Tag Archives: Schatzsuche

Allgemein

Neu im Familotel Borchard“s Rookhus: Jeden Dienstag geht“s auf Spurensuche in Happys ForscherWäldchen

Alle kleinen und großen Forscher aufgepasst! Das Familienhotel Borchard“s Rookhus lädt seine Gäste jeden Dienstag zur Familienwanderung mit Schatzsuche in Happys ForscherWäldchen ein!

Neu im Familotel Borchard"s Rookhus: Jeden Dienstag geht"s auf Spurensuche in Happys ForscherWäldchen

Logo Familotel Borchard’s Rookhus

Das Familienhotel Borchard“s Rookhus ist mit seinen vielen verschiedenen Freizeitangeboten das perfekte Urlaubsdomizil für die ganze Familie. Während sich die Eltern auch mal Zeit für sich genehmigen können, wird den Kindern garantiert nicht langweilig. Ob Zirkuszelt, Abenteuerfloß, Schwimmbad, Indianer- und Piratenspielplatz oder der hauseigene Streichelzoo – Jeden Tag gibt es etwas Neues zu entdecken. Für die besonders wissbegierigen Kinder steht nun ein neuer spannender Programmpunkt auf dem Plan: In Happys ForscherWäldchen kann sich der Nachwuchs auf dem Gebiet der Archäologie ausprobieren.

+++ Jeden Dienstag geht“s auf Spurensuche +++

Jeden Dienstagvormittag sind die Gäste des Familotels eingeladen, sich der Familienwanderung inklusive Schatzsuche über die prähistorischen Hügelgräber im Müritz-Nationalpark unentgeltlich anzuschließen. In Happys ForscherWäldchen gibt es allerhand zu entdecken, was genauestens unter die Lupe genommen und erklärt wird. Mit Andy Henning ist zudem ein Mann vom Fach mit an Bord. Er ist gelernter Grabungstechniker, ausgebildeter Archäologe, Projektmitarbeiter im Amt für Kultur- und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern und zudem Veranstalter der großen Ausgrabung am Dienstagnachmittag.

Nachdem die Kinder am Vormittag auf das Thema rund um die Archäologie aufmerksam gemacht wurden, gibt es am Nachmittag von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit zur Fortsetzung. Für 20 Euro pro Kind geht es dabei mit dem Profi Andy und jeder Menge Archäologen-Know-How auf große Ausgrabungs-Tour. Maximal sieben Familien können sich am Nachmittag als echte Forscher ausprobieren. Bei besonders großer Nachfrage ist auch ein zweiter Termin am Mittwoch möglich.

+++ Profi- und Mini-Archäologen +++

Mit Schaufeln, Spachteln und Pinseln im Gepäck geht es mit Andy Henning zum Königsgrab, zum Brunnen und hin zum Aussichtsturm mit Blick auf die Hügelgräber. Um der Ausgrabung auch nichts an Professionalität abzugewinnen, wird alles genau aufgezeichnet, dokumentiert und für die Nachwelt festgehalten. Metalldetektoren kommen ebenfalls zum Einsatz. Die Kinder erwartet ein Rund-um-Einblick in die Welt der Archäologie, so können sie sich voll und ganz austoben. Ein besonderes Erinnerungsstück können die Mini-Archäologen selbstverständlich auch nach erfolgreicher Ausgrabung mit nach Hause nehmen.

+++ Mit einer Menge Spaß für ernste Themen sensibilisieren +++

„Den Kindern wird genau erklärt, dass wir hier nicht nach Ostereiern suchen, sondern nach historischen Gütern, die später in Labore und in Museen kommen, damit die Menschheit Nutzen davon hat. An erster Stelle steht natürlich der Spaß, jedoch möchten wir sie auch für das Thema sensibilisieren und den ernsten Hintergrund vermitteln“, so Alexander Borchard, Gastgeber des Familienhotel Borchard“s Rookhus im mecklenburgischen Wesenberg.

Weitere Informationen:
http://www.rookhus.de
http://www.familotel.com
https://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
440 Wörter, 3.304 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:
Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/familotel-borchards-rookhus

Das „Familotel Borchard´s Rookhus“ an der Mecklenburgischen Seenplatte ist wohl eins der kinderfreundlichsten Hotels Deutschlands. Seit 20 Jahren betreibt Inhaber Alexander Borchard zusammen mit seiner Frau Andrea Borchard das familienfreundliche Urlaubsdomizil mit direktem Seeblick. Derzeit bietet die 40 Hektar große Hotelanlage alles was das Herz begehrt. Einen direkten Zugang zum Labussee zum Angeln, Schwimmen und Bootfahren, einen Fußballplatz zum Toben, einen hauseigenen Streichelzoo und Kutschfahrten sowie zahlreiche stätig wechselnde Aktionen wie zum Beispiel die Neptunspiele oder das Indianerfest an. Das Ziel der Gastgeberfamilie Borchard ist es, „mal weg vom technischen Spielzeug zu kommen und die Gäste, ob groß oder klein zur Abwechslung mit ganz natürlichen Dingen zu beschäftigen.“

