Tag Archives: Traverse

Maschinenbau

Ein Vakuum-Riese zum Schwenken von Platten

Eurotech liefert Hebegerät zum Handling von 18 Meter langen Stahlplatten nach Frankreich

Ein Vakuum-Riese zum Schwenken von Platten

Unlängst hat ein 14 Meter langes Hebegerät die Hallen der Eurotech Vertriebs GmbH verlassen. Der Vakuumspezialist lieferte das Gerät an Firma Ziemex mit Sitz in Sarre-Union Cedex, Frankreich. Das große eT-Hover Hebegerät ist in der Lage, Platten mit einer Gesamtlänge von 16 bis 18 Metern zu heben und um 90° zu schwenken.

Genau 14 Meter misst das eT-Hover, das an Ziemex geliefert wurde. Ziemex konstruiert, fertigt und installiert hochwertige Behälter und Anlagen aus Stahl, Edelstahl und Aluminium für verschiedenste Industriebereiche. Bei der Produktion müssen sehr große Metallplatten gehandhabt werden. Hier vertraute das Unternehmen aus Frankreich dem Erfahrungsschatz der Eurotech Vertriebs GmbH.

Um Platten mit einer maximalen Länge von 18 Metern zu heben, beträgt die Gesamtlänge des Gerätes 14 Meter. Damit das eT-Hover auch für weniger lange Platten einsetzbar ist, lassen sich die teleskopierbaren Traversen bis zu einer Gesamtlänge von 10 Metern verkürzen. Mit Hilfe seiner 52 Saugplatten des Typs BSP 200 RL trägt das Gerät bis zu zwei Tonnen Last. Der hydraulische Schwenkantrieb schwenkt die zu hebenden Platten um 90°. Somit können die Platten vertikal als auch horizontal transportiert werden. Auch Platten aus Glas, Kunststoff oder Holz können mit dem Gerät gehandhabt werden.

Die Bedienung des eT-Hover Hebegeräts erfolgt durch eine Kabelfernbedienung mit zehn Metern Kabellänge. In dieser sind alle wichtigen Funktionen wie Saugen, Belüften und Schwenken integriert. Zum schnellen Lösen der Last ist eine Abblaseinrichtung eingebaut. Das eT-Hover verfügt über zwei getrennte und überwachte Saugkreise und kann somit auch auf Baustellen zum Einsatz kommen.

Die Sauger lassen sich auf der Quertraverse verschieben und sind einzeln über einen Kugelhahn absperrbar. Die Quertraversen sind ebenfalls verstellbar. An den Quertraversen sind die Sauger mit Kreuzklemmstücken montiert und gefedert aufgehängt. Das Hebegerät verfügt wie alle Hebegeräte von Eurotech über mehrere Sicherheits- und Warneinrichtungen nach DIN EN 13155 zur Verhinderung von Fehlbedienung und Gefahren.

euroTECH bietet Handling- und Transportlösungen im Bereich der Vakuumtechnik. Das Unternehmen entwickelt kundenspezifische Vakuumsysteme und -komponenten für automatisierte Handhabungsaufgaben. Mit dem euroTECH-Baukastensystem ist eine flexible Anpassung der Komponenten an die jeweiligen Kundenwünsche sowie ein schnelles kostengünstiges Austauschen von Ersatzteilen möglich.

Kontakt
euroTECH Vertriebs GmbH
Monika Schuster
Dammstr. 1
72351 Geislingen
07433904680
presse@etvac.de
http://www.etvac.de

Allgemein

Kaseya stellt neue Traverse-Version vor: Optimiertes Netzwerk-Performance-Monitoring sowie -Management

Neue Funktionen, effizienter Workflow und eine nahtlose Integration mit der schnellsten Remote-Control-Verbindung, bieten ein leistungsorientiertes IT-Performance-Management

Kaseya stellt neue Traverse-Version vor: Optimiertes Netzwerk-Performance-Monitoring sowie -Management

Kaseya, der führende Anbieter umfassender IT-Management-Lösungen für MSP sowie KMU. (Bildquelle: @Kaseya)

Kaseya stellt neue Traverse-Version vor: Erweiterte Automatisierung und verbesserte Visualisierung optimieren Netzwerk-Performance-Monitoring sowie -Management

Neue Funktionen, effizienter Workflow und eine nahtlose Integration mit der schnellsten Remote-Control-Verbindung, bieten ein leistungsorientiertes IT-Performance-Management

München, 08. August 2017 – Kaseya, der führende Anbieter von umfassenden IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie mittelständische Unternehmen, kündigt eine neue Version von Traverse, der Plattform für Netzwerk-Monitoring und -Management, an. Die aktuellste Version von Traverse bietet Anwendern in Echtzeit umfassende Einblicke in die Performance von hybriden IT-Infrastrukturen und verteilten Rechenzentren.

