Tag Archives: TransAcoustic

Allgemein

„Immer im Einklang mit Dir“: Yamaha stellt auf der Musikmesse 2018 eine neue Generation von TransAcoustic und Silent Pianos vor

"Immer im Einklang mit Dir": Yamaha stellt auf der Musikmesse 2018 eine neue Generation von TransAcoustic und Silent Pianos vor

Musikmesse 2018: Neue Generation von TransAcoustic und Silent Pianos von Yamaha

Zur Musikmesse 2018 in Frankfurt stellt Yamaha eine neue Generation von TransAcoustic und Silent Pianos vor. Getreu der Philosophie „Immer im Einklang mit Dir“ verbinden die Instrumente Tradition und Innovation. Das Ergebnis ist ein extrem flexibles, aber absolut authentisches Musik-Erlebnis für moderne Pianistinnen und Pianisten: Jeder Musiker entscheidet völlig frei wann, wo und vor allem wie er spielen möchte.

Ein Piano für jede Situation, zu jeder Zeit
Die Verbindung zwischen dem Künstler und seinem Instrument ist eine ganz besondere. Aber die Mehrheit der Menschen in Europa leben in einem urbanen Umfeld – für Pianisten durchaus eine Herausforderung. Denn nicht immer sind musikalisches Streben und Inspiration mit dem Ruhebedürfnis von Familie und Nachbarn in Einklang zu bringen. Deshalb richten sich Yamaha TransAcoustic und Silent Pianos ganz nach der jeweiligen Situation: Der Pianist entscheidet, ob er Zuhörer mit dem akustischen Klang seines Klaviers oder Flügels verzaubern will – oder im Silent Modus nur für sich übt.

Im Herzen ein akustisches Instrument
Jedes Klavier und jeder Flügel aus den Yamaha TransAcoustic und Silent Reihen ist im Herzen ein akustisches Instrument. Diese Pianos bieten den legendären Klang, für den Yamaha als weltweit führender Hersteller von höchstwertigen Musikinstrumenten bekannt ist. Denn auch wenn Yamaha die TransAcoustic und Silent Pianos mit zahlreichen innovativen Technologien ausgestattet hat, bleibt die Tradition erhalten: atemberaubender akustischer Klang ohne Kompromisse, wie ihn nur ein mit Leidenschaft gefertigtes Instrument hervorbringt.

Im Silent-Modus zu jeder Tages- und Nachtzeit spielen
Während es keine echte Alternative zum akustischen Klang gibt, um ein Publikum mit einer perfekt einstudierten Piano-Performance zu begeistern, stellen andere Situationen ganz andere Ansprüche. Beim Üben sind Zuhörer beispielsweise häufig unerwünscht. Und wenn um 2 Uhr in der Nacht die Inspiration anklopft, muss das mit dem Schlafbedürfnis der eigenen Familie in Einklang gebracht werden. Hier schlägt die Stunde der Silent Technologie: Ein Knopfdruck genügt und aus dem akustischen Piano wird ein lautloses Instrument, dessen Klang nur per Kopfhörer erklingt. Die Hämmer treffen nicht mehr auf die Saiten, stattdessen werden ihre Bewegungen präzise von Sensoren erfasst und von einem hochwertigen Klangerzeuger in digitale Töne verwandelt. So hört der Pianist über den Kopfhörer beispielsweise den Klang eines legendären CFX Konzertflügels, ohne Familie oder Nachbarn zu stören.

TransAcoustic verwandelt das ganze Piano in einen Lautsprecher
Ein akustisches Piano mit Lautstärkeregelung oder ein digitales Piano mit Saiten? Die Yamaha TransAcoustic Modelle verbinden das Beste aus beiden Welten. So gelingt Yamaha ein wahres Meisterstück: Das einzigartige Klangerlebnis eines akustischen Klaviers oder Flügels mit regelbarer Lautstärke auszustatten. Im TransAcoustic Modus sorgt ein digitaler Klangerzeuger für den Ton, dieser wird aber nicht per Lautsprecher wiedergegeben – sondern über den Resonanzboden des Pianos. Dadurch wird das gesamte Instrument zum Abspielgerät, die Resonanzen des Rahmens und das Mitschwingen der Saiten sorgen für dieses ganz besondere musikalische Erlebnis, das kein Lautsprecher je bieten könnte.