Weitere Informationen unter: http://www.familotel.com

Firmenkontakt
Familotel Borchard´s Rookhus
Alexander Borchard
Am Großen Labussee 12
D-17255 Wesenberg
+49 (0) 39832 500
+49 (0) 39832 501 00
alex.borchard@rookhus.de
http://www.rookhus.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 39832 501 00
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Allgemein

HiddenMoney erobert mit seinen Schatzsuchen das Ruhrgebiet

HiddenMoney erobert mit seinen Schatzsuchen das Ruhrgebiet

HiddenMoney.de | Finde täglich 500,-€ in Deiner Stadt

Seit diesem Wochenende ist die Unterhaltungsplattform HiddenMoney.de online und erobert umgehend die großen Städte aus dem Ruhrgebiet. Erste Ziele der Schatzsuchen, die täglich (!) starten, sind Oberhausen, Essen und Duisburg. Dabei ist das Prinzip so einfach wie genial: Mit nur zwei Klicks kann über die Website eine Schatzkarte erwerben. Nach Ablauf eines Countdowns startet der Wettkampf und die Karten werden dem „Schatzsucher“ angezeigt. Nun ist Schnelligkeit gefragt: Die erste Person, die die Schatzdose findet gewinnt!! Satte 500,- € werden dem Finder umgehend auf sein Konto gut geschrieben.
Für die Mitstreiter gibt es aber ein kleines Trostpflaster, denn im selben Augenblick startet schon der Countdown für die nächste Suche in der Stadt. Also schnell die nächste Karte kaufen und weiter geht es.
Die Erfinder der Seite beschreiben das Prinzip als eine Art verbesserte Version von „Pokemon Go“. Im Gegensatz zu den virtuellen Figuren findet der Spieler einen reellen Schatz – unglaublich aber wahr!

Weitere Informationen finden Sie direkt auf der HiddenMoney-Website oder auf der Instagarm-Seite der Firma

HiddenMoney, die neue Schatzsuche in Deutschland! Pokemon Go war gestern, jetzt werden echte Schatzdosen mit einem Preisgeld von 500,- gesucht. Jeden Tag, in den großen Städten im Ruhrgebiet (Oberhausen, Essen, Duisburg)

Kontakt
Ollmann Verst Gbr
Hendrik Verst
Camphausenstraße 4
40479 Düsseldorf
01624259975
info@hiddenmoney.de
http://www.hiddenmoney.de

Allgemein

WER SCHLAU SUCHT, DER FINDET.

Mit LotSearch.de hat die Suche kein Ende, sie geht erst richtig los.

WER SCHLAU SUCHT, DER FINDET.

Das neue Suchportal für Objekte aller Art in laufenden Auktionen holt die Goldgräberstimmung ins digitale Zeitalter. LotSearch ist eine moderne Schatzsuche für Sammler und Liebhaber von Kunst und anderen Raritäten. Das Gute daran: Man findet immer den Schatz.

Sammeln ist Leidenschaft. Sammeln ist Suchen und Finden. Und LotSearch ist der perfekte, virtuelle Platz dazu. „Eine Art Google der Raritäten, der seltenen Stücke“, erklärt Georg Füsslin, Gründer von LotSearch seine Idee. „Mit einer smarten Suchoption, die verschiedenste Auktionen mit einbezieht“, so der 55-jährige Unternehmer aus Stuttgart weiter. Die Zeitersparnis ist daran weniger spannend, als die Möglichkeiten, die sich auftun. Für Sammler erweitert sich das Terrain – mit der Volltextsuche überregional, international. Suchbegriffe werden gespeichert und dazu passende interessante Objekte fortlaufend via automatischer Benachrichtigung angeboten.

Suchen als Leidenschaft und Freude am Finden. LotSearch vereint beides.

Für die teilnehmenden Auktionshäuser äußerst attraktiv: Der durch LotSearch erweiterte, internationale Kundenstamm erhöht das Interesse an Objekten. Mehr Bieter werden aktiv. Zusätzlich sind bei LotSearch auch Bannerschaltungen möglich, um bei der richtigen Zielgruppe ohne Streuverlust für sich werben zu können.
Einzigartig und bisher nirgendwo sonst in diesem Umfang verfügbar ist das Online-Archiv der Superlative von LotSearch: Mit über 23 Millionen Datensätzen bietet es einen einzigartigen Überblick der in den letzten 25 Jahren auf dem Auktionsmarkt angebotenen Kunst-, Antiquitäten- und Sammelobjekte.

