Tag Archives: Verdichter

Maschinenbau

Gardner Denver präsentiert das OneAir-Portfolio auf der ACHEMA 2018

Gardner Denver präsentiert das OneAir-Portfolio auf der ACHEMA 2018

Gieffe Systems von Gardner Denver präsentiert seine maßgeschneiderten Vakuumlösungen.

Gardner Denver stellt auf der ACHEMA 2018 sein neues OneAir-Portfolio vor und zeigt industrielle Lösungen für die Chemie- und Prozessindustrie im Bereich Druckluft, Gebläse und Vakuum aus einer Hand.

Vom 11. bis 15. Juni können sich die Besucher am Stand J39 in Halle 8 die neuesten Technologien von Gardner Denver ansehen und das Programm der führenden Marken CompAir, Robuschi, Gieffe Systems, Elmo Rietschle und NASH näher kennenlernen.

Martin Müller, Marketing Director bei Gardner Denver, kommentiert die Veranstaltung und erläutert: „OneAir vereint das umfangreiche Markenportfolio von Gardner Denver und bedeutet für Industriekunden, die nach den neuesten Druckluft- und Vakuumtechnologien suchen, Leistungen und Lösungen aus einer Hand zu bekommen. OneAir ermöglicht Partnerschaften, die die Zusammenarbeit vereinfachen, Verwaltungskosten reduzieren und Wartungs- und Instandhaltungsprozesse verkürzen.

„Auf der ACHEMA 2018 präsentieren wir unser umfangreiches Angebot an Technologien für die Chemie- und Prozessindustrie.“ Von der Förderung bis zur Verdichtung von Gas kann unser umfangreiches Portfolio an effizienten und qualitativ hochwertigen Lösungen dazu beitragen, die Betriebsabläufe eines Kunden heute und in Zukunft sicherzustellen. Wir freuen uns, die Besucher auf der ACHEMA 2018 am Stand J39 in Halle 8 begrüßen zu dürfen, um unser neues OneAir-Portfolio näher zu erläutern.“

CompAir
CompAir stellt den revolutionären ölfreien Ultima-Kompressor aus. Dieser Kompressor bietet einen um bis zu 12 Prozent höheren Wirkungsgrad im Vergleich zu einer herkömmlichen zweistufigen Technologie und dessen Abmessungen fallen um 37 Prozent geringer aus. Bei der einzigartigen ölfreien Drucklufttechnologie mit Wasserkühlung wird auf den Einzelmotor, der mit Getriebe die Nieder- und Hochdruckstufe antreibt, verzichtet. Dieser wurden durch zwei U-Drives ersetzt, die von zwei separaten Umrichtern versorgt werden, und jede Verdichterstufe wird einzeln und unabhängig angetrieben, um eine noch höhere Leistung zu erzielen.

Ein intelligentes Digitalgetriebe überwacht die Drehzahlen der einzelnen Verdichterstufen und passt sie kontinuierlich an, um jederzeit einen maximalen Wirkungsgrad und optimale Druckverhältnisse zu gewährleisten.

Darüber hinaus führt die Konstruktion des Kompressors zu einer deutlich verringerten Reibung, wodurch ein optimaler Wirkungsgrad über den gesamten Regelbereich ermöglicht wird. Zudem zählt Ultima mit einem Geräuschpegel von 69 dB(A) zu den leisesten Kompressoren in dieser Leistungsklasse.

CompAir stellt zudem seinen ölfreien Scrollverdichter der S-Serie vor. Dank der Druckluftreinheit, der kompakten Bauweise und dem geräuscharmen Betrieb ist die S-Serie ideal geeignet, um den Anforderungen sensibler Umgebungen gerecht zu werden.

Robuschi
Robuschi präsentiert mit dem Robox Lobe EL 55-2C ein Drehkolbengebläse, das für die spezielle Gashandhabung in der Prozessindustrie eingesetzt werden kann. Mit einem Druck von bis zu 1.000 mbar (g) und einer Leistung von bis zu 2.850 m3/h verfügt die Anlage über das innovative Dreikolbengebläse RBS, das die Antriebswelle gasdicht abdichtet. Das Produkt wurde für den Einsatz in diesen Umgebungen geprüft und verfügt zusätzlich über einen PED-zertifizierten 1,3-bar-Überdruck-Ansaugschalldämpfer sowie ein Grundgestell mit Druckschalldämpfer.

Die ATEX-Version des Robox Lobe EL 55-2C wird mit funkensicherem Riemenschutz, Temperaturschutzschalter und Drucksicherheitsventil angeboten. Unabhängig von den Prozessen kann Robuschi Drehkolbengebläse-Lösungen liefern, die auf die individuellen Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Gieffe Systems
Gieffe Systems präsentiert seine maßgeschneiderten Vakuumlösungen für „nasse“ Systeme in der Chemie- und Prozessindustrie. Die modernen Technologien von Gieffe Systems zeichnen sich durch eine Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe, Vakuumverstärkung durch Drehkolbengebläse und ATEX-Zertifizierung aus. Sie bieten effiziente und leistungsstarke Lösungen auch für die anspruchsvollsten Prozessgasanwendungen.

Elmo Rietschle
Elmo Rietschle präsentiert sein Angebot an ATEX-zugelassenen Vakuum- und Drucklösungen. Zu den Technologien gehören die Klauenvakuumpumpen C-VLR ZEPHYR der Marke mit Leistungen von 60 bis 6.000 m³/h und einem maximalen kontinuierlichen Vakuum von 100, 150 und 200 mbar (abs). Außerdem wird der Klauenkompressor C-DLR ZEPHYR mit Leistungen von 60 bis 6.000 m³/h und einem maximalen Druck im Dauerbetrieb von bis zu 2,2 bar zu sehen sein. Durch den ölfreien und berührungslosen Betrieb bietet die Klauentechnologie einen hohen Wirkungsgrad und geringen Verschleiß.

Elmo Rietschle stellt zudem seine ATEX-zugelassenen Seitenkanalgebläse aus. Das geräuscharme Seitenkanalgebläse G-BH1 hat sich mit einem hohen Zulaufvolumenstrom von bis zu 2.500 m³/h und einem Differenzdruck von bis zu 780 mbar einen Namen für Zuverlässigkeit, Wartungsarmut und Robustheit gemacht. Die Gebläse liefern ununterbrochen 20.000 Betriebsstunden und sind nahezu wartungsfrei.

Schließlich müssen Flüssigkeitsringpumpen für einen stabilen Betrieb permanent mit Flüssigkeit versorgt werden, die mit dem geförderten Gas auf der Druckseite austritt. Deshalb hat Elmo Rietschle eine standardisierte Schaltungseinheit als innovative Systemlösung entwickelt. Dadurch wird die auf der Druckseite austretende Betriebsflüssigkeit ganz oder teilweise in die Pumpe zurückgeführt. Schaltungseinheiten sind für die gesamte Palette der Elmo Rietschle Flüssigkeitsringpumpen mit ATEX-Zulassung und in Edelstahl oder Gusseisen erhältlich.

NASH
NASH präsentiert auf der ACHEMA 2018 seine trockenlaufende Schraubenvakuumpumpe DRY-PRO und seine magnetgekuppelten Flüssigkeitsringpumpen und Kompressoren der Serie 2BM.

