Tag Archives: Taxiunternehmen

Allgemein

Ob Kurzfahrt, Shuttle oder Botendienst: Taxi Minor Baden-Baden

Preiswert und sicher: Taxiunternehmen Minor in Baden-Baden stellt sich täglich den Herausforderungen der Personenbeförderung

Ob Kurzfahrt, Shuttle oder Botendienst: Taxi Minor Baden-Baden

Taxi Fahrten in Baden-Baden mit Taxi Minor. (Bildquelle: © Thomas Reimer – Fotolia.com)

Taxi Minor bewegt – und das auf vielfältige Weise. Und dabei stets hilfsbereit und freundlich. „Wir bewegen an jeden Ort sicher, zügig und preiswert. Wir transportieren Personen und Sendungen rund um die Uhr. Unsere Fahrer sind angewiesen, für Sie die preiswerteste Route zu wählen. Das setzt zunächst einmal eine ausgezeichnete Ortskenntnis auch in den benachbarten Städten um Baden-Baden voraus.

Für Sendungen übernehmen wir Botendienste, wir holen ab und übergeben zuverlässig auf dem schnellsten und sichersten Weg“, so der Taxiunternehmer Waldemar Minor.

Taxi Minor Baden-Baden bewegt, und das auf vielfältige Weise

Für Fahrten innerhalb von Baden-Baden oder unseren Shuttle-Service von und zu den umliegenden Flughäfen oder Bahnhäfen sind die Fahrzeuge von Taxi Minor schnell verfügbar. Bei längeren Fahrten bietet das Baden-Badener Taxiunternehmen seinen Kunden interessante pauschale Festpreise. Gleiches gilt für Ausflüge in die Region oder Shopping Fahrten zu den beliebten Outlet-Centern in Roppenheim, Zweibrücken oder Metzingen. Die nach wie vor gängigste Art und Weise, ein Taxi zu bestellen, ist nach wie per Telefon. Ein Anruf genügt und ein Fahrzeug von Taxi Minor Baden-Baden kann zum Wunschzeitpunkt bestellt werden.

Taxi Baden-Baden, wer in Baden-Baden ein Taxi benötigt, ist bei Taxi Minor gut aufgehoben. Das Taxi Unternehmen bietet einen unkomplizierten Komfort und erstklassigen Fahrdienst zu Sightseeing Touren. Spezielle Limousinendienste können in der Zentrale erfragt werden (Telefon Nummer 0049 1578 / 4008930).

Kontakt
Taxiunternehmen Minor
Waldemar Minor
Karlsbader Straße 11
76532 Baden-Baden
015784008930
mail@webseite.de
http://www.taxi-minor.de

Allgemein

Krankenfahrten / Krankentransporte mit Taxi Minor Baden-Baden

Mit einem zuverlässigen und hilfsbereiten Partner Taxi Minor medizinische Einrichtungen in und um Baden-Baden besuchen

Krankenfahrten / Krankentransporte mit Taxi Minor Baden-Baden

Auch für besondere Aufgaben steht Taxi Minor aus Baden-Baden. (Bildquelle: © cameris – Fotolia.com)

BADEN-BADEN. Krankenfahrten und Krankentransporte stellen an ein Taxi Unternehmen besondere Anforderungen. „Der Fahrer des Taxis muss Einfühlungsvermögen zeigen, aufmerksam und hilfsbereit sein. Die Fahrt in die Klinik oder eine Arztpraxis muss für den Fahrgast so angenehm wie möglich sein. Das gilt auch für den Besuch therapeutischer Einrichtungen in und um Baden-Baden. Nicht selten beginnt und endet die Fahrt mit dem Taxi nicht vor der Eingangstür, sondern im Gebäude selbst.

Dem Fahrgast aus dem Auto helfen, ihn zum Taxi oder in seine Wohnung geleiten, ihn in die medizinische Einrichtung begleiten, in die Hände des Arztes oder des Therapeuten übergeben – für Taxi Minor Baden-Baden eine Selbstverständlichkeit“, so Waldemar Minor, Geschäftsführer von Taxi Minor Baden-Baden .

