Tag Archives: Unified Information Governance

Allgemein

Sichere Archivierung für Office 365 und Exchange Online

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für die Nutzung von Office 365 als Cloud-Service für die E-Mail-Kommunikation. Zur Archivierung der Daten sollte allerdings auf eine externe, hybride Lösung wie dg mail zurückgegriffen werden.

Sichere Archivierung für Office 365 und Exchange Online

dataglobal bietet eine übergreifende Lösung zur Archivierung von Cloud- und On-Premises-Daten an

HEILBRONN, 10.12.2015 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, unterstützt mit dem neuesten Release von dg mail auch die Archivierung von Exchange Online in Office 365.

Das Cloud-Service-Modell ist eine der wichtigsten und tiefgreifendsten Veränderungen in der IT-Industrie der letzten zwanzig Jahre. Aktuell werden immer mehr Anwendungssysteme als Service angeboten. Ein wichtiges Beispiel dafür ist Office 365 von Microsoft. Unter diesem Oberbegriff bietet Microsoft die bekannten Plattformen Exchange und SharePoint als Online-Service an.

Kunden von Exchange Online haben sogar die Möglichkeit, eine optionale Archivierungsfunktion für einzelne oder alle Postfächer zu buchen. Nach Ansicht vieler Experten ist die angebotene Zusatzfunktion jedoch nicht ausreichend, zu teuer und führt außerdem konzeptionell in die Sackgasse, da das Office-365-Archiv eine Insellösung darstellt, die nicht mit anderen Archivdaten verknüpft oder in anderen Anwendungen bereitgestellt werden kann.

Die Nutzer des Exchange-Online-Services können allerdings sehr von der Archivierung ihrer Mail-Kommunikation außerhalb der Office-365-Umgebung profitieren. Hauptvorteile hierbei sind eine höhere Sicherheit, die Unabhängigkeit vom Cloud-Anbieter sowie Aufwandseinsparungen bei Migrationen.

Zielführend ist vor allem ein hybrides Archivkonzept, das die gemeinsame Archivierung von Cloud- und On-Premises-Daten unter der vollen Kontrolle des Kunden erlaubt. Mit der Lösung dg mail basierend auf dem hybriden Unified-Archiving-Backbone dg hyparchive bietet dataglobal ein solches Modell.

Ein besonderer Vorteil des hybriden Lösungsansatzes liegt darin, dass die archivierten Daten sicher unter der eigenen Kontrolle und zugänglich für die geordnete interne Nutzung bleiben. Die Vorteile lassen sich in drei wesentliche Aspekte einordnen:

Strategische Unabhängigkeit

Die archivierten Unternehmensdaten sind ein wesentliches Asset eines jeden Unternehmens. Mit der Entscheidung, das zentrale Archiv selbst zu betreiben, behält ein Unternehmen die Kontrolle über diese Informationen und die Unabhängigkeit von externen Cloud-Anbietern. Der Wechsel zwischen Cloud-Anbietern gestaltet sich sehr viel einfacher, wenn die wichtigsten Daten und die großen Volumina auch unter eigener Kontrolle vorliegen.

Sicherheit

Viele Unternehmen sehen die Sicherheit von Cloud-Services in Bezug auf Ausspähung und Datenverlust als eine wesentliche Schwachstelle. Mit der Archivierung der Daten im eigenen Hause kann nicht nur dem Datenverlust vorgebeugt werden, sondern es können auch wichtige Daten vor Ausspähung geschützt werden.

Funktionalität

Viele Experten sind sich darüber einig, dass in der Erschließung der großen Mengen an unstrukturierten Daten in den Unternehmen ein enormes Potenzial für die Zukunft liegt. Aktuelle Trends wie Big Data und Content-Analytics sind ein Ausdruck dieser Hoffnung.

Ein unternehmensweit genutztes Archiv, das unstrukturierte Daten aus einer Vielzahl von Anwendungen bündelt, ist für ein derartiges Vorhaben ein natürlicher Verbündeter. Hybride Archivierungslösungen wie dg hyparchive können sowohl Informationen aus Anwendungen on-premises als auch aus der Cloud archivieren. Damit können Cloud-Daten bereits im Archiv mit On-Premises-Daten in Kontext zueinander gesetzt und miteinander verknüpft werden. Das Archiv kann diese Daten dann gemeinsam zur Nutzung sowohl für Cloud- als auch On-Premises-Anwendungen bereitstellen. So können auch übergreifende Ansätze für Big Data oder Content-Analytics unterstützt werden.