Die NASH® DRY-PRO® ist eine bemerkenswert einfache, aber dennoch ausgereifte, zuverlässige und hocheffiziente trockenlaufende Vakuumpumpe. Der trockenlaufende und berührungslose Betrieb benötigt keine Schmierung in der Pumpenkammer. Das Ergebnis sind keine Verunreinigung der Prozesse und keine Verschmutzung durch den Pumpenbetrieb. Durch das öl- und kontaktfreie Schraubendesign eignen sich die NASH DRY-PRO-Pumpen für die sichere und zuverlässige Handhabung von korrosiven, organischen, anorganischen und Lösungsmitteln.
Die hermetisch abgedichtete Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen und Kompressoren der NASH 2BM-Serie sorgen für zuverlässige, leckagefreie Anwendungen, die ein Höchstmaß an Sicherheit erfordern. Durch einen Magnetantrieb mit statischen O-Ring-Dichtungen wird mit der Serie 2BM eine berührungslose Drehmomentübertragung erreicht, die einen hermetisch dichten Pumpenkörper ermöglicht. Mit dieser wichtigen Funktion werden Leckagen eliminiert und gleichzeitig wird der Wartungsaufwand reduziert. Bei berührungsloser Drehmomentübertragung gibt es weniger Verschleißteile und keine verschleißenden Wellenabdichtungen. Weitere Informationen zu Gardner Denver finden Sie auf www.gardnerdenver.com/industrials

Gardner Denver ist ein global führender Anbieter von geschäftskritischer Ausrüstung zur Durchflussregelung und Verdichtung, zugehörigen Teilen, Verbrauchsgütern und Dienstleistungen für den Anschlussmarkt, die das Unternehmen über mehrere attraktive Endmärkte in den Bereichen Industrie , Energie- und Medizintechnik vertreibt. Mit seiner breiten und umfassenden Palette von Kompressoren, Pumpen, Vakuumpumpen und Gebläsen, seiner Expertise in Anwendungen und seinen mehr als 155 Jahren Tradition in der Entwicklungstechnik bietet Gardner Denver seinen Kunden für ihre spezifischen Einsatzzwecke ein klar differenziertes Produkt- und Dienstleistungsangebot. Gardner Denver unterstützt seine Kunden durch seine globale geografische Präsenz mit 37 zentralen Produktionsstätten, über 30 ergänzenden Service- und Reparaturzentren auf sechs Kontinenten und ungefähr 6.100 Mitarbeitern weltweit.

Kontakt
Gardner Denver, Inc. (Corporate Head Office)
Kim Rubottom
East Erie Street 222
WI. 53202 Milwaukee
+1 414.212.4709
Kim.Rubottom@GardnerDenver.com
http://www.GardnerDenver.com

Maschinenbau

Seitenkanalverdichter – neue Maschinen ergänzen Portfolio von SKVTechnik

SKVTechnik handelt jetzt auch mit ATEX zugelassenen Geräten

Seitenkanalverdichter - neue Maschinen ergänzen Portfolio von SKVTechnik

FPZ Seitenkanalverdichter

Bei der Ergänzung ihres Produktportfolios berücksichtigt SKVTechnik die gute Leistungsfähigkeit und die günstigen Preise seiner Seitenkanalverdichter. In der neuen Produktreihe hat SKVTechnik ATEX-geeignete Geräte von 0,37 kW bis 15 kW aufgenommen. Die neuen Seitenkanalverdichter werden in 3-4 Wochen am Markt zur Verfügung stehen und alle Anforderungen für den industriellen Einsatz erfüllen. Die Motoren der neuen Geräte sind für den europäischen und amerikanischen Markt geeignet.

SKVTechnik bietet im unteren Maschinensegment die drei- oder einphasige S1 mit 0,55 kW an. Dieser Seitenkanalverdichter fördert in beiden Motorvarianten bis zu 50 Kubikmeter pro Stunde (m³/h) bei einem Druck von 300 Millibar (mbar). Durch seine geringe Leistungsaufnahme bei gleichzeitiger hoher Druckleistung eignet sich der Seitenkanalverdichter besonders für anspruchsvolle Druckanwendungen. Diese Maschinen sind für den Einsatz in Hubsystemen oder bei der Belüftung von Wasser geeignet. Hubsysteme saugen Lasten mit speziell ausgeprägten Ansaugadaptern an. Das können zum Beispiel Papier- oder Papptafeln sein oder auch Steinplatten. Alles Lasten, die eine möglichst glatte Oberfläche haben, um sie mit Luft anzusaugen. Bei der Belüftung von Wasser oder Abwasser drückt der Seitenkanalverdichter Luft über den Ausströmer in bestimmte Wassertiefen. Die im Wasser aufssteigenden Luftblasen führen zu einer Umwälzung des Wassers und zur Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff.

SKVTechnik bietet im oberen Segment seines neuen Portfolios Seitenkanalverdichter als 3 phasige Modelle mit 11 bis 15 Kilowatt (kW) an. Diese Maschinen leisten bis 475 Kubikmeter pro Stunde (m³/h) Luftvolumen bei Drücken von 450 bis zu 650 Millibar (mbar). Diese Seitenkanalverdichter können beim Betrieb von Rohrpostanlagen, bei der Abwasseraufbereitung, bei der Beförderung von Verbrennungsvorgängen oder bei unzähligen weiteren Anwendungen eingesetzt werden. Seitenkanalverdichter sind aufgrund ihrer Arbeitsweise für alle Druck- und Sauganwendungen geeignet, die Drücke bis 650 mbar und Luftleistungen bis 2000 m³/h benötigen. Seitenkanalverdichter können jahrelang im Einsatz sein, der Verschleiß und die Instandhaltungsaufwendungen sind gering. Wichtig für Kunden ist die Qualität der Verdichter. Seitenkanalverdichter von Markenherstellern produziert, erfüllen hohe Qualitätsansprüche. Deutsche Anlagenbauer sind auf die hohe Qualität der Seitenkanalverdichter angewiesen. Oft werden Vakuumpumpen in Anlagen eingebaut und müssen dort einfach jahrelang funktionieren ohne einer regelmäßigen Wartung zu unterliegen.

SKVTechnik ist seit 6 Jahren im Onlinegeschäft mit Seitenkanalverdichtern tätig. Seit dem Beginn haben sich viele Stammkunden beim Onlinehändler eingetragen und sind Stammkunden. Die durchschnittlichen Lieferzeiten betragen 1-2 Wochen. Alle Maschinen sind für gewerbliche Kunden auch als Testmaschinen erhältlich. Das reduziert das Einkaufsrisiko auf der Kundenseite.

Pressekontakt:
SKVTechnik
Straßberger Str. 31
08527 Plauen
Service: 03741 2510951

Unternehmensprofil
SKVTechnik aus Plauen liefert einbaufertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen. SKVTechnik liefert ausschließlich Verdichter bzw. Vakuumverdichter, die von Markenherstellern produziert wurden. In Deutschland ist die Lieferung und die Verpackung kostenfrei. Interessenten Überzeugen sich und profitieren von günstigen Einkaufskonditionen.

SKV Technik is an online retailer that has only side channel blowers and fans in its program. Fast service and 3 years warranty on most products. || SKV Technik ist ein Online-Händler, der nur Seitenkanalgebläse und Ventilatoren in seinem Programm hat. Schneller Service und 3 Jahre Garantie auf die meisten Produkte.

Kontakt
SKVTechnik
Melanie Schreiber
Straßberger Straße 31
08527 Plauen
01727799600
pressemitteilungen@skvtechnik.com
http://www.skvtechnik.com

Maschinenbau

Die Aufgaben des Seitenkanalverdichters bei der Klärung von Abwasser durch Belüften

SKVTECHNIK ist Onlinehändler für Seitenkanalverdichter und Ventilatoren. In diesem Beitrag beschreibt SKVTechnik, wie ein Seitenkanalverdichter bei der Abwasseraufbereitung genutzt werden kann.

Die Aufgaben des Seitenkanalverdichters bei der Klärung von Abwasser durch Belüften

Seitenkanalverdichter von SKVTechnik

Die Aufbereitung von Abwasser erfolgt durch mechanische und biologische bzw. biologisch-chemische Klärung in drei Phasen.

