Tag Archives: Toronto

Allgemein

Indigene Fashion Week in Toronto

Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto präsentieren indigene Designer ihre Kreationen

Indigene Fashion Week in Toronto

(NL/3055168553) Mettmann, 15. April 2018 Leder, Federn, Perlen. Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto zeigen Designer und Designerinnen mit indigenen Wurzeln vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 ihre Fashion-Statements der Modewelt. Unter der künstlerischen Leitung von Sage Paul verleihen sie der indigenen Kultur, ihrer Tradition und ihrer Geschichte eine zukunftsweisende Aufmerksamkeit auf dem Laufsteg und definieren indigene Mode neu.

Haut, Mode, Schmuck
Lederkorsagen, Blüten-Tattoos, Federschmuck. Zarte Models und Oversize. Insgesamt 23 junge talentierte indigene Designer aus Kanada, Grönland und den USA zeigen vom 31. Mai bis 3. Juni vier Tage lang im Harbourfront Centre in Toronto indigen-moderne Cross-Over-Fashion. Die erste indigene Fashion Week (IFWTO) in Toronto vereint spektakuläre Modenschauen mit spannenden Diskussionsrunden und Workshops. In über 20 Vorträgen geben die Künstler Einblicke in den Facettenreichtum der indigenen Kultur, ihr Kunstverständnis und die historischen Wurzeln indigener Mode. In den Workshops können Besucher selbst aktiv werden: Die traditionelle Handwerkskunst der indigenen Völker, Indigo-Färbetechniken der Tuscarora-Nation, Weben von Navajo-Teppichen oder die feine Perlenstickerei der kanadischen Dene-Nation stehen auf dem Programm. Der dazugehörige Modemarkt präsentiert Wohnaccessoires und handgefertigten indigenen Schmuck zum Kauf.

Mode als Statement
Indigene Mode kann den Mainstream-Modegeschmack neu definieren, sagt Sage Paul, Designerin und Initiatorin der indigenen Fashion Week in Toronto. Die Mode veranschaulicht unsere Geschichte, unseren Stolz und unsere Widerstandskraft. Die IFWTO ist somit nicht nur eine Veranstaltung für Fashion-Liebhaber, sondern auch ein politisches Statement. Heute bemächtigen sich die jungen indigenen Designer selbst ihrer Geschichte und interpretieren sie neu. Kühn, mutig und progressiv stellen sie ihre Traditionen ins Scheinwerferlicht, spielen mit traditionellen Materialien und verbinden sie mit neuen Techniken zu kraftvollen Mode-Statements. Unser Ziel ist es, die Modewelt in Schwung zu versetzen. Wir wollen die indigenen Designer einem weltweiten Publikum, Händlern, Kuratoren und Mode-Interessierten zugänglich machen, die Kraft, Lebendigkeit und Schönheit der indigenen Kultur feiern und sie in der öffentlichen Wahrnehmung verankern, so Sage Paul.

Die Designer
Zu den Favoriten gehört Hinaani-Design aus Nunavut. In dem kleinen Ort Arviat am Nordpolarkreis gründeten Paula Ikuutaq Rumbolt, Nooks Lindell und Emma Mandisa Kataujaq Kreuger 2014 ihr Mode-Label Hinaani. Inspiriert von der Natur kreieren sie eisblaue Leggins mit Inuit-Tribals, nachtblaue Shirts mit sichelförmigen Inuit-Messern und Schals mit stilisierten Pfeilen. Ich liebe die Arktis, sagt Produktentwicklerin Emma Kreuger. Der kalte Sommer und der Winterwind haben sich in meine Seele geschrieben. Die enge Verbundenheit mit dem Ort und den Inuit-Traditionen spiegeln sich in den Entwürfen von Emma und Nooks. Mit Hinaani-Design weben wir unsere Geschichte in die Kleidung, so Emma Kreuger. Ich hatte immer den Wunsch, dem Ort Nunavut und den Menschen hier etwas zurückzugeben.
Zum Line-Up der Designer der Fashion-Week gehören auch Perlenschmuck-Designerin Helen Oro, das Haute-Couture-Designerlabel Sho Sho Esquiro, das bekannt ist für seinen experimentellen Materialmix aus Muscheln sowie Perlen und Leder, Abendroben-Designerin Lesley Hampton sowie Dorothy Grant, die klassische Mode mit Haida-Symbolen vereint. Derzeit sprudelt die Kreativität der indigenen Designer nahezu über und wir sind stolz, die Vielseitigkeit der indigenen Modekunst präsentieren zu können, sagt die Fashion-Week-Direktorin Sage Paul. Die erste indigene Fashion Week in Toronto gibt starken, indigenen Charakteren eine Plattform und zeigt ihre einzigartige Weise, die Vergangenheit und Gegenwart in Mode und Kunst miteinander zu verknüpfen und die Modewelt mit Souveränität, Widerstandskraft und jahrtausendealtem faszinierendem Spirit zu bereichern.

Hinweis für die Redaktion
Mehr Hintergründe, Designerinnen und das vollständige Programm der ersten indigenen Fashion Week 2018 entdecken Sie hier: http://ifwtoronto.com/
Das indigene Kanada, die spannendsten Trips zu den Regionen, in denen die indigene Kultur noch lebendig ist, entdecken Sie hier: https://indigenoustourism.ca/

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://

Pressekontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://www.kanada-presse.de

Allgemein

Kanada goes queer!

Als Partner des TEDDY-Awards der Berlinale 2018 präsentiert das Ahornland seine Vielfalt

Kanada goes queer!

(NL/9243005602) Mettmann, 12. Februar 2018 Zum 32. Mal schon wird der TEDDY-Award im Rahmen der 68. Internationalen Filmfestspiele (15.02. bis 25.02.2018) in Berlin verliehen. Und zum ersten Mal ist Kanada als Partner mit an Bord! Täglich präsentiert Destination Canada im TEDDY-TV die Interviews mit den Filmemacherinnen und Filmemachern, deren Filme 2018 für den TEDDY nominiert sind. Am Donnerstag, den 22.02.2018, findet um 16:00 Uhr in der Kanadischen Botschaft der Diversity Talk zum Thema Diversity und Gender Equality in Beruf und Gesellschaft statt.

Kanada lädt ein

Die Kanadische Botschaft am Leipziger Platz 17 in Berlin lädt am 22.02.2018 um 16:00 Uhr zum Diversity Talk ein. Es diskutieren Harald Christ (Geschäftsmann, SPD-Politiker und Schirmherr bei Future Leaders), Dagmar Kohnen (LGBTQ-Expertin bei Siemens), Nina Schimkus (Change Managerin und Business Coach bei der Axel Springer AG) und Geoff Gartshore (Kanadischer Botschaftsrat für Politische Angelegenheiten) über das Thema Diversity und Gender Equality in Beruf und Gesellschaft. Es könnte wohl kaum einen besseren Gastgeber als Kanada geben, wenn es um eine Veranstaltung und das Engagement für mehr Toleranz, Gleichstellung und Akzeptanz geht. Denn es gibt nur wenige Länder auf der Welt, die politisch und gesellschaftlich so viel Vielfalt leben und gesetzlich stark machen wie Kanada. Multikulturalismus ist dort so unantastbar wie die Menschenwürde, das dritte Geschlecht (Transgender) im Pass verankert und das Staatsoberhaupt, Premierminister Justin Trudeau ein bekennender Feminist. Als Unterstützer der gesamten Festlichkeiten des TEDDY-Awards, des bedeutendsten queeren Filmpreises der Welt, ist Kanada also wie gemacht.

Bunt und queer allen voran der Premierminister

Kanadas Staatsoberhaupt Justin Trudeau hat an seinem Parlamentsgebäude die Regenbogenfahne gehisst als Symbol für die Akzeptanz der LGBTQ-Bewegung. Er hat dafür gesorgt, dass die Nationalhymne alle Menschen miteinbezieht (anstatt: Erwecke die patriotische Liebe in all thy sons, singen die Kanadier nun: Erwecke die Liebe in all of us.) Und Trudeau und sein buntes Parlament setzen sich politisch tiefgreifend für die Gleichberechtigung und die Vielgestaltigkeit ein: Kanadier wissen, dass Vielfalt ihre Stärke ist. Wir wissen, dass Kanada so erfolgreich ist kulturell, politisch, wirtschaftlich , weil wir so unterschiedlich sind, nicht obwohl!, betont Trudeau.

