Tag Archives: UC&C

Allgemein

Radu Gheorghievici-Pohl ist Head of Customer Success bei Arkadin

Radu Gheorghievici-Pohl ist Head of Customer Success bei Arkadin

Radu Gheorghievici-Pohl (62) verstärkt ab sofort als Head of Customer Success das Team von Arkadin.

Frankfurt, 6. Februar 2018 – Arkadin, ein Unternehmen der NTT Communications Group und weltweit einer der führenden Anbieter von Unified Communications- und Collaboration-Services, baut das Team für Kundenservice und Kundenbetreuung weiter aus: Zum 1. Februar 2018 übernimmt Radu Gheorghievici-Pohl die Leitung des Bereichs Customer Success. Der langjährige Branchenexperte steht Kunden ab sofort bei allen Fragen rund um den erfolgreichen Betrieb ihrer UCC-Umgebungen zur Seite.

Mit der Doppelqualifizierung als Master of Science und Master of Business Administration ist Radu Gheorghievici-Pohl hervorragend positioniert, um anspruchsvolle Business-Kunden bei der Optimierung ihrer Technologien und Prozesse zu unterstützen. Der 62-Jährige verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der IT-Branche und war in dieser Zeit unter anderem in verantwortlicher Stellung bei Microstrategy, Amdocs, VMware und Data Watch tätig.

„Im schnelllebigen Cloud-Geschäft ist Kundenzufriedenheit das A und O. Wenn die Anwender mit ihrer Lösung nicht auf Anhieb zurechtkommen, können sie jederzeit den Anbieter wechseln – und kehren dann in der Regel nie wieder zurück“, erklärt Radu Gheorghievici-Pohl. „Damit kommt dem Customer Success Team bei einem Cloud-Provider wie Arkadin eine tragende Rolle zu. Ich freue mich sehr darauf, die Qualität unserer Services gemeinsam mit den Kunden kontinuierlich zu optimieren. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, Unternehmen langfristig an Arkadin zu binden – und das Business auf ein dauerhaft tragfähiges Fundament zu setzen.“

Weitere Informationen zu Arkadin finden Interessenten unter www.arkadin.de

Über Arkadin
Arkadin ist einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Dienstleistungen für Unified Communications and Collaboration weltweit. Unser Angebot marktführender Audio-, Web-, Videokonferenz- und Unified-Communications-Lösungen ermöglicht erstklassige Erfahrungen im Bereich Collaborations, die entscheidend für den Erfolg in einem digital vernetzten, globalen Arbeitsplatz sind. Als Mitglied der NTT Communications Group können wir unsere Dienstleistungen in der Cloud liefern und mit einer hochmodernen Infrastruktur eine erstklassige Servicequalität sicherstellen. Über 50.000 Kunden, von den größten Weltkonzernen bis zu kleinen Unternehmen, werden lokal in 19 Sprachen mit Hilfe unseres Netzwerks aus 56 Niederlassungen in 33 Ländern unterstützt. Mehr Information finden Sie hier: www.arkadin.de

Über NTT Communications Corporation
NTT Communications bietet Beratung, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Services zur Optimierung der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in Unternehmen an. Diese Angebote stützen sich auf die weltweite Infrastruktur des Unternehmens. Hierzu zählt neben dem globalen IP-Netzwerk der Tier-1-Klasse auch das VPN-Netzwerk Arcstar Universal One(TM), über das weltweit 196 Länder und Regionen sowie 140 sichere Rechenzentren erreicht werden. Mit seinen Lösungen unterstützt NTT Communications wirksam die globalen Ressourcen aller Unternehmen der NTT Group, darunter Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA.

Firmenkontakt
Arkadin Germany GmbH
Carmen Dohn
Schmidtstr. 51
60326 Frankfurt
+49 69 22 22 32 70
+49 69 42 72 962 19
c.dohn@arkadin.com
http://www.arkadin.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Komplettpakete für die Cloud: Westcon-Comstor präsentiert neue Microsoft Office 365 Solution Bundles

Value-Added-Distributor unterstützt Channelpartner und Endkunden mit nahtlos integrierten Gesamtpaketen bei der Migration auf Microsoft Skype for Business

Mönchengladbach, 01. Februar 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, vermarktet ab sofort attraktive Solution Bundles rund um die UCC-Plattform Microsoft Skype for Business. Im Rahmen der Promotion bündelt der VAD maßgeschneiderte Office 365-Lizenzpakete mit Microsoft-zertifizierten Hard- und Software-Komponenten zu passgenauen, nahtlos integrierten UCC-Umgebungen für Unternehmen jeder Größe.

