Tag Archives: Transportmanagement

Allgemein

JAGGAERs neues Multi Stage Routing Optimization -Tool

Entwickelt für die globale Transportindustrie

RESEARCH TRIANGLE PARK, NC | Wien – 14. Juni 2018 – JAGGAER, das weltweit größte unabhängige Spend Management Unternehmen, gibt heute die Erweiterung seiner preisgekrönten Advanced Sourcing Optimizer-Lösung bekannt: Multi Stage Routing Optimization. Diese Lösung wurde speziell für die aufstrebende Transportindustrie entwickelt.

Mit dem Input globaler Transport- und Logistikunternehmen entwickelte JAGGAER ein Produkt zur Unterstützung einer durchgängigen Optimierung logistischer Prozesse. Für dieses neue Produkt wurden mehrere Herausforderungen und Prozesse der Transportindustrie analysiert. Um den effizientesten Prozess vom Anfang bis zum Ende zu definieren, ermöglicht das Produkt eine Bewertung mehrerer Abschnitte in einem Transportszenario (Land, See, Luft und Schienen). Die bewerteten Variablen beinhalten das Risiko und die Zuverlässigkeit von Dienstleistern, die Gesamtkosten, die Verfügbarkeit von Zeitplänen, Steuern und Gebühren sowie die Kapazitätsplanung. Zudem umfasst die Lösung mehrere Multiple Award Scenarios, Backups und erweiterte Kostenmodelle.

Der Bedarf des Marktes für das Produkt wird durch die aktuellen Trends aus der Supply Chain, der Wirtschaft und der Transportindustrie bestätigt. „Das Institute for Supply Management® berichtete im Mai 2018 *, dass der Index der Auftragsbestände von April auf Mai gestiegen ist. Derzeit ist er auf dem höchsten Stand seit 20 Jahren. Zeitgleich haben sich die Lieferungen verlangsamt, was teilweise auf Transportengpässe zurückzuführen ist „, sagt Tom Derry, CEO des Institute for Supply Management.

„Der Auftragsboom hat zu einem Engpass in der Logistik geführt und die Nachfrage in unserem globalen Supply Chain Management gesteigert. Die Kapazität erhöht sich mit den steigenden Bestellungen. Ein schon boomender Markt wird noch wettbewerbsfähiger. Jeder Abschnitt dieser Kette erfordert einen gutdurchdachten Optimierungsprozess um Risiken zu reduzieren. Unser Produkt wurde extra für das Transportmanagement mit Inputs von vielen großen Logistikunternehmen aus diesem Bereich entwickelt. JAGGAER erkannte das Fehlen eines Produktes und entwickelte rechtzeitig eine Lösung, die der derzeitigen Wirtschaft gewachsen ist.“, sagt Zia Zahiri, CTO von JAGGAER.

„JAGGAER entwickelt Produkte, um seinen Kunden einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Multi Stage Routing Optimization ist ein gutes Bespiel für eine Lösung, die auf bestimmte Bedürfnisse zugeschnitten wurde. Wir hören unseren Kunden zu und analysieren den Markt und bestimmen so die Richtung unserer technologischen Innovationen.“, sagt Robert Bonavito, CEO von JAGGAER.

*May 2018 Manufacturing ISM® Report On Business®

Über JAGGAER: Die globale Spend Management-Lösung für den direkten und indirekten Einkauf
JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung. Das Unternehmen betreut mehr als 1.900 Kunden, die mit einem Netzwerk von 3,7 Millionen Lieferanten in 70 Ländern verbunden sind, und unterhält Niederlassungen in ganz Europa, Großbritannien, Nord- und Südamerika, Australien, Asien und dem Nahen Osten. Die SaaS-basierten Source-to-Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als andere vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement und erweiterte dadurch das Produktportfolio. | www.JAGGAER.com

Firmenkontakt
JAGGAER Austria
Domnika Verdianu
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+43 (1) 80 490 80
dverdianu@jaggaer.com
http://www.JAGGAER.com

Pressekontakt
JAGGAER
Domnika Verdianu
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+43 (1) 80 490 80
dverdianu@jaggaer.com
http://www.JAGGAER.com

Allgemein

„Digitize like Amazon“: MEHRWERK präsentiert Multi Carrier Transportmanagement-Wunder auf der LogiMAT 2018

MEHRWERK präsentiert auf der LogiMAT 2018 (13. bis 15. März 2018) als Exklusivpartner und Generalimporteur für DACH erstmalig die industrieerprobte SAP®-zertifizierte Multi Carrier Transportlösung ShipERP™.