1.)
In einem ersten Schritt werden die Abwasser mechanisch geklärt. Dazu wird das Wasser mit sogenannten Rechen gereinigt. Grobe Verunreinigungen wie Äste oder Gestrüpp oder Unrat werden ausgesiebt.
2.)
Danach setzt sich im sogenannten Absetzbecken oder Sandfang der Schlamm ab, der bis dahin noch im Abwasser gelöst war oder schwebend mitgeführt wurde. Der Schlamm enthält Sand, Kieß oder kleine Glassplitter und weitere grobe unlösliche Stoffe. Zu diesem Zeitpunkt hat das Abwasser ca. 33 Prozent seiner Verunreinigungen verloren.
3.)
Nach dem Absetzbecken wird das Abwasser in ein Vorklärbecken
geleitet. Hier kommt das Wasser zur Ruhe. Öle, Fette werden an der Oberfläche treibend abgeschöpft oder abgelassen und feine Schwebebestandteile können sich hier absetzen. Bis zu diesem Prozessschritt werden noch keine Seitenkanalverdichter eingesetzt.
4.)
Vom Absetzbecken aus kommt Bewegung ins Spiel. Im folgenden Becken wird das Wasser belüftet und bewegt. Die aerobe und die anaerobe biologische Klärung setzt ein. Die biologische Klärung wird durch Mikroorganismen erledigt, die sich von den jetzt noch im Abwasser befindlichen Abfallstoffen ernähren. Die Mikroorganismen „fressen“ das Wasser sauber. Damit diese nützlichen Kleinstorganismen leben können, muss das Wasser gut durchlüftet sein, der zweite Nahrungsbestandteil dieser Tiere neben gelösten Faulschlamm ist Sauerstoff. Dabei gilt: je mehr Sauerstoff im Wasser gelöst ist, um so mehr Mikroorganismen können dort leben und um so besser ist der Reinigungseffekt des Abwassers. Der Sauerstoff wird durch Seitenkanalverdichter in das Wasser eingebracht. Die Seitenkanalverdichter blasen Druckluft, welches sie einfach aus der Umgebung ansaugen, in möglichst großer Tiefe ins Wasser. Dabei blubbert die durch die Seitenkanalverdichter eingeblasene Luft nicht einfach aus dem Schlauch heraus, sondern wird mit Ausströmersteinen in tausende kleine Luftbläschen zerteilt. Diese strömen dann bis zur Wasseroberfläche hoch. Auf diesem Weg geben sie an der Trennung der Blasen zum Wasser Luftsauerstoff an das Wasser ab. Mit der starken Bläschenbildung mit Ausströmersteinen erzielt der Anlagenbetreiber der Abwasseraufbereitungsanlage eine insgesamt höhere Oberfläche als bei der Ausströmung einfacher großer Blubberblasen ohne diese Steine. Wie bereits erwähnt ist das Ziel die möglichst hohe Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff. Damit erhalten die Mikroorganismen möglichst gute Lebensbedingungen. Nach diesem Reinigungsschritt ist das Wasser bereits bis zu 97 Prozent geklärt.
5.)
Nach diesm biologischen Reinigungsprozess mit Seitenkanalverdichtern erfolgt bei den meisten Kläranlagen noch ein letzter Schritt, die chemische Reinigung. Hier werden Phosphate und Nitrate entfernt. Durch die Zugabe von Eisensulfat werden die Phosphate ausgefällt und setzen sich als Eisenphosphat am Beckenboden ab. Nitrate werden durch Bakterien abgebaut. Die Nitrationen werden dabei mit dem Luftsauerstoff aus dem Wasser zu Stickstoff umgewandelt. Der Stickstoff entweicht in die Umgebungsluft und das Eisenphosphat wird abgeschöpft.

Arbeitsweise mit Seitenkanalverdichter:
Wie der Leser an der Prinzipskizze erkennt, drückt der Seitenkanalverdichter seine ausströmende Luft in die Ausströmsteine. Technologisch bedingt wird die Luft in viele kleine Bläschen zerzeilt, die nach oben stömen. Je kleiner die Bläschen sind und um so mehr je Zeiteinheit in das Wasser gedrückt werden, desto mehr Sauerstoff wird im Wasser pro Zeiteinheit gelöst. Die mechanische Aufwärtsbewegung der Luftblasen führt zu einer Umwälzung im Becken und einer gleichmäßigen Verteilung der Inhalte. Der Sauerstoffgehalt des Klärbeckens kann nun gemessen werden und diese Informationen können durch eine Steuerung verarbeitet, den Seitenkanalverdichter steuern.

SKVTechnik ist Lieferant Ihrer Wahl für Seitenkanalverdichter und Ventilatoren in Marktführerqualität.
Wir bieten Ihnen Lösungen sowohl für Ersatzbeschaffungen als auch für einzelne Bestellungen oder Serienlieferungen an.
Neben den Seitenkanalverdichtern bieten wir auch das erforderliche Zubehör.
Sie finden im Online-Shop Schlauchanschlüsse, Verbindungsstücke, Muffen, Reduzierstücke, Rohrbogen, Nippel.
Außerdem bieten wir Ihnen unter Zubehör Anbauteile in großer Auswahl. Dazu zählen Ansaugfilter, Durchgangsfilter, Schalldämpfer, Vakuumbegrenzer und Druckbegrenzer.

SKVTechnik
Inhaber: A. Mocker
Straßberger Str. 31
08527 Plauen

www.skvtechnik.de
info@skvtechnik.de
Tel.: 03741 2510951
Fax.: 03741 2510952

SKV Technik is an online retailer that has only side channel blowers and fans in its program. Fast service and 3 years warranty on most products. || SKV Technik ist ein Online-Händler, der nur Seitenkanalgebläse und Ventilatoren in seinem Programm hat. Schneller Service und 3 Jahre Garantie auf die meisten Produkte.

Kontakt
SKVTechnik
Melanie Schreiber
Straßberger Straße 31
08527 Plauen
01727799600
pressemitteilungen@skvtechnik.com
http://www.skvtechnik.com

Allgemein

ATEX geeignete Seitenkanalverdichter von SKVTechnik kaufen

Seitenkanalverdichter, die für ATEX ausgelegt sind, fördern explosionsgefährdete Gase. Die ATEX Eigenschaft sichert diese Geräte gegen Explosionen ab.

ATEX geeignete Seitenkanalverdichter von SKVTechnik kaufen

Ein typischer ATEX – Seitenkanalverdichter

SKVTechnik – Was bedeutet eigentlich ATEX?

ATEX ist eine aus dem französischen abgeleitete Abkürzung von ATmosphères EXplosibles und heißt soviel wie : Explosionsfähige Atmosphäre. Es deutet auf eine Gefahrenquelle hin. Im Zusammenhang mit Seitenkanalverdichtern bedeutet der Aufdruck, dass diese Geräte zum Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen und zur Förderung explosionsgefährdeter Gase geeignet sind. Diese Seitenkanalverdichter sind besonders ausgestattet und gegen Explosionen in einer definierten Art geschützt.

ATEX ist eigentlich ein Kürzel für die ATEX Richtlinien der EU. Es gibt zwei Richtlinien, die ATEX referenzieren. Das ist die ATEX Produktrichtlinie und die ATEX Betriebsrichtlinie. Die Richtlinien wurden von der Europäischen Union harmonisiert, was soviel heißt wie: auf die Besonderheiten der Teilnehmerländer angepasst. Damit wird der innereuropäische Handel mit diesen Produkten wesentlich vereinfacht.
Die Produktrichtlinie befasst sich dabei mit der Inverkehrbringung mit ATEX – relevanten Geräten und Schutzsystemen. Der Hauptzweck der Produktrichtlinie ist aber der Schutz von Personen, die in Gefährdungsbereichen arbeiten oder durch Explosionen betroffen sein könnten. Die Produktrichtlinie gilt seit 2003.

Welche Seitenkanalverdichter bietet die SKVTechnik in ATEX Ausführung an?

SKVTechnik aus Plauen liefert betriebsfertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen und Lüfter. SKVTechnik bietet ausschließlich Verdichter bzw. Lüfter an, die von Markenherstellern in Deutschland oder mindestens in Europa produziert wurden.
Im ATEX Umfeld ist SKVTechnik in der Lage, das gesamte Spektrum an Seitenkanalverdichtern zu liefern. Vom kleinen Seitenkanalverdichter mit 0,37 kW bis hoch zum 25,0kW – Gerät. Es stehen Verdichter mit und ohne Elektromotor zum Verkauf, was für Anwender die Möglichkeit bringt, alternative Antriebsformen auszuwählen. Zum Beispiel im Biogasbereich. SKVTechnik handelt mit Seitenkanalverdichtern verschiedener Hersteller. Die Anforderungen in der Produktion und in der Qualitätssicherung an ATEX geschützte Seitenkanalverdichter sind besonders hoch. Andererseits ist auch das Sicherheitsbewusstsein und die Sicherheitsanforderungen der EU im ATEX Bereich von Seitenkanalverdichtern außerordentlich stark ausgeprägt.

