Tag Archives: Tallinn

Allgemein

EU Digitalgipfel in Tallinn: Harmonisierung ist Trumpf

EU Digitalgipfel in Tallinn: Harmonisierung ist Trumpf

Aachen/Berlin 29. September 2017 – Heute treffen sich die Staats- und Regierungschefs der EU in Tallinn zum „Digitalen Gipfeltreffen“. Ziel des Treffens ist es, Europa zum weltweiten Technologieführer zu machen und sich in der globalen Digitalisierung zu behaupten.

Nachdem schon vor einigen Tagen die Finanzminister der EU zusammenkamen, um die Weichen für eine faire Besteuerung von Digitalunternehmen zu stellen, sind es wieder Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien, die sich im Vorfeld zusammen positionieren und heute ein Positionspapier vorgelegt haben.

Demnach sollen vornehmlich das Steuerrecht der EU sowie die allgemeinen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen harmonisiert werden. Gerade die Besteuerung multinationaler Unternehmen müsse an die Veränderungen durch neue digitale Geschäftsmodelle angepasst werden. Zukünftig solle geltendes EU-Recht grundsätzlich hinsichtlich der Digitalisierungsbemühungen überprüft und bei Bedarf angepasst werden.

Weiterhin fordern die vier Staaten die Umsetzung eines 5-Punkte Plans, der den Weg in die europäische Gigabitgesellschaft ebnen soll. Bis spätestens 2018 sollen in den Bereichen Infrastruktur, Plattformökonomie, Fachkräfte und Bildung, (Startup-) Finanzierung sowie Digitalisierung von Industrie, Dienstleistungen und Verwaltung konkrete Maßnahmen auf den Weg gebracht sein. Darüber hinaus sollen die Themen Datenökonomie, geistiges Eigentum, Bürgerrechte, Transparenzverpflichtungen für die Plattformökonomie sowie Cybersicherheit eine wichtige Rolle spielen.

„Die EU-weite Harmonisierung von Rahmenbedingungen ist essentiell für mehr Chancen bei der Digitalisierung und Europas Rolle“, äußerte sich BITMi Präsident Dr. Oliver Grün. „Entscheidend wird aber sein, welche Maßnahmen auch kurzfristig umgesetzt werden können. Die Digitalisierung wartet nicht auf Verhandlungsrunden der EU“, führte er fort.

Einerseits bleiben die Forderungen aus dem Vorfeld des Digitalgipfels hinter den BITMi Forderungen zurück, beispielsweise was die Geschwindigkeit des Ausbaus von Glasfaserleitungen betrifft, andererseits gibt es doch auch große Übereinstimmungen hinsichtlich der Schwerpunktsetzung.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 1.500 IT-Unternehmen und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Firmenkontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Bianca Bockhoff
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Pressekontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Lisa Ehrentraut
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Allgemein

Neue Erlebnisroute entlang Estlands Küste

Bis 2020 entwickeln Estland und Lettland gemeinsam den längsten Wanderweg des Baltikums

Neue Erlebnisroute entlang Estlands Küste

(NL/3210471372) Bochum, 18.09.2017 Estlands Naturschönheiten können die Besucher in Zukunft auf neue Weise genießen. Denn die Küstenlinie vom Süden des Landes bis ins nördliche Tallinn wird Teil der längsten Natur- und Erlebnisroute des Baltikums von Lettland bis zur estnischen Hauptstadt. Alleine rund 600 erlebnisreiche Kilometer verlaufen auf estnischem Boden entlang der Ostsee, Abstecher auf die Inselwelt vor der Küste gehören dazu. Erste Begehungen haben bereits stattgefunden, zum 100. Geburtstag Estlands 2018 werden die ersten Teilabschnitte fertig sein und spätestens Anfang 2020 soll die längste Wanderoute im Baltikum offiziell eröffnet werden. Bei dem EU-Projekt, das zukünftig ein Teil des europäischen Fernwanderwegs E9 sein wird, ziehen Estland und Lettland gemeinsam an einem Strang.

