Tag Archives: Treppen

Allgemein

KRAUSE Sonderlösungen auf der InnoTrans 2018 in Berlin

Hochmoderne Technik benötigt regelmäßige Wartung – gleichzeitig sollen die Standzeiten von Zügen aus Kostengründen so gering wie möglich gehalten werden.

KRAUSE Sonderlösungen auf der InnoTrans 2018 in Berlin

Eine fahrbare KRAUSE Wartungsbühne im Einsatz bei der ICE-Wartung

Höchste Priorität hat bei allen Wartungsarbeiten aber auch die Arbeitssicherheit, da Arbeitsausfälle ebenfalls die Standzeiten und Kosten erhöhen. Wie man diese Anforderungen miteinander vereinbaren kann, zeigen die Alsfelder Steigtechnik-Spezialisten des KRAUSE-Werkes, führende Anbieter kundenspezifischer Lösungen für die Produktion und Wartung von Schienenfahrzeugen, auf der InnoTrans 2018 in Berlin. (18. – 21. September, Messe Berlin, City Cube Halle B, Stand 513)

Front-, Dach- und Seitenarbeitsbühnen, Zugänge, Gleisüberstiege und Grubenpodeste, selbst Leitern und Tritte für den Innenbereich – mit KRAUSE-Lösungen erreichen die Wartungsmitarbeiter sicher und komfortabel jede Stelle eines Zuges. Alle Lösungen sind auf Wunsch höhenverstellbar, auf Rollen verfahrbar oder fest montiert realisierbar. „Unser Ziel ist es, individuelle und speziell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Lösungen zu entwickeln um damit Arbeitseffizienz und Sicherheit zu erhöhen und die Standzeiten auf ein Minimum zu reduzieren“, so Stefan Krause, Geschäftsführer der KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG.

Dazu erhalten KRAUSE-Kunden einen festen Ansprechpartner, der sie von der ersten Anfrage bis zur Inbetriebnahme der Sonderlösung begleitet. Die KRAUSE-Mitarbeiter bringen dabei ihre langjährige Erfahrung als Problemlöser bei Steigtechnik mit ein. Mögliche Konflikte oder Hindernisse können so von Anfang an verhindert werden. „Wenn technisch möglich, können wir alle Kundenwünsche umsetzten, um ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit zu erreichen“, so Krause weiter.

Auf dem diesjährigen KRAUSE-Messestand zeigen die Steigtechnik-Spezialisten unter anderem eine höhenverstellbare Arbeitsbühne mit Konturanpassung. Diese schmiegt sich millimetergenau an die Konturen des Zuges an, was sich ebenfalls positiv auf Arbeitssicherheit und Effizienz auswirkt. Darüber hinaus wird die Außenhaut der Züge geschützt. Weiterhin präsentiert KRAUSE dieses Jahr mit Stolz eine Innovation für alle anfallenden Tunnelarbeiten mit enormer Zeit- und Kostenersparnis.

Das KRAUSE-Team freut sich auf viele interessante Gespräche mit den Besuchern der InnoTrans um mit verschiedenen Geländerausführungen, Plattformbelägen und Aufstiegsmöglichkeiten Arbeitsprozesse effizienter zu gestalten oder zu optimieren. Als Traditionsunternehmen mit über 115-jähriger Erfahrung stellen sich die Spezialisten dieser Herausforderung gerne.

Für einen direkten Gesprächstermin mit den KRAUSE-Mitarbeitern auf der InnoTrans senden Sie uns eine E-Mail an info@krause-systems.de

Alle Informationen zu KRAUSE und den innovativen Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter:
www.krause-systems.de/innotrans

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Allgemein

KRAUSE-Werk veranstaltet zweiten Gesundheitstag

Gut organisierte und attraktiv zusammengestellte Gesundheitstage…

KRAUSE-Werk veranstaltet zweiten Gesundheitstag

KRAUSE veranstaltet den zweiten Gesundheitstag

…wirken sich positiv auf das Gesundheitsbewusstsein in einem Unternehmen aus. Dies haben auch die Alsfelder Steigtechnik-Spezialisten von KRAUSE erkannt und luden am vergangenen Samstag zum zweiten Mal ihre Mitarbeiter und deren Angehörige ein, einen Tag zum Thema Gesundheit zu verbringen.

