Tag Archives: social media

Allgemein

Autohaus-Marketing: Professionelles Onlinemarketing für Autohäuser und KFZ-Handel

Die Marketingberatung Görs Communications erklärt, worauf es beim Onlinemarketing für Autohändler und Autohäuser ankommt

Autohaus-Marketing: Professionelles Onlinemarketing für Autohäuser und KFZ-Handel

Erfahrene Experten für Autohaus Internetwerbung, SEO, PR und Online-Marketing: Görs Communications

Professionelles und wirtschaftliches Online-Marketing für Autohandel und Autohäuser: Die Marketingberatung und Werbeagentur Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ) skizziert, wie ein Onlinemarketing Fahrplan aussehen kann, wenn Autos und Auto Service mithilfe des Internet verkauft werden sollen.

Die Ausgangslage ist ganz klar: Während Buchhändler, Videotheken und Reisebüros bereits vom Internet überrollt wurden, sieht die Situation für Autohäuser und Autohändler 2019 noch ganz gut aus. Aber mit Betonung auf „noch“! Denn Käufer, Verkäufer und Besitzer von Autos / KFZ nutzen das Internet mittlerweile stark, um sich vor dem Kauf intensiv über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Autos sowie der Autohändler / Autohäuser vor Ort ein Bild zu machen, um Tests und Fahrberichte zu lesen, um sich über Steuerklassen, Versicherungsklassen und Schadstoffemissionen zu informieren. Aber neben dem Rechercheaufwand, den sie im Internet betreiben, kaufen sie ihr Auto oft immer noch so, wie sie es auch ohne Internet gemacht hätten. Sie klappern die Autohäuser und Autohändler ihres Vertrauens ab.

Aber das wird nicht so bleiben. Studien wie „Spinning the Wheel Online“ und viele weitere zum Onlinehandel von Autos und KFZ zeigen ganz klar auf, dass sich das Kaufverhalten in den nächsten Jahren massiv verändern wird. Schon jetzt würden am liebsten 40 Prozent der Autokäufer den Autokauf online abwickeln, die Wirtschaftswoche zitiert einen Experten etwa mit den Worten: „Die Kunden erwarten heute nahtlos vernetzte Prozesse über verschiedene Kanäle hinweg bei ein und demselben Hersteller. Die Kunden wollen heute im Autohaus nicht noch einmal alles konfigurieren müssen, sondern die Konfiguration sollte dem Händler schon vorliegen.“ Zudem wird in der Wirtschaftswoche moniert, dass die Autohändler den Wünschen der (potenziellen) Kunden hinterherhinken, was das Internet betrifft. Autohäuser und Autohändler können sich im Internet also mit professionellem Onlinemarketing als DER Experte und verlässliche Partner vor Ort positionieren und von den Interessenten (Auto Käufer, Verkäufer, Besitzer) gefunden und aufgesucht werden.

Für den Verbraucher ist das Internet mittlerweile ein so fester Bestandteil des Lebens geworden, dass er fast alles online erledigen will. Bankgeschäfte, Hotelbuchungen, die Suche des nächstgelegenen Restaurants auf der Geschäftsreise, alles wird online erledigt. Und darauf muss sich jedes einzelne Autohaus einstellen, andernfalls ergeht es den Autohäusern wir den Buchhändlern und Videotheken: Sie machen reihenweise dicht, weil die (Neu-)Kunden fehlen.

Autohaus Content- und Online-Marketing, SEO und Social Media für Autohäuser

Als Werbeagentur und (Online-)Marketing Beratung, die zahlreiche Autohäuser und Autohändler zu ihren Kunden zählt und umfassende Erfahrung mit Online-Marketing-Maßnahmen für Autohäuser hat, skizzieren die Marketingexperten von Görs Communications im folgenden Fachartikel die wichtigsten Maßnahmen und Herausforderungen, die auf jedes Autohaus in den nächsten Jahren im Online-Bereich zukommen werden. Beziehungsweise schon jetzt zukommen, wenn man sich die Suchmaschinen-, Social-Media- und Content-Marketing-Aktivitäten der konkurrierenden Autohändler, Autohäuser und Auto Service Anbieter anschaut. Die Konkurrenten rüsten nämlich längst auf und erkämpfen sich online neue Kunden. Vor allem im Internet, in Social Media und mobil wird längst auf Kundenfang gegangen.

Etliche Autohäuser haben sich bereits im Internet in Szene gesetzt und bauen mit Content-Marketing-Inhalten wie Paid / Owned / Earned Media ihre gute Online-Position aus, um auch in den nächsten Jahren gute Betriebsergebnisse im Autohandel erzielen zu können. Und: Es kommt immer neue Konkurrenz im Wirtschaftsbereich Auto hinzu. Auch neue Unternehmen und Start-ups mit anderen Geschäftsmodellen, die nicht aus der Auto-/Kfz-Branche kommen, sondern eigentlich im Internet beheimatet sind. Das führt dazu, dass klassische Autohäuser, die online, in Social Media und in der mobilen Kommunikation nicht aktiv sind, immer mehr Probleme bekommen, die wichtigen Erstkäufer („Digital Natives“, Generation Y, kurz Gen Y oder Millennials) auf sich aufmerksam zu machen und langfristig als Kunden zu gewinnen und zu binden (Lifetime Customer Value!).

Es gibt also einige Defizite und Probleme im Hinblick auf die digitale Kommunikation – im Gegenzug bedeutet dies aber auch, dass es noch sehr viele „low hanging fruits“ gibt, es sich mit geringem Mittelaufwand relativ viel erreichen lassen kann – etwa durch SEO-Maßnahmen, der Webseitenoptimierung oder dem strategischen Einsatz von Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter. Soll das Thema Onlinemarketing aktiv und strategisch angegangen werden, wird zunächst ein Maßnahmenplan für das Onlinemarketing entwickelt, da Onlinemarketing – inklusive Contentmarketing, Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenoptimierung, Social Media, Online-PR, E-Branding und mobile Marketing – ein so komplexes Feld ist, dass unerfahrene Autohäuser sich sehr schnell verzetteln.

