Tag Archives: Umwelt

Allgemein

Inneres statt äußeres Wachstum – Die Bewältigung unserer globalen Krise aus ganzheitlicher Sicht

von Claus Caspers

Inneres statt äußeres Wachstum - Die Bewältigung unserer globalen Krise aus ganzheitlicher Sicht

INHALT
In den Medien jagt eine Krise die nächste und die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft geben dabei oft ein Bild der Hilflosigkeit und mangelnden Handlungsbereitschaft ab. Claus Caspers geht in seinem neuen Buch „Inneres statt äußeres Wachstum“ davon aus, dass all unsere derzeitigen Krisenherde ein Spiegel unserer Innenwelten sind. Er konstatiert eine geistig-seelische Verarmung als eigentliche Ursache unserer derzeitigen Krisen und zeigt – kenntnisreich aus Psychologie und den Weisheitslehren verschiedener Kulturen schöpfend, wie uns durch Bewusstmachung und eine stärkere Auseinandersetzung mit unseren egoistischen Anteilen gesellschaftlicher Wandel zu mehr Frieden und Menschlichkeit gelingen kann. Er plädiert für eine Rückbesinnung auf Antworten, die uns die Weisheitslehren und die Mystik auf zentrale Fragen unseres Menschseins und die Sinnfrage gegeben haben: „Es ist an der Zeit, dass wir dieses auf tieferen, geistigen Erfahrungen gegründete Wissen, das uns zu Einsichten und Erkenntnissen führt, zu denen wir über unsere Ratio nicht gelangen können, ernster nehmen und uns den Zugang dazu ermöglichen.“ Die Errungenschaften der Aufklärung sieht der Autor als wichtigen Zwischenschritt auf dem Weg zu einem Weltbewusstsein, das die Begrenztheiten unseres derzeitig vom materialistischen Denken bestimmten Bewusstseins um die spirituelle Dimension erweitert und dadurch erst ein friedlicheres Zusammenleben auf unserem Planeten möglich sein wird. Ein Buch, das inspirierend die politische Dimension von spiritueller Entwicklung aufzeigt.

240 Seiten
Paperback: 978-3-96240-343-0 / 17,99 EUR
Hardcover: 978-3-96240-344-7 /22,99 EUR
e-book: 978-3-96240-345-4 /Euro 9,99 EUR

ÜBER DEN AUTOR
Claus Caspers, Jahrgang 1949, studierte Philosophie, Musikwissenschaft und Schulmusik. Er ließ sich ausbilden in verschiedenen Verfahren der Humanistischen Psychologie und erhielt auf seinem spirituellen Weg wichtige Impulse durch die europäische Kunst und Musik, durch die christliche Mystik und den Buddhismus. Beruflich war er als Lehrer, Gestalttherapeut und Leiter von Meditationsgruppen tätig. Heute widmet er sich nur noch seinem spirituellen Weg und dem Schreiben. Sein erstes Buch erschien 1991 mit dem Titel „Mysterium Musik“.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der Kamphausen Media GmbH.

* Die Kamphausen Media GmbH mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Fischer & Gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kim Walla
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@tao.de
http://www.tao.de

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Allgemein

CHEP Europe erhält viertes Jahr in Folge begehrten Gold-Status im CSR-Rating von EcoVadis

Aktiv und verantwortungsbewusst: unabhängige Rating-Agentur bestätigt CHEP herausragendes, anhaltendes soziales Engagement

Köln, 12. Februar 2019 – CHEP Europe wurde für seine Nachhaltigkeitsleistungen von der unabhängigen Ratingagentur EcoVadis erneut mit der höchstmöglichen Auszeichnung, dem EcoVadis Gold Status, ausgezeichnet. Mit dieser Klassifizierung ist CHEP das einzige Supply-Chain-Unternehmen, das diese Top-Bewertung bereits zum vierten Jahr in Folge erhält.

Der Gold Status honoriert die ökologische Entwicklung und Leistung von CHEP in den Bereichen Umwelt, Arbeitsbedingungen, faire Geschäftspraktiken und Lieferkette. Die Methodik von EcoVadis basiert auf internationalen CSR-Standards wie den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI), den Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen sowie der Norm ISO 26000. Insgesamt berücksichtigt die Ratingagentur 190 Einkaufskategorien und 150 Länder und bewertet 35.000 Lieferanten aus 99 Ländern und 150 Branchen.

Die Top-Bewertung von CHEP steht im Einklang mit den Nachhaltigkeitszielen des Mutterkonzerns Brambles Limited Group, ein Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen, das 2018 im Dow Jones Sustainability Index (DJSI) in der globalen Kategorie „Commercial Services and Supplies“ unter den Spitzenpositionen gelistet war. Diese Anerkennung ist das Ergebnis der strategischen Ausrichtung von Brambles, die Kreislaufwirtschaft auf globaler Ebene umzusetzen. Brambles ist Unterzeichner des Global Compact der Vereinten Nationen und hat seine Nachhaltigkeitsziele für 2020 eng an den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals – SDGs) ausgerichtet.

Juan Jose Freijo, Global Head of Sustainability bei Brambles, erklärt: „Wir freuen uns sehr über diese weitere Anerkennung für unser Engagement im Bereich Corporate Social Responsibility. CHEP hilft mehr als jedes andere Unternehmen weltweit, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Deshalb können wir auch einen echten Beitrag zu einer intelligenteren, nachhaltigeren Zukunft leisten. Gemeinsam wollen wir unser Ziel „Better Planet, Better Business and Better Communities‘ verwirklichen – die drei Säulen unseres Nachhaltigkeitsprogramms.“

Kontinuierliches Engagement für Umwelt und Gesellschaft
Soziale Verantwortung ist Kern des Nachhaltigkeitskonzept von CHEP. Als ein Pionier der Kreislaufwirtschaft trägt der Supply-Chain-Experte dauerhaft dazu bei, in der Lieferkette Abfall zu vermeiden und Verschwendung zu beseitigen. Alle Rohstoffe, aus denen die CHEP-Paletten produziert sind, stammen weltweit zu 99,4 Prozent und in der Region EMEA zu 100 Prozent aus zertifizierten Quellen. Das für die Paletten verwendete Holz ist ausschließlich FSC und PEFC zertifiziert. Allein das Modell der Reparatur und Wiederverwendung von Ladungsträgern bewahrte laut neuesten Zahlen des Mutterkonzerns Brambles im letzten Geschäftsjahr 1,7 Millionen Bäume vor der Abholzung. Insgesamt konnten 2,6 Millionen Tonnen CO2-Emissionen und 1,4 Millionen Tonnen Abfall weltweit eingespart werden.

