Tag Archives: tod

Allgemein

Wenn der nächste Angehörige nicht mehr da ist

Von Trauernden, die erstmals ohne ihren Verstorbenen Weihnachten feiern müssen

Wenn der nächste Angehörige nicht mehr da ist

Dimap-Umfrage

Tod und Sterben – ein Thema, von dem man in der Woche vor dem Weihnachtsfest, das dem Ursprung nach als göttliches Geburtstagsfest gefeiert wird, besser nichts hören möchte. Dennoch sind gerade die bevorstehenden Feiertage für viele Menschen in einer persönlichen Trauersituation schwer, belastend und mit Tränen verbunden. In diesem Jahr haben Menschen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes von rund 915.000 in Deutschland verstorbenen Angehörigen Abschied genommen. Jetzt steht das erste Weihnachtsfest ohne den Partner, die Großeltern, Eltern oder gar ohne ein verstorbenes Kindes an. Psychologen wissen um den emotionalen und psychischen Stress, den Trauernde in den letzten Tagen des Jahres durchleben müssen. Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur weist darauf hin, dass das erste Weihnachten ohne einen geliebten Menschen besonders berührend und einprägsam ist: „Es ist wichtig, sich der eigenen Trauer und den Tränen zu stellen, diese nicht wegzudrücken und zu meinen, an Weihnachten eine scheinbare Idylle aufbauen zu müssen. Wer die Kernbotschaft des Weihnachtsfestes verstanden hat, weiß, dass die Geburt des Neuen immer auch mit dem Prozess eines tränenreichen Abschieds verbunden ist“, so Oliver Wirthmann vom Kuratorium Deutsche Bestattungskultur. Er rät daher dazu, Angehörige und Eltern zwar herzlich zur Feier des Heiligen Abends nach Hause einzuladen, wenn aber der Witwer oder die Witwe lieber alleine diese Stunden verbringen möchte, diese nicht zu drängen oder zu einer Feier im großen Kreis der Familie zu nötigen. Trauer um Angehörige kann ganz verschiedene Formen annehmen, sowohl Austausch und Gespräch im Kreis der Familie wie auch Stunden der persönlichen Besinnung und des In-sich-Gehens mit einer Kerze und einem Bild des Toten sind heilsam.

Repräsentative Umfragen zeigen Unsicherheit der Deutschen mit dem Tod

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Dimap von 2016 bringt aufschlussreiche Zahlen zu Tage, wie die Deutschen über Tod, Trauer und die Frage nach dem „Danach“ denken. Zwar waren 94 % aller Deutschen bereits einmal auf einer Beerdigung und haben 76 % aller Befragten bereits einmal einen Verstorbenen gesehen, dennoch gestehen die Bundesbürger ein, im engsten Kreis der Familie nur selten über den Tod zu sprechen. So äußern 35 %, dafür hätte es bisher keinen Anlass gegeben. Das religiöse Spektrum der Anschauungen über ein mögliches Leben nach dem Tod hat sich in den letzten Jahren weiter ausdifferenziert. 30 % aller Deutschen meinen, dass nach dem Tod nichts folge, 36 % glauben an ein Weiterleben der Seele und an die Auferstehung, 5 % an eine Wiedergeburt, 4 % an die Verwandlung der Materie in Energie, Viele sind unentschlossen und unsicher.

Stephan Neuser, Generalsekretär des Bundesverbands Deutscher Bestatter, weiß aus persönlicher wie beruflicher Erfahrung, wie wichtig es ist, über das Thema Tod und Sterben zu sprechen. Bemerkenswert findet er an den aktuellen Umfrageergebnissen, dass inzwischen mehr Menschen über den Tod mit dem Bestatter als mit einem Pfarrer reden und ergänzt: „Wichtig ist es beim Thema Tod, nicht in eine Schweigespirale zu kommen, sondern im Kreis der Familie, mit dem Partner und vielleicht auch mit einem Bestatter als kompetentem Ansprechpartner im Gespräch zu bleiben.“ Auch ein Besuch auf dem Friedhof kann in den weihnachtlichen Tagen ein wertvoller Impuls sein.

Bestatter gestalten Gedenkfeiern

Immer öfter gestalten Bestatter in Ihren Trauerhallen und Räumlichkeiten bewegende Gedenkfeiern für alle Menschen, die in einem Jahr von ihnen bestattet wurden. Dabei machen sie die Erfahrung, dass solche Momente des Innehaltens einige Wochen oder Monate nach der Beerdigung für die Familien enorm wichtig und trostspendend sein können und positiv angenommen werden. Auch die Gemeinschaft anderer Trauernder kann zeigen: „Du bist nicht alleine mit Deinem Schmerz!“
Viele Menschen empfinden Trauer als eine Erfahrung dunkler Nacht, die gerade in den kurzen Tagen mit wenig Sonnenlicht für jeden spürbar wird. Da hilft vielleicht auch die Einsicht, dass der Stern der Weihnacht gerade in dunkler Nacht erstrahlt und hoffentlich vielen Trauernden in Deutschland auch in diesem Jahr Trost und Halt geben wird.

Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. – Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V.
Stephan Neuser, Generalsekretär – Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Oliver Wirthmann, Geschäftsführer – Kuratorium Deutsche Bestattungskultur
Postfach 10 23 34, 40014 Düsseldorf
Tel.: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 10
Fax: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 60
E-Mail: info@bestatter.de

1948 gründeten die deutschen Bestatter den Bundesverband Deutscher Bestatter e. V., der heute aus 16 Landesverbänden und -innungen der Bundesländer besteht. Aus einem kleinen Berufsverband haben sich bis heute mehrere Organisationen entwickelt, die ihren Mitgliedern, den Trauernden und Bestattungsvorsorgenden eine große Bandbreite von Serviceleistungen anbieten.

Dem BDB ist es gelungen, die Berufsausbildung von der Bestattungsfachkraft über den Bestattermeister bis hin zu fachspezifischen Zusatzqualifikationen zu professionalisieren und qualitativ auf ein hohes Niveau zu heben. Der BDB setzt sich dafür ein, dass die Interessen der Bestatter in Politik, Rechtsprechung und Verwaltung Gehör finden. Mit dem Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e. V. und der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG können Menschen zwei verschiedene Vorsorgemodelle zur finanziellen Absicherung der Bestattungskosten wählen: die Sterbegeldversicherung oder die Eröffnung eines Treuhandkontos. Mit dem Markenzeichen zertifiziert der BDB Bestatter, die ihr garantiertes Qualitätsversprechen auch dokumentieren können und hohe persönliche, fachliche und betriebliche Anforderungen bei der Beratung und Durchführung von Bestattungsdienstleistungen erfüllen. Auf europäischer und internationaler Ebene ist der BDB in der europäischen Bestattervereinigung EFFS und der FIAT-IFTA als Weltorganisation für alle Interessen und Belange der Bestatter auf globaler Ebene aktiv. Der BDB – Maßstab für die Bestattungsbranche in Deutschland!

Firmenkontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Stephan Neuser
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
info@bestatter.de
http://www.bestatter.de

Pressekontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Oliver Wirthmann
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
info@bestatter.de
http://www.bestatter.de

Allgemein

„Hilfe für schwere Stunden“ – Expertengespräch der ERGO Direkt Versicherungen

Was Hinterbliebene zur Planung einer Beerdigung wissen müssen

Der Tod eines Angehörigen stellt die Hinterbliebenen sowohl emotional als auch organisatorisch vor eine große Aufgabe. Oft noch am Todestag müssen sie sich mit der Planung der Beerdigung befassen. Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sie dabei beachten müssen, weiß Reinhard Hacker, Experte für Sterbegeldversicherungen der ERGO Direkt Versicherungen. Er gibt nützliche Tipps für die Organisation und informiert über Kosten.

Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten für eine Beerdigung?

Neben der klassischen Sarg- und Urnenbeisetzung gibt es zahlreiche alternative Bestattungsmöglichkeiten. Die deutschen Gesetze schließen jedoch viele eher ausgefallene Varianten wie beispielsweise eine Diamantbestattung aus. Zu den wichtigsten rechtlichen Grundlagen zählt der Friedhofszwang: Verstorbene dürfen nur auf dafür zugelassenen Flächen ihre letzte Ruhe finden. Die Bundesländer legen diese Regelung allerdings unterschiedlich streng aus. In Bremen beispielsweise ist es seit 2015 erlaubt, die Asche des Verstorbenen auf einem privaten Grundstück zu verstreuen. Die Urne zu Hause aufzubewahren, geht dagegen nicht. Außerdem müssen die Hinterbliebenen ein Bestattungsunternehmen beauftragen, welches den Transport des Toten beziehungsweise der Urne übernimmt. Auch die Bestattungsfrist ist in den Bundesländern unterschiedlich. Sie beginnt bei 48 Stunden und endet beispielsweise in Baden-Württemberg nach 4, in Brandenburg nach 10 Werktagen, während Hamburg keine Fristen setzt. Über die genauen Fristen können sich Trauernde zum Beispiel beim Bestatter oder dem zuständigen Friedhofsamt informieren.

