Tag Archives: Ticketsystem

Allgemein

Das webbasierte Ticketsystem mit Interview Assistant für Vertrieb, Service und Verwaltung

Das webbasierte Ticketsystem mit Interview Assistant für Vertrieb, Service und Verwaltung

https://tamarello.com/

Tamarello steuert komfortabel die Arbeitsabläufe bei der Kundengewinnung und im Servicebereich. Ob zur Generierung von Leads oder bei der zielgerichteten Bearbeitung von Serviceanfragen, der frei konfigurierbare Interview Assistant spart Zeit und Ressourcen. Er bietet außerdem die Möglichkeit, automatisiert Folgeaktionen wie Kontakte und Angebote zu erstellen oder Support- und Serviceeinsätze zu planen.

Tamarello verfügt über eine moderne Weboberfläche – OnDemand oder in der Cloud – ohne Installations- und Wartungsaufwand. Die praxisnahe Software ist auch für mobile Geräte geeignet und kombiniert intuitive Bedienung mit ansprechendem Design. Von den Experten der Bauknecht Softfolio Gruppe. Registrieren und 30 Tage kostenlos nutzen unter: https://tamarello.com/download/

Die kreativen Köpfe von Tamarello entwickeln Softwarelösungen auf Basis neuester Technologien und greifen dabei auf einen Erfahrungsschatz aus über 30 Jahren Softwareentwicklung zurück. Durch diese Erfahrung wissen wir, wie wichtig es für Dein Unternehmen ist, Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu sparen. Unsere Lösungen stehen für Qualität und sind durch ein gemeinsames Werteverständnis speziell für deutschsprachige Kleinunternehmer, Startups und Freiberufler konzipiert.

Kontakt
Softfolio.ics GmbH
Frederik Huber
Rottweiler Straße 56
78713 Schramberg
07422 9518252
info@tamarello.com
https://tamarello.com/

Allgemein

CeBIT 2015: EcholoN verhilft Unternehmen zu mehr Kunden- und Serviceorientierung

Zentrales Service Management Drehkreuz

CeBIT 2015: EcholoN verhilft Unternehmen zu mehr Kunden- und Serviceorientierung

CeBIT 2015: EcholoN verhilft Unternehmen zu mehr Kunden- und Serviceorientierung (Bildquelle: CeBIT Messe)

Auch in 2015 ist die mIT solutions GmbH wieder auf der CeBIT als Aussteller vertreten. Vom 16. bis zum 20. März 2015 zeigt der Spezialist für ganzheitliche Service Management Software, wie Unternehmen all ihre internen sowie externen Service- und Support-Prozesse über eine prozess-basierte Service Management Plattform übergreifend und transparent abbilden können. Im Zentrum des Angebotes steht die neue EcholoN 3 Generation, die Unternehmen bereits im Standard ein umfassendes Leistungsspektrum zur Unterstützung des Tagesgeschäftes und gleichzeitig ein Höchstmaß an Anpassungsfähigkeit an individuelle Routinen und Service-Workflows bietet.

Individuellere Kundenanforderungen, steigender Kostendruck, wachsende Produkt- und Dienstleistungsangebote und immer komplexere, tief integrierte Systemlandschaften stellen Service-Abteilungen und Service-Gesellschaften heute vor stets neue Herausforderungen. Um nicht an Servicequalität oder Schnelligkeit einzubüßen, bedarf es hier flexiblen Instrumenten im Backend, um den Servicemitarbeitern die Abbildung neuer Prozesse einfach und vor allem effektiv zu ermöglichen. Dank einer konsequent prozess-orientierten Arbeitsweise behalten Servicemitarbeiter mit EcholoN jederzeit alle Prozesse im Blick. Über eine grafisch unterstützte Workflow Engine können neue Abläufe in wenigen Mausklicks und gänzlich ohne Programmierkenntnisse angelegt werden. Umfassende Auswertungen aller Service-Dimensionen in Verbindung mit der flexiblen Workflow-Steuerung ermöglichen Unternehmen die Umsetzung eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses im Service. Wie Betriebe ihre Service-Organisation professionalisieren und bei gleichem Ressourceneinsatz Service-orientierter aufstellen, können sich Fachbesucher direkt vor Ort am EcholoN Stand B18 in Halle 3 zeigen lassen.

Service Management mit EcholoN
EcholoN ist eine leistungsfähige Service Management Software für moderne, service-orientierte Unternehmen und zeichnet sich durch ein breites Anwendungsspektrum aus. Ob als Ticketsystem, für das Service Management nach ITIL (ITSM), den Service- und Helpdesk, Vertrieb, das Qualitätsmanagement, Incident-, Change- oder Asset-Management – in EcholoN lassen sich sämtliche Abläufe für den Service, Support und die Kundenbetreuung vollständig integriert abbilden. Eine rollen-basierte Benutzerführung mit individuell konfigurierbaren Oberflächen etwa für den Vertrieb, den Kundendienst oder den IT-Support gewährleistet ein Höchstmaß an Transparenz und die einfache Umsetzung von Prozess-Standards bzw. Best-Practices. Dank modernster .NET-Technologie lässt sich EcholoN einfach und schnell auch in heterogene IT-Infrastrukturen integrieren und als leicht konfigurierbares Out-of-the-box System in kürzester Zeit produktiv nehmen.

Das EcholoN Lösungsportfolio
Auf der CeBIT geben die Service Management Spezialisten den Besuchern auch einen detaillierten Einblick in die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten des EcholoN Lösungsportfolios. Mit der Unified Communication & Collaboration Lösung EcholoN UCC können Unternehmen ihre gesamte multimediale In- und Outbound-Kommunikation effizient organisieren und gleichzeitig einen informationsgesteuerten Routingprozess sicherstellen, damit Kundenanfragen immer zum jeweils „richtigen Mitarbeiter“ geleitet werden. Mit dem EcholoN Data Workflow System (DWS) erhalten Unternehmen zudem eine zukunftsweisende und eigenständig einsetzbare Integrationsplattform an die Hand, die es ihnen ermöglicht, die Daten unterschiedlichster Strukturen und Quellen innerhalb der unternehmensweiten IT-Landschaft oder eines übergreifenden Kollaborations-Netzwerkes in ein einheitliches Datenmodell zu transformieren. Die modernen Web- und Mobil-Clients sowie das Web- und Self-Service Portal runden das EcholoN Lösungsportfolio ab.

