Tag Archives: Sven Thieme

Allgemein

Geld vor Inflation schützen? Sven Thieme informiert

Inflation kann Geldvermögen auffressen. Was Anleger dagegen tun können, erklärt Sven Thieme

Geld vor Inflation schützen? Sven Thieme informiert

Sven Thieme erklärt Sparern, was sie bei bei Inflation tun können. (Bildquelle: © Eisenhans – Fotolia)

COSWIG. Das Statistische Bundesamt hat nach ersten Schätzungen für das Jahr 2017 eine durchschnittliche Inflationsrate von 1,8 Prozent errechnet. Was das für Sparer und Anleger bedeutet, erklärt Finanzfachmann Sven Thieme, Geschäftsführer von Competent Investment Management (Dresdner Straße 92 in Coswig). „Wer sein Erspartes bei Inflation auf einem Festgeldkonto parkt, das weniger Zinsen bringt als die Inflationsrate beträgt, verliert de facto Geld. Inflation kann also Geldvermögen regelrecht auffressen“, beschreibt Thieme. Inflationssichere Anlagen ruhen seiner Einschätzung nach auf mehreren Säulen.

Sparen bei Inflation – was Anleger tun können, erklärt Sven Thieme

Wer nicht möchte, dass sein Erspartes und sauer verdientes Geld durch Inflation gefährdet wird, sollte sein Vermögen in inflationssichere Anlageformen umschichten. Dazu gehören nach Erfahrung von Sven Thieme und seinem Team vor allem Anlagen in Aktien und Sachwerte wie Immobilien und Gold. „Der konservative Aktienmarkt mit Aktien großer, etablierter Unternehmen, ist auf lange Sicht eine rationale Form der Geldanlage, weil im Durchschnitt zwischen fünf und acht Prozent Rendite erreicht werden können. Das sind Erträge, die deutlich über dem Zinsniveau und der Inflationsrate liegen. Auch Anlagen wie Versicherungen, Tagesgeldkonten, Bundesschatzbriefe, Anleihen und Festgeldkonten schneiden im Vergleich zu einem breit gestreuten Aktiendepot deutlich schlechter ab“, schildert der Finanzfachmann. Wer in Aktien, Immobilien und Gold investiert, kann sich sicher sein, dass sein Erspartes gut vor Inflation geschützt angelegt ist.

Was tun, wenn die Zinsen niedrig sind und die Inflation am Ersparten knabbert?

Wie das Vermögen zu welchen Teilen in inflationssichere Anlageformen umgeschichtet werden kann, ist nach Einschätzung von Sven Thieme immer eine im ganz individuellen Einzelfall zu klärende Frage. „Wir informieren unsere Kunden umfassend über die Chancen, die mit einer Umschichtung ihres Vermögens auf inflationssichere Anlagen verbunden sein können. Das Wissen über Alternativen zu klassischen, von der Inflation besonders bedrohten Sparanlagen, ist die Grundlage dafür, die richtige Entscheidung treffen zu können“, schildert Sven Thieme.

Die Unternehmung Competent Investment Management GmbH liegt in Coswig. Sven Thieme, Geschäftsführer und Finanzexperte, informiert über Geldanlage und Inflation und deren Bedeutung auf die Vermögen.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
presse@inflation-info.de
http://www.inflation-info.de/

Allgemein

Sven Thieme: Rente und Steuern – nicht nur im Alter ein Thema

Rentner von Morgen müssen Steuern auf ihre Rente einplanen. Was gilt es, zu beachten?

Sven Thieme: Rente und Steuern - nicht nur im Alter ein Thema

Pauschale Antworten sind in dem Thema nicht zielführend, so Sven Thieme. (Bildquelle: © v.poth – Fotolia)