„Immer mehr Betriebe nehmen aktuell die Migration auf Office 365 in Angriff – und loten dabei auch aus, ob Skype for Business bereits eine echte Alternative zum klassischen TK-System darstellt“, erklärt Sascha Reiss, Business Development Manager Microsoft Cloud / UCC bei Westcon-Comstor. „Unsere modularen Solution Bundles machen es Systemintegratoren leicht, nahtlos integrierte UCC-Lösungen zusammenzustellen und eine rasche Implementierung zu gewährleisten. So können Anwender vom ersten Tag an produktiv mit Skype for Business arbeiten. Im Hybridbetrieb heben sie ihre Kommunikation auf einen neuen Level – und werden die alte ISDN-Anlage sicher nicht vermissen.“

Modulare Bundles für eine nahtlose Integration

Die ab sofort erhältlichen Solution Bundles von Westcon-Comstor umfassen:

– Maßgeschneiderte Microsoft Office 365-Lizenzpakete: Westcon-Comstor berät Unternehmen beim Sizing und bei der Zusammenstellung der Lizenzpakete, unterstützt sie bei Bedarf beim Proof-of-Concept und bietet optional 30-Tage-Testversionen.

– Session Border Controller (SBC), Router und IP-Gateways von Ribbon und AudioCodes: Die Microsoft-zertifizierten SBC- und Gateway-Lösungen der beiden Herstellerpartner ermöglichen es Unternehmen, ihre Skype for Business-Plattform mit vorhandenen Systemen zu verzahnen und gewährleisten so einen sicheren Betrieb.

– Headsets und Desktop-Endgeräte von Jabra, Plantronics, AudioCodes und Polycom: Die Akzeptanz einer UCC-Lösung hängt maßgeblich von den Endgeräten ab. Daher sind die Solution Bundles mit einer breiten Palette zertifizierter DECT- und Bluetooth-basierter sowie drahtgebundener Endgeräte für den digitalen Arbeitsplatz verfügbar.

– Sichere Anbindung an das öffentliche Netz: Je nach vorhandener Infrastruktur und Vertragssituation entscheiden Kunden selbst, ob sie mit Skype for Business über einen nativen IP-Trunk telefonieren oder die Infrastruktur zunächst über ein Gateway am bisherigen Amtsanschluss betreiben möchten.

– Installations- und Konfigurationsservices von Westcon-Comstor: Die Experten des VADs stehen Resellern und Endkunden in allen Phasen der Planung und Umsetzung mit Rat und Tat zur Seite – von der Auswahl der Komponenten über die Implementierung und Konfiguration bis hin zum Betrieb und Support der Systeme.

Die Microsoft Skype for Business Solution Bundles sind bei Westcon-Comstor ab sofort erhältlich und können wahlweise über die Cloud- und Service-Management-Plattform BlueSky oder über den Westcon-Comstor Vertrieb unter UCCsales.de@westcon.com bezogen werden.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://de.ucc.westcon.com/

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Contact Center nach Maß: STARFACE auf der CCW 2018

Karlsruhe, 30. Januar 2018. STARFACE präsentiert sich vom 26. Februar bis 1. März 2018 auf der CCW, der internationalen Leitmesse für Kundenservice und Kundenkommunikation, in Berlin. Messebesucher erfahren am STARFACE Stand (Halle 1, Stand A8), welche Möglichkeiten ihnen die hybriden UCC-Plattformen von STARFACE bei der Optimierung der Kundenkommunikation und der Prozesse in Contact-Center-Umgebungen bieten.

„Die Kundenkommunikation ist in vielen Unternehmen derzeit ein heißes Thema. Von Chatbots über sprachgesteuerte KI-Assistants kursieren in der Branche viele spannende Ideen, um Service und Support künftig noch effizienter und hochwertiger bereitzustellen“, so Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Aus unserer Sicht als UCC-Anbieter gilt es zunächst, die gesamte Kommunikation auf einer einheitlichen Plattform zusammenzuführen – und diese dann sukzessive um innovative und praxisbewährte Kanäle zu erweitern. Auf der CCW zeigen wir, welche Rolle dabei unseren modularen und skalierbaren Anlagen zukommt und wie unsere Kunden diese in modernen Hotline-Umgebungen nutzen können.“

STARFACE: UCC mit integrierter Hotline
Als leistungsfähige UCC-Plattformen geben die STARFACE Telefonanlagen Unternehmen schon in der Standardkonfiguration alle nötigen Werkzeuge für eine effiziente Business-Kommunikation an die Hand. Zeitgemäße CTI-Features und eine nahtlose CRM-Integration tragen dabei zum professionellen Handling der telefonischen Kundenkontakte bei und helfen bei der Verzahnung der Telefonie mit den Business-Prozessen.

Mit STARFACE iQueue unterstützen die Plattformen überdies eine nativ integrierte Contact-Center-Lösung: Mittelständische Unternehmen haben damit die Möglichkeit, out-of-the-box eigene Hotline-Umgebungen mit Warteschleife, skill- oder prioritätsbasierter Anrufverteilung (ACD), Live Monitoring, Logging, Reporting und Wartemusik aufzusetzen.

Attraktive Add-on-Module
Beim Einsatz in anspruchsvolleren Contact-Center-Umgebungen können die STARFACE Plattformen über günstige Add-on-Module jederzeit bedarfsgerecht erweitert werden. So lassen sich eingehende Gespräche mithilfe ein- oder mehrstufiger IVR-Module automatisch annehmen und vor der Vermittlung vorsortieren. Für größere Contact Center sind zudem dedizierte Operator- und Call-Board-Module erhältlich, die den Betreibern einen lückenlosen Echtzeitüberblick über die Auslastung und Servicequalität liefern und umfangreiche historische Auswertungen ermöglichen.

