Tag Archives: Sporen

Allgemein

Photovoltaik Reinigung in der Rinderhaltung

Eine Leistungssteigerung bringt dem Landwirt gar nichts

Photovoltaik Reinigung in der Rinderhaltung

(NL/2943322457) Landwirtschaftliche Betriebe mit Milchviehhaltung und Bullenmast gehören zu den wenigen Photovoltaik-Standorten, wo eine Frühjahrsreinigung empfehlenswert ist. Über Winter verschmutzen die PV Module so stark, dass 10% Ertragsverlust realistisch sind. Wird jetzt nur auf Leistungszuwachs gereinigt, kann auf den Betriebsinhaber in wenigen Jahren eine dicke Rechnung zukommen.

Auf Rinderställen verschmutzen Photovoltaikanlagen in der kalten Jahreszeit am stärksten. Ganz besonders in milden Wintern wie diesem. Der warme, feuchte Stalldunst steigt durch die Firstentlüftung oder den Dunstkamin nach draußen. An der kälteren Außenluft kondensiert die Stallluft sofort und setzt sich auf den Photovoltaikmodulen ab. Auf dem Kuhstall entstehen so in kurzer Zeit starke und deutlich sichtbare Schmutzschichten.

Die schwarzen, schmierigen Ablagerungen auf den PV Anlagen der Rinderställe verursachen deutliche Ertragseinbußen. Deshalb ist es standortabhängig bei den meisten Rinderhaltern sinnvoll im Laufe des März die Anlage zu reinigen. Denn ab April beginnen die wirtschaftlich interessanten PV Monate mit steigenden Sonnenstunden und einem guten Einstrahlwinkel. Wird jetzt nur gereinigt, um die ursprüngliche Leistung wieder herzustellen, kann die Solarreinigung für den Landwirt teuer werden.

Die Stallluft ist extrem nährstoffreich. Das ist Kraftnahrung für Flechten, Pilze und Moos, die sich jetzt am Photovoltaikmodul überall ansetzen. Deshalb darf sich eine fachmännische Photovoltaikreinigung nicht auf das „Glas wischeln“ beschränken. Das Entscheidende einer real fachgerechten Modulreinigung ist das Säubern der Materialübergänge vom Solarglas im Aluminiumrahmen. Aus den Tiefen der Modulrahmen müssen in mehreren Arbeitsschritten verlässlich Schmutz, Sporen, Pilze, Flechten und Moos entfernt werden. Möchte man die Pflanzen real und dauerhaft entfernen, bringt es gar nichts zur Verbesserung der Optik mit der Rotationsbürste „darüberzuraspeln“.

Werden die Pflanzen nicht nachhaltig aus den Schlitzen heraus entfernt, kann der Rahmen aufbiegen oder komplett verwinden. Häufig sind Schäden an der Eindichtung und die Delamination kompletter Module zu beklagen. Das entspricht dann einem Totalschaden, für den auch keine PV Versicherung aufkommt. Hätte man rechtzeitig und richtig gereinigt, wäre der Schaden nämlich vermeidbar gewesen.

Die Problematik des Pflanzenwachstums an PV Modulen betrifft alle emissionsstarken PV Standorten in Windrichtung zu Großstädten, Autobahnen, Bahnlinien, zur Landwirtschaft und dem Gewerbegebiet.

Die „Ökologische Solarreinigung“ ist ein mittelständischer Handwerksbetrieb mit Sitz in Alling, im Westen von München bei Fürstenfeldbruck.
Die Ökologische Solarreinigung hat eine völlig schadensfreie und (für den Kunden) wirtschaftlich erfolgreiche PV Reinigung entwickelt. Wir verzichten bewußt auf den Einsatz von riskanten Hilfsmittel wie rotierende Bürsten, entmineralisiertes Wasser und Reinigungschemie. Die handwerklich hochwertig ausgeführte Photovoltaikreinigung bewirkt eine langanhaltende Sauberkeit bei Stromerträgen am technisch möglichen Maximum. Auch an den sehr emissionsreichen Standorten in Landwirtschaft und Gewerbe.

Unsere Fallstudien dokumentieren, dass Photovoltaikanlagen die von uns von Zeit-zu-Zeit gereinigt werden leistungsstärker sind, weniger Schäden und eine längere Nutzungsdauer aufweisen.
Interessante Fachbeiträge und Tipps für erfolgreiche PV Betreiber finden Sie auf unserer Internetseite www.solarreinigung.com

Firmenkontakt
Ökologische Solarreinigung
Michael Mattstedt
Krautgartenweg 14
82239 Alling
08141 – 889 5 887
redaktion@solarreinigung-richtlinien.de
http://

Pressekontakt
Ökologische Solarreinigung
Michael Mattstedt
Krautgartenweg 14
82239 Alling
08141 – 889 5 887
redaktion@solarreinigung-richtlinien.de
http://www.solarreinigung.com

Allgemein

Moderne Luftfilter senken Krankenstand im Betrieb und schützen vor Ansteckung im Wartezimmer

Neuartiger Luftreiniger von Dinnovative beim Industriepreis 2017 ausgezeichnet

Moderne Luftfilter senken Krankenstand im Betrieb und schützen vor Ansteckung im Wartezimmer

Dinnovative Luftreiniger LR-4

Die leisen, kleinen und robusten Luftreiniger von Dinnovative sind speziell für Büros, Praxen und die Anwendung in Industrie und Gewerbe konzipiert, lassen sich aber auch perfekt für den Wohnbereich einsetzen.
Die Geräte werden in Deutschland produziert und sorgen für keim- und schadstofffreie Luft am Arbeitsplatz. Für viele Unternehmen ist der hohe Krankenstand mittlerweile ein Problem. Denn laut Pharmazeutischer Zeitung PZ fehlen in der Erkältungs- und Grippesaison bis zu 25 Prozent der Arbeitnehmer für durchschnittlich fünf Tage, der volkswirtschaftliche Schaden summiert sich im Jahr so auf circa 2,2 Milliarden Euro.

Was viele Unternehmer nicht wissen: Es gibt heute Möglichkeiten, den Krankenstand im Betrieb nachhaltig zu senken. Denn neuartige Luftreiniger entfernen nicht nur Krankheitserreger aus der Raumluft, sondern bauen durch einen patentierten Filter sogar Schadstoffe ab. Die kleinen, leisen Geräte sind in Büros, Praxen und Arbeitsräumen frei aufstellbar und verblüffen durch ihre Leistungsfähigkeit. Herzstück der Absorber von Dinnovative ist der patentierte Ding-Filter. Hier arbeitet spezielles Filtermaterial auf Basis von Schafswolle mit einem kupferbeschichteten Feinstaubfilter zusammen. Das Ergebnis: Viren, Bakterien und sogar multiresistente Keime werden vernichtet, die Ansteckungsgefahr am Arbeitsplatz sinkt deutlich.

Der Filter wirkt außerdem auf Formaldehyd, das auch heute noch aus Möbeln, Laminat oder Dämmmaterialien ausgast und sich in geschlossenen Räumen anreichert. Die speziellen Schafwolle-Extrakte im Filter eliminieren den gefährlichen Schadstoff und wandeln ihn in unschädliche Substanzen um. Dadurch wird die Raumluft deutlich gesünder. Die leisen, kleinen und robusten Luftreiniger werden in Deutschland für Industrie und Gewerbe produziert. Sie eignen sich aber auch hervorragend für die Verwendung im Wohnbereich. Ihr Einsatz kann den Krankenstand vor allem in der kalten Jahreszeit deutlich senken. Die Investition in die Geräte macht sich für Arbeitgeber daher meist sehr schnell bezahlt.

Weiterführende Informationen zum neuen Luftreiniger unter www.dinnovative.de

Die Dinnovative GmbH entwickelt am Hauptsitz in Kaiserslautern innovative Spezialfilter für verschiedene Anwendungen. Als Spezialist für Filtertechnologie verfügt das Unternehmen außerdem über den weltweit ersten Atemschutz, der radioaktive Strahlungsaufnahme über die Luft nachweislich minimiert sowie den ersten Spezialfilter gegen Formaldehyd.

Kontakt
Dinnovative GmbH
Jochen Distelkamp
Zum Bornberg 1-3
67659 Kaiserslautern
0631-37100405
631-78399
info@dinnovative.de
http://www.dinnovative.de

Allgemein

Lüftungsgeräte verbessern den Wohnkomfort

Frische Raumluft ohne Sporen, Pollen und Staub

Lüftungsgeräte verbessern den Wohnkomfort

Foto: wolf-heiztechnik.de

sup.- Ein Wohnhaus mit fachgerecht gedämmter Gebäudehülle lässt die Wärme im Winter nicht hinaus und im Sommer nicht hinein. Der Energiespar-Effekt solch einer zeitgemäßen Isolierung wird jedoch sabotiert, wenn die Fenster regelmäßig und ausgiebig zum Lüften geöffnet werden. Gerade Häuser mit guter Wärmedämmung benötigen allerdings einen konstanten Luftaustausch, um Schimmelbildung bzw. einen zu hohen Kohlendioxid-Anteil in der Raumluft zu verhindern. Deshalb empfiehlt sich hier grundsätzlich die Installation einer Anlage zur kontrollierten Wohnungslüftung. Diese Geräte leiten die verbrauchte Luft ohne Fensterlüftung nach außen und führen gleichzeitig wieder Frischluft dem Gebäudeinneren zu. Das Prinzip der Wärmerückgewinnung in modernen Lüftungsanlagen macht es möglich, dass bei Bedarf das Wärmepotenzial aus der Abluft nahezu vollständig auf die Zuluft übertragen wird. So sorgt der Austausch der Luft für mehr Energieeffizienz in der Gebäudetechnik und damit für eine deutliche Reduzierung der Heizkosten.

Ein weiterer Vorteil: Die zugeführte Außenluft wird durch eine leistungsstarke Filtertechnik in den Geräten gereinigt, bevor sie in die Wohnräume gelangt. Weil Sporen, Pollen, Blüten- und Baustaub sowie andere Verunreinigungen dabei abgefangen werden, steigen gerade für Allergiker Wohnkomfort und Lebensqualität innerhalb des Gebäudes erheblich. Und weil kein Fenster mehr geöffnet werden muss, kann auch in Wohnhäusern an vielbefahrenen Straßen der Geräuschpegel ausgesperrt werden. Moderne Anlagen wie die Comfort-Wohnungs-Lüftungsgeräte des Systemanbieters Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) benötigen für diesen Funktionsumfang keine große Stellfläche. Dank der kompakten Bauweise eignen sie sich ideal für beengte Raumverhältnisse und können platzsparend direkt an der Wand aufgestellt werden. Die Geräte sind für einen konsequent bedienungs- und wartungsfreundlichen Betrieb ausgelegt (www.wolf-heiztechnik.de). So kann der Filter zur Reinigung bzw. zum Austausch mit einem Handgriff herausgezogen werden, wenn sich die entsprechende Anzeige auf dem grafischen Display des Fernbedienungs-Moduls automatisch gemeldet hat. Dieses externe Display macht auch die Einstellung von Wochen- oder Tagesprogrammen zum Kinderspiel, selbst wenn das Gerät in einer engen Raumnische eingebaut wird.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de