Karlsruhe, 26. Februar 2018 – Die auf softwarebasierte Geschäftsprozessoptimierung spezialisierte Mehrwerk AG stellt in diesem Jahr erstmalig auf der Logistikmesse LogiMAT (13. bis 15. März 2018) die in anderen Märkten bereits etablierte Multi Carrier Transportlösung ShipERP™ vor. Funktionen wie automatische Carrier-Auswahl, einfache Tarifbestimmung, Track and Trace sowie out-of-the-box Logistik-Schnittstellen helfen dabei, den gesamten Versand- und Transportprozess zu optimieren, Kunden zu begeistern sowie typische Kostenfallen im Frachtkostenmanagement zu eliminieren.

In einer immer schneller heranreifenden Industrie 4.0 wachsen die Herausforderungen – auch im Transportmanagement. Ob via Paket oder Seefrachtträger, bestellte Ware will zu ihrem Empfänger. Hersteller, Händler und Logistik-Unternehmen stehen durch den zunehmenden Online-Konsum, neue Branchen-Maßstäbe wie Same-Day-Delivery sowie die dadurch steigende Erwartungshaltung der Kunden vor immer größeren Herausforderungen hinsichtlich Lieferzeit und Lieferservice. Vor allem im Multi-Carrier-Transport und -Versand erschweren eine hohe Anzahl an Schnittstellen sowie typische Kostenfallen in administrativen Prozessen einen einerseits reibungslosen, hochwertigen und andererseits kostenoptimierten Gesamtprozess.

Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 2017 das MEHRWERK-Lösungsportfolio gezielt erweitert und eine industrieerprobte Lösung in das high-quality SCM-Portfolio integriert. Durch die neu geschlossene Exklusivpartnerschaft mit dem marktführenden amerikanischen Unternehmen ERP Integrated Solutions wird das Lösungsspektrum um eine Lösung ergänzt, „die bereits in 50 Ländern und bei Unternehmen wie TRUMPF, ARRI, BELIMO und sartorius im Einsatz ist“ (Ralf Feulner, GF Mehrwerk AG). Die neue Lösung läuft sowohl in Verbindung mit dem SAP ERP Modul Warehouse Management als auch mit SAP Extended Warehouse Management sowie mit SAP Transportation Management. ShipERP™ sorgt für einen schnellen ROI, minimiertes Compliance-Risiko, Kostensenkung sowie Produktivitätssteigerung.

MEHRWERK lädt Interessenten an ShipERP™ zum Messestand A68 in Halle 10 ein. Ein kostenfreies, persönliches Eintrittsticket kann in Kombination mit einem individuellen Termin über folgenden Link beantragt werden: Jetzt Ticket sichern

Als führendes Bindeglied zwischen Fachbereich und IT bietet MEHRWERK professionelle Lösungen und Beratung zur softwarebasierten Geschäftsprozessoptimierung auf Basis marktführender Standardsoftware-Komponenten. Durch den modularen Aufbau werden in kürzester Projektlaufzeit individuelle Lösungen in den Bereichen Business Intelligence & Process Mining, Supply Chain Management und SAP® Cloud implementiert, sodass ein Return-on-Invest in Monaten anstelle von Jahren erreicht wird.

Firmenkontakt
Mehrwerk AG
Ralf Feulner
Karlsruher Straße 88
76139 Karlsruhe
0721/4990019
0721/4990085
team@mehrwerk-ag.de
http://www.mehrwerk-ag.de

Pressekontakt
Mehrwerk AG
Ralf Feulner
Karlsruher Straße 88
76139 Karlsruhe
0721/4990019
0721/4990085
rf@mehrwerk-ag.de
http://www.mehrwerk-ag.de

Allgemein

Exzellenter Lieferservice über Land, Wasser und Luftweg!

MEHRWERK lädt ein zum Multi Carrier Transportmanagement Webinar am 28. September 2017

Exzellenter Lieferservice über Land, Wasser und Luftweg!

Fit für Transportlogistik 4.0

Karlsruhe, 18.09.2017 – MEHRWERK, Spezialist für softwarebasierte Prozessoptimierung aus Karlsruhe, stellt am 28. September 2017 von 10:00 bis 11:00 Uhr eine Transportmanagement-Lösung vor, mit der das eigene SAP® ERP-System gezielt „gepimt“ werden kann. Neben einem hervorragenden Lieferservice verspricht die Lösung, typische Kostenfallen im Frachtkostenmanagement aufzudecken und somit ein Senken der Frachtkosten – und außerdem einen schnellen ROI.

Das zentrale Motto: „Begeistern Sie Ihre Kunden mit hervorragendem Lieferservice und kurzen Lieferzeiten – egal ob via Luft, Land oder Wasser.“
In der Live-Produktpräsentation erhalten die Webinar-Teilnehmer vom exklusiven DACH-Partner dieser Lösung einen Einblick in die Transport- und Versandmanagement-Lösung ShipERP™ und Antworten auf individuelle Fragen.

