Tag Archives: Sehenswürdigkeiten

Allgemein

Sechs ausgewählte Winterstädtereisen in die USA

Leisure Pass Group empfiehlt die besten Reisen der Saison

Sechs ausgewählte Winterstädtereisen in die USA

New York ist auch im Winter eine Reise wert. (Bildquelle: @ New York Pass)

21. Dezember 2018: Für Winterfans und -flüchter: Eine Reise in US-amerikanische Städte lohnt sich für die klassische Winterpause und für all diejenigen, die auf der Suche nach wärmeren Gefilden sind. Gerade in der kälteren Jahreszeit empfiehlt sich ein Besuch, wenn die Städte nicht überlaufen sind. Die Experten der Leisure Pass Group, dem weltweit größten Anbieter von Freizeitpässen, haben sechs beliebte Städte für ein Winter-Getaway ausgewählt.

New York … Den Winter von oben genießen
New York ist die, wenn nicht die beliebteste, Stadt für einen Winterausflug. Großartiges Shopping, festlich geschmückte Geschäfte und der legendäre „Ball Drop“ auf dem Times Square an Silvester zählen zu den Höhepunkten. Einzigartig ist der Zauber, wenn sich New York in ein weißes Kleid aus Schnee hüllt. Der Blick von einem der Wolkenkratzer auf die Szenerie ist unvergesslich. Von der Aussichtsplattform im 86ten Stock des Empire State Buildings genießen Besucher die Aussicht auf den Central Park und Manhattan. Wer sich auf das 259 Meter hohe Top of the Rock Observatory im Rockefeller Center begibt, bewundert die Stadt und das Empire State Building.
Mit dem New York Pass, der mehr als 100 Sehenswürdigkeiten umfasst, sparen sich Besucher den Eintritt von 39 US-Dollar (zirka 34 Euro) in das Empire State Building und das Top of the Rock Observatory sowie langes Schlange stehen. Ein 1-Tages-New York Pass kostet 127 US-Dollar (zirka 111 Euro pro Erwachsenen. www.newyorkpass.com

Philadelphia … Komm aufs Eis
Festliche Weihnachtsbeleuchtung und die Mummers Parade am Neujahrstag machen Philadelphia zu einem der schönsten Ziele für eine Reise über den Jahreswechsel. Eine der beliebtesten Aktivitäten in Philadelphia, das Eislaufen, findet bis Anfang März statt. Zu den besten Orten für eine Runde auf dem Eis zählt der Blue Cross RiverRink am Ufer des Delaware River. Die größte Eislaufbahn der Stadt unter freiem Himmel überzeugt mit großartigem Ausblick auf die Ben Franklin Bridge in märchenhaft schöner Landschaft.
Der reguläre Preis von 13 US-Dollar (zirka 11 Euro) pro Erwachsenen für eine Runde Eislaufen im Blue Cross RiverRink inklusive Schlittschuhverleih ist im Philadelphia Pass enthalten. Der Freizeitpass mit über 30 Attraktionen kostet 59 US-Dollar (zirka 52 Euro) pro Erwachsenen und ermöglicht Besuchern Ersparnisse von bis zu 45 Prozent. www.philadelphiapass.com

Honolulu … Begegnung mit Delfinen und Buckelwalen
Schlechtes Wetter ist auf der hawaiianischen Insel Oahu nicht zu erwarten. Die Temperaturen liegen im Winter bei rund 24 Grad Celsius und es ist die perfekte Jahreszeit, um Delfine und wandernde Buckelwale zu beobachten. Bei einer zweistündigen Fahrt an Bord des Katamarans Makhani gilt es, die Augen offen zu halten und die Tiere sowie Wasserschildkröten und fliegende Fische zu spotten.
Der reguläre Preis für die Katamaranfahrt von 106.63 US-Dollar (zirka 94 Euro) pro Erwachsenen ist in der Go Oahu Card enthalten. Mit dem Freizeitpass mit über 33 Attraktionen in und um Honolulu sparen Besucher bis zu 55 Prozent. Eine 1-Tages-Go Oahu Card kostet 74 US-Dollar (zirka 65 Euro) pro Erwachsenen. www.gooahucard.com

San Francisco … Nachbarn mit Fell und ein chinesisches Neujahrsfest
Die kühlen Wintermonate sind ein guter Zeitpunkt für einen Besuch in San Francisco. Im Januar dominieren bis zu 900 Seelöwen das Geschehen an Pier 39, während im Februar der Stadtteil Chinatown sein Neujahrfest feiert. Eine der schönsten Arten San Francisco zu erkunden ist eine Hop-on/Hop-off Big Bus Tour. Sie führt nach Chinatown, zur Fisherman“s Wharf und Pier 39, der Golden Gate Bridge und zum Union Square. An insgesamt 20 Stopps steigen Gäste in den Doppeldeckerbus ein- und aus.
Der reguläre Preis von 55 US-Dollar pro Erwachsenen für eine Hop-on/Hop-off Bustour ist in der Go San Francisco Card inbegriffen. Bis 1. März 2019 erhalten Käufer des Freizeitpasses einen zweiten Tag sowie eine freie Führung durch Chinatown gratis on top. Eine 1-Tages-Go San Francisco Card kostet 74 US-Dollar (zirka 65 Euro) pro Erwachsenen und umfasst über 28 Attraktionen. www.gosanfranciscocard.com

