Tag Archives: Tag der Logistik

Allgemein

Licht in die Logistik bringen

Am 19. April ist Tag der Logistik

Licht in die Logistik bringen

Kommissierung mit Licht: Microsyst zum Tag der Logistik. (Bildquelle: microSYST Systemelectronic GmbH)

„Logistik ist nicht alles, aber ohne Logistik ist alles nichts.“
(in Anlehnung an Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph)

Licht in die Welt der Logistik bringt – nicht nur am 19. April, dem Tag der Logistik – der Systemelektronikanbieter Microsyst. Mit lichtbasierten und -gesteuerten Kommissionierlösungen setzt der Branchenexperte seit jeher auf intuitiv bedienbare LED-Pick-Displays, LED-Spots und vieles mehr.

Visualisiertes Kommissionieren
Lichtgesteuerte Kommissionierverfahren zeigen Lagermitarbeitern den richtigen Weg: Egal, ob beim Entnehmen (Pick-by-Light) oder beim Zuführen (Put-to-Light) von Waren. Dabei verbindet das Licht-Prinzip von Microsyst gleich mehrere Vorteile in sich. Spezielle LED-Displays – als 7-Segment oder Punktmatrix – visualisieren beispielsweise die Kommissionierdaten und reduzieren dadurch nachhaltig das Fehleraufkommen. Pfeile auf den Pickdisplays zeigen dabei die richtige Fachebene an, sodass ein Display gleich mehrere Ebenen bedienen kann. Auch verschiedene gleichzeitig laufende Kommissioniervorgänge stellen kein Problem dar, da über zwei Leuchtmelder (rot und 7-farbig) spezifische Hinweise und Zeichen an einzelne Kommissionierer gegeben werden.

Quittieren per Licht
Ein klassischer Quittiertaster ist auch bei Microsyst vorgesehen. Smarter funktioniert das aber mit Licht, wie etwa bei den automatischen Lichttastern. Vorteil: Arbeiter haben die Hände frei, der Kommissioniervorgang wird deutlich effizienter und schneller. Zusätzliche Lichtgitter an den Regalen erkennen automatisch Eingriffe in die Fächer – das macht die Kommissionierung noch sicherer, bis hin zur Null-Fehler-Kommissionierung.

Intelligente Steuerung trifft Leistungsfähigkeit
Prozesse optimieren, intelligent steuern und leistungsfähig kommissionieren. Ansprüche, die Microsyst seit über 15 Jahren mit ihren Kommissioniersystemen nachhaltig verfolgt. Und so Licht in die Logistik bringt – nicht nur am Tag der Logistik.

Kundenindividuell: Offene Schnittstelle und Telegramme
Bei Microsyst ein Gebot an die kundenindividuelle Anfertigung ist die offene Schnittstelle, welche es ermöglicht, Pick-Displays mit unternehmenseigener Software anzusteuern.

Die Microsyst Systemelectronic GmbH mit Sitz im oberpfälzischen Windischeschenbach steht für vielfältige Visualisierungsmöglichkeiten und innovative Kommissioniersysteme. Eigene Entwicklung, Produktion und Vertrieb sichern seit 1985 den Erfolg des Unternehmens.

Pionierdenken und Technikbegeisterung bilden Treibstoff und Garant für zufriedene Kunden. Höchste Qualität von innen wie von außen“ lautet die Zielsetzung hinter jedem einzelnen Microsyst-Produkt. Um die eigenen hohen Qualitätsansprüche systematisch nachvollziehbar und international vergleichbar zu gestalten, wurde das integrierte Qualitäts-Managementsystem im Jahr 2004 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Im 2016/17 neu errichteten Verwaltungs- und Produktionsgebäude in Niedrigenergiebauweise bilden Entwicklung, Produktion und Vertrieb miteinander Microsysts technische Kernkompetenz: Vielfältige Visualisierung und innovative Kommissionierung unter einem Dach!