Sammelleidenschaft pur – das ist LotSearch, finding treasures.

Wir freuen uns, wenn Sie über LotSearch berichten.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Ihr Ansprechpartner bei LotSearch: Georg Füsslin

LotSearch – Siemensstr. 16 – 73760 Ostfildern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Kontakt
LotSearch
Georg Füsslin
Siemensstr. 16
73760 Ostfildern
07158180251
media@lotsearch.de
https://www.lotsearch.de

Allgemein

Tropical Islands: Türöffner-Tag am 3. Oktober für Fans der „Sendung mit der Maus“

Tropical Islands: Türöffner-Tag am 3. Oktober für Fans der "Sendung mit der Maus"

Maus-Aktion am Tag der Deutschen Einheit: Tropical Islands eröffnet Einblicke in den Regenwald speziell für MausFans.

Am 3. Oktober 2016 stand bei Tropical Islands alles im Zeichen der Kinder, denn die „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hatte zum sechsten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Als beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel bei Familien und Kindern ließ es sich das Urlaubsresort daher nicht nehmen, die Türen zum größten Indoor-Regenwald der Welt zu öffnen und den MausFans die Hintergründe zu diesem besonderen Ökosystem zu erklären.

Bei einer Schatzsuche ging es entlang des rund ein Kilometer langen Pfades durch das tropische Dickicht. Zunächst einmal wurde erklärt, wie ein solch riesiger Wald überhaupt an einem so ungewöhnlichen Ort wie der großen Halle, in der sogar die Freiheitsstatue aufrecht Platz hätte, gedeihen kann. Die MausFans waren schlau, sie wussten, dass Pflanzen natürliches Sonnenlicht benötigen. Gärtner Steffen löste das Rätsel auf: Die Folie über der Südsee lässt 80% der UV-Strahlung durch und ermöglicht das Wachstum des Ökosystems, sodass sogar tropische Früchte in der Halle gedeihen. Neben den rund 50.000 Pflanzen aus rund 600 Arten gibt es auch viele Tiere im Tropical Islands zu bestaunen.

Die Kinder wissen nun, wieso die Flamingos rosa sind und konnten anschließend noch die Welse in der Mangrove füttern. Auch eine der Schildkröten ließ es sich nicht nehmen, die MausFans persönlich zu begrüßen. Weiter ging es zu den Bartagamen, die im Terrarium im Tropical Islands leben. Auch mit ihnen konnten die kleinen Tropenforscher auf Tuchfühlung gehen. Anschließend nahm Steffen die MausFans zu einem besonderen Fisch mit, den die meisten Gäste gar nicht zu Gesicht bekommen. Der Waben-Schilderwels lebt eher versteckt am Boden im Koibecken. Für die Kinder stieg Steffen extra ins Becken und holte das Tier vorsichtig hinter einem der Steine hervor. Da der Fisch keine Schleimhaut besitzt, fühlt er sich ganz trocken und rau an, „fast wie Stein“, sagte ein kleiner MausFan.

Am „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ können Kinder und Familien überall in Deutschland bei freiem Eintritt Sachgeschichten live erleben. Mehrere hundert Einrichtungen, Unternehmen, Forschungslabore, Vereine und Werkstätten öffneten am 3. Oktober Türen, die Kindern sonst verschlossen blieben und hinter denen es etwas Spannendes zu entdecken gibt. Die Türöffner führen ihre Veranstaltungen komplett in Eigenregie durch. Ins Leben gerufen wurde die Aktion „Türen auf!“ vom Westdeutschen Rundfunk anlässlich des 40. Maus-Geburtstags 2011.

Tropical Islands ist ein Urlaubsresort in Krausnick, ca. 60 Kilometer südlich von Berlin. In einer der größten freitragenden Hallen der Welt befinden sich Pool-Landschaften, ein Regenwald, eine Sauna-Landschaft und Übernachtungsmöglichkeiten.

Kontakt
Tropical Island Holding GmbH
Janet Schulz
Tropical-Islands-Allee 1
15910 Krausnick-Groß Wasserburg
035477 – 60 50 40
presse@tropical-islands.de
http://www.tropical-islands.de

Allgemein

Geocaching im PLAYMOBIL-FunPark

Geocaching im PLAYMOBIL-FunPark

(Mynewsdesk) Zirndorf, 24.06.2016 – ab sofort können Geocacher auch im PLAYMOBIL-FunPark in Zirndorf auf digitale Schatzsuche gehen.