Die Anmeldung zum Webinar „Exzellenter Lieferservice über Land, Wasser und Luftweg! Multi-Carrier-Transportmanagement für SAP®“ ist kostenfrei: http://bit.ly/2wZfLgX

Als führendes Bindeglied zwischen Fachbereich und IT bietet MEHRWERK professionelle Lösungen und Beratung zur softwarebasierten Geschäftsprozessoptimierung auf Basis marktführender Standardsoftware-Komponenten. Durch den modularen Aufbau werden in kürzester Projektlaufzeit individuelle Lösungen in den Bereichen Business Intelligence, Supply Chain Management und SAP® Cloud implementiert, sodass ein Return-on-Invest in Monaten anstelle von Jahren erreicht wird.

Kontakt
Mehrwerk AG
Ralf Feulner
Karlsruher Straße 88
76139 Karlsruhe
0721/4990019
0721/4990085
rf@mehrwerk-ag.de
http://www.mehrwerk-ag.de

Allgemein

Pret-à-porter – wenn die Logistik stimmt!

FashionPartner Group setzt auf Zeilenmatrixdrucker von Printronix

Pret-à-porter - wenn die Logistik stimmt!

(Bildquelle: Printronix Deutschland GmbH)

Irvine, Kalifornien, Offenbach, 24. November 2015 – Die kurzlebige Welt der Mode stellt hohe Ansprüche an die Logistik. Das weiß auch der im Großraum Paris ansässige Spezialist für Textillogistik FashionPartner Group, der als Mitglied des Logistiknetzwerks Fashionet europaweit tätig ist. Damit der Warenfluss an allen Lager- und Transportstandorten schnell und unterbrechungsfrei läuft, vertraut das Unternehmen auf die hochleistungsfähigen TallyGenicom Zeilenmatrixdrucker 6800ZT Zero Tear von Printronix.

Das Netzwerk der FashionPartner Group transportiert jährlich knapp 100 Millionen Textilien und Lifestyle-Produkte und übernimmt unter anderem die europaweite Distribution hochwertiger Bekleidung in den Einzelhandel. Damit alle Artikel zur richtigen Zeit beim richtigen Empfänger eintreffen, bedarf es eines leistungsfähigen Transportmanagements. Für jeden einzelnen Auftrag müssen Empfangsbescheinigungen, Abholbelege, Frachtbriefe und Rechnungen gedruckt werden – schnell, zuverlässig und kostengünstig. Bewährt hat sich bei der FashionPartner Group seit vielen Jahren der Einsatz von TallyGenicom-Druckern aus dem Hause Printronix. 40 Zeilenmatrix-Drucker der Produktfamilie TG6800 erstellen derzeit jährlich über 1,5 Millionen Empfangsbescheinigungen und insgesamt mehr als 2 Millionen gedruckte Dokumente, darunter Abholbelege, Frachtbriefe und Rechnungen.

TG6800ZT Zero Tear – Profi für Formulare, Serien- und Einzeldokumente
Zeilenmatrixdrucker lohnen sich überall dort, wo eine hohe Druckgeschwindigkeit bei gleichzeitig niedrigem Seitenpreis entscheidend ist. Unternehmen mit einem monatlichen Druckvolumen von über 15.000 Seiten, sind mit High-End-Zeilendruckern gut beraten. Die TallyGenicom Zero Tear-Modelle ermöglichen das Bedrucken mehrteiliger Formulare und die bedarfsgerechte (On-Demand) Ausgabe von Serien- und Einzeldokumenten. Außerdem profitieren die Anwender von der neu entwickelten Traktoranordnung, die ein- oder mehrteilige Formulare durch die Hammerbank bis zur Abrissleiste schiebt, dadurch Blattverlust vermeidet und so die Betriebskosten senkt.

Die Modelle 6805ZT und 6810ZT Zero Tear sind in allen Transportzentren im Einsatz. Sie sind gerade für hohe Druckvolumen in anspruchsvollen Druckumgebungen äußerst flexibel und zuverlässig. Die hochleistungsfähigen Zeilenmatrixdrucker sind für industrielle Umgebungen konzipiert und somit auch im staubigen Produktionsumfeld und im Lager einsetzbar. Mit einer Druckgeschwindigkeit von 500 Zeilen (6805ZT) beziehungsweise 1.000 Zeilen (6810ZT) pro Minute, einer Druckbreite von 345 mm und einer Auflösung von maximal 180 dpi horizontal und 144 dpi vertikal, arbeiten die ZT-Drucker auf Mehrfachformularen von bis zu vier Seiten schnell und präzise. Der 6810ZT-Drucker bietet mit der Standardfunktion PowerPrintTM außerdem eine erhöhte Durchschlagskraft für die Druckgeschwindigkeit von 1.000 Zeilen pro Minute. „Die verbesserte Druckqualität und Druckschwärze auf mehrteiligen Formularen ist eine der herausragenden Eigenschaften des 6810ZT-Druckers, denn wir arbeiten zu 100 Prozent mit Durchschlägen und müssen uns auch bei hoher Druckgeschwindigkeit auf einwandfrei lesbare Kopien verlassen können“, bestätigt Erwan de Saint-Seine, Projektleiter bei der FashionPartner Group.