Firmenkontakt
microSYST Systemelectronic GmbH
Vera Stucke
Am Gewerbepark 11
92670 Windischeschenbach
+49 9681 9196-0
+49 9681 91960-10
info@microsyst.de
http://www.microsyst.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
09231/63645
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Allgemein

Tag der Logistik bei Lyreco

(Mynewsdesk) Unter dem Motto „Logistik macht Schule“ öffnet das Unternehmen seine Pforten

Barsinghausen, 28.04.2017: Am 27. April 2017 fand deutschlandweit der Tag der Logistik statt und auch Lyreco als führender Anbieter von Büro- und Arbeitsplatzlösungen gewährte den Besuchern einen kostenlosen Blick hinter die Kulissen. Sowohl Schüler und Studierende als auch interessiertes Fachpublikum und die allgemeine Öffentlichkeit informierten sich am Aktionstag über spannende Berufe in der Logistikbranche und lernten erfolgreiche Logistikunternehmen der Region kennen.

Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 organisierten die Firmen Böhm Güterverkehrs GmbH, Dachser SE, Edding Vertrieb GmbH, Kaufmann Spedition GmbH, Pralle Logistik GmbH, Schenker Deutschland AG und die Fahrschule und Bildungszentrum Zöllner GmbH & Co. KG zusammen mit der Lyreco Deutschland GmbH eine Tour, bei der die Teilnehmer bei insgesamt sechs Unternehmen Station machten und nähere Informationen zu den Ausbildungsberufen in der Logistik erhielten. Außerdem konnten sie hier tatkräftig mit anpacken und ein Produkt auf seinem Weg vom Hersteller zum Kunden begleiten. Die Gäste wurden vor Ort von den jeweiligen Auszubildenden der Unternehmen betreut und durch das Programm geführt. Bei Lyreco lernten die Schülerinnen und Schüler, aus welchen einzelnen Schritten sich ein Kommissioniervorgang zusammensetzt.

Darüber hinaus organisierte Lyreco in Zusammenarbeit mit der Kaufmann Spedition GmbH und der Pralle Logistik GmbH parallel von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine Informations-veranstaltung für Eltern und andere Interessenten in Lyrecos Räumlichkeiten in Bantorf. Hier konnten die Besucher verschiedene Lieferfahrzeuge kennenlernen und live verfolgen, wie das Kommissionieren, Verpacken und Kontrollieren der Bestellungen im Warehouse erfolgt. Im Anschluss daran gab es noch eine Gesprächsrunde mit ausgewählten Unternehmensvertretern. Auch dieser Veranstaltungsteil wurde von den Auszubildenden der beteiligten Firmen organisiert.

Rojhat Agirman, Auszubildender zur Fachkraft für Lagerlogistik im 2. Lehrjahr, fasst den Tag wie folgt zusammen: „Ich finde es ganz toll, dass die Schüler die Gelegenheit für eine solche Tour bekommen. Ich selbst hätte damals als Schüler sehr gerne auch an so etwas teilgenommen. Es hat jedenfalls Spaß gemacht, den Schülern bei uns in der Logistik die Kommissionierung, Endkontrolle und Verpackung zu zeigen.“

Die Bundesvereinigung Logistik e.V. initiiert den Veranstaltungstag, um ein Verständnis für die Vielfältigkeit der Branche zu vermitteln und die Bedeutung der Logistik in der globalen Wirtschaft aufzuzeigen. Dabei nutzen Unternehmen aus Industrie, Handel und dem Logistikdienstleistungsbereich die Gelegenheit, um sich Nachwuchskräften vorzustellen und ihre Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten zu präsentieren. Mit über 40.000 Besuchern bei mehr als 458 Veranstaltungen, die in großen Städten in Deutschland sowie in 17 weiteren Ländern organisiert wurden, erfuhr der Aktionstag schon im Vorjahr sehr großen Zuspruch.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Lyreco Deutschland GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/meiw79