Über 100 Mitarbeiter und Familienmitglieder waren der Einladung gefolgt. Losgelöst vom Arbeitsalltag präsentierten die Mitarbeiter des Altenburger Traditionsunternehmens mit Stolz ihren Familien die Arbeitsplätze in den kaufmännischen, technischen und gewerblichen Bereichen. Neben einer sowohl leckeren als auch gesunden Ernährung standen zudem diverse Gesundheitschecks auf dem Programm. Von Erste-Hilfe-Sofortmaßnahmen des DRK bis hin zur E-Bike-Teststation vom Zweiradshop Müller sollte für jeden etwas geboten werden. Das hiesige Fitnessstudio View24 nutzte die großzügigen Räumlichkeiten um seine Trainingsmethoden vorzustellen. Das Sanitätshaus Frohn, der Optiker Gertler und die Barmer Gesundheitskasse rundeten das Programm durch weitere Gesundheitsangebote ab.

Selbstverständlich wurde auch dem Nachwuchs der KRAUSE-Mitarbeiter an diesem Tag etwas geboten. Neben zwei Hüpfburgen und einer Spielstation wurde auch eine aus Gerüst-Komponenten konstruierte Torwand aufgebaut. Das Wetter spielte mit und ein Großteil der Stationen konnte wie geplant unter freiem Himmel aufgebaut werden.

Die ebenfalls anwesende Geschäftsführung der KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG war sichtlich zufrieden mit dem Angebot und der Durchführung des Gesundheitstages. Besonderer Dank gilt den teilnehmenden Kooperationspartnern sowie den Auszubildenden und freiwilligen Mitarbeitern des Unternehmens, die neben der Planung des gesamten Tages auch die einzelnen Stationen betreuten.

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Allgemein

Die richtige Leiter kaufen ist dank des KRAUSE-Stufentesters am POS kein Problem

Die Entscheidung für die richtige Steiglösung, also einen Tritt oder eine Leiter, ist für Anwender nicht leicht. Die Produkte stehen meist eingepackt in den Regalen der Händler und viele Produktmerkmale sind lediglich beschrieben.

Die richtige Leiter kaufen ist dank des KRAUSE-Stufentesters am POS kein Problem

Der KRAUSE Stufentester

Da fällt die richtige Entscheidung schwer, zumal das Produkt ja viele Jahre genutzt werden soll. Oft machen vermeintlich kleine Details der Produkte enorme Unterschiede in der Anwendung aus. So ist zum Beispiel die Tiefe der Stufen ein entscheidendes Kriterium für das Standgefühl auf einer Leiter. Geringfügig tiefere Stufen sind schon erheblich komfortabler. Bei besonders tiefen Komfortstufen kann man die Sicherheit förmlich spüren und steht, egal wie lange die Tätigkeit dauert, immer sicher und entspannt. Damit Kunden dies am POS tatsächlich fühlen und eine optimale Entscheidung treffen können, bietet das Traditionsunternehmen KRAUSE eine einzigartige Entscheidungshilfe an, den KRAUSE-Stufentester. Direkt am Ort der Produktpräsentation, also am Regal, bieten die Spezialisten für sichere Steigtechnik damit eine wichtige Entscheidungshilfe, die von Kunden sehr gerne angenommen wird.

Vor der Kaufentscheidung testen, so einfach kann die richtige Entscheidung sein.
Der Stufentester ist ein 3-stufiges Leiternteil und vereint verschiedene Stufenausführungen in einem Gerät. Die sichere Befestigung des Stufentesters an herkömmlichen Regalen ist schnell und einfach möglich. Wird er nicht benötigt oder der Raum gebraucht, kann er bequem hochgeklappt werden. Er wird unterstützt durch eine aussagekräftige Tafel, die direkt über dem Tester angebracht ist. Der Stufentester ermöglicht den Kunden buchstäblich die Unterschiede der verschiedenen Stufen zu erleben, denn es sind Stufen von 80 mm und 125 mm Tiefe verbaut. Häufig entscheiden sich Kunden daraufhin für die tieferen Komfortstufen. Eine Entscheidung, die sie über viele Jahre nicht bereuen, wie zahlreiche begeisterte Anwenderstimmen und Rückmeldungen zeigen. Der Original KRAUSE-Stufentester sorgt gleichermaßen für zufriedene Kunden und den Abverkauf sicherer Komfortprodukte. Einfacher kann man seine Kunden kaum glücklich machen.

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Allgemein

Die perfekten Helfer für Arbeiten in geringer Höhe: Montagetritte, Arbeitspodeste und Klapptritte

Sie sind klein, leicht, stabil, schnell verstaut, gut zu transportieren, und sie ermöglichen komfortables Arbeiten.