Rehabilitation, Therapie, Kur, Medizintourismus haben in Baden-Baden Tradition

Seit Jahrhunderten kommen die Menschen nach Baden-Baden, um wieder gesund zu werden oder ihre Gesundheit zu stärken. Die besondere Kraft der Heilquellen, die gute, heilende Luft, die schönen Landschaften, die sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken, gutes Essen und Wein, die Leib und Seele zusammenhalten. Kein Wunder, dass sich in Baden-Baden Kliniken, therapeutische Einrichtungen und medizinischer Sachverstand auf höchstem Niveau versammelt haben, die weltweit eine große Anziehungskraft ausüben. „Krankenfahrten sind für Taxi Minor in Baden-Baden eine tägliche Aufgabe, die Empathie, Erfahrung und einen besonderen Einsatz erfordert“, so der Baden-Badener Taxiunternehmer Waldemar Minor.

Taxi Baden-Baden, wer in Baden-Baden ein Taxi benötigt, ist bei Taxi Minor gut aufgehoben. Das Taxi Unternehmen bietet einen unkomplizierten Komfort und erstklassigen Fahrdienst zu Sightseeing Touren. Spezielle Limousinendienste können in der Zentrale erfragt werden (Telefon Nummer 0049 1578 / 4008930).

Kontakt
Taxiunternehmen Minor
Waldemar Minor
Karlsbader Straße 11
76532 Baden-Baden
015784008930
mail@webseite.de
http://www.taxi-minor.de

Allgemein

Taxi-Unternehmer können sich mit Taxi-Domains gegen neue Konkurrenz wehren

Taxi-Unternehmer können sich mit Taxi-Domains gegen neue Konkurrenz wehren

Weltweit sind Taxis ein beliebtes Verkehrsmittel (Bildquelle: Acbabosa)

Uber, MyTaxi und andere setzen den Taxifahrer zu. Sie haben die Möglichkeit sich zu wehren: Wer als Taxifahrer Taxi-Domains registriert, hat gute Chancen, daß Suchmaschinen wie Google seine Webseite vor den neuen Konkurrenzangeboten listet….

Mit Taxi-Domains können sich Firmen mit Taxi-Angeboten besser im Internet präsentieren. Ein Taxi-Unternehmen könnte Ihrname.taxi für den Webauftritt verwenden. Jeder kann den Anbieter einer Taxi-Domain sofort mit der einschlägigen Thematik in Zusammenhang bringen.Gerade die Konkurrenz von Uber und ähnlichen Angeboten sollte die Firmen der Taxi-Branche motiveren, ihre Internetauftritte zu verbessern. Kein Taxiunternehmen sollte sich darauf beschränken, auf der Webseite der Taxizentrale gelistet zu sein. Jedes Taxiunternehmen sollte seine eigene Webseite entwickeln. Die Webseite sollte auch für mobile Geräte wie Handys optimiert sein. Wenn alle Taxiunternehmen im Internet mit Webseiten auftauchten, wäre die Präsenz der Taxibranche im Internet viel größer. Konkurrenzfirmen wie Uber und MyTaxi hätten es schwerer, weil sie bei Suchmaschinen dann erst auf hinteren Seiten gelistet würden. ICANN Registrar Secura (www.domainregistry.de) kann nicht nur attraktive Taxi-Domains vorregistrieren, sondern bietet auch an, den Webspace für Taxi-Domains zu stellen, bestehende Webseiten auf die neuen Domains hochzuladen und branchenspezifische Seiten für Taxiunternehmen in hoher Qualität zu entwerfen und zu programmieren.

Eine Weiterleitung von der Taxi-Domain zu der bisherigen Webseite unter .de oder .com ist problemlos möglich.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die Taxi-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.

Die Taxi-Domains sind in der „Sunrise Period“. Firmen mit Marken können Taxi-Domains bevorzugt registrieren.Die Golive-Period der Taxi-Domains beginnt am 10.August. Um alle Chancen wahrzunehmen, ist es ratsam, seine Wunschdomain bei einem Registrar vorregistrieren zu lassen.

