Tag Archives: Verpackungen

Allgemein

Pack4Food24.de – Der Gastro Onlineshop mit Großhandelskonditionen

Das B2B Bestellportal der Pro DP Verpackungen punktet neben dem „Alles aus einer Hand“ Sortiment auch mit einem attraktiven Abnahmemodell für Kunden jeder Größe.

Pack4Food24.de - Der Gastro Onlineshop mit Großhandelskonditionen

Pack4Food24 der Onlineshop der Pro DP Verpackungen

Man hört immer wieder dass das B2B Geschäft in Deutschland den Onlinetrend verschläft, aber in der Gastronomie, Hotellerie oder dem Lebensmittelhandel drängt sich dieser Eindruck irgendwie nicht auf. Am Markt finden sich zahlreiche auf gewerbliche Kunden ausgerichtete Onlineshops, welche es Restaurants, Imbissbetrieben, Food Trucks, Hotels, Kantinen, usw. ermöglichen, zahlreiche Produkte des täglichen Bedarfs direkt ins Haus liefern zu lassen.
Das speziell dieser Sektor die Vorteile des Onlinehandels nutzt, könnte natürlich auch am besonderen Tagesgeschäft liegen, welches meist außerhalb der üblichen Geschäftszeiten anderer Unternehmen stattfindet. Darüber hinaus sind einige Produkte im täglichen Gastronomiebedarf, Imbissbedarf, Fleischereibedarf, Bäckereibedarf, usw. auch relative transportintensiv, was den Einkauf im Großmarkt oder C+C Handel für so manchen Unternehmer zu einer logistischen Meisterleistung werden lässt.
Ein solcher Bereich sind sicher die Serviceverpackungen, Tischprodukte und Reinigungsmittel, welche entweder mit großen Kartons oder schweren Kanistern den Einkauf mit dem Transporter oder Kombi stark einschränken. Hier finden die Gastronomen, gastronomischen Unternehmen und Lebensmittelhändler im B2B Onlineshop Pack4Food24.de einen idealen Partner. Nicht nur dass das Bestellportal mit einem breiten Sortiment für zahlreiches Lösungen des täglichen Gastronomiebedarfs „aus einer Hand“ aufwartet, eine leistungsfähige Logistik, ein starker und auf vielen Wegen erreichbarer Kundenservice, und nicht zuletzt ein attraktives Konditionsmodell von der Kleinbestellung bis zur Großverbraucherbeschaffung machen Pack4Food24.de zum idealen Partner.
Möglich wird dies alles durch die Pro DP Verpackungen, dem Großhandels- und Serviceunternehmen hinter Pack4Food24.de, welches es geschafft hat die Offline Kompetenzen eines stationären Großhandels mit den Möglichkeiten des Onlinehandels zu verknüpfen. Man darf gespannt sein wie sich die nächsten Jahre im B2B Onlinehandel entwickeln werden.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
036602 / 289005
service@pack4food24.de
http://www.pack4food24.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Allgemein

ELS Austria zieht positive Halbjahresbilanz

Neue Strategie und neue Lizenzierungsmodelle stellen 2019 Zeichen auf Wachstum

ELS Austria zieht positive Halbjahresbilanz

ELS Austria GmbH, Wien

Wien, 27.08.2018. ELS Austria zieht nach den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 eine positive Halbjahresbilanz. Der Umsatz des Unternehmens ist bei in etwa konstanter Lizenzkundenanzahl in den ersten sechs Monaten gegenüber dem Vorjahr leicht zurückgegangen. Trotzdem ist es gelungen, zur Jahresmitte ein ausgeglichenes Ergebnis auszuweisen.

„Diese Entwicklung freut uns sehr“, kommentiert Geschäftsführerin Katrin Schuh die Zahlen. „Für das gesamte Jahr 2018 erwarten wir mit einem anziehenden Jahresendgeschäft einen leicht steigenden Umsatz und durch die Umsetzung unserer neuen Unternehmensstrategie einen knapp sechsstelligen Jahresüberschuss.“

ELS Austria stellt 2019 die Zeichen auf Wachstum. Durch personelle Erneuerungen, die Entwicklung und Umsetzung einer neuen Unternehmensstrategie konnten in den letzten Wochen positive Reaktionen von Kunden für das kommende Jahr festgestellt werden. Darüber hinaus wird das Portfolio der ELS Austria erweitert. Neue und innovative Produkte und Lizenzierungsmodelle werden sicherstellen, dass sich die Gesellschaft auf einem konsequent hohen Niveau am Markt platziert. „Unser Ziel ist bestmöglicher Service für unsere Kunden. Dabei richten wir den Blick ab jetzt im Sinne einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft über den Verpackungstellerrand hinaus“, so Katrin Schuh.

ELS Austria GmbH wurde im Mai 2015 gegründet und hat zum 01.07.2016 den Bescheid für die Genehmigung als neues Sammel- und Verwertungssystem für Haushaltsverpackungen und gewerbliche Verpackungen in Österreich erhalten. Seit diesem Zeitpunkt hat sich ELS Austria erfolgreich im österreichischen Markt etabliert. Sie entpflichtet namhafte Kunden als genehmigtes Rücknahme- und Verwertungssystem und bietet Dienstleistungen zu fairen Preisen an.