Unternehmen stellen dank des servicefokussierten, aktiven Ansatzes beim Netzwerk-Performance-Management Uptime sicher, unterstützen Geschäftserfolge und überwachen sowie verwalten sowohl Netzwerke als auch Rechenzentren ganz einfach. Zudem stellt Traverse handlungsorientierte Alerts bereit, mit denen die IT zielgenau Problemquellen analysieren und beheben kann.

„Unsere Kunden verlassen sich darauf, dass wir für eine gute Performance ihrer Netzwerke sorgen. Im Grunde genommen haben sie uns den Erfolg ihrer Geschäfte anvertraut“, sagt Patrick Zimmer, Principal, Wholestack Solutions, LLC. „Traverse ist eine Lösung mit beeindruckenden Funktionen. Wir erhalten umfassende Einblicke in Netzwerke, können direkt handeln und die Umgebungen unserer Kunden effektiv überwachen sowie verwalten. Unsere Kunden erwarten von uns, dass wir die Uptime ihrer Netzwerke sicherstellen und dafür die besten Tools anwenden.“

Moderne Unternehmen, vom kleinen Betrieb, über den Mittelständler, bis zum globalen Großunternehmen, setzen vielfältige Hard- und Software ein. Diese Lösungen zu verwalten und zu optimieren, ist schwierig und erfordert häufig Expertenwissen sowie eingehendes, technisches Verständnis. Zugleich gibt es keine Anzeichen, dass in Zukunft weniger Geräte und Applikationen implementiert werden. Für Unternehmen aller Größen ist es deshalb entscheidend, IT-Infrastrukturen aktiv zu überwachen und zu verwalten. Traverse von Kaseya bietet IT-Teams und MSP eine zuverlässige, kosteneffiziente Lösung für das Monitoring und Management hybrider IT-Infrastrukturen. Das intuitive Interface liefert eine umfassende Visualisierung und aktive Alerts, sodass die Infrastruktur direkt an die Performance angepasst werden kann. Die Einblicke ermöglichen es IT-Abteilungen und MSPs, Schwierigkeiten auf Webseiten, in Rechenzentren oder Netzwerken zu erkennen, bevor sie Endanwender negativ beeinflussen.

„Traverse hat erheblich zu Produktivität und Service Delivery unseres Teams beigetragen“, erklärt Nick Smit, Service Manager, Axians. „Die Lösung lässt sich schnell implementieren, ist skalierbar, nutzerfreundlich und bietet einen umfassenden Gerätesupport. Damit ist Traverse die führende Lösung für Netzwerk-Monitoring und -Management. Die Kundenerwartungen an die Netzwerkverfügbarkeit werden weiter steigen und Traverse kann mit unserem Unternehmen wachsen.“

„Die Auswirkungen von Ausfallzeiten können erheblich und geschäftsschädigend sein. Aus diesem Grund muss jedes Unternehmen ihre IT-Infrastruktur überwachen, Probleme erkennen und beheben“, erklärt Mike Puglia, Chief Product Officer, Kaseya. „Die aktuelle Version von Traverse unterstreicht unsere Anstrengungen, Kunden die umfassendste IT-Management-Lösung auf dem Markt zu bieten. Traverse liefert hervorragende Automatisierung, handlungsorientierte Einblicke und eine vertiefte Integration. So können Unternehmen mit Traverse ihre Netzwerke effektiv, aktiv und vorausschauend optimieren.“

Neue Funktionen von Traverse 9.5 umfassen:

Automatisierungs-Profile
– Manuelle Konfigurationen von Tests sind unnötig, weil automatisch individuelle und vordefinierte Monitoring-Richtlinien auf Basis des jeweiligen Geräts angewendet werden.
– Geräte können wesentlich schneller eingerichtet werden und auch das Monitoring von Change-Management in Großunternehmen wird beschleunigt.
– Kunden können über 90 Prozent schneller an Bord geholt werden.
– Angebot einfach einzurichtender und anpassbarer Regeln, die an hunderten Variablen ausgerichtet werden können, darunter Kunden, Region und Abteilung.

