Tag Archives: selbstklebend

Allgemein

Designbelag selbstklebend – Gerflor Senso hat den Trend

Gerflor Senso Klebedielen sind einfach zu verlegen und bieten außergewöhnliche Designs

Designbelag selbstklebend - Gerflor Senso hat den Trend

Gerflor Senso Klebedielen günstig auf allfloors.de (Bildquelle: @ Gerflor)

Gerflor Senso Klebedielen – selbstklebende Designbelag Planken setzen Designtrends

Kaum ein anderer Bodenbelag lässt sich so einfach und schnell verlegen wie die selbstklebenden Designbelag Planken der Gerflor Senso Klebedielen Kollektion. Ausgestattet mit einem selbstklebenden Rücken garantiert Gerflor Senso eine schnelle, geräusch- und vor allem schmutzarme Verlegung.
Dank einer PUR-Oberflächenvergütung sind die Gerflor Senso Designbelag Planken pflegeleicht, strapazierfähig und einfach zu reinigen. Äußere Einflüsse wie Abrieb oder Verrücken von Möbeln hinterlassen keine Spuren.
Auch optisch lässt die Designbelag Kollektion im Planken- und Fliesen-Format nichts zu wünschen übrig. Die strukturierte Oberfläche wirkt mit dem starken Fugenbild wie ein echter Holzboden – eine günstige und ansprechende Alternative zu den kostenintensiven Naturböden. Gerflor Senso ist besonders gefragt in den „Geschmacksrichtungen“ Senso Rustic, Senso Natural und Senso Urban. Gerflor Senso Prime zeigt die Fliesendesigns in passenden Formaten.

Gerflor Senso Designbelag – selbstklebender Bodenbelag mit Anspruch

Gerflor Senso Designbelag ist geeignet, um Bodenbelag wie zum Beispiel alte Fliesen effizient zu renovieren. Der selbstklebende Rücken garantiert eine schnelle und saubere Verarbeitung und Verlegung ohne Schmutz oder Lärm zu verursachen. Einfach zugeschnitten kann der Designbelag auch ohne handwerkliche Kenntnisse verlegt und wieder aufgenommen werden, ohne Rückstände zu hinterlassen. Aufgrund des Materials bringt Gerflor Senso Designboden eine hohe Dimensionsstabilität mit. Selbst nach längerer Beanspruchung und höheren Temperaturunterschieden behält der Bodenbelag seine ursprüngliche Form.
Dank einer PUR-Oberfläche ist der Designboden unempfindlich gegenüber Kratzer, Schmutz und Feuchtigkeit. Eine aufwendige Pflege ist nicht notwendig. Der Bodenbelag lässt sich dank seiner Oberflächenschicht im Feuchtwischverfahren reinigen. Klackende Effekte, wie sie häufig beim Begehen von Bodenbelägen auftreten, sind bei den selbstklebenden Planken Gerflor Senso nicht vorhanden.

Designvielfalt in fünf Kollektionsvarianten

Insgesamt fünf Kollektionsvarianten bietet Gerflor Senso selbstklebender Designbelag. Jede dieser Variationen birgt einen anderen Stil. Während Gerflor Senso Natural das klassische-elegante Design bietet, ist Gerflor Senso Rustic der ideale Bodenbelag für Menschen, die auf das natürliche Ambiente eines Holzbodens nicht verzichten möchten. Ausdrucksstarke, rustikale Holzdesigns und markante Oberflächenstrukturen verleihen Gerflor Senso Rustic eine naturrealistische Optik.
Mit Gerflor Senso Urban bietet der Hersteller das trendige Design moderner Bodenbeläge mit den Vorteilen eines Designbodens. Trendgemäße und coole Optiken machen diesen Designboden zum idealen Bodenbelag für moderne Wohnumgebungen.
Gerflor Senso selbstklebende Designbelag Dielen sind als Planken und als Fliesen erhältlich. Aufgrund des Fliesenformats sind Gerflor Senso Design und Gerflor Senso Prime hervorragend für die Verlegung in Bad und Küche geeignet. Gerflor Senso Prime wie alle Gerflor Senso Klebedielen für den Einsatz in Feuchträumen geeignet.

