alva.de
www.alva.de

Pressekontakt
bpö Kommunikationsmanagement
Detlev Dirkers
Kiwittstr. 44
49080 Osnabrück
016090904037
ddirkers@bpoe.de
www.bpoe.de

Allgemein

Frische-Kur für alvas Anti-Aging-Serie „SANDDORN Kosmetik“

Ab November in neuem Design und Verpackungsgrößen – Rezepturen bleiben unverändert

Frische-Kur für alvas Anti-Aging-Serie "SANDDORN Kosmetik"

Sanddorn – die Zitrone des Nordens (Bildquelle: Foto: fotolia)

Die Sanddorn-Kosmetik gehört zu den beliebtesten Produkten des Naturkosmetikherstellers aus dem Osnabrücker Land. „Seit fünfzehn Jahren ist alva mit diesem Anti-Aging-System erfolgreich am Markt und die vielen positiven Reaktionen der Nutzerinnen haben gezeigt, dass wir mit unserem Angebot genau richtig liegen“, beschreibt alva-Geschäftsführerin Carola Palm die Entwicklung der Sanddorn-Kosmetik. „Und das liegt eindeutig an den besonders hautpflegenden Eigenschaften des Bio-Sanddornöls. Aber auch an dem großen Vertrauen, das uns unsere Kundinnen entgegenbringen. alva steht seit jeher für Premiumprodukte, deren Inhaltsstoffe nach Qualität und nicht nach Preis ausgewählt werden. Immer mehr Frauen wenden sich genau deshalb ganz bewusst von konventioneller Kosmetik ab und suchen nach Marken, denen sie vertrauen können“, so Carola Palm weiter.
Dieses Vertrauen genießt alvas Sanddorn-Serie mit einer ständig wachsenden Fangemeinde. Zum fünfzehnjährigen Bestehen der Serie spendiert alva ein neues Produktdesign und passt bei vielen Sanddorn-Produkten zusätzlich die Verpackungsgrößen auf den optimalen Bedarf der Kundinnen an. Zur Vivaness 2016 wird die Serie um eine Sanddorn Vital Creme ergänzt.
Das goldfarbene und kaltgepresste Öl des Sanddorns hat nicht nur hautpflegende Eigenschaften. Es gilt schon immer als wirksamer Schutz gegen die Folgen von zu viel UV-Licht. Das Sanddorn-Hautöl begünstigt beispielsweise die Heilung eines leichten Sonnenbrandes über Nacht um 93 Prozent und ist damit ganz nebenbei ein perfektes After Sun. Die Produkte der Sanddorn-Serie sind reich an Provitamin A, Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren. Deshalb sind sie ideal für die trockene und normale Haut. Kombiniert mit genau aufeinander abgestimmten Wirkstoffen aus Bio-Jojobaöl, Cupuacubutter, Bio-Sheabutter und Hyaluronsäure ist die Sanddorn-Serie von alva eine tief pflegende, hoch effiziente Premium-Kosmetik für anspruchsvolle Frauen.
Eine Vielzahl von unabhängigen dermatologischen Studien belegen die außergewöhnliche Wirkung: In vier Wochen reduzierte sich danach die Hautfaltentiefe bei Probandinnen um bis zu 29,3% und die Feuchtigkeit der Haut wurde gleichzeitig um bis zu 76% erhöht. alva bezieht sein Sanddornöl ausschließlich von einer Bio-Sanddorn-Plantage in Norddeutschland. Dies garantiert umweltfreundliche, kurze Wege und gesicherte, höchste Qualität. Die Zeitschrift Ökotest hat Produkte der Sanddorn-Serie mehrfach mit „sehr gut“ bewertet.

Bildunterschrift: Sanddorn – die Zitrone des Nordens
Ursprünglich kommt die Frucht aus Nepal. Und man findet Sanddorn praktisch rund um den Globus. In Sibirien, China und im Kaukasus, aber auch im Schwarzwald oder in den Alpen. Und natürlich an den nordeuropäischen Küsten, wo Sanddorn die Zitrone des Nordens genannt wird. Die Früchte sind nämlich ziemlich sauer. Dafür sind sie aber wahre Wohltäter für Haut und Körper.
Foto: fotolia

Die alva naturkosmetik gmbh gilt seit rund 30 Jahren als anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Naturkosmetik. Als eines der ersten Unternehmen auf dem Markt hat alva frühzeitig erkannt, dass Pflegeartikel nicht nur in puncto Wirksamkeit überzeugen müssen. Der Name alva steht deshalb seit der Unternehmensgründung für Premium-produkte, deren Inhaltsstoffe nach Qualität und nicht nach Preiskriterien ausgewählt werden. Als vertrauensvoller Partner von Handel und Verbrauchern trägt alva Verantwortung für eine nachhaltige und ressourcenschonende Produktion. Ehrlichkeit und Transparenz haben in drei Jahrzehnten für viele zufriedene Kunden in über 40 Ländern weltweit gesorgt.