Panorama 2.0
– Ein Update des Panorama-Interfaces ermöglicht direktes Handeln aus der grafischen Übersicht heraus. Das ermöglicht es, Fehler schneller zu beheben und verbessert die IT-Kontrolle – direkt in der Netzwerk-Topologie.
– Detaillierte Dashboards bieten Administratoren ein intuitives, dynamisches Layout für schnelle Einblicke in Geräte, Applikationen und Abhängigkeiten.
– Leistungsstarke Filter, etwa zu Ort und Applikation, unterstützen Administratoren dabei, Details einzusehen oder einen Überblick über das Netzwerk zu erhalten.
– Mittels neuem HTML5-Rendering greifen Techniker von jedem Smartphone, Tablet, Laptop oder Workstation aus zu.

Live Connect Integration
– Nahtlose Integration mit Kaseya Live Connect bietet Administratoren Remote-Einblicke und ermöglicht es ihnen, Server sowie Workstations per Fernzugriff zu verwalten, sofern Kaseya-Agenten installiert sind. Anwender erhalten somit mehr Informationen über Systeme und den Status von Kontrolldiensten, ohne Traverse verlassen zu müssen.
– Mit der branchenweit schnellsten Remote-Control-Verbindung können Administratoren Probleme mit Netzwerkapplikationen schneller und einfacher beheben.
– Die Gesamtfunktionen der Kaseya IT Complete-Lösung bieten umfassende Einblicke in die IT und ermöglichen effiziente Prozessabläufe mit einer zentral verwalteten IT-Plattform.

Die neue Version von Traverse wird in Q3 verfügbar sein. Mehr über Kaseya Traverse: www.kaseya.com/products/traverse

Kaseya ist der führende Anbieter von umfassenden IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie mittelständische Unternehmen. Dank seiner offenen Plattform und dem kundenfokussierten Ansatz stellt Kaseya branchenführende Technologien bereit. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern. Die Lösungen werden als Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf der Homepage zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Kaseya PSA Migrator erleichtert Umstieg von alten PSA-Lösungen

Die neue Lösung beschleunigt die PSA-Migration auf Kaseya BMS auf unter eine Woche.

Kaseya PSA Migrator erleichtert Umstieg von alten PSA-Lösungen

Kaseya, der führende Anbieter von Software für IT-Management-Lösungen für MSP und KMU (Bildquelle: @Kaseya)

MSP profitieren so schnell von der kosteneffizienten PSA-Plattform der zweiten Generation und können freigewordene Ressourcen in das Unternehmenswachstum investieren

München, 8. Dezember 2016 – Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), kündigt Kaseya PSA Migrator an. Die neue Lösung vereinfacht und beschleunigt die Migration von veralteten Lösungen zur Automatisierung von Professional Services (PSA) hin zur Kaseya Business Management Solution (BMS). Mit Kaseya BMS können MSP alle Aspekte ihres Unternehmens steuern – Verkauf, Marketing, Personal, Management der Kundenprojekte und die Bereitstellung der IT Services. Dies alles bietet Kaseya zu einem Preis, der 66 Prozent unter dem üblicher Branchenlösungen liegt.

„Die Migration von einer PSA-Lösung auf eine andere gilt irrtümlicherweise als außergewöhnlich herausfordernd“, kommentiert Fred Voccola, CEO von Kaseya den Launch. „Kaseya PSA Migrator macht mit diesem Ammenmärchen endgültig Schluss. Die Lösung umfasst die nötige Technologie und Unterstützung, damit jeder Anwender einfach und nahtlos zu Kaseya BMS migrieren kann. Für diese Migration ist durchschnittlich weniger als eine Woche nötig. MSP erkennen mehr und mehr, dass sie durch den Wechsel hin zur modernen und kosteneffizienten BMS-Plattform von Kaseya Kapital freisetzen; Kapital, das sie stattdessen in den Ausbau ihres Unternehmens investieren können.“