New Orleans … „The Big Easy“ entspannt erleben
Die berühmtberüchtigte Feuchtigkeit von New Orleans fällt im Winter nicht ins Gewicht. Bei angenehmen Durchschnittstemperaturen von 14 Grad Celsius schlendert es sich entspannt durch die Stadt und eine Erkundung der Distrikte auf zwei Rädern ist wenig schweißtreibend. Eine geführte Tour in die musikalische Vergangenheit der Stadt, ein Spaziergang im schönen Garden District oder eine Radtour auf insgesamt über 160 Kilometern ausgewiesenen Fahrradwegen bietet sich an.
Eine zweistündige Radtour mit dem Anbieter Ridethisbike kostet ebenso wie die geführte Tour in die musikalische Vergangenheit regulär 20 US-Dollar (zirka 17 Euro) und sind im New Orleans Pass inbegriffen. Ein 1-Tages-Pass kostet 69.99 US-Dollar (zirka 61 Euro) pro Erwachsenen und umfasst über 25 Sehenswürdigkeiten. www.neworleanspass.com

San Diego … Grauwale und malerische Sonnenuntergänge
Manche sagen, San Diego zeige sich im Winter von seiner schönsten Seite. Die Temperaturen liegen bei milden 15 Grad Celsius, die Attraktionen sind nicht überfüllt und die Sonnenuntergänge über dem Pazifik sind spektakulär; einer der Hotspots für das abendliche Spektakel ist der Sunset Cliffs National Park. Ein Naturschauspiel anderer Art lässt sich im Wasser beobachten. Von Dezember bis April durchkreuzen über 20.000 Grauwale auf ihrer Wanderschaft vom Beringmeer zur Baja California die Gewässer bei San Diego. Jeden Morgen passieren die Hornblower Ausflugsschiffe bellende Seelöwen und Gruppen springender Delfine auf der insgesamt dreistündigen Tour zu den Grauwalen.
Der reguläre Preis von 42 US-Dollar (zirka 37 Euro) pro Erwachsenen für den Hornblower Bootsausflug zu den Walen ist in der Go San Diego Card inbegriffen und ist eine der 39 Attraktionen des Freizeitpasses. Der 1-Tages-Pass kostet 94 US-Dollar (zirka 82 Euro) pro Erwachsenen. www.gosandiegocard.com

Die Leisure Pass Group ist der weltweit größte Anbieter von Freizeitpässen. In insgesamt 37 Städten (davon 14 US-amerikanische Städte) in 17 Ländern auf fünf Kontinenten ermöglicht das Unternehmen Reisenden, Geld und Zeit bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten sowie bei der Teilnahme an Ausflügen und Touren am jeweiligen Zielort zu sparen. Die Ersparnisse liegen bei bis zu 60 Prozent gegenüber den regulären Eintrittspreisen. www.leisurepassgroup.com

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Allgemein

Stadtbesichtigung leichtgemacht

Kultur und Genuss in der Oberpfalz

Stadtbesichtigung leichtgemacht

Lebhaftes Treiben vor malerischer Kulisse: Der Marktplatz vor dem Rathaus lädt zum Verweilen ein. (Bildquelle: epr/Tourist-Information der Stadt Weiden i.d.OPf.)

(epr) Ob mit dem Faltplan in der Hand, bestens durch Onlinerecherche vorbereitet oder einfach drauflos – es gibt viele Arten, eine Stadt zu erkunden. Wer jedoch nichts dem Zufall überlassen und sichergehen will, dass er alle Highlights des Reiseziels zu sehen bekommt, sollte auf professionelle Stadtführungen setzen.

In Weiden in der Oberpfalz hat die Tourist-Information zu diesem Zweck ein umfangreiches Angebot entwickelt. So entgeht einem garantiert nichts von den vielen Sehenswürdigkeiten des Ortes, der mit kulinarischen Genüssen, musikalischer Vielfalt und seinen zahlreichen hochwertigen Boutiquen zu einem Erlebnis für alle Sinne einlädt. Bis Ende September gibt es samstags eine öffentliche Führung durch die historische Altstadt mit ihren imposanten Bauwerken, verbunden mit ergreifenden Erzählungen aus alten Zeiten. Unterschiedliche Themen-Touren runden das Angebot ab: Kleine Gäste etwa entdecken die Stadtgeschichte spielerisch. Einen tollen Ausblick über Weiden genießen schwindelfreie Besucher bei der Turmführung in der Barockkirche St. Michael, wogegen sie während der Sagen- und Märchenführung in die Welt der Fantasie eintauchen. Nicht fehlen darf im Programm der Porzellanstadt ein Gang durch das Internationale Keramik-Museum: Hier erhalten die Teilnehmer einen faszinierenden Einblick in die Kunst- und Kulturgeschichte der Keramik. Welche Bedeutung die Kartoffel für die Oberpfälzer Region hat, zeigt sich sowohl bei der Tour „Kartoffel trifft auf Geschichte“ als auch auf dem zweimal pro Woche stattfindenden Wochen- und Bauernmarkt. Hier bieten Händler unter anderem eine große Auswahl regionaler Erdäpfel-Spezialitäten feil. Wer nach so viel Kultur auf der Suche nach Entspannung für Körper und Geist ist, wird in Weiden ebenfalls fündig. Das Schätzlerbad garantiert Spaß für die ganze Familie. Die Freizeitanlage punktet mit einem umfassenden Angebot – vom Naturbadeweiher über Sport- sowie Nichtschwimmerbecken und Wellenbad bis hin zum Planschbecken für die Jüngsten. Musikalisch hat die Max-Reger-Stadt ebenfalls einiges zu bieten. Neben der jährlichen Veranstaltung zu Ehren des berühmtesten Sohnes der Stadt locken die Sommer-Serenaden sowie der Jazz-Zirkel seit Jahrzehnten zahlreiche Besucher an. Mehr zum Veranstaltungsprogramm gibt es unter http://www.weiden-tourismus.info/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Allgemein

