Tag Archives: Verpackungsmaschinen

Allgemein

Die Alternative zur herkömmlichen EMV-Kabelverschraubung

Die Alternative zur herkömmlichen EMV-Kabelverschraubung

Auf Basis seiner Kabeleinführungsleisten bietet icotek nun Rahmen mit EMV-Abschirmung an. Die Rahmen zur Kabeleinführung sind hochleitfähig metallisiert und werkseitig vollflächig kratzfest lackiert. Die zugehörigen Kabeltüllen EMV-KT des Herstellers sind aus leitfähigem Elastomer hergestellt. Schirm- als auch feldgebundene Störungen werden direkt über die Tülle und den Rahmen abgeleitet. Zwischen der EMV-KEL und der Metallwand wird zudem eine leitfähige Flachdichtung (im Lieferumfang enthalten) montiert. Abhängig vom Einsatzbereich lässt sich eine Schutzart von IP66 erreichen. Montagevarianten sind vielfältig und individuell abänderbar. Die EMV-KEL gewährt eine 360° Kontaktierung des Kabelschirms.

Die EMV-Kabeleinführungsleiste bietet sich als Alternative zur herkömmlichen EMV-Kabelverschraubung an. Bedingt durch die hohe Packungsdichte wird im Vergleich zur EMV-Kabelverschraubung wertvoller Platz gespart. Es ist nur ein Ausbruch in der Gehäusewand erforderlich. Das Produkt lässt sich mit verschiedenen anderen icotek Produkten kombinieren und ist in verschiedenen Größen erhältlich.

www.icotek.com/emv-kel

Die icotek GmbH aus Eschach inhabergeführtes Unternehmen der icotek Gruppe. Am Hauptstandort in Eschach, Baden-Württemberg, entwickelt und vertreibt icotek Kabelmanagementsysteme. Tochtergesellschaften in der Schweiz, in Frankreich, in Italien, im Vereinigten Königreich, in den USA und in der Türkei sowie Vertretungen in über 60 Ländern machen icotek zu einem global agierenden Unternehmen. Die Einsatzbereiche erstrecken sich von Werkzeugmaschinen, über Schienenverkehrstechnik, Fahrzeugbau, Windkraftanlagen, Solartechnik, Lebensmitteltechnik, Verpackungsmaschinen bis hin zu Automatisierungstechnik und Robotik.

Kontakt
icotek GmbH
Stephan Buchner
Bischof-von-Lipp-Str. 1
73569 Eschach
07175 / 923800
s.buchner@icotek.com
http://www.icotek.com

Allgemein

Rajapack auf der LogiMAT 2017: Weiterer Ausbau des Angebotes an Verpackungsmaschinen

Rajapack auf der LogiMAT 2017: Weiterer Ausbau des Angebotes an Verpackungsmaschinen

Ettlingen, 02. Februar 2017 – Zum sechsten Mal präsentiert sich die Rajapack GmbH 2017 auf der LogiMAT. Vom 14. bis 16. März stellt die deutsche Tochter der RAJA-Gruppe, Europas Marktführer im Bereich des B2B-Versandhandels für Verpackungslösungen, in Stuttgart eine Auswahl ihres umfassenden Produktsortiments an Stand 4F17 vor. Fachbesucher erhalten während der Messe eine umfassende Beratung rund um die Themen Verpacken, Versenden, Transport, Lagerung und Betriebsausstattung.

Rajapack bietet mit einer Produktauswahl von 7.000 Artikeln eines der umfassendsten Sortimente an Verpackungslösungen am Markt: Von Kartons und Containern, Postverpackungen und Versandtaschen, Pack-, Umreifungs- und Warnbändern, Beuteln und Polstermaterialien über Stretchfolien und Paletten, Lager- und Betriebsausstattung bis hin zu Verpackungsmaschinen.
Pünktlich zur LogiMAT wurde das Sortiment erneut stark ausgebaut. So wurde beispielsweise das Angebot an Verpackungsmaschinen erweitert.

„Die LogiMAT ist für uns jedes Jahr eine gute Gelegenheit, unser Sortiment und unsere Neuheiten zu präsentieren und neue Entwicklungen vorzustellen.“ so Ralf Kreuzer, Sales Director bei Rajapack. In diesem Jahr kann auf der LogiMAT beispielsweise die neue AirMove² getestet werden, eine Luftpolstermaschine für Packplätze mit einem Packbedarf von 200 bis 500 Paketen pro Tag, die sich dank ihrer kompakten Größe ideal in bestehende Packprozesse integrieren lässt. Für den größeren Bedarf bietet Rajapack den neuen Palettenwickler mit Drehteller. Damit können bis zu 400 Paletten pro Tag vollautomatisch umstretcht werden. Dabei kann die Maschine dank Fernbedienung direkt vom Gabelstapler aus bedient werden, ein Plus an Produktivität im Packprozess.