Was ist wichtig für die Organisation?

Um mit der Planung der Beerdigung zu beginnen, sollten Angehörige zunächst ein Bestattungsunternehmen auswählen. Das kann einfach das nächstgelegene sein. Wer die Kraft und die Zeit hat, kann sich aber auch verschiedene Angebote einholen, um sich einen Überblick über Möglichkeiten und Kosten zu verschaffen. Auf jeden Fall müssen die Trauernden für sich einige Fragen klären. Zum Beispiel: Soll es eine Erd- oder Feuerbestattung werden? Soll ein Geistlicher anwesend sein? Findet die Beerdigung auf einem klassischen Friedhof oder in einem sogenannten Friedwald statt? Hier ruht die Asche in einer biologisch abbaubaren Urne an der Wurzel eines Baumes. Neben der Beerdigung sollten sich die Hinterbliebenen auch Gedanken darüber machen, ob sie eine Trauerfeier abhalten wollen und in welchem Rahmen.

Welche Kosten kommen auf die Angehörigen zu?

Leider werden Angehörige recht schnell mit den Kosten für Bestattung und Trauerfeier konfrontiert. Die komfortabelste Lösung ist es, ein Komplettpaket bei einem Bestatter zu buchen. Hier haben Hinterbliebene allerdings weniger Kontrolle über die entstehenden Kosten. Denn grundsätzlich setzen sie sich aus festen und variablen Ausgaben zusammen. Zu den festen Ausgaben zählen alle notwendigen Dokumente wie beispielsweise die Sterbeurkunde. Die Kosten hierfür legen die Gemeinden fest. Auch die Gebühren für die Grabstätte auf dem Friedhof sind festgelegt. Sie unterscheiden sich je nach Art des Grabes. Grundsätzlich sind die Preise in ländlichen Gemeinden meist deutlich niedriger als in der Stadt. Auch eine Urne schlägt weniger zu Buche als ein Sarg, dazu kommen dann jedoch die Kosten des Krematoriums. Die variablen Kosten betreffen zum größten Teil die Beerdigung selbst: Vom Blumenschmuck bis zur Musik sind dem Budget hier nach oben keine Grenzen gesetzt. Falls Angehörige nicht ausreichend Geld für die Organisation der Beerdigung zur Verfügung haben, können sie sich an das Sozialamt wenden und hier einen entsprechenden Antrag stellen. Die Hinterbliebenen sollten auch klären, ob der Verstorbene eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen hat. Die Auszahlung kann je nach Volumen die Beerdigungskosten komplett oder zumindest zum Teil decken. Hinterbliebene sollten die Versicherung wenn möglich innerhalb von 30 Tagen nach dem Todesfall informieren. Welche Dokumente sie benötigen, regelt das entsprechende Versicherungsunternehmen. In den meisten Fällen benötigen sie den Versicherungsschein und die Sterbeurkunde.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.106

Weitere Ratgebertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/ratgeber bereit. Weitere Informationen zur Direktversicherung finden Sie unter www.ergodirekt.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO Direkt auf Facebook, Google+, Twitter, YouTube, Xing, LinkedIn und besuchen Sie das ERGO Direkt Blog.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Direkt Versicherungen
ERGO Direkt Versicherungen sind mit 4,5 Millionen Kunden der meistgewählte deutsche Direktversicherer. Das Unternehmen ist auf einfache und leicht verständliche Produkte spezialisiert, die zum Standardbedarf von Privathaushalten gehören. Wichtige Produkte sind die Zahnzusatzversicherungen, die Sterbegeldversicherung, die Risikolebensversicherung sowie die Berufsunfähigkeitsversicherung. Schlanke Prozesse und eine schnelle Verarbeitung ermöglichen günstige Prämien. Heute arbeiten rund 1.800 Mitarbeiter am Standort Nürnberg/Fürth.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergodirekt.de

Firmenkontakt
ERGO Direkt Versicherungen
Florian Amberg
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-3174
0211 477-3113
florian.amberg@ergo.de
http://www.ergodirekt.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
ergo.direkt@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Allgemein

„20 Jahre Transplantationsgesetz“ – Expertengespräch der DKV

Wissenswertes rund um den Organspendeausweis

Am 1. Dezember 2017 feiert das Transplantationsgesetz seinen 20. Geburtstag. Es regelt die Spende, Entnahme, Vermittlung und Übertragung von Organen. Der Bedarf ist groß: Zum 1. Januar 2017 haben laut Eurotransplant über 10.000 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan gewartet. Wer nach dem Tod seine Organe spenden möchte, kann diese Entscheidung in einem Organspendeausweis dokumentieren. Von dieser Möglichkeit macht nach einer repräsentativen Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung aus dem Jahr 2016 aber nur ein Drittel der Deutschen Gebrauch. Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, erklärt die Vorteile eines Organspendeausweises und die medizinischen Voraussetzungen für eine Organspende.

Welchen Zweck hat der Organspendeausweis und wo ist er erhältlich?

Den Organspendeausweis gibt es bereits seit 1971. Er informiert Hinterbliebene und Ärzte, ob der Besitzer nach dem Tod seine Organe spenden möchte. Was viele nicht wissen: Mit dem Ausweis können die Betroffenen auch „Nein“ zur Organspende sagen. Damit entlastet das Dokument vor allem die Angehörigen, die ansonsten im Todesfall diese Entscheidung fällen müssen. Alternativ ist es auch möglich, im Ausweis eine Person anzugeben, die nach dem Tod entscheidet, was mit den Organen passieren soll. Ausweis-Besitzer können auch nur bestimmte Organe für eine Spende freigeben und andere wiederum für eine Entnahme ausschließen. Außerdem können sie ihre Entscheidung jederzeit rückgängig machen oder ändern. Den Organspendeausweis gibt es bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter www.organspende-info.de Aber auch Arztpraxen und Apotheken, Krankenkassen und -versicherungsunternehmen sowie Pass- und Meldeämter legen die Ausweise häufig aus.

Wie stellen Ärzte fest, dass ein potentieller Spender auch wirklich tot ist?

Ein Spender kommt nur dann in Betracht, wenn ein vollständiges und irreversibles Hirnversagen vorliegt. Zwei voneinander unabhängige Neurologen müssen den Hirntod feststellen. Hirntod bedeutet eine unwiederbringlich erloschene Gesamtfunktion des Großhirns, des Kleinhirns und des Hirnstamms. Mediziner stellen den Hirntod in drei Schritten fest: Neben der Art und Ursache der Hirnschädigung untersuchen sie anhand verschiedener Reflexe des Patienten die Gehirnfunktionen. Um die Irreversibilität der Symptome zu bestätigen, muss der Arzt die Untersuchungen nach einer bestimmten Wartezeit wiederholen. Oder er führt eine zusätzliche Messung der elektrischen Aktivität und Durchblutung des Gehirns durch.

Wer entnimmt die Organe nach dem Tod und wer entscheidet, wer sie bekommt?