Die erste Generation an PSA-Lösungen basiert auf zehn bis zwanzig Jahre alter Technologie, die nur einen eingeschränkten Funktionsumfang bietet und heute nicht mehr zeitgemäß ist. Kaseya BMS ist die einzige PSA-Lösung der zweiten Generation und macht Schluss mit dem Irrglauben, dass PSA-Lösungen schwer zu handhaben oder teuer sind. Die Lösung stützt sich auf einen Cloud-basierten Ansatz und erlaubt dadurch autorisierten Zugang von allen Web-fähigen Geräten aus. Dies beschleunigt und vereinfacht die Implementierung erheblich. Das intuitive Web-Interface von BMS senkt die Kosten für Trainings, macht Mitarbeiter produktiver und senkt den TCO (Total Cost of Ownership). Die Lösung macht dies möglich, da sie keine Zusatzkosten für Add-on-Funktionen, Hardware, Systemsoftware oder Administration generiert, wie dies bei veralteten Lösungen der Fall ist. Anwender von Kaseya BMS sparen dadurch zwischen 50 bis 75 Prozent, verglichen mit den exorbitanten Kosten anderer PSA-Lösungen.

„Das Wohl unserer Kunden ist die oberste Prämisse unseres Handelns“, erklärt Fred Voccola. „Der Preis von BMS ist absichtlich ein Drittel unter den Kosten anderer PSA-Lösungen angesiedelt. Unser Ziel war es, dass MSP ihr Budget und ihre Energie in Produkte investieren können, die Umsatz generieren. PSA gehört nicht dazu. Wir möchten, dass MSP erfolgreich wirtschaften können und bieten ihnen deswegen Lösungen im Bereich IT-Services, die erlauben, einen 20-fach höheren TCO zu erzielen. Kaseya PSA Migrator ist der aktuelle Neuzugang in unserem Portfolio, der MSPs diese Möglichkeit bietet.

Weitere Informationen zu Kaseya PSA Migrator unter http://www.kaseya.com/products/bms

Kaseya ist der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern, um den IT-Service und den Geschäftserfolg weiter voranzutreiben. Die Lösungen werden als branchenführende Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte und sind bei Kunden aus einer Vielzahl von Branchen im Einsatz, darunter Einzelhandel, Fertigung, Gesundheits- und Bildungswesen, Medien, Technologie, Finanzen, der öffentlichen Hand und anderen. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf folgender Webseite zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Kaseya Traverse 9.4 sorgt für zuverlässigere Hybrid-Cloud-Performance

– Die neueste Version automatisiert Bereitstellung und Monitoring von Netzwerk-Management für den gesamten Netzwerk-Lifecycle
– Steigert Funktionalität der Nutzer-Sicherheit

Kaseya Traverse 9.4 sorgt für zuverlässigere Hybrid-Cloud-Performance

(Bildquelle: @Kaseya)

Kaseya Connect, Barcelona, 17. November 2016 – Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), kündigt heute die neue Version von Traverse an. Kaseya erweitert in Version 9.4 der Monitoring-Lösung für die hybride Cloud und Rechenzentren die Möglichkeiten zur Automatisierung, um Monitoring für neue Cloud-Infrastrukturen, Netzwerkgeräte oder Applikationen für das Netzwerk-Lifecycle-Management bereitzustellen.

Kaseya Traverse erlaubt es dank seiner Innovationen im Bereich Discovery- und Fingerprint-Technologie der IT, die Infrastruktur unmittelbar an die Business-Performance anzupassen. Traverse 9.4 scannt nach Infrastrukturveränderungen, erkennt so automatisch Updates und stellt optimales Monitoring bereit, das auf der umfassenden Sammlung von Best-Practice-Signaturen der Lösung basiert. Dieser Prozess macht manuelle Konfigurationen unnötig, beschleunigt das Onboarding neuer MSP-Kunden und liefert Unternehmensanwendern eine aktuelle Übersicht über ihre Applikationen und die Änderungen und der Infrastruktur.

Traverse 9.4 führt außerdem eine leistungsfähige, intuitive Search-Funktion ein. Administratoren können damit systemweite Änderungen an Geräten das Monitoring anhand von Grenzwerten mit nur einem Klick schnell umsetzen und testen. Das neue Interface basiert auf dem Material-Design-Standard von Google. Es bietet deshalb die neuesten Entwicklungen in Sachen Nutzerfreundlichkeit und Mobility samt einer vertrauten User-Experience. Dies macht Mitarbeiter schneller produktiver werden.