Die perfekten Helfer für Arbeiten in geringer Höhe:   Montagetritte, Arbeitspodeste und Klapptritte

Treppo von KRAUSE – der perfekte Helfer

Die Rede ist von Montagetritten, Arbeitspodesten und Klapptritten. Immer, wenn es um Arbeiten in geringer Höhe geht, gehören diese praktischen Helfer zu den beliebtesten Produkten. Dabei sind die Einsatzbereiche vielfältig, ob im Haushalt, beim Hobby oder im Profi-Alltag. Der hessische Traditionshersteller KRAUSE verfügt über ein sehr breites Sortiment dieser Produktgruppe und hat für jede Anforderung die richtige Lösung. Dabei überzeugt die Vielzahl der Produkte ebenso wie die innovativen Details.

Vom Standardprodukt zum individuellen High-Tech-Helfer mit vielen Varianten
Aufgrund der unglaublich vielen Anwendungsbereiche gehören Tritte, Arbeitspodeste und Klapptreppen zur Grundausstattung in jedem Haushalt, Unternehmen und Handwerksbetrieb. Durch ihr geringes Gewicht und die kompakten Maße sind die kleinen Helfer schnell zur Hand und ermöglichen Arbeiten bis zu einer Arbeitshöhe von ca. 3 Metern. Darunter fallen die meisten Tätigkeiten im Haushalt, wie das Abwaschen von Schränken, das Wechseln von Leuchtmitteln oder kleine Reparaturen. Aber auch im gewerblichen Alltag ist ein Großteil der Arbeiten in der Höhe in diese Kategorie einzuordnen. Die Auswahl der Experten für sicheres Arbeiten ist groß, von Doppel-Klapptritten mit Haltegriff über Tritte mit integrierten Rollen inklusive Roll-Stop-System bis hin zu einer ausladenden Arbeitsplattform. KRAUSE kann nahezu jeden Wunsch in diesem Produktsegment erfüllen.
Ausstattung, die keine Wünsche offen lässt…
Auch in der konkreten Anwendung bieten moderne Arbeitstritte und Podeste heute ein Maximum an Komfort und Arbeitssicherheit. Wer zum Beispiel einmal auf der extra großen Standfläche des Doppel-Klappritt „Treppo“ von KRAUSE stand, weiß, wie sicher und bequem Arbeiten in der Höhe damit ausgeführt werden können. Hinzu kommen rutschhemmende, komfortable, 125 mm tiefe Stufen. Mehr Sicherheit beim Auf- und Absteigen und während der Arbeit ist kaum möglich. So werden alle Tätigkeiten bis 2,85 m Arbeitshöhe zum echten Vergnügen, und auch längeres Stehen auf dem Tritt strengt nicht an. Mit der einhändig bedienbaren Sicherheits-Klappsperre des „Treppo“ ist dieser Tritt einfach bedienbar und steht extrem sicher. Dazu tragen auch die groß dimensionierten, rutschhemmend profilierten Fußkappen bei. Darüber hinaus sind sie bodenschonend und können problemlos auch auf hochwertigem Untergrund verwendet werden. Andere Produkte wie der Doppel-Klapptritt „Rolly“ oder der mobile Montagetritt bieten durch die integrierten Rollen – beim „Rolly“ sogar mit Rollstop-System – hohe Mobilität und Sicherheit. Sobald der Klappritt betreten wird, versinken die Rollen im Fuß, und der Tritt kann nicht mehr verschoben werden. Steigt man ab, erscheinen die Rollen wieder und der Tritt kann einfach verschoben werden. Der Klapptritt „Toppy XL“ überzeugt durch große, komplett gummierte Stufen. Montagetritte mit Gitterrosten bieten in risikobehafteten Arbeitsumgebungen dank gezahnter Aluminium-Gitterroste noch mehr Sicherheit. Die Liste der Ausstattungen dieser hilfreichen Steigmittel ist schier endlos. Einen kompletten Überblick darüber erhalten Interessenten im entsprechenden Kapitel des aktuellen KRAUSE-Gesamtkatalogs und im Internet unter www.krause-systems.de

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Allgemein

Duschtassen aus Naturstein – rundum wohlfühlen

www.naturstein-duschtassen.de

Kommt das Thema Naturstein bezüglich des Hauses auf, gehen die Gedanken häufig Richtung Terrasse, Gartenwege und Hauseinfahrten. Mit ihren ganz eigenen Farben und Mustern, lassen sie den Außenbereich kunstvoll und edel erscheinen. Die unterschiedlichen Gesteinsarten wie z.B. Granit, Marmor, Kalkstein, Sandstein und Quarzit, lassen sich durch individuelle Ideen stilvoll umsetzen.