NEUER FREIZEITPASS FÜR AMSTERDAM

MOBILES SIGHTSEEING MIT DEM AMSTERDAM PASS

NEUER FREIZEITPASS FÜR AMSTERDAM

(Bildquelle: @ Amsterdam Pass)

8. Juli 2018: Der neue Amsterdam Pass ( www.amsterdampass.de) ermöglicht Besuchern einen einmalig einfachen und bequemen Weg, über 30 Top-Sehenswürdigkeiten der niederländischen Hauptstadt zu erkunden. Der Freizeitpass, der vom renommierten Freizeitanbieter Stromma in Zusammenarbeit mit dem Spezialisten für Freizeitpässe, der Leisure Pass Group, ins Leben gerufen wurde umfasst ein ganzes Paket an Attraktionen. Im Amsterdam Pass enthalten sind Museen, Ausflugstouren, eine Fahrt mit einem Hop-on/Hop-off Bus, Bootstouren sowie Ermäßigungen für weitere 15 Erlebnisse.

Das Beste daran: Das komplette Ausflugsangebot wird mittels eines QR-Codes direkt auf ein Smartphone oder Tablet geladen. Den QR-Code erhalten Nutzer per Bestätigungsemail beim Kauf des Amsterdam Pass. Ein Scan des QR-Codes beim Eintritt in die gewählte Sehenswürdigkeit genügt. Alternativ können Amsterdam Pässe postalisch zugestellt oder bei Ankunft vor Ort abgeholt werden.

Der Pass ist für ein, zwei, drei oder fünf Tage erhältlich. Die Preise für einen Ein-Tages-Pass beginnen bei 64 Euro pro Erwachsenem und 32 Euro pro Kind im Alter von vier bis zwölf Jahren. Die Kosten für einen Zwei-Tages-Pass liegen bei 84 Euro und für einen Drei-Tages-Pass bei 104 Euro pro Erwachsenem. Mit den Vergünstigungen des Amsterdam Pass sparen Urlauber bares Geld bei ihrer Besichtigungstour und vermeiden langes Anstehen beim Einlass.

Der Amsterdam Pass umfasst unter anderem folgende Attraktionen:

Rijksmuseum – das niederländische Nationalmuseum zeigt über 8.000 Kunstobjekte und Gemälde, die die lange Geschichte und reiche Kultur des Landes widerspiegeln. Darunter finden sich Meisterstücke aus dem „Goldenen Zeitalter“ von Rembrandt, Hals und Vermeer. Der Eintrittspreis von 17,50 Euro pro Erwachsenem ist im Amsterdam Pass enthalten.

Eine Hop on-/Hop off-Bustour ist der perfekte Einstieg für einen Amsterdamurlaub. Mit Audioguide und im eigenen Tempo lassen sich alle Attraktionen bequem erkunden. Der Preis von 26 Euro pro Erwachsenem für Fahrten mit dem Hop on-/Hop off-Bus ist für die gesamte Gültigkeitsdauer des Amsterdam Passes inkludiert.

Die Johan Cruijff Stadiumtour gewährt Einblicke hinter die Kulissen des erfolgreichen Fußballteams Ajax Amsterdam. Besucher werfen einen Blick in die Umkleiden, auf die Trophäen in der Hall of Fame und das Fußballfeld. Der Eintritt von 16,50 Euro ist im Amsterdam Pass enthalten.

Bei einer Hop on-/Hop off-Bootstour gleitet man durch die Grachten zu Sehenswürdigkeiten wie dem Anne-Frank-Haus und dem bunten Treiben des Albert Cuypmarkt. Der Preis von 26 Euro pro Erwachsenem für Fahrten mit den Hop on-/Hop off-Booten ist für die gesamte Gültigkeitsdauer des Amsterdam Passes inkludiert.

Auf dem 360-Grad-Aussichtsdeck A’DAM LOOKOUT genießen Besucher eine spektakuläre Sicht auf die Stadt und Umgebung. Der Eintritt von 13,50 Euro ist im Amsterdam Pass enthalten.

Für Fans des Gerstensaftes: Bei der Heineken Experience, der Besichtigung der ersten Brauerei des Biergiganten, gibt es jede Menge Wissen und zum Schluss einen guten Schluck niederländischer Kultur. Der Eintritt von 21 Euro ist im Amsterdam Pass enthalten.

Die einstündige 100 Highlights Cruise führt entlang der Grachten, vorbei an allen Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Eintrittspreis von 18 Euro pro Erwachsenem ist im Amsterdam Pass enthalten.

Reduzierte Eintrittspreise zahlen Besitzer des Freizeitpasses für Attraktionen wie Madame Tussauds, den ARTIS Amsterdam Royal Zoo und das Amsterdam Dungeon. Darüber hinaus kommen Nutzer der Karte in den Genuss einer 25-prozentigen Preisreduktion beim Fahrradverleih MacBike und erkunden die Stadt gemütlich auf dem Drahtesel.

Ein Drei-Tages-Amsterdam Pass für 104 Euro umfasst: Hop on-/Hop off-Bus- und Bootstouren, A’DAM Lookout, Rijksmuseum, National Maritime Museum, Johan Cruijff Stadiumtour, Schloss Muiderslot, Heineken Experience, Rembrandthaus Museum und die 100 Highlights Cruise. Der reguläre Eintrittspreis all dieser Attraktionen liegt bei 187,50 Euro.

Der Amsterdam Pass ist erhältlich unter: www.amsterdampass.de.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Allgemein

Citis2go erweitert sein City-Pass-Angebot

Citis2go erweitert sein City-Pass-Angebot

Citis2go ein Anbieter von Städte-Pässen, ( www.citis2go.com) ist um eine bedeutende Tourismus-Destination reicher.

