Tag Archives: Teams

Allgemein

Birgit Krüger neu im Trainerteam 21degrees academy

Krüger bietet ein wertebasiertes Workshopformat für agile Teams und agile Coaches an

Birgit Krüger neu im Trainerteam 21degrees academy

Birgit Krüger, Kommunikationstrainerin und Coach

Mönchengladbach, 14. November 2018: Birgit Krüger, Kommunikationstrainerin und Coach, ist Mitglied des Trainerteams der am 30.10.18 gegründeten Düsseldorfer 21degrees academy. Krüger bietet nun auch für Trainer, Berater und Coaches in ihrem neuen Coachingraum in Mönchengladbach, den sie FREIRAUM FÜR WERTE nennt, Zertifizierungslehrgänge an. Mit ihrer Werte-Arbeit ergänzt sie das Angebot der Akademiegründer Johannes Geske, Agile Coach und Kristen und Andreas Herde, beide HR Coaches, um ein wertebasiertes, interaktives Workshopformat für agile Teams und agile Coaches.

Die erfahrene Kommunikationstrainerin entwickelte die Methode „Wertekoffer für Master & Praxisexperten“. Sie deckt in Trainings, Workshops und Zertifzierungslehrgängen die Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten, in Wertewelten auf. Dabei kombiniert sie die neuesten Erkenntnissen der Motivationsforschung mit den Methoden der Systemischen Aufstellung. Ziel ist es, über Selbstakzeptanz auch die Akzeptanz für Andere und deren Kommunikation und Verhalten, zu schaffen. Die Teilnehmer lernen ein respektvolles und effizientes Arbeitsumfeld zu etablieren. Sie freut sich, das Team der 21degrees academy zu ergänzen „Ich bin begeistert und voller Vorfreude, Teil dieses erfahrenen Trainerteams zu sein und mein Wissen mit ihnen und den Teilnehmern zu teilen.“

Mut – Respekt – Offenheit – Commitment – Fokus
Diese Werte sind die Grundlage im Scrum Umfeld. Die Einhaltung dieser Werte ist Voraussetzung für alle Beteiligten in einem Scrum Projekt. Nicht berücksichtigt wird allerdings, dass die beteiligten Teammitglieder eigene, intrinsisch veranlagte Werte mitbringen. Zwangsläufig kommt es zu Störungen, Konflikten und Reibungen. Es fehlt der gemeinsame Blick auf die persönlichen Wertewelten der Scrum Teammitglieder und deren gegensätzliche Eigen- und Fremdwahrnehmungen. Im schlimmsten Fall ist das Scheitern eines Projektes die Folge.

Wertewelten einfach (anders) erleben
In der neuen Düsseldorfer Akademie bietet Krüger speziell Workshops für Scrum und Agile Teams an. Zusätzlich ergänzt der „Train-the-Trainer“ Workshop für Scrum Master und Agile Coaches das Akademieangebot, um die Methode im eigenen Trainingsalltag einbinden zu können. „Das Wissen um menschliche Motivation und den verbundenen Wertewelten, unterstützt Scrum Master und Agile Coaches im Tagesgeschäft“ weiß Birgit Krüger aus langjähriger Erfahrung. Johannes Geske, Organisationsentwickler und Mitbegründer der Akademie, zur Werte-Arbeit von Birgit Krüger: „Da Menschen am besten lernen, wenn sie praktisch ins Tun kommen, ist diese Methode zum Aufdecken von Wertewelten eine Bereicherung für die 21degrees academy“ und ergänzt „Mit den beiden Angeboten von Birgit Krüger wertschätzen wir ganz ausdrücklich und bewusst die unterschiedlichen Persönlichkeiten in Agile Teams.“
Interessierte Unternehmen, Scrum Master und Agile Coaches finden weitere Informationen zur Arbeit mit Birgit Krüger auf der Homepage von 21degrees academy.

Birgit Krüger, Kommunikationstrainerin und Coach, ist Botschafterin für werteorientierte Kommunikation. Im Coachingraum, FREIRAUM FÜR WERTE, in Mönchengladbach, vermeidet sie den erhobenen Zeigefinger und Frontalpädagogik. Interaktiv, bewegend, erlebbar sind Attribute, die sie für Ihre Workshops nutzt. Ihre Arbeit ist wertschätzend und basiert auf der Überzeugung, dass jeder Mensch in der neuen Arbeitswelt 4.0 einen Platz hat. Mit Erfahrung, Intuition und Erkenntnissen aus der aktuellen Motivationsforschung, deckt sie unterschiedliche Wertewelten auf. So gelingt es ihr, ohne emotionale Befindlichkeiten, die Teilnehmer in Interaktion und in den konstruktiven Austausch zu bringen.

Firmenkontakt
Birgit Krüger
Birgit Krüger
Hauptstrasse 176
41236 Mönchengladbach
01754383183
info@birgitkrueger.de
http://www.birgitkrüger.de

Pressekontakt
Schmeiser Marketing
Ute Schmeiser
Dammer Straße 136 – 138
41066 Mönchengladbach
01755022017
us@schmeiser-marketing.de
http://www.schmeiser-marketing.de