Hersteller der ganzheitlichen Service Management Suite EcholoN ist die mIT solutions GmbH, ein 1994 gegründetes und inhabergeführtes Unternehmen. Mit über 40 eigenen Mitarbeitern und am Hauptsitz in Borstel-Hohenraden bei Hamburg betreut die mIT solutions GmbH heute über 250 kleine und mittelständische Unternehmen wie auch Großkonzerne aus Industrie, Dienstleistung und Handel. Im Mittelpunkt des Lösungsportfolios steht die auf Basis modernster .Net-Technologien entwickelte Service Management Suite EcholoN. Ein umfassendes Spektrum an IT-Services von der Beratung und Projektierung über die Installation und Schulung bis zum Support und Wartung der IT-Infrastruktur runden das Leistungsspektrum ab. Weitere Informationen: www.echolon.de

Firmenkontakt
mIT solutions GmbH
Natalie Möller
Quickborner Strasse 79
D – 25494 Borstel-Hohenraden
+49 (0) 4101/ 6969-3
vertrieb@mitsolutions.de
http://www.echolon.de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10-12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Allgemein

Neues Helpdesk- und Ticketsystem für IBM Notes

Professionelles Incident Management System inkl. Inventarmodul für Unternehmen und Behörden

Grevesmühlen, 02.12.2014 – Seit Jahrzehnten ist IBM Notes (ehemals Lotus Notes) fester Bestandteil in vielen Unternehmensstrukturen. Wenn man jedoch mit Anwendern dieses Systems spricht, gewinnt man sehr schnell den Eindruck, als könne Notes ausschließlich E-Mails senden und empfangen. Wer aber Notes etwas besser kennt, der weiß, dass diese dokumentenbasierte Umgebung seine wahren Stärken erst ausspielt, wenn neben den Kommunikationsmechanismen „echte“ Anwendungen eingesetzt werden, die explizit für diese Plattform entwickelt wurden.

Verschiedene Hersteller weltweit haben sich darauf ausgerichtet, Applikationen explizit für IBM Notes und den Domino Server zur Verfügung zu stellen. So gehört auch die Softwareschmiede RI-SE Enterprise GmbH aus Mecklenburg-Vorpommern seit mehr als zwölf Jahren zu den Anbietern, die sich auf die Entwicklung von Softwareprodukten für Notes spezialisiert haben.

Vor wenigen Tagen hat die RI-SE Enterprise GmbH ihr jüngstes Kind veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein professionelles Helpdesk- und Ticketsystem, mit dem Unternehmen in die Lage versetzt werden, Anfragen und Probleme sowohl von Kunden als auch von eigenen Kollegen über verschiedenste Kanäle entgegenzunehmen, diese zu analysieren, zu kategorisieren, zu delegieren und natürlich zu bearbeiten. Die Applikation enthält neben dem klassischen Incident Management auch ein Modul für Mitarbeiterinformationen, wie Anleitungen, Tipps und Tricks und ein Schwarzes Brett, um nur einige zu nennen. Außerdem ist ein Inventarmodul enthalten, welches es dem Anwender gestattet, seinen gesamten Hard- und Softwarebestand zu inventarisieren.

Explizit für Kreditinstitute enthält das Hardwaremodul eine Komponente für sogenannte SB-Geräte, zu denen Geldautomaten, Kontoauszugdrucker, SB Terminals und weitere kundenbediente Bankgeräte gehören.

Die neue Version 6 des Helpdesk Systems Easy-Support wurde bezüglich des Funktionsumfanges im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich erweitert. Aber auch in Hinblick auf das Layout und die Bedienerführung wurden nach Herstellerangaben die umfangreichsten Änderungen seit der Version 1 der Software umgesetzt.
Wer sich die Applikation zum ersten Mal anschaut, wird sehr schnell feststellen, dass der Anwendungsschwerpunkt in der Ticketbearbeitung liegt. Dem ambitionierten „Supporter“ stehen zahlreiche, zum Teil sehr pfiffige Funktionen zur Verfügung und versetzen ihn in die Lage, das Anfrageaufkommen optimal zu organisieren und äußerst zeiteffizient abzuarbeiten.

Mit der Version 6 wurden nun nach langem Warten auch neue Schnittstellen implementiert, sodass die Anwendung mithilfe eines frei konfigurierbaren Regelwerkes in der Lage ist, „normale“ E-Mails entgegenzunehmen, diese zu analysieren und vollautomatisiert weiter zu verteilen. Darüber hinaus ist Easy-Support 6 nun auch erstmals in der Lage, neue Tickets via Browser entgegenzunehmen (XPages). Insbesondere Unternehmen, die nicht mehr an jedem Arbeitsplatz einen vollwertigen IBM Notes Klienten zur Verfügung stellen möchten, dürfte diese neue Möglichkeit sehr entgegenkommen.

In den letzten zwei Jahren gewann man den Eindruck, als ginge es mit Easy-Support nicht so recht weiter. Umso erfreulicher ist nun aber die Erkenntnis, dass das neue Release zahlreiche Funktionen mitbringt, die die Anwender zum Teil seit Jahren forderten. Hierzu gehören beispielsweise die sogenannten Mastertickets für globale Störungsmeldungen im Gesamtunternehmen, der individuelle Navigationsbaum, durch den es dem Anwender möglich wird, häufig benutzte Funktionen via „Quick-Link“ selbst einzubinden, ein erheblich erweitertes Eskalations- und Kostenstellenmanagement, welches insbesondere für Anwender interessant sein dürfte, die ihre Dienstleistungen externen Partnern anbieten. Dieses sind nur drei der weit mehr als 40 neuen, zum Teil sehr gelungenen Erweiterungen des Release 6.

Schon nach kurzer Einarbeitung stellt man auch als ungeübter Anwender fest, dass die Entwickler ihr Augenmerk auf die zeitoptimierte Bearbeitung von Tickets und Benutzeranfragen gelegt haben. Innerhalb kürzester Zeit eine große Anzahl von Incidents abwickeln zu können, ohne dabei den Überblick zu verlieren, war erklärtes Ziel für die Version 6.

Ein Blick in die wirklich umfangreiche Konfiguration der Software lässt Neulinge zunächst etwas erschrecken, da Easy-Support unzählige Einstellmöglichkeiten mitbringt, um sich perfekt an die Bedürfnisse des eigenen Unternehmens anpassen zu können. Wer allerdings die Architektur der Anwendung erst einmal verstanden hat, wird die vielen Möglichkeiten sehr schnell zu schätzen lernen. Anspruch des Herstellers ist es, die eigenen Softwareprodukte so zu entwickeln, dass sie sich kompromisslos dem Anwender anpassen und nicht andersherum. Mit der Version 6 von Easy-Support ist dieses in der Tat sehr gut gelungen.

