Tag Archives: Talentmanagement

Allgemein

Mobiles Lernen für alle – Gebrüder Weiss implementiert Saba Cloud

Mobiles Lernen für alle - Gebrüder Weiss implementiert Saba Cloud

München, 14. Juni 2018 – Nur gut ausgebildete Mitarbeiter/innen bringen ein Unternehmen voran. Um seinen Kunden besten Service durch kompetente Angestellte zu ermöglichen, hat der Logistikdienstleister Gebrüder Weiss die Talentmanagement-Plattform Saba Cloud implementiert. Die cloudbasierte Lösung von Saba, dem globalen Anbieter nutzerzentrierter Talentmanagement-Lösungen, erweitert das bestehende Lernangebot von Gebrüder Weiss und ermöglicht mobiles Lernen für alle Mitarbeiter/innen des Unternehmens.

Gebrüder Weiss zählt mit rund 7.000 Mitarbeiter/innen an 150 Standorten weltweit zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen Europas. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz im österreichischen Lauterach blickt auf eine über 500-jährige Tradition zurück und bietet Full-Service-Logistik rund um den Globus. Um seine Kunden weiterhin mit Service Excellence begeistern zu können, entschied sich Gebrüder Weiss für die Einführung eines neuen Lernmanagement-Systems. Das anvisierte Ziel bei der Implementierung war das 70:20:10-Modell, das besagt, dass 10 Prozent des Wissens durch formelles Lernen erlangt werden, 20 Prozent durch soziales Lernen sowie 70 Prozent durch Learning on the Job.

Mobiles Lernen im dezentralen Umfeld
Nach der Evaluierung mehrer Anbieter entschied sich Gebrüder Weiss für Saba Cloud, eine cloudbasierte Talentmanagement-Lösung für die Mitarbeiterentwicklung, -bindung und -motivation. Die nutzerorientierte Lösung ermöglicht es, alle Arten von Lernaktivitäten zu erstellen, zu katalogisieren, zu verwalten und Lernfortschritte zu verfolgen, einschließlich web- und videobasierter Schulungen sowie Präsenzkurse. Darüber hinaus können Mitarbeiter/innen Inhalte und Wissen untereinander teilen. So deckt Saba Cloud alle drei Aspekte des 70:20:10-Modells ab.

Saba Cloud liefert für Gebrüder Weiss eine ganzheitliche Lösung und die nötige technologische Grundlage für die neue Lernplattform „myOrangeCollege“. Durch die Einführung von Saba Cloud erhalten alle Mitarbeiter/innen Zugang zum Weiterbildungsangebot, und zwar orts- und zeitunabhängig über Mobilgeräte. Das bestehende Lernangebot wurde um Blended Learning und kollaboratives Lernen erweitert. Multimediale und individualisierbare Lerninhalte wie Videos und Webinare sollen zur Fortbildung motivieren und die Identifikation mit dem Unternehmen stärken.

Optimierte Lernprozesse durch Saba Cloud
Durch die Einführung von Saba Cloud konnte Gebrüder Weiss seine Lernprozesse optimieren. Die Anzahl der webbasierten Trainings nimmt stetig zu und über 50 externe Trainer/innen erhielten bereits Zugriff auf myOrangeCollege. Außerdem unterstützt Saba durch automatisierte Zuweisungsregeln den Onboarding-Prozess und reduziert den administrativen Aufwand. Auch die Akzeptanz der Plattform ist durch die ansprechenden, personalisierten Inhalte sehr hoch.

„Viele unserer gewerblichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben keine PC-Arbeitsplätze. Allerdings müssen auch sie regelmäßig an Kursen mit Nachweispflicht teilnehmen. Mit mobilen eLearning-Angeboten, die Saba Cloud ermöglicht, wird das Lernen flexibel und ist nicht mehr an klassische Lernorte gebunden. Zugleich können wir Lernfortschritte stets im Auge behalten, um sicherzustellen, dass alle Angestellten bestens ausgebildet sind“, erklärt Helmut Schöpf, Leiter Corporate Human Resources Development bei Gebrüder Weiss.

„Unser Saba Professional-Services-Team arbeitet bei der Migration, Implementierung und Konfiguration von Saba Cloud eng mit Gebrüder Weiss zusammen. So stellen wir sicher, dass die Talentmanagement-Plattform stets einsatzbereit ist und beste Lernerfolge ermöglicht. Wir freuen uns, dass Gebrüder Weiss Saba Cloud bis Ende 2018 auch an seinen Standorten in den USA sowie in Asien implementieren will“, sagt Christian Förg, General Manager EMEA bei Saba.