Allgemein

So rüsten Sie Ihr Team gegen Sabotage und Demotivation

Motivationsfrau Nicola Fritze über konstruktive Arbeit im Team

So rüsten Sie Ihr Team gegen Sabotage und Demotivation

Motivationsexpertin Nicola Fritze

Der Trend geht weg von einer zentralen Steuerung hin zu Teams und teamübergreifender Zusammenarbeit. Daher sind Unternehmen heute mehr denn je auf gute Teamarbeit angewiesen. Eine Studie der Trispectivegroup untersuchte kürzlich, wie kollaborative, faire und loyale Teams im Vergleich zu illoyalen, destruktiven Teams abschneiden. Sie zeigt auf, dass viele Trainingsangebote für Teams am Kernproblem vorbeigehen. Saboteure sowie notorische Problemdenker werden nicht berücksichtigt, sind aber meist das Kernproblem. Teamentwicklungsmaßnahmen sind daher wichtig.
Solche Verräter oder Mäkelexperten haben unterschiedliche Gesichter: Da gibt es Verweigerer, Zyniker, Intriganten oder Verzögerer. Wer als Führungskraft solchen Teammitgliedern nicht Herr wird, hat schnell ein Problem auf Kultur- und Ergebnisebene im ganzen Team. Die Motivationsfrau Nicola Fritze kennt die Macht der Querulanten aus ihrer eigenen Erfahrung als Führungskraft und Coach. Sie weiß, wie wichtig es bei solch negativen Energien ist, sofort zu handeln. „Experten für das Negative entfalten nur dann ihre schädliche Kraft, wenn man sie lässt“, betont die Motivationsexpertin.
Mit Blick auf den Grad der Zusammenarbeit in Teams zeigt sich in der Trispectivegroup-Studie beispielsweise, dass „Loyalisten“ mit 292 Mal höherer Wahrscheinlichkeit gemeinsam Probleme besprechen und lösen als „Saboteure“. Die Wahrscheinlichkeit, dass „Loyalisten“ im Team sich untereinander misstrauen, ist 19 Mal niedriger als bei „Saboteuren“. Konflikte werden in loyalen Teams mit 50 Mal höherer Wahrscheinlichkeit offen besprochen als in Saboteur-Teams. Der Vergleich spricht eine klare Sprache.
Nicola Fritze sieht die Studienergebnisse als klares Zeichen dafür, dass Unternehmen in Sachen Teambuilding und Weiterbildung dringend umdenken müssen. „Wichtig ist, Saboteure mit ihrem Verhalten zu konfrontieren. Hier können direkte, offene Gespräche und gezielte Unterstützungsangebote wie Coachings helfen“, erklärt die 5 Sterne Rednerin weiter. Zudem empfiehlt sie, negative Personen dazu zu ermutigen, selbst Ideen für mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu generieren. Dabei können schon kleine Veränderungen auf dem Weg zum Teamerfolg helfen.
Die Motivationsfrau Nicola Fritze geht in ihren Vorträgen, Workshop und Coachings auf dieses Problem ein. Als Rednerin, Executive-Coach und Organisationspsychologin hat sie seit 2001 bereits über 200.000 Menschen erfolgreich bei Veränderungsprozessen begleitet. Mit Lebendigkeit und Inspiration aktiviert die erfolgreiche Buchautorin Führungskräfte, Teams und Unternehmer gleichermaßen und lockt sie charmant aus der Komfortzone. Zu ihren Kunden zählen dabei namhafte mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation.Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie die Motivationstrainer Nicola Fritze, Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Tanja Ohnesorg
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Allgemein

Westcon-Comstor baut Microsoft-Fachvertrieb aus

Achtköpfige Business Unit berät und unterstützt Systemintegratoren beim erfolgreichen Einstieg in das Microsoft Cloud-Geschäft

Mönchengladbach, 10. Juli 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, baut seine Business Unit Microsoft weiter aus: Ab sofort unterstützt der VAD seine Resellerpartner mit einem achtköpfigen Vertriebsteam bei der Vermarktung von Azure, Office 365 und MS Teams und stellt gemeinsam mit dem Channel bei regelmäßigen Webinaren und Workshops die Weichen für ein erfolgreiches UCC- und Cloud-Geschäft.

„Seit unserem Start als Microsoft Cloud Solution Provider vor rund einem Jahr haben wir uns als einer der führenden Microsoft Distributoren im deutschsprachigen Raum etabliert und unsere Kundenbasis kontinuierlich erweitert“, erklärt Marianne Nickenig, Senior General Manager UCC und Cloud DACH-EE bei Westcon UCC. „Heute können sich Reseller bei uns mit nur drei Klicks als CSP Partner registrieren und über unsere Plattform BlueSky eine breite Palette von Microsoft-Lösungen beziehen. Bei ihrem Einstieg ins Cloud-Geschäft sind diese Partner aber online und offline auf eine umfassende, individuelle Betreuung angewiesen – und die können wir ihnen mit unserem Microsoft-Team nun bieten.“

Als Microsoft Cloud Solution Provider ermöglicht es Westcon-Comstor dem Microsoft Fachhandel, über die Plattform BlueSky das gesamte Microsoft Cloud-Portfolio zu beziehen, zu verwalten und abzurechnen – inklusive des gesamten Lizenz-Handlings. Dies macht es Resellern leicht, ihre Prozesse über den gesamten Lifecycle hinweg zu optimieren und attraktive Cross- und Upselling-Potenziale zu identifizieren. Westcon-Comstor ist zudem autorisiert, die Cloud-Services konsolidiert und automatisiert abzurechnen (wahlweise „Invoicing on behalf of Microsoft“ oder „Billing on behalf of Microsoft“).

Zwei erfahrene Business Developer neu an Bord
Um eine optimale Betreuung des Microsoft-Channels sicherzustellen, holte Westcon-Comstor jetzt zwei neue Business Development Manager an Bord: Mirco Poeplau steht den Fachhandelspartnern als BDM mit Fokus auf Microsoft Azure beim Ausbau des Microsoft Cloud-Geschäfts zur Seite und berät sie bei Lösungsdesign, Projektplanung und Lizenzierung. Sascha Reiß unterstützt die Partner als BDM für Microsoft UCC dabei, ihr Business in den Bereichen Modern Workplaces weiterzuentwickeln.

