Tag Archives: überweisung

Allgemein

Wie sicher ist Bezahlen im Internet? – Verbraucherinformation der ERGO Direkt Versicherungen

Die beliebtesten Zahlungsarten der Deutschen im Check

Wie sicher ist Bezahlen im Internet? - Verbraucherinformation der ERGO Direkt Versicherungen

Wer beim Onlineshopping auf Nummer sicher gehen möchte, zahlt per Rechnung.
Quelle: ERGO Group

Einkaufen rund um die Uhr: Onlineshopping ist bequem, ortsunabhängig und bietet eine enorme Auswahl. 55 Millionen Deutsche bestellen laut einer Studie des Digitalverbands Bitkom im Internet – das sind 96 Prozent aller Internetnutzer ab 14 Jahren. Doch wie sicher sind die persönlichen Daten beim Onlinekauf? Worauf Kunden beim Bezahlen im Internet achten sollten, weiß Dieter Sprott, Versicherungsexperte von ERGO Direkt.

Der Bezahlvorgang beim Onlineshopping soll gleichzeitig komfortabel und sicher sein. Ob auf Rechnung, mit Kreditkarte, PayPal oder Bankeinzug: Jede Zahlungsart hat Vor- und Nachteile. „Käufer sollten daher im Einzelfall abwägen, wem sie ihre Daten bei welcher Bezahlmethode anvertrauen“, rät Dieter Sprott. „Wenn Kunden ein paar wesentliche Dinge beachten, können sie ihr Sicherheitsrisiko auf ein Minimum reduzieren.“

Augen auf beim Onlineshop

Unabhängig von der Zahlungsart: Vor der ersten Bestellung sollten Kunden zunächst prüfen, ob der Onlineshop vertrauenswürdig ist. Um herauszufinden, wer den Shop betreibt, hilft ein Blick in das Impressum. Hier müssen die vollständige Anschrift des Unternehmens und eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme hinterlegt sein. Ein zweiter Anhaltspunkt sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. „Wenn von einer Datenweitergabe an Dritte die Rede ist, sollten die Alarmglocken läuten“, warnt Sprott. Darüber hinaus erleichtern bekannte Gütesiegel, unter anderem „Trusted Shops“ oder „TÜV S@ver Shopping“, dem Kunden die Einschätzung.

Kauf auf Rechnung – eine gute Wahl

Das umsatzstärkste Bezahlsystem im deutschen Onlinehandel ist der Kauf auf Rechnung mit 28 Prozent gemessen am Umsatz. Gefolgt von Lastschrift mit 20,1 Prozent und PayPal mit 19,9 Prozent. Das ergab eine Studie des EHI Retail Institute für das Jahr 2017. „Die Rechnung ist nicht nur der beliebteste Zahlungsweg, sondern auch der sicherste. Kunden müssen ihre sensiblen Daten nicht preisgeben, da sie den Kauf mit einer klassischen Überweisung abschließen“, erklärt der ERGO Direkt Experte. Ein weiterer Vorteil: Der Kunde bezahlt erst, wenn er die Ware in Händen hält und sie auf Mängel hin prüfen konnte. Der Käuferschutz ist also sehr weitreichend. Gut, dass immer mehr Onlineshops den Kauf auf Rechnung anbieten.

Sensible Daten schützen

Einziger Nachteil: Häufig geraten beim Kauf auf Rechnung Zahlungsfristen in Vergessenheit. Komfortabler ist daher das Zahlen per Bankeinzug oder per Kreditkarte. Dann findet die Abbuchung bereits statt, bevor der Shop die Ware verschickt. Allerdings müssen die Kunden dafür dem Onlinehändler ihre Bankdaten offenlegen. Dazu gehören IBAN und BIC sowie der Name des Geldinstituts. Beim Bezahlen mit Kreditkarte sind es Kreditkartengesellschaft, Kreditkartennummer und Sicherheitsnummer. Wichtig ist daher, auf eine sichere Verbindung mit verschlüsselter Datenübertragung zu achten. „Eine sichere SSL-Verbindung können Kunden an dem Kürzel „https“ und einem grünen Vorhängeschloss in der Adressleiste des Browsers erkennen“, erklärt der Experte. Das erschwert Unbefugten den Zugriff auf persönliche Daten und Passwörter des Käufers.

Onlinebezahlsysteme sicher nutzen

Onlinebezahlsysteme wie PayPal bieten den Vorteil, dass Bank- oder Kreditkartendaten nicht an Händler gelangen. Denn der Anbieter schaltet sich beim Bezahlvorgang dazwischen. Um ein solches System nutzen zu können, müssen sich Interessierte vorher dort anmelden und dabei Konto- oder Kreditkartendaten hinterlegen. Will der Kunde dann einen Einkauf bezahlen, meldet er sich lediglich mit seiner E-Mail-Adresse und seinem Passwort beim Online-Bezahlsystem an. Der Anbieter überweist den zu zahlenden Betrag unmittelbar an den Händler und bucht die Summe im Anschluss vom Konto des Käufers ab oder belastet dessen Kreditkarte. „Nutzer von Onlinebezahlsystemen sollten sorgfältig mit ihren Login-Daten umgehen und ihre Kontoauszüge prüfen“, rät Sprott. Bezahlsysteme wie Giropay dagegen ermöglichen eine Zahlungsabwicklung über den Onlinebanking-Bereich der eigenen Bank. Vorsicht ist bei scheinbaren E-Mails des Anbieters, sogenannten Phishing-Mails, geboten: „Anbieter fragen niemals sensible Daten ihrer Kunden ab! Wer auf Nummer sicher gehen möchte, fragt beim Kundenservice nach, ob die E-Mail wirklich vom Anbieter stammt“, so Sprott.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.260

