Tag Archives: schleifmaschine

Maschinenbau

GK Werkzeugmaschinen GmbH auf der INTEC 2019 in Leipzig

INTEC 2019 – der internationale Branchentreff für Metallbearbeitung und Fertigungstechnik in Leipzig!

GK Werkzeugmaschinen GmbH auf der INTEC 2019 in Leipzig

GK Werkzeugmaschinen GmbH ist auf der diesjährigen INTEC 2019 in Leipzig vom 5. bis 8. Februar mit einem interessanten Ausstellungsprogramm vertreten.

Die INTEC 2019 findet alle 2 Jahre im Wechsel mit der Z, einer Messe für die Zulieferindustrie statt. Somit wird durch beide Messen die gesamte Prozess- und Abnehmerkette in der Fertigung dargestellt, was diese Messen äußerst bedeutsam macht.
Die INTEC 2019 bietet Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeuge, Systeme sowie Komponenten und Anlagen zur Produktionsautomatisierung an.

GK Werkzeugmaschinen ist mit je einer Flachschleifmaschine, Werkzeugschleifmaschine und einer CNC-gesteuerten Außen-Rundschleifmaschine vertreten.

Vom Hersteller ELB kommt die überholte, gebrauchte Flachschleifmaschine Typ HK-ORION 635 NC-K, Baujahr 1982. Diese Flachschleifmaschine ist sehr effizient in der Produktion einsetzbar. Eine NC-Steuerung, sowie die automatische Zustellung in drei Achsen ermöglichen eine weitgehende Automatisierung des Schleifprozesses. Der Überholungsumfang ist präzise im Maschinenkatalog dargestellt. Diese Flachschleifmaschine ist in einwandfreiem, produktionsbereitem Zustand. Umfangreiches Zubehör, wie z.B. eine Magnetspannplatte 600 mm x 350 mm und eine zwei-Achsen Aktiv- Digitalanzeige mit automatischer Abschaltung für die Höhen- und Querachse sind im Lieferumfang dieser Flachschleifmaschine enthalten.

Als zweite Maschine wird die generalüberholte und modernisierte Außen-Rundschleifmaschine des Herstellers ABA, Typ URS 1000 CNC vorgestellt. Die Maschine beruht auf einem unbenutzten Grundkörper einer hydraulisch arbeitenden URS 1000 und ist mit einer CNC-Steuerung ausgerüstet. Als CNC-Steuerung kommt eine Siemens PLC S7 zum Einsatz. Diese Rundschleifmaschine verfügt über eine Teilumhausung. Es lassen sich problemlos Kurven, Radien und Ellipsen mit dieser Steuerung schleifen.

Die dritte vorgestellte Maschine ist eine fabrikneue, konventionelle Werkzeugfräsmaschine der Marke KRAFT Typ WF 400 aus dem Jahr 2017. Die drei Achsen (X,Y und Z) werden mittels getrennter Servomotoren angetrieben. Die konventionelle Steuerung macht diese Werkzeugfräsmaschine ideal in der Einzelfertigung einsetzbar. Komfortable Bedienung mit elektronischen Handrädern ist nachrüstbar. Mit 160 kg Tischkapazität und einer Arbeitsfläche von 750 mm x 320 mm sowie den um 360 ° drehbaren vertikalen Universalkopf sind vielfältige Fräsoperationen realisierbar. Das Zubehör dieser Werkzeugfräsmaschine ist umfangreich und beinhaltet beispielsweise eine komplette Kühlmitteleinrichtung, 3-Achsen Digitalanzeige und ein automatisches Schmiersystem. Die europäische Elektrik ist im Wesentlichen von Schneider.

Die GK Werkzeugmaschinen GmbH bietet ein breites Servicespektrum von der Beratung und Analyse ihrer Produktionsaufgaben bis hin zur Ersatzteilbetreuung und umfassenden Reparaturservice.

GK Werkzeugmaschinen GmbH auf der INTEC 2019 – Kompetenz und Service für Sie!

Wir freuen uns, Sie an unserem Stand A24 in Halle 2 begrüßen zu dürfen!