Parallel dazu wurden auch die Westcon-Comstor Teams in Österreich und in der Schweiz verstärkt: In Österreich steht den Kunden ab sofort Guido Barthelmes als Business Development Manager für UCC und Cloud bei der Entwicklung ihrer Projekte zur Seite. In der Schweiz betreut Ingo Donath als Business Development Manager UCC den Aufbau der Westcon-Comstor Partnerlandschaft.

Attraktive Value-Added-Services
Bestehende und neue Microsoft-Partner erhalten über das neue Experten-Team jederzeit Zugang zu einer breiten Palette attraktiver Value Added Services. Das Angebot reicht von anspruchsvollen Global-Deployment- und Logistikservices mit Betreuung in deutscher Sprache über gemeinsame Marketingaktivitäten und Presales-Consulting bis hin zur Unterstützung bei der Installation und Konfiguration der Systeme. Im Nachlauf der Implementierung bietet der VAD maßgeschneiderte Support-Dienstleistungen mit verbindlichen SLAs.

Bereites Portfolio von Online- und On-Premises-Schulungen
Als autorisierter Microsoft Learning Partner mit eigener Akademie macht Westcon-Comstor seine Fachhandelspartner zudem bei regelmäßigen Online- und Offline-Schulungen für die Vermarktung des Microsoft-Portfolios fit. Die Veranstaltungen richten sich teils an Cloud- und Microsoft-Neueinsteiger und teils an Reseller und MSPs, die bereits Erfahrung gesammelt haben – und vermitteln den Teilnehmern alle Kenntnisse, die für ein erfolgreiches Engagement in der Cloud erforderlich sind.

Mehr über die Lösungen von Westcon-Comstor unter http://de.ucc.westcon.com/

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

HorseDream. Ein unglaubliches Lernerlebnis.

Team- , Personal- und Persönlichkeitsentwicklung mit Pferden im Knüll

HorseDream. Ein unglaubliches Lernerlebnis.

Feedback vom Pferd: ehrlich und ohne Hintergedanken.

Im Pferd sind Realität und Vision auf einzigartige Weise miteinander verbunden. Wenn der Mensch zusammen mit dem Pferd lernt, ist seine Konzentration, seine Präsenz, seine Bewusstheit zu einhundert Prozent gefordert. Das Pferd ist also ein absolut reales Wesen. Auf der anderen Seite verbinden sich seit Jahrtausenden mythologische Vorstellungen mit dem Pferd – das Pferd selbst ist ein Mythos, ein Traum, eine Vision.

Das einzelne Pferd verkörpert Stolz, Kraft, Schönheit, Freiheit, Mut und Energie. Die Gruppe von Pferden vermittelt darüber hinaus das Gefühl von Schutz und Geborgenheit, Zusammengehörigkeit und Kooperation, Selbstbewusstsein und Zufriedenheit.

Führen kann man nicht lernen – Führen ist Lernen, sagt Peter B. Vaill. Auf pferdegestützten Führungsseminaren geht es um Respekt, Vertrauen, Authentizität. Das Pferd spiegelt unmittelbar den äußeren Führungsstil und die innere Haltung eines Menschen wider. Es hilft uns dabei, Stärken und Schwächen zu erkennen und manchmal mit einer kleinen Selbstkorrektur wieder mehr „wir selbst“ zu sein.

Wo Menschen zusammenarbeiten, gibt es Störungen, die Zeit und Energie kosten. Diese können von außen, aber auch von innen kommen. Wo Teams neu zusammengesetzt werden, dauert es eine Zeit, bis Vorbehalte ausgeräumt sind und Vertrauen aufgebaut ist. Kommunikation scheitert manchmal nur an Missverständnissen. Weil die Verbindung nicht vernünftig zustande kommt. Weil Informationen ausgetauscht werden, bevor man den richtigen Draht zueinander gefunden hat. Insofern macht es Sinn, pferdegestützte Trainings als emotionalen Türöffner in jede mittel- oder langfristige Weiterbildungs-, Entwicklungs- und Kommunikationsmaßnahme zu integrieren.

In der Lernumgebung eines pferdegestützten Trainings wachsen Teams in extrem kurzer Zeit zusammen. Sie durchlaufen gleichsam in zwei mal vier Stunden die vier Phasen des Teamentwicklungsprozesses nach Tuckman: Forming, Storming, Norming, Performing, oder nach Christoph V. Haug: die Testphase, Nahkampfphase, Organisationsphase, Arbeitsphase.

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis dieses Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 150 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 400 TrainerInnen sind durch die HorseDream Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von HorseDream 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de

Allgemein

FC St. Pauli und congstar suchen den KIEZ-CHAMPION 2018

Anmeldung läuft: Beim Turnier für Freizeitkicker winken 10.000 Euro und ein Spiel gegen die Profis

FC St. Pauli und congstar suchen den KIEZ-CHAMPION 2018

Zum dritten Mal veranstalten der FC St. Pauli und sein Hauptsponsor congstar ein Fußballturnier.

Bereits zum dritten Mal seit 2016 laden der FC St. Pauli und sein Hauptsponsor congstar in diesem Frühjahr Hobbykicker zum bundesweiten Straßenfußball-Turnier KIEZ-CHAMPION ein. Ab sofort können sich die Mannschaften unter www.kiez-champion.de für eins der fünf spektakulären Qualifikationsturniere in Hamburg, Koblenz, Essen, Hannover und Berlin anmelden. Der Ball rollt dabei mitten in der Innenstadt oder an ausgefallenen Locations wie auf einem ehemaligen Flughafengelände. Die Turniere finden zwischen Mitte April und Ende Mai statt. Das Motto des KIEZ-CHAMPION 2018 lautet „Kickt euch nach St. Pauli“, denn die fünf Siegerteams qualifizieren sich für das Finale am 24. Juni vor der beeindruckenden Hafenkulisse von St. Pauli. Dort ist der Preis besonders heiß: Der Gesamtsieger erhält nicht nur 10.000 Euro von congstar, sondern darf direkt im Anschluss auch ein Match gegen die Kiezkicker des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli um den Titel KIEZ-CHAMPION 2018 bestreiten.