COSWIG. Mit dem Jahreswechsel steigt die Rentenbesteuerung. Auf diese „Bad News“ für alle Neurentner im Jahr 2018 weist Finanzexperte und Geschäftsführer von Competent Investment Management, Sven Thieme hin. Was bedeutet das konkret: Im Jahr 2018 steigt der steuerpflichtige Rentenanteil an. Dieser lag bisher bei 74 Prozent, nach dem 1. Januar 2018 bei 76 Prozent. Für Neurentner bedeutet dies: Sie müssen auf 76 Prozent ihrer Rente Steuern zahlen. Im Umkehrschluss heißt das: Nur noch 24 Prozent der Rente bleiben steuerfrei. „Der mit jedem Jahr schrumpfende steuerfreie Rentenanteil sollte nicht nur die Rentner von heute, sondern auch die von morgen interessieren. Denn die Besteuerung der Renten muss in die private Altersvorsorge mit einberechnet werden“, hebt Sven Thieme hervor. Die Steuern auf die Rente vergrößern somit die sogenannte Rentenlücke, also die Diskrepanz zwischen dem zuletzt erhaltenen Nettolohn und der Höhe der gezahlten Rente.

Sven Thieme: Wer heute fürs Alter vorsorgt, sollte auch an die Steuern von morgen denken

Wer heute seine Altersvorsorge plant, sollte unbedingt bedenken, dass in Zukunft die Rente mit wachsendem Anteil besteuert wird. „Rentner von morgen sind noch stärker von der Rentenbesteuerung betroffen, als die Rentner von heute. Wer also heute darüber nachdenkt, fürs Alter vorzusorgen, sollte nach intelligenten Anlageformen suchen und seine Steuerlast damit senken“, lautet der Vorschlag von Sven Thieme. Bei dieser Frage ist Sachverstand und umfassende Information unerlässlich, betont der Finanzexperte. Ein zentrales Datum dabei: Ab Renteneintritt im Jahr 2040 wird die Rente zu 100 Prozent besteuert. Wer vorsorgt muss wissen, dass er seine Beiträge für die Altersvorsorge heute besser von der Steuer absetzen kann. Dadurch vermeidet der Gesetzgeber eine doppelte Besteuerung.

Keine pauschalen Antworten auf die Frage nach Steuern und Renten

Wichtig ist nach Einschätzung von Sven Thieme, dass die tatsächliche Höhe der fälligen Steuern auf die Rente immer im Einzelfall errechnet werden muss. Hier ist zwingend kompetente Beratung erforderlich. „Wir vermitteln unseren Kunden dazu den Sachverstand von spezialisierten Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern bzw. dem Lohnsteuerhilfeverein“, betont Sven Thieme.

Sven Thieme weiß aus jahrelanger Erfahrung von den Sorgen von Pensionären und Rentnern. Der Geschäftsführer von Competent Investment in Coswig stellt Steuer Expertisen und Informationsangebote zur Verfügung.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.finanz-steuern24.de

Allgemein

Sven Thieme: Wie Geld inflationssicher angelegt wird

Es gibt gute Lösungen, wenn man sein Geld vor Inflation bewahren will. Sven Thieme erklärt, wie das funktioniert

Sven Thieme: Wie Geld inflationssicher angelegt wird

Geld in Gold oder in Immobilien anlegen, so Sven Thieme. (Bildquelle: © vege – Fotolia)

COSWIG. Es sind auch die Energiekosten in Deutschland, die als Preistreiber die Inflationsrate anheizen. Was bedeutet das für Verbraucher und Sparer? Finanzexperte und Geschäftsführer von Competent Investment Management Sven Thieme erklärt: „Für Sparer und Anleger ist die Inflation eine schleichende Gefahr. Für die Verbraucher verteuern sich vor allem Lebensmittel, Energiekosten und die Ausgaben an der Zapfsäule.“ Zum Jahresende 2017 befand sich die Inflation in Deutschland nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes auf dem höchsten Stand seit fünf Jahren. Danach legten die Preise im Jahresdurchschnitt 1,8 Prozent zu. „Vor allem für Sparer ist die Inflation ärgerlich, ja sogar bitter“, bewertet Thieme. Unter dem Strich verlieren sie Geld, weil die Zinsen weiter niedrig bleiben und ein Ende der Nullzins-Politik der Europäischen Zentralbank derzeit nicht absehbar ist. Tagesgeld, Sparbuch etc. bringen kaum noch Erträge.

Warum bleiben die Zinsen so niedrig?