Hinsichtlich Produktivitätssteigerung und Prozessoptimierung bietet der Verpackungsspezialist ebenfalls einige Neuerungen: Mit Hilfe von verschiedenen Varianten von Rollenbahnen können in bestehende Packplätze integriert werden Verschiedene Komponenten können individuell zusammengestellt und somit optimal an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden.
Um gebrauchtes Verpackungsmaterial wirtschaftlich und platzsparend entsorgen zu können, sind die neuen Ballenpressen eine effektive Lösung für eine effiziente und zusätzlich umweltfreundliche Lagerorganisation. Der Abfall wird um bis zu 95% verdichtet und zu leicht transportierbaren sortenreinen Ballen verpresst.

Als zusätzliche Ergänzung zum bestehenden Sortiment wurde der Bereich Arbeitsschutz und Hygiene ausgebaut: Sicherheitsbekleidung wie Einwegschutzanzüge sowie hygienische Ausstattung für Betriebe sind ab sofort bei Rajapack erhältlich.
„Wir arbeiten stetig daran unsere Produktpalette weiter zu diversifizieren, um dem Kundenbedarf auf breiter Ebene gerecht zu werden. Zusätzlich zu unserer umfangreichen Produktpalette, zeichnet uns unsere hohe Serviceorientierung und Beratungskompetenz aus“, sagt Kreuzer. „In 2017 werden wir unsere Außendienstmannschaft weiter aufstocken um auf lokaler Ebene gezielt auf spezifische Kundenwünsche eingehen zu können. Auf diese Weise finden wir für jede Anforderung die beste Lösung und können optimal beraten.“

Die Links zum Social Media-Angebot von Rajapack im Überblick:
Facebook
Twitter
Verpackungsnews-Blog

Die Rajapack GmbH ist die deutsche Niederlassung der international tätigen RAJA-Gruppe. Die französische Unternehmensgruppe bietet ihren insgesamt 500.000 Kunden erstklassige Lösungen und zahlreiche Produkte – rund ums Verpacken und Versenden. Zehn Logistikcenter mit über 160.000 Quadratmetern Lagerfläche ermöglichen es, bestellte Waren innerhalb von 24/48 Stunden in fünfzehn Länder Europas zu liefern. Mit ihren rund 1.600 Mitarbeitern erwirtschaftete die RAJA-Gruppe 2015 einen Jahresumsatz von 475 Millionen Euro. Im aktuellen Sortiment finden sich mehr als 7.000 innovative und bewährte Verpackungslösungen mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonderen Wert legt das in Ettlingen angesiedelte Unternehmen auf seinen umfassenden Kundenservice, auf ein klares Bekenntnis zum Umweltschutz sowie eine professionelle Großkunden-Betreuung.

Firmenkontakt
Rajapack GmbH
Susanne Würstle
Carl-Metz Straße 12
76725 Ettlingen
07243 5593 249
07243 5593 3249
presse@rajapack.de
http://www.rajapack.de/

Pressekontakt
Commha Consulting
Thorsten Diehl
Poststr. 48
69115 Heidelberg
06221 18779 – 14
thorsten.diehl@commhaconsulting.com
http://www.commhaconsulting.com

Allgemein

Pohl Verpackungen: Hochwertige Lebensmittelfolien für das maschinelle Verpacken in Bäckereien

Pohl Verpackungen: Hochwertige Lebensmittelfolien für das maschinelle Verpacken in Bäckereien

Folien und Beutel für die Lebensmittelindustrie müssen hohen Qualitätsanforderungen genügen. Neben der Unbedenklichkeit bezüglich möglicher Schadstoffe zählen für die Anwender vor allem Aspekte wie die Strapazierfähigkeit und der reibungslose Einsatz der Folien in automatisierten Verpackungsprozessen. Hier bietet das Troisdorfer Unternehmen Pohl Verpackungen eine Vielzahl an unterschiedlichen Beuteln und Folien für die verschiedensten Backwaren.

Ausgiebige Tests sichern störungsfreien Einsatz
„Viele Bäckereien arbeiten heute von der Anlieferung der Rohwaren bis zum Versand voll automatisch“, weiß Wolfgang Pohl, Geschäftsführer in der zweiten Generation bei Pohl Verpackungen. „Selbst bei kleinen Betrieben muss Aufgrund der engen Taktung auch das Verpacken und Konfektionieren reibungslos funktionieren. Denn Unterbrechungen durch schlecht laufende oder sogar reißende Folien wirken sich auf den kompletten Betrieb aus“, so Wolfgang Pohl. Bei der Entwicklung neuer Verpackungslösungen ist der enge Dialog zwischen den Experten von Pohl und deren Auftraggebern daher ein zentraler Punkt. „Aspekte wie die exakte Maßigkeit und optimale Materialeigenschaften sind bei der maschinellen Verarbeitung extrem wichtig“, erklärt Bastian Krieger, Vertriebsmitarbeiter und Qualitätsmanagementbeauftragter bei Pohl Verpackungen. Daher ermöglicht der Folienhersteller seinen Kunden im Vorfeld ausführliche Tests unter Realbedingungen an den eigenen Maschinen.

