Tag Archives: Turn Key Solution

Immobilien

Neuer Glanz für das Le Meridien Wien an der Staatsoper

Unter dem neuen Pächter Munich Hotel Partners (MHP) wird das Le Meridien Wien grundlegend renoviert. Das Soft Refurbishment der 294 Zimmer und Suiten bei laufendem Betrieb realisiert der international tätige Generalunternehmer TKS.

Neuer Glanz für das Le Meridien Wien an der Staatsoper

Elegant und individuell zeigen sich die Zimmer im Le Meridien Wien nach der Renovierung durch TKS. (Bildquelle: TKS)

Das Le Meridien Wien ist ein schillerndes Hotel der Künste und Lebenslust nahe der Wiener Staatsoper und der Hofburg. Sein auf Kunst und Lifestyle ausgerichtetes Konzept macht es zum gesellschaftlichen Treffpunkt und Domizil kosmopolitischer Reisender. Es ist das Herz der Gay und Lesben-Community der Stadt und glanzvoller Rahmen rauschender Feste wie dem stilvollen Life Ball, Rosenball oder Fete Blanche.

Nach dem Pächterwechsel zu MHP im Februar 2016 wurde das Haus einer Neugestaltung unterzogen, um den Anspruch als Treffpunkt der Avantgarde zu unterstreichen. Mit dem Soft Refurbishment der 294 Zimmer und Suiten beauftragte MHP den Generalunternehmer TKS. Von Februar bis Mai 2017 renovierte TKS 140 Zimmer bei laufendem Betrieb. Die restlichen 154 Zimmer folgen im zweiten Bauabschnitt im Frühjahr 2018. Das Soft Refurbishment erbringt TKS als Turn Key Solutions (schlüsselfertige Leistungen). In der Vergangenheit, unter anderem bei der umfassenden Renovierung des Le Meridien Hamburg, haben MHP und TKS bereits erfolgreich zusammengearbeitet.

Das Zimmerdesign des Le Meridien Wien präsentiert moderne Interieurs in historischer Hülle. Charmanter Blickfang ist die freistehende viktorianische Badewanne in Verbindung mit satiniertem Glas im Badezimmer. Das Funktionelle wird als Designleistung inszeniert wie bei der Glaswand mit Jugendstilmotiven zur Trennung von Schlaf- und Eingangsbereich oder dem lässigen Arbeitsbereich mit integriertem Schreibtisch. Der Wechsel von glattem Parkett und weichen Teppichböden mit grafischem Muster bringt Struktur und Rhythmus in die großzügigen Räume.

Bei dem bei Reisenden und Wienern beliebten Hotel kann TKS seine Erfahrung als Spezialist für Renovierungen bei laufendem Betrieb umfassend einbringen. Das erfahrene Projektmanagement koordiniert den Einsatz verschiedenster Gewerke vom Bodenleger (Parkett und Teppich), Maler, Tapezierer, Deckenbauer, Schreiner bis zum Elektriker. Durch die enge Abstimmung mit der Hotelleitung wird ein möglichst störungsfreier Hotelbetrieb gewährleistet. „Renovierung bei laufendem Betrieb erfordert ein Höchstmaß an Professionalität, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Dafür steht TKS und garantiert zugleich als Erbringer schlüsselfertiger Leitungen die Termin- und Budgettreue“, so Uwe Christian Köhnen, geschäftsführender Gesellschafter.

TKS ist ein international tätiger Spezialist für Refurbishment und Erstausstattung in der europäischen Markenhotellerie, marktführend im Bereich der Turn Key Solutions (schlüsselfertige Leistungen), mit Sitz in Deutschland und Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich, Dänemark und der Schweiz.

Firmenkontakt
TKS GmbH
Tobias Böing
Industriestraße 4-6
48730 Stadtlohn
49 2563 910 585
info@tks.net
http://www.tks.net

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
49 6035 917 469
49 6035 917 467
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de

Immobilien

TKS Swiss renoviert Hotel Huus in Gstaad-Saanen

Als Generalunternehmer führte die TKS Swiss AG den Komplettausbau der Zimmer und Korridore des größten Hotels im Saanenland durch, das im Anschluss als Vier-Sterne-Superior Hotel mit neuem Konzept wiedereröffnete.