CCW-Besucher, die sich mit den STARFACE Experten am Stand zum Thema UCC-Telefonie in der Contact-Center-Umgebung austauschen möchten, können unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail an vertrieb@starface.de einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren und erhalten im Gegenzug ein kostenloses Fachbesucherticket.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

UCC-Mietmodell STARFACE 365 jetzt mit Yealink Endgeräten

Karlsruhe, 24. Januar 2018. STARFACE erweitert das Subskriptionsmodell STARFACE 365 ab sofort um die leistungsstarken Endgeräte von Yealink. Kunden, die sich für das flexible Modell entscheiden, können beim UCC-Anbieter jetzt neben sämtlichen STARFACE Produkten (Appliances, Lizenzen und eigene Module) auch eine breite Auswahl attraktiver Endgeräte beziehen und so über die gesamte Kommunikationsumgebung hinweg von den Vorzügen des Abonnement-Modells profitieren.

„Für die meisten Anwender ist nicht die TK-Anlage im Schrank, sondern das Endgerät auf dem Schreibtisch die eigentliche UCC-Zentrale. Jeder Mitarbeiter hat ganz konkrete Vorstellungen davon, was sein Telefon können muss – und nur, wenn die IT diese Wünsche abbildet, wird die Kommunikationslösung auch wirklich akzeptiert“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Daher achten wir bei unserem Subskriptionsmodell STARFACE 365 darauf, den Kunden eine breite Endgerätepalette zu bieten. Mit der Einbindung von Yealink in das Mietmodell finden unsere Kunden nun für jeden Arbeitsplatz ein passendes Gerät.“

Ab sofort sind im Rahmen von STARFACE 365 neben den 2017 integrierten Endgeräten von Snom auch die folgenden Lösungen von Yealink erhältlich:

-Die High-End-Telefone der Yealink T4 Serie: Die effizienten und hochperformanten Desktop-Endgeräte der T4 Serie überzeugen mit hochwertiger Business- und Video-Telefonie in elegantem Design.
-Das Einsteigertelefon T19P E2: Das neue IP-Telefon SIP-T19P E2 zählt zu den leistungsfähigsten Einsteigermodellen auf dem Markt. Seine hochwertige Verarbeitung stellt eine komfortable Bedienung sicher, das große Fünf-Zeilen-LCD-Display liefert dem Anwender alle relevanten Informationen auf einen Blick.
-Der Headset-Adapter und Headset-Dongles: Die kompakten Adapter stellen die einfache und sichere Anbindung kompatibler Wireless- und Bluetooth-Headsets führender Hersteller wie Jabra, Plantronics und Sennheiser sicher.
-Die Tastaturerweiterung EXP 40: Das LCD-Modul ermöglicht es Anwendern, die Endgeräte T46S, T46G, T48S und T48G um bis zu 40 Kurzwahlknöpfe zu erweitern.

Langfristige Planungssicherheit dank Mietlösung
STARFACE 365 ist wahlweise mit einer Mietlaufzeit von 1, 12, 36 oder 60 Monaten erhältlich, wobei längere Laufzeiten mit günstigeren Mietgebühren belohnt werden. Die festen Monatsraten garantieren den Unternehmen langfristige Planungs- und Kalkulationssicherheit. In der Mietgebühr sind überdies alle Updates enthalten, die während der Laufzeit veröffentlicht werden – Kunden haben also stets Zugriff auf das aktuellste Software-Release. Das Angebot ist dabei schon ab einer Projektgröße von fünf Anwendern verfügbar. Die Vermarktung und Abrechnung der STARFACE 365-Services erfolgt ausschließlich über akkreditierte STARFACE Vertriebspartner ab dem Partnerstatus STARFACE Certified.

„Der UCC-Markt ist im Umbruch. Viele Kunden stehen vor der Entscheidung, im Zuge der All-IP-Migration eine neue On-Premise-Lösung anzuschaffen oder auf eine Cloud-Lösung zu wechseln“, erläutert Norbert Horn, Leiter des Vertriebsaußendienstes bei STARFACE. „Mit dem Mietmodell STARFACE 365 bieten wir nun eine dritte Option, mit der Unternehmen hohe Investitionskosten vermeiden, ohne Abstriche bei der Datensicherheit in Kauf zu nehmen. Damit sichert das Modell unseren Kunden das Beste aus beiden Welten – und ermöglicht es unseren Partnern, als Trusted Advisor nachhaltige Kundenbeziehungen aufzubauen.“

Bei Fragen zu STARFACE 365 steht das STARFACE Partner Account Management unter vertrieb@starface.de oder 0721 / 151 042-30 zur Verfügung. Weitere Informationen zu STARFACE finden interessierte Leser unter www.starface.com

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Teamoffice xworks.365 erhält Trusted Cloud Zertifikat

Teamoffice xworks.365 erhält Trusted Cloud Zertifikat

Das digitale Teamoffice xworks.365 aus Deutschland ist nun Trusted Cloud zertifiziert

Das vom Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie (BMWi) ins Leben gerufene Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e. V. hat das digitale Teamoffice xworks.365 mit dem Zertifikat Trusted Cloud, als vertrauenswürdigen Cloud Service ausgezeichnet.

