Tag Archives: Tools

Maschinenbau

ACI Industriearmaturen GmbH baut Service auch online aus

ACI Industriearmaturen GmbH baut Service auch online aus

Prüfung von Armaturen auf Funktion, Dichtigkeit und Sicherheit

Freudig teilt die ACI Industriearmaturen GmbH mit, dass ihre Website um die Rubrik „Service“ erweitert wurde. Denn ganz besonders der Service wird bei ACI großgeschrieben.

In einen Teilbereich des neuen Menüpunktes fallen die von dem Unternehmen angebotenen „Tools“. Unter diesem Punkt befinden sich beispielsweise zwei interaktive Rechentools, mit Hilfe derer ein Druck-Temperatur Rating für DIN und ASME Werkstoffe erstellt werden kann. Die Tools dienen dazu, schnell und übersichtlich herauszufinden, wie viel Druck Armaturen bei gegebenen Betriebsbedingungen und Temperaturen standhalten können. Die Ergebnisse der Auswertungen lassen sich im Anschluss problemlos als PDF-Datei downloaden und können als Grundlage zur Beratung genutzt werden. In Zukunft hat das Unternehmen noch weitere hilfreiche und innovative Tools geplant, die die Website bereichern werden.

Zusätzlich zu den Tools ist die Kategorie „Prüfen“ in die Website integriert worden. Diese veranschaulicht den Service der ACI Industriearmaturen GmbH, der unter anderem die Prüfung von Armaturen auf Funktion, Dichtigkeit und Sicherheit beinhaltet. An dieser Stelle werden Festigkeitsprüfungen mit bis zu 350 bar Wasserprüfdruck und mit Luft- oder Stickstoffprüfungen bis maximal 200 bar angeboten.

Wer sich selber von dem neuen Service-Bereich auf der Website der ACI Industriearmaturen GmbH überzeugen möchte, kann dies unter: https://www.aci24.com/de/service/.

We, ACI Industriearmaturen GmbH, based in Eschweiler near Aachen (NRW, Germany), are a system supplier for industrial valves and industrial components.

We are the right partner for you when it comes to the handling of gaseous and liquid media. Take advantage of our experience and benefit from our knowledge and favorable conditions, which we can pass on to you through cooperation with our partners.

Our wide and also deep product range as well as our fast and flexible acting make us your powerful partner. You get everything from the shut-off valve to the compact system in DIN and ANSI design. Let our qualified staff advise you.

Kontakt
ACI Industriearmaturen GmbH
Dirk Göttgens
Auf dem Pesch 11
52249 Eschweiler
02403-7488520
dg@aci24.com
https://www.aci24.com

Allgemein

alwitra.de – weiter steigende Nutzerzahlen

Mit digitalen „Service + Tools“ führend

alwitra.de - weiter steigende Nutzerzahlen

alwitra.de ist mit digitalen „Service + Tools“ führend und verzeichnet weiter steigende Nutzerzahlen (Bildquelle: alwitra)

Der Trierer Flachdachpionier alwitra GmbH baut auch mit seinen digitalen Services die Führungsposition in Sachen kompetente Beratung weiter aus. Im Bereich der digitalen „Service + Tools“ erfolgte eine umfassende Revision der Produktdaten. Zusätzlich entwickelten die Flachdachexperten weitere Tools und weiteten vorhandene Funktionalitäten spürbar aus. Seit Einführung von „Service + Tools“ auf der Website des Flachdach-Systemanbieters werden monatlich über 1.500 Dateien individuell konfiguriert und heruntergeladen – mit steigender Tendenz.

Kombination von Produktkonfiguratoren- und Ausschreibungs-Datenbanken
Mit der neu bereitgestellten Verbindung zwischen Produktkonfiguratoren- und Ausschreibungs-Datenbanken lassen sich direkt aus den zahlreichen alwitra Produktkonfiguratoren die zugehörigen Ausschreibungstexte in gängigen Formaten generieren.
Darüber hinaus sind, je nach Planungsstand, CAD-Details und Produktdaten in fünf unterschiedlichen Detailierungsgraden (level of detail, LOD) von der Konzeptphase bis zur Baudokumentation, auswählbar. Das verringert Ladezeiten und Dateigrößen und erhöht gleichzeitig den Nutzungskomfort. CAD-Details stehen weiterhin in allen gängigen 2D- und 3D-Zeichnungsformaten sowie das Produktdatenblatt als 3D-PDF zur Verfügung.

Umfangreiche Erweiterung – natürlich kostenfrei
Auch auf Anregung regelmäßiger Nutzer entwickelte alwitra ganz neu Dachrand-, Attika- und Wandschluss-Konfiguratoren. 3D-Details für Dachrand, Attika oder Wandanschluss lassen sich so mit wenigen Klicks online erstellen. Dank der Verbindung zur Ausschreibungs-Datenbank können auch hier im Anschluss Ausschreibungstexte für das konfigurierte Detail ausgegeben werden.
Digitales Bauen hat für alwitra als Innovationsführer einen besonders hohen Stellenwert. Mit der umfassenden Erweiterung des Bereichs „Service + Tools“ können Produkt- und CAD-Daten so anwenderfreundlich und individuell wie noch nie zur Verfügung gestellt werden. Die Anmeldung für den Bereich „Service + Tools“ erfolgt einfach und bequem auf www.alwitra.de Die Nutzung der Konfiguratoren, CAD- und BIM-Daten bleibt für neue und bereits angemeldete Nutzer selbstverständlich kostenfrei