Bei Angebotsanfragen im ATEX Bereich von Seitenkanalverdichtern werden Kunden und Interessenten gebeten, eine die konkrete Anfrage an die SKVTechnik zu richten. Vor dem Verkauf sind aus dem gesetzlichen Sicherheitsanforderungen heraus diverse Abfragen zu prüfen, die sich am besten im direkten Gespräch mit der SKVTechnik Fachabteilung besprechen lassen.
Kunden und Interessenten nutzen hierzu die Kundenhotline : 03741 2510951.

Pressekontakt:
SKVTechnik
Werner Bernberger – SKVTechnik ATEX Beauftragter
Straßberger Str. 31
08527 Plauen
Tel. 0172 7799600

SKVTechnik ist eine Onlinehändler der ausschließlich Seitenkanalverdichter und Ventilatoren in seinem Programm hat. Schneller Service und 3 Jahre Gewährleistung auf die meisten Produkte.

Kontakt
SKVTechnik
Melanie Schreiber
Straßberger Straße 31
08527 Plauen
01727799600
pressemitteilungen@skvtechnik.com
http://www.skvtechnik.com

Allgemein

Seitenkanalverdichter helfen beim Klären von mineralölhaltigem Abwasser

Seitenkanalverdichter helfen beim Klären von mineralölhaltigem Abwasser

Purity 3 – SAR Anlagenbau – SKVTechnik liefert Seitenkanalverdichter

Die heute beschriebene biologische Wasseraufbereitungsanlage Purity 3 wird von der SAR Anlagenbau in 57258 Freudenberg hergestellt. SKVTechnik aus 08527 Plauen liefert die notwendigen Seitenkanalverdichter zum Einblasen der Druckluft in die Anlage.

Die Wasseraufbereitungsanlage Purity 3 von der SAR Anlagenbau, ist eine eine biologische Wasseraufbereitungsanlage in Verbindung mit einem Kiesfilter und besteht grob aus zwei Anlagenteilen (Feingliederung weiter im Textverlauf):
1. der Sandfilteranlage mit Betriebswasservorlage,
2. die unterirdisch installierte Abwasserbehandlung.

Welche Rolle spielen Seitenkanalverdichter in dieser Anlage?:
In der Abwasserbehandlung blasen Seitenkanalverdichter Luftsauerstoff über Membranbelüfter in ein Biobecken. Hier werden freischwebende Aufwuchskörper mit Sauerstoff versorgt. Die Mikroorganismen dienen der Nitrifikation, Denitrifikation und der Senkung des CSB – Wertes im Biologiebecken. Die Mikroorganismen bauen die Schadstoffe im Abwasser ab.

Wie wird die biologische Wasseraufbereitungsanlage der SAR Anlagenbau eingesetzt?:
Die Anlage wird eingesetzt zur Begrenzung von Kohlenwasserstoffen aus mineralölhaltigen Abwässern aus Fahrzeugwaschanlagen inkl. Kreislaufführung (Weitestgehende Kreislaufführung im Sinne von Teil E Absatz 2des Anhang 49 der Abwasserverordnung). Es ergeben sich die folgenden Anwendungsbereiche:

1. Maschinelle Fahrzeugreinigung ( Ober- und Unterbodenwäsche ) von PKW und Bussen in Portalwaschanlagen und Waschstraßen in Kombination mit manueller Vorreinigung

2. Maschinelle Fahrzeugreinigung ( Ober- und Unterbodenwäsche ) von LKW in Portalwaschanlagen in Kombination mit manueller Vorreinigung

3. Manuelle Fahrzeugreinigung ( Waschplatz/Waschhalle mit HD-Gerät ) von PKW und Bussen ohne Motorwäschen

4. Manuelle Fahrzeugreinigung ( Waschplatz/Waschhalle mit HD-Gerät ) von LKW ohne Motorwäschen

Feingliederung der Anlagenteile,
1. mechanische Vorbehandlung, Schlammfang unterirdisch eingebaut,
2. biologische Stufe, Biologiebecken, unterirdisch eingebaut,
3. Stapel- bzw. Pumpspeicherbecken, unterirdisch oder oberirdisch eingebaut,
4. Sandfilter mit Betriebswasservorlage ,oberirdisch eingebaut.

Wie funktioniert die Anlage im Einzelnen?:
Überschusswasser wird aus der Betriebswasservorlage der Waschanlage über eine Probenahmevorrichtung am Ausschleusepunkt der Betriebswasservorlage bzw. einen Probenahmeschacht in den Schmutzwasserkanal abgeführt.
(Hinweis: Ein Koaleszenzabscheider mit integriertem Schlammfang in ausreichender Dimensionierung kann hinter dem Stapelbecken eingebaut werden. Somit ist im Falle einer Störung der Wasseraufbereitungsanlage der kurzfristige Betrieb der Waschanlage mit Frischwasser möglich. (Sinnvoll bei Lohnwaschbetrieben, Risiko des Anlagenausfalls wird minimiert.))

Step 1:
Das Abwasser wird aus der Anfallstelle in den Schlammfang geleitet. Dort erfolgt die Abtrennung ungelöster, sedimentierbarer Stoffe aus dem Abwasser. Das Wasser gelangt aus der mechanischen Vorbehandlung in ein Biologiebecken.

Step 2:
Im Biologiebecken dienen freischwebende Aufwuchskörper aus PE mit einem Durchmesser von 15 mm und einer Oberfläche von 750 m²/m³ der Nitrifikation, Denitrifikation und der Senkung des CSB Wertes im
Biologiebecken. Die Aufwuchskörper werden durch die Luftströmung aus vier Membranbelüftern mit Sauerstoff versorgt. Die Membranbelüfter werden durch Seitenkanalverdichter mit einer Luftleistung
zwischen 60 m³/h und 130 m³/h gespeist. Vom Biologiebecken fließt das Wasser in ein Pumpspeicherbecken.

Step 3:
Mittels Tauchpumpen ( alternativ auch Saugpumpen ) wird das behandelte Wasser in dem oberirdisch stehenden Sandfilter abfiltriert und in die Betriebswasservorlage geleitet. Der Filter besteht aus einem Rundbehältern aus GFK, gefüllt mit 925 kg Filterkies der Korngröße 0,8 bis 1,2 mm.
Die Reinigung des Kiesfilters kann zum Einen zeitgesteuert erfolgen, also unabhängig vom Verschmutzungsgrad.
Die Reinigung kann zum Anderen auch über Sensoren gesteuert ausgelöst werden. Dann wird eine zu hohe Verschmutzung des Filters automatisch festgestellt, und ein selbstständiger Reinigungsstart eingeleitet.
Vorteil: Die Reinigung erfolgt ausschließlich mit Prozesswasser.
Nach Abschluss des Reinigungsvorgangs geht die Anlage automatisch in den normalen Betriebszustand zurück. Bei beiden Arten der Filterreinigung ist die Versorgung der Wascheinrichtung vorrangig.
Abfiltrierte Stoffe werden zusammen mit dem Spülwasser in den Schlammfang zur Sedimentation geleitet.
Das Filtrat gelangt in die Betriebswasservorlage und wird von hier aus wieder für die Fahrzeugwäsche verwendet.

Wie wird die Qualität des Betriebswassers während der unterschiedlichen Anlagensituationen überwacht (Hochlast, Betriebsruhe)?:
Über einen Füllstandssensor im Pumpspeicherbecken wird ein maximaler Wasserstand festgelegt. Wird dieser Wasserspiegel überschritten, wird Wasser aus der Betriebswasservorlage der Waschanlage über ein Ventil in den Schmutzwasserkanal abgeführt.
Zwischen Betriebswasservorlage und Schmutzwasserkanal ist ein unterirdischer Probenahmeschacht installiert.
(Hinweis: Alternativ kann auch eine Probenahmevorrichtung hinter dem Ablassventil installiert werden. Hierdurch kann auf den Probe
nahmeschacht verzichtet werden.)
Die Anlage verfügt über eine permanente Zirkulation zwischen der Betriebswasservorlage und dem Schlammfang. Hierdurch wird ein Absinken der Wasserqualität an Wochenenden oder betriebsbedingten Ruhezeiten verhindert.
Füllstandssensoren und Flusssensoren geben ihren jeweiligen Zustand auf eine programmierbare Relaissteuerung von Siemens bzw. Eaton.