Soziales Engagement abseits des Arbeitsplatzes
Darüber hinaus unterhält CHEP ein umfangreiches Volunteer-Programm, das Mitarbeitern drei Arbeitstage pro Jahr für verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten zuspricht. Zahlreiche Mitarbeiter machten im Geschäftsjahr 2018 von diesem Angebot Gebrauch: In Deutschland engagierten sich die Mitarbeiter wieder für verschiedene Vereine und Einrichtungen wie der Kölner Tafel, dem Kinder- und Jugendzentrum Meschenich oder der Obdachlosenhilfe „Freunde der Kölner Straßen und ihrer Bewohner“.

Über EcoVadis
EcoVadis betreibt die erste kollaborative Plattform zum Management der Nachhaltigkeitsleistungen von Lieferanten aus 150 Branchen und 150 Ländern. Dank der CSR-Ratings von EcoVadis und benutzerfreundlicher Monitoring-Programme können Unternehmen die Risiken ihrer globalen Lieferketten managen und Ökoinnovationen weiter voranbringen. www.ecovadis.com

CHEP trägt mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten, Kisten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain. Die weltweit größten Marken vertrauen auf CHEP, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat CHEP durch das als „Pooling“ bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen geschaffen. CHEP bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. Das Unternehmen beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter und besitzt rund 300 Millionen Paletten, Kisten und Behälter, die auf ein Netzwerk aus über 750 Service Centern verteilt sind. Diese unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Sysco, Kellogg’s und Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group und operiert in mehr als 55 Ländern mit den größten Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa.
Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Thomas Scheufens
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 (0)221 93 571- 592
Thomas.Scheufens@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

IFCO verleiht jährliches Nachhaltigkeitszertifikat an Einzelhändler und Erzeuger

Zertifikat veranschaulicht die Umwelteinsparungen europäischer und nordamerikanischer Händler und Lebensmittelerzeuger

IFCO verleiht jährliches Nachhaltigkeitszertifikat an Einzelhändler und Erzeuger

Pullach – 12. Februar 2019: IFCO SYSTEMS, der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen, verleiht erneut sein jährliches Nachhaltigkeitszertifikat an Einzelhändler und Erzeuger von Frischprodukten in Nordamerika und Europa. IFCO startete seine Initiative zur Nachhaltigkeitszertifizierung im September 2018. Während das Zertifikat im letzten Jahr ausschließlich an Einzelhändler vergeben wurde, werden dieses Jahr auch Erzeuger von Obst und Gemüse in die Vergabe aufgenommen. Alle Unternehmen, die ein Nachhaltigkeitszertifikat erhalten, profitieren von einem konkreten und glaubwürdigen Nachweis für ihr Engagement für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. IFCO zählt zu den nachhaltigsten Logistikunternehmen weltweit und ist branchenführend im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR).

Nachhaltigkeitszertifikat belegt Umweltengagement

Endkunden legen heute zunehmenden Wert auf nachhaltige Produkte und Geschäftspraktiken. Händler und Erzeuger, die ein gutes Umweltengagement nachweisen können, profitieren deshalb auch von höherer Kundenloyalität. Desweiteren stehen die Nachhaltigkeitsziele von Unternehmen verstärkt im Fokus von Aktionären. Das Nachhaltigkeitszertifikat von IFCO ist sowohl für Kunden als auch für Aktionäre ein klarer Beweis für umweltfreundliches Verhalten von Unternehmen.

IFCO startete seine Initiative zur Nachhaltigkeitszertifizierung im September 2018. Dieses Jahr wird das Zertifikat nicht nur an Einzelhändler sondern auch an Erzeuger von Obst und Gemüse vergeben. Die Verwendung von wiederverwendbaren Plastikbehältern (Reusable Plastic Container, RPCs) leistet einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Durch die Verleihung des Nachhaltgkeitszertifikats teilt IFCO seine Leistungen im Bereich Umweltschutz mit seinen Kunden. Jeder Einzelhändler und Erzeuger erhält ein Zertifikat, das die Menge an Kohlendioxid, Wasser, Energie, Feststoffabfällen und Lebensmittelabfällen angibt, die durch den Einsatz von IFCO-RPCs in seiner Supply Chain vermieden wurden. Diese Einsparungen basieren auf einer Hochrechnung der Energie- und Ressourceneinsparungen von IFCO.

„Erzeuger stehen am Anfang der Supply Chain für Frischprodukte. Sie übernehmen damit eine große Verantwortung für die Bereitstellung von hochwertigem, nachhaltigem Obst und Gemüse. Indem wir Erzeuger mit unserem Nachhaltigkeitszertifikat auszeichnen, honorieren wir ihr Umweltengagement. Das Zertifikat ist eine klare Botschaft an die Kunden und Geschäftspartner dieser Erzeuger sowie der Einzelhändler. Es zeigt, dass unsere Kunden Umweltprobleme konkret und messbar angehen,“ sagt Wolfgang Orgeldinger, CEO von IFCO SYSTEMS.