Hintergrund ist dabei die Absicht der europäischen Zentralbänker, die Inflationsrate europaweit knapp unter zwei Prozent festzulegen. Dazu pumpt sie viel billiges Geld in die Märkte. Doch seit Jahren bleibt das Ziel der Preisstabilität unerreicht. „Mit wirkungsvollen Zinserhöhungen ist in Europa in nächster Zeit wohl nicht zu rechnen“, bewertet Thieme. Er informiert seine Kunden zu Anlageformen, die vom niedrigen Zinsniveau unabhängig sind und trotz Inflation stabile Erträge erwirtschaften. „Festgeld und Sparbuch sind in Inflationszeiten alles andere als eine geeignete Anlageform“, betont Thieme. Dagegen sei zum Beispiel Gold die stabilste Währung. Gold kann im Gegensatz zu Aktien oder Geld nicht vervielfacht werden, weil die weltweite Goldmenge stabil ist. „Wer in Goldbarren investiert und diese sicher lagert, sichert sein Vermögen vor Börsen-Crashs und Inflation“, erklärt Thieme.

Sven Thieme: „Wer nicht auf Gold bauen will, kann in Immobilien investieren“

Welche Alternativen haben Sparer und Anleger noch, um ihr Erspartes wirkungsvoll und nachhaltig vor Inflation zu schützen? „Wer nicht auf Gold bauen will, kann in Immobilien investieren“, stellt Sven Thieme heraus. Vor allem, wenn genügend Eigenkapital vorhanden ist, kann die Immobilie Geld vor Inflation schützen, insbesondere, wenn sie selbst genutzt wird.

Die Unternehmung Competent Investment Management GmbH liegt in Coswig. Sven Thieme, Geschäftsführer und Finanzexperte, informiert über Geldanlage und Inflation und deren Bedeutung auf die Vermögen.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.inflation-info.de/

Allgemein

Sven Thieme: Aktien und Altersvorsorge

Die Rentenlücke über eine Altersvorsorge mit Aktien schließen

Sven Thieme: Aktien und Altersvorsorge

Laut Sven Thieme liegt das Problem im System. (Bildquelle: © vege – Fotolia)

COSWIG. Für den Finanzfachmann Sven Thieme liegt der Fehler im System: Immer weniger erwerbsfähige Menschen zahlen in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Gleichzeitig werden aufgrund des demographischen Wandels immer mehr Menschen von der gesetzlichen Rente leben müssen. Was sind die Folgen? Schon heute ist ein großer der Teil der an Ruheständler ausgezahlten Rente steuerfinanziert. Die Beiträge steigen immer weiter, obwohl gleichzeitig das Versorgungsniveau im Alter sinkt. „Das ist ein echte Finanzierungsproblem“, bilanziert Sven Thieme, der mit seinem Team von Competent Investment Management zur „Altersvorsorge“ umfassend informiert.

Mehr Aktien in der Altersvorsorge – für Sven Thieme eine tragfähige Lösung

Der Blick in andere Länder zeigt: Deutschland hinkt beim Thema Aktien und Altersvorsorge hinterher. Eine Studie des Deutschen Aktieninstituts kommt zum Ergebnis, dass Aktien im Vergleich zu Ländern wie Großbritannien, Schweden, USA und Niederlande in Deutschland bei der Altersvorsorge eine zu Unrecht völlig untergeordnete Rolle spielen. „Langfristige Betrachtungen im Zeitraum von 30 Jahren zeigen, dass die Renditen von Aktien zwischen sieben und zehn Prozent pro Jahr betragen“, hebt Sven Thieme hervor. Im Vergleich zu festverzinslichen Wertpapieren oder Staatsanleihen lassen sich seiner Einschätzung nach mit Aktiensparplänen deutlich höhere Erträge erzielen. „Leider profitieren deutsche Sparer bisher wenig davon“, stellt der Finanzexperte heraus, der in der Dresdner Straße in Coswig seine Kunden über die Chancen einer aktienorientierten Altersvorsorge informiert.

Das Rentenniveau wird weiter sinken

Derzeit liegt das Rentenniveau – vor Steuern – bei etwa 50 Prozent des letzten Nettoeinkommens. Verschiedene Berechnungen gehen davon aus, dass beim Verharren im derzeitigen System das Niveau der gesetzlichen Rente auf 40 Prozent sinken wird. „Das kommt einer Rentenkürzung gleich. Mit einer regelmäßigen Aktienanlage können die Rentner von morgen dazu beitragen, dass ihre Rentenlücke geringer ausfällt und ihr Lebensstandard im Alter gesichert bleibt“, ist Thieme überzeugt.