Pohl bietet breite Palette an Folienverpackungen
Ob LDPE-, HDPE-, oder CPP-Folien: Die Vielfalt an Materialien und unterschiedlichen Größen, mit denen Pohl Lebensmittelverpackungen produziert, ermöglicht auch die Realisierung von Sonderwünschen. Auch hinsichtlich der Folienveredelung bietet Pohl zahlreiche Möglichkeiten. Angefangen bei unterschiedlichen Perforationen für eine ideale Wärmeableitung und Feuchtigkeitsregulierung bis zur hochwertigen Bedruckung mit bis zu acht Farben im modernen Flexodruck-Verfahren. Pohl liefert seine Folienverpackungen je nach Kundenwunsch und geplantem Einsatzzweck auf Metallbügeln, Kunststoffspulen oder geblockt.
Weitere Informationen finden Sie unter www.pohlverpackungen.de

Pohl packt’s – Hochwertige Folienverpackungen vom Experten

Von Beuteln und Säcken über Versandtaschen bis zu Kistenabdeckungen und Automatenbeuteln: Pohl Verpackungen bietet ein breites Sortiment an Standardverpackungen und entwickelt darüber hinaus gemeinsam mit seinen Kunden ganz individuelle Kunststoffverpackungen mit verwendungsspezifischen Eigenschaften.

Eine hochmoderne 8-Farben-Flexodruckmaschine und zahlreiche Konfektionierungsanlagen bieten hinsichtlich der Form und der Gestaltung der Folienverpackungen zahllose Möglichkeiten.

Das Unternehmen hält immer große Stückzahl an Standardverpackungen vor und übernimmt als zuverlässiger Logistikpartner auch deren Transport zu seinen Kunden im In- und Ausland. Pohl Verpackungen wird als Familienbetrieb in der zweiten Generation geführt und feierte 2016 sein 50-jähriges Firmenjubiläum.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter: www.pohlverpackungen.de

Firmenkontakt
Siegfried Pohl Verpackungen GmbH
Wolfgang Pohl
Glockenstr. 92
53844 Troisdorf
+49 (0) 228 / 9 45 15-0
+49 (0) 228 / 9 45 15-100
info@pohlverpackungen.de
http://www.pohlverpackungen.de

Pressekontakt
atw:kommunikation GmbH
Heimo Korbmann
Bahnhofstraße 40
53721 Siegburg
02241/5984-30
hk@atw.de
http://www.atw.de

Allgemein

Simons + Harren ist Generalimporteur für chinesische Verpackungsmaschinen

Familienunternehmen aus Mönchengladbach kooperiert auf Basis einer „chinesisch-deutschen Freundschaft“.

Simons + Harren ist Generalimporteur für  chinesische Verpackungsmaschinen

(Bildquelle: @Simons + Harren)

Simons + Harren ist Generalimporteur für Verpackungsmaschinen des chinesischen Herstellers YOUNGSUN. Damit werden die Maschinen eines der Weltmarktführer im Bereich Verpackung nun in Deutschland durch die Mönchengladbacher Experten für Verpacken, Heben und Zurren bei Simons + Harren vertrieben. Diese Entwicklung ist das Ergebnis der freundschaftlichen Geschäftsbeziehung, die beide Familienunternehmen bereits seit über fünf Jahren pflegen.

„Seit Jahren sind wir Partner der Industrie und daher sehr zufrieden, unseren Kunden die qualitativ hochwertigen Produkte aus China als Generalimporteur anbieten zu können“, freut sich Volker Liebing, Geschäftsführer der Simons + Harren Verpackungs- und Hebetechnik-Vertriebs-GmbH. „Unser chinesischer Partner ist einer der Weltmarktführer im Bereich Verpackungsmaschinen“, führt Liebing aus. „Als Generalimporteur sind wir für unsere Kunden aus Deutschland nicht nur verlässlicher und kompetenter Ansprechpartner“, so Liebing weiter. „Kunden profitieren vor allem auch von unserem direkten Draht zum Hersteller“, so Liebing weiter.

Tradition verbindet den Niederrhein mit Fernost
Die von Vertrauen und Wertschätzung geprägte Geschäftsbeziehung der beiden Familienunternehmen besteht bereits seit über fünf Jahren. Dabei ist vor allem die Tradition das verbindende Element. So blickt Simons + Harren auf mehr als 100 Jahre Firmengeschichte zurück. Das chinesische Unternehmen ist weltweit einer der größten Hersteller von Verpackungsmaschinen und hat im Laufe der letzten 40 Jahre erfolgreich ein Händlernetzwerk auch über den asiatischen Raum hinaus aufgebaut, unter anderem mit Partnern in den Niederlanden, in Polen und in Russland.