Ist der Tod zweifelsfrei festgestellt und eine Entscheidung für eine Organspende gefallen, melden die Mediziner die Organspende an die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO). Anschließend ermitteln sie anhand von Blut- und Gewebeproben alle wichtigen Laborwerte, wie zum Beispiel die Blutgruppe, und übermitteln die Daten an Eurotransplant. Diese Organisation ist für die Vermittlung von Organspenden in Belgien, Deutschland, Kroatien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich und Slowenien zuständig. Nur wer auf deren Warteliste steht, kann ein Spenderorgan empfangen. Eurotransplant wertet dann die Daten des möglichen Spenders aus und ermittelt daraus den am besten geeigneten Empfänger. Die eigentliche Organentnahme nehmen die Ärzte der DSO vor. Erst während der Operation entscheiden die Mediziner, welche der vom Spender freigegebenen Organe für eine Transplantation geeignet sind.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.535

Weitere Ratgebertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/ratgeber bereit. Weitere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie unter www.dkv.de

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die DKV
Die DKV ist seit 90 Jahren mit bedarfsgerechten und innovativen Produkten ein Vorreiter der Branche. Der Spezialist für Gesundheit bietet privat und gesetzlich Versicherten umfassenden Kranken- und Pflegeversicherungsschutz sowie Gesundheitsservices, und organisiert eine hochwertige medizinische Versorgung. 2016 erzielte die Gesellschaft Beitragseinnahmen in Höhe von 4,7 Mrd. Euro.
Die DKV ist der Spezialist für Krankenversicherung der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.dkv.com

Firmenkontakt
DKV Deutsche Krankenversicherung
Sybille Mellinghoff
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-5187
sybille.mellinghoff@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
dkv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Allgemein

Gourmet Orientalische Küche

Exzellente Suppen-Rezepte und weiteres aus 1001-Nacht

Gourmet Orientalische Küche

(NL/7858400894) Gerda Gutberlet-Zerbe zaubert raffinierte orientalische Suppen aus tausend und einer Nacht.
Hier kommen die Gourmets auf ihre Kosten.
Die Rezepte sind raffiniert gezaubert und der orientalischen Küche angepasst.
Mit ihren Gerüchen von Safran, Cayennepfeffer, Zimt, Kurkuma und Koriander ist die orientalische Küche ein wahres Feuerwerk für unsere Sinne und die Begeisterung zur LIEBE wächst gleich mit . Denn es ist der älteste Wunsch der Menschheit glücklich zu sein. Und Glück kommt von Gelingen – diese Suppen und das Danach gelingt Ihnen ganz sicher.
Auch hier in Deutschland hat die orientalische Küche viele Anhänger gefunden. Die große Vielzahl an unterschiedlichen Gewürzen und Geschmacksrichtungen sorgt für große Abwechslung auf dem Speiseplan.
Buchdaten:
Scheherazades Suppen
Gutberlet-Zerbe, Gerda
ISBN 978-3-7347-6368-7
Verlag: Books on Demand 3,99
Das Buch ist auch als E-Books käuflich auf dem download-Portal von itunes.apple.com, verfügbar, sowie auch auf dem iPhone, iPad oder iPod touch (Überall im Handel erhältlich, auch in den USA, Kanada und Australien).
Die in Hessen / DOM-Stadt FULDA geborene Autorin Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe wohnt heute in Giesen (Hildesheim/Niedersachsen). Ihre Bücher, aber auch Ihr Charisma das Mental- und Persönlichkeitstrainer sind Mut machend, wie Sie gleich weiter lesen können.

Gutberlet-Zerbe ist seit 2006 als freischaffende Autorin tätig.
Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005, Tätigkeit als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen Video: www.hilfe-depressionen.de/video/ zur Antistigmatisierung und Enttabuisierung 2009 2011, DGPPN-Antistigma-Preis-Bewerbung 2010 (ansehen), Einladung 2011 zum DGPPN Kongress, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach (Zertifikat), Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer (Zertifikat), MENTAL-COACH (insbesondere auch für Menschen nach erfolgreich überstandenen Depressionen & Co., die sich dann langfristigen Erfolgen zuwenden möchten, um Depressionen vollends zu besiegen!
Denn
Wer nicht für die Zukunft arbeitet. hat keine!

http://medizin.pr-gateway.de/der-grose-traum-depressionen-besiegt/

ROMAN Liebe, Leidenschaft, Doppelleben
http://www.news4press.com/-Wir-haben-es-in-der-Hand-oder-doch-nich_923132.html

ROMAN Rudi-Mann-O-Mann

http://www.news4press.com/Meldung_924470.html

Diese Presse darf darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht © 2017 Gerda Gutberlet-Zerbe enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.
Firmeninformation:
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin tätig und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen da (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat). Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg der sich manchmal auch erst in Zeit-Warte-Zeiten vollendet findet.. ENKELMANN-Instituts-Seminare machen eine ganz besondere Weiterentwicklung für Führungskräfte der besonderen Art und Weise möglich: SIEGER verknüpfen nachvollziehbare Faktoren systematisch miteinander dabei ist es nicht notwendig das BESTE zu haben, sondern das positiv BESTE aus und zu allen Gelegenheiten zu machen, um die Zukunft unserer Welt besser zu machen, als wir sie bei unserer Geburt angetroffen haben.
Pressekontakt:
Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor
31180 Giesen
Telefon: 05121-77320
www.gutberlet-zerbe.de
www.hilfe-depressionen.de
www.AWPSG.com
Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://

KOMA, DASEIN zwischen Leben und Tod
Fredi erlebt aufgrund eines Sportunfalls ein Koma, die schwerste Form von Bewusstseinsstörung und erwacht nach mehr als 17 Tagen wieder zum Leben. Seinem erfolgreichen Berufsleben als Bau-Ingenieur wird dadurch ein jähes Ende gesetzt. Dennoch, Fredi entwickelt sich zum Lebenskünstler und gelegentlich auch zum Verdrängungskünstler. Lara wird die Frau an seiner Seite und erlebt in seinem Nach-Koma-Leben aufregende Zeiten, die in diesem Buch eindrücklich geschildert werden. Heidemarie fällt nach einem tragischen Motorrad-Unfall mit Genickbruch ins Koma. Dennoch sie überlebt – und als sie ins Leben zurück erwacht, ist nichts wie vorher. Birgit wird nach einem Reit-Unfall aufgrund eines doppelten Beckenbruches narkotisiert und erhält dabei Einblicke ins Jenseits. Sie schildert fast unglaublich, aber sehr eindrücklich ihr Erleben und bringt Botschaften aus dem Jenseits mit.

Buchdaten:
Koma: Dasein zwischen Leben und Tod. Einblicke ins Jenseits
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Broschiert: 80 Seiten
Verlag: BOD, 2. Auflage, ISBN: 9 783 7386 1221 9
Sprache: Deutsch

Last Minute: LEBENSVISIONEN einer Bestseller-Autorin oder

Die Letzten werden die ersten sein und niemals mehr vergessen werden – So macht man sich einen Namen!

Das Buch der Autorin Gerda Gutberlet-Zerbe LEBENSVISIONEN – Meine Autobiografie läutet die 2. Runde ein. Ab sofort ist die 2. Auflage im Verlag BoD zu erwerben.
Bildgestaltung mit freundlicher Genehmigung von de.photofacefun.com.

Frisch aus der Presse: die 2. Auflage der Autobiografie von Gerda Gutberlet-Zerbe in den Buchhandel.
Autobiografie einer Sekretärin, Ehefrau und Mutter, die die drei großen Ks Karriere Küche Kind stets miteinander verbunden hat und allen gerecht geworden ist.
Die Philosophie der Autorin lautet: Es macht vieles leichter wenn man sieht, dass andere Menschen ihr Tal der Tränen überwinden und zu neuem Mut, Kraft und Lebenswillen finden. Gerda Gutberlet Zerbe hat sich in ihrem Leben das Ziel gesetzt, anderen Menschen zu helfen. Die psychisch selbstbetroffene Autorin möchte anhand ihres Leidensweges deutlich machen, wie sie ihre Psychosen überwinden konnte, und schrieb aus diesem Grunde ihre Biografie (2. Auflage).
Die erfolgreiche Autorin beschreibt auf lockere Art ihr Leben, dass sich sicher der eine oder andere hierin wiedererkennen wird. Für all diejenigen kann dieses Buch tatsächlich der Schlüssel zum Glück sein. Zumindest bekommen die Pessimisten unter uns die Gelegenheit, ihr eigenes Leben zu überdenken und es vielleicht auch mal von einer anderen Seite aus zu sehen.
Ein außergewöhnliches Buch, in dem es auch um die Freiheit des Herzens und die Kraft der Vergebung geht.

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Firmeninformation:
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin tätig und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen da (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat). Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg der sich manchmal auch erst in Zeit-Warte-Zeiten vollendet findet.. ENKELMANN-Instituts-Seminare machen eine ganz besondere Weiterentwicklung für Führungskräfte der besonderen Art und Weise möglich: SIEGER verknüpfen nachvollziehbare Faktoren systematisch miteinander dabei ist es nicht notwendig das BESTE zu haben, sondern das positiv BESTE aus und zu allen Gelegenheiten zu machen, um die Zukunft unserer Welt weiter und höher zu entwickeln, als wir sie bei unserer Geburt angetroffen haben.
Pressekontakt:
Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor
31180 Giesen
Telefon: 05121-77320
www.gutberlet-zerbe.de
www.hilfe-depressionen.de
www.AWPSG.com
Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://
Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Allgemein

Gerda GUTBERLET-Zerbes Tipps für den großen Empfang oder das kleine Candel-Light-Dinner zuhause

Hat es die Köchin in der Hand, den Zauber dieses Suppen-Rezeptes für die 1001ste Nacht zu zelebrieren?