Firmenkontakt
alva naturkosmetik gmbh
Carola Palm
Gewerbepark 19
49143 Bissendorf
0049 5402 64479 0
0049 5402 64479 99
info@alva.de
www.alva.de

Pressekontakt
bpö Kommunikationsmanagement
Detlev Dirkers
Kiwittstr. 44
49080 Osnabrück
016090904037
ddirkers@bpoe.de
www.bpoe.de

Allgemein

BRAND HEALTH launcht die erste exklusive Fußpflegeserie für Podologie-Praxen

BRAND HEALTH entwickelt die Launch-Kommunikation für PODOTOP, der ersten Schaum-Creme-Serie mit natürlichem Sanddorn. Das Kommunikationspaket umfasst Verkaufsförderungsmaßnahmen innerhalb der podologischen Praxen bis hin zu Anzeigen und Informationsmaterial für Patienten.

BRAND HEALTH  launcht die erste exklusive Fußpflegeserie für Podologie-Praxen

Wer kennt sie nicht, die Problemzonen an den Füßen? Ob eingewachsene Zehennägel, dicke Hornhaut oder
lästiger Nagelpilz – unsere Füße brauchen eine regelmäßige, fachgerechte Pflege, um fit und gesund und
zu bleiben. Das kann keiner besser als der Podologe. Im Gegensatz zur kosmetischen Pflege erkennt der
Podologe pathologische Veränderungen und Symptome von Erkrankungen am Fuß und behandelt in enger
Abstimmung mit den überweisenden Ärzten. Davon profitieren besonders Risikopatienten mit Diabetes,
Gerinnungsstörungen und Rheuma deren Haut eine besondere Pflege braucht.

Eine professionelle medizinische Fußpflege bedarf eines professionellen Pflegesortiments. Die Podolux
GmbH bietet seit August 2013 die erste Schaum-Creme-Serie mit der natürlichen Kraft des Sanddorns
an, die in enger Zusammenarbeit mit Podologen entwickelt wurde. Die neue Pflegeserie trägt den Namen
PODOTOP® und kann exklusiv in podologischen Praxen erworben werden. Sie umfasst insgesamt 4
Produkte, 2 davon für Diabetiker.

Mit dem Launch von PODOTOP® hat Podolux die Frankfurter Werbeagentur BRAND HEALTH beauftragt.
„BRAND HEALTH hat eine umfassende Expertise in Produkteinführungen auf dem Gesundheitssektor.
In unserem Fall sind gute Zielgruppen-Kenntnisse von besonderer Bedeutung: Die Kommunikation
richtet sich nicht nur an Podologen, sondern auch an eine sehr heterogene Gruppe von Endkunden, die
neben gesunden Menschen auch Patienten mit Diabetes, Rheuma und anderen Grunderkrankungen umfasst.
BRAND HEALTH weiß, wie man mit gezielten Maßnahmen all diese Zielgruppen erreichen und
das Produkt am besten in Szene setzen kann“ kommentiert Siegmar Reuter von der Podolux GmbH.

Im Zentrum der neuen Kampagne steht zielgruppenübergreifend der Slogan „Liebe deine Füße!“, der der
Kampagne eine emotionale Note verleiht. Die visuelle Hauptrolle übernimmt ein kleiner Sanddorn-Zweig,
der getreu dem Kampagnenslogan liebevoll zwischen den Fußzehen gehalten wird: Schließlich verdankt
die neue Fußpflege-Serie ihre besonderen Eigenschaften vor allem Sanddorn bzw. darin enthaltenen
Palmitoleinsäure, die den Lipidmantel der Haut stärkt bzw. die Haut im Gleichgewicht hält.
Das von BRAND HEALTH neu entwickelte PODOTOP®-Logo rundet die Kampagne ab. Es zeigt einen
Fußabdruck in Sanddorn-Orange über dem Schriftzug PODOTOP® und macht deutlich: Mit PODOTOP®
sind die Füße immer TOP gepflegt.

Bei den Kampagnen-Maßnahmen steht die podologische Praxis im Zentrum der Kommunikation: Hier werden
die Beratungsgespräche geführt und die Marke PODOTOP® empfohlen bzw. verkauft. Regal-Display
und Dekorations-Poster in der Praxis machen die Kunden auf die neuen Produkte aufmerksam. Broschüre,
Flaschenhals-Leaflets und Packungs-Beileger informieren ausführlich über Produktvorteile. Unterstützt
werden diese Maßnahmen durch die Anzeige in Publikumszeitschriften, die das Bewusstsein für die neue
Pflegeserie außerhalb der Praxis schafft. Die Podologen erhalten ausführliche Informationen über die
neue Pflegeserie vom Außendienst und über die Printmedien: Zum Launch gibt es einen 4-seitigen Beileger
in podologischen Fachzeitschriften, der die neue Produktserie vorstellt und die Vorteile einzelner
Inhaltsstoffe bzw. des einzigartigen PODOTOP® Lipid-Feuchtigkeitskomplex, erläutert.