Kontakt
ELS Austria GmbH
Angela Emons
Kupelwiesergasse 12/6
1130 Wien
+49 228 9437758
emons@els-austria.at
http://www.els-austria.at

Allgemein

LANG zeigt auf der FachPack Prägelösungen für edle Etiketten und Verpackungen

Maschinenhersteller präsentiert auf der Fachmesse gemeinsam mit MSP Prägetechnik GmbH Ergebnisse der Entwicklungspartnerschaft

LANG zeigt auf der FachPack Prägelösungen für edle Etiketten und Verpackungen

LANG zeigt auf der FachPack Prägelösungen für edle Etiketten und Verpackungen

Hüttenberg, 20. August 2018 – Etiketten und Verpackungen werden in vielen Branchen immer hochwertiger. Hierfür entwickelt die LANG GmbH & Co. KG ( www.lang.de) gemeinsam mit der MSP Prägetechnik GmbH ( www.msp-praegetechnik.de) individuelle Lösungen. LANG ermöglicht Fräsen und Lasern in einer Prägeform und ist auf den Maschinen- und Steuerungsbau sowie die Entwicklung korrespondierender Software spezialisiert. MSP Prägetechnik ist Hersteller und Vertreiber von komplexen Prägewerkzeugen für die Druck- und Verpackungsindustrie. Die aus der langjährigen Entwicklungspartnerschaft resultierenden Lösungen zeigen die beiden Unternehmen vom 25. bis 27. September auf der FachPack in Nürnberg, in Halle 3A am Gemeinschaftsstand 538.

In vielen Segmenten der Druck- und Verpackungsindustrie sind zunehmend hochwertige und aufwändig veredelte Produkte gefragt. MSP Prägetechnik fertigt Flachpräge-, Reliefschnittpräge- und Blindprägestempel und setzt dabei auf die Maschinen sowie korrespondierende Software von LANG. So ermöglicht beispielsweise die Lasergraviermaschine Pulsaris 300 von LANG die Herstellung und Ausarbeitung von hochwertigen Prägestempeln mit feinsten Strukturen. Die Maschine eröffnet für MSP Prägetechnik völlig neue Handlungsspielräume im Verpackungsdesign. Leder-, Stein- oder Holzstrukturen können detailgetreu nachgeahmt und auch Sicherheitsmerkmale fein strukturiert umgesetzt werden.

Bereits seit der Firmengründung der MSP Prägetechnik GmbH liefert LANG entsprechende Soft- und Hardware für individuelle Prägelösungen. Im Laufe der Jahre entstand daraus eine (Entwicklungs-)Partnerschaft. Die Prägewerkzeuge mit feinsten Details und Strukturen finden heute in zahlreichen Etiketten- und Verpackungsunternehmen für Pharmazie, Confiserie, Kosmetik und Getränkehersteller Verwendung.

FackPack als Plattform für innovative Lösungen
LANG und MSP Prägetechnik präsentieren sich auf der FachPack als wichtige Partner in der Herstellungskette edler Verpackungslösungen. Die Messe gilt als eine der bedeutendsten europäischen Fachmessen rund um das Thema Verpackung sowie Technik, Veredelung und Logistik. Hier finden die Besucher die gesamte Prozesskette der Verpackung kompakt unter einem Dach.

Besuchen Sie die LANG GmbH & Co. KG und MSP Prägetechnik GmbH auf der FachPack in Nürnberg am Stand 538 in Halle 3A. Interessenten, die vorab einen Termin sichern möchten, können die Firma LANG per Mail unter sales@lang.de oder telefonisch unter +49(0)6403 7009-0 kontaktieren.

Die 1972 gegründete LANG GmbH & Co. KG mit Sitz in Hüttenberg ist ein führender Anbieter im Bereich Präzisionsgravieren und -fräsen sowie Positioniersysteme. Das Portfolio erstreckt sich über Frästechnologie, Lasertechnologie, Digitalisiersysteme, Automationssysteme und die unterstützende LANG-Software. Das Unternehmen bietet ein ausgereiftes Maschinenprogramm inklusive Maschinenmontage und -abnahme, Service und Support sowie Schulungen an Maschinen und Software. Höchste Qualität und eine schnelle Inbetriebnahme sowie ein professioneller After-Sales-Service stehen dabei im Fokus. Die LANG-Lösungen kommen in Unternehmen unterschiedlicher Branchen wie Automobilindustrie, Medizintechnik, Beschriftung, Verpackungsindustrie und vielen weiteren zum Einsatz. Weitere Informationen: www.lang.de

Firmenkontakt
LANG GmbH & Co. KG
Michaela Wenzel
Dillstraße 4
35625 Hüttenberg
+49 (0) 6403-7009-0
michaela.wenzel@lang.de
http://www.lang.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Allgemein

Schausteller, Händler und Gastronomen rüsten sich für das Weihnachtsgeschäft

Auch wenn Viele in den heißen Sommertagen sicher mit den Gedanken woanders sind, stecken zahlreiche Unternehmen bereits mitten in den Weihnachtsvorbereitungen.