Am 17. Juni 2016 wurde ein neuer geodätischer Referenzpunkt für den Landkreis Fürth vor dem PLAYMOBIL-FunPark eröffnet. Die Einweihung erfolgte durch Staatsminister Dr. Markus Söder, MdL, Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Als erstes Bundesland richtet Bayern derzeit in jedem Landkreis einen für die Öffentlichkeit zugänglichen Geodätischen Referenzpunkt ein. An diesem Punkt kann man sein GPS-Gerät oder Smartphone auf die exakten Daten überprüfen und eine ungefähre Positionsbestimmung auf dem Planeten vornehmen.

Zusätzlich gibt es jetzt im Park einen neuen Geocaching-Punkt. Dank der neu vermessenen Koordinaten können Geocacher nun auch im PLAYMOBIL-FunPark auf Outdoor- Schatzsuche gehen. Ausgehend vom Geodätischen Referenzpunkt vor dem FunPark-Eingang kann man das GPS-Signal aufnehmen und mit dem Smartphone im Park auf Schatzsuche gehen.

Gut versteckt wartet irgendwo ein Schatz auf die Finder, den es mit Hilfe der geographischen Koordinaten zu finden gilt. Wer die Schatztruhe gefunden hat, darf sich in das beiliegende Logbuch eintragen und eine Nachricht für andere Geocacher hinterlassen.

Und so einfach geht es: Smartphone zücken, GPS-Signal suchen, Koordinaten eingeben und los geht die Jagd!

Die geographischen Koordinaten des Geocaching-Punktes im PLAYMOBIL-FunPark sind:

49° 25,788‘ nördliche Breite

10° 56,649‘ östliche Länge

Höhe: 333,8 m über NN

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PLAYMOBIL Deutschland .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qiog5t

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gastronomie/geocaching-im-playmobil-funpark-33368

=== (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/me4utz

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/-64802

Der PLAYMOBIL-FunPark in Zirndorf bei Nürnberg ist der Do-it-Yourself-Freizeitpark in Deutschland. Bereits seit 16 Jahren begeistert der Park jährlich rund 750.000 Besucher und ist ein beliebtes Familienausflugsziel in der Metropolregion Nürnberg.

In dem 90.000 m² großen Areal mit PLAYMOBIL-Spielwelten im Großformat und spannenden Aktivspielplätzen sind Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren zum Entdecken, Spielen und Bewegen eingeladen. Aktiv-Sein und Selber-Machen ist das Motto dieses besonderen Freizeitparks, der mit seinem 5.000 m² großen überdachten Spiel- und Kletterbereich auch bei schlechtem Wetter eine attraktive Anlaufstelle bietet.

Weitere Informationen unter www.playmobil-funpark.de: http://www.playmobil-funpark.de/ und http://www.facebook.com/PlaymobilFunPark

PLAYMOBIL-FunPark, Brandstätterstraße 2-10, 90513 Zirndorf, Tel. 0911/9666-1455

 

Firmenkontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Ramona Wunderlich
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@playmobil.de
http://www.themenportal.de/gastronomie/geocaching-im-playmobil-funpark-33368

Pressekontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Ramona Wunderlich
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@playmobil.de
http://shortpr.com/qiog5t

Allgemein

In Obertauern liegt ein BMW im Schnee vergraben

Beim „Gamsleiten-Kriterium“ buddeln Snowfans was die Schaufel hergibt

In Obertauern liegt ein BMW im Schnee vergraben

Ein glücklicher Gewinner der Schatzsuche

Die Suche nach Dingen, die unter der Oberfläche liegen, gehört wohl zu den ureigensten Trieben des Menschen. Schatzsucher hat zu allen Zeiten nicht nur der Reichtum gelockt, sondern vor allem der Reiz des Ungewissen, was da bei der Suche wohl zutage kommen möge. Beim achten „Gamsleiten Kriterium“ vom 24. bis 27.4.2014 in Obertauern weiß man das allerdings. Der Hauptpreis ist auch in diesem Jahr ein BMW 3er touring.

Um der Wahrheit die Ehre zu geben, liegt der BWM 3er touring nicht gegenständlich im Schnee. Das täte dem teuren Stück wohl nicht gut. Viel mehr handelt es sich um eine Schatzkiste, in der ein Schlüssel liegt, die den Besitz des luxuriösen Gefährts sichert. Um diese Kiste zu finden, machen sich am 26.4.2014 wieder mehr als tausend Teilnehmer mit Schaufeln bewehrt auf den Weg zur Gamsleiten 2 in Obertauern, eine der steilsten Pisten ihrer Art in Europa. Damit die Suche nach dem Hauptgewinn nicht zu einfach wird und auch andere Teilnehmer auf das neue Fahrzeug hoffen können, sind im Schnee der Piste insgesamt 30 Kisten, die alle Preise enthalten, vergraben. Doch nur in einer befindet sich der Hauptgewinn.