Ein typischer Maßnahmen-Fahrplan, zu dem die Marketing- und Digitalberatung Görs Communications (Lübeck / Hamburg / Ostsee) Autohändlern und Autohäusern rät, würde daher etwa folgendermaßen aussehen:

1. Kick-Off-Workshop für das Onlinemarketing
2. Website-Optimierung (SEO und Content Marketing)
3. Suchmaschinenoptimierung (SEO) durch (lokal) optimierte Texte und Backlink-Generierung
4. Social-Media-Kommunikation und Social-Media-Werbung
5. Online-PR
6. Google-Adwords

Sie besitzen ein Autohaus, sind Autohändler oder handeln mit Autos / KFZ und möchten mit professionellem Onlinemarketing starten? Oder Ihre Internetwerbung und digitales Marketing optimieren? Dann rufen Sie die Digital- und Marketingberatung und Werbeagentur Görs Communications kostenfrei aus dem deutschen Festnetz an: 0800-GOERSCOM (0800-46377266).

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Allgemein

Fairrank erhält erneut Qualitätszertifikate des BVDW

Fairrank ein weiteres Jahr in Folge mit Qualitätszertifikaten in den Bereichen SEO und SEA ausgezeichnet

Der aktuelle Prüfungsprozess des Bundesverbands Digitaler Wirtschaft e.V. (BVDW) ist abgeschlossen – dieses Jahr wurden insgesamt 54 Qualitätszertifikate in den Bereichen Affiliate Marketing, Search Engine Advertising (SEA), Search Engine Optimization (SEO) und Social Media vergeben. Auch die Fairrank GmbH wurde ein weiteres Jahr in Folge mit den Qualitätszertifikaten in den Bereichen SEO und SEA ausgezeichnet.

Zertifikate als Hilfe bei der Auswahl von Dienstleistern

Die Vergabe der Qualitätszertifikate soll eine „wichtige Orientierungshilfe bei der Dienstleisterauswahl in der Digitalen Wirtschaft“ bieten, so BVDW-Vizepräsident Thorben Fasching. Bewerber um das Zertifikat durchlaufen einen umfassenden und detaillierten Prüfungsprozess, der die „Einhaltung branchenweiter Standards und eine professionelle Arbeitsweise“ sicherstellen soll. Diese Überprüfung hat die Fairrank GmbH sowohl im Bereich Suchmaschinenoptimierung als auch im Bereich Suchmaschinenwerbung mit 100 % bestanden.

Die Zertifikate sind ab diesem Jahr erstmals zwei Jahre lang gültig.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der FAIRRANK GmbH, Köln, Telefon: +49 221/992020, https://www.fairrank.de

Die FAIRRANK GmbH ist seit 2004 Spezialist für Online-Marketing mit Fokus auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und zählt zu den Marktführern der Branche. Durch tausende Kundenprojekte, die das Unternehmen bisher erfolgreich realisiert hat, können die rund 100 Mitarbeiter auf viel Erfahrung und Expertenwissen in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung zurückgreifen. FAIRRANK ist offizieller Google Premium-Partner sowie Bing Elite SMB Partner und wurde bereits mehrfach vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) mit den Qualitätszertifikaten für SEO und SEA ausgezeichnet.

Kontakt
FAIRRANK GmbH
Julia Schmitz
Siegburger Straße 215
50679 Köln
+49 (0) 221 / 99202155
+49 (0) 221 / 99202500
j.schmitz@fairrank.de
https://www.fairrank.de

Allgemein

AnalyticaA gehört zu den Top 25 SEA Agenturen in Deutschland

AnalyticaA gehört zu den Top 25 SEA Agenturen in Deutschland

Im diesjährigen iBusiness Perfomance Ranking ist AnalyticaA erneut unter den Top 25 der größten deutschen Agenturen für Suchmaschinen-Advertising. Mit 5,43 Millionen Euro Umsatz allein im Bereich SEA konnte AnalyticaA seine Position im Vergleich zu Vorjahr verbessern und rankt jetzt auf Position 21 aller deutschen Agenturen. Im vergangenen Jahr wurde AnalyticaA mit 2,9 Millionen Euro Umsatz noch auf Position 22 gelistet.

„Über das Wachstum im Bereich Suchmaschinen-Advertising freuen wir uns natürlich“, sagt Thomas Less, Management Partner bei der AnalyticaA. „Besonders möchte ich mich in diesem Zusammenhang bei unseren Kunden bedanken, die uns häufig schon seit Jahren vertrauen und mit denen wir gemeinsam auch im kommenden Jahr weiter wachsen wollen.“

Mit einem Umsatzanteil von 89 Prozent ranken in den Top 25 nur zwei Agenturen, deren SEA Anteil am Gesamtumsatz höher ist als bei der AnalyticaA. Mit dem Fokus auf SEA bietet AnalyticaA auch Leistungen in SEO, Affiliate Marketing, Social Media und Online Marketing Consulting.

Auch im iBusiness Gesamtranking aller Online-Marketing Kanäle ist AnalyticaA wieder vertreten. Hier erreichte AnalyticaA mit 6,1 Millionen Euro Umsatz deutschlandweit Platz 39.

Über AnalyticaA
Als mehrfach zertifizierte Agentur bietet AnalyticaA Leistungen im Online-Marketing mit den Schwerpunkten SEA, SEO, Affiliate-Marketing und digitale Beratung. AnalyticaA gehört mit einer Online-Marketing-Erfahrung, die bis 1998 zurückreicht, zu den Pionieren der Branche. Die durchschnittliche Kundenlaufzeit liegt mit über 5 Jahren bei AnalyticaA doppelt so hoch wie der Branchenschnitt. Zum permanenten Kundenkreis zählen nationale wie internationale Branchenführer aus Fashion, Retail, Finance, FMCG, Telecommunication und weitere.