Ahaus, 20.01.2018 – Public Cloud, Private Cloud oder Multi Cloud – das Thema Cloud Computing ist derzeit in aller Munde. Viele mittelständische Unternehmen sind in der Cloud aktiv oder planen dies in Zukunft zu tun. Nach wie vor gibt es auf Seiten der Unternehmen Unsicherheit, wenn es um die Auswahl der passenden Clouddienste geht. Woher sollen Unternehmen wissen, ob ein Service rechtskonform agiert oder ob der Serviceanbieter vertrauensvoll mit sensiblen Unternehmensdaten umgeht? Gütesiegel und Zertifikate wie Trusted Cloud sorgen hier für mehr Klarheit.

Trusted Cloud zeichnet vertrauenswürdige Clouddienste aus, welche die Anforderungen im Hinblick auf Transparenz, IT-Sicherheit, Qualität und Rechtskonformität erfüllen. Als Herausgeber will das Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e. V. unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Einstieg in Cloud Computing als wichtigen Pfeiler des digitalen Wandels fördern.

„Wir freuen uns über das Trusted Cloud Gütesiegel für xworks.365. Für unser Unternehmen stehen die Sicherheit und der Schutz von Kundendaten sowie die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Dienste im Mittelpunkt. Externe und interne Überprüfungen dieser Kriterien und Zertifizierungen wie Trusted Cloud bieten unseren Kunden wichtige Entscheidungshilfen bei der Auswahl eines Clouddienstes wie xworks.365“, so Jochen Meyer, Geschäftsführer der Mediabeam GmbH. Thomas Niessen, Geschäftsführer des Kompetenznetzwerks Trusted Cloud: „Mit xworks.365 bietet die mediaBEAM GmbH eine professionelle, integrierbare Informationsmanagement Lösung speziell auch für das für uns wichtige Segment der kleinen und mittleren Unternehmen an. Nicht nur die Funktionalität, sondern auch Sicherheits- und Datenschutzaspekte nehmen bei diesem Dienst einen hohen Stellenwert ein, weswegen wir uns freuen, das Label für xworks.365 vergeben zu können.“

Mit xworks.365 sind Unternehmen in der Lage, interne und externe Zusammenarbeit durchgängig zu gestalten und so Geschäftsprozesse zu optimieren. Mitarbeiter, Kunden und Partner können nicht nur Kommunikationsdaten, wie E-Mails und Chats, sondern auch Adressbücher, Kalender, Notizen sowie Dateien verwalten, bearbeiten und teilen. Das heißt, dass alle benötigten Informationen immer, überall und in Echtzeit für die jeweiligen Mitarbeiter zur Verfügung stehen. „Vertrauen in die Qualität ist für Unternehmen eine wichtige Voraussetzung für die Entscheidung zur Nutzung eines Clouddienstes“, sagt Stefan Schwane, Chief Marketing Officer bei Mediabeam. „Wir vermarkten unsere Kollaborationslösung bereits mit dem Claim „Trusted Collaboration“, deshalb war die Trusted Cloud Zertifizierung für ein logischer nächster Schritt“, so Schwane weiter.

Mehr Information zu xworks.365 findet man unter http://www.xworks.net Dort können interessierte Unternehmen das digitale Teamoffice für 30 Tage ohne jede Einschränkung testen.

Seit 1999 bietet mediaBEAM internetbasierte Kommunikationslösungen, die hunderttausende User nutzen. Der Softwarehersteller und Internet-Service-Provider gilt als Pionier des cloudbasierten Webmails, ist Spezialist für Cloud Storage und betreibt ein eigenes TÜV- und ISO zertifiziertes Rechenzentrum am Unternehmensstandort Ahaus. Mit der Plattform xWorks stellt mediaBEAM eine der funktionsreichsten Cloud-Storage- und Webmail-Lösungen zur Verfügung, die auch als White-Label-Edition bei Partnern wie dem Kabelnetzbetreiber Vodafone Kabel Deutschland im Einsatz sind.

Firmenkontakt
mediaBEAM GmbH
Jochen Meyer
Von-Braun-Str. 36
48683 Ahaus
+49 2561 695 -0
contact@mediabeam.com
http://www.mediabeam.com

Pressekontakt
mediaBEAM GmbH
Carsten Rexing
Von-Braun-Str. 36
48683 Ahaus
02561 695 125
carsten.rexing@mediabeam.com
http://www.mediabeam.com

Allgemein

Arkadin verstärkt das Team: Nikolaus Herrmann als Projektmanager EMEA an Bord

Arkadin verstärkt das Team: Nikolaus Herrmann als Projektmanager EMEA an Bord

Nikolaus Herrmann (34) verstärkt ab sofort als Projektmanager EMEA das Team von Arkadin in Frankfurt

Frankfurt, 18. Januar 2018 – Arkadin, ein Unternehmen der NTT Communications Group und weltweit einer der führenden Anbieter von Unified Communications- und Collaboration-Services, verstärkt das Projektmanagementteam in Deutschland: Seit dem 1. Januar 2018 steht den Kunden mit Nikolaus Herrmann ein erfahrener Projektmanager als Ansprechpartner für die Abwicklung ihrer UCC-Vorhaben in der EMEA-Region zur Verfügung.