TKS Swiss renoviert Hotel Huus in Gstaad-Saanen

Als schlüsselfertige Leistung realisierte TKS Swiss die Renovierung im Hotel Huus. (Bildquelle: TKS)

Mit neuem Besitzer und nach umfassender Renovierung präsentiert sich das Hotel Huus in Gstaad-Saanen jetzt als Ferienanlage in der Vier-Sterne-Superior Kategorie. Mit dem Ausbau und der Einrichtung der Zimmer und Korridore wurde die TKS Swiss AG beauftragt, die Schweizer Tochtergesellschaft des international tätigen Generalunternehmers.

Unter dem Projektmanagement der TKS Swiss AG wurden die 129 Doppelzimmer und drei Suiten inklusive Bäder sowie sämtliche Etagenflure in nur 16 Wochen auf den neuesten Stand gebracht. Über 80 Handwerker wurden von TKS Swiss koordiniert, vom Trockenbauer, Bodenleger (Parkett und Teppich), Fliesenleger, Maler, Tapezierer, Deckenbauer bis zum Schreiner. Dabei wurden unter anderem 74 Tonnen Fliesen, 3.300 Quadratmeter Parkettboden und 7.200 Quadratmeter Tapeten mit 1,9 Tonnen Tapetenkleber installiert.

TKS Swiss übernahm auch die Ausstattung der Zimmer mit losen Möbeln, textiler Dekoration und lieferte 2.253 Designerlampen sowie 1.462 Deko-Kissen. Die Leistung erbrachte TKS Swiss als „Turn Key Solution“ zum vereinbarten Budget und garantiertem Fertigstellungstermin. Das in dunklen warmen Tönen mit viel Holz gehaltene Design stammt von Stylt Trampoli AB aus Schweden.

Neben dem modernen Design etablierten Günter Weilguni, CEO Hotel Huus AG, und Hoteldirektorin Mirka Czybik in dem ehemaligen Steigenberger Hotel auch ein außergewöhnliches Ferienwelten-Konzept.

TKS ist ein international tätiger Spezialist für Refurbishment und Erstausstattung in der europäischen Markenhotellerie, marktführend im Bereich der Turn Key Solutions (schlüsselfertige Leistungen), mit Sitz in Deutschland und Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich, Dänemark und der Schweiz.

Firmenkontakt
TKS GmbH
Tobias Böing
Industriestraße 4-6
48730 Stadtlohn
49 2563 910 585
info@tks.net
http://www.tks.net

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
49 6035 917 469
49 6035 917 467
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de

Immobilien

Generalunternehmer TKS: Benchmark The Fritz Hotel Düsseldorf

Der international tätige Generalunternehmer hat mit Fertigstellung von The Fritz Hotel an der Königsallee in Düsseldorf ein Benchmark für komplexe Umbauprojekte in Innenstädten geschaffen.

Generalunternehmer TKS: Benchmark The Fritz Hotel Düsseldorf

Der Refurbishment-Spezialist TKS koordinierte den Innenausbau des neuen The Fritz Hotel Düsseldorf. (Bildquelle: TKS)

Sie sind anspruchsvoll und immer für Überraschungen gut. Umbauprojekte in Innenstadtlage sind die hohe Kunst in der Hotelrenovierung. Mit dem neuen The Fritz Hotel an der Düsseldorfer Königsallee hat der international tätige Generalunternehmer TKS ein Benchmark für diese Spezialfälle im Refurbishment-Business geschaffen. Auf rund vier Millionen Euro belief sich das Investitionsvolumen des komplexen Umbaus, bei dem nur die Fassade des ehemaligen Bristol Hotels bestehen blieb. Dahinter wurde das neue fancy The Fritz komplett neu aufgebaut und für zukünftige Anforderungen an ein Green Building ausgelegt. „Der komplexe Umbau ist für Insider wie ein Lehrbuch für den professionellen Umgang mit Herausforderungen und plötzlich auftretenden unbekannten Faktoren“, so das Resumee von TKS-Geschäftsführer Uwe Christian Köhnen.