Auf der FachPack, der europäischen Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik, wird Simons + Harren auf etwa 100 m² sein gesamtes Produkt- und Leistungsportfolio präsentieren.

Weitere Informationen hier

Simons + Harren blickt auf über 100 Jahre Firmengeschichte zurück. Ursprünglich gegründet
als Seilerei und Bindfadengroßhandlung, liefert das Unternehmen mit Sitz in
Mönchengladbach heute Verpackungsmaschinen und Verpackungsmittel aller Art für
Industrie und Handel. Als Stützpunkthändler diverser Hersteller bietet Simons + Harren
zudem hochwertige Hebezeuge, Zurrgurte und persönliche Schutzausrüstung an.
Seit 1959 wird Simons + Harren von der Familie Liebing geführt.

Die Experten von Simons + Harren betreuen Kunden nicht nur in allen Fragen rund um die
Verpackungstechnik sondern auch zu Fragen in den Bereichen Heben von Lasten und
Sichern von Ladungen. Dabei versteht sich das Unternehmen auch als Spezialist für die zum
Einsatz kommenden Maschinen, angefangen beim einfachen Klebebandabroller, bis hin zu
komplexen Verpackungsmaschinen, wie beispielsweise Kartoniermaschinen oder
Stretchwickler.

Seit seiner Gründung legt Simons + Harren Wert auf die Sicherung gleichbleibend hoher
Qualitätsstandards sowie auf langfristige persönliche Kundenbeziehungen. Das
Unternehmen verfügt über eine eigene Werkstatt, einen eigenen ausgebildeten Prüfwerker
und einen mobilen Prüf- und Reparaturdienst.

Zu den Kunden von Simons + Harren zählen namhafte Unternehmen wie die ThyssenKrupp
AG oder Siempelkamp genauso wie die Stadt Mönchengladbach oder die NEW AG.

Weitere Informationen unter www.simons-harren.de

Firmenkontakt
Simons & Harren Verpackungs- und Hebetechnik-Vertriebs-GmbH
Dirk Stöcker
Erftstraße 85
41238 Mönchengladbach
02166-46176
02166-41869
info@simons-harren.de
www.simons-harren.de

Pressekontakt
marvice GmbH
Karin van Soest-Schückhaus
Albertusstraße 44a
41061 Mönchengladbach
02161-8269743
02161-8269744
info@marvice.de
www.marvice.de

Allgemein

Mit Rockwell Automation neue Verpackungslösungen auf der PACK EXPO International 2014 entdecken

Rockwell Automation und Mitglieder des PartnerNetwork – Sponsoren des Center for Trends and Technology

Düsseldorf, 2. September 2014 – Auf der PACK EXPO International 2014 (2. – 5. November, Chicago) können sich Besucher darüber informieren, wie sich kritische Produktionsherausforderungen meistern lassen. Das von Rockwell Automation und Mitgliedern des PartnerNetwork geförderte Center for Trends and Technology (CTT) bietet Einblicke in neue Lösungen und Trends der Verpackungsindustrie. Neben Fachvorträgen von Unternehmen wie Cisco und Microsoft Corporations zu aktuellen Themen wie Internet of Things, Security Networks und Cloud-basierte Lösungen, zeigt das CTT auch eine interaktive, virtuelle Fertigungsstraße für Backwaren.

„Das CTT hat einen engen Praxisbezug und ermöglicht Besuchern der PACK EXPO anwendungsnahe Eindrücke“, so Mike Wagner, Global Packaging Business Manager bei Rockwell Automation. „Unser Ziel ist es, dem Besucher dort direkt einsetzbare Lösungen für die Fertigung vorzustellen und sicherzustellen, dass zukünftige Bedürfnisse frühzeitig erkannt werden.“

Mit mehr als 2.000 Ausstellern und 50.000 erwarteten Besuchern aus 130 Ländern ist die PACK EXPO International in diesem Jahr die wichtigste Veranstaltung für Verpackungs- und Prozessinnovationen.

Die komplette Pressemeldung (Englisch) finden Sie unter
http://www.rockwellautomation.com/rockwellautomation_pt/news/news-detail.page?reqid=1958039

Über das PartnerNetwork Program von Rockwell Automation:
Das PartnerNetwork Program von Rockwell Automation ermöglicht weltweit agierenden Herstellern Zugang zu einem partnerschaftlichen Netzwerk, das darauf abzielt, einen kontinuierlichen Lösungsansatz für werksweite Optimierung zu entwickeln, die Maschinen-Performance zu verbessern und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE, Xing und LinkedIn

Firmenkontakt
Rockwell Automation
Frau Susanne Bergmann
Parsevalstraße 11
40468 Düsseldorf
0211 41533 0
rockwellautomation@hbi.de
http://www.rockwellautomation.de

Pressekontakt
HBI GmbH
Elena Staubach
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 24
elena_staubach@hbi.de
http://www.hbi.de

Maschinenbau

Theegarten-Pactec überarbeitet Corporate Design

Das neue Corporate Design erfährt einen ersten, weltweiten Auftritt im Rahmen der ebenfalls erneuerten Webseite

Im interpack Jahr wartet Theegarten-Pactec mit einem neuen Erscheinungsbild auf: Das überabeitete Corporate Design erfährt einen ersten, weltweiten Auftritt im Rahmen der ebenfalls erneuerten Webseite.