Jährliche Einsparungen bei CO2, Energie, Wasser und Abfall

IFCO überwacht stetig den ökologischen Nutzen seines Logistikkonzepts IFCO SmartCycleTM, das auf dem Prinzip „Teilen und Wiederverwenden“ basiert. Alle IFCO-RPCs werden während ihrer gesamten Lebensdauer mehr als 50-mal wiederverwendet. Nach jedem Zyklus werden die RPCs einem gründlichen Reinigungs- und Inspektionsprozess unterzogen, bevor sie wieder ausgeliefert werden. Beschädigte Kisten, die nicht mehr verwendet werden können, werden zu 100 Prozent recycelt und für die Herstellung neuer RPCs genutzt. Mehrere Studien haben gezeigt, dass der Einsatz von RPCs im Vergleich zu Einwegverpackungen zu Einsparungen von CO2 (bis zu 60%), Energie (64%), Wasser (80%), Feststoffabfällen (bis zu 86%) und Schäden an Lebensmitteln (bis zu 96%) führt.

IFCO kontrolliert durchgehend die Auswirkungen des SmartCycleTM auf die Umwelt. In Europa und Nordamerika hat IFCO 2018 folgende Einsparungen erreicht:

– 590.155 Tonnen CO2, enstpricht 320.471 weniger Autos auf den Straßen pro Jahr
– 10,6 Millionen Kubikmeter Wasser, entspricht über 240 Millionen 5-Minuten-Duschen
– 37.840 Terrajoule Elektrizität, womit man 19,9 Millionen Glühbirnen ein Jahr lang betreiben kann
– 303.980 Tonnen Feststoffabfälle, entspricht dem Abfall, den 223 Millionen Menschen pro Tag erzeugen
– 54.075 Tonnen Lebensmittelabfälle, entspricht 90 Millionen Mahlzeiten.

Diese Vorteile wirken sich auf die Lieferketten der IFCO-Kunden aus und stellen eine wichtige Leistung für Unternehmen dar, die ihre Frischprodukte schützen und gleichzeitig ihre Nachhaltigkeitsbilanz verbessern wollen.

IFCO ist der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischprodukte und betreut Kunden in über 50 Ländern. Das Unternehmen verfügt weltweit über einen Pool von mehr als 290 Millionen Mehrwegbehältern (Reusable Plastic Containers – RPCs), die jährlich für über 1,3 Milliarden Auslieferungen von frischem Obst und Gemüse, Fleisch, Geflügel, Fischereierzeugnissen, Eiern, Brot und anderen Produkten von den Produzenten zum Einzelhandel eingesetzt werden. IFCO RPCs sorgen für eine optimierte Lebensmittel-Lieferkette, denn sie bewahren Frische und Qualität der Produkte, sparen Kosten, reduzieren den Warenverderb und sind umweltfreundlicher als Einwegverpackungen. IFCO ist Mitglied der Brambles Unternehmensgruppe. Mehr Informationen finden Sie unter www.ifco.com

Firmenkontakt
IFCO SYSTEMS
Daniela Carbone
Zugspitzstraße 7
82049 Pullach
+49 (0)89 74491-323

daniela.carbone@ifco.com
http://www.ifco.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30

ifco@hbi.de
http://www.hbi.de

Allgemein

Frühlingsfrisch und umweltschonend waschen

Tipps zum großen Reinemachen

Frühlingsfrisch und umweltschonend waschen

Siegelklarheit

Berlin, 10. Februar 2019. Ob Gardinen, Wolldecken oder Sofakissenbezüge, das Waschen von Heimtextilien gehört zum Frühjahrsputz dazu. Wer umweltverträgliche Waschmittel bevorzugt, kann dazu beitragen, Gewässer und Böden zu entlasten. Die VERBRAUCHER INITITATIVE empfiehlt, sich bei der Auswahl an anerkannten Umweltsiegeln zu orientieren.

Der Blaue Engel, das Ecocert-Siegel und das Zeichen Nature Care Products Standard (NCP) kennzeichnen umweltschonende Waschmittel, die ohne belastende Chemikalien auskommen und gut biologisch abbaubar sind. Die Zeichen erfüllen die besonders hohen Anforderungen des Verbraucherportals Siegelklarheit.de im Bereich Umwelt-freundlichkeit und gelten als sehr glaubwürdig. Daher wurden sie von dem Portal als „Sehr gute Wahl“ bewertet.

Ein weiteres empfehlenswertes Zeichen, das als „Gute Wahl“ eingestuft wurde, ist das Ecogarantie-Siegel. Es ist glaubwürdig und ebenfalls auf besonders umweltfreundlichen Waschmitteln zu finden. Auch das EU Ecolabel und das Zeichen der Nachhaltigkeitsinitiative der A.I.S.E. – Siegel mit grünem Kranz sind laut Siegelklarheit.de eine „Gute Wahl“. Sie sind glaubwürdig und erfüllen die Anforderungen im Bereich Umwelt. A.I.S.E. ist der Internationale Verband der Wasch- und Reinigungsmittelindustrie.

Produkte mit diesen Siegeln sind beispielsweise in Drogerie- und Supermärkten, in Naturkostläden oder bei Online-Shops erhältlich, die schwerpunktmäßig nachhaltigere Waren anbieten.

Die Dosierangaben auf der Waschmittelpackung sind hilfreich, um nicht mehr Waschmittel als nötig zu verwenden. Zum umweltverträglichen Wäschewaschen gehören jedoch mehr als die bewusste Wahl und Dosierung des Waschmittels. Mit einer cleveren Nutzung der Waschmaschine lässt sich eine Menge an Energie und Wasser sparen. Dazu gehört, die Waschtemperatur so niedrig wie möglich einzustellen, Energiespar- oder Ecoprogramme zu wählen und die Waschmaschine nur voll beladen anzustellen.