„PODOTOP® ist mehr als eine exklusive Marke für Podologen, es ist eine echte Innovation. Der Lipid-
Feuchtigkeitskomplex beinhaltet einige „Hightech“ Substanzen in einer einzigartigen Kombination. Wir
haben viel zu erzählen und planen bereits weitere Maßnahmen, um PODOTOP® bei Podologen und ihren
Kunden bekannt und beliebt zu machen“ kommentiert Marina Brecheisen, Client Service Director bei
BRAND HEALTH.

Bildrechte: Podolux GmbH

Die Kommunikationsagentur BRAND HEALTH GmbH mit den Geschäftsführern Alfred Ernst und
Dr. Giuseppe Gianni bietet die einmalige Kombination von langjähriger Kompetenz in erfolgreicher
Pharmakommunikation und dem Verständnis des Pharmamarktes verbunden mit innovativen Lösungen.

Zu den größten Kunden zählen GlaxoSmithKline, Lundbeck, Merck Serono und Pfizer.

BRAND HEALTH ist Mitglied des Eurocom Healthcare Communications Network, einem internationalen Netzwerk führender und unabhängiger Healthcare-Agenturen in Europa und den USA, und verfügt über eigene, effiziente Tools zur Marken-, Zielgruppen- und Kanalanalyse subsumiert im Brand HealthCircuit®.

Zum erweiterten Leistungsangebot von BRAND HEALTH gehören Mobile Applications und Social Media (Jambo9 GmbH), Medical Education (meducat) und Kommunikations- und Marktforschung (marian Kommunikationsforschung GmbH).

Sitz der Agentur ist Frankfurt am Main.

Kontakt:
BRAND HEALTH GmbH
Rike Funke
Sandweg 94
60316 Frankfurt a.M.
069-24 75 61 74
Rike.Funke@brand-health.de
http://www.brand-health.de

Allgemein

Sanddorn-Frucht- und Erlebnisgarten in Petzow: Erster Spatenstich für „Gläserne Produktion“

Sanddorn-Frucht- und Erlebnisgarten in Petzow: Erster Spatenstich für "Gläserne Produktion"

Bürgermeister B. Hanicke, Christine & Dorothee Berger, Manuela Saß, Beigeordnete der Stadt Werder

Erst vor wenigen Wochen hat das Sanddorn-Unternehmen Christine Berger GmbH & Co. KG mit der Website Sanddorn-Gesundheit.de eine neue Internetplattform zum Thema Sanddorn geschaffen. Hier können sich Sanddorn-Fans und Menschen, die es werden wollen, umfassend über die Pflanze, die Wirkung und Anwendung von Sanddornsaft und Sanddornöl oder auch über leckere Sanddorn-Rezepte informieren. Jetzt hat das Familien-Unternehmen sein Engagement für den Sanddorn weiter ausgebaut: Am 10. Juni 2013 wurde der erste Spatenstich für eine „Gläserne Marmeladenproduktion“ auf dem Gelände des Frucht- und Erlebnisgartens am Glindower See in Petzow gemacht.

Das Familienunternehmen Christine Berger GmbH & Co. KG widmet sein ganzes Engagement dem Sanddorn und anderen – oft in Vergessenheit geratenen – Wildfrüchten und Kräutern. Nach der Wende setzte Christine Berger die Kultur des Sanddorn-Anbaus, die es in der DDR gab, fort und übernahm die ehemaligen Sanddorn-Plantagen einer LPG. Heute baut das Unternehmen nicht nur auf rund 100 Hektar bio-zertifizierten Sanddorn an, sondern stellt daraus auch über 50 lecker-gesunde Produkte wie Sanddorn-Saft, Sanddorn-Likör, Sanddorn-Fruchtaufstriche oder Sanddorn-Vitalmahlzeiten her. Auch eine eigene Kosmetik-Linie, die sich die wertvollen Eigenschaften des Sanddorns zu Nutze macht, zählt inzwischen zum Angebot. Christine Berger zeichnet für das Management des Familienunternehmens verantwortlich, ihr Ehemann Dr. A. Berger kümmert sich um den Anbau des Sanddorns und die Ernte der Superfrüchte. Ihre Tochter Dorothee Berger, Diplom-Ingenieurin für Lebensmitteltechnologie, stellt die schonende Verarbeitung des Sanddorns sicher und organisiert den Vertrieb der Sanddorn-Produkte und -Rohstoffe – auch über einen eigenen Online-Shop .