Wie diese drei Aspekte zeigen, bieten hybride Lösungsansätze für die Archivierung deutliche Vorteile. Als Option kann die eigentliche Datenhaltung für die Archivierung auch wiederum in einer Cloud erfolgen. Dort werden die Daten dann jedoch von dg hyparchive komprimiert und verschlüsselt abgelegt, um die gewonnenen Sicherheitsvorteile nicht zu verlieren. Ebenso empfiehlt sich die Nutzung eines anderen Cloud-Anbieters als für die Live-Systeme, um das Risiko zu streuen.

Darüber hinaus bietet die Mailarchivierung mit dg hyparchive besondere Vorteile bei der Migration von einer On-Premises-Exchange-Installation nach Exchange Online / Office 365 bzw. von einem Exchange-Online-Anbieter zum nächsten.

„Mit unserem hybriden Archivkonzept geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, kostenseitig attraktive Angebote wie Office 365 zu nutzen, ohne dabei die Kontrolle über die eigenen Daten zu verlieren“, sagt Stephan Unser, COO von dataglobal. „Für viele Kunden wird die Zukunft aus einer Mischung von Cloud- und On-Premises-Anwendungen bestehen. Dem tragen wir mit dg hyparchive vollumfänglich Rechnung und sichern unseren Kunden so Unabhängigkeit und Sicherheit.“

Hier finden Sie mehr Informationen über das Produkt dg mail zur sicheren Archivierung von Mail-Kommunikation über Exchange Online / Office 365:
www.dataglobal.com/cloud_archiving

Mehr Informationen über den übergreifenden Ansatz zur unternehmensweiten Archivierung finden Sie hier:
www.dataglobal.com/unified_archiving

dataglobal ist führender Anbieter für die automatisierte Klassifizierung von Daten, die übergreifende Archivierung (Unified Archiving bzw. Enterprise Information Archiving) und die unternehmensweite Steuerung des Information Managements (Unified Information Governance). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen und Filer, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Zahlreiche Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden von dataglobal gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Büros in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Firmenkontakt
dataglobal GmbH
Sebastian Gottuck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
info@dataglobal.com
http://www.dataglobal.com

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team dataglobal
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
dataglobal@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Allgemein

dataglobal sieht CeBIT-Motto „Datability“ als Schlüssel für die Zukunft der IT

Big Data bietet nur mit der Möglichkeit zur automatischen Klassifizierung in wichtige und unwichtige Informationen echte Vorteile. Der Wert einer Information für das Unternehmen sollte zum zentralen Steuerungselement für den Umgang mit ihr werden.

dataglobal sieht CeBIT-Motto "Datability" als Schlüssel für die Zukunft der IT

dataglobal unterstützt Datability – Infografik (Quelle: CeBIT-Blog)

HEILBRONN, 7.3.2014 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, sieht im diesjährigen CeBIT-Motto „Datability“ Chance und Risiko zugleich. Wie in jedem Jahr versucht die CeBIT die aktuelle Diskussion mit einem Kunstwort auf den Punkt zu bringen. Das in diesem Jahr geschaffene Kunstwort Datability ist aus Sicht von dataglobal mehr als gelungen.

Datability setzt sich zusammen aus „Big Data“ und den englischen Begriffen für Fähigkeit, Nachhaltigkeit und Verantwortung (ability, sustainability und responsibility). „Die CeBIT rückt mit Datability die Fähigkeit in den Mittelpunkt, große Datenmengen nachhaltig und verantwortungsvoll zu nutzen“, sagte Oliver Frese, der neue CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG, kürzlich. Das Topthema werde sich wie ein roter Faden durch die gesamte CeBIT ziehen, so Frese. In einer aktuellen Infografik stellt der CeBIT-Blog den Zusammenhang zwischen Big Data und Datability sehr gelungen dar.

dataglobal beobachtet diesen Trend bereits seit vielen Jahren. Das reine Ansammeln von Informationen stellt für die Unternehmen eine Belastung dar. Nur wenn es gelingt, den Wert einer Information automatisiert zu erkennen und zur Basis für die weitere Verarbeitung zu machen, kann mit den zukünftigen Datenmengen sinnvoll umgegangen werden. Dabei stellen unstrukturierte Daten wie Social-Media-Inhalte, Dokumente, Mails usw. eine besondere Herausforderung dar.

dataglobal hat als führender deutscher Hersteller zur automatischen Klassifizierung von Informationen hier jahrelange Erfahrung aus der Praxis. Mit dem Produkt dg classification können beispielsweise auch umfangreiche Altbestände an Dateien oder SharePoint-Inhalten automatisiert nach äußeren Attributen oder nach ihrem Inhalt klassifiziert werden. Die Klassifizierung kann dann genutzt werden, um die Information ihrem Wert entsprechend zu verwalten. So kann automatisiert über die Verlagerung auf günstigere Speicherorte zur Kostenoptimierung, über die Archivierung aus Compliance-Gründen oder den besonderen Schutz aus Sicherheitsgründen entschieden werden. Eine weitere Aktion kann auch der Einbezug in Big-Data-Analysen sein.