Mit Barcelona steht seinen Kunden nun eine weitere Stadt mit einem All-Inclusive-Ticket zur Verfügung. Die spanische Metropole erweitert die bereits aus Madrid, Palma de Mallorca, Krakau, Vancouver und Budapest bestehende citis2go Familie mit vielen nennenswerten Sehenswürdigkeiten und Touren.

Citis2go ist Teil der Travelcoup AG, ein in Deutschland ansässiger Tourismusspezialist, der sich auf Touren und Aktivitäten weltweit ( www.travelcoup.com) fokussiert hat und eine Online-Kreuzfahrtplattform ( www.travelcoupcruise.com) betreibt.

Das citis2go City-Pass-Programm unterscheidet sich von vielen anderen auf dem Markt, indem es den Kunden die Flexibilität bietet zwischen einem zeitbasierenden Pass (1 oder 2 Kalendertage) oder einem auf Anzahl der Attraktionen basierenden Pass (4 oder 6 Attraktionen / Tourteilnahmen).

Citis2go konzentriert sich auch viel mehr auf ein Tourenangebot mit individuellen Touren abseits der Mainstream Sehenswürdigkeiten als so manch andere Pässe auf dem Markt.

Die citis2go-Pässe bieten Alternativen zu den typischen Museen und günstigen Attraktionen Tickets, die bei vielen Wettbewerbern zu finden sind. Stattdessen bieten sie aufregende Abenteuer wie Tuk-Tuk-Touren in Budapest, Brauereiführungen in Vancouver oder eine Kommunismus-Tour in Krakau, die den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Allein in Budapest stehen mehr als 40 Touren und Sehenswürdigkeiten zur Verfügung. Als Kunde haben Sie mehr als nur die Qual der Wahl.

Weitere Städte sind geplant – mit Touren, die vor allem Individualreisende ansprechen sollen, welche nach einzigartigen Erfahrungen mit regionalem Ambiente suchen.

Citis2go City Pässe sind ein Produkt der Travelcoup AG, ein in Deutschland ansässiger Tourismusspezialist, der sich auf Touren und Aktivitäten weltweit fokussiert hat und eine Online-Kreuzfahrtplattform betreibt.

Kontakt
Travelcoup AG
Daniel Beath
Turmstrasse 16
78467 Konstanz
06021/13043550
06021/13043559
daniel.beath@travelcoup.com
http://www.citis2go.com

Allgemein

MIT DEM NEW ORLEANS PASS AUF STREIFZUG DURCH „THE BIG EASY“

MIT DEM NEW ORLEANS PASS AUF STREIFZUG DURCH "THE BIG EASY"

(Bildquelle: @ New Orleans Pass)

8. Mai 2018: Dieses Jahr 300 Jahre alt und noch immer attraktiv: New Orleans. Deutsche Urlauber profitieren von Direktflügen mit Condor ab Frankfurt in die „Wiege des Jazz“. Mit dem New Orleans Pass ( www.neworleanspass.com) wird der Besuch der Metropole mit dem Spitznamen „The Big Easy“, zu Deutsch „Der große Leichtsinn“, noch leichter. Er spart den Urlaubern bares Geld.

Mit Hilfe des City-Sightseeing-Karte sehen Reisende mehr von der Stadt und schonen ihren Geldbeutel. So umfasst der New Orleans Pass mehr als 25 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten, die kostenlose Teilnahme an City-Touren und den freien Eintritt in Museen. Besitzer der Karte erleben das klassische Louisiana auf einer Tour durch die Sümpfe und erkunden das weltbekannte Audubon Aquarium. In der Kochschule „New Orleans School of Cooking“ erlernen kulinarisch Interessierte, die Gewürze der Cajun und Kreolischen Küche perfekt zu kombinieren.

Die Ersparnisse mit dem New Orleans Pass sind beträchtlich. Die Besichtigung von und Teilnahme an zehn Attraktionen kostet normalerweise über 273 US-Dollar (zirka 228 Euro). Inhaber der 3-Tages-City-Sightseeing-Karte zahlen für die gleiche Anzahl an Sehenswürdigkeiten lediglich 149.99 US-Dollar (zirka 125 Euro) pro Erwachsenem und 109.99 US-Dollar (ztirka 92 Euro) pro Kind.

Ab Sommer 2018 kann der Pass direkt auf das Smartphone heruntergeladen werden. Per Scan des persönlichen QR-Codes erhält der Käufer direkten Zutritt zu den in seinem New Orleans Pass enthaltenen Attraktionen. Dazu zählen unter anderem:

– Eine Adventures in New Orleans Bustour ist eine perfekte Einführung in die Stadt. Auf der Fahrt lernen Besucher alle Hauptsehenswürdigkeiten wie das French Quarter (die historische Altstadt), Jackson Square und die St. Louis Kathedrale kennen. Der reguläre Preis für die Bustour von 46 US-Dollar (zirka 38 Euro) pro Erwachsenem ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Eine zweistündige Bootstour in die Sümpfe ist ein Abenteuer. Sie führt entlang der stimmungsvollen „Bayou Segnette“, vorbei an Zypressen und, mit etwas Glück, an dem ein oder anderen Alligator. Der reguläre Preis für die Bootstour von 25 US-Dollar (zirka 21 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Der New Orleans Audubon Zoo gilt als einer der schönsten Zoos der USA. Über 2.000 Tiere leben hier, darunter Gorillas, Tiger und asiatische Elefanten. Der reguläre Eintritt in den Audubon Zoo von 23.64 US-Dollar (zirka 20 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Eine Raddampferfahrt auf dem Mississippi an Bord der Creole Queen versetzt die Teilnehmer ins 19. Jahrhundert. Die Tour führt vorbei am French Quarter, dem Hafen von New Orleans und dem Jean Lafitte Nationalpark. Der reguläre Preis für die historische Kreuzfahrt mit dem Raddampfer von 34 US-Dollar (zirka 28 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Zu Fuß unterwegs zu den Geistern auf einer Haunted History Walking Tour – Für wohlige Schreckmomente sorgen zwei Gänsehauttouren. Beim Spaziergang durch das French Quarter erfahren Besucher Wissenswertes über die Geister und Legenden des Viertels. Alternativ können sie das Grab der Voodoo-Priesterin Marie Laveau auf dem Friedhof St. Louis No. 1 aufsuchen. Der reguläre Preis für die historische Geistertour von 25 US-Dollar (zirka 21 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Auf kulinarische Entdeckungsreise begeben sich Urlauber bei einer Kochvorführung in der New Orleans School of Cooking. Die Profis der Kochschule zeigen wie Spezialitäten aus der Küche Louisianas wie „Jambalaya“ und das aus Flusskrebsen zubereitete Gericht „Crawfish etoufee“ perfekt gelingen. Der reguläre Preis für die Teilnahme an der Kochvorführung von 28 US-Dollar (zirka 23 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen

Der Preis für einen 1-Tagespass für einen Erwachsenen beginnt bei 69.99 US-Dollar (zirka 59 Euro). Buchbar unter www.neworleanspass.com kann der New Orleans Pass vor Ort abgeholt oder als mobiles Ticket auf das Smartphone geladen werden. Kartenbesitzern stehen unter einem Downloadlink außerdem ein Reiseführer sowie ein Stadtplan mit allen Attraktionen zur Verfügung.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Allgemein

150 JAHRE BALBOA PARK

USA-BESUCHER SPAREN GELD UND ZEIT MIT DER GO SAN DIEGO CARD

150 JAHRE BALBOA PARK

(Bildquelle: @ Go San Diego Card)

15 März 2018: Dieses Jahr feiert San Diegos Dreh- und Angelpunkt für Natur und Kultur, der berühmte Balboa Park in Kalifornien, seinen 150ten Geburtstag. Besucher der Stadt feiern dank der Go San Diego Card mit, denn sie sparen Zeit und Geld.

Im Jahr 1868 sicherte sich die Stadt San Diego 5,6 Quadratkilometer Land und legte dort den Grundstein für den Balboa Park, der mit seinen zahlreichen kulturellen Einrichtungen und Museen heute zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Metropole zählt. Die Go San Diego Card umfasst 13 Attraktionen des Parks wie den San Diego Zoo, das San Diego Air and Space Museum oder das San Diego Natural History Museum.

Die Go San Diego Card ist ein All-inclusive-Sightseeing-Pass für die Stadt und ihre Umgebung. Mit ihr erhalten Urlauber bei über 40 Attraktionen, Museen und Touren mehr als 50 Prozent Nachlass auf die normalen Eintrittspreise. Der Eintrittspreis in viele Sehenswürdigkeiten ist bereits in der Go San Diego Card enthalten.

Die Kosten für ein 1-Tages-Pass liegen bei 94 US-Dollar (zirka 76 Euro) pro Erwachsenem und bei 89 US-Dollar (zirka 72 Euro) pro Kind. Wer einen 2-Tages-Pass für 139 US-Dollar (zirka 112 Euro) kauft, spart bereits beim Besuch von vier Hauptattraktionen wie San Diego Zoo, San Diego Zoo Safari Park, Knott“s Berry Farm und Legoland® California 153 US-Dollar (zirka 124 Euro). Besitzer des Tickets entgehen außerdem den langen Warteschlangen beim Einlass.

Die im Pass enthaltenen Attraktionen des Balboa Parks sind:

San Diego Zoo
Im San Diego Zoo, einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten, treffen Besucher auf über 4.000 seltene und gefährdete Tiere und über 650 einzigartige Arten und Unterarten aus aller Welt. Der Eintrittspreis von 54 US-Dollar (zirka 44 Euro) ist in der Go San Diego Card enthalten.

San Diego Air and Space Museum
Vom Heißluftballon der Brüder Montgolfier aus dem Jahr 1783 über die Entwicklung der modernen Luftfahrt bis hin zur Eroberung des Weltraums – dieses Museum zeigt erstklassige Sammlungen aller bisherigen Flugabenteuer. Unbedingt empfehlenswert ist ein Besuch des 3D/4D Zable Theaters. Hier erleben Besucher das Gefühl des Fliegens, zum Beispiel einer Reise zum Mond. Der Eintrittspreis von 19.75 US-Dollar (zirka 16 Euro) ist in der Go San Diego Card enthalten.

San Diego Natural History Museum
Hier erfahren Besucher mehr über die Naturgeschichte Südkaliforniens. Zu sehen sind Fossilien und Dinosaurierknochen, seltene Bücher und lebende Tiere. Der Eintrittspreis von 19 US-Dollar (zirka 15 Euro) ist in der Go San Diego Card enthalten.

Model Railroad Museum
Im San Diego Model Railroad Museum können Fans von Schienen die größte Modelleisenbahn der Welt mit stolzen 8,2 Kilometern Länge bestaunen. Die Ausstellungen veranschaulichen die Geschichte der kalifornischen Eisenbahn. Der Eintrittspreis von 11 US-Dollar (zirka 9 Euro) ist in der Go San Diego Card enthalten.

Mingei International Museum
Der Schwerpunkt des Mingei International Museums liegt auf der Kunst des Alltags. Seine stetig wachsende Sammlung zeigt mehr als 26.000 Objekte aus 141 Ländern vom 3. Jahrhundert v. Chr. bis in die Gegenwart. Der Eintrittspreis von 10 US-Dollar (zirka 8 Euro) ist in der Go San Diego Card enthalten.