Über Siegel für umweltfreundliche Wasch- und Reinigungsmittel informiert das Verbraucherportal www.siegelklarheit.de, eine Initiative der Bundesregierung. Es beschreibt und bewertet Anspruch und Glaubwürdigkeit von gängigen Umwelt- und Sozialsiegeln. Die Webseite bietet die Möglichkeit, Siegel miteinander zu vergleichen. Für unterwegs gibt es eine App, um die Siegel einzuscannen und eine schnelle Bewertung zu erhalten.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Schwerpunkt ist die ökologische, gesundheitliche und soziale Verbraucherarbeit.

Kontakt
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
Georg Abel
Berliner Allee 105
13088 Berlin
030 53 60 73 41
030 53 60 73 45
mail@verbraucher.org
https://www.verbraucher.org

Allgemein

Umweltfreundliches Papier für die Schule kaufen

Die VERBRAUCHER INITIATIVE über Recycling-Papier

Umweltfreundliches Papier für die Schule kaufen

Siegelklarheit

Berlin, 30. Januar 2019. Im Februar beginnt ein neues Schulhalbjahr. Dafür werden neue Hefte, Blöcke und andere Schulutensilien benötigt. Die VERBRAUCHER INITIATIVE rät, dabei umweltgerechte Papierprodukte zu wählen. Sie sind an anerkannten Umweltsiegeln erkennbar. Mit dem Kauf können Schüler und Eltern erheblich zum Natur- und Klimaschutz beitragen.

Am bekanntesten ist der Blaue Engel. Er kennzeichnet Recyclingpapier-Produkte, die vollständig aus Altpapier hergestellt wurden. So sparen sie Ressourcen wie Holz, Wasser und Energie. Umwelt und Klima werden geschont, weil geringere Mengen an Schadstoffen anfallen und keine schädlichen Chemikalien eingesetzt werden. Das Zeichen wird den besonders hohen Ansprüchen gerecht, die das Verbraucherportal Siegelklarheit.de an die Bereiche Glaubwürdigkeit und Umweltfreundlichkeit stellt. Daher hat es die Bewertung „Sehr gute Wahl“erhalten.

Das EU Ecolabel (Europäisches Umweltzeichen) wurde von Siegelklarheit.de als „Gute Wahl“ bewertet. Es ist besonders glaubwürdig und erfüllt die Anforderungen im Bereich Umwelt. Zu seinen Kriterien gehört, dass die Produkte ressourcenschonend hergestellt werden. Dabei werden weniger Chemikalien und festgelegte Anteile von Altpapier eingesetzt.

Mit dem Blauen Engel ausgezeichnete Hefte, Collegeblöcke, Mal- und Zeichenpapier, Karteikarten, Kopierpapier und weitere Produkte für Schule und Büro aus Recyclingpapier sind im Einzelhandel weit verbreitet. Sie sind beispielsweise in Schreibwarengeschäften und -abteilungen von Kaufhäusern, Drogerie- und Supermärkten, Büromärkten sowie bei Versandhändlern für Schreib- und Bürowaren erhältlich. Hier gibt es auch Kopier- und Schreibpapier mit dem EU-Ecolabel.

Mehr Informationen zu Siegeln für Papier und andere Produktgruppen bietet das Verbraucherportal www.siegelklarheit.de. Es beschreibt und bewertet Anspruch und Glaubwürdigkeit von gängigen Umwelt- und Sozialsiegeln. Die Webseite ermöglicht es auch, verschiedene Siegel miteinander zu vergleichen. Für unterwegs gibt es eine App, um beim Einkauf die Siegel einzuscannen und eine schnelle Bewertung zu erhalten.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Schwerpunkt ist die ökologische, gesundheitliche und soziale Verbraucherarbeit.

Kontakt
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
Georg Abel
Berliner Allee 105
13088 Berlin
030 53 60 73 41
030 53 60 73 45
mail@verbraucher.org
https://www.verbraucher.org

Allgemein

Sparda-Bank München unterstützt Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“

Die Sparda-Bank München eG ist Unterstützerin des Volksbegehrens zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern. Knapp eine Million Unterschriften wird für eine Gesetzesänderung zugunsten von Bienen und Insekten benötigt.

München – Als offizieller Partner unterstützt die Sparda-Bank München das bayerische Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt. Das geht nun in die entscheidende Phase: Vom 31. Januar 2019 bis 13. Februar 2019 müssen sich zehn Prozent der Wahlberechtigten in den Rathäusern dafür eintragen, damit es zum Erfolg wird. Knapp eine Million Unterschriften werden benötigt.

Viele in Bayern heimische Tier- und Pflanzenarten sind bedroht. Drei Viertel der Insekten- und über die Hälfte aller Bienenarten sind bereits aus der Landschaft verschwunden. Auch bunt blühende Wiesen, alte Wälder und unbegradigte Flussufer – Nahrungsspender, Lebensraum und Brutstätte der meisten Insekten – werden immer seltener. Das Insektensterben geht zulasten zahlreicher Vogelarten, die dadurch ihre Nahrungsgrundlage verlieren. Mit dem Volksbegehren versucht ein breites Bündnis aus Verbänden, Parteien und Unternehmen in Bayern, eine Gesetzesänderung zugunsten der Artenvielfalt und der Blühwiesen im Freistaat zu bewirken. Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München, erklärt: „Als Genossenschaftsbank gehören der Schutz unserer Heimat und das Wohl der Menschen zu unseren ursprünglichsten Interessen. Deshalb unterstützen wir das Volksbegehren und bitten jeden, seine Stimme für artenreiche, lebendige Landschaften in Bayern abzugeben.“

Damit das Volksbegehren Erfolg hat, müssen zehn Prozent der Wahlberechtigten in Bayern – knapp eine Million Bürgerinnen und Bürger – ihre Unterschrift unter das Volksbegehren setzen. Die Abstimmung erfolgt vom 31. Januar 2019 bis zum 13. Februar 2019 in den Rathäusern der bayerischen Städte und Gemeinden.

