Tag Archives: Talent

Allgemein

Talent und Motivation müssen gefördert werden

Rainer Matla: „Bildung sehen wir als ein Grundrecht an.“

Talent und Motivation müssen gefördert werden

Mutige Kinder an der Nordsee auf Helgoland

Bielefeld. Chancengleichheit bedeutet gleiche Ausbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten für alle ohne Rücksicht auf Herkunft und soziale Verhältnisse.

Der Verein „Karlsson E.V“ hat sich seit 2005 zum Ziel gesetzt, Kindern aus ärmeren Familien rund um Bielefeld und Herford zu unterstützen.
Viele Eltern besitzen nicht die finanziellen Möglichkeiten ihre Kinder ausreichend zu fördern.
Karlsson E.V. begleitet die Kinder und hilft ihnen mit Sachleistungen, Ernährung, Kleidung und Freizeit. Sie unterstützt im Bereich Bildung mit der Organisation von Nachhilfestunden, Musikunterricht, sowie die Finanzierung von Lernmaterial und Büchern.

Laut Vereinsleitung Jutta La Mura sind die Chancen in Deutschland immer noch ungleich verteilt. Mehr Chancengleichheit würde den Benachteiligten bessere Möglichkeiten zum Aufstieg gewähren. Es werden jedoch viele Maßnahmen benötigt, um Chancengleichheit vom Kita-Besuch bis zum Studium herzustellen. Chancengleichheit sollte frühzeitig ermöglicht werden, sodass keine Hilflosigkeit aufkommt und den Kindern die Motivation nimmt, ihre Träume zu verwirklichen.

Seit mehreren Jahren unterstützt Crea Union den Verein mit monatlichen Geldspenden und setzt sich dadurch für die Chancengleichheit im jungen Alter ein. „Wir von Crea Union sind der Meinung, dass jeder die Chance erhalten sollte sein Talent zu entfalten. Für uns persönlich ist die Motivation einer Person und die dazu gehörige Leistung wichtiger als eine Zeugnisnote. Dennoch ist eine gute Bildung die absolute Grundlage, welche nicht durch finanzielle Mittel bedingt sein dürfte. Bildung sehen wir als ein Grundrecht an“, so Geschäftsführer Rainer Matla.

Die Firma Crea Union GmbH mit Hauptsitz in Bielefeld wurde im Jahr 2004 von Herrn Rainer Matla gegründet und betreibt Vertriebsförderung durch die Entwicklung von Software und Marketing – Lösungen für den Direktvertrieb.

Die Firma Crea Union GmbH wurde im Jahr 2004 von Herrn Rainer Matla gegründet und betreibt Vertriebsförderung durch die Entwicklung von Software und Marketing – Lösungen für den Direktvertrieb.
Die Kernkompetenz liegt in der Entwicklung ganzheitlicher Online-Software und Apps die modular und insbesondere Kundenspezifisch angepasst / erweitert werden.

Kontakt
Crea union GmbH
Rainer Matla
Herforderstr. 237
33609 Bielefeld
052155730910
office@oncrea.de
http://www.creaunion.de

Allgemein

Bis zum 29. September noch für den HR Next Generation Award bewerben

Das Personalmagazin und die Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP) suchen junge HR-Talente, die erstklassige Arbeit leisten

HR-Talente, die jünger als 35 Jahre sind und durch besonderes Engagement Außergewöhnliches in ihrer Arbeit leisten, können sich noch bis zum 29. September 2017 für den HR Next Generation Award bewerben. Die Auszeichnung wird vom Personalmagazin von Haufe und der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) im Rahmen der HR Power Days am 14. und 15. November 2017 in Berlin verliehen.

Ziel des HR Next Generation Award ist es, Nachwuchspersonaler für ihr Engagement auszuzeichnen, um so die Attraktivität von HR als Berufsfeld mit hervorragenden Entwicklungschancen in der Öffentlichkeit stärker hervorzuheben. Damit bietet er bereits zum neunten Mal eine wichtige Plattform für HR-Talente. Der Gewinner erhält den Award auf der Bühne des DGFP // lab, das dieses Jahr im Rahmen der HR Power Days in Berlin stattfindet. Alle Finalisten werden zudem im Personalmagazin gewürdigt. Bewerbungen samt Begründung und Lebenslauf können noch bis zum 29. September 2017 eingereicht werden unter brigitte.pelka@personalmagazin.de.

Dreistufiges Bewerbungsverfahren
Die Einreichung einer Bewerbung ist der erste Schritt des insgesamt dreistufigen Bewerbungsverfahrens: Die formlose Bewerbung in Stufe 1 beinhaltet einen Lebenslauf sowie eine Begründung, warum sich der Bewerber für geeignet hält und die fünf Auswahlkriterien (Initiative, Verantwortung, Innovationsfähigkeit, Fachkenntnisse, Präsentationskompetenz) erfüllt. In Stufe 2 erhält jeder Bewerber die Einladung zu einem Videointerview, das Teil der Bewerbungsunterlagen wird. Auf dieser Grundlage wählt die Fachjury die Top 5 der Bewerber aus, die zum DGFP // lab nach Berlin reisen. In Stufe 3 des Verfahrens müssen sie sich dort öffentlich präsentieren. Den Sieger wählt das Publikum per Live-Voting.

Die Förderer des HR Next Generation Award
Der Award wird von einem Netzwerk an engagierten Förderern getragen. Ausrichter sind das Personalmagazin von Haufe zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP). Unterstützt wird die Initiative von der Messe „Zukunft Personal“, den Young Professionals der Initiative „Wege zur Selbst-GmbH“, dem Talent-Management- und Transformations-Spezialisten Promerit AG, von Viasto, dem Experten für zeitversetzte Videos in der Personalauswahl, und der Mentus GmbH, mit deren Profis die Finalisten ihren Auftritt vorbereiten.

Alle Informationen zur Auszeichnung finden Sie unter www.hr-next-generation-award.de.

Über Haufe
Mit der Philosophie „Menschen, die das Richtige tun“ steht Haufe für ein Management, das Mitarbeiter ins Zentrum unternehmerischen Denkens und Handelns stellt – denn es sind die Menschen, die Unternehmen erfolgreich machen. Diese Überzeugung prägt alle Aktivitäten von Haufe und liegt dem einzigartigen integrierten Portfolio aus Software, Inhalten, Weiterbildung und Beratung zugrunde.

Bereits seit mehreren Jahrzehnten ist Haufe ein bewährter Partner für Führungskräfte und Personalabteilungen und bietet innovative und verlässliche Unternehmenslösungen für Management und HR. Darüber hinaus entwickelt Haufe digitale Arbeitsplatzlösungen, die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Wissensarbeit und operativen Prozessen optimal unterstützen.

Mit Rhythmix bietet Haufe Unternehmen einen ganzheitlichen Lösungsansatz, um nachhaltige Business-Strategien für aktuelle Herausforderungen erfolgswirksam einzuführen und umzusetzen. Dabei schöpft Haufe aus dem breiten Portfolio an Software, Beratung und Training und setzt auf das integrative Zusammenspiel von Organisationsdesign, Mitarbeiterentwicklung und Technologie.

Über fünf Millionen Nutzer in rund 100.000 Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen arbeiten erfolgreich mit Lösungen von Haufe. Zu den Kunden zählen unter anderem Airbus, Allianz, BMW Group, Carl Zeiss, Daimler AG, Deutsche Telekom, EDEKA, PricewaterhouseCoopers, Siemens und Zumtobel.