Der Partner für die private Altersvorsorge: Competent Investment Management GmbH. Sven Thieme hat sein Unternehmen in Coswig und steht mit seinem Team zur Verfügung. Seine Mandanten kommen aus dem Raum Radebeul, Dresden, Coswig und weit darüber hinaus.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.competent-vorsorgen.de/

Allgemein

Tipps zu Steuern und Rente von Sven Thieme

Im Zweifel einen Steuerberater aufsuchen, rät Sven Thieme von Competent Investment Management

Tipps zu Steuern und Rente von Sven Thieme

Unsicherheiten immer durch Fachwissen auffangen, so Sven Thieme. (Bildquelle: © Monika Wisniewska – Fotolia.com)

COSWIG. Muss ich auf meine Rente Steuern zahlen? Gerade im Kontext von Rentenerhöhungen wie zuletzt Anfang Juli 2017 stellen sich Rentner diese Frage. Das bestätigt auch Sven Thieme, Geschäftsführer der Competent Investment Management GmbH mit Sitz in der Dresdner Straße in Coswig. Das Unternehmen legt seine Schwerpunkte auf die Themen Steuern und Rente, Altersvorsorge und Inflation und verweist seine Mandanten an Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder den Lohnsteuerhilfeverein, wenn unklar ist, ob auf die monatliche Rente und gegebenenfalls weitere Einnahmen Renten fällig werden. „Unter welchen Voraussetzungen auf die Rente Steuern fällig werden, ist eine Frage, die nur ein Steuerexperte gesichert beantworten kann“, stellt Sven Thieme heraus.

Sven Thieme: Unsicherheit beim Thema Steuern und Rente durch Fachwissen auffangen

Beim Thema Steuern und Rente gibt es viele Details zu beachten. Wer unsicher ist, ob er auf seine Rente und weitere Einkünfte Steuern zahlen muss, sollte sich also steuerlich beraten lassen. Denn von ihrem Einkommen können Rentner wie Arbeitnehmer bestimmte Ausgaben wie Werbungskosten oder die Beiträge zur Pflege- und Krankenversicherung abziehen. Steuerpflicht auf Renten entsteht dann, wenn die Einkünfte das steuerpflichtige Existenzminimum von derzeit 8.820 Euro übersteigt. Einbezogen werden dabei auch Einkünfte aus einer privaten Altersvorsorge. Gleichzeitig sind bestimmte Renten steuerfrei, zum Beispiel aus einer Unfallversicherung oder der Bezug einer Schmerzensgeldrente.

Auf die Renten von morgen werden immer mehr Steuern fällig, stellt Sven Thieme heraus

Sven Thieme weist darauf hin: „Auch für zukünftige Rentner ist das Thema Steuern auf die Rente schon heute relevant. Denn Rentner müssen in Zukunft damit rechnen, dass Steuern auf ihre Altersbezüge fällig werden.“ Heute ist nur ein Teil der Rente steuerpflichtig. Der Steueranteil steigt allerdings jährlich an, bis hin zu einer vollen Besteuerung der Renten bei Renteneintritt ab 2040. „Rentner von morgen sollten das unbedingt mit bedenken, wenn sie ihre Altersvorsorge planen. Die jährliche Renteninformation über den Stand der gesetzlichen Rente sollte auch vor diesem Hintergrund kritisch betrachtet werden“, betont Sven Thieme.

Sven Thieme weiß aus jahrelanger Erfahrung von den Sorgen von Pensionären und Rentnern. Der Geschäftsführer von Competent Investment in Coswig stellt Steuer Expertisen und Informationsangebote zur Verfügung.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.finanz-steuern24.de

Allgemein

Dresdner Straße 92 Coswig – für Steuern und Rente gute Adresse

Compentent Investment Management verweist an Experten zu den Themen Steuern und Rente

Dresdner Straße 92 Coswig - für Steuern und Rente gute Adresse

Eine steuererliche Beratung ist immer sinnvoll. (Bildquelle: © eyetronic – Fotolia.com)