Saba stellt eine cloudbasierte intelligente Lösung für Talentmanagement und Mitarbeitermotivation bereit, die von weltweit führenden Unternehmen zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Saba Cloud mit Schwerpunkt auf maschinellem Lernen bietet proaktive, personalisierte Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten, die Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Die Lösung basiert auf Saba Cloud, einer hochgradig skalierbaren Plattform, die die Branchenstandards hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar noch übertrifft. Mit der Übernahme von Halogen Software ist Saba mittlerweile einer der größten unabhängigen Talentmanagement-Anbieter weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.saba.com/de/

Firmenkontakt
Saba Software
Anja Freiheit
Nymphenburger Straße 4
80335 München
+49 (0)162 2988 029
afreiheit@saba.com
https://www.saba.com/de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
saba@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Ein Lernmanagementsystem erfolgreich einführen – Wie Liebherr von Saba Cloud profitiert

Ein Lernmanagementsystem erfolgreich einführen - Wie Liebherr von Saba Cloud profitiert

München, 14. Mai 2018 – Die Einführung eines Learning Management Systems (LMS) stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Die Firmengruppe Liebherr nutzt bereits seit 2009 eine Lernmanagementlösung von Saba Software. Nach einer neuen intensiven, internen Evaluierung verschiedener LMS-Systeme führte die Firmengruppe 2016 die Saba Cloud als weltweite Lernmanagementlösung ein. Saba Cloud ist eine Cloud-basierte und lernzentrierte Talentmanagement-Plattform mit der Unternehmen ihre Mitarbeiter rekrutieren, fördern und motivieren, um beste Ergebnisse zu erreichen.

Mit der Einführung von Saba Cloud konnte Liebherr seine Lernprozesse stärker personalisieren und flexibler gestalten. So können Präsenzkurse jetzt viel stärker durch Onlinekurse vor- und nachbereitet werden, um neu erworbenes Wissen zu vertiefen. Zudem wurde der administrative Aufwand reduziert, indem Lernerfolge und Zertifikate nun besser nachverfolgt werden. Da Liebherr Saba Cloud mittlerweile firmengruppenweit nutzt, erübrigen sich in vielen Fällen kosten- und zeitintensive Präsenzschulungen durch interne oder externe Ausbilder – denn Saba Cloud ermöglicht auch Mitarbeitern in den entlegensten Gebieten, Lernveranstaltungen online zu absolvieren. Wichtig dafür ist nur der Zugriff auf das Lernmanagementsystem mit den personalisierten Login-Daten, in dem die Lernkurse für jede Person individuell und ihren Aufgaben entsprechend zum Abruf bereitstehen. Wählt sich der Nutzer bzw. die Nutzerin ein und belegt einen Online-Kurs am Rechner oder am Mobilgerät (im Büro oder zu Hause), wird dies im System erfasst und der Kurs als abgelegt markiert. Dies ist für die Mitarbeiterin bzw. den Mitarbeiter und die jeweiligen Team-Manager ersichtlich.

Vor der Implementierung des Lernmanagement-Systems mussten allerdings einige Fragen geklärt werden: Wer soll das LMS nutzen? Arbeiten die Nutzer im Büro oder mobil? Welche kulturellen Unterschiede sind bei internationaler Nutzung zu berücksichtigen? Welche Funktionen soll das LMS umfassen? Ist ein übersichtliches Reporting gewährleistet?

„Uns bei Liebherr war es wichtig, sinnvolle und vielfältige Funktionen für Change und Qualification Management bereitzustellen, weshalb die Wahl auf Saba Cloud fiel. Bei der Einführung haben wir Wert auf eine offene Arbeitsatmosphäre gelegt, denn neben der IT müssen auch andere Abteilungen sowie Händler und das Management einbezogen werden. Ein LMS verändert die Lernkultur des Unternehmens, unterstützt das Unternehmen langfristig bei seinem Wachstum, stärkt das Unternehmens-Branding und betrifft deshalb das Management, viele Abteilungen, alle Mitarbeiter und unsere Geschäftspartner. Daher war die intensive Vorbereitung mit verschiedenen Team-Leiterinnen und -Leitern sowie die Evaluierung des Marktes und Anbieter vor der Einführung sehr wichtig“, erklärt Michelle Wagner, Head of Corporate HR & Learning Management Solutions bei Liebherr.

„Nach der Implementierung haben wir sehr gute Rückmeldungen von Liebherr zu unserem Produkt bekommen. Diese Ideen und Best Practices von Liebherr und anderen Kunden fließen in neue Versionen der Saba Cloud ein. Daher ist die kontinuierliche enge Zusammenarbeit mit Liebherr sehr wichtig für uns, weil wir voneinander lernen können, um gemeinsam zu wachsen“, so Christian Förg, General Manager, EMEA bei Saba Software.

Mehr Informationen zu dem System und der Einführung des Liebherr-LMS finden Sie hier.

Über Liebherr
Die Firmengruppe Liebherr umfasst über 130 Gesellschaften auf allen Kontinenten und beschäftigt mehr als 43.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Liebherr einen konsolidierten Gesamtumsatz von über 9,8 Milliarden Euro.

Saba stellt eine cloudbasierte intelligente Lösung für Talentmanagement und Mitarbeitermotivation bereit, die von weltweit führenden Unternehmen zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Saba Cloud mit Schwerpunkt auf maschinellem Lernen bietet proaktive, personalisierte Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten, die Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Die Lösung basiert auf Saba Cloud, einer hochgradig skalierbaren Plattform, die die Branchenstandards hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar noch übertrifft. Mit der Übernahme von Halogen Software ist Saba mittlerweile einer der größten unabhängigen Talentmanagement-Anbieter weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.saba.com/de/

Firmenkontakt
Saba
Anja Freiheit
Nymphenburger Straße 4
80335 München
+49 (0)162 2988 029
afreiheit@saba.com
https://www.saba.com/de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
saba@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Saba schließt Partnervertrag mit Konica Minolta

Talentmanagement fördern, um Wachstum und Erfolg gemeinsamer Kunden voranzutreiben

Saba schließt Partnervertrag mit Konica Minolta

München, 11. April 2018 – Saba, globaler Anbieter von nutzerzentrierten Talentmanagement-Lösungen, gibt heute seine Partnerschaft mit Konica Minolta IT Solutions bekannt. Mit der Zusammenarbeit verfolgen die beiden Unternehmen das Ziel, die Herausforderungen in den Bereichen Talentmanagement und eLearning, denen Organisationen im Zuge der Digitalen Transformation gegenüberstehen, zu lösen.