Doch auch in den Wohnräumen eines Hauses sind Natursteine vertreten: Ob als Treppen, Arbeitsplatten oder Fensterbänke – Richtig bearbeitet und kombiniert geben sie den Räumen eine harmonische Optik. Auch für die Planung und Gestaltung von Bädern eignet sich Naturstein optimal. Verwendet man den verarbeiteten Naturstein auch für Boden und Wandbereiche, wird das Badezimmer zum absoluten Highlight des Hauses. Vor allem bei Duschtassen gibt es einen entscheidenden Vorteil: Duschtassen können flächenbündig eingebaut werden, sodass es keinen Absatz zum Bodenbelag gibt und für barrierefreies Wohnen schon früh eine optimale Lösung vorhanden ist.

J. Bollerhey Naturstein ist eines der führenden Unternehmen im Raum Nordhessen und ist spezialisiert auf Naturstein Duschtassen. Mit jahrelanger Erfahrung und einem starken Team verwandeln sie das Bad in eine Wohlfühloase. Sie übernehmen nicht nur das Einbauen, sie geben auch Tipps zur Behandlung und Pfleger der unterschiedlichen Natursteine. Informationen zu Naturstein Duschtassen erhalten Sie bei J. Bollerhey Naturstein, Wolfhager Straße 50, 34317 Habichtswald / Dörnberg, Telefon 05606 – 9150, per E-Mail an die Adresse mail@naturstein-duschtassen.de oder im Internetshop auf www.naturstein-duschtassen.de

J. Bollerhey Naturstein ist eines der führenden Unternehmen im Raum Nordhessen für die Gestaltung von Bädern, Küchen, Wohnräumen und Außenanlagen in Naturstein. Durch den Einsatz modernster Technik bei der Bearbeitung des Natursteins werden laufend neue Ideen entwickelt. Seit der Gründung 1975 wird das Unternehmen in der 3. Generation fortgeführt und steht für handwerkliche Qualität und zeitlose Ästhetik.

Kontakt
J. Bollerhey Naturstein
Sascha Bollerhey
Wolfhager Straße 50
34317 Habichtswald / Dörnberg
05606-9150
05606-6687
info@naturstein-duschtassen.de
http://www.naturstein-duschtassen.de

Allgemein

Puristische Alutreppe

Treppe in moderner, schlichter Eleganz

Puristische Alutreppe

www.treppenmeister.com

Treppen sind heute mehr als die Verbindung von Wohnebenen. Zum rein funktionellen Zweck kommt die architektonische Gestaltung. Treppen werden zunehmend zur Visitenkarte des persönlichen Wohnstils. Die neue Aluminiumtreppe Areo vom Marktführer Treppenmeister repräsentiert moderne, puristische Eleganz. Areo wurde sogar von Deutschlands führendem Treppen-Fachportal zur Treppe des Jahres 2015 gewählt. Die Jury lobte besonders die Transparenz und Leichtigkeit, die durch die geringe Stufenstärke entsteht.
Durch ein spezielles Gussverfahren des Aluminiums entsteht bei dieser Treppe eine einzigartige und spektakuläre Oberflächenstruktur, ähnlich einer Natursteinfliese. Jede Stufe ist ein Solitär, ca. 25 Millimeter dick und mit strapazierfähigem Lack geschützt. Diese Treppe im neuen Look ist deshalb unverwüstlich, eine Treppe für Generationen. Die Stufendistanzen sind aus Edelstahl gefertigt. Die Stufen sind entweder direkt in der Wand verankert oder über eine Treppenwange (Seitenteil). Diese Treppe bekommt man natürlich auch mit vielseitig kombinierbaren Geländerausstattungen in Holz, Glas und Edelstahl, ganz nach individuellen Wünschen. Denn jede Areo-Treppe wird einzeln von Meisterhand gefertigt. In jedem Fall ein starker, repräsentativer Blickfang für Individualisten.
Marktführer Treppenmeister feierte 2015 sein 40-jähriges Firmenjubiläum. Im Produktprogramm gibt es eine breite Palette an Treppen, für jeden Wohnstil von romantisch bis modern, von schlicht bis mondän, für jeden individuellen Wunsch. Die Marke Treppenmeister steht für das meistverkaufte Qualitätsprodukt im Treppenbau. In den letzten 40 Jahren wurden schon über 550.000 Treppen gebaut. Treppen mit unglaublich vielen Ausführungsvarianten, die man in über 100 Treppenstudios live erleben kann – überall in Deutschland. Jeder Treppenmeister Partnerbetrieb plant, fertigt und montiert jede Treppe selbst. Ein Komplettservice, der einen reibungslosen Ablauf und handwerkliche Meisterqualität garantiert. Weitere Infos gibt es auf www.treppenmeister.com

Die Marke Treppenmeister steht im deutschsprachigen Raum für das meistverkaufte Qualitätsprodukt im Treppenbau, in handwerklicher Ausführung und auf dem Produktionsstandard modernster industrieller Fertigung.