Auf der Webseite des Herstellers finden sich neben einer Fotogalerie der Software und einer kostenfreien Demoversion auch einige Videodokumentationen. Mithilfe dieser erhalten Interessenten sehr schnell einen ersten Eindruck davon, wie passend diese Anwendung für das eigene Unternehmen sein könnte.

Fazit:
Das Helpdesk- und Ticketsystem Easy-Support 6 für IBM Notes vermittelt in der neuen Version 6 einen wirklich ausgewachsenen Eindruck. Viele Kinderkrankheiten und Schwächen der Vorgängerrelease konnten abgestellt werden, so dass die Anwendung für Unternehmen eine durchaus beachtenswerte Alternative zu den bereits etablierten Ticketsystemen am Markt ist. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Software ist im Marktvergleich definitiv überragend.

Firmen, die bereits eine IBM Notes Infrastruktur aufgebaut und für die Bearbeitung täglich eingehender Benutzeranforderungen und Probleme noch keine adäquate Software im Einsatz haben, empfiehlt es sich, Easy-Support 6 einmal näher anzuschauen.

Neben dem Helpdesk System finden sich auf der Webseite des Herstellers zahlreiche weitere, zum Teil äußerst interessant klingende Applikationen für IBM Notes. Vorbeischauen lohnt sich in jedem Fall.

|

Kontakt
RI-SE Enterprise GmbH
René Richter
August-Bebel-Straße 22
23936 Grevesmühlen
+49 (0) 3881 – 759 35 40
+49 (0) 38827 – 508 56
info@notesanwendungen.de
http://www.notesanwendungen.de

Allgemein

Ticketsystem OTRS 3.3 jetzt endlich verfügbar

Schon in der vorhergehenden Version war das OTRS Ticketsystem ein unglaublich mächtiges Tool um den IT Helpdesk nach ITIL standard auszubauen. Jetzt wurde es um so mächtiger.

Ticketsystem OTRS 3.3 jetzt endlich verfügbar

XPRON Systems GmbH

Mit der neuen OTRS Help Desk 3.3 Software lassen sich betriebliche Abläufe einfacher planen und effizienter verwalten. Ein neues Management-Dashboard zeigt übersichtliche statistische Diagramme und erleichtert damit die Berichterstattung sowie die Prognoseerstellung des Unternehmens.

Durch den neuen ACL-Editor können komfortabel Bearbeitungsberechtigungen festgelegt beziehungsweise hinzugefügt werden. Damit ist es jetzt möglich ACLs auch für die Verwaltung in der Kunden- und Agentenoberfläche zu verwenden. Der Einsatz von Ressourcen oder Planänderungen sind somit einfacher zu verwalten. Durch das neue Kalender-Widget können Karten und Ereignisse optimal dargestellt werden. Das Change-Management OTRS – ITSM hält die Zeitdifferenz zwischen den Arbeitsaufträgen entsprechend flexibel, wenn sich das geplante Enddatum eines Arbeitsauftrages ändert.

Mit der neuen Version lässt sich jegliche Korrespondenz eines Unternehmens verwalten und verschiedenen Teamsmitgliedern oder Teams gleichzeitig zugänglich machen. So können stets einheitliche Informationen an Kunden weitergegeben werden. Gleichzeitig überwacht das System die Einhaltung der verabredeten Antwortzeiten (SLA). Eine bessere Verschlüsselung der Kundenpasswörter sorgt für mehr Sicherheit. Die Unterstützung von Retina Displays sorgt für scharfe Bilder. Das neue OTRS kann Ticketnummern aus externen Systemen erkennen und richtig einordnen und E-Mail über POP3/TLS Verbindungen abholen. Ein Setup auf PostgreSQL und SQL Server Datenbanken sowie Oracle ist durch den neuen Web-Installer zusätzlich zu MySQL 5.6. möglich und wird voll unterstützt.

Damit die neue Software von allen Mitarbeitern effizient genutzt werden kann, bietet die XPRON Systems GmbH regelmäßig Schulungen an. Die Tainings und Workshops werden speziell auf die Bedürfnisse der jeweilen Firma zugeschnitten und machen die OTRS Administratoren, Change Builder und die Mitglieder des Service-Teams fit für die Nutzung der neuen Software. Darüber hinaus bietet otrs.com Soft Skills-Kurse für IT-Experten an, wie Grundlagen der Kommunikation, aktiv zuhören und richtig verstehen, Aussagen der Körpersprache, Fragetechniken, Hinweise für elegantere Formulierungen und ein intelligentes Konfliktmanagement sind die Themen dieser Kurse, denn gut geschulte Mitarbeiter sind der Schlüssel zum Erfolg eines Unternehmens.

XPRON Systems GmbH

Kontakt:
XPRON Systems GmbH
Swen Hilse
Carl-Schurz Straße 2
41460 Neuss
0213129870
swen.hilse@xpron.com
http://www.xpron.com