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/tag-der-logistik-bei-lyreco-85472

Lyreco ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen und führender Anbieter von Büro- und
Arbeitsplatzlösungen im B-to-B-Bereich. Mit über 8.700 Mitarbeitern, davon über 4.000 Vertriebsmitarbeitern, liegt der Fokus des Unternehmens auf Kundenservice, Logistik und Vertriebsexzellenz. Die internationale Präsenz umfasst 26 Länder auf 4 Kontinenten. Lyreco ist nicht nur Marktführer in Europa, sondern auch in Australien und Asien präsent. Die Gruppe erwirtschaftete Umsätze in Höhe von über 2 Mrd. EUR in 2016. Werden die Partner dazu gerechnet, deckt Lyreco aktuell 42 Länder auf 4 Kontinenten ab.

Die Vertriebspartner von Lyreco sind in

–  Amerika: INFORSHOP (Brasilien), MARKEN (Argentinien), W.B. MASON (USA), NOVEXCO (Kanada), Principado (Mexiko)

–  Asien: ASKUL (Japan), COMIX (China), BENIR E-STORE SOLUTIONS (Indien), OFFICEPRO (Taiwan)

–  Europa: OFFICEMAG (Russland), RTC (Rumänien), AKOFFICE (Türkei), OFFICEDAY (Estland, Lettland und Litauen)

–  Ozeanien: OFFICE PRODUCTS DEPOT (Neuseeland)

Weitere Informationen unter www.lyreco.de: http://www.lyreco.de/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/tag-der-logistik-bei-lyreco-85472

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/meiw79

Allgemein

Intralogistik für Industrie 4.0 – so geht“s

IdentPro macht mit am 27. April 2017, dem bundesweiten Tag der Logistik und stellt das 3D Staplerleitsystem identplus® vor.

Intralogistik für Industrie 4.0 - so geht"s

Die Digitalisierung der Intralogistik ist eine Voraussetzung für Industrie 4.0

Logistik findet nicht erst auf der Straße statt. In jedem Unternehmen wird Material transportiert, von der Produktionsversorgung bis zur LKW-Verladung. Oftmals werden für die interne Logistik, auch Intralogistik genannt, Stapler eingesetzt.

Wird der Materialfluss über eine Software, wie z. B. ein Lagerverwaltungsprogramm (LVS) gesteuert, müssen Staplerfahrer jeden Transport durch Scannen von Barcodes an Waren und Lagerplätzen quittieren, damit das LVS weiß, dass ein Transport ausgeführt wurde.

Manuelle Erfassungsvorgänge sind für autonom vernetzte Prozesse im Sinne von Industrie 4.0 ein Hindernis. Aufgrund der auftretenden Fehler beim Scannen kommt es immer wieder zu Abweichungen der digitalen Daten von der realen Lagersituation. Das führt zu „verlorenen“ Paletten, die aufwendig gesucht werden müssen sowie zu Fehl- und Falschlieferungen; eine Situation, die sich selbst steuernde Abläufe lahm legt.

Das 3D Staplerleitsystem identplus® mit Laserlokalisierung automatisiert Rückmeldungen an das LVS oder an andere steuernde Software. Paletten, Gitterboxen, IBC, Papierrollen u. ä. werden alleine anhand ihrer x,y,z-Koordinaten im Lager gefunden und identifiziert, ohne scannen durch die Staplerfahrer. Zudem werden Transportaufträge optimal verteilt und deren korrekte Ausführung automatisch überwacht.

Logistikverantwortliche, die erfahren wollen, wie ihre Staplerflotte fit für Industrie 4.0 wird können noch einen der wenigen freien Plätze buchen.