SKVTechnik empfiehlt geeignete Seitenkanalverdichter:
Für die Erzeugung von Druckluft für die oben beschriebene Anwendung mittels eines Seitenkanalgebläses ist die Anlagenauslegung ausschlaggebend. Für die größte Auslegung schlägt SKVTechnik beispielhaft eine S3-1-210-2,2kW-3 (1SD 510 – 50) vor. Dieses Modell ist mit einem Drehstrommotor (3phasig) ausgestattet.
Die S3 ist eine deutsche Maschine von Elektror airsystems GmbH und erreicht eine Volumenleistung von 210 m³/h mit geöffneter Drosselklappe und einen maximalen Blasdruck von 270 mbar. Innerhalb der oben beschriebenen Anlage bläst die Maschine zwischen 60m³/h und 130 m³/h bei einem Blasdruck von 100 bis 200 mbar.
Die Maschine hat eine Lieferzeit von einer Woche innerhalb Deutschlands. Dies gilt für Bestellungen im SKVTechik Onlineshop. SKVTechnik bietet alle Seitenkanalverdichter – Kategorien an. Vom kleinen 0,2 kW Motor bis zum 36 kW Motor ist jeder gewünschte Maschinentyp erhältlich. Kunden überzeugen sich jetzt von den Vorteilen des Onlinekaufs bei SKVTechnik.

SKVTechnik – Onlineshop
Straßberger Str. 31
08527 Plauen

SKVTechnik aus Plauen liefert einbaufertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen. Wir liefern ausschließlich Verdichter bzw. Vakuumverdichter, die von Markenherstellern produziert wurden, in Deutschland kostenfrei und versichert. In die EU-Länder liefern wir gegen geringe Aufschläge ebenfalls versichert. Überzeugen Sie sich! Profitieren Sie von unseren Einkaufskonditionen.

Kontakt
SKVTechnik
Klaus Doldinger
Straßberger Str. 31
08527 Plauen
01727799600
skvtechnik@gmail.com
http://skvtechnik.com

Allgemein

Der Druckluftkompressor – Kaufberatung und Tipps

Bei nahezu jedem ambitionierten (Hobby-)Heimwerker findet sich heutzutage ein Kompressor in der heimischen Werkstatt. Spät am Abend oder am Wochenende wird in DIY-Manier überall in Deutschland und auf der ganzen Welt gewerkelt.

Falls Sie noch auf der Suche nach dem passenden Kompressor sind, gilt es einige Dinge vor dem Kompressor kaufen zu beachten.
Auf dem Info-Portal https://kompressor-kaufen24.com wird Ihnen geholfen. Hilfreiche Tipps und Hinweise unterstützen Sie dabei, den Kompressor ihrer Wahl zu finden.

Grundsätzlich muss man sich aber vorher im Klaren sein, für welche Anwendungen der Verdichter eingesetzt werden soll. Je nach Einsatzgebiet entscheidet man sich dann auch eher für einen kleineren, sogenannten mini Kompressor oder einen robusten und leistungsstarken Werkstattkompressor.

Weiterhin ist zu klären, ob es denn nun ein öfreies oder ölgeschmiertes Modell sein soll. Wird beispielsweise häufig Druckluftwerkzeug betrieben, wie Meißel und Schlagschrauber, sollte man sich eher für einen ölgeschmierten Druckluftkompressor entscheiden, da die besagten Werkezuge auf eine ausreichende Ölschmierung angewiesen sind. Wird dagegen gelegentlich Druckluft benötigt, für das Aufblasen von Autoreifen oder das Ausblasen eines PC, ist ein ölfreier Kompressor deutlich besser geeignet.

Um eventuelle Probleme mit Ihren Nachbarn zu vermeiden, kann sich auch die Anschaffung eines Leiselauf-Kompressors lohnen. Aufgrund ihrer speziellen Bauart sind diese sogenannten Flüsterkompressoren besonders geräuscharm im Betrieb.

Kompressor Ratgeber
Tobias Gabel
Mittlere Straße 9
D-97999 Igersheim
info@kompressor-kaufen24.com
http://kompressor-kaufen24.com

Kontakt
Kompressor Ratgeber
Tobias Gabel
Mittlere Straße 9
97999 Igersheim
015203455053
info@kompressor-kaufen24.com
https://kompressor-kaufen24.com

Maschinenbau

Die neueste Innovation von CompAir erfüllt die hohen Kundenanforderungen im Bereich Druckluft

CompAir auf der Drinktec Messe München

Die neueste Innovation von CompAir erfüllt die hohen Kundenanforderungen im Bereich Druckluft

Für Ultima werden ungefähr 20 Prozent weniger Teile als bei einem herkömmlichen ölfreien Kompressor.

Bei Unternehmen, in denen Druckluftsysteme eingesetzt werden, haben sich in jüngster Zeit zwei wichtige Trends abgezeichnet. Druckluftbetreiber verlangen vor allem nach effizienteren und kompakteren Druckluftanlagen höherer Qualität, welche die strengen Standards für Druckluftreinheit und Leistungsfähigkeit erfüllen. Darüber hinaus suchen Unternehmen nach effektiven Methoden, die Nutzung von Druckluft zu überwachen und zu optimieren, um sicherzustellen, dass sie die Produktivität durchgängig verbessern und gleichzeitig den Energieverbrauch reduzieren. CompAir bietet für exakt diese hohen Anforderungen die ideale Lösung.
Die ultimative Druckluft-Lösung
Für diejenigen, die nach der neuesten Drucklufttechnologie suchen, hat CompAir Ultima eingeführt, einen revolutionären neuen ölfreien Kompressor, der eine um bis zu 12 Prozent höhere Energieeffizienz im Vergleich zu einer herkömmlichen zweistufigen Maschine bietet und dessen Abmessungen um 37 Prozent geringer ausfallen.
Ultima wurde im Rahmen der PureAir-Serie des Unternehmens eingeführt, ist in verschiedenen Modellen von 75 kW bis 160 kW erhältlich und darauf ausgelegt, Spitzenleistungen für Anwendungen zu erbringen, bei denen ein Höchstmaß an Druckluftqualität und -reinheit erforderlich ist.
Einzigartige Antriebsoptimierung – kein Getriebe erforderlich
Im Gegensatz zu herkömmlichen ölfreien Kompressoren, die über einen Einzelmotor und ein mechanisches Getriebe zum Antrieb der Nieder- und Hochdruckstufe verfügen, nutzt Ultima das U-Drive-Konzept – zwei hocheffiziente Permanentmagnet-Motoren als Ersatz für Getriebe und den Einzelmotor. Diese Motoren mit variabler Drehzahl erreichen Drehzahlen von bis zu 22.000 U/min und höhere Wirkungsgrade als IE4-Motoren.

Während sich herkömmliche drehzahlgeregelte ölfreie Kompressoren bereits in zahlreichen Anwendungen bewährt haben und eine hohe Energieeffizienz bieten, sind die beiden Verdichterstufen mechanisch miteinander verbunden, sodass sie gleichzeitig beschleunigen und verlangsamen müssen.
Ultima hingegen ist anders. Beide Stufen werden individuell von zwei U-Drives angetrieben. Nachdem Getriebe und Einzelmotor durch zwei U-Drives ersetzt wurden, die von zwei separaten Frequenzumrichtern geregelt werden, wird nun jede Verdichterstufe einzeln und unabhängig angetrieben, um eine noch höhere Leistung zu erzielen. Ein intelligentes Digitalgetriebe überwacht die Drehzahlen der einzelnen Verdichter und passt sie kontinuierlich an, um jederzeit einen maximalen Wirkungsgrad und optimale Druckverhältnisse zu gewährleisten.

Ulrich Thomes, Senior Technical Engineer von Gardner Denver, der das Konstruktionsteam leitete, das für das einzigartige Design von Ultima verantwortlich ist, meinte dazu: „Von Anfang an hatten wir klare Anforderungen an die Spezifikation der Antriebseinheit von Ultima und stellten fest, dass kein Motor der aktuellen Generation die erforderlichen Wirkungsgrade liefern konnte. U-Drive ist ein Motor der nächsten Generation und das Ergebnis einer dreijährigen Entwicklung. Wir glauben, dass es sich hierbei um eine der fortschrittlichsten Kompressor-Antriebstechnologien handelt, die dem Kunden heutzutage zur Verfügung steht und sich ideal für ein Pionierprojekt wie Ultima eignet.“
Maximale Energierückgewinnung
Etwa 94 Prozent der Kompressorenergie wird in Wärme umgewandelt, die ungenutzt in die Atmosphäre entweicht. Ultima verwendet einen maßgeschneiderten, geschlossenen Kühlwasserkreislauf, um möglichst viel Energie aus dem gesamten Kompressor zurückzugewinnen. Dabei wird die Wärme direkt aus den großen Komponenten (z. B. Motoren, Wechselrichter, Verdichter und Ölkreislauf) gewonnen.