Nikolaus Herrmann bringt umfassende Erfahrung bei der Planung und Umsetzung komplexer Projekte mit: Vor seinem Wechsel zu Arkadin war der 34-Jährige unter anderem vier Jahre als externer Berater im Bereich Projekt- und Risikomanagement bei der KSB AG tätig und begleitete für die Verfahrenstechnikexperten eine Reihe anspruchsvoller Industrieprojekte in China und Indien.

„Arkadin gehört mit seinem innovativen, Cloud-basierten Lösungsportfolio zu den führenden Anbietern im dynamischen Kommunikationsmarkt – und betreut eine breite Palette komplexer, multinationaler Projekte bei renommierten Kunden“, erklärt Nikolaus Herrmann. „Ich freue mich sehr darauf, meine Erfahrungen und Kenntnisse in diesem spannenden Umfeld einzubringen und unsere Kunden künftig bei der erfolgreichen Realisierung ihrer Cloud-Vorhaben zu unterstützen.“

Weitere Informationen zu Arkadin finden Interessenten unter www.arkadin.de

Über Arkadin
Arkadin ist einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Dienstleistungen für Unified Communications and Collaboration weltweit. Unser Angebot marktführender Audio-, Web-, Videokonferenz- und Unified-Communications-Lösungen ermöglicht erstklassige Erfahrungen im Bereich Collaborations, die entscheidend für den Erfolg in einem digital vernetzten, globalen Arbeitsplatz sind. Als Mitglied der NTT Communications Group können wir unsere Dienstleistungen in der Cloud liefern und mit einer hochmodernen Infrastruktur eine erstklassige Servicequalität sicherstellen. Über 50.000 Kunden, von den größten Weltkonzernen bis zu kleinen Unternehmen, werden lokal in 19 Sprachen mit Hilfe unseres Netzwerks aus 56 Niederlassungen in 33 Ländern unterstützt. Mehr Information finden Sie hier: www.arkadin.de

Über NTT Communications Corporation
NTT Communications bietet Beratung, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Services zur Optimierung der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in Unternehmen an. Diese Angebote stützen sich auf die weltweite Infrastruktur des Unternehmens. Hierzu zählt neben dem globalen IP-Netzwerk der Tier-1-Klasse auch das VPN-Netzwerk Arcstar Universal One(TM), über das weltweit 196 Länder und Regionen sowie 140 sichere Rechenzentren erreicht werden. Mit seinen Lösungen unterstützt NTT Communications wirksam die globalen Ressourcen aller Unternehmen der NTT Group, darunter Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA.

Firmenkontakt
Arkadin Germany GmbH
Carmen Dohn
Schmidtstr. 51
60326 Frankfurt
+49 69 22 22 32 70
+49 69 42 72 962 19
c.dohn@arkadin.com
http://www.arkadin.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Velocity geht live: Westcon-Comstor präsentiert E-Learning-Plattform für den ITK-Channel

Value Added Distributor unterstützt Resellerpartner mit einem Cloud-basierten Schulungsportal beim erfolgreichen Einstieg in neue Märkte

Mönchengladbach, 16. Januar 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, launcht mit Velocity eine neue deutschsprachige E-Learning-Plattform für den ITK-Channel. Resellerpartner von Westcon-Comstor erhalten über das neue Cloud-Portal Zugriff auf eine breite Palette kompakter und intuitiver E-Learning-Tools, die sie beim effizienten Onboarding neuer Hersteller und Produkte unterstützen. Velocity ging im Dezember 2017 mit einer umfangreichen Auswahl von Microsoft- und Cloud-Enablement-Workshops online und wird kontinuierlich um weitere Schulungseinheiten erweitert.

„Im Zuge der Digitalisierung nimmt die Komplexität der IT-Umgebungen beständig zu – und damit steigt auch der Schulungsaufwand im ITK-Channel rasant an. Online-Trainings stehen bei unseren Partnern daher hoch im Kurs“, erklärt Marianne Nickenig, Senior General Manager UCC & Cloud bei Westcon-Comstor. „Mit Velocity haben wir für unsere Resellerpartner jetzt eine zukunftssichere Plattform geschaffen, auf der wir in Zukunft sowohl unsere eigenen Webinare als auch die Trainings unserer Herstellerpartner bereitstellen werden. So finden unsere Kunden alle relevanten Informationen auf einen Klick – und können ihre Sales- und Technikteams gezielt im Umgang mit neuen Lösungen fit machen.“

Sales-Workshops in deutscher Sprache

Velocity ging in Deutschland am 21. Dezember 2017 mit einem breiten Portfolio anspruchsvoller Sales-Kurse – teils in deutscher, teils in englischer Sprache – online. Im Fokus stehen aktuell vorrangig Schulungen rund um das Lösungsportfolio von Microsoft, Cloud-Enablement-Webinare und Zertifizierungskurse des unabhängigen Dienstleisters CompTIA. In den kommenden Monaten sollen sukzessive auch alle weiteren Herstellerpartner von Westcon UCC sowie die Herstellerpartner der übrigen Solution Practices in das Schulungsportal integriert werden.