Noch authentischerer Klang und intuitivere Bedienung
Yamaha hat die neuen TransAcoustic und Silent Pianos mit Features ausgestattet, die dem Pianisten noch mehr Flexibilität und besseren Klang bieten. So werden mit dem VRM (Virtual Resonance Modeling) System auch im Silent Modus die Resonanzen von Rahmen und Saiten originalgetreu nachgebildet – das Ergebnis ist ein besonders authentisches musikalisches Erlebnis. Für noch besseren Sound mit klaren Höhen sorgt der außergewöhnlich leichte Schallwandler mit minimalem Kontakt zum Resonanzboden. Es stehen originalgetreue Samples zusätzlicher Instrumente zur Verfügung, darunter der berühmte Konzertflügel Bösendorfer Imperial mit seinem einzigartigen „Wiener Klang“. Die Bedienung wurde noch intuitiver und anwenderfreundlicher gestaltet. Speziell die Smart Pianist App bietet neue, praxisnahe Möglichkeiten für den modernen Musiker. Per Bluetooth kann Musik von kompatiblen Geräten drahtlos wiedergegeben werden.

Yamaha auf der Musikmesse 2018 live erleben
Noch bis zum 14. April können Besucher der Musikmesse 2018 die neuen TransAcoustic und Silent Pianos in Frankfurt live erleben. Im ersten Stockwerk des Portalhauses laden die Instrumente in einer schallgeschützten Kabine zum Anspielen ein. Darüber hinaus gibt es einen Premium-Raum, in dem legendäre Instrumente wie der CFX Konzertflügel oder der Bösendorfer 280 VC zur Verfügung stehen.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Stephan Gille
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-312
stephan.gille@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
0911/310910-99
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Allgemein

Yamaha TransAcoustic: Eine neue Piano-Generation erweckt digitale Klänge zum Leben

Digital was never more natural – mit der TransAcoustic-Technologie hat Yamaha die Grundlage für eine neue bahnbrechende Generation von Pianos entwickelt. Durch die Nutzung des Resonanzbodens als Lautsprecher können digitale Klänge ganz natürlich wiedergegeben werden und bereiten ein unvergleichliches Hörerlebnis.

Yamaha TransAcoustic: Eine neue Piano-Generation erweckt digitale Klänge zum Leben

Das U1TA ist das das erste in Serie gefertigte Instrument mit Yamahas TransAcoustic Technologie

Ein akustisches Klavier mit Lautstärkeregler oder doch ein Digitalpiano mit echten Saiten? Yamahas neue TransAcoustic-Technologie vereint das Beste aus beiden Welten und eröffnet zugleich ungeahnte Möglichkeiten. Klaviere und Flügel geben ganz ohne separaten Lautsprecher sowohl akustische wie auch digitale Klänge wieder und schaffen so einen einzigartigen kreativen Spielraum. Mit dem U1TA stellt Yamaha auf der Musikmesse 2014 in Frankfurt das erste in Serie gefertigte Instrument mit der neuen Technologie vor.

Resonanzboden, Gehäuse und Saiten erwecken digitale Klänge zum Leben
Unter dem Namen TransAcoustic hat Yamaha eine einzigartige Technologie entwickelt, die eine neue Generation von Pianos möglich macht. Dahinter steckt das Grundprinzip, den Resonanzboden des Instruments als Lautsprecher zu nutzen. So kann neben dem akustischen Klang auch jeder beliebige digitale Ton wiedergegeben werden – ganz natürlich über das resonante Herzstück des Pianos. Aber im Gegensatz zu normalen Lautsprechern, die von einem festen Punkt aus den Schall gerichtet abstrahlen, klingt mit TransAcoustic das ganze Instrument. Resonanzboden, Gehäuse und die natürlichen Schwingungen der Saiten erzeugen einen Klang, der den Zuhörer auf nie gekannte Weise einhüllt.