Schausteller, Händler und Gastronomen rüsten sich für das Weihnachtsgeschäft

Weihnachten mit Pro DP Verpackungen

Mit Temperaturen um die 30 Grad hat uns der Sommer noch voll im Griff, aber so mancher Unternehmer kommt aktuell eher wegen der nahenden kalten Jahreszeit ins Schwitzen. Das Öffnen der ersten Weihnachtsmärkte ist sicher noch gute 3 Monate weit weg, und auch die Vorweihnachtszeit liegt kalendarisch noch weit vor uns, aber als Schausteller, Einzelhändler oder Gastronom kommt man bereits im August nicht umhin die Planungen für das Weihnachtsgeschäft 2018 aufzunehmen. Wobei man sicher erwähnen muss dass die Planungen für die größeren Weihnachtsmärkte meist schon deutlich früher beginnen, zumindest was die Stellplatzvergabe und Schaustellerauswahl der Betreiber betrifft.
So gesehen befindet man sich im August bereits in der heißen Phase. Restaurants müssen Termine für die diversen Firmenweihnachtsfeiern vergeben, Schausteller oder auch Foodtrucks die verschiedenen Marktauftritte koordinieren, und Gastronomen in den zu Weihnachten extrem gut besuchten Food Courts der Einkaufszentren den Personalaufwand planen.
Auch die Partner und Lieferanten der genannten Unternehmen müssen hier natürlich mitziehen, und teilweise sogar einen Schritt eher mit den Weihnachtsvorbereitungen starten. So zum Beispiel die Pro DP Verpackungen aus Ronneburg bei Gera in Thüringen. Der Großhandelsspezialist versorgt Gastronomen, Imbissbetreiber, Food Trucks, Hotels und EInzelhändler mit praktischen Serviceverpackungen, günstigem Einweggeschirr, modernen To Go und Street Food Verpackungen, aber auch innovativen Produkten rund um den gedeckten Tisch sowie den Reinigungs- und Hygienebereich.
Für das Weihnachtsgeschäft bietet der Verpackungsprofi aus Mitteldeutschland seinen Kunden auch spezifische Lösungen, die über das Standardsortiment des restlichen Jahres hinaus gehen.
Besonders gefragt sind in der Vorweihnachtszeit natürlich Papiertragetaschen und Tüten mit verschiedenen Weihnachtsmotiven, aber auch weihnachtliche Servietten, Papiertischdecken und Tischdekorationen dürfen natürlich nicht fehlen. Obligatorisch für den Verkauf der Winterspezialität schlechthin sind die verschiedenen Varianten an Glühweinbechern für den Einwegeinsatz. Hier bietet die Pro DP Verpackungen mit ihren Bio Glühweinbechern für den nachhaltigen Glühweinverkauf übrigens ein besonderes Highlight für den umweltbewußten Gastronomen und Schausteller.
Mit der rechtzeitigen Vorbereitung und zuverlässigen Partnern an der Seite sollte einem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft nichts mehr im Weg stehen.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
036602 / 289005
service@pack4food24.de
http://www.pack4food24.de

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
http://www.pro-dp-verpackungen.de

Allgemein

ASCON eröffnet neues Logistikzentrum für Sekundärrohstoffe

Nationale und internationale Vermarktung von Sekundärrohstoffen, Mahlgütern und Regranulaten

ASCON eröffnet neues Logistikzentrum für Sekundärrohstoffe

ASCON Logistikzentrum für Sekundärrohstoffe

Bonn, 25.07.2018. ASCON Gesellschaft für Abfall und Sekundärrohstoff Consulting mbH erweitert ihre operativen Aktivitäten mit einem neuen Logistikzentrum für Sekundärrohstoffe. Im Fokus des neuen Standorts in Köln-Hürth stehen einerseits Sekundärrohstoffe aus Deutschland und dem benachbarten europäischen Ausland, die weltweit vermarktet werden. Andererseits importiert die ASCON Rohstoffe aus ausländischen Märkten zur Wiederverwertung in europäischen Recyclingbetrieben.

Die Gründung und der Betrieb des Logistikzentrums, das von der Bezirksregierung Köln eine Genehmigung nach BImSchG erhalten hat, ist die strategische Ausrichtung der ASCON auf sich weltweit ändernde Sekundärrohstoffmärkte.

„Schon lange engagiert sich ASCON im Hinblick auf eine Stärkung und Weiterentwicklung von Kreislaufwirtschaft und Produktverantwortung durch das Handling von Sekundärrohstoffen“, sagt Geschäftsführer Andreas Henn. „Vor allem der Importstopp in China und anderen asiatischen Staaten stellt die europäische Entsorgungswirtschaft vor große Herausforderungen. ASCON sieht große Chancen für den deutschen bzw. europäischen Verwertungsmarkt, verfügt über das entsprechende Know-how, eigene Verwertungskapazitäten und ein internationales Netzwerk. Entsprechend erweitern wir jetzt unser operatives Geschäft auch in Deutschland.“

ASCON Gesellschaft für Abfall und Sekundärrohstoff Consulting mbH wurde im Jahr 2000 als international ausgerichtetes Beratungsunternehmen für umfassendes Umwelt-, Abfall- und Recyclingmanagement gegründet. Mittlerweile hat sie sich zu einem Experten für nachhaltiges Stoffstrommanagement entwickelt. ASCON berät Kunden weltweit lösungs- und leistungsorientiert, ist Spezialist für die Sammlung, Sortierung, Aufbereitung, Verwertung und den internationalen Handel von Sekundärrohstoffen und betreibt eigene Rücknahme- und Verwertungssysteme. Management und Führungskräfte verfügen über mehr als 20 Jahre Markterfahrung. ASCON GmbH ist Entsorgungsfachbetrieb (Efb) und zertifizierter TÜV-Verwerter. Als Mitglied der ASCON Resource Management Holding GmbH bieten wir ASCON Kunden einen exzellenten Service plus die Synergien einer starken Unternehmensgruppe der Kreislaufwirtschaft.