„Weil die IT bislang den Wert einzelner Informationsobjekte nicht automatisiert erkennen konnte, wurden aus der Not heraus alle Informationen mehr oder weniger gleich behandelt. Dies erzeugt nicht nur enorme Kosten, sondern blockiert auch echte Innovationen im Informationsmanagement“, sagt Wolfgang Munz, geschäftsführender Gesellschafter bei dataglobal. „Unsere automatisierte Klassifizierung löst dieses Problem sicher und nachhaltig. Damit können Unternehmen die Spreu vom Weizen in ihren Informationsbeständen sauber trennen. Dies hilft bereits enorm bei der bisherigen Unternehmens-IT. Für Big-Data-Ansätze ist diese Fähigkeit unumgänglich.“

dataglobal ist auf der CeBIT 2014 in Halle 3, Stand F36 durch den Partner bpi solutions vertreten. Für einen persönlichen Gesprächstermin schicken Sie bitte eine Mail an info@dataglobal.com.

Einen Überblick über die Möglichkeiten der automatisierten Klassifikation finden Sie hier:
http://www.dataglobal.com/klassifizierung

Mehr Informationen zum wertbasierten Informationsmanagement mit Unified Information Governance finden Sie hier:
http://www.dataglobal.com/loesungen/governance/unified-information-governance.html

Bildrechte: CeBIT-Blog Bildquelle:CeBIT-Blog

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr zahlreichen Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

dataglobal GmbH
Bernd Hoeck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
bernd.hoeck.ext@datagobal.com
http://www.dataglobal.com

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Allgemein

dataglobal ausgewählt für den BITKOM Cloud-Leitfaden

Gemeinsame Lösung von dataglobal und Microsoft für Best-Practice-Leitfaden des BITKOM-Verbands ausgewählt. Lösung nutzt automatisierte Klassifizierung zur Steuerung, welche Informationen in die Cloud verlagert werden können und welche nicht.

dataglobal ausgewählt für den BITKOM Cloud-Leitfaden

dataglobal für BITKOM Best-Practice Leitfaden ausgewählt

HEILBRONN, 26.02.2014 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, gibt heute bekannt, dass das Produkt dg classification vom BITKOM für den Cloud-Leitfaden als Best-Practice ausgewählt wurde.

Der BITKOM-Arbeitskreis Cloud Computing und Outsourcing hat die Publikation „Wie Cloud Computing neue Geschäftsmodelle ermöglicht“ vorgelegt. Die Intention des Leitfadens bestand darin, anhand in der Praxis realisierter Projekte aufzuzeigen, wie Cloud Computing die Umsetzung innovativer Geschäftsmodelle bei Anwendern und Anbietern ermöglichen kann. Die bislang zeitweise sehr einseitig auf Kostensenkung verengte Diskussion über die Auswirkungen des Cloud Computings soll mit dem Leitfaden ausgeweitet werden.

Die von dataglobal gemeinsam mit Microsoft eingereichte Lösung ermöglicht die sichere Nutzung von Cloud-Services durch automatisierte Klassifizierung von Informationen. Viele Unternehmen sind sich unsicher, welche ihrer Daten risikolos in die Cloud zu speichern sind und wie diese effizient identifiziert werden können. Die Anforderungen im Bereich Sicherheit und Compliance sind hoch und ohne eine genaue Kenntnis und Differenzierung der auszulagernden Daten nicht erfüllbar. Die sichere Unterscheidung der Daten fällt den Unternehmen schwer oder ist nur mit immensem Aufwand möglich. Diese Hürde hindert Unternehmen daran, sich die vielseitigen Vorteile der Cloud nutzbar zu machen.

dg classification erlaubt die vollständig automatisierte Klassifizierung von Objekten wie Dateien, SharePoint-Daten oder Mails nach einem unternehmensweiten Schema. Mit der Klassifizierung können sensible Daten sicher als solche erkannt und von der Migration in die Cloud ausgeschlossen werden. Das Ergänzungsprodukt dg file kann die Verlagerung von Dateien aus dem Filesystem für die Nutzer völlig transparent umsetzen. Damit werden kostenintensive Speicherressourcen on-premise frei für neue Inhalte.