Als zertifizierter Fachhändler für anspruchsvolle Bodenbeläge führt allfloors.de die selbstklebenden Designplanken Gerflor Senso im Sortiment, umfassende Fachberatung inklusive.

allfloors.de, der Bodenbelag Fachhandel mit versandkostenfreier Lieferung bietet Bodenbeläge aller bedeutenden Hersteller. allfloors.de liefert versandkostenfrei, bietet fachlich fundierte auch telefonische Beratung, Angebotserstellung, Musterservice. Für Gewerbetreibende der Bereiche Ladenbau, Wohnungsbau, Wohnungsvermietung bzw. Hausverwaltungen, Raumausstatter und Maler bietet allfloors attraktive Händlerkonditionen.

Kontakt
allfloors Service Center Berlin – mbb Ihr Bodenausstatter GmbH
Maik Möller
OdF-Platz 2
16775 Löwenberger Land
033094-71987-0
webmaster@allfloors.de
http://www.allfloors.de

Allgemein

Praxisnahe Lösungen

Praxisnahe Lösungen

Die flexible Detaillösung BLANKE DISK CORN FLEX für den Wanneneckenrand. (Bildquelle: Blanke)

Zur diesjährigen Cersaie in Bologna präsentierte der Iserlohner Fliesenzubehörspezialist Blanke GmbH & Co. KG gleich mehrere Neuheiten auf seinem Messestand. Neben neuen Farben und Oberflächen im Profilsegment werden neue System-Formteile für die dauerhaft sichere und selbstklebende Verbundabdichtung BLANKE DISK vorgestellt.

Dem Trend der Zeit folgend sorgen neue Oberflächen und Farben der BLANKE Profile für abwechslungsreiche und optisch ansprechende Gestaltungsmöglichkeiten. Vielfalt gepaart mit Qualität ist dabei das Motto der neuen Looks. Ob klassisch, modern oder avantgardistisch: BLANKE Profile überzeugen mit bewährtem Design und mutigen Trendfarben.

Zur Anbindung von Dusch- oder Badewannen an das Verbundabdichtungs-System BLANKE DISK stellen die Fliesenzubehörspezialisten aus Iserlohn in Bologna gleich zwei neue Formteile und ein Tape vor.
Unmittelbar entlang des Wannen- oder Duschtassenrandes sorgt BLANKE DISK WB für eine dauerhaft dichte und sichere Verbindung zur selbstklebenden Verbundabdichtung BLANKE DISK. Das am Wannenrand verklebte Tape wird direkt auf die anstehenden Wände verklebt und bietet zugleich die Grundlage für die BLANKE DISK Bahnen. Ein Hinterlaufen der Bade- und Duschwannen wird dadurch unterbunden.
Optimalen Schutz gegen Hinterläufigkeit an Bade- oder Duschwannenecken ermöglicht BLANKE DISK CORN WB. In der Regel sind Bade- oder Duschwannenecken rund, Wandecken hingegen winklig. Das praxisnahe Formteil BLANKE DISK CORN WB vollzieht quasi die Quadratur des Kreises indem es einerseits die Rundung der Bade- oder Duschwannenecke aufnimmt und andererseits sicher an der winkligen Wandecke verklebt wird. An dieses Formteil lässt sich sowohl das Tape BLANKE DISK WB wie auch die dauerhaft sichere Verbundabdichtung BLANKE DISK anschließen.
Stoßen gleich drei unterschiedliche Ebenen an einer Wannenecke aufeinander wird es richtig kniffelig. Bisher konnten solche Übergänge zwischen Wand, Badewanne/Duschwanne und Ablagefläche nur unzureichend abgedichtet werden. Abhilfe schafft das flexible Formteil BLANKE DISK CORN FLEX. Es lässt sich sowohl am Wanneneckenrand, an der aufgehenden Wand wie auch auf der ebenen Ablagefläche verkleben. Die sichere Detaillösung ermöglicht den Anschluss an das selbstklebende Verbundabdichtungs-System BLANKE DISK und verhindert das Hinterlaufen an der Wannenecke.

In Badezimmern und Nassräumen, in denen nur der Boden, aber nicht die Wand abgedichtet werden soll, sorgt BLANKE DISK SOCKELTAPE für optimale Funktionalität. Das neue, zur Hälfte mit Vlies kaschierte Tape wird an allen Innen- und Außenkanten zwischen Boden und Wand verlegt. Die auf dem Boden verlegte Verbundabdichtung BLANKE DISK kann sicher an der vliesfreien Oberfläche des Tapes angeschlossen werden. Hingegen sorgt der kaschierte Teil des Tapes für eine kraftschlüssige Verbindung zwischen Untergrund, Fliesenkleber und Fliese.