Firmenkontakt
ASCON Gesellschaft für Abfall und Sekundärrohstoff Consulting mbH
Miriam Hündgen
Margaretenstraße 1
53175 Bonn
0228 94377-3
0228 94377 44
info@ascon-net.de
http://www.ascon-net.de

Pressekontakt
ASCON Gesellschaft für Abfall und Sekundärrohstoff Consulting mbH
Angela Emons
Margaretenstraße 1
53175 Bonn
0228 94377-58
0228 94377-44
a.emons@ascon-net.de
http://www.ascon-net.de

Allgemein

Einmalplastik vermeiden – Plastikmüll in den Ozeanen

Tipps wie Sie Einmalplastik vermeiden und das totale Vermüllen unserer Ozeane verhindern

Einmalplastik vermeiden - Plastikmüll in den Ozeanen

(Bildquelle: @Fotolia 2018)

Mehr als zwei Drittel unserer Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Doch unsere Ozeane versinken zunehmend in Müll. Das hat nicht nur schwerwiegende Folgen für die Wasserqualität, sondern führt auch zum Sterben zahlreicher Meeresbewohner. Gerade Plastikmüll stellt dabei ein ernstzunehmendes Problem dar. Kleine Plastikpartikel und umweltschädliche Stoffe, welche in Plastik enthalten sind, können auch für uns Menschen eine Gefahr sein. Über Fische können diese in die menschliche Nahrungskette gelangen und auf diese Weise gesundheitsschädigende Auswirkungen haben. Plastik gehört nicht in die Umwelt. Deswegen sollten auch Sie alles daranlegen, um deren Nutzung zu reduzieren und damit einen Beitrag zur Reinhaltung unserer Ozeane zu leisten. In nahezu jedem Quadratkilometer unserer Ozeane finden sich mehrere hunderttausend Teile Kunststoffabfälle. Mit einigen simplen Maßnahmen können Sie dieser traurigen Entwicklung entgegenwirken. Daher möchten wir Ihnen zeigen, was Sie gegen das totale Vermüllen unserer Meere unternehmen können. Vergessen Sie dabei nicht, dass auch Ihr Beitrag eine wichtige Rolle spielt. Jeder kann mithelfen und unsere Umweltsituation ein kleines Stückchen besser machen. Neben einigen Tipps möchten wir Ihnen auch zeigen, welche tolle Alternative es zu Plastik gibt. Die EU hat nämlich eine Kunststoffstrategie, welche dieses Problem zumindest ein Stück weit beseitigen könnte.

Kunststoffabfälle im Alltag reduzieren

Jeder von uns produziert während seines alltäglichen Lebens Unmengen an Plastikmüll. Allerdings lassen sich viele Kunststoffabfälle durch ein paar einfache Tricks vermeiden. Einer davon ist Mineralwasser mit Leitungswasser zu ersetzen. Während das in vielen Ländern potentiell gefährlich wäre, brauchen Sie sich in Deutschland hierüber keine Gedanken zu machen. Leitungswasser unterliegt sehr strengen Kontrollen und kann bedenkenlos konsumiert werden. Allein durch diese Umstellung vermeiden Sie eine Menge Plastikmüll ein und sparen zudem Geld. Ein weiterer Tipp ist es Plastikgeschirr auf Partys zu vermeiden und stattdessen auf Mehrweggeschirr zurückzugreifen. Das mag zwar etwas umständlich sein, jedoch leisten Sie hiermit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Auch der Verzicht von Gefrierbeuteln kann helfen. Allerdings ist das natürlich etwas umständlicher. Eine denkbare Alternative sind beispielsweise Tetrapacks. Die genannten Dinge sind allerdings nur einige wenige Tipps, die Sie befolgen können (und sollten). Grundsätzlich sollten Sie immer einen Blick auf die Inhaltsstoffe bestimmter Produkte werfen. Gerade Mikroplastik ist ein schwerwiegendes Problem und sollte bestenfalls gänzlich vermieden werden. Generell ist mit Plastik nicht zu spaßen. Gerade dann, wenn es sich um Einmalplastik handeln sollte. Daher kann auch Upcycling einen großen Beitrag leisten. Zudem sollten Verpackungen aus Einmalplastik gänzlich vermieden werden. Stattdessen sollten Produkte erworben werden, deren Verpackungen ein anderes Material aufweisen.