Kontakt
AnalyticaA Performance Marketing GmbH
Christian Steiner
Sonnenstr. 20
80331 München
+49 89 381535350
+49 89 381535351
pr@analyticaa.com
https://www.analyticaa.com/

Allgemein

Neue Twitter-Regeln fördern mehr Qualität und Individualität in der Social-Media-Kommunikation

Neue Twitter-Studie von Blog2Social: Content Curation ist fester Bestandteil der Twitter-Strategie / Posting-Frequenz auf Twitter hat sich trotz neuer Richtlinien nicht verändert / Die 280 Zeichen-Erweiterung wird kaum genutzt

Neue Twitter-Regeln fördern mehr Qualität und Individualität in der Social-Media-Kommunikation

Studie: Einfluss der neuen Twitter-Regeln auf die Social-Media-Kommunikation

Twitter begrenzt vor allem wiederholte Tweets sowie das Crossposting von Nachrichten. Blog2Social hat in einer Umfrage unter Business-Kommunikatoren und Experten den Einfluss der neuen Twitter-Regeln auf die Social-Media-Kommunikation im Business-Bereich untersucht. Demnach fördern die neuen Twitter-Richtlinen vor allem die Qualität der Inhalte und die individuelle Kommunikation und das hat auch Einfluß auf die Social Media Automatisierung.

Ergebnisse der Studie

Content Curation als wichtiger Bestandteil der Twitter-Kommunikation

Das Teilen von Nachrichten aus anderen Quellen und das Retweeten von Tweets anderer Kanäle hat sich zu einem wesentlichen Element für eine abwechslungsreiche Twitter-Kommunikation etabliert. Die befragten Twitter-Nutzer gaben an, im Durchschnitt sogar mehr Inhalte aus externen Quellen zu kuratieren (8x pro Woche), als eigene Inhalte zu teilen (7,7x pro Woche). Für Twitter-Expertin Juliane Benad gehört Content Curation deshalb schon seit Langem zum Twitter-Content-Marketing-Mix: „Es gibt so viele interessante Fachinformationen, die für meine Community interessant sind, die ich gar nicht alle allein aufbereiten könnte und wollte“, beschreibt Benad. Content Curation dient also vor allem als sinnvolle Content-Ergänzung in der Business-Kommunikation.

Die meisten Unternehmen nutzen zwei oder mehr Twitter-Accounts für die Social Media Kommunikation

Mehr als die Hälfte aller Umfrageteilnehmer (55,3 %) nutzen zwei oder mehr Twitter-Accounts für das Social Media Marketing. Das Posting-Verhalten der meisten Twitter-Nutzer hat sich trotz der umfangreichen Twitter-Richtlinien nicht verändert. Auch die Posting-Frequenz ist bei 77,2 % der Befragten trotz der neuen Richtlinien gleich geblieben. Geändert hat sich jedoch die Gestaltung der Tweets: Um „Wiederholungen“ von eigenen Inhalten möglichst individuell und abwechslungsreich zu gestalten, nutzt Twitter-Experte Stefan Schütz die Individualisierung der Tweets. „Ein anderer Hashtag, neue Aufhänger oder verschiedene Verweise auf passende beziehungsweise (in)direkt betroffene Accounts Dritter“, erklärt Schütz seine Taktik.

Nur etwa ein Drittel der Nutzer macht Gebrauch von der 280 Zeichen-Erweiterung

Bereits 2017 hatte der Mikroblogging-Dienst die Zeichenbeschränkung von anfänglich 140 Zeichen pro Tweet auf 280 Zeichen gelockert, um zusätzlichen Platz für Links und Bilder zu schaffen. Dennoch nutzen über die Hälfte der Befragten (67,2 %) nach wie vor weniger als 140 Zeichen. Nur knapp ein Drittel (32,8 %) verwendet mehr als 140 Zeichen. Der Großteil der Umfrageteilnehmer reizt die Zeichen-Erweiterung bei Twitter demnach nicht aus. Laut Twitter Experte Benjamin Brückner gilt weiterhin das Prinzip: „So viel wie nötig, so wenig wie möglich.“

Qualität und Individualität schlagen die neuen Twitter Regeln

Für rund 18 Prozent der Befragten ist die Qualität der Tweets das wichtigste Erfolgskriterium für die Twitter-Kommunikation. Die Twitter- Experten heben dabei vor allem den inhaltlichen Nutzen für die Community als wichtiges Kriterium hervor. Neben der Qualität ist jedoch auch die Individualisierung von Posts wichtig, um gut mit den neuen Twitter-Regeln umgehen zu können. Die Befragten empfanden dabei vor allem das Verwenden individueller Bilder und Kommentare sowie das Variieren von Posts als hilfreich. Twitter-Experte Stefan Schütz erklärt, „es gibt viele Möglichkeiten Evergreens erneut zu teilen ohne anzuecken.“

Mehr als 70% setzen Social-Media-Automatisierungs-Tools ein

Ein Großteil der Umfrageteilnehmer (71,6 %) gaben an, mit Social Media Automation Tools zu arbeiten. Trotz grundlegender Beschränkungen an den Schnittstellen von Drittanbietern, bleiben Social Media Tools ein wichtiges Instrument, um Zeit und Ressourcen beim Planen und Teilen von Tweets zu sparen. Wichtiger hingegen sind die Anpassungsmöglichkeiten für Tweets, um die individuelle Kommunikation automatisiert zu unterstützen.

Zur Studie

Für die Twitter-Studie wurden 680 Social Media-Kommunikatoren in einer Umfrage zu ihrem Nutzungsverhalten befragt. Darüber hinaus wurden 8 Twitter-Experten in qualitativen Interviews zu Ihren Erfahrungen mit den neuen Regelungen befragt.

Umfangreiches Pressematerial zur Studie:

Die vollständige Studie zu den Einflüssen der neuen Twitter-Regeln auf die Social-Media-Kommunikation sowie eine Infografik mit allen Informationen stehen auf Blog2Social.com zum Download bereit. Detailgrafiken können angefragt werden unter: monika.zehmisch@adenion.de.