Digitale Klangvielfalt und lautloses Musizieren per Silent-Funktion
Das Piano kann durch diese Technologie neben dem authentischen akustischen auch viele weitere digitale Klänge erzeugen, von E-Pianos über Marimba oder Cembalo bis hin zu Yamahas Konzertflügel CFX. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, besonders wenn sich das akustische Instrument mit den digitalen Klängen vereint – dann gesellen sich beispielsweise sanfte Streicher zum natürlichen Ton des Pianos. Neben dem Klang kontrolliert der Pianist auch die Lautstärke: Durch den aus der bewährten Silent-Serie bekannten Mechanismus kommen die Hämmer auf Wunsch nicht in Kontakt mit den Saiten, stattdessen werden digitale Klänge abgespielt. So kann der Ton auch rein per Kopfhörer wiedergegeben werden, um Musizieren zu jeder Tages- oder Nachtzeit zu ermöglichen, ohne Familie und Nachbarn zu stören.

Erstes TransAcoustic-Klavier U1TA mit 19 digitalen Klängen vorgestellt
Yamaha stellt auf der Musikmesse 2014 in Frankfurt mit dem U1TA das erste in Serie gefertigte Instrument vor, das über die neue TransAcoustic-Technologie verfügt. Es ist an erster Stelle ein exzellentes akustisches Klavier und basiert auf dem erfolgreichen Akustik-Modell U1, das anspruchsvolle Pianisten seit einem halben Jahrhundert durch seinen Klang und seine Zuverlässigkeit überzeugt. Durch TransAcoustic verfügt das U1TA neben einem herausragenden akustischen Klang auch über 19 digitale Klänge, von E-Pianos bis hin zum Yamaha Flaggschiff-Konzertflügel CFX.

„Das U1TA steht für ein völlig neues Produkt-Konzept“, erklärt Marco Papini, Director Piano Europe bei Yamaha Music Europe GmbH. „Es gibt auf dem Markt nichts Vergleichbares. Es ist ein unglaubliches Erlebnis, den mächtigen Klang unseres weltberühmten, 2,75 Meter langen CFX-Konzertflügels zu hören, der aus diesem 1,21 Meter hohen Klavier ertönt.“

Das U1TA kommt im Sommer 2014 als erstes TransAcoustic-Instrument auf den Markt, im Herbst 2014 soll der erste Flügel mit Yamahas neuer Technologie erscheinen.

Yamaha TransAcoustic auf der Musikmesse 2014 erleben
Erleben Sie Yamaha TransAcoustic auf der Musikmesse 2014 (Messe Frankfurt, 12. – 15.3.). In der Yamaha Halle „Forum“ lassen sich alle Instrumente hautnah erleben – die Yamaha Spezialisten stehen zudem gerne mit fachkundiger Beratung zur Seite. Journalisten werden gebeten im Vorfeld einen Termin zu vereinbaren. Bildquelle:kein externes Copyright

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
http://www.yamaha.de

Yamaha Music Europe GmbH
Olaf Krüger
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-318
olaf_krueger@gmx.yamaha.com
http://www.yamaha.de

rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
yamaha@rtfm-pr.de
http://www.rt-fm.com

Allgemein

YAMAHA Piano Neuheiten auf der Musikmesse 2013 – Europa-Premiere für TransAcoustic Technologie; neue Silent-Pianos mit SH-System und CX-Flügel live erleben

Auf der Musikmesse 2013 (10. – 13. April, Messe Frankfurt) erleben Pianistinnen und Pianisten gleich drei Piano-Neuheiten von YAMAHA.