Alternative Kunststoffe für eine bessere Zukunft – recyclebar und biobasiert

Ein Großteil der Abfälle durch Einmalplastik landet in unseren Weltmeeren. Ein Problem, dem sich auch die EU bewusst ist. Daher wurde Anfang des Jahres 2018 beschlossen, etwas gegen diese Entwicklung zu tun und einen wichtigen Schritt für eine bessere Umwelt zu unternehmen. Die EU-Kommission in Brüssel hat daher eine Kunststoffstrategie verabschiedet. Dadurch soll die Umweltbelastung erheblich reduziert werden. Ziel ist es, dass bis 2030 alle Kunststoffverpackungen in der EU recyclebar sind und der Verbrauch von Einmalplastik reduziert wird. Hierbei sollen biobasierte Kunststoffe helfen. Diese Art von Kunststoffen weisen andere Eigenschaften als ihre petrochemischen Verwandten auf. Allerdings heißt das nicht, dass sie gänzlich auf biobasierten Polymeren basieren. In der Regel handelt es sich um Gemische der beiden Typen, um die Werkstoffeigenschaften zu verbessern. Der überwiegende Teil besteht jedoch aus biobasierten Stoffen. Zwar sind auch diese nicht gänzlich biologisch abbaubar, allerdings ohne Frage ein Schritt in die richtige Richtung. Dennoch ist nicht davon auszugehen, dass biobasierte Kunststoffe ihre petrochemischen Verwandten in näherer Zukunft ersetzen werden. Allerdings werden sie möglicherweise eine Ergänzung bilden. Es bleibt also zu erwarten, was die Forschung in den Folgejahren für Neuigkeiten bringen wird. Eventuell werden wir ja schon bald gänzlich abbaubare Kunststoffe zur Verfügung haben. Diese sollten das Problem mit Einmalplastik ein für alle Mal lösen. Bis es allerdings soweit ist, muss jeder mithelfen, um unsere Umwelt reinzuhalten.

Die Blank GmbH wurde 1950 gegründet und vertreibt heute über den Onlineshop www.einpacken.de Verpackungsmaterial innerhalb Europas. Die ca. 35.000 Kunden erhalten qualitativ hochwertige Produkte rund um das verpacken von Waren. Die Bestellungen werden innerhalb von 24-48 Stunden geliefert.besonders das gute Preis-Leistungs-Verhältnis macht einpacken.de zu einem leistungsfähigen Partner des Mittelstandes.

Firmenkontakt
Blank GmbH – einpacken.de
Hendrik Blank
Bäckerstr. 3
22869 Schenefeld
(040) 526784-11
(040) 526784-23
info@einpacken.de
http://www.einpacken.de

Pressekontakt
Blank GmbH – einpacken.de
Hendrik Blank
Bäckerstr. 3
22869 Schenefeld
(040) 526784-11
h.blank@einpacken.de
http://www.einpacken.de

Allgemein

Die „Männer-Handtasche“ aus Karton ist ein Hauptprodukt

Gut verpappt ist halb verkauft

Die "Männer-Handtasche" aus Karton ist ein Hauptprodukt

(Bildquelle: Vogtland Kartonagen GmbH)

Die Vogtland-Kartonagen GmbH aus Reichenbach blickt bereits auf eine lange Geschichte zurück. Die Wurzeln reichen bis in das Jahr 1900. Das garantiert fachliches Können und Kompetenz. Und trotzdem muss man sich immer wieder neu erfinden.

Verpackungen aus Karton haben heute die vielfältigsten Aufgaben. Die werbewirksame Präsentation der Produkte, Information der Verbraucher, Schutz der Produkte oder die Erleichterung der Logistik sind nur Einige davon.

Eine gute Verpackung verleitet zum Kauf, macht neugierig, erleichtert den Einkauf und suggeriert gleichzeitig eine hohe Qualität des Produktes. Umso bedeutsamer sind heute deshalb attraktive und stabile Verpackungen.

Schon bei der Entwicklung der Verpackung ist hohe Kreativität und Know-how gefragt. Schließlich müssen die vielfältigsten Anforderungen der Kunden mit den Erfordernissen des Marktes und der technischen Machbarkeit kombiniert werden. Das ist nicht immer einfach.

Doch der Vogtland-Kartonagen GmbH gelingt dieser schwierige Spagat zwischen kreativer Verpackungsgestaltung, Kundenzufriedenheit und Kostenoptimierung immer wieder.

Zur Produktpalette der Vogtland-Kartonagen GmbH gehören in erster Linie Verpackungen aus Karton und kaschierter Wellpappe für die Industrie und den Handel. Fast jede Konstruktion kann das Unternehmen auf seinem modernen Maschinenpark herstellen. Dazu werden Spezialmaschinen genutzt, welche je nach Auftrag und Art durch das gut ausgebildete Personal in Windeseile umgerüstet werden und so einen schnellen Durchlauf der Aufträge garantieren.

Reichenbacher Verpackungen finden in nahezu allen Branchen Anwendung. Zu den stärksten Branchen zählt traditionell die Lebensmittelindustrie. Eine sensible Branche mit einer Fülle an besonderen Anforderungen: Lebensmittelechtheit, migrationsarme Bedruckung, Kühlregalgeeignet, Feuchtigkeitsresistenz und vieles mehr.

Viele Kunden kommen aber auch aus der Getränkeindustrie. Die Vogtland-Kartonagen GmbH ist spezialisiert auf schnell aufrichtbare Flaschenträger aus Karton. Manche sagen auch “ Männerhandtasche“ dazu. Bier, Wein, Mixgetränke oder Dosen werden darin präsentiert, verkauft und befördert. Wir alle kennen diese Produkte als „Sixpack“ aus dem Einzelhandel oder den Tankstellen.

Aber auch Kunden der Befestigungstechnik (Schrauben, Klammern, Nägel), der Medizinprodukte, der Textilindustrie oder Produzenten von Konsumgütern greifen gern auf die Kompetenz des mittelständigen Unternehmens zurück.

