Tag Archives: Technologietage

Maschinenbau

Rehm Technology Days zeigen die nächste Generation der Elektronikfertigung

Rehm Technology Days zeigen die nächste Generation der Elektronikfertigung

„Abwechslungsreich, spannend, unterhaltsam“ – so das einstimmige Fazit der Rehm-Technologietage in Blaubeuren. „Wir haben uns auch dieses Mal wieder Gedanken gemacht, wie wir unseren Kunden und Partnerfirmen einen interessanten Tag bieten können“, sagt Geschäftsführer Johannes Rehm. So wurden die Besucher zum Insel-Hopping auf die „Technology Islands“ eingeladen, die neben spannenden Einblicken auch faszinierende Ausblicke in die Zukunft boten.

Aktuelle Themen rund um die Elektronikfertigung wurden in Vorträgen, Workshops, Infopoints und Ständen von Partnerfirmen vermittelt. Zum einen ging es natürlich um die Kernkompetenzen von Rehm wie Löten, Beschichten, Trocknen und Aushärten elektronischer Baugruppen und wohin die Reise in der Zukunft geht: „Wir legen großen Wert auf Forschung & Entwicklung und konnten wieder zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen unserer Anlagen präsentieren. Energieeinsparungen, Void-Reduktion und ausgeklügelte Softwarelösungen sind nur einige unserer Schwerpunktthemen“, so Johannes Rehm. „Für unsere Kunden ist das jedes Mal extrem spannend zu sehen, weil es gilt, die Entwicklungen der dynamischen Branche im Blick zu behalten.“

Wie sich globale Megatrends auf die Elektronikindustrie auswirken, wurde von Rehm-Entwicklungsleiter Dr. Hans Bell und dem stellvertretenden Entwicklungsleiter Dr. Paul Wild, ausgeführt. So sind Themen wie der stetig zunehmende Verbrauch an Energie auch Thema für Maschinen- und Anlagenbauer. „Rehm reduziert mit Neuentwicklungen den Energieverbrauch seiner Anlagen. Das gelingt unter anderem durch effiziente Isolationskonzepte, eine intelligente Aufteilung der Kühlstrecken oder den Einsatz von EC-Motoren.“

Darüber hinaus ging es unter anderem um faszinierende Zukunftsaussichten, die vor einigen Jahren nur in Science-Fiction-Filmen vorkamen. Stichwort: Künstliche Intelligenz. So können Roboter komplexe Arbeitsschritte durch Demonstration komplett selbständig erlernen, indem sie diese vom Menschen „abschauen“. Das kann sogar soweit gehen, dass eine lernfähige Diagnose von Maschinen möglich ist.

Während und nach den Vorträgen wurde angeregt zwischen Referenten und Teilnehmern diskutiert und unterschiedliche Standpunkte beleuchtet. „Der intensive Austausch zu komplexen Themen der Elektronikfertigung ist für mich jedes Mal ein Highlight der Rehm-Technologietage“, so Dr. Hans Bell.

Ein Highlight war die Live-Demonstration des Virtual Communication Interface, kurz ViCI, von Rehm. Via Live-Schaltung zu einem Anwender vor Ort wurde gezeigt, was über die Datenbrille der ViCI zu sehen ist: Bei einer Anlagenwartung oder Instandsetzung wird den Anwendern visuell gezeigt, welche Arbeitsschritte nacheinander durchzuführen sind. Das spart Zeit und Reisekosten.

Bei Betriebsrundgängen bei der ebenfalls zur Rehm-Gruppe gehörenden Rehm Blechtec konnten sich die Besucher u. a. über die hohe Fertigungstiefe und das breit gefächerte Produktionsspektrum rund um die Blechbearbeitung informieren, das neben Pulverbeschichtung, Feinplasma- oder Laserschneiden auch alle weiteren Fertigungsschritte der Blechbearbeitung umfasst.

Zahlreiche Entscheidungsträger aus Industrie und Handwerk waren der Einladung gefolgt. Neben den deutschen Teilnehmern waren auch viele internationale Gäste anwesend: „Ich freue mich insbesondere, dass wir trotz voller Auftragsbücher bei Kunden und Partnern eine sehr hohe Teilnehmerzahl verbuchen konnten. Das ist für uns ein Zeichen, das wir mit dem Konzept unserer Technologietage richtig liegen“, bestätigt Johannes Rehm.