COSWIG. Mehr Rente – wieder einmal gab es im Juli 2017 gute Nachrichten für die Rentner in Deutschland. Doch nicht jeder Rentner freut sich uneingeschränkt, denn gleichzeitig steigt bei vielen Ruheständlern die Unsicherheit darüber, ob sie mit steigenden Renten steuerpflichtig werden. „Rente und Steuern, das ist für viele Menschen, die zu uns in die Dresdner Straße 92 kommen, ein komplexes Thema. Wir informieren unsere Mandanten umfassend zu den Themen Steuern und Rente und verweisen an die richtigen Ansprechpartner für eine ausführliche Beratung. Das können Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder auch der Lohnsteuerhilfeverein sein“, stellt Sven Thieme, Geschäftsführer von Competent Investment Management (CIM), heraus. CIM ist ein auf die Themen Altersvorsorge, Inflation sowie Steuern und Rente spezialisiertes Unternehmen in der Dresdner Straße 92 in Coswig, das Mandanten aus Coswig, Dresden, Radebeul und über die Grenzen von Sachsen hinaus betreut.

Rente und Steuern – an wen sie sich wenden können, erfahren Rentner in der Dresdner Straße 92

Die gute Nachricht für derzeitige Rentner ist: Die große Mehrzahl muss nach wie vor keine Steuern zahlen. Allerdings, schränkt Sven Thieme ein, steige jährlich die Zahl der Rentner, auf deren Alterseinkünfte Steuern fällig werden. Denn jeder Rentner, der neu in den Bezug der Altersversorgung eintritt, muss mit einem geringeren Steuerfreibetrag zurechtkommen. Die Konsequenz daraus ist: Sie müssen im Vergleich zu älteren Rentnern bereits bei geringeren Renten Steuern zahlen. Die Experten von der Competent Investment Management raten ihren Mandanten im Zweifelsfalle einen Steuerberater bzw. den Lohnsteuerhilfeverein aufzusuchen. Der Lohnsteuerhilfeverein weist zum Beispiel darauf hin, dass auch die Rentenanpassungen in voller Höhe steuerpflichtig sind, gleichzeitig jedoch das steuerfreie Existenzminimum im Jahr 2017 um 168 Euro ansteigt, auf dann 8.820 Euro. Von der steuerpflichtigen Rente können zudem Beiträge zu Kranken- und Pflegeversicherung abgezogen werden. Im Schnitt sind das laut Lohnsteuerhilfeverein elf Prozent.

Bei mehr als 190 Euro Rentenerhöhung besser steuerlich beraten lassen

Der Lohnsteuerhilfeverein gibt Rentnern, die unsicher über ihre Steuerpflicht sind, einen einfachen Hinweis: Wer durch die Rentenerhöhung im Vergleich zum Vorjahr 190 Euro mehr Rente hat, sollte einen Steuerfachmann aufsuchen. Dieser Empfehlung schließt sich auch Sven Thieme von Competent Investment Management an.

Sven Thieme weiß aus jahrelanger Erfahrung von den Sorgen von Pensionären und Rentnern. Der Geschäftsführer von Competent Investment in Coswig stellt Steuer Expertisen und Informationsangebote zur Verfügung.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.finanz-steuern24.de

Allgemein

Competent Investment Management: Anlagenschutz bei Inflation

Ist Gold das bessere Geld? Competent Investment informiert zu alternativen Anlagen bei Inflation

Competent Investment Management: Anlagenschutz bei Inflation

Eine Investition in eine Sachanlage lohnt sich. (Bildquelle: © Monkey Business – Fotolia.com)

COSWIG. Die Inflation ist ein ständiger Begleiter unseres Alltags, auch wenn man sie kaum wahrnimmt. Die Finanzexperten von Competent Investment Management wissen: Inflation weckt Ängste. Viele Sparer starren beim Thema „Inflation“ wie das Kaninchen auf die Schlange – vor allem viele ältere Anleger, die die Folgen einer rasanten Geldentwertung noch aus den lebhaften Erzählungen ihrer Eltern oder Großeltern kennen. In der Finanzkrise der 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts mussten die Deutschen mit ansehen, wie ihr Erspartes über Nacht entwertet wurde. Es ist auch heute noch alles andere als eine angenehme Vorstellung, dass Geld schleichend und unbemerkt an Wert verliert.