Eine, seit Jahren, erfolgreiche Entwicklung erscheint dabei nur logisch. Befragt nach den Gründen für diesen Erfolg erläutert der Geschäftsführer und Inhaber der Vogtland-Kartonagen GmbH, Hagen Sczepanski: „Im Vordergrund unserer Bemühungen steht nicht das Wachstum an sich, sondern eine langfristige und zufriedene Kundenbeziehung. Das geht nur, wenn der Focus auf den Kunden und dessen Anforderungen gerichtet ist. Da die Verpackungsentwicklung und die komplette Fertigungstiefe vom Drucken, Kaschieren, stanzen und kleben in unserem Haus vorhanden ist, können wir flexibel reagieren und sichern so die zeitoptimale Belieferung des Kunden.“

Die Kunden honorieren es. Der Umsatz des 38 köpfigen Unternehmens stieg in den vergangenen Jahren mehrfach im 2-stelligen Bereich.

In den vergangenen 2 Jahren investierte das Unternehmen 2,6 Mio Euro in neue Technik und ist so für die nächsten Jahre gut aufgestellt. Der Geschäftsführer dazu: „Unser wahres Kapital sind unsere engagierten Mitarbeiter. Deren gute Arbeit, eine solide Finanzpolitik und der Blick für den Kunden sichern uns auch in Zukunft eine starke Marktposition.“

Weitere Informationen auf der Website des Unternehmens -> https://vogtland-kartonagen.de

Die Vogtland – Kartonagen GmbH – sind Produzent und Dienstleister mit Leib und Seele.
Seit dem Jahr 1900 werden in Reichenbach/ Vogtland Verpackungen aus Karton und Pappe produziert. Aufbauend auf dieser langen Tradition fertigen wir heute unter modernsten Bedingungen mit einem engagierten und jungen Team maßgeschneiderte Verpackungslösungen. Vogtland Kartonagen steht für Innovation, Flexibilität, Qualität und absoluter Kundenorientierung.

Kontakt
Vogtland Kartonagen GmbH
Hagen Sczepanski
Buchenstraße 9
08468 Reichenbach
03765 / 386 45 0
03765 / 386 45 25
vogtland-kartonagen@t-online.de
https://vogtland-kartonagen.de

Allgemein

ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH saniert sich in Eigenverwaltung

Erhaltung der Arbeitsplätze und der Geschäftstätigkeit sind erste Ziele des Sanierungsverfahrens

ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH saniert sich in Eigenverwaltung

ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH

Bonn, 21.03.2018. Die ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH hat am 15.03.2018 Antrag auf Sanierung in Eigenverwaltung gestellt. Das zuständige Amtsgericht Bonn ordnete am 19. März 2018 die vorläufige Sachwaltung über das Vermögen des Unternehmens an. Zum vorläufigen Sachwalter wurde der Düsseldorfer Sanierungsspezialist Rechtsanwalt Rüdiger Weiß von der Kanzlei WallnerWeiß bestellt. Diese gehört nach bundesweiten Erhebungen zu den erfolgreichsten Kanzleien für Unternehmenssanierung in Eigenverwaltung.

ELS, gegründet im Jahr 2008 als Komplettanbieter von Lösungen zur Umsetzung der Verpackungsverordnung, ist seit 2015 als duales System im Markt für Verpackungsentsorgung tätig. Als Full-Service-Dienstleister bei der Verpackungslizenzierung bietet sie ihren Kunden mit dem eigenen dualen System ELS Dual eine umfassende und rechtssichere Beratung, Lizenzierung und Dokumentation in allen europäischen Märkten zur rechtskonformen Erfüllung der jeweiligen Gesetze und Verordnungen.

Nach der Verpackungsverordnung sind Unternehmen, die Verpackungen in Verkehr bringen, dazu verpflichtet, sich an einem flächendeckenden System zur Entsorgung von Verpackungen zu beteiligen. Diese Systeme werden auch als duale Systeme bezeichnet, weil sie zusätzliche Entsorgungssysteme neben der kommunalen Abfallentsorgung sind. Im deutschen Markt gibt es zehn bundesweit zugelassene duale Systeme. Diese Unternehmen schließen mit den kommunalen Abfallentsorgern Verträge zur Sammlung, Sortierung und Verwertung der Verpackungen. Die Hersteller von Gütern zahlen für jede Verkaufsverpackung Lizenzgebühren an das jeweilige duale System, das dann mit diesen Gebühren die Gelben Tonnen und Säcke sowie die Sammlung, Sortierung und Verwertung der Wertstoffe finanziert.

Als wesentliche Krisenursache sieht Geschäftsführer Sascha Schuh das Versagen des Marktes für Verpackungsentsorgung in Deutschland: „Von Beginn an hat es erhebliche finanzielle und strukturelle Probleme bei der Erfassung und Verwertung von Verkaufsverpackungen gegeben. Da in Deutschland nur die dualen Systeme und nicht die Inverkehrbringer streng kontrolliert werden, tragen insbesondere Trittbrettfahrer des Systems seit Jahren zu enormen Liquiditätsproblemen der dualen Systeme bei. Das sind diejenigen Unternehmen, die nicht lizenzierte Verpackungen in den Markt bringen, für deren Entsorgung also nicht gezahlt wurde. Ein Konzept, bei dem die Ausgaben höher sind als die Einnahmen, kann nicht funktionieren. Dazu kommen extrem volatile Preise für Sekundärrohstoffe, wechselnde und wegfallende Absatzmärkte sowie konstant steigende Preise für Entsorgungsdienstleistungen“, so Schuh weiter.