Firmenkontakt
Treppenmeister GmbH
Jeannette Quast
Emminger Straße 38
71131 Jettingen
+49 (0) 7452 / 886 446
info@treppenmeister.com
www.treppenmeister.com

Pressekontakt
JÄGER Management GmbH
Stefanie Jäger
Kettelerstraße 31
97222 Rimpar
09365/88196-0
09365/88196-90
presse@pr-jaeger.de
www.pr-jaeger.net

Allgemein

Ein Treppenklassiker im neuen Design

Ein Erfolgsmodell unter den Holztreppen setzt wieder neue Akzente

Ein Treppenklassiker im neuen Design

www.treppenmeister.com

Das Bucher Treppensystem ist eine geniale Treppenidee, die Treppengeschichte geschrieben hat. Es besticht durch Leichtigkeit des Designs und machte ganz neue Raumkonzepte möglich. Jetzt gibt es dieses Erfolgsmodell des handwerklichen Treppenbaus im neuen Design, als Holztreppe Verso von Treppenmeister, Deutschlands Treppenmarke Nr. 1.
Die Bucher Treppe als Meilenstein des Treppenbaus ist nach dem Schreinermeister und Erfinder A. Bucher benannt. Bei dieser Treppenbauart werden die Trittstufen nicht wie üblich an der Wange befestigt, sondern über Stahlbolzen direkt an der Wand und über Geländerstäbe am tragenden Handlauf. Diese Konstruktion bewirkt eine besondere Leichtigkeit des Designs. Diese Treppenbauart wurde im Laufe der Jahre von der Treppenmeister Partnergemeinschaft ständig weiterentwickelt und hat jetzt mit Verso einen neuen Höhepunkt erreicht. Ein lichtdurchfluteter Treppenraum sorgt für eine positive, erfrischende Ausstrahlung. Die neben den Stufen angeordneten schwarz lackierten Geländerstäbe vergrößern die Laufbreite und bewirken einen wunderschönen, eleganten Kontrast. Die dezente Holzart Ahorn wertet die Treppe zusätzlich auf. Durch eine findige Gummilagerung der Stufen wird der Trittschall sanft und wirksam abgeleitet. Dieses Treppenmodell passt sich flexibel an die Raumsituation an, Maßabweichungen spielen keine Rolle, die Montage ist einfach und unkompliziert.
1975 startete die Treppenmeister Partnergemeinschaft mit dem patentierten Treppensystem Bucher. Heute wird diese beliebte Treppenbauart mit Verso mit neuem Gesicht präsentiert. Es ist nur eines von gleich drei neuen Modellen im 40. Jahr des Bestehens von Treppenmeister. Kein Wunder, denn zu den Wettbewerbsstärken von Treppenmeister gehört ein gemeinsames Forschungszentrum für Produktentwicklung, Qualitätsprüfung und Schallmesstechnik und eine eigene Design-Werkstatt. Dazu kommen über 100 Treppenstudios der Partnerbetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz, ganz nah bei den Kunden. Hier kann man die unterschiedlichsten Treppentypen zur Probe begehen und erhält auch Beratung über die optimale Planung und Raumaufteilung. Weitere Infos gibt es auf www.treppenmeister.com.

Die Marke Treppenmeister steht im deutschsprachigen Raum für das meistverkaufte Qualitätsprodukt im Treppenbau, in handwerklicher Ausführung und auf dem Produktionsstandard modernster industrieller Fertigung.

Firmenkontakt
Treppenmeister GmbH
Jeannette Quast
Emminger Straße 38
71131 Jettingen
+49 (0) 7452 / 886 446
info@treppenmeister.com
www.treppenmeister.com

Pressekontakt
JÄGER Management GmbH
Stefanie Jäger
Kettelerstraße
97222 Rimpar
09365/88196-0
09365/88196-90
presse@pr-jaeger.de
www.pr-jaeger.net

Allgemein

Haben Sie schon mal eine Diamantene Treppe bestiegen?

Durch die Firma Siller Treppen rückt die Vorstellung nah zur Realität.

Haben Sie schon mal eine Diamantene Treppe bestiegen?

(NL/6195308845) Für die meisten Menschen ist schon alleine die Vorstellung auf einer Treppe aus Diamant zu laufen schlicht weg verrückt. Warum sollte man auch..??