Gerda GUTBERLET-Zerbes Tipps für den großen Empfang oder das kleine Candel-Light-Dinner zuhause

(NL/6501240939) Wer diese Frau kennen gelernt hat, weiß wie ERFOLGE gemacht werden. Sie kennt Ihr „Handwerk“ aus dem FF und hat es von der Pieke auf über Jahre ihres Lebens gelernt und immer wieder live trainiert.
Gerda Gutberlet-Zerbe schießt nicht nur zauberhafte Fotos, sondern weiß auch raffinierte orientalische Suppen aus tausend und einer Nacht. zu zelebrieren.
Hier kommen die Gourmets auf ihre Kosten. Die Rezepte sind raffiniert der orientalischen Küche angepasst.

Gourmet Orientalische Küche Exzellente Suppen-Rezepte und weiteres aus 1001-Nacht

Mit ihren Gerüchen von Safran, Cayennepfeffer, Zimt, Kurkuma und Koriander ist die orientalische Küche ein wahres Feuerwerk für unsere Sinne.
Auch hier in Deutschland hat die orientalische Küche viele Anhänger gefunden. Die große Vielzahl an unterschiedlichen Gewürzen und Geschmacksrichtungen sorgt für große Abwechslung auf dem Speiseplan.

Buchdaten:
Scheherazades Suppen
Gutberlet-Zerbe, Gerda
ISBN 978-3-7347-6368-7
Verlag: Books on Demand 3,99

Das Buch ist auch als E-Books käuflich auf dem download-Portal von itunes.apple.com, verfügbar, sowie auch auf dem iPhone, iPad oder iPod touch (Überall im Handel erhältlich, auch in den USA, Kanada und Australien).

Die in Hessen / DOM-Stadt FULDA geborene Autorin Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe wohnt heute in Giesen (Hildesheim/Niedersachsen). Ihre Bücher sind Mutmach-Bücher!

Gutberlet-Zerbe ist seit 2006 als freischaffende Autorin tätig.
Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005, Tätigkeit als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen Video: in neuem Fenster öffnenwww.hilfe-depressionen.de/video/ zur Antistigmatisierung und Enttabuisierung 2009 2011, DGPPN-Antistigma-Preis-Bewerbung 2010 (ansehen), Einladung 2011 zum DGPPN Kongress, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach (Zertifikat), Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer (Zertifikat), MENTAL-COACH (insbesondere auch für Menschen nach erfolgreich überstandenen Depressionen & Co., die sich dann langfristigen Erfolgen zuwenden möchten, um Depressionen vollends zu besiegen!

Wer nicht für die Zukunft arbeitet. hat keine!

in neuem Fenster öffnenhttp://medizin.pr-gateway.de/der-grose-traum-depressionen-besiegt/

ROMAN Liebe, Leidenschaft, Doppelleben

in neuem Fenster öffnenhttp://www.news4press.com/-Wir-haben-es-in-der-Hand-oder-doch-nich_923132.html

ROMAN Rudi-Mann-O-Mann
in neuem Fenster öffnenhttp://www.news4press.com/Meldung_924470.html

Diese Presse darf darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht © 2017 Gerda Gutberlet-Zerbe enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmeninformation:
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin tätig und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen da (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat). Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg der sich manchmal auch erst in Zeit-Warte-Zeiten vollendet findet.. ENKELMANN-Instituts-Seminare machen eine ganz besondere Weiterentwicklung für Führungskräfte der besonderen Art und Weise möglich: SIEGER verknüpfen nachvollziehbare Faktoren systematisch miteinander dabei ist es nicht notwendig das BESTE zu haben, sondern das positiv BESTE aus und zu allen Gelegenheiten zu machen, um die Zukunft unserer Welt besser zu machen, als wir sie bei unserer Geburt angetroffen haben.
Pressekontakt:
Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor
31180 Giesen
Telefon: 05121-77320
in neuem Fenster öffnenwww.gutberlet-zerbe.de

in neuem Fenster öffnenwww.hilfe-depressionen.de
in neuem Fenster öffnenwww.AWPSG.com

Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
in neuem Fenster öffnengerda@gutberlet-zerbe.de
in neuem Fenster öffnenhttp://

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
in neuem Fenster öffnengerda@gutberlet-zerbe.de
in neuem Fenster öffnenhttp://www.hilfe-depressionen.de

Ansprechpartner: Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe (Mentaltrainer – Freie Journalistin)
Anschrift: Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
Telefon: 4951212835726
Internet: http://www.hilfe-depressionen.de
EMail: gerda@gutberlet-zerbe.de

Firmeninformation:
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin tätig und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen da (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat). Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg der sich manchmal auch erst in Zeit-Warte-Zeiten vollendet findet.. ENKELMANN-Instituts-Seminare machen eine ganz besondere Weiterentwicklung für Führungskräfte der besonderen Art und Weise möglich: SIEGER verknüpfen nachvollziehbare Faktoren systematisch miteinander dabei ist es nicht notwendig das BESTE zu haben, sondern das positiv BESTE aus und zu allen Gelegenheiten zu machen, um die Zukunft unserer Welt besser zu machen, als wir sie bei unserer Geburt angetroffen haben.
Pressekontakt:
Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor
31180 Giesen
Telefon: 05121-77320
in neuem Fenster öffnen www.gutberlet-zerbe.de

in neuem Fenster öffnen www.hilfe-depressionen.de
in neuem Fenster öffnen www.AWPSG.com

https://www.hilfe-depressionen.de
https://www.awpsg.com

Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Allgemein

Rudi Mann o Mann

Rudi Mann o Mann – wenn das die Welt nicht überzeugen kann!

Rudi  Mann o Mann

(NL/4824699875) LIEBE von Gottes Gnaden, den Menschen geschenkt. Sie reicht über den Beginn EROS bis hin zur AGAPE und zeigt in diesem Roman um die Lebensmitte der Menschen den großen Bogen vom Positiven über die Leidenschaft hin zum Negativen, wenn die Lebensgesetze nicht beachtet werden.

Aber auch ein Weg zurück zum positiven Ausgangspunkt ist Trotzdem möglich, wenn man es denn erbittet und geschehen lassen will.

Dieser Roman zeigt auf, dass es auch in der Welt von finanziell großem Reichtum, im Blick auf Abrahams Geschichte, ebenso große oder gerade deswegen größte Liebes-Verwicklungen geben kann und z. B., dass es eine hohe Kunst ist, trotzdem nicht, die durch Liebe entzündete gemeinsame Arbeitsleistung in einer modern gesprochen, Insolvenz enden zu lassen. Weil die Hoffnung in den Tiefen des Lebens nicht ausreichend war, um wieder gemeinsam bergauf voller Begeisterung und positiver Motivation den nächsten Berg zu erklimmen oder ihn zu versetzen oder das End-Ziel der Liebe, die Früchte, im Blick zu haben!
Doch wer ist in diesem Roman dafür zuständig, trotz den schwierigen Verwicklungen, den Total-Verlust abzuwenden? Es gibt nur eine Person, die dies bewusst und unbewusst verhindert und das ist nicht zufällig eine Frau, denn hinter jedem erfolgreichen Mann, steht nicht nur laut Volksmund, eine zielstarke Frau!