Gerade in den Bereichen Talentmanagement und Lernen sehen sich viele Unternehmen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Mitarbeiter arbeiten heute auf dem ganzen Globus verteilt und benötigen individualisierte, aufgabenbezogene Lerninhalte, die sie von überall nutzen können. Ziel der Partnerschaft zwischen Saba und Konica Minolta ist es, die Geschäftsabläufe gemeinsamer Kunden durch den Einsatz zukunftsorientierter Software, wie der Talentmanagement-Lösung Saba Cloud, zu verbessern. Denn nur wenn Unternehmen in der Lage sind, Angestellte effektiv zu rekrutieren, zu fördern und zu motivieren, können sie langfristig ihren Erfolg steigern.

Dafür stellt Konica Minolta IT Solutions als eines der führenden Unternehmen im Bereich IT und IT-Beratung seine Expertise zur Verfügung. Die über 80-jährige Erfolgsgeschichte des IT-Services-Anbieters basiert auf der Kompetenz und dem umfassenden Netzwerk seiner nahezu 400 Mitarbeiter, die sich täglich für die Belange von mehr als 4.000 Kunden aus den Bereichen Industrie, Handel, Dienstleistungen sowie dem öffentlichen Sektor einsetzen.

Saba und Konica Minolta schaffen durch die Partnerschaft einen Mehrwert für mittelständische und große Unternehmen in der DACH Region: Konica Minolta durch den Einsatz der zukunftssicheren Talentmanagement-Lösung von Saba; Saba durch die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen, globalen Partner in nationalen und internationalen Projekten.

„Sowohl Saba als auch Konica Minolta IT Solutions ist national und international hervorragend aufgestellt. Die Partnerschaft trägt dazu bei, Kompetenzen auszutauschen und Strategien gemeinsam umzusetzen, um das Wachstum und den Erfolg gemeinsamer Kunden zielgerichtet und optimiert zu unterstützen,“ erklärt Christian Förg, General Manager EMEA bei Saba.

„Wir setzen auf einen kundenzentrierten Ansatz, bei dem Kooperation und Verantwortung im Geschäftsmodell fest verankert sind. Basis hierfür ist die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten und Geschäftspartnern. Hand in Hand mit Saba Software sind wir auf dem neuesten Stand der rasanten digitalen Entwicklung,“ ergänzt Bernd Goger, Geschäftsführer bei Konica Minolta IT Solutions.

Saba stellt eine cloudbasierte intelligente Lösung für Talentmanagement und Mitarbeitermotivation bereit, die von weltweit führenden Unternehmen zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Saba Cloud mit Schwerpunkt auf maschinellem Lernen bietet proaktive, personalisierte Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten, die Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Die Lösung basiert auf Saba Cloud, einer hochgradig skalierbaren Plattform, die die Branchenstandards hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar noch übertrifft. Mit der Übernahme von Halogen Software ist Saba mittlerweile einer der größten unabhängigen Talentmanagement-Anbieter weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.saba.com/de/

Firmenkontakt
Saba
Anja Freiheit
Nymphenburger Straße 4
80335 München
+49 (0)162 2988 029
afreiheit@saba.com
https://www.saba.com/de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
saba@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Saba mit HCM Excellence Award 2017 für „Excellence in Learning“ ausgezeichnet

Credit Suisse verbessert und zentralisiert Compliance-Training mit Saba Cloud

München, 16. Oktober 2017 – Der globale Finanzdienstleister Credit Suisse wurde gemeinsam mit Saba für sein eLearning-Programm mit dem HCM Excellence Award 2017 in Bronze in der Kategorie „Excellence in Learning“ ausgezeichnet. Saba, ein weltweit führender Anbieter cloudbasierter intelligenter Talentmanagementlösungen, optimiert und zentralisiert mit der Saba-Cloud-Plattform das webbasierte Training bei der Credit Suisse. Durch die Nutzung von Saba Cloud gestaltet die Credit Suisse ihre obligatorischen Mitarbeiterschulungen effektiver und bietet diese zudem auch auf Mobilgeräten an. Damit wird mitarbeitergestütztes Lernen weiter gefördert.

Die cloudbasierte Talentmanagementlösung Saba Cloud ersetzt seit Januar 2017 das bisherige eLearning-Programm der Credit Suisse. Um zudem die Compliance-Richtlinien einzuhalten, setzt der Finanzdienstleister ein Governance Board ein, das sämtliche obligatorischen Weiterbildungen zentral überprüft und freigibt.