Zusätzlich unterstützt Traverse 9.4 Security Assertion Markup Language (SAML), um die Sicherheit durch Nutzer-Authentifizierung zu verbessern und kritische Netzwerk- und Applikations-Infrastrukturen mit Single Sign On (SSO) sowie Multifaktor-Authentifizierung (MFA) zu schützen. Der SAML-Support ist mit anderen Kaseya-Produkten, wie AuthAnvil, voll kompatibel. Dies erlaubt Kunden, ihre Endanwender und deren Monitoring-Lösungen mit nur einem Anbieter umfassend zu schützen.

Traverse 9.4 ist ab Ende November erhältlich. Mehr Infos auf: www.traverse-monitoring.com.

Ergänzende Zitate:

„Arbeitszeit zu organisieren ist eines der kostspieligsten und kompliziertesten Aufgaben für Unternehmen. Kaseya Traverse liefert dank seiner gesteigerten Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Verlässlichkeit beides: enorme Kosten- und Zeitersparnisse. Die Möglichkeit, viele Accounts gleichzeitig zu konfigurieren, und die zusätzlichen Security-Features liefern uns die nötige Leistung, um unsere Kunden effizienter zu versorgen und ihre wertvollen Informationen schützen“, sagt Sunil Bhatt, CTO von Allied Digital Services.

„Die Kombination der marktführenden Plattform von Access Alto und Kaseya Traverse bietet MSP ein neues Niveau an Einblick, Zuverlässigkeit, Automatisierung und Sicherheit beim Thema Performance-Monitoring – besonders in der Cloud. Dieser integrierte Blick ermöglicht ein bisher ungekanntes Plattform-Management, mit einer schnellen Analyse über Daten, VM, Netzwerke und Applikationen hinweg. Das ist eine spannende Entwicklung für Access Alto und den MSP-Markt, weil wir MSP eine kosteneffiziente Plattform und die Tools bieten können, die sie für eine bessere Kundenerfahrung und für die Erfüllung der SLAs benötigen“, sagt Andy Brown, Executive Vice President, Access Alto.

„Ein Netzwerkausfall von nur einer Minute Dauer kann Unternehmen Tausende Euro kosten. Deshalb ist es kein Wunder, wenn IT-Entscheider aufgrund von Sorgen um die Zuverlässigkeit des Netzwerks nachts kein Auge zu machen – insbesondere wenn es um hybride Cloud-Umgebungen geht. Kaseya entwickelte Traverse, damit CIOs und IT-Administratoren wieder zuversichtlich den Zustand ihrer IT-Infrastruktur monitoren können. Die neuesten Verbesserungen in Traverse 9.4 liefern eine bisher nicht gekannte Automatisierung und Sicherheit, da Netzwerk-Monitoring einfach, verlässlich und überprüfbar wird – sowohl für Unternehmen als auch für MSPs“, sagt Mike Puglia, Chief Product Officer von Kaseya.

Kaseya ist der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern, um den IT-Service und den Geschäftserfolg weiter voranzutreiben. Die Lösungen werden als branchenführende Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte und sind bei Kunden aus einer Vielzahl von Branchen im Einsatz, darunter Einzelhandel, Fertigung, Gesundheits- und Bildungswesen, Medien, Technologie, Finanzen, der öffentlichen Hand und anderen. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf folgender Webseite zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Kaseya Connect Anwenderkonferenz jetzt auch in Europa

Kaseya reagiert auf große Kundennachfrage und beständiges Wachstum in Europa mit dem Start der ersten Kaseya Connect Europe Konferenz

Kaseya Connect Anwenderkonferenz jetzt auch in Europa

Kaseya®, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für MSP und KMU (Bildquelle: @Kaseya)

München, 10. August 2016 – Kaseya ®, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), gibt heute seine Pläne für die erste Kaseya Connect Europe bekannt. Die Partner- und Kundenveranstaltung wird vom 15.-17. November 2016 in Barcelona stattfinden. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Nach dem Erfolg der diesjährigen Kaseya Connect in San Diego, Kalifornien, startet Kaseya nun die Kaseya Connect Europe, um Partnern und Kunden in der EMEA-Region eine Konferenz mit Bezug auf Europa zu bieten.