Endkunden-Webinare in Planung

Velocity gibt global und regional verteilten Teams eine breite Palette innovativer E-Learning-Werkzeuge an die Hand und hilft ihnen auf diese Weise, die Time-to-Market beim erfolgreichen Onboarding neuer Lösungen oder Hersteller nachhaltig zu verkürzen. Die Teilnehmer können dabei wahlweise einzelne Schulungsveranstaltungen abrufen oder sich für ein mehrteiliges Curriculum zu einem Thema registrieren, um einen umfassenden Überblick zu erhalten. Die Teilnahme an den Online-Schulungen ist für Resellerpartner in jedem Fall kostenfrei. In Zukunft wird es überdies auch möglich sein, die Seminare gemeinsam mit Endkunden anzusehen.

„Systemhäuser kommen heute nicht umhin, kontinuierlich in die Fortbildung ihrer Mitarbeiter zu investieren. Gerade für mittelständische Unternehmen bedeutet dies aber einen spürbaren Zeit- und Kostenfaktor“, erläutert Michael Hünten, PreSales Consultant bei Westcon-Comstor. „Eine Online-Plattform wie Velocity, in der Hunderte von Sales- und Technik-Webinaren verfügbar sind, ist für unsere Partner ein wertvoller Service. Das Portal ermöglicht es ihnen, Wissen bedarfsgerecht und flexibel aufzubauen und interessante Lösungen schneller auf den Markt zu bringen.“

Mehr Informationen finden Sie unter: http://de.ucc.westcon.com/

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Arkadin lädt ein zum Webcast „3 Gründe, warum Ihr Team Cisco Spark lieben wird“

Am 6. Februar 2018 veranstalten Arkadin und Cisco ein kostenloses 30-minütiges Webinar rund um Teamwork-as-a-Service-Lösungen auf der Basis von Cisco Spark

Frankfurt, 16. Januar 2018 – Arkadin, ein Unternehmen der NTT Communications Group und weltweit einer der führenden Anbieter von Unified Communications- und Collaboration-Services, präsentiert gemeinsam mit Cisco am 6. Februar 2018 um 11:00 Uhr den kostenlosen Webcast „3 Gründe, warum Ihr Team Cisco Spark lieben wird“. Die Veranstaltung richtet sich an IT-Verantwortliche mittelständischer und großer Unternehmen und liefert diesen einen detaillierten Einblick in die Möglichkeiten, die ihnen die Collaboration-Plattform Cisco Spark im Praxiseinsatz bietet.

„Cisco Spark führt Video-Conferencing, Instant-Messaging, Whiteboarding und Desktop-Sharing in einer leistungsfähigen Cloud-Plattform zusammen und ermöglicht es uns so, für unsere Kunden nahtlos integrierte Teamwork-as-a-Service-Lösungen aufzusetzen“, erklärt Carmen Dohn, Marketingleiterin bei Arkadin. „Dieser ganzheitliche Ansatz macht es verteilten Teams wirklich leicht, ihre Projekte gemeinsam weiterzuentwickeln. Wir sehen hier gerade im Enterprise-Segment einen riesigen Markt. Als Experten für Cloud-basierte Telefonie – und als Betreiber eines der weltweit performantesten IP-Netzwerke! – freuen wir uns sehr darauf, unsere Kunden beim Wechsel auf Spark zu unterstützen.“

Das kostenlose Webinar „3 Gründe, warum Ihr Team Cisco Spark lieben wird“ informiert die Teilnehmer umfassend über die Features und Vorzüge der UCC-Lösung und umreißt für sie eine Roadmap zur erfolgreichen Einführung. Im Fokus stehen drei Themen:

– Hohe Usability: Zu den wichtigsten Stärken von Cisco Spark zählt die einfache Bedienbarkeit der Lösung. Im Webinar erfahren die Teilnehmer, wie schnell und komfortabel sich mit der neuen Plattform Videokonferenzen einrichten, Telefone und Desktop-PCs einbinden und Teams in reservierten Konferenzräumen versammeln lassen.

– Ganzheitlicher Ansatz: Cisco Spark bietet Unternehmen alle vertrauten Komfort-Features der Business-Telefonie, geht aber weit über den Leistungsumfang klassischer TK-Anlagen hinaus. Der Webcast zeigt den Teilnehmern, wie sie ihre Business-Kommunikation um Chat, Video-Meetings und Telefonie erweitern und das Messaging oder Conferencing eng mit den Telefonie-Funktionalitäten verzahnen.

– Durchgängige Verfügbarkeit: Spark macht es den Mitgliedern verteilter Projektteams wirklich leicht, jederzeit up-to-date zu bleiben. Selbst Mitarbeiter, die weder persönlich noch remote an einer Konferenz teilnehmen konnten, erhalten über die Plattform jederzeit Zugriff auf die aktuellen Dokumente und Nachrichten der Projektgruppe.