Buchdaten:
Rudi – Mann o Mann
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Verlag: Books on Demand, Norderstedt 8,90 Euro
ISBN-10: 3734731275 und ISBN-13: 978-3734731273

WEITERE BUCHTIPPS:
* LEBENSVISIONEN
Die Philosophie der Autorin Gerda Gutberlet-Zerbe lautet: Es macht vieles leichter wenn man sieht, dass andere Menschen ihr Tal der Tränen überwinden und zu neuem Mut, Kraft und Lebenswillen finden.
Gerda Gutberlet Zerbe hat sich in ihrem Leben das Ziel gesetzt, anderen Menschen zu helfen. Die psychisch selbstbetroffene Autorin möchte anhand ihres Leidensweges deutlich machen, wie sie ihre Psychosen überwinden konnte, und schrieb aus diesem Grunde ihre Biografie (2. Auflage).
Die erfolgreiche Autorin beschreibt auf lockere Art ihr Leben, dass sich sicher der eine oder andere hierin wiedererkennen wird. Für all diejenigen kann dieses Buch tatsächlich der Schlüssel zum Glück sein. Zumindest bekommen die Pessimisten unter uns die Gelegenheit, ihr eigenes Leben zu überdenken und es vielleicht auch mal von einer anderen Seite aus zu sehen.
Ein außergewöhnliches Buch, in dem es auch um die Freiheit des Herzens und die Kraft der Vergebung geht.
Buchdaten:
Lebensvisionen
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Verlag: Books on Demand
ISBN 978-3-7347-7848-3 – 17,99

* DEPRESSIONEN besiegen
Dieses Buch ist ein Sofort-Ratgeber, der Sie an die Hand nimmt und Ihnen einen Weg aus der Depressionsfalle zeigt. Das Buch zeigt einen authentisch erprobter Weg, der Ihnen helfen kann, an meinem persönlichen Beispiel von depressiv-psychotischen Krankheitsepisoden zu zeigen, was alles nach überstandenen Depressionen & Co. immer noch möglich ist. Ihr Innerer Arzt kann Ihre seelischen Kräfte wieder so mobilisieren und Sie auf den Weg bringen, dass sich Ihr Leben wieder oder überhaupt in ein erfolgreiches = glückliches Leben verwandelt. Wie das im Einzelnen abläuft, dazu lesen Sie in den nachfolgenden drei Teilen des Ratgebers, der an wichtigen Stellen mit Fotos aus der Kamera der Autorin dokumentiert ist.
Buchdaten:
DEPRESSIONEN besiegen
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Verlag: Books on Demand, Norderstedt – 18,99 Euro
ISBN-10: 3734761573 und ISBN-13: 978-3734761577

* Liebe? Leidenschaft! Doppelleben!
In der Regel haben wir von der Liebe eine verklärte und romantische Vorstellung, sowie es in vielen Romanen auch beschrieben wird.
Hitze, Wollust, Rausch und eine bittersüße Verwirrung sind Momente, die die Autorin Gerda Gutberlet-Zerbe in ihrem Roman sehr gut beschrieben hat!
Rocky – mein gutaussehender, blonder Schulfreund mit einem stahlblauen Augenpaar – ein Strahlemann, ein Casanova, der die Damenwelt nach allen Regeln der Kunst an der „Nase herumzuführen“ weiß. Der sich schließlich während seiner Ehe in ein Doppelleben verwickelt, das ihm ernst zu nehmende Herzattacken bereitet. Beruflich ist er zum Visionär aufgestiegen, der seine Leute für sich arbeiten lässt, auch seine „geliebten“ Frauen. Doch das Leben gibt ihm, was er verdient, er muss schließlich vom Doppelleben seiner Geliebten Hedwig erfahren, die sich vor dem Einzug ins Traumhaus kurzum für einen anderen Mann entscheidet: Fassungslos und alleine gelassen findet er zurück zu seiner Jugendliebe Susi, die sich zu einer atemberaubenden Schönheit entpuppt hat und der er vollkommen verfallen ist. Aber Susi bleibt nur ein Verlobungstraum für ihn, sie „zahlt ihm heim“, was er ihr an Wahrhaftigkeit, auch in ihren Jugendtagen schuldig geblieben ist …
Buchdaten:
Liebe? Leidenschaft! Doppelleben!
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Verlag: Books on Demand, Norderstedt 8,90 Euro
ISBN-10: 3833482885 und ISBN-13: 978-3833482885

Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in der Dom-Stadt Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen tätig. (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat) sowie als freie Journalistin weiter entwickelt und tätig:
Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg…. und manchmal bildet sich eine ganz besondere Lebensberufung erst aus erfolgreich überstandenen Krisensituationen heraus und nach Zeit-Warte-Zeiten kommen die Diamanten, die das Leben vielfältig geschliffen hat, dann zum Strahlen! Aber das wiederum ist die Arbeit, die Arbeit der Persönlichkeitsbildung, die dann getan werden muss, um das Unterbewusstsein stets mit positivem Input programmiert zu halten. Wer das schaffen kann, der hat sich die Fahrkarte für ein glückliches Leben erarbeitet und kann auch sein Leben genießen. Denn es kommt nicht darauf großen Reichtum zu besitzen, sondern intuitiv Glück generieren zu können, um Lebensfreude zu haben. Und dazu kann ein einfaches Glückstagebuch genau so hilfreich sein, um vom Mangeldenken zum Reichtumsbewusstsein in doppelter Weise zu gelangen.

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht © 2017 Gerda Gutberlet-Zerbe enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Allgemein

Gerda GUBERLET-Zerbes Geburtstagstipp!

Gourmet – Orientalische Küche

Gerda GUBERLET-Zerbes Geburtstagstipp!

(NL/2674796052) Gerda Gutberlet-Zerbe zaubert raffinierte orientalische Suppen aus tausend und einer Nacht.
Hier kommen die Gourmets auf ihre Kosten. Die Rezepte sind raffiniert gezaubert und der orientalischen Küche angepasst.

Das 10. Scheherazadebuch in dieser Reihe ist im Buchhandel angekommen.
Viele verschiedene Autoren beteiligen sich nacheinander an diesem Großprojekt, die auf einer Idee von der Autorin Jutta Schütz basiert. In der Einleitung erzählt die Autorin Schütz (in jedem Buch zu finden) kurz die Geschichte von Scheherazade. Sie basiert auf einer alten persischen Märchensammlung mit dem Namen Hezâr Afsâna, Tausend Mythen.
Anschließend kommen die Rezepte des Autors.
Mit ihren Gerüchen von Safran, Cayennepfeffer, Zimt, Kurkuma und Koriander ist die orientalische Küche ein wahres Feuerwerk für unsere Sinne.
Auch hier in Deutschland hat die orientalische Küche viele Anhänger gefunden. Die große Vielzahl an unterschiedlichen Gewürzen und Geschmacksrichtungen sorgt für große Abwechslung auf dem Speiseplan.

Buchdaten:
Scheherazades Suppen
Gutberlet-Zerbe, Gerda
ISBN 978-3-7347-6368-7
Verlag: Books on Demand – 3,99

Das Buch ist auch als E-Books käuflich auf dem download-Portal von itunes.apple.com, verfügbar, sowie auch auf dem iPhone, iPad oder iPod touch (Überall im Handel erhältlich, auch in den USA, Kanada und Australien).

Die in Hessen / DOM-Stadt FULDA geborene Autorin Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe wohnt heute in Giesen (Hildesheim/Niedersachsen). Ihre Bücher sind Mutmach-Bücher!

Gutberlet-Zerbe ist seit 2006 als freischaffende Autorin tätig.
Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005, Tätigkeit als „Mutmacherin für Menschen mit Depressionen“ Video: www.hilfe-depressionen.de/video/ zur Antistigmatisierung und Enttabuisierung 2009 2011, DGPPN-Antistigma-Preis-Bewerbung 2010 (ansehen), Einladung 2011 zum DGPPN Kongress, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach (Zertifikat), Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer (Zertifikat), MENTAL-COACH (insbesondere für Menschen mit Depressionen)

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht © 2017 Gerda Gutberlet-Zerbe enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin tätig und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen da (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat). Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg – der sich manchmal auch erst in „Zeit-Warte-Zeiten“ vollendet findet.. ENKELMANN-Instituts-Seminare machen eine ganz besondere Weiterentwicklung für Führungskräfte der besonderen Art und Weise möglich: SIEGER verknüpfen nachvollziehbare Faktoren systematisch miteinander – dabei ist es nicht notwendig das BESTE zu haben, sondern das positiv BESTE aus und zu allen Gelegenheiten zu machen, um die Zukunft unserer Welt besser zu machen, als wir sie bei unserer Geburt angetroffen haben.
Pressekontakt:
Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor
31180 Giesen
Telefon: 05121-77320
www.gutberlet-zerbe.de
www.mutmacherin-depressionen.de
www.hilfe-depressionen.de
www.AWPSG.com

Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Allgemein

Rudi Mann o Mann

Wir brauchen die tiefen Lebensverbindungen, um Heilung für unsere Seelen zu erfahren

Rudi  Mann o Mann

(NL/8040571480) Die menschliche Liebe (Eros) zeigt in diesem Roman um die Lebensmitte der Menschen den großen Bogen vom Positiven über die Leidenschaft hin zum Negativen, wenn die Lebensgesetze nicht beachtet werden.Aber auch ein Weg zurück zum positiven Ausgangspunkt ist wieder möglich, wenn man es denn geschehen lassen will, weil man das Wissen und die Werkzeuge dazu hat:
Dieser Roman zeigt auf, dass es auch in der Welt von finanziell größtem Reichtum, ebenso große Liebes-Verwicklungen geben kann und dass es eine hohe Kunst ist, trotzdem dann nicht in einer Insolvenz zu enden. Warum? Es geht hier um die nötige Charakterarbeit, die geleistet werden muss, bevor man ein Happy End erwarten kann.