Doch selbstverständlich gehen auch die Finder der restlichen 29 Kisten nicht leer aus. Hochwertige Sachpreise, Reisegutscheine und vieles mehr warten darauf, gefunden zu werden. Man kann sich vorstellen, dass die Schatzsucher, sind sie erst einmal losgelassen, kein Schneekorn auf dem anderen lassen. Da das Interesse riesig, die Zahl der Teilnehmer aber begrenzt ist, findet am Vorabend der Veranstaltung eine Verlosung der Startnummern statt. Die offizielle Öffnung der Kisten und somit die Ausgabe der Preise erfolgt nach Abschluss der Schatzsuche, anschließend daran gibt“s Party für alle.

Die Gamsleiten-Piste ist übrigens bereits am Morgen nach der Veranstaltung wieder perfekt präpariert, ebenso wie alle anderen rund 100 km Pisten im frühlingshaften Obertauern, die selbst im April beste Bedingungen garantieren. Zum Gamsleiten Kriterium gibt es ein Pauschalangebot mit 3 Übernachtungen/ÜF oder HP, einen Gutschein für Konsumation in der gewählten Unterkunft, einen Gutschein für die Party-Teilnahme und eine Liftkarte für 3 Tage zu einem Preis ab 369,- EURO pro Person.

Näheres zur Veranstaltung und zu den Package-Preisen auf www.obertauern.com , info@obertauern.com, Tourismusverband A-5562 Obertauern, Telefon +43-(0)6456-7252, Fax +43-(0)6456-72529.

2.516 Zeichen

Pressekontakt: MAROundPARTNER GmbH Werbung und Public Relations, Alexandra Rokossa, Tel. 089-547118-0 Durchwahl -17, Lutzstrasse 2, D-80687 München, Fax 089-54711810, eMail: ar@maropublic.com; www.maroundpartner.com/presseportal/

Bildrechte: Obertauern Bildquelle:Obertauern

MAROundPARTNER ist eine Agentur für ganzheitliche Kommunikation. Die Branchenschwerpunkte liegen
in den Bereichen Touristik, Hotellerie, Wellness, Kosmetik und Sport. Leistungsschwerpunkte sind die Bereiche Werbung, Public Relations und Online-Marketing.

Kontakt
MAROundPARTNER GmbH
Heidi Wahr
Lutzstraße 2
80687 München
089-54711812
hw@maropublic.com
http://www.maroundpartner.com

Pressekontakt:
MAROundPARTNER GmbH Der Spezialist für Touristik-PR in D, A und CH
Heidi Wahr
Lutzstraße 2
80687 München
089-54711812
hw@maropublic.com
http://www.maroundpartner.com

Allgemein

Schatzsuche im Schnee in Obertauern

Schatzsuche im Schnee in Obertauern

Die Schatzsuche auf der Gamsleiten

30 Kisten und bergeweise Schnee – beim achten „Gamsleiten Kriterium“ vom 24. bis 27.4.2014 in Obertauern buddeln die Schatzgräber unter anderem nach einem BMW 3er touring beziehungsweise nach der Kiste mit Autoschlüsseln. Auch die Preise in den restlichen 29 Kisten können sich sehen lassen: Hochwertige Sachpreise, Reisegutscheine und vieles mehr warten darauf, gefunden zu werden.

Am 26.4.2014 machen sich mehr als tausend Teilnehmer mit Schaufeln bewehrt auf den Weg zur Gamsleiten 2 in Obertauern, um keine Schneeflocke auf der anderen zu lassen. Da der große Andrang die Zahl der Startplätze übersteigt, werden am Vorabend die Startnummern verlost. Die offizielle Öffnung der Kisten und somit die Ausgabe der Preise erfolgt nach Abschluss der Schatzsuche, anschließend daran gibt“s Party für alle.

Zum Gamsleiten Kriterium gibt es ein Pauschalangebot mit 3 Übernachtungen/ÜF oder HP, einen Gutschein für Konsumation in der gewählten Unterkunft, einen Gutschein für die Party-Teilnahme und eine Liftkarte für 3 Tage zu einem Preis ab 369,- EURO pro Person.

www.obertauern.com

Bildrechte: Obertauern

MAROundPARTNER ist eine Agentur für ganzheitliche Kommunikation. Die Branchenschwerpunkte liegen
in den Bereichen Touristik, Hotellerie, Wellness, Kosmetik und Sport. Leistungsschwerpunkte sind die Bereiche Werbung, Public Relations und Online-Marketing.