Das bisherige Erscheinungsbild war beim Zusammengehen von Rose-Theegarten und Pactec entstanden. Der Start von Theegarten-Pactec jährt sich 2014 zum 20ten Mal. An eine weitere, zentrale Wegmarke gilt es ebenfalls zu erinnern: Vor 80 Jahren gründeten Justus und Franz Theegarten das Unternehmen Rose-Theegarten. Aus Anlass des doppelten Jubiläums stellt Theegarten-Pactec die visuelle Kommunikation mit den Marktpartnern neu auf.

Die Gestaltung setzt auf eine klare Farbgebung und eine moderne Typographie. Das Logo erscheint kompakter. Das neue Corporate Design gibt der Technologieführerschaft Ausdruck. Bei der Endauswahl der Entwürfe war entscheidend, dass das Bildkonzept bei Kunden mit den verschiedensten kulturellen Hintergründen verstanden wird und positiv aufgeladen werden kann.

Das Roll-out für das neue Product Design wird dann mittelfristig sukzessive für die verschiedenen Modelle durchdekliniert. Neben dem wiedererkennbaren Stil verbindet sich damit auch eine höhere Effizienz bei der Fertigung, weil Maschinendetails standardisiert werden.
Bildquelle: 

Theegarten-Pactec hat sich auf die Entwicklung und Fertigung von Verpackungsmaschinen für kleinstückige Süßwaren spezialisiert. Die Vielfalt von über zwanzig Verpackungsarten verbindet sich mit einem weiten Leistungsspektrum. Neben Einzelmaschinen bietet das Unternehmen auch komplette Verpackungslinien als Turn-Key-Partner. Verpackt werden Hartzuckerbonbons, Toffees, Kaumassen, Kaugummi, Schokoladenprodukte sowie Food- und Non-Food Artikel. Theegarten-Pactec mit Sitz in Dresden (Deutschland) ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das in vierter Generation von Markus Rustler und Dr. Egbert Röhm geleitet wird. Es gibt in mehr als 50 Ländern Vertretungen. Der Exportanteil liegt bei rund 90 Prozent.

THEEGARTEN-PACTEC GmbH & Co. KG
Steffen Hamelmann
Breitscheidstr. 46
01237 Dresden
+49 351 2573 0
pactec@theegarten-pactec.de
http://www.theegarten-pactec.com

Schott Relations GmbH
Uta Keilhauer
Lindenspürstr. 22
70176 Stuttgart
+ 49 (0) 711 164 46 16
uta.keilhauer@schott-relations.com
http://www.schott-relations.com

Maschinenbau

MULTIVAC setzt Wachstum fort – Produktportfolio und Vertriebsnetz wird weiter ausgebaut

Wolfertschwenden, Düsseldorf, 14. Mai 2014 – MULTIVAC wächst weiter und setzt damit seinen Erfolgskurs fort. Das erklärte Hans-Joachim Boekstegers, CEO von MULTIVAC, im Rahmen der interpack in Düsseldorf vor zahlreichen Journalisten aus dem In- und Ausland.

MULTIVAC setzt Wachstum fort - Produktportfolio und Vertriebsnetz wird weiter ausgebaut

MULTIVAC auf der interpack

Säulen des Erfolgs sind unter anderem Innovationskraft, die regionale Verwurzelung mit dem Wirtschaftsstandort Unterallgäu sowie die internationale Ausrichtung des Unternehmens. Der international führende Hersteller von Verpackungslösungen präsentierte sich auf der interpack auf zwei Messeständen und demonstrierte sein Know-how anhand von Verpackungsmaschinen und -konzepten für die Medizingüter-, Lebensmittel- und Konsumgüterindustrie.

Das Unternehmen ist mit einem hohen Auftragsbestand in das Jahr 2014 gestartet und kann bereits in den ersten Monaten insbesondere aus Europa und Nordamerika ein Auftragsplus von rund zehn Prozent verbuchen. Auch aus den Schwellenländern ist eine zunehmende Nachfrage zu verzeichnen. In 2013 machte die Unternehmensgruppe einen Umsatz von über 700 Millionen Euro. Ausgebaut wurde auch das Produktportfolio und die Vertriebsorganisation von MULTIVAC. Inzwischen ist das Unternehmen mit 74 eigenen Vertriebs- und Servicegesellschaften weltweit in über 140 Ländern präsent.