Estlands Küste
Berühmt ist das estnische Inland für seine Naturparks und die Unberührtheit der Landschaft. Dass aber auch die Küste zahllose Gelegenheiten bietet, Natur pur zu genießen, ist weniger bekannt. Dabei verfügt Estland über ca. 4.000 Küstenkilometer und 2.222 Inseln. Wanderer, die sich aufmachen, die Küsten am Rigaischen und Finnischen Meerbusen zu erleben, staunen immer wieder über weite Wälder, unberührte Strände und pittoreske Ortschaften auf ihrem Weg. An Estlands Küste(n) gibt es ganz viel zu erleben.

Von Ikla bis Tallinn
Mit gerade einmal knapp 180 Einwohnern ist das Dorf Ikla nicht gerade der Nabel der Welt. Dennoch ist der Ort an der lettischen Grenze seit diesem Jahr weitaus mehr als ein Klecks auf der Landkarte, sondern der estnische Startpunt eine der spannendsten Routen ganz Europas. Um die 600 erlebnisreiche Kilometer liegen vor dem Wanderer. Die einzelnen Abschnitte sind jeweils rund 20 Kilometer lang. Vorbei geht es an weitläufigen Naturlandschaften, durch ehrwürdige Wälder oder an ihnen vorbei, entlang malerischer Seen und durch einladende Kurorte oder abgelegene Dörfer. Packt den Besucher die Entdeckerlust, dann kann er Routen-Alternativen auf die beiden größten Inseln des Landes Saaremaa und Hiiumaa wählen, und erleben, warum sie zu den beliebtesten im Land gehören. Hat er den Weg zurück aufs Festland entlang der Nordküste eingeschlagen, wartet mit der Hauptstadt Tallinn ein wahrhaft krönender Abschluss der Reise.

Grenzübergreifendes Projekt
Die Route in Estland ist Teil des grenzübergreifenden Projektes Hiking Route Along the Baltic Sea Coastline in Latvia Estonia. Mit der Hilfe der Europäischen Union entwickeln Lettland und Estland seit diesem Jahr gemeinsam ihre eindrucksvolle Küstenlinie und etablieren den längsten Wanderweg des Baltikums. Rund 1.100 Kilometer werden es insgesamt vom lettischen Ort Nida (nicht zu verwechseln mit dem litauischen Nida an der Kurischen Nehrung) bis nach Tallinn werden, immer an der Ostsee entlang. Integriert wird das Ganze in den europäischen Fernwanderweg E9.

Erlebnis- und Kulturroute
Seit Beginn des Jahres wurde die Route, auf der natürlich schon heute oftmals Wege verlaufen, inspiziert. Wo gibt es Lücken? Welche Verbindungen bieten sich an? Wo liegen die spannendsten Haltepunkte? Die Standorte zahlreicher Rastplätze wurden ausgewählt, ebenso die von weit über 100 Info-Boards an den herausstechenden Natur- und Baudenkmälern. Denn der Trail soll nicht nur Natur- sondern auch Kulturliebhaber auf die Straße locken. Bis zum Projektende 2020 sollen Infostände aufgebaut und die komplette Strecke mit Hinweisschildern versehen werden.

Informationen zur Küstenroute Lettland Estland finden Sie hier: http://www.celotajs.lv/en/project/13/project
Und eine Karte der 1100 Wanderkilometer gibt es hier: https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1Sm7sdWHIMwT-H0fCHaWsUrGAzMc&ll=58.11302044386468,25.039343840429638&z=8

Weitere Informationen für die Redaktion

Über Visit Estonia
Das Ziel des estnischen Fremdenverkehrsamts ist es Estland als Reiseziel zu vermarkten und estnischen Tourismusprodukte im internationalen Wettbewerb zu platzieren. Dafür greift Visit Estonia nicht nur auf PR, sondern unteranderem auch auf verschiedene Kampagnen oder Tourismusmessen zurück.
In folgenden Ländern gibt es Vertretungen: Finnland, Russland, Litauen, Deutschland, Schweden, Norwegen und Großbritannien.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.visitestonia.com/en

Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten.
Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de
Besuchen Sie uns auch auf Facebook und verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter.

Firmenkontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://

Pressekontakt
The Destination Office
Lena Ollesch
Lindener Str. 128
44879 Bochum
49 234 89037937
lena@destination-office.de
http://www.visitestonia.com/de

Allgemein

Estland direkt

Direktverbindung mit nordica buchbar zu allen Estland-Reisen aus dem Programm von Schnieder Reisen

Estland direkt

Neu: Nonstop von deutschen Flughäfen nach Talllinn (Bildquelle: nordica)

Die estnische Fluggesellschaft Nordica führt Direktflüge von Deutschland nach Tallinn durch und bietet damit eine gute und zeitsparende Anreisemöglichkeit nach Estland. Die Flüge ab Hamburg, Berlin und München werden mehrmals wöchentlich angeboten und sind zubuchbar zum Reiseprogramm des Hamburger Reiseveranstalters und Baltikum-Spezialisten Schnieder Reisen.

Alle Estland-Reisen aus dem Programm des Hamburger Reiseveranstalters und Baltikum-Spezialisten Schnieder Reisen sind nun buchbar mit einer Nonstop-Verbindung mit der estnischen Fluggesellschaft Nordica. Nordica fliegt Tallinn ab Hamburg, Berlin und München direkt an, ein zeitaufwendiges Umsteigen entfällt. Die Verbindung ab München wird täglich angeboten, der Sommerflugplan sieht außerdem viermal wöchentlich eine Verbindung ab Berlin und dreimal wöchentlich ab Hamburg vor.
Die Direktverbindungen mit Nordica stellen eine gute Anreisealternative für die Reisen aus dem Programm des Hamburger Reiseveranstalters Schnieder Reisen dar. Der Baltikum-Spezialist bietet für Estland klassische Gruppenreisen, Auto- und Motorradreisen, Radreisen und Städtereisen nach Tallinn an.

Die 8-tägige “ Autorundreise Estland“ etwa ist in vier verschiedenen Hotel-Kategorien buchbar und kostet ab 279 Euro. Darin enthalten sind Unterkunft mit Frühstück, die Fährfahrten auf die Insel Saaremaa, Kartenmaterial und eine ausführliche Routenbeschreibung. Ein Mietwagen kann ab 288 Euro hinzugebucht werden, der Flug mit Nordica z.B. ab Hamburg für 243 Euro.
Die neue Radreise „Estland intensiv“ umrundet einmal das nördlichste Land des Baltikums und wurde für erfahrene Tourenradler konzipiert, die Tagesetappen von bis zu 140 Kilometern nicht schrecken. Die Radreise kostet ab 919 Euro inklusive Unterkunft mit Frühstück, der Fährfahrten nach Saaremaa, Kartenmaterial, einer Routenbeschreibung und GPS-Daten. Der Flug mit Nordica ab Hamburg kostet 243 Euro, ab München 308 Euro und ab Berlin 249 Euro.
Für Radler mit durchschnittlicher Kondition bietet sich die Standortreise „Estlands Traumküste per Rad“ an, die Tallinn und den Lahemaa-Nationalpark zum Ziel hat. Die Radreise kostet ab 479 inklusive Unterkunft mit Frühstück, Leihfahrrad und der Transfers nach Lahemaa. Auch hier ist der Flug mit Nordica zubuchbar.

Nähere Informationen und Katalogbestellungen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Allgemein

Tallinn: Tradition und Moderne

Schnieder Reisen legt individuelle Städtereise nach Tallinn mit inkludiertem Besichtigungsprogramm auf

Tallinn: Tradition und Moderne

UNESCO Weltkulturerbe: Die Altstadt von Tallinn bei Schnieder Reisen im Programm

In der estnischen Hauptstadt Tallinn wird im Sommer 2017 das 12. Sänger- und Tanzfest der Jugend gefeiert. Neben der allgegenwärtigen Geschichte der schönen Stadt ein weiterer triftiger Grund, Tallinn zu bereisen. Der Reiseveranstalter und Baltikum-Spezialist Schnieder Reisen hat seine Städtereise in die Hauptstadt von Estland neu ausgearbeitet und bietet eine Kombination aus individuellem Reisen mit geführten Besichtigungen an.

Vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 wird in der estnischen Hauptstadt Tallinn das 12. Lieder- und Tanzfest der Jugend ausgetragen – eine einmalige Gelegenheit, die fröhlichen Esten dabei zu beobachten, wie sie ihre Traditionen pflegen. Die Lieder- und Tanzfeste des gesamten Baltikums gehören zum Unesco-Welterbe und präsentieren auf besondere Weise die nationalen Identitäten und die Traditionen der Region. Gleichzeitig ist Estland ein dynamischer Staat und gibt sich modern und weltgewandt.
Der Hamburger Reiseveranstalter und Baltikum-Spezialist Schnieder Reisen hat das Konzept seiner Städtereise nach Tallinn für 2017 überarbeitet: Die individuellen Städtertrips werden ergänzt um organisierte Stadterkundungen. Die Städtereise „Mittelalter trifft Moderne: Tallinn“ kostet ab 339 Euro inklusive drei Übernachtungen mit Frühstück, einer „Hop-on-hop-off“-Stadtrundfahrt durch Tallinn und einem deutschsprachig geführten Ausflug – wahlweise in den Lahemaa-Nationalpark oder aber in das ethnografische Freilichtmuseum und nach Kadriorg mit Besuch des KUMU. Bei der 4-tägigen Städtereise kann zwischen vier verschiedenen Unterkunfts-Kategorien gewählt werden – Budget, Standard, Komfort und Deluxe.

Urlauber können die Städtereise bei Bedarf außerdem um Zusatznächte und um weitere optionale Besichtigungen ergänzen. Schnieder Reisen hat sein Ausflugsprogramm für die baltischen Hauptstädte deutlich ausgebaut und bietet nun mit klassischen Stadtrundgängen, Stadterkundungen per Rad, kulinarischen Touren und anderen Ausflügen zu den Sehenswürdigkeiten der Region ein breites Portfolio an.

Diese und andere Städtereisen – u.a. nach Riga, Vilnius, Warschau, Krakau, Danzig, Moskau und St. Petersburg – werden im Hauptkatalog von Schnieder Reisen vorgestellt.
Nähere Informationen und Katalogbestellungen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Allgemein

Baltikum: Neues Städtereisen-Konzept

Schnieder Reisen legt für 2017 Städtereisen nach Tallinn, Riga und Vilnius neu auf

Baltikum: Neues Städtereisen-Konzept

Schnieder Reisen: Nord- und Osteuropa mit individuellen und geführten Reisen

Der Reiseveranstalter und Baltikum-Spezialist Schnieder Reisen hat für 2017 seine Städtereisen in die baltischen Hauptstädte Tallinn, Riga und Vilnius neu ausgearbeitet und bietet jetzt eine Kombination aus individuellem Reisen mit geführten Besichtigungen an.
Ein neues Konzept für Städtereisen in das Baltikum hat der Reiseveranstalter Schnieder Reisen für 2017 aufgelegt: Urlauber können nun die baltischen Hauptstädte Tallinn, Riga oder Vilnius auf individuellen Städtertrips erkunden, die jeweils um Stadterkundungen sowie um einen Ausflug in das Umland ergänzt sind. Bei den 4-tägigen Städtereisen kann zwischen vier verschiedenen Unterkunfts-Kategorien gewählt werden – Budget, Standard, Komfort und Deluxe.
Urlauber können die Städtereisen bei Bedarf um Zusatznächte verlängern und auch um weitere optionale Besichtigungen ergänzen. Der Baltikum-Spezialist Schnieder Reisen hat sein Ausflugsprogramm für die baltischen Hauptstädte deutlich ausgebaut und bietet nun mit klassischen Stadtrundgängen, Stadterkundungen per Rad, kulinarischen Touren und anderen Ausflügen zu den Sehenswürdigkeiten der Region ein breites Portfolio an.
Die Städtereise „Mittelalter trifft Moderne: Tallinn“ kostet ab 339 Euro inklusive drei Übernachtungen mit Frühstück, einer „Hop-on-hop-off“-Stadtrundfahrt durch Tallinn und einem Ausflug – wahlweise in den Lahemaa-Nationalpark oder aber in das ethnografische Freilichtmuseum und nach Kadriorg mit Besuch des KUMU.
Die Tour „Perle des Baltikums: Riga“ kostet ab 289 Euro und umfasst ebenfalls drei Übernachtungen mit Frühstück, eine „Hop-on-hop-off“-Stadtrundfahrt durch Riga und einen Ausflug, wahlweise in den Gauja-Nationalpark oder zum Barockschloss Rundale.
Noch bis Ende Dezember greift ein Frühbucherrabatt, sodass die Reise nach Tallinn ab 309 Euro, die nach Riga ab 259 Euro buchbar ist.
Nähere Informationen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Allgemein

„La Traviata“ und „Schwanensee“ in der estnischen Nationaloper.