Kontakt
MAROundPARTNER GmbH
Heidi Wahr
Lutzstraße 2
80687 München
089-54711812
hw@maropublic.com
http://www.maroundpartner.com

Pressekontakt:
MAROundPARTNER GmbH Der Spezialist für Touristik-PR in D, A und CH
Heidi Wahr
Lutzstraße 2
80687 München
089-54711812
hw@maropublic.com
http://www.maroundpartner.com

Allgemein

Auf Schatzsuche mit RaboDirect

Social-Media-Aktion zur Aktivierung des Sparguthabens

Auf Schatzsuche mit RaboDirect

Schatzsuche mit RaboDirect

FRANKFURT – 02. September 2013. Dass RaboDirect keine Faulheit akzeptiert, macht die Online-Bank der holländischen Rabobank Gruppe bereits in ihrem aktuellen TV-Spot deutlich. Die zentrale Botschaft: Man sollte Geld nicht „faul“ herumliegen lassen, sondern es lieber auf einem zinsbringenden RaboTagesgeld-Konto anlegen. Mit einem Gewinnspiel trägt RaboDirect diesen Ansatz jetzt in die sozialen Medien: Auf der RaboDirect Facebook-Seite kann man der Faulheit des Geldes entgegentreten und sein Sparguthaben in drei Spielrunden um 1.000 Euro erhöhen. Facebook-Fans von RaboDirect erhalten in jeder Runde Hinweise auf einen Ort, an dem sich faulenzendes Geld versteckt. Diesen Aufenthaltsort gilt es auf einer Deutschland-Schatzkarte ausfindig zu machen und zu markieren. Derjenige, dessen Marker dem Versteck des Schatzes am nächsten liegt, ist der glückliche Gewinner. Er darf das Geld behalten und auf seinem RaboTagesgeld-Konto für sich arbeiten lassen.

Start der drei jeweils fünftägigen Spielrunden, in denen sich der Schatz an einem jeweils anderen Ort versteckt, ist am 2. September, am 9. September und am 16. September. Um die Gewinnchancen durch zusätzliche Tipps zu erhöhen, können fünf Freunde zur Schatzsuche eingeladen werden. Außerdem erhält jeder Teilnehmer, der die Schatzsuche auf seiner Pinnwand teilt, einen zusätzlichen Marker und erhöht dadurch seine Chancen. Wie man das faulenzende Geld findet und dazu bringt, künftig auf dem eigenen RaboTagesgeld-Konto für sich arbeiten zu lassen, kann man auf Facebook noch einmal detailliert nachlesen.

Auf zur Schatzsuche: https://www.facebook.com/RaboDirectDE/app_623022907720388

Über RaboDirect Deutschland

RaboDirect Deutschland gehört zur holländischen Rabobank Gruppe und hat ihren Sitz in Frankfurt. Die Online-Bank ist seit Juni 2012 in Deutschland aktiv. Im Firmenkundengeschäft operiert die Rabobank in Deutschland bereits seit 1984, als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor. Die Rabobank Gruppe ist der führende Finanzdienstleister der Niederlande. Gegründet wurde die Rabobank 1896 als landwirtschaftliche Genossenschaftsbank nach der Idee von Raiffeisen. Inzwischen ist die Bank in 47 Ländern mit über 10 Millionen Kunden und 60.000 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von rund 330 Milliarden Euro.

Mehr Informationen im Internet unter www.rabodirect.de und unter www.rabobank.com

Kontakt
RaboDirect Deutschland (Pressestelle)
Lisa Reuter
Solmsstraße 83
60486 Frankfurt am Main
069 – 92010-168
pressestelle@rabodirect.de
http://www.rabodirect.de

Pressekontakt:
Pressestelle RaboDirect
Lisa Reuter
Solmsstraße 83
60486 Frankfurt am Main
069 – 92010-168
pressestelle@rabodirect.de
http://www.rabodirect.de

Allgemein

Rockfords Museen im Sommer 2013: Schatzsuche, zeitgenössische Fotografie und die Odyssee eines Dinosauriers

Der Museumscampus von Rockford/Illinois präsentiert attraktive Sonderschauen

Rockfords Museen im Sommer 2013: Schatzsuche, zeitgenössische Fotografie und die Odyssee eines Dinosauriers

Wo ist der Schatz? Im Discovery Center von Rockford können Besucher auf Schatzsuche gehen.

Rockford im US-Bundesstaat Illinois besitzt mit dem Museumscampus ein sehr renommiertes kulturelles Zentrum, dessen Schauen durchaus mit den Ausstellungen berühmter Museen amerikanischer Großstädte mithalten können. Und auch in den kommenden Sommermonaten gibt es dort, rund anderthalb Autostunden westlich von Chicago, einiges zu entdecken.