Hans-Peter Oswald

http://www.domainregistry.de/taxi-domains.html
Mehr zu den Taxi-Domains

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für alle generischen Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher alle generischen Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Allgemein

Krankentransport Rostock: Der beste Weg zu Ihrer Behandlung

TaxiOne bringt Sie sicher zu Ihren Behandlungen

Krankentransport Rostock: Der beste Weg zu Ihrer Behandlung

Rostock ist die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns. Längst schon ist die 200.000-Einwohner-Grenze wieder überschritten. Die Ostseemetropole erstreckt sich auf einem riesigen Gebiet: 16 Kilometer allein vom Zentrum entlang der Warnow bis zur Mündung des Flusses in die Ostsee; 18,5 Kilometer entlang der Küste. Die großen Entfernungen werden von einer guten Infrastruktur und öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen. Auch private Taxiunternehmen wie Taxi One sorgen mit ihrem Service für Flexibilität. Die Transferfahrten des Unternehmens werden von den Rostockern selbst und von zahlreichen Touristen der Stadt in Anspruch genommen. Kurzfahrten innerhalb des Stadtgebiets, aber auch ins Umland, Transport von Rollstuhlfahrern, Gruppenbeförderung im Großraumtaxi zählen zu den Dienstleistungen des Taxiunternehmens. Auch der Krankentransport Rostock stellt einen wichtigen Servicezweig dar. Und natürlich die Beförderung der vielen Besucher der Stadt. 1,5 Millionen Übernachtungen werden pro Jahr gezählt. Rostock ist der größte Kreuzfahrthafen Deutschlands. Dem Transfer zum Kreuzfahrtterminal per Taxi kommt ebenso viel Bedeutung zu wie dem Flughafentransfer und Sightseeing Tours. Eine Hauptzeit der Mobilität ist die Hanse Sail: Die Segelveranstaltung lockt jährlich im August bis zu einer Million Besucher nach Rostock.

Krankentransfer Rostock als Beitrag zur Mobilität

Rostocks medizinische Versorgung ist hervorragend. Touristen und Einheimischen stehen in der Hansestadt mehrere Krankenhäuser zur Verfügung, allen voran das Universitätsklinikum Rostock. Dieses Haus ist an die Universität Rostock angeschlossen, Nordeuropas älteste Hochschule. Gleichgültig, ob Sie einen Krankentransfer Rostock zur Uni-Klinik benötigen oder irgendein anderes Behandlungsziel innerhalb der Stadt oder ihrer Umgebung anpeilen – unser Taxiunternehmen bringt sie sicher und professionell an Ihr Ziel. Wir besitzen das Knowhow für alle Arten von Krankentransport Rostock ebenso wie für die Beförderung von Menschen mit Behinderungen. Hilfreich ist dabei eine kurze telefonische Besprechung, damit wir individuell auf Ihre Bedürfnisse und Fahrzeiten eingehen können. Für die kostenlose Beförderung durch unser Unternehmen brauchen Sie lediglich einen sogenannten Transportschein, mit dem Ihnen Ihr Arzt die medizinische Notwendigkeit des Krankentransfers bescheinigt. Alles andere erledigen wir für Sie, indem wir direkt mit Ihrer Krankenkasse abrechnen. Als Personenbeförderungs-Unternehmen stehen wir in der Tradition einer uralten Hansestadt, die seit Jahrhunderten von Mobilität und Dienstleistung geprägt worden ist. Mit Universität, Hafen, Werften und Tourismus befindet sich Rostock auch heute im Zentrum der kulturellen und wirtschaftlichen Weiterentwicklung. Neu angesiedelte Zukunftstechnologien machen die Stadt ebenso attraktiv wie der lebendige Hafen, der Badestrand von Warnemünde und die waldreiche Umgebung. Wir sorgen für eine schnelle Verbindung zwischen den Stadtteilen und tragen mit unseren Serviceleistungen wie dem Krankentransfer Rostock zur Mobilität in Mecklenburg-Vorpommerns größtem urbanen Zentrum bei.

weitere Informationen finden Sie unter: taxi-one.de

Taxi One in Rostock bringt Sie rund um die Uhr schnell und zuverlässig an jedes Ziel. Mit uns fahren Sie immer auf dem kürzesten Weg im Taxi durch Rostock oder ins Umland. Wir meiden Baustellen oder Staus, die Sie Ihre Zeit kosten könnten. Wenn Sie bei uns ein Taxi bestellen, holen wir Sie pünktlich ab. Dabei legen wir großen Wert auf Service.