Tallinn für Musikfreunde.

"La Traviata" und "Schwanensee" in der estnischen Nationaloper.

Eine besondere Musikreise nach Tallinn mit 2 Aufführungen in der estnischen Nationaloper

Die Oper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi und das Ballett „Schwanensee“ stehen auf dem Programm einer 5-tägigen Opernreise nach Tallinn, die über den Baltikum-Spezialisten Schnieder Reisen buchbar ist. Neben den beiden Aufführungen, die in der Nationaloper Estonia präsentiert werden, ist auch ein Gespräch mit Arne Mikk, ehemaliger künstlerischer Leiter der Nationaloper, im Wintergarten der Nationaloper vorgesehen. Außerdem sind ein Sonderkonzert in der Nikolai-Kirche, eine ausführliche Stadtbesichtigung (UNESCO Weltkulturerbe) in Tallinn, ein Ausflug nach Katharinental inklusive Besuch des estnischen Kunstmuseums Kumu sowie ein Besuch im Künstleratelier des Bildhauers und Maler Tauno Kangro ein Teil des Reiseprogramms.
Die Gruppenreise ist bei Schnieder Reisen zu buchen und kostet 1790 Euro inklusive Lufthansa-Flug ab Frankfurt, Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Telegraaf, Eintrittskarten zu den beiden Aufführungen sowie zum Sonderkonzert in der Nikolai-Kirche, deutschsprachiger Reiseleitung und umfangreichem Besichtigungsprogramm. Andere Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.
Weitere Informationen: Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH, Hellbrookkamp 29, 22177 Hamburg,
Tel 040 / 3802060, www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Allgemein

arvato Financial Solutions eröffnet internationales IT-Entwicklungs- und Innovationszentrum in Tallinn

arvato Financial Solutions eröffnet internationales IT-Entwicklungs- und Innovationszentrum in Tallinn

v.l. Agnes Makk, Michael Weinreich, Liisa Oviir

arvato Financial Solutions, ein weltweit tätiger Finanzdienstleister, hat am 11. Februar 2016 ein neues IT-Entwicklungs- und Innovationszentrum in Tallinn eröffnet. In den nächsten Jahren will das Unternehmen dort rund 100 IT-Fachleute einstellen.

Das neue IT-Entwicklungs- und Innovationszentrum wird die bereits vorhandenen Entwicklungskapazitäten um erfahrene, unternehmerisch und lösungsorientiert denkende IT-Kräfte erweitern und so das Wachstum des Gesamtunternehmens unterstützen. Die Beschäftigten des neuen Standorts werden zunächst gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen in Europa und anderen Teilen der Welt Programme und unterstützende Systeme für internationale Kunden entwickeln. Dank der neu geschaffenen Kapazitäten kann sich das bestehende hochqualifizierte und kompetente Personal von arvato Financial Solutions künftig auf wertschöpfungsintensive und hochtechnisierte Vorhaben konzentrieren. Faktoren wie Fachkräfteangebot, kulturelle Übereinstimmung und Reisezeiten waren ausschlaggebend für die Entscheidung, den neuen IT-Standort in Tallinn anzusiedeln.

Agnes Makk, Leiterin des Entwicklungs- und Innovationszentrums von arvato Financial Solutions in Estland: „Die Organisation in Estland wird bei neuen Entwicklungsprojekten als Partner mit den bestehenden IT-Abteilungen zusammenarbeiten. Wir haben Mitte November 2015 mit dem Aufbau des Zentrums begonnen und bereits 12 IT-Spezialisten eingestellt. Mit Blick auf unsere Projekt-Pipeline wollen wir unseren Personalbestand bis Ende 2016 auf mindestens 35 Beschäftigte aufstocken. In erster Linie stellen wir IT-Entwickler ein, die an internationalen Projekten für Kunden in Europa und den USA arbeiten werden.“

An der Eröffnungsveranstaltung nahmen die Ministerin für Unternehmertum, Liisa Oviir, der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Enterprise Estonia, Hanno Tomberg, die Prorektorin für Innovation an der Technischen Universität Tallinn, Tea Varrak, und eine hochrangige Delegation deutscher Wirtschaftsvertreter teil, die im Rahmen ihres Aufenthalts auch den Showroom von E-Estonian besuchte.