„Treasure!“: Wie Schatzsucher arbeiten
Auf die Spuren legendärer Schatzjäger können sich die – zumeist jüngeren – Besucher des Discovery Center Museums ab 25. Mai begeben. In der Ausstellung „Treasure!“ werden bis zum 2. September einige wertvolle Funde aus einst vergrabenen Schatzkisten und versunkenen Schiffen zusammen mit Werkzeuge und Hilfsmitteln von Schatzsuchern gezeigt. Die Schau klärt auch darüber auf, wie Menschen im Laufe der Jahrhunderte Schätze versteckt haben, und sie lädt die Besucher ein, selbst aktiv zu werden und sich auf eine muntere Schatzsuche durch die Räume des Museums zu begeben. Das Discovery Center Museum von Rockford wurde in der jüngsten Vergangenheit immer wieder als eines der besten Kinder-Museen der USA ausgezeichnet. Es ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt pro Person acht US-Dollar. DiscoveryCenterMuseum.org

„Exposed“: Wie Profis mit der Kamera arbeiten
Gleich drei Fotografen aus der Region teilen sich die Ausstellung „Exposed: Akerlund, Hampton, Nordlof“ im Rockford Art Museum bis zum 1. August 2013. Alle drei haben ihren eigenen Stil, stehen aber stellvertretend für Fotokunst der Moderne. Nels Akerlund hat bereits viele Politiker, Rockstars, Schauspieler und andere Stars und Sternchen vor die Linse gekriegt. Seine besten Porträts sind ebenso in der Ausstellung zu sehen wie einige faszinierende Tierfotos des Weltenbummlers Brian Hampton. Stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen von Bradley Nordlof runden die Schau ab. Bei sieben US-Dollar Eintritt pro Person ist das Rockford Art Museum täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. rockfordartmuseum.org

„Homer“s Odyssey“: Wie Dino-Teenie Sue Gesellschaft bekommt
Sue, das hervorragend erhaltene Skelett einer jugendlichen T-Rex-Dame, ist der Star des Burpee Museums of Natural History. Ab 29. Juni 2013 kriegt sie in der Dinosaurierhalle des Museums prominente Gesellschaft: den Triceratops Homer. Wie Sue ist auch er einst im Alter eines Teenagers verstorben. In „Homer“s Odyssey: From the Badlands to Burpee“ zeigt das Museum die rund achtjährige Geschichte von der Entdeckung der ersten Knochen Homers über den Transport nach Rockford bis zur Präparation und Rekonstruktion des Skeletts in den Laboren des Burpee. Besucher sind täglich von 10 bis 17 Uhr willkommen. Der Eintritt kostet pro Person acht US-Dollar. burpee.org

Weitere Informationen zu Rockford/Illinois beim Fremdenverkehrsbüro Rockford, Frankfurt am Main, Telefon 069 – 255 38 280, www.gorockford.com .

Die Stadt Rockford im Winnebago County, rund 90 Meilen von Chicago entfernt, repräsentiert ein typisches Stück amerikanische Geschichte im Farmland des mittleren Westens. Nicht nur für Besucher von Chicago ist Rockford ein lohnendes Ausflugsziel, als Kontrast zu dieser Kultur- und Architektur-Weltmetropole. Rockford bietet auch eine Reihe von Attraktionen, wie das außergewöhnliche Coronado Theatre. Rockford verfügt über 3.000 Hotelzimmer.

Kontakt
Rockford Area CVB
John Groh
102 North Main Street
61101-1102 Rockford, IL
001-815-9638111
scovey@gorockford.com
http://www.gorockford.com

Pressekontakt:
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Allgemein

Auf ins Abenteuer – Lost Legacies geht online

Das erste Social Game von Smeet
Weitere neue Produkte in Planung

Auf ins Abenteuer - Lost Legacies geht online

Lost Legacies Screen

Berlin, 01.08.2012 – Mit Lost Legacies hat das Berliner Unternehmen Smeet kürzlich ein neues Produkt auf Facebook gelauncht. Nachdem in der ersten Woche bereits knapp 300.000 neue User das Hidden-Object-Game ausprobiert haben, spielen täglich über 80.000 und zehntausende weitere kommen hinzu. Der Slogan von Smeet „spielend Leute treffen“ verbindet den Gaming-Aspekt mit der Möglichkeit auf Facebook oder der Smeet-Plattform, etwas gemeinsam mit anderen Menschen zu spielen wie auch zu unternehmen und darüber seinen Freundeskreis zu erweitern. Mit dem neuen Social Game wird nun der „spielende“ Bereich ausgebaut. Es ist eine Ergänzung zu Smeet und eng mit der Plattform verbunden. User sammeln Objekte in Lost Legacies, die sie auf Smeet nutzen können, um ihren Avatar wie den Schatzsucher in dem Social Game zu stylen oder sich ihren Lost Legacies Raum auf Smeet einzurichten. Auch das für Hidden-Object-Games typische „Breeding“ wurde auf die Plattform verlagert.