alwitra Flachdach-Systeme, Trier, ist ein seit 50 Jahren inhabergeführter und weltweit tätiger Anbieter von kompletten Flachdachsystemen. Das umfangreiche Produktprogramm umfasst die Dach- und Dichtungsbahnen EVALON® und EVALASTIC® sowie patentierte Aluminiumprofile für die Dachrandausbildung und Einbauteile wie Dachabläufe, Notentwässerungselemente, Lüfter und Tageslichtsysteme. Darüber hinaus sorgt der anwendungstechnische Service von alwitra für eine professionelle und komplexe Unterstützung in allen Projektphasen. Desweiteren zählt alwitra zu den führenden Experten für die Planung und Umsetzung von modernen Photovoltaik-Anlagen auf flachen und flachgeneigten Dächern. alwitra ist zudem Mitglied zahlreicher Verbände im In- und Ausland.

Firmenkontakt
alwitra GmbH
Patrick Börder
Postfach 3950
54229 Trier
0651-91 02 263
marketing@alwitra.de
http://www.alwitra.de

Pressekontakt
Flüstertüte
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Allgemein

Junge Arbeitnehmer durch digitale Tools gestresst

Aktuelle Studie untersucht Freiraum am Arbeitsplatz

Junge Arbeitnehmer durch digitale Tools gestresst

Immer mehr Arbeitnehmer tauschen den klassischen 8-Stunden-Tag im Büro gegen flexible Modelle, bei denen sie selbst bestimmen, wo und wann sie ihre Arbeit erledigen. Dadurch verschwimmen die Grenzen zwischen Job und Privatleben, was vor allem jungen Menschen Probleme bereitet: 61% der Arbeitnehmer in Deutschland unter 25 Jahren können nach Feierabend schlecht abschalten, wie die die Ergebnisse des aktuellen Randstad Arbeitsbarometers zeigen.

Der Stressfaktor nimmt bei älteren Kollegen schnell ab. Unter den 25- bis 34-Jährigen leiden noch 51 % darunter, dass sie nicht vom Beruf abschalten, ab 45 Jahren sinkt der Wert auf 29 %. Wieso sind gerade junge Arbeitnehmer auch nach Feierabend noch vom Job gestresst? Die sogenannten Digital Natives sind mit Internet und Smartphones aufgewachsen. Sie sind rund um die Uhr vernetzt und übertragen dies auf ihre Arbeit. E-Mails rufen sie per Handy ab und mit den Kollegen sind sie über Facebook oder WhatsApp verbunden. „Junge Arbeitnehmer sind immer auf Abruf, wenn sie ihr privates Smartphone für den Job nutzen“ so Petra Timm, Director Group Communications bei Randstad. „Sie müssen erst noch lernen, bewusst von Arbeit auf Freizeit umzuschalten. Nach Feierabend sollten sie nur so erreichbar sein, wie es im jeweiligen Unternehmen abgesprochen ist.“

Folgen des Dauerstress können Schlafstörungen, Antriebslosigkeit und ein erhöhtes Burn-out-Risiko sein. Die neuen Arbeitsmodelle generell zu verteufeln wäre aber falsch. 76 % der Befragten Arbeitnehmer befürworten flexibles Arbeiten – trotz des Stressrisikos. Sie mögen die Unabhängigkeit in der Zeitplanung sowie die Freiheit, zu arbeiten wann und wo es ihnen passt. „Flexibles Arbeiten kann allen Beteiligten nutzen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Unternehmen können viel dazu beitragen, undokumentierte Überstunden zu reduzieren. Zum Beispiel nehmen eine realistische Projektplanung und eine faire Arbeitszeiterfassung viel Druck von den Mitarbeitern“, so Timm weiter.

Über die Online-Umfrage
Die dargestellten Ergebnisse stammen aus dem Randstad Arbeitsbarometer. Die Online-Umfrage wird in 33 Ländern vierteljährlich durchgeführt. In Deutschland wurden 400 Arbeitnehmer zwischen 18 und 65 Jahren aus unterschiedlichen Branchen befragt.

Mit durchschnittlich rund 59.500 Mitarbeitern und rund 550 Niederlassungen in 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro (2017) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit 50 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad N.V.: mit einem Gesamtumsatz von rund 23,3 Milliarden Euro (Jahr 2017), über 668.800 Mitarbeitern täglich im Einsatz und rund 4.800 Niederlassungen in 39 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Zur deutschen Randstad Gruppe gehören neben den Unternehmen Randstad Deutschland GmbH & Co KG auch die Unternehmen Tempo Team, Gulp, Monster, twago, Randstad Sourceright, Randstad Outsourcing GmbH sowie Randstad Automotive und Randstad Financial Services. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Richard Jager.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Petra Timm
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196/4081770
06196-408 1775
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland Pressestelle
Helene Schmidt
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196/4081701
06196-408 1775
helene.schmidt@randstad.de
http://www.randstad.de

Allgemein

Wie 1.Support Ihre Digital Strategy unterstützt

Umfassende Web & Digital Optimierung mit 1st Support von Xpert.Digital

Wie 1.Support Ihre Digital Strategy unterstützt

Digitalization Tools mit 1.Support

Auch in diesem Jahr sieht es dank der rasanten technischen Entwicklung ganz danach aus, als ob sich das Rad von Möglichkeiten z.B. zur Website-Optimierung wieder sehr schnell dreht. Ob für eine verfeinerte Kundenanalyse, die Integration von Social Media und Virtual Reality oder die ideale Customer Journey auf der eigenen Seite: Es entstehen ständig neue Werkzeuge, mit denen Unternehmen ihre Webseiten noch präziser steuern können, um Angebot und Kunde optimal miteinander zu verknüpfen. Angesichts der Fülle an Optionen ist es kaum möglich, selbst sämtliche Tools effektiv zu managen.