IdentPro – Material Tracking Innovations: Seit 2007 entwickelt und liefert die IdentPro GmbH schlüsselfertige Lösungen für das automatisierte Identifizieren und Lokalisieren von Objekten in der Intralogistik. IdentPro begleitet seine Kunden von der Beratung über die Umsetzung mit datentechnischer Anbindung an kundenseitige IT-Systeme bis hin zur Inbetriebnahme und Wartung. Track&Trace-Lösungen von IdentPro ermöglichen die Digitalisierung und Automatisierung ganz im Sinne von Industrie 4.0. Unternehmen verschiedenster Branchen profitieren bereits von umfassender Prozesstransparenz, nachhaltiger Kostenoptimierung und zukunftssicherer Ausstattung. Neben etablierten Technologien wie RFID setzt das Unternehmen dazu vor allem auf identplus®, das weltweit erste laserbasierte Ortungssystem für Gabelstapler und Ladungen. IdentPro ist ein Unternehmen der familiengeführten Dr. Wack Holding GmbH & Co. KG.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Allgemein

Tag der Logistik 2014: Einblick in einen Kurierdienst

Der Express-Kurier Schabauer aus Recklinghausen lädt zum Aktionstag Interessenten ein, einen Tag lang die Arbeit und Möglichkeiten eines Kuriers kennenzulernen.

Tag der Logistik 2014: Einblick in einen Kurierdienst

Kurierdienst Schabauer macht beim Tag der Logistik 2014 mit

Ist KEP ein Kurierdienst? Was sind die Unterschiede zwischen Express- und Kuriertransporten? Und wie kommt die Ware mit einem Kurier so schnell an das gewünschte Ziel? All diese Fragen möchten Mike Schabauer und sein Team zum diesjährigen Tag der Logistik 2014 beantworten. Im Rahmen des Aktionstags steht das erfahrene Kurierunternehmen allen Interessenten Rede und Antwort.

Kurierdienst: Wenn es schnell gehen muss
Bereits seit vielen Jahren gehört Schabauer Kurier und Spedition zu den zuverlässigen Unternehmen, die sich auf Kurier- und Sonderfahrten in ganz Europa spezialisiert haben. Die Ware muss von einem Werk im Ruhrgebiet schnell an einen Produktionsstandort nach Polen, Südeuropa oder an ein anderes Ziel? Der Kurierdienst aus Recklinghausen übernimmt diesen Auftrag – bis zur vollen Zufriedenheit seiner Kunden. Auf mehr als 99 Prozent Zufriedenheitsquote können Schabauer und sein Team zurückschauen.

Der Express-Kurier engagiert sich aktiv
Nicht nur Unternehmen, die bisher aus Angst vor enormen Kosten auf den Einsatz eines Kurierdienstes verzichtet haben, möchte Mike Schabauer zum Tag der Logistik die Augen öffnen. Auch Schüler und Studenten sind herzlich eingeladen, um einen Tag lang in die Arbeitswelt bei einem Express-Kurier zu schnuppern.

Informationen zum Tag der Logistik 2014
Der Aktionstag wird in diesem Jahr bereits zum siebten Mal von der Bundesvereinigung Logistik (BVL) organisiert. Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung gewähren am 10. April 2014 Einblick in ihre Betriebe. So sollen der Bereich Logistik und die Vielfalt des Transportwesens stärker gefördert werden. Im vergangenen Jahr nahmen rund 36.000 Menschen bei 381 Veranstaltungen in Deutschland, Österreich, Ungarn, Dänemark, Belgien und China teil.
Bildquelle:kein externes Copyright

Schabauer Spedition und Kurier e.K. ist ein erfahrenes Transportunternehmen, das sich auf Kurierfahrten und Sonderfahrten in ganz Europa spezialisiert hat. Ein kundenorientierter Service und individuelle Lösungen liegen dem Kurierdienst Schabauer am Herzen. Die qualifizierten Mitarbeiter finden auf den Kunden zugeschnittene Transportmöglichkeiten für Briefe, Dokumente, Ersatzteile, Europaletten, Maschinen und vieles mehr.