YAMAHA Piano Neuheiten auf der Musikmesse 2013 - Europa-Premiere für TransAcoustic Technologie; neue Silent-Pianos mit SH-System und CX-Flügel live erleben

Rellingen, 5. April 2013 – Seit mehr als 110 Jahren hat sich Yamaha dem Klavierbau verschrieben. Das Unternehmen setzt seitdem auf eine traditionell geprägte, moderne Entwicklung seiner Tasteninstrumente. Tradition trifft auf Innovation. Diesen Anspruch stellt YAMAHA auf der Musikmesse 2013 erneut unter Beweis. Piano-Liebhaber erleben in Frankfurt gleich drei Neuheiten: Die TransAcoustic Technologie, die neuen Silent Pianos der SH-Reihe und die CX-Serie mit ihren Flügeln voller Leidenschaft und Innovation.

TransAcoustic: Der Resonanzboden wird zum Lautsprecher
Mit der TransAcoustic Technologie feiert YAMAHA eine Europa-Premiere auf der Musikmesse. Diese Technologie verwandelt den Resonanzboden eines Pianos in einen Lautsprecher. Durch einen ähnlichen Mechanismus wie in der bewährten Silent-Serie kommen die Hämmer auf Wunsch nicht in Kontakt mit den Saiten, stattdessen werden die Klänge über den Resonanzboden wiedergegeben.

TransAcoustic ermöglicht eine völlig neue Klanggestaltung für den Pianisten – von YAMAHAs legendärem Konzertflügel CFX über E-Pianos bis hin zu Marimba oder Cembalo. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, besonders wenn das akustische Instrument mit den digitalen Klängen vereint wird. So gesellen sich beispielsweise sanfte Streicher zum natürlichen Ton des Pianos. Da es sich um ein akustisches Piano mit echten Saiten und authentischer Resonanz handelt, eröffnet das TransAcoustic-Instrument eine ganz neue Dimension des Spiels. Die natürlichen Schwingungen von Resonanzboden, Gehäuse und Saiten erwecken die digitalen Klänge mit brillantem Realismus zum Leben, wie es noch kein Instrument zuvor vermochte.

SH-System: Neue Maßstäbe in der Silent-Piano-Technologie
Die Vereinigung von traditionellen akustischen Instrumenten mit digitaler Technologie eröffnet ungeahnte Möglichkeiten. YAMAHA Silent Pianos lassen sich jederzeit spielen, ohne Nachbarn und Familie zu beeinträchtigen. Im Silent-Betrieb kommt einfach ein Kopfhörer zum Einsatz. So lässt sich das einzigartige Spielgefühl eines YAMAHA Pianos jederzeit genießen – Tag und Nacht. Während des Spiels nehmen hochfeine Sensoren an den Tasten jede Nuance der Tastenbewegung auf. Bei den Flügeln sind zusätzlich die Hämmer mit dieser Sensorik versehen. So ist auch im lautlosen Betrieb eine authentische Spielerfahrung garantiert.

Mit der neuen SH-Technologie entfalten YAMAHA Flügel und Klaviere ihr volles kreatives Potential. Die innovative binaurale Sampling-Technik sorgt für einen einzigartigen dreidimensionalen Klang im Silent-Modus, der direkt aus dem Inneren des Instruments zu kommen scheint. Ein weiterer Vorteil der Silent Pianos liegt in den zahlreichen digitalen wie analogen Ein- und Ausgängen. Neben zwei Kopfhörerbuchsen und einem USB-Port stehen auch MIDI In/Out zur Verfügung. Durch den AUX-Input können externe Audioquellen wie MP3-Player angeschlossen werden. Dem Spielen und Üben zur Lieblingsmusik sind so keine Grenzen gesetzt.

