Tag Archives: starkbier

Allgemein

Siebte Lammsbräu Gourmetbier-Edition: „Lammsbräu 1628 Oak Aged““

Ein kräftiges, eichengereiftes Starkbier, einzigartig in Farbe und Geschmack.

Siebte Lammsbräu Gourmetbier-Edition: "Lammsbräu 1628 Oak Aged""

Neumarkt, 13. April 2016 – Mit ihrer Gourmetbier-Reihe „1628“ macht Deutschlands beliebteste Bio-Brauerei Neumarkter Lammsbräu die ganze Vielfalt anspruchsvollen Biergenusses erlebbar. Und auch diesmal haben sich die Lammsbräu Braumeister etwas ganz Besonderes überlegt: Das „1628 Oak Aged“ – ein traditionell eichengereiftes Starkbier, einzigartig in Farbe und Geschmack.

Kraftvoll bernsteinfarben und naturtrüb, gekrönt von schneeweißem, feinporigem Schaum – schon der bloße Anblick des neuen 1628 verheißt puren Genuss. Intensive Aromen von Karamell und Honig mit Andeutungen von Minze und Zitrone prägen seinen Duft und Geschmack. Am Gaumen überrascht das untergärige Starkbier mit exotische Nuancen. Dabei ist das „1628 Oak Aged“ jederzeit von angenehm kräftiger und edler Struktur, spritzig, körperreich und anhaltend bitter im Abgang.

Basis des im traditionellen Lammsbräu-Kupferkessel eingebrauten Bieres ist eine exquisite Würze aus ausgesuchten ökologischen Brauzutaten: von den Lammsbräu Malzmeistern speziell zusammengestellte Münchner und Pilsener Malze, ganze Polaris Aromahopfendolden aus Hersbruck und reines Bio-Mineralwasser, tief aus dem Neumarkter Jura. Die bewusst schonende Weiterverarbeitung dieser Zutaten in Lammsbräus Schonkochverfahren bürgt für jederzeit volles Aroma und den Erhalt aller wertvollen Inhaltstoffe. Seine Abrundung erfährt das „1628 Oak Aged“ durch Lammsbräus selbst gezüchtete Bio-Hefen im Gärkeller der Traditionsbrauerei und die namensgebende Eichenreifung, die Farbe und Geschmack nochmals auf ganz eigene Weise prägt.

Abgefüllt in elegante handverkorkte 0,75 l-Spezialflaschen mit geprägten Etiketten und Flaschenhals-Booklet bietet das neue „1628 Oak Aged“ einen rundum exklusiven Biergenuss. Am besten zur Geltung kommen die feinen Aromen des „Oak Aged“ im original Lammsbräu Genießerglas bei einer Trinktemperatur von 8-10°C.

Die auf 1000 Flaschen limitierte Edition ist ab sofort direkt im Getränkeabholmarkt der Neumarkter Lammsbräu erhältlich bzw. Sie kann unter spezialbier@lammsbraeu.de bestellt werden (12,99 Euro/Flasche zzgl. 5,90 Euro Versandkosten).

Alkohol-Gehalt: 7,4% vol | Trinktemperatur: 8-10°C

Über die Neumarkter Lammsbräu:
Neumarkter Lammsbräu – das ist der Inbegriff für feine ökologische Biere und Bio-Erfrischungsgetränke. Schon vor 30 Jahren stellte Dr. Franz Ehrnsperger, Inhaber der Traditionsbrauerei, die Weichen für ein durchgängig nachhaltiges Unternehmenskonzept, das seinesgleichen sucht. Die Neumarkter Lammsbräu ist die erste Brauerei, die ihr gesamtes Sortiment auf 100% Bio umgestellt hat. Die Rohstoffe stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau aus der Region. Rund um Neumarkt in der Oberpfalz werden dadurch 4.050 ha ökologisch bewirtschaftet. Für die Genießer eines Lammsbräu-Getränkes bedeutet das: Voller Geschmack, reinster Genuss und die Gewissheit, mit jedem Schluck einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Mehr über die Bio-Getränke-Pioniere erfahren Sie unter www.lammsbraeu.de.

Firmenkontakt
Neumarkter Lammsbräu Gebrüder Ehrnsperger KG
Kathrin Moosburger
Amberger Straße 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.
09181 404-0
k.moosburger@lammsbraeu.de
http://www.lammsbraeu.de

Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Dr. Daniel Haussmann
Höchlstr. 2
81675 München
089 992496-54
haussmann@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de/

Allgemein

Salve pater patriae – Salvator-Anstich 2015

Salve pater patriae - Salvator-Anstich 2015

(Mynewsdesk) 1751 gab Kurfürst Maximilian III. Joseph die Erlaubnis in jedem Jahr am02. April, der Festtag des Ordensgründers genau an diesem Tag, das Sankt Vater – Bier, den Vorgänger des heutigen Salvatorbieres, auszuschenken. Das Starkbierfest war damit offiziell aus seiner Taufe erhoben. Zum Dank luden die Paulaner Mönche den Kurfürsten und seine Gattin ins Kloster ein, um den ersten Krug des Fastenbieres zu kosten. Eine Tradition die auch heute noch vor jeder Salvatorprobe gepflegt wird, wenn der Paulaner Brauereichef dem bayerischen Ministerpräsidenten die erste Mass Salvator, wie zur Kurfürstenzeit, mit den Worten „Salve pater patriae! Bibas, princeps optime“(„Sei gegrüßt, Vater des Vaterlandes! Trinke, bester Fürst!“) überreicht. Im 18. Jahrhundert wird das Fest Anfang April eines der beliebtesten in Oberbayern. 1799 erreichte man die bis dahin höchste Zahl an Festbesuchern, die es bei einem Volksfest in dieser Region gab. Mit der Schließung des Klosters in Folge der Säkularisierung, schien das Ende der Brauerei besiegelt, damit auch das Ende des Starkbierfestes. Mit der Übernahme der Brauerei durch den bürgerlichen Braumeister Franz Xaver Zacherl, konnte die Brauerei und das alljährliche Fest gerettet werden. Für ihn war es eine Selbstverständlichkeit die Tradition der Paulaner Mönche weiterzuleben und führte deshalb das Starkbierfest, nach einer kurzen Pause, wieder ein. Dieses sollte nun nicht mehr ausschließlich am 02. April stattfinden, sondern, wie es sich für ein Fastenbier gehört, zur Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Karfreitag. Mit der Errichtung des Salvatorkellers auf dem Nockherberg 1861 war der richtige Ort in der Nähe der Brauerei gefunden und ist es auch bis heute noch. Das Synonym „Nockherberg“ für das Starkbierfest war geboren.

Seit 1773 – DasSalvator als „Ur-Paulaner“

Was wäre das Politiker-Derblecken ohne einen kräftigen Schluckdes legendären Starkbiers? Entwickelt und gebraut vom Paulaner-Mönch Valentin Stephan Still alias Bruder Barnabas, der von 1773 bis 1795 Braumeister der Paulaner-Mönche war. Mit seinem Salvator setzte er neue Maßstäbe in Geschmack, Qualität und Bekömmlichkeit und legte damit den Grundstein für den Erfolg des Paulaner Bieres als qualitätsvolles Spitzenprodukt.

Den Paulaner-Mönchen diente der Salvator in der Fastenzeit als Nahrungsersatz. Das untergärige Doppelbockbier zeichnet sich durch seinen kräftigen, malzigen Geschmack und seine leuchtende Kupferfarbe aus, die durch die Verwendung des dunklen Gerstenmalzes entsteht.

 

 

 

Salvator-Anstich 2015

Schauspieler

„Horst Seehofer“……………………………Christoph Zrenner

„Markus Söder“……………………………..Stephan Zinner

„Alexander Dobrindt“……………………Stefan Murr

„Angela Merkel“…………………………….Antonia von Romatowski

„Ilse Aigner“………….………………………..Angela Ascher

„Sigmar Gabriel“……………………………Thomas Wenke

„Ursula von der Leyen“…………………..Nikola Norgauer

„Anton Hofreiter“…………………………..Wowo Habdank

„Gregor Gysi“………………………………….Reinhard Peer

Gerhard Wittmann – Dieter Reiter

Zurück am Nockherberg ist Gerhard Wittmann und das in der nicht ganz unwichtigen Rolle des Münchner Oberbürgermeisters Dieter Reiter. Schon 2013 war er als verschollener unehelicher Sohn von Franz-Josef Strauß im Singspiel zu sehen. Darüber hinaus wirkte er in zahlreichen Filmen mit. Der „Tatort“ oder die Serie „Um Himmels Willen“ sind nur einige von zahlreichen TV-Produktionen. Auch im Kino zeigte er in den Filmen „Wer’s glaubt wird selig“ von Marcus H. Rosenmüller oder in „Kirschblüten“ von Doris Dörrie sein großes Talent.

Musiker

Synth, Trompete……………………..……..Gerd Baumann

Bass und Gesang………..………………….Sebastian Horn

Schlagzeug, Posaune, Xylophon……..Florian Rein

Akkordeon, Tenorhorn, China-Spielzeug, Tuba…….Wolfgang Gleixner

Theremin, E-Violine………………………..Verena Marisa Schmidt

Lapsteel, E-Gitarre………………………….Luke Cyrus Götze

Posaune……………..……………………………Mathias Götz

Bassklarinette, Saxophon…………………Florian Riedl

 

 

Regie/Bühne

Regisseur: Markus H. Rosenmüller

Autor: Thomas Lienenlüke

Regie-Assistenz: Jaqueline Winkel

Bühnenbild: Dörte Komnick

Bühnenbild-Assistenz: Michael Binzer

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Paulaner Brauerei GmbH & Co KG .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/817osa

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/essen-trinken/salve-pater-patriae-salvator-anstich-2015-75027

Über
Paulaner GmbH & Co. KG

Die Paulaner Brauerei GmbH und
Co. KG ist eine der großen Münchner Traditionsbrauereien und gehört zur
Paulaner Brauerei Gruppe. Seit 1634 steht Paulaner für beste Braukunst und
bayerisches Lebensgefühl und ist bekannt unter dem Claim Gut besser
Paulaner. Die Paulaner Brauerei Gruppe vereint die Marken Paulaner,
Hacker-Pschorr, Auer Bräu, Hopf und Thurn und Taxis. Geschäftsführer sind
Roland Tobias (Sprecher), Dr. Stefan Lustig, Heinrich Müller, Dr. Stefan
Schmale und Andreas Steinfatt. Weitere Informationen finden Sie hier:
www.paulaner.de

Kontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/817osa

Allgemein

Bayern in der Starkbierzeit – markt.de mit Gewinnspiel „Bavaria Pur“

Wer sich auf die Starkbierzeit in Bayern einstimmen möchte, nimmt am Gewinnspiel „Bavaria Pur“ des Online-Marktplatzes markt.de teil. Jeden Tag wird eine neue Quiz-Frage rund um das Thema auf der Gewinnspielseite veröffentlicht. Täglich verlost markt.de einen 100-Euro-Gutschein des Dirndl-Unikate-Anbieters Dirndl Liebe.

Bayern in der Starkbierzeit - markt.de mit Gewinnspiel "Bavaria Pur"

Das Gewinnspiel \“Bavaria Pur\“ stimmt auf die Starkbierzeit in Bayern ein.

Der Marktplatz für Deutschland, markt.de, leitet mit dem Gewinnspiel „Bavaria Pur“ die Starkbierzeit in Bayern ein. Mit einer täglich neuen Gewinnfrage zum Thema Starkbier unter http://bit.ly/Y27XjR vermittelt das Quiz Hintergrundwissen rund um das bayerische Pendant zum Bockbier.

Gewinnfragen vermitteln Hintergrundwissen zum Thema Starkbier

Woher stammt der Name des Nockherberg in München? Wie nennt man das Starkbier der Paulaner Brauerei? Nach welchem Vorbild wurde gebraut? Welches Kloster darf das ganze Jahr über Starkbier ausschenken? Diese sind nur einige der Fragen, welche das markt.de Gewinnspiel „Bavaria Pur“ stellt. Teilnehmer erfreuen sich noch bis zum 21.03.2013 an täglich neuen Gewinnspielfragen und sind im Falle eines Gewinnes bestens auf die Starkbierzeit vorbereitet. Termine rund um die Starkbierzeit stellt der Marktplatz unter http://bit.ly/ZLsr75 zur Verfügung.

Gewinnspiel-Kooperation von markt.de und Dirndl Liebe

Das Gewinnquiz „Bavaria Pur“ ist eine gemeinsame Initiative des Online-Marktplatzes für Kleinanzeigen und Shops, markt.de, und der Dirndl Liebe, Anbieter für Dirndl-Unikate. markt.de bietet Kleinanzeigen für die Region Bayern unter http://bit.ly/15kYhqL.

Über markt.de

Mit täglich um die zwei Millionen Kleinanzeigen und Shop-Artikeln ist markt.de einer der führenden Online-Marktplätze in Deutschland. markt.de adaptiert die Idee des klassischen Marktplatzes für das Internet: Neben dem Handschlaggeschäft vor Ort, bei dem sich Käufer und Verkäufer im Netz treffen, bietet markt.de Nutzern nun auch eine E-Commerce-Lösung zum Verkauf von Artikeln. Über die Online-Shops können Käufer Produkte zum Sofortkauf erwerben.

Betreiber des Portals ist die markt.de GmbH & Co. KG, die als eigenständiges Unternehmen zur markt.gruppe gehört, einem Verbund der Verlagsgruppen G.v.Holtzbrinck, Dr. Ippen und der WAZ Mediengruppe. Innerhalb der Gruppe stellt markt.de das zentrale Konsumentenportal dar und verknüpft die stark anwachsenden Online-Rubrikenmärkte mit den etablierten Angeboten und der Kompetenz regionaler Tageszeitungen.

About markt.de GmbH & Co. KG

With more then two million ad postings daily markt.de is a leading online classifieds marketspace in Germany. markt.de adapts the classical local market for the internet: buyers and sellers meet online, the deal is sealed by handshake locally. Classifieds (Kleinanzeigen) cover all types of offers and wanted ads. The portal is provided by markt.de GmbH & Co. KG, an enterprise belonging to the markt.gruppe, a cooperation of the publishing houses G. v. Holtzbrinck, Dr. Ippen and WAZ Mediagroup. Within the group markt.de is the central consumer portal combining the rapidly growing online classifieds markets with the established offerings and the competence of the regional newspapers.

You can find more information at http://www.markt.de.

Kontakt:
markt.de GmbH & Co. KG
markt.de Presse
Nymphenburger Str. 14
80335 München
089 / 87 80 68 – 0
presse@markt.de
http://www.markt.de/presse