Eventserie zelebriert den Straßenfußball neben Hamburg auch in anderen Metropolen
Seit 2014 ist der Kölner Mobilfunkanbieter congstar Haupt- und Trikotsponsor des FC St. Pauli. Im Jahr 2016 haben die beiden Partner erstmals gemeinsam ein Fußballevent initiiert, das den guten, alten Straßenfußball in den Mittelpunkt stellt. Aus je fünf Metropolregionen werden die Hobbykicker aufgerufen, sich mit ihren Teams an ungewöhnlichen Austragungsorten auf einem mobilen Bolzplatz zu messen. Rund um die Spielstätten findet jeweils ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Gewinnspielen und Gastronomieangeboten statt.

Besondere Atmosphäre an speziellen Locations
Außergewöhnliche Locations machen die Fußballevents in jeder Region zu einem besonderen Erlebnis. In Hamburg dürfen sich die Kicker am 14. April – wie schon im vergangenen Jahr – auf die imposante Hafenkulisse des Parkplatzes am StrandPauli freuen. Weiter geht es am 21. April auf dem Zentralplatz in Koblenz, wo die Kicker mitten in der Innenstadt um einen Platz im Finalturnier kämpfen. Von der Stadt der Weinberge und Burgruinen geht es weiter in das Ruhrgebiet. Auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen – direkt am Hauptbahnhof – gastiert der KIEZ-CHAMPION am 5. Mai. Wer sein Team in Hannover ins Spiel bringen will, kann am 12. Mai auf dem Platz neben dem historischen Steintor antreten. Und in Berlin treffen sich die Hobbykicker der Hauptstadtregion und ihre Fans am 26. Mai auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof.

Die Qualifikation zum KIEZ-CHAMPION 2018 auf einen Blick:
-Hamburg (Parkplatz am StrandPauli), 14. April
-Koblenz (Zentralplatz), 21. April
-Essen (Willy-Brandt-Platz) , 5. Mai
-Hannover (Steintor), 12. Mai
-Berlin (Flughafen Tempelhof), 26. Mai

Anmeldung ab sofort möglich
Wer dabei sein will, bildet ein Team aus mindestens sechs Spielern und meldet sich unter www.kiez-champion.de an. Maximal können 16 Mannschaften pro Qualifikationsturnier teilnehmen. Melden sich mehr Teams an, entscheidetet das Los. Alle Teilnehmer werden rechtzeitig benachrichtigt. Die fünf Turniere finden im klassischen Turniermodus mit Gruppenphase, Halbfinale und Finale statt. Die Qualifikationssieger treten dann im Finalturnier am 24. Juni auf dem Parkplatz am Strand Pauli gegeneinander an. Dort entscheidet sich, wer zum KIEZ-CHAMPION 2018 gekrönt wird und 10.000 Euro mit nach Hause nehmen kann.

Als Vorjahressieger erhält das Team von Nankatsu SC aus Hamburg eine Wildcard und komplettiert damit das Feld. Der Sieger von 2017 schaffte es – wie auch 2016 das Team Balkan Mix aus Berlin – nach dem Erfolg im Finalturnier sogar den FC St. Pauli zu besiegen. Entsprechend motiviert sind die Kiezkicker in diesem Jahr und freuen sich auf das Duell mit den Gewinnern nach dem Finale: „Die Jungs haben in den vergangenen Turnieren mit Spielwitz, Tempo und toller Technik überzeugt. Aber dieses Mal holen wir uns den Sieg“, so Mannschaftskapitän Bernd Nehrig voller Vorfreude.

Persönlicher Charme der KIEZ-CHAMPIONs
„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem FC St. Pauli ein Event geschaffen haben, das den Hobbykickern riesigen Spaß macht und auch mit viel Musik und Action neben dem Spielfeld auch bei den Zuschauern sehr gut ankommt. Wir sind gespannt auf den KIEZ-CHAMPION 2018, bei dem es wieder leidenschaftlichen, dabei aber immer fairen Straßenfußball zu sehen gibt“, sagt Sonja Schuster, Leiterin Brand & Communications.

Unter www.kiez-champion.de gibt es alle Infos zur Anmeldung, zu den Regeln und den Spielorten.
Weitere Informationen zu congstar sind unter www.congstar.de finden.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2017 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2017“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2017 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2017 bereits zum sechsten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 0221 79700700 (Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Sonntag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Allgemein

Achtung Fusion!

Wenn praktisch über Nacht neue Kollegen da sind! Wie Unternehmens- und Abteilungszusammenschlüsse besser vorbereitet werden können, weiß Konflikt-Expertin Andrea Langhold

Achtung Fusion!

Andrea Langhold kennt sich mit gelingenden Fusionen aus.

Ganze Unternehmen und Teams werden zusammengeführt, oft ohne ausreichende Vorbereitung der Betroffenen. Lediglich eine E-Mail über eine geplante Fusion und der „Flurfunk“ informieren die Mitarbeiter, dass sie am Zeitpunkt X mit dem Unternehmen Y oder Team Z gemeinsame Sache machen werden. „Dass ein solcher Ansatz nicht funktioniert, steht außer Zweifel“, weiß Konflikt-Expertin Andrea Langhold. Sie selbst hat es erlebt – und zeigt heute Unternehmen und speziell Krankenhäusern einen erfolgreichen Weg auf.