Rockies, Rivers, Regenwald

Kanada ist schon von Natur aus mit Vielfalt gesegnet: Ganz im Norden liegt Nunavut, eisig kalt und wunderschön. Das nördlichste bewohnte Gebiet der Welt. Eisbären im Packeis, spektakuläre Gletscher und Inuit-Kultur. Weiter südlich liegen Inseln sonnig im Pazifik, schlängeln sich Flüsse durch den Regenwald und leben Grizzly-Bären in den dichten Wäldern. Im nördlichen Westen, in Yukon, hat die Vielfalt Kanadas ihren Ursprung: In den Bluefish-Höhlen fand man die ältesten menschlichen Spuren der First Nations. Später kamen die Goldsucher in diese Ecke Kanadas. Abenteurer zieht es bis heute hierhin und weiter südlich hinaus aufs Meer, zur Wal-Beobachtung nach British Columbia. Wer quer durch Kanada gen Osten reist, kommt durch die Rocky Mountains und durch das Grasland mit Bisonweiden und Wildpferdherden bis nach Manitoba, wo in Winnipeg das Kanadische Museum für Menschenrechte steht. In dem faszinierenden Museum gehts auf Entdeckungstour entlang des Weges der Meilensteine der Menschlichkeit, von den kleinen Alltagsgeschichten bis hin zu den großen Geschichten von Mandela bis Martin Luther King. Noch weiter gen Osten landen Reisende im französischen Teil Kanadas. Hier pulsiert in den Metropolen Montréal und Québec City stylisch und romantisch das bunte Leben.

Oh happy gay!

Wer sich auf eine freiheitliche und genderinspirierte Reise ins Land der Vielfalt begibt, sollte die Pride nicht verpassen. Das genderverbindende Spektakel wird in Kanada so fröhlich und umfassend zelebriert wie nirgendwo sonst auf der Welt. Auch Staatsoberhaupt Trudeau ist stets dabei. Der Pride-Monat beginnt in diesem Jahr am 1. Juni 2018 in Toronto und endet dort mit dem großen Straßenparaden-Happening vom 22. bis 24. Juni 2018.

Hinweis für die Redaktion

Seit 32 Jahren ehrt der TEDDY-Award bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin Filme und Filmschaffende, die mit queeren Themen einen Beitrag für mehr Toleranz und Vielfalt in der Gesellschaft leisten. Zu der feierlichen Auszeichnung des TEDDY-Awards am 23.02.2018 werden mehr als 1.500 Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Politik erwartet. Mehr Informationen zum TEDDY-Award und TEDDY-TV sowie zum Ticket-Verkauf gibt es hier: http://www.teddyaward.tv/de/

Über Destination Canada

Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketing-Unternehmen für den Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte.
Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abonnement unserer News, erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Besuchen Sie uns auf Facebook, verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.canada.travel/corporate

Pressekontakt:
Destination Canada
proudly [re]presented by
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
BARBARA ACKERMANN
DIRECTOR PR & MEDIA
Schwarzbachstrasse 32, D-40822 Mettmann near Düsseldorf, Germany
Phone: 49 (0) 2104 – 9524112, Fax: 49 (0) 2104 – 91 26 73
b.ackermann@travelmarketing.de, www.kanada-presse.de, www.keepexploring.de

Find us on Facebook: www.facebook.com/entdeckekanada
Follow us on Twitter: www.twitter.com/entdeckekanada
Canada Videos on YouTube: www.youtube.com/entdeckeKanada
Canada on Pinterest: www.pinterest.com/ExploreCanada
Explore Canada on Instagram: www.instagram.com/explorecanada
Use #ExploreCanada in all channels, and well share our favorites with our followers.

Unseren deutschen Media-Newsletter können Sie hier abonnieren

Firmenkontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://

Pressekontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://www.kanada-presse.de

Allgemein

Kanada Hollywood des Nordens

Kanada ist ein beliebter Drehort und exklusiver Partner auf der Berlinale 2018

Kanada  Hollywood des Nordens

(NL/9891747121) Mettmann, 09. Januar 2018 Was haben Twilight, Titanic und Brokeback Mountain gemeinsam? Sie sind alle in Kanada gedreht worden. Bella heiratete Edward in Squamish in British Columbia, Leonardo DiCaprio sank in den Wellen von Nova Scotia in die Tiefe und die beiden einsamen Cowboys Ennis und Jack schwiegen in den Wäldern der kanadischen Rocky Mountains. Kanada dient den US-amerikanischen Filmemachern nicht nur als beliebter Drehort, sondern Kanada selbst hat eine lebendige Filmszene zu bieten. Auf der Berlinale 2018 ist Kanada als exklusiver Partner zu Gast.

Film ab!

And Action!, heißt es in den Metropolen Kanadas an jeder Ecke. Kein Wunder, denn schlendert man durch Toronto, wechseln die Epochen mit jedem Schritt. Hier ein verschnörkelter Prunkbau mit Säuleneingang, dahinter eine Reihe rostbrauner historischer Lagerhäuser, dort glitzernde Bankentürme. Und direkt hinter der Metropole grünt die Natur. Die Kulturpolitik tut ihr Übriges. Drehgenehmigungen sind schnell erteilt. Die Liste der in Kanada gedrehten Filme ist lang: Capote, Catch me if you can, Fluch der Karibik, Schiffsmeldungen, Good Will Hunting, Rambo, Superman, Godzilla, Nachts im Museum, Sieben Jahre in Tibet, Das A-Team und viele mehr. Auch der mit drei Oskars prämierte Film The Revenant Der Rückkehrer wurde in Kanada gedreht. Ich habe nach einer Gegend gesucht, sagt Regisseur Alejandro G. Iñárritu, die vollkommen unberührt ist. Sie sollte rein, rau und poetisch zugleich sein. In Alberta ist er fündig geworden. Er filmte in den Badlands, im Bow Valley und in Kananaskis Country.

Berühmte Drehorte

Reist man nach Kanada, steht man irgendwann in einer ehemaligen Filmkulisse. Bereits bei der Ankunft am Vancouver International Airport kann man auf Spurensuche gehen. In dem Horrorfilmklassiker Final Destination sieht man eine Maschine von Gate 46 in den Himmel starten. Im Film fungierte der Flughafen als New Yorker John F. Kennedy Airport. In dem romantisch-erotischen Hollywoodfilm Fifty Shades of Grey, in dem sich die Studentin Anastasia in den Milliardär Christian Grey verliebt, küssen sie sich zum ersten Mal im Fahrstuhl No.3 des Fairmont Hotels in Vancouver. Die Lieutnant Governor Suite im 14. Stock wurde zu Christian Greys Schlafzimmer umgebaut. Für Filmfans bietet das Fairmont Hotel ein Mr. Grey Package an, eine Übernachtung in der Suite mit Champagner, Luxusfrühstück. Der Long Beach von Tofino auf Vancouver Island diente in Planet der Affen: 3 Survival, der im Sommer 2017 in den Kinos zu sehen war, als Kulisse. Auch trabten die Affen auf dem Rücken der Pferde durch die verschneiten Wälder der Rocky Mountains in Alberta.

Filmland Kanada

Unter Kennern gilt Kanada längst als Hollywood des Nordens. Knapp 80 Prozent aller Spezialeffekte für Hollywood werden in den Filmstudios in Vancouver, Toronto und Montreal produziert. Die kanadischen Filmstudios gehören zu den größten des Kontinents und liegen nur drei Flugstunden von L.A. entfernt. In den kanadischen Filmstudios entstanden zahlreiche Mystery- und Science-Fiction-Streifen wie Akte X, Alien vs. Predator, Mission Impossible, X-Men und Animationsfilme wie Rio oder der 2018 erscheinende Lost Case, in dem sich am Flughafen vergessene Gepäckstücke selbst auf eine abenteuerliche Reise begeben.
Kanada als Talentschmiede für Regisseure, Drehbuchautoren und Schauspieler ist vielgestaltig. Durch Kanadas Besonderheit der Zweisprachigkeit konnte sich eine anglokanadische und eine frankokanadische Filmtradition herausbilden, denen eins gemeinsam ist: Beide Filmtraditionen grenzen sich vom übermächtig wirkenden US-amerikanischen Nachbarn durch subversive und existenzialistische Inhalte ab. Nicht Ikonen, sondern gebrochene, autarke und starke Charaktere hangeln sich durch das Leben.
Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Filmen und Filmemachern zählen der Frankokanadier Robert Lepage (Nô) sowie Denys Arcand (Die Invasion der Barbaren), David Cronenberg (Crash) und Atom Egoyan (Where the Truth Lies). Einige der wenigen deutsch-kanadischen Koproduktionen ist die Kinderserie Der kleine Vampir und die Drama-Komödie Hectors Reise, nach dem Bestseller von François Lelord, mit Veronica Ferres in der Rolle einer Wahrsagerin auf der Suche nach dem Geheimnis des Glücklichseins.