Die Sparda-Bank München setzt sich seit ihrer Gründung 1930 für das Wohl der Menschen in Oberbayern und den Schutz der Umwelt ein. Die Genossenschaftsbank wirtschaftet zu 100 Prozent klimaneutral und leistet mit zahlreichen Baumpflanzaktionen einen aktiven Beitrag zum Erhalt wichtiger Rückzugsräume für viele Tierarten.

Informationen zum Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen!“:
https://volksbegehren-artenvielfalt.de

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
(30.6.2018)

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit rund 300.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de

2018 wurde die Sparda-Bank München zum elften Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.
Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Allgemein

Elektromobilität: Land Brandenburg fördert E-Motorrad eROCKIT

Das Elektromotorrad der Zukunft

Elektromobilität: Land Brandenburg fördert E-Motorrad eROCKIT

Andreas Zurwehme (Geschäftsführer der eROCKIT Systems GmbH)

Die Innovationskraft dieses besonderen Zweirades ist enorm. eROCKIT ist ein einzigartiges, pedalgesteuertes Elektromotorrad, das sich spielend leicht und intuitiv bedient. Ein unbeschreibliches, neues Fahrgefühl, gigantische Beschleunigung, Fahrspaß und Ingenieurskunst „Made in Germany“ wurden dem eROCKIT bereits von vielen Probefahrern und der internationalen Presse bescheinigt.

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat das Potential dieses Leuchtturmprojekts der Elektromobilität erkannt und unterstützt die in Hennigsdorf bei Berlin ansässige eROCKIT Systems GmbH über die Förderprogramme „Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG F+E)“ im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE) sowie „Gründung innovativ“ im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF). Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Das Ziel der Förderprogramme ist u.a. die Stärkung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen im Land Brandenburg, wie z.B. von e-Mobility-Startups.

Das eROCKIT ist aufgrund seines innovativen Pedalantriebs und seiner rasanten, dynamischen Beschleunigung kaum noch mit anderen, batteriebetriebenen Elektromotorrädern, Rollern oder Scootern vergleichbar und stellt eine neue Fahrzeugkategorie dar. Im Frühjahr 2019 wird die neue eROCKIT-Serie auf den Markt kommen – performancestark, nachhaltig, smart und sehr sicher. Mit einer autobahntauglichen Höchstgeschwindigkeit von über 80 km/h und einer Reichweite von über 120 Kilometern verspricht das Fahrzeug eine echte Spaßrakete mit vielen nützlichen Vorteilen für Fahrer und Umwelt gleichermaßen zu sein. Andreas Zurwehme, Geschäftsführer der eROCKIT Systems GmbH, erklärt: „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, das interessanteste und beste Elektromotorrad der Zukunft zu bauen. Erderwärmung, Dieselgate, schlechte Luft und Verkehrschaos zwingen uns nicht nur zum Nachdenken, sondern zum Handeln. Das eROCKIT ist ökologisch und stößt kein CO2 aus. Es ist gesund eROCKIT zu fahren, weil man ständig in Bewegung ist ohne sich übermäßig anzustrengen. Zudem ist es mit seiner Reichweite für über 18 Millionen Pendler allein in Deutschland eine echte Alternative.“

Ein weiterer Vorteil für eROCKIT Kunden: Das Fahrzeug ist in Deutschland derzeit als Elektrofahrzeug 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit. Die Auslieferung der ersten neuen Fahrzeuge der „eROCKIT Limited Edition 100“ beginnt im Mai 2019.

Die eROCKIT Systems GmbH entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. Auslieferungsbeginn in Serie ab Mai 2019. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems GmbH.

Kontakt
eROCKIT Systems GmbH
Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
03302/2309-125
presse@erockit.de
https://www.erockit.de/

Allgemein

Der grünste Monitor: Philips 241B7QGJEB – Produktivität steigern, Umwelt schonen

Der grünste Monitor: Philips 241B7QGJEB - Produktivität steigern, Umwelt schonen

Der Full-HD-Monitor Philips 241B7QGJEB ermöglicht umweltfreundliches und komfortables Arbeiten

Amsterdam, 15. Januar 2019 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, stellt den Full-HD-Monitor 241B7QGJEB vor. Der 60,5 cm (23,8 Zoll) große LCD-Monitor ermöglicht es ökologisch orientierten, professionellen Anwendern, ihre Leistung am Arbeitsplatz zu steigern und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Neben der branchenweit besten Energieeffizienz, der vollständig recycelbaren Verpackung und der Einhaltung mehrerer internationaler Umweltstandards bietet der Philips 241B7QGJEB den Usern eine ganze Reihe leistungsstarker sowie intelligenter ergonomischer Features für ein komfortables Arbeiten. Wie zum Beispiel: Full-HD-Auflösung und IPS-Technologie, SmartImage, SmartContrast sowie SmartResponse, USB-3.0-Standard, integrierte Lautsprecher und die SmartErgo Base.

Der umweltfreundlichste Monitor der Welt
Der Philips 241B7QGJEB ist ein eindrucksvoller Beleg für das langjährige Umweltschutz-Engagement von Philips. Der Monitor wurde speziell so entwickelt, dass er die Umwelt möglichst wenig belastet. Der Philips 241B7QGJEB besteht aus leichten, zu 85 % wiederverwerteten Kunststoffen mit TCO-Edge-Zertifizierung und ist völlig frei von Schadstoffen wie Blei, Quecksilber, Halogen oder PVC/BFR. Darüber hinaus sind alle Kunststoff- und Metallchassis-Teile sowie sämtliche Verpackungsmaterialien zu 100 % recycelbar. Das Modell unterstützt somit die Kreislaufwirtschaft und trägt dazu bei, den globalen Ressourcenverbrauch und alle damit verbundenen Emissionen zu vermindern. Der Green Electronics Council hat das Display daher mit dem EPEAT-Umweltzeichen versehen.