Über ADENION / PR-Gateway:

Die Online-Dienste der ADENION GmbH unterstützen Unternehmen, Agenturen und Blogger bei der täglichen Kommunikationsarbeit in den digitalen Medien. Mit Blog2Social, PR-Gateway und Influma stehen zeitgemäße und leistungsfähige Tools für die Online-Kommunikation zur Verfügung.

Der Online-Service PR-Gateway bietet die Distribution von Pressemitteilungen, Fachartikeln und Unternehmens-News an ein PR-Netzwerk aus Online-Medien, Redaktionen, Journalisten, Dokumenten-Netzwerken, Google My Business, Blogs sowie Social Media in einem Veröffentlichungsprozess. PR-Gateway beliefert über ein intelligentes Versandsystem die passenden Fach- und Regionalportale anhand von Kategorieauswahl und Mandanteneinstellung, von regional bis weltweit. Über Premium-Dienste können außerdem weitere renommierte Fachportale sowie Redaktionen namhafter Fachpublikationen und Online-Magazine erreicht werden. Die Online-Nachrichten erreichen nicht nur Medienkontakte, sondern vor allem auch Kunden und Interessenten direkt.
PR-Gateway bringt PR-Botschaften in die Medien und kann die Sichtbarkeit und Reichweite in den Suchmaschinen erheblich steigern. Weitere Informationen und kostenloser Test: https://www.pr-gateway.de

Firmenkontakt
ADENION GmbH / PR-Gateway
Monika Zehmisch
Merkatorstraße 2
41515 Grevenbroich
49-2181-7569140
presseinfo@pr-gateway.de
https://www.pr-gateway.de

Pressekontakt
ADENION GmbH / PR-Gateway
Monika Zehmisch
Merkatorstraße 2
41515 Grevenbroich
+49 2181 7569-140
+49 2181 7569-199
monika.zehmisch@adenion.de
https://www.pr-gateway.de

Allgemein

Empfehlungsmarketing: Zufriedene Kunden locken neue Kunden an

Die Märkte und auch die Verkaufsprozesse haben sich durch die weiter fortschreitende Digitalisierung und ihre zahlreichen Innovationen und neuen Technologien verändert: Durch die Vielzahl der angebotenen Produkte, die stetige Verschiebung der Märkte in die digitale Welt und die ununterbrochene Kommunikation zwischen Unternehmen und Konsumenten werden authentische und fundierte Empfehlungen durch andere Kunden für den Verkaufsprozess immer wichtiger.

Kunden vertrauen Empfehlungen mehr als herkömmlichen Werbemaßnahmen

Empfehlungsmarketing basiert auf einer direkten persönlichen Kommunikation – der sogenannten Mundpropaganda. Bereits konvertierte Kunden äußern ihre Meinung zu einem Produkt, einer Dienstleistung, einer Marke oder einem Unternehmen und beeinflussen so die Einstellung anderer Kunden und Konsumenten gegenüber diesem Unternehmen. Ob ein Kunde sich positiv oder negativ und eventuell sogar abwertend über ein Unternehmen äußert, hängt maßgeblich mit seinen eigenen Erfahrungen zusammen.

Werbung steht immer unter der Prämisse, die Sichtbarkeit eines Unternehmens oder einer Marke zu erhöhen und zielt dementsprechend darauf ab, eine Diskussion oder ein Gespräch auszulösen. Durch die stetige und andauernde Schaltung von manipulativer und persuasiver Werbung, sinkt das Vertrauen der Konsumenten in die Glaubwürdigkeit der Werbung und somit sinkt auch das Vertrauen in das Unternehmen. Das Empfehlungsmarketing zielt nun darauf ab, dass vor allem positive Markenerlebnisse von Kunden weitergetragen werden, um potenzielle Kunden in ihrer Einstellung gegenüber der Marke oder dem Unternehmen positiv zu beeinflussen und eine Konversion potenzieller Kunden begünstigen.

Die Digitalisierung beschleunigt den Empfehlungsprozess

Durch die Ausbreitung des Internets, Bewertungsplattformen und soziale Medien kommt dieser Mundpropaganda mehr Bedeutung zu, da sie stetig stattfindet und fortgeführt wird. Kunden haben die Möglichkeit, mit nur wenigen Klicks ihre Zufriedenheit – oder auch ihrer Enttäuschung – Ausdruck zu verleihen. Auch potenzielle Kunden können mit nur wenigen Klicks umfassende Informationen über ein Unternehmen recherchieren, Kundenbewertungen lesen und sich so ein eigenes Bild über ein Unternehmen machen.

Da herkömmliche Werbemaßnahmen für Unternehmen oftmals nicht mehr die angestrebte Wirkung erreichen, müssen Unternehmen eine neue Vertrauensbasis schaffen. Vertrauen ist eine grundlegende Vorrausetzung, um eine Bindung zwischen einem Unternehmen und einem Kunden herzustellen. Dieses Vertrauen können sich Unternehmen heutzutage nicht mehr durch überhöhte Werbeversprechen und originelle Werbefilme kaufen; vielmehr stehen Unternehmen vor der neuen Herausforderung, neue Wege zu finden, um eine vertrauensvolle Beziehung zu Kunden und Konsumenten aufzubauen und so ihren Unternehmenserfolg nachhaltig zu sichern. Empfehlungen stellen dabei die authentischste und ehrlichste Art der Werbung dar und wirken sich auch maßgeblich auf die Reputation und das Image eines Unternehmens aus.

Die reputativ GmbH mit Sitz im Herzen Braunschweigs ist ein renommierter Full-Service-Dienstleister im Bereich Reputationsmanagement. Seit der Gründung engagiert sich die reputativ GmbH für Steigerung und Erhalt des guten Rufes und fördert mit professionellen Maßnahmen das positive Bild Ihrer Kunden im Internet. Fachwissen, Erfahrung und Know-how im Umgang mit negativen Stimmungen unter den Verbrauchern und in den Medien bilden hierfür eine solide Basis.