Der grundsätzliche Ansatzfehler, so Langhold, ist, dass meist hinter verschlossenen Türen, wirtschaftlich gut überlegt und berechnet, die Fusionen strategisch geplant werden.

Meist überschlagen sich dann die Ereignisse und eine Information sowie eine Erklärung des Grundes der Zusammenlegung erscheinen ausreichend. Für Kommunikation, welche die Mitarbeiter ins Boot holt und in die Veränderung mitnimmt, bleibt oft keine Zeit. Denn es soll ja, wo nun die Katze aus dem Sack ist, bitte auch schnell gehen!

Was passiert, wenn zwei Unternehmen oder Teams zusammengeführt werden? „Zum einen verändert sich schlagartig die Kultur und die Identität, gemeinsames Neues muss erst einmal erarbeitet werden“, erklärt die Konflikt-Expertin. Passiert dies nicht, bauen sich Fronten auf. „Zum anderen gehen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Routinen im Arbeitsablauf und im Miteinander verloren, dies resultiert nicht nur in Konflikten, sondern auch in Qualitätsverlust und Fehleranfälligkeit.“

Alles hätte also besser laufen können, wenn in der Vorbereitung der Fusion auch sogenannte „softe“ Faktoren mitberücksichtigt worden wären? Anstatt nur zu schauen, dass betriebswirtschaftlich gut kalkuliert wird? „Auf jeden Fall“, bestätigt Langhold und fährt fort: „Vor einem Unternehmens- oder Teamzusammenschluss sollte man sich unbedingt damit auseinandersetzen und klären, ob sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dem neuen Konstrukt zurechtfinden werden, was alle voneinander lernen können und wie eine gemeinsame Identität und neue Routinen entstehen können, um nur Einiges zu nennen. Das ist die Basis für den geplanten wirtschaftlichen Erfolg.“

Selbstverständlich ist das alles mit Arbeit und viel Vorbereitung verbunden – doch wer kann schon behaupten, dass seine Fusion von allen Mitarbeitern mitgetragen wurde?

Nähere Informationen zu Andrea Langhold und dem Thema Konflikte in Unternehmen finden Sie unter www.andrea-langhold.com.

Als am 11. September 2001 die ersten Meldungen auf CNN zu sehen waren, standen Betroffenheit und Verwirrung im Vordergrund. Für Andrea Langhold war in der Sekunde klar, was zu tun war: Sie holte sofort alle Flieger „ihrer“ Airline zurück. Aufgrund ihrer schnellen Reaktion war ihr damaliger Arbeitgeber eines von wenigen Flugunternehmen, die alle ihre Flieger zum Standort gebracht hatten. Es ist die Fähigkeit, die noch fehlenden Informationen mit einer ganzheitlichen Wahrnehmung, wie bei einem Puzzle, zu einem Ganzen zusammenzufügen.

In der Arbeit mit ihren Kunden, die überwiegend Führungspositionen in Krankenhäusern und Unternehmen innehaben, spricht Andrea Langhold Klartext. Ohne Umschweife bringt sie auf den Punkt, was sie wahrnimmt und wo sie Verbesserungs- und/oder Handlungsbedarf erkennt. Ihr Ziel ist es, dass ihre Kunden in schwierigen Führungssituationen handlungsfähig bleiben. Gemeinsam werden neue Lösungen und Wege gefunden, die nicht nur gewinnbringend für ihre Kunden sind, sondern auch für das gesamte System, ob in Krankenhäusern oder Unternehmen.

Kontakt
Andrea Langhold – Konflikte bewegen
Andrea Langhold
Fellnergasse 22
7083 Purbach
+43 676 3809110

office@andrea-langhold.com
https://www.andrea-langhold.com

Allgemein

Führung und Motivation in Teams

Führung und Motivation in Teams

Führung und Motivation in Teams

Motivation ist ein zielorientiertes Merkmal, das dem Menschen hilft, seine Ziele zu erreichen. Es drängt den Einzelnen, hart daran zu arbeiten, seine Ziele zu erreichen. Eine Führungskraft muss über die richtigen Führungseigenschaften verfügen, um die Motivation einzelner Mitarbeiter und Teams zu beeinflussen.

Als Führungskraft sollte man eine offene Perspektive auf die menschliche Natur besitzen. Die Kenntnis der unterschiedlichen Bedürfnisse der Untergebenen erleichtert die Entscheidungsprozesse wesentlich.

Seminare zu Management und Führung der Manager Akademie gibt es hier!

Sowohl ein Mitarbeiter als auch eine Führungskraft müssen Führungs- und Motivationsmerkmale besitzen. Ein effektiver Teamleiter muss über ein ausführliches Wissen über Motivationsfaktoren verfügen, wie es in einem fachlichen Seminar vermittelt wird. Er muss die Grundbedürfnisse von Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten verstehen. Führung dient dazu, andere zu motivieren.

Nachfolgend einige wichtige Richtlinien, welche die grundsätzliche Sicht der Motivation skizzieren:

– Der Mensch im Unternehmen. Als Führungskraft muss der Teamleiter sicherstellen, dass das Unternehmen die gleiche Moral und Ethik besitzt, die es auch von seinen Mitarbeitern erwartet. Er sollte sicherstellen, dass seine Mitarbeiter in einer Weise gefördert und ausgebildet werden, die den Bedürfnissen des Unternehmens entspricht.
– Wertschätzung und Belohnung sind Schlüsselmotivatoren, die eine Person beeinflussen, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen. Die Belohnung von gutem und außergewöhnlichem Verhalten mit einem kleinen Zeichen von Wertschätzung kann ein großer Motivator sein. Wenn ein Zertifikat oder ein Preis wie die Teilnahme an einem Seminar an eine Person vergeben wird, sollte darin die besondere Handlung oder die Qualität angegeben werden, für die die Person belohnt wird.
– Selbst ein Vorbild zu sein, ist ein wichtiger Motivator, der die Menschen bei der Erreichung ihrer Ziele beeinflusst. Ein mit Führung vertrauter Teamleiter sollte mit gutem Beispiel vorangehen. So wird sichergestellt, dass die Mitarbeiter wachsen und ihre Ziele effektiv erreichen.
– Die Ermutigung von Einzelpersonen, sich an der Planung und der Lösung wichtiger Fragen zu beteiligen, motiviert sie nicht nur, sondern lehrt auch die Feinheiten dieser wichtigen Entscheidungsfaktoren. Darüber hinaus wird es jedem helfen, seine Rolle in der Organisation besser zu verstehen. Die Kommunikation wird unmissverständlich sein und sicherlich Anerkennung und Anerkennung durch den Leiter finden.
– Die Entwicklung von Moral und Teamgeist hat zweifellos einen entscheidenden Einfluss auf das Wohlbefinden einer Organisation. Der materielle oder emotionale Zustand einer Person stellt ihr moralisches Gefüge dar. Die Handlungen und Entscheidungen eines Teamleiters beeinflussen die Moral seiner Mitarbeiter. Daher sollte er sich immer über seine Entscheidungen und Aktivitäten im Klaren sein. Teamgeist ist die Seele der Organisation. Der Leiter sollte immer darauf achten, dass seine Untergebenen Spaß daran haben, ihre Aufgaben als Team zu erfüllen und sich selbst aktiv in die Pläne der Organisation einzubringen. Dieses Teambuilding kann in einem Seminar erfolgreich gelebt werden.
– Ein Teamleiter sollte in die Fußstapfen der Mitarbeiter treten und die Dinge aus ihrem Blickwinkel betrachten. Er sollte sich in schwierigen Zeiten in sie hineinversetzen. Das Einfühlen in ihre persönlichen Probleme macht die Mitglieder im Team stärker – mental und emotional.
– Eine sinnvolle und herausfordernde Tätigkeit vermittelt den Mitarbeitern ein Erfolgserlebnis. Die Führungskraft muss dem Team das Gefühl geben, dass es eine wichtige Arbeit verrichtet, die für das Wohlergehen und den Erfolg der Organisation notwendig ist. Dieser Motivationsaspekt treibt sie an, ihre Ziele zu erreichen.
– Denken Sie daran: „Um eine effiziente Führungspersönlichkeit zu werden, müssen Sie selbst motiviert sein“. Sie müssen Ihre Identität, Ihre Bedürfnisse kennen, und Sie müssen einen starken Drang haben, alles zu tun, um Ihre Ziele zu erreichen. Nur so können Sie andere motivieren, ihre Ziele zu erreichen und ihre persönlichen Ziele mit den gemeinsamen Zielen der Organisation in Einklang zu bringen.

Seminare zu Motivation und Führung in Teams finden Sie hier.

Die MAZ Manager Akademie bietet Trainings und Weiterbildungen im Management Bereich für Fach- und Führungskräfte im deutschsprachigen Raum an.
Der Fokus der Akademie liegt auf praxisnahen, interaktiven Schulungen in kleinen Gruppen.
Unsere Dozenten verfügen, in Ihrem jeweiligen Tätigkeitsschwerpunkt, über eine langjährige Praxis- und Schulungserfahrung und sind begeistert und überzeugt von dem was Sie tun.

Firmenkontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Martin Zinsmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net

Pressekontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Carina Hofmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net

Allgemein

Team-Entwicklung: Mit dem Connection Scan die Beziehungsqualität verbessern

Das Machwürth Team International (MTI), Visselhövede, nutzt das Diagnose-, Feedback- und Entwicklungsinstrument verstärkt für Personal- und Teamentwicklung in Unternehmen.

Team-Entwicklung: Mit dem Connection Scan die Beziehungsqualität verbessern

Connection Scan: Analyse Beziehungen im Team

„Connection Scan“ – so heißt ein Diagnose- , Feedback-Entwicklungsinstrument, das der niederländische Organisationsanthropologe Henning Zorn, der britische Organisationspsychologe Jeremy Holt und der niederländische Spezialist in künstlicher Intelligenz Dr. Henk-Jan Lebbink entwickelt haben. Mit ihm können unter anderem der Charakter und die Intensität der Beziehungen zwischen Personen sowie in Teams und ganzen Organisationen ermittelt werden. Dieses Tool möchte das Machwürth Team International (MTI), Visselhövede, künftig verstärkt bei seiner Personal- und Organisationsentwicklungsarbeit für Unternehmen nutzen. Deshalb ließ es 14 seiner Berater in der Handhabung des Diagnose-, Feedback- und Entwicklungsinstruments ausbilden.

Hierzu entschied sich die internationale agierende Unternehmensberatung laut Firmeninhaber Hans-Peter Machwürth, „weil die Kernleistungen der Unternehmen heute meist in oft bereichs- und zuweilen sogar unternehmensübergreifender Team- und Projektarbeit erbracht werden“. Deshalb spielt die Qualität der Beziehungen zwischen den involvierten Personen für den Erfolg eine immer größere Rolle. Das gilt sowohl für klassische als auch virtuelle Teams, bei denen die Mitglieder ihre Arbeitsplätze an verschiedenen Orten haben.