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Direktversicherung finden Sie unter www.ergodirekt.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO Direkt auf Facebook, Twitter, YouTube, Xing, LinkedIn und besuchen Sie das ERGO Direkt Blog.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Direkt Versicherungen
ERGO Direkt Versicherungen sind mit 4,5 Millionen Kunden der meistgewählte deutsche Direktversicherer. Das Unternehmen ist auf einfache und leicht verständliche Produkte spezialisiert, die zum Standardbedarf von Privathaushalten gehören. Wichtige Produkte sind die Zahnzusatzversicherungen, die Sterbegeldversicherung, die Risikolebensversicherung sowie die Berufsunfähigkeitsversicherung. Schlanke Prozesse und eine schnelle Verarbeitung ermöglichen günstige Prämien. Heute arbeiten rund 1.800 Mitarbeiter am Standort Nürnberg/Fürth.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergodirekt.de

Firmenkontakt
ERGO Direkt Versicherungen
Tina Johanna Kunath
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2324
0211 477-3113
tina.kunath@ergo.de
http://www.ergodirekt.de

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
ergo.direkt@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Allgemein

„Banking-Apps für Bankgeschäfte unterwegs“ – Verbraucherfrage der Woche der ERGO Direkt Versicherungen

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Paula M. aus Meppen:
Da ich viel unterwegs bin, erledige ich Überweisungen oft mit der Banking-App auf meinem Smartphone. Wie sicher sind diese Apps und wie kann ich mich gegen Hacker-Angriffe schützen?

Dieter Sprott, Experte der ERGO Direkt Versicherungen:
Sogenannte Banking-Apps werden bei Smartphone-Nutzern immer beliebter. Mit ihnen lassen sich schnell und bequem Überweisungen erledigen oder der Kontostand überprüfen. Neben Apps der jeweiligen Banken gibt es auch neutrale Anbieter, die den Nutzern die Verwaltung mehrerer Konten in einer App ermöglichen. Grundsätzlich ist Mobile-Banking via Smartphone genauso sicher wie Online-Banking am Computer, dennoch sind auch hier Hacker-Angriffe nicht ausgeschlossen. Daher haben die meisten Apps mehrere Sicherheitsvorkehrungen: Die App selbst sollte mit einem komplexen Passwort geschützt sein. Für eine Überweisung benötigen Nutzer zudem eine sogenannte Transaktionsnummer (TAN). Um die TAN zu erhalten, gibt es verschiedene Verfahren. Zu den sichersten Methoden gehört die chipTAN: Hier fordert der Kunde mit einem zweiten Gerät, einem sogenannten TAN-Generator, und seiner EC-Karte die TAN an. Dazu startet er die Überweisung auf seinem Smartphone. Nachdem der Nutzer die entsprechenden Daten eingegeben hat, erscheint in der App ein blinkender Code. Um die notwendige TAN zu erhalten, steckt der Nutzer jetzt die EC-Karte in den Generator und hält diesen über den Code auf dem Handy-Display. Anschließend zeigt der TAN-Generator die TAN an, die der Nutzer dann in der Banking-App auf seinem Handy eingeben muss.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.311

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Direktversicherung finden Sie unter www.ergodirekt.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO Direkt auf Facebook, Google+, Twitter, YouTube, Xing, LinkedIn und besuchen Sie das ERGO Direkt Blog.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Direkt Versicherungen
ERGO Direkt Versicherungen sind mit 4,5 Millionen Kunden der meistgewählte deutsche Direktversicherer. Das Unternehmen ist auf einfache und leicht verständliche Produkte spezialisiert, die zum Standardbedarf von Privathaushalten gehören. Wichtige Produkte sind die Zahnzusatzversicherungen, die Sterbegeldversicherung, die Risikolebensversicherung sowie die Berufsunfähigkeitsversicherung. Schlanke Prozesse und eine schnelle Verarbeitung ermöglichen günstige Prämien. Heute arbeiten rund 1.800 Mitarbeiter am Standort Nürnberg/Fürth.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergodirekt.de

Firmenkontakt
ERGO Direkt Versicherungen
Florian Amberg
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-3174
0211 477-3113
florian.amberg@ergo.de
http://www.ergodirekt.de

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
ergo.direkt@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Allgemein

Update für die Fotoüberweisung von StarMoney

Per Klick erfassen, später bezahlen

Update für die Fotoüberweisung von StarMoney

Hamburg, 12. Oktober 2017. Neue Funktionen für die Fotoüberweisung von StarMoney: Ab sofort haben Nutzer der StarMoney App die Möglichkeit, abfotografierte Rechnungen zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen. Zudem gibt es jetzt die Option, mehrere Rechnungen zu scannen und diese später mit nur einer TAN gesammelt freizugeben. Beim Scannen der Rechnungen erfasst StarMoney das Foto direkt – Kontonummern sowie sonstige überweisungsrelevante Daten werden von der App erkannt und automatisch in ein Überweisungsformular übertragen. Das Abtippen von IBANs erübrigt sich. Mit der erweiterten Foto-Komfortfunktion kommt StarMoney, Deutschlands führende Online-Banking-Software, einem wachsenden Bedürfnis vieler Verbraucher nach. Immer mehr Menschen nutzen Smartphone oder Tablet, um Bankgeschäfte zu erledigen.