Haufe ist neben der Haufe Akademie und Lexware eine Marke der Haufe Group. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freiburg wurde bereits 1951 gegründet und beschäftigt heute rund 1.880 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die Unternehmensgruppe konnte im Geschäftsjahr 2017 (Juli 2016 bis Juni 2017) einen Umsatz von 343 Millionen Euro erzielen (Vorjahr: 304,5 Mio. Euro).

www.haufe.com

Firmenkontakt
Haufe Gruppe
Lena Obermaier
– –
– –
+49 89 41 95 99-50
haufe@maisberger.com
http://www.haufe.com

Pressekontakt
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Lena Obermaier
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089-41 95 99-50
haufe@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Allgemein

Währungen in Europa: Geschichte und Entwicklung Griechenland

Die historische Währung Griechenlands war die Drachme und war in der Antike das Zahlungsmittel Drachme, die älteste Währung der Welt.

Währungen in Europa: Geschichte und Entwicklung Griechenland

(NL/3659108343) Die älteste Währung ist die griechische Drachme. Unterschieden wird die Drachme in modern und antik. Welche Geschichte hat Griechenland bei dem Thema Währung und Entstehung. Diskussionsbeitrag von EM Global Service AG.

Drachmen gehen bis ins 6. Jahrhundert vor Christi zurück, deshalb gibt es eine Unterscheidung zwischen der modernen und antiken Drachme. Die EM Global Service AG mit Sitz in Liechtenstein befindet sich im Herzen Europas. Die Schweiz und Liechtenstein sind für ihre politische Sicherheit wie für die wirtschaftliche Stabilität bekannt. Sicherheit bei der Vermögensverwahrung leistet die EM Global Service AG für ihre Kunden durch die Sicherheitsarchitektur. Sofortiger Eigentumsübergang der Rohstoffe an den Kunden, sichere Lagerung in Hochsicherheitstresoranlagen, Ankauf von zertifizierten Scheideanstalten nach dem London Good Delervery Standard, Kontrolle der Lagerung durch das sechs Augen Prinzip, Versicherung des Transportes zu den Kunden und gegen Diebstahl sowie einen jährlichen Prüfbericht durch unabhängige Wirtschaftsprüfer, erläutert Niels Haake, Verwaltungsrat der EM Global Service AG. Die EM Global Service AG erwirbt und verwahrt alle Edelmetalle physisch. In Hochsicherheitstresoranlagen eines schweizerischen oder liechtensteinerischen Sicherheitsunternehmens findet die Lagerung statt. Edelmetalle gelten als wirkungsvoller Inflationsschutz. Die Geschichte rund um die Währungsentwicklung am europäischen Markt und in den Ländern der Europäischen Union ist spannend. Griechenland blickt auf eine Geschichte mit der ältesten Währung zurück.

Geld im alten Griechenland: Vieh Talent Schatzgeld – Obelos

Im alten Griechenland ist wie bei vielen Naturvölkern das Vieh als Geld gebraucht worden. Bei Homer wird bspw. die goldene Rüstung des Diomedes auf 100 Ochsen und die bronzene Rüstung des Glaukos auf neun Ochsen geschätzt. Eine arbeitstüchtige Frau war damals vier Ochsen wert, und als das goldene Talent als Tauschmittel eingeführt wurde, basierte die Einheit auf dem Preis des Ochsen. Die sog. Ochsenhautbarren aus Rohkupfer, die an vielen Stellen im Mittelmeerraum gefunden worden sind, dürften als eine Art Schatzgeld zu betrachten sein. Doch ist die Form, die auch als doppelbleiförmig bezeichnet wird, wohl nur zufällig der Ochsenhaut ähnlich, erläutert Niels Haake, Verwaltungsrat der EM Global Service AG.

In Delphi taucht eine weitere Form des griechischen Schatzgeldes auf. Die zu einem bedeutenden Vermögen gekommene Hetäre Rhodopis stiftete dem Heiligtum in Delphi ein Zehntel ihres Kapitals in Form eiserner Bratspieße. Noch Herodot hat um 450 v.Chr. das Bündel Bratspieße hinter einem Altar liegen sehen. Anker, Sicheln und Bratspieße aus Eisen oder Bronze sind von den Griechen noch lange als Schatzgeld verwendet worden; in Sparta bis ins 4. Jahrhundert v.Chr. Die griechische Bezeichnung für Bratspieß hieß Obelisco oder Obelos. Die Rhodopis hat also keinesfalls skurrile Gegenstände, sondern reales Geld verschenkt, das bald außer Gebrauch kam, denn das Münzgeld tauchte zur gleichen Zeit auf.

In der zweiten Hälfte des 7. Jahrhunderts v.Chr. wurden auf Ägina die ersten griechischen Silbermünzen geprägt.

Die Drachme: antik und modern

Die griechische Währungseinheit von 1831 bis 2001 war die Drachme griechische Währungseinheit, aber bereits in der Antike (6. Jahrhundert vor Christi) wurde mit der Drachme gezahlt. Das antike Münzsystem ordnete die Drachme in Talent, Minen, Tetradrachme, Stater, Oboli, Hemidrachme und Trobolos ein. Die moderne Drachme hatte mit der alten wenige Übereinstimmungen. Die moderne Drachme litt unter Schwindsucht und bestand aus Banknoten. Das Wort Drachme soll laut Übersetzung auf das Wort greifen oder ergreifen zurück zu führen sein. Die andere Bedeutung des Wortes Drachme eine Handvoll wird oft als Spruch für Griechenlands wirtschaftliche Stabilität benutzt. Bereits 1893 war Griechenland bankrott und der Schuldenberg betrug 850 Millionen Drachmen. Die Inflation frisst die alte Drachme auf, bei Einführung des Euros lag der Wert der höchsten Banknote 10.000 Drachmen bei 29,35 Euro.

Im Jahre 2001 trat Griechenland der Europäischen Währungsunion bei und 2002 verschwand die Drachme komplett. Mit dem Euro verschwand die Ära der Inflation, aber wie sich aktuell herausstellt nur vordergründig. Die Probleme wurden nicht behoben und einige Jahre später befindet sich Griechenland in großen finanziellen Problemen, die Bürger wünschen sich die Drachme zurück, um den nicht auszuschließenden Staatsbankrott abzuwenden. Die finanzielle Unterstützung Griechenlands durch die Europäische Währungsunion und die Umsetzung eines engmaschigen Sparplans soll die aktuelle Schuldenkrise Griechenlands abwenden. Ob die Wiedereinführung der Drachme die richtige Hilfe wäre, ist fraglich, betont Niels Haake in der Diskussion.

Das Unternehmen EM Global Service AG im Herzen Europas gelegen konzipiert und betreut Rohstoff- und Edelmetallkonzepte. Das Leistungsspektrum der EM Global Service AG umfasst den Erwerb, die Verwahrung und Sicherheit von physischen Edelmetallen für Käufer sowie Eigentümer. Das Unternehmen und die Mitarbeiter bauen auf wirtschaftliche Stabilität und sichern diese mit Zuverlässigkeit und Diskretion in der Vermögensverwahrung. Weitere Informationen unter www.em-global-service.li

Firmenkontakt
EM Global Service AG
Niels Haake
Landstraße 114
FL 9495 Triesen
423 230 31 21
presse@em-global-service.li
http://

Pressekontakt
EM Global Service AG
Niels Haake
Landstraße 114
FL 9495 Triesen
423 230 31 21
presse@em-global-service.li
http://www.em-global-service.li

Allgemein

Kann man Singen lernen?