Blanke überzeugt. Blanke GmbH & Co. KG ist ein international tätiger Hersteller und Systemanbieter von Fliesenzubehör mit hohem Qualitätsanspruch und Wert. Kundennähe und jeweils auf die Märkte optimierte Vertriebsstrukturen und Logistik ermöglichen die erfolgreichen Aktivitäten in mehr als 80 Ländern. Mit dem frühzeitigen Erkennen von Marktentwicklungen legt man bei Blanke den Grundstein für Produktneuentwicklungen und baut so kontinuierlich sein Know-how aus. Die Produkte von Blanke helfen Handwerkern, Architekten und Planern dabei, gemeinsam überzeugende Arbeit zu leisten.
Foto: Blanke

Firmenkontakt
Blanke GmbH & Co. KG
Maria Görrissen
Stenglingser Weg 68-70
58642 Iserlohn
+49 (0)2374 – 507 125
info@blanke-co.de
http://www.blanke-systems.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
+49 221 2789004
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Allgemein

Mit Rhepanol® immer die richtige Wahl

FDT Rhepanol® Premiumdachbahnen

Mit Rhepanol® immer die richtige Wahl

Rhepanol® hfk ist in wirtschaftlichen Bahnenbreiten von bis zu 1,50 m erhältlich. (Bildquelle: FDT/Sven-Erik Tornow)

Auf der Basis der überaus erfolgreichen Kunststoffdachbahn Rhepanol® haben die Spezialisten der Mannheimer FDT FlachdachTechnologie GmbH & Co. KG mit den Weiterentwicklungen Rhepanol® hfk und Rhepanol® hfk-sk die Auswahlpalette an hochwertigen PIB-Premiumdachbahnen erweitert. Eine der mittlerweile fünf Premiumdachbahnversionen ist in jedem Fall die richtige Wahl für die anspruchsvolle Abdichtungsaufgabe auf dem Flachdach.

Grundlage für alle Rhepanol®-Bahnen ist der Rohstoff Polyisobutylen (PIB). Er sorgt für produktspezifische Eigenschaften wie extreme Kälteflexibilität bis -40 Grad Celsius, Hagelschlagfestigkeit, Langlebigkeit, Dämmstoffneutralität und Bitumenverträglichkeit. Auch sind die nach DIN EN 13956 genormten Premiumdachbahnen widerstandsfähig gegen Flugfeuer und strahlende Wärme. Zudem verfügen Rhepanol® Dachbahnen über ein hervorragendes ökologisches Profil. Sie sind frei von Weichmachern, Chlor, PVC und halogenen Brandschutzmitteln. Nach dem Ergebnis einer Ökobilanzierung nach ISO EN 14040-49 durch das unabhängige Institut C.A.U. GmbH, Dreieich, Gesellschaft für Consulting und Analytik im Umweltbereich, gehen weder von den Rohstoffen, noch der Produktion oder der Verarbeitung und langjährigen Nutzung der Rhepanol® Dachbahnen besondere Umweltbelastungen aus. Selbst nach der Nutzungsphase ist sie zu 100 Prozent recycelbar. Darüber hinaus liegt für Rhepanol® eine Umwelt-Produktdeklaration EPD vom renommierten Institut Bauen und Umwelt (IBU), Berlin, vor. Neben Ökobilanz und EPD belegt eine Untersuchung vom Hygiene-Institut, Gelsenkirchen, dass die Kunststoff-Dachbahn die Anforderungen nach DVGW Arbeitsblatt W 270 für den Einsatz im Trinkwasserbereich erfüllt. Rhepanol® weist mit Blick auf den mikrobiellen Bewuchs ähnliche Eigenschaften auf wie Edelstahl. Gleich der hochwertigen Metalloberfläche führt auch Rhepanol® im Trinkwasser nicht zur Bildung von Mikroorganismen. Rhepanol® kann somit bedenkenlos auch in Bereichen eingesetzt werden, wo es zum Kontakt zwischen der Premiumabdichtung mit Trinkwasser kommt.

Rhepanol hfk und Rhepanol® hfk-sk sind für die gleichmäßige Fügung mit einem Schweißrand ausgestattet. Dieser ist bei den homogenen und vlieskaschierten Kunststoffbahnen natürlich vliesfrei.