Direktes oder späteres Überweisen – Fotofunktionen für Nutzer der StarMoney Flat
Bereits seit längerem ist es für Nutzer der StarMoney Flat mithilfe der App möglich, Papierrechnungen zu fotografieren, um daraus automatisch Zahlungsinformationen wie Kontonummern zu extrahieren und anschließend eine Transaktion auszuführen.

Die App kann jedoch auch genutzt werden, um in Momenten mit wenig Zeit eine oder mehrere Rechnungen zunächst lediglich zu erfassen und diese dann zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen. In diesem Fall fungiert das Smartphone praktisch als mobiler Scanner. Die erfassten Zahlungsinformationen werden dann an die Banking-Software StarMoney 11, StarMoney 11 Deluxe oder StarMoney für Mac 3 weitergeleitet, je nachdem welche Version der Nutzer neben der App verwendet. Denn im Rahmen der Flat kann StarMoney zum monatlichen Preis von 5,49 EUR auf dem PC, Mac, Android Smartphone und Tablet bzw. iPhone und iPad in der jeweils aktuellsten Version genutzt werden. Die mittels App erfassten und anchließend übermittelten Zahlungsinformationen findet der Nutzer im Ausgangskorb des jeweiligen Programms, kann diese noch editieren und im Anschluss mit einer TAN freigeben. Das jeweils fotografierte Dokument wird automatisch als Anhang an den betreffenden Umsatz gehängt*, wodurch eine spätere Nachvollziehbarkeit des Vorgangs einfach und bequem möglich ist.

Werden Sie Teil der Star Finanz Community bei Facebook, Twitter und YouTube oder besuchen Sie unseren Star Finanz Blog. Erfahren Sie aktuelle Informationen stets aus erster Hand.

Über Star Finanz:
Star Finanz, ein Unternehmen der Finanz Informatik, ist führender Anbieter von multibankenfähigen Online- und Mobile-Banking-Lösungen in Deutschland. Seit 20 Jahren prägt das Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Hannover mit derzeit über 180 Mitarbeitern das Online-Banking entscheidend mit.

Privatkunden, Mittelständlern und großen Unternehmen bietet die Star Finanz eine umfassende Palette an innovativen Finanzprodukten, darunter die Produktlinien StarMoney, StarMoney Deluxe und StarMoney Business sowie die Electronic-Banking-Software SFirm. Mit der Online-Banking-Software StarMoney ist Star Finanz als einziger Anbieter deutschlandweit auf 5 Plattformen nativ vertreten. StarMoney für Privatanwender ist auf allen fünf Plattformen durch die Synchronisationsmöglichkeit innerhalb der StarMoney Banking Cloud miteinander verbunden. Zum Leistungsspektrum gehört ebenso die Unterschriftenmappe, eine App zur mobilen Zahlungsfreigabe für Geschäftsleute mittels EBICS.

Darüber hinaus realisiert Star Finanz erfolgreich individuelle Software-Lösungen, mit denen Unternehmen und Finanzinstitute neue Maßstäbe setzen. Dazu gehören die Apps Sparkasse und Sparkasse+ für die Sparkassen-Finanzgruppe, die zu den führenden Mobile-Banking-Anwendungen für iOS sowie Android zählen oder das pushTAN-Verfahren, das den Empfang und die Verwendung von TANs auf ein- und demselben Endgerät ermöglicht. Die mobilen Finanzapplikationen der Star Finanz wurden inzwischen mehr als 20 Millionen Mal in den unterschiedlichen App-Stores heruntergeladen.

Mit dem Aufbau des Sparkassen Innovation Hub als zentralen „Andockpunkt“ der Sparkassen-Finanzgruppe für FinTechs etabliert sich das Unternehmen zudem als Treiber von innovativen Entwicklungen. Darüber hinaus verantwortet Star Finanz die kontinuierliche Weiterentwicklung und den technischen Betrieb des Onlinebezahlverfahrens giropay.

Kontakt
Star Finanz GmbH
Birte Bachmann
Grüner Deich 15
20097 Hamburg
040 23728 336
presse@starfinanz.de
http://www.starfinanz.de

Allgemein

Ab Februar 2016 nur noch IBAN im Zahlungsverkehr

Bargeldloses Bezahlen ausschließlich über europäische SEPA-Verfahren mit IBAN als Kontonummer – BIC nur bei grenzüberschreitenden Zahlungen in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums nötig

München – Ab dem 1. Februar 2016 ist für den bargeldlosen Zahlungsverkehr ausschließlich das europaweit einheitliche Bezahlverfahren der Single Euro Payments Area (SEPA) gültig. Zu diesem Stichtag enden die bisherigen, vom europäischen Gesetzgeber gewährten Übergangsfristen für Verbraucher, die parallel zum SEPA-Zahlverfahren auch noch die alten, nationalen Möglichkeiten für die Überweisungen und Lastschriften anwenden konnten. Innerhalb des gesamten Europäischen Wirtschaftsraums wird die internationale Kontonummer (IBAN) somit zur Pflicht. Die internationale Bankleitzahl (BIC) ist nur noch bei grenzüberschreitenden Überweisungen in Länder außerhalb der Europäischen Union beziehungsweise des Europäischen Wirtschaftsraums – beispielsweise in die Türkei – anzugeben.