Nicht ohne Stolz verwies Boekstegers auch auf die jüngste Standorterweiterung in Wolfertschwenden: Eine neue Produktionshalle mit über 3.200 Quadratmetern bietet Platz für die Fertigung von Retrofitting- und Ersatzteilen sowie für die Produktion von Kammermaschinen. Insgesamt umfasst der Standort inzwischen mehr als 63.000 Quadratmeter. Mit über 1.500 Mitarbeitern ist MULTIVAC auch einer der größten Arbeitgeber in der Region Unterallgäu.

Auch Forschung und Entwicklung gehören zu den entscheidenden Erfolgsgaranten für MULTIVAC. Seit 2002 hat das Unternehmen 230 Patente angemeldet.

Potenzial für weiteres Wachstum sieht Boekstegers auch in den beiden Megatrends Bevölkerungswachstum und Urbanisierung. Hieraus wird eine steigende Nachfrage nach verpackten Lebensmitteln und Medizingütern resultieren. Diese wird MULTIVAC durch die Entwicklung von geeigneten Verpackungslösungen beantworten.

Bildrechte: MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co.KG Bildquelle:MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co.KG

MULTIVAC ist einer der weltweit führenden Anbieter von Verpackungslösungen: globaler Marktführer bei Tiefzieh-Verpackungsmaschinen und Hersteller eines umfangreichen Portfolios an Traysealern, Vakuum-Kammermaschinen, Kammerbandmaschinen, Etikettierern, Qualitätskontrollsystemen und Automatisierungslösungen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien.

Die MULTIVAC Gruppe beschäftigt weltweit über 4.100 Mitarbeiter, am Hauptsitz in Wolfertschwenden sind etwa 1.500 Mitarbeiter beschäftigt. Mit mehr als 65 Tochtergesellschaften ist das Unternehmen auf allen Kontinenten vertreten. Über 900 Berater und Service-Techniker in aller Welt stellen ihr Know-how und ihre Erfahrung in den Dienst des Kunden und sorgen für eine maximale Verfügbarkeit aller installierten MULTIVAC Maschinen.

MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG
Valeska Haux
Bahnhofstr. 4
87787 Wolfertschwenden
+49(0)8334/601-495
valeska.haux@multivac.de
http://www.multivac.com

CREATISSIMA GmbH
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
+49 (0) 8042- 91 27 246
ilona.kraemer@creatissima.de
http://www.creatissima.de

Maschinenbau

MULTIVAC auf der interpack 2014 (Halle 05): Schlüsselfertige End-to-end-Tiefziehverpackungslinie – Auf ganzer Linie: Flexibel und ergonomisch

Wolfertschwenden, 25.02.2014 – Auf der interpack 2014 präsentiert MULTIVAC eine schlüsselfertige End-to-end-Tiefziehverpackungslinie, die höchste Ansprüche an Flexibilität, Ergonomie und Präzision erfüllt.

MULTIVAC auf der interpack 2014 (Halle 05): Schlüsselfertige End-to-end-Tiefziehverpackungslinie - Auf ganzer Linie: Flexibel und ergonomisch

Packaging Line

MULTIVAC Kunden profitieren von den Vorteilen, alle Komponenten aus einer Hand beziehen zu können: volle Integration der Linienmodule, passende Schnittstellen, einheitliche Bedienerführung, ein Ansprechpartner.

Die auf der interpack präsentierte Verpackungslinie besteht aus der Tiefziehverpackungsmaschine R 245, dem Querbahnetikettierer MRQ, der mit einem Thermotransferdrucker TTO bestückt ist, der Kontrollwaage MR822, einem MULTIVAC Bandsystem MBS 100 sowie einer automatischen Stapeleinheit. Zur direkten Bedruckung der Packungsoberfolie ist die R 245 mit einem Foliendirektdrucksystem MR293 TT ausgestattet.

Schnelles Umrüsten auf andere Verpackungsformate
Die Hochleistungs-Tiefziehverpackungsmaschine R 245 ist mit Modulen ausgestattet, die maximale Flexibilität und ein schnelles Umrüsten auf andere Packungsformate gewährleisten. Dazu gehören das bewährte Schubladensystem von MULTIVAC für den einfachen Wechsel des Tiefzieh- und des Siegelwerkzeugs, klappbare Seitenrahmen sowie ein Folienschnellwechselsystem. Durch den Einsatz des Werkzeugwechselwagens WW 220 kann das Handling der Werkzeuge deutlich vereinfacht werden.

Die servomotorisch betriebenen Hubwerke der R 245 haben den Vorteil, dass sich die Bewegungsabläufe der Hubwerke hinsichtlich Geschwindigkeit und Öffnungsweite sehr präzise regeln lassen. Dadurch können die Hubwerksbewegungen optimal an unterschiedliche Foliendicken angepasst werden. Das vereinfacht den Formatwechsel zusätzlich, da die Parameter im Rezeptspeicher der Tiefziehverpackungsmaschine abgespeichert werden können.