Für die Kunden von Kaseya in Europa, dem Nahen Osten und Afrika ist die Konferenz eine einmalige Gelegenheit gemeinsam praxisorientierte Erkenntnisse und Fähigkeiten zu erarbeiten. Kunden können diese direkt einsetzen und so Projekte stärken und technische Abläufe optimieren.

DieTeilnehmer…

1.Vernetzen sich mit Kollegen, anderen Unternehmen, Value-Added Resellern, Anwendern und Branchenexperten.
2.Kommen in den Genuss technischer Präsentationen und praxisbezogener Demos, mit denen sie ihre Kenntnisse über Kaseya-Lösungen erweitern und kommende Trends besser verstehen können.
3.Lernen die neuesten Produkte und Strategien kennen und erfahren aus erster Hand was die Zukunft bringt. Sie bekommen zudem Praxiserfahrung im Umgang mit den aktuellen Versionen von Kaseya VSA, Kaseya BMS, Kaseya AuthAnvil, Kaseya Traverse und Kaseya 365 Command.
4.Treffen Kaseya-Führungskräfte, die Produktvisionen und Strategien von Kaseya diskutieren sowie Kunden und Partnern zu jeder Frage Rede und Antwort stehen.

Sponsoren und Ausstellungspartner der Kaseya Connect Europe sind unter anderem:
-APC by Schneider Electric
-Bitdefender
-Kaspersky Lab
-StorageCraft
-StratoGen
-WEBROOT

Vor der eigentlichen Konferenz findet bereits am 15. November ein MSP M&A (Merger & Acquisitions) Symposium statt. Das halbtägige Event ist kostenlos und steht allen MSP-Führungskräften offen – unabhängig davon, ob ihr Unternehmen Kaseya-Kunde ist oder nicht. Kaseya hat dieses M&A Symposium genau auf die Frage zugeschnitten, wie Übernahmen und Akquisitionen MSPs beeinflussen. MSPs lernen auf dem Symposium, warum eine M&A-Strategie geschäftskritisch für MSPs aller Größen und Entwicklungsstufen ist. Außerdem lernen sie bewährte Methoden kennen, um eine M&A-Strategie zu entwickeln sowie umzusetzen und erhalten Einblick in die verschiedenen Perspektiven von Käufern und Verkäufern beim Einfädeln von Akquisitionen.

Erfahren Sie hier mehr über die Kaseya Connect Europe und über das M&A Symposium: http://europe.kaseyaconnect.com

Konferenzdetails der Kaseya Connect Europe 2016

-Wann: 15.-17. November 2016 (M&A Symposium am 15. November)
-Wo: Hilton, Barcelona
-Programm und Anmeldung: http://europe.kaseyaconnect.com/

Kaseya ist der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern, um den IT-Service und den Geschäftserfolg weiter voranzutreiben. Die Lösungen werden als branchenführende Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte und sind bei Kunden aus einer Vielzahl von Branchen im Einsatz, darunter Einzelhandel, Fertigung, Gesundheits- und Bildungswesen, Medien, Technologie, Finanzen, der öffentlichen Hand und anderen. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf folgender Webseite zu finden: http://www.kaseya.com.

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
www.hbi.de

Immobilien

Neue Desso Kollektion Essentials besticht durch klares Design

Frankenthal, 2. Juni 2016 – Desso, ein Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, stellt „Essentials“ vor – eine neue Produktreihe seiner Carpetecture® Kollektion, die sich mit ihrem ikonischen, schlichten Design voll und ganz auf das Wesentliche konzentriert.

Mit Essentials präsentiert Desso eine pure und elegant reduzierte Kollektion als Hommage an Teppichböden in klassischem Design. Damit reagiert Desso auf Studien, die zunehmend betonen, wie wichtig es ist, unnötige Ablenkungen am Arbeitsplatz zu vermeiden.

Ron Friedman[1], Autor von „Best Place to Work“ und Experte in den Bereichen Motivation, Kreativität, Neurowissenschaften und Management, erklärt: „Wenn unser Büro vollgepackt mit Ablenkungen ist, verbrauchen wir genau die mentalen Ressourcen, die wir benötigen, um klar denken zu können.“ Die Essentials-Kollektion – mit ihrem klaren und schlichten Design – ist eine ideale Bodenbelagslösung für den gesunden und kreativen Arbeitsplatz, der Freiraum für Konzentration und Ideen schafft.