„Cloud Computing macht Unternehmen nicht nur effizienter, sondern auch innovativer“, sagt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Immer mehr Unternehmen entwickeln auf Basis von Cloud Computing neue Produkte und Dienste.“

„Cloud Computing ist für die IT eine enorme Chance und Herausforderung zugleich. Verständlicherweise wollen Kunden keine sensiblen Daten in die Cloud verlagern“, sagt Wolfgang Munz, Geschäftsführer bei dataglobal. „Bei vielen Millionen Dateien im Bestand fällt es dem Kunden nicht leicht, die sensiblen von den unkritischen Daten zu trennen. Unsere automatisierte Klassifizierung löst dieses Problem sicher und nachhaltig.“

dataglobal sieht in der automatisierten und flächendeckenden Klassifizierung von Informationen nach ihrem Wert für das Unternehmen eine Schlüsseltechnologie für neue Effizienzsprünge im Informationsmanagement. Die Klassifizierung ist Steuerungselement für viele Belange im Bereich von Sicherheit, Compliance und Optimierung.

Details zu unserem Konzept für sichere Nutzung der Cloud finden Sie hier:
http://www.dataglobal.com/aktuelles/news/item/mit-automatischer-klassifizierung-sicher-in-die-cloud-2.html

Mehr Informationen zum wertbasierten Informationsmanagement mit Unified Information Governance finden Sie hier: http://www.dataglobal.com/de/loesungen/governance/unified-information-governance.html Bildquelle:kein externes Copyright

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr zahlreichen Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

dataglobal GmbH
Bernd Hoeck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
bernd.hoeck.ext@datagobal.com
http://www.dataglobal.com

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Allgemein

dataglobal gewinnt DocuLynx als wichtigen Partner für den US-Markt

DocuLynx bietet ab sofort die Lösungen von dataglobal im Bereich Archivierung und Information Governance in Kopplung mit eigenen Produkten im US-Markt an. Das Unified-Archiving-Konzept und die Klassifizierung von dataglobal waren ausschlaggebend für die Entscheidung.

dataglobal gewinnt DocuLynx als wichtigen Partner für den US-Markt

DocuLynx entscheidet sich für dataglobal

HEILBRONN, 15.11.2013 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, gibt heute bekannt, dass sich DocuLynx für die Technologie von dataglobal entschieden hat. DocuLynx ist führender US-Anbieter für Archivierung und Content-Management, insbesondere in Einsatzgebieten mit hohem Volumen und Transaktionsaufkommen. Im Zuge der Vereinbarung wird DocuLynx seine cloud-basierende Active-Information-Archive-Produktlinie mit den Lösungen von dataglobal ausbauen.

Die End-to-End-Lösungen von DocuLynx erleichtern die Erfassung, das Management und Bereitstellung von geschäftskritischen Informationen in einer leistungsstarken Archivierungsplattform. Seit 2004 bietet DocuLynx cloud-basierte Archivierungslösungen an, die die umfangreichen US-amerikanischen Compliance-Anforderungen sicher erfüllen. Im Fokus sind Branchen mit hohen Volumina und Transaktionsaufkommen wie z.B. Financial Services, Manufacturing und der öffentliche Bereich. Das Cloud-Archiv von DocuLynx verwaltet derzeit mehr als 60 Milliarden Dokumente und Bilder.

DocuLynx wird die Produkte von dataglobal für die Archivierung von E-Mails, Dokumenten, Dateien, Datensätzen und ERP-Daten, File Servern und SharePoint-Objekten in Kombination mit den bisherigen DocuLynx-Produkten einsetzen und flächendeckend in den USA vermarkten. Ausschlaggebend für die Entscheidung von DocuLynx waren neben dem Unified-Archiving-Ansatz von dataglobal auch die Möglichkeiten zur automatisierten Klassifizierung.

Für dataglobal ist diese Partnerschaft mit DocuLynx ein wichtiger Erfolg in der Strategie innovative Softwareanbieter als OEM-Partner zu gewinnen. „Unsere Technologiekomponenten begeistern viele führende Softwareanbieter. Durch die automatische Klassifizierung können wir den Wert eines jeden Informationsobjekts für das Unternehmen erkennen. Damit ist der Weg frei für eine wertbasierte Verwaltung von Informationen durch unsere Lösungen ebenso wie durch die Lösungen unserer OEM-Partner. “ sagte Wolfgang Munz, Gründer und CEO von dataglobal.

Als einer der US-Markführer im Bereich cloud-basierender Archivlösungen sieht DocuLynx dieses Zusammenspiel von Klassifizierung und Archivierung als gewaltigen Schritt für jedes Unternehmen, das sich täglich mit hohen regulatorischen Auflagen, hohen Aufbewahrungskosten und einer veralteten Archivierung konfrontiert sieht, an.