Musikalität wird überschätzt

Kann man Singen lernen?

Singen lernen macht Spaß

Die meisten Menschen glauben, dass man Singen nicht erlernen kann. Singen kann man oder kann man eben nicht – denken sie. Klar – wenn man schon singen kann – dann kann man auch etwas an der Stimme verbessern oder neue Lieder lernen. Doch nur wenige kommen auf die Idee, singen zu lernen, wenn sie anfangs schief singen oder eine bestimmte Höhe nicht erreichen können. Dann hat man eben kein Talent – Ende der Geschichte.
Vielen Menschen leider aber darunter, in der Kategorie „unmusikalisch“ gelandet zu sein. Sie würden gerne singen und haben auch Spaß daran, wenn sie keiner hört, unter der Dusche oder im Auto (heimlich) zu singen. Denn Singen ist eine Form des Selbstausdrucks, der unglaublich befreiend ist. Darauf will eigentlich niemand gerne so ganz verzichten.
Die meisten angeblich „Unmusikalischen“ wurden schon früh im Schulchor aussortiert oder in der Familie gehänselt, obwohl sie gerne singen. Der Stempel „unmusikalisch“ ist also weniger damit verbunden, dass es einem selbst keinen Spaß macht zu singen, sondern dass andere es offenbar als Zumutung empfinden, wenn sie schiefe Töne ertragen müssen. Musikalität wird daher auch meist mit der Fähigkeit des Gradesingens verbunden. Dass man zum Beispiel wegen einer zu schrillen Stimme als unmusikalisch empfunden wird, ist – solange man nur die Töne trifft – eher unwahrscheinlich.
Doch ist dies wirklich ein Zustand, der angeboren ist und unveränderlich feststeht?
Kann man das Gradesingen erlernen?
Sicherlich stimmt es, dass wir auch von dem geprägt sind, welche musikalischen Erfahrungen bereits in der Familie an uns weiter gegeben wurden. Allerdings können auch diese Möglichkeiten entweder verkümmern oder sie können geschult werden. Und umgekehrt ist es auch möglich, nach Generationen von Vorfahren, die sich nicht mit Musik oder dem Singen beschäftigt haben, erstmals damit anzufangen.
Wenn wir mal in einen Kindergarten gehen, können wir beobachten, dass es Unsinn ist, zu glauben, dass das Talent zum Singen angeboren sei. Dass Kinder von Anbeginn ihre „Musikalität unter Beweis stellen, indem sie grade singen oder dass man schon mit einer Naturstimme auf die Welt kommt, ist ein Gerücht. Die meisten Kinder singen anfangs schief – Übung macht eben auch hier den Meister oder die Meisterin. Leider benötigt man dazu aber auch gute Stimmvorbilder.
Aber hier gibt es eine erschreckende Entwicklung – heutzutage können auch viele Erwachsene nicht mehr frei und locker singen wie in früheren Zeiten, wo auf allen Festen getanzt und gesungen wurde. Denn die meisten Erwachsenen orientieren sich bei ihrer Art zu singen zum Beispiel an der heutigen Pop- und Rockmusik. Da in diesen Stilrichtungen oft sehr viele Spannungen beim Singen verwendet werden und das Singen in einer leichten und lockeren Kopfstimme nicht zulassen wird, lernen auch Kinder eher ein Gröhlen und kein entspanntes Singen in der Kopfstimme mehr, so dass viele Menschen bereits im Kindesalter Stimmstörungen entwickeln.
Diese Verspannungen, die sich durch das Nachahmen falscher Stimmtechniken oder durch die Angst, falsch oder hässlich zu singen, bilden, sind meist die eigentliche Ursache für falsches Singen.
Diese Verspannungen kann man zum Beispiel mit der Stimmig-sein- Methode® wieder abbauen. Diese ist eine funktionale Stimmpädagogik, die dabei hilft, die Stimme mit all ihren Möglichkeiten benutzen zu können. In der Stimmig-sein-Methode® lernt man, wieder neu auf die eigene Stimme zu achten und dabei insbesondere Merkmale einer gesunden – einer „funktionalen“ – Stimme zu erkennen. Diese Merkmale einer funktionalen Stimme sind unter anderem das Vibrato der Stimme und die Fähigkeit, bestimmte Obertongruppen im Gesangsspektrum auszubilden. Man nennt diese Obertongruppen Gesangsformanten (oder Sängerformanten). Diese Gesangsformanten sind Obertongruppen, welche im Bereich von 3000, 5000 und 8000 Hz im menschlichen Ohr verstärkt werden und im eigenen Gesangsspektrum nachgeahmt werden können. Erscheinen die Gesangsformanten in der Stimme, klingt eine Stimme brillant und tragfähig. Diese Brillanz und auch das Vibrato haben aber auch noch andere Auswirkungen:
Über neurologische Wege wirken sowohl das Vibrato als auch die Gesangsformanten tonusregulierend im gesamten Körper – also auch in der Kehlkopffunktion und im Bereich der Haltung und Atmung. Das bedeutet, dass bestehende Überspannungen und Unterspannungen in den Muskeln ausgeglichen werden. Der Klang wird klar und tragfähig und – ganz wichtig – unangestrengt in allen Stimmlagen. Jetzt erst kommt das Training des „Gradesingens“ ins Spiel: denn wenn die Stimme flexibel ist, kann man sich auch um das Einstellen der richtigen Tonhöhe kümmern.
Ohne Verspannungen und ohne die Angst, nicht singen zu können, wird Singen dann ein Kinderspiel!

Uta Feuerstein, Stimmig-sein-Institut für Gesang, Sprechstimme & Psyche, Köln, www.stimmigsein.de

Das Stimmig-sein-Institut für Gesang, Sprechstimme & Psyche bietet Gesangs- und Sprechstimmunterricht sowie psychologische Beratungen an.
Fachliche Leiterinnen sind Dipl.-Sprachheilpädagogin und Sängerin Uta Feuerstein und Dipl.-Psychologin Uta Himmelmann.
Außerdem ist es ein Fortbildungsinstitut für Weiterbildungen in der Stimmig-sein-Methode, welche sowohl neueste funktionale Stimmerkenntnisse als auch psychologisches Fachwissen rund um das Thema Stimme vereint.
Die Arbeit rein mit der Stimme – also Gesangsunterricht, Stimmbildung und Stimmtherapie wird von Uta Feuerstein durchgeführt.
Psychointegrale Stimmbildungsstunden bieten beide Fachkräfte an.
Die rein psychologischen Beratungen – ohne Bezug zur Stimme – werden rein von Dipl.-Psycholgoin Uta Himmelmann durchgeführt. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Beratung von Paaren und Einzelnen in Umbruchsituationen.

Firmenkontakt
Stimmig-sein-Institut für Gesang, Sprechstimme & Psyche
Uta Feuerstein
Mauritiussteinweg 2
50676 Köln
0221-8016280
info@stimmigsein.de
http://www.stimmigsein.de

Pressekontakt
Stimmig-sein-Institut für Gesang, Sprechstimme & Psyche, Dipl.-Sprachheilpäd. Uta Feuerstein
Uta Feuerstein
Mauritiussteinweg 2
50676 Köln
0221-8016318
info@stimmigsein.de
http://www.stimmigsein.de

Allgemein

Sein NaturTalent finden – Seminar für Orientierung vor und im Ruhestand

München – Die meisten Menschen stellen sich am Ende ihres Arbeitslebens die Frage, wie sie die Zeit vor und nach dem Eintritt in den Ruhestand sinnvoll gestalten können. Und wie sie auch nach der Berufstätigkeit ihre Stärken und Talente in die Gesellschaft einbringen. Viele Neurentner müssen erst einmal nach einer alternativen Sinnerfüllung und neuen Aufgaben suchen. Damit die frisch gewonnene Freiheit nicht zur Last wird, bietet die Naturtalent Beratung GmbH jeweils am 12., 18. und 26. November 2016 Seminare für Menschen in Altersteilzeit und kurz vor dem Ruhestand.