Eingereichte Überweisungen mit Kontonummer und Bankleitzahl dürfen ab dem 1. Februar 2016 nicht mehr ausgeführt werden. Entsprechende Belege werden unbearbeitet an den Auftraggeber zurückgesandt. Alle Net-Banking-Kunden der Sparda-Bank München eG sind aufgerufen, die gespeicherten Empfängerdaten auf ihre SEPA-Fähigkeit zu überprüfen und diese gegebenenfalls bis zum 29. Januar 2016 anzupassen. Alle nicht auf SEPA umgestellten Empfängerdaten müssen aus rechtlichen Gründen zum 1. Februar gelöscht werden.

Die IBAN setzt sich in Deutschland aus insgesamt 22 Zeichen zusammen: Sie beginnt mit dem Ländercode (für Deutschland DE) und einer zweistelligen Prüfziffer, die dazu dient, Zahlendreher zu erkennen und Fehlüberweisungen zu vermeiden. Darauf folgen die ehemalige nationale Bankleitzahl sowie die Kontonummer. Die IBAN finden Verbraucher beispielsweise auf ihrer BankCard oder auf den Kontoauszügen.

Weitere Informationen zur SEPA-Umstellung finden die Kunden der Sparda-Bank München auf der Website unter www.sparda-m.de .

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell über 275.000 Mitgliedern, 48 Geschäftsstellen in Oberbayern und einer Bilanzsumme von rund 6,5 Milliarden Euro. Als einzige Bank in Deutschland engagiert sie sich für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das werteorientierte Handeln des Unternehmens in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl-oekonomie.php.
Die Sparda-Bank München unterstützt und begleitet seit langem Projekte, die die Stärken von Menschen fördern. Sie ist Inhaberin der NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und der NaturTalent Beratung GmbH. Im Kern geht es darum, Menschen dabei zu unterstützen, ihre Talente, die sie von Natur aus in sich tragen, zu erkennen und zu nutzen. Das Audit berufundfamilie zertifiziert die Sparda-Bank München außerdem als familienfreundlichen Arbeitgeber. Darüber hinaus ist sie 2015 zum achten Mal der bestplatzierte Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter. Zusätzlich hat die Sparda-Bank München 2015 den Sonderpreis „Humanpotentialförderndes Personalmanagement“ für ihren ganzheitlichen Ansatz der Förderung und Weiterentwicklung der Potenziale der Mitarbeiter erhalten. Beim neuen Wettbewerb „Bayerns Beste Arbeitgeber 2015“ belegte die Sparda-Bank München Platz 3 in der Kategorie 501 bis 1.000 Mitarbeiter und ist auch hier bester Finanzdienstleister.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Allgemein

Neuer online Bezahldienst vs. Paypal & Co

Jetzt Alternative zu Paypal . E Commerce spart bares Geld

Neuer online Bezahldienst vs. Paypal & Co

TOP Online Bezahldienst . Alternative zu Paypal

Neuer Online Bezahldienst

DMAX MasterCard setzt künftig auf den neuen Online Bezahldienst ClickDirectPay.

E-Press Hamburg 12.10.2015:

Der bekannte TV Sender Discovery Channel / DMAX wird ab Mitte November seine neue DMAX MasterCard für dessen Zuschauer anbieten.

Wie nun am Freitag, dem 09.10.15 auf dem ClickDirectPay European Summit bekannt wurde, setzt der TV Sender mit seiner neuen DMAX Prepaid MasterCard auf den innovativen Bezahldienst ClickDirectPay.com. Der neue Online Bezahldienst wird es künftig den Karteninhabern ermöglichen, die Prepaid MasterCard in Echtzeit zu beladen.

Ebenfalls wurde auf dem Summit bekannt, dass die Anzahl der Vorregistrierungen von Online Händlern alle Erwartungen des Unternehmens übertroffen hatte.

Der Online Bezahldienst befindet sich laut dem Sprecher des U.S Unternehmens GH Capital Management, Inc. in den letzten Vorbereitungen, um noch Ende Oktober mit ClickDirectPay live zu gehen.

Das Unternehmen steht derzeit auch mit sehr namhaften E-Commerce Online Händler, Airlines uvm. in Verbindung, welche bereits großes Interesse beurkundeten, den Payment Dienst ClickDirectPay künftig als weitere Bezahloption neben Kreditkarten und Paypal ihren Kunden anzubieten.

Paypal ist der Platzhirsch in Europa und auch in Deutschland mit ca. 50000 Online Haendler.

ClickDirectPay, wird sich etablieren. Speziell unsere Preisstruktur ist klar und transparent.

Paypal ist keine billige Bezahlart und dies haben schon einige Online Händler, verstanden.
1,9% zzgl 0,35 Euro pro Transaktion. ClickDirectPay ist weit günstiger
mit 0,75% zzgl 0,15 Euro pro Transaktion auch im direkten Vergleich zu weiteren Bezahlarten wie Sofort Überweisung
oder auch Kreditkartenzahlungen und überzeugt
mit seiner Banken Abdeckung von 99,89% in Deutschland und Österreich
.