Welche Anlageformen sind bei Inflation sicher? Tipps von Competent Investment Management

Was können Anleger dagegen tun, wenn die Notenbanker zum Schutz hochverschuldeter Staaten die Geldwertstabilität als höchstes Ziel aufgeben, um die Refinanzierungskosten der verschuldeten Staaten zu senken? Sven Thieme, Geschäftsführer von Competent Investment Management, sieht Sachwerte wie Immobilien und Edelmetalle nach wie vor als gute Alternative bei Inflation. Bei der Investition in Immobilien sind jedoch einige wichtige Punkte zu beachten, stellt Sven Thieme heraus. Denn eine Immobilie als Schutz vor Inflation funktioniert, da Käufer höhere Kosten an die Mieter weitergeben können. Dabei sind umlagefähige von nichtumlagefähigen Kosten zu unterscheiden. Die umlagefähigen werden im Rahmen der Betriebskostenabrechnung an den Mieter weitergegeben. Auch nicht-umlagerfähige Betriebskosten können unter bestimmten Voraussetzungen über eine Mietpreiserhöhung weitergeben werden. Es ist Aufgabe einer professionellen Hausverwaltung, dies fortwährend zu überprüfen, um zu vermeiden, dass sich bei steigenden Preisen und Aufwendungen für Unterhaltungsleistungen Verluste ergeben. Sven Thieme betont: „Wichtig ist also, die Mietentwicklung und die Nachfrage nach Wohnraum im Umfeld der Immobilie bei der Investitionsentscheidung mit einzubeziehen.“

Wirklich alles Gold was glänzt? Klares „Ja“ von Competent Investment Management

Ist auch bei Inflation alles Gold was glänzt? Sven Thieme von Competent Investment Management ist überzeugt: „Gold sollte in jedem ausgewogenen Depot eine Rolle spielen. Es wirkt wie eine Versicherung wenn Krisen den Geldmarkt erschüttern oder die Notenbanken viel Geld in den Markt pumpen.“ Wichtig dabei ist der Fokus auf die Langfristigkeit. Die Entwicklungen in der Vergangenheit machen deutlich: Eine Investition in Gold zahlt sich im Zeitverlauf aus.

Die Unternehmung Competent Investment Management GmbH liegt in Coswig. Sven Thieme, Geschäftsführer und Finanzexperte, informiert über Geldanlage und Inflation und deren Bedeutung auf die Vermögen.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.inflation-info.de/

Allgemein

Sven Thieme: Altersvorsorge nachhaltig gestalten

Wer privat für sein Alter vorsorgt, kann mit intelligenten Anlagen mehr Rendite erzielen, weiss Sven Thieme

Sven Thieme: Altersvorsorge nachhaltig gestalten

Sven Thieme: Die private Altersvorsorge nachhaltig gestalten. (Bildquelle: © doris oberfrank-list – Fotolia)

COSWIG. Es gibt immer ein Spannungsfeld zwischen Risiken und Rendite – zumindest was die private Altersvorsorge angeht. Um dieses Spannungsverhältnis auszugleichen, haben Lebensversicherer und Pensionskassen, die von der Finanzaufsicht überwacht werden, Kapital zu annähernd 90 Prozent in Anleihen angelegt, wie Reinhard Pause, Geschäftsführer und Chefanlagestratege von HQ Trust in der FAZ analysiert. „Damit waren institutionelle Anleger in den zurückliegenden Jahrzehnten stets in der Lage, verlässliche Zinsen zahlen zu können. Doch in Zeiten von Niedrigzinsen und einer anhaltenden Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank schmilzt das angelegte Kapital dahin, vor allem dann, wenn man die Inflation berücksichtigt. Aufgabe von Vermögensberatern in diesem herausfordernden Umfeld ist es, private Altersvorsorge nachhaltig zu gestalten“, stellt Sven Thieme, Geschäftsführer der Competent Investment Management GmbH heraus.