Firmenkontakt
reputativ GmbH
Alexander Hundeshagen
Petzvalstraße 38
38104 Braunschweig
0531 37960070
kontakt@reputativ.com
https://www.reputativ.com/

Pressekontakt
reputativ GmbH
Alexander Hundeshagen
Petzvalstraße 38
38104 Braunschweig
0531-37960070
a.hundeshagen@reputativ.com
http://www.reputativ.com

Allgemein

Media Hub – Coworking und Netzwerk für Medienschaffende in und um Ladenburg

Eröffnung am Donnerstag, den 29. November 2018 um 15.00 Uhr

Media Hub - Coworking und Netzwerk für Medienschaffende in und um Ladenburg

Media Hub Coworking (Bildquelle: OpenMinded Webkonzepte GmbH, Daniel Hutwagner)

Es muss nicht immer Hamburg oder Berlin sein: Im historischen Ladenburg sind mit dem Media Hub in den letzten Wochen neu gestaltete Büroflächen für Selbstständige und Start-Ups aus dem Medienumfeld entstanden.

„Kreativität braucht Freiraum, nicht nur gedanklich, sondern auch räumlich.“, so Daniel Hutwagner, Gründer der Contiago GmbH und einer der ersten Mieter. „Wir wollen mit dem Media Hub Kreative aus der Medien- und Digitalbranche ansprechen und einen Platz in unserer Community bieten, wo sie sich entfalten und gemeinsam mit uns konkrete Projekte realisieren können.

Auf Basis bestehender Kundenprojekte und Kooperationen der Media Hub Mieter können neue Partner sehr schnell in Projekte mit einbezogen werden. Das hilft nicht nur den umsetzenden Firmen, sondern auch den neuen Partnern, die sehr schnell auch eigene Umsätze erwirtschaften können. Der Ausdruck „Media Hub“ kommt aus der IT und steht für „Knotenpunkt“. Das trifft den Kern. Mit der ehemaligen Industriefläche im Herzen Ladenburgs wurde eine einmalige Location gefunden, in der auf bis zu 1.100 qm Bürofläche genügend Freiraum für Austausch und Kooperation vorhanden ist. Zusätzlich bieten die Contiago GmbH, OpenMinded Webkonzepte GmbH und Printabl Tickets & Event Solutions GmbH jetzt schon Zugang zu internationalen Kunden und einzigartigen Projekten. Große Partner wie die Deutsche Presse-Agentur GmbH (dpa), die Netfonds AG oder auch Eventbrite vertrauen bereits auf die Leistungsstärke der im Media Hub ansässigen Firmen. „Wir wollen nicht nur gemeinsam Ideen entwickeln, sondern diese auch erfolgreich vermarkten und skalieren.“, so Daniel Hutwagner.
Die Räume des Media Hubs bieten neben Büros, Seminarräumen, Lounge und Showroom auch ein eigenes Video-/Fotostudio für digitale Medienproduktionen. Auf Flächen von 10 – ca. 150 qm könnten sich zukünftig sowohl kleinere Firmen als auch Projektteams oder Freelancer aus dem digitalen, kreativen Umfeld Räumlichkeiten mieten, Tür an Tür mit weiteren Kollegen aus der Branche. Daniel Hutwagner: „Beim Austausch und Netzwerken mit anderen Medienschaffenden sehe ich großes Potenzial für Synergien. Gerade im Bereich von Contiago legen wir gerade ein rasantes Wachstum hin und suchen ständig Profis aus den unterschiedlichsten Bereichen. Für mich entsteht dann ein Mehrwert, wenn man nicht nur stur vor sich hinarbeitet, sondern auch gemeinsam Projekte stemmen kann und sich gegenseitig inspiriert.“
Die Abwanderung von Kreativen und Medienleuten in Großstädte und Ballungszentren ist auch wirtschaftlich ein Verlust für kleinere Städte und Gemeinden. Der Media Hub möchte diesem Trend entgegenwirken und in der Metropolregion eine weitere Anlaufstelle für Medienschaffende bieten. Die passenden Räumlichkeiten können für die tägliche Arbeit, aber auch für Workshops, Meetings und Seminare genutzt werden.
Das Media-Hub-Team schaut gemeinsam Richtung Zukunft und hat mit Ladenburg eine geschichtsträchtige Stadt im Rücken, die schon mit Carl Benz gezeigt hat, was man als Gemeinschaft und mit neuen Ideen erreichen kann.

Die ehemalige Fabriketage in Ladenburg ist gut per Zug oder über die Autobahn zu erreichen und verfügt über ein Hotel in unmittelbarer Nähe sowie ausreichend Parkplätze. Im ersten Bauabschnitt sind nur noch wenige Büros verfügbar. Der weitere Ausbau ist für 2019 geplant. Mietflächen können unter info@media-hub.io angefragt und Besichtigungstermine vereinbart werden.

Kontakt:
Media Hub
Boveristraße 15
68526 Ladenburg
Telefon: 06203-679 228-0
E-Mail: info@media-hub.io

Die OpenMinded Webkonzepte GmbH bietet Design- und Online-Lösungen für Unternehmen aus den Bereichen Wirtschaft, Handel, Verbände und Events.

Kontakt
OpenMinded Webkonzepte GmbH
Christiane Haase
Boveristraße 15
68526 Ladenburg
+49 (0) 62 03 / 6792280
+49 (0) 62 03 / 6792289
info@open-minded.de
http://www.open-minded.de

Allgemein

Unternehmenswert Reputation: Ein Erfolgsfaktor

Die Reputation übt einen enormen Einfluss auf den Unternehmenswert aus und lässt sich daher als immaterieller Vermögenswert betrachten. Eine positive Reputation beeinflusst nicht nur das Vertrauen der Stakeholder in ein Unternehmen, sondern wirkt wie ein Airbag, der in Krisenzeiten wertvollen Handlungsspielraum eröffnet. Organisationen mit einem besseren Ruf als der ihrer Konkurrenten heben sich von der Masse ab und agieren wirtschaftlich erfolgreicher.