Dies führt zu einer Verbesserung der Wärmerückgewinnung um bis zu 12 Prozent im Vergleich zu einem herkömmlichen zweistufigen ölfreien Kompressor, sodass eine maximale Effizienz erzielt werden kann. Darüber hinaus dient Ultima auch als hocheffizienter Wassererhitzer, der das in den Kompressor strömende kalte Wasser erwärmt, das anschließend für weitere Anwendungen genutzt werden kann.
Erstklassige Kühlung und Lüftung
Für eine maximale Effizienz muss die in den Kompressor strömende Luft so kühl und dicht wie möglich sein. Bei der Entwicklung von Ultima wurde deshalb darauf geachtet, dass keine warme Luft in den Kompressorraum geleitet wird. Stattdessen wird die warme Luft im Maschinengehäuse verarbeitet, mithilfe eines Wärmetauschers gekühlt und anschließend über den Grundrahmen um den Kompressor herum zurückgeleitet. Auf diese Weise wird keine Wärme verschwendet, Staub oder Fremdkörper können nicht in den Kompressor eindringen und die Ansaugluft bleibt kühl. Dies trägt auch zu einer deutlichen Reduzierung der Installationszeit und der -kosten bei, da keine zusätzlichen Abluftkanäle benötigt werden.

Mit einem Geräuschpegel von lediglich 69 dB(A) ist Ultima extrem leise. Das bedeutet, dass Ultima am Einsatzort installiert werden kann und keinen separaten Kompressorraum benötigt. Daher müssen auch keine zusätzlichen Rohre verlegt und gewartet werden, was die Effizienz zusätzlich erhöht.
Energieoptimiert
Das Entwicklungsteam von Ultima analysiert den Energieverbrauch in jeder Phase der Entwicklung und erzielt einen Leerlaufverbrauch von ca. 45 % weniger als ein herkömmlicher zweistufiger ölfreier Kompressor. Es werden gerade mal 8kW bei einem 160kW-Kompressor im Leerlauf benötigt.
An anderer Stelle hat ein intelligentes Steuerkonzept ein Entlastungsventil überflüssig gemacht und so auf effektive Weise den Druckabfall verhindert, der auftritt, wenn der Kompressor das Luftvolumen steuert, das in den Verdichter eintritt. Dies steigert auch die Effizienz der Wartung, da eine Komponente weniger gewartet und routinemäßig ausgetauscht werden muss.
Exzellentes Design
Für Ultima werden ungefähr 20 Prozent weniger Teile als bei einem herkömmlichen ölfreien Kompressor verwendet, was zu einer Reduzierung der Wartungsanforderungen und zur Steigerung der Zuverlässigkeit des Kompressors beiträgt.

iConn – intelligentes Smart Flow Management
Während Industrie 4.0 Hersteller antreibt, Bestandsdaten auszutauschen und zu analysieren, verlangen Kunden nach intelligenteren Einblicken in ihre Druckluftsysteme, die Risiken minimieren, die Produktivität steigern und den Energieverbrauch reduzieren. CompAir hat daher iConn eingeführt, eine cloudbasierte Plattform für Druckluftmanagement, mit der Betreiber ihre Druckluftanwendungen verwalten und optimieren können.
CompAir iConn wurde entwickelt, um hochmoderner Analysen bereitzustellen, mit denen Betreiber ihre Station kontrollieren und managen können. Das System kann Auswertungen von Daten aus der Vergangenheit sowie Echtzeit-, vorausschauende und kognitive Analysen liefern, wodurch sich potentielle Probleme verhindert werden können.
Leistungsmanagement
Die iConn Cloud-Plattform ist besonders nützlich für Unternehmen mit mehreren Druckluftstationen an verschiedenen Standorten oder unbemannten Stationen. Sie ermöglicht Benutzern die Überwachung der Kompressorleistung von einem beliebigen Standort aus – über ihr Mobilgerät, ihr Tablet oder ihren PC. Mit iConn lassen sich Störungen minimieren und die Standzeiten verlängern. Zudem werden ausführliche Maschinenparameter und langfristige Trendanalysen geliefert, sodass Anlagenbetreiber ihre Systemleistung optimieren können.
Bestandsdaten von Kompressoren oder Zusatzgeräten lassen sich sicher über GSM, Ethernet oder WLAN auf ein breites Spektrum verbundener Geräte übertragen. Dank der sicheren cloudbasierten Dienste von iConn lassen sich Echtzeitanalysen anzeigen oder Daten über offene APIs abrufen. Experten von CompAir haben ebenfalls Zugriff auf die Informationen, damit Kunden fundierte Entscheidungen zur Optimierung ihrer Druckluftleistung, zu Wartungsplänen und zur Energieleistung treffen können.
iConn gehört bei allen neuen CompAir Maschinen zur Standardausstattung und kann nachträglich in bestehende Druckluftanlagen integriert werden. Zudem unterstützt das System nachgeschaltete Geräte zur Druckluftaufbereitung sowie Produkte anderer Hersteller und ermöglicht die digitale Verwaltung eines kompletten Druckluftsystems über eine einzige Plattform.
Ende- Text und 3 Fotos download: www.pr-download.com/compair91.zip

Mit mehr als 200 Jahren Erfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressorentechnologien und Aufbereitungsprodukten, die sich für nahezu jede Anwendung eignen. Ein weltumspannendes Netzwerk von spezialisierten CompAir-Vertriebsunternehmen und Händlern kombiniert globales Know-How mit lokaler Verfügbarkeit, um eine optimale Unterstützung für unsere innovativen Technologien zu gewährleisten. CompAir, ein Unternehmen der weltweit tätigen Gardner Denver-Gruppe, nimmt eine führende Rolle in der Entwicklung hochmoderner Druckluftsysteme ein. So bietet CompAir dem Kunden hochmoderne Druckluftlösungen, die in Sachen Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Innovation wegweisend sind.

Firmenkontakt
CompAir Drucklufttechnik ZwNL Denver Gardner Deutschland GmbH
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 0
marketing.simmern@compair.com
http://www.compair.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+ 49 (0)6761 832 0
mien@prewe.com
http://www.compair.de

Allgemein

Gardner Denver stellt seine neuesten ölfreien Technologien auf der Drinktec 2017 vor

Gardner Denver stellt seine neuesten ölfreien Technologien auf der Drinktec 2017 vor

Gardner Denver stellt auch die neuen ölfreien Scroll-Kompressoren der S-Reihe von CompAir vor.

Gardner Denver präsentiert seine führende ölfreie Kompressor- und Vakuumtechnik auf der diesjährigen Drinktec, die vom 11. bis 15. September im Ausstellungszentrum Messe München stattfindet.

Das Unternehmen wird auf der Weltleitmesse der Getränke- und Liquid-Food-Industrie an Stand 107 in Halle A4 den Ultima vorstellen, einen revolutionären neuen ölfreien Kompressor.

CompAirs ölfreie Ultima- und Scroll-Kompressoren
Der Ultima Kompressor gehört zur PureAir-Baureihe des Unternehmens und bietet im Vergleich zu einem konventionellen zweistufigen Kompressor einen um 12 Prozent höheren Wirkungsgrad bei 37 Prozent geringerer Stellfläche.

Der revolutionäre neue Kompressor ist in verschiedenen Modellen von 75 kW bis 160 kW erhältlich und darauf ausgelegt, Spitzenleistungen für Anwendungen zu erbringen, bei denen ein Höchstmaß an Luftqualität und -reinheit erforderlich ist. Am Messestand wird Besuchern das 160-kW-Modell präsentiert.

Der Ultima unterstützt zudem iConn, eine neue cloudbasierte Plattform, mit der Bediener druckluftbasierte Anwendungen verwalten und optimieren können. iConn bietet Industry 4.0 Funktionen für die Datenübertragung und -auswertung und wurde entwickelt, um erweiterte Analysemöglichkeiten bereitzustellen und Betreibern die volle Kontrolle über ihr Druckluftsystem zu ermöglichen.