Der 30-minütige UCC-Webcast findet am 6. Februar ab 11:00 Uhr statt. Die Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung erfolgt unter https://connect.arkadin.com/CiscoSpark-Webinar Unter www.arkadin.de/unsere-services/unified-communications/cisco-spark-provided-arkadin finden interessierte Leser überdies viele zusätzliche Informationen zu Cisco Spark und können eine kostenlose Teststellung beantragen.

Über Arkadin
Arkadin ist einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Dienstleistungen für Unified Communications and Collaboration weltweit. Unser Angebot marktführender Audio-, Web-, Videokonferenz- und Unified-Communications-Lösungen ermöglicht erstklassige Erfahrungen im Bereich Collaborations, die entscheidend für den Erfolg in einem digital vernetzten, globalen Arbeitsplatz sind. Als Mitglied der NTT Communications Group können wir unsere Dienstleistungen in der Cloud liefern und mit einer hochmodernen Infrastruktur eine erstklassige Servicequalität sicherstellen. Über 50.000 Kunden, von den größten Weltkonzernen bis zu kleinen Unternehmen, werden lokal in 19 Sprachen mit Hilfe unseres Netzwerks aus 56 Niederlassungen in 33 Ländern unterstützt. Mehr Information finden Sie hier: www.arkadin.de

Über NTT Communications Corporation
NTT Communications bietet Beratung, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Services zur Optimierung der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in Unternehmen an. Diese Angebote stützen sich auf die weltweite Infrastruktur des Unternehmens. Hierzu zählt neben dem globalen IP-Netzwerk der Tier-1-Klasse auch das VPN-Netzwerk Arcstar Universal One(TM), über das weltweit 196 Länder und Regionen sowie 140 sichere Rechenzentren erreicht werden. Mit seinen Lösungen unterstützt NTT Communications wirksam die globalen Ressourcen aller Unternehmen der NTT Group, darunter Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA.

Firmenkontakt
Arkadin Germany GmbH
Carmen Dohn
Schmidtstr. 51
60326 Frankfurt
+49 69 22 22 32 70
+49 69 42 72 962 19
c.dohn@arkadin.com
http://www.arkadin.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

STARFACE präsentiert neue Releases der Mobile Clients für iPhone und Android

UCC für unterwegs

Karlsruhe, 10. Januar 2018. Ab sofort sind der STARFACE Mobile Client für iPhone 2.1.11 und der STARFACE Mobile Client für Android 2.2 erhältlich. Die neuen Releases ermöglichen es Anwendern, am Smartphone auf alle wichtigen Funktionen der UCC-Plattform zuzugreifen, und tragen so nachhaltig zu besserer Erreichbarkeit und höherem Kommunikationskomfort bei.

„Die Mobilität der Mitarbeiter ist ein Eckpfeiler jedes modernen Digital-Workplace-Konzepts – und ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Umsetzung von Desk-Sharing- oder Homeoffice-Modellen“, erklärt Benedikt Kantus, Product Manager bei STARFACE. „In diesem Bereich gehören wir mit unseren Mobile Clients seit vielen Jahren zu den Technologie- und Innovationsführern. Das aktuelle Release macht es den Anwendern jetzt noch leichter, unterwegs auf ihre vertraute Kommunikationsumgebung zuzugreifen und durchgehend unter ihrer Office-Durchwahl erreichbar zu bleiben.“

STARFACE Mobile Client für iPhone 2.1.11

Der STARFACE Mobile Client wurde im neuen Release nahtlos in die Apple CallKit-Funktion integriert. Dies ermöglicht es den Mitarbeitern, Anrufe direkt vom Sperrbildschirm aus anzunehmen. Außerdem unterstützt der neue Mobile Client ab sofort automatische Push-Benachrichtigungen, was die Erreichbarkeit der Anwender nachhaltig verbessert. Um auch ohne Datennetz jederzeit handlungsfähig zu bleiben, lassen sich GSM-Telefonate jetzt auch ohne Datenverbindung direkt aus der Applikation starten.

Das User-Interface des iPhone-Clients wurde ebenfalls in vielen Details optimiert: So erhalten die Nutzer beim Öffnen des Chats jetzt automatisch Zugriff auf die gesamte Chat-Historie. Auf diese Weise sind sie in der Lage, jederzeit Einsicht in den Chatverlauf zu nehmen und nahtlos an frühere Gespräche anzuknüpfen. Darüber hinaus wurde die neue Version um eine Reihe wichtiger Security-Features erweitert. Hierzu gehört es, dass die gesamte Kommunikation zwischen iPhone und STARFACE Telefonanlage durch leistungsfähige TLS-Verschlüsselung geschützt ist.

STARFACE Mobile Client für Android 2.2

Auch der STARFACE Mobile Client für Android bietet in Version 2.2 eine Reihe neuer Security-Features: Neben der neu integrierten TLS-Verschlüsselung wurde auch die Authentifizierung der Clients überarbeitet und an den strengen Standards der STARFACE Telefonanlage ausgerichtet, um unerwünschte Zugriffe auf das System wirkungsvoll zu unterbinden.