Allgemein

Neue Termine für OTRS Schulungen und Workshops

für alle OTRS interessierte Einsteiger und Fortgeschrittene

Neue Termine für OTRS Schulungen und Workshops

XPRON Systems GmbH ist ein OTRS Dienstleister

OTRS steht als Abkürzung für Open Ticket Request System. Dieses Kommunikationsmanagement- bzw.Ticketsystem lernen Sie bei unserer OTRS Schulung in unsrem OTRS Workshop kennen. Es ist eine freie Software, welches von Unternehmen als Tracking- oder Helpdesk-Tool eingesetzt wird. Durch die Verwendung des webbasierten OTRS lassen sich Anfragen jeglicher Art erfassen, speichern, verarbeiten und beantworten. Serviceanfragen, Störungsmeldungen oder Informationsanforderungen werden per E-Mail, Kunden-Web-Frontend oder Telefon erfasst, klassifiziert, gespeichert und verarbeitet. Eine OTRS Schulung sowie OTRS Workshop zeigt die Möglichkeiten auf. Jede Anfrage erhält eine Vorgangsnummer,damit sein Anliegen eindeutig zugeordnet werden kann. Diese sogenannten Tickets können manuell oder automatisiert an den jeweiligen Sachbearbeiter oder Verantwortlichen weitergeleitet werden. Für die einzelnen Bereiche werden in OTRS sogenannte
Warteschlangen, die Queues, eingerichtet. Der Status und Bearbeitungsstand der Anfrage kann vom Bearbeiter und vom Anfragenden eingesehen werden. Beide können den dies durch ihr Web-Frontend verfolgen. Service-Level-Agreements, also die Einhaltung bestimmter Fristen, die mit den Kunden vereinbart sind, müssen vom Agenten berücksichtigt werden. Damit er termingerecht antwortet, unterstützen Mechanismen den Agenten durch Benachrichtigungen. So können die Reaktionszeiten eingehalten werden, die Vorgänge gehen nicht verloren.Wie unsere OTRS Schulung und unser OTRS Workshop, wird mit OTRS die Möglichkeit geschaffen, ein umfangreiches Anfragevolumen mit wenigen
Mitarbeitern zu bewältigen. Die Grenzen der herkömmlichen E-Mail-Kommunikation sind dabei nicht gesetzt. Ein weiteres Feature des OTRS ist die Einbindung einer FAQ-Datenbank (frequently asked questions), also die Integration der am häufigsten gestellten Fragen in eine Datenbank.
Bereits erarbeitete Lösungswege und Wissen zu den oft auftretenden Fragen werden hier zur Verfügung gestellt.Die Textbausteine für diese Datenbank können mit der Beantwortung an den Kunden gleich übernommen werden. Dem Kunden kann dies ebenfalls über das Web-Frontend bereitgestellt werde. Weitere Mechanismen führen gleichartige Vorgänge zusammen, sie erkennen, wenn ein gleichartiges Ticket vom eventuell
selben Absender geöffnet wird und schließen das alte Master-Ticket. ORTS erlaubt eine Auswertung der Historie sowie Statistiken und Reporte. Die Zugriffe, Funktionen und Modele lassen sich über Rollen und Berechtigungen definieren, auch diese Funktionen bringt Ihnen unsere OTRS
Schulung näher. Die Bedienung erfolgt über einen Browser, unabhängig vom Betriebssystem, die Anpassung an ein individuelles Design ist jederzeit möglich. Eine mobile Benutzerschnittschnelle zum iPhone macht die Servicemitarbeiter unabhängig vom Arbeitsplatz. Im OTRS Workshop werden alle diese Punkte erläutert und auftretende Fragen beantwortet. OTRS ist ein sehr hilfreiches Tool für Firmen, die mit zahlreichen Kundenanfragen zu kämpfen haben und für die das übliche starre E-Mail-System nicht ausreicht bzw. nicht zu überblicken ist. Wir bieten im Jahr 2014 verschiedene Termine zum Thema OTRS Workshop und OTRS Schulung in unserem Hause an. Das genaue Datum und die Zeiten erfragen Sie bitte per E-Mail oder telefonisch.

XPRON ist ein Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Neuss und bietet vielseitige IT-Lösungen und Services an. Hervorgehend aus der Idee, einen First-Level-Support für Privatkunden zur Verfügung zu stellen, gründete Swen Hilse im Jahr 2005 XPRON international. Damals bot das Unternehmen mit ausschließlich freiberuflichen Mitarbeitern einen 24 Stunden Helpdesk-Support an.

2010 wurde XPRON in eine GmbH mit dem jetzt geschäftsführenden Gesellschafter Swen Hilse umgewandelt und beschäftigt momentan über 50 Mitarbeiter in den Büroräumen in der Carl-Schurz-Straße 2.

2013 wurde die assets der XPRON international GmbH durch den Einstieg eines Investors an die XPRON Systems GmbH übergeben.

Generell wird in dem Unternehmen rund um die Uhr, auch an Feiertagen und am Wochenende, im Schichtbetrieb mindestens in den Sprachen Deutsch und Englisch gearbeitet.

Das Produktportfolio konzentriert sich auf den Bereich Kundensupport. XPRON bietet seinen Kunden neben vollständigem IT-Outsourcing auch weitere IT Services, wie etwa User Helpdesk an. Des Weiteren stellt das Dienstleistungsunternehmen neben Kompetenzen in der Software-Entwicklung und vielfältigen Angeboten zum Thema Trouble-Ticket-System OTRS auch die klassischen Komponenten eines Customer Services bzw. eines Callcenters zu Verfügung.

Für die Zukunft ist die Erweiterung der Service- und Beratungsdienstleistungen, insbesondere der Ausbau des Bereiches Helpdesk und Callcenter, geplant. Zukünftig wird auch die von XPRON entwickelte und bereits intern eingesetzte Callcenter-Software disponento veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.xpron.com.

Kontakt:
XPRON Systems GmbH
Swen Hilse
Carl-Schurz Straße 2
41460 Neuss
0213129870
swen.hilse@xpron.com
http://www.xpron.com

Allgemein

utilitas startet Webinare zu Office 365: Komprimierte Infos und Praxisnutzen in 60 Minuten

Microsofts „Partner of the Year“ utilitas stellt im Webinar die Vorteile von Office 365 sowie der eigenen smarten Apps für die Cloud vor / Individuelle Fragen sind möglich / Einsatzbeispiele aus der Praxis und Livedemos stehen im Vordergrund

utilitas startet Webinare zu Office 365: Komprimierte Infos und Praxisnutzen in 60 Minuten

Peter Haupt, Geschäftsführer der utilitas GmbH

Aachen, 12. März 2013. Die wichtigsten Neuheiten für Office 365 und die Nutzen ihrer Apps für den Praxiseinsatz stellt die utilitas GmbH jetzt in einem kostenfreien Webinar vor. An zwei Live-Terminen pro Woche haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen an die Top-Experten für Office 365 in Deutschland zu stellen. utilitas-Geschäftsführer Peter Haupt präsentiert im Live-Webinar viele Live-Demos, mit denen der Nutzen der Microsoft-Cloud-Lösung und der utilitas-Apps für Interessenten greifbar wird. Live gezeigt werden in Demos die Projektverwaltung, die Vertragsverwaltung, die Urlaubsverwaltung und das Ticketsystem. Die Webinar-Reihe startet am 12. März 2013 um 15.00 Uhr. Alle Termine sowie die gratis verfügbare Aufzeichnung aller Webinare können unter http://www.utilitas.net/office_365_webinare.html abgerufen werden.

Das Webinar dauert 60 Minuten, in denen alle wesentlichen Fragen zu Office 365 und den utilitas-Apps auf den Punkt gebracht werden. Hier können sich Interessenten sowohl einen Überblick verschaffen als auch individuelle Fragen stellen. Für die Webinare nutzt utilitas die Kommunikationstechnologie Lync Online, deren Praxiseinsatz sich von den Teilnehmern so direkt live erfahren lässt. utilitas ist mit über 300 Projekten mit Office 365 der erfahrenste Microsoft-Partner für die Cloud-Lösung. Das Unternehmen wurde im vergangenen Jahr als Partner of the Year für seine Office-365-Kompetenz ausgezeichnet.