Durch Saba Cloud kann die Credit Suisse ihre eLearning-Angebote interaktiver gestalten. Statt linearer, rein textbasierter Weiterbildungen kommen nun auch Assessments, die die Vorkenntnisse der Teilnehmer überprüfen, sowie Videos zum Einsatz. Zudem erlaubt Saba Cloud die zielgruppengenaue Bereitstellung von Trainings sowie ein effektives Zeitmanagement. Auch weitere Verbesserungen wurden mit Saba Cloud erreicht:

-Alle obligatorischen Weiterbildungen werden zentral gemanagt.
-Eine deutliche Steigerung der Teilnehmer bei nicht-obligatorischen Weiterbildungen.
-Eine erhöhte Abschlussrate für alle angebotenen Weiterbildungen.
-Zunehmende Nutzung von mobilen eLearning-Angeboten auf Senior-Management-Ebene.

Saba stellt eine cloudbasierte intelligente Talentmanagementlösung bereit, die von weltweit führenden Unternehmen zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Saba Cloud mit Schwerpunkt auf maschinellem Lernen bietet proaktive, personalisierte Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten, die Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Die Lösung basiert auf Saba Cloud, einer hochgradig skalierbaren Plattform, die die Branchenstandards hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar noch übertrifft. Saba unterstützt mehr als 31 Millionen Benutzer bei 2.200 Kunden in 195 Ländern und in 37 Sprachen. Weitere Informationen zum intelligenten Talentmanagement finden Sie unter www.saba.com/de

Firmenkontakt
Saba
Anja Freiheit
Nymphenburger Straße 4
80335 München
+49 (0)162 2988 029
afreiheit@saba.com
https://www.saba.com/de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
saba@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Lernen in der Wildnis – Saba und TheSimpleClub informieren in Webinar über die Zukunft des Lernens

Lernen in der Wildnis - Saba und TheSimpleClub informieren in Webinar über die Zukunft des Lernens

München, 10. Oktober 2017 – Wie erstellt man interessante Lerninhalte, die Mitarbeiter gerne nutzen? Diese und andere Fragen zum Thema „Informelle Lernangebote im Internet“ beantwortet Saba, ein weltweit führender Anbieter cloudbasierter intelligenter Talentmanagementlösungen, in einem Webinar am 18. Oktober 2017. Zusammen mit dem Anbieter für Online-Nachhilfe TheSimpleClub geht Saba der Frage nach, wie man modernes Lernen heute definiert und wie sich Personalabteilungen darauf vorbereiten können.

Im Webinar zeigen Alexander Giesecke und Nicolai Schork, Geschäftsführer von TheSimpleClub, wie sie Online-Videos konzipieren, um Schülern auf unterhaltsame Weise Wissen zu vermitteln. So entstehen Lerninhalte, die gerne genutzt werden. Die Erfahrungen von TheSimpleClub sind also auch für Personalverantwortliche sehr interessant. Außerdem stellt das Webinar Saba Discovery vor. Mit diesem einfachen, browser-basierten Bookmarklet finden Mitarbeiter unkompliziert informelle Lernangebote im Internet, die sie mit Kollegen teilen und zu individuellen Lernplänen zusammenfügen können. Damit eignen sich Mitarbeiter eigenständig neues Wissen durch Blogs, Podcasts oder Online-Videos an.

In dem Webinar, das am 18. Oktober 2017 von 11 bis 12 Uhr stattfindet, erfahren Personalentscheider und Executives in HR und IT:

-Wie man interessante Lerninhalte erstellt.
-Was man mit einem modernen LMS und Talent Management Tool umsetzen kann.
-Wie Lernen und Talent-Entwicklung heute und zukünftig definiert werden.
-Wie sich Lernen zukünftig verändert.

Die Anmeldung für das Webinar erfolgt unter: http://www.managementcircle.de/seminar/lernen-in-der-wildnis-informelle-lernangebote-im-internet.html

Saba stellt eine cloudbasierte intelligente Talentmanagementlösung bereit, die von weltweit führenden Unternehmen zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Saba Cloud mit Schwerpunkt auf maschinellem Lernen bietet proaktive, personalisierte Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten, die Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Die Lösung basiert auf Saba Cloud, einer hochgradig skalierbaren Plattform, die die Branchenstandards hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar noch übertrifft. Saba unterstützt mehr als 31 Millionen Benutzer bei 2.200 Kunden in 195 Ländern und in 37 Sprachen. Weitere Informationen zum intelligenten Talentmanagement finden Sie unter www.saba.com/de

Firmenkontakt
Saba
Anja Freiheit
Nymphenburger Straße 4
80335 München
+49 (0)162 2988 029
afreiheit@saba.com
https://www.saba.com/de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
saba@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

keeunit entwickelt neue App „Lesen lernen nach dem IntraActPlus-Konzept“ und setzt auf mobile Learning bei Kindern.

+++Lesen lernen für Kinder, Analphabeten, Legastheniker Menschen mit Migrationshintergrund+++

keeunit entwickelt neue App "Lesen lernen nach dem IntraActPlus-Konzept" und setzt auf mobile Learning bei Kindern.