Beheizbare Seitenrahmen
Die Bedienung der R 245 ist besonders ergonomisch, da die Maschine mit der intuitiv zu bedienenden Benutzeroberfläche MULTIVAC HMI 2.0 ausgestattet ist. Zusätzlich verfügt die R 245 über beheizbare Seitenrahmen, die den Arbeitsplatz in der meist kühlen Produktionsumgebung für die Mitarbeiter angenehmer gestalten.

Weitere Linienkomponenten
Der Querbahnetikettierer MRQ und der Thermotransferdrucker TTO von MULTIVAC Marking & Inspection sind für den Einsatz auf MULTIVAC Verpackungsmaschinen optimiert. Ihre Bedienung ist vollständig in die Bedienoberfläche HMI 2.0 von MULTIVAC integriert.

Auch die Kontrollwaage MR822 stammt aus dem Hause MULTIVAC Marking & Inspection. Ihre Transportband- und Waagenmodule sind auf einem robusten Doppelholmträger montiert, auf dem fast beliebige Konfigurationen unterschiedlicher Bandmodule angeordnet werden können. Für maximale Wägegenauigkeit ist die Gesamtkonstruktion biegesteif, verwindungsfrei und vibrationsmindernd ausgelegt.

Das MULTIVAC Bandsystem MBS 100 sorgt für die Vereinzelung der Packungen nach dem Siegel-vorgang.

Durch den Einsatz einer automatischen Stapeleinheit kann der Prozess der manuellen Kartonierung der Packungen automatisiert und stark vereinfacht werden. Der Pack Stacker von MULTIVAC kann in die Steuerung von End-of-Line-Modulen integriert werden. Dadurch ist auch eine einheitliche Rezept-verwaltung in der Betriebsdatenerfassung (BDE) der gesamten Verpackungslinie möglich.

Bildrechte: MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co.KG Bildquelle:MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co.KG

MULTIVAC ist einer der weltweit führenden Anbieter von Verpackungslösungen: globaler Marktführer bei Tiefzieh-Verpackungsmaschinen und Hersteller eines umfangreichen Portfolios an Traysealern, Vakuum-Kammermaschinen, Kammerbandmaschinen, Etikettierern, Qualitätskontrollsystemen und Automatisierungslösungen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien.

Die MULTIVAC Gruppe beschäftigt weltweit über 4.100 Mitarbeiter, am Hauptsitz in Wolfertschwenden sind etwa 1.500 Mitarbeiter beschäftigt. Mit mehr als 65 Tochtergesellschaften ist das Unternehmen auf allen Kontinenten vertreten. Über 900 Berater und Service-Techniker in aller Welt stellen ihr Know-how und ihre Erfahrung in den Dienst des Kunden und sorgen für eine maximale Verfügbarkeit aller installierten MULTIVAC Maschinen.

MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG
Valeska Haux
Bahnhofstr. 4
87787 Wolfertschwenden
+49(0)8334/601-495
valeska.haux@multivac.de
http://www.multivac.com

CREATISSIMA GmbH
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
+49 (0) 8042- 91 27 246
ilona.kraemer@creatissima.de
http://www.creatissima.de

Maschinenbau

Fachpack 2013: Kompaktmodelle für die Medizingüter- und Healthcare-Industrie (Halle 1 / 1-321, Halle 1 / 1-221) – Kleine Chargen flexibel, genau und reproduzierbar verpacken

Wolfertschwenden, 13.08.2013 – Auf der Fachpack 2013, die vom 24. bis 26. September in Nürnberg stattfindet, zeigt MULTIVAC drei kompakte Verpackungsmaschinen für die Medizingüter- und Healthcare-Industrie, mit der auch sehr kleine Chargen und häufig wechselnde Produktgruppen flexibel verpackt werden können.

Fachpack 2013: Kompaktmodelle für die Medizingüter- und Healthcare-Industrie  (Halle 1 / 1-321, Halle 1 / 1-221) -  Kleine Chargen flexibel, genau und reproduzierbar verpacken

Spezial-Kammermaschine C400 TC

Die Verpackungslösungen gewährleisten dabei einen sicheren, reproduzierbaren und rückverfolgbaren Verpackungsprozess.