Doch wer ist in diesem Roman dafür zuständig? Es gibt nur eine Person, die dies bewusst und unbewusst tut und damit dies verhindert und das ist nicht zufällig eine Frau, denn hinter jedem erfolgreichen Mann, steht nicht nur laut Volksmund eine zielstarke Frau! In diesem Falle, wäre dieser Frau sogar das Bundesverdienstkreuz zu verleihen. Fragen Sie mich, warum oder lesen Sie diesen Roman. Er liefert Ihnen, den in unserer Welt-Generation von Wohlstand verloren gegangenen Schlüssel dazu! Haben Sie das Prinzip der Strategie® verstanden? Nicht nur die Impulse helfen weiter, sondern es gehört eine gelebte Strategie des Erfolges dazu und die ist universell für alle Lebensbereiche anzuwenden. Doch viele Menschen wollen es gar nicht, weil sie solch einen Weg niemals gegangen sind oder ihn auch gar nicht kennen. Es ist zweifellos der Weg in unbekannte Höhen, die manchmal in Sturztiefen enden. Gut ist es dann, wir haben ein Netz mit doppeltem Boden, am besten über und unter uns und noch besser ist die Sicherheitsweste, die allerdings teuer sein kann und manchmal auch geradezu unerschwinglich faszinierend. Wo die menschlichen Möglichkeiten jedoch aufhören, fangen die göttlichen Hintergrundmöglichkeiten erst an und die sind mit Leuchttürmen charismatischer Menschen umgeben, weil ohne Kraft Ruhe und Lebensfreude eigentlich gar nichts geht.
Buchdaten:

Rudi – Mann o Mann
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Verlag: Books on Demand, Norderstedt 8,90 Euro
ISBN-10: 3734731275 und ISBN-13: 978-3734731273

WEITERE BUCHTIPPS:
* LEBENSVISIONEN
Die Philosophie der Autorin Gerda Gutberlet-Zerbe lautet: Es macht vieles leichter wenn man sieht, dass andere Menschen ihr Tal der Tränen überwinden und zu neuem Mut, Kraft und Lebenswillen finden.
Gerda Gutberlet Zerbe hat sich in ihrem Leben das Ziel gesetzt, anderen Menschen zu helfen. Die psychisch selbstbetroffene Autorin möchte anhand ihres Leidensweges deutlich machen, wie sie ihre Psychosen überwinden konnte, und schrieb aus diesem Grunde ihre Biografie (2. Auflage).
Die erfolgreiche Autorin beschreibt auf lockere Art ihr Leben, dass sich sicher der eine oder andere hierin wiedererkennen wird. Für all diejenigen kann dieses Buch tatsächlich der Schlüssel zum Glück sein. Zumindest bekommen die Pessimisten unter uns die Gelegenheit, ihr eigenes Leben zu überdenken und es vielleicht auch mal von einer anderen Seite aus zu sehen.
Ein außergewöhnliches Buch, in dem es auch um die Freiheit des Herzens und die Kraft der Vergebung geht.
Buchdaten:
Lebensvisionen
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Verlag: Books on Demand
ISBN 978-3-7347-7848-3 – 17,99

* DEPRESSIONEN besiegen
Dieses Buch ist ein Sofort-Ratgeber, der Sie an die Hand nimmt und Ihnen einen Weg aus der Depressionsfalle zeigt. Das Buch zeigt einen authentisch erprobter Weg, der Ihnen helfen kann, an meinem persönlichen Beispiel von depressiv-psychotischen Krankheitsepisoden zu zeigen, was alles nach überstandenen Depressionen & Co. immer noch möglich ist. Ihr Innerer Arzt kann Ihre seelischen Kräfte wieder so mobilisieren und Sie auf den Weg bringen, dass sich Ihr Leben wieder oder überhaupt in ein erfolgreiches = glückliches Leben verwandelt. Wie das im Einzelnen abläuft, dazu lesen Sie in den nachfolgenden drei Teilen des Ratgebers, der an wichtigen Stellen mit Fotos aus der Kamera der Autorin dokumentiert ist.
Buchdaten:
DEPRESSIONEN besiegen
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Verlag: Books on Demand, Norderstedt – 18,99 Euro
ISBN-10: 3734761573 und ISBN-13: 978-3734761577

* Liebe? Leidenschaft! Doppelleben!
In der Regel haben wir von der Liebe eine verklärte und romantische Vorstellung, sowie es in vielen Romanen auch beschrieben wird.
Hitze, Wollust, Rausch und eine bittersüße Verwirrung sind Momente, die die Autorin Gerda Gutberlet-Zerbe in ihrem Roman sehr gut beschrieben hat!
Rocky – mein gutaussehender, blonder Schulfreund mit einem stahlblauen Augenpaar – ein Strahlemann, ein Casanova, der die Damenwelt nach allen Regeln der Kunst an der „Nase herumzuführen“ weiß. Der sich schließlich während seiner Ehe in ein Doppelleben verwickelt, das ihm ernst zu nehmende Herzattacken bereitet. Beruflich ist er zum Visionär aufgestiegen, der seine Leute für sich arbeiten lässt, auch seine „geliebten“ Frauen. Doch das Leben gibt ihm, was er verdient, er muss schließlich vom Doppelleben seiner Geliebten Hedwig erfahren, die sich vor dem Einzug ins Traumhaus kurzum für einen anderen Mann entscheidet: Fassungslos und alleine gelassen findet er zurück zu seiner Jugendliebe Susi, die sich zu einer atemberaubenden Schönheit entpuppt hat und der er vollkommen verfallen ist. Aber Susi bleibt nur ein Verlobungstraum für ihn, sie „zahlt ihm heim“, was er ihr an Wahrhaftigkeit, auch in ihren Jugendtagen schuldig geblieben ist …
Buchdaten:
Liebe? Leidenschaft! Doppelleben!
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Verlag: Books on Demand, Norderstedt 8,90 Euro
ISBN-10: 3833482885 und ISBN-13: 978-3833482885

* KOMA: Zwischen Leben und Tod
Fredi erlebt aufgrund eines Sportunfalls ein Koma, die schwerste Form von Bewusstseinsstörung und erwacht nach mehr als 17 Tagen wieder zum Leben. Seinem erfolgreichen Berufsleben als Bau-Ingenieur wird dadurch ein jähes Ende gesetzt. Dennoch, Fredi entwickelt sich zum Lebenskünstler und gelegentlich auch zum Verdrängungskünstler. Lara wird die Frau an seiner Seite und erlebt in seinem Nach-Koma-Leben aufregende Zeiten, die in diesem Buch eindrücklich geschildert werden. Heidemarie fällt nach einem tragischen Motorrad-Unfall mit Genickbruch ins Koma. Dennoch sie überlebt und als sie ins Leben zurück erwacht, ist nichts wie vorher. Birgit wird nach einem Reit-Unfall aufgrund eines doppelten Beckenbruches narkotisiert und erhält dabei Einblicke ins Jenseits. Sie schildert fast unglaublich, aber sehr eindrücklich ihr Erleben und bringt Botschaften aus dem Jenseits mit. Gerda Gutberlet-Zerbes Motto: Es gibt immer einen Weg – der sich manchmal auch erst in „Zeit-Warte-Zeiten“ vollendet findet.
Buchdaten:
KOMA: Zwischen Leben und Tod
Autorin: Gerda Gutberlet-Zerbe
Verlag: Books on Demand, Norderstedt 7,99 Euro
ISBN-10: 3738612211 und ISBN-13: 978-3738612219