Reputation – die Grundlagen

Reputation lässt sich als immaterieller Vermögenswert für Unternehmen identifizieren, dessen Wirkung auf die Stakeholder eines Unternehmens langfristige Wettbewerbsvorteile verspricht. Als Voraussetzung für das Erlangen einer (positiven) Reputation lässt sich die öffentliche Aufmerksamkeit und Bekanntheit eines Unternehmens beschreiben. Erst wenn ein Unternehmen durch dessen Stakeholder prominent wahrgenommen wird, kann der Prozess der Bildung einer Reputation einsetzen. Mit zunehmender räumlicher, sozialer und zeitlicher Distanz fällt es Stakeholdern immer schwerer, Handlungen von Unternehmen zu beobachten und zu kontrollieren. Daher spielt das Vertrauen von Stakeholdern in ein Unternehmen eine immer größere Rolle: Handlungen, Kommunikation und Einstellungen zum Unternehmen werden durch sie bestimmt. Vertrauen ist die Währung der Reputation und das Ziel eines erfolgreichen Reputation Managements.

Erfolgsfaktor Reputation

Das kennen wir alle – wir kaufen nur Produkte und setzen auf die Dienstleistungen, die uns ein gutes Gefühl vermitteln. Vertrauen wir einer Marke, greifen wir vermehrt auf diese zurück und vergessen mit der Zeit, dass es noch zahlreiche andere Produkte derselben Kategorie auf dem Markt gibt. Ein Unternehmen wird also nur dann nachhaltigen Erfolg haben, wenn die Kunden dem Unternehmen vertrauen, dass die gegebenen Leistungsversprechen unter Beachtung der gesellschaftlichen Normen und Werten eingehalten werden. Durch eine positive Reputation können sich Unternehmen also zusätzlich im stetig anwachsenden Konkurrenzkampf von den Wettbewerbern abheben und wertvolle Aufmerksamkeit generieren. Aufgrund des wachsenden Vertrauens, das durch eine überzeugende Reputation verstärkt wird, können Unternehmen ihre Zielgruppe langfristig an sich binden und so nachhaltig wirtschaftliche Erfolge erzielen.

Eine gute Reputation kann zudem die Erwartungen von Stakeholdern senken und das Vertrauen in ein Unternehmen langfristig stärken. Das stärkt nicht nur Beziehungen zu den Stakeholdern, sondern treibt zudem auch den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens an. Experten gehen davon aus, dass Unternehmen mit einer überdurchschnittlich positiven Reputation wirtschaftlich erfolgreicher und bei einem geringeren Handlungsrisiko agieren. Reputation wirkt wie ein Airbag, der im Risikofall eventuelle Schäden abfedert und abschwächt. So könne eine positive Reputation wirtschaftliche Schäden minimieren.

Sonderfall: Online Reputation

Die Art der Kommunikation von Stakeholdern hat sich in den letzten Jahren stark verändert und lagert sich immer stärker in den Online-Bereich aus. Will ein Unternehmen den neuen Veränderungen standhalten und seine Stellung wahren, muss auch die Art der Kommunikation des Unternehmens an die neuen Bedingungen angepasst werden.

Soziale Medien als Plattform des Reputationsmanagements

Den sozialen Medien kommt eine äußerst wichtige Rolle bei der Bildung und Erhaltung von Reputation zu, in dem sie Medien als Gateway zu einem breitgefächerten Angebot an Informationen verstehen. Die sozialen Medien üben in diesem Kontext die Funktion einer interaktiven Bibliothek aus, in deren sich Privatpersonen beinahe uneingeschränktem Informationsfluss hingeben und Meinungen austauschen sowie bilden können. Diese Kommunikation kann ausschlaggebend für die Bildung von Images und Reputation eines Unternehmens sein.

Die Einbindung von Social Media in das Reputationsmanagement stellt Unternehmen vor viele Herausforderungen. Einige lassen sich hierbei mithilfe von Anforderungsansprüchen an die Kommunikation via Social Media festhalten. Eine zentrale Bedeutung kommt insbesondere den Aspekten Ehrlichkeit und Authentizität zu. Die daraus entspringenden Attribute Glaubwürdigkeit und Vertrauen bilden nicht nur in der offline Reputationsbildung eine bedeutende Größe, sondern auch im Onlinebereich. Ein Unternehmen besitzt zwar kaum Möglichkeiten sein Erscheinungsbild in den sozialen Medien umfassend selbst zu steuern. Jedoch kann ein Unternehmen versuchen, Einfluss auf die Online Reputation auszuüben. Mithilfe der sozialen Medien können Unternehmen Aufmerksamkeit für sich, ihre Produkte und Dienstleistungen erzeugen und den Aufbau einer spezifischen Corporate Identity fördern. Ebenso kann durch die schnellere und direktere Kommunikation der Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen und die Neukundenakquise optimiert werden.

Die reputativ GmbH mit Sitz im Herzen Braunschweigs ist ein renommierter Full-Service-Dienstleister im Bereich Reputationsmanagement. Seit der Gründung engagiert sich die reputativ GmbH für Steigerung und Erhalt des guten Rufes und fördert mit professionellen Maßnahmen das positive Bild Ihrer Kunden im Internet. Fachwissen, Erfahrung und Know-how im Umgang mit negativen Stimmungen unter den Verbrauchern und in den Medien bilden hierfür eine solide Basis.

Firmenkontakt
reputativ GmbH
Alexander Hundeshagen
Petzvalstraße 38
38104 Braunschweig
0531 37960070
kontakt@reputativ.com
https://www.reputativ.com/

Pressekontakt
reputativ GmbH
Alexander Hundeshagen
Petzvalstraße 38
38104 Braunschweig
0531-37960070
a.hundeshagen@reputativ.com
http://www.reputativ.com

Allgemein

Virtual Identity nutzt Instagram als Vertriebs-Kanal für den neuen BMW X2

Wien/München, 20. November 2018. Die von der BMW Group und Virtual Identity entwickelte Kampagne zum Launch des neuen BMW X2 bei Instagram gilt als wegweisend, was die Wirksamkeit angeht. In der Brand Lift Studie konnte die Werbeerinnerung um ganze 34 Prozentpunkte gegenüber der Kontrollgruppe gesteigert werden. Bei der Bekanntheit des neuen Modells waren es starke 32,8 Punkte. Die beste Conversion-Rate, also die Verwandlungsquote von Werbekontakten in Probefahrtanmeldungen, erzielt das Format „Ads in Stories“. Die höchste absolute Anzahl an Leads wurde über Instagram Lead-Ads erzielt, wie VI in einer Instagram-Masterclass in Frankfurt vor 100 Marketing- und Digital-Experten der deutschen Autobranche erklärte.

Michael Schmidt, der als Director Consulting alle Strategie-Themen bei Virtual Identity verantwortet, ist sich sicher: „Aktuell bewerten viele Marken ihre Instagram-Aktivitäten noch anhand der Anzahl an Likes, erreichten Personen, oder Followern. In Zukunft müssen Autobauer sich mit dem Beitrag ihrer Social Media Aktitvitäten zum Business Value auseinandersetzen. Zum Beispiel mit dem klaren Ziel, Leads zu erzielen, sprich: die Generierung von Probefahrten.“

„Es fand und findet immer noch ein fundamentaler Wandel innerhalb der visuellen Kommunikation statt. Einerseits halten Menschen ihr Smartphone zu 90 Prozent der Zeit senkrecht. Virtual Identity hat mit einer holistischen Strategie für Instagram Feed und Stories genau dieser Entwicklung Rechnung getragen. Die starken Ergebnisse im Bereich Werbewirksamkeit, aber auch Lead-Generierung belegen dies eindrucksvoll“, sagt Benjamin Keller, Client Partner Automotive DACH Facebook / Instagram.

„Instagram kann mehr als nur schönen Brand Content“

Amir Tavakolian, Geschäftsführer Virtual Identity GmbH, sieht die erfolgreiche Strategie bestätigt: „Instagram Stories haben einen positiven Einfluss auf die Brand-Awareness bei Neufahrzeug-Launches und auf relevante Kundenanfragen. Instagram führt die Interessen und Leidenschaften einer fantastischen Auto-Community zusammen und ist eine einzigartige Gelegenheit, die Zielgruppe anzusprechen. Mit dem BMW X2 Case zeigen wir, dass Instagram viel mehr kann als nur schönen Brand Content transportieren. Es ist ein schöner Beleg dafür, dass wir mit unserer zielorientierten Herangehensweise einen nachweisbaren Beitrag zum Geschäftserfolg unserer Kunden leisten.“

Virtual Identity betreut sämtliche Social Media-Aktivitäten von BMW und MINI in Österreich und 8 weiteren Märkten, bereits 2005 wurde der erste BMW YouTube-Kanal gelauncht.

Die Virtual Identity AG ist eine Digitalagentur mit rund 170 Mitarbeitern in Freiburg, München und Wien. Virtual Identity entwickelt digitale Anwendungen, Systeme und Prototypen, die zur Erschließung neuer Geschäftspotentiale und zur Lösung von Alltagsproblemen in Organisationen dienen.

Firmenkontakt
Virtual Identity AG
Amir Tavakolian
Schönbrunner Straße 213-215
A-1120 Wien
+43 1 5227637
amir.tavakolian@virtual-identity.com
http://www.virtual-identity.com

Pressekontakt
pr://ip – Primus Inter Pares
Christian de Vries
Neubrückenstraße 12-14
48143 Münster
+49 251 98298900
devries@pr-ip.de
http://www.pr-ip.de

Allgemein

Neue Botschafter-Initiative: „Envoy by Four Seasons“

Hotelgruppe stellt innovative Kampagne vor

Neue Botschafter-Initiative: "Envoy by Four Seasons"

Authentic and compelling storytelling about the world of Four Seasons (Bildquelle: @Four Seasons Hotels & Resorts)

Toronto/München – Die weltweit führende Luxushotelkette Four Seasons startet mit Envoy by Four Seasons ein neues Botschafter-Programm, um kreative Social Media Influencer, Geschichtenerzähler und Künstler aus der Medienwelt ausfindig zu machen und für sich zu gewinnen.

Ziel der Initiative ist es Four Seasons Erfahrungen durch „Storytelling“ zum Leben zu erwecken. Dies soll in Zusammenarbeit mit den Botschaftern ermöglicht werden, welche ihre Erfahrungen durch Texte, Bilder, Videos und andere Formen des überzeugenden Geschichtenerzählens mit der Welt teilen.

Den Wert dieser neuen Erzählweise hervorhebend, sagte Peter Nowlan, Chief Marketing Officer von Four Seasons: „Wir glauben, dass die Qualität der Inhalte das neue Maß im Bereich des Influencer-Marketings ist. Die Zahlen sind nach wie vor wichtig, daher werden wir natürlich weiterhin mit Top-Influencer kooperieren, deren Reichweite mit unseren Zielen übereinstimmt. Wir sind aber auch daran interessiert, mit Geschichtenerzählern zusammenzuarbeiten, deren originelle, qualitativ hochwertige Inhalte unser Publikum auf neue und überzeugende Weise in die Welt von Four Seasons eintauchen lassen.“ Unterstützend dazu äußerte sich Sarah Tuite, Senior Director, Corporate Public Relations von Four Seasons unter anderem: „Unsere Hoffnung ist, dass wir jenseits der schönen Strandaufnahmen und der perfekten Foodie-Bilder neue Blickwinkel und neue Wege finden, authentische Geschichten zu erzählen.“

Zum Auftakt des Programms arbeitete Four Seasons mit dem Sprechkünstler Marshall Davis Jones zusammen, welcher, inspiriert durch seinen Aufenthalt im Four Seasons auf Hawaii im Four Seasons Resort Hualalai, ein Sprechgedicht entwarf. Um den Botschaftern die Möglichkeit zu bieten, sich voll auf ihre kreativen Prozesse zu konzentrieren, arbeitet Four Seasons mit dem fünffach Emmy Award ausgezeichneten Erzähl- und Filmstudio Muse Storytelling zusammen. Sie unterstützen die Envoys bei dem Austausch und der Verbreitung ihrer Four Seasons Erfahrungen mit der Welt.