Xpert.Digital behält hier dank umfassender Expertise den Überblick und bietet Kunden mit seinem 1st Support ein umfangreiches Sortiment zur Optimierung ihres Marketing-Mix, damit sie der Entwicklung stets einen Schritt voraus sind. Zum Programm gehört standardgemäß das Mailing & Newsletter-Tool, mit dem Kunden-E-Mails auf ganz neue Weise gesteuert und ausgewertet werden. Auch ein innovativer Call-Tracker, der Unternehmen dabei hilft, präzise Informationen zu telefonischen Kontaktanfragen zu generieren, ist Bestandteil der Lösung. Zu dem Servicepaket gesellen sich zudem mit dem Support bei „SEO Ranking Tools“ und „Lead Profiler“ oder „Another Analytics“ diverse Leistungen aus dem Bereich des Suchmaschinenmarketings. Auch bei der Neu- oder Umgestaltung von Webseiten weiß das Team von Xpert.Digital Rat – egal, ob es sich dabei um Fragestellungen zu WordPress und Typo3 oder die effiziente Kreation neuer Landingpages und Blogs handelt.

Zukunftstechnologien, die schon heute vielfach im Einsatz sind, gehören zum Fokus von Xpert.Digital. Alles, was mit der Digitalisierung zu tun hat, hier bei Xpert.Digital finden man nicht nur den technischen 1.Support, sondern auch Rat und Tat wie Beratung. Sei es Virtual, Augmented und Mixed Reality, sowie Industry 4.0 oder auch Artificial Intelligence. Sie sind nicht nur eine Herausforderung für den digitalen Wandel, sondern auch eine spannende Chance, sich im Markt gegenüber dem Wettbewerb zu behaupten und abzusetzen.

Das umfangreiche 1st Support-Tableau von Xpert.Digital zeichnet sich durch seine absolute Flexibilität aus. Unternehmen können einerseits die gesamte Dienstleistungspalette der Digital-Spezialisten in Anspruch nehmen. Ebenso gut können sie sich einzelne Elemente aussuchen, bei denen sie den kompetenten Support in Anspruch nehmen möchten. Gleiches gilt für Agenturen, die ihr Service-Spektrum mit Xpert.Digital erweitern wollen. Das modulare Angebot macht Xpert.Digital für seine Kunden zu einem Partner, der sie exakt dort voranbringt, wo ihre größten Potentiale liegen.

Was ist Xpert.Digital?

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam und mit riesigen Schritten voran. Da läuft der Einzelne schnell Gefahr, zurückzufallen. Die Spezialisten von Xpert.Digital bewegen sich auf diesem Gebiet permanent am Puls der Zeit. Dank seines Know-hows bietet Xpert.Digital Unternehmen aus Wirtschaft, Beratung und Medien kompetente Unterstützung bei allen Fragen rund um den rasanten digitalen Wandel.

Das Support-Konzept von Xpert.Digital ist gleichermaßen flexibel wie innovativ, sodass Kunden bereits heute maßgeschneiderte Lösungen für die Herausforderungen von morgen bekommen.

Firmenkontakt
Xpert.Digital
Konrad Wolfenstein
Unsöldstraße 2
80538 München
089 2351 5672
wolfenstein@xpert.digital
http://xpert.digital

Pressekontakt
TRENDS
Konrad Wolfenstein
Unsöldstraße 2
80538 München
089 2351 5672
wolfenstein@trends.ag
http://trends.ag

Allgemein

Neuerscheinung „Online Marketing für Bildungsanbieter“

Der Praxis-Leitfaden für die Bildungsbranche

Neuerscheinung "Online Marketing für Bildungsanbieter"