Zu Office 365 werden im Webinar grundlegende Basisfunktionen erläutert und vorgestellt, wie Referenzkunden von utilitas die Cloud-Lösung bereits erfolgreich einsetzen. Weiterhin informiert das Webinar über Neuerungen der neuesten Version 2013. Auch wie eine Einführung konkret abläuft und wie die Migration der Daten umgesetzt wird, sind Themen der Präsentation. Zudem werden die Themen Datenschutz und Sicherheit der Cloud-Lösung angesprochen. Ebenfalls vorgestellt wird, wie sich SharePoint Online konkret für die Zusammenarbeit der Mitarbeiter untereinander sowie mit Externen nutzen lässt und welche Vorteile dies für ein Unternehmen bietet.

Die besonderen Mehrwerte von Office 365 lassen sich vor allem mit den praktischen utilitas-Apps erschließen. Das Webinar erklärt, wie sich die Apps einsetzen lassen und zeigt anhand von konkreten Beispielen die einzigartigen Mehrwerte für die Anwender: Begrenzt auf die wichtigsten Funktionen für eine Aufgabenstellung überzeugen die Apps im Praxiseinsatz mit der einfachen Handhabung, großen Anwenderakzeptanz und erheblichen Arbeitserleichterungen. Hierzu gehören neben Zeitersparnis in den Arbeitsabläufen unter anderem ein besserer Überblick über Aufgaben, Verfügbarkeiten und aktuelle Status-Nachrichten für die jeweiligen Abläufe. In Live-Demos werden im Webinar die Apps Projektverwaltung, Vertragsverwaltung, Urlaubsverwaltung und Ticketsystem vorgestellt. Um das Bild abzurunden, werden auch konkrete Praxisbeispiele gezeigt.
„60 Minuten in unserem Webinar sind für alle diejenigen eine gut investierte Zeit, die sich einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von Office 365 in der Praxis verschaffen möchten. Danach wird jeder eine klare Vorstellung davon haben, ob sich das hochwertige Cloud-Angebot auch für das eigene Unternehmen lohnt“, verspricht Peter Haupt.

Die utilitas GmbH ist auf die Themen Office 365 und SharePoint spezialisiert. Die Kunden können zur Steigerung ihrer Produktivität unter 20 utilitas-Apps zugreifen, unter anderem für die Projektdokumentation und -verwaltung, ein Ticketsystem, Urlaubsverwaltung, Vertragsverwaltung und vieles mehr. Individuelle Erweiterungen auf der Basis von SharePoint sind jederzeit möglich. utilitas hat im Bereich SharePoint bereits über 150 Projekte realisiert. Mit Office 365 wurden zudem mehr als 300 Cloud-Projekte für Kunden erfolgreich umgesetzt.

Die bewährte Vorgehensweise in Projekten und die langjährige Erfahrung führen in diesen Projekten zu besonders schnellen und zuverlässigen Ergebnissen. Die hohe Kompetenz von utilitas ist unter anderem belegt durch zahlreiche Auszeichnungen und Zertifizierungen von Microsoft. Das Unternehmen verfügt über den Status Microsoft SharePoint Gold Kompetenz, Microsoft Cloud Accelerate Partner sowie die Auszeichnung als Office 365 Partner of the Year weltweit.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet und beschäftigt heute 15 Mitarbeiter. Zu den Referenzen gehören kleine, mittelständische und große Unternehmen wie zum Beispiel BörseGo AG und WIRSOL SOLAR AG.

Kontakt
utilitas GmbH
Peter Haupt
Dennewartstr. 25-27
52068 Aachen
0241 / 55947-0
info@utilitas.net
http://www.utilitas.net

Pressekontakt:
Walter Visuelle PR GmbH
Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
0611 / 23878-0
info@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Allgemein

Ticketsystem für SharePoint Online und Office 365: Zeitersparnis bei Mitarbeiter- oder Kundenanfragen

Die App von utilitas aus der Cloud erleichtert die termingerechte Bearbeitung von Problemen und Anfragen im Kunden- und Anwender-Support.

Ticketsystem für SharePoint Online und Office 365: Zeitersparnis bei Mitarbeiter- oder Kundenanfragen

Ticketsystem: Die App für Office 365 von utilitas

Das Ticketsystem von utilitas für SharePoint Online und Office 365 erleichtert jetzt wesentlich die Arbeit von IT-Abteilungen oder im Customer-Support und steigert dort die Produktivität. Die zuständigen Mitarbeiter können mit der schlank gehaltenen App sämtliche Aufgaben im Anwendersupport überblicken und zügig abarbeiten. Offene und überfällige Tickets sind jederzeit ersichtlich. Tickets lassen sich einfach und schnell mit Hilfe eines Formulars anlegen, bearbeiten und verwalten. Bei Urlaub oder Abwesenheit eines Mitarbeiters können die Tickets auch an einen Kollegen übertragen werden, sodass die fälligen Aufgaben zeitnah und termingerecht erledigt werden. Das Ticketsystem in der Cloud ist mit einer leistungsfähigen Suche ausgestattet, über die nach sämtlichen Ticketinhalten gesucht werden kann. So lässt sich beispielsweise nur ein Stichwort eingeben oder auch eine der zuvor vergebenen einheitlichen Kategorien, um ein bestimmtes Ticket innerhalb weniger Sekunden auf den Bildschirm zu rufen. So lassen sich auch Statusanfragen von Anwendern schnell und zuverlässig beantworten. Mit einer hinterlegten Historie lassen sich auch abgeschlossene Tickets jederzeit noch einmal aufrufen. Alle Vorgänge können so im Detail nachvollzogen werden oder, falls erforderlich, erneut öffnen und weiter bearbeiten. Das Ticketsystem von utilitas kann in unterschiedlichsten Fachbereichen eingesetzt werden, beispielsweise auch in der Personalabteilung.

Schon das Anlegen eines Tickets ist intuitiv möglich. Das Anliegen des Nutzers oder des Kunden kann bereits während eines Telefonats bequem mit einer kurzen Beschreibung erfasst werden. Per Klick werden weitere Angaben ergänzt, wie etwa das Fälligkeitsdatum des Tickets oder eine Kategorie. Weiterhin können – auch noch zu einem späteren Zeitpunkt -Dokumente hinzufügt werden. Das Anlegen erfordert damit nur minimalen Zeitaufwand. Gleiches gilt für die Bearbeitung. Neue Tickets werden in einer Warteschlange abgelegt. Hier kann der zuständige Mitarbeiter einzelne Aufgaben heraussuchen, sich selbst zuweisen und bearbeiten und sie im Idealfall direkt abschließen. Bei gleichartigen Problemen, die häufiger auftreten, lassen sich zum Ticket passende Wiki-Artikel hinzufügen, die dem Anwender oder Kunden bereits weiterhelfen. In einer integrierten Wissensdatenbank können Lösungen für auftretende Probleme oder Anfragen dokumentiert werden.