Kontakt
Taxi One Rostock
Pavel Arakeljan
Willem-Barents Str. 2
18106 Rostock
+49 381 2435 96 56
info@taxi-one.de
http://www.taxi-one.de/kontakt.html

Allgemein

Deutsches Medizinrechenzentrum kündigt bahnbrechende Neuheit im Bereich der Transportscheinabrechnung an

Europäische Taximesse vom 7. bis 8. November in Köln

Deutsches Medizinrechenzentrum kündigt bahnbrechende Neuheit im Bereich der Transportscheinabrechnung an

Das DMRZ hat für die Messe Eurotaxi eine bahnbrechende Neuheit angekündigt

Auf der Europäischen Taximesse vom 7. bis 8. November trifft sich die Fachwelt des Transportgewerbes in den Kölner Messehallen. Mit dabei ist auch das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ), das für die Messe eine absolute Neuheit im Bereich der Transportscheinabrechnung angekündigt hat. Laut DMRZ soll die Erfassung eines Transportscheins damit drastisch vereinfacht werden.

Derzeit steht die Taxibranche mit Mindestlohn, Fiskaltaxameter und der Konkurrenz aus dem Internet vor großen Herausforderungen. Die Messe Eurotaxi dürfte also spannend werden wie noch nie. Dafür will auch das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) sorgen, das unter www.dmrz.de eine Internet-Plattform zur günstigen Abrechnung von Transportscheinen, Verordnungen und Rezepten betreibt. Angekündigt hat das Unternehmen eine „bahnbrechende“ Neuheit im Bereich der elektronischen Abrechnung mit den gesetzlichen Kostenträgern. Um was es sich dabei genau handelt, will man von Seiten des DMRZ noch nicht sagen. Für die Entwicklung der angekündigten Anwendung setze man laut Georg Mackenbrock, Geschäftsführer des DMRZ und verantwortlich für den Bereich „Entwicklung“, auf die neuste Technologie. Mehr will Mackenbrock erst auf der Messe am Stand des DMRZ (B23) verraten.

Das DMRZ steht seit Jahren für innovative Technik in der Abrechnungsbranche. Seit dem Start der Online-Plattform im Jahr 2008 hat das Unternehmen mit DasDMRZ hat für die Messe Eurotaxi eine absolute Neuheit im Bereich der Transportscheinabrechnung angekündigt seiner Abrechnungsplattform viele tausend Taxiunternehmen als Kunden gewinnen können. Die Ankündigung einer „bahnbrechenden Neuheit“ sollte also ernst gemeint sein und ein Standbesuch beim DMRZ zur Pflichtübung für jeden Taxibetrieb der Krankenfahrten mit den Krankenkassen abrechnet.

Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) stellt sonstigen Leistungserbringern des Gesundheitswesens eine Internet-Plattform zur elektronischen Abrechnung (DTA) mit den Krankenkassen zur Verfügung. Wer damit abrechnet, braucht keine Software und geht keinerlei Verpflichtungen ein: So gibt es weder Mindestvolumen noch eine zeitliche Bindung an das DMRZ. Der Clou ist die große Kostenersparnis. Wer seine Rechnungen beispielsweise noch auf dem Postweg an einen Kostenträger schickt, dem werden bis zu 5 % seiner Umsätze abgezogen. Bei der Abrechnung über das DMRZ werden nur 0,5 % erhoben. Das DMRZ ist das derzeit innovativste Abrechnungszentrum.

Kontakt
Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH
Rene Gelin
Wiesenstr. 21
40549 Düsseldorf
4921163559299
gelin@dmrz.de
http://www.dmrz.de

Allgemein

Krankenfahrten nach dem Mindestlohn: Lohnenswert oder nicht?

Taxi- und Mietwagenunternehmer unter Druck

Krankenfahrten nach dem Mindestlohn: Lohnenswert oder nicht?

