Tag Archives: Scheibenbremsen

Maschinenbau

TOC Europe: PINTSCH BUBENZER setzt mit BUEL Lüftgeräten und Scheibenbremsen neue Standards

TOC Europe: PINTSCH BUBENZER setzt mit BUEL Lüftgeräten und Scheibenbremsen neue Standards

BUEL® „I“

Als eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen Bremstechnik ist die PINTSCH BUBENZER GmbH in den letzten Jahren solide und permanent gewachsen. Innovative Produkte und hohe Qualitätsstandards sichern dabei die Zukunft. Die PINTSCH BUBENZER GmbH entwickelt und produziert am Standort Kirchen Bremssysteme für Krane, Fördertechnik, Windkraft, die Stahlindustrie sowie für Industrieanwendungen. PINTSCH BUBENZER GmbH ist ein global agierender Partner im Bereich der Bremstechnik, dies resultiert aus einem engmaschigen Vertriebsnetz sowie den Tochterunternehmen in Malaysia, USA, China, Singapur und Dubai.

Die PINTSCH BUBENZER GmbH präsentiert auf der TOC Europe neben einer Scheibenbremse und Geräten aus der BUEL® Familie die neue Baureihe BUEL® „Model S“. Diese Baureihe ist die konsequente Weiterentwicklung der etablierten BUEL® Serie, die bereits den Marktstandard gehoben und neue Standards gesetzt hat. BUEL® „Model S“ ist unter anderem für den Einsatz in Radbremsen an Krananlagen bestimmt, bei denen hohe Zugkräfte realisiert werden müssen. Das patentierte Zylindersystem erzeugt Zugkräfte von bis zu 40.000 N. Eine robuste und dennoch kompakte Bauweise zeichnet diese Baureihe der BUEL® Familie aus.

Die BUEL® Familie entstand auf der Grundlage von jahrzehntelanger Erfahrung auf dem Gebiet der Antriebstechnik und deren Komponenten. Die hohen Qualitätsstandards in allen Bereichen der PINTSCH BUBENZER GmbH sind die Basis für die funktionelle Sicherheit der BUEL® Geräte. Hinsichtlich der Verwendung und Einsatzfähigkeit sind der BUEL® Baureihe kaum Grenzen gesetzt. Hauptverwendungszweck der BUEL® Familie ist der Einsatz in hydraulischen und mechanischen Bremssystemen.

BUEL® Geräte sind langlebig, wartungsarm und bieten eine hohe Performance bei -30 °C bis +60 °C (nach Herstellerangaben niedrigere bzw. höhere Temperaturen möglich).
Die extreme Geschwindigkeit (Schließzeit weniger als 100ms) sowie deutlich mehr Kraft als herkömmliche Lüftgeräte machen das BUEL® „Model H“ zu der technologisch überlegenen Wahl.

Die Zukunft: DIGITAL. BUEL® „I“.
Neben dem BUEL® „Model S“ präsentiert die PINTSCH BUBENZER GmbH auch das BUEL® „I“.
Diese modulare Erweiterung der BUEL® Baureihe ermöglicht eine vollständig digital vernetzte Zustandsüberwachung der Geräte sowie optional der betriebenen Industriebremsen. Sensoren überwachen in der Erweiterung BUEL® „I“ die Endlage sowie den Resthub, die Stellkraft und den Systemdruck. Auch die Temperatur und der Füllstand können erfasst und überwacht werden. Dies ermöglicht eine wirtschaftliche und vorausschauende Wartung der Geräte. Der Anschluss an Automatisierungs- bzw. Überwachungssysteme ist mit der Extension BUEL® „I“ gegeben. BUEL® „I“ kann zudem an das modulare 360° PINTSCH BUBENZER Service-System digital angebunden werden.