Schabauer Spedition und Kurier e.K.
Mike Schabauer
Springstraße 1
45657 Recklinghausen
+49 (0) 2361 / 93 84 50
info@kurierdienst-schabauer.de
http://www.kurierdienst-schabauer.de

Allgemein

Tag der Logistik: Logistik-IT – Ein Arbeitsplatz mit Zukunft

INFORM, der Aachener Spezialist für Logistik-Software, zeigt anlässlich des Tags der Logistik Karriereperspektiven in der IT optimierten Logistik auf

Aachen, 18. April 2013 – „Logistik macht“s möglich“ – unter diesem Motto steht der heutige, von der Bundesvereinigung für Logistik (BVL) initiierte Tag der Logistik. An dem deutschlandweiten Aktionstag gewähren Unternehmen, Verbände und Organisationen einen Blick hinter die Kulissen der Logistik und präsentieren deren Vielfalt: Der Aachener Spezialist für intelligente Logistik-Software INFORM nimmt das zum Anlass, über Karriereperspektiven und Tätigkeitsbereiche in seinem Geschäftsfeld, der IT optimierten Logistik, zu informieren. Denn für das kontinuierlich wachsende Unternehmen spielt die Suche nach neuen sowie das Binden bestehender Mitarbeiter gerade in Zeiten des Fachkräftemangels eine wichtige Rolle. Vor allem Fachkräfte aus den Bereichen Softwareentwicklung, aber auch IT/Qualitätssicherung und Vertrieb/Marketing sind bei INFORM gefragt. Mit zukunftsweisenden Aufgaben und einer ausgeglichenen Work-Life-Balance bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern einen herausfordernden und sicheren Arbeitsplatz.

Mit einem jährlichen Wachstum von rund 22 Prozent befindet sich INFORM seit mehr als 25 Jahren auf einem nachhaltigen Expansionskurs. Derzeit beschäftigt das Softwarehaus 450 Mitarbeiter. Am Standort Aachen läuft nun der Bau für ein neues, drittes Firmengebäude, das bis Ende 2014 fertig gestellt sein soll. Zukünftig sollen so bis zu insgesamt 700 Arbeitsplätze in den Fachbereichen Softwareentwicklung, Projektmanagement oder Vertrieb entstehen.

Softwareentwickler gesucht: INFORM wirkt Fachkräftemangel mit Stiftungsprofessur entgegen
Ob erfahrener Softwareentwickler, Young Professional für Technical IT Support oder eine Ausbildung zum Fachinformatiker – INFORM bietet verschiedene Möglichkeiten für eine Karriere in der Logistik-IT. Die Mitarbeiter erwarten spannende Tätigkeitsfelder, etwa in der Flughafen- und Automobillogistik oder der Kreditkartenbetrugsprävention.

Neben Verstärkung in den Arbeitsbereichen IT/Qualitätssicherung und Vertrieb/Marketing sucht das Unternehmen vor allem Softwareentwickler. Um dem Fachkräftemangel in diesem Bereich entgegenzuwirken und mehr Absolventen für die Logistik-IT zu begeistern, arbeitet INFORM im Rahmen einer Stiftungsprofessur mit der FH Aachen zusammen. Der Studiengang „Scientific Programming“ ist kombiniert mit der Ausbildung zum mathematisch-technischen Softwareentwickler (Matse) am Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen: „Der duale Studiengang Mathematisch-technischer Softwareentwickler ist in unseren Augen einer der spannendsten technischen Ausbildungsberufe. Während die Studenten an den Hochschulen die Theorie vermittelt bekommen, arbeiten sie bei uns von Anfang an an konkreten Projekten mit und können nach der Ausbildung direkt Verantwortung übernehmen“, so Adrian Weiler, Geschäftsführer von INFORM.