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems GmbH
Frank Heiler
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren
07344-96060
f.heiler@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com

Maschinenbau

Technologietage bei Rehm: Lösungen für die Smart Factory

Technologietage bei Rehm: Lösungen für die Smart Factory

Innovative Konzepte für die digitale Fabrik zeigt Rehm Thermal Systems anlässlich seiner Technologietage am 10. und 11. Oktober 2018 in Blaubeuren. Rehm nimmt die Gäste mit auf eine spannende Reise zu den „Islands of Technology“, die sich dieses Jahr als roter Faden durchs Programm ziehen. Angesteuert werden die interessantesten Hot-Spots der Elektronikfertigung und die Welt der Surface Mount Technology. Rehm informiert darüber hinaus, wohin die Reise in der Baugruppenfertigung geht und zeigt den Weg aus dem Digitalisierungs-Dschungel.

Schneller, kleiner, günstiger – das sind die Anforderungen an die Elektronikindustrie. Zudem steht der Bereich der Elektronikfertigung vor der Herausforderung, neue innovative Produkte möglichst schnell und effizient zu entwickeln. Hier setzen die Technologietage von Rehm an: Freuen dürfen sich die Besucher auf Informationen mit Mehrwert zum Löten, Beschichten, Testen und Trocknen elektronischer Baugruppen. In insgesamt acht Fachvorträgen, unter anderem zu Industrie 4.0, Digitale Transformation und Sensorik, liefert Rehm Antworten auf die aktuellen Fragen der Branche. Bei Live-Demonstrationen im Rehm-Technology Center kann hautnah entdeckt werden, welche technischen und wirtschaftlichen Vorteile aus intelligenten Prozessen für die tägliche Anwendung zu gewinnen sind.

Darüber hinaus stehen die Experten von Rehm bei komplexen Fragen Rede und Antwort. „Unser Technologietag bietet Anwendern und Experten die Möglichkeit, in einen praxisorientierten Dialog zu treten“, so Geschäftsführer Johannes Rehm. „Wir freuen uns darauf, eine Plattform zu bieten, auf der bestehende Kontakte gepflegt und neue geknüpft werden können.“

Die Technologietage finden am Hauptsitz des Unternehmens statt:
Rehm Thermal Systems GmbH
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren-Seissen
T +49 7344 9606-0
F +49 7344 9606-525
info@rehm-group.com
www.rehm-group.com

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems GmbH
Frank Heiler
Leinenstrasse 7
89143 Blaubeuren
07344-6-96060
f.heiler@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com

Allgemein

IBsolution Projekt auf den DSAG-Technologietagen 2015

Heilbronn, 09.02.2015 – Am Mittwoch, 25. Februar 2015, 09.00 Uhr, präsentiert
Hanspeter Preissler von der OPTIMA packaging group GmbH den Erfahrungsbericht „SAP Identity Management bei der OPTIMA packaging group GmbH“ auf den DSAG-Technologietagen

IBsolution Projekt auf den DSAG-Technologietagen 2015

Die Ansprüche an eine transparente Unternehmensführung steigen spürbar. Globale Richtlinien, Standards und Gesetze fordern von Unternehmen Transparenz im Umgang mit Daten. Dazu bedarf es einer strikten Überwachung, einer exakten Nachvollziehbarkeit sowie der lückenlosen Dokumentation von Geschäftsprozessen und Berechtigungen. Im Vortrag beschreibt Hanspeter Preissler, wie die Optima packaging group eine rollenbasierte Zugriffsvergabe und Acitive Directory mit SAP Identity Management eingeführt hat. Das Heilbronner IT Beratungshaus IBsolution unterstützte den weltweit tätigen Konzern für Abfüll- und Verpackungsmaschinen bei dem Projekt.