„BUEL® „Model-S“ und die digitale Extension BUEL® „I“ sind neben unseren Industriebremsen und Industriekupplungen ein weiterer Meilenstein in unserer Entwicklung. Gerade die stetig wachsenden Märkte in den Bereichen des Güterumschlages, des Maschinenbaues, der Bergbau- und Fördertechnik sowie der Eisen- und Stahlindustrie verlangen von der PINTSCH BUBENZER GmbH innovative und zeitgemäße Produkte und individuell skalierbare Lösungen. Als moderner Hersteller hoch belastbarer Industriebremsen und nahezu aller damit verbundenen Komponenten stellen wir uns im Dialog mit unseren Kunden bereits seit Jahrzehnten stetig geforderten Innovationen“, so CEO Markus E. Topp und Vertriebsleiter Arno Weil.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.buel-bubenzer.com

.

Kontakt
PINTSCH BUBENZER GmbH / c/o hype.media Marketing Gruppe
Bastian Schütz
Eiserfelderstrasse 316
57080 Siegen
+49(0)271 – 3847892-12
info@hype-media.de
http://www.buel-bubenzer.com

Maschinenbau

RINGSPANN-Scheibenbremsen an der Adlerschanze

RINGSPANN liefert Bremsensteuerungssystem für Seilbahnhersteller

Das deutsche Unternehmen Wiegand vertraute beim Bau einer neuen Berg- und Talbahn für die Adlerschanze in Hinterzarten im Schwarzwald auf die Bremsen-Technologie der RINGSPANN-Gruppe. Im Mittelpunkt des Sicherheitskonzepts der schienengeführten Wagenzug-Anlage steht das innovative Bremsensteuerungs- und -überwachungssystem BCS 600. Eine besondere Herausforderung bestand darin, dass in Seilbahnen und Sesselliften nur personensichere Bremssysteme, die der Seilbahnrichtlinie der Europäischen Union entsprechen, eingesetzt werden dürfen.

Steigungen bis zu 62 Prozent

Die Pendelzug-Anlage ist seit Ende 2016 in Betrieb und weist offene Wagen mit jeweils sechs Sitzplätzen, jeweils eine Berg- und Talstation sowie einen technischen Kommandostand auf. Von der Windenantriebsstation aus wird der 14 Meter lange Wagenzug gefahren und gesteuert. Da der Zug maximale Steigungen von bis zu 62 Prozent überwinden muss, fällt dem Bremssystem eine besondere Bedeutung zu.

Vier Bremsen für eine sichere Berg- und Talfahrt

Für das fahrdynamische Geschehen des Pendelzugs sind insgesamt vier Bremsen von RINGSPANN verantwortlich. Dabei handelt es sich um je eine elektrische und elektromechanische Bremse sowie um zwei federbetätigte und hydraulisch gelüftete Scheibenbremsen des Typs HW 075 FHM. Letztere arbeiten nach dem Prinzip der Redundanz. Das bedeutet, dass sie stromlos geschlossen und so ausgelegt sind, dass im Ernstfall jede einzelne Bremse die nötige Gesamtbremsleistung im Alleingang aufbringen kann. Allgemeine Informationen zu Bremssystemen sowie weiteren Produkten aus den Bereichen Antriebskomponenten, Spannzeugen und Fernbetätigungen stellt die RINGSPANN-Gruppe auf ihrer Website zur Verfügung.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der RINGSPANN AG, Zug, Telefon: +41 41 748 09 00, http://www.ringpsann.ch

Seit 1944 entwickelt, fertigt und konstruiert die RINGSPANN-Gruppe mit Hauptsitz in Bad Homburg Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen und gehört heute zu den führenden Anbietern in diesen Bereichen. In sechs Fertigungswerken entstehen in den wichtigsten Regionen der Welt hochwertige Komponenten wie Freiläufe, Industrie-Bremsen, Kupplungen und Welle-Nabe-Verbindungen. Im Bereich Spanntechnik bietet das Unternehmen u. a. Präzisions-Spannfutter und -Spanndorne. Neben eigenen Produkten vertreibt die RINGSPANN AG mit Sitz in Zug u. a. ebenfalls Kegelrad- und Planetengetriebe sowie Drehgeber und Längenmesssysteme.

Kontakt
RINGSPANN AG
Daniel Jenny
Sumpfstrasse 7
6300 Zug
+41 41 748 09 00
+41 41 748 09 09
info@ringspann.ch
http://www.ringspann.ch