Kanada auf der Berlinale 2018

Auf der Berlinale 2018 wird Kanada als Country in Focus im Mittelpunkt des European Film Market (EFM) stehen. Das 2017 initiierte Programm Country in Focus gibt während der Internationalen Filmfestspiele die Gelegenheit, die Filmindustrie und das Filmschaffen eines ausgewählten Landes umfassend vorzustellen und hervorzuheben. Auf Einladung von Berlinale-Direktor Dieter Kosslick wird Telefilm Canada die lebendige Filmszene Kanadas, Regisseure und Talente in Berlin präsentieren. Canada in Focus ist ein wichtiges Schaufenster für kanadische Filmschaffende, durch das der kanadische Film einem neuen Publikum zugänglich gemacht werden kann, sagt Carolle Brabant, geschäftsführende Direktorin von Telefilm Canada.
Zur Berlinale kommen jährlich Hunderte Künstlerinnen und Künstler und rund 350.000 Besucher aus aller Welt in die deutsche Hauptstadt, um Impulse im globalen Filmgeschehen zu setzen und zu erleben. Das öffentliche Programm der Internationalen Filmfestspiele zeigt jedes Jahr etwa 400 Filmpremieren aller Genres. Wichtigster Treffpunkt für die Branche ist der European Film Market (EMF). Über 500 Firmen und knapp 10.000 Fachbesucher treten in kreative und geschäftliche Interaktion. Das kanadische Kino fühlt sich schon lange auf der Berlinale und dem EMF zu Hause, sagt Telefilm-Canada-Dirketorin Carolle Brabant. Die Kooperation als Country in Focus wird unsere langjährige Filmpartnerschaft mit Deutschland weiter stärken, so Brabant.

Hinweis für die Redaktion:
Mehr über das Filmland Kanada
Über Telefilm Canada

Über Destination Canada
Destination Canada ist das offizielle kanadische Marketing-Unternehmen für den Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte.
Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abonnement unserer News, erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Besuchen Sie uns auf Facebook, verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.canada.travel/corporate

Pressekontakt:
Destination Canada
proudly [re]presented by
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
BARBARA ACKERMANN
DIRECTOR PR & MEDIA
Schwarzbachstrasse 32, D-40822 Mettmann near Düsseldorf, Germany
Phone: 49 (0) 2104 – 9524112, Fax: 49 (0) 2104 – 91 26 73
b.ackermann@travelmarketing.de, www.kanada-presse.de, www.keepexploring.de

Find us on Facebook: www.facebook.com/entdeckekanada
Follow us on Twitter: www.twitter.com/entdeckekanada
Canada Videos on YouTube: www.youtube.com/entdeckeKanada
Canada on Pinterest: www.pinterest.com/ExploreCanada
Explore Canada on Instagram: www.instagram.com/explorecanada
Use #ExploreCanada in all channels, and well share our favorites with our followers.

Unseren deutschen Media-Newsletter können Sie hier abonnieren

Firmenkontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://

Pressekontakt
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
02104 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
http://www.kanada-presse.de

Allgemein

Rundreise an die Ostküste Kanadas zum "Indian Summer 2015"

11-tägige Rundreise
diverse Reisetermine bis 05.10.2015

Rundreise an die Ostküste Kanadas zum "Indian Summer 2015"

DerTour

11-tägige Rundreise
diverse Reisetermine bis 05.10.2015

Kommen Sie mit uns in die Provinzen Québec und Ontario, wo moderne Städte mit historischem Herzen und faszinierende, scheinbar endlose Naturlandschaften kein Widerspruch sind. Diese Reise bietet die perfekte Balance zwischen Naturerlebnis und Kulturlandschaft der Städte. Klingende Namen wie Toronto, Ottawa, Montreal und Québec City sind Stationen dieser Reise, die Sie begeistern werden. Die Reise beginnt in Toronto, der Stadt die erst seit wenigen Jahrzehnten zu einer der wichtigsten wirtschaftlichen Metropolen Kanadas herangewachsen ist. Diese junge Frische spürt man auch in den Straßen der Stadt. Die fast sprichwörtliche Gelassenheit der Kanadier macht Toronto zu einer Stadt zum Wohlfühlen. Lassen Sie sich von dem grandiosen Naturschauspiel der Niagara Fälle begeistern. Weiter geht die Reise vorbei am Nationalpark der 1000 Inseln nach Québec City – der historischen Stadt am berühmten St. Lorenz Strom. Mit Montreal und der Hauptstadt Kanadas Ottawa sehen Sie moderne Städte mit historischem Herzen, das Zeugnis von der Leistung der ersten Siedler inmitten scheinbar endloser Naturlandschaften gibt. Weiter geht die Reise durch den beeindruckenden, ältesten Naturpark Ontarios, dem Algonquin Provincial Park nach Huntsville bevor die Reise wieder in Toronto endet.

Reiseverlauf

1. Tag: Frankfurt/M. – Toronto
Flug nach Toronto. Nach Ankunft werden Sie von unserer deutschsprechenden Reiseleitung begrüßt. Transfer zu Ihrem Hotel. 2 Nächte.
2. Tag: Toronto Stadtrundfahrt
Am Morgen beginnt Ihre Stadtrundfahrt, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Metropole Toronto sehen werden. Die größte Stadt Kanadas und Hauptstadt der Provinz Ontario macht ihrem Namen, der übersetzt soviel wie "Treffpunkt" heißt, wirklich alle Ehre. Toronto ist eine moderne, aufgeschlossene Metropole, die bekannt ist für ihr buntes Völkergemisch in den verschiedenen Einwanderervierteln, ultramoderne Architektur mit der Skyline und dem 553 m hohen CN-Tower (Auffahrt inkl.) sowie ein umfangreiches kulturelles Angebot. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Unser Tipp für Toronto: Besuchen Sie den "Distillery Historic District" oder die "Art Gallery of Toronto". (F)
3. Tag: Toronto – Niagara Falls
Heute fahren Sie zu den weltberühmten Niagara Fällen, die nur etwa 1,5 Std. von Toronto entfernt liegen. Über die kanadischen Fälle fließt der Hauptteil des Flusses. Sie sind 51 m hoch und an ihrer breitesten Stelle fast 800 m breit. Sie erleben das Naturschauspiel hautnah auf einer Bootsfahrt mit der "Maid of the Mist" (wetterabhängig), die Sie in die gigantische Arena der "Horseshoe Falls" bis unmittelbar vor die Fälle heranführt. Durch die Scenic Tunnels (nicht im Preis eingeschlossen) gelangen Sie auf die Galerien zwischen den Fällen und der Felswand, wo sich Ihnen ein atemberaubender Anblick bietet. Unbeschreibliche Wassermassen – in der Minute 170 Mio. Liter – stürzen hier in die Tiefe. Im Anschluss fahren Sie durch die Obst- und Weinanbauregion Ontarios in den schönen Ort Niagara-on-the-Lake. Unser Tipp für die Niagara Fälle: Laufen Sie am Abend zu den Fällen, wenn diese in vielen bunten Farben schön angeleuchtet werden. 1 Nacht, ca. 130km (F)
4. Tag: Niagara Falls – Kingston – Brockvill
Sie folgen heute dem mächtigen St. Lorenz Strom und erreichen den Nationalpark der 1000 Inseln. Von Kingston aus unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Bootsfahrt durch das Insellabyrinth und genießen phantastische Ausblicke. Farbenfrohe, kleine Sommerhäuser schmücken die Inseln; an manchen ragen Bootsanleger ins Wasser, an denen Segel- oder Motorboote angelegt sind. Anschließend fahren Sie weiter nach Brockville. 1 Nacht, ca. 465km (F)
5. Tag: Brockville – Québec City
Weiterfahrt entlang des St. Lorenz Stroms nach Québec City, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Kanadas europäischste Stadt. 2 Nächte. ca. 460km (F)
6. Tag: Stadtrundfahrt Québec City
Am Vormittag erleben Sie während einer Stadtrundfahrt-/gang durch Québec City die einzige Festungsstadt Nordamerikas. Bestimmt sind Sie genauso begeistert wie Charles Dickens, der die Stadt im 19. Jh. besuchte: „Der Eindruck, den dieses Gibraltar des Nordens auf den Besucher macht – die schwindelnden Höhen, die Zitadelle, die in der Luft zu schweben scheint, die malerischen Straßen und die großartige Aussicht, die sich dem Auge immer wieder bietet – all dies ist einzigartig und unvergesslich.” Die völlig intakte Altstadt aus dem 18. Jh. gilt als einzigartig in Nordamerika und wurde von der UNESCO 1985 zum Weltkulturerbe erklärt. Stets wurde um diese Wiege der französischen Kultur in Amerika gestritten, ob einst mit Waffengewalt oder heute mit politischen Parolen. Sehen Sie das Château Frontenac, das Wahrzeichen der Stadt, inspiriert von den Schlössern an der Loire, das vielleicht meistfotografierte Hotel der Welt. Dann die Citadelle, jene sternförmig angelegte Festung, gelegen in der „Haute Ville” (Oberstadt) der Altstadt, dessen enge Pflastersteingassen am besten zu Fuß erschlossen werden. Am Nachmittag fahren Sie zu den Montmorency Fällen, deren Kaskaden 83m hoch sind und somit um 30m höher als die der Niagara Fälle sind. Weiter geht es zu einem Besuch des Albert Gilles Copper Art Museums inklusive Führung. Fahrt durch die pittoreske Landschaft mit Besuch einer Bäckerei (Chez Marie Bakery) die in 4. Generation seit 1652 in einem 150 Jahre alten Ofen Brot backt (Brotprobe mit Ahornsirupbutter inklusive). Im Anschluss daran besuchen Sie noch die Basilika Ste-Anne-de-Beaupré, die älteste katholische Kirche in Nordamerika und einer der bedeutendste Wallfahrtsort des Kontinents. Mehr als eine halbe Millionen Pilger kommen jährlich dorthin. (F)
7. Tag: Québec City – Montreal
Fahrt nach Montreal. Nach Ankunft begeben Sie sich auf eine Stadtrundfahrt durch Montreal, nach Paris die zweitgrößte französischsprachige Stadt der Welt. Lassen Sie sich von dieser zauberhaften Metropole mit der Mischung aus französischem Charme und nordamerikanischem Lebensgefühl begeistern. Sie sehen u. a. die Stadtmitte mit ihren zahlreichen unterirdischen Einkaufsmöglichkeiten, Old Montreal, Place Jacques Cartier inklusive Stopp an der Notre Dame Kirche, das französische Viertel sowie das Finanzzentrum, die Hafenfront am St. Lorenz Strom, das Olympische Stadium und den Botanischen Garten. 1 Nacht. ca. 255km (F)
8. Tag: Montreal – Ottawa
Fahrt nach Ottawa, der idyllischen und lebenswerten Hauptstadt Kanadas. Auf einer ca. 2-stündigen Stadtrundfahrt erleben Sie die wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten, u. a. die prächtigen viktorianischen Regierungsgebäude auf dem "Parliament Hill", großzügig angelegte Parks und Alleen sowie die vielen Kirchen und Museen. 1 Nacht, ca. 200km (F)
9. Tag: Ottawa – Algonquin Provincial Park – Huntsvill
Am frühen Morgen Fahrt in den Algonquin Provincial Park. Die 7.600 qkm große, dicht bewaldete Hügellandschaft zwischen Georgian Bay und Ottawa River, ist durchsetzt von Sümpfen, Flüssen und Seen und besitzt einen bemerkenswerten Tier- und Pflanzenreichtum. Nach einem kurzen Halt im Besucherzentrum haben Sie die Möglichkeit, bei einem Spaziergang mehr über dieses weitgehend unberührte Naturschutzgebiet zu erfahren. Weiterfahrt in den Ort Huntsville, der am Eingang des Parks in der wunderschönen Naturlandschaft liegt. 1 Nacht, ca. 340km (F)
10. Tag: Huntsville – Toronto – Frankfurt/M.
Der Vormittag steht für letzte Souvenireinkäufe zur Verfügung. Am Nachmittag Fahrt an den Muskoka Seen vorbei zum Flughafen von Toronto (ca. 215 km). Rückflug nach Frankfurt/M. (F)
11. Tag: Frankfurt/M.
Ankunft in Frankfurt/M.