Mitarbeiter langfristig binden
INFORM legt großen Wert darauf, Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden: „Wir sind überzeugt davon, dass die Qualität der Arbeit unserer Fachkräfte enorm durch die Zeitdauer, mit der sie sich mit einer bestimmten Materie beschäftigen, gesteigert wird. Neue Mitarbeiter erhalten daher bei uns zunächst einen Zwei-Jahres-Vertrag. In dieser Zeit können wir feststellen, ob wir zueinander passen. Danach werden Mitarbeiter grundsätzlich unbefristet eingestellt“, erläutert Weiler.

Das Arbeiten bei INFORM ist geprägt von einem freundschaftlichen, toleranten und informellen Umgang untereinander. „Teamarbeit und gegenseitige Hilfe sind uns wichtig; Fehler zu machen ist erlaubt. Was bei uns zählt, ist das erwartete Arbeitsergebnis. Um dies zu erreichen, ziehen wir alle an einem Strang“, kommentiert Weiler. Sport- und Gesundheitsangebote, zwei betriebseigene Kindergärten sowie eine hausinterne Weiterbildungs-Akademie sorgen zudem für eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Der Erfolg gibt INFORM recht: Mit einer Fluktuationsrate von unter vier Prozent liegt das Unternehmen deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 7,43 Prozent.

Fragen rund um das Unternehmen und Karrieremöglichkeiten beantworten die INFORM-Experten gerne auf den folgenden Jobmessen:

– Connecticum, 23. April 2013, Berlin
– meet@fh-aachen, am 24. April 2013 in Jülich und am 25. April 2013 in Aachen
– Campusmesse, 22. Mai 2013, Heinrich Heine Universität, Düsseldorf
– bonding, am 5. Juni 2013 in Karlsruhe und am 11. Juni 2013 in Bochum

INFORM GmbH
INFORM ist spezialisiert auf Softwaresysteme, die nicht bloß Daten verwalten, sondern ‚mitdenken‘ und in Echtzeit intelligente Planungs- und Dispositionsentscheidungen treffen. Die Basis dafür sind wissenschaftlich fundierte, mathematische Optimierungsalgorithmen aus Fuzzy Logic, Operations Research und Statistik, die für das jeweilige Einsatzfeld angepasst werden. Die Software mit Entscheidungsintelligenz optimiert Geschäftsprozesse in der Transportlogistik, im Airport Resource Management, in der Produktion sowie der Material- und Warenwirtschaft. Die über 400 Mitarbeiter der INFORM betreuen heute zahlreiche Kunden auf der ganzen Welt, darunter Containerterminals, Verkehrsflughäfen, Finanzdienstleister, Industriebetriebe, Großhändler, Lager- und Umschlagzentren sowie Transportunternehmen.

Mehr über INFORM erfahren Sie unter: http://www.inform-software.de/

Kontakt
INFORM Institut für Operations Research und Management GmbH
Sabine Walter
Pascalstraße 23
52076 Aachen
02408 / 9456 – 1233
sabine.walter@inform-software.com
http://www.inform-software.de

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Jennifer Appel
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
089-419599-77
inform@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Allgemein

Logistik in OWL bietet Standortvorteile

Am Tag der Logistik informiert Frankenfeld über schlanke Produktionslogistik.

Logistik in OWL bietet Standortvorteile

Interessante Ansichten am Tag der Logistik bei Frankenfeld

In Kooperation mit der Regionalgruppe Westfalen der Bundesvereinigung Logistik, der Frankenfeld Logistikgruppe und Branchenexperten erweitert die p.l.i. solutions GmbH ihr traditionelles Business Breakfast am bundesweiten Tag der Logistik zu einer kostenlosen Tagesveranstaltung.

Interessiertes Fachpublikum – Unternehmer und Mitarbeiter aus der Region können am 18. April 2013 in verschiedenen Informationsblöcken „Logistik zum Anfassen“ erleben. Ab 08:30 Uhr finden in den Räumen der p.l.i. solutions GmbH Fachvorträge zu verschiedenen logistischen Themen statt. Im Anschluss daran können ausgewählte Betriebe der Region besichtigt werden. Abgerundet wird der Tag mit Raum zum Netzwerken und Verköstigungsangeboten, Veranstaltungsende ist gegen 18:00 Uhr. Die jeweiligen Informationsblöcke können auch einzeln genutzt werden.