Die Nachfrage und die große Anzahl der Registrierungen, zeigen bereits jetzt, dass der Markt für ClickDirectPay vorhanden ist.

Und so funktioniert der neue Online Bezahldienst:

ClickDirectPay.com basiert auf dem sicheren deutschen Online Banking Verfahren ohne notwendige Anmeldung oder Registrierung von Kunden.

Jeder Kunde, der Online Banking nutzt, kann in nur wenigen Sekunden, bequem und sicher eine Zahlung künftig mit ClickDirectPay tätigen.

Auch in Punkto Sicherheit dürfte das Unternehmen überzeugen:

Die Eingabe der Banking Login Daten (PIN) oder der (TAN) erfolgt ausschließlich über eine gesicherte Payment Page von ClickDirectPay und nicht bei dem Händler. Es werden keine sicherheitsrelevanten Daten wie der PIN oder TAN gespeichert und sind somit auch nicht von Dritte angreifbar. Das Unternehmen setzt hierbei auf die höchstmöglichen Sicherheitsstandards, sodass auch keine Mitarbeiter von ClickDirectPay zu keinem Zeitpunkt auf solch sensible Daten zugreifen können.

Die innovative Online Banking Software bietet Online Händler eine Real-Time Transaktionsbestätigung, so dass diese in der Lage sind, den Digital Content, die Ware, den Service direkt zu liefern oder gut zu schreiben – und dies risikofrei.

Weitere Informationen finden Interessenten unter http://www.clickdirectpay.com/Press

Neuer Bezahldienst

E- Unity Solutions PR- Service

Firmenkontakt
E- Untiy Solution
Mark Heinrich
Koenigsallee 54A
70286 Ludwigsburg
0049-8304-65789
sales@clickdirectpay.com
www.clickdirectpay.com

Pressekontakt
E- Untiy Solutions
Mark Heinrich
Koenigsallee 54A
70286 Ludwigsburg
0049-8304-65789
sales@clickdirectpay.com
www.clickdirectpay.com

Allgemein

ClickDirectPay vs. Paypal ! Deutscher E- Commerce freut sich

DMAX MasterCard setzt künftig auf den neuen Online Bezahldienst ClickDirectPay.

ClickDirectPay vs. Paypal ! Deutscher  E- Commerce freut sich

Neuer Online Bezahldienst

E-Press Hamburg 12.10.2015:

Der bekannte TV Sender Discovery Channel / DMAX wird ab Mitte November seine neue DMAX MasterCard für dessen Zuschauer anbieten.

Wie nun am Freitag, dem 09.10.15 auf dem ClickDirectPay European Summit bekannt wurde, setzt der TV Sender mit seiner neuen DMAX Prepaid MasterCard auf den innovativen Bezahldienst ClickDirectPay.com. Der neue Online Bezahldienst wird es künftig den Karteninhabern ermöglichen, die Prepaid MasterCard in Echtzeit zu beladen.

Ebenfalls wurde auf dem Summit bekannt, dass die Anzahl der Vorregistrierungen von Online Händlern alle Erwartungen des Unternehmens übertroffen hatte.

Der Online Bezahldienst befindet sich laut dem Sprecher des U.S Unternehmens GH Capital Management, Inc. in den letzten Vorbereitungen, um noch Ende Oktober mit ClickDirectPay live zu gehen.

Das Unternehmen steht derzeit auch mit sehr namhaften E-Commerce Online Händler, Airlines uvm. in Verbindung, welche bereits großes Interesse beurkundeten, den Payment Dienst ClickDirectPay künftig als weitere Bezahloption neben Kreditkarten und Paypal ihren Kunden anzubieten.

Die Nachfrage und die große Anzahl der Registrierungen, zeigen bereits jetzt, dass der Markt für ClickDirectPay vorhanden ist.

Und so funktioniert der neue Online Bezahldienst:

ClickDirectPay.com basiert auf dem sicheren deutschen Online Banking Verfahren ohne notwendige Anmeldung oder Registrierung von Kunden.

Jeder Kunde, der Online Banking nutzt, kann in nur wenigen Sekunden, bequem und sicher eine Zahlung künftig mit ClickDirectPay tätigen.

Auch in Punkto Sicherheit dürfte das Unternehmen überzeugen:

Die Eingabe der Banking Login Daten (PIN) oder der (TAN) erfolgt ausschließlich über eine gesicherte Payment Page von ClickDirectPay und nicht bei dem Händler. Es werden keine sicherheitsrelevanten Daten wie der PIN oder TAN gespeichert und sind somit auch nicht von Dritte angreifbar. Das Unternehmen setzt hierbei auf die höchstmöglichen Sicherheitsstandards, sodass auch keine Mitarbeiter von ClickDirectPay zu keinem Zeitpunkt auf solch sensible Daten zugreifen können.

Die innovative Online Banking Software bietet Online Händler eine Real-Time Transaktionsbestätigung, so dass diese in der Lage sind, den Digital Content, die Ware, den Service direkt zu liefern oder gut zu schreiben – und dies risikofrei.

