Tag Archives: Shenzhen

Allgemein

Internationale Roadshows von NewTec und NXP für NewTecs Batteriemanagement-System NTBMS

Gezeigt werden Möglichkeiten für die kostengünstige Realisierung sicherer Systeme zur Überwachung für Autobatterien auf Lithium-Basis

Pfaffenhofen a. d. Roth, 04. September. NewTec, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, geht mit seinem gemeinsam mit Chiphersteller NXP entwickelten Batteriemanagement-System NTBMS auf Reisen. Die ersten von NewTec und NXP veranstalteten Roadshows finden im September und Oktober statt.
Mit NTBMS stellt NewTec eine umfassende Entwicklungsplattform zur Verfügung, die eine kostengünstige Bereitstellung von ISO-26262- und ASIL-C-konformen Batteriemanagement-Systemen ermöglicht. Ausgehend von den Anforderungen für die Entwicklung sicherer Systeme zur Überwachung von Autobatterien werden die Roadshows verschiedene Anwendungsmöglichkeiten von NTBMS für Starter- und Hilfsbatterien aufzeigen.
Los geht es am 5. und 6. September in Shenzhen, China. Am 22. Oktober wird NTBMS Thema im texanischen Austin sein und am 22. November schließt sich eine Präsentation der Entwicklungsplattform in Aachen an.
Alle Roadshows finden im Rahmen einer Vertriebspartnerschaft statt, die Anfang des Jahres mit NXP, dem weltweit führenden Chip-Hersteller für die Automobilbranche, vereinbart wurde. Weitere Roadshows in Europa, Asien und Nordamerika sind in Planung. Nähere Informationen zu allen Roadshows: Thomas Mack: thomas.mack@newtec.de, +49 (0) 7302 9611-0.

NewTec ist ein führender Spezialist für Functional Safety und Embedded Security in den Bereichen Medizintechnik, Industrie sowie Automotive & Transport. Das Unternehmen begleitet seine Kunden bei ihrer digitalen Transformation, berät sie in Sicherheitsfragen und unterstützt sie bei der Entwicklung und Einführung neuer Geschäftsmodelle und innovativer Produkte.
NewTec bietet umfassende Leistungen und Lösungen für den gesamten Produkt-Lebenszyklus: ganzheitliche Technologieberatung, Know-how-Transfer und Safety- und Security-Konzepte, maßgeschneiderte Hard- und Software-Entwicklung, Cloud-Lösungen, Plattformen und sofort einsatzfertige Lösungen für sichere Produktentwicklungen sowie Unterstützung bei Markteinführung und Zulassung.
Gegründet 1986, verfügt NewTec über mehr als drei Jahrzehnte Projekt-Erfahrung bei der Umsetzung komplexer Sicherheitsanforderungen. Das Unternehmen beschäftigt heute über 190 Mitarbeiter an sechs Standorten in Pfaffenhofen a. d. Roth, Bremen, Freiburg, Mannheim, Friedrichshafen und Taipeh/Taiwan.

Firmenkontakt
NewTec GmbH
Katja Neun
Buchenweg 3
89284 Pfaffenhofen a.d. Roth
+49 7302 9611-721
+49 7302 9611-99
katja.neun@newtec.de
http://www.newtec.de

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078 20
+49 30 280078 11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

Allgemein

Technische Universität Shenzhen plant Standort in der TechBase

Technische Universität Shenzhen plant Standort in der TechBase

(NL/2628738131) Regensburg, 30.08.2018 Bei ihrem Besuch in Regensburg am vergangenen Montag bekräftigte eine Delegation aus Shenzhen die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Regensburg und der chinesischen Stadt in der Nähe von Hongkong. Die vor zwei Jahren unterzeichneten Kooperationsverträge sehen vor, unter anderem in den Bereichen Automotive sowie IT-Technologien auf Unternehmens-, Hochschul- und Clusterebene verstärkt zusammenzuarbeiten.