Die Firma Siller Treppen aus Südtirol kommt diesem Traum so nach wie nur möglich. Durch die Weiterentwicklung von Treppen aus Acryl ist jetzt eine Konstruktion entstanden die aussieht als wäre sie aus Diamant. Als Vieleck geformt sind die Stufen aus Acryl von Lichtreflektionen durchbrochen. Es glitzert und funkelt wenn künstliches oder natürliches Licht durch die Stufen scheint, ganz wie ein Diamant. Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Selbst wenn man direkt vor der Treppe steht wirkt sie wie eine Halluzination und man befürchtet ständig aus diesem wunderbaren Traum zu erwachen. Denn auf Diamant zu laufen kann ja nur ein Traum sein.

Diese Treppe ist ein Spektakel die Ihre Freunde und Bekannte in Scharen anziehen wird. Und Sie werden nicht enttäuscht werden. Sillers´ Acryltreppe überzeugt nicht nur durch die Optik sondern auch durch die Innovation in Konstruktion und Verarbeitung. Die Oberfläche der Stufe wird durch eine schwarz gemusterte Glasplatte geschützt. Wenn dann noch das LED ins Spiel kommt und die Stufen von innen her beleuchtet werden dann ist der Wow-Faktor garantiert.

Siller Treppen verspricht Ihnen Kribbeln im Bauch wenn Sie diese Treppe besteigen und ich kann nur sagen sie haben Recht-! Mehr Bilder finden Sie auf http://www.sillertreppen.com/kragarmtreppen/kragarmtreppe-aus-acryl/

Tauchen Sie ein in die Welt Architektur und Design in der Ihnen so einzigartige Geschöpfe begegnen werden wie die Treppe aus Diamant oder die Golden Cobra.

Siller Treppen Treppen für alle Sinne!
http://www.sillertreppen.com/
http://www.sillertreppen.com/moderne-treppen/

Kontakt
Siller Treppen
Benjamin Friedl
Theodolindenstraße 79
81545 München
08933988659
benjamin@sillertreppen.com
http://www.sillertreppen.com

Allgemein

Die Entscheidungshilfe für Treppen

Eine komfortable Treppen-Entscheidungshilfe

Die Entscheidungshilfe für Treppen

Die Treppe gilt als Herz eines Hauses. Bild: www.treppenmeister.com

Die Treppe ist das Herz des Hauses. Kein anderer Teil der Wohnung wird so intensiv genutzt. Das Treppen ABC bietet eine Entscheidungshilfe beim Treppenkauf.

Treppen verbinden nicht nur, sie prägen auch entscheidend das Erscheinungsbild eines Hauses und zeigen den guten Geschmack bzw. Stil der Besitzer. Bei der Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten, die es heute gibt, ist es wichtig, sich von Anfang an zuverlässig zu informieren. Denn es kommt dabei nicht nur auf Design und Materialien an, sondern auf das optimale Zusammenspiel von Formgebung und Funktion. Ein kostenfreies „Treppen ABC“ bietet dazu schnelle und komfortable Hilfestellung.

Komfortable Bauformen

Die Bauform ist zunächst die wichtigste Rahmenbedingung, wenn es um die Auswahl einer wirklich passenden Treppe geht. Deshalb ist es wichtig, sich schon möglichst früh über das Spektrum der Möglichkeiten im Treppenbau zu informieren, am besten schon während der Bauplanung. Entsprechend der Raumaufteilung unterscheidet man die folgenden Treppen-Grundtypen: die gerade oder die gewendelte Treppe und die Podesttreppe. Wegen ihrer dynamischen Wirkung sind zur Zeit viertel- oder halbgewendelte Treppen am gefragtesten. D.h. von der von der Antrittsstufe bis zum Austritt findet eine Drehung um 90 oder 180 Grad statt. Eine komfortable Treppe beginnt ab circa 3,5 Quadratmeter und nutzbaren Laufbreite von 90 bis 100 cm. „Alles was auf kleinerer Fläche installiert wird, erfordert Stufenhöhen, die nicht mehr komfortabel zu gehen sind. Alles was schmäler ist, erschwert oder verhindert den Transport von sperrigen Gegenständen“, erläutert Dipl. Ing. Heinz Lammers, Leiter der technischen Entwicklung der Treppenmeister Partnergemeinschaft.

Holztreppen im Trend

Im Design liegen klare puristische Formen im Trend und das Material Holz. Der natürliche Charme des Holzes lässt sich wunderbar mit jedem anderen Materialien kombinieren, ob Edelstahl, Verbundwerkstoffe oder Glas. Geradezu unbegrenzt ist die Vielfalt bei der Auswahl der Handläufe und Geländer. Form und Material müssen natürlich optimal zur Treppe passen. Neben der Optik ist hier auch auf die Sicherheit zu achten. Das Treppengeländer muss deshalb entsprechend hoch sein. Bei Familien mit Kleinkindern ist darauf zu achten, dass sich die Kinder nicht durch das Geländer durchzwängen können. Der qualifizierte Treppenhersteller bietet zudem weitere Sicherheitsvorkehrungen an, wie beispielsweise Treppengitter.