App: Lesen lernen nach IntraActPlus

Schnell, sicher und mit Spaß Lesen lernen: Das erfolgreiche Lese-Lernprogramm „IntraActPlus“ gibt es jetzt auch als interaktive App. Kinder, erwachsene Analphabeten und Menschen mit Migrationshintergrund können mit dieser App dank auditiver Rückmeldungen völlig selbstständig Lesen lernen.
Das gedruckte Lernmaterial „Lesen und Rechtschreiben lernen nach dem IntraActPlus-Konzept“, das der App-Entwicklung zugrunde lag, gilt seit Jahren als Geheimtipp unter Lehrerinnen und Lehrern, Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten und wird in Fördereinrichtungen, Schulen oder privat von Eltern erfolgreich eingesetzt. Das Konzept berücksichtigt experimentelle Studien, die als „Meilensteine“ der psychologischen Forschung gelten. Eine ausführliche Darstellung der lerntheoretischen Grundlagen für den Aufbau dieser App findet sich hier: https: www.intraactplus.depdfneuer_Theorieteil_Lesen_und_Rechtschreiben.pdf

Besonderheiten dieser Lern-App
-Leicht verstehbare Übungen erlauben auch jüngeren Kindern ein weitgehend selbstständiges Lernen.
-Der Verzicht auf störende und ablenkende Reize ermöglicht die volle Aufmerksamkeit auf den jeweiligen Lerninhalt.
-Ein integriertes Audiofeedback ermöglicht selbstständiges Lernen für das Kind und vermittelt Kindern und Eltern mit Migrationshintergrund die richtige Aussprache von Buchstaben, Silben und Wörtern des Grundwortschatzes sowie ganzen Sätzen.
-Durch eine kleinschrittige Schwierigkeitsstufung werden Überforderung und Fehler vermieden. Dies bedeutet Erfolg und eine hohe Lernmotivation.
-Die Übungen sind so umfangreich, dass für jeden einzelnen Lernschritt ein ausreichendes Wiederholen möglich ist.
-Der Lernende bestimmt selbst über sein Lerntempo.

Die Einsatzgebiete
Diese Lern-App ist für normal- und hochbegabte Kinder ebenso geeignet wie für Lernschwache, Legastheniker, Kinder mit Störungen der Sprachentwicklung und Kinder mit Migrationshintergrund. Es kann in Kindergärten, Vorschulen, 1. und 2. Grundschulklassen, Integrations- und Förderschulen sowie in der Legasthenie Therapie und -prävention eingesetzt werden – und natürlich von Eltern, zu Hause und unterwegs.

Norma Demuro zum Thema Mobile Learning:
„Kindliches Medienverhalten ist heute zunehmend geprägt durch die Nutzung von digitalen Medien, insbesondere von mobilen Endgeräten. Dies kann man sich auch zu Nutze machen, wenn es um die Vermittlung seriöser Lerninhalte geht. Natürlich muss die Anwendung speziell auf die Nutzer, hier zumeist Kinder, abgestimmt sein. Der Entschluss des Springer Verlages ihr erfolgreiches Standardwerk „Lesen lernen nach dem IntraActPlus-Konzept“ um ein mobiles Angebot zu ergänzen, ist daher sehr zu begrüßen.“

Erhältlich für iOS und Android:
Nach Herunterladen können die Nutzer das erste Lernkapitel kostenfrei nutzen und testen.

iTunes:
https://itunes.apple.com/de/app/lesen-lernen-nach-intraactplus/id1145332061?mt=8

Google Play: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.sopamo.keeunit.lesefoerderung

Über unseren Kunden Springer
Weit über 200 Nobelpreisträger haben bei Springer Bücher und Zeitschriftenartikel veröffentlicht. Der Verlag nimmt damit zu Recht einen führenden Platz unter den internationalen Wissenschaftsverlagen ein. Seit Mai 2015 gehört der Verlag zu Springer Nature, eine wissenschaftliche Verlagsgruppe aus dem Zusammenschluss der Nature Publishing Group, Palgrave Macmillan und Macmillan Education mit Springer Science+Business Media.

keeunit aus Mainz ist Spezialist für die Konzeption und Entwicklung von Lern-Apps, E-Learning-Portalen und Online-Recruiting-Lösungen, wie mobile Karriere-Websites und Onboarding-Apps. Neben HTML5-Apps entwickelt das Unternehmen native Apps für Smartphones und Tablets. Darüber hinaus bietet keeunit ein modernes Lernmanagement-System für E-Learning und E-Recruiting. E-Books, Erklärvideos und E-Learning-Inhalte runden das Angebot ab.

Qualität „Made in Germany“: Die webbasierten Lösungen werden in Deutschland entwickelt, programmiert und gehostet.

Kontakt
KEEUNIT
Norma Demuro
Mombacher Straße 52
55122 Mainz
06131/9306003
06131/9306004
demuro@keeunit.de
http://www.keeunit.de

Allgemein

IDC stuft Saba weiterhin als führend ein

IDC stuft Saba weiterhin als führend ein

Saba Software GmbH

Im dritten Jahr in Folge geht Saba aus der Beurteilung im Bericht „Integrated Talent Management 2016“ von IDC MarketScape als Leader im Lernmanagement und als Major Player in allen anderen Bereichen des Talentmanagements hervor. Besonders hervorgehoben wurden Saba’s Innovation, die integrierten Collaboration-Tools und die Funktionen für das intelligente Talentmanagement, mit denen wir uns von den Wettbewerbern differenzieren.

Diese Einstufung folgt auf unsere Auszeichnung durch Gartner als Visionary für das Talentmanagement und belegt erneut, dass wir mit unserer Strategie eine Spitzenposition auf dem Markt einnehmen. Die Umfrageergebnisse bestätigen die Begeisterung unserer Kunden für unsere strategische Ausrichtung und die Möglichkeiten, die Saba ihnen eröffnet.