Krankenfahrttarife im Taxibereich

Der Mindestlohn ist beschlossene Sache. Ab 2015 bekommen die meisten Arbeitnehmer in Deutschland wenigstens 8,50 Euro pro Stunde. Das gilt auch für das Taxi- und Mietwagengewerbe. Direkt davon berührt ist die Beförderung von gesetzlich Versicherten aus zwingenden medizinischen Gründen im Rahmen von sogenannten Krankenfahrten. Diese werden unter anderem mit dem Taxi bzw. einem Mietwagen ausgeführt. Die Tarife für diese Fahrten handeln meist die Branchen-Verbände mit den Krankenkassen aus. Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) hat nun die Wirtschaftlichkeit von Krankenfahrten unter Berücksichtigung des Mindestlohns untersucht. Das Ergebnis ist ernüchternd.

Krankenfahrten lohnen sich nicht mehr

Wer als Taxi- oder Mietwagenunternehmer nach dem 1. Januar Krankenfahrten zu den aktuellen Tarifen durchführt, der arbeitet nicht wirtschaftlich. Zu diesem Ergebnis kommt die Untersuchung des Deutschen Medizinrechenzentrums ( www.dmrz.de ). „Bereits bei einer Zielfahrt über 20 Kilometer, die etwa eine Stunde dauert, haben wir einen Verlust von bis zu 12 Euro errechnet“, sagt DMRZ-Geschäftsführer Thomas Gazda. Bei Rundfahrten über 40 Kilometer (Fahrdauer zwei Stunden) liege der Verlust in der Spitze sogar bei 24 Euro. Der Grund für die Unwirtschaftlichkeit von Krankenfahrten nach dem 1. Januar 2015 sind die mit den Krankenkassen ausgehandelten Tarife sowie die Einführung des Mindestlohns. Damit sich die Übernahme von Krankenfahrten für die Taxi- und Mietwagenbranche weiter rechnet, müssen die Krankentransporttarife kräftig angehoben werden. Zu höheren Tarifen können die Krankenkassen aber wohl nicht gezwungen werden, so die Einschätzung des Rechtsanwalts Dr. Volker Herrmann ( www.aufrecht.de ), den das DMRZ mit einer Prüfung der Rechtslage beauftragt hat. Der Grund sei, dass Vereinbarungen nach § 133 SGB V grundsätzlich nicht mehr als Vergütungsabreden sind. Dies hatte das LSG Brandenburg in einem Urteil vom 9. Dezember 2003 (L 4 KR 17/00) für einen solcher Verträge entschieden. Der Vertrag kommt daher zwischen dem Fahrgast (Patient) und dem Taxiunternehmen zustande. Die Vereinbarungen nach § 133 SGB V sind aber in der Regel keine Werkverträge im Sinne des Mindestlohngesetzes und es sei daher fraglich, ob die Paragraphen des Mindestlohngesetzes tatsächlich in vollem Umfang anwendbar sind, so der Anwalt.

Die Studie als kostenloser Download

Wer sich selbst ein Bild über die Vergütung und die Wirtschaftlichkeit von Krankenfahrten machen will, der kann die Studie vom DMRZ kostenlos aus dem Internet laden. Auch die Untersuchung zur Wirtschaftlichkeit von Krankenfahrten nach dem 1. Januar 2015 steht als kostenloser Download auf der Internetseite des DMRZ zur Verfügung (Beide unter Krankenfahrt Mindestlohn ).
Bildquelle:kein externes Copyright

Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ) stellt sonstigen Leistungserbringern des Gesundheitswesens eine Internet-Plattform zur elektronischen Abrechnung (DTA) mit den Krankenkassen zur Verfügung. Wer damit abrechnet, braucht keine Software und geht keinerlei Verpflichtungen ein: So gibt es weder Mindestvolumen noch eine zeitliche Bindung an das DMRZ. Der Clou ist die große Kostenersparnis. Wer seine Rechnungen beispielsweise noch auf dem Postweg an einen Kostenträger schickt, dem werden bis zu 5 % seiner Umsätze abgezogen. Bei der Abrechnung über das DMRZ werden nur 0,5 % erhoben. Das DMRZ ist das derzeit innovativste Abrechnungszentrum.

Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH
Rene Gelin
Wiesenstr. 21
40549 Düsseldorf
4921163559299
gelin@dmrz.de
http://www.dmrz.de