GK Werkzeugmaschinen GmbH

Wir, die GK Werkzeugmaschinen GmbH, mit Sitz in Stockstadt am Rhein, bieten Ihnen individuelle, bedarfsorientierte Beratung und Verkauf von neuen und generalüberholten sowie gebrauchten Werkzeugmaschinen für alle Anforderungen in der zerspanenden Produktion, wie drehen, fräsen, bohren, schleifen u.v.m.

Als herstellerunabhängiger Werkzeugmaschinenhandel können wir Ihnen optimale Lösungen zu attraktiven Konditionen anbieten und garantieren dabei hohe Qualität und exzellenten Service.

Neben einem umfangreichen „pre-sales“-Service wie der bedarfsgerechten Beratung, flexible Finanzierungsmodelle, Inzahlungnahme von Altmaschinen bieten wir Ihnen auch eine Vielzahl von „After-Sales“-Services, wie z.B. Instandhaltung, Service, Schulung, 24-Stunden-Notruf etc.

Der Nutzen für unsere Kunden steht dabei immer im Mittelpunkt. Langjährige Erfahrung im Werkzeugmaschinenbereich sowie unser geschultes Servicepersonal gewährleisten Kunden diverser Branchen europaweit jederzeit die optimale Betreuung.

Kontakt
GK Werkzeugmaschinen GmbH
Nils Rückert
Lindenstraße 21
64589 Stockstadt
+49 6158 84772
nils.rueckert@gk-werkzeugmaschinen.de
http://www.gk-werkzeugmaschinen.de

Maschinenbau

Vom Maschinenbauer zum Prozessoptimierer

Mit einer Hausmesse beweist die Heinrich Georg GmbH Innovationskraft und Veränderungsfähigkeit.

Vom Maschinenbauer zum Prozessoptimierer

Etwa 150 Kunden überzeugten sich in den Montagehallen in Kreuztal vom Nutzen der digitalen Technolog

Am 30. Oktober hat Georg im Werk Kreuztal die „Tech Fair“ veranstaltet, an der über 150 Kunden aus aller Welt teilgenommen haben. Die zentralen Themen waren die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Produktionsprozesse der Kunden.

Mit Vorführungen an mehreren Maschinen – unter anderem an einer CBN-Schleifmaschine für Walzen in der Stahl- und Aluminiumindustrie – hat das Unternehmen gezeigt, dass es auch in Bezug auf Digitalisierung und „Industrie 4.0“ bestens aufgestellt ist.

Bei der ganztägigen Veranstaltung am Firmensitz in Kreuztal hörten die Besucher nicht nur Vorträge über neue Technologien; in zwei Werkshallen konnten sie sich an mehreren Maschinen live davon überzeugen, in welch hohem Maße Georg digitale Technik bereits in seine Anlagen integriert hat und an welchen Zukunftstechnologien derzeit gearbeitet wird.

Da Themen wie „Digitale Transformation“, „Automatisierungstechnik“, „Vorbeugende Wartung“, „Condition Monitoring“ oder „autonome Transportsysteme“ alle Kunden gleichermaßen interessieren, waren zum ersten Mal alle drei Geschäftsbereiche – „Bandanlagen“, „Werkzeugmaschinen“ und „Trafoanlagen“ – gemeinsam Gastgeber.

An mehreren Anlagen zeigte Georg, wie hohe Automatisierungsgrade und die Vernetzung von Einzelaggregaten innerhalb von Produktionslinien und mit übergeordneten Systemen Produktionsabläufe optimieren.

Am Beispiel einer Schleifmaschine für Walzen in der Aluminium- und Stahlindustrie zeigten die Mitarbeiter maschinenintegrierte Mess- und Prüfsysteme für Bearbeitungszentren, die durch das Schleifen, Prüfen und Messen in derselben Aufspannung Prozesszeiten drastisch reduzieren. Außerdem erläuterten sie Systeme für die vorausschauende Wartung, die mit Prognosealgorithmen die Planbarkeit der Wartung erhöht.