Mit dem Analyse-Tool Connection Scan können Unternehmen laut Entwickler Henning Zorn, der auch als Berater für MTI arbeitet, unter anderem ermitteln, wie wichtig die Kontakte und Beziehungen ihrer Mitarbeiter zu anderen Personen sind, damit eine bestimmte Leistung in der gewünschten Qualität erbracht wird. Hierauf aufbauend können sie dann unter anderem analysieren, wie häufig und in welcher Form die betreffenden Personen miteinander kommunizieren und wie zufrieden sie mit den Beziehungen zu den jeweils anderen Personen sind. Die hierbei gewonnenen Infos werden grafisch so aufbereitet, dass letztlich eine Art Landkarte der Beziehungen zwischen den einzelnen Team- oder Gruppenmitgliedern vorliegt. Dabei gibt der Abstand zwischen den einzelnen Personen Auskunft über die Nähe von deren Beziehung und die Frequenz, mit der sie miteinander kommunizieren. Die jeweilige Farbe gibt die Anzahl der Verknüpfungen des betreffenden Teilnehmers wieder – so werden die aktiven „Hotspots“ und die eher inaktiven „Kältezonen“ in einem Beziehungsnetzwerk sichtbar. Basierend auf diesen Erkenntnissen kann dann eine konkrete Beziehungsarbeit betrieben werden – zum Beispiel indem sich die Beteiligten fragen, wie die Qualität ihrer Beziehung verbessert werden kann, sofern dies für das Erbringen der gewünschten Leistung oder Erreichen der gemeinsamen Ziele nötig und sinnvoll ist.

Der Connection Scan ist laut MTI-Geschäftsführer Hans-Peter Machwürth jedoch auch ein „smartes Monitoring-Instrument“, mit dem zum Beispiel im Rahmen von Team- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen ermittelt werden kann, wie sich die Beziehungen zwischen Teammitgliedern verändert haben. Einsetzen möchte MTI das Tool auch bei internationalen beziehungsweise multinationalen Projekten. Dies ist möglich, weil das Diagnose- und Feedback-Instrument außer in deutscher und englischer Sprache in weiteren Sprachen vorliegt; zudem kann es im Bedarfsfall einfach an die jeweilige Landessprache angepasst werden.

Nähere Infos über das Diagnose-, Feedback-und Entwicklungsinstrument Conncetion Scan finden Interessierte auf der Webseite des Machwürth Teams (www.mticonsultancy.com). Sie können das Beratungsunternehmen auch direkt kontaktieren. Ansprechpartnerin ist Kristina Gust (Tel.: 04262/93 12 31; Email: kristina.gust@mwteam.com).

Das Machwürth Team International (MTI Consultancy), Visselhövede, ist ein international agierendes Beratungs- und Trainingsunternehmen. Es unterstützt mit seinen 450 Beratern und Trainern weltweit Unternehmen beim Umsetzen ihrer Strategien. Dabei verknüpft das 1989 gegründete Beratungsunternehmen die hierfür erforderlichen Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen so, dass die Unternehmensziele erreicht werden.

Auch stellt das Machwürth Team International (MTI) seinen Kunden Online- und digitale Instrumente (wie Lernplattformen) zur Verfügung, die diese zum Managen der Strategieumsetzungsprojekte sowie des hieraus resultierenden Change- und Lernbedarfs brauchen. Außerdem vermittelt es den Mitarbeitern – wie zum Beispiel Führungskräften, Verkäufern und Servicemitarbeitern – die Skills, die diese für ein erfolgreiches Arbeiten in dem veränderten Unternehmensumfeld benötigen.

Weltweit unterstützt das Machwürth Team International (MTI) Sie mit seinen Tochtergesellschaften und Projektbüros; unter anderem in China, Nordamerika und Singapur. Der geschäftsführende Gesellschafter des Beratungsunternehmens, das 2014 sein 25-jähriges Bestehen feierte, ist Hans-Peter Machwürth.

Firmenkontakt
MACHWÜRTH TEAM INTERNATIONAL
Kristina Gust
Dohrmanns Horst 19
27374 Visselhövede
(04262) 93 12 -0
info@mwteam.de
http://www.mticonsultancy.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Allgemein

Webinar: Virtuelle Power-Teams entwickeln

In einem kostenfreien MTI-Webinar mit Peter Ivanov erfahren die Teilnehmer, wie sie virtuelle Teams so zusammenstellen und führen, dass diese ihr volles Potenzial entfalten.

Webinar: Virtuelle Power-Teams entwickeln

Peter Ivanov – Referent MTI-Webinar: Virtuelle Teams

„Virtual Power Teams – wie Sie Projekte schneller liefern, Kosten reduzieren und Ihr Unternehmen für die Zukunft rüsten!“ So lautet der Titel eines kostenfreien Webinars, das das Machwürth Team International (MTI), Visselhövede, am 28. September 2017 um 15 Uhr mit Peter Ivanov, einem international anerkannten Experten für virtuelle (Projekt-)Teams, durchführt. In dem circa einstündigen Webinar erläutert Ivanov, von dem im März das Buch „Powerteams ohne Grenzen: Eine Geschichte über virtuelle Teams und wie sie die Welt verändern“ erschien, den Teilnehmer unter anderem, worauf sie beim Zusammenstellen, Beauftragen, Ausstatten und Führen virtueller Teams achten sollten, damit diese die gewünschte Wirkung entfalten. Dabei stellt er auch die von ihm entwickelte Methode „The 10 Big Rocks“ zum Entwickeln bereichs-, unternehmens- und grenzüberschreitender Hochleistungs-Teams vor, die sich bereits in vielen Unternehmen bewährt hat.

Zielgruppe des Webinar sind unter anderem Entscheider in Unternehmen, die aufgrund der Entwicklung ihrer Organisation und ihres Marktes verstärkt vor der Herausforderung stehen, in virtuellen Projektstrukturen zu arbeiten; außerdem Führungskräfte sowie Projektmanager und -leiter, zu deren Aufgaben es heute bereits zählt, solche Teams zu leiten und entwickeln. Sie erfahren in dem Webinar, welche Rahmenbedingungen existieren sollten, damit virtuelle Teams ihr volles Potenzial entfalten. Außerdem erläutert ihnen Peter Ivanov, wie man virtuelle Teams zielorientiert so führt, dass Zeit und Geld gespart und hervorragende Ergebnisse erzielt werden. Zudem zeigt er ihnen praktische Wege auf, um Teams für eine gemeinsame Vision zu begeistern und herausfordernde Ziele zu gewinnen sowie die Team-Kommunikation so zu stärken, dass der Grundstein für ein erfolgreiches Virtual Power Team gelegt ist.