Kostengünstig, energieeffizient, kompatibel
Im Vergleich zu Laserdruckern mit nur drei Jahren Lebensdauer verfügen Zeilenmatrixdrucker über eine durchschnittliche Lebensdauer von mehr als zehn Jahren. Bei den Verbrauchsmaterialien punkten die bis zu sechs Mal preiswerteren Kassettenfarbbänder gegenüber Tonerkartuschen für Laserdrucker. Bei hochvolumigen Druckaufträgen machen sich die Einsparungen bei den Verbrauchsmaterialien deutlich bemerkbar. Geringerer Formularausschuss durch die ZT-Technologie und Energieeffizienz durch den verringerten Stromverbrauch im Leerlauf tragen zur Senkung der Betriebskosten bei.

Standardmäßig mit USB 2.0- und seriellen Schnittstellen ausgerüstet, sind die Drucker netzfähig und nach der Einrichtung sofort betriebsfähig. Optional sind sie auch mit parallelen und Ethernet-Schnittstellen erhältlich. In das interne Betriebssystem der FashionPartner Group ließen sich daher auch die neuen Zero-Tear-Zeilenmatrixdrucker problemlos integrieren und via „Plug-and-Print“ in Betrieb nehmen.

Service und Support – Basis für die bewährte Zusammenarbeit
Beratung und Betreuung erfolgen über den bewährten Vertriebspartner Print Smart Services in Frankreich. „Mit Print Smart Services betreut uns ein Dienstleister, der die geeigneten und optimal auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen Druckerlösungen ermittelt und uns bei der Umsetzung und im laufenden Betrieb kompetent zur Seite steht“, bestätigt Erwan de Saint-Seine.

Über FashionPartner Group
Als Mitglied in einem Konsortium europäischer Logistik- und Transport-Spezialisten, die der Welt der Mode verpflichtet sind, verfügt die FashionPartner Group über mehr als 46-jährige Erfahrung in diesem Bereich und kennt deren Bedürfnisse. Von der Beschaffung bis zum Endkunden bietet FashionPartner Group Logistiklösungen für die Zwischenlagerung und den Vertrieb vor allem für Modegeschäfte und deren Filialen.
FashionPartner Group ist Logistik- und Transport-Unternehmen zugleich und bietet, eingebunden in der Modebranche, Textilwaren, aber auch Accessoires und Koffer.
Maßgeschneiderte Logistiklösungen: Von Privaträumen über gemeinschaftlich genutzte Lagerräume bis hin zur Konzeption spezifischer Lagerhallen passt die FashionPartner Group ihre Lösungen an die Bedürfnisse und Größe ihrer Kunden an.
Spezialisierte Transportlösungen: FashionPartner Group übernimmt die Beförderung von Produkten vom Herstellungsort bis zum Point of Sale über ein spezialisiertes städtisches Verteiler-Netzwerk das Frankreich mit Europa verbindet. www.fashionpartnergroup.com/

Über Print Smart Services
Print Smart Services ist auf die Wartung von Industriedruckern spezialisiert. Das Unternehmen hat den Service für TallyGenicom-Drucker vom ursprünglichen Hersteller übernommen und ist jetzt offizieller Dienstleiter für die Marken Printronix und TallyGenicom in Frankreich. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung begleitet das Unternehmen seine Kunden bei der Implementierung und Wartung von Zeilen-, Matrix-und Thermodruckern. Print Smart Service erfüllt die Anforderungen an schnellen Service und Zuverlässigkeit für diese Drucksysteme perfekt. www.print2s.com

Printronix, führender Anbieter von geschäftskritischen Drucklösungen, bietet eine bewährte Auswahl von Hochleistungsdruckern, Servicedienstleistungen, Zubehör und Ersatzteilen für all diejenigen, die sich auf höchste Zuverlässigkeit und niedrige Druckkosten verlassen möchten. Die Drucklösungen von Printronix, zu denen die beiden bewährten Marken Printronix und TallyGenicom zählen, finden sich in zahlreichen Bereichen, von der Herstellung, Fertigung, Distribution über Handel, Bankwesen, Gesundheit oder Verwaltung. Die Produktpalette umfasst die robusten Hochleistungs-Zeilenmatrixdrucker, Thermodrucker sowie RFID- Drucker. Zudem bietet Printronix Druck-Managementlösungen und umfassende Serviceleistungen. Das Unternehmen mit Firmenhauptsitz in Irvine, Kalifornien, wurde 1974 gegründet. Weitere Informationen unter: www.printronix.de

Firmenkontakt
Printronix Deutschland GmbH
Dorothea Krampol
Goethering 56
63067 Offenbach
+49 (0) 69 82 97 06 33
dkrampol@printronix.com
http://www.printronix.de

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Cornelie Elsässer Sabine Hensold
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
0821-4508 79-0
sh@epr-online.de
http://epr-online.de

Allgemein

Change- und Transport-Management: Entwicklungsprozesse in SAP-Landschaften sicher steuern

Die richtige Planung und Umsetzung von Entwicklungsprozessen ist ein zentraler Aspekt bei der Wartung und Weiterentwicklung von SAP-Anwendungen. Mit einer modularen Software von REALTECH können Unternehmen Änderungen auch in komplexen und dynamischen SAP-Systemlandschaften sicher, effizient und jederzeit nachvollziehbar durchführen.