Unter dem Motto „Zeit für Talent“ beschäftigen sich die Teilnehmer in kleiner Runde (maximal zehn Teilnehmer) intensiv mit der Frage, wie sie ihre Stärken in den verbleibenden Berufsjahren und darüber hinaus optimal nutzen können. Begleitet und beraten werden sie dabei von erfahrenen Trainern der Naturtalent Beratung GmbH. Bereits vor dem Seminar beleuchtet jeder Teilnehmer mithilfe eines qualifizierten Tests seine Talente, Interessen, Motive und Werte. Die Auswertung und Analyse des Tests erfolgt dann direkt beim Seminar mit den Trainern und den anderen Teilnehmern. Auf Basis dieser Ergebnisse werden im Anschluss konkrete Ansätze, Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten erarbeitet. Ergänzend dazu gibt es für jeden einen Ratgeber mit anschaulichen Tipps und praktischen Beispielen. Sabine Zimmermann, Trainerin der NaturTalent Beratung GmbH, erklärt: „Für viele Menschen ist die Pensionierung eine große Herausforderung, die sie oft auch ÜBERfordert. Wir geben den Teilnehmern konkrete Hilfestellungen, um ihr persönliches NaturTalent zu finden und damit zu neuer Stärke zu gelangen.“

Die Seminare dauern jeweils von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr und finden in den Räumen der Sparda-Bank München in der Arnulfstraße 15 in München statt. Die Teilnahme kostet 399 Euro und inkludiert auch den umfangreichen Test im Vorfeld sowie den Ratgeber, der beim Seminar ausgegeben wird. Für alle Interessenten gibt es am 20. Oktober 2016 um 17 Uhr eine kostenlose Impulsveranstaltung in den gleichen Räumlichkeiten, bei der die genauen Seminarinhalte vorgestellt werden.

Die Naturtalent Beratung GmbH ist eine von zwei Tochtergesellschaften der Sparda-Bank München eG. Zum Angebot zählen Seminare, Workshops und Coachings sowohl für Einzelpersonen als auch auf Unternehmensseite für Führungskräfte und Teams. Auch Unternehmen und Organisationen können sich von der Naturtalent Beratung GmbH bei der Implementierung einer stärken- und talentorientierten Kultur beraten und begleiten lassen. Christine Miedl, Mitglied der Geschäftsführung: „Unsere Vision ist eine Gesellschaft, in der die Menschen – aufbauend auf ihren Talenten – ihre Berufung leben können und dadurch engagiert, erfolgreich und zufrieden sind.“

Kostenlose Impulsveranstaltung:
Termin: Donnerstag, 20. Oktober 2016
Einlass: ab 16:00 Uhr
Beginn: 17:00 Uhr
Dauer: ca. 90 Minuten
Ort: Cafe Sparda in der Zentrale der Sparda-Bank München eG, Arnulfstraße 15, 80335 München
Anmeldung: vorab erforderlich per E-Mail an presse@sparda-m.de

Seminar „Zeit für Talent“:
Termine: Samstag, 12. November 2016; Freitag, 18. November 2016; Samstag, 26. November 2016
Dauer: 08:30 bis 18:00 Uhr
Ort: Sparda-Bank München eG, Arnulfstraße 15, 80335 München
Kosten: 399 Euro pro Person/Kunden der Sparda-Bank München eG 349 Euro pro Person
Anmeldung: bei der Impulsveranstaltung, per E-Mail an info@naturtalent-beratung.de oder telefonisch unter 089 / 55142-1300

Daten und Fakten zur NaturTalent Beratung GmbH

Die NaturTalent Beratung GmbH ist eine von zwei Tochtergesellschaften der Sparda-Bank München eG. Ziel ist es, eine Gesellschaft zu fördern, in der die Menschen – aufbauend auf ihren Talenten – ihre Berufung leben können und dadurch engagiert, erfolgreich und zufrieden sind. Der NaturTalent Weg stellt dabei den konzeptionellen, instrumentarischen und praxisbezogenen Rahmen für die Arbeit der NaturTalent Beratung GmbH. Sie bietet Seminare, Workshops und Coachings sowohl für Einzelpersonen als auch auf Unternehmensseite für Führungskräfte und Teams. Darüber hinaus können sich Organisationen aller Größen bei der Implementierung einer stärken- und talentorientierten Kultur beraten und begleiten lassen.

Firmenkontakt
NaturTalent Beratung GmbH
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
089 55142-3199
info@naturtalent-beratung.de
http://naturtalent-beratung.de/

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
0911/97478-10
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Allgemein

Antonia aus Tirol-Sängerin und Multitalent im TV bei der ARD

Antonia, das Mädel mit den „Superpampelmusen“ ist erwachsen geworden, erfolgreich als Sängerin und Werbeträger in der Modebranche.

Antonia aus Tirol-Sängerin und Multitalent im TV bei der ARD

Sängerin und Multitalent Antonia aus Tirol

Es begann 1999 mit Dj Ötzi und dem gemeinsamen Nr. 1 Hit „Anton aus Tirol“. Ein junges Mädel sang und tanzte sich mit an die Spitze der Charts. Dann nahm sie ihren ersten Solo Hit „Antonia, Ich bin viel schöner“ auf, mit den „Superpampelmusen in der Blusen“ sang sich Sandra Stumptner, so ihr bürgerlicher Name, in die Herzen der Fans. Danach folgte der nächste Hit „Er hat ein knallrotes Gummiboot“, mit beiden Titeln landete sie in den Charts, und trotzdem hatten viele Antonia da auch schon wieder abgeschrieben. Nur wenige glaubten an eine längerfristige Karriere.

Doch Sängerin Antonia zählt mit über 5 Millionen verkaufter Tonträger mittlerweile zu den erfolgreichsten Schlagerkünstlerinnen, sie ist eine beliebte und gefragte Künstlerin, so vielschichtig und abwechslungsreich wie ihre musikalische Bandreite sind auch ihre Fans. Jedes Jahr präsentiert sich Antonia im TV einem Millionenpublikum und absolviert unglaubliche 300 Live Shows pro Jahr
.
Im TV kann man Sängerin und Multitalent Antonia aus Tirol am 26.06.2016 in der ARD bei „Immer wieder Sonntags“ mit Stefan Mross sehen.