Mit der Analyse von Maschinendaten (Big Data und Künstliche Intelligenz) reduzieren die Georg-Produkte Wartungsintervalle und mit aktuellen Kommunikationstechnologien unterstützen Spezialisten von Kreuztal ihre Kunden in aller Welt „live“.

Für Mark Georg, den Geschäftsführenden Gesellschafter, ist die Digitalisierung mehr als ein Modetrend: „Als Familienunternehmen denken wir langfristig und haben schon vor Jahren entschieden, die Chancen der digitalen Transformation früh und konsequent zu nutzen. Obwohl wir noch bei Weitem nicht am Ziel sind, produzieren unsere Kunden mit unseren vernetzten Systemen, aufwändiger Datenanalyse und weltumspannender Kommunikation schon heute effizienter und sichern sich damit langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit.“

Wie weit Georg die Digitalisierung schon umgesetzt hat, zeigten Vorführungen an mehreren Maschinen:
-Komplexe Algorithmen werten große Mengen von Maschinendaten aus und leiten daraus Empfehlungen für die optimale Betriebsweise und die Vorbeugende Wartung ab.
-Mit dem „Connected Service“ haben Mitarbeiter in Kreuztal direkten Zugang zu Maschinen überall auf der Welt und unterstützen Kunden bei deren Arbeit mit Chatfunktionen, während ihre Ansprechpartner vor Ort mit ihren Tablets Live-Videos von der aktuellen Situation an der Anlage senden.
-Über die Georg-App kann der Kunde jederzeit den Produktions- und Produktivitätsstatus seiner Maschine nachverfolgen.
-Handling-Roboter stapeln vollautomatisch Bleche für Transformatoren, bei denen es auf höchste Präzision und hohen Materialdurchsatz ankommt.
-Autonom fahrende Transportplattformen für Lasten bis 120 t orientieren sich mit Laserscannern in ihrer Umgebung, sie benötigen weder Schienen noch im Boden verlegte Drähte.

In den letzten Jahren ist Georg auf dem Weg vom reinen Maschinenbauer zum digitalen Unternehmen weit vorangeschritten.

Dabei hat es die meisten Innovationen aus eigener Kraft realisiert. Auch die Kooperation mit der Universität Siegen, der RWTH Aachen, dem Fraunhofer Institut sowie anderen Partnerunternehmen ist zukunftweisend. So diskutierten Experten unterschiedlicher Fachrichtungen im Georg-Denkwerk, dessen Konzept seit 2015 besteht, über die Herausforderungen der Zukunft sowie über mögliche Zukunftstechnologien und neue Geschäftsmodelle.

In der sich anschließenden Podiumsdiskussion mit Teilnehmern aus der Stahlindustrie sah Mark Georg besonders in der Organisationsentwicklung seines hoch diversifizierten Unternehmens gute erste Erfolge: „Neben den enormen Chancen unserer neuen Technologien sind wir in den letzten Jahren auch darin gut vorangekommen, Strukturen und Prozesse in unserem Unternehmen sowie insbesondere unsere Art des Zusammenarbeitens flexibel an den dynamischen gesellschaftlichen und technologischen Wandel anzupassen.“

Die Tech Fair bot einen weiteren Blick über den Tellerrand: Dr. Eric Klemp, der Leiter des voestalpine Additive Manufacturing Center GmbH, zeigte Chancen und Grenzen einer weiteren Zukunftstechnologie auf, die zurzeit im Maschinenbau intensiv diskutiert wird: Die Additive Fertigung wird in Kürze die Herstellung komplex geformter Werkstücke revolutionieren.

Über die Heinrich Georg Maschinenfabrik

Für starke Hightech-Lösungen im Maschinenbau ist Georg ein weltweit gefragter Partner. Die fortschrittlichen Bandanlagen und Werkzeugmaschinen sowie Produktionsanlagen, Maschinen und Vorrichtungen für die Transformatorenindustrie sind international in renommierten Unternehmen im Einsatz.

Mit seinen verschiedenen Produktbereichen bedient das in dritter Generation geführte Familienunternehmen mit seinen über 480 Mitarbeitern verschiedenste Märkte und Kunden weltweit.