Entsprechend dem smarten und bewährten App-Konzept von utilitas ist der Funktionsumfang des Ticketsystems bewusst schlank gehalten und auf die wesentlichen Features beschränkt. So ist eine schnelle, intuitive Einarbeitung möglich, die die Akzeptanz bei den Anwendern sicher stellt. Die smarte Lösung punktet sogar mit separaten Auswertungsmöglichkeiten. Es können sowohl die Anzahl aller Tickets als auch die Anzahl aller Tickets nach Kategorien ausgewertet werden. Zudem ist es möglich, beispielsweise vollständige Suchergebnisse oder auch nur einzeln ausgewählte Daten für weitere Analysen nach Excel zu exportieren.

„Im Anwender- oder Kundensupport ist die Zeit meistens knapp, die personellen Ressourcen sehr begrenzt, und es zählen schnelle Ergebnisse, damit alle Nutzer zufrieden sind. Vor allem sollten zugesagte Termine zuverlässig eingehalten werden. Daher haben wir ein übersichtliches Ticketsystem konzipiert, das einfach bedient werden kann und zudem alle wichtigen Funktionen aufweist“, fasst Peter Haupt, Geschäftsführer der utilitas GmbH, die Vorteile zusammen. Auch das Rollenkonzept ist folgerichtig schlank gehalten: Es gibt Benutzer, die Tickets anlegen und bearbeiten dürfen, sowie Administratoren mit einem Vollzugriff. Die App hat sich bereits im Praxiseinsatz bei Unternehmen jeder Größenordnung bereits bewährt. Die Mitarbeiter in den Support-Abteilungen, die mit dem Ticketsystem arbeiten, profitieren von einer spürbaren Zeitersparnis.
Bis zum 31. März 2013 entfällt die Einrichtungsgebühr für die App, wenn das Ticketsystem von utilitas gemietet wird.

Die utilitas GmbH ist auf die Themen Office 365 und SharePoint spezialisiert. Die Kunden können zur Steigerung ihrer Produktivität unter 20 utilitas-Apps zugreifen, unter anderem für die Projektdokumentation und -verwaltung, ein Ticketsystem, Urlaubsverwaltung, Vertragsverwaltung und vieles mehr. Individuelle Erweiterungen auf der Basis von SharePoint sind jederzeit möglich. utilitas hat im Bereich SharePoint bereits über 150 Projekte realisiert. Mit Office 365 wurden zudem mehr als 150 Cloud-Projekte für Kunden erfolgreich umgesetzt.

Die bewährte Vorgehensweise in Projekten und die langjährige Erfahrung führen in diesen Projekten zu besonders schnellen und zuverlässigen Ergebnissen. Die hohe Kompetenz von utilitas ist unter anderem belegt durch zahlreiche Auszeichnungen und Zertifizierungen von Microsoft. Das Unternehmen verfügt über den Status Microsoft SharePoint Gold Kompetenz, Microsoft Cloud Accelerate Partner sowie die Auszeichnung als Office 365 Partner of the Year weltweit.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet und beschäftigt heute 15 Mitarbeiter. Zu den Referenzen gehören kleine, mittelständische und große Unternehmen wie zum Beispiel BörseGo AG und WIRSOL SOLAR AG.

Kontakt
utilitas GmbH
Peter Haupt
Dennewartstr. 25-27
52068 Aachen
0241 / 55947-0
info@utilitas.net
http://www.utilitas.net

Pressekontakt:
Walter Visuelle PR GmbH
Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
0611 / 23878-0
info@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Allgemein

Für mehr Servicequalität: Arbeitsaufgaben anlegen, zuweisen und nachverfolgen mit MAV²

Software bündelt Workflow- und E-Mail-Management-Prozesse

Münster/Hessen, 14. November 2012 – „Das scheint irgendwo untergegangen zu sein“ – diese oder ähnliche Vermutungen sind in internen Besprechungen häufig zu hören, wenn es um unerledigte Aufgaben geht. Damit Arbeitsprozesse besser fließen, lohnt sich der Einsatz einer professionellen Workflow-Management-Lösung wie MAV2, entwickelt von der ByteAction GmbH (www.byteaction.de). MAV2 steht für „Mail-Management, automatische Archivierung, Verwaltung und Verteilung“. Die Software strukturiert wiederkehrende Arbeitsabläufe als sogenannte Tickets vor. Außerdem ordnet sie Aufträge anhand individueller Einstellungen automatisch den gewünschten Abteilungen bzw. einzelnen Mitarbeitern zu.

Die Basis von MAV2 ist eine einheitliche Web-Oberfläche. Dadurch lassen sich auch örtlich getrennte Niederlassungen bzw. Arbeitsplätze an das allgemeine System anbinden. Dies erlaubt es sämtlichen Mitarbeitern, den Bearbeitungsverlauf eines Arbeitsauftrags, eines Dokuments usw. lückenlos nachzuverfolgen. Mittels des automatischen Zeitstempels sind die Nutzer außerdem jederzeit über das Eingangsdatum und letzte Änderungen informiert. Damit erhöhen Unternehmen ihre Servicequalität deutlich, da das Personal stets auskunftsfähig ist – unabhängig davon, wer die Aufgabe zurzeit betreut oder zu welchem Geschäftsbereich sie zählt. Des Weiteren verhindert die integrierte Wiedervorlagefunktion, dass Unerledigtes liegenbleibt.

Von der E-Mail zur konkreten Aufgabe
Neben der Workflow-Funktion bietet MAV² eine rechtskonforme E-Mail-Archivierung mit professionellem E-Mail-Service. Das Ticketsystem für die Arbeitsaufträge lässt sich z.B. direkt an den E-Mail-Verkehr koppeln. Dadurch ist es möglich, Anfragen, Projekte oder Dokumente teil- bzw. vollautomatisiert in Ticketform umzuwandeln.

MAV² funktioniert Plattform-unabhängig. Es gibt zwei Installationsvarianten: die virtuelle Lösung sowie die Buchung als budgetschonenden, rechtssicheren und gemieteten Service (Software-as-a-Service, SaaS).