Weitere Informationen finden Interessenten unter http://www.clickdirectpay.com/Press Kostenlos und unverbindlich als Merchant registrieren

E- Unity Solutions PR- Service

Firmenkontakt
E- Untiy Solution
Mark Heinrich
Koenigsallee 54A
70286 Ludwigsburg
0049-8304-65789
sales@clickdirectpay.com
www.clickdirectpay.com

Pressekontakt
E- Untiy Solutions
Mark Heinrich
Koenigsallee 54A
70286 Ludwigsburg
0049-8304-65789
sales@clickdirectpay.com
www.clickdirectpay.com

Allgemein

Neuer Online Bezahldienst in Deutschland vs. Paypal

Game Changer! ist dies bereits schon das aus fuer Paydirekt,

Neuer Online Bezahldienst in Deutschland vs. Paypal

Neuer Online-Bezahldienst

E- Press Hamburg 26.09.2015 Wie bereits zu Beginn des Monats bekannt wurde, startet der neue Online Bezahldienst ClickDirectPay in Deutschland und Oesterreich noch diesen Oktober.

Hierbei scheint es als ob das U.S. Unternehmen mit Sitz in Miami/ Florida zum richtigen Zeitpunkt in den Markt eintritt.

Es gibt nie den richtigen oder perfekten Zeitpunkt, so ein Sprecher des neuen Bezahldienstes.

Zu den Fakten. Die Laender Deutschland, Oesterreich und Schweiz haben ca. kumuliert ein Volumen von ca. 80 Millarden USD im E- Commerce pro Jahr.

Alleine Deutschland verfuegt ueber ca. 50 Millionen Online Banking Kunden.

Paypal ist der Platzhirsch in Europa und auch in Deutschland mit ca. 50000 Online Haendler.

ClickDirectPay, wird sich etablieren. Speziell unsere Preisstruktur ist klar und transparent.

Paypal ist keine guenstige Bezahlart und dies haben schon einige Haendler verstanden.
1,9% zzgl 0,35 Euro pro Transaktion. ClickDirectPay ist weit guenstiger mit 0,75% zzgl 0,15 Euro pro Transaktion auch im direkten Vergleich zu weiteren Bezahlarten wie Sofort Ueberweisung oder auch Kreditkartenzahlungen.

Seit ca. 1 Woche geben wir Online Haendlern bereits die Moeglichkeit sich auf unsere website kostenlos zu Pre- registrieren.

Die Nachfrage und die grosse Anzahl der Registrierungen, zeigen bereits jetzt, dass der Markt fuer ClickDirectPay vorhanden ist.

Wir werden noch im Oktober Live gehen und davon werden auch die Online Haendler profitieren.

Die Ersparnis pro Transaktion fuer den Online Haendler ist hierbei enorm und wir sind zuversichtlich dass wir in kurzer Zeit bereits in Deutschland und Oestereich etabliert sein werden.

Und so funktioniert der neue Online Bezahldienst.

ClickDirectPay.com basiert auf dem sicheren Deutschen Online Banking verfahren ohne notwendige Anmeldung oder Registrierung von Kunden.
Jeder Kunde der Online-Banking nutzt, kann in nur wenigen Sekunden, bequem und sicher eine Zahlung künftig mit ClickDirectPay tätigen.
Auch in Punkto Sicherheit dürfte das Unternehmen überzeugen.
Die Eingabe der Banking Login Daten (PIN) oder der ( TAN) erfolgt ausschließlich über eine gesicherte Payment Page von ClickDirectPay und nicht bei dem Händler. Es werden keine Sicherheitsrelevanten Daten wie der PIN oder TAN gespeichert und sind somit auch nicht von Dritte angreifbar. Das Unternehmen setzt hierbei auf die höchstmöglichen Sicherheits – Standards, sodass auch keine Mitarbeiter von ClickDirectPay zu keinem Zeitpunkt auf solch sensible Daten zugreifen können.
Die innovative Online Banking Software bietet Online Händler eine Real – Time Transaktions- Bestätigung, so dass diese in der Lage sind, den digital content, die Ware, den Service direkt zu liefern oder gutzuschreiben und dies risikofrei.

Weitere Informationen finden Interessenten unter http://www.clickdirectpay.com/Press

Kostenlose Informationen

E- Unity Solutions PR- Service

Firmenkontakt
E- Untiy Solution
Mark Heinrich
Koenigsallee 54A
70286 Ludwigsburg
0049-8304-65789
sales@clickdirectpay.com
www.clickdirectpay.com

Pressekontakt
E- Untiy Solutions
Mark Heinrich
Koenigsallee 54A
70286 Ludwigsburg
0049-8304-65789
sales@clickdirectpay.com
www.clickdirectpay.com

Allgemein

micropayment GmbH kooperiert mit Gamesstudio YEPS!

micropayment GmbH kooperiert mit Gamesstudio YEPS!

Logo micropayment GmbH

Die Umsätze in der Gamingbranche steigen stetig an und übertreffen mittlerweile die der Film- und Musikindustrie. Gerade im Bereich der Browser Games fallen dabei immense Zahlungsströme an, die für den Nutzer komfortabel und sicher abgewickelt werden müssen. Dafür bietet die micropayment GmbH zahlreiche Lösungen, welche jetzt bei YEPS! zum Einsatz kommen.