Köln, 08.12.2017: Am 24.01.2018 erscheint das neue Buch von Prof. Dr. Michael Bernecker. Das speziell für die Bildungsbranche entwickelte Werk bietet Bildungsanbietern einen Leitfaden für die praktische Umsetzung ihres Online Marketing.
In „Online Marketing für Bildungsanbieter“ erwarten den Leser das gebündelte Wissen und der Erfahrungsschatz des Marketingexperten Prof. Dr. Michael Bernecker. In vierzehn Kapiteln werden die wichtigsten Instrumente sowie die Konzeption des Online Marketing für Bildungsanbeiter im Detail thematisiert. Die Kommunikation über Online-Kanäle sowie die Vermarktung des Bildungsangebotes mithilfe von Online-Maßnahmen sind für Bildungsanbieter elementar. Potenzielle Teilnehmer lassen sich darüber ebenso gezielt ansprechen wie bestehende Kunden. Eine strukturierte Herangehensweise und grundlegendes Know-how sind unerlässlich, um effektives Online Marketing zu betreiben. Um die Anwendung in der Praxis zu erleichtern, wurde das Buch mit zahlreichen Experten- und Umsetzungstipps angereichert. Zusätzlich enthält jedes Kapitel nützliche Tools, die Bildungsanbietern bei der eigenständigen und zielorientierte Umsetzung der Online-Marketing-Maßnahmen zugute kommen.
„Viele Bildungsanbieter haben großen Nachholbedarf, was die eigenen Online-Aktivitäten betrifft“, weiß Prof. Dr. Michael Bernecker aus eigener Erfahrung. Grund dafür sei nicht zuletzt die mangelnde Wissensgrundlage, so der Bildungsexperte. Genau deshalb wurde das Buch als Leitfaden speziell für die Bildungsbranche entwickelt. Eine Einführung in die Grundzüge des Online Marketing bildet gefolgt von einem Kapitel zur Webseite als Ausgangspunkt für alle Marketing-Aktivitäten den Einstieg in das Buch. Die folgenden Kapitel behandeln unter anderem Suchmaschinenoptimierung und -werbung, Lokales Online Marketing, E-Mail-Marketing und Social Media Marketing. Zudem werden der Einsatz von Weiterbildungsdatenbanken und Trends, die für Bildungsanbieter besonders relevant sind, in eigenen Kapiteln aufgegriffen. Den Abschluss – und Höhepunkt – stellt das Kapitel zur Strategie dar. Dank des modularen Aufbaus können Leser das Buch im Ganzen durcharbeiten oder die Kapitel einzeln betrachten, die aktuell für die Marketing-Aktivitäten relevant sind.

Weitere Informationen und Vorbestellung: http://www.bildungsmarketing.biz/buchtipp-online-marketing-fuer-bildungsanbieter/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Allgemein

Praxisnah und zukunftsweisend

alwitra auf der DACH+HOLZ 2018 – Halle 8, Stand 8.109

Praxisnah und zukunftsweisend

Praxisnah und zukunftsweisend – so präsentiert sich alwitra auf der DACH+HOLZ 2018 in Köln. (Bildquelle: alwitra/ Sven-Erik Tornow)

Auf der kommenden DACH+HOLZ 2018 in Köln präsentiert der Flachdachspezialist alwitra aus Trier seine speziell für die einlagige, mechanische Befestigung entwickelte Dach- und Dichtungsbahn EVALON® dual. Mit ihren qualitativ hochwertigen und identischen Ober- und Unterschichten setzt EVALON® dual die Philosophie der bewährten homogenen Dichtschicht der EVALON® Produktserie fort. Beide Schichten bieten beste EVALON®-Qualität in 1,5 mm Gesamtdicke inklusive mittiger Verstärkung.
Auf ihrem Messestand in Halle 8, Stand 8.109 präsentiert alwitra erstmals die neue Produktfamilie MAG-4/ MAG-6 aus dem Segment der Aluminium-Dachrandabdeckungen. Besonderheit des Systems sind neu entwickelte Halter. Sie erfüllen die statischen Anforderungen selbst bei breiten Mauerkronen und ermöglichen die richtlinienkonforme Befestigung selbsttragender Dachrandabdeckungen.
Außerdem stellen die Pioniere in Sachen dachintegrierte PV-Anlagen auf flachgeneigten Dächern die weltweit erste Solardachbahn mit semiflexiblen PV-Modulen aus kristallinen Silizium-Solarzellen vor. Wie schon EVALON® Solar kombiniert auch EVALON® Solar cSi die hochwertige Kunstoff-Dach- und Dichtungsbahn EVALON® mit leistungsstarken PV-Modulen.
Im Rahmen der weltweit größten Fachmesse zum Thema Dach stehen bei alwitra zudem die praktikablen online-Tools im Fokus. Alle auf der Website unter „Service + Tools“ zusammengefassten alwitra-Tools können weit mehr als „BIM-ready“. Sie bieten u.a. individuell aufbereitete Informationen mit Migrationsmöglichkeit in vorhandene CAD-Systeme oder als 3D-Daten-PDF zur Baudokumentation.
Praxisvorführungen dokumentieren die hohe Qualität und die sichere Verarbeitung der alwitra Flachdachsysteme live auf dem Messestand. Interessierte können sich bereits im Vorfeld der Messe regelmäßig und zeitnah durch den alwitra-Newsletter über Neuheiten, Produkthighlights und spannende Anwendungen informieren.

alwitra Flachdach-Systeme, Trier, ist ein seit 50 Jahren inhabergeführter und weltweit tätiger Anbieter von kompletten Flachdachsystemen. Das umfangreiche Produktprogramm umfasst die Dach- und Dichtungsbahnen EVALON® und EVALASTIC® sowie patentierte Aluminiumprofile für die Dachrandausbildung und Einbauteile wie Dachabläufe, Notentwässerungselemente, Lüfter und Tageslichtsysteme. Darüber hinaus sorgt der anwendungstechnische Service von alwitra für eine professionelle und komplexe Unterstützung in allen Projektphasen. Desweiteren zählt alwitra zu den führenden Experten für die Planung und Umsetzung von modernen Photovoltaik-Anlagen auf flachen und flachgeneigten Dächern. alwitra ist zudem Mitglied zahlreicher Verbände im In- und Ausland.