Egal ob es sich um eigene Entwicklungen, ein SAP-Service-Pack, eine kurzfristige Fehlerkorrektur oder ein langfristiges SAP-Release mit neuen Funktionalitäten handelt – wann immer Unternehmen Änderungen in ihrer SAP-Landschaft vornehmen, müssen die zugehörigen Transporte einfach, schnell und ohne Risiko für die Verfügbarkeit der produktiven Anwendungen in die Zielsysteme eingespielt werden können. Um den Überblick bei Änderungsprozessen zu behalten, sollten Unternehmen
– einen stabilen und einheitlichen Change-Management-Prozess etablieren
– Verantwortlichkeiten klar zuordnen
– Änderungsanfragen durch die Verantwortlichen erfassen und genehmigen lassen
– das Vier-Augen-Prinzip einhalten
– alle Aktivitäten dokumentieren

„Die Praxis sieht jedoch häufig anders aus“, erklärt Rudolf Kubica, Product Manager bei REALTECH. „Unsere Erfahrung zeigt, dass Planungsprozesse nicht selten nur mit Excel-Listen gesteuert werden – sofern Entwicklungsanforderungen überhaupt zentral erfasst sind. Dabei kann es leicht vorkommen, dass Entwicklungen mehrfach durchgeführt werden.“ Die Folge: überflüssige SAP-Transporte, Mehraufwand und ein erhöhtes Risiko für die Systemverfügbarkeit.

„Genau hier setzen wir mit unserer Lösung theGuard! SmartChange an“, erklärt Kubica weiter. Die Software besteht aus vier einander ergänzenden Modulen, die einzeln oder kombiniert genutzt werden können und den gesamten Prozess unterstützen.

Hier den vollständigen Artikel lesen. Bildquelle: 

Die REALTECH AG ist ein weltweit agierendes Technologieberatungsunternehmen mit Fokus auf SAP und Hersteller für professionelle IT-Management-Software. Mithilfe von REALTECH gestalten Unternehmen ihre IT der Zukunft und schaffen Mehrwert durch IT. Im Segment Consulting bietet REALTECH Premium-Dienstleistungen zu SAP Mobile, Cloud-Computing, der Datenbank SAP HANA, der Lösung zur Anwendungsverwaltung SAP Solution Manager und zu allen weiteren technologiebezogenen SAP-Themen. Das integrierte theGuard!-Softwareportfolio von REALTECH bietet qualitativ hochwertige Lösungen für ein effizientes IT-Service-Management sowie sichere SAP-Change-Management-Prozesse. Die börsennotierte REALTECH AG hat ihren Firmensitz in Walldorf (Baden) und erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von über 39 Millionen Euro. Weltweit haben sich bereits mehr als 2.200 Kunden für REALTECH entschieden.

REALTECH Software Products GmbH
Uwe Eisinger
Industriestraße 39c
69190 Walldorf
+49 6227 8370
pr@realtech.com
http://www.realtech.de

Allgemein

Jeschke Spedition beschleunigt Prozesse und optimiert Sendungsrückfragen

Jeschke Spedition beschleunigt Prozesse und optimiert Sendungsrückfragen

Jeschke Spedition setzt auf TA Triumph-Adler

Erfolgsmodell von TA Triumph-Adler: Dokumenten-Management-System mit Transportmanagement eng verzahnt

Nürnberg, 23.10.2013. Frachtpapiere von Hand abheften, Zolldokumente manuell archivieren und unter Termindruck die erforderlichen Belege finden. Mit Schrecken erinnert sich Norbert Höflich, Geschäftsführer der Jeschke Spedition GmbH an diese Zeit zurück. Mittlerweile verfolgt der Spediteur einen anderen Ansatz: Mit einem individuell entwickelten Dokumentenmanagement-System kann das Unternehmen die Informationslogistik für seine Kunden optimieren und seine Waren- und Werteflüsse noch transparenter und einfacher gestalten. Als großer Vorteil erwies sich die Integration der Lösung in das bestehende Transportmanagement-System der Spedition. Realisierungspartner für dieses Projekt war die TA Triumph-Adler GmbH, der deutsche Marktführer für das Document Business.