Die Geschäftsbereiche Georg Bandanlagen, Georg Trafoanlagen und Georg Werkzeugmaschinen werden durch eine eigene mechanische Fertigung am Hauptstandort in Kreuztal (NRW) unterstützt. International vor Ort agiert das Unternehmen für seine Kunden mit weltweiten Vertriebs- und Serviceniederlassungen.

Firmenkontakt
Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik
Thomas Kleb
Langenauer Straße 12
57223 Kreuztal
+49.2732779-539
+49.2732779-39171
thomas.kleb@georg.com
http://www.georg.com

Pressekontakt
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Maschinenbau

Erste Walzen-Schleifmaschine mit CBN-Technologie für Aluminium-Walzwerke

Neue Schleiftechnologie halbiert die Bearbeitungsdauer.

Erste Walzen-Schleifmaschine mit CBN-Technologie für Aluminium-Walzwerke

Die GEORG ultragrind.50 mit präzisem Walzenmessgerät und vollintegrierter Rissprüftechnik

Auf der Aluminium 2018 stellt GEORG erstmals die neue Walzen-Schleifmaschine ultragrind für den Einsatz im Aluminiumwalzwerk vor, die mit der CBN-Technologie arbeitet. Die neue Maschine reduziert die bisher üblichen Schleifzeiten um bis zu 50 Prozent, erzielt gleichzeitig eine höhere Qualität der Oberfläche und verlängert die Nutzungsdauer der Walzen.

Die CBN-Technologie, bei der kubisch kristallines Bornitrid (CBN) für die Schleifwerkzeuge verwendet wird, wurde für das Schleifen von Walzen bisher nur in der Stahlindustrie eingesetzt. Die von GEORG hergestellte, weltweit erste CBN-Walzenschleifmaschine für den Rollshop einer Warmbandstraße hat ihre Feuerprobe bei der Salzgitter Flachstahl AG erfolgreich bestanden.

Jetzt wendet GEORG diese Technologie auch in der Aluminiumindustrie an:

Mit der Kombination von CBN-Schleifen, dem Messen während des Schleifens und einer an die CBN-Technologie angepassten, Siemens 840 D sl-Schleifsteuerung verkürzt sie die Schleifzeiten im Vergleich mit bisher genutzten Verfahren um bis zu 50 Prozent.

Die erste Maschine für die Aluminiumindustrie wird GEORG 2019 liefern: Für die Walzenschleiferei der neuen Walzstraße von ELVAL in der Nähe von Athen/ Griechenland fertigt GEORG eine ultragrind 50 für die Bearbeitung von Stütz- und Arbeitswalzen. Sie wird Walzen mit einem Gewicht von bis zu 63 t und Durchmessern bis zu 1.600 mm vollautomatisch bearbeiten; die Spitzenweite beträgt 6.500 mm.

Dr.-Ing. Wieland Klein, der Leiter des Geschäftsbereiches Werkzeugmaschinen bei GEORG, hat die Gesamtrechnung seiner Kunden im Blick: „Dank der integrierten Rissprüfung mit Ultraschall-, Wirbelstrom- und Oberflächenwellen-Systemen brauchen unsere Kunden die Walzen nur so weit abzuschleifen, wie es unbedingt sein muss. Das verkürzt die Bearbeitungszeit, verlängert die Lebensdauer der Walzen und schont insgesamt das Budget.“

Alle Messdaten werden protokolliert und an die übergeordneten Leitrechner übermittelt, sodass die Maschine mit den anderen Prozessen im Werk eng vernetzt ist.

Heinrich GEORG auf der ALUMINIUM 2018 in Düsseldorf
9. bis 11. Oktober 2018
Halle 9, Stand D40

Über die Heinrich Georg Maschinenfabrik

Für starke Hightech-Lösungen im Maschinenbau ist Georg ein weltweit gefragter Partner. Die fortschrittlichen Bandanlagen und Werkzeugmaschinen sowie Produktionsanlagen, Maschinen und Vorrichtungen für die Transformatorenindustrie sind international in renommierten Unternehmen im Einsatz.

Mit seinen verschiedenen Produktbereichen bedient das in dritter Generation geführte Familienunternehmen mit seinen über 480 Mitarbeitern verschiedenste Märkte und Kunden weltweit.