Firmenkontakt
alwitra GmbH
Patrick Börder
Postfach 3950
54229 Trier
0651-91 02 263
marketing@alwitra.de
http://www.alwitra.de

Pressekontakt
Flüstertüte
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Maschinenbau

Protokoll-Gateways mit eingebauter Fehlerdiagnose

Moxa“s MGate Protokoll-Gateways verfügen über einen leistungsfähigen Satz eingebauter Werkzeuge, welche die Fehlerdiagnose erleichtern.

Protokoll-Gateways mit eingebauter Fehlerdiagnose

Die schnelle und effiziente Fehlerdiagnose ist essenziell, da unvorhergesehene Zwischenfälle in einem Netzwerk oft zu Produktions- und finanziellen Ausfällen führen.

Wenn es Ingenieure oder Techniker mit Vorfällen innerhalb einer seriell-zu-Ethernet-Topologie zu tun haben, müssen sie in Betracht ziehen, sowohl die Ethernet-, als auch die seriellen Protokolle auf Fehler zu überprüfen. Während Open-Source-Werkzeuge für die Fehlerdiagnose im Ethernet leicht zu beziehen sind, gibt es solche für die Fehlersuche bei seriellen Protokollen leider nicht. Folglich kann die Fehlerdiagnose zu einer frustrierenden Aufgabe werden, die viel Zeit und Mühe in Anspruch nimmt, um die tiefere Ursache von Vorfällen zu ermitteln – und die Ermittlung endet oft in einer Sackgasse.

Um diese Problematik zu beheben, sind Moxas MGate Protokoll-Gateways mit eingebauten Fehlerdiagnose-Tools ausgestattet. Diese können ja nach Anforderungen von einem Kommunikationsanalyse-Tool bis zu einem Protokolldiagnose-Tool oder Datenverkehrsdiagnose-Tool reichen. Allesamt helfen sie dabei, den Prozess der Fehlersuche zu vervollständigen, indem sie einen Vorfall im Netzwerk ausfindig machen, den Status der Protokollverbindungen prüfen und Datenverkehrsprotokolle überwachen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: https://www.moxa.com/Event/Tech/modbus-protocol-gateway/easier_troubleshooting.htm

Moxa bietet ein lückenloses Spektrum von Qualitätsprodukten für industrielle Netzwerk-, Computer- und Automationslösungen und unterhält ein Distributions- und Servicenetz für Kunden in mehr als 70 Ländern. Moxas Produkte haben bereits weltweit über 30 Millionen Geräte für Anwendungen verschiedenster Branchen miteinander verbunden. Dazu zählen die Fabrikautomation, die intelligente Vernetzung von Schienenfahrzeugen, intelligente Stromnetze und Transportsysteme, die Öl- und Gasindustrie, die Marinetechnik und der Bergbau.

Firmenkontakt
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
089/37003990
089/370039999
europe@moxa.com
http://www.moxa.com

Pressekontakt
2beecomm
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de

Allgemein

mediawave Trend-Report: E-Commerce-News zu Magento aus den USA

Münchner E-Commerce-Agentur berichtet von der Magento Imagine Konferenz aus Las Vegas

mediawave Trend-Report: E-Commerce-News zu Magento aus den USA

mediawave (Bildquelle: © mediawave)

Es ist eines der E-Commerce-Events in den USA: Die Magento Imagine Konferenz, die jährlich in Las Vegas stattfindet. Die Münchner E-Commerce-Agentur mediawave war auch dieses Jahr wieder mit dabei und bringt die neuesten Trends und spannende Insights zurück nach Deutschland:

B2B muss von B2C lernen
Das Top-Thema auf der Magento Imagine Konferenz 2017: E-Commerce-Lösungen für das B2B- Geschäft auf Basis von B2C-Erfahrungen. Gefragt sind Features und Funktionalitäten, die eine durchgängige und komfortable Buyer-Experience ermöglichen. Dazu gehören für Firmenkunden etwa Quick Orders und Nachbestelllisten. Für Anbieter sind Staging- und Preview-Funktionen, Features wie Visual Merchandising und Kundensegmentierung entscheidend. Weiter gewinnt eine konsequente Verknüpfung von Angebotsanfragen über das Frontend durch Kunden und ihre zeitnahe Bearbeitung durch den Vertrieb im Backend an Bedeutung. Nicht zuletzt gilt es individuelle Produktkataloge und Pricings für ein optimales Kundenerlebnis bereitzustellen und zu verwalten.

„Im E-Commerce lösen sich die künstlichen Grenzen zwischen B2C und B2B weiter auf“, resümiert Tanja Fischer, Geschäftsführerin von mediawave, über die Trends der Magento Imagine Konferenz 2017. „Warum sollte ein Online-Käufer auf Komfort und Features verzichten, nur, weil er nicht privat sondern im Firmenauftrag bestellt? Wer seine Geschäftskunden auch künftig überzeugen will, muss eine nachvollziehbare Customer Journey und ein leichtes Handling bieten. E-Commerce-Plattforme wie Magento geben dort den Takt vor und adaptieren B2C-Funktionen und Annehmlichkeiten für das Firmenkundengeschäft.“