Unter der Überschrift „Am besten regional. Und bestens vernetzt“ wird André Theilmeier, Geschäftsführer bei der Frankenfeld Logistikgruppe, Verl, erläutern, wie Logistik in OWL den hiesigen Produzenten operative Qualität und Standortvorteile bietet. Der circa 45-minütige Vortrag startet um 10 Uhr. Eine Besichtigung bei der Frankenfeld Logistikgruppe verschafft den Teilnehmern dann einen realen Blick in die Praxis der Versorgungs- und Distributionslogistik, Abfahrt gegen 16 Uhr vom Veranstaltungsort, Dauer der Ortsbesichtigung circa. 1 Stunde.

Tag der Logistik
18. April 2013
ab 08:30 Uhr

Anmeldeschluss für interessiertes Fachpublikum ist der 15. April 2013.

Informationen und Anmeldung unter: http://www.tag-der-logistik.de/Veranstaltung/2012/Regionale+Logistik+zum+Anfassen oder direkt beim Veranstaltungsorganisator

Volker Johannhörster
Titanweg 14
33415 Verl
05246 / 70 87 0
anmeldung@pli-solutions.de

Bildrechte: Frankenfeld Spedition GmbH

Die Frankenfeld Logistikgruppe

Die Frankenfeld Logistikgruppe mit Hauptsitz im Kreis Gütersloh ist ein inhabergeführter, mittelständischer Spezialist für Transport- und Lagerlogistik mit umfassenden Lösungen bis hin zu komplexen Automotive Prozessen. Frankenfeld hilft Verladern, ihre Logistik zukunftssicher aufzusetzen und Wettbewerbsvorteile zu realisieren. Regionale und internationale Kunden profitieren von einer europaweiten Netzwerkanbindung sowie dem engagierten Logistikservice.

1974 gestartet, beschäftigt Frankenfeld heute an mehreren Standorten rund 140 Mitarbeiter, ist mehrfach zertifiziert und als AEOF tätig.

Die Logistikgruppe betreut hauptsächlich Kunden aus den Bereichen Automotive, Konsumgüter, Maschinenbau, Sicherheits- und Brandschutztechnik sowie Kunststoffgranulate und hat 2012 einen Umsatz von EUR 22,1 Millionen erzielt.

www.frankenfeld.de

Kontakt
Frankenfeld Spedition GmbH
André Theilmeier
Stahlstraße 50
33415 Verl
+49 (0) 5246 705-15
Andre.Theilmeier@frankenfeld.de
http://www.frankenfeld.de

Pressekontakt:
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
02234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de

Allgemein

VTL – moderne Stückgut-Logistik in Fulda

Schauen Sie hinter die Kulissen des Hauptumschlagbetriebes eines europaweiten Logistiknetzwerkes.

VTL - moderne Stückgut-Logistik in Fulda

VTL Hauptumschlagbetrieb in Fulda

VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH, eine der führenden Stückgutkooperationen, ermöglicht am 18. April einen Blick hinter die Kulissen ihres Hauptumschlagbetriebes (HUB) in Fulda. Auf einer Grundfläche von 37.000 m² liegt die über 7.000 m² große Umschlaghalle mit ihren 107 Toren und die Zentrale des europaweiten Stückgutsystems. Von dort aus vernetzt VTL über 125 mittelständische Cargounternehmen zu einem umfassenden und intelligenten, durch modernste IT unterstützten Dienstleistungsnetzwerk.

Am Tag der Logistik, organisiert von der Bundesvereinigung Logistik, laden bundesweit Unternehmen aus Industrie, Handel und Logistik dazu ein, die verschiedenen Tätigkeitsfelder der Distribution kennenzulernen.

