Tag Archives: Transportindustrie

Allgemein

JAGGAERs neues Multi Stage Routing Optimization -Tool

Entwickelt für die globale Transportindustrie

RESEARCH TRIANGLE PARK, NC | Wien – 14. Juni 2018 – JAGGAER, das weltweit größte unabhängige Spend Management Unternehmen, gibt heute die Erweiterung seiner preisgekrönten Advanced Sourcing Optimizer-Lösung bekannt: Multi Stage Routing Optimization. Diese Lösung wurde speziell für die aufstrebende Transportindustrie entwickelt.

Mit dem Input globaler Transport- und Logistikunternehmen entwickelte JAGGAER ein Produkt zur Unterstützung einer durchgängigen Optimierung logistischer Prozesse. Für dieses neue Produkt wurden mehrere Herausforderungen und Prozesse der Transportindustrie analysiert. Um den effizientesten Prozess vom Anfang bis zum Ende zu definieren, ermöglicht das Produkt eine Bewertung mehrerer Abschnitte in einem Transportszenario (Land, See, Luft und Schienen). Die bewerteten Variablen beinhalten das Risiko und die Zuverlässigkeit von Dienstleistern, die Gesamtkosten, die Verfügbarkeit von Zeitplänen, Steuern und Gebühren sowie die Kapazitätsplanung. Zudem umfasst die Lösung mehrere Multiple Award Scenarios, Backups und erweiterte Kostenmodelle.

Der Bedarf des Marktes für das Produkt wird durch die aktuellen Trends aus der Supply Chain, der Wirtschaft und der Transportindustrie bestätigt. „Das Institute for Supply Management® berichtete im Mai 2018 *, dass der Index der Auftragsbestände von April auf Mai gestiegen ist. Derzeit ist er auf dem höchsten Stand seit 20 Jahren. Zeitgleich haben sich die Lieferungen verlangsamt, was teilweise auf Transportengpässe zurückzuführen ist „, sagt Tom Derry, CEO des Institute for Supply Management.

„Der Auftragsboom hat zu einem Engpass in der Logistik geführt und die Nachfrage in unserem globalen Supply Chain Management gesteigert. Die Kapazität erhöht sich mit den steigenden Bestellungen. Ein schon boomender Markt wird noch wettbewerbsfähiger. Jeder Abschnitt dieser Kette erfordert einen gutdurchdachten Optimierungsprozess um Risiken zu reduzieren. Unser Produkt wurde extra für das Transportmanagement mit Inputs von vielen großen Logistikunternehmen aus diesem Bereich entwickelt. JAGGAER erkannte das Fehlen eines Produktes und entwickelte rechtzeitig eine Lösung, die der derzeitigen Wirtschaft gewachsen ist.“, sagt Zia Zahiri, CTO von JAGGAER.

„JAGGAER entwickelt Produkte, um seinen Kunden einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Multi Stage Routing Optimization ist ein gutes Bespiel für eine Lösung, die auf bestimmte Bedürfnisse zugeschnitten wurde. Wir hören unseren Kunden zu und analysieren den Markt und bestimmen so die Richtung unserer technologischen Innovationen.“, sagt Robert Bonavito, CEO von JAGGAER.

*May 2018 Manufacturing ISM® Report On Business®

Über JAGGAER: Die globale Spend Management-Lösung für den direkten und indirekten Einkauf
JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung. Das Unternehmen betreut mehr als 1.900 Kunden, die mit einem Netzwerk von 3,7 Millionen Lieferanten in 70 Ländern verbunden sind, und unterhält Niederlassungen in ganz Europa, Großbritannien, Nord- und Südamerika, Australien, Asien und dem Nahen Osten. Die SaaS-basierten Source-to-Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als andere vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement und erweiterte dadurch das Produktportfolio. | www.JAGGAER.com

Firmenkontakt
JAGGAER Austria
Domnika Verdianu
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+43 (1) 80 490 80
dverdianu@jaggaer.com
http://www.JAGGAER.com

Pressekontakt
JAGGAER
Domnika Verdianu
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+43 (1) 80 490 80
dverdianu@jaggaer.com
http://www.JAGGAER.com

Allgemein

Operational Excellence wird zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor in der Transportindustrie

Horváth-Studie zeigt Optimierungspotenzial in den Operations-Einheiten auf

Operational Excellence wird zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor in der Transportindustrie

Das „Operational Excellence Framework“ von Horváth & Partners unterscheidet vier Gestaltungsfelder.