Sanddorn- und Wildfrucht-Paradies inmitten schönster Natur und Kultur

Sowohl der Unternehmenssitz als auch die Anbauflächen der Christine Berger GmbH & Co. KG befinden sich in der attraktiven Naturregion um Werder/Havel, nur rund zehn Kilometer von der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam entfernt. Neben der Inselstadt Werder, dem landschaftsprägenden Fluss Havel und dem Schwielowsee laden in unmittelbarer Nähe des Unternehmenssitzes auch das Schloss Petzow, die ehemalige Künstlerkolonie Ferch und die nach Plänen des weltberühmten Architekten Karl Friedrich Schinkel erbaute Dorfkirche Petzow zum Besuch ein. Im Jahr 1998 übernahm die Christine Berger GmbH & Co. KG ein drei Hektar großes Gärtnerei-Gelände direkt am Glindower See, nur einen Steinwurf vom Schloss und Schlosspark Petzow entfernt. Ziel war und ist es, hier mit einem Sanddorn- und Wildfrucht-Erlebnisgarten ein weiteres Highlight in der Tourismus-Region Werder/Havel zu schaffen: In Petzow erwartet Besucher bereits heute neben einem großen Frucht- und Erlebnisgarten eine Schau-Produktionsstätte zur Verarbeitung von Sanddorn, ein Hofladen sowie ein Spezialitätenmarkt mit vielen Bio-Delikatessen aus der Region. Schon 2003 kam das Café-Restaurant „Orangerie“ hinzu, das u. a. Sanddornküche mit einzigartigen Spezialitäten und eine Sonnenterrasse direkt am Glindower See bietet. Mit der „Gläsernen Marmeladenproduktion“ baut die Christine Berger GmbH & Co. KG nun das Erlebnisangebot für Urlauber, Ausflügler, Fahrrad-Touristen, Reisegruppen und Schulklassen weiter aus.

Natur, Sanddorn-Anbau und Herstellung im Einklang

Sanddorn- und andere Wildfrucht-Marmeladen bzw. Fruchtaufstriche zählen seit Langem zu den beliebtesten Produkten der Christine Berger-Marke Sandokan . Aufgrund der großen Nachfrage musste das Familienunternehmen die Marmeladenproduktion zeitweise auslagern. Mit der „Gläsernen Marmeladenproduktion“ holt das Sanddorn-Unternehmen nun diesen Produktionsteil dorthin zurück, wo auch Spezialitäten wie Bio-Sanddornsaft, Sanddornwein oder Sanddornliköre entstehen. Mehr noch: Durch das Konzept der „Gläsernen Produktion“ wird der Erlebnisgarten Petzow um ein weiteres Highlight bereichert. Denn ab 2014 werden die Gäste des Gartens live miterleben können, wie aus Sanddorn und anderen Früchten leckere Marmelade entsteht – selbstverständlich inklusive Verkostung. Dafür sorgen große Schaufenster, durch die sich die verschiedenen Verarbeitungs- und Zubereitungsschritte genau verfolgen lassen. In einem Multimedia-Präsentationsraum erhalten die Besucher zudem spannende Hintergrundinformationen zur Welt des Sanddorns. „Mit unserem Furcht- und Erlebnisgarten wollen wir Besuchern die Möglichkeit geben, Kultur, Natur, Landbau und Herstellung im Einklang zu erleben. Vielen Menschen, vor allem auch Kindern, ist heute gar nicht mehr bewusst, wie hier eins ins andere greift“, sagt Christine Berger, die bereits weitere Pläne für den Sanddorn-Erlebnisgarten Petzow hegt.

Ein Leben für den Sanddorn: Große Feier zum 20-jährigen Jubiläum

Wer den Frucht- und Erlebnisgarten Petzow kennenlernen will, hat dazu in den Monaten von März bis Oktober täglich von 10 bis 20 Uhr, am Wochenende von 10 bis 22 Uhr Gelegenheit. Das restliche Jahr über ist er von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Einen besonderen Besuchsanlass bietet der Garten in diesem Jahr zudem am 31. August und 1. September 2013: Dann feiert die Christine Berger GmbH & Co. KG ihr 20-jähriges Jubiläum mit einem großen Hoffest samt umfangreichem Rahmenprogramm für Groß und Klein.