Das oft als Silicon Valley Chinas bezeichnete Shenzhen ist derzeit dabei, eine Technische Universität nach dem Muster der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften aufbauen (Shenzhen Technology University). Aus diesem Grund steht man bereits seit geraumer Zeit in engem Austausch mit der Universität Regensburg und der Ostbayerischen Technischen Hochschule. Besonderes Interesse gilt aber auch dem Kontaktaufbau zu bayerischen Unternehmen und Start-ups. Aus diesem Grund besuchte Prof. Shuangchen Ruan, Präsident der SZTU, auch die TechBase und zeigte sich von dem Gründer- und Innovationszentrum äußerst angetan, so Alexander Rupprecht, Geschäftsführer der R-Tech GmbH: Insbesondere im Bereich der Gründerförderung sehen unsere Kooperationspartner das Modell in Regensburg als Vorbild. Auch sie wollen das Startup-Ökosystem in ihrer Region stärker vernetzen und die Internationalisierung vereinfachen. Aus diesem Grund plane Technische Universität Shenzhen sogar, in naher Zukunft Büroräume in der TechBase Regensburg anzumieten.
Im kommenden Jahr wird es das nächste Treffen zwischen den beiden Kooperationspartnern geben. Dann reist eine Regensburger Delegation in die Boomtown Shenzhen.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
R-Tech GmbH
Tanja Braun
Franz-Mayer-Str. 1
93053 Regensburg
49 941 604889-13
tanja.braun@techbase.de
http://

Pressekontakt
R-Tech GmbH
Tanja Braun
Franz-Mayer-Str. 1
93053 Regensburg
49 941 604889-13
tanja.braun@techbase.de
http://www.rtech.de

Allgemein

bestkit präsentiert auf der CeBIT „das digitale Leben in China“

Die Web-Plattform bestkit bietet Händlern und Technologie-Unternehmen schnellen Zugang zu technik-affinen chinesischen Konsumenten

bestkit präsentiert auf der CeBIT "das digitale Leben in China"

(Bildquelle: bestkit)

Hannover/Shenzhen, 12. Juni 2018. Auf der CeBIT 2018 präsentiert das Unternehmen bestkit in Halle 26, Stand F33 neben innovativen Technologieprodukten, wie eine intelligente Schlafbrille, auch seine gleichnamige Smart-Hardware-Plattform. Die Plattform bestkit des aus Shenzhen stammenden Unternehmens adressiert die kaufkraftstarke chinesische Mittelschicht und wird deren Streben nach neuen, qualitativ hochwertigen und kreativen Produkten für den Konsumerbereich gerecht. Kurzum: Sie vermittelt die Freude am technikaffinen Leben, das in China besonders ausgeprägt ist.

Bestkit verfügt über eine innerchinesische und eine internationale Web-Plattform. Auf den Plattformen teilen mehrere tausend Technologie-Experten Ihre Erfahrungen zu technischen Devices und Konsumerprodukten. Unterstützt durch die Suchmaschine Baidu, den Internetgiganten Tencent, andere Data-Flow-Ressourcen sowie diversifizierte Medienkanäle, kann der auf der Plattform generierte Content bis zu 10 Millionen Klicks (click value rate) erreichen.

Ausländischen Unternehmen bietet bestkit über die Web-Plattformen einen guten und schnellen Einstieg in den chinesischen Markt zum Vertrieb ihrer Produkte. So verfügt das Unternehmen aus Shenzhen nicht nur über das Wissen, wie kaufkräftige Chinesen personalisiert angesprochen und mit maßgeschneiderten Produkten beworben werden sollten, um ein möglichst starkes Markenimage aufzubauen, sondern nutzt auch in China sehr beliebte Online-Vertriebskanäle sowie so genannte Offline-Flash-Erlebnis-Shops. In diesen werden u. a. saisonale, technologische Trendprodukte werbewirksam inszeniert. Der in China stark verbreitete Trend, Offline-Erfahrungen in Läden und Malls mit Online-Käufen zu verschmelzen, wird hierbei bestens bedient.