Welche Alternativen gibt es für die Altersvorsorge bei Niedrigzinsen? Sven Thieme informiert

Wer ausschließlich auf die gesetzliche Altersrente vertraut, wird im Alter nicht selten seinen Lebensstandard nicht halten können. „Dabei spielt auch die Inflation eine Rolle, mit der sich langfristig betrachtet, der Staat zulasten der Sparer von seinen Schulden entlastet. Es gibt also ein staatliches Interesse daran, dass Sparer nicht in Aktien vorsorgen dürfen wie in anderen Ländern – Holland und Großbritannien zum Beispiel“, erklärt Finanzfachmann Sven Thieme. Doch für Anleger, die privat in ihre Altersvorsorge investieren wollen, sind langfristige Aktienanlagen eine rationale Art, Geld anzulegen, ist Thieme überzeugt.

Sven Thieme: Mit Aktienanlagen lassen sich langfristig gut Renditen erzielen

Sven Thieme ist überzeugt: Wer in Aktien investiert, kann deutlich höhere Renditen erzielen – kurzfristige Kursschwankungen können dabei vernachlässigt werden. Langfristig geht die Tendenz nach oben: Mit Aktienanlagen lassen sich über längere Zeiträume betrachtet auch bei zwischenzeitlichen Kursschwankungen Renditen von mindestens sechs Prozent erwirtschaften, einschließlich Dividenden. Im Vergleich zu einer klassischen Rentenversicherung lassen sich mit einem globalen Aktienportfolio deutlich höhere Monatsrenten erreichen. Sven Thieme zufolge ist eine Aktienanlage somit eine rationale Form, das Alterseinkommen aufzubessern.

Der Partner für die private Altersvorsorge: Competent Investment Management GmbH. Sven Thieme hat sein Unternehmen in Coswig und steht mit seinem Team zur Verfügung. Seine Mandanten kommen aus dem Raum Radebeul, Dresden, Coswig und weit darüber hinaus.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.competent-vorsorgen.de/

Allgemein

Inflation – Gefahr für Vermögen? Sven Thieme informiert

Anleger sollten die Inflation im Blick haben, empfehlen die Experten von Competent Investment Management

Inflation - Gefahr für Vermögen? Sven Thieme informiert

In Sachwerte investierten, hierzu informiert Sven Thieme. (Bildquelle: © Robert Kneschke – Fotolia.com)

COSWIG. Inflation ist dann unproblematisch, solange sie sich im Alltag nicht bemerkbar macht. Eine vergleichsweise niedrige Inflationsrate wird zunächst niemand als großes Problem empfinden. Liegen jedoch die Zinsen auf dem gleichen Niveau wie die Inflationsrate oder sogar – wie aktuell – noch darunter, machen die üblichen Geldanlageformen wie zum Beispiel das klassische Sparbuch oder die feste Anlage keinen Sinn. Denn dann wird der Zinsgewinn von der Inflationsrate aufgefressen, faktisch verliert das Geld dann an Wert, statt dass es sich durch Sparen vermehrt. Doch wie können Anleger bei Inflation und niedrigen Zinsen dennoch ihr Geld so anlegen, dass am Ende eine ordentliche Rendite dabei herausspringt und Inflation nicht den Wert von Erspartem auf dem Sparbuch, von Lebensversicherungen und Renten auffrisst.

Bei Inflation in Sachwerte investieren – Competent Investment Management informiert

Wenngleich Inflation vielleicht denjenigen zugutekommt, die viele Schulden haben, ist sie für Menschen, die ein Vermögen langfristig gewinnbringend anlegen wollen, ein echtes Problem. Die Inflation wirkt sich auf die Anlageperspektive aus: Je länger die Laufzeit, umso weniger lässt sich einschätzen, wie sich die zukünftige Inflation auswirken wird. Sven Thieme kennt Alternativen für die passende und nachhaltige Geldanlage, der die Inflation nichts anhaben kann. Er plädiert für inflationssichere Anlageformen wie zum Beispiel Edelmetalle oder Immobilien. „Wichtig ist dabei, sich umfassend zu informieren. Mit Blick auf Immobilien zum Beispiel heißt das: Wie entwickelt sich das Mietpreisniveau? Competent Investment Management analysiert diese Daten regelmäßig und verhilft Mandanten zu differenziertem Wissen. Auf dieser Basis können Sie eine inflationssichere Anlageform auswählen“, beschreibt Thieme das Dienstleistungsangebot seines Unternehmens in der Dresdner Straße 92 in Coswig.