Die Christine Berger Gmbh & Co. KG ist einer der führenden Bio-Sanddorn-Produzenten und Sanddorn-Produkt-Hersteller in Deutschland. Die Sanddorn-Früchte aus eigenem bio-zertifizierten Anbau im Bundesland Brandenburg werden u. a. zu Bio-Sanddornsaft, Sanddornöl, Sanddorn-Marmelade, -Fruchtaufstrichen, – Wein, -Likör und Sanddorn-Honig verarbeitet. Auch für eine eigene Sanddorn-Kosmetik-Linie zeichnet das Familienunternehmen verantwortlich. Im Frucht-Erlebnis-Garten in Petzow bei Werder (Havel) – in unmittelbarer Nähe der beliebten Ausflugsziele Schloss Petzow und Schwielowsee – können Besucher zudem die Sanddorn-Pflanze mit ihrer Superfrucht und weitere Wildfruchtarten in der Natur kennenlernen. Auch ein Restaurant mit Sanddorn-Spezialitäten und Blick auf den Glindower See, ein Hofladen und eine gläserne Sanddorn-Produktion zählen zu den Attraktionen des Sanddorn-Frucht-Erlebnis-Gartens.

Kontakt:
Christine Berger Gmbh & Co. KG
Dorothee Berger
Fercher Straße 60
14542 Werder/OT Petzow
+49(0) 33 27/46 91-0
info@sandokan.de
http://www.sanddorn-gesundheit.de

Allgemein

Sanddorn-Gesundheit.de – Neues Portal informiert über die Pflanze mit der Superfrucht

Sanddorn-Gesundheit.de - Neues Portal informiert über die Pflanze mit der Superfrucht

Sanddorn-Gesundheit.de informiert über die Pflanze mit der Superfrucht

Ob Sanddornsaft, Sanddornöl, Leckereien aus oder mit Sanddorn – die auch „Zitrone des Nordens“ genannte Pflanze mit ihrer Superfrucht ist etwas ganz Besonderes. Denn sie überzeugt nicht nur mit ihrem fruchtig-frischen Aroma, sondern hat auch viel für die Gesundheit zu bieten. Die Christine Berger GmbH & Co. KG hat nun ein neues Informationsportal unter Sanddorn-Gesundheit.de gestartet, das umfassend über Sanddorn-Themen informiert.

Auf der neuen Online-Plattform finden sich zum Beispiel Artikel zur Geschichte des Sanddorns, zum besonders beliebten Sanddornsaft sowie zur Wirkung und Anwendung von Sanddorn – etwa bei Verdauungs- oder Hautproblemen. „Als Erzeuger von Bio-Sanddorn auf unseren eigenen Anbauflächen in Brandenburg und Hersteller von zahlreichen Sanddorn-Produkten widmen wir unsere ganze Leidenschaft diesem besonderen Gewächs. Mit Sanddorn-Gesundheit.de möchten wir unsere Kunden und alle anderen Sanddorn-Interessierte an unserem Wissen teilhaben lassen“, so Christine Berger, die das Unternehmen seit Anfang der 90er-Jahre von einem kleinen Betrieb zu einem der führenden Sanddorn-Produzenten in Deutschland aufgebaut hat.

Bio-Sanddornsaft und über 70 weitere Sanddorn-Produkte direkt vom Erzeuger

Außer über die Grundprodukte Sanddornsaft und Sanddornöl informiert das Online-Angebot von Sanddorn-Gesundheit.de künftig auch über die zahlreichen Produkte der Christine Berger GmbH & Co. KG und der dazugehörigen Marke Sandokan. Denn neben Bio-Sanddornsaft aus eigener Erzeugung, Sanddornfruchtfleischöl und Sanddornkernöl bietet Christine Berger über 70 Sanddorn-Nahrungsmittel und -Delikatessen, die alle mit dem besonderen Sanddorn-Aroma aufwarten. Das Spektrum reicht dabei von Sanddorn-Marmelade und Sanddorn-Honig über Sanddorn-Wein und -Likör bis zu fruchtig-milden Säften wie einem Sanddorn-Mango-Milch-Mix (Sandokan Exotic) oder den neuen Sanddorn Smoothies bzw. Vital-Mahlzeiten. „Sanddornsaft pur zu genießen, ist sicher nicht jedermanns Sache. Richtig lecker schmeckt die Superfrucht erst, wenn sie mit anderen Zutaten kombiniert wird. Kein Wunder haben längst auch Spitzenköche das Sanddorn-Aroma für sich entdeckt“, erklärt Dorothee Berger, Tochter der Gründerin, die heute u. a. für die Entwicklung neuer Sanddorn-Leckereien verantwortlich zeichnet. Um Sanddorn-Fans und Menschen, die es werden wollen, für die Superfrucht zu begeistern, bietet Sanddorn-Gesundheit.de auch Sanddorn-Rezepte, die leicht nachgekocht werden können. Ob Sanddorn-Bananen-Milchshake, Sanddorn-Muffins oder andere Leckereien – Dorothee Berger ist sich sicher, dass Sanddorn sowohl in gesundheitlicher Hinsicht als auch für Gourmets viel zu bieten hat.