Die Geschäftsbereiche Georg Bandanlagen, Georg Trafoanlagen und Georg Werkzeugmaschinen werden durch eine eigene mechanische Fertigung am Hauptstandort in Kreuztal (NRW) unterstützt. International vor Ort agiert das Unternehmen für seine Kunden mit weltweiten Vertriebs- und Serviceniederlassungen.

GEORG Werkzeugmaschinen

Der Geschäftsbereich GEORG Werkzeugmaschinen entwickelt und produziert in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit seinen Kunden fortschrittliche Werkzeugmaschinen für das Drehen, Bohren, Fräsen und Schleifen – wertschöpfend und optimal abgestimmt auf individuelle Anforderungen.

Firmenkontakt
Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik
Thomas Kleb
Langenauer Straße 12
57223 Kreuztal
+49.2732779-539
+49.2732779-39171
thomas.kleb@georg.com
http://www.georg.com

Pressekontakt
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Allgemein

Noch größer, noch schärfer die GrindTec 2016 auf Messeblick.TV

Noch größer, noch schärfer  die GrindTec 2016 auf Messeblick.TV

(Mynewsdesk) Die Weltleitmesse für Schleiftechnik GrindTec hat 2016 eine klare Richtung vorgegeben. Noch größer, noch schärfer und noch internationaler. Die Ausstellerzahl ist auf 560 gestiegen und liegt damit fast 8% höher als 2014 (die Fachmesse findet im 2-järigen Turnus statt). Vor allem geht es natürlich darum, was die mehr als 15.000 Fachbesucher zu sehen bekommen. Die Produktanzahl wird sich laut Veranstalteraussagen um 10% erhöhen, was sich auch mit einem Anstieg von 16% bei der Ausstellungsfläche bemerkbar macht.

Filmbeiträge, Videos und Interviews zur GrindTec 2016 in Augsburg

Von 16.03. – 19.03.2016 wird sich zeigen, welche Neuheiten die Branche hervorbringt. Wir sind für Sie vor Ort. Messeblick.TV berichtet mit seinem Messe-TV ab 16.03.2016 von der GrindTec 2016 in Augsburg: https://www.messeblick.tv/2016/grindtec.html

Das Filmteam erstellt Filmbeiträge zu Firmen, Produkten und Innovationen. Außerdem werden Interviews mit Branchenexperten und Messebesuchern geführt. Einkäufer oder Entscheider die nicht selbst vor Ort sein können, bekommen auf diesem Weg interessante Einblicke ins Messegeschehen.

Themenfelder der GrindTec: Werkzeugbearbeitungssysteme – Schleifmaschinen – Technologie – Maschinenperipherie – Prozesstechnik – Prozessperipherie und viele weitere.

Allgemeiner Hinweis: Wir berichten von führenden Fachmessen bundesweit, wie etwa der bauma 2016 ( https://www.messeblick.tv/2016/bauma.html ) von 11.04. – 17.04.2016 in München. Aussteller haben ab jetzt die Möglichkeit, sich für einen Filmbeitrag auf Messeblick.TV zu bewerben. Unsere Messefilme sind redaktionell hochwertig und werden in Full HD Qualität gedreht.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Dein Service GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/18vbd4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/noch-groesser-noch-schaerfer-die-grindtec-2016-auf-messeblick-tv-49306

Deutsche Messefilm & Medien GmbH | http://www.messeblick.tv

Die Deutsche Messefilm & Medien GmbH leistet bundesweite TV-Berichterstattung von Messen und Kongressveranstaltungen. Als Anbieter des Business-TV Channels Messeblick.TV erstellt das Unternehmen redaktionelle Beiträge. Interviews mit Ausstellerfirmen, Messe-Veranstaltern und Branchenexperten sowie die Vorstellung von Produkt-Klassikern, Innovationen und Neuheiten der jeweiligen Branche.

Firmenkontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/noch-groesser-noch-schaerfer-die-grindtec-2016-auf-messeblick-tv-49306

Pressekontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://shortpr.com/18vbd4