Außerhalb des Balboa Parks warten weitere Abenteuer auf die Besitzer der Go San Diego Card. Dazu zählen Hafenrundfahrten, Ausflüge zur Walbeobachtung, Fahrrad- und Kajaktouren, unlimitierte Freifahrten im Freizeitpark Belmont Park, freier Eintritt in den San Diego Zoo Safari Park, LEGOLAND® California und vieles mehr.

Besucher im Besitz eines 3-,5- oder 7-Tages-Passes können außerdem eines von drei Premiumerlebnissen wählen, darunter eine zweistündige Fahrt mit dem Speedboot (Normalpreis 69.90 US-Dollar, zirka 57 Euro) und eine zweitägiges Ticket für eine Hop On- / Hopp Off-Trolleytour (Normalpreis 79.90 US-Dollar, zirka 65 Euro). Die 3-Tages-Go San Diego Card kostet 209 US-Dollar (zirka 169 Euro) pro Erwachsenem und 189 US-Dollar (zirka 153 Euro) pro Kind.

Die Go San Diego Card kann im Internet unter dem Link www.gosandiegocard.com gekauft werden. Kunden erhalten ihren Pass per E-Mail und können diesen anschließend ausdrucken oder mit Hilfe der kostenfreien Go City Card App auf ihr Smartphone laden.

Im Preis inbegriffen sind auch ein Führer zum Herunterladen mit detaillierten Informationen zu allen Attraktionen sowie ein Stadtplan, der bei der Gestaltung des Programmes hilft. Zusätzliche Vergünstigungen auf ausgewählte Restaurants, Einkäufe und weitere Unterhaltungsangebote versüßen den Besitzern der Go San Diego Card den Besuch in der Stadt.

Weitere Informationen unter: www.gosandiegocard.com.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Allgemein

Grand Tour of Switzerland – Der Reiseführer für Auto und Motorrad!

Grand Tour of Switzerland - Der Reiseführer für Auto und Motorrad!

In Anlehnung an die Grand Tour des 18. Jahrhunderts lancierte Schweiz Tourismus 2015 die Grand Tour of Switzerland. Ziel ist es Reisende bei Planung und Durchführung ihrer Schweizreise per Auto oder Motorrad zu unterstützen und durch alle Landesteile zu den schönsten Aussichten und Sehenswürdigkeiten zu führen.

Jetzt ist das Roadbook ‚Auf den Spuren der Grand Tour of Switzerland‘ erschienen!

Der Reiseführer aus dem ‚Bratz Verlag‘ bietet eine umfassende Hilfe für alle Motorrad- und Autoabenteurer, die ihre eigene Grand Tour planen wollen. Über 3.100 Km der schönsten Schweizer Routen werden in individuell einteilbaren Etappen beschrieben.

Neben den 8 Hauptetappen mit über 30 Bergpässen werden Zwischenziele und zahlreiche Sonderrouten, welche abseits der Hauptroute liegen, beschrieben. Sie finden alle Points of Interest mit Adressen und Telefonnummern, verschiedene Karten für die einzelnen Etappen sowie Hotels und Restaurants.

Der Leser entscheidet selbst, ob er ausschliesslich der Hauptroute oder lieber den vielen Variationen und Sonderzielen folgen möchte und kann eigene Touren planen und so Wünsche, Interessen und Zeit-/km-Vorgaben integrieren.

Das Roadbook ‚Auf den Spuren der Grand Tour of Switzerland‘ ist Reiseführer und Planungshilfe für den Schweiztrip. Siehe http://shop.bratz-verlag.ch/

Zur Entstehung

Das Roadbook ‚Auf den Spuren der Grand Tour of Switzerland‘ wurde vom in der Schweiz lebenden Alexander Bratz geschrieben und im gleichnamigen ‚Bratz Verlag‘ verlegt.

Alex Bratz ist seit vielen Jahren als Tour Guide und Reiseveranstalter in der Schweiz und Nachbarländer on tour und hat zusammen mit vielen internationalen Gästen die Straßen der Schweiz bereist.

Nach Lancierung des Grand Tour of Switzerland von Schweiz Tourismus hat Alex Bratz die einzelnen Etappen für eine bis zu 14 Tage erweiterbare Mehrtagestour geplant und hat diese dann selbst erkundet. Er hat seine Eindrücke und Erlebnisse der Touren mit den Erfahrungen und Streckenkenntnissen aus den vergangenen Jahren in diesem umfassenden Roadbook vereint.

Sehen Sie jetzt das Video ‚Auf den Spuren der Grand Tour of Switzerland‘ https://www.youtube.com/watch?v=nLT76aSlJKg

Der neue Reiseführer eignet sich nicht nur für Touristen, sondern auch für professionelle Tourplaner oder Reiseveranstalter bzw. Organisationen, die Ihren Kunden ein besonderes Give-Away mit auf den Weg geben wollen.

Wer jetzt zum Start der Grand Tour of Switzerland dabei sein will, kann den Reiseführer als gebundene Ausgabe oder E-Book bestellen: http://shop.bratz-verlag.ch/

Der BRATZ Verlag ist in der Schweiz, in Oberbüren ansässig und verlegt das Roadbook zur Grand Tour of Switzerland.

Kontakt
Bratz Verlag
Alex Bratz
Bürerfeld 2
9245 Oberbühren
+41 (0) 71 951 70 70
info@bratz-verlag.ch
http://shop.bratz-verlag.ch/

Allgemein

Neueröffnung der Türme von Bautzen

Am Montag, dem 15.02.2016 eröffnen die Türme von Bautzen in alter Pracht und neuem Glanz.