Botschaften, Hits und TV!
Antonia aus Tirol ist eine Kämpfernatur, trotz Schicksalsschlägen in jungen Jahren, wie Autounfälle, schwere Krankheiten, legte sie immer wieder einen Hit nach. Jetzt 16 Jahre später blickt die Stimmungs-Sängerin auf eine beachtliche Karriere zurück. Hat mittlerweile 7 Alben veröffentlicht und mit jedem beweist sie mehr und mehr ihre Qualitäten. So textet sie gemeinsam mit ihrem Produzenten und Manager Peter Schutti, der auch seit vielen Jahren ihr Lebensgefährte ist, ihren großen Hit aus 2009, „1000 Träume weit-Tornero“, eine neue deutsche Version des Welthits „Tornero“ von „I Santo California“ aus 1975. Er wurde auch in ihrer Version ein absoluter Dauerbrenner und sie schaffte damit nicht nur den Sprung in die Charts sondern auch in das Popschlager Genre ohne dabei ganz ihre Wurzeln zu verlassen.
Dann ein weiterer Dauerbrenner „Hey was geht ab“ eine deutsche Version des Welthits „Whats up“ aus den 90igern von „4 non Blondes“. Wieder stammt der Text aus Antonias Feder und entwickelt sich auch in ihrer neuen Popschlagerversion zum Dauerhit. Dann geht es weiter mit Hits wie „Auf die Bänke fertig los“, „Be my Baby“ usw. Aber auf ihren Alben findet man auch sehr nachdenkliche und schöne romantische Texte.
Am Sonntag in der ARD präsentiert die Pop & Partyschlager Queen Antonia aus Tirol ihren aktuellen Titel „Hey ya“. Der Text, wieder einmal von Antonia selbst. Ein Partyhit? Doch die Sängerin meint, auch Partysongs können eine Botschaft haben, Antonia sendet ihre Botschaft mit „HEY YA“ in die Welt und das gesamte Universum.
„Für ein Miteinander, in Freundschaft, in Liebe, für den Frieden und die Party, habt Spaß am Leben, genießt eure Freizeit, habt Spaß am Feiern und singt alle „Hey ya hey“….
Die Single „HEY YA“ von „Antonia aus Tirol“ ist mit 4 verschiedenen Mixen ab 10.01.2016 überall als Download erhältlich.

Erfolgreicher Werbeträger & Modedesignerin!
Antonia aus Tirol, ein Multitalent, eine junge Frau mit Tiefgang und mit vielschichtigen Facetten. Sie überzeugte als Werbeträger für C & A, brachte eine eigene Strickmoden & Wollekollektion sowie eine Dirndlkollektion auf den Markt, die sich weltweit sehr erfolgreich verkauften.

Live-Tourneen!
Bringt eine gigantische Show auf die Bühne, die „Viva Antonia-Show“ bald wird sie mit ihrer 8 köpfigen Band damit auf Tour gehen. Ein drei Stunden Liveprogramm, außergewöhnliche und aufwendige Licht & pyrotechnische Effekte werden eingesetzt, Bühnenfeuerwerk und spektakuläre Outfits. Antonia schlüpft bei dieser Show in 8-10 verschiedene Outfits und bringt ihre gesamte musikalische Bandbreite von der Ballade bis zu den Stimmungsschlagern bei diesem Livekonzert.

Bei ihrer großen drei monatigen Winter Live-Tournee 2016 erreichte Antonia einen Rekord von über 280.000 Besuchern.
Und auch auf Mallorca ist Antonia in dieser Sommersaison wieder jede Woche im Bierkönig und Oberbayern zu sehen. Sowie bei vielen Festivals und Konzerten fast europaweit.

Eine Künstlerin die all ihre Konzerte live singt und mittlerweile viele Kritiker verstummen ließ.
Gemeinsam mit ihrem Produzenten, Manager und Lebensgefährten Peter Schutti hat sie sich ein kleines Imperium aufgebaut. Rund 10 Millionen Euro geschätztes Vermögen dürften in die Kasse der beiden geflossen sein. Die hübsche Österreicherin gehört mittlerweile zweifellos zu den größten in ihrer Branche. Diese Künstlerin ist gereift wie kaum eine andere und wenn man sich ihre letzten Alben anhört kann man erahnen welch ein Mensch dahinter steht, das Mädel mit den Superpampelmusen ist erwachsen geworden, die Kunstfigur Antonia und die private Sandra ist scheinbar musikalisch ineinander verschmolzen. Immer ein Lächeln im Gesicht, ist freundlich zu allen Menschen und hat auch ein großes Herz für Tiere. Wie man immer aktuell ihrer Facebookseite entnehmen kann.
Im TV kann man Antonia wieder am 31.07.2016 im ZDF Fernsehgarten beim Mallorca Sommer Special und dann noch mal am 18.09.2016 im ZDF Fernsehgarten beim Oktoberfest Special sehen.

Fachbereich, Musik+Medien, Reisen und Tourismus, TV, Film, Stars und Sternchen.
VIPNAB arbeitet mit einem Netzwerk aus mehreren Journalisten und Presse-Fotografen. Schwerpunktthema ist aufgrund der guten Kontakte dabei die deutschsprachige Musik, TV, Filmbranche mit ihren Stars und Sternchen. Alle unsere Journalisten haben langjährige Erfahrungen in der Branche.

Kontakt
VIPNAB Media Ltd.
Adrian Zeiler
Bordesley House, 59/60 Coventry Road 3
B10 0RX Birmingham
+44 121 288 1104
zeiler.vipnab@googlemail.com
http://www.vipnab.com

Allgemein

Die Jagd nach Talenten

Der Talentpool von Campusjäger verbessert das Bewerbungsverfahren für beide Seiten

Die Jagd nach Talenten

Inforgrafik – Campusjäger Talentpool

Campusjäger will mit dem Talentpool erreichen, dass Absagen nach Bewerbungen keine schlechten Nachrichten mehr sind. Nicht jeder Bewerber kann eingestellt werden und qualifizierte Kandidaten gehen damit dem Unternehmen und womöglich der Region verloren. Ab Juni 2016 können Unternehmen diese Kandidaten über den „Campusjäger Talentpool“ direkt weiterempfehlen.

Mit der Absage kommt die Einladung

Dem Netzwerk angehörige Unternehmen können qualifizierte Bewerber, denen sie absagen mussten, in den Talentpool einladen. Campusjäger macht sich daraufhin für diese Kandidaten auf die Suche nach passenden Unternehmen. Nach Rücksprache mit den Kandidaten werden sie dem potenziellen Arbeitgeber mit persönlicher Empfehlung vorgestellt. Bewerber müssen sich somit nicht von neuem auf die Suche nach einer geeigneten Stelle machen. Sie profitieren, indem sie zu Stellen Zugang erhalten, die noch nicht ausgeschrieben sind oder die sie nicht gesehen haben.

Gewinn für alle Beteiligten

Arbeitgeber wiederum können sich sicher sein, dass der Bewerber qualifiziert und kompetent ist. Die Vorauswahl durch das vorangegangen Bewerbungsverfahren sowie durch Campusjäger führt zu einem genaueren Matching. Erste Versuche mit ausgewählten Kunden zeigen positive Resonanz, sowohl auf Seiten der Unternehmen, als auch auf Seite der Kandidaten. „Über dieses System konnten wir schon einige kompetente Kandidaten an Unternehmen vermitteln – mit deutlich höherer Erfolgsquote“, so Matthias Geis, Mitgründer von Campusjäger und Leiter des Bereichs Operations.

Über Campusjäger

Campusjäger vermittelt schnell und einfach Jobs zwischen Studierenden und Unternehmen. Studierende erhalten auf ihr Profil angepasste Jobvorschläge und können sich mit einem Klick bewerben. Unternehmen profitieren ihrerseits von der Vorauswahl potenzieller Kandidaten.

Campusjäger vermittelt schnell und einfach Jobs zwischen Studierenden und Unternehmen. Studierende erhalten auf ihr Profil angepasste Jobvorschläge und können sich mit einem Klick bewerben. Unternehmen profitieren ihrerseits von der Vorauswahl potenzieller Kandidaten.