rogramm:
Die als "fakultativ" bezeichneten Ausflüge können nur als Paket im Voraus gebucht werden. Nachbuchungen vor Ort können nur in Ausnahmefällen mit einem Aufschlag vorgenommen werden. Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben.
Fluggesellschaft:
Lufthansa
Abflughäfen:
ab/bis Frankfurt M.
Lufthansa-Anschlussflüge ab/bis Berlin/Tegel, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Köln/Bonn, Leipzig, München, Münster/Osn., Nürnberg und Stuttgart via Frankfurt
Reisetermine:
2015: 21.05., 17.09., 26.09., 01.10., 05.10.
An- u. Abreise:
Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag. Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen kurzfristig geändert werden.terschied unverändert.
Schutzimpfungen:
Offiziell sind z. Zt. keine Impfungen vorgeschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie gerne bei Ihrem Arzt oder dem Gesundheitsamt.
Mindestteilnehmerzahl:
Grundprogramm 20 Personen (muss seitens des Reiseveranstalters bis 28 Tage vor Reisebeginn erreicht werden).
Reisepapiere/Visum:
Deutsche Staatsbürger benötigen den bordeauxroten, maschinenlesbaren Reisepass, der mindestens für die Dauer des geplanten Aufenthaltes gültig sein muss. Bitte beachten Sie, dass für andere Staatsangehörige andere Einreise- und Visabedingungen gelten können. Weitere Informationen zur Einreise teilen wir Ihnen gerne mit.

Reisepreis / Termine:
17.09., 26.09., 01.10., 05.10.2015:
1.995,–€ bei Zimmerbelegung mit 3 Personen
2.095,–€ bei Zimmerbelegung mit 2 Personen
2.495,–€ bei Zimmerbelegung mi Person
Lufthansa-Anchlußflug nach Frankfurt M.

Preise pro Person, inkl Besichtigungsprogramm u. Eintrittsgelder

POLLMANN FLUGREISEN wurde 1975 als Einzelfirma gegründet mit dem Ziel, Besitzer und Mieter von Ferienwohnungen an der Costa del Sol mit preiswerten Flügen zu bedienen. Als besonderer Service wurden von Anfang an die Flüge mit Transfer im Zielgebiet Malaga in Richtung Nerja und Marbella/Puerto-Banus angeboten. Heute befördern wir jährlich ca. 8.000 Reiseteilnehmer an die Costa del Sol. Auf Grund besonderer Vereinbarungen mit den Fluggesellschaften AIR BERLIN und CONDOR sind wir in der Lage, unseren Kunden besonders günstige Flugpreise anzubieten

Seit über 30 Jahren in Asien zu Hause! Vertrauen Sie unserer über 30 jährigen Erfahrung und entdecken Sie Asien nach Ihren Vorstellungen und Wünschen.
Tauchen Sie ein in die Vielfalt von Kulturen, Traditionen und Lebensarten. Kaum ein Region dieser Welt bietet so vielfältige Möglichkeiten. Die Vielfalt unseres Angebotes wird auch Sie überzeugen. Wir bieten Ihnen alles, Hotels in allen Kategorien, ausgesuchte Ausflüge und Rundreisen -vielfach auf noch nicht ausgetretenen Reisewegen- um das Gefühl für Länder, Menschen, Abenteuer zu erfahren. Stellen Sie sich Ihre persönliche Reise, nach Ihren Vorstellung zusammen.
Zuverlässige Partner in den jeweiligen Zielgebieten sorgen dafür, dass Sie einen unbeschwerten Urlaub in Asien verbringen.
Alle Angebote unter: www.pollmannflug.de

Kontakt
POLLMANN FLUGREISEN GmbH
– –
Klosterstr. 15
47638 Straelen
02834 9373-13
bep@pollmannflug.de

Allgemein

Toronto die vielseitige Winter-Destination

Die Stadt putzt sich heraus für den Winter und die Weihnachtszeit

Toronto  die vielseitige Winter-Destination

(NL/7801178551) Toronto/Bochum, 13. Oktober 2014 Toronto verfällt nicht in den Winterschlaf. Im Gegenteil. Während das Jahr langsam aber sicher auf sein Ende zusteuert, dürfen sich Besucher auf unzählige Veranstaltungen freuen, wobei die Bandbreite zwischen Tradition und Winterspaß beeindruckend ist.