Vor dem Kauf zur Probe begehen

Es empfiehlt sich in jedem Fall, vor der Entscheidung ein Treppenstudio von einem der über 100 Treppenmeister Partnerbetriebe zu besuchen. Hier kann man verschiedene Treppentypen zur Probe begehen und erhält auch Beratung über die optimale Planung und Raumaufteilung. Ausführliche Informationen über Treppen, zeitgemäßes Design und gute Qualität mit vielen Detaillösungen sind im neuen Ratgeber „Treppen-ABC“ enthalten, kostenlos zu bekommen unter: www.treppen-abc.com

Die Marke Treppenmeister steht im deutschsprachigen Raum für das meistverkaufte Qualitätsprodukt im Treppenbau, in handwerklicher Ausführung und auf dem Produktionsstandard modernster industrieller Fertigung.

Firmenkontakt
Treppenmeister GmbH
Jeannette Quast
Emminger Straße 38
71131 Jettingen
+49 (0) 7452 / 886 446
info@treppenmeister.com
www.treppenmeister.com

Pressekontakt
JÄGER Management GmbH
Stefanie Jäger
Kettelerstraße
97222 Rimpar
09365/88196-0
09365/88196-90
presse@pr-jaeger.de
www.pr-jaeger.net

Allgemein

Stufe für Stufe sicher abdichten

Treppen sanieren mit Triflex Flüssigkunststoff

Stufe für Stufe sicher abdichten

Treppen lassen sich mit dem Treppen BeschichtungssystemTriflex TSS langzeitsicher abdichten.

Treppen ermöglichen vielerorts den Zugang zu Obergeschossen und prägen darüber hinaus die Fassade von Gebäuden. Witterungsverhältnisse und häufige Frequentierung belasten die Aufgänge im Außenbereich jedoch außerordentlich stark, so dass sie Feuchtigkeitsschäden aufweisen und unansehnlich werden. Mit Triflex Flüssigkunststoff lassen sich Treppen langzeitsicher beschichten und optisch ansprechend gestalten. Ein Beispiel ist der Stiegenaufgang mit Eingangsstufen eines Einfamilienhauses in Linz, den Fachverarbeiter Alfred Scheiblhofer, Geschäftsführer der Santech Bau-Abdichtungs Ges.m.b.H, innerhalb von drei Tagen sanierte. Durch das Treppen Beschichtungssystem Triflex TSS ist der Zugang zur Wohnung im ersten Obergeschoss optisch aufgewertet, hält wieder hohen mechanischen Belastungen sowie Frost und Hitze stand. Die Beschichtung aus Polymethylmethacrylat-Harzen (PMMA) wirkt wie ein Schutzschild gegen äußere Einflüsse und sorgt für eine trittsichere sowie dekorativ gestaltbare Oberfläche.

Gegen äußere Einflüsse übernimmt das Treppen Beschichtungssystem Triflex TSS die Rolle eines Schutzschildes. Das Beschichtungssystem aus Flüssigkunststoff auf der Basis von PMMA erfüllt die hohen Anforderungen an Aufgänge. Prüfzeugnisse belegen analog EN 1504 und DIN V 18026 die hohe Produktqualität. Triflex TSS ist eine Systemvariante des Balkon Beschichtungssystems BFS und lässt sich in die Balkonsanierung integrieren. Mit einer Schichtdicke von vier Millimetern gleicht das Dickbeschichtungssystem kleinere Unebenheiten aus, ist abriebfest und hält hohen mechanischen Belastungen dauerhaft stand. Flüssig verarbeitet und vliesarmiert, dichtet es Stufen flexibel und statisch rissüberbrückend ab.

Trittkanten einzelner Stufen lassen sich mit Metallschienen verstärken, so dass sich die Sicherheit für die Benutzer auf Dauer erhöht. Auch Details wie Geländerpfosten können in die Beschichtung jeder Treppenkonstruktion nahtlos eingebunden werden. Mit verschiedenen Farb- und Oberflächenvarianten von Triflex TSS werden Treppen zusätzlich optisch ansprechend gestaltet.