Neues Release: Magento 2.2
Im dritten Quartal stellt Magento mit dem Release 2.2 seine B2B-Lösung vor, in die Erfahrungen und Know-how aus mehr als 260.000 aktiven Online-Shops weltweit eingeflossen sind. „Mit Magento bietet sich eine sinnvolle Alternative zu Hybris, IBM oder Intershop an“, so Tanja Fischer. „Unternehmen profitieren dabei von einer starken Community mit international über 200.000 Entwicklern und 300 Solution Partnern.“ Über bereits 31 Prozent Marktanteil verfügt die E-Commerce-Plattform von Magento im europäischen Markt. Für bestehende Nutzer bieten die kommenden Releases im dritten und vierten Quartal gute Argumente für eine Migration auf Magento 2.x: Neben der B2B-Integration wird es umfangreiche Erweiterungen im CMS geben sowie weiterentwickelte Module für Business Intelligence, Social Media und Shipping. „Wer umsteigen und seine E-Commerce-Lösung fit für die Zukunft machen will, für den bietet sich die Migration an.“

Kraftvolle E-Commerce-Tools für Business Intelligence, Social Commerce und Global Shipping
Mit Magento Business Intelligence bietet die Plattform seit kurzem ein kraftvolles BI Tool für detaillierte Auswertungen. Über individualisierbare Dashboards können Nutzer Customer Lifetime Value Analysen fahren, Verkaufsstatistiken auswerten, um Sortimente und Marketingaktionen zu optimieren. Die Lösung erlaubt zudem die Aggregation von Daten aus verschiedenen Quellen wie etwa Google Analytics, ERP und der E-Commerce-Plattform. Für die Abbildung der Warenpalette in Facebook liefert Magento Social eine effektive Lösung. Über das Modul lassen sich zudem einfach produktbezogene Anzeigen erstellen.

Für einen reibungslosen weltweiten Versand schafft Magento Shipping im Release 2.2 die passenden Voraussetzungen. Standardisiert sind verschiedene globale Carrier wie DHL, FedEx und UPS angebunden. Anbieter profitieren von einer Zeitersparnis durch eine einfache Verwaltung von Lieferungen sowie von der Automatisierung des Fullfilment-Prozesses. Mit dem Release 2.2 steht das Modul zudem als Microservice in der Amazon Cloud zur Verfügung.

„Es ist wie es der Magento CEO Mark Lavelle auf der Imagine vorgegeben hat – erfolgreich werden diejenigen sein, die sich am besten an neue Situationen und Herausforderungen anpassen können“, fasst Tanja Fischer zusammen. „Die Imagine hat gezeigt, dass Magento dazugehört und all diejenige unterstützen will, die dazugehören möchten.“
Mehr als 2.700 Teilnehmer aus über 50 Ländern kamen auf der Konferenz vom 2. bis 5. April in Las Vegas zusammen und diskutierten über die neuesten Trends im E-Commerce. Dazu gehörten Entwicklungen bei Bezahlsystemen, der Auftragsabwicklung, Optimierung der Customer Experience und Marketing.

Über mediawave
mediawave ist eine inhabergeführte Full Service E-Commerce-Agentur mit Sitz in München. Als offizieller Partner von Magento und Spryker gehört mediawave zu den führenden Anbietern für Onlineshop-Lösungen in Deutschland. Seit fast 20 Jahren betreut die Agentur Kunden im B2B- und B2C-Bereich über den gesamten Produktlebenszyklus, von der Strategie, über die Anwendungskonzeption bis hin zum kontinuierlichen Support. Zu den Kunden von mediawave gehören unter anderen Segmüller, Riedel Glas, A.T.U. Autoteile Unger und Inwerk Büromöbel. Der Full-Service- Anbieter ist zertifiziert vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Das Unternehmen ist zudem Gewinner der Magento Awards „Fast and Emerging Partner“ sowie „Partner of Excellence“

PR-Agentur

Kontakt
von der Kuhlen Kommunikation
Friederike von der Kuhlen
Herzogstr. 41
80803 München
089 20949030
pr@vonderkuhlen.de
http://www.vonderkuhlen.de

Allgemein

Mit alwitra in die digitale Zukunft des Bauens

BIM – Besser Informiert Mit alwitra

Mit alwitra in die digitale Zukunft des Bauens

Im Internet bündelt alwitra unter dem Bereich Service+Tools jetzt seine digitalen Angebote. (Bildquelle: alwitra)

Building-Information-Modeling, kurz BIM, gilt als eine der zukunftsweisenden Arbeitstechniken für Architekten und Fachplaner. BIM erleichtert durch vernetzte Informationsbereitstellung sowohl die Projektsteuerung als auch die Zusammenarbeit aller Beteiligten in der Planungs-, Bau- und Betriebsphase. alwitra stellt für diesen nächsten großen Schritt in die digitale Zukunft des Bauens neue und einzigartige Tools in seinem neuen Internetauftritt zur Verfügung.

Unter dem Bereich Service+Tools bündelt der Flachdachpionier alwitra alle digitalen Hilfsmittel für Architekten und Fachplaner. Dazu zählen bewährte Angebote wie der Flachdachatlas, Ausschreibungstexte, Datenaufnahmeblätter, Verlegeanleitungen, Videos, App und Newsletter. Aber alwitra wäre nicht alwitra gäbe es da nicht noch weitere innovative Anwendungen. Neben den schon vielfach genutzten digitalen Services bietet der Innovationsführer mit dem Produktkonfigurator ein ganz neues, einzigartiges Tool an. Hierüber lässt sich jedes von alwitra lieferbare Produkt genau auf den individuellen Einsatz abgestimmt konfigurieren und anschließend als 3D-PDF-Datenblatt herunterladen. Dank der Konfiguration im offenen IFC-Standard stehen den Architekten und Fachplanern individuell definierbare Daten zur Verfügung, die natürlich auch passend in das jeweilige CAD-System importiert werden können.
Mit diesem innovativen Tool stellt alwitra den Architekten und Planern BIM-fähige Produktdaten für das digitale Planen und Bauen bereit. Dank der intuitiven Benutzerführung ist der Produktkonfigurator schnell und einfach zu bedienen. Über die direkte Anbindung an die umfangreiche alwitra-Produktdatenbank ist der Konfigurator zudem immer auf dem neusten Stand. Natürlich ist dieses Tool wie alle weiteren digitalen Services von alwitra kostenfrei abruf- und nutzbar.