++ Spielend Gutes tun ++

YEPS! setzt als deutschlandweit erstes Gamestudio konsequent auf die Unterstützung sozialer Projekte. Bereits im Gründungsvertrag der Gesellschaft wurde festgelegt, dass 25 Prozent aller Gewinne fortlaufend in ausgewählte, zu den Games themenverwandte, soziale Projekte fließen. So ist es beispielsweise in einer Strategie- und Aufbausimulation die Aufgabe, erfolgreich ein Dorf mitten in der afrikanischen Steppe aufzubauen. Zeitgleich fließt ein Teil der Umsätze in ein soziales Projekt, welches Brunnen in Afrika baut. Weitere Bereiche sind die Förderung von sozial oder körperlich benachteiligten Menschen, Umweltschutz, Tierschutz sowie Bildung.

„Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, den Bereich Social Gaming völlig neu zu interpretieren. Mit der micropayment GmbH haben wir einen Partner gefunden, der uns, neben der Abwicklung der Zahlungsströme, durch seine hervorragenden Kontakte im Bereich Fundraising und der digitalen Gameszene auch hierbei unterstützen kann“, sagt Frank Lukaschewski, Founder und CEO der YEPS! GmbH.

++ micropayment ist zuverlässiger Partner im Bereich Fundraising ++

Als einer der größten Paymentanbieter im Bereich Fundraising/Spenden in Deutschland verfügt die micropayment GmbH über ausgezeichnete Kontakte und ein großes Netzwerk. Über 350 Non-Profit-Organisationen, darunter beispielsweise Aktion Deutschland Hilft e.V., Deutsches Rotes Kreuz e.V., Deutsche Welthungerhilfe e.V., Naturschutzbund Deutschland und viele weitere, setzen auf das Know-how des Berliner Unternehmens. Davon profitiert jetzt auch das engagierte Team vom YEPS!.

„Durch unsere jahrelange Erfahrung und unser großes Netzwerk können wir das Team von YEPS! nicht nur bei der Koordination und Abwicklung der Zahlungsströme unterstützen, sondern auch Kontakte zu unseren anderen Kunden aus den Bereichen Fundraising und Gaming herstellen und ggf. neue Hilfsprojekte auf die Beine stellen, oder vorhandene durch eine bessere Finanzierung schneller voranbringen“, erklärt Kai Thiemann, COO der micropayment GmbH.

++ Full Service Provider im Bereich ePayment ++

Die micropayment GmbH ist ein Full Service Provider im Bereich ePayment und bietet seinen Kunden neben den passenden Software Applikationen für die Abwicklung der Zahlungsströme auch professionelle Analysen und Statistiken. Und das alles aus einer Hand. Sechs Zahlungsarten, darunter Kreditkarte, Vorkasse, Onlineüberweisung und Lastschrift, stehen den Kunden von micropayment zur Verfügung und sind je nach Kundenbedarf auf den eCommerce und Paid-Content Bereich gleichermaßen zugeschnitten.

Einen Überblick über die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren der Online-Bezahlverfahren von micropayment erhält man online unter http://warum.micropayment.de

Weitere Informationen über die micropayment GmbH sowie die angebotenen Produkte und Dienstleistungen sind im Internet unter http://www.micropayment.de abrufbar. Alles Wissenswerte zum Gamesstudio YEPS! ist unter http://yeps.de zu finden.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten, 482 Wörter, 3.680 Zeichen mit Leerzeichen

Über die micropayment GmbH

Die micropayment GmbH ist einer der führenden Anbieter im Bereich ePayment und bietet professionelle Produkte, Dienstleistungen und Systeme zum Thema „Abrechnung im Internet“ an. Das im Jahr 2005 gegründete Unternehmen mit Sitz in Berlin arbeitet mit mehr als 10.000 Businesskunden aus den Bereichen eCommerce und Digital Content Distribution zusammen. Zu den Kunden der micropayment GmbH zählen Shopanbieter, Verlage, Softwarehersteller, Contentprovider und Spieleproduzenten.

Weitere Informationen über die micropayment GmbH sind im Internet unter http://www.micropayment.de abrufbar.

Firmenkontakt
micropayment GmbH
Kai Thiemann
Scharnweberstrasse 69
12587 Berlin
+49 (0) 30 30 00 770
presse@micropayment.de
http://www.micropayment.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Allgemein

IBAN-Rechner hilft bei SEPA-Umstellung

IBAN-Rechner hilft bei SEPA-Umstellung

IBAN und BIC mit dem kostenlosen IBAN-Rechner ermitteln

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten ist die Umstellung auf das einheitliche SEPA-Zahlungssystem mittlerweile in vollem Gange. Die ersten entscheidenden Schritte zur Einführung des neuen Zahlungssystems sind bereits getan. Seit dem 1. August 2014 müssen Firmen und Vereine ihre Überweisungen nach dem neuen System abwickeln. Privatpersonen hingegen haben noch eine Schonfrist. Erst ab dem 1. Februar 2016 wird auch für sie die Nutzung der IBAN- und BIC-Nummern verbindlich. Bis dahin können sie noch wie bisher gewohnt Kontonummern und Bankleitzahlen nutzen. Soweit die Theorie. Tatsächlich kommen jedoch nur noch die wenigsten um das neue System herum, denn bereits heute ist bei vielen Banken nur noch die Angabe der internationalen Ziffernfolge möglich. Dies stellt zahlreiche Verbraucher vor ein großes Problem: Bei privaten Überweisungen sind häufig nur Bankleitzahl und Kontonummer des Empfängers bekannt.