Sanddorn: Gut für die Ernährung, gut für die Haut

Auch die gesundheitlichen Aspekte kommen auf der neuen Informationsplattform nicht zu kurz. Schließlich zählt der ursprünglich aus Asien stammende Sanddorn aufgrund seiner vielen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe heute zu den Superfrüchten wie etwa Granatapfel, Cranberry, Goji oder Acai. Und auch in der asiatischen Medizin fand die Heilwirkung des Sanddorns schon früh Erwähnung. Sanddorn liefert nicht nur mehr Vitamin C als etwa Zitronen, sondern enthält auch das Provitamin A sowie die Vitamine B, E, F und P, Mineralstoffe und Flavonoide. Sanddornöle sind zudem reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sanddorn wird daher auch im Bereich der Kosmetik bzw. Hauptpflege und Wundheilung eingesetzt. Mit einer eigenen Pflegeserie bietet Christine Berger verschiedene Sanddorn-Kosmetika, die der Haut gut tun.

Das Informationsangebot von Sanddorn-Gesundheit.de wird in Zukunft regelmäßig erweitert: mit neuen Sanddorn-Rezepten, Hinweisen zur Anwendung, Informationen zu Sanddorn-Produkten und vielen weiteren Sanddorn-Informationen. Besucher von Sanddorn-Gesundheit.de haben zudem die Möglichkeit, alle Produkte direkt vom Erzeuger im Online-Shop des Unternehmens (www.sandokan.de) zu bestellen.

Die Christine Berger Gmbh & Co. KG ist einer der führenden Bio-Sanddorn-Produzenten und Sanddorn-Produkt-Hersteller in Deutschland. Die Sanddorn-Früchte aus eigenem bio-zertifizierten Anbau im Bundesland Brandenburg werden u. a. zu Bio-Sanddornsaft, Sanddornöl, Sanddorn-Marmelade, -Fruchtaufstrichen, – Wein, -Likör und Sanddorn-Honig verarbeitet. Auch für eine eigene Sanddorn-Kosmetik-Linie zeichnet das Familienunternehmen verantwortlich. Im Frucht-Erlebnis-Garten in Petzow bei Werder (Havel) – in unmittelbarer Nähe der beliebten Ausflugsziele Schloss Petzow und Schwielowsee – können Besucher zudem die Sanddorn-Pflanze mit ihrer Superfrucht und weitere Wildfruchtarten in der Natur kennenlernen. Auch ein Restaurant mit Sanddorn-Spezialitäten und Blick auf den Glindower See, ein Hofladen und eine gläserne Sanddorn-Produktion zählen zu den Attraktionen des Sanddorn-Frucht-Erlebnis-Gartens.

Kontakt:
Christine Berger Gmbh & Co. KG
Dorothee Berger
Fercher Straße 60
14542 Werder/OT Petzow
+49(0) 33 27/46 91-0
info@sandokan.de
http://www.sanddorn-gesundheit.de

Allgemein

Zeitgemäße Vitalmahlzeit

Mit Sanddorn fit durch das Jahr

Zeitgemäße Vitalmahlzeit

(NL/4726264326) Von blaublütig über lieblich bis aktiv

Fruchtsaftgetränke erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit bei den Verbrauchern. Besonders solche mit natürlichen Zutaten und gesundheitlich optimalen Inhaltsstoffen treffen den Zeitgeschmack.
Die Sanddorn-Mehrfruchtsaftgetränke der Christine Berger GmbH & Co. KG finden besonderes Verbraucherinteresse. Die Verkostung der drei gemeinsam mit einem Forschungsinstitut entwickelten Sanddorn-Mehrfruchtsaft-Getränke Der Liebliche, Der Blaublütige und Der Aktive in der Filiale der Edeka-Reichelt in Berlin im Alexa fand bei den Verbrauchern großen Anklang. Der erfolgreiche Verkauf dieser Produkte zeigt, dass exklusive Lebensmittel nachgefragt sind.
Das Besondere an diesen Mehrfruchtsaftgetränken ist zum einen der Gehalt an Sanddornsaft, der per se schon gesundheitsfördernd ist und zum anderen die Kombination mit weiteren Früchten, so dass ein hoher Ballaststoffanteil und ein besonderer Mineralstoff- und Vitamingehalt zu verzeichnen ist.
Mit einer Portion an Fruchtsaft (250 ml) kann der Verbraucher bereits einen großen Teil des Tagesbedarfes an erforderlichen Vitaminen und Mineralstoffen auf natürliche Art und Weise zu sich nehmen. Darüber hinaus sättigt diese Portion wie 3 Scheiben Vollkornbrot- also wirklich eine kleine Mahlzeit, die in jeder Lebenssituation einfach überzeugend ist.
Diese Produktinnovation beruht auf einem durch das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg aus Mitteln der ELER Förderung realisierten Forschungs-Kooperationsprojekt der Christine Berger GmbH und der IGV GmbH.
Erhältlich sind die Sanddorn-Mehrfruchtsäfte im Hofladen der Christine Berger GmbH & Co. KG in Petzow und in Filialen von Edeka und Reichelt.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
IGV GmbH
Ines Gromes
Arthur-Scheunert-Allee 40/41
14558 Nuthetal
033200-89107
igv-transfer@igv-gmbh.de
www.igv-gmbh.de