Noch einen erheblichen Schritt weiter gehen die Entwickler von alwitra mit zwei exklusiven Tools, die im passwortgeschützten Bereich nur für registrierte Anwender zur Verfügung stehen. Hier kann mit dem Systemkonfigurator in nur drei Schritten ein fachregelkonformer Dachaufbau zusammengestellt werden. Natürlich inklusive des kompletten Schichtenaufbaus, einer umfassenden Baudokumentation, eines 3D-PDF-Datenblatts sowie der direkten Migration der Daten in das büroeigene CAD-System. Mit dem zweiten Tool, einem auf die alwitra-Produkte abgestimmten „Klebe-Navigator“ lässt sich bereits in einer frühen Planungsphase eine erste orientierende Windsogberechnung erstellen. Der Nachweis der Lagesicherheit nach DIN EN 1991-1-4 erfolgt dann wie gewohnt konkret über die Datenaufnahmeblätter.

alwitra baut auch in Zukunft den erweiterten Service und Tool-Bereich zur individuellen und schnellen Unterstützung von Architekten und Fachplaner kontinuierlich weiter aus. Alle neuen und zukünftigen alwitra-Tools können deshalb auch weit mehr als „BIM“. Letztlich geht es darum, Architekten und Planern für das Bauteil Flachdach individuell konfigurierbare digitale Informationen bereit zu stellen und ihnen passende Lösungen auf dem Weg in die digitale Zukunft des Bauens anzubieten.

alwitra Flachdach-Systeme, Trier, ist ein seit 50 Jahren inhabergeführter und weltweit tätiger Anbieter von kompletten Flachdachsystemen. Das umfangreiche Produktprogramm umfasst die Dach- und Dichtungsbahnen EVALON® und EVALASTIC® sowie patentierte Aluminiumprofile für die Dachrandausbildung und Einbauteile wie Dachabläufe, Notentwässerungselemente, Lüfter und Tageslichtsysteme. Darüber hinaus sorgt der anwendungstechnische Service von alwitra für eine professionelle und komplexe Unterstützung in allen Projektphasen. Desweiteren zählt alwitra zu den führenden Experten für die Planung und Umsetzung von modernen Photovoltaik-Anlagen auf flachen und flachgeneigten Dächern. alwitra ist zudem Mitglied zahlreicher Verbände im In- und Ausland.

Fotohinweis: alwitra

Firmenkontakt
alwitra GmbH
Patrick Börder
Postfach 3950
54229 Trier
0651-91 02 263
marketing@alwitra.de
http://www.alwitra.de

Pressekontakt
Flüstertüte
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Allgemein

Consulting 4.0 – Digitalisierung im Beratermarkt

Wie sich Berater, Anwälte und Coaches erfolgreich digitalisieren können

Consulting 4.0 - Digitalisierung im Beratermarkt

Eine gute Zeit für Digitalisierung und Consulting 4.0 | Bild: Conplore.com

Consulting 4.0? „Berater predigen Digitalisierung, leben sie aber nicht!“, heißt es im neuen Buch „Digital Consulting Masterplan – Erfolg als Consultant im Internet“, welches Conplore Magazin-Gründer und Herausgeber Matthias Buchholz heute in Berlin vorgestellt hat. Aktuelle Studien des Beraterverbands BDU e.V. und der TU Ilmenau bestätigten dies.

Gefangen im eigenen Hamsterrad – so Buchholz – würden viele Berater den Blick für das Wesentliche verlieren und verkennen, wer die wahren Gewinner und Konkurrenten im digitalen Zeitalter wären – IT-Champions und nicht Berater. Die Herausforderer des traditionellen Beratungsmodells stammten viel mehr aus dem IT-Bereich und hier ginge es um Wissensmanagement und Wissensverkauf in Form von Software und Apps – also digitalen Problemlösungen.

——

Viele Consulting 4.0 – Startups digitalisieren noch nicht den Kern des traditionellen Beratungsmodells:

Ein Großteil der noch jungen Consulting 4.0 – Startups fokussiere sich auf den Plattformaufbau z.B. für die Vermittlung von Beratungsprojekten an Berater, Freiberufler, Unternehmensberatungen und Kanzleien etc.

Aus Sicht von Buchholz reicht diese Beschränkung auf den „Beratungseinkauf“ bzw. die „Personalvermittlung“ (das provisionierte Makeln) nicht aus. Den Kern des Beratungsgeschäfts – den „Wissensverkauf“ – würden bis dato nur wenige Berater zum Gegenstand der Digitalisierung machen.