Angesichts des anhaltenden Kostendrucks wird die Operational Excellence (OpEx) zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor in der Transportindustrie. Doch die Unternehmen schöpfen ihre OpEx-Potenziale nicht aus: In allen Operations-Einheiten liegt ihr Anspruchsniveau deutlich über dem derzeitigen Umsetzungsgrad. Die dringendste COO-Aufgabe ist die Ausrichtung der Operations-Aktivitäten an der Strategie. Dies belegt eine aktuelle Studie der Managementberatung Horváth & Partners.

OpEx steht für die Fähigkeit, Wertschöpfungsketten stets so effektiv und effizient wie möglich zu gestalten. Die Studie zeigt, dass dies bisher nur einem Teil der Transport- und Logistikunternehmen gelingt. „Die Spannweite der OpEx-Reifegrade ist groß – sowohl bei der Anzahl der umgesetzten Themenfelder, als auch hinsichtlich der Intensität, in der die Einzelthemen bearbeitet werden“, erklärt Dr. Björn Bohlmann, Leiter des Competence Centers Transportation bei Horváth & Partners.

Wie erlangt ein Unternehmen Operational Excellence?
„OpEx erfordert eine ausgewogene Betrachtung strategischer, struktureller, wirtschaftlicher und personeller Faktoren in der Wertschöpfungskette von Unternehmen“, so der Studienautor Ulrich Aldinger. „Daraus ergeben sich die vier Gestaltungsfelder, die in der Studie betrachtet wurden.“ Ganz oben auf der COO-Agenda steht das Gestaltungsfeld Strategy Alignment. Es steht für die konsequente Ausrichtung aller Aktivitäten an der Unternehmensstrategie und beinhaltet die strategischen Faktoren der Wertschöpfung. Von diesen weisen das Innovationsmanagement und das Kundenmanagement die größten Lücken zwischen aktuellem Umsetzungsgrad und zukünftiger Bedeutung auf. Hier sollten die COOs am dringendsten Optimierungsmaßnahmen ansetzen. Das Prozess-, Organisations- und IT-Management ist für die Befragten das zweitwichtigste Gestaltungsfeld. In der Transportindustrie ist der Zugang zu den angebotenen Serviceleistungen über Online-Plattformen besonders wichtig. IT-Plattformen zu implementieren und in ihre Services zu integrieren haben die Befragten als Bedarf benannt, aber noch nicht ausreichend umgesetzt.

Im Gestaltungsfeld Performance Management sehen die Unternehmen Kosten-, Qualitäts- und Kapazitätsmanagement als wichtigste Stellhebel für Operational Excellence. In allen drei Bereichen arbeiten sie bereits auf einem hohen Niveau, wollen dieses aber noch weiter steigern. Zudem messen sie Benchmarking sowie Business Intelligence eine hohe Bedeutung bei und wollen beides stärker etablieren. Daneben ist der Faktor „Mensch“ für das Erlangen von Operational Excellence von wesentlicher Bedeutung. Momentan weisen die Themen im Gestaltungsfeld Human Capital Management jedoch den geringsten Umsetzungsgrad auf. Zugleich liegt auch das Anspruchsniveau leicht hinter den drei anderen Feldern zurück. Themen im Human Capital Management sind etwa Anreizmaßnahmen für Mitarbeiter, die strategische Personalpolitik und das Steuern der demographischen Veränderungen im Unternehmen, um die drei zu nennen, denen die Befragten die größte zukünftige Bedeutung beimessen.

Über die Studie
Horváth & Partners führte die Studie „Operational Excellence in der Transportation-Industrie 2014″ von Februar bis Mai 2014 durch. Die Teilnehmer sind Führungskräfte von Logistikdienstleistern und Unternehmen aus dem Schienenverkehr und der Luftfahrt. Sie repräsentieren das gesamte Spektrum der deutschsprachigen Transportindustrie.

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 600 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz \“Cordence Worldwide\“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Kontakt
Horváth AG
Jocelyne Bückner
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3310
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com/de/presse/aktuell/