Firmenkontakt
Campusjäger GmbH
Kay Koch
Stephanienstraße 67
76133 Karlsruhe
+4972166999600
kay.koch@campusjaeger.de
https://www.campusjaeger.de/

Pressekontakt
Herr
Kay Koch
Stephanienstraße 67
76133 Karlsruhe
+4972166999600
kay.koch@campusjaeger.de
https://www.campusjaeger.de/

Allgemein

?Wir sind 7.350.000.000 Talente Jedes eine Währung von Wert / SOS-Kinderdörfer fordern stärkeres Engagement bei der Förderung von Talenten

(Mynewsdesk) Frankfurt am Main – Rund 80 Querdenker aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft versammeln sich heute zum zweiten „THINK! Summit“ der SOS-Kinderdörfer. Unter dem Motto „Got Talent?“ diskutiert der Gipfel der Talententwickler vier Szenarien der Zukunftsgesellschaft. Aus verschiedenen Perspektiven wird dabei das Thema „Talent“ beleuchtet. Eine Botschaft der Veranstaltung: Talent und Talente als Währung denken und begreifen.

Die Wahl für Frankfurt am Main als Veranstaltungsort wurde von SOS bewusst getroffen. Die Mainmetropole gilt als wichtiger internationaler Finanzplatz. Mit Sitz der Europäischen Zentralbank und der Deutschen Bundesbank wird Währung hier großgeschrieben.

Zentralbanken ergreifen fortlaufend Maßnahmenbündel im Kampf gegen Schwankungen des Geldwertes und Konjunkturschwäche. Sie denken und handeln dabei nie nur regional, sondern global, nehmen Einfluss auf die Wirtschaft. Sie verstehen sich als Hüter der Währung.

Als Hüter von „Währung“ versteht sich auch SOS. „Talente sind die Währungseinheit unseres Jahrhunderts. Sie stehen unbegrenzt zur Verfügung“, so Sabine Fuchs, CEO der SOS-Kinderdörfer Global Partner GmbH. Einer Inflation von Talenten sehe sie gelassen entgegen, stelle doch jedes zusätzliche Talent einen Gewinn für die weltweite wirtschaftliche Entwicklung dar. Sabine Fuchs: „Wir sind heute schon 7.350.000.000 Talente. Jedes Talent eine Währung von besonderem Wert. Die Währung wächst und wird stärker. Tag für Tag.“

Nicht selten brauche es jedoch Tat und Unterstützung von außen, Talenten weiter auf die Sprünge zu helfen. Neben den Müttern und Pädagogen in den SOS-Kinderdörfern treten so auch SOS-Stipendien- & Patenprogramme verstärkt in den Fokus. „Sie alle sind Inkubatoren beim ‚Start-up‘ der vielen jungen Talente weltweit“, so Fuchs. SOS gebe Kindern in Not ein liebevolles Zuhause, doch damit gebe SOS sich noch lange nicht zufrieden. SOS wolle, das Kinder und Jugendliche als Erwachsene eigenständig und selbstbestimmt ein lebenswertes Leben führen können.

Sabine Fuchs erklärt: „Wir wollen kein Talent zurücklassen. SOS fördert jedes Kind, jedes ein Talent. Wir geben Impulse und Chancen. Wir nehmen Einfluss. Unternehmen sind dabei starker Partner von SOS. Es geht aber immer noch mehr. Wir fordern Unternehmen auf, sich noch stärker bei der Entwicklung und Förderung von Talent und Talenten zu engagieren. Im ‚Fight for Talents‘ bieten SOS-Stipendien- & Patenprogramme dabei ein wirksames Instrument bei der Ausbildung von Talenten. Vor Ort. Weltweit.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/1jbhlo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/wir-sind-7-350-000-000-talente-jedes-eine-waehrung-von-wert-sos-kinderdoerfer-fordern-staerkeres-engagement-bei-der-foerderung-von-talenten-91345

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit 550 Kinderdörfern und mehr als 1.800 SOS-Zusatzeinrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 133 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

Firmenkontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/wir-sind-7-350-000-000-talente-jedes-eine-waehrung-von-wert-sos-kinderdoerfer-fordern-staerkeres-engagement-b

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Louay Yassin
Ridlerstr. 55
80339 München
089 17914 259
louay.yassin@sos-kd.org
http://shortpr.com/1jbhlo

Allgemein

Verkaufstexte schreiben!

Wichtig beim Verkaufstexte schreiben: „Gefühle der Leser ansprechen“

Verkaufstexte schreiben!

G.M.

Verkaufstexte schreiben!
In Verbindung mit dem Verkaufen wird häufig von einer besonderen Begabung gesprochen: Einige Menschen, so sagt man, hätten eben Verkaufstalent – und andere folglich nicht. Dabei greifen bei uns allen ganz simple Mechanismen, die uns dazu bringen ein Produkt zu kaufen oder die Entscheidung zugunsten eines Konkurrenzproduktes zu fällen. Nicht immer sind diese Mechanismen eindeutig für uns selbst erkennbar, gezweifelt werden kann daran aber kaum. Meist hängt es von wenigen Worten, Phrasen oder Sätzen ab, wie ein Produkt oder eine Dienstleistung bewertet wird. Wenn Sie Verkaufstexte schreiben wollen, dann sollten Sie genau wissen, welche Formulierungen sich für Sie auszahlen. In meinem kostenlosen E-Book erhalten Sie insgesamt 71 Tipps zum Schreiben, die Ihre "Conversation Rate" um bis zu 50 Prozent ansteigen lässt.

Wichtig beim Texte schreiben: Gefühle der Leser ansprechen

Vielleicht haben Sie bisher mit dem Text schreiben oder dem Texte schreiben im Allgemeinen noch keine großen Erfahrungen gesammelt. Es wäre an dieser Stelle naheliegend, das Texten einem professionellen Schreiber zu überlassen. Ein solcher Profi mag vielleicht in der Lage sein, präzise und korrekt zu formulieren – aber er kennt seine Kunden in der Regel nicht. Er kann Sie als potenziellen Kunden auf einer rationalen Ebene erreichen; Ihre Gefühlsebene erreicht er damit aber kaum. Wie heute allerdings bekannt ist, kommt es beim erfolgreichen Verkaufen genau darauf an. Was ich damit sagen möchte: Auch wenn es Ihnen an Erfahrung oder einer Ausbildung in diesem Bereich fehlt, können Sie vermutlich viel besser Verkaufstexte schreiben! als irgendjemand sonst über Ihr Produkt. Dass Sie dabei einige Dinge beachten sollten, wurde bereits erwähnt. Für genau diese Hinweise nutzen Sie das E-Book. Denken Sie dabei immer daran: Auch andere Texter, die Verkaufstexte schreiben haben sich die entsprechenden Fähigkeiten dafür zunächst aneignen müssen.

Welche Zielgruppe haben Sie im Visier?

Wenn Sie sich an das Texte schreiben begeben, sollten Sie sich im Vorfeld zunächst über einige Dinge Gedanken machen: An wen richtet sich der folgende Text? Welche Altersgruppe wird den Text lesen, von welcher Bildung ist bei dem Publikum ausgehen? Mit Ihrer Ausdrucksweise transportieren Sie eine Botschaft, die über den Inhalt des gesagten hinausgeht. Durch die Verwendung von Fachvokabular und einer gehobenen Ausdrucksweise erreichen Sie bei einigen Lesern möglicherweise, dass der Text gar nicht komplett verstanden wird. Bei einer Zielgruppe, die sich mit dem Thema bereits auskennt wird derselbe Werbetext möglicherweise den Eindruck von Seriosität und Expertise erwecken.