Alle Jahre wieder
Der Startschuss für Torontos Weihnachtszeit ertönt mit der Santa Claus Parade Mitte November. Seit 1905 schon begeistert der Umzug Besucher aller Altersschichten und gehört somit zu den ältesten Traditionen der Stadt. Die bunt geschmückten Festzugswagen starten an der Ecke Christie und Bloor Street und werden nicht nur von zwei Dutzend Blaskapellen begleitet, sondern auch von tausenden verkleideten Schaulustigen am Straßenrand. Ein Spaß, nicht nur für Kinder. www.thesantaclauseparade.ca
Ende November bringt die Calvacade of Lights Licht in den winterlichen Abendhimmel. Torontos offizieller Weihnachtsbaum erstrahlt dann zum ersten Mal in diesem Jahr und man feiert mit Live-Musik. Am Nathan Phillips Square sorgen zudem insgesamt 100.000 LED Lampen dafür, dass niemand im Dunkeln steht.
Einzigartige Mitbringsel können Besucher von Ende November bis Anfang Dezember bei der One of A Kind Show erstehen. Auf dem Kunstmarkt finden sich handgefertigte Werke von über 800 Künstlern, Designern und Handwerkern. www.oneofakindshow.com
Die ersten beiden Dezemberwochen gehören dem Lowes Toronto Christmas Market im altehrwürdigen Distillery District. Fast wie in Europa nippt man hier am Glühwein während im Hintergrund Weihnachtslieder erklingen. Knisternde Feuerstellen sorgen für wohlige Wärme und die klassische kanadische Poutine für einen gefüllten Magen. Mit festlichen Aufführungen und den kleinen Fahrgeschäften wird es auch den Kids nicht langweilig. www.torontochristmasmarket.com
Apropos Kids: Das The National Ballet of Canada führt wieder seine ganz besondere Version von E.T.A. Hoffmanns Nussknacker auf. Diese opulente, berührende und überaus komische Aufführung zieht seit 1995 – vor allem das jüngste – Publikum voll in ihren Bann. www.national.ballet.ca

Winterspaß für die Familie
Im Toronto Zoo wird der Boxing Day, also der erste Tag nach Weihnachten, mit dem Christmas Treats Trek gefeiert. Besucher können hier die Tierfütterung hautnah erleben. www.torontozoo.com
Während den Winterferien tritt der bekannte Regisseur Ross Petty mit seinen absurden Sketchen im The Elgin and Winter Garden Theatre Centre auf. Die Auftritte haben eine lange Tradition, nicht zuletzt weil Petty für seine Pantomime ins Frauenkostüm schlüpft. www.heritagetrust.on.ca/ewg
Winterzeit ist Schlittschuhzeit, auch in Toronto. Die besten Eisbahnen befinden sich am Nathan Phillips Square, Natrel Rink an der Harbourfront, Evergreen Brickworks und am Mississauga Celebration Square.
Auch in diesem Jahr heißt es wieder ROM for the Holidays. Mit seinem bunten, zweiwöchigen Ferienprogramm für die ganze Familie sorgt das Royal Ontario Museum (ROM) dafür, dass keine Langeweile aufkommt. www.rom.on.ca

Wo stehen die schönsten Weihnachtsbäume
Ein 12 Meter hoher Baum wacht über den historischen Distillery District und den Yonge-Dundas Square.
Am Nathan Phillips Square findet man den wohl berühmtesten Weihnachtsbaum der Stadt. Von dem knapp 20 Meter hohen Baum leuchten 12.000 LEDs und obendrein baumeln rund 700 verschiedene Weihnachtsdekorationsteile von den Ästen.

Hier feiert man ins Neue Jahr
Silvester in Toronto ohne die jährliche Neujahrsfeier von City TV am Nathan Phillips Square ist unvorstellbar. 40.000 Menschen kommen hier zusammen, um sich vom kostenlosen Live-Programm unterhalten zu lassen und die letzten Sekunden des alten Jahres gemeinsam herunter zu zählen. www.citytv.com/toronto
Am Mississauga Celebration Square beginnt die Sause zunächst damit, dass den Besuchern von den Gourmet-Wagen kleine Köstlichkeiten gereicht werden. Anschließend übernimmt das Mississauga Art Council die Feierlichkeiten und die besten Tanzgruppen der Stadt stehen neben aufstrebenden Musikern und Künstlern auf der Bühne. www.mississauga.ca
Für jede Menge Abwechslung ist in Downtown Brampton gesorgt. Hier zeigen Jongleure und Stelzengeher ihr Können, auf gleich zwei Bühnen finden Konzerte statt und natürlich darf eines der spektakulärsten Feuerwerke der Stadt nicht fehlen. www.brampton.ca
Kinder kommen im Toronto Zoo beim New Year Eves Family Countdown auf ihre Kosten. Von 17 bis 20 Uhr können Familien im Americas & Australasia Pavillon und auf dem Tundra Trek neue und wilde Freunde finden. Hier wird jede Menge Unterhaltungsprogramm geboten inklusive Zaubershows und Musik. www.torontozoo.com
An Torontos Waterfront veranstalten Mariposa Cruises ihren Neujahres-Cruise. Natürlich mit Dinner und anschließendem Tanz auf dem Deck. Ganz nebenbei bekommt dann auch noch die glitzernde Skyline der Stadt zu sehen. www.mariposacruises.com

Gut zu wissen
Für die Santa Claus Parade im Jahr 1913 organisierte Eatons (DAS traditionelle Kaufhaus in Toronto) ein echtes Rentier, das den Santa ziehen sollte. Es wurde eigens für den Umzug aus Labrador, Neufundland, herangeschafft. Obendrein wurde dem Ren ein Veterinär zur Seite gestellt, der auch auf den strengen Moos-Diätplan achten sollte. Nach der Parade durfte das Rentier in Rente gehen auf dem Landsitz von einem der Chefs der Kaufhauskette.
Die The One of a Kind Show ist heute die größte Kunsthandwerksmesse in Nordamerika.
Lowes Christmas Market wurde zwar erst 2010 eröffnet, hatte aber bereits 2012 über 204.000 Besucher.
Gleich 214 Darsteller treten im Nussknacker beim Nationalballett auf: 70 Berufstänzer, 60 Studenten, 60 Musiker und 24 Sänger.
Der stärkste Schneefall in Toronto wurde am 25. Februar 1965 am Pearson International Airport gemessen. Es fielen unglaubliche 39,9 Zentimeter und begruben die Stadt unter einer dicken Schneeschicht.

Weitere Informationen für die Redaktion
Über Tourism Toronto
Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrie-Verband mit mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegründet wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Informationen unter www.SeeTorontoNow.de.
Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de.

Pressekontakt:
In Deutschland:
Elena de Moya
Account Manager Germany
Tourism Toronto
proudly [re]presented by
THEDESTINATIONOFFICE
Trakehnerstr. 3 | 44879 Bochum | Germany
Tel: 49 – 234 – 32 49 80 75
Fax: 49 – 234 – 32 49 80 79
elena@destination-office.de
www.destination-office.de
http://www.facebook.com/destinationoffice
https://twitter.com/DestOffice

In Kanada:
Michele L. Simpson
Manager, Media Relations
Tourism Toronto
Tel: 1-416-987-1738
msimpson@torcvb.com
www.SeeTorontoNow.com
https://www.facebook.com/visittoronto
https://twitter.com/TorontoMichele

Kontakt
The Destination Office
Elena de Moya Rubio
Trakehnerstr. 3
44879 Bochum
49 – 234 – 32 49 80 75
elena@destination-office.de
www.destination-office.de

Allgemein

Neues aus Toronto

Auch in den kommenden Monaten ist der Terminkalender prall gefüllt

Neues aus Toronto

(NL/6074929469) Toronto/Bochum, 14. August 2014 In Toronto steppt der Bär. An fast jeder Straßenecke wird eine Kunstausstellung eröffnet, die besten Köche der Stadt und vielversprechende Newcomer kreieren in ihren Restaurants schmackhafte Menüs und es werden interessante neue Stadtführungen angeboten. Die neuesten Neuigkeiten gibt es gleich hier oder auf www.SeeTorontoNow.de.