Gleichzeitig bietet die Plattform Kunden weltweit die Möglichkeit, kreative Konsumerprodukte aus China zu erwerben. Einem Land, das innerhalb des letzten Jahrzehnts wegweisende Innovationen in den Bereichen digitale Kommunikations-, Vertriebs- und Bezahlsysteme entwickelt hat. Hiervon zeugen nicht zuletzt die großen Tech-Giganten wie Tencent (WeChat und WeChat Pay) und Alibaba (Tmall und Alipay), sondern auch kleinerer chinesische Unternehmen und ihre Produkte, wie beispielsweise die Schlafbrille Pegasi, die beim Einschlafen und dem Überwinden von Jetlag hilft als auch die 4K Camera Nano-Drone mit GPS Auto-Follow der Firma Kudrone. Diese und weitere Produkte lassen sich am Messestand von bestkit ansehen und ausprobieren.

* * *

bestkit presents „Digital Life in China“ at the CeBIT

The web platform bestkit offers retailers and technology companies fast access to Chinese consumers with a high affinity for technology

Hanover / Shenzhen, June 12, 2018. Bestkit will be presenting not only innovative technology products such as smart sleeping glasses but also its smart hardware platform of the same name at the CeBIT 2018, in Hall 26, Booth F33. The platform bestkit of the Shenzhen-based company addresses the affluent Chinese middle class and lives up to its quest for new, high quality and creative consumer products. In short, it conveys the joy of a technology-friendly life, which is particularly pronounced in China.

Bestkit has a domestic Chinese and an international web platform. On the platforms, many thousands of technology experts share their experience on technical devices and consumer products. Supported by the Baidu search engine, Internet giant Tencent, other data-flow resources and diversified media channels, the content generated on the platform can reach up to 10 million clicks (click value rate).

Bestkit offers foreign companies a good and fast entry into the Chinese market for the distribution of their products via the web platforms. The Shenzhen-based company not only has the knowledge of how to approach Chinese people with strong purchasing power in a personalized way and how to win them over with customized products, in order to build the strongest possible brand image. The platform also uses very popular online sale channels in China as well as so-called offline flash experience shops, in which seasonal, technological trend products are promoted effectively. The widespread trend in China to merge offline experiences in shops and malls with online purchases is very well served on this platform.

At the same time, the platform offers customers worldwide the opportunity to acquire creative products from China, a country which has pioneered innovations in digital communication, distribution and payment systems over the last decade. Not only the big tech giants such as Tencent (WeChat, WeChat Pay) and Alibaba (Tmall, Alipay) testify to this success, but also smaller Chinese companies and their products such as Pegasi, the sleeping glass which helps to fall asleep and overcome jet lag, as well as the 4K Camera Nano-Drone with GPS Auto-Follow by the company Kudrone. These and other products can be viewed and tested on the booth of bestkit.

.

Kontakt
Storymaker Agentur für Public Relations GmbH
Gina Hardebeck
Derendinger Str. 50
72072 Tübingen
+49-(0)7071-938720
info@storymaker.de
http://www.storymaker.de

Maschinenbau

Mit VisionXP+ Vac und CondensoXC auf der NEPCON China

Rehm stellt neues Equipment zum Reflow-Löten vor

Mit VisionXP+ Vac und CondensoXC auf der NEPCON China

VisionXP+ Vac

Die NEPCON China gehört zu den bedeutendsten Fachmessen der Elektronikbranche im asiatischen Raum. Vom 29. bis 31. August 2017 können sich die Besucher in Shenzhen über Innovationen aus der Welt der Elektronikfertigung in den Bereichen Consumer Electronics, Kommunikation, Automotive und Medizintechnik informieren. Rehm Thermal Systems präsentiert in Halle 1 am Stand 1J55 die neue VisionXP+ Vac, eine effiziente Anlage für das Reflow-Konvektionslöten und die CondensoXC, ein kompaktes System für zuverlässiges Kondensationslöten. Unser Team vor Ort freut sich auf Ihren Besuch!