Kunden wie Hyatt zeigen Tag für Tag, wie Unternehmen mit einem hervorragenden Tool wie Saba ansprechende, wertschöpfende Lerninhalte gestalten und bereitstellen können. Hyatt stellt seinen mobilen Mitarbeitern über Mobilgeräte-Apps kurze Videos ohne Texte bereit, um in Hotels in allen Regionen ein einheitlich hohes Niveau des Gästeservice zu gewährleisten.

Über IDC MarketScape
Das IDC MarketScape-Modell zur Analyse von Anbietern bietet einen Überblick über die Wettbewerbsfähigkeit von ICT-Anbietern (Informations- und Kommunikationstechnologie) auf einem bestimmten Markt. Die Erkenntnisse basieren auf strengen qualitativen und quantitativen Kriterien, die in einer einzigen Grafik zur Darstellung der Marktposition eines Anbieters zusammengefasst werden. IDC MarketScape bietet ein klares Framework, das aussagekräftige Vergleiche der Produkte, Serviceangebote, Fähigkeiten und Strategien von IT- und Telekommunikationsanbietern ermöglicht und zudem Einblick in aktuelle und künftige Erfolgsfaktoren gibt. Technologiekäufer können das Framework als 360°-Beurteilung der Stärken und Schwächen ihrer derzeitigen und potenziellen neuen Lieferanten nutzen.

Über Saba
Saba stellt eine cloudbasierte, intelligente Talentmanagementlösung bereit, die von weltweit führenden Unternehmen zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Die Lösung mit Schwerpunkt auf maschinellem Lernen bietet proaktive, individuelle Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten, die Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Unsere Lösung basiert auf Saba Cloud, einer hochgradig skalierbaren Plattform, die die Branchenstandards hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar noch übertrifft. Saba unterstützt mehr als 31 Millionen Benutzer bei 2.200 Kunden in 195 Ländern und in 37 Sprachen. Weitere Informationen zum intelligenten Talentmanagement finden Sie unter www.saba.com/de

Kontakt
Saba Software GmbH
Anja Freiheit
Nymphenburger Strasse 4
80335 München
+49 162 29 88 092
afreiheit@saba.com
www.saba.com/de

Allgemein

Nachfrage nach individuell angepasstem, benutzerorientiertem Talentmanagement gestiegen

Nachfrage nach individuell angepasstem, benutzerorientiertem Talentmanagement gestiegen

Saba Software GmbH

Saba Software, ein führender Anbieter cloudbasierter intelligenter Talentmanagementlösung, stellte heute die Höhepunkte des am 29. Februar 2016 abgeschlossenen dritten Geschäftsquartals vor.

„Kunden entscheiden sich aufgrund unserer innovativen, skalierbaren und flexiblen Talentmanagementansätze für Saba“, so Pervez Qureshi, CEO, Saba. „Mit unserer Hilfe stellen Unternehmen wie Hyatt, Dell, Virgin Atlantic und Guitar Center individuell angepasste, soziale und flexible Programme bereit, mit denen sie ihren Mitarbeitern ansprechendes und relevantes Mikro-Lernen, mobile Entwicklung und personalisierte Laufbahnplanung ermöglichen. Diese Initiativen bilden die Grundlage für den Unternehmenserfolg und die starke Geschäftsdynamik von Saba im vergangenen Quartal.“

Einige Höhepunkte aus dem letzten Geschäftsquartal bei Saba:

Geschäftserfolg:

– Positiver Cashflow aus der Geschäftstätigkeit unter Beibehaltung der strategischen Investitionen in Produktinnovationen für die führende Cloud-Plattform von Saba
-Fortgesetztes Wachstum und internationale Implementierungen der Saba Cloud-Plattform
– 22 Geschäftsabschlüsse im Wert von mehr als 250.000 USD im vergangenen Quartal
-Erfüllung der Kundennachfrage nach Umstellung auf die Cloud, unter anderem durch die Migration von zwei weltweit führenden Schnellrestaurant-Ketten auf die Saba Cloud-Plattform
– Erweiterung des Führungsteam um Pervez Qureshi , CEO, am 3. März.

Eröffnung des Center for Customer Excellence in Austin, Texas
Saba eröffnet demnächst das Center for Customer Excellence in Austin, Texas. Damit unterstützt das Unternehmen die schnelle Entwicklung seiner Kunden. Die Niederlassung in der wachstumsstarken Technologiestadt umfasst ein Schulungscenter der Saba University. Das wachsende Team in der Niederlassung deckt die Sparten Erfolg des Kunden, Professional Services, Marketing, Vertrieb und Unternehmensentwicklung, Support und Schulung ab.

Erweiterte Produktinnovation: Mühelose Leistungsbeurteilungen in Echtzeit
Die Ende Februar veröffentlichte Winter-Version der Saba Cloud umfasste Fortschritte in der Analyse von Lernen, Daten und Programmen sowie Innovation in der Unterstützung der nächsten Generation des Leistungsmanagements.

Nach dem Vorbild des Net Promoter Score-Modells bietet Saba Performance@Work nun einen mühelosen, dynamischen Ansatz für Leistungsbeurteilungen in Echtzeit anhand einer einzelnen Frage: Würden Sie diese Person auf Grundlage ihrer Leistungen empfehlen? Dieser Ansatz ermöglicht dynamische Leistungsbewertungen und Benchmarks, vereinfacht die Erstellung von Zielen und verbesserte deren Sichtbarkeit, bietet Flexibilität und erleichtert die Ausrichtung durch eine optimierte teamübergreifende Ansicht und Kalibrierung.