Die neue SH Silent Piano Technologie ist für eine Vielzahl von YAMAHA-Instrumenten verfügbar. Die Flügel-Modelle reichen vom kompakten GC1 bis zum professionellen, handgefertigten CFX. Das neue SH Silent-System ist ebenfalls in nahezu sämtlichen Klaviermodellen (außer der B-Serie) erhältlich: Vom P116 mit gerade mal 116 Zentimetern Höhe bis zum handgearbeiteten Spitzenmodell SU7 lassen sich alle Instrumente mit dieser Technologie ausstatten. YAMAHA bietet auch Silent-Modelle im Einstiegsbereich an; für die B-Serien-Klaviere sowie den GB1-Flügel ist das SG2 Silent System verfügbar.

CX-Serie: Flügel voller Innovation und Leidenschaft
In enger Zusammenarbeit mit Spitzenpianisten aus aller Welt hat YAMAHA eine Flügel-Serie geschaffen, die mit ausdrucksstarkem Klang, großartigem Spielgefühl und perfekter Verarbeitung neue Standards setzen. Die CX-Serie verknüpft gekonnt die technischen Wurzeln des YAMAHA Konzertflügels CFX mit den Anforderungen an ein Instrument, das nicht nur im Wohnzimmer zuhause, sondern auch in Musikhochschulen, Konservatorien und Musikschulen genutzt wird. Vom Resonanzboden über Saiten und Hämmer bis zum eleganten Äußeren ist jeder Zentimeter der Flügel perfekt auf die Bedürfnisse anspruchsvoller Pianistinnen und Pianisten abgestimmt.

Als traditionell orientiertes japanisches Unternehmen fertigt Yamaha seine CX-Pianos im Unternehmens-eigenen Werk Nahe der Hauptstadt Tokyo. Eine hohe Fertigungstiefe von der Auswahl des Holzes bis zum fertigen Instrument garantiert ein einmaliges Spielerlebnis. Im hochpräzisen Vakuumverfahren stellt Yamaha beispielsweise jeden Gussrahmen selbst her. Er ist entscheidend für den ausdrucksstarken Klang eines Flügels und trägt die gesamte Saitenspannung – über Jahrzehnte muss er dem Druck von mehr als 20 Tonnen standhalten. In den Flügeln der CX-Serie legt Yamaha besonderen Wert auf die Saiten, die einen vollen Klang mit vielen Obertönen in den prägenden mittleren und oberen Lagen erzeugen. Dies verleiht den Flügeln ein besonders volles, harmonisches Klangbild. Ein emotionaler, nuancierter Klang kann zudem nur von Klavierhämmern der absoluten Spitzenklasse erzeugt werden. Deshalb fertigt Yamaha für die CX-Serie auch diese hochwertigen Komponenten selbst, wobei der Hammerfilz von einem renommierten deutschen Produzenten stammt. Die Saiten werden ebenfalls aus Deutschland bezogen. Basis hierfür ist die Expertise, die bei der Entwicklung des CFX gesammelt wurde.

Ob die Einsteigervariante C1X mit ihrem kompakten Auftreten oder das Flaggschiff C7X, jedes Modell strahlt vor allem eines aus: Leidenschaft für Musik.

YAMAHA Piano-Neuheiten auf der Musikmesse live erleben
Vom 10. bis zum 13. April 2013 können sich Fachbesucher und Journalisten auf der Musikmesse 2013 in Frankfurt selbst ein Bild von den YAMAHA Piano-Neuheiten machen. In der YAMAHA Halle „Forum“ lassen sich alle Instrumente hautnah erleben – die YAMAHA Spezialisten stehen zudem mit fachkundiger Beratung zur Seite. Journalisten werden gebeten im Vorfeld einen Termin zu vereinbaren.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und eines der führenden Unternehmen für Home- und Professional-Audio-Equipment. Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Unterhaltungselektronik-Produkten.

Kontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Olaf Krüger
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
olaf_krueger@gmx.yamaha.com
http://www.yamaha.de

Pressekontakt:
rtfm | public relations & audiovisuelle kommunikation
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
frank.mischkowski@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de