Rhepanol® hfk ist für alle Verlegearten außer unter begrünten Dachflächen geeignet

Für verklebte Schichtenaufbauten ist die Rhepanol® hfk-sk erste Wahl. Sie hat eine Kaschierung aus Glas-/Polyestervlies sowie eine Selbstklebeschicht. Die unterseitige Kaschierung wirkt nach der Verlegung als Entspannungszone für das gesamte Abdichtungspaket. Zugleich dient sie als integrierte Brandschutzlage und ermöglicht so eine direkte Verklebung auf unkaschiertem EPS.

Als dauerhaft UV-beständige Premiumdachbahnen sind Rhepanol® hfk und Rhepanol® hfk-sk in den praxisgerechten Bahnenbreiten von 0,50 m, 1,00m und 1,50 m erhältlich. Durch die mögliche Kombination von Saumbefestigung und Zwischenfixierung mit Klett, können die 1,50 m breiten Rhepanol hfk Dachbahnen in voller Breite bis in die Eckbereiche geführt werden. Auf eine Ausführung in diesen Bereichen mit schmaleren Bahnen kann somit verzichtet werden.

Ergänzt wird das umfassende Rhepanol® Dachbahnensystem durch ein umfangreiches Zubehörprogramm. Hier finden sich alle notwendigen Formteile für die fachgerechte Ausbildung von Details, Anschlüssen oder Durchdringungen.

Neben der nachgewiesenen hohen Lebensdauer überzeugt das Rhepanol® Dachbahnensystem mit fünf unterschiedlichen Varianten aufgrund seines ausgezeichneten Öko-Profils und seiner dauerhaften Funktionalität.

FDT FlachdachTechnologie GmbH & Co. KG, Mannheim, ist ein weltweit tätiger Anbieter von technologisch ausgereiften Lösungen in den Segmenten Flachdach, Säureschutz und Lichtplatten. Das umfangreiche Flachdach-Programm umfasst die Premiumdachbahn Rhepanol® fk, die moderne Gründachbahn Rhepanol® hg, die Kunststoff-Dachbahn Rhenofol® und ein ausgewähltes Sortiment praxisbewährter Zubehörteile. FDT ist zudem Mitglied im DUD e.V., Darmstadt sowie förderndes Mitglied des IFBS, Krefeld.
Fotohinweis: FDT

Kontakt
FDT FlachdachTechnologie GmbH & Co. KG
Achim Holtschneider
Eisenbahnstr. 6-8
68199 Mannheim
06 21-85 04-2 43
achim.holtschneider@fdt.de
http://www.fdt.de

Allgemein

Die verborgene Schönheit

Villendachsanierung mit alwitra EVALON® VSK

Die verborgene Schönheit

Markante Formen und Strukturen auf dem sanierten Dach der Villa in Welschbillig. (Bildquelle: alwitra/Sven-Erik Tornow)

Als Dachdeckermeister Georg Bouteau das erste Mal zu seinem nächsten möglichen Auftraggeber fuhr, staunte er nicht schlecht. Am Rande der Ortsbebauung erhob sich vor ihm ein Haus, das mit einem mehr als außergewöhnlichen Dach überraschte. Bouteau selbst kommt aus Fell bei Trier und kennt die Gegend hier ganz gut. Aber so eine Dachlandschaft hätte er nicht in einem der verstreuten Ortsteile der Gemeinde Welschbillig erwartet.

Der Bauherr, selbst jahrzehntelang selbstständiger Handwerker, hatte DDM Bouteau gerufen, weil sein Dach an einigen Stellen Undichtigkeiten aufwies. Schnell stellte sich heraus, dass es mit einer einfachen Reparatur nicht mehr getan war. Deshalb schmiedete man gemeinsam Pläne zur kompletten Sanierung des Daches, genauer der Dachabdichtung. Neben vielen geneigten Dachflächen umfasst die „Villendachlandschaft“ gerundete, fast kegelförmige Bereiche, eine markante Gaube sowie einen Turm mit Kegeldach. Der vorhandene Materialmix aus Schiefer auf dem Turmdach und Bitumenschindeln auf den übrigen Dachflächen sollte erneuert werden.