Marktführerschaft durch Empfehlungen
– Von der Brandon Hall Group gemeinsam mit dem Kunden Mansfield Oil für Spitzenleistungen auf dem Gebiet der personalisierten Karriereplanung ausgezeichnet
– Einstufung als Leader im Fosway-Report 2016 9-Grid LMS
– Gepriesen als Leader im Aragon 2016 Learning Globe

Qureshi ergänzte: „Wir setzen unser umfassendes Fachwissen ein, das wir in Zusammenarbeit mit innovativen Kunden erworben haben, die in Bezug auf Lernen und Talent bewusst neue Wege gehen wollen. Sie inspirieren uns, progressive, personalisierte und auf die Zusammenarbeit ausgelegte Entwicklungserlebnisse für ihre Teams zu gestalten, die wiederum die individuellen und Unternehmensleistungen fördern. Wir betrachten dies als große Chance, den Markt für Lern- und Talentmanagement zu führen, zu prägen und zu erweitern.“

Über Saba
Saba stellt eine cloudbasierte, intelligente Talentmanagementlösung bereit, die von weltweit führenden Unternehmen zur Mitarbeitersuche, -entwicklung, -bindung und -motivation eingesetzt wird. Die Lösung mit Schwerpunkt auf maschinellem Lernen bietet proaktive, individuelle Empfehlungen zu Kandidaten, Kontakten und Inhalten, die Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen zum Erfolg führen. Unsere Lösung basiert auf Saba Cloud, einer hochgradig skalierbaren Plattform, die die Branchenstandards hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit sogar noch übertrifft. Saba unterstützt mehr als 31 Millionen Benutzer bei 2.200 Kunden in 195 Ländern und in 37 Sprachen. Weitere Informationen zum intelligenten Talentmanagement finden Sie unter www.saba.com/de

Kontakt
Saba Software GmbH
Anja Freiheit
Nymphenburger Strasse 4
80335 München
+49 162 29 88 092
afreiheit@saba.com
www.saba.com/de

Allgemein

Junge Fachkräfte fit für die digitale Zukunft in der Arbeitswelt machen

* Vielfältige Kooperation von WorldSkills Germany und Samsung zielt auf die Förderung der digitalen Transformation der Berufe
* „Fachausschuss Digitalisierung“, Skill-Patenschaften und Wettbewerb „Digital Youngsters“ im Fokus für 2016

Junge Fachkräfte fit für die digitale Zukunft in der Arbeitswelt machen

WorldSkills Germany und Samsung Electronics kooperieren bei der Digitalisierung in der Ausbildung (Bildquelle: @WorldSkills Germany/Jörg Wehrmann)

Fellbach/Schwalbach, im April 2016.- Im Zentrum der Kooperation zwischen der Non-Profit Organisation für berufliche Bildung WorldSkills Germany und dem Unternehmen Samsung Electronics steht für 2016, Ausbildungsprofile weiter zu entwickeln und die digitale Qualifikation in der Ausbildung zu stärken. Gemeinsames Ziel der seit Herbst 2014 laufenden engen Zusammenarbeit ist es, junge Fachkräfte und berufliche Talente optimal auf die Anforderungen der modernen Arbeitswelt einzustellen und verstärkt digitale Kompetenz zu vermitteln.

„Aufgrund der Digitalisierung erfahren Berufsbilder von heute eine zunehmende Transformation. Damit erwarten uns, aber auch die nachfolgenden Generationen, ganz neue Anforderungen. Als Kooperationspartner von WorldSkills Germany wollen wir die Begeisterung für die ’neuen‘ Ausbildungsberufe wecken und die junge Generation auf die digitale Arbeitswelt von morgen vorbereiten. Denn nur wenn es gelingt, das volle Potential neuer Technologien auszuschöpfen, können wir auch die Arbeitswelt von morgen mitgestalten“, erklärt Steffen Ganders, Director Corporate Affairs Samsung Electronics, das Engagement.

Neben der Unterstützung junger Talente fördert Samsung zudem die Qualität der Berufswettbewerbe und stellt dafür Technologien sowie Know-how zur Verfügung. Zudem ist geplant, durch Skills-Patenschaften besonders innovative Berufsbilder zu begleiten und voranzubringen.

Erfolgreich wurde im Rahmen der Partnerschaft der „Fachausschuss Digitalisierung“ initiiert und gegründet. Damit wurde eine Plattform ins Leben gerufen, auf der Experten und Ausbilder aus den Bereichen Bildung und Wirtschaft sowie von Berufsverbänden an Lösungen für die digitale Transformation der Berufswelt arbeiten. Regelmäßige Treffen, wie jüngst beim WorldSkills-Forum in Leipzig, dienen dem Erfahrungsaustausch und der Umsetzung konkreter Pilotprojekte. „Wir haben uns in einem ersten Wokshop dieses Fachgremiums darauf verständigt, in drei Handlungsfeldern tätig zu werden“, ergänzt Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany. „Der Fachausschuss Digitalisierung erforscht zum einen die Veränderung der beruflichen Bildung aus der Praxisperspektive. Zugleich soll ein Positionspapier zur Folgenabschätzung der Veränderung gegenüber Politik und anderen Institutionen erarbeitet werden. Und drittens gilt es, gemeinsam Visionen zum Thema Arbeiten und Ausbildung 4.0 zu entwickeln.“

In den Startblöcken steht das Projekt „Digital Youngsters“, ein berufsübergreifender Wettbewerb, der sich an alle Auszubildenden der WorldSkills-Mitglieder richtet. Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und sie verändert die Aus- und Weiterbildung. Auf Fragen wie „Wie werden wir in Zukunft ausbilden?“, „Welche Potentiale bieten sich und welche Herausforderungen sind zu lösen?“ oder „Wie verändern sich Lern- und Arbeitsprozesse?“ sollen Antworten gefunden werden. Das Projekt startet im zweiten Quartal 2016.