Bereits im November 2017 hat die ELS einen M&A-Prozess eingeleitet, der sich aufgrund der Komplexität verzögerte. Entsprechend war die Geschäftsführung zur Sicherung des Sanierungserfolges gezwungen, den Schutz des gerichtlichen Sanierungsverfahrens in Eigenverwaltung zu beantragen.

Die ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH ist eine 100%ig Tochter der ASCON Holding GmbH. Weder die Töchter noch die ASCON Holding sind von der gerichtlichen Sanierung betroffen und können ihren Geschäftsbetrieb störungsfrei und uneingeschränkt fortsetzen.

Die ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH ist Full-Service-Dienstleister bei der Verpackungslizenzierung mit Sitz in Bonn. Sie bietet ihren Kunden mit dem eigenen dualen System ELS Dual eine umfassende und rechtssichere Beratung, Lizenzierung und Dokumentation in allen europäischen Märkten zur rechtskonformen Erfüllung der jeweiligen Gesetze und Verordnungen. Ebenso entwickelt die ELS Lösungen für die Lizenzierung von Transportverpackungen, von Elektronikaltgeräten gemäß WEEE und Batterien. Die ELS ist Mitglied der ASCON Resource Management Holding GmbH, einer Unternehmensgruppe der Kreislaufwirtschaft – Experte für Umwelt, Abfall und Recycling.

Firmenkontakt
ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH
Sonja Herrmann
Margaretenstraße 1
53175 Bonn
0228 299714-0
herrmann@els-systeme.de
http://www.els-systeme.de

Pressekontakt
ELS Europäische LizenzierungsSysteme GmbH
Angela Emons
Margaretenstraße 1
53175 Bonn
0228 94377-58
emons@els-systeme.de
http://www.els-systeme.de

Allgemein

Praktische Serviceverpackungen und innovative Einweglösungen im professionellen Fleischereibedarf

Im Sortiment der Pro DP Verpackungen finden Fleischer und Metzger eine breite Auswahl an Produkten für Produktion, Verkauf und Service

Praktische Serviceverpackungen und innovative Einweglösungen im professionellen Fleischereibedarf

Fleischereibedarf bei Pro DP Verpackungen

Regionale Fleischer, Metzger oder auch Direktvermarkter wie Bauern und Landwirte erfreuen sich bei den Verbrauchern in Deutschland, Österreich und der Schweiz größter Beliebtheit. Zwar rüsten Discounter und Lebensmittelketten auch im Fleisch- und Wurstsortiment stetig auf, aber nicht zuletzt auch zahlreiche Lebensmittelskandale der jüngeren Vergangenheit haben bei den Konsumenten das Bewußtsein für Qualität und Nachhaltigkeit geschärft.
In der Metzgerei oder dem Fleischerfachgeschäft um die Ecke, oder gerade im Hofladen des Bauernhofes vor den Toren der Stadt lässt sich oftmal deutlich besser nachvollziehen woher das Fleisch stammt, und unter welchen Bedingungen die Tiere gehalten werden, und genau das schafft das nötige Verbrauchervertrauen für stabile Umsätze und ein erfolgreiches Geschäft der Anbieter.
Für die qualitative Arbeit in Produktion, Verkauf und Service benötigen die Fachgeschäfte natürlich auch zuverlässige Partner im Einkauf von professionellem Fleischerei- und Metzgereibedarf.
Einen solchen Lieferanten finden die Unternehmen im Großhandels- und Serviceunternehmen Pro DP Verpackungen aus Mitteldeutschland. Vom Firmensitz in Ronneburg bei Gera in Thüringen, aber auch mit Hilfe verschiedener externer Logistikpartner, beliefert der Spezialist für Einwegverpackungen und Servicelösungen Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, aber auch vielen weiteren Ländern Europas mit professionellen Hilfsmitteln und Materialien für die tägliche Arbeit für und mit den Kunden.
Im breiten Sortiment, welches auch handwerkfreundlich rund um die Uhr im eigenen B2B Onlineshop Pack4Food24.de bestellt werden kann, finden die Produzenten und Einzelhändler im Bereich der Fleisch- und Wurstwaren sämtliche Lösungen für den täglichen Metzger- und Fleischereibedarf, von frischhaltenden Metzger Einschlagpapieren, über Verpackungsbecher für Fleischsalat o.ä., bis hin zu Vakuumbeuteln oder auch Imbissverpackungen für die heiße Theke.

Pack4Food24.de ist das Onlinebestellportal des Großhandelsspezialisten Pro DP Verpackungen. Auf www.pack4food24.de kann rund um die Uhr auf ein umfangreiches Sortiment an praktischen Serviceverpackungen, modernen To Go Verpackungen, günstigem Einweggeschirr, innovativen Tischprodukten, qualitativen Hygieneartikeln und professionellen Reinigungsmitteln zugegriffen werden.
Mit der direkten Anbindung des Onlineshops an den stationären Großhandel verbindet die Pro DP Verpackungen ideal die Vorteile der beiden Vertriebswege.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de – Der B2B Onlineshop für Gastronomie, Hotel & Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
0800 / 7225 4 3663
service@pack4food24.de
http://www.fleischereibedarf.kaufen

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen – Der Profi für Gastronomie, Hotel und Einzelhandel
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
https://www.pro-dp-verpackungen.de/sortiment/fleischereibedarf-partyservicebedarf/

Allgemein

Packshot-Rendering: High End in der Verpackungsvisualisierung

Von Druckdaten zu virtuellen Packshots in bestechender Qualität. Bilddatenbank inklusive

Packshot-Rendering: High End in der Verpackungsvisualisierung

Personalisierte Bilddatenbank für Packshots

Wien, 1. Februar 2018 – Die Bildbearbeitungsprofis von Blaupapier starten in diesem Jahr mit der Einführung eines neuen Marketing- und Grafik-Services für Visualisierungen von Produktverpackungen. Der Produktname ist Programm: Yourpackstock heißt das Erfolg versprechende Angebot in Sachen „Packshots“. Die Dienstleistung richtet sich an die Konsumgüter-, Pharma- und Werbebranche in der D-A-CH-Region.