Öffentlicher Nahverkehr
Im Frühjahr 2015 wird der Union Pearson Express von Metrolinx den Betrieb aufnehmen. Der UP Express verkehrt dann alle 15 Minuten und verbindet den Toronto Pearson International Airport mit der Union Station, dem zentral gelegenen Hauptbahnhof. Die Fahrtzeit beträgt nur 25 Minuten, und an Bord darf man sich über Annehmlichkeiten wie Wi-Fi, Steckdosen für Laptops, Gepäckablagen, Fluginformationen und Infotainment-Bildschirme freuen. www.upexpress.com

Stadtführungen
Urban Capers Scavenger Hunts verwandeln jede Tour in ein spannendes Spiel. Die Teilnehmer machen sich auf die Suche nach skurrilen und faszinierenden Fundstücken und lernen nebenbei Torontos Kunst, Architektur, Stadtgeschichte und Lokalkolorit kennen. Die Schnitzeljagd Haunted Toronto zeigt die unheimliche Seite des alten York, wie Toronto früher hieß. Im Taschenlampenlicht pirscht man an historischen Gebäuden entlang und stößt auf gruselige Kunstwerke. Neu ist die Tour Kensington Culinary Adventure. Während man mehr über die Geschichte dieses quirligen und bunten Stadtteils erfährt, kann man Bonuspunkte sammeln, indem man ganz einfach Snacks und Leckereien aus aller Welt kostet. www.urbancapers.com

Bier steht im Mittelpunkt der Ultimate Canadian Craft Beer Experience von Ontario Group of Touring Companies, und zwar in erster Linie Craft Beer, das mit denselben Gerätschaften und Zutaten wie Mitte des 19. Jahrhunderts gebraut wird. In der Black Creek Historic Brewery erklärt der Braumeister alles Wichtige rund um Hopfen und Malz. Außerdem werden in Torontos historischem Brauereiviertel preisgekrönte Biere gekostet, und zum Abschluss gibt es im Fairmont Royal York Hotel ein Glas Royal Stinger. Der Name verweist auf eine besondere Zutat dieses Getränks, nämlich Honig aus einem Bienenstock, der auf dem Dach des Hotels steht. Die Tour kostet 145 kanadische Dollar pro Person (rund 100 ) plus Mehrwertsteuer. Im Preis enthalten sind der Transport von und zur Innenstadt, ein Guide, der gleichzeitig als Chauffeur fungiert, ein 3-Gänge-Menü, die Brauereibesichtigungen und die Bierproben. www.ogtc.ca

Hotels
Am 15. Dezember 2014 eröffnet Delta Hotels and Resorts Torontos neuestes 4-Sterne-Hotel im Southcore Financial Centre, das durch das Fußgängertunnel-Netzwerk PATH mit dem Finanzbezirk und dem Vergnügungsviertel verbunden ist, so dass viele wichtige Sehenswürdigkeiten nur ein paar Schritte entfernt sind. Das Hotel verfügt über 567 Zimmer und zwölf Veranstaltungsräume, von denen der größte bis zu 700 Personen fasst. www.deltahotels.com

In Partnerschaft mit der Stadt Toronto wird am Exhibition Place 2015 das Hotel X eröffnet. Es soll 29 Stockwerke hoch werden und in Ufernähe liegen. Das dem Hotel zugrunde liegende Sport- und Entertainmentkonzept findet Ausdruck in einem großen Fitnesscenter, einem separaten Yoga- und Tanzzentrum, zehn Squashplätzen, vier Indoor-Tennisplätzen und einem luxuriösen Spa. Ein aufwendig gestalteter Garten wird den Blick auf den Ontariosee ergänzen, und im Hotel mit einer begrünten Wand hinter der Rezeption sowie einigen Baumgruppen in der Lobby seine Fortsetzung finden. www.hotelxtoronto.com

Attraktionen
Erstmals werden im Ripleys Aquarium of Canada ab dem 8. August bis zum Jahresende jeden zweiten Freitag im Monat Jazznächte stattfinden. Umgeben von 16.000 Meereslebewesen können die Konzertbesucher Nächte mit Livemusik erleben, an einem köstlichen Cocktail nippen und vielleicht auch das Tanzbein schwingen. Eine einmalige Erfahrung für alle Gäste ist außerdem das Schwimmen mit Stachelrochen in der Ray Bay des Ripleys. Das frühmorgendliche Yogaprogramm hingegen ist ein Erlebnis äußerst friedvoller Art, das über zwei Monate Yogis mit gezielter Atmung von der Stadt in die Tropen entschweben lässt. www.ripleysaquariumofcanada.com

Pressekontakt:

In Deutschland:
Elena de Moya
Account Manager Germany
Tourism Toronto
proudly [re]presented by
THEDESTINATIONOFFICE
Trakehnerstr. 3 | 44879 Bochum | Germany
Tel: 49 – 234 – 32 49 80 75
Fax: 49 – 234 – 32 49 80 79
elena@destination-office.de
www.destination-office.de
http://www.facebook.com/destinationoffice
https://twitter.com/DestOffice

In Kanada:
Michele L. Simpson
Manager, Media Relations
Tourism Toronto
Tel: 1-416-987-1738
msimpson@torcvb.com
www.SeeTorontoNow.com
https://www.facebook.com/visittoronto
https://twitter.com/TorontoMichele

Weitere Informationen für die Redaktion

Über Tourism Toronto
Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrie-Verband mit mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegründet wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Informationen unter www.SeeTorontoNow.de

Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter www.destination-office.de.

Kontakt
The Destination Office
Elena de Moya Rubio
Trakehnerstr. 3
44879 Bochum
49 – 234 – 32 49 80 75
elena@destination-office.de
www.destination-office.de

Allgemein

Einladung zur Jahreshauptversammlung und außerordentlichen Versammlung der Aktionäre von Rubicon am Mittwoch, den 25. Juni 2014 im kanadischen Toronto (Provinz Ontario)

Einladung zur Jahreshauptversammlung und außerordentlichen Versammlung der Aktionäre von Rubicon am Mittwoch, den 25. Juni 2014 im kanadischen Toronto (Provinz Ontario)

Einladung zur Jahreshauptversammlung und außerordentlichen Versammlung der Aktionäre von Rubicon am Mittwoch, den 25. Juni 2014 im kanadischen Toronto (Provinz Ontario)

(Mynewsdesk) TORONTO, ONTARIO — (Marketwired) — 05/21/14 — Die Rubicon Minerals Corporation (TSX: RMX)(NYSE MKT: RBY) (das „Unternehmen“) lädt ihre Aktionäre zur anstehenden Jahreshauptversammlung und außerordentlichen Versammlung des Unternehmens ein (Annual General and Special Meeting of Shareholders – „AGSM“). Die AGSM findet am Mittwoch, den 25. Juni 2014 um 14.00 Uhr (Eastern Time) in der TMX Broadcast Centre Gallery, The Exchange Tower, 130 King Street West im kanadischen Toronto (Provinz Ontario) statt.

Für die Zustellung der Stimmrechtsunterlagen wird das Unternehmen erneut das in „National Instrument 54-101“ vorgesehene „Notice-and-Access“-Modell nutzen ? ein umweltfreundliches Verfahren, durch das Papier sowie Druck- und Versandkosten gespart werden. Nach dem Notice-and-Access-Modell erhalten die Aktionäre statt gedruckter Ausfertigungen des Informationszirkulars, des geprüften konsolidierten Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr Ende 31. Dezember 2013 und des Finanzlageberichts für das Geschäftsjahr Ende 31. Dezember 2013 des Unternehmens (zusammen die „Unterlagen zur Versammlung“) eine Benachrichtigung mit Informationen darüber, wie sie elektronisch auf diese Unterlagen zugreifen können (die „Benachrichtigung“). Zusammen mit dieser Benachrichtigung erhalten die Aktionäre ein Stimmrechtsformular (eingetragene Aktionäre) oder ein Formular mit Instruktionen zur Stimmabgabe (nicht eingetragene Aktionäre), mit dem sie ihr Stimmrecht auf der AGSM wahrnehmen können.

Die Unterlagen zur Versammlung sind auf der Website des Unternehmens abrufbar und werden dort anschließend ein weiteres volles Jahr verfügbar bleiben. Darüber hinaus können die Unterlagen auch kostenlos per E-Mail legal@rubiconminerals.com oder telefonisch (gebührenfrei) unter 1-866-365-4706 in Nordamerika oder gebührenpflichtig unter +1-604-623-3333 (außerhalb Nordamerikas) angefordert werden bzw. stehen online unter www.sedar.com und www.sec.gov zur Verfügung.

Interessenten, die nicht an der AGSM teilnehmen können, können die AGSM-Präsentation des Unternehmens live per Webcast unter http://services.choruscall.ca/links/rm140625.html mitverfolgen.

Die Teilnehmer können die Präsentationen auch live mithören. Dazu wählen die Teilnehmer in Kanada und den USA die Nummer 604-638-5340 (in Vancouver) oder 416-915-3239 (in Toronto) oder die gebührenfreie Nummer 1-800-319-4610 in Kanada und den USA oder +1-604-638-5340 außerhalb Kanadas und der USA. Die Anrufer sollten sich 5 bis 10 Minuten vor der geplanten Startzeit einwählen und einfach darum bitten, an der Konferenz teilnehmen zu können.

Eine Wiederholung der Webcast-Präsentation wird auf der Website des Unternehmens unter www.rubiconminerals.com abrufbar sein.

Der Firmenvorstand dankt allen Aktionären für ihre bisherige und weitere Unterstützung.

RUBICON MINERALS CORPORATION

Michael A. Lalonde, President und CEO

Die Toronto Stock Exchange hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser Meldung.