Competent Investment Management: Bei Inflation vom Goldpreis profitieren

Wie können Anleger auch in Zeiten von Inflation und niedrigen Zinsen Geld anlegen? Neben Immobilien ist für Sven Thieme und sein Expertenteam von Competent Investment Management eine Anlage in Edelmetallen wie Gold eine gute Alternative. „Der Goldpreis hat sich in den zurückliegenden Jahrzehnten trotz Finanz- und Wirtschaftskrise beständig nach oben entwickelt. Wer sich für eine Anlage in Gold entscheidet, setzt auf eine inflationsunabhängige Investition“, ist Sven Thieme überzeugt.

Die Unternehmung Competent Investment Management GmbH liegt in Coswig. Sven Thieme, Geschäftsführer und Finanzexperte, informiert über Geldanlage und Inflation und deren Bedeutung auf die Vermögen.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.inflation-info.de/

Allgemein

Steuern und Rente – Sven Thieme informiert

Competent Investment Management: Ob die Rente besteuert wird, hängt von vielen Faktoren ab

Steuern und Rente - Sven Thieme informiert

Umfassende Informationen sind zum Thema Steuern wichtig, so Sven Thieme. (Bildquelle: © Visions-AD – Fotolia.com)

COSWIG. Wieviel Steuern muss ich auf meine Rente bezahlen? Diese Frage lässt sich nicht einfach und nicht pauschal beantworten. Für Sven Thieme, Geschäftsführer der Competent Investment Management GmbH ist klar: „Eine seriöse und realistische Einschätzung darüber, ob auf Renten und andere Einkünfte im Alter Steuern gezahlt werden müssen, kann nur ein Experte wie ein Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder ein Vertreter des Lohnsteuerhilfevereins abgeben. Wir empfehlen unseren Mandanten qualifizierten Sachverstand aus einem kompetent besetzten Netzwerk von Fachleuten auf diesem Gebiet und helfen mit umfassenden Informationen weiter.“

Grundsätzliches zum Thema „Steuern und Rente“ von Competent Investment Management

Die Rente wird nicht zu 100 Prozent besteuert. Der sogenannte Rentenfreibetrag sichert den Teil der Rente, der nicht besteuert wird. Welcher Anteil der Rente unter die Steuerpflicht fällt, hängt vom Jahr des Rentenbeginns ab. Die gute Nachricht für derzeitige Rentner: Etwa dreiviertel der Rentnerhaushalte sind aktuell nicht steuerpflichtig. Anders wird das für die Rentner sein, die im Jahr 2040 oder später in Rente gehen. Sie müssen ihre Rente und eventuelle Nebeneinkünfte voll versteuern. Wie hoch ist derzeit der Rentenfreibetrag? Er wird in Anlehnung an die tatsächliche Jahresbruttorente berechnet und zwar anhand der Werte des zweiten Jahres, in dem die volle Rente bezogen wird. „Die Steuerpflicht der eigenen Rente sollte in der Planung der privaten Altersvorsorge unbedingt mitbedacht werden“, rät Finanzexperte Sven Thieme. Wichtig dabei: Der Prozentsatz des steuerpflichtigen Teils der Rente steigt jährlich für die Neurentner um zwei Punkte an. Im Jahr 2020 sind es schon 80 Prozent der Jahresbruttorente. Danach ist ein Anstieg um einen Prozentpunkt jährlich vorgesehen.

Was können Rentner tun, um ihre Rente vor Steuern zu schützen?

Wer im Alter und bei Rentenbezug Steuern sparen möchte, sollte sich umfassend informieren. Sven Thieme und sein Team von Competent Investment Management empfehlen die Kontaktaufnahme mit Steuerexperten, Wirtschaftsprüfern oder dem Lohnsteuerhilfeverein. „Es ist völlig nachvollziehbar, dass niemand auf die hart verdiente Rente gerne Steuern zahlt. Umso wichtiger ist es, sich gut zu informieren. So lassen sich zum Beispiel Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung und andere Vorsorgebeiträge wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung vom steuerpflichtigen Anteil der Jahresbruttorente abziehen“, schildert Thieme.

Sven Thieme weiß aus jahrelanger Erfahrung von den Sorgen von Pensionären und Rentnern. Der Geschäftsführer von Competent Investment in Coswig stellt Steuer Expertisen und Informationsangebote zur Verfügung.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.finanz-steuern24.de