Neueröffnung der Türme von Bautzen

bautzen.info – Türme von Bautzen

Am Montag, dem 15.02.2016 eröffnen die Türme von Bautzen in alter Pracht und neuem Glanz. Unter der Internetseite www.bautzen.info , eröffnen der Lauentürmer Andreas Thronicker und der Tourismusmanager Sebastian Benad eine neue Internetpräsenz. „Ziel ist es, die Türme von Bautzen als ein Wahrzeichen der Stadt bekannter zu machen“, so der Lauentürmer Andreas Thronicker. Der gemeinsame Auftritt der 16 Türme und Basteien von Bautzen, soll die Vielseitigkeit der Möglichkeiten und Erlebnisse rund um die Türme von Bautzen besser darstellen und damit einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Grundsätzlich sollen die Türme von Bautzen als Erlebnisraum für Kultur, Geschichte und Unterhaltung betretbar sein. Virtuell kann man die Türme ab dem 15.02.2016 um 18:00 Uhr auf der Internetseite www.bautzen.info zu jeder Tages- und Nachtzeit besuchen.

Vor mehreren hundert Jahren errichtet, erfüllten und erfüllen die Türme immer dem Zeitgeist entsprechend ihre Aufgaben in der Stadt. Ihre Nutzung als Portale für Handel und Handwerk, als Boten für Neuigkeiten und Informationen oder als Botschafter für Bautzen sollen auch weiterhin Aufgaben der Türme von Bautzen sein. Die Aufgabe ein herzlicher Gastgeber und spannender Erlebnisraum für die Bautzener und die Besucher der Stadt zu sein, ist dabei eine neuere Nutzungsmöglichkeit (seit 1913). Sie können damit zu Recht als Symbol für Tradition, Nachhaltigkeit und Vielfalt in der Stadt betrachtet werden. Die Türme waren, sind und werden ein Teil der Geschichte von Bautzen.

Um diese Geschichte gestalten zu können, bedarf es eines Netzwerkes, welches das Leben in und um die Türme herum mit dem Leben und Geschehen der Stadt verbindet. Ziel der Plattform ist es, Bautzen als die Türmestadt in der Oberlausitz bekannt zu machen und lädt jeden der sich für diese Idee begeistern kann zur aktiven Beteiligung ein. „Mit dieser Seite haben wir eine tolle Basis für einen ganzheitlichen Auftritt der Türme“ so Michel Walther. Er ist Geschäftsführer der Online Agentur azobit, mit Sitz in der Gewerbepark Wilthener Straße. Er lernte die beiden Turmfreunde bei einem Turm-Event kennen und war von deren Idee sofort begeistert. Schnell wuchsen erste Ideen, viele Gespräche wurden geführt, man hörte zu, es wurde sich beraten und am 15.02.2016 um 18:00 Uhr fällt der Startschuss für das neue Erlebnis- und Tourismusportal im Zeichen der Türme von Bautzen.

„Nun gilt es die bereits ca. 20 existenten Angebote auf der Plattform weiter zu entwickeln und um viele weitere zu vervollständigen“ sagt der Tourismusmanager Sebastian Benad. Alle Unternehmen aus den Bereichen Tourismus, Handel und Dienstleistungen können sich unter www.bautzen.info im Türmer-Netzwerk registrieren und so zur Vollständigkeit der Plattform beitragen. Die Einträge werden dauerhaft kostenfrei bleiben. Unter dem Dach der Türme von Bautzen soll so ein Netzwerk geschaffen werden, welches Freizeitdienstleister, den Innenstadthandel, öffentliche Einrichtungen und Kreative dazu befähigen soll, die Türmestadt Bautzen für ihre Einwohner und Gäste, als einen attraktiven Lebens- und Erlebnisraum erlebbar zu machen. Die Vermarktungskooperation unter dem Dach der Türme von Bautzen repräsentiert neben Gemeinschaftssinn und Nachhaltigkeitsgespür, gelebte Werte wie Toleranz, Herzlichkeit und Gastfreundschaft.
Das nächste gemeinsame Event der Türmer von Bautzen wird die Kriminacht am 25.03.2016. Die Tickets für diesen Krimi-Abend in den Türmen sind dann bereits über die neue Plattform zu bestellen.

azobit hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen bei der Online-Kommunikation zu unterstützen und im Web 3.0 optimal zu positionieren. azobit betreut Unternehmen ganzheitlich, von der Beratung und Umsetzung bis zur Kontrolle und Auswertung der Kommunikationsmaßnahme(n).
Mit dem Social Media Office bietet azobit eine einfache Möglichkeit den Durchblick im World Wide Web zu behalten. Die webbasierte Lösung, ermöglicht ein individuell gestaltbares Social Media Monitoring mit integriertem Alarmsystem, revisionssicherem Social Media Redaktionssystem sowie einfacher Exportfunktionen der Reportings.

Kontakt
azobit GmbH
Michel Walther
Wilthener Strasse 32
02625 Bautzen
+49 3591 272 26 120
+49 911 308 44 53 70
info@azobit.com
https://www.azobit.com

Allgemein

Günstig Essen in London – London Pass Dining Guide zeigen und sparen

In mehr als 160 Restaurants Ermäßigungen bis zu 50% und 2-für-1 Angebote

Günstig Essen in London - London Pass Dining Guide zeigen und sparen

Mit dem London Pass Dining Giude erhalten Besucher in über 160 Restaurants Ermäßigungen

London, 7. 5. 2014 – Der Anbieter der beliebten London Pass Sightseeing Karten, The Leisure Pass Group, hat sich mit der Gourmet Society zusammengeschlossen, um einen erweiterten „London Pass Dining Guide“ einzuführen. Dieser ermöglicht es London Besuchern, in 169 Restaurants der Stadt viel Geld zu sparen. Die Lokale liegen in und um beliebte Touristenziele und bieten mit dem Pass Ermäßigungen von 25 oder 50 Prozent, andere wiederum bieten „zwei für eins“ Angebote oder zusätzliche Sparextras an.