Die Vorteile von MAV2 im Überblick:
– Schnelle und einfache Übersicht über alle Aufgaben im Unternehmen
– Hohe Produktivitätssteigerung und Qualitätssteigerung, z.B. durch die zuverlässige Beantwortung von E-Mail-Anfragen
– Optimierung der internen und externen Kommunikation
– Reduzierung der Kosten pro Vorgang
– Bessere Kundenbindung: Jeder Mitarbeiter ist auskunftskompetent
– Möglichkeit zur gezielten Verteilung der E-Mail-Anfragen
– Automatisierung statt lästiger, zeitaufwendiger Sortierarbeit
– Erfolgskontrolle und Analyse durch transparenten Bearbeitungsstatus sowie Verlauf

Weitere Informationen zu MAV² stehen unter http://byteaction.de/produktportfolio/mav.html zur Verfügung.

Bei Abdruck bitten wir um ein Belegexemplar, gerne auch als PDF. Bitte senden Sie dieses an byteaction@sprengel-pr.com bzw. im Falle von Print-Exemplaren an Sprengel & Partner GmbH, Nisterstraße 3, D-56472 Nisterau.

Über ByteAction GmbH:
Die 1992 gegründete ByteAction GmbH ist ein Full-Service-IT-Dienstleister im Bereich E-Mail-Management für kleine und mittelständische Unternehmen. Dabei fungiert ByteAction zum einen als Software-Hersteller, zum anderen als erfahrenes Systemhaus. Das Leistungsspektrum der eigenentwickelten Lösungen reicht von Spamfilter über Virenschutz und Content-Filter bis hin zur revisionssicheren E-Mail-Archivierung. Kernkompetenzen sind zudem ganzheitliche Planung, Konzeptionierung sowie Implementierung von Netzwerken und Sicherheitspaketen sowie die Programmierung und Anbindung von Datenbanken und Internetlösungen. Alle Produkte sind modular aufgebaut, unternehmensweit skalierbar und bieten dem Kunden eine hohe Investitionssicherheit. Die E-Mail-Archivierungslösung BytStorMail® z.B. wird als vorkonfigurierte plug&play-fähige Appliance, via Virtualisierung oder als SaaS geliefert. ByteAction entwickelt ausschließlich in Deutschland und mit dem Fokus auf die lokalen Anforderungen und Vorgaben des Gesetzgebers (Compliance). Das Unternehmen verfügt über qualifizierte Partnerschaften mit renommierten Herstellern, u.a. EMC, Fujitsu, IBM, Juniper, Microsoft, Oracle/Sun Microsystems und Telekom Deutschland. Weitere Informationen unter www.byteaction.de.

Pressekontakt:
ByteAction GmbH
Auf der Beune 83-85
64839 Münster

Ansprechpartner:
Korcan Ataman
Telefon: (0 60 71) 92 16 30
Telefax: (0 60 71) 92 16 20
E-Mail: ka@byteaction.de
www.byteaction.de

PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau

Ansprechpartner:
Olaf Heckmann
Marius Schenkelberg
Tel.: +49 (0)26 61-91 26 0-0
Fax: +49 (0)26 61-91 26 0-29
E-Mail: oh@sprengel-pr.com
ms@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com

Über ByteAction GmbH:
Die 1992 gegründete ByteAction GmbH ist ein Full-Service-IT-Dienstleister im Bereich E-Mail-Management für kleine und mittelständische Unternehmen. Dabei fungiert ByteAction zum einen als Software-Hersteller, zum anderen als erfahrenes Systemhaus. Das Leistungsspektrum der eigenentwickelten Lösungen reicht von Spamfilter über Virenschutz und Content-Filter bis hin zur revisionssicheren E-Mail-Archivierung. Kernkompetenzen sind zudem ganzheitliche Planung, Konzeptionierung sowie Implementierung von Netzwerken und Sicherheitspaketen sowie die Programmierung und Anbindung von Datenbanken und Internetlösungen. Alle Produkte sind modular aufgebaut, unternehmensweit skalierbar und bieten dem Kunden eine hohe Investitionssicherheit. Die E-Mail-Archivierungslösung BytStorMail® z.B. wird als vorkonfigurierte plug&play-fähige Appliance, via Virtualisierung oder als SaaS geliefert. ByteAction entwickelt ausschließlich in Deutschland und mit dem Fokus auf die lokalen Anforderungen und Vorgaben des Gesetzgebers (Compliance). Das Unternehmen verfügt über qualifizierte Partnerschaften mit renommierten Herstellern, u.a. EMC, Fujitsu, IBM, Juniper, Microsoft, Oracle/Sun Microsystems und Telekom Deutschland. Weitere Informationen unter www.byteaction.de.

Kontakt:
ByteAction GmbH
Korcan Ataman
Auf der Beune 83-85
64839 Münster
(0 60 71) 92 16 30
ka@byteaction.de
http://www.byteaction.de

Pressekontakt:
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Allgemein

itacom CRM – Die clevere Alternative

Aufgabenverwaltung inklusive Delegation an einen Kollegen oder ein Team zur verbesserten Zusammenarbeit sowie Projektmanagement

itacom CRM – die clevere Alternative zu allen bisher bekannten CRM-Softwarelösungen. Wir betrachten Ihre Kommunikationsdaten aus eine ganz anderen und einfachen Sicht. Während andere Software-Lieferanten noch Parameter setzen, erfassen wir schon lange die ersten Notizen Ihrer täglichen Kommunikation mit Ihren Kunden und Interessenten. Dabei bereiten Sie Ihr CRM bereits auf die nächste Kampagne vor! Sie können folgende Funktionen von itacom CRM parallel nutzen: Kunden-Kontakthistorie, Wiedervorlage und Fälligkeit per Email für alle hinterlegten Daten aktivierbar, Aufgabenverwaltung inklusive Übergabe an einen Kollegen oder ein Team, Projektverwaltung, Support-Ticketsystem, Knowledgebase, einfache Dokumentenverwaltung. Ein Webclient optimiert für Tablet-PC steht ebenso zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.crmtodo.de und www.itacom.de.