Wenn Sie an einem engl. Buch interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Autorin auf.
* Gerda Gutberlet-Zerbe: My Vision of Life
Gerda Gutberlet-Zerbe was born as the eldest daughter of three in Fulda on 6th June, 1951.
She set herself the goal of writing her biography to give insights into her life as a worker, wife and mother with a hectic lifestyle.
A child and a career – two things that go together well if you really want it.
Moments of seemingly never-ending joy and moments that lacerated her heart have both been constant companions on her journey through life. A child from a rural area, Gerda started a fairy-tale marriage in Essen to file for divorce in 1974, only one and a half years later. She married again, in 1979, and this time, things worked out amazingly well.
We follow her on her way into the power centre of a medium-sized industrial enterprise – a firm that benefits from Gerdas enthusiasm and energy. Unfortunately, the on-going bullying there takes its toll and Gerda reaches a turning point in her life. After a blow to her career, forced unto her by illnesses, she decides to get back to work and start over again as a school secretary. For 13 years, she becomes the „good soul“ of that school.
In 2005, she works with a mental coach who helps her to bring her very individual strengths to the surface and encourages her to find an inner balance.
Innovation prize of German economy
The first prize of the world!
The way to a fullfilling meaningful life
New chances for
Burnout  Depressions  psychoses
Part I, II, III
AWPSG-Strategie
[The summary of contents]
* Scheherazades Suppen
Gerda Gutberlet-Zerbe zaubert raffinierte orientalische Suppen aus tausend und eine Nacht.
Hier kommen die Gourmets auf ihre Kosten. Die Rezepte sind raffiniert gezaubert und der orientalischen Küche angepasst.
Das 10. Scheherazadebuch ist im Buchhandel angekommen.
Viele verschiedene Autoren beteiligen sich nacheinander an diesem Großprojekt, die auf einer Idee von der Autorin Jutta Schütz basiert. In der Einleitung erzählt die Autorin Schütz (in jedem Buch zu finden) kurz die Geschichte von Scheherazade. Sie basiert auf einer alten persischen Märchensammlung mit dem Namen Hezâr Afsâna, Tausend Mythen.
Anschließend kommen die Rezepte des Autors.
Mit ihren Gerüchen von Safran, Cayennepfeffer, Zimt, Kurkuma und Koriander ist die orientalische Küche ein wahres Feuerwerk für unsere Sinne.
Auch hier in Deutschland hat die orientalische Küche viele Anhänger gefunden. Die große Vielzahl an unterschiedlichen Gewürzen und Geschmacksrichtungen sorgt für große Abwechslung auf dem Speiseplan.

Buchdaten:
Scheherazades Suppen
Gutberlet-Zerbe, Gerda
ISBN 978-3-7347-6368-7
Verlag: Books on Demand – 3,99

Die Bücher sind auch als E-Books käuflich auf dem download-Portal von itunes.apple.com, verfügbar, sowie auch auf dem iPhone, iPad oder iPod touch (Überall im Handel erhältlich, auch in den USA, Kanada und Australien).

Firmeninformation:
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin tätig und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen da (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat). Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg – der sich manchmal auch erst in „Zeit-Warte-Zeiten“ vollendet findet.

Pressekontakt:
Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor
31180 Giesen
Telefon: 05121-77320
www.gutberlet-zerbe.de
www.awpsg.com
www.hilfe-depressionen.de

Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Allgemein

Gourmet Orientalische Küche Exzellente Suppen-Rezepte und weiteres aus 1001-Nacht

Gourmet  Orientalische Küche  Exzellente Suppen-Rezepte und weiteres aus 1001-Nacht

(NL/7857209185) Gourmet Orientalische Küche Exzellente Suppen-Rezepte und weiteres aus 1001-Nacht

Gerda Gutberlet-Zerbe zaubert raffinierte orientalische Suppen aus tausend und eine Nacht.
Hier kommen die Gourmets auf ihre Kosten. Die Rezepte sind raffiniert gezaubert und der orientalischen Küche angepasst.

Mit ihren Gerüchen von Safran, Cayennepfeffer, Zimt, Kurkuma und Koriander ist die orientalische Küche ein wahres Feuerwerk für unsere Sinne.
Auch hier in Deutschland hat die orientalische Küche viele Anhänger gefunden. Die große Vielzahl an unterschiedlichen Gewürzen und Geschmacksrichtungen sorgt für große Abwechslung auf dem Speiseplan.

Buchdaten:
Scheherazades Suppen
Gutberlet-Zerbe, Gerda
ISBN 978-3-7347-6368-7
Verlag: Books on Demand 3,99

Das Buch ist auch als E-Books käuflich auf dem download-Portal von itunes.apple.com, verfügbar, sowie auch auf dem iPhone, iPad oder iPod touch (Überall im Handel erhältlich, auch in den USA, Kanada und Australien).

Die in Hessen / DOM-Stadt FULDA geborene Autorin Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe wohnt heute in Giesen (Hildesheim/Niedersachsen). Ihre Bücher sind Mutmach-Bücher!

Gutberlet-Zerbe ist seit 2006 als freischaffende Autorin tätig.
Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005, Tätigkeit als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen Video: www.hilfe-depressionen.de/video/ zur Antistigmatisierung und Enttabuisierung 2009 2011, DGPPN-Antistigma-Preis-Bewerbung 2010 (ansehen), Einladung 2011 zum DGPPN Kongress, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach (Zertifikat), Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer (Zertifikat), MENTAL-COACH (insbesondere auch für Menschen nach erfolgreich überstandenen Depressionen & Co., die sich dann langfristigen Erfolgen zuwenden möchten, um Depressionen vollends zu besiegen!

Wer nicht für die Zukunft arbeitet. hat keine!

http://medizin.pr-gateway.de/der-grose-traum-depressionen-besiegt/

ROMAN Liebe, Leidenschaft, Doppelleben

http://www.news4press.com/-Wir-haben-es-in-der-Hand-oder-doch-nich_923132.html

ROMAN Rudi-Mann-O-Mann
http://www.news4press.com/Meldung_924470.html

Diese Presse darf darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht © 2017 Gerda Gutberlet-Zerbe enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

Firmeninformation:
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin tätig und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen da (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat). Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg der sich manchmal auch erst in Zeit-Warte-Zeiten vollendet findet.. ENKELMANN-Instituts-Seminare machen eine ganz besondere Weiterentwicklung für Führungskräfte der besonderen Art und Weise möglich: SIEGER verknüpfen nachvollziehbare Faktoren systematisch miteinander dabei ist es nicht notwendig das BESTE zu haben, sondern das positiv BESTE aus und zu allen Gelegenheiten zu machen, um die Zukunft unserer Welt besser zu machen, als wir sie bei unserer Geburt angetroffen haben.
Pressekontakt:
Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor
31180 Giesen
Telefon: 05121-77320
www.gutberlet-zerbe.de

www.hilfe-depressionen.de
www.AWPSG.com

Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Firmeninformation:
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe ist 1951 in Fulda/Hessen geboren. Seit 2006 ist sie als freischaffende Autorin tätig und seit 2005 als Mutmacherin für Menschen mit Depressionen da (Außerdem: Spezielles-Coaching seit 2005 2011, Ausbildung zum Seminarleiter und Coach Zertifikat, Persönlichkeitstrainer und Mentaltrainer Zertifikat). Ihr Motto: Es gibt immer einen Weg der sich manchmal auch erst in Zeit-Warte-Zeiten vollendet findet.. ENKELMANN-Instituts-Seminare machen eine ganz besondere Weiterentwicklung für Führungskräfte der besonderen Art und Weise möglich: SIEGER verknüpfen nachvollziehbare Faktoren systematisch miteinander dabei ist es nicht notwendig das BESTE zu haben, sondern das positiv BESTE aus und zu allen Gelegenheiten zu machen, um die Zukunft unserer Welt besser zu machen, als wir sie bei unserer Geburt angetroffen haben.
Pressekontakt:
Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor
31180 Giesen
Telefon: 05121-77320
www.gutberlet-zerbe.de

www.hilfe-depressionen.de
www.AWPSG.com

Firmenkontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://

Pressekontakt
Gerda Gutberlet-Zerbe
Hedwig Gerda Gutberlet-Zerbe
Ostertor 6
D-31180 Giesen /Hannover
4951212835726
gerda@gutberlet-zerbe.de
http://www.hilfe-depressionen.de