Michael Weinreich, CEO von arvato Financial Solutions und Mitglied des Bertelsmann Group Management Committee, sagte in seiner Ansprache: „Für arvato Financial Solutions ist es wichtig, dass hochqualifizierte IT-Ressourcen in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen, damit die IT unser Wachstum und unsere Kunden auch in Zukunft angemessen unterstützen kann. Nach einer sorgfältigen Standortsuche haben wir entschieden, das IT-Entwicklungs- und Innovationszentrum in Estland zu eröffnen, denn dieses Land hat sich zu einem Drehkreuz für proaktive ITK-Dienstleistungen und für die Umsetzung neuer Ideen entwickelt. Wir freuen uns darauf, an dieser Erfolgsgeschichte mitzuschreiben. Besonders beeindruckt haben uns der Unternehmergeist, die hochqualifizierten IT-Fachleute und die kulturelle Übereinstimmung, die wir hier angetroffen haben, sowie die Erfahrungen in der Finanzwirtschaft und die zupackende Mentalität.“

Liisa Oviir, Ministerin für Unternehmertum, äußerte sich sehr erfreut darüber, dass ein internationales Unternehmen wie arvato nach Estland expandiert: „Das Unternehmen arvato Financial Solutions wird neue IT-Lösungen „made in Estonia“ auf den Weltmarkt bringen. Für unsere besten Nachwuchskräfte ist das die Chance, am Wettbewerb im Markt zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.“

arvato Financial Solutions plant auch eine Kooperation mit der Technischen Universität Tallinn (TUT) und will den Studierenden mit einer Reihe von Initiativen und Praktika erste Berufserfahrungen ermöglichen. Nach Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen der TUT und arvato Financial Solutions erklärte Tea Varrak, für Innovation und internationale Beziehungen zuständige Prorektorin der Universität: „Die Gelegenheit zur Zusammenarbeit mit arvato Financial Solutions, das die Entwicklung in den Bereichen Finanzlösungen und IKT maßgeblich mitgestaltet, ist ein entscheidender Schritt nach vorn für die TUT, den Fachbereich Informationstechnologie und für das Unternehmens- und Innovationszentrum Mektory. Diese Chancen werden sich in vielfältiger Weise positiv auswirken – für unsere Studierenden in Form von Praktika in einem internationalen Umfeld und Themenangeboten für Diplom- und Masterarbeiten, für unsere Absolventen in Form von spannenden Karriereperspektiven und für unsere Forschenden durch mögliche künftige Kooperationsprojekte.“

arvato Financial Solutions ist ein global tätiger Finanzdienstleister und als Tochterunternehmen der arvato AG zur Bertelsmann SE & Co. KGaA zugehörig.

Rund 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten in 23 Ländern mit starker Präsenz in Europa, Amerika und Asien flexible Komplettlösungen für ein wertorientiertes Management von Kundenbeziehungen und Zahlungsflüssen. arvato Financial Solutions steht für professionelle Outsourcing-Dienstleistungen (Finance BPO) rund um den Zahlungsfluss in allen Phasen des Kundenlebenszyklus – vom Risikomanagement über Rechnungsstellung, Debitorenmanagement, Verkauf von Forderungen und bis zum Inkasso. Dabei steht die Minimierung von Ausfallquoten in der Geschäftsanbahnung und während des Beitreibungsprozesses im Fokus. Zu den Leistungen gehört deshalb auch die Optimierung der Zahlartenauswahl über Ländergrenzen hinweg.

Als Financial Solutions Provider betreut das Unternehmen fast 10.000 Kunden, u. a. aus den Schwerpunktbranchen Handel/E-Commerce, Telekommunikation, Versicherungen, Kreditwirtschaft und Gesundheit und ist damit Europas Nummer 3 unter den integrierten Finanzdienstleistern.