„Nicht alle Informationen sind gleich – einige Dokumente enthalten sensible Informationen, die aus Compliance-Gründen oder aufgrund rechtlicher Vorgaben archiviert werden müssen, während andere Daten nicht oft genutzt werden oder sogar redundant sind. Die Partnerschaft mit dataglobal ermöglicht DocuLynx, diese interessante Information-Governance-Technologie auch unseren Kunden anzubieten und sie damit in der Compliance, in der Storageoptimierung und dem sicheren Zugriff auch über mobile Endgeräte zu unterstützen“, sagte Michael Lies, Präsident und CEO von Doculynx.

„Durch die Partnerschaft mit DocuLynx können wir neue interessante Märkte in den USA wie die stark regulierte Banken- und Versicherungs-Branche noch besser erschließen. Gemeinsam mit DocuLynx können wir bei der Erstellung und Durchsetzung unternehmensweiter Information-Governance-Richtlinien unterstützen“, sagt Wolfgang Munz. „Unsere gemeinsame Lösung ist für Kunden mit hohem Volumen und hohen Transaktionsinformationen im US-Markt besonders interessant.“

Mehr Informationen zum wertbasierten Informationsmanagement mit Unified Information Governance finden Sie hier:
http://www.dataglobal.com/de/loesungen/governance/unified-information-governance.html
Lesen Sie weitere interessante Beiträge zu Archivierung, Klassifizierung und Compliance unter:
http://www.dataglobal.com/de/aktuelles/news.html

Über DocuLynx
DocuLynx ist der führende US-Anbieter von Active-Information-Archive™-Lösungen. Diese End-to-End-Lösungen erleichtern die Erfassung, das Management und Bereitstellung von geschäftskritischen Informationen in einer leistungsstarken Archivierungsplattform. Seit 2004 bietet DocuLynx cloud-basierte Archivierungslösungen an, die regulatorische Compliance-Anforderungen sicher erfüllen. Im Fokus sind verschiedene Branchen mit hohen Volumina und Transaktionsaufkommen wie z.B. Financial Services, Manufacturing und der öffentliche Bereich. Das Cloud-Archive von DocuLynx verwaltet derzeit mehr als 60 Milliarden Dokumente und Bilder.
DocuLynx wurde auf Platz 159 in der bekannten Inc. Magazine’s 500 Fastest Growing Private Companies in America Liste im Jahre 2011 geführt. DocuLynx hat seinen Hauptsitz in Omaha, Nebraska und weitere 8 Standorte in den USA.

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr als 1.800 erfolgreiche Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Kontakt
dataglobal GmbH
Bernd Hoeck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
bernd.hoeck.ext@datagobal.com
http://www.dataglobal.com

Pressekontakt:
bloodsugarmagic
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Allgemein

dataglobal zeigt Mail-Archivierung für Notes auf der DNUG Fachtagung

E-Mail-Archivierung ist Schwerpunkt des Praxisvortrags von dataglobal auf der Herbstkonferenz der IBM Lotus Notes Nutzer-Community DNUG.

dataglobal zeigt Mail-Archivierung für Notes auf der DNUG Fachtagung

dataglobal zeigt Notes-Archivierung auf der DNUG Herbstkonferenz 2013

HEILBRONN, 23.10.2013 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, wurde von der Deutschen Notes User Group DNUG eingeladen, auf der diesjährigen Herbstkonferenz unter dem Motto „Social Collaboration 39“ seine Produkte im Bereich Archivierung vorzustellen.

Die Anwenderorganisation DNUG lädt für den 12. und 13. November 2013 nach Frankfurt/Main zum größten Treffen von Anbietern und Anwendern im Umfeld von IBM Lotus Notes ein. dataglobal wird als führender Anbieter von Archivierungslösungen für Notes mit einem Fachvortrag zum Thema E-Mail-Archivierung vertreten sein.

E-Mail-Archivierung ist nicht nur für alle Unternehmen gesetzlich vorgeschrieben, sondern bietet auch erhebliche Vorteile für die Nutzer und in der IT. In seinem Vortrag zeigt Bernd Hoeck, Vice President bei dataglobal, auf, dass der Einstieg in die gesetzeskonforme E-Mail-Archivierung viel einfacher ist als viele denken. Er belegt auch, dass sich die Einführung einer E-Mail-Archivierung wirtschaftlich rechnet.

Der Vortrag erläutert, wie Compliance-Anforderungen zur E-Mail-Archivierung einfach erfüllt werden können, wie durch E-Mail-Archivierung die Mailsysteme entlastet werden können und letztlich die Kosten für Mailsysteme gesenkt werden. Anhand von aktuellen Kundenbeispielen wie der Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG wird gezeigt, wie die E-Mail-Archivierung im IBM Notes-Umfeld mit dataglobal in der Praxis funktioniert. Der Vortrag wird am 12.11. um 17:15 Uhr im Raum Main stattfinden.