VTL lädt Logistikinteressierte, Anwohner sowie die regionale Presse ein, die Leistungsvielfalt eines Stückgutsystems hautnah zu erleben und bietet am Abend des 18. April zwei Termine an, um 19:30 und 21:00 Uhr. Die circa 40-minütigen Führungen zeigen wie Güter täglich, Stück für Stück, effizient und möglichst umweltschonend ans Ziel gelangen. Ein Kurzvortrag erläutert das komplexe Zusammenspiel von Transportprozessen, Transportmitteln und Transporteinheiten.

Studenten und Schüler sind eingeladen, sich einen praxisnahen Einblick in die beruflichen Perspektiven moderner Logistik, einem Wirtschaftszweig, der für Industrie, Handel und Bevölkerung von entscheidender Bedeutung ist, zu verschaffen.

Anmeldungen werden ab sofort unter 0661 9768-117 oder per Mail an christiane.fink(at)vtl.de entgegengenommen. Da die Führung ab 20:00 Uhr während der Hauptarbeitszeit stattfindet, kann nur eine begrenzte Zahl an Teilnehmern während des laufenden Betriebes sicher und persönlich informiert werden. Eine rechtzeitige Anmeldung ist deshalb unbedingt notwendig.

Bildrechte: VTL Vernetzte Transport Logistik GmbH

Über VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH

„the CargoFamily“ VTL wurde 1998 gegründet und ist eine führende Stückgutkooperation und Anbieter europaweiter Logistiklösungen. Von Fulda aus vernetzt VTL über 126 mittelständische Cargo-Unternehmen zu einem umfassenden und intelligenten, durch modernste IT unterstützten Transport-Service.

Die CargoFamily punktet durch die gute Zusammenarbeit ihrer rund 90 Mitarbeiter sowie den Zusammenhalt zwischen allen Systempartnern. Das Zentral-HUB in Fulda und die Regional-HUBs West, Nord und Süd sind mit schnellen Direktverkehren vernetzt und transportieren das Stückgut im 24/48-Stundentakt im Nachtsprung. Mit den Systempartnern „vor Ort“ bietet VTL den individuellen Service eines regionalen Anbieters, plus europaweite Logistiklösungen eines flächendeckenden Netzwerkes. So wird aus der Vielzahl regionaler Leistungen in 20 Ländern ein umfassendes Supply Chain-Angebot.

Als erstes Stückgutsystem verfügt VTL seit Mai 2011 über einen TÜV-zertifizierten CO2-Network Carbon Footprint, den NCF, bei dessen Ermittlung auch Nicht-Transportprozesse, CO2-Äquivalente und Vorketten berücksichtigt wurden. Seit August 2011 setzt das Netzwerk seine Standard-Sendungstabelle ein, welche Durchschnittswerte der CargoFamily enthält und somit das Ablesen von CO2-Emissionen für Sendungen ermöglicht.

Das VTL-Symbol sind die Erdmännchen: Diese agilen Säugetiere aus dem südlichen Afrika sind zu aufmerksamkeitsstarken Sympathieträgern geworden, die Tag für Tag bei über 4.300 Sendungen für die Systempartner und die VTL-Kooperation werben.

Mit 1,4 Mio. Sendungen und einem Gesamtgewicht von knapp 525.000 Tonnen erzielte die Kooperation 2012 einen Umsatz von 57 Millionen Euro.

www.vtl.de

Kontakt
VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH
Andreas Jäschke
Werner-von-Siemens-Straße 15
36041 Fulda
+49 (0) 661 9768-0
systemzentrale@vtl.de
http://www.vtl.de

Pressekontakt:
HERZIG Marketing Kommunikation GmbH
Heike Herzig
Hansaring 61
50670 Köln
+49 (0)2234 989905-0
hh@herzigmarketing.de
http://www.herzigmarketing.de