Kontakt
arvato infoscore GmbH
Nicole Schieler
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden
+49/(0)7221/5040-1130
presse.afs@arvato.com
http://finance.arvato.com

Allgemein

Reisen für Opernfreunde

Schnieder Reisen bietet Musikreisen nach Polen, Estland und Irland an

Reisen für Opernfreunde

Die Nationaloper Estonia in der estnischen, mittelalterlichen Hauptstadt Tallinn (Bildquelle: Estonia National Opera)

Musikreisen mit Besuch berühmter Opern, Ballettaufführungen und Orgelkonzerten finden sich für diesen Herbst im Programm von Schnieder Reisen. Der Nordeuropa-Spezialist bietet Musikreisen nach Polen, Estland und Irland an. Neben den Aufführungen – u.a. werden „La Boheme“ und „Tosca“ von Puccini, „Othello“, „Carmen“ und das Ballett „Onegin“ präsentiert – stehen interessante Besichtigungen auf dem Programm.
Der Nordeuropa-Spezialist Schnieder Reisen führt für den Herbst verschiedene Musikreisen in seinem Angebot. Die Oper „Tosca“ von Giacomo Puccini und das Ballett „Onegin“ von John Cranco stehen auf dem Programm einer 5-tägigen Opernreise nach Tallinn . Neben den beiden Aufführungen, die in der Nationaloper Estonia präsentiert werden, ist auch ein Gespräch mit Arne Mikk, ehemaliger künstlerischer Leiter der Nationaloper, im Wintergarten der Nationaloper vorgesehen. Außerdem sind ein Sonderkonzert in der Nikolai-Kirche und ein Ausflug nach Katharinental inklusive Besuch des estnischen Kunstmuseums Kumu Teil des Reiseprogramms. Die Gruppenreise kostet ab 1770 Euro inklusive Flug ab Frankfurt, Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Telegraaf, der Eintrittskarten und der deutschsprachigen Reiseleitung. Andere Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.
Alternativ finden sich auch zwei Musikreisen nach Polen im Angebot von Schnieder Reisen: Eine 5-tägige Reise im Oktober nach Breslau präsentiert den Teilnehmern „Othello“ und „Carmen“ sowie ein Konzert der Preisträger des Chopin-Wettbewerbs 2015. Die Musikreise kostet ab 1750 Euro inklusive Flug, Unterkunft mit Frühstück, Abendessen, Reiseleitung und der Opernkarten. Eine 5-tägige Kombinationsreise nach Krakau und Breslau kostet ab 1730 Euro und beinhaltet die Opernaufführung „Die Hochzeit des Figaro“ und „Hoffmanns Erzählungen“ in Breslau, außerdem Puccinis „La Boheme“ im Opernhaus von Krakau.
Wer lieber auf die Grüne Insel reisen möchte und einen Sinn für Opernraritäten hat, der kann die 5-tägige Musikreise zum Wexford Opera Festival vom 22.10. bis 26.10.15 buchen. Gegeben werden „Le pre aux clercs“ von Ferdinand Herold, „Koanga“ von Frederick Delius und „Guglielmo Ratcliff“ von Pietro Mascagni. Die Reise kostet ab 2420 Euro inklusive Flug ab Frankfurt, Unterkunft, umfangreichem Besichtigungsprogramm und der Opernkarten. Andere Abflughäfen auf Anfrage.
Nähere Informationen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Allgemein

Tallinn für Musikfreunde

Schnieder Reisen bietet Musikreise nach Tallinn an

Tallinn für Musikfreunde

Schnieder Reisen: Ein besonderer Reisetipp – eine Opernreise nach Tallinn

Eine 5-tägige Sonderreise nach Tallinn lockt Musikfreunde vom 14. bis 18. Oktober 2015 in die estnische Hauptstadt. Eine Opern- und eine Ballettaufführung in der Nationaloper Estonia stehen auf dem Programm, ebenso ein Sonderkonzert in der Nikolaikirche, ein Gespräch mit dem ehemaligen künstlerischen Leiter der Nationaloper und ein umfangreiches Besichtigungsprogramm. Die exklusive Musikreise ist buchbar über den Baltikum-Spezialisten Schnieder Reisen.
Die Oper „Tosca“ von Giacomo Puccini und das Ballett „Onegin“ von John Cranco stehen auf dem Programm einer 5-tägigen Opernreise nach Tallinn, die über den Baltikum-Spezialisten Schnieder Reisen buchbar ist. Neben den beiden Aufführungen, die in der Nationaloper Estonia präsentiert werden, ist auch ein Gespräch mit Arne Mikk, ehemaliger künstlerischer Leiter der Nationaloper, im Wintergarten der Nationaloper vorgesehen. Außerdem sind ein Sonderkonzert in der Nikolai-Kirche, einen ausführliche Stadtbesichtigung in Tallinn, ein Ausflug nach Katharinental inklusive Besuch des estnischen Kunstmuseums Kumu sowie eine Besichtigung des Tallinner Freilichtmuseums Teil des Reiseprogramms.