Im Auftrag einer niederländischen Investorengruppe verantwortete TKS die Technische Gebäudeausstattung (TGA), den kompletten Innenausbau sowie die Ausarbeitung des Designkonzeptes von Vivian von Schagen von The Invisible Party in Architekturlösungen. Besondere Herausforderung stellten die Logistik sowie der intensive Abstimmungs- und Koordinationsprozess unter anderem mit dem für den Neuaufbau der Etagen fünf und sechs zuständigen Hochbau-Unternehmen dar. Zur Lösung der Situation initiierte TKS wöchentliche Baumeetings aller Projektbeteiligten und führte die Fülle an organisatorischen Details von Lärm- und Anlieferungszeiten bis zur Anmietung von Außenkran und ortsnaher Lagerräume in einer intensiven baubegleitenden Planung zusammen. In hohem Maß gefragt war das TKS-Spezialgebiet der Technischen Gebäudeausstattung. Der bauliche Zustand der Immobilie erforderte die Erneuerung sämtlicher Versorgungsleitungen für Wasser, Elektro, Klima, Heizung und Lüftung in Verbindung mit klassischen Baugewerken. „Dank unserer Erfahrung, Kompetenz und Größe waren wir in der Lage, mit der gebotenen Flexibilität auf veränderte Situationen zu reagieren und die erforderlichen Anpassungsmaßnahmen im Hinblick auf Qualität, Kosten und Termine zuverlässig durchzuführen“, so Köhnen.

Im Inneren spielt das Designkonzept von Vivian von Schagen virtuos mit Gegensätzen: Wertvoller Marmor und luxuriöse Farben wie Gold und Schwarz treffen auf warmes Holz, zeitgemäße Töne und phantasievolle, inspirierende Muster. Bei der technisch anspruchsvollen Umsetzung der Raumgestaltung konnte TKS sein Können unter Beweis stellen. So war in den Gästebädern die unsichtbare Montage abgerundeter Duschkabinen mit fortlaufendem Deko-Druck sowie eine PUR (Polyurethane)-Wand- und Bodenbeschichtung anstelle von Fliesen gefordert. In den öffentlichen Bereichen wurde ein hochwertiger Materialmix aus Marmor, Parkett und Kupfer verbaut. Akzente setzen ausgeklügelte Details wie die komplexe Lichtsteuerung mit Sonnenverlauf an der so genannten „Flowerwall“ im Restaurant.

Das Ende September 2016 eröffnete Triple-Konzept aus Hotel, Restaurant und Bar versteht sich als „place to be“ für Menschen und ihre Geschichten. Contemporary Chic, urbaner Charakter und Lebensfreue treffen auf den Charme legendärer Grand Hotels. Das Hotel unter der Leitung von Eva Herrmann umfasst 31 Zimmer und Suiten sowie eine Bar und das Restaurant Fritz“s Frau Franzi, in der Küchenchef Benjamin Kriegel gemeinsam mit Sternekoch Robert J.K. Kranbenborg als „Stimulating Creative Assistance“ eine „Weltküche mit experimentellem Touch“ anbietet.

TKS ist ein international tätiger Spezialist für Refurbishment und Erstausstattung in der europäischen Markenhotellerie, marktführend im Bereich der Turn Key Solutions (schlüsselfertige Leistungen), mit Sitz in Deutschland und Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich, Dänemark und der Schweiz.