Jeschke Spedition und TA Triumph-Adler sind seit fünf Jahren Partner in Sachen Dokumenten-Management. Eine Zusammenarbeit, die vieles zum Positiven verändert hat. Indem die Spedition ihr Dokumentenmanagement nahtlos in das Transportmanagement-System integrierte, hat das Unternehmen nicht nur die eigenen Mitarbeiter entlastet. Auch die Kunden profitierten durch die einfache Anbindung an das System. Dieses liefert seither schnell und zuverlässig Auskunft über Aufträge und Lieferungen. „Früher, als unsere Kunden noch nicht auf das Transportmanagement-System zugreifen konnten, hatten wir 200-300 Kundenanfragen pro Tag, heute sind es maximal 90. Auf Dauer bringt uns dies einen enormen Kostenvorteil“, erklärt Norbert Höflich, Geschäftsführer der Jeschke Spedition GmbH

Höflich entschied sich 2008 für eine Zusammenarbeit mit TA Triumph-Adler: „Unser Bedarf an einer professionellen Beratung für unser Dokumenten-Management war damals groß: Wir hatten einen richtigen Geräte-Wildwuchs, unser Lager für Toner und Verbrauchmaterial war fast so groß wie eine LKW-Werkstatt. Zudem hatten wir großes Interesse an einem digitalen Dokumenten-Management-System“, schildert Höflich.

In der ersten Projektphase konnten die TA-Berater die Anzahl von rund 60 Geräten auf 50 senken. Neben der Anzahl der Geräte, ließen sich auch die Kosten reduzieren – insbesondere durch die Bündelung beim Einkauf des Verbrauchsmaterials. Auf diese erste Phase folgte dann die Entwicklung eines individuellen digitalen Dokumenten-Management-Systems.

Damals hinterlegte Jeschke Spedition alle Frachtdokumente, Zollpapiere und andere rechtsgültige Unterlagen in Papierarchiven. Diese Dokumente unterliegen jedoch einer gewissen Aufbewahrungsfrist. „Der Umgang damit war sehr umständlich, manchmal mussten wir stundenlang nach einem bestimmten Dokument suchen“, erklärt Höflich. „Außerdem erwarten unsere Kunden heute über den Transport hinaus eine optimale Informationslogistik. Das Transportmanagement-System muss also neben maximaler Transparenz auch maximale Qualität in puncto der dort hinterlegten Daten und Informationen liefern.

Konkret bedeutete das, dass die Auftragserfassung für die Anwender wie gehabt über das Transportmanagement-System läuft. Dahinter haben die MDS-Experten von TA Triumph-Adler ein Dokumenten-Management-System angebunden, so dass alle Dokumente automatisch aus dem einen System ins andere fließen. Auch Papiere, die von extern eingehen, werden automatisch gescannt, über den Barcode erkannt und dem jeweiligen Vorgang zugeordnet. Somit können alle Dokumente schnell und gezielt gefunden werden. Diese Vorgehensweise erleichterte die Arbeit enorm: Durch die integrierte Lösung konnten nicht nur weitere Sub-Systeme entfallen. Sämtliche Prozesse ließen sich darüber hinaus vereinfachen und laufen seither serviceorientiert und unkompliziert.

Bildrechte: Alexander Mertsch

Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, u.a. ausgezeichnet mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumentenmanagement und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in 5 Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der Tochtergesellschaft UTAX GmbH zu 100 % zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Kontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Simone Brett-Murati
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
simone.brett-murati@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt:
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Allgemein

dmexco 2013: Demandware präsentiert E-Commerce-Trends für internationale Unternehmen

Auf der größten europäischen Messe für die digitale Industrie stellen die Experten von Demandware Wachstumsstrategien für den Online-Handel vor

(NL/3463801516) München 26. August 2013 Unter dem Motto Turning Visions into Reality öffnet die dmexco am 18. September 2013 ihre Tore. Mit von der Partie in diesem Jahr wird der E-Commerce-Anbieter Demandware®, Inc. (NYSE: DWRE) sein. Der branchenführende Anbieter von Enterprise-Cloud-Commerce-Lösungen setzt sich auf der Messe intensiv mit dem Thema Strategien für erfolgreiches Wachstum auseinander. Am Messestand B-020-B-022 in Halle 6 können sich Messebesucher bei den Spezialisten von Demandware und seinen Technologie-Partnern ausführlich beraten lassen und über aktuelle Entwicklungen und kommende Trends im E-Commerce informieren. Eine Diskussionsrunde zum Thema Die Zukunft des Handels im digitalen Zeitalter am ersten Messetag rundet den Messeauftritt ab. Die dmexco findet vom 18. bis 19. September in Köln statt.