Kontaktinformation:
Rubicon Minerals Corporation
Allan Candelario
Leiter für Investorbeziehungen
+1 (866) 365-4706
ir@rubiconminerals.com
www.rubiconminerals.com

=== Einladung zur Jahreshauptversammlung und außerordentlichen Versammlung der Aktionäre von Rubicon am Mittwoch, den 25. Juni 2014 im kanadischen Toronto (Provinz Ontario) (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/92kh4t

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/einladung-zur-jahreshauptversammlung-und-ausserordentlichen-versammlung-der-aktionaere-von-rubicon-am-mittwoch-den-25-juni-2014-im-kanadischen-toronto-provinz-ontario

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Allgemein

Toronto feiert die WorldPride 2014

Vom 27. Juni bis 6. Juli 2014 erstrahlt Toronto in allen Farben des Regenbogens

Toronto feiert die WorldPride 2014

(NL/6147169459) Toronto/Bochum, 27. Februar 2014 Sie ist bunt, sie ist völkerverbinden und sie ist ein Ausdruck der Lebensfreude jenseits aller Denkkategorien. Die WorldPride 2014 in Toronto ist eines der weltweit größten Events für alle LGBTTIQQ2SA Lesbian, Gay, Bisexual, Transsexual, Transgender, Intersex, Queer, Questioning, 2 Spirits und Allies.

Queer Celebration!
Die WorldPride 2014 verwandelt Toronto in eine große Party. Rund um die Wellesley Street und das Gay Village demonstrieren, tanzen und flirten Homosexuelle jeden Alters und jeder Herkunft zehn Tage lang durch die abgesperrten Straßen Torontos. Wir wollen der Vergangenheit danken, in der wir erfolgreich für die Gleichheit aller Menschen eingetreten sind, die Gegenwart feiern und uns für eine gerechte Zukunft der Schwul-Lesbischen-Community stark machen, formuliert Kevin Beaulieu, Direktor und Koordinator der WorldPride 2014, die Ziele der diesjährigen WorldPride in Toronto.

Highlights
Der Pride-Kalender ist rappelvoll: Über 100 Künstler werden während der 10-tägigen Feierlichkeit für Party-Stimmung sorgen. Den Auftakt macht die berühmte R&B-Sängerin Deborah Cox. Auf der offiziellen Eröffnungszeremonie am 27. Juni 2014 wird sie gemeinsam mit Torontos Jazz-Festival-Ikonen für einen entspannt musikalischen Kick-Off der WorldPride 2014 sorgen.
Die Kreativen von Inside Out und TIFF präsentieren einen ganzen Tag lang eine Auswahl von Kurzfilmen von LGBTTIQQ2SA-Filmemachern. Die Buddies In Bad Times Theatre feiern während der WorldPride 2014 mit ihrem Theaterstück The Lady Hamlet in Toronto Premiere. In der Art Gallery of Ontario wird die Foto-Ausstellung Fan the Flames Queer Positions in Photography zu sehen sein. Das Ryerson Image Centre präsentiert die Foto-Installation What it means to be seen: Photography and Queer Visibility. Onsite an der OACD University zeigt die Ausstellung Generations of Queer: Robert Flack, John Greyson, Elisha Lim & Kiley May, die dazu anregt, miteinander in den Dialog über Schwule und Lesben in der sich wandelnden Gesellschaft zu treten. Auch Martha Walsh (Its raining men) ist Star-Gast auf der WorldPride 2014: Sie singt auf der OLG Central Station, ehe dort DJ-Größen wie David Morales und Quentin Harris der Party-Gesellschaft einheizen dürfen.
Wer dem Pride-Trubel entgehen möchte, macht einen Abstecher zu den direkt vor Toronto liegenden Inseln oder besucht den Strand Hanlans Point, der zu den wenigen offiziellen Nacktbadestränden Nordamerikas gehört. Auch der Park der Casa Loma, die im Stile einer mittelalterlichen Burg auf den Hügeln Torontos erbaut ist, verspricht Ruhe und eine relaxte Auszeit im Grünen. Im hippen und alternativen Kunst- und Design-Viertel West Queen West wiederum lässt sich in über 300 Galerien, Design-Häusern, kreativen Cafés und Boutiquen nach Herzenslust stöbern, shoppen und auftanken für das große WorldPride-Finale am 6. Juli 2014, das mit Kanadas biggest, pridest & queerest Parade eindrucksvoll endet.

Hintergründe
Kanada gehört zu den homofreundlichsten Ländern der Welt. Schon vor fast zehn Jahren, im Jahr 2005, ermöglichte Kanada als erster nichteuropäischer Staat die Ehe von Schwulen und Lesben. In Toronto, der mit zweieinhalb Millionen Einwohnern größten Stadt Kanadas, leben über 350.000 homosexuelle Menschen. Zur WorldPride 2014 werden über eine Million Besucher erwartet.
Die WorldPride findet 2014 zum ersten Mal in Kanada und zum vierten Mal überhaupt statt. Die erste WorldPride wurde in Rom (2000) gefeiert, die zweite in Jerusalem (2006) und die dritte in London (2012). Der Austragungsort wird von einem unabhängigen internationalen Komitee, der InterPride, ausgewählt. Toronto ist ein exzellenter Austragungsort für die WorldPride, befand die Jury. Seit vielen Jahren wirbt Toronto mit dem Slogan As gay as it gets! ganz gezielt auch um lesbischwule Touristen und setzt damit international Maßstäbe für eine offenere und tolerantere Gesellschaft.

Statements
Kristyn Wong-Tam, die erste und bisher einzige offen bekennende Lesbe unter Kanadas Politikerinnen verkündet stolz: Die WorldPride ist ein Statement und eine Feierlichkeit mit großer Strahlkraft, die der Welt die Werte offenbart, für die wir jahrzehntelang politisch gekämpft haben. Werte, die sich nicht zuletzt im kanadischen Antidiskriminierungsgesetz manifestieren, das die sexuelle Gesinnung verfassungsrechtlich schützt. WorldPride 2014 in Toronto, so Wong-Tam, zeigt den Menschen in der Welt: So sind wir! Und wir heißen Dich, ganz gleich welcher sexuellen Gesinnung, mit offenen Armen willkommen! Auch Du gehörst dazu!
Brenda Cossman, Professorin und Direktorin des Bonham Center für Sexual Diversity Studies der Universität Toronto, freut sich besonders auf die Menschenrechtskonferenz, die während der WorldPride 2014 in Toronto stattfindet: Menschenrechtsaktivisten, Juristen, Wissenschaftler und Politiker aus der ganzen Welt kommen in Toronto zusammen, um über die Rechte Homosexueller zu diskutieren, so Cossmann. Die Konferenz ist eine spannende und einzigartige Möglichkeit, Ideen, Konzepte und Strategien auszutauschen, um die Rechte Schwuler und Lesben auf der ganzen Welt zu stärken.
Mike Chalut, kanadischer Moderator, schwärmt über Toronto und die WorldPride 2014: Toronto ist eine Weltklasse-Stadt. Eine Stadt, in der Wünsche in Erfüllung gehen und eine Stadt, in der jeder Mensch so sein darf, wie er ist. Toronto ist ein Vorbild in der Akzeptanz der Verschiedenartigkeit der Menschen. Ich freue mich, ein Teil des Ganzen zu sein und erleben zu dürfen, wie die WorldPride Millionen von Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird, so Chalut. Und ich bin ganz begeistert der Welt zu zeigen, was für eine Riesenparty wir feiern können!

Pressekontakt:

In Deutschland:
Elena de Moya
Account Manager Germany
Tourism Toronto
proudly [re]presented by
THEDESTINATIONOFFICE
Trakehnerstr. 3 | 44879 Bochum | Germany
Tel: 49 – 234 – 32 49 80 75
Fax: 49 – 234 – 32 49 80 79
elena@destination-office.de
www.destination-office.de
http://www.facebook.com/destinationoffice
https://twitter.com/DestOffice

In Kanada:
Michele L. Simpson
Manager, Media Relations
Tourism Toronto
Tel: 1-416-987-1738
msimpson@torcvb.com
www.SeeTorontoNow.com
https://www.facebook.com/visittoronto
https://twitter.com/TorontoMichele

Über WorldPride Toronto
Alle Hintergründe, News und Veranstaltungen rund um die WorldPride 2014: http://worldpridetoronto.com

Über Tourism Toronto
Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrie-Verband aus mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegründet wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Informationen unter www.SeeTorontoNow.de

Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter: www.destination-office.de

The Destination Office
Elena de Moya Rubio
Trakehnerstr. 3
44879 Bochum
49 – 234 – 32 49 80 75
elena@destination-office.de
www.destination-office.de

Allgemein

The Destination Office gewinnt Toronto als Kunden

Mit Toronto vertritt The Destination Office die größte Stadt Kanadas

The Destination Office gewinnt Toronto als Kunden

(NL/9254906835) Toronto/Bochum, 24. Januar 2014 Ein Grund zum Feiern! Mit Toronto ergänzt The Destination Office (TDO) ihr Portfolio um eine weitere, begehrte kanadische Metropole.