Firmenkontakt
TKS GmbH
Tobias Böing
Industriestraße 4-6
48730 Stadtlohn
49 2563 910 585
info@tks.net
http://www.tks.net

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
49 6035 917 469
49 6035 917 467
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de

Immobilien

TKS führt Shortest-Time-Renovation der Bilderberg Hotels in Rotterdam und Den Haag durch

Der Generalunternehmer garantiert bei seiner Shortest-Time-Renovation STR® kürzeste Projektzeiten der Branche und dadurch Minimierung von Umsatzausfällen.

TKS führt Shortest-Time-Renovation der Bilderberg Hotels in Rotterdam und Den Haag durch

TKS renoviert Zimmer der Bilderberg Hotels in Rekordzeit. (Bildquelle: TKS)

Für die Bilderberg Hotels, eine niederländische First Class und Luxus-Hotelgruppe mit 18 Häusern, hat TKS im Jahr 2015 ein Full-Refurbishment zweier Häuser durchgeführt. TKS erbrachte schlüsselfertige Leistungen im Bereich Innenausbau sowie FF+E bei laufendem Betrieb. Im Bilderberg Europa Hotel, dem First Class Hotel mit Meerblick im Den Haager Stadtteil Scheveningen, erneuerte der Spezialist 51 Zimmer und Bäder sowie Flure auf vier Etagen in acht Wochen. Doppelt so viele Zimmer bei nur geringfügig mehr Zeit lautete die Bilanz im Rotterdamer Schwesterhotel: Die Renovierung von 110 Zimmern, 2 Suiten und 2 Salons jeweils inklusive Bäder und Etagenfluren auf 12 Stockwerken im Bilderberg Parkhotel Rotterdam führte TKS als Generalunternehmer planmäßig in 9 Wochen bei laufendem Betrieb aus.

Um diese Zeitvorgabe zu realisieren, brachte TKS seine Shortest-Time-Renovation STR® zur Anwendung, die auf der Optimierung sämtlicher Arbeitsprozesse, einer minutiösen Planung sowie dem vermehrten Einsatz von Ressourcen basiert. STR® ist ein von TKS selbst entwickeltes Produkt, um Bauzeiten für Refurbishments in den Hotelzimmern und damit Umsatzausfälle auf ein Minimum zu reduzieren. STR® mit seinen garantiert kürzest möglichen Projektzeiten kommt vor allem bei stark frequentierten Hotels in Top-Lagen zum Einsatz.

Im Rotterdamer Luxushotel stellte nicht nur der enge Zeitplan sondern auch die erforderliche große Menge an Material – allein 5.000 m2 Teppichboden und wöchentlich mehrere LKW-Ladungen mit Einrichtungsgegenständen – hohe Anforderungen an die Logistik sowie die Koordination von Gewerken und Monteuren. Durch sein professionelles Projektmanagement, die hohe Flexibilität und Kompetenz der Fachleute in allen Disziplinen war TKS in der Lage, die Maßnahmen bei garantierter Kosten- und Terminsicherheit planmäßig fertigzustellen.

Mit der Bilderberg Gruppe arbeitet das unweit der deutsch-niederländischen Grenze in Stadtlohn angesiedelte Unternehmen bereits über zehn Jahre zusammen. Für 15 Bilderberg Hotels hat TKS bereits Renovierungsleistungen von Soft Refurbishment bis Kernsanierung erbracht. Bilderberg ist in den Niederlanden ein Begriff für Servicequalität und Individualität. Die 18 Hotels liegen in Städten oder Freizeitregionen. Alle Gebäude haben ihren eigenen Charakter und umfassen moderne Hotelanlagen ebenso wie historische Schlösser und Landgüter.

TKS ist ein international tätiger Spezialist für Refurbishment und Erstausstattung in der europäischen Markenhotellerie, marktführend im Bereich der Turn Key Solutions (schlüsselfertige Leistungen), mit Sitz in Deutschland und Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich und der Schweiz.

Firmenkontakt
TKS GmbH
Tobias Böing
Industriestraße 4-6
48730 Stadtlohn
49 2563 910 585
info@tks.net
www.tks.net

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
49 6035 917 469
49 6035 917 467
articolare@lena-kraft.de
www.articolare.de