Kostenloser IBAN-Rechner

Die naheliegendste Lösung wäre es, den Zahlungsempfänger nach den neuen Kontodaten zu fragen. Ist der jedoch im Urlaub, auf Geschäftsreise oder aus anderen Gründen nicht erreichbar, muss eine Alternative her. Den schnellsten Weg, an die notwendigen Daten zu gelangen, bietet dagegen www.iban-bic.org . Mit Hilfe des kostenlosen IBAN-Rechners können die Nutzer in wenigen Minuten die benötigten Kontoinformationen ganz einfach selbst ermitteln. Dazu steht ihnen auf der Online-Plattform eine übersichtliche, einfach zu bedienende Eingabemaske zur Verfügung, in die lediglich Kontonummer und Bankleitzahl des Begünstigten eingetragen werden müssen. Schon erhalten die Suchenden die dazugehörigen SEPA-Daten und müssen diese dann nur noch in die entsprechende Zahlungsmaske übertragen.

Was sich für Verbraucher ändert

Die SEPA-Umstellung macht sich für Privatpersonen durch den Wechsel zweier zentraler Bestandteile ihres Kontos bemerkbar. Während in der Vergangenheit Kontonummer und Bankleitzahl für den Geldtransfer erforderlich waren, treten an ihre Stelle IBAN und BIC. Somit müssen sich Verbraucher zunächst einmal zwei neue Nummern merken. Diese unterscheiden sich jedoch deutlich von den Vorherigen. Früher bestanden sie ausschließlich aus Zahlen – jetzt aus einer Kombination von Zahlen und Buchstaben. Eine markante Änderung betrifft darüber hinaus ihre Länge. Mit 22 Stellen ist der deutsche IBAN-Code fast doppelt so lang wie die bisherigen Kontodaten, was bei der Eingabe eine höhere Gründlichkeit erfordert, um Tippfehler zu vermeiden.

IBAN & BIC – was dahinter steckt

Die Einführung einer sogenannten „Single Euro Payments Area“, also eines einheitlichen, europäischen Zahlungsraumes, trägt dem zunehmenden internationalen Handel Rechnung. Mit dem wachsenden Austausch von Waren und Dienstleistungen erhöht sich zugleich der grenzüberschreitende Zahlungsverkehr. Damit darunter die Schnelligkeit und Sicherheit von Überweisungen nicht leidet, wurde mit SEPA ein standardisiertes System für alle europäischen Nationen eingeführt. Mit ihm soll der Geldtransfer schneller verarbeitet sowie
Überweisungen innerhalb Europas günstiger werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.iban-bic.org

iban-bic.org ermöglicht es den Nutzern, in wenigen Minuten IBAN und BIC Nummern selbst ermitteln. Dazu steht ihnen auf der Online-Plattform eine übersichtliche, einfach zu bedienende Eingabemaske zur Verfügung, in die lediglich Kontonummer und Bankleitzahl des Begünstigten eingetragen werden müssen.

Kontakt
Michael Meissner
Michael Meissner
Heckscherstraße 33
20253 Hamburg

michi_meissner@yahoo.de
www.iban-bic.org

Allgemein

2WiD – Der Wegweiser im Internet prämiert „SEPA“

2WiD - Der Wegweiser im Internet prämiert "SEPA"

Im Februar 2014 ist es soweit. Das alte bekannte Zahlungssystem mit Bankleitzahlen und Kontonummern wird auf den internationalen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA umgestellt. Ob Lastschriftverfahren, Einzugsermächtigungen oder Überweisungen müssen dann mit einer IBAN, einem BIC-Code und mitunter auch einer Gläubiger-Identifikationsnummer versehen werden. Aber was heißt überhaupt SEPA? Was ist SWIFT? Was ist eine IBAN ? Wo finde ich den richtigen BIC-Code ? 2WiD gibt auf all diese Fragen eine Antwort. In der Kategorie „SEPA“ werden auf diversen Webseiten alle Begriffe ausführlich erklärt. Wie kann man nun überprüfen, ob die neuen übermittelten Angaben auch tatsächlich stimmen? Auch hier hilft 2WiD weiter. Durch die Auflistungen mehrerer Suchanwendungen können durch Eingabe bestimmter Parameter alle Inhalte neuer Abbuchungs- und Einzugsverfahren überprüft bzw. verifiziert werden. Dies gilt sowohl für deutsche als auch für internationale Geldinstitute. Denn jeder Bank und jeder Sparkasse wurde im Zuge dieser Umstellung im Geldverkehr entsprechende Zahlen- und Buchstabenreihen zugeordnet, um jede Art der Verwechslung auszuschließen. Dies gilt ebenso für jede Kontoverbindung ob geschäftlich oder privat. Deshalb erhält man auch in diesen Wochen Schreiben von allen Partnern, mit denen man Zahlungsverbindungen pflegt, mit entsprechenden Hinweisen. 2WiD bringt mit der Kategorie „SEPA“ Klarheit in die fachchinesischen Begrifflichkeiten und man versteht, was tatsächlich hinter der Einführung dieser internationalen Norm steckt.

Die Phoenix IT Consultancy Limited ist Betreiber einiger führender Webpräsenzen und bietet darüber hinaus kompetente IT-Beratung an, welche auch für die eigenen Infrastrukturen genutzt wird.

Kontakt:
Phoenix IT Consultancy Limited
Bela Teglas
Stauffenbergstr. 18
64572 Büttelborn
+49 (0) 6150 / 9720350
info_pr@2wid.net
http://2wid.net/