Folgende Herausforderungen des Projektes werden dabei im Einzelnen erörtert:

– Einführung einer rollenbasierten Zugriffsvergabe für SAP Systeme und Active Directory
mit SAP Identity Management;
– Automatische Eintritts- und Wechselprozesse, ausgelöst durch SAP HCM Maßnahmen;
– Systemgestützte, mehrstufige Antragsworkflows;
– Demonstration eines Prozesses am System; – Herausforderungen bei der
Vereinheitlichung der Benutzer- und Berechtigungsvergabe

Die mit über 1.800 Teilnehmern zweitgrößte Veranstaltung der Deutschsprachigen SAP Anwendergruppe (DSAG) vereint auch in diesem Jahr wieder die Arbeitskreise und -gruppen aus dem Bereich Technologie unter einem Dach. Die DSAG-Technologietage finden 2015 unter dem Motto „Im Prisma der Technologie“ in Mannheim statt. Die DSAG möchte in diesem Jahr die verschiedenen Technologien und ihre unterschiedlichen Perspektiven wie mit einem Prisma „aufbrechen“. Im Fokus stehen dabei 3 Themenschwerpunkte: UI-Transformation, Cloud & Sicherheit sowie Anforderungen Fachbereiche vs. Anforderungen an Systeme.

Als Keynote-Sprecher konnten Hans-Achim Quitmann, Technologie-Vorstand der DSAG, sowie einen Vertreter der SAP-Geschäftsführung verpflichtet werden.

Die DSAG e.V. in Walldorf versteht sich als eine unabhängige Interessenvertretung aller SAP Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die 1997 als eingetragener Verein gegründete DSAG zählt heute rund 3000 Mitgliedsunternehmen und hat sich als eine der größten SAP-Anwendergruppen weltweit etabliert.

Die IBsolution GmbH ist ein kompetentes IT-Beratungsunternehmen und ein vertrauensvoller Partner, der seine Kunden durch Spezialwissen in den Bereichen Business Intelligence, Prozessoptimierung und Technologie Beratung erfolgreich macht. Das Beratungshaus wurde 2003 von drei ehemaligen SAP-Mitarbeitern gegründet und ist heute an fünf Standorten europaweit vertreten: Heilbronn (Headquarters), München, Neuss, Sofia (Bulgarien), Zürich (Schweiz).

Kontakt
IBsolution GmbH
Dorothee Fritzsch
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
online-marketing@ibsolution.de
http://www.ibsolution.de

Allgemein

REALTECH bietet SAP-Anwenderunternehmen Freiraum in der IT

REALTECH auf den DSAG-Technologietagen 2015

REALTECH bietet SAP-Anwenderunternehmen Freiraum in der IT

REALTECH auf den DSAG-Technologietagen 2015

Walldorf, 2. Februar 2015 – Auf den DSAG-Technologietagen 2015 präsentiert sich die REALTECH AG unter dem Motto „Freiraum für Ihre IT schaffen“. Das Technologie-Beratungsunternehmen mit Fokus auf SAP zeigt auf der Anwenderkonferenz seine aktuellen Lösungen für ein professionelles IT-Management sowie die neue Version seiner Lösung theGuard! SmartChange für ITIL-konforme Prozesse im SAP-Change- und Transport-Management. Besucher finden REALTECH auf der begleitenden Ausstellung am Stand 21.

Die Technologietage der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG), die am 24. und 25. Februar 2015 im Congress Center Rosengarten in Mannheim stattfinden, stehen unter dem Leitmotiv „Im Prisma der Technologie“. Die DSAG will innovative SAP-Technologien in ihre Einzelteile „zerlegen“ und überprüfen, ob und wie diese die Anforderungen und Sichtweisen der Anwender berücksichtigen. Schwerpunkte sind dabei die UI-Transformation, Cloud & Sicherheit sowie Anforderungen der Fachbereiche versus Anforderungen an Systeme. Ein richtiger und zugleich aktueller Ansatz wie REALTECH meint: „Neue Technologien können bestehende Systeme nur dann leistungsfähiger und kostengünstiger machen, wenn sie den Bedarf der Kunden treffen und deren Anforderungen, vor allem im Tagesgeschäft, abdecken“, so Cornelia Pohl-Springer, verantwortlich für Portfoliomanagement und Marketing bei REALTECH.