Um Visionen Wirklichkeit werden zu lassen, braucht jedes Unternehmen eine Vision der Zukunft und einen Partner, der hilft, diese Visionen umzusetzen. Als einzige Plattform bietet unsere innovative cloudbasierte Enterprise-E-Commerce-Lösung hohe Geschwindigkeit, Agilität, Innovation und Wirtschaftlichkeit, sodass Unternehmen den stetigen unkalkulierbaren Wandel im Einzelhandel meistern können. Das macht uns zum idealen E-Commerce-Partner für Visionäre und E-Commerce-Strategen, erklärt Jamus Driscoll, SVP & General Manager EMEA bei Demandware. So wird globales Wachstum ebenso unkompliziert wie die Skalierbarkeit und die Integration neuer Funktionen in Kanäle oder Endgeräte. Unsere Plattform ermöglicht dem Einzelhandel, sich auf das strategische Business zu fokussieren, das ihr Wachstum vorantreibt.

Demandware arbeitet mit erfahrenen Technologiepartneren zusammen, um Expertenwissen zu bündeln und so ihren Kunden optimale Lösungen zu liefern. Die Partner von Demandware sind auch auf dem Messestand vertreten. So können sich interessierte Messebesucher direkt über Lösungen und Services wie Payment-Solutions, Product Information Management (PIM), Personalisierung, Guided Selling, Testing- und Multichannel-Optimierungslösungen, Transportmanagement-Lösungen, E-Commerce Shopping Cart Recovery, Analytics und virtuelle Anprobemöglichkeiten informieren. Gemeinsam mit unseren Partnern können wir maßgeschneiderte Strategien zur Kundenbindung und Wachstumschancen für Markenhersteller und den Handel entwickeln, sagt Driscoll.

Am ersten Messetag lädt Demandware zu einem Vortrag mit dem Thema Die Zukunft des Handels im digitalen Zeitalter was kommt, was bleibt, was verschwindet? ein. Die Referenten – die Demandware-Kunden Butlers und engelhorn, Demandwares Handels-Experte Lars Rabe und der E-Commerce-Berater Michael Rietdorf – werden das Thema intensiv beleuchten und kritisch über die Zukunft des Omni-Channel-Handels und erfolgsversprechende Strategien diskutieren. Der Vortrag findet am 18.9.2013 von 15:30 Uhr bis 16:45 Uhr im Work Lab 1 statt.

Sie möchten einen Pressetermin mit Demandware auf der dmexco in Köln vereinbaren? Bitte wenden Sie sich an Martin Farjah, per E-Mail an m.farjah@profil-marketing.com oder telefonisch unter 0 531 / 387 33 22.

Über Demandware
Demandware, eines der führenden E-Commerce-Unternehmen, ermöglicht erfolgsorientierten Markenherstellern und Händlern, sich schneller an den sich stetig verändernden Handel anzupassen und damit schneller zu wachsen und erfolgreicher zu werden. Die cloudbasierte Enterprise-E-Commerce-Plattform von Demandware reduziert Kosten und vereinfacht den weltweiten Betrieb über alle Kanäle. So ermöglicht sie dem Handel, sich schnell und agil an den neuen Möglichkeiten des Markts zu orientieren und kontinuierlich den Erwartungen der Endkunden zu entsprechen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.demandware.de oder schicken Sie eine E-Mail an info@demandware.de.

Demandware ist ein eingetragenes Warenzeichen von Demandware, Inc.

Kontakt:
Profil Marketing OHG
Martin Farjah
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
49 531. 387 33 -22
m.farjah@profil-marketing.com
www.profil-marketing.com

Allgemein

Acteos auf der Transport Logistic Messe 2013 in München

Acteos auf der Transport Logistic Messe 2013 in München

Die Acteos GmbH & Co. KG wird auf der Transport Logistic Messe in München vom 04. bis 07. Juni 2013 mit ihrer Softwarelösung für lückenloses Liefermanagement „Acteos Logeye“ und der Transportmanagementlösung „Acteos TMS“ vertreten sein.

Die Transport Logistic
Die Transport Logistic ist eine anerkannte Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply-Chain Management und findet im 2-Jahres Rhythmus in München statt.

Acteos auf der Transport Logistic
Die Acteos GmbH & Co. KG ist in diesem Jahr wieder auf dieser bedeutenden Messe vertreten und wird hier u. a. ihre innovativen Softwarelösungen vorstellen. Für ein lückenloses Liefermanagement sorgt „Acteos Logeye“. Mit „Acteos Logeye“ werden Liefermanagementprozesse optimiert und so sichergestellt, dass die Lieferung immer zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, in der gewünschten Menge und in optimaler Qualität ankommt. Alle wichtigen Informationen zur Ware werden in Echtzeit erfasst und in einer zentralen Datenbank verarbeitet. Das ermöglicht einen durchgehenden Nachweis über die gesamte logistische Wertschöpfungskette. „Acteos TMS“ bietet optimale Tourenplanung und unterstützt so die gesamten Transportabläufe eines Unternehmens. Lieferungen werden schneller und effizienter. Die Abwicklung sämtlicher Transport- und Logistikaufträge wird durch „Acteos TMS“ wesentlich vereinfacht. Eine Vielzahl verschiedener Hardware zur mobilen Datenerfassung und -übertragung ist Bestandteil des Acteos Portfolios, um den Kunden und Interessenten somit individuelle Komplettlösungen für die gesamte Lieferkette bieten zu können.