Gardner Denver stellt auf der Messe auch die neuen ölfreien Scroll-Kompressoren der S-Reihe von CompAir vor. In Anbetracht der besonderen Bedeutung hochreiner Druckluft für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist die Reihe nach ISO 8573-1, Klasse 0 und als silikonfrei zertifiziert, was höchste Standards für die Luftqualität sicherstellt.

Ölfreier Hochdruck-Kompressor VH 21 von Belliss & Morcom
Bei der Herstellung von PET-Flaschen im Blasverfahren kommt es auf optimale Effizienz und Leistung an, da jegliche Probleme bei der Kraftübertragung vom Kompressormotor zu erheblichen Energieverlusten führen können. Experten schätzen, dass Ineffizienzen im Riemenantriebssystem die Energiekosten um 12 Prozent erhöhen können.

Gardner Denver präsentiert den ölfreien Kompressor VH21 von Belliss & Morcom mit einem einzigartigen wellenlosen Motor für maximale Antriebseffizienz und vollständig wartungsfreiem Antrieb. Der Hochdruck- Kompressor bietet Betreibern ein robustes, zuverlässiges und hoch effizientes System.

Als Lieferant von Kompressoren für PET-Flaschenblasanlagen weltweit bietet Belliss & Morcom mit seinem ölfreien Sortiment bewährte und zuverlässige Lösungen. Besucher können sich am Stand von Gardner Denver umfassend über das Modell VH21 und über weitere ölfreie Kompressoren von Belliss & Morcom für die PET-Flaschenproduktion im Blasverfahren informieren.

Der ROBOX energy Schraubenverdichter von Robuschi
Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie ist von Kläranlagen abhängig, um die Versorgung mit sauberem Wasser für Prozesse – wie zum Beispiel die Reinigung von Flaschen – sicherzustellen. Die Branche benötigt daher bewährte und zuverlässige Verdichterlösungen, um die hohen Anforderungen zu erfüllen.

Die ölfrei arbeitenden ROBOX energy Schraubenverdichter von Robuschi sind eine neue Entwicklung, deren Einsatz in der Abwasseraufbereitung besonders unter wirtschaftlichen Aspekten deutliche Vorteile bietet. Bis 1000 mbar Druck und Förderleistungen bis zu 4100 m³/h werden bei sparsamsten Energieeinsatz erreicht. Die effiziente bedarfsgesteuerte Leistung wird durch den Antrieb mit dem drehzahlgeregelten Permanentmagnetmotor erreicht. Mit integriertem Schaltschrank und Frequenzumrichter ausgestattet werden die kommunikationsfähigen Verdichter betriebsbereit geliefert. Der Robox energy eignet sich ideal für energieintensive Klär- und Wasseraufbereitungsanlagen und ermöglicht Einsparungen von bis zu 30 Prozent.

Der Schraubenverdichter verfügt über eine Steuerung mit einem HMI-Touchscreen der neuesten Generation, mit der die gesamte Anlage überwacht werden kann. Die Fernüberwachung ist über ein Ethernet-Kabel oder Internetkommunikation möglich.

Die intelligente Prozesssteuerung optimiert den Luftstrom und ermöglicht ebenfalls hohe Energieeinsparungen, die erheblich zur Reduzierung der Lebenszykluskosten beitragen. Der neue Robox energy benötigt weniger Stellfläche als vergleichbare Maschinen und lässt sich problemlos in vorhandenen Kompressorräumen installieren, was zusätzliche Kosten zu vermeiden hilft.

Außerdem wurde der ROBOX „Triple Impact energy“ Schraubenverdichter von Robuschi vor kurzem bei den 2017 Motion Control Industry Awards mit dem renommierten Environmental and Energy Efficiency Award für Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz ausgezeichnet.

Umfassendes Angebot von Elmo Rietschle
Elmo Rietschle stellt auf der Drinktec 2017 drei Kernprodukte vor: Die Schrauben-Vakuumpumpe S-VSI 300, den Seitenkanalverdichter G-2BH1600 und die Flüssigkeitsringpumpe L-SV 2SVT.

Die von zwei parallelen Rotoren in Schraubenform angetriebene S-VSI-Reihe kann ein Endvakuum von 0,1 mbar erzeugen, während die niedrige Drehzahl für einen leisen und vibrationsarmen Betrieb sorgt. Die berührungslose Technologie der S VSI-Reihe gewährleistet eine konstante Vakuumleistung und minimiert den Wartungsaufwand sowie die zugehörigen Stillstandszeiten und Kosten. Im Ergebnis können Betreiber mit der neuen Vakuumpumpe ihre Produktivität deutlich steigern.

Die robusten und dennoch leichten Seitenkanalverdichter der G-Reihe sind mit verschiedenen Volumenströmen bis zu 3000 m3/h und Differenzdrücken bis zu 1000 mbar erhältlich.

Die Flüssigkeitsringpumpe L-SV 2SVT ist für anspruchsvollste Bedingungen ausgelegt. Hochwertige Materialien wie Edelstahl und Keramik sorgen für hohe Korrosions- und Abriebbeständigkeit und machen die Pumpe zu einer zuverlässigen Lösung für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Weitere Informationen zu Gardner Denver finden Sie auf www.gardnerdenver.com – Ende – Text und 3 Fotos download: www.pr-download.com/gd11.zip

Die Gardner Denver Industrials Group liefert eine breite Palette an Druckluft- und Vakuumlösungen. Diese umfassen ein großes Spektrum an Pumpen- und Verdichter-Technologien für End- und OEM-Kunden weltweit. Die zuverlässigen und energieeffizienten Maschinen und Anlagen werden in einer Vielzahl von Produktions- und Prozessanwendungen eingesetzt, um mit hoher Effizienz die Ressourcen durch geringeren Energieeinsatz zu schonen und die Emissionen zu senken.
Das vielfältige Produktangebot umfasst Kompressoren unterschiedlicher Systeme für Nieder- bis Hochdruckanwendungen sowie Gebläse und eines der größten Pumpen-Programme für Vakuum und Druck. Kundenspezifische Lösungen werden für alle Branchen entwickelt. Dazu gehören die Stahl- und Automobilindustrie ebenso wie der Flugzeugbau und die Medizintechnik sowie die Chemie-, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, die Kunststoff- und Energieerzeugung. In der Umwelttechnik werden sie für Trinkwassergewinnung, Abwasserbehandlung, Kanalreinigung und Biogaserzeugung sowie dem Recycling von Abfall und Wertstoffen eingesetzt.
Ergänzt wird das Produktangebot durch ein umfassendes Portfolio von weltweiten Aftermarket-Servicedienstleistungen.
Die Gardner Denver Industrials Group ist Teil der Gardner Denver, Inc. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Milwaukee, Wisconsin, USA. Gardner Denver wurde 1859 gegründet und hat heute ca. 7.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.gardnerdenver.com/industrials

Kontakt
Gardner Denver Industrials Group
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+49 (0) +6761 832 308
Kirsten.Waldmann@gardnerdenver.com
http://www.gardnerdenver.com/industrials

Allgemein

Effiziente Umgestaltung mit HKL

Minibagger aus dem HKL MIETPARK bereitet die Verlegung von Versorgungsleitungen am Nürnberger Hauptbahnhof vor.

Effiziente Umgestaltung mit HKL

Ein Minibagger aus dem HKL MIETPARK bereitete die Verlegung von Versorgungsleitungen vor.

Nürnberg, 4. Juli 2017 – Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (SÖR) gestaltet den Vorplatz des Nürnberger Bahnhofs um. Dabei entstehen sichere Verkehrswege, neue Parkplätze für Fahrräder und PKWs und barrierefreie Bahnsteige für Straßenbahn und Busse. Die Nibler GmbH (Nibler) aus München, Spezialist in den Bereichen Kabelleitungstiefbau, Straßenbeleuchtung und Verkehrstechnik, wurde mit dem Verlegen der Versorgungsleitungen beauftragt. Für den fünfwöchigen Einsatz im April und Mai mietete Nibler einen kompakten Bagger mit Hydraulikhammer aus dem HKL MIETPARK. Bis November 2017 sollen alle weiteren Umbaumaßnahmen abgeschlossen sein.