Markante Kontur
Als Alternative zu dem bisherigen Abdichtungsmaterial schlug DDM Bouteau eine Dach- und Dichtungsbahn aus Kunststoff vor. Mit dieser konnte nicht nur die ansprechende Kontur der vielseitigen Dachlandschaft nachgezeichnet werden, sondern auch fast unmittelbar auf dem vorhandenen Dachaufbau gearbeitet werden. Weitere Option der Kunststoffdachbahn: nachträglich aufgebrachte Strukturprofile sorgen für eine besondere optische Akzentuierung des Daches. Um auch farblich mit dem auf dem Turmdach verwendeten Schiefer zu harmonieren, entschied sich der Bauherr für die Dach- und Dichtungsbahn in der Farbe schiefergrau.

Anspruchsvolle Vorbereitung
Zunächst musste die vorhandene Abdichtung aus Bitumenschindeln und einer Vordeckung entfernt werden. Im Anschluss verlegten die Dachhandwerker von DDM Bouteau eine Bitumenbahn G 200 direkt auf die formgebende Holzschalung. Für den fachgerechten Aufbau und die notwendige Lagesicherung des kompletten Dachaufbaus mussten die G 200 Bahnen genagelt werden. Das stellte sich in einigen Bereichen des Daches als schwieriger heraus. Denn die Schalung in den gerundeten Segmenten wurde seinerzeit aus einzelnen Holzlatten erstellt. Sowohl um die Krümmung zu erreichen als auch durch die nachträgliche Trocknung des Holzes entstanden hier relativ große Fugen zwischen den einzelnen Latten. Damit sich die Köpfe der Nägel nicht später an der endgültigen Dachhaut abzeichnen, erfolgte die Nagelung von Hand und wurde anschließend nochmals kontrolliert.

Bewährte Materialien
Zur Abdichtung der insgesamt 605 m_ großen Dachfläche, die insgesamt sechs unterschiedliche Neigungen aufweist, setzten DDM Bouteau und seine Fachkräfte die Dach- und Dichtungsbahn EVALON® VSK der alwitra GmbH, Trier ein. EVALON® VSK verbindet alle bekannten Eigenschaften und Vorteile der bewährten Dach- und Dichtungsbahn EVALON® mit der zusätzlichen Möglichkeit der vollflächigen Verklebung. Die Dach- und Dichtungsbahn ist sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung einsetzbar. Unterseitig ist die homogene Dichtschicht der Bahn mit einem Polyestervlies kaschiert, das nach der Verlegung als Entspannungszone (Dampfdruckentspannung, Bewegungsausgleich, etc.) wirkt. Die Beschichtung, bestehend aus einem synthetischen Klebecompound, wird werkseitig mit einer Schutzfolie abgedeckt. Darüber hinaus ist die Dachbahn mit einem einseitigen Schweißrand für die fachgerechte Fügung der Bahnen untereinander mittels Heißluft oder Quellschweißmittel ausgestattet.
Durch die unterseitige Selbstklebeschicht ist die Verlegung enorm zeitsparend und sauber auszuführen. Auch mit Klebeschicht ist die Dachbahn diffusionsoffen. Da die Fixierung der Bahn ohne offene Flamme im Kaltklebeverfahren erfolgt, besteht keine Brandgefahr.
Neben der Leistungserklärung als Dach- und Dichtungsbahn gemäß EN 13956 und EN 13967 liegen für alle EVALON®-Bahnen umfassende Umwelt-Produkt-Deklarationen (EPD) – erstellt vom renommierten Institut Bauen und Umwelt (IBU) – vor.
Zusätzlich unterstützt das große Angebot an Zubehör und Formteilen die fachgerechte Ausbildung von typischen Dachdetails. Es beinhaltet z.B. EVALON®-Selbstklebe-Anschlussbahnen, System-Dachabläufen oder Manschetten für Durchdringungen. Nicht zuletzt ermöglichen die mit EVALON® kaschierten Verbundbleche beste Anschlüsse an kritischen Detailpunkten.