Erstklassige Bildqualität – ergonomische Features
Full-HD-Auflösung, IPS-Panel und innovative Features wie SmartImage, SmartContrast und SmartResponse sorgen für außergewöhnlich klare, scharfe Bilder und Videos, die aus nahezu jedem Winkel betrachtet werden können. Dank des ultraschmalen Rahmens lassen sich mehrere Modelle nahezu lückenlos aneinanderreihen. Und da lange Computer-Sessions den Betrachter meist auch ermüden, verfügt der Philips 241B7QGJEB über diverse effektive Funktionen für einen maximalen Benutzerkomfort. Dazu gehören eine blendfreie, reflexionsarme Monitoroberfläche sowie der LowBlue-Modus und die Flicker-Free-Technologie für bessere Darstellungen. Zudem erlauben es der vollständig verstellbare Standfuß SmartErgo Base und die VESA-Halterung, den Monitor so zu positionieren, wie es dem Anwender am besten gefällt.

Der energieeffizienteste Monitor der Welt
Energieeffizienz ist das A und O für einen geringen CO2-Fußabdruck. Und auch in dieser Hinsicht ist der Philips 241B7QGJEB ein Spitzenmodell. Ausgestattet mit einer Reihe energieeinsparender Technologien, schont dieser Monitor nicht nur die Umwelt, sondern auch das Budget des Nutzers. Zu den leistungsstarken, verbrauchsarmen Features gehört der PowerSensor, der über harmlose Infrarotsignale die An- und Abwesenheit des Benutzers ermittelt und die Monitorhelligkeit automatisch anpasst. Allein diese Innovation spart bis zu 80 % Energiekosten ein. Aber es gibt noch mehr: So verfügt der Philips 241B7QGJEB dank LightSensor-Technologie, bei der das Umgebungslicht erfasst und die Bildschirmhelligkeit automatisch angepasst wird, auch über ein neues, energiesparendes, hintergrundbeleuchtetes Design für eine optimale Helligkeit bei minimalem Verbrauch. Außerdem besitzt das Display den Zero Power Switch. Er sorgt dafür, dass der Monitor beim Ausschalten tatsächlich vom Stromnetz getrennt wird – Verbrauch 0 Watt – und nicht wie bei vielen anderen Modellen in den Standby-Modus mit verborgenem Stromverbrauch versetzt wird. Der auf Basis der Vorgaben von EnergyStar 7.0 gemessene Stromverbrauch des Monitors beträgt 11 Watt. Die Energieeffizienz-Klasse A++ unterstreicht die beispiellose Energieeffizienz des Philips 241B7QGJEB.

„Philips hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Usern leistungsstarke Technologien zur Verfügung zu stellen, die Innovation und Nachhaltigkeit miteinander verbinden. Der Philips 241B7QGJEB ist die ideale Wahl für professionelle Anwender, die ihre Produktivität auf verantwortungsvolle und ökologische Weise steigern wollen“, erklärt Stefan Sommer, Director Marketing & Business Management Europe bei MMD.

Der Philips 241B7QGJEB ist ab Januar 2019 (UVP: 229,00 EUR / 259,00 CHF) verfügbar.

Weitere Informationen zu den Philips Monitoren: www.philips.com/monitors

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa, Nahost und Afrika von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Allgemein

Einzigartige Solar-Innovation sucht deutsche Handelspartner

Stromkosten reduzieren, Räume temperieren und vor gleißendem Sonnenlicht schützen, CO-2 für Umwelt und Klima einsparen, dabei autonomer und nachhaltig leben oder arbeiten: Das alles zusammen ermöglichen die SolarGaps-Fensterjalousien.

Einzigartige Solar-Innovation sucht deutsche Handelspartner

SolarGaps Solajalousien

Sonnenblumen inspirierten Yevgeniv Erik für die einzigartige „all-in-one“ Solar-Jalousien-Technik, die nach dreijähriger Entwicklungsarbeit erstmals in Deutschland präsentiert werden.

Schon frühzeitig erreichte das Startup Unternehmen „SolarGaps“ mit seinen klimaschützenden Solarjalousien internationales Interesse mit einem enormen Bekanntheitsgrad. Aufgrund der einzigartigen Nachhaltigkeit unterstützte die Europäischen Kommission „Horizon 2020“ die Weiterentwicklung und nach dreijähriger Entwicklung mit anschließender Markteinführung in den USA präsentiert „SolarGaps“ die sich selbst ausrichtenden und Haushaltsstrom produzierenden Photovoltaik-Jalousien nun erstmals in Deutschland. Für die intelligente Technik der Photovoltaik-Außenrollos erhielt das Unternehmen 2017 den Innovationspreis der Silicon-Valley-Jury, weitere Auszeichnungen und streng kontrollierte US-Umwelt-Gütesiegel folgten.
https://solargaps.com/

„SolarGaps“ Jalousien richten sich automatisch nach der Sonne aus und produzieren dabei elektrische Energie für den Haushalt gleich mit. Die Solarleistung liegt bei einem KPI-Wert von 22,4% und wird im eigenen System in Wechselstrom umgewandelt. Der Strom wird gespeichert und per Netzkabel an Haushaltsgeräte verteilt oder in die Elektroversorgung einer Wohnung und eines Hauses eingespeist. Die Steuerung der Photovoltaik-Außenrollos erfolgt per Fernbedienung, am PC oder mit der Smartphone-App. Auch mit „Alexa“ und „Google Home“ sowie „Echo“ sind die cleveren Jalousien bedienbar. Nun kann jeder Haushalt eigenen Strom produzieren: SolarGaps macht es möglich, denn Fenster befinden sich an jedem Gebäude. Die Nachrüstung von Büro- und Verwaltungsgebäude sorgt für kostenlosen, CO2 freien Strom für den Arbeitsalltag in jedem Büro. Außerhalb der Arbeitstage wird die Elektrizität gespeichert, um jederzeit abgerufen zu werden.