Einfach und schnell kann das Beschichtungssystem verarbeitet werden. Aufgrund schneller Aushärtungszeiten der einzelnen Systemkomponenten sind Treppen, die oftmals einziger Zugang zu einem Gebäude sind, bereits zwei Stunden nach dem letzten Arbeitsgang wieder voll begehbar. So kann der Aufgang nach minimaler Sperrzeit wieder genutzt werden. Die Beschichtung ist bei Temperaturen bis zu 0 °C applizierbar, so dass eine Treppensanierung auch in der kalten Jahreszeit möglich ist. Damit am Ende der Verarbeitung eine einwandfrei beschichtete Treppe steht, arbeitet Triflex ausschließlich mit geschulten und zertifizierten Fachverarbeitern zusammen.

Ein gelungenes Beispiel ist die Sanierung von Stiegenaufgang und Eingangsstufen eines Einfamilienhauses in Linz mit dem Treppen Beschichtungssystem Triflex TSS. Über die Jahre war der Zugang zu dem Wohngebäude unansehnlich geworden: Die hervorstehenden Stufenkanten des Stiegenaufgangs sowie der Eingang des zwanzig Jahre alten Hauses hatten besonders unter der außerordentlich starken mechanischen Belastung und dem Einfluss der winterlichen Witterung gelitten. Abplatzungen durch Feuchtigkeitsschäden waren die Folge. Ehemals aufgebrachte Fliesen hatten sich durch Frost immer wieder gelockert und Aussinterungen an den Fugen für ein unattraktives Erscheinungsbild gesorgt.

Um den Eingang optisch aufzuwerten und die Sicherheit auf den Stufen dauerhaft zu gewährleisten, war eine langzeitsichere und wartungsfreie Beschichtung gefragt, die sowohl niedrigen als auch hohen Temperaturen standhält und sich individuell gestalten lässt. Daher hat sich die planende und ausführende Santech Bau-Abdichtungs Ges.m.b.H für das witterungsbeständige System Triflex TSS entschieden. „Triflex TSS ist das für den Treppenbereich am besten geeignete Beschichtungssystem, da es naht- und fugenlos ist. So entstehen im Winter keine Frostschäden und Feuchtigkeit kann nicht eindringen“, sagt Alfred Scheiblhofer, Geschäftsführer der Santech Bau-Abdichtungs Ges.m.b.H.

Die geschulten Fachverarbeiter dichteten den Stiegenaufgang mit 15 Stufen auf einer Breite von 110 Zentimetern sowie den Eingangsbereich zur Wohnung mit zwei Stufen innerhalb von drei Tagen ab. Um die Setzstufen sowie seitliche Anbindungen individuell zu gestalten und ihre chemische und mechanische Widerstandsfähigkeit zu erhöhen, wurden sie mit Triflex Cryl Finish 205 im Farbton Lichtgrau versiegelt und mit dekorativen Triflex Micro Chips versehen. Die Versiegelung schützt vor Verschmutzung und verhindert den Abrieb des Sandes.

Dank der kurzen Reaktionszeiten der einzelnen Komponenten auf PMMA-Basis konnten die Bewohner Eingangs- und Zugangstreppen zu ihrer Wohnung nach geringen Wartezeiten von weniger als 30 Minuten während der Verarbeitung begehen. Die kurzen Aushärtungszeiten ermöglichten außerdem die volle Nutzung der Stufen bereits zwei Stunden nach dem letzten Arbeitsgang. Alfred Scheiblhofer ist von der zügigen Lösung mit Triflex TSS überzeugt: „Aufgrund der vielen Vorteile ist das schnell reaktive System von Triflex wirklich das beste System am Markt, um bei derartigen Haus- oder Wohnungszugängen die Sperrzeiten so gering als möglich halten zu können.“

Die Instandsetzung der Treppe und des Eingangs in Linz verdeutlicht, dass im Zuge einer Sanierung Außenbereiche mit Flüssigkunststoff langzeitsicher beschichtet und in großer Farbauswahl ansprechend gestaltet werden können. Das Triflex Balkon- und Terrassenstudio auf der Website des Unternehmens unterstützt bei der Planung. Bildquelle:kein externes Copyright

Triflex, ein Unternehmen der Follmann Gruppe, ist ein international erfolgreiches Unternehmen der bauchemischen Industrie. Triflex ist europaweit führend in der Entwicklung, Beratung und der Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte (z.B. dem Abdichten der Fundamente bei Windkraftanlagen) sowie von Straßen- und Radwegemarkierungen auf Basis von Flüssigkunststoffen. Als anerkannter Spezialist mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet Triflex ausschließlich im Direktvertrieb mit geschulten Verarbeitungsbetrieben zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl von Referenzobjekten, werden Gebäude dauerhaft sicher geschützt und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de