Über WorldSkills Germany
WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht- akademischer Berufe. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform zur Präsentation neuer Entwicklungen. Sie zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. WorldSkills Germany ist Botschafter für den Standort Deutschland und Veranstalter der nationalen Vorentscheidungen, durch die sich die Teilnehmer für die WorldSkills qualifizieren. Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit 70 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Er ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe. Als Partner von WorldSkills Germany setzt sich die Samsung Electronics GmbH für die Exzellenz in der Berufsbildung ein und fördert die digitale Weiterentwicklung nicht-akademischer Berufe. Vorstandsvorsitzende von WorldSkills Germany e.V. ist Andrea Zeus, Referentin beim Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe; Hubert Romer leitet WorldSkills Germany als Geschäftsführer.

Web: www.worldskillsgermany.com
facebook: www.facebook.com/WorldSkillsGermany
youtube: http://www.youtube.com/worldskillsgermany
Twitter: @WorldSkillsGER
Instagram: https://instagram.com/worldskills_germany

Firmenkontakt
WorldSkills Germany e.V.
Hubert Romer
Friedrichstr. 8
70736 Fellbach bei Stuttgart
+49 (0)711 9065996-0
romer@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.de

Pressekontakt
WorldSkills Germany e.V.
Jörg Wehrmann
Tucholskystr. 13
10117 Berlin
+49(0)30-488 211 36
+49(0)30-488 211 37
wehrmann@worldskillsgermany.com
www.worldskillsgermany.com

Allgemein

Talentmanagement immer wichtiger für Unternehmenserfolg

Wie man die Stärken der eigenen Mitarbeiter fördert

Frankfurt, 17.03.2016 – Professionelles Talentmanagement gehört in Zeiten von Fachkräftemangel, globalem Wettbewerb und der Generation Y zu den wichtigsten Aufgaben von Personalentwicklern. Studien zufolge haben das auch Firmen erkannt: 46 Prozent von 2.200 befragten Unternehmen der Right Management Studie gaben an zukünftig mehr in Talentmanagement zu investieren, wobei sich Europäer (34 Prozent) zurückhaltender zeigen als Firmen in Asien (61 Prozent) oder Amerika (51 Prozent). Dabei lohnt der Blick in die eigenen Reihen: „Motivation, Engagement und Leistungsbereitschaft fallen bei intern geförderten Mitarbeitern deutlich höher aus als bei extern angeworbenen Kräften“, sagt Marion Eber von Berlitz. Auf einen Breitenansatz, der alle Mitarbeiter im Fokus hat, setzen 37 Prozent der befragten Unternehmen. Doch wer viele Hasen jagt, fängt am Ende gar keinen. Um sich bei Programmen nicht zu verzetteln, rät die Expertin strategisch vorzugehen: „Unternehmen können alle Mitarbeiter fördern, aber nur solche Kompetenzen, die entscheidend sind für den Unternehmenserfolg. Marion Eber rät:

1.Eine Bedarfsanalyse kann zu Beginn klären, welche konkreten Kompetenzen die Firma benötigt, um die Marktposition in Zukunft zu stärken.
2.Genauso wichtig ist auch der der Blick auf die Fähigkeiten der Mitarbeiter, die meist in Einzelgesprächen erarbeitet werden.
3.Um Potenziale auf allen Ebenen freizusetzen sollen Fördermaßnahmen auf einen konkreten Zweck zugeschnitten sein. Sie können sowohl in die Tiefe als auch in die Breite gehen.
4.Mitarbeitern sollte klar kommuniziert werden welche Bedeutung ihr Beitrag für den Unternehmenserfolg hat. Das gibt Orientierung und bereitet sie auf die spätere Funktion im Unternehmen vor.

Denn Talentmanagement soll vor allen Dingen eines tun: die Unternehmens-performance verbessern und die Marktposition stärken.

Über Berlitz
Der Weiterbildungsanbieter Berlitz zählt mit über 500 Niederlassungen in mehr als 70 Ländern weltweit zu den internationalen Marktführern. In über 60 Sprachschulen in Deutschland bietet der ISO-zertifizierte Kommunikationsspezialist Sprachtrainings, interkulturelle Trainings und Management-Trainings an. Seit 1999 bietet Berlitz Sprachcamps für Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren innerhalb Deutschlands an. Mehr Informationen unter www.berlitz.de/sprachcamps

Kontakt
Berlitz
Kathrin Kascha
Hahnstraße 68-70
60528 Frankfurt
+49 69 666 089 227
+49 69 666 089 222
kathrin.kascha@berlitz.de
http://www.berlitz.de