Die Teilnahme an dem Webinar „Virtual Power Teams“ am 28. September ist kostenfrei. Interessierte können sich hierüber im Online-Shop (www.mti-toolbox.com) des Machwürth Teams näher informieren und anmelden. Sie können das Beratungsunternehmen auch direkt kontaktieren. Ansprechpartnerin ist Kristina Gust (Tel.: 04262/93 12 31; Email: kristina.gust@mwteam.com). Sie sendet den Teilnehmern nach der Anmeldung auch per Mail die Zugangsdaten zum Webinar. Außerdem vereinbart sie mit ihnen einen Termin für einen Technik-Check über Telefon und Internet, so dass beim Webinar keine technischen Probleme auftreten.

Das Machwürth Team International (MTI Consultancy), Visselhövede, ist ein international agierendes Beratungs- und Trainingsunternehmen. Es unterstützt mit seinen 450 Beratern und Trainern weltweit Unternehmen beim Umsetzen ihrer Strategien. Dabei verknüpft das 1989 gegründete Beratungsunternehmen die hierfür erforderlichen Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen so, dass die Unternehmensziele erreicht werden.

Auch stellt das Machwürth Team International (MTI) seinen Kunden Online- und digitale Instrumente (wie Lernplattformen) zur Verfügung, die diese zum Managen der Strategieumsetzungsprojekte sowie des hieraus resultierenden Change- und Lernbedarfs brauchen. Außerdem vermittelt es den Mitarbeitern – wie zum Beispiel Führungskräften, Verkäufern und Servicemitarbeitern – die Skills, die diese für ein erfolgreiches Arbeiten in dem veränderten Unternehmensumfeld benötigen.

Weltweit unterstützt das Machwürth Team International (MTI) Sie mit seinen Tochtergesellschaften und Projektbüros; unter anderem in China, Nordamerika und Singapur. Der geschäftsführende Gesellschafter des Beratungsunternehmens, das 2014 sein 25-jähriges Bestehen feierte, ist Hans-Peter Machwürth.

Firmenkontakt
MACHWÜRTH TEAM INTERNATIONAL
Kristina Gust
Dohrmanns Horst 19
27374 Visselhövede
(04262) 93 12 -0
info@mwteam.de
http://www.mticonsultancy.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Allgemein

Konflikte nicht nur erkennen, sondern auch gewinnbringend lösen?

Troubleshooting ist die Profession von Sparringspartnerin Andrea Langhold

Konflikte nicht nur erkennen, sondern auch gewinnbringend lösen?

Wo organisatorische oder personelle Veränderungen stattfinden, kommt es zu Rollenunklarheiten, Missverständnissen, Positionierungskämpfen und Spannungsfeldern bis hin zu Konflikten. Die Auseinandersetzung mit diesen schwierigen Themen ist nicht jeder Mann´s/ Frau´s Sache, vor allem dann nicht, wenn man selber zum Konfliktpartner oder sogar Auslöser geworden ist. Das ist Sache von Andrea Langhold.

Als Sparringspartnerin und Troubleshooterin berät sie Unternehmen, Führungskräfte und Teams ihre Konflikte gewinnbringend für die einzelnen Konfliktpartner und für die Organisation zu lösen. „Konflikte heben Potentiale, bringen Energie, Kraft und Bewegung für Veränderung mit“, so Langhold, deshalb sollten sie genutzt werden, statt sie unter den Teppich zu kehren.

„Ja-Sager und Wohlfühlstimmung haben nur selten zur Verbesserung beigetragen“, weiß Langhold. Als ehemaliger Einsatzleiterin von Austrian Airlines sind Probleme und deren zügige Lösung nichts Ungewöhnliches für sie. Mit Humor und der Perspektive von außen findet sie mit Leichtigkeit neue und unkonventionelle Lösungen. Weil: „Vieles ist gar nicht so schwer, wie wir glauben.“

Nähere Informationen zu Andrea Langhold unter www.andrea-langhold.com

Als am 11. September 2001 die ersten Meldungen auf CNN zu sehen waren, standen Betroffenheit und Verwirrung im Vordergrund. Für Andrea Langhold war sofort klar, was zu tun war: Als ehemalige Einsatzleiterin bei Austrian Airlines holte sie sofort alle Flieger zurück. Es ist ihre Fähigkeit, die noch fehlenden Informationen mit einer ganzheitlichen Wahrnehmung, wie bei einem Puzzle, zu einem Ganzen zusammenzufügen.

Konflikte bewegen
Heute in der Arbeit mit ihren Kunden spricht die Troubleshooterin und Sparringspartnerin Klartext. Ohne Umschweife bringt sie auf den Punkt, was sie wahrnimmt und wo sie Verbesserungs- und/oder Handlungsbedarf erkennt. Ihr Ziel: Führungskräfte sollen in schwierigen Situationen weiterhin handlungsfähig bleiben. Mit Humor und der Außenperspektive findet sie oft mit Leichtigkeit neue und andere Lösungen. Weil: Vieles ist gar nicht so schwer, wie wir glauben.

Kommen Sie also in Bewegung!

Kontakt
Andrea Langhold – Konflikte bewegen
Andrea Langhold
Fellnergasse 22
7083 Purbach
+43 676 3809110

office@andrea-langhold.com
https://www.andrea-langhold.com