Handwerkliche Umsetzung
Für die Abdichtung der verschiedenen Dachflächen der Villa im Kreis Trier-Saarburg war aus Sicht des DDM Bouteau die vliesverstärkte und mit unterseitiger Selbstklebeschicht ausgestattete EVALON® VSK genau die richtige Wahl. Um eine zuverlässige, dauerhafte und vollflächige Haftvermittlung mit dem Untergrund zu erreichen, erhielt die Bitumenbahnoberfläche einen zum EVALON®-System gehörenden Voranstrich/Haftgrund. Anschließend konnte mit der Verlegung und Verklebung der Kunststoffdachbahn begonnen werden. Zunächst längten die Dachdecker die jeweiligen Bahnen auf die passende Länge ab, um ein möglichst homogenes, kopfstoßfreies Verlegebild zu erzielen. Anschließend rollten sie die Bahn von First in Richtung Traufe ab und lösten die werkseitig aufgebrachte Schutzfolie. Mit dynamischen Bewegungen wurde die Bahn vom First in Richtung Traufe auf dem Untergrund mit einem Besen festgestrichen. Dabei sorgten die Dachhandwerker dafür, dass die Bahn ausreichend straff gespannt war, um Falten oder Wellen zu vermeiden. Die Fügung der sich überlappenden Bahnennähte erfolgte mit Heißluft.

Durchdacht bis ins Detail
Im Bereich der kegelrunden Dachfläche längten die Dachhandwerker die Bahnen nicht nur ab sondern schnitten sie zusätzlich keilförmig zu. Dadurch konnte die Kegelform sauber aufgenommen werden. Um bei der späteren Fixierung der Strukturprofile ein einheitliches Bild zu erzielen, orientierten sich die Dachdecker bei der Lage der Dachbahnensegmente am Fuß des Kegels an den bereits auf der sich anschließenden Dachfläche verlegten Bahnen. An den Traufen sowie an aufgehenden Bauteilen wie Schornsteinköpfen oder dem Turm sorgen passend gekantete Verbundbleche für einen fachgerechten Ab- bzw. Anschluss.

Die Entwässerung der Dachflächen erfolgt über vorgehängte Rinnen, die ebenfalls erneuert wurden. Hier kamen passend zum edlen Ambiente der Dachdeckung aus Kunststoffdachbahn und Schiefer Rinnen und Fallrohre aus Kupfer zum Einsatz. Zur Aufnahme der Rinneisen wurde die Schalung an den entsprechenden Stellen eingefräst. „So kommt es nicht zu Dellen oder Wellen, wenn später das gekantete Verbundblech als Rinneneinlauf darüber verlegt wird“, erklärt DDM Georg Bouteau. Alle Dachränder, an denen keine Rinnen vorgehängt wurden, erhielten eine Verblendung aus Schiefer. Oberseitig schließt die Dachabdichtung mit einem farblich abgestimmten Dachrandprofil der Serie TA von alwitra ab. Vorhandene Dreiecks-Lüfter bauten die Dachhandwerker aus EVALON®-Verbundblechen nach, um sie harmonisch in das Gesamtbild zu integrieren. Damit keine Feuchtigkeit durch das Lochblech der Lüfter ins Dach eindringen kann, ließen die Dachdecker die Entlüftungsrohre über der Schalung herausstehen und schlossen sie zusätzlich fachgerecht an die Dachabdichtung an. Die unüblich großen Lüfter verdecken die Rohre, sodass von außen dieser Anschluss nicht mehr zu erkennen ist. Neben dem Turmdach erhielten auch die beiden Schornsteinköpfe sowie eine neu erstellte Zwischenwand eine neue Deckung aus Schiefer.

Weitere Kupferarbeiten
Zusätzlich mussten, aufgrund der zu erwartenden Schneefälle, auch entsprechende Schneefanggitter montiert werden. Diese fixierten die Dachdecker durch die bereits verlegte Dachabdichtung hindurch. Anschließend verschweißten sie zunächst einen kleineren Streifen EVALON® als Kantenschutz über dem Halter. Ein zweites, größeres Stück Dachbahn sorgt dann für den dauerhaften wasserdichten Anschluss an die Flächenbahn.
Üblicherweise sind die Abschlussleisten an aufgehenden Bauteilen aus Aluminium. Hier wünschte sich der Bauherr passend zur den kupfernen Dachrinnen, Schneefanggittern, Schornsteinhauben und der Turmspitze ebenfalls Kupfer. Deshalb lies DDM Bouteau spezielle Abdeckbleche zuschneiden und kanten, die er dann über die Aluminiumabschlussleisten verlegte.

Nach und nach fixierten die Dachdecker auf den fertiggestellten Dachflächen dann auch die farblichen passenden EVALON®-Strukturprofile. Idealerweise werden diese im Überlappungsbereich der Dachbahnen verlegt wodurch man einen regelmäßigen Abstand der Profile erhält und die Bahnennähte optisch kaschiert werden.