Das ukrainische Unternehmen mit Dependance in Kalifornien sucht etablierte, umweltbewusste Importpartner mit Beratungs- und Installationskompetenz in Deutschland. „SolarGaps“ bietet neben guten Konditionen regionale Exklusivität, sowie ein hervorragendes Image mit bedeutsamen Umweltsiegeln, perfekt Deutsch sprechende Mitarbeitende, einen hohen Bekanntheitsgrad und eine deutsche Pressestelle. So wird Ihr Unternehmen ohne eigenen Aufwand noch bekannter und partizipiert an unserer Öffentlichkeitsarbeit.

Vorführungen mit Gesprächen in D oder nach Absprache:
in MÜNCHEN vom 15. bis 19. Januar 2019
in DÜSSELDORF vom 12. bis 14. März 2019
in HANNOVER vom 01. bis 05.04.2019
in HANNOVER vom 23. bis 27.04.2019
in SUTTGART vom 25. bis 28.04.2019
in NÜRNBERG vom 07. bis 09.05.2019

Haben Sie Interesse? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir freuen uns auf Sie! Hier geht zur Busines-Page fürPartnerunternehmen
https://solargaps.com/for-business/

Hier geht es zum SolarGaps Blog:
https://solargaps.com/blog/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=8u4a3Y-Zk6k
Bei Youtube finden sich auch Tutorials für den Anbau und Kundenmeinungen aus den USA und Spanien

SolarGaps ist ein innovatives Start-up Unternehmen mit Hauptsitz in Kiev und Dependance in San Francisco/USA. Umwelt- und Klimaschutz stehen im Mittelpunkt der Erfindungen des jungen Teams. Alle Mitarbeitende sprechen Englisch, Iryna und Ivan sprechen zudem perfekt Deutsch.

Hier geht es zum Blog:
https://solargaps.com/blog/

Bei weiterführendem Interesse können Sie sich auch gerne an das deutsche Presse- und Informationsbüro wenden: 04526 – 3397862
redaktion@solargaps-presse.de

Firmenkontakt
Solargaps
Iryna Savytska
Dorohozhytska 3
04119 Kyiv
0038 067 11363-08
redaktion@solargaps-presse.de
https://solargaps.com/

Pressekontakt
Solargaps Pressestelle
Manfred Turner
Windmühlenkamp 16
24326 Dersau
0049 4526 – 3397862
redaktion@solargaps-presse.de
https://www.avtp.de

Allgemein

Riva Alva – Erstes plastikfreies Wasserfilter-System

Bioganische Wasserfilter-Revolution: Wechselkartuschen auf Holzbasis vermeiden Plastikmüll / Blockaktivkohle liefert quellreines Leitungswasser

Riva Alva - Erstes plastikfreies Wasserfilter-System

Neues bioganisches Wasser-Filter-System Riva Alva

Riva stellt Wasserfilter aus nachwachsenden Rohstoffen vor / Wechselkartuschen auf Holzbasis vermeiden Plastikmüll / Biologisch leistungsfähige Blockaktivkohle sorgt nachhaltig für quellreines, gesundes Leitungswasser aus jedem Wasserhahn:

Kein Plastik, besseres Wasser, mehr Lebensqualität und Umweltschutz: Mit diesen Mehrwerten präsentiert die junge schwäbische Marke Riva Filter ihre neue Wasserfilter-Serie Riva Alva. Das „bioganische“ Konzept verbindet biologische Filtermedien und organische Werkstoffe. Riva Alva filtert Leitungswasser mit natureffizienter Blockaktivkohle – ab sofort in Wechselkartuschen aus nachwachsenden Holzfasern. Die erdölfrei produzierten Hüllen ersetzen marktübliches Plastik durch CO2-neutral abbaubares Lignin aus Biopolymeren. Den flexiblen Betrieb und Wechsel der Kartuschen ermöglicht das multifunktionale, formelegante Metall-Filtergehäuse. Alle Dusch- und Trinkwasser-Filtertypen sind damit kompatibel. Das Filtersystem passt einfach installierbar vor haushaltsübliche Armaturen in Küche und Bad.
„Wir sind stolz auf das erste komplett plastikfreie Filtersystem im Markt. Riva Filter sorgen nachhaltig und individuell für besseres Wasser. Unsere Lösungen ermöglichen jedem Anwender einen gesünderen Lebensstil, der zugleich Ressourcen und Umwelt schont“, erklärt Robert Rist, Geschäftsführer der Riva Systemtechnik GmbH, den vielfältigen Nutzen der neuen Filtertechnik.

Wasserfilter mit Blockaktivkohle vermeiden Schadstoffe, Schwermetalle, Mikroplastik, PFC, Chlor, u.v.m.

Für die starke Filterleistung von Riva Alva sorgen zertifizierte Aktivkohle-Blockfilter auf Basis natürlicher Kokusnussschalen. Mit einer Filterfeinheit im Mikrobereich entspricht das hochverdichtete Medium einer Oberfläche etlicher Fußballfelder. Wie ein schwammförmiges Sieb hält Blockaktivkohle alles zurück, was nicht die mikrofeinen Poren passieren kann. Zusätzlich optimieren KDF-Zusätze, spezielle Ton-Keramik-Perlen oder Schungitstein die naturnah erzielte, reine Wasserqualität. Vitale Nährstoffe, gelöste Mineralien und Spurenelemente bleiben im Wasser erhalten. Neben Ablagerungen, Partikeln und Schwebstoffen filtert, reduziert und bindet Riva Alva:
Chlor und Chlornebenprodukte
Schwermetalle wie Blei, Kupfer, Eisen
Pestizide, Herbizide, Fungizide (größer 20µm)
Bakterien, Keime und Mikrorganismen (größer 20µm)
Hormon- und Medikamenten-Rückstände
Mikroplastik (größer 20µm), Farbstoffe, PFC (per- und polyfluorierte Chemikalien)
Kalkpartikel (Wandlung in feinere, weniger aggressive Molekularstruktur)
Geruchs- und geschmacksstörende Stoffe und Substanzen