Mit zwei unterschiedlichen Themen – Traverse und Edges – kombinieren die Designs der Kollektion klassische Teppichstrukturen und Farben mit klaren Linien. Sie erinnern an Designikonen, während sie gleichzeitig einen individuellen und besonderen Bodenbelag schaffen. Essentials vereint so das Beste aus beiden Welten: die Kollektion ist von klassischen Designs inspiriert und bietet zugleich alle Möglichkeiten einer zukunftsweisenden Gestaltung.

Inspiriert von der Moderne verwendet Traverse einfache, diagonale Linien und verschiedene Farbtöne, um dem Boden Bewegung zu verleihen, die sich je nach Blickwinkel subtil wandelt. Designer und Architekten können klassische Fischgrät- und Block-Muster wählen. Traverse ist in 15 ausdrucksstarken Farben erhältlich, die eine Fülle von kreativen Optionen bieten, um individuelle Arbeitsbereiche zu gestalten.

Inspiriert von zeitlosen Stoff-Designs verleiht Edges dem Boden taktile Anmutung und bietet zwei unterschiedliche Muster, die dem Stil und Rhythmus eines jeden Raums gerecht werden. Edges Large ist ein ausdrucksstarkes Design mit traditioneller Köperbindung und diagonal parallelen Rippen, die auch auf großen Flächen wirken. Edges Small ist ein filigranes Muster, das die zarte unregelmäßige Schönheit handgewebter Textilien widerspiegelt und sich somit bestens für feine Details eignet. Beide Designs sind in sechs gemeinsamen Farbkombinationen erhältlich. Edges Small bietet sechs weitere, speziell ausgewählte Farben, um die gemeinsame Palette zu ergänzen. Beide Designs ermöglichen sowohl in Kombination als auch einzeln eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten.

Das zeitlose, klare Design der Essentials-Kollektion ist standardmäßig mit einer EcoBase™ Rückenbeschichtung ausgestattet, die im Upcycle-Verfahren aufbereitetes Calciumcarbonat (Kalk) niederländischer Trinkwasserunternehmen enthält. Die Rückenbeschichtung kann im eigenen Herstellungsprozess von Desso zu 100 Prozent recycelt werden. Alle Produkte der Kollektion sind Cradle-to-Cradle® Silber-Zertifiziert und leisten damit einen positiven Beitrag zu Umwelt und Gesundheit. Sie lassen sich in einem schadstofffreien geschlossenen Kreislauf recyceln.

Darüber hinaus enthält die Essentials-Kollektion ECONYL® Garn, ein zu 100 Prozent recyceltes Nylon, das aus wiederverwerteten Abfallmaterialien wie Fischernetzen und Garnabfällen aus der Refinity® Anlage von Desso stammt.

Weitere Informationen zu der Essentials-Kollektion finden Sie im aktuellen Carpetecture® Magazine unter: http://essentials.dessocarpetecturemagazine.com/#home

Über DESSO®
Desso ist ein weltweit agierendes Unternehmen der Tarkett-Unternehmensgruppe, welches Teppichböden, Teppichfliesen und Sportplatzbeläge herstellt und in mehr als 100 Ländern erfolgreich tätig ist. Die Produkte von Desso werden in Unternehmen, im Bildungssektor, Gesundheitswesen, in der Verwaltung, Privatwohnungen, sowie in Hotels, Kreuzfahrtschiffen, Luftfahrtslinien und bei führenden Fußballvereinen eingesetzt.

Desso hat es sich zum Ziel gesetzt, einzigartige Produkte zu entwickeln, die ein deutlich verbessertes Raumklima schaffen und sowohl Gesundheit als auch Wohlbefinden der Menschen unterstützen. Dies wird durch das Innovationsprogramm des Unternehmens vorangetrieben, das auf den drei Grundsätzen von Kreativität, Funktionalität und Cradle-to-Cradle®-Design basiert und den Übergang zu einer regenerativen Kreislaufwirtschaft untermauert.

Weitere Informationen sind zu finden unter: www.desso.de oder http://www.hbi.de/kunden/desso

Kontakt
Desso GmbH
Swantje Kühn
Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
+49 (0)1706360065
skuehn@desso.com
http://www.desso.de