Über das Thema Archivierung hinaus präsentiert die dataglobal auch das neue Unified Information Governance Konzept. Damit können Unternehmen einen ganzheitlichen, wertorientierten Ansatz im Information Management umsetzen. Zentrales Element ist hierbei die automatische Klassifizierung von Informationen. Durch die Klassifizierung wird dann die weitere Behandlung von Informationen gesteuert.
Die DNUG wurde 1994 gegründet und ist die Vereinigung von und für Professionals, die sich mit Communication und Collaboration in und zwischen Unternehmen befassen. Der Verein zählt etwa 1.500 Aktive aus rund 350 Mitgliedschaften von Anwenderunternehmen, IT-Dienstleistern, Hochschulen und Einzelpersonen und ist damit das bedeutendste Sprachrohr für Notes-Nutzer im deutschsprachigen Raum.

„Notes ist nach wie vor eine sehr wichtige Plattform für dataglobal, die von vielen unserer Archivierungskunden genutzt wird. Mit unserem Unified Archiving Konzept gelingt es uns, Mails aus Notes mit vielen anderen Datenbeständen im Unternehmen wie z.B. ERP-Systemen oder Filesystemen zu verbinden“, sagt Stephan Unser, COO bei dataglobal.

Mehr Informationen zur E-Mail-Archivierung für IBM Lotus Notes finden Sie hier: http://www.dataglobal.com/dg_mail
Mehr Informationen zum wertbasierten Informationsmanagement mit Unified Information Governance finden Sie hier: http://www.dataglobal.com/de/loesungen/governance/unified-information-governance.html

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr als 1.800 erfolgreiche Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Kontakt
dataglobal GmbH
Bernd Hoeck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
bernd.hoeck.ext@datagobal.com
http://www.dataglobal.com

Pressekontakt:
bloodsugarmagic
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Allgemein

Inspirierende Diskussionen auf der Fachkonferenz für Klassifizierung, Compliance und Archivierung in Heilbronn

Erfolgreiches Treffen von Experten und Anwendern von Klassifizierung, Compliance und Archivierung in Heilbronn. Automatische Klassifizierung wird als Schlüsselstrategie im Kampf gegen die Informationsflut gesehen. Für mehr IT-Sicherheit in den Daten ist mehr Transparenz über die Bestände erforderlich.

Inspirierende Diskussionen auf der Fachkonferenz für Klassifizierung, Compliance und Archivierung in Heilbronn

Experten für Klassifizierung, Archivierung und Compliance trafen sich auf der Burg Stettenfels

HEILBRONN, 2.10.2013 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, hatte führende Experten und Anwender zur Fachkonferenz eingeladen. In der einzigartigen Atmosphäre von Burg Stettenfels nahe Heilbronn fand die 4. Ausgabe der Fachkonferenz für Klassifizierung, Archivierung und Compliance statt.

Der Einladung von IT-Business und dataglobal folgten hierbei über 100 Anwender, Anbieter und Experten, die dieses Forum nutzten, um sich im Rahmen eines spannenden Tages intensiv über die Kernthemen Klassifizierung und Unified Informationen Management auszutauschen. Im Fokus stand hierbei die zentrale Frage, wie Daten sich automatisiert nach Ihrem Wert für das Unternehmen behandeln lassen.

Die Experten und Praktiker waren sich einig: Nur wenn mehr Transparenz über den Wert von Informationen für das Unternehmen entsteht und maschinell verwertbar wird, können die wachsenden Anforderungen für die Analyse, Aufbewahrung und Sicherung erfüllt werden. Automatische Klassifizierung von Informationen hat sich hier deutlich als Schlüssel zum Erfolg herauskristallisiert. Die Experten von dataglobal zeigten mit dem neuen Unified Information Governance Konzept auf, wie Informationsmanagement auch im Kontext von heterogenen Plattformen, Cloud und Big Data funktionieren kann.

Für reichlich Gesprächsstoff sorgte hierbei ein umfangreiches Vortragsprogramm, dass erstmals aufgrund der großen Zahl an Referenten in drei Tracks unterteilt wurde. Die Vorträge beleuchteten hierbei die Themen aus verschiedenen Sichtweisen. Beispielsweise behandelte der Vortrag „Schemaerstellung für unternehmensweite Klassifizierung“ von Michael Sebacher von KPMG und Dr. Rainer Pollak von dataglobal die Fragestellung aus Managementsicht mit einem besonderen Fokus auf der Einführung einer unternehmensweiten Klassifizierung. Mit Beiträgen wie „Mehr Sicherheit durch Dynamic Access Control und Data Leakage Prevention basierend auf automatischer Klassifizierung“ von Bernd Hoeck, VP Marketing dataglobal, wurden hingegen mehr der technische Blickwinkel sowie die Bereiche Compliance und Risikomanagement adressiert.