Kosmopolitisch & l(i)ebenswert
CN-Tower, Shopping, Museen, Casa Loma, Ontario-See, Niagarafälle um die Ecke, Festivals und Weltklasse-Architektur Toronto gehört (laut Economist-Index) zu den kosmopolitischsten und lebenswertesten Städten der Welt. Neben der Group of Seven in der Art Gallery, der berühmten Degrassi Street, die als Fernsehkulisse diente, und Canadas Walk of Fame lockt Toronto in diesem Sommer übrigens mit einem besonderen Highlight Gäste aus aller Welt in die kanadische Metropole: Toronto ist Gastgeber der World Pride Games 2014, die größte Pride-Festivität der Welt.

The Destination Office loves Toronto
Nicht nur der deutsche Reisemarkt und The Destination Office (TDO) profitieren von der neuen geschäftlichen Verbindung, auch Tourism Toronto zeigt sich zuversichtlich und glücklich: Mit der von Barbara Ackermann geführten Agentur The Destination Office hat Toronto kompetente Experten gewonnen, so Michele Simpson, Manager, Media Relations für Europa und Asien. Auch Elena de Moya, Account Manager Germany, ist begeistert und gespannt: Es ist für uns ein gelungener und glücklicher Start ins neue Jahr 2014! Wir freuen uns riesig, eine so vielseitige Weltstadt zu betreuen und spannende PR-Projekte realisieren zu dürfen.

Toronto hat im Laufe der Zeit eine hervorragende Reputation als eine pulsierende und vielseitige Ganzjahresdestination unter deutschen Besuchern erlangt. Jetzt ist Zeit, darauf aufzubauen und zu zeigen, welche Bandbreite an kulturellen Erfahrungen wir wirklich anzubieten haben, sagt David Whitaker, Präsident & CEO von Tourism Toronto, Besucher aus Deutschland suchen authentische, fesselnde und erschwingliche Städtetouren. Dafür ist Toronto eines der besten Reiseziele, die ich kenne.
In 2013 konnte Toronto ca. 80.000 Besucher aus Deutschland begrüßen. Damit ist Deutschland einer der wichtigsten Quellmärkte für Toronto.

Pressekontakt:
In Deutschland:
Elena de Moya
Account Manager Germany
Tourism Toronto
proudly [re]presented by
THEDESTINATIONOFFICE
Trakehnerstr. 3 | 44879 Bochum | Germany
Tel: 49 – (0)234 – 32 49 80 75
Fax: 49 – (0)234 – 32 49 80 79
elena@destination-office.de
www.destination-office.de
http://www.facebook.com/destinationoffice
https://twitter.com/DestOffice

In Kanada:
Michele L. Simpson
Manager, Media Relations
Tourism Toronto
Tel: 1-416-987-1738
msimpson@torcvb.com
www.SeeTorontoNow.com
https://www.facebook.com/visittoronto
https://twitter.com/TorontoMichele

Über Tourism Toronto
Tourism Toronto, Torontos Kongress- und Fremdenverkehrsbüro (Convention and Visitors Association), ist ein Industrie-Verband aus mehr als 1.200 Mitgliedern, der gegrün¬det wurde, um Toronto und seine weitere Umgebung als bemerkenswertes Reiseziel für Touristen, Tagungsdelegationen und Geschäftsreisende aus aller Welt zu präsentieren und zu vermarkten. Weitere Informationen unter www.SeeTorontoNow.de

Über The Destination Office
The Destination Office ist eine Full-Service-Destination-Marketing-Agentur. Wir öffnen Türen zu spektakulären Destinationen und zu einzigartigen Tourismus-Erlebnissen, zu Journalisten, Reiseveranstaltern, Reisebüros und Verbrauchern. Unsere Leidenschaft gehört den Menschen, Orten und Geschichten. Weitere Informationen warten auf Sie unter: www.destination-office.de

Kontakt:
The Destination Office
Elena de Moya Rubio
Trakehnerstr. 3
44879 Bochum
49 – 234 – 32 49 80 75
elena@destination-office.de
www.destination-office.de

Allgemein

Mit Finnair im Sommer nach Toronto

Finnair baut den Service nach Toronto mit dem Airbus A330 und einem erweiterten Bordunterhaltungsprogramm aus.

Mit Finnair im Sommer nach Toronto

(NL/2443010743) Helsinki, 31. Oktober 2013 Passagiere bei Finnair können sich auf mehr Komfort und eine verbesserte Bordunterhaltung auf der saisonalen Verbindung nach Toronto freuen. Ab Sommer 2014 setzt die finnische Airline auf ihrer Verbindung nach Kanada einen Airbus A330 in einer Zweiklassenkonfiguration ein. Die Flugpläne werden auf die zahlreichen Anschlussflüge im Finnair-Streckennetz abgestimmt, um schnelle Verbindungen insbesondere nach Osteuropa, Russland und in den Nord-Ostsee-Raum zu ermöglichen.

Die Flüge von Helsinki nach Toronto sind zwischen dem 1. Juni und 21. September 2014, jeweils dienstags, freitags und sonntags verfügbar. Passagiere fliegen in Helsinki um 17.00 Uhr ab und erreichen Toronto um 18.45 Uhr Ortszeit. In Toronto starten die Flüge um 22.35 Uhr und landen in Helsinki um 13.45 Uhr des Folgetages.

Finnairs Sommer Service ist sehr beliebt in Kanada und wir freuen uns, unseren Kunden auch weiterhin Flüge von und nach Toronto anbieten zu können. Durch den Einsatz des Airbus A330 und ein umfangreicheres Bordunterhaltungsprogramm wird das Flugerlebnis auf der Strecke noch weiter verbessert, so Allister Paterson, Chief Commercial Officer bei Finnair.

Während die Strecke bisher von einer Boeing 757 mit nur einer Klasse bedient wurde, setzt Finnair zukünftig einen großräumigeren Airbus A330 mit 229 Sitzen in der Economy Class und 42 in der Business Class ein. Derzeit verfügen vier der acht A330-Maschinen in der Business Class über Sitze, die sich zu vollständigen Liege-Betten umfunktionieren lassen. In 2014 sollen weitere Maschinen mit diesen Serviceleistungen ausgestattet werden. Alle A330-Maschinen bieten auf Anfrage das erweiterte Entertainment-Angebot mit 72 Filmen und mehr als 150 TV-Shows in beiden Klassen an.

Die Strecke zwischen Toronto und Helsinki ist zudem Bestandteil der Kooperation zwischen Finnair und den Partnerairlines aus der Luftfahrtallianz oneworld American Airlines, British Airways und Iberia. Die vier Fluggesellschaften bieten Code-Share Flüge auf den Routen zwischen der EU und Nordamerika an und ermöglichen somit ihren Passagieren gleiche Tarife und Konditionen. Dadurch wird Toronto zum idealen Knotenpunkt für effizientes und kostengünstiges Reisen zwischen Helsinki und vielen Städten in Kanada und den USA.

Das effiziente und leistungsfähige Drehkreuz der nordischen Airline am Flughafen Helsinki garantiert eine reibungslose Weiterreise zu zahlreichen Zielen in Europa und Asien. Mit einer Transferzuverlässigkeit von 99 Prozent rangiert Finnair unter den pünktlichsten Fluggesellschaften der Welt. Der Flugdatendienstleister FlightStats kürte Finnair im April, Mai und August dieses Jahres zur pünktlichsten Airline der Welt.

Über Finnair
Finnair feiert dieses Jahr seinen 90. Geburtstag und ist auf schnelle Verbindungen zwischen Europa und Asien über Helsinki spezialisiert. Die Fluggesellschaft transportiert jährlich über acht Millionen Passagiere und verbindet 13 Städte in Asien mit über 60 Flugzielen in Europa. Finnair ist ein Pionier auf dem Gebiet der nachhaltigen Luftfahrt, betreibt eine junge, moderne Flotte und ist die weltweit erste Fluggesellschaft, die im globalen Carbon Disclosure Projects Leadership Index gelistet ist. Als einzige nordische Fluggesellschaft mit einem 4-Sterne-Ranking der Firma Skytrax gewann Finnair zudem im vierten Jahr in Folge den World Airline Award als beste nordeuropäische Fluggesellschaft. Finnair ist Mitglied der oneworld-Allianz.

Kontakt:
Hill Knowlton Strategies
Iris le Claire
Grünstraße 5
40212 Düsseldorf
49 211 8396 367
Iris.leClaire@hkstrategies.com
http://shortpr.com/etq8s2