Mit einem besonderen Einführungspreis von 10 GBP (ca. 12,20 EUR) ist der London Dining Guide erhältlich am London Pass Schalter ( www.londonpass.de ) in der Charing Cross Road oder in weiteren ausgewählten Ausgabestellen. Der Pass ist sieben Tage lang und für bis zu sechs Personen gültig. Die Angebote in den teilnehmenden Restaurants werden beim Zeigen der Dining Karte eingelöst, die in dem Führer enthalten ist.

„Statistiken zeigen, dass London für Touristen zu einer der zehn teuersten Städte der Welt gehört. Daher ist alles, was die Reise erschwinglicher macht, sehr willkommen“, sagt Amanda Truman, Director-Product Marketing für die Leisure Pass Group und fügt hinzu: „Wir helfen Besuchern, bereits beim Sightseeing Geld zu sparen mit unserem London Pass. Und mit dem neuen London Pass Dining Guide erhalten Sie eine großartige Möglichkeit, ihr Budget mit vielen tollen Sparangeboten in führenden Restaurants noch besser auszuschöpfen.“

Der London Pass Dining Guide hilft Besuchern auch dabei, ihren Tag in London zu planen. Er enthält Vorschläge zu Attraktionen aus dem London Pass und passenden nahegelegenen teilnehmenden Restaurants. Zum Beispiel erhalten Besucher der Royal Albert Hall eine 50rpozentige Reduzierung ihrer Essensrechnung im avantgardistischen Privee in Knightsbridge oder sie genießen klassische englische Gerichte im Tuttons an der Covent Garden Piazza bevor sie das London Transport Museum erkunden.
Der London Pass Dining Guide wird in Englisch herausgegeben mit Übersetzungen in acht Sprachen: Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Japanisch, Chinesisch und brasilianisches Portugiesisch. Er kann sowohl mit oder ohne London Pass erworben werden.
Weitere Informationen unter: http://dining-guide.londonpass.com/

Für die Presse:
Der London Pass ( www.londonpass.de ) ist ein Ausweis für Sehenswürdigkeiten, mit dem Reisende in mehr als 60 beliebte Touristenattraktionen der Stadt Zutritt haben. Nach dem Kauf müssen Besucher den Pass nur noch am Eingang oder an der Kasse der teilnehmenden Attraktion vorzeigen und werden ohne weitere Kosten eingelassen. Dadurch sparen sie bei jedem einzelnen Eintritt und verlieren keine Zeit mit dem Anstehen beim Ticketkauf.

Bildrechte: London Pass Bildquelle:London Pass

B & B Medien Multimediale PR-Agentur

B & B Medien
Daniel Barchet
U3, 24/25
68161 Mannheim
062112267930
info@bubm.de
http://www.bubm.de

Allgemein

Hotel Münster 24 jetzt mit Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps

Die Stadt Münster mit allen Facetten erleben

Hotel Münster 24 jetzt mit Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps

Das historische Rathaus in Münster.

Das lokale Hotelverzeichnis HotelMünster24.de bietet ab sofort nicht nur eine Übersicht über wichtige Hotels in Münster, sondern stellt auch ausführlich die Sehenswürdigkeiten der Stadt vor. Ziel ist es, Städtereisende nicht nur die Hotels in Münster vorzustellen, sondern auch umfangreich über die einzelne Sehenswürdigkeiten, Freizeitmöglichkeiten und Museen zu informieren. Dabei werden beispielsweise Museen in Münster wie das Picasso Museum, das Landesmuseum oder das Freilichtmuseum Mühlenhof nicht nur mit vielen Fotos vorgestellt, sondern auch aktuelle Ausstellungen sowie Öffnungszeiten und Preise als kompakte Information für Städtereisende in Münster gleich mitgeliefert. Die Sehenswürdigkeiten wie der Prinzipalmarkt, das Rathaus des Westfälischen Friedens oder auch die Lambertikirche werden beispielsweise auch in ihrer geschichtlichen Bedeutung dem Leser nähe gebracht. Weiterhin bietet hotelmuenster24.de natürlich eine Vorstellung vieler Hotels in Münster, wobei neben Preisangaben und einer ausführlichen Vorstellung des Hotels auch eigene Fotos der Zimmer im Fokus stehen: Anders als bei vielen Hotelportalen werden bei hotelmuenster24.de keine geschönten Fotos aus Broschüren gezeigt, sondern eigene Fotos, die bei unangemeldeten Testübernachtungen entstanden sind. Das Portal zeigt den Städtereisenden also die Zimmer so, wie jeder Gast es am Tag der Testübernachtung auch vorgefunden hätte. Neben den Profilen der einzelnen Hotels werden auf Themenseiten auch beispielsweise Hotels vorgestellt, die über eine eigene Sauna verfügen, ein Schwimmbad bieten oder beispielsweise auch einen Fahrradverleih für ihre Gäste bereithalten. Die Tagespreise werden in einer Tabelle angezeigt, so dass sich interessierte Städtereisende schon im Vorfeld der Reise umfassend über die einzelnen Möglichkeiten der Hotels informieren können, ohne dass man sich die Informationen auf den einzelnen Webseiten „zusammensuchen“ muss. Bildquelle:kein externes Copyright

Das Hotelportal HotelMünster24.de ist ein lokales Hotelverzeichnis, das nur ausgewählte Hotels in Münster listet und eine Vielzahl von Informationen über Museen und Sehenswürdigkeiten in und um die Westfalenmetropole Münster bietet.

HotelMünster24.de
Sven Betting
Geiststr. 66
48151 Münster
02512033736
redaktion@hotelmuenster24.de
http://www.hotelmuenster24.de