Verkaufstexte schreiben! ohne "Copy & Paste"

Wichtig ist es natürlich, dass kein Text kopiert wird. Natürlich lässt sich praktisch jede Information zum Texte schreiben online finden, und es ist auch vollkommen legitim, diese Informationen zu verwenden. Das berühmte "Copy & Paste" ist allerdings nicht erlaubt – damit verletzen Sie das Urheberrecht. Sie sollten diese Informationen deshalb am besten mit den eigenen Worten widergeben. Das hat nicht nur den Vorteil, dass die Texte dann frei von Rechten Dritter sind; es wird auch Ihr eigener ganz persönlicher Stil erkennbar.

Texte schreiben: Bitte ohne Füllwörter

Sind Sie sich über Inhalt und Zielgruppe des Artikels im Klaren, beginnen Sie mit dem eigentlichen Verkaufstexte schreiben! Üblicherweise haben die Texte eine Gliederung, die nach Einleitung, Hauptteil und Schluss vorgenommen wird. Dabei ist die Einleitung gewissermaßen der wichtigste Teil: Denn wenn ein Text aufgrund seiner Überschrift das Interesse des Lesers weckt, wird dieser zunächst die Einleitung lesen – und dann entscheiden, ob er den gesamten Verkaufstext lesen wird. Beim Texte schreiben sollte die Einleitung daher mit Bedacht formuliert werden: Kommen Sie zum Wesentlichen. Vermeiden Sie Füllwörter wie "gar" oder "auch" – sie hindern nur den Lesefluss. Sie erkennen ein Füllwort daran, dass Sie es einfach weglassen können, ohne dass sich am Inhalt Ihres Textes irgendetwas ändern.

Knackige Einleitung ein Muss

Die Einleitung darf ruhig mit einer sehr umstrittenen oder provokativen These eröffnet werden. Der Leser wird darauf warten, dass diese These begründet oder widerlegt wird. Weiterhin sollten Sie beachten, dass viele Leser sich im Internet weniger Mühe machen, die Artikel tatsächlich vollständig zu lesen. Einige Leser sind abgelenkt, andere überfliegen den Text nur und versuchen die wesentlichen Informationen herauszufiltern. Sie sollten dabei eine Textstruktur wählen, die dies auch ermöglicht. Verwenden Sie viele Absätze und Aufzählungen, damit sich der Leser im Text zurecht findet. Lange Textblöcke werden häufig gar nicht gelesen. Wichtig sind beim Texte schreiben auch Zwischenüberschriften, die erkennbar machen sollen, welcher Aspekt im folgenden Absatz behandelt wird. Übertreiben Sie es nicht, bei der Verwendung von Fachbegriffen. Wie bereits erwähnt, werden Sie dadurch nur bei einem kleinen Teil der Leserschaft punkten können. Alle anderen werden sich von dem offensichtlich zu komplizierten Text abwenden. Dabei wollen Sie durch das Verkaufstexte schreiben! natürlich möglichst viele Leser erreichen. Wichtig ist insbesondere beim Verkaufstexte schreiben! dass Sie auf Rechtschreibfehler achten. Heute ist das dank automatischer Rechtschreibkorrektur glücklicherweise einfacher geworden, aber keinesfalls weniger wichtig. Bei offensichtlichen Rechtschreibfehlern leidet der Eindruck der Seriosität. Die Leser werden auch den Inhalt des Textes nicht mehr ernst nehmen, obwohl hierzu ganz objektiv betrachtet eigentlich kein Anlass besteht.

Erzählen Sie eine Geschichte

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Verkaufstexte schreiben! ist die emotionale Ebene des Textes. Wann immer es sich anbietet: Erzählen Sie eine Geschichte. Bringen Sie beim Texte schreiben Beispiele, die den Nutzen des Artikels aufzeigen. Dadurch wird es dem Leser nicht nur einfacher begreiflich gemacht, Sie können die Leser viel einfacher ansprechen. Häufig erkennen sie sich in genau den geschilderten Situationen wieder.

Verkaufstexte schreiben! – Mit Handlungsaufforderung

Bei all diesen Punkten geht es vor allem darum, das Interesse des Lesers zu wecken. Das ist zweifelsohne wichtig, damit er sich mit Ihrem Text und infolge dessen auch mit Ihrem Produkt auseinandersetzt. Doch ein gewisses Interesse sorgt noch nicht gleich für einen Kauf – dafür wird beim Verkaufstexte schreiben! die "Call to action"-Formulierung verwendet. Ins Deutsche übersetzt bedeutet "Call to action" so etwas wie "Handlungsaufforderung" – und worin die bei einem Verkaufstext bestehen sollte, dürfte klar sein. Es geht darum, den Interessenten dazu zu bringen, das Produkt auch tatsächlich zu bestellen. Diese Aufforderungen können subtil, aber auch genauso ganz direkt formuliert sein. Sie müssen aber nicht immer direkt auf den Kauf des Produkts abzielen. So ist es beispielsweise möglich, dass Sie Ihre Leser einfach dazu auffordern, Ihren Text zu kommentieren oder in einem sozialen Netzwerk zu teilen. Diese Interaktion hat gleich mehrere positive Effekte: Zum einen wird der Leser wiederkommen. Schließlich möchte er erfahren, ob jemand auf seinen Kommentar geantwortet hat. Zum anderen macht er durch die Nutzung sozialer Netzwerke natürlich auch Freunde und Bekannte auf dieses Produkt aufmerksam. Dabei fassen die Freunde dies weniger als Werbung, sondern eher als persönliche Empfehlung auf – besser könnte die Werbebotschaft kaum verbreitet werden.
In meinem E-Book erfahren Sie, wie Sie das Verkaufstexte schreiben! ganz konkret angehen. Sie erfahren etwas über den kreativen Prozess des Schreibens als solches und bekommen insgesamt 71 praktische Tipps zum Texte schreiben vermittelt, die Sie sofort in die Praxis umsetzen können. Sie werden schnell erkennen: Hier hat Ihnen jemand die nützlichsten Tipps mit den Weg gegeben, die er beim Verkaufstexte schreiben! selbst nutzt und für wirksam erachtet.

Erfolgreich Texte schreiben: E-Book mit wertvollen Tipps

Weiterhin werden Sie durch das E-Book übers Texte schreiben lernen, wie man Schlagzeilen verfasst, die eine entsprechende Wirkung entfalten sollen. Je nach Text kann es beispielsweise sein, dass Sie den Leser auffordern oder beispielsweise informieren möchten. Sie werden ganz bestimmte Formulierungen kennenlernen, durch die Sie die Aufmerksamkeit des Lesers für sich und Ihren Text gewinnen können. Sie werden verstehen, worauf Sie achten müssen, wenn der Leser Ihren Verkaufstext auch ganz bis zum Ende lesen soll. Und natürlich werden Sie nach dem Lesen des E-Books auch in der Lage sein, den Leser dazu zu bringen, dass er sich für eines Ihrer Produkte entscheidet.

"Psychologische Trigger" helfen beim Verkaufstexte schreiben!