Über itacom
Die itacom GmbH agiert seit mehr als 20 Jahren vom Firmensitz im sächsischen Oschatz bundesweit als Systemhaus mit Schwerpunkt auf mobile Anbindungen, CRM Lösungen und E-Mail Security. Eigene Produkte werden europaweit im Direktvertrieb und über internationale Partner angeboten. Zum Kundenstamm zählen mehr als 1.000 Unternehmen jeder Größe. Weitere Informationen: www.itacom.de

Kontakt:
itacom GmbH
David Hagemeister
Bahnhofstrasse 6
04758 Oschatz
0343566670
dah@itacom.de
http://www.itacom.de

Allgemein

Von Null auf Hundert in die Cloud: Umstieg auf Office 365 dauert bei utilitas nur wenige Minuten

Die Experten für Office 365 bieten ihr komplettes Produkt- und Dienstleistungs-Portfolio nun auch direkt online an: Basispakete und Applikationen sind sofort einsetzbar

Von Null auf Hundert in die Cloud: Umstieg auf Office 365 dauert bei utilitas nur wenige Minuten

utilitas App zur Projektverwaltung in Office 365

Gemeinsam mit der utilitas GmbH, Aachen, können Unternehmen ihre IT-Infrastruktur nun innerhalb von wenigen Minuten auf eine kostensparende Cloud-Lösung umstellen. Microsoft Office 365 und alle ergänzenden Applikationen (Apps) zur Produktivitätssteigerung von utilitas für Office 365 und SharePoint lassen sich unter http://bestellung.utilitas.net online bestellen. Die Dienste stehen den Nutzern innerhalb von 15 Minuten zur Verfügung. Abgerechnet wird auf monatlicher Basis und ohne Mindestbestellmenge. Das Angebot richtet sich an kleine sowie auch mittelständische Unternehmen bis circa 1.000 Mitarbeiter. „Beim Einsatz von Office 365 spart ein Unternehmen massiv Kosten, weil kein lokaler Server mehr benötigt wird. Es profitiert zudem von einer garantierten Verfügbarkeit der Anwendungen sowie von dem flexiblen Zugriff von überall. Die monatliche Investition ist völlig transparent, exakt kalkulierbar und kann zudem als laufende Betriebsausgabe geltend gemacht werden“, nennt utilitas-Geschäftsführer Peter Haupt die wesentlichen Vorzüge der Lösung. Das Unternehmen hat bereits mehr als 150 Projekte mit Microsoft Office 365 umgesetzt und verfügt somit über das praxiserprobtes Know-how für die Bereitstellungen von Lösungen aus der Cloud. Mit Office 365 können die Nutzer von überall auf E-Mails zugreifen, Webmeetings durchführen und mit Kollegen gemeinsam Dokumente und Inhalte bearbeiten. Individuelle Erweiterungen und Anpassungen der Grundkonfigurationen realisiert utilitas auf der Basis von SharePoint, Exchange Online sowie Lync Online.

Die eigenentwickelten utilitas-Apps bieten zudem konkrete Mehrwerte für die Anwender. Applikationen für die Projektverwaltung und die Vertragsverwaltung, ein Ticketsystem und eine Urlaubsverwaltung erleichtern sofort die organisatorischen Prozesse im Unternehmen. Bei der Projektverwaltung können etwa Termine und Aufgaben standortübergreifend geplant sowie Dokumente gemeinsam erstellt werden. Mit der Vertragsverwaltungs-App lassen sich bestehende Verträge besser im Blick behalten, so dass etwa keine Kündigungsfrist mehr übersehen wird. Das Ticketsystem ist als Tool speziell auf IT-Abteilungen kleiner und mittelständischer Unternehmen ausgerichtet, die so ihre Arbeitsprozesse wie zum Beispiel die Anfragen von Mitarbeitern sehr einfach und transparent organisieren können. Generell sind die Informationen rund um diese Prozesse für alle beteiligten Mitarbeiter direkt zugänglich. Alle Apps können sowohl auf einem lokalen SharePoint-Server als auch auf SharePoint Online genutzt werden. Wer mit den Lösungen aus der Cloud arbeitet, benötigt dann auch hierfür keine eigene Infrastruktur.

„Mit Office 365 und unseren Apps gewinnen unsere Kunden sehr schnell mehr Zeit für das Wesentliche – nämlich für ihre eigenen Kunden und Projekte. Ein besonderer Vorteil dabei ist, dass die Lösungen den Anwendern völlig vertraut sind, weil sie in der Regel schon zuvor mit den serverbasierten Office-Produkten von Microsoft gearbeitet haben. Teure Schulungen erübrigen sich daher“, hebt Peter Haupt weitere wichtige Argumente für die Cloud hervor. Online lassen sich bei utilitas nicht nur die Cloud-Lösungen in verschiedenen Varianten und für eine beliebige Anzahl User bestellen, sondern auch – sofern benötigt – unterstützende Dienstleistungen der Aachener Office-365-Experten. Die Spezialisten helfen dann etwa bei der Migration von Daten oder bei der individuellen Konfiguration von Lösungen.

Wer sicher gehen möchte, dass die Microsoft-Cloud auch für das eigene Unternehmen sinnvoll und nutzenstiftend ist, kann zudem einen Tagesworkshop mit der utilitas GmbH zum Pauschalpreis durchführen. Hier lässt sich Office 365 live anhand von Beispielen erleben. Schlüsselanwender und Entscheider können sich so konkret von den möglichen Produktivitätssteigerungen und den tatsächlichen Kostensenkungen gegenüber Inhouse-Lösungen überzeugen.

Die utilitas GmbH ist auf die Themen Office 365 und SharePoint spezialisiert. Die Kunden können zur Steigerung ihrer Produktivität unter 15 utilitas-Apps zugreifen, unter anderem für die Projektdokumentation und -verwaltung, ein Ticketsystem, Urlaubsverwaltung, Vertragsverwaltung und vieles mehr. Individuelle Erweiterungen auf der Basis von SharePoint sind jederzeit möglich. utilitas hat im Bereich SharePoint bereits über 150 Projekte realisiert. Mit Office 365 wurden zudem mehr als 150 Cloud-Projekte für Kunden erfolgreich umgesetzt.

Die bewährte Vorgehensweise in Projekten und die langjährige Erfahrung führen in diesen Projekten zu besonders schnellen und zuverlässigen Ergebnissen. Die hohe Kompetenz von utilitas ist unter anderem belegt durch zahlreiche Auszeichnungen und Zertifizierungen von Microsoft. Das Unternehmen verfügt über den Status Microsoft SharePoint Gold Kompetenz, Microsoft Cloud Accelerate Partner sowie die Auszeichnung als einer der besten drei Office 365 Partner in Deutschland in 2012. Darüber hinaus sind auch mehrere Mitarbeiter von utilitas persönlich unter anderem auf der höchsten Stufe für SharePoint 2010 als Administratoren oder Entwickler zertifiziert.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet und beschäftigt heute 15 Mitarbeiter. Zu den Referenzen gehören kleine, mittelständische und große Unternehmen wie zum Beispiel BörseGo AG und WIRSOL SOLAR AG.

Kontakt:
utilitas GmbH
Peter Haupt
Dennewartstr. 25-27
52068 Aachen
0241 / 55947-0
info@utilitas.net
http://www.utilitas.net

Pressekontakt:
Walter Visuelle PR GmbH
Markus Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
0611 / 23878-0
info@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de