In der ersten Bauphase vom 24. April bis zum 17. Juni wurde die Westseite des Bahnhofsvorplatzes umgestaltet: Die Verkehrswege wurden saniert, alle Ampel- und Beleuchtungssysteme umgelegt. Dazu grub Nibler diverse Schächte und verlegte Leerrohre, durch die anschließend die Kabel für Strom, die Lichtsignalanlagen der Ampeln sowie für die Straßenbeleuchtung gezogen werden. Um den Verkehrsfluss so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wurde jeweils nur auf kleinen Abschnitten gearbeitet. Oberleitungen beschränkten zusätzlich den Raum. Entsprechend war für den Aufbruch des Asphalts ein Bagger erforderlich, der besonders für den Einsatz auf beengten Baustellen wie dieser geeignet ist. Die Wahl fiel auf den Kubota U55 mit kompakten Abmessungen: 1.960 Millimeter Breite und Kurzheck. Mithilfe seines Hydrauliksystems brach der Bagger die Asphaltdecke kraftvoll auf, Schächte wurden aufgegraben und die Rohre präzise an ihren planmäßigen Ort verlegt. Zusätzlich mietete Nibler von HKL Verdichter und Kompressor für den Einsatz, die beim anschließenden Verschließen der Gruben behilflich waren.

„Nibler ist eine große Firma mit eigenem Maschinenpark. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass etwas nicht vorrätig ist: Geräte gehen kaputt oder bestimmte Vorrichtungen sind nicht vorhanden. Deswegen arbeiten wir regelmäßig mit HKL zusammen“, erklärt Petar Vućićević, Kolonnenführer bei der Nibler GmbH. „Wir haben einen persönlichen Ansprechpartner, den wir seit Jahren kennen. Wenn wir was brauchen, rufen wir einfach an. Für dieses Projekt habe ich zum Beispiel einen Minibagger mit Meißel gebraucht. HKL hat uns ruckzuck den passenden geliefert.“

„Die Stadt Nürnberg hat ihre Investitionen in Glasfaser und Straßenverkehr verstärkt. Da ist selbst ein großer Maschinenpark wie der von Nibler schnell ausgelastet. Dann kommt HKL ins Spiel. Zurzeit sind in der gesamten Stadtregion zwölf unserer Großmaschinen im Auftrag des Kunden unterwegs“, sagt Dejan Lazic, Außendienstmitarbeiter HKL Center Nürnberg.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Maschinenbau

Seitenkanalverdichter – Der Einsatz in Strahlühlen

Rieselfähige Stoffe lassen sich unter Zuhilfenahme von Seitenkanalverdichtern in Strahlmühlen zerkleinern.

Seitenkanalverdichter - Der Einsatz in Strahlühlen

Prinzipskizze : Strahlmühlen

Strahlmühlen – welche Rolle Seitenkanalverdichter beim Einsatz?

SKVTechnik beschreibt das Wirkprinzip.
Die physischen Eigenschaften von rieselfähigen Stoffen lassen sich durch Zerkleinerung diesere Stoffe beeinflussen. Zu solchen physischen Eigenschaften zählen zum Beispiel das Lösungsverhalten, die Mischbarkeit mit anderen Stoffen oder auch das Rieselverhalten.
Eine Kakaobohne oder eine Kaffeebohne lassen sich nicht auflösen, wohl aber die gemahlenen Kakao- oder Kaffeebohnen. Granulat aus Plaste rieselt wesentlich leichter, wenn es sich aus runden Kügelchen zusammensetzt oder die Kanten Kögelchen oder der Bruckstücken abgerundet sind. Dann fliest das Material förmlich, denn die kleinen Kugeln verklemmen sich nicht so schnell gegeneinander. Dieses Verhalten ist gewünscht, denn Transporte dieser Stoffe oder Umlagerungen beruhen oft auf der guten Fliesfähigkeit dieser Stoffe.
Die Benetzbarkeit oder Vermischbarkeit von Saatgut mit Flüssigkeiten kann enorm gesteigert werden, wenn die Schale vor dem Wässern leicht aufgeschlossen wird. Beispielsweise wird der Keimungprozess gefördert, Prozesszeiten verkürzen sich. Der Vorteil der Zerkleinerung in Strahlmühlen liegt darin, dass hier fast keine Erwährmung des Materials erfolgt. Vergleicht man die Methode mit der Zerkleinerung mittels Mahlwerken, wird dort durch erzeugte Reibungswärme das Mahlgut wesentlich stärkere erwärmt.

Wie funktioniert eine Strahlmühle und welche Rolle spielen dabei Seitenkanalverdichter?
Das Prinzip ist recht einfach. Seitenkanalverdichter erzeugen den notwendigen Druck. Volumen ist bei dem Wirkprinzip der Strahlmühlen nur von geringer Bedeutung. Die vom Seitenkanalverdichter der Strahlmühle zugeleitete Druckluft wird durch eine Verjüngung des Luftstromkanals noch weiter beschleunigt. Über die Stoffzuführung werden die zu zerkleinernden Teilchen zugeführt und der Luftstrom aus dem Seitenkanalverdichter reisst die Teile mit und stößt sie mit größter Geschwindigkeit auf den in der Prinzipskizze abgebildeten Zerkleinerer. Dies ist aber nur das erste Prinzip. Das Mahlgut wird auf einen statischen Zerkleinerer geschossen.
Ein zweites Prinzip (hier nicht durch eine Skizze abgebildet) besteht darin, zwei oder mehrere Mahlgutströme aufeinander zu schießen. Damit treffen die Teilchen des Mahlgutes direkt aufeinander und zerkleinern sich gegenseitig. Welches Prinzip angewendet wird ist davon abhängig, welche Stoffe zerkleinert werden sollen.
Nach dem Mahlvorgang werden die zerkleinerten Teilchen durch den Luftstrom weitergefördert und der Verpackung oder weiteren Arbeitsgängen zugeführt. Die Ergebnisse des Zerkleinerungsprozesses kann der Anwender natürlich berechnen. Die während des Mahlprozesses eingebrachte Menge an Feststoffen ist hinsichtlich Zerkleinerung und Sichtung in der beschriebenen Anlage von entscheidender Bedeutung für die Fluidisierung und damit für die sichere und stabile Arbeitsweise der Mühle.

Stellt sich die Frage nach der Eignung und Auslegung von Seitenkanalverdichtern für diese Anwendung. Grudsätzlich empfiehlt SKVTechnik Geräte, die von Markenherstellern für den Dauerbetrieb ausgelegt sind. Da die Seitenkanalverdichter in der Anwendung mit Strahlmühlen hohe Drücke erzeugen müssen, sollten diese Geräte über hohe Leistungsreserven verfügen, mit Sicherheitsventilen und Ansaugfiltern ausgestattet sein. Da für die Funktion der Strahlmühle der funktionierende Seitenkanalverdichter essentiell ist, empfiehlt SKVTechnik geprüfte Geräte deutscher Hersteller.

Derzeit kommt es zu Lieferzeiten von 1-2 Wochen innerhalb Deutschlands. Dies gilt für Bestellungen im SKVTechik Onlineshop. Die Lieferung ist für deutsche Kunden kostenfrei.

Pressekontakt:
SKVTechnik
Klaus Doldinger
Straßberger Str. 31
08527 Plauen
Tel. 0172 7799600

Unternehmensprofil
SKVTechnik aus Plauen liefert einbaufertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen. Wir liefern Verdichter bzw. Vakuumverdichter, die von Markenherstellern produziert wurden, in Deutschland kostenfrei und versichert.

Überzeugen Sie sich! Profitieren Sie von unseren guten Einkaufskonditionen.

Unternehmensprofil
SKVTechnik aus Plauen liefert einbaufertige Seitenkanalverdichter oder Seitenkanalgebläse, Seitenkanalpumpen und Ventilatoren. Es handelt sich ausschließlich um Verdichter, die von Markenherstellern produziert wurden, in Deutschland kostenfrei und versichert.

Kontakt
SKVTechnik
Klaus Doldinger
Straßberger Str. 31
08527 Plauen
037412510951
info@skvtechnik.com
http://skvtechnik.com