Begleitet wurde dieses Programm von einer Fachausstellung in der ganz im Sinne von „Hands on“ innovative Anbieter ihre Lösungen vorstellten.

Den Abschluss des Vortragsprogramms bildete die mit Spannung erwartet Closing-Note von Dr. Sandro Gaycken, einem international bekannten Experten für Information Securtiy und Berater des Deutschen Außenministeriums, der EU und der Nato. Mit seinem Vortrag „IT-Unsicherheit – Die größte aller technischen Katastrophen“ schlug Dr. Gaycken die Brücke zwischen Datenkenntnis und Security und gab auch für das Fachpublikum ungewohnte und seltene Einblicke die Welt der Cybersecurity.

Als krönendes Ende der Konferenz folgte im Anschluss an den Beitrag von Dr. Gaycken die Verleihung der dataglobal awards 2013 durch Wolfgang Munz, CEO dataglobal. Mit dem Kunden-Award 2013 wurden hierbei die Firmen Kaba AG und Magna Car Tops Systems geehrt, die in vorbildhafter Weise das Konzept von Unified Information Governance umgesetzt haben. Der Preis „Partner of the Year“ gingen an die dataglobal-Partner net2net sowie Softline Solution.

„Daten automatisch nach Ihrem Wert für das Unternehmen zu behandeln ist mehr denn je eine zentrale Herausforderung für Management, IT und Fachabteilungen. Mit der dataglobal Fachkonferenz haben wir ein Forum geschaffen, um der Lösung dieser Aufgabe ein Stück näher zu kommen. Der Erfolg der Veranstaltung bestärkt uns hierbei auf dem richtigen Weg zu sein.“ sagte Wolfgang Munz, CEO dataglobal.

Die Vorträge der Konferenz können auf der Website von dataglobal mit folgendem Link herunterladen werden:
http://www.dataglobal.com/de/aktuelles/news/item/rückblick-dataglobal-fachkonferenz-2013.html

Mehr Informationen zum wertbasierten Informationsmanagement mit Unified Information Governance finden Sie hier: http://www.dataglobal.com/de/loesungen/governance/unified-information-governance.html

dataglobal – der Spezialist für Unified Information Governance, Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery mit Unified Information Governance als integriertem Ansatz. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr als 1.800 erfolgreiche Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Kontakt
dataglobal GmbH
Bernd Hoeck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
bernd.hoeck.ext@datagobal.com
http://www.dataglobal.com

Pressekontakt:
bloodsugarmagic
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Allgemein

Fachkonferenz für Klassifizierung, Compliance und Archivierung in Heilbronn

Bundesweites Treffen der Experten und Anwender von Klassifizierung, Compliance und Archivierung auf der Burg Stettenfels bei Heilbronn. Mit Unified Information Governance steht ein ganzheitliches Konzept für Sicherheit in Bezug auf Compliance und Daten, Effizienz in der IT und Wertsteigerung im Business im Mittelpunkt des umfangreichen Programms.

Fachkonferenz für Klassifizierung, Compliance und Archivierung in Heilbronn

Einladung zur Fachkonferenz Klassifizierung, Compliance und Archivierung

HEILBRONN, 29.8.2013 – dataglobal, Technologieführer für Klassifizierung und Archivierung, lädt zur Fachkonferenz. Die Teilnehmer erwartet ein Beitragsmix aus den Bereichen Klassifizierung, Compliance und Archivierung. Begleitet wird das Event vom IT-Business-Magazin als Medienpartner. Kern der Veranstaltung sind das Unified-Information-Governance-Konzept und die Klassifizierung. Neben den spannenden Themen dürfen sich die Besucher zudem auf Experten der Branche freuen. Zu diesen zählt als Keynote-Sprecher der renommierte IT-Sicherheitsexperte Dr. Sandro Gaycken von der FU Berlin. Die Teilnahme ist nach einer kostenlosen Anmeldung möglich. Die Plätze sind limitiert.

Nicht oft erhalten Anbieter, Experten und Kunden im Bereich Klassifizierung, Compliance und Archivierung die Möglichkeit, sich intensiv auszutauschen. Ein hervorragendes Forum für den Dialog ist die Fachkonferenz von dataglobal und dem Medienpartner IT-Business-Magazin am 19.09.2013 auf der Burg Stettenfels bei Heilbronn. Hersteller, Berater und die Entscheidungsträger der Kundenunternehmen können sich auf der Veranstaltung begegnen und austauschen. In ansprechender Atmosphäre ist für reichlich Gesprächsstoff gesorgt.