VisionXP+ Vac: Die 2-in-1-Lösung für das Reflow-Konvektionslöten
Die VisionXP+ Vac vereint zahlreiche Weiterentwicklungen, vor allem im Hinblick auf die Optimierung des Energiemanagements und die Reduzierung von Emissionen. Mit der Anlage können Kunden bei der Elektronikfertigung bis zu 20 % Energie einsparen und verbrauchen durchschnittlich 10 Tonnen weniger CO2 pro Jahr. Die Vakuum-Option macht erstmals Konvektionslötprozesse mit oder ohne Vakuum möglich – in einem System! Gaseinschlüsse können inline, während des Konvektions-Lötprozesses, zuverlässig eliminiert werden. Mit einem Unterdruck bis zu 2 mbar sind Voidraten von unter 2 % realisierbar. Als weitere Neuheit ist die VisionXP+ Vac optional mit einer zweiten Pyrolyse für ein noch effektiveres Residue Management ausgestattet.

CondensoXC: Kompakt in der Bauweise – groß im Prozess
Die CondensoXC für zuverlässiges Kondensationslöten ist durch die innovative Prozesskammer kompakt gebaut und groß in der Performance. Mit dem patentierten Injektionsprinzip wird dem Prozess exakt die richtige Menge Galden® zugeführt, für optimale Profilierungen. Über das Closed-Loop-Filtersystem kann das Medium zu nahezu 100 % zurückgewonnen und gefiltert werden. Die Anlage ist voll vakuumtauglich und verfügt über einen integrierten Prozessrecorder – für optimale Traceability.

Besuchen Sie Rehm auf der NEPCON China in Halle 1 am Stand 1J55!

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems
Anna-Katharina Peuker
Leinenstraße 7
89143 Blaubeuren
07344 9606 746
07344 9606 525
ak.peuker@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com

Maschinenbau

At NEPCON China with VisionXP+ Vac and CondensoXC

Rehm presents new equipment for reflow soldering

At NEPCON China with VisionXP+ Vac and CondensoXC

VisionXP+ Vac

NEPCON China is one of the most important trade fairs for the electronics sector in Asia. From 29 to 31 August 2017, visitors in Shenzhen can find out about innovations from the world of electronics manufacturing in the areas of consumer electronics, communication, automotive and medical technology. In Hall 1 Booth 1J55, Rehm Thermal Systems is set to present the new VisionXP+ Vac, an efficient system for reflow convection soldering and the CondensoXC, a compact system for reliable condensation soldering. Our team on site is looking forward to your visit!

VisionXP+ Vac: The 2-in-1 solution for reflow convection soldering
The VisionXP+ Vac combines numerous further developments, above all in respect to the optimisation of energy management and the reduction of emissions. The plant allows customers to save up to 20 % energy during electronics production and consume 10 tonnes less CO2 on average per year. The vacuum option makes convection processes with or without vacuum possible for the first time – in one system! Gas inclusions can be eliminated reliably inline during the convection soldering process. With a vacuum of up to 2 mbar, void rates of less than 2 % can be achieved. As a further new feature, the VisionXP+ Vac is optionally equipped with a second pyrolysis for even more effective residue management.

CondensoXC: Compact in design – big in the process
The CondensoXC for reliable condensation soldering is compact in design and impressive in performance thanks to its innovative process chamber. The patented injection principle means exactly the right amount of Galden® is supplied to the process, for optimal profiling. The closed-loop filter system allows the medium to be recovered and filtered almost 100 %. The system is fully vacuum-compatible and has an integrated process recorder – for optimal traceability.

Visit Rehm at the NEPCON China in Hall 1, Booth 1J55!

As a specialist in the field of thermal system solutions for the electronics and photovoltaics industries, Rehm is a technology and innovation leader in the modern and economical production of electronic modules. As a globally operating manufacturer of reflow soldering systems with convection, condensation or vacuum, drying and coating systems, functional test systems, equipment for the metallisation of solar cells as well as numerous customer-specific special systems, we are represented in all relevant growth markets and, as a partner with more than 25 years of industry experience, we implement innovative manufacturing solutions that set standards.