„Nach dem Erfolg der 3D-Plattform Smeet können wir nun unsere langjährigen Erfahrungen im Gaming und Marketing wie auch unser Facebook-Know-How dazu nutzen, mit einem neuen Produkt darauf aufzusetzen. Lost Legacies ist dabei die erste von vielen weiteren Applikationen, die in der nächsten Zeit folgen sollen. Allerdings bleibt Smeet auch in Zukunft das Zentrum unserer Unternehmensstrategie. Die neuen Produkte verstehen wir als Satelliten, die wir ganz individuell auf die Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen anpassen können“, sagt CEO Sebastian Funke.

Eintauchen in eine exotische Welt
Die Spieler schlüpfen bei Lost Legacies in die Rolle eines Schatzsuchers, der das Geheimnis um ein altes, mächtiges Artefakt lösen will. Dabei stehen den Abenteurern die Archäologin Elaine sowie der schusselige Pilot Zack hilfreich zur Seite. Unterstützung, die dringend erforderlich ist, da sie gegen dunkle Mächte antreten, die ebenfalls das Artefakt in die Finger bekommen wollen.

Mit diesem Social Game betreten die Spieler unbekanntes Terrain: In einer exotischen Umgebung an zahlreichen skurrilen Schauplätzen erleben sie ihre Abenteuer. So kehren sie im Verlauf des Spiels in eine Unterwasserbar ein, besuchen einen verlassenen Vergnügungspark mitten in den fernen Eislanden oder finden sich plötzlich in einem Paralleluniversum wieder, aus dem sie einen Ausweg finden müssen. Sollten die Spieler sich verloren fühlen und aus eigener Kraft nicht weiterkommen, stehen ihnen zahlreiche soziale Features zur Verfügung. Darüber können sie sich miteinander vernetzen und mit Geschenken aushelfen. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, Freunde herauszufordern und kleine Wettkämpfe um die besten Highscores auszutragen.

Comic versus Realität
Das Entwicklerteam entschied sich für einen bunten, comicartigen Grafikstil, dessen 3D-Rendering den Szenen ihren besonderen Touch verleiht. Damit hebt sich Lost Legacies deutlich von optisch realitätsnahen Konkurrenzprodukten ab. Die mit Liebe zum Detail gezeichneten Charaktere wie auch eine gehörige Portion Humor machen Lost Legacies zu einem Spielvergnügen der besonderen Art, an dem Indiana Jones-Fans ihre Freude haben.


Lost Legacies auf Facebook

Über Smeet:
Smeet ist die neue Kombination aus Social Gaming, Chat und sozialer Interaktion. In den interaktiven 3D Social Games aus dem Smeet Netzwerk können mittlerweile über 15 Millionen Nutzer neue Leute kennenlernen oder sich einfach mit ihren Freunden treffen. Die gemeinsame Gestaltung ihrer Räume und Avatare, das gegeneinander Spielen sowie das Punkte sammeln und die Challenges in den verschiedenen Leveln machen die Interaktivität von Smeet aus. Darüber hinaus haben die Nutzer die Möglichkeit, sich gegenseitig eigene Inhalte wie Fotos oder ihre Lieblings-Videos zu präsentieren und sich per Text oder Voice-Chat auszutauschen. Die umfassende Kommunikations- und Unterhaltungserfahrung in Smeet liefert eine ideale Plattform für Entertainment-Veranstaltungen, die regelmäßig mit nationalen und internationalen Stars durchgeführt werden. Die Nutzung von Smeet erfordert keinen Software-Download oder spezielle Hardware.
Über einen Link lassen sich die Smeet-Welten in jede beliebige Internetseite einbinden – dies wird unter anderem bereits bei Netlog, Zoo, Fotka und vielen weiteren Partnern praktiziert. Von dem Hauptstandort Berlin aus werden die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien, UK, Polen, Griechenland, Türkei, Schweden und ausgewählte Länder in Südamerika bedient.
Die Geschäftsführung haben seit Beginn 2009 die Mitgründer Sebastian Funke und Reinhard Köhn inne.

Kontakt:
Smeet Communications GmbH
Sebastian Funke
Ohlauer Straße 43
10999 Berlin
+49 30 2887889624
presse@smeet.com
http://www.smeet.com/

Pressekontakt:
m3 PR
Maren Fliegner
Gustav-Meyer-Allee 25
10335 Berlin
030/23 45 66 75
mf@m3-pr.de
http://www.m3-pr.de