Allgemein

Der Friedhof: Ein Ort, an dem unsere Trauer Halt findet

Deutsche wählen weiterhin den Friedhof als wichtigsten Bestattungsort

Der Friedhof: Ein Ort, an dem unsere Trauer Halt findet

Copyright BDB

Wer die Berichterstattung über Tod, Sterben und die Bestattung von Menschen verfolgt, kann schnell den Eindruck gewinnen, die Beisetzung unserer Verstorbenen auf dem Friedhof wäre nur noch ein Randthema. Vielfältige neue Formen der Bestattung in Waldarealen, eine Verstreuung von Asche auf speziellen Aschestreuwiesen sowie andere extravagant und unkonventionell anmutende angebliche neue Bestattungspraktiken werden in Print- und Online-Medien sowie im Fernsehen gerne vorgeführt. Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur wollte es genauer wissen und hat daher eine deutschlandweit repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts DIMAP zur Frage in Auftrag gegeben, wie die Deutschen bestattet werden wollen. Dabei zeigt sich, dass zwar die Mehrheit die Feuerbestattung der Erdbestattung vorzieht (im Jahr 2016 wurden schätzungsweise 64% der der rund 900 000 Verstorbenen kremiert), die Urnen jedoch mit einem Anteil von weit über 90 % weiterhin auf den rund 32 000 kommunalen und kirchlichen Friedhöfen unseres Landes beigesetzt werden. Für 47 % der Befragten spielt es keine Rolle, ob ein Friedhof in öffentlicher, also von der Gemeinde oder von der Kirche geführten Trägerschaft betrieben wird oder von einem privat geführten Unternehmen. Derzeit besteht nur für Institutionen des öffentlichen Rechtes die Möglichkeit, in Deutschland einen Friedhof zu betreiben, allenfalls können Teilflächen in einem Private-Public-Partnership-Projekt durch private Anbieter geführt werden. Bei diesen Flächen handelt es sich meist um pflegefreie Gemeinschaftsgrabanlagen: Ein guter Weg, Menschen mit Namensnennung würdevoll auf einem öffentlich zugänglichen Friedhof beizusetzen.

Pflegefreie Grabanlagen liegen im Trend

Tendenziell wünscht sich die Mehrheit der deutschen Bevölkerung vor allem individuellere und pflegeärmere bzw. pflegefreie Grabanlagen auf den letzten Ruhestätten. Durch deutschlandweit verstreute Familien und die erhöhte Mobilität ist die traditionelle Grabpflege kaum mehr realisierbar und wird zum Hemmnis, das Familiengrab über Generationen weiterzuführen. Hier äußern vornehmlich ältere Menschen den bangen Satz, sie wollten mit der Grabpflege ihren Angehörigen nicht zur Last fallen. Leider wird dabei die Tatsache verkannt, dass sich ihre Angehörigen oft einen konkreten Trauerort wünschen und diesen brauchen, gerade wenn sie ansonsten weit weg in einer anderen Gegend leben. Grabpflegevereinbarungen, die Bestatter vermitteln, können die Grabpflege durch professionelle Friedhofsgärtner sicherstellen. Die notwendigen finanziellen Mittel sind dafür weit geringer als oft angenommen. Das Geld kann im Rahmen der eigenen Bestattungsvorsorge auf einem Treuhandkonto bereits eingezahlt und zweckgebunden hinterlegt werden. Bestatter beraten Vorsorgende dazu ausführlich und kostenfrei.

Mit Kreativität und Fantasie gestalten

Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur, das sich die Förderung und Weiterentwicklung der deutschen Bestattungskultur zur Aufgabe gemacht hat, weist darauf hin, dass bei der zukünftigen Entwicklung unserer Friedhöfe mehr Kreativität und Fantasie nötig ist, als dies derzeit praktiziert wird. Zwar gibt es in Deutschland vorbildliche Friedhofsanlagen in kommunaler und auch kirchlicher Trägerschaft, die Friedhöfe als Lebens- und Kommunikationsorte präsentieren und für Generationen einen wichtigen Anlaufpunkt darstellen. Es gibt jedoch allzu oft genau das Gegenteil, wo lediglich der Mangel und die geringeren Belegungszahlen verwaltet werden, verbunden mit einer ständig steigenden Gebührenspirale, die den Friedhof weiter unattraktiv werden lässt. Andreas Dieckmann, Vorsitzender des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur und Bestatter aus Brandenburg an der Havel betont, dass es Menschen heute darauf ankommt, neue Formen der Trauerbewältigung praktizieren zu können: „Diese können durchaus auch auf dem Friedhof ihren Platz finden, wenn dort mehr Möglichkeiten geschaffen werden als bisher: „Unsere Friedhöfe müssen individueller und bunter werden!“, so die Überzeugung von Andreas Dieckmann. In jedem Fall kommt es darauf an, dass Bestatter im Rahmen einer Bestattungsvorsorge schon zu Lebzeiten oder im Todesfall die Angehörigen so begleiten und beraten, dass diese zu eigenverantwortlichen qualifizierten Entscheidungen finden. Andreas Niehaus, Bestattermeister aus Bielefeld, ist der Friedhof ebenfalls ein Herzensanliegen und er stellt fest: „Wenn ich als Bestatter Menschen gut begleite und berate, welche vielfältigen Möglichkeiten auf unseren Friedhöfen möglich sind, wird die Bestattung im Wald, die zunächst von den Angehörigen erbeten wurde, hinfällig.“

Positive Spiegelbilder unserer Gesellschaft

Friedhöfe können so positive Spiegelbilder unserer Gesellschaft werden. Sie dokumentieren, wie die Gesellschaft im 21. Jahrhundert den Tod, den Umgang mit dem Sterben und allen damit verbundenen Fragen versteht. In versöhnter Verschiedenheit könnten dann auf unseren Friedhöfen unterschiedliche Grabfelder zu finden sein, die Christen genauso beherbergen wie Menschen ohne eine religiöse Bindung oder auch Mitbürger, die aus fremden Kulturen bei uns Heimat gefunden haben.

Tagung „Friedhof 2030“

Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur veranstaltet zu den spannenden Fragen der Zukunft unserer Friedhöfe und wie man diese in ihrer Attraktivität für Menschen pointierter herausheben kann eine richtungsweisende Veranstaltung: „Friedhof 2030 – Neue Marketing-, Management- und Kulturkonzepte für Bestatter“. Vom 13. bis 14. Oktober 2017 findet die Veranstaltung in Essen statt und möchte Bestattern wie auch allen anderen am Friedhof beteiligten Verantwortlichen Mut machen, den Friedhof als kulturelle Herzkammer unserer Gesellschaft zu erhalten, weiterzuentwickeln und zu pflegen.

Weitere Informationen und Anmeldung:
www.bestatter.de/friedhof-2030

Pressekontakt:
Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V.
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
Telefon: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 10
Fax: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 60

Ansprechpartner:
Stephan Neuser, Generalsekretär – Bundesverband Deutscher Bestatter e.V.
Oliver Wirthmann, Geschäftsführer – Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e. V.
E-Mail: info@bestatter.de
Internet: www.bestatter.de

1948 gründeten die deutschen Bestatter den Bundesverband Deutscher Bestatter e. V., der heute aus 16 Landesverbänden und -innungen der Bundesländer besteht. Aus einem kleinen Berufsverband haben sich bis heute mehrere Organisationen entwickelt, die ihren Mitgliedern, den Trauernden und Bestattungsvorsorgenden eine große Bandbreite von Serviceleistungen anbieten.

Dem BDB ist es gelungen, die Berufsausbildung von der Bestattungsfachkraft über den Bestattermeister bis hin zu fachspezifischen Zusatzqualifikationen zu professionalisieren und qualitativ auf ein hohes Niveau zu heben. Der BDB setzt sich dafür ein, dass die Interessen der Bestatter in Politik, Rechtsprechung und Verwaltung Gehör finden. Mit dem Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e. V. und der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG können Menschen zwei verschiedene Vorsorgemodelle zur finanziellen Absicherung der Bestattungskosten wählen: die Sterbegeldversicherung oder die Eröffnung eines Treuhandkontos. Mit dem Markenzeichen zertifiziert der BDB Bestatter, die ihr garantiertes Qualitätsversprechen auch dokumentieren können und hohe persönliche, fachliche und betriebliche Anforderungen bei der Beratung und Durchführung von Bestattungsdienstleistungen erfüllen. Auf europäischer und internationaler Ebene ist der BDB in der europäischen Bestattervereinigung EFFS und der FIAT-IFTA als Weltorganisation für alle Interessen und Belange der Bestatter auf globaler Ebene aktiv. Der BDB – Maßstab für die Bestattungsbranche in Deutschland!

Firmenkontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Stephan Neuser
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
info@bestatter.de
http://www.bestatter.de

Pressekontakt
Kuratorium Deutsche Bestattungskultur
Oliver Wirthmann
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
wirthmann@kuratorium-deutsche-bestattungskultur.de
http://www.bestatter.de