Der Service stützt sich auf der computergrafischen Synthese von Bilddaten – dem Rendering – und der webbasierten Bilddatenbank von Blaupapier. Dabei fußt das Packshot-Rendering auf gängige 2D-Verpackungsdruckdaten. Gerenderte Rundumansichten von Verpackungen sind in der Konsumgüterbranche Neuland. Ein Grund für die Wiener Spezialisten, die Idee zu Yourpackstock ins Leben zu rufen.

Leistungsstarke Software kombiniert mit einer ebenfalls eigens entwickelten Bilddatenbank optimieren Arbeitsabläufe und schaffen neue Darstellungsmöglichkeiten von Packshots; entscheidende Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Produktionsmethoden. Die Erstellung klassischer Produktfotografien ist beispielsweise aufwendiger.

Die Produktabbildungen werden auf dem Bildportal von Yourpackstock Mitarbeitern und Partnern zur Verfügung gestellt. In der personalisierten Datenbank können die Packshots nach individuellen Kriterien wie Varianten, Sprachen oder Perspektiven gruppiert werden.

Überall und rund um die Uhr, kann jede Packshot-Version runtergeladen werden, die gerade benötigt wird. Die abgerufenen Verpackungen sind somit weltweit einheitlich angesichts Qualität, Perspektive und Layout. Die zentrale Datenverwaltung macht den Workflow effizient und übersichtlich. Das spart Zeit und Geld. Das ist insbesondere auch für global agierende Unternehmen in der Konsumgüter-, WPR- oder Pharma-Branche interessant. Denn gerade dort ist das Produktsortiment international und umfassend.

Die Anforderungen an Packshots sind bekannt: schnelle Verfügbarkeit, ideale Perspektiven und hochaufgelöste Bilddaten. „Selten werden diese Mindestanforderungen aber erfüllt“, so Alfred Lechner, Geschäftsführer von Blaupapier. „Gelieferte Packshots müssen in den meisten Fällen retuschiert und perspektivisch verbessert werden. Dazu kommen noch die Zeiten für Datenbeschaffung und Abstimmungsprozesse aller Beteiligten“, erläutert der CEO weiter.

Die Vorteile des Packshot-Renderings liegen demnach auf der Hand: Foto-Shootings, Dummies und Grafikarbeiten entfallen, zugleich sind Gestaltungsänderungen ebenso schnell möglich wie neue Ansichten oder Adaptionen. „Zeitlich weit vor der Produktion und Verwendung realer Verkaufsverpackungen.“

Apropos Perspektive: Jede Verpackungsansicht ist aufgrund der 360-Grad-Funktion möglich. So lassen sich für alle Medien die passenden Perspektiven finden, einzelne oder mehrere Produkte können exakt platziert werden; im Print- und Online-Bereich, bei Bewegtbildern. Zudem sind animierte 360-Grad-Drehungen für Online- und Office-Applikationen realisierbar. Das schafft Aufmerksamkeit und ein Informationsplus in Webshops, Social-Media-Kanälen oder bei Vertriebs- und Messepräsentationen.

Last but not least, die Abwicklung geht einfach und schnell: „In aller Regel brauchen wir keine 48 Stunden, um einen klassischen Packshot zu erstellen“, ergänzt der Geschäftsführer selbstbewusst.

Die BLAUPAPIER Bildretusche Produktion Ges.m.b.H. wurde 1997 in Wien gegründet. Neben den drei Geschäftsführern arbeiten in Österreich 17 weitere festangestellte Mitarbeiter, überwiegend in der Bildproduktion. Das Leistungsportfolio umfasst die Bereiche Fotografie, Computer Generated Imagery (CGI / 3D / HDRi), Retusche, Reinzeichnung und Lithografie. In der Fotografie und digitalen Bildgestaltung, nimmt Blaupapier mit innovativer Technik eine Vorreiterrolle in Österreich ein. Das nach zertifizierten ISO- und FOGRA-Normen arbeitende Unternehmen betreibt auch ein eigenes Fotostudio. Die Wiener betreuen aktuell Firmen wie REWE, Samsung, A1, Toyota, ING-DiBa oder Werbeagenturen wie GGK Mullenlowe, Serviceplan und Young & Rubicam.

Firmenkontakt
BLAUPAPIER Bildretusche Produktion Ges.m.b.H
Alfred Lechner
Türkenstraße 15/1A
1090 Wien
+43-1-315 67 77
alfred.lechner@blaupapier.at
http://www.yourpackstock.com

Pressekontakt
PLUNZE BRENNENSTUHL
Frank Plunze
Carl-Benz-Straße 21
60386 Frankfurt
+ 49 69 42 69 71 00
presse@sales-frankfurt.de
http://www.sales-frankfurt.de