Riva Wasserfilter unterstützen gesunde Lebensqualität und nachhaltigen Umweltschutz

Auch gut kontrolliertes Leitungswasser verändert bis zum Wasserhahn die versprochene Qualität und herkömmliche Wasserwerkstechnik hält nicht alle Schadstoffe zurück. Wer individuell gefiltertes Wasser trinkt und den Körper schonend mit reinem Duschwasser pflegt, vermeidet Schad- und Fremdstoffe, die Krankheiten, Allergien und Hautprobleme begünstigen. Sicherer Trinkgenuss und pures Duschvergnügen verbessert das Wohlbefinden ganzer Familien und schützt empfindliche Babys und Allergiker. Riva Filter sparen teure wie schwere Wasserkisten und vermeiden Plastikflaschen und CO2-Emissionen. Duschfilter lassen nicht nur Haut und Haar besser aussehen, sie reduzieren auch den Verbrauch synthetischer Pflegeprodukte und schonen Wasserressourcen.

Multifunktionales, intelligentes Wasserfilter-Design für jeden Einsatzzweck

Riva Alva setzt durchgängig auf natürliche Filtrierung im universell und dauerhaft nutzbaren Metall-Filtergehäuse. Stahlflexschläuche und Adapter genügen zur einfachen Do-It-Yourself-Montage an Standardarmaturen. Nur etwa halbjährlich fällt ein kostengünstiger Kartuschenwechsel an. Riva filtert das Wasser unmittelbar vor dem Verbrauch: Unter der Spüle, vor dem Wasserhahn oder Duschschlauch oder an Wasch- oder Spülmaschine. Auch in Campingmobilen, Ferienhäusern, Sportstudios und Gastronomie verbessern die installationsfertig gelieferten Systeme das Wasser. Nutzer wählen zum Start die Farbe des edlen Filtergehäuses mit vorinstallierter Filterkartusche aus. Der Kartuschentyp bestimmt den Einsatzzweck: Riva Alva Life liefert reines Trinkwasser, Riva Alva Skin & Hair verbessert Bade- oder Duschwasser und Riva Alva Spirit veredelt mit Schungitstein.

Bioganisches Wasser-Filter-System Riva Alva – Technische Daten und Preise

Gehäuse Material: Eloxiertes, lebensmittelechtes Metall (Al-Mg-Si-1)
Gehäuse Maße: 67mm x 120mm
Anschluss: Eingang Zoll-Innengewinde, Ausgang Zoll-Außengewinde
Gehäuse Farben:Silber, Blau, Gold, Champagner
Durchfluss: 8 – 11 Liter pro Minute bei 2 – 3 bar Wasserdruck
Zubehör optional: Stahlflexschläuche, Abstandhalter, Adapter
Filterkartuschenhüllen: In Deutschland zertifizierter Werkstoff Lignin (Biopolymere):
Aus nachwachsenden Rohstoffen, biologisch abbaubar, lebensmittecht
Filterkartuschentypen: Riva Alva LIFE (Trinkwasser), Riva Alva SKIN & HAIR (Duschfilter),
Riva Alva SPIRIT (Duschfilter mit Schungitstein)
Kartuschenwechsel: Alle 6 Monate gemäß DIN 1988. Abhängig von Leitungswasser-Qualität.
Preis Komplett-Set: Metall-Filter-Gehäuse inkl. Filterkartusche nach Wahl = 99,90 EUR (UVP)
Preis Filterkartusche: Wechselkartusche einzeln = 19,90 EUR (UVP), im 2er-Set = 34,90 EUR (UVP)
Riva Alva kaufen: www.riva-filter.de/shop

Über Riva Filter
Riva Filter ist eine Marke der Riva Systemtechnik GmbH aus Aldingen am Schwarzwald. Viele Jahre Erfahrung und Know-how mit effizienter Wasseraufbereitung fließen in die innovative Filtertechnik schwäbischer Ingenieure ein. Die Mission: Ausgereifte, multifunktionale Wasserfilter-Systeme zur Verbesserung des individuell genutzten Leitungswassers durch natürliche Filtertechnik. Das ganzheitliche Konzept liefert quellreines, gesundes Dusch- und Trinkwasser. Anwender reduzieren eigene Kosten, Plastikmüll und CO2 zugunsten eines umweltschonenden Lebensstils gegen den Klimawandel. Riva Filter werden zu 100% in Deutschland produziert. Regionale Fertigungspartner und zertifizierte deutsche Zulieferer garantieren nachhaltige Qualität Made in Germany in Abgrenzung vom Massenmarkt. Das modulare, universelle Design der Riva Filter macht Anwendern die Auswahl und Installation ihrer Filterlösung besonders einfach. Das formelegante, langlebige Metall-Filtergehäuse passt an jede Armatur und ist mit allen Filterkartuschen im Sortiment kompatibel. Aktuell bietet Riva sieben verschiedene, installationsfertige Filterlösungen mit optionalem Zubehör an: Darunter besseres Trink- und Duschwasser, sicherer Schutz vor Legionellen, Bakterien und Keimen oder Wasserveredelung mit Schungit. Riva Filtersysteme eignen sich für den privaten und gewerblichen Einsatz. Die Experten behalten stets Entwicklungen in puncto Filtertechnik und Umweltbelastungen im Blick, um Anwendern immer den höchsten Nutzen auf Grundlage aktuellster Erkenntnisse zu sichern. Mehr: www.riva-filter.de

Firmenkontakt
Riva Systemtechnik GmbH / Riva Filter
Robert Rist
Brunnenstraße 29
78554 Aldingen
+4974249014018
+4974249014062
info@riva-filter.de
https://riva-filter.de

Pressekontakt
Riva Systemtechnik GmbH / Riva Filter
Jörg Rosenkranz
Brunnenstraße 29
78554 Aldingen
0160 96251140
j.rosenkranz@riva-filter.de
https://riva-filter.de