Die Produktions- und Verpackungsprozesse in der Medizingüter- und Healthcare-Industrie sind von einer Individualisierung bei Verpackungsinhalt und Kennzeichnung geprägt: Medizingüter und Healthcare-Produkte werden vermehrt auf lokale Märkte und Patientenbedürfnisse zugeschnitten. Dadurch werden die Produktionslose immer kleiner. Die Anzahl der Chargenwechsel nimmt zu. Im Verpackungsbereich sind somit vor allem flexible und prozesssichere Lösungen gefragt.
Zu den branchenspezifischen Exponaten, die MULTIVAC auf der Fachpack 2013 zeigt, gehören die Tiefziehverpackungsmaschine R 145, in die ein Foliendirektdrucker vom Typ MR296 integriert ist, der Traysealer T 260 sowie die C 400 TC, eine Spezial-Kammermaschine mit temperaturgeregelter Siegelschiene.
Bei den genannten Verpackungsmaschinen handelt es sich um „sehr leistungsfähige und prozesssichere Einstiegsmodelle, die hervorragend für die Verpackung von medizinischen Sterilgütern und Healthcare-Produkten in kleineren und mittleren Chargen geeignet sind“, so Verena Weiß, Produktmanagerin für den Bereich MCP (Medical, Cosmetics and Pharmaceuticals) bei MULTIVAC. Alle drei Modelle sind gemäß MULTIVAC Clean DesignTM konstruiert und entsprechen den Reinraum- und Reinheitsanforderungen der Hersteller und Verpacker.
Die Kompaktmodelle sind „besonders prozesssicher“, wie Verena Weiß ausführt: „Bei der R 145 haben wir die Siegelstation beispielsweise so konzipiert, dass eine äußerst exakte Temperaturverteilung über die gesamte Siegelfläche gewährleistet ist. Dadurch werden Siegelnähte mit hohen Peelkräfte erzeugt, was die Siegelqualität und Packungssicherheit verbessert“.

Beim T 260 lässt sich der Verpackungsprozess stufenlos und damit äußerst präzise einstellen. Der halbautomatische Traysealer ermöglicht zudem eine vollständige Übersicht über den Gesamtprozess und eine Rückverfolgung der einzelnen Prozessschritte beim Verpacken.

Am Beispiel der C 400 TC, einer Spezial-Kammermaschine mit temperaturgeregelter Siegelschiene für medizinische Sterilgüter, präsentiert MULTIVAC eine Lösung für die Rückverfolgbarkeit und lückenlose Dokumentation des Verpackungsprozesses mit Hilfe von Barcodes und RFID-Funkchips.
Die MULTIVAC Verpackungsmaschinen können unterschiedlichste Verpackungsmaterialien verarbeiten, darunter sowohl Weich- als auch Hartfolien sowie Aluminiumverbunde. Begasungseinrichtungen sind serienmäßig integriert, sodass sich auch MAP-Verpackungen herstellen lassen.

Exaktes Schriftbild auf der Folie
In Nürnberg wird zudem der Foliendirektdrucker MR296 TI von MULTIVAC Marking & Inspection zu sehen sein, der in die Tiefziehverpackungsmaschine R 145 integriert ist. Der Thermal-Inkjet-Drucker eignet sich vor allem für mehrspurige Verpackungslösungen: Ohne den Umweg über ein Etikett wird im HP Thermal Inkjet-Verfahren die Druckinformation direkt auf die Verpackungsfolie des Produkts aufgedruckt. Dabei entsteht ein exaktes Schriftbild. Der Einsatz der Thermal Inkjet Technologie ge-währleistet zudem die maximale Verfügbarkeit der Verpackungsmaschine, da Wartungsintervalle sowie der Aufwand für Rüstzeiten und Reinigungen minimiert werden können.

Bildrechte: MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co.KG

MULTIVAC ist einer der weltweit führenden Anbieter von Verpackungslösungen: globaler Marktführer bei Tiefzieh-Verpackungsmaschinen und Hersteller eines umfangreichen Portfolios an Traysealern, Vakuum-Kammermaschinen, Kammerbandmaschinen, Etikettierern, Qualitätskontrollsystemen und Automatisierungslösungen, bis hin zu schlüsselfertigen Linien.

Die MULTIVAC Gruppe beschäftigt weltweit über 3.700 Mitarbeiter, am Hauptsitz in Wolfertschwenden sind etwa 1.400 Mitarbeiter beschäftigt. Mit mehr als 65 Tochtergesellschaften ist das Unternehmen auf allen Kontinenten vertreten. Über 900 Berater und Service-Techniker in aller Welt stellen ihr Know-how und ihre Erfahrung in den Dienst des Kunden und sorgen für eine maximale Verfügbarkeit aller installierten MULTIVAC Maschinen.

Kontakt
MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG
Valeska Haux
Bahnhofstr. 4
87787 Wolfertschwenden
+49(0)8334/601-495
valeska.haux@multivac.de
http://www.multivac.com

Pressekontakt:
CREATISSIMA GmbH
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
+49 (0) 8042- 91 27 246
ilona.kraemer@creatissima.de
http://www.creatissima.de

Allgemein

Noch schneller und wirtschaftlicher Umreifen: das Akku-Umreifungsgerät HD-T 261

Noch schneller und wirtschaftlicher Umreifen: das Akku-Umreifungsgerät HD-T 261

Komplettes Profi-Umreifungsset mit Akku-Kombigerät, Abrollwagen und PET-Band (Foto: Hagenauer+Denk)

Mