Tag Archives: Sterneküche

Allgemein

Mehr Qualität, Genuss und Individualität: Bieten Krankenhaus und Pflegeheim bald Sternegastronomie?

Fachtagung Care Catering next 2018 in München beleuchtet Care-Verpflegung im Wandel – Zukunftskonzepte für die Verpflegung im deutschen Care-Markt

Mehr Qualität, Genuss und Individualität: Bieten Krankenhaus und Pflegeheim bald Sternegastronomie?

(NL/8707998625) Mehr Qualität, Genuss und Individualität: Hochwertiges, gesundes Essen und Restaurant-Flair trotz Kostendruck versprechen die smarten Verpflegungskonzepte der Zukunft von Sodexo für Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen.

Wer gut isst, lebt gut. Essen ist ein absolutes Grundbedürfnis und damit ein hochemotionales Thema, das uns alle beschäftigt und ständig umgibt. Befinden wir uns in einer Situation, in der wir auf Hilfe angewiesen sind oder Angst und Schmerzen haben, kann eine gesunde, schmackhafte, mit Liebe zubereitete Mahlzeit, die uns mit einem Lächeln serviert wird, genauso wichtig sein, wie die richtige Medikation. Die Verpflegungsbranche im Krankenhaus- und Seniorenbereich, gewinnt insbesondere aufgrund des demografischen Wandels immer mehr an Bedeutung und ist mehr als je zuvor gefordert: Es gilt, den hohen Kostendruck einerseits und die wachsenden Ansprüche andererseits miteinander in Einklang zu bringen. Vor diesem Hintergrund tauschen sich auf der Fachtagung Care Catering next am 19. Juni 2018 Experten zum Schwerpunkt Care-Konzepte unter der Lupe über innovative Lösungen für Versorgungskonzepte der Zukunft in Krankenhäusern, Senioren- und Pflegeeinrichtungen aus.

Auf der Care Catering next-Fachtagung analysiert Sven Müller-Winter, Direktor Beteiligungsmanagement des Segments Gesundheit & Senioren bei Sodexo, den Markt und zeigt, wie mit bestehendem Know-How in Kombination mit innovativen Ansätzen und der Berücksichtigung von Trends, der Balanceakt gelingen kann – Genuss, Qualität und individuelle Angebote zu bieten und dennoch Kosteneffizienz und Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten.

Gutes Essen trägt bei Patienten im Krankenhaus zu einer schnelleren Genesung bei, das ist durch Studien belegt. Es steigert aber generell auch das Wohlbefinden und hilft dabei, gesund und fit zu bleiben. Gerade im Gesundheits- und Seniorenmarkt kommt es dabei längst nicht mehr allein auf das Essen an, sondern auf das komplette Setting: Wie wird das Essen präsentiert? Ist es attraktiv angerichtet? Macht es Lust auf Genuss? Kann ich mir etwas nach meinen Vorlieben aus einem vielfältigen Angebot auswählen? Und serviert mir vielleicht sogar jemand das Essen wie im Restaurant oder Hotel?, so Sven Müller-Winter, Direktor Beteiligungsmanagement des Segments Gesundheit & Senioren bei Sodexo.

Gesunder Genuss als oberstes Essprinzip
Wandeln sich die Verpflegungsangebote im Krankenhaus und Pflegeheim also bald in Richtung erstklassiger Sternegastronomie? Die etablierten Verpflegungskonzepte sind erprobt und effizient, werden aber durch neue innovative Verpflegungslösungen herausgefordert. Gibt es daher im Pflegeheim oder Krankenhaus bald à la carte Essen wie im Restaurant? Solch ein Konzept kann bei den Patienten und Bewohnern nicht nur das Gefühl von Selbstbestimmung und Freiheit in der Wahl steigern, sondern sorgt für besondere Geschmackserlebnisse durch den gesamten Rahmen – geschmackvoll angerichtete Speisen, serviert von freundlichen Servicekräften zur individuell vereinbarten und gewünschten Zeit. Durch eine derart auf persönliche Bedürfnisse und Wünsche zugeschnittene Lösung fühlen sich Patienten verstärkt wahrgenommen und wertgeschätzt. Zusätzlich spart diese Lösung Geld und Ressourcen, denn eine fokussierte Zubereitung vermeidet Lebensmittelabfälle und das bedeutet weniger Lebensmittelverschwendung. Der Sodexo-Experte Sven Müller-Winter wird in seinem Vortrag verschiedene Ansätze vorstellen. Sodexo hat mit à la carte Essenskonzepten bereits gute Erfahrungen gemacht, wie Pilotprojekte in den Niederlanden und im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein zeigen [NM150618SX].

Wer sind die Menschen, die unsere Services in Anspruch nehmen? Was brauchen Sie und was wünschen Sie sich? In der Rolle als führender Anbieter von Services für mehr Lebensqualität betrachten wir bei Sodexo das Wohlergehen von Menschen als essenzielles Erfolgskriterium für unsere Dienstleistungen. Daher stellen wir den Menschen und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt bei der Entwicklung von Lösungen, um unsere Kunden in Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen mit ganzheitlichen Servicekonzepten zu unterstützen und damit zum Erfolg der gesamten Einrichtung beizutragen, erklärt Sven Müller-Winter.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Allgemein

Mehr Qualität, Genuss und Individualität: Krankenhäuser und Pflegeheime bieten bald Sternegastronomie

Fachtagung Care Catering next 2018 in München beleuchtet „Care-Verpflegung im Wandel – Zukunftskonzepte für die Verpflegung im deutschen Care-Markt“

Mehr Qualität, Genuss und Individualität: Krankenhäuser und Pflegeheime bieten bald Sternegastronomie

Sodexo bietet erstklassige Verpflegung für Krankhäuser und Senioreneinrichtungen

Rüsselsheim, 15.06.2018 – Wer gut isst, lebt gut. Essen ist ein absolutes Grundbedürfnis und damit ein hochemotionales Thema, das uns alle beschäftigt und ständig umgibt. Befinden wir uns in einer Situation, in der wir auf Hilfe angewiesen sind oder Angst und Schmerzen haben, kann eine gesunde, schmackhafte, mit Liebe zubereitete Mahlzeit, die uns mit einem Lächeln serviert wird, genauso wichtig sein, wie die richtige Medikation. Die Verpflegungsbranche im Krankenhaus- und Seniorenbereich, gewinnt insbesondere aufgrund des demografischen Wandels immer mehr an Bedeutung und ist mehr als je zuvor gefordert: Es gilt, den hohen Kostendruck einerseits und die wachsenden Ansprüche andererseits miteinander in Einklang zu bringen. Vor diesem Hintergrund tauschen sich auf der Fachtagung „Care Catering next“ am 19. Juni 2018 Experten zum Schwerpunkt „Care-Konzepte unter der Lupe“ über innovative Lösungen für Versorgungskonzepte der Zukunft in Krankenhäusern, Senioren- und Pflegeeinrichtungen aus.

Auf der „Care Catering next“-Fachtagung analysiert Sven Müller-Winter, Direktor Beteiligungsmanagement des Segments Gesundheit & Senioren bei Sodexo, den Markt und zeigt, wie mit bestehendem Know-How in Kombination mit innovativen Ansätzen und der Berücksichtigung von Trends, der Balanceakt gelingen kann – Genuss, Qualität und individuelle Angebote zu bieten und dennoch Kosteneffizienz und Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten.

„Gutes Essen trägt bei Patienten im Krankenhaus zu einer schnelleren Genesung bei, das ist durch Studien belegt. Es steigert aber generell auch das Wohlbefinden und hilft dabei, gesund und fit zu bleiben. Gerade im Gesundheits- und Seniorenmarkt kommt es dabei längst nicht mehr allein auf das Essen an, sondern auf das komplette Setting: Wie wird das Essen präsentiert? Ist es attraktiv angerichtet? Macht es Lust auf Genuss? Kann ich mir etwas nach meinen Vorlieben aus einem vielfältigen Angebot auswählen? Und serviert mir vielleicht sogar jemand das Essen wie im Restaurant oder Hotel?“, so Sven Müller-Winter, Direktor Beteiligungsmanagement des Segments Gesundheit & Senioren bei Sodexo.

Gesunder Genuss als oberstes Essprinzip
Wandeln sich die Verpflegungsangebote im Krankenhaus und Pflegeheim also bald in Richtung erstklassiger Sternegastronomie? Die etablierten Verpflegungskonzepte sind erprobt und effizient, werden aber durch neue innovative Verpflegungslösungen herausgefordert. Gibt es daher im Pflegeheim oder Krankenhaus bald à la carte Essen wie im Restaurant? Solch ein Konzept kann bei den Patienten und Bewohnern nicht nur das Gefühl von Selbstbestimmung und Freiheit in der Wahl steigern, sondern sorgt für besondere Geschmackserlebnisse durch den gesamten Rahmen – geschmackvoll angerichtete Speisen, serviert von freundlichen Servicekräften zur individuell vereinbarten und gewünschten Zeit. Durch eine derart auf persönliche Bedürfnisse und Wünsche zugeschnittene Lösung fühlen sich Patienten verstärkt wahrgenommen und wertgeschätzt. Zusätzlich spart diese Lösung Geld und Ressourcen, denn eine fokussierte Zubereitung vermeidet Lebensmittelabfälle und das bedeutet weniger Lebensmittelverschwendung. Der Sodexo-Experte Sven Müller-Winter wird in seinem Vortrag verschiedene Ansätze vorstellen. Sodexo hat mit à la carte Essenskonzepten bereits gute Erfahrungen gemacht, wie Pilotprojekte in den Niederlanden und im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein zeigen [GT150618SX].

„Wer sind die Menschen, die unsere Services in Anspruch nehmen? Was brauchen Sie und was wünschen Sie sich? In der Rolle als führender Anbieter von Services für mehr Lebensqualität betrachten wir bei Sodexo das Wohlergehen von Menschen als essenzielles Erfolgskriterium für unsere Dienstleistungen. Daher stellen wir den Menschen und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt bei der Entwicklung von Lösungen, um unsere Kunden in Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen mit ganzheitlichen Servicekonzepten zu unterstützen und damit zum Erfolg der gesamten Einrichtung beizutragen“, erklärt Sven Müller-Winter.

Über Sodexo:
Sodexo beschäftigt heute in der D|A|CH-Region rund 15.000 Mitarbeiter, die mit ihrer Servicementalität täglich knapp 500.000 Nutzer in über 2.000 Betrieben begeistern, darunter Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Schulen, Kindergärten, Kliniken und Senioreneinrichtungen.

Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 80 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Gesundheitsangebote für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 427.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Firmenkontakt
Sodexo Services
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
https://de.sodexo.com/home/services/on-site-services/gesundheit-und-senioren.html

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Allgemein

Michelin & Co.: Texel freut sich über kulinarischen Preisregen

Gastro-Szene der Watteninsel wird national wie international mehrfach ausgezeichnet

Michelin & Co.: Texel freut sich über kulinarischen Preisregen

Gastro-Szene der Watteninsel wird mehrfach ausgezeichnet (Bildquelle: @VVV Texel)

Michelin & Co.: Texel freut sich über kulinarischen Preisregen
Gastro-Szene der Watteninsel wird national wie international mehrfach ausgezeichnet

Mit der Verkündung der Bib Gourmands 2018 kann sich die niederländische Nordseeinsel Texel ab sofort mit der dritten Empfehlung des französischen Feinkostführers Guide Michelin schmücken. Für seine herausragenden gastronomischen Leistungen erhielt das Restaurant „Vincent Eilandkeuken“ aus Den Burg erstmals den „Bib Gourmand“. Zum sechsten Jahr in Folge wurde er zudem an die „Brasserie Rebecca“ aus De Waal verliehen. Mit diesem Prädikat zeichnet der bekannte Restaurantführer seit 1997 gastronomische Einrichtungen aus, die ein hochwertiges Menü für maximal 37 Euro anbieten.

Sterneküche auf der Insel
Im Dorf Den Hoorn befindet sich ein weiterer exklusiver Feinschmecker-Treffpunkt der Insel. Für seine ausgezeichnete Küche führt das dort beheimatete Restaurant „Bij Jef“ bereits seit 2009 einen Michelin-Stern. Chefkoch und Inhaber Jef Schuur verwöhnt seine Gäste hier in gepflegtem Ambiente mit erlesenen Inselprodukten, die er auf höchstem Geschmacksniveau auf den Teller bringt. Des Weiteren sicherte sich „Bij Jef“ im Restaurantführer Gault&Millau 2018 erneut eine Spitzenplatzierung. Mit 17,5 von 20 möglichen Punkten gehört das Restaurant auch hier zur landesweiten Spitzenklasse.

4 mal Lekker500
Das bereits siebte Jahr in Folge belegt „Bij Jef“ zudem einen Spitzenplatz in den Lekker500. Der niederländische Restaurantführer ist seit 40 Jahren der bedeutendste Wegweiser durch die landesweite kulinarische Szene und stellt für Gastronomen die wichtigste nationale Auszeichnung dar. In der Ausgabe 2018 wurden insgesamt vier Küchencrews aufgenommen, die auf Texel tätig sind. Neben „Bij Jef“ zählen zu den Texeler Topadressen „Vincent Eilandkeuken“ aus Den Burg, das „Pakhuus“ aus Oudeschild und das Restaurant „Bosq“ bei De Dennen.

Beste Kneipe
Seit Anfang November rangiert Texel zudem unter den besten Zehn des Rankings „Cafe Top 100“, das jährlich vom niederländischen Gastronomie-Portal Misset Horeca herausgegeben wird. Einen herausragenden 9. Platz sicherte sich mit „De 12 Balcken“ eine Kneipe, die bereits seit 1975 ein fester Begriff auf Texel ist. Misset Horeca rühmt die Gaststätte in Den Burg vor allem wegen der „einladenden Bar, der Vielfalt an Bieren vom Fass und der 120 Flaschenbiere“. Die Rezension endet mit den Worten: „De 12 Balcken ist eine Kneipe, die man nicht übersehen sollte“.

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Allgemein

Tagen und Feiern mit Alpenpanorama im Hotel Schloss Pontresina

Tagen und Feiern mit Alpenpanorama im Hotel Schloss Pontresina

München/Pontresina – Die Schweizer Alpen ziehen seit jeher Touristen in ihren Bann – ob im Sommer zum Wandern oder im Winter zum Skifahren. Wo andere Leute Entspannung finden oder Sport treiben, lässt es sich genauso gut Tagen und Feiern. Das Hotel Schloss Pontresina Family & Spa im Oberengadin nahe St. Moritz bietet alles was dazu notwendig ist – moderne Räume und Säle, eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten und eine traumhafte Kulisse. Das aus dem 19. Jahrhundert stammende Schloss der Belle Epoque und Mitglied der JSH Hotels Collection liegt in 1.800 Metern Höhe, umgeben von der Landschaft des Oberengadins mit Blick auf die Gletscher des Piz Palü und Piz Bernina.

Für Veranstaltungen stehen den Feiernden und Tagenden acht verschiedene Säle und Konferenzräume zur Verfügung, die zwischen 28 und 164 Quadratmetern groß sind und Platz für bis zu 300 Personen bieten. Highlight ist der Theatersaal, in dem neben Aufführungen auch Firmenveranstaltungen, Produktpräsentationen und Feierlichkeiten stattfinden. Nach Festen oder produktiven Arbeitsstunden, darf natürlich der Freizeitaspekt nicht zu kurz kommen. Das Hotel Schloss Pontresina bietet ein vielfältiges Programmpaket für Sommer- und Winteraktivitäten sowie Teambuilding-Maßnahmen – ob Wandertouren, Mountainbike- und Segelausflüge, rasante E-Crossbuggyfahrten oder ein Besuch lokaler Käsereien und Weinsommeliers.

Bei Veranstaltungen verwöhnt das Hotel die Gäste mit der sterneprämierten Küche des italienischen Starkochs Andrea Ribaldone. Der Koch aus Norditalien hat das kulinarische Konzept der gesamten JSH-Hotelkollektion entworfen. In der Küche des Vier-Sterne-Hotels fusionieren traditionelle Schweizer Zutaten mit italienischen Elementen. Die Gerichte verbinden die kulinarische Tradition der Berge mit der italienischen „cucina povera“, der typischen Armenküche des südeuropäischen Landes. Zudem lädt der 900 Quadratmeter große Spa- und Wellnessbereich des Hotels zu entspannten Stunden nach der Tagung ein. Zur Ausstattung gehören unter anderem ein Mini-Relax-Pool, ein klassisch-römisches Calidarium, ein mediterranes Bad sowie eine abwechslungsreiche Saunalandschaft. Die großen Fensterflächen lassen ins nahegelegene Rosegtal blicken und geben den Gästen das Gefühl, dass sie sich beim Entspannen mitten in der Natur befinden.

Das Hotel Schloss Pontresina Family & Spa ist Mitglied der JSH Hotels Collection und liegt wildromantisch in Pontresina im Oberengadin nur wenige Autominuten von St. Moritz entfernt. Das aus dem 19. Jahrhundert stammende Schloss der Belle Epoque ist als Top Familienhotel sowie Wellness & Spa Hotel zertifiziert und verfügt über 142 Zimmer und Suiten, alle mit Blick auf die imposante Bergwelt. Im 900 Quadratmeter großen Spa-Bereich können sich die Gäste auf verschiedenste individuell abgestimmte Treatments freuen. Der Camamela Club, ein 350 Quadratmeter großer Kinderbereich, bietet viele Aktivitäten für den Nachwuchs unter Beaufsichtigung von Animatoren. Für das kulinarische Konzept der JSH Hotels Collection zeichnet Michelin-Sterne-Koch Andrea Ribaldone verantwortlich. Ribaldone setzt auf frische Produkte lokaler Produzenten und auf Gerichte, die die Engadiner Tradition aufgreifen. Für die Umsetzung im Hotel Schloss Pontresina ist Küchenchef Giorgio Lecchi zuständig. Die Lounge Bar ist Treffpunkt nach einem Tag in den Bergen. Hier können Gäste jeden Tag bei einem Aperitif Livemusik verfolgen. Für Veranstaltungen stehen Räumlichkeiten für bis zu 250 Personen zur Verfügung.

Kontakt
Hotel Schloss Pontresina Family & Spa
Robert Opiela
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)8913012110
ropiela@prco.com
http://www.jsh-hotels.com/hotelschloss/de-DE-

Allgemein

Julia Komp ist jüngste Sterneköchin Deutschlands

Friesenkrone lässt die Beste testen

Julia Komp ist jüngste Sterneköchin Deutschlands

Julia Komp, Produktscout für Friesenkrone, hat Restaurant Schloss Loersfeld einen Stern gesichert.

Jetzt ist es offiziell: Julia Komp ist mit 27 Jahren die jüngste Sterneköchin Deutschlands. Den Guide-Michelin-Stern wollte die Küchenchefin im Restaurant Schloss Loersfeld von Anfang an mit Können und Raffinesse verteidigen. Diese Eigenschaften sind ebenfalls für junge, freche Matjes-Kreationen gefragt. Als Produktscout für SJÖ testet die experimentierfreudige Sterneköchin deshalb das echte norwegische Matjesfilet von Friesenkrone auf Herz und Nieren. Sein Einsatz in der gehobenen Gastronomie stand auf ihrem Prüfplan: „SJÖ harmoniert praktisch mit allem, weil er eine milde Salznote hat und einen feinen Geschmack. Selbst mit Früchten oder Schokolade ist er der Hit.“ Sterneköchin Julia Komp ist SJÖ-Fan geworden: „Matjes ist ein natürliches, gesundes und vielseitiges Produkt und gehört einfach auf die Speisekarte.“
Gemeinsam mit ihrem Team Raika Nassiri (Souschef), Denis Steindorfer (Patissier), Christian Lorenz (Gardemanger) und Azubi Jan Weber erfüllt sie im historischen Ambiente des über 500 Jahre alten Schlosses in Kerpen die Ansprüche der Gourmets: „Ein Chef ist immer nur so gut wie sein Team“, betont Julia Komp. Gleichzeitig zielt sie mit ihrer kreativen Sternegastronomie auf junges Publikum, zum Beispiel mit selbst hergestellten orientalisch-arabischen Gewürzen und Zutaten: Ihr Herz schlägt für Schärfe.
Weitere Details zu Friesenkrone und SJÖ finden sich unter www.friesenkrone.de sowie auf der Facebook-Seite von Friesenkrone.

Friesenkrone – aus Liebe zum Fisch. Dort, wo die Elbe das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer kreuzt und der ewige Wechsel von Ebbe und Flut das Leben in Dithmarschen bestimmt, ist der Fischfang zu Hause. Hier schreibt das Familienunternehmen Friesenkrone seine Erfolgsgeschichte. Der erfahrene Fischfeinkost-Experte beherrscht sein Handwerk aus dem Effeff und begeistert mit seinen hochwertigen und innovativen Rezepturen all jene, die Genuss und Gaumenfreuden lieben. Dabei legt Friesenkrone größten Wert auf beste Rohware aus kontrollierten Fanggründen und nachhaltiger Fischerei. Bereits bei der Rohwarenbeschaffung prüfen Mitarbeiter der Friesenkrone die Qualität und Verarbeitung persönlich vor Ort. Somit erfüllt das Familienunternehmen nicht nur die eigenen hohen Ansprüche an Qualität und Zertifizierung, sondern vor allem die der Gastronomen und Caterer. Ob Filets und Happen, Marinaden und Terrinen oder Salate und Saucen – am Anfang steht immer der direkte Kontakt zu dem Verwender. Erfahrung und Inspiration gingen und gehen hier stets Hand in Hand. Kurz: „Aus Liebe zum Fisch“ zeichnet sich Friesenkrone als Vorreiter in der Kategorie Fischfeinkost aus. Und das seit über 100 Jahren.

Firmenkontakt
Friesenkrone Feinkost
Sylvia Ludwig
Alter Kirchweg 18
25709 Marne
04851 8030
info@friesenkrone.de
http://www.friesenkrone.com

Pressekontakt
MARA Redaktionsbüro
Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275/5047
marion.raschka@t-online.de
http://www.mara-redaktion.de

Allgemein

Wer wird Germany’s next Matjesmeister?

12. Matjesmeisterschaft in Hamburg

Wer wird Germany

Matjesmeisterschaft 2016: Die Matjesmeister-Jury verlangt viel von den Nachwuchskochtalenten.

Nachwuchs aus Sterne- und Vorstandsküchen: Welches junge Köche-Duo wird Matjesmeister 2016? Das Finale der 12. Friesenkrone Matjesmeisterschaft am 9. Juni in Hamburg wird es zeigen. Bewerben konnten sich Zweierteams bestehend aus Koch-Azubis und Jungköchen. Fürs Finale wurden aus allen Bewerbern die fünf besten Teams ausgewählt, sie kommen in diesem Jahr aus Berlin, Frankfurt, aus der Eifel und aus Ludwigshafen – durchweg aus renommierten Küchen mit hohem gastronomischem Niveau. Am Donnerstagnachmittag demonstrieren die jungen Talente live vor Publikum, was sie drauf haben. Der Wettbewerb unter dem Motto „Matjes trifft Winterzinnen“ verlangt von den jungen Köchen je zwei Rezepte. Das erste soll ein Gruß an eine Winzerin ihrer Wahl sein: ein Schoppenbrot mit regionalen Zutaten und typisch für das Anbaugebiet. Das zweite Gericht ist ein fantasievoller Winzerteller als Hauptgang (warm oder kalt).
Eine hochkarätig besetzte Fachjury entscheidet, welches Team Matjesmeister 2016 wird: Petra Münster, Chefredakteurin der Zeitschrift „Küche“; Simon Stirnal, Chef de Cuisine im Kronenschlösschen Eltville; Johannes Grassmugg, Vizepräsident Verband der Köche Deutschlands; Rainer Puder, ehemals Küchenchef Commerzbank Frankfurt und Benjamin Bosse, Werks- und Qualitätsleiter Friesenkrone. Sieben renommierte Winzerinnen von VDP-Weingütern aus fünf deutschen Anbaugebieten und das Weingut Mathern von der Nahe unterstützen außerdem den Wettbewerb mit jeweils zwei ausgesuchten Weinen. Einige werden persönlich vor Ort sein: Christiane Wagner vom Weingut Dr. Wagner von der Saar, Regina Stigler vom Weingut Stigler aus dem Kaiserstuhl, Gloria Mathern vom Weingut Mathern von der Nahe.
Dem Gewinnerteam der 12. Matjesmeisterschaft winken Ruhm, Ehre und der Matjesmeister-Wanderpokal, der im letzten Jahr nach Frankfurt ging. Dazu kommen attraktive Geld- und Sachpreise. Ein Publikumspreis wird ebenfalls vergeben.
weitere Infos

Friesenkrone – aus Liebe zum Fisch. Dort, wo die Elbe das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer kreuzt und der ewige Wechsel von Ebbe und Flut das Leben in Dithmarschen bestimmt, ist der Fischfang zu Hause. Hier schreibt das Familienunternehmen Friesenkrone seine Erfolgsgeschichte. Der erfahrene Fischfeinkost-Experte beherrscht sein Handwerk aus dem Effeff und begeistert mit seinen hochwertigen und innovativen Rezepturen all jene, die Genuss und Gaumenfreuden lieben. Dabei legt Friesenkrone größten Wert auf beste Rohware aus kontrollierten Fanggründen und nachhaltiger Fischerei. Bereits bei der Rohwarenbeschaffung prüfen Mitarbeiter der Friesenkrone die Qualität und Verarbeitung persönlich vor Ort. Somit erfüllt das Familienunternehmen nicht nur die eigenen hohen Ansprüche an Qualität und Zertifizierung, sondern vor allem die der Gastronomen und Caterer. Ob Filets und Happen, Marinaden und Terrinen oder Salate und Saucen – am Anfang steht immer der direkte Kontakt zu dem Verwender. Erfahrung und Inspiration gingen und gehen hier stets Hand in Hand. Kurz: \\\“Aus Liebe zum Fisch\\\“ zeichnet sich Friesenkrone als Vorreiter in der Kategorie Fischfeinkost aus. Und das seit über 100 Jahren.

Firmenkontakt
Friesenkrone Feinkost
Sylvia Ludwig
Alter Kirchweg 18
25709 Marne
04851 8030
matjesmeisterschaft@friesenkrone.de
http://www.friesenkrone.com

Pressekontakt
MARA Redaktionsbüro
Marion Raschka
Rheinstraße 22
76870 Kandel
07275/5047
marion.raschka@t-online.de
www.mara-redaktion.de

Allgemein

Macau kulinarisch: Erstmals zwei Gourmettempel mit drei Michelin-Sternen bestätigt – Neue Restaurant-App

Macau kulinarisch: Erstmals zwei Gourmettempel mit drei Michelin-Sternen bestätigt - Neue Restaurant-App

Im neu vorgestellten Guide Michelin Hong Kong Macau 2015 zeigen die elf mit insgesamt 17 Sternen ausgezeichneten Restaurants die Vielfalt an erlesenen Gaumenfreuden in der ehemals portugiesischen und heute chinesischen Stadt. Über eine Bestätigung ihres Drei-Sterne Status dürfen sich der Gourmettempel „Robuchon au Dome“ – französische Küche – sowie das chinesische Restaurant „The Eight“ freuen. Damit liegen zwei der weltweit etwa 100 Drei-Sterne Adressen in der Stadt an der Mündung des Perlflusses. Zwei Sterne gingen erneut an die Lokale „Golden Flower“ und „Zi Yat Heen“. Gutes Essen und ordentlicher Service sind auch das Anliegen von „Yummy Macau“. Die aktuell etwa 30 Restaurants der neuen App sind ebenfalls persönlich getestet.

Französische und chinesische Küche mit Auszeichnung

Insgesamt 24 Adressen listet der neue kulinarische Guide Michelin 2015 für Macau. Zwei von ihnen erhielten wiederum drei Sterne. Beide kulinarische Topadressen – das französi-sche „Robuchon au Dome“ sowie das chinesische Restaurant „The Eight“ – befinden sich im Hotel Grand Lisboa. „Golden Flower“ (chinesische Küche) im Wynn Macau und „Zi Yat Heen“ (kantonesische Küche) im Four Seasons Hotel folgen mit jeweils zwei Sternen. Zu den sieben mit je einem Stern prämierten Restaurants zählen „The Golden Peacok“ mit indischer Cuisine im The Venetian Macao sowie das Steakhaus „The Kitchen“, wie die Drei-Sterne Esstempel im Grand Lisboa Hotel. In der Rubrik Bib Gourmand – sorgfältig zubereitete Speisen zu moderaten Preisen – finden sich weitere 13 Restaurants. Neu hinzugekommen sind das „Cafe Leon“ mit portugiesischer und das „Temptations“ mit europäischer Speisekarte. Auch die macanesischen Spezialitäten im „IFT Educational Restaurant“ der Tourismus-Schule erhielten eine Bib Gourmand-Empfehlung.

Lecker oder Yummy Macau

Ebenfalls persönlich geprüft sind die etwa 30, bei „Yummy Macau“ aufgeführten Restau-rants. Neben der Website www.yummymacau.com informiert neu eine kostenlose App. Die User bewerten dabei die Lokale für die Qualität ihrer Speisen sowie Atmosphäre, Service und Sauberkeit. Der Anspruch der Macher von Yummy Macau ist es, gute Adressen vorzustellen, die die kulinarische Fülle der Stadt mit dem Erbe zweier Kulturen zeigen.

In den letzten Jahren hat sich Macau rasant entwickelt. Neue Mega-Resorts prägen das moderne Bild der Stadt. Parallel dazu stieg die Zahl der kulinarischen Topadressen. Mit der Macanese Cuisine gibt es eine eigene Küche zu entdecken. Die lange Anwesenheit der Portugiesen ist in zahlreichen Restaurants erlebbar. Dass Macau seit fast 15 Jahren zur Volksrepublik China gehört, zeigt die große Anzahl von Restaurants chinesischer Regionalküchen, z.B. aus Kanton, Peking, Shanghai, Sichuan oder Hangzhou.

Das ehemals portugiesische und heute chinesische Macau hat sich zu einer der Boomtowns Asiens entwickelt. Neue Mega-Casinos und -Hotels mit facettenreicher Architektur, Showprogrammen und Shopping-Arkaden prägen die moderne Seite der Stadt. Gleichzeitig bewahrt sie ihr reiches historisches Erbe, das fernöstliche und europäische Kultur vereint, und in den Gebäuden, der Küche und dem Lebensstil der Menschen lebendig ist. Die Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe. Nach rund 450 Jahren portugiesischer Anwesenheit hat Macau seit Dezember 1999 den Status eines mit weitgehender Autonomie ausgestatteten Sonderverwaltungsgebietes der VR China. Macau an der Südostküste der Volksrepublik China, am Ufer des Perlflusses. Es grenzt an die chinesische Provinz Guangdong und ist 145 Kilometer von dessen Hauptstadt Guangzhou (Kanton) und 70 Kilometer von Hongkong entfernt. Macau besteht aus einer Halbinsel gleichen Namens sowie den Inseln Taipa und Coloane.

Firmenkontakt
Fremdenverkehrsbüro Macau
Margarete Haas
Schenkendorfstr. 1
65187 Wiesbaden
+ 49-(0) 611- 2 67 67 30
macau@discover-fra.com
http://www.macau-info.de

Pressekontakt
noble kommunikation GmbH
Marina Noble, Regina Bopp
Luisenstraße 7
65187 Neu-Isenburg
+49-(0)6102-36660
macau@discover-fra.com
http://www.noblekom.de

Allgemein

Farbenfroher Herbstgenuss in der Heimat der Brüder Grimm

Auch in der dritten Jahreszeit beeindruckt das Relais & Châteaux Hotel Die Sonne Frankenberg mit einer Fülle an Angeboten

Farbenfroher Herbstgenuss in der Heimat der Brüder Grimm

Herbst-Impressionen

Während in Deutschland vielerorts noch die Geschichten vom Sommerurlaub erzählt werden, steht bereits die nächste Jahreszeit vor der Tür. Hereinspaziert Herbst! Jetzt trägt die Natur ihr buntes Farbenkleid. Wie wäre es mit einem Kurztrip in das Relais & Chteaux Hotel Die Sonne Frankenberg – das feine Privathotel ist idealer Ausgangspunkt und zugleich Rückzugsort zum Genuss des „hessischen Indian Summer“. Ob ausgedehnte Wanderungen vor den Hoteltüren oder im nahen Nationalpark Kellerwald-Edersee, eine herbstliche Auszeit im SONNE Spa oder Kulinarik aus der Sterneküche: Das Angebot ist so bunt wie das Farbspektrum der Wälder. Die Region inspirierte schon die Brüder Grimm zu ihren weltbekannten Märchen. Mit der Lage genau in der Mitte Deutschlands ist die Anreise aus allen Himmelsrichtungen komfortabel, schnell und günstig. Also ab zum Herbstzauber in das Ederbergland!

PS-stark geht es für Hotelgäste in den zwei hauseigenen CV Enten und dem R4-Klassiker durch die nordhessischen Landschaften – und das schon für 79 Euro pro Tag. Wer es aktiver mag, aber trotzdem auf einen Turbo nicht verzichten möchte, schwingt sich auf die E-Bikes. Besonderer Tipp: Unbedingt eine Rast mit Federweißer & Co. in der historischen Walkemühle an der Eder einlegen. Apropos Kulinarik: Auch die drei Restaurants vom Hotel Die Sonne Frankenberg setzen Herbstakzente. Das Gourmetrestaurant Philipp Soldan ist aus der Sommerpause zurück und kredenzt mit frischen Ideen feinste Raffinessen. Feinschmecker sollten sich das Arrangement „Sternstunden … in drei Gängen“ nicht entgehen lassen – inklusive Aperitif und Kaffee nach dem Essen (buchbar bis 18.12.2014, ab 59 Euro pro Person).

Bei wem ein Festtagsmenü ansteht, der nimmt einfach am Kochkurs im November teil – und holt sich den letzten Feinschliff von der kulinarischen Riege des Hauses (189 Euro pro Person). Ob orange, gelb oder grün: Auf der Speisekarte in den SONNE Stuben mit gehobener regionaler Kochkunst dreht sich im Oktober alles rund um den Kürbis. Neben originellen Geschenkideen und Accessoires für Zuhause bietet das SonnenLand Anfang November ein echtes Highlight: Der Schauspieler Volkram Ziesche liest zum „schaurig-schönen“ Whisky-Abend aus einem Krimi, während unterschiedliche Single Malt Scotch Whiskies verkostet werden. Dazu gibt es allerlei Wissenswertes rund um das als „Wasser des Lebens“ bezeichnete schottische Elixier sowie Fingerfood, Wasser und Brot – für 69 Euro pro Person. Doppelzimmer Classic inklusive Frühstücksbuffet und Genießer Stunden im SONNE Spa sind ab 179 Euro erhältlich.

Die Sonne Frankenberg – Märchenhafte Gastlichkeit
Inmitten der Heimat der Brüder Grimm und unweit des Nationalparks Kellerwald-Edersee liegt das Relais & Châteaux Hotel DIE SONNE FRANKENBERG. Es ist eingebettet in ein Ensemble aus liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern rund um das 500 Jahre alte Rathaus.
Die historischen Gebäude beherbergen 60 individuelle, sonnige und mediterran anmutende Zimmer und Suiten, teils auch mit originalen Balkenlagen.
In drei Restaurants präsentiert sich die kulinarische Vielfalt der Sonne: Im Gourmet-Restaurant PHILIPP SOLDAN (u.a. 1 Michelinstern, 16 Punkte Gault Millau), in den SONNE STUBEN mit anspruchsvoller regionaler Küche (vom Guide Michelin mit einem BiB-Gourmand ausgezeichnet) und im Bistro PHILIPPO mit mediterranen Köstlichkeiten, sowie einer Cocktailbar mit Kaminlounge. Im Tabak-Kollegium herrscht englische Club-Atmosphäre mit Zigarren-Service und edlen Bränden.
Im Sonne-Spa fühlen sich die Gäste wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Feine Düfte, die orientalisch inspirierte Atmosphäre sowie angenehme Anwendungen, bei denen eine ganzheitliche Philosophie verfolgt wird, sorgen dafür, dass der Alltag vergessen wird. Auf 1.000 Quadratmeter bieten Saunen, Solebecken, Dampfbad, Eisbrunnen, Tepidarium und Ruhebereiche die Möglichkeit für tiefste Entspannung. www.sonne-frankenberg.de

Firmenkontakt
Die Sonne Frankenberg
Herr Gerhard Pohl
Marktplatz 2-4
35066 Frankenberg
0 64 51 / 750-0
info@sonne-frankenberg.de
http://sonne-frankenberg.de

Pressekontakt
WeberBenAmmar PR
Claudia Seidel
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 7675013
claudia@wbapr.de
http://www.wbapr.de

Allgemein

4. Küchenparty im Gourmetrestaurant „Il Giardino“ des COLUMBIA Hotels Bad Griesbach

6 Gänge, 6 Sterne – 6 Jahre Denis Feix

4. Küchenparty im Gourmetrestaurant "Il Giardino" des COLUMBIA Hotels Bad Griesbach

Bad Griesbach, im August 2014. Nach drei erfolgreichen Jahren lädt Küchenchef und Sternekoch Denis Feix am 19. Oktober zum vierten Mal in Folge zur Küchenparty in das, mit 18 Gault Millau Punkten und vier Hauben ausgezeichnete, Gourmetrestaurant „Il Giardino“ des COLUMBIA Hotels Bad Griesbach ein.

Der mit zwei Michelin Sternen gekrönte Spitzenkoch holt sich für dieses Jahr drei weitere hochkarätige Köche mit insgesamt vier Michelin Sternen an seine Seite: Andreas Krolik** aus dem Tiger-Gourmetrestaurant in Frankfurt sowie das Duo der Küchenchefs Eric Werner und Erik Arnecke** aus der Residence in Essen. Somit kommen – passend zu den sechs Jahren, die Feix mittlerweile im Restaurant in der separaten Luxusvilla des Hotels zaubert – insgesamt sechs Sterne zusammen, die sechs verschiedene Gänge kreieren. Das verspricht einen spannenden Mix aus Denis Feix Philosophie der „Modernen Naturküche“, Andreas Kroliks „modern-klassischer Küche der Aromen“ sowie Eric Werner und Erik Arneckes leichter, kreativer Gourmet-Küche.

Wie schon in den vergangenen Jahren bietet sich den Gästen beim Live-Cooking die einmalige Möglichkeit, den Starköchen direkt über die Schulter zu schauen, um sich Tipps und Tricks sowie den ein oder anderen Handgriff bei den Meistern abzugucken. In entspannter Atmosphäre werden so Insiderinformationen ausgetauscht und die Gäste können hautnah miterleben, wie es in einer Gourmetküche zugeht.

Bei Live-Musik können Köstlichkeiten der vier Köche wie „Bretonische Seezunge mit Topinambur, Haselnuss und Olivenölkrokant“ oder „Bergisches Stubenküken mit weißem Zwiebelconfit, Creme frache und Steinpilzschaum“ im Restaurant oder auch gleich in der Küche verköstigt werden. Zusätzlich finden Gourmetliebhaber noch eine Austernbar sowie einen mit exklusiven Spezialitäten bestückten Käsewagen in der Lounge des „Il Giardino“. Für eine qualitativ hochwertige Weinbegleitung sorgen die drei erstklassigen Winzerinnen Birgit Braunstein vom Weingut Braunstein im Burgenland, Katharina Wechsler aus Rheinhessen und Kristin Eisenberg vom Weingut Villa Caviciana aus Italien.

Ab 17 Uhr wird der Abend mit Champagner Empfang und Fingerfood an der COLUMBIA Bar stilvoll eingeleitet. Für 185,- EUR pro Person, inklusive aller Speisen und Getränke, steht einem unvergesslichen Feinschmecker-Abend bei der Sechs-Sterne-Küchenparty nichts im Wege.

Datum: Sonntag, den 19.10.2014
Beginn: 17 Uhr
Preis: 185,- EUR pro Person – inklusive aller Speisen, Wein, Bier, Wasser und Kaffee
Anmeldung: Frau Kathrin Feix
Tel: +40 (0)8532 / 309-168
E-Mail: k.feix@columbia-hotels.de
Dresscode: Smart Casual

Über das COLUMBIA Hotel Bad Griesbach

Das First-Class-Hotel liegt mitten in der Golf- und Thermenlandschaft im niederbayerischen Rottal. Freundlichkeit und Herzlichkeit prägen die Atmosphäre des Vier-Sterne-Superior-Domizils im sanften Hügelland der Bayerischen Toskana. Die 65 Zimmer und Suiten sind in unterschiedlichen Designs wie Castello, Landhaus, Colonial oder Toscana eingerichtet. Einen hervorragenden Ruf genießt das hoteleigene Gourmetrestaurant „Il Giardino“ mit Chefkoch Denis Feix und unter der Leitung von Sommelière Kathrin Feix. Das in einer separaten Luxusvilla im Garten der großzügigen Hotelanlage untergebrachte Restaurant zählt mit erstklassigen Bewertungen aller gängigen Restaurantführer zu den besten Restaurants in Bayern. Im Guide Michelin 2014 ist das Restaurant erneut mit zwei Sternen für Feix’ kreative Kochkunst und seine Philosophie der „Modernen Naturküche“ ausgezeichnet. Der Gault&Millau 2014 vergibt hervorragende 18 Punkte und befördert ihn damit an die deutsche Küchenspitze. Mit einem ausgezeichneten Spa-Konzept bietet das Haus die idealen Voraussetzungen für einen ganzheitlichen Wellness-Urlaub. Mit dem im Sommer 2014 neugeschaffenem 220 qm großen Tagungsraum „Das Atrium“ und der grundlegend modernisierten Hotelbar „Seven C´s Club“ investiert das Domizil auch weiterhin in die Zukunft und setzt seinen Qualitätsweg weiter fort.

Über die COLUMBIA Hotels & Resorts

Das Portfolio der COLUMBIA Hotels & Resorts umfasst neben dem genannten Hotel weitere Vier- und Fünf-Sterne-Domizile in Deutschland und auf der Mittelmeerinsel Zypern. Weitere Informationen unter www.columbia-hotels.de

Firmenkontakt
COLUMBIA Hotel Bad Griesbach
Herr Christian Dachs-Stoffel
Passauer Straße 39a
94086 Bad Griesbach
0203-3062190
griesbach@columbia-hotels.de
http://www.columbia-hotels.com

Pressekontakt
Puetter GmbH
Herr Michael Pütter
Schanzenstraße 23
51063 Köln
0221-820054-11
michael.puetter@puetter-online.de
http://www.puetter-online.de

Allgemein

Kochwettbewerb „Ran an den Herd – Sachsens erster Hobby-Sternekoch“: Interview mit André Tienelt

Kochwettbewerb "Ran an den Herd - Sachsens erster Hobby-Sternekoch": Interview mit André Tienelt

André Tienelt, Küchenchef des Michelin-Stern-dekorierten Restaurants Sendig in Bad Schandau, ist der kulinarische Schirmherr des Kochwettbewerbs „Ran an den Herd“. Noch bis 13. Dezember 2013 können Rezepte eingereicht werden.

Herr Tienelt, was hat Sie bewegt, bei dem Wettbewerb „mitzurühren“?
Da ich selber eine sehr regionale Küchenphilosophie pflege, ist es für mich sehr spannend, an einem solchen Projekt mitzuwirken, wo nicht nur die Hobbyköche, sondern auch die regionalen Erzeuger im Vordergrund stehen.

Wer kann alles Mitmachen? Was für Rezepte dürfen eingereicht werden?
Es darf sich jeder Hobbykoch eingeladen fühlen mitzumachen. Die einzige Bedingung ist: Es müssen regionale Zutaten in einem Hauptgericht verarbeitet werden. Ob Fisch, Fleisch oder vegetarisch, wir freuen uns auf jedes Rezept!

Haben Sie einen Tipp für Sachsens Hobbyköche?
Machen Sie es sich nicht zu kompliziert! Der einfachere Weg ist manchmal der bessere. Geben Sie Ihrem Rezept am besten eine eigene und persönliche Note.

Auch der Hauptpreis ist eine gelungene Komposition – auf was darf sich der Gewinner freuen?
Der Gewinner darf sich nicht nur über einen ganzen Tag in meiner Sterneküche mit persönlichem Kochkurs freuen, sondern er darf auch am Abend mit seiner Begleitung ein 5-Gang-Menü inkl. Getränke genießen. Eine anschließende Übernachtung in der Elbresidenz legen wir auch noch oben drauf.Das sollte doch wohl für jeden Hobbykoch ein Ansporn sein!

Hintergrund
Noch bis zum 13. Dezember 2013 können Hobbyköche aus ganz Sachsen ihre Rezeptideen für den Kochwettbewerb auf der Aktionswebseite www.ran-an-den-herd.de einreichen. Das Finale findet auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin am 19. Januar 2014 statt. Sechs Finalisten werden am 18. Januar mit Begleitung zu einem Wochenende in Berlin eingeladen und erhalten neben der Hotelübernachtung auch Karten für die Grüne Woche und ein gemütliches Begrüßungsessen am Sachsenstand, bevor am Sonntag das große Kochfinale stattfindet. Im Wettbewerb stehen Hobbykoch-Rezepte für einen Hauptgang, der möglichst viele regionale Zutaten vereint.

Markenkommunikation, Marketingberatung, Klassische Werbung, PR und Event-Marketing. Heimrich & Hannot berät und betreut Kunden in allen Bereichen moderner Unternehmenskommunikation, klassischer Werbung, PR und Events. Die Personalstruktur vor Ort sowie die enge Vernetzung mit den anderen Agenturstandorten gewährleistet gleichermaßen eine hochwertige wie zügige Umsetzung von Projekten und Maßnahmen, bei denen unsere Kunden von umfangreichen und standortübergreifenden Erfahrungen profitieren. Als Ansprechpartner und Berater auf Agenturseite stehen Spezialisten mit ausgezeichneten Branchenkenntnissen zur Verfügung. Das Resultat sind fundierte Kommunikationsstrategien. Dabei ist Full-Service das Gebot der Stunde.

Kontakt:
Heimrich & Hannot GmbH
Anne Lukas
Bayrische Straße 18
01069 Dresden
0351 81609-30
a.lukas@heimrich-hannot.de
http://www.heimrich-hannot.de