Das Walldorfer IT-Beratungsunternehmen zeigt auf den DSAG-Technologietagen sein speziell an den Bedarfen von CIOs, IT-Managern und SAP-Verantwortlichen ausgerichtetes Software- und Beratungsportfolio. Im Mittelpunkt stehen dabei Lösungen für ein professionelles IT-Management wie die REALTECH Assessment Services für SAP, mit denen Unternehmen ihre SAP-Landschaften objektiv bewerten sowie Optimierungspotenziale erkennen und diese auch realisieren können. Weitere Themen sind die herstellerneutrale Analyse vorhandener IT-Infrastrukturen, die Beratung beim Aufbau optimaler SAP-Architekturen, die Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung von Sourcing-Strategien, die REALTECH Managed Services für den reibungslosen Betrieb von SAP-Infrastrukturen sowie die Gestaltung und Umsetzung von IT-Prozessen mit dem SAP Solution Manager. Auf der Anwenderkonferenz präsentiert das Technologie-Beratungsunternehmen zudem seine neue Version der Lösung theGuard! SmartChange, mit der Unternehmen SAP-Change- und Transport-Management-Prozesse optimal abbilden können.

Die REALTECH AG ist ein weltweit agierendes Technologie-Beratungsunternehmen mit Fokus auf SAP. Darüber hinaus entwickelt es professionelle IT-Management-Software. REALTECH unterstützt Unternehmen dabei, ihre IT der Zukunft zu gestalten und Mehrwert durch IT zu schaffen.

Im Consulting bietet REALTECH Premium-Dienstleistungen für SAP-Lösungen in den Bereichen Mobile, Cloud Computing, SAP HANA, SAP Solution Manager sowie zu weiteren technologiebezogenen SAP-Themen. Das integrierte theGuard!-Software-Portfolio bietet qualitativ hochwertige Lösungen für ein effizientes IT-Service-Management sowie sichere Prozesse im SAP-Change- und Transport-Management.

Die börsennotierte REALTECH AG hat ihren Firmensitz in Walldorf (Baden) und erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von über 39 Millionen Euro. Weltweit haben sich bereits mehr als 2.200 Kunden für REALTECH entschieden. Weitere Informationen unter: www.realtech.de

Firmenkontakt
REALTECH AG
Cornelia Pohl-Springer
Industriestr. 39c
69190 Walldorf
+49 (0)6227 8370
+49 (0)6227 837837
info@realtech.de
http://www.realtech.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Michael Treffeisen
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
+49 (0)6221 58787-31
michael.treffeisen@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Allgemein

IBsolution Projekt auf den DSAG-Technologietagen 2014

Am Mittwoch, 19. Februar 2014 um 15.30 Uhr, präsentiert Stefan Röhrig, Vaillant Group Business Services GmbH, den Erfahrungsbericht „SAP BPM @ Vaillant Group – Architektur, Werkzeuge, Best Practices“.

IBsolution Projekt auf den DSAG-Technologietagen 2014

Messe – Namensschild

Die Automatisierung von Business Prozessen mit SAP Business Process Management (SAP BPM) birgt große Chancen hinsichtlich Effizenzsteigerung, Qualitätsverbesserung und Compliance. Da SAP BPM aber in erster Linie ein Entwicklungswerkzeug ist, kann der Weg dahin eine Herausforderung sein. Im Vortrag beschreibt Stefan Röhrig, wie die Vaillant Group mit Hilfe einer angepassten Workflow Architektur, geeigneten Werkzeugen und erprobten Best Practices erfolgreich ihre Prozesse automatisiert hat. Das Heilbronner IT-Beratungshaus IBsolution unterstützte den europaweit führenden Konzern für Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnik bei dem Projekt.

Die mit über 1.800 Teilnehmern zweitgrößte Veranstaltung der Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) vereint auch in diesem Jahr wieder die Arbeitskreise und -gruppen aus dem Bereich Technologie unter einem Dach. Die DSAG-Technologietage finden 2014 unter dem Motto „Level completed? – Aufbruch in neue Technologiewelten: Analytics beschleunigt, Cloud integriert, Benutzer bereit“ in Stuttgart statt. Die DSAG stellt damit die Praxistauglichkeit der wichtigsten SAP Innovationen, wie SAP HANA oder die Mobile- & Cloud-Lösungen, in den Fokus der Veranstaltung. Als Keynote-Sprecher konnten Andreas Giraud, Technologie-Vorstand der DSAG sowie einen Vertreter der SAP-Geschäftsführung verpflichtet werden.