Das bietet gleichzeitig ein gutes Umfeld für Berater, Anbieter und Kunden, um neue wertvolle Kontakte zu knüpfen. Diskussionsgrundlagen und neues Fachwissen für den Small Talk mit Gleichgesinnten liefern die 20 Fachvorträge sowie Anwenderberichte und Technologie-Sessions. Zudem präsentieren zwölf Anbieter in der Fachausstellung Lösungen, die sich dort konkret begutachten lassen.

Kernthemen sind Klassifizierung und Unified Information Governance

Themenschwerpunkt der Fachkonferenz bildet die Klassifizierung. Nicht ohne Grund: Die automatische Klassifizierung ist Enabler und Katalysator für neue Verfahren in den Bereichen Sicherheit, Compliance und Archivierung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das neue Unified Information Governance Konzept von dataglobal. Es verbindet die drei wesentlichen Treiber in diesem Umfeld: Wertzuwachs im Business, Effizienzsteigerung in der IT und Risikominimierung in Compliance und IT-Security.

Die Konferenz bietet einen breiten und interessanten Mix an Beiträgen. Die Vorträge beleuchten die Themen aus Managementsicht, aus dem technischen Blickwinkel oder im Hinblick auf Compliance und Risikomanagement. So finden sich für Teilnehmer jeder Couleur interessante Themen. Dabei ist ein besonderes Highlight zu empfehlen: dataglobal hat Dr. Sandro Gaycken von der FU Berlin für die Keynote gewinnen können.

Keynote schlägt Brücke zwischen Datenkenntnis und Security

Dr. Gaycken ist Experte für Information Security und Cybersecurity. Er berät unter anderem das deutsche Außenministerium, die UNO, die NATO und die EU. Seine Keynote zur Fachkonferenz für Klassifizierung, Compliance und Archivierung in Heilbronn ist „IT-Unsicherheit – Die größte aller technischen Katastrophen“. Darin wird der renommierte Sicherheitsexperte die Brücke zwischen IT-Sicherheit und der Kenntnis der eigenen Daten schlagen.

„Aktuelle Trends wie Big Data, Cloud Computing, Mobile, Compliance oder Security konfrontieren die IT mit einer Fülle an Anforderungen und Erwartungen. Im Kern geht es jedoch immer um die Beantwortung der gleichen Frage: Wie kann man Daten automatisiert nach ihrem Wert für das Unternehmen richtig behandeln?“, sagt Wolfgang Munz, CEO von dataglobal. „Auf der diesjährigen Fachkonferenz in Zusammenarbeit mit dem IT-Business-Magazin wird darauf eine umfassende Antwort gegeben. Ich freue mich auf viele interessante Gespräche.“

Die Fachkonferenz für Klassifizierung, Compliance und Archivierung findet am 19.9.2013 auf der Burg Stettenfels bei Heilbronn statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anzahl der Plätze ist limitiert. Eine Anmeldung ist online unter http://www.dataglobal.com/Fachkonferenz2013 möglich.

dataglobal – der Spezialist für Klassifizierung und Archivierung

dataglobal ist führender Anbieter für unternehmensweite und automatisierte Klassifizierung von Daten (Unified Data Classification) und übergreifende Archivierung (Unified Archiving). Mit seinen Lösungen unterstützt dataglobal seine Kunden in den Bereichen IT-Sicherheit, Governance, Risk-Management, Compliance und eDiscovery. Dabei optimieren die dataglobal-Produkte Systeme wie Storage-Plattformen, File-Server, Mail-Server, SharePoint, DMS/ECM-Systeme, ERP- und Drittanwendungen und helfen den Kunden, diese Systeme kostengünstig zu betreiben und gleichzeitig die Informationen, die von diesen Systemen generiert werden, sicher zu verwalten und zu schützen.
Mehr als 1.800 erfolgreiche Installationen in über 40 Ländern weltweit sind ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der Produkte von dataglobal. Zu den Kunden gehören 3M, AUDI, Gruppe Deutsche Börse, Knorr-Bremse, voestalpine und Zehnder.
dataglobal hat seinen Hauptsitz in Heilbronn und einen weiteren Standort in Deutschland in Gaildorf bei Stuttgart. Im Ausland hat dataglobal zudem Standorte in Boston (USA) und Cluj-Napoca (Rumänien). Darüber hinaus verfügt dataglobal über ein weltweit erfolgreiches Netzwerk von Implementierungspartnern.

Kontakt
dataglobal GmbH
Bernd Hoeck
Im Zukunftspark 1
74076 Heilbronn
07131 1226 500
bernd.hoeck.ext@datagobal.com
http://www.dataglobal.com

Pressekontakt:
bloodsugarmagic
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com