Contact
Rehm Thermal Systems
Anna-Katharina Peuker
Leinenstraße 7
89143 Blaubeuren
Phone: 07344 9606 746
Fax: 07344 9606 525
E-Mail: ak.peuker@rehm-group.com
Url: http://www.rehm-group.com

Allgemein

Chinas Netz der Hochgechwindigkeitszüge wird immer enger

– am 28. September 2012 wurde die Strecke Zhengzhou Wuhan in Betrieb genommen

Chinas Netz der Hochgechwindigkeitszüge wird immer enger

CRH2 Quelle Wikipedia

Chinas Netz der Hochgechwindigkeitszüge wird immer enger. Am 28. September 2012 wurde die Strecke Zhengzhou – Wuhan in Betrieb genommen.
Das Netz der Hochgeschwindigkeitszüge besteht aus vier Nord – Süd Linien und vier Ost – West Linien

Die Strecke Zhengzhou – Wuhan ist eine Teilstrecke der langen Nord – Südverbindung von Beijing über Shijiazhuang, Wuhan, Guangzhou, Shenzhen nach Hong Kong, die Ende des Jahres 2012 fertig gestellt sein soll.

Von Zhengzhou im Zentrum der Provinz Henan bis nach Wuhan in der Provinz Hubei sind es 536 km. Die Strecke führt bei Wuhan über die neue, Ende Dezember 2009, für den Verkehr freigegebene Tianxingzhou Brücke, eine kombinierte Strassen- und Eisenbahnbrücke, die den Yangtse überspannt.
Für die etwa fünfeinhalb Stunden, die ein Schnellzug bisher benötigte, brauchen die Hochgeschwindigkeitszüge mit ihren acht Stopps nur noch knapp 2 Stunden. Die Eisenbahnlinie ist für eine Spitzengeschwindigkeit von 350 km pro Stunde ausgelegt. Allerdings beträgt die Höchstgeschwindigkeit, die den Zügen erlaubt ist, nur 300 km pro Stunde.
Nach Angaben der Wuhaner Eisenbahnverwaltung wurden auf der Strecke Zhengzhou – Wuhan – Zhengzhou rund 536 000 Kilometer Testfahrten unternommen, ehe die Strecke für den öffentlichen Verkehr freigegeben wurde.

In Zhengzhou ist ein bequemer Umstieg auf die Züge der Zhengzhou – Xi'an Hochgeschwindigkeitsstrecke möglich. Außerdem gibt es nun auch einige vom Nordbahnhof in Xi’an über Zhengzhou, Wuhan, Guangzhou bis zum Bahnhof Shenzhen Nord durchgehende Hochgeschwindigkeitszüge.
Wenn Ende des Jahres 2012 die Zhengzhou-Shijiazhou Hochgeschwindigkeitsstrecke fertiggestellt sein wird, kann man dann in nur fünf Stunden von Wuhan auch nach Beijing mit dem Hochgeschwindigkeitszug reisen.

Die Eröffnung der Zhengzhou – Wuhan Hochgeschwindigkeitsstrecke befeuerte wieder einmal die Diskussion über die Preise für Bahntickets.
Zwar ist allen klar, daß die Tickets für die Hochgeschindigkeitszüge teurer sind als normale Tickets, daß sie aber bis zum Dreifachen des bisherigen Preises für ein Schnellzugticket betragen, wird von vielen, besonders den Geringverdienern, als zu hoch angesehen, besonders dann, wenn dafür der Betrieb einiger langsamerer Züge eingestellt werden soll.
Es gibt aber auch noch einen anderen Effekt. Die nationalen Fluggesellschaften passen ihre Preise, zumindestens teilweise, an die Bahntickets an.

Markus Bo
Geschäftsführer von China-entdecken.com
www.china-entdecken.com />

China-entdecken.com ist ein chinesischer Reiseveranstalter, der Chinareisen aller Art anbietet.

Kontakt:
China-entdecken.com
Markus Bo
Lijiang Road Nr. 28
541004 Guilin
0086-773-2853814
chinareisen@china-entdecken.com
www.china-entdecken.com