Funktion und Ästhetik
Mit der gut sechswöchigen Sanierung erhielt die außergewöhnliche Dachlandschaft der Villa nicht nur eine neue, fachtechnische einwandfreie Abdichtung, sondern auch eine optisch markante und individuelle Note. Die Kombination aus Schiefer, Kupfer, Kunststoffdachbahn und Strukturprofilen unterstreicht den einprägsamen Charakter des Daches.

alwitra Flachdach-Systeme, Trier, ist ein seit 50 Jahren inhabergeführter und weltweit tätiger Anbieter von kompletten Flachdachsystemen. Das umfangreiche Produktprogramm umfasst die Dach- und Dichtungsbahnen EVALON® und EVALASTIC® sowie patentierte Aluminiumprofile für die Dachrandausbildung und Einbauteile wie Dachabläufe, Notentwässerungselemente, Lüfter und Tageslichtsysteme. Darüber hinaus sorgt der anwendungstechnische Service von alwitra für eine professionelle und komplexe Unterstützung in allen Projektphasen. Desweiteren zählt alwitra zu den führenden Experten für die Planung und Umsetzung von modernen Photovoltaik-Anlagen auf flachen und flachgeneigten Dächern. alwitra ist zudem Mitglied zahlreicher Verbände im In- und Ausland.

Fotohinweis: alwitra/Sven-Erik Tornow

Kontakt
alwitra GmbH
Patrick Börder
Postfach 3950
54229 Trier
0651-91 02 263
marketing@alwitra.de
http://www.alwitra.de

Allgemein

Einzigartiges Produkt für Elektriker und Trockenbauer

Nie mehr Leitungen suchen bei geschlossenen Wänden

Aschau am Inn, März 2013 – Die innovative Erfindung „Pömpel“ von Primo wurde speziell für alle Elektriker und Trockenbauer entwickelt, um ihnen auf Baustellen die Arbeit erheblich zu erleichtern. Mit dem selbstklebenden Leitungsträger Pömpel ist das mühevolle und zeitaufwendige Suchen von Elektroleitungen in Trockenwänden, Schnee von gestern.

Einzigartiges Produkt für Elektriker und Trockenbauer

Vorteile für alle Trockenbauer, Elektriker und Kunden

Der Pömpel ist als Erfindung das einzige und alleinige Produkt dieser Art, der durch das sichere Auffinden von Leitungen in Leichtbauwänden enorme Zeit und beträchtliche Kosten spart. Durch die angeschärfte Führungshülse des Pömpels ist ein zügiges Ausfräsen der Trockenwände garantiert. Für die Montagestellen der Elektroanschlüsse ist kein erneutes Messen mehr erforderlich, weil die Stellen, an denen anschließend die Installationsdosen gesetzt werden, für die Bohrung bereits zentriert ist. Ebenso brauchen überflüssige Dämmstoffe nicht mehr entfernt, sowie Hohlwände, C-Profile und Dämmstoffe nicht mehr beschädigt werden, weil durch das Herausstehen des Mitteldorns für den Elektriker keine Suchbohrungen mehr notwendig sind.

Der Pömpel von Primo www.primo-gmbh.com wird mit einer extrem haltbaren doppelseitigen Klebescheibe geliefert. Die Scheibe wird mit dem Pömpel auf die Rückseite der ersten Beplankung geklebt. Danach werden die Leitungen durch die Bügel gezogen und die zweite Beplankung kann angebracht werden. Dabei stößt der Mitteldorn des Pömpels, der als Zentrierung für die Bohrkrone dient, durch den Dämmstoff und die zweite Beplankung hindurch. Bei Kombinationen muss nur ein Pömpel aufgeklebt werden. Die anderen Dosen können mithilfe der Bohrschablone von Primo ausgebohrt werden.

Die Vorteile des Pömpels
1. Sicheres und schnelles Auffinden von Leitungen bei geschlossenen Wänden
2. Zentrieren der Bohrung zum Setzen der Installationsdosen
3. Keine überflüssige Dämmstoffentfernung
4. Kein Beschädigen von Hohlwand, C-Profilen und Dämmstoffen durch Suchbohrungen
5. Enorme Zeit- und Kostenersparnis
6. Als Sammelhalter in abgehängten Decken verwendbar

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com