Acteos ist in Halle B2, Standnummer 218 zu finden.

Für die Vereinbarung individueller Gesprächstermine und für allgemeine Informationen rund um die Veranstaltung steht die E-Mail Adresse Transportlogistic@acteos.de zur Verfügung.

Weitere Informationen sind unter www.acteos.de zu finden.

Acteos – Der kompetente Partner für individuelle Komplettlösungen
Die Acteos GmbH & Co. KG ist auf innovative Komplettlösungen in den Bereichen Supply-Chain-Management und mobile Erfassung und Übertragung von unternehmensspezifischen Daten spezialisiert. Die am Kundenbedarf orientierte Prozessoptimierung ist dabei das erklärte Ziel. Deshalb gehören zum Leistungsspektrum sowohl die individuelle Beratung als auch die Entwicklung und Implementierung einer anwenderspezifischen Systemlösung, bestehend aus Software, Hardware und Kommunikationsanbindung. Ein breites Service- und Wartungsangebot komplettieren das Portfolio. Die Integration der Acteos Lösungen in bestehende Systeme des Kunden ist jederzeit möglich. Seit 2000 ist das Unternehmen 100%ige Tochter der in Frankreich ansässigen, börsennotierten Acteos S.A. Die international agierende Acteos Gruppe beschäftigt mehr als 140 Mitarbeiter, 30 davon in Deutschland.

Acteos GmbH & Co. KG in Gilching

Kontakt:
Acteos GmbH & Co. KG
Michaela Frank
Talhofstr. 30a
82205 Gilching
Tel: +49 (0)8105 3851 0
presse@acteos.de
http://www.acteos.de

Allgemein

LogiMAT 2013 – spannende Messetage für Acteos

Die LogiMAT

Die LogiMAT in Stuttgart ist eine internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss und setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe.

Acteos auf der LogiMAT 2013

Die Acteos GmbH & Co. KG war auch in diesem Jahr wieder auf zwei Ständen dieser bedeutenden Messe vertreten. Gemeinsam mit den Partnern Honeywell und Motorola hat Acteos hier u. a. ihre innovative Lösung für den Bereich Transportmanagement präsentiert („Acteos Logeye“).

Vortrag im Forum Innovationen – Scan, Track & Trace mit „Acteos Logeye“

In einem interessanten Vortrag am 20.02.2013 hat Acteos im Rahmen des „Forum Innovationen“ die Softwarelösung „Acteos Logeye“ genauer vorgestellt. Die Software optimiert Liefermanagementprozesse entlang der kompletten Supply Chain und bietet so lückenloses Liefermanagement von der Beladung bis zur Auslieferung. Alle relevanten Informationen zur Ware werden in Echtzeit erfasst und in einer zentralen Datenbank verarbeitet. So wird ein durchgehender Nachweis über die gesamte logistische Wertschöpfungskette möglich. Die Resonanz auf den Vortrag war überaus positiv und führte zu zahlreichen ergänzenden und vertiefenden Diskussionen auf den Acteos Ständen.

Acteos auf der LogiMAT 2014

Acteos wird auch im Jahr 2014 wieder auf der LogiMAT vertreten sein. Die Messe wird im nächsten Jahr vom 25. bis zum 27. Februar stattfinden. Für Anfragen rund um die Veranstaltung steht die E-Mail Adresse logimat@acteos.de zur Verfügung.

Acteos – der kompetente Partner für individuelle Komplettlösungen

Die Acteos GmbH & Co. KG ist auf innovative Komplettlösungen im Bereich Supply-Chain-Management und auf die mobile Erfassung und Übertragung von unternehmensspezifischen Daten spezialisiert. Die am Kundenbedarf orientierte Prozessoptimierung ist dabei das erklärte Ziel. Deshalb gehören zum Leistungsspektrum sowohl die individuelle Beratung als auch die Entwicklung und Implementierung einer anwenderspezifischen Systemlösung, bestehend aus Software, Hardware und Kommunikationsanbindung. Ein breites Service- und Wartungsangebot komplettieren das Portfolio. Die Integration der Acteos Lösungen in bestehende Systeme des Kunden ist jederzeit möglich. Seit 2000 ist das Unternehmen 100%ige Tochter der in Frankreich ansässigen, börsennotierten Acteos S.A. Die international agierende Acteos Gruppe beschäftigt mehr als 140 Mitarbeiter, 30 davon in Deutschland.

Kontakt:
Acteos GmbH & Co. KG
Michaela Frank
Talhofstr. 30a
82205 Gilching
08105 3851 0
presse@acteos.de
http://www.acteos.de