Bereits am Anfang habe ich über die Wichtigkeit von Emotionen gesprochen. Wir halten uns gerne für rationale Wesen – aber speziell das Kaufverhalten zeigt, dass wir dies nicht immer sind. Ein beim Texte schreiben sollten Sie den Leser unbedingt in eine positive emotionale Stimmung versetzen. Und genau dies ist mithilfe einiger Schlüsselbegriffe möglich. Erfahren Sie durch dieses E-Book um welche Begrifflichkeiten es sich dabei konkret handelt – und natürlich auch, auf welche Formulierungen Sie besser verzichten sollten. Zu guter Letzt werden Sie im Texte schreiben darin trainiert, gute Verkaufsformulierungen zu verwenden. Es nützt Ihnen leider kaum, dass Sie den Leser dazu gebracht haben, dass er sich umfassend über Ihr Produkt informiert, wenn er dann keinen Drang zum Kaufen verspürt. Diese "Call to action"-Formulierungen sind vielleicht das Wichtigste überhaupt an einem solchen Verkaufstext.

Verkaufstexte schreiben! – Das können Sie auch

Sie werden sehen: In Ihnen steckt mehr Talent zum Texte schreiben, als Sie eigentlich dachten – wenn von Talent überhaupt gesprochen werden kann. Denn Ihnen wird auch klar werden, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Das Texte schreiben kann man lernen, und dabei hilft Ihnen unser E-Book. Worauf also noch warten?

Verkaufstexte Schreiben mit EGGM
Hermann Greulich Strasse
CH-9320 Schweiz
Info@eggm.ch
http://eggm.ch

Verkaufstexte Schreiben mit EGGM
Hermann Greulich Strasse
CH-9320 Schweiz
Info@eggm.ch
http://eggm.ch

Firmenkontakt
EGGM
Verkaufstexte schreiben!
Hermann Greulich Strasse 17
9320 Arbon
0716482344
info@eggm.ch
http://eggm.ch

Pressekontakt
EGGM
Erika Graf
Hermann Greulich Strasse 17
9320 Arbon
0791047553
info@eggm.ch
http://eggm.ch

Allgemein

Saba als „Leader“ im Bereich Corporate Learning eingestuft

Neue Ergebnisse des Aragon Research GlobeTM 2016 Berichtes

Saba als "Leader" im Bereich Corporate Learning eingestuft

Saba Software GmbH

Saba , ein weltweit führender Anbieter cloudbasierter intelligenter Talentmanagementlösungen, gab heute seine Einstufung als „Leader“ im Aragon Research GlobeTM 2016 für Corporate Learning bekannt.

Mit dem Ergebnis dieser Marktanalyse werden die Alleinstellungsmerkmale von Saba Cloud anerkannt, darunter der zuverlässige Marketplace, soziales und mobiles Lernen, virtuelle Schulungen und prädiktive Funktionen. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde Saba damit im jährlichen Aragon Bericht zum Thema Lernen als führender Anbieter eingestuft.

Der Aragon Research Globe ist ein Tool zur Marktauswertung, mit dem das Unternehmen bestimmte Märkte und darin tätige Anbieter bewertet und die Ergebnisse grafisch darstellt. Um in diesem Bericht als „Leader“ oder führender Anbieter und Vorreiter zu gelten, müssen Unternehmen ausgereifte Strategien für Branchenentwicklung und Marktnachfrage entwickeln und erfolgreich umsetzen.

Die Führungsrolle im Corporate Learning Globe basiert auf der nachweislichen Ausweitung des Marktanteils von Saba sowie auf Dynamik, Skalierbarkeit und erweiterten Analysefähigkeiten des Lernprogramms. Die Anerkennung als „Leader“ gründet sich auf folgende Stärken von Saba Cloud:

– Umfassende Lernplattform. Einige der wachstumsstärksten globalen Marken sind Saba Cloud-Kunden. Sie alle verlassen sich auf die umfassende Collaboration-Plattform von Saba mit virtuellen Schulungen, Social-Networking-Communitys, prädiktivem Lernen sowie erweiterten Bewertungs- und mobilen Funktionen.

– Einfache Integration. Was nicht bereits einheitlich ist, lässt sich mühelos integrieren, insbesondere durch den Saba Marketplace, der verschiedene vorgefertigte Drag-and-Drop-Adapter zur Einbindung von Unternehmenssystemen und modernsten Lerninhalten bietet.

– Pionier für prädiktives Lernen. Saba ist ein Vorreiter bei der Umstellung auf prädiktives Lernen dank seiner Software TIM (The Intelligent Mentor). Damit gewinnen Administratoren zudem anhand aussagekräftiger, integrierter Analysen und Big Data Erkenntnisse zur Effektivität des Programms.

„Corporate Learning steht am Anfang einer technischen Revolution, die mühelos umsetzbare Erkenntnisse, Analysen und bedarfsgerechte Inhalte liefert“, so Jim Lundy, CEO und Leitender Analyst bei Aragon Research. „Heute ist es möglich, Mitarbeitern eine Auswahl relevanter Lerninhalte bereitzustellen, ihnen die Vertiefung von Kompetenzen zu ermöglichen und ihre Karriereplanung zu fördern. Prädiktive Analysen helfen den Schulungs-und Entwicklungsteams dabei, Lernende besser einzubinden, geeignetere Lehrpläne zu entwerfen und Budgets zu planen.“

„Es freut uns, dass wir von Aragon bereits im dritten Jahr in Folge als „Leader“ eingestuft werden“, so Phil Saunders, President von Saba. „Wir engagieren uns dafür, unseren Kunden moderne, kollaborative und intelligente Lösungen bereitzustellen, mit denen sie ihre Mitarbeiter fördern und einbinden und ihr Unternehmen voranbringen können. Die Anerkennung aus der Branche durch den Corporate Learning Globe von Aragon belegt erneut das enorme Potenzial von Lernsystemen der nächsten Generation.“

Klicken Sie hier , um den Bericht Aragon Research Globe™ 2016 für den Bereich Corporate Learning herunterzuladen.

Über den Aragon Research Globe
Der Aragon Research Globe ist ein Tool zur Marktauswertung, mit dem das Unternehmen bestimmte Märkte und darin tätige Anbieter bewertet und die Ergebnisse grafisch darstellt. Aragon Research unterstützt weder Anbieter noch Produkte oder Dienstleistungen, die in seinen Forschungsberichten genannt werden, und rät Benutzern nicht dazu, nur Anwender mit der höchsten Wertung auszuwählen. Die Forschungsberichte von Aragon Research spiegeln die Meinungen von Aragon Research und Beratungsdiensten wider und sollten nicht als faktische Darstellungen ausgelegt werden. Aragon Research veröffentlicht seine Forschungsberichte und die darin enthaltenen Informationen „wie vorliegend“ und ohne Gewähr.

Über Saba
Saba stellt eine cloudbasierte, intelligente Talentmanagementlösung bereit, die von weltweit führenden Unternehmen zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Die Lösung mit Schwerpunkt auf maschinellem Lernen bietet proaktive, individuelle Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten, die Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Unsere Lösung basiert auf Saba Cloud, einer hochgradig skalierbaren Plattform, die die Branchenstandards hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar noch übertrifft. Saba unterstützt mehr als 31 Millionen Benutzer bei 2.200 Kunden in 195 Ländern und in 37 Sprachen. Weitere Informationen zum intelligenten Talentmanagement finden Sie unter www.saba.com/de

Kontakt
Saba Software GmbH
Anja Freiheit
Nymphenburger Strasse 4
80335 München
+49 162 29 88 092
afreiheit@saba.com
www.saba.com/de