„Ratsuchende suchen häufig gar keinen Berater – sondern eine gute Information oder Problemlösung; unabhängig ob diese von einem Berater, in Form einer Software, eines Infoportals, eines Webinars, eines E-Books oder eines Videos kommt.“

Digitalisierung – erhebliche Chance für Berater, Anwälte, Experten und Coaches:

Daher seien die Chancen, die eine umfassendere Digitalisierung des in Beratungshäusern und Kanzleien vorhandenen Wissens und ein Onlineverkauf mit sich bringen würden, erheblich. Wäre diese Virtualisierung doch auch eine gute Antwort auf Themen wie hohe Fluktuation, demografisch bedingte Ausdünnung des Personals, internationalen Wettbewerb, neue Möglichkeiten zum Netzwerkmarketing über Affiliateprogramme, Wissensmanagement, Fachkräftemangel, Burnout, Zeitdruck und Komplexität.

„Deuschland 4.0, Arbeitswelt 4.0, Industrie 4.0 … Consulting 4.0?!“

Ein virtuelles Consulting 4.0 sei zwar kein Allheilmittel, so Buchholz, dennoch gäbe es viele Argumente für den Wissensverkauf im Digitalformat. Tools und Methoden seien ausgereift. Für quasi jedes Businessmodell – ginge es mehr in Richtung Onlinecoaching, Software-Verkauf (z.B. ein Analysetool zur Immobilienbewertung), E-Learning oder Pulishing, gäbe es heute bereits gute bis exzellente Lösungen.

Man müsse das Rad gar nicht neu erfinden. Die IT-Branche sei fleißig gewesen…
Das Buch beinhalte über 500 systematisch erfasste Tools und Instrumente für diverse Anwendungen und Ansätze – von Webinarlösungen, Sofort-Produkt-Systemen und vollautomatisiertem CRM-Plattformen bis hin zur digitalen Zahlung und Abrechnung.
Das Ziel: Beratern den Entwicklungs-, Zeit- und Rechercheaufwand sowie unnötige Investitionen ersparen.

Erfolgsfaktoren im Rahmen der Digitalisierung in der Unternehmensberatung:

Um als Experte im Internet erfolgreich und glaubwürdig zu sein und um online Geld zu verdienen, seien v.a. eine strategische, stark nachfrageorientierte Positionierung und klare Fokussierung über echte Kernkompetenzen, eine aufgeklärte Web-Projektentwicklung unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, technischer und rechtlicher Rahmenbedingungen, ein gutes Marketingkonzept und ein offenes, digitales Mindset erforderlich. Hier könne man einiges von Google und Co. lernen.
Am Anfang des Buchs fände man daher eine Übersicht und Analyse hochgradig profitabler E-Commerce-Modelle und Beispiele für Consulting 4.0-Startups.

Radikale Transformationen nicht erforderlich – digitale Consulting Startups fördern:

Radikale Transformationen (bzw. Komplett-) eines bestehenden Beratungsbetriebs wären hingegen nicht zwingend erforderlich – in vielen Fällen mache es mehr Sinn, eine digitale Einheit zu etablieren oder eigene digitale Startups und Marken aufzubauen oder zu akquirieren und den existierenden „Traditionsbetrieb“ langfristig Richtung digital weiterzuentwickeln. Die frisch installierten „Digital Units“ sollten den Freiraum eines Start-ups genießen und deren Arbeitsweisen durch Modelle wie Design Thinking, Prototyping etc. und eine offene Innovations- und Fehlerkultur geprägt sein.

„Es ist schon erstaunlich, dass heutzutage einige Berater und kleinere Digitalunternehmer ein Millionenpublikum erreichen können.“

Für selbstständige Experten, freiberufliche Berater, Anwälte und Coaches und KMU ergäben sich sehr gute Möglichkeiten zu Reichweitenerhöhung, Internetmarketing, Netzwerkbildung und Kooperation – auch ohne tiefgründige IT-Kenntnisse.

Die Karten würden neu gemischt auf dem Beratungsmarkt …

„Berater werden zu IT-Unternehmern“, so Buchholz.

——-

Praxisbuch: Digital Consulting Masterplan – Erfolg als Consultant im Internet

Das neue Praxisbuch ist auf die speziellen Anforderungen des Consulting- und Coachingmarktes zugeschnitten, aber unabhängig von der Größenordnung des Consultingbetriebs (KMU-Großkonzern) wertvoll.
Es untergliedert sich in drei Teile: den strategischen Digitalisierungsmasterplan, einen umsetzungsbezogenen Webprojektmanagementleitfaden mit IT- und Recht-Basics und ein umfassendes Tool- und Lösungsverzeichnis.

Titel: Digital Consulting Masterplan – Erfolg als Consultant im Internet
Erscheinungsjahr: 2016
Autor: Matthias Buchholz
Herausgeber: Conplore.com
Verlag: epubli
ISBN: 9783741850097
Format: Taschenbuch, 172 S.
Preis: 29,99 EUR inkl. dt. USt

Mehr Infos zum Buch unter: Link

—–

Quelle: Original Pressemitteilung

Conplore® Magazin: Das digitale Wirtschaftsmagazin zu den Themen Management, Mittelstand und Consulting – co-kreiert mit Beratern und Experten.

consulting explored – Redaktionell veredeltes Expertenwissen, Beraterportraits und Consulting-Nachrichten

https://conplore.com/

Kontakt
Conplore Magazine | Matthias Buchholz
Matthias Buchholz
Marienburger Allee 47
14055 Berlin
+49-30-88530706
info@conplore.com
https://conplore.com/