Die Gruppenreise ist buchbar über Schnieder Reisen und kostet 1770 Euro inklusive Flug ab Frankfurt, Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Telegraaf, Eintrittskarten zu den beiden Aufführungen sowie zum Sonderkonzert in der Nikolai-Kirche, deutschsprachiger Reiseleitung und umfangreichem Besichtigungsprogramm. Andere Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.
Nähere Informationen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Allgemein

Städtereisen Nordeuropa

Schnieder Reisen entführt Urlauber auf Städtereisen in die schönsten Metropolen Nordeuropas

Städtereisen Nordeuropa

Schnieder Reisen: Auch Danzig im Nordeuropa Programm

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen führt in seinem Programm Städtereisen zu den schönsten Metropolen Nordeuropas, so etwa in die skandinavischen Hauptstädte, nach Tallinn, Riga und Vilnius oder auch nach Warschau und Krakau.
Der Spätsommer ist ideal für eine Städtereise: Die Besucherströme ebben ab und es ist nicht mehr zu heiß für einen ausgiebigen Stadtbummel. Zeit, die vielfältigen Museen und die ausgefallensten Boutiquen der nordeuropäischen Metropolen zu erkunden.
Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen bietet Städtereisen in viele Metropolen Nordeuropas an, so etwa in die skandinavischen Hauptstädte, nach Tallinn, Riga und Vilnius oder auch nach Warschau, Krakau und Breslau . Auf geführten Städtereisen erfahren die Teilnehmer interessante Hintergrundinformationen durch einen ortskundigen Reiseleiter, auf individuellen Städtereisen können Urlauber eine Metropole auf eigene Faust erkunden.
Die beiden baltischen Hauptstädte Riga und Tallinn erkunden Urlauber auf einer 5-tägigen individuellen Städtereise. Riga überzeugt mit einer sehenswerten Altstadt und prächtigen Jugendstil-Bauwerken, aber auch mit modernen Seiten. Tallinn wiederum besticht mit dem durchweg mittelalterlichen Erscheinungsbild. Die Städtereise ab 579 Euro enthält den Flug, Unterkunft, die nötigen Transfers sowie die Fahrt mit dem Linienbus von Riga nach Tallinn.
„Polnische Hauptstädte“ beschwert den Urlaubern intensive Eindrücke von Warschau und Krakau. Warschaus Altstadt wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und wurde aufwendig rekonstruiert. Krakaus Altstadt hingegen wurde im Laufe der Geschichte kaum zerstört und präsentiert sich mit einer Vielzahl architektonischer Stilrichtungen. Die 5-tägige individuelle Städtereise kostet ab 798 Euro.
Für Individualisten bietet sich auch die Städtereise „Skandinavische Hauptstädte“ an. Die Teilnehmer erkunden Kopenhagen, Oslo, Stockholm und Helsinki: Das Vierergespann empfängt Besucher mit einer interessanten Mixtur an Moderne und Historie. Die 11-tägige Städtereise kostet ab 1519 Euro inklusive Flug, Transfers, Unterkunft sowie der Fähr- und Zugfahrten zwischen den Städten.
Wer lieber den Komfort von geführten Städtereisen genießt, der kann eine 3-tägige Tour nach Tallinn (ab 549 Euro), Riga (ab 489 Euro) oder Vilnius (ab 549 Euro) buchen und die jeweilige Stadt mit einem deutschsprachigen Reiseleiter entdecken. Der Preis der Städtereise umfasst Flug und Transfers, Unterkunft und Reiseleitung sowie ein umfangreiches Besichtigungsprogramm.
Nähere Informationen sowie Katalogbestellungen bei:
Schnieder Reisen – Cara Tours GmbH
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 – 380 20 60
www.schnieder-reisen.de

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de