So funktioniert es
Bewerbungen für Envoy by Four Seasons werden ab jetzt entgegengenommen. Das Auswahlverfahren startet im Dezember 2018. Die Bekanntgabe des ersten Envoy soll Anfang 2019 stattfinden. Im Rahmen des Programms wird Four Seasons jährlich mit vier bis sechs Botschaftern zusammenarbeiten. Die ausgewählten Personen erhalten tiefe Einblicke in die Welt von Four Seasons, bevor sie dann gemeinsam mit der Luxushotelkette eine Destination erarbeiten. Four Seasons trägt die gesamten Kosten, die für die Reise und den kreativen Prozess entstehen, damit die Botschafter sich auf ihre Aufgabe konzentrieren können.

Ein weiterer Teil des Programms beinhaltet, dass die Envoys ihre Four Seasons- Erfahrungen, über ihre bevorzugten Formen des kreativen Ausdrucks, via ihrer eigenen Social Media-Kanäle sowie via der Four Seasons Markenkanäle teilen. Außerdem werden die Botschafter für globale Markenveranstaltungen, Studienreisen sowie für zukünftige Kooperationsmöglichkeiten primär in Betracht gezogen werden.

Um mehr über den Bewerbungsprozess zu erfahren, können interessierte Social Media Influencer, Künstler und kreative Geschichtenerzähler, Four Seasons über das Bewerbungsformular für Envoys kontaktieren.

Unter dem Hashtag #FSEnvoy können die neusten Nachrichten und Updates über das Programm sowie die kreativen Reisen der Botschafter verfolgt werden.

Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenlosem Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigem wie maßgeschneidertem Service. Mit heute 112 Hotels und Resorts, 39 Wohnimmobilien in 47 Ländern und mehr als 50 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästebewertungen und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt. Weitere Informationen finden sich unter fourseasons.com, unter press.fourseasons.com und auf Twitter, unter @FourSeasonsPR.

Firmenkontakt
Four Seasons Hotels & Resorts
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://www.fourseasons.com/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com/

Allgemein

Statt Facebook oder WhatsApp Datenschutz mit hoojoo.de

Statt Facebook oder WhatsApp Datenschutz mit hoojoo.de

Intranet – Raum von hoojoo.de

Private Kommunikation im persönlichen Netzwerk, und das datengeschützt und werbefrei – das bieten die Räume von hoojoo Social Intranets. Das Hamburger Entwicklerteam wartet mit Räumen in speziellen Varianten auf: Schulklassen, Kita-Gruppen, Hochzeitsgemeinschaften und Familien, aber auch Clubs, Vereine, Künstler, Hobbybetreiber etc. errichten mit Freunden und Gleichgesinnten in ihrem Raum das eigene Netzwerk und tauschen sich geschützt aus. Die Räume für Schulklassen und Kitagruppen bieten zusätzlich einen Postagenten für die Leitung der Schule oder der Kita und sind damit eine aktuelle Social Media – Alternative für den datenschutzkonformen Einsatz. Um äußerst sparsam mit persönlichen Daten des Nutzers umzugehen, ist für die Registrierung und Nutzung von hoojoo lediglich eine E-Mail Adresse erforderlich. Die Bedienung eines Raums ist angenehm einfach, die Oberfläche übersichtlich. Es stehen verschiedene Hintergründe für den Nutzer zur Auswahl.

Jeder Raum verfügt über eine eigene Mitgliederverwaltung, Fotos. Videos und Dateien werden sicher geteilt, Chatfunktion, Planer und Forum sind inklusive. Nutzer zahlen nicht mit ihren Daten und für Schulklassen und Einrichtungen der Kindertagespflege ist die Nutzung kostenfrei. Ansonsten erfolgt die Finanzierung des Netzwerks über ein praktisches Prepaid-Guthaben für den benötigten Speicherplatz. Schon für 59 Cents pro Monat werden beliebig viele Räume eingerichtet und an beliebig vielen Räumen teilgenommen. Das Besondere: Jeder Raum bildet ein eigenes Intranet, in dem sämtliche Daten verschlüsselt übertragen und datenschutzkonform auf zertifizierten Servern in Deutschland gespeichert werden. Weitere Informationen und Videos sind auf https://hoojoo.de zu finden.

Kontakt:
hoojoo Social Intranets KG
Ansprechpartner: C. Wilbrandt
E-Mail: info@hoojoo.de

Über hoojoo Social Intranets
Das junge Hamburger Unternehmen hoojoo Social Intranets ist auf die Entwicklung webbasierter Social Intranets spezialisiert. Gemeinschaften haben damit eine unkomplizierte und effektive Alternative, sich in Eigenverwaltung und mit eigenem PIN – System exklusiv zu vernetzen. Sämtliche Zugriffe durch Crawler, Spider, externe Tools, Scripte, Plugins, Verlinkungen oder andere technische Maßnahmen sind blockiert, Datentransfers und Tracking finden nicht statt. Das Unternehmen geht damit einen unüblichen Weg. Zum Schutz der Privatssphäre seiner Nutzer verzichtet das Unternehmen auf jegliche Kooperations- und Werbemöglichkeiten mit den global Playern.

Kontakt
hoojoo Social Intranets
christian wilbrandt
Martin-Luther-Straße 21
20459 Hamburg
04059469824
christian.wilbrandt@hoojoo.de
https://hoojoo.de