Die DSAG e. V. in Walldorf versteht sich als eine unabhängige Interessenvertretung aller SAP-Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die 1997 als eingetragener Verein gegründete DSAG zählt heute über 2800 Mitgliedsunternehmen und hat sich als eine der größten SAP-Anwendergruppen weltweit etabliert.

Bildrechte: www.f1online.de // #906911 Bildquelle:www.f1online.de // #906911

Die IBsolution GmbH ist ein kompetentes IT-Beratungsunternehmen und ein vertrauensvoller Partner, der seine Kunden durch Spezialwissen in den Bereichen Business Intelligence, Prozessoptimierung und Technologie Beratung erfolgreich macht. Das Beratungshaus wurde 2003 von drei ehemaligen SAP-Mitarbeitern gegründet und ist heute an fünf Standorten europaweit vertreten: Heilbronn (Headquarters), München, Neuss, Sofia (Bulgarien), Zürich (Schweiz).

Kontakt:
IBsolution GmbH
Natascha Unger
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
online-marketing@ibsolution.de
http://www.ibsolution.de

Allgemein

IBSolution mit Kundenvortrag auf den DSAG-Technologietagen in Mannheim vertreten

Heilbronn, 13.02.2012 – Die DSAG-Technologietage finden in diesem Jahr am 26. und 27. Februar 2013 im Mannheimer Rosengarten unter dem Motto „Wege zur Innovationsfitness“ statt. Auch die IBSolution ist wieder mit einem Praxisvortrag vertreten.

IBSolution mit Kundenvortrag auf den DSAG-Technologietagen in Mannheim vertreten

Bei der zweitgrößten DSAG-Veranstaltung im Jahr geht es um zentrale Themen des IT-Alltags sowie Trends und Entwicklungen. Schwerpunktthemen sind 2013 mobile Anwendungen und die SAP High Performance Analytic Appliance (SAP HANA). Interessierte haben in zahlreichen Vorträgen, Foren und Arbeitskreissitzungen Gelegenheit, sich über neue Herausforderungen und Möglichkeiten in der IT zu informieren.

Im Vordergrund steht dabei, wie SAP-Innovationen zielorientiert um- und eingesetzt werden können. SAP NetWeaver rückt als Herzstück vieler Geschäftsprozessplattformen und als tech-nologische Basis in vielen Anwenderunternehmen ebenfalls in den Fokus.

IT-Systemlandschaften sind in den meisten Unternehmen mittlerweile sehr vielschichtig und komplex, wodurch der Sicherheitsaspekt zu einer der größten Herausforderung geworden ist. Unterschiedlichste Komponenten müssen zusammenarbeiten, damit der Benutzer immer und überall schnell und einfach auf seine Daten und Anwendungen zugreifen kann. Daraus ergeben sich immer wieder neue Anforderungen im Bezug auf die Identitätsverwaltung, das Berechti-gungsmanagement und die Authentisierungsdienste.

In diesem Zusammenhang ist die IBSolution GmbH mit einem Praxisvortrag vor Ort vertreten:

SAP IdM – 7.2 als ZBV-Nachfolger
Marcel Stock, Energie und Wasser Potsdam GmbH
27.02.2013, 09.00 Uhr, Arbeitskreis Identity Management & Security

Die IBSolution GmbH ist ein kompetentes IT-Beratungsunternehmen und ein vertrauensvoller Partner, der seine Kunden durch Spezialwissen in den Bereichen Business Intelligence, Prozessoptimierung und Technologie Beratung erfolgreich macht. Das Beratungshaus wurde 2003 von drei ehemaligen SAP-Mitarbeitern gegründet und ist heute an fünf Standorten europaweit vertreten: Heilbronn (Headquarters), München, Neuss, Sofia (Bulgarien), Zürich (Schweiz).

Kontakt:
IBSolution GmbH
Natascha Unger
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
online-marketing@ibsolution.de
http://www.ibsolution.de