Ansonsten steht das neue Android-Release ganz im Zeichen von Usability und Stabilität. So wurde das User-Interface in vielen kleinen Bereichen verbessert – etwa, indem beim Log-in die Ports standardmäßig vorausgefüllt werden, um die Anmeldung zu beschleunigen. Um einen optimalen Überblick über den Nachrichteneingang sicherzustellen, lassen sich Nachrichten jetzt zudem im Batch als gelesen markieren, wobei eine Verzögerung von 2 Sekunden verhindert, dass wichtige Informationen übersehen werden. Wichtig mit Blick auf die Telefonie-Kosten: Ab sofort lässt sich der Mobile Client als Standardtelefonie-App einrichten, um in internationalen Umgebungen die Einsparpotenziale bei der SIP-Übertragung auszuschöpfen.

Auch die Adressbuch-Integration des Android-Clients wurde in Release 2.2 überarbeitet und optimiert: Um ein effizienteres Call-Handling sicherzustellen, lassen sich externe Nummern, BLFs und Adressbuchkontakte jetzt auch bei Weiterleitungen, Rücksprachen und Konferenzen problemlos mit einem Tippen auswählen. Bei externen Anrufen wird neben der Rufnummer auch der Name des Anrufers angezeigt.

Jetzt im Apple App Store und bei Google Play

Die neuesten Versionen der STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android sind ab sofort kostenfrei im Apple App Store und bei Google Play verfügbar.

Für SIP-Telefonie wird serverseitig eine UCC-Premium-Lizenz benötigt. Weitere Informationen zu STARFACE und zu den STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android finden Interessierte unter http://www.starface.de

Hintergrund: Die STARFACE Mobile Clients

Mit den STARFACE Mobile Clients für iPhone und Android erhalten Mitarbeiter auch am Smartphone Zugriff auf alle wichtigen Features und Funktionalitäten der STARFACE Telefonanlage. Selbst anspruchsvolle Komfortfeatures wie das Einberufen von Ad-hoc-Konferenzen, die Remote-Verwaltung der Rufumleitung oder das Management der iFMC-Einstellungen lassen sich so am Smartphone nutzen. Überdies erhalten die Anwender am Smartphone Zugriff auf das zentrale Adressbuch sowie die Ruflisten, Faxe, Chatnachrichten und Präsenzinformation aus der Zentrale – und bleiben damit auch unterwegs durchgehend handlungs- und entscheidungsfähig.

Herzstück der Clients ist ein leistungsfähiger nativer Telefonie-Client, der wahlweise GSM, SIP-over-LTE oder SIP-over-WLAN unterstützt. Anwender bleiben damit zuverlässig erreichbar und können weltweit in WLAN-Hotspots zu äußerst günstigen Konditionen telefonieren. Bei der Telefonie via GSM oder LTE lassen sich anfallende Gebührenentgelte wirksam kontrollieren, indem die Mitarbeiter ein- und abgehende Gespräche über die STARFACE Telefonanlage routen, um sie ins öffentliche Telefonnetz zu verlagern. Gerade Unternehmen mit vielen mobilen Mitarbeitern oder einem international tätigen Außendienst können durch den Wegfall teurer Roaming-Gebühren nachhaltige Einsparungen realisieren.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Controlware ist „Cisco TelePresence Video Master ATP“

Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, ist Cisco Master ATP (Authorized Technology Partner) im Bereich TelePresence Video und hat damit den höchsten Skill-Level inne. Die anspruchsvolle Zertifizierung dokumentiert höchste technische Kompetenz bei der Planung und Umsetzung maßgeschneiderter Video-Lösungen auf Basis des Cisco Portfolios.

Die UCC-Experten von Controlware sind jetzt qualifiziert, neben den klassischen SMB- und Enterprise-Videokonferenzsystemen von Cisco auch die immersiven Plattformen der Cisco TelePresence IX5000 Series zu integrieren. Die innovativen High-End-Conferencing-Lösungen bestehen aus drei integrierten Bildschirmen mit höchster Bild- und Tonqualität und ermöglichen verteilten Projektteams weltweit eine realitätsnahe Zusammenarbeit. Mit dem nun vorhandenen Know-how stellt Controlware überdies die Weichen, um Kunden künftig noch besser beim Aufbau und bei der Optimierung ihrer unternehmensweiten Voice- und Videokonzepte zu unterstützen.

„In der globalisierten und digitalisierten Arbeitswelt von heute gewinnen leistungsfähige Telepresence- und Collaboration-Plattformen immer mehr an Bedeutung“, erklärt Rouven Ashauer, Solution Manager Unified Communications bei Controlware. „Cisco hat in diesem Bereich mit seinen immersiven Video-Konferenzsystemen eine beeindruckende Kommunikationslösung entwickelt. Als langjähriger Cisco Gold Partner freuen wir uns darauf, unsere Kunden bei der Integration dieser innovativen Architekturen zu unterstützen – und unsere Partnerschaft mit Cisco in diesem spannenden Umfeld auszubauen“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de