Allgemein

limango verlost 450 Sanddorn-Produktpakete von Weleda

Passend zur kalten Winterzeit verlost limango ab sofort 450 Sanddorn-Pflegepakete von Weleda.

limango verlost 450 Sanddorn-Produktpakete von Weleda

450 Pflegepakete von Weleda – jetzt bei limango zu gewinnen!

Passend zur kalten Winterzeit hat limango sich eine neue, schöne Gewinnspielaktion ausgedacht. Jedes limango-Mitglied, welches bis 09.12.2012 einen Freund erfolgreich zu limango einlädt, nimmt automatisch am großen Weleda-Gewinnspiel teil.

Zu gewinnen gibt es 450 Sanddorn-Pflegesets, bestehend aus je 50 ml Sanddorn Handcreme und 50 ml Sanddorn Pflege-Öl. Die Sanddorn-Pflegeserie von Weleda schützt und pflegt die Haut intensiv und duftet dabei angenehm fruchtig.

Die Produktpakete stehen im limango-Lager schon bereit und werden die 450 glücklichen Gewinner noch rechtzeitig vor Weihnachten erreichen.

Die Teilnahme ist denkbar einfach: man muss sich zunächst bei limango.de mit seinen Zugangsdaten anmelden (bzw. zuvor unter www.limango.de neu registrieren) und kann anschließend unter www.limango.de/einladen seine Freunde einladen. Sobald mindestens ein Freund die Einladung angenommen und sich registriert hat, wandert der Einlader in den Topf für die grosse Hauptverlosung am Ende der Aktion.

limango ist die Shopping Community für Frauen und junge Familien. Gegründet im Oktober 2007 von Johannes Ditterich, Martin Oppenrieder und Sven van den Bergh in München, beschäftigt limango heute 170 Mitarbeiter in Deutschland und der Türkei. Seit Januar 2009 ist limango eine hundertprozentige Tochter der Otto Group. limango ist eine geschlossene Shopping Community nur für registrierte Mitglieder. Seit September 2010 wird das Geschäftsmodell durch das limango Outlet ergänzt. Aktuell nutzen 3,2 Millionen Mitglieder limango in Deutschland und der Türkei. Täglich wächst die Shopping Community um bis zu 5.000 Mitglieder. limango verkauft pro Tag bis zu 20.000 Produkte bis 70 Prozent unter UVP. Das Sortiment umfasst saisonunabhängige Produkte, Stock Overs und neue Sonderkollektionen.
www.limango.de www.limango-outlet.de

Kontakt:
limango GmbH
Annika Leitz
Landsberger Straße 6
80339 München
089 – 99 74 26 204
presse@limango.de
http://www.limango-outlet.de

Allgemein

Sanddorn-Fitmacher

Kleine Mahlzeit aus Sanddorn

Sanddorn-Fitmacher

(NL/1200128478) Sanddorn-Mehrfruchtsaftgetränke finden Verbraucherinteresse

Eine Verkostung der drei Sanddorn-Mehrfruchtsaft-Getränke der Christine Berger GmbH in der Filiale der Edeka-Reichelt in Berlin im Alexa fand bei den Verbrauchern großen Anklang. Das Besondere an diesen Mehrfruchtsaftgetränken ist zum einen der Gehalt an Sanddornsaft, der per se schon gesundheitsfördernd ist und zum anderen die Kombination mit weiteren Früchten, so dass ein hoher Ballaststoffanteil und ein besonderer Mineralstoff- und Vitamingehalt zu verzeichnen ist.
Mit einer Portion an Fruchtsaft (250 ml) kann der Verbraucher bereits einen großen Teil des Tagesbedarfes an erforderlichen Vitaminen und Mineralstoffen auf natürliche Art und Weise zu sich nehmen. Unter den Namen der Liebliche, der Blaublütige und der Aktive werden die Sanddorn Mehrfruchtsäfte angeboten. Durch entsprechende Rezepturvariationen ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Diese Produktinnovation beruht auf einem durch das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg aus Mitteln der ELER Förderung realisierten Forschungs-Kooperationsprojekt der Christine Berger GmbH und der IGV GmbH.
Erhältlich sind die Sanddorn-Mehrfruchtsäfte im Hofladen der Christine Berger GmbH & Co. KG in Petzow, aber auch in Berliner Filialen von Edeka und Reichelt.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
IGV GmbH
Ines Gromes
Arthur-Scheunert-Allee 40/41
14558 Nuthetal
033200-89107
igv-transfer@igv-gmbh.de
www.igv-gmbh.de

Allgemein

Strandbauernhof

30.000 Besucher beim Bioerlebnistag in Warnemünde

Strandbauernhof

Bauspielpatz am Ostseestrand

Warnemünde. Kinderhände greifen tief in den Sand und fördern viele Kartoffeln zutage. „Mama, ich habe ein Hufeisen gefunden!“ ruft ein Mädchen und zeigt stolz ihren Fund. Die Bio Ranch Zempow zog für ihren diesjährigen Strandbauernhof auf dem BIO-Festival „BIO erleben“ am 26. August in Warnemünde positive Bilanz. Der Veranstalter landaktiv e.V. zählte 30.000 Besucher, welche die vielfältigen, hochkarätigen Angebote rund um den ökologischen Landbau in direktem Kontakt mit zahlreichen regionalen Erzeugern nutzten. Am Strandbauernhof lernten die kleinen und großen Gäste an abwechslungsreichen Erlebnisstationen den ökologischen Landbau hautnah kennen.

An der Koch- und Backstation ließen sich die Ostseeurlauber junge Kartoffeln mit Kräuterquark und lecker duftende Bio-Waffeln aus Buchweizen und Dinkel schmecken. Die gesunden Sanddorn-Fruchtcocktails an der Vitaminstation boten eine willkommene Erfrischung nach harter Arbeit beim Kartoffelnbuddeln, Lassowerfen oder Schafstallbauen.

Die freundlichen Esel Otto und Emmerich sowie eine Herde geselliger Gotlandschafe luden ein zum Beobachten, Verweilen und Streicheln. Auch der Bernhardiner Shadow zeigte, was er als angehender Rettungshund schon gelernt hatte und grub in guter Manier ein tiefes Loch in den Sand.

Auf dem Bauspielplatz wurde fleißig geplant, gehämmert und geschraubt. Gegen Mittag stand ein stattlicher Aussichtsturm mit Meerblick von über 2,5 Meter Höhe. Die Aussichtsplattform mit gemütlichem Schaffellpolster war gut besucht.

Viel Kinder betraten den Strand und steuerten direkt auf die Mühlenstation zu. Neben Kartoffel- und Getreideacker lernten die Kinder verschiedene Getreidearten kennen, mahlten Buchweizen und Dinkel für den eigenen Waffelteig und quetschten Haferflocken für das eigene Müsli.

Die Biobauernspiele mit den Disziplinen Hufeisenwerfen, Pflügen, Lassowerfen, Kartoffeln buddeln, Kartoffelsackhüpfen und Schubkarrenrennen forderten Jung und Alt heraus und stießen auf große Begeisterung.

Direkt an der Ostsee genossen die Menschen Sonne, Wind und Meer, und es gab so viel zu sehen und auszuprobieren, dass die Zeit im Nu verflog. Wer den Strandbauernhof dennoch verpasst hat, kann die Erlebnisstationen auch vor Ort in Zempow besuchen. Die Bio Ranch Zempow liegt in der südlichen Müritz Region und lädt ein zum Bauernhofurlaub. Entspannen, Genießen und Erleben rund ums Jahr. Aktivitäten der besonderen Art mit Pferden, Ponyreiten, Kuhflüstern, Schafspaziergängen, Ranch Safari, Traktorsurfen und vielem mehr.

von Freya Althaus

Fotostrecke vom Event >> Fotos vom Strandbauernhof
Bio Ranch Zempow >> Website der Bio Ranch
Bio Ranch Fotoblog >> mybioranch.de

NordOst PR – Agentur für nachhaltige Landentwicklung

Lust auf Landleben, Bioerleben, Bioerlebnistag, Biofestival, Biohoffest, Strandbauernhof, Biobauernhofurlaub, Traktorsurfen, Ranch Safari, Rach Urlaub, Ranch Barbecue, Wiesencamping, Bio Angus Beef, Kuhflüstern, Stockmanship, Pferdeflüstern, Horsemanship, Freies Reiten, Schafspaziergang, Kitas raus aufs Land.

Kontakt:
NordOst PR Agentur für nachhaltige Landentwicklung
Schäkel
Birkenallee 12
16909 Wittstock OT Zempow
033923-769-50
ws@nordostpr.de
http://www.nordostpr.de

Pressekontakt:
Bio Ranch Zempow
Wilhelm Schäkel
Birkenallee 12
16837 Wittstock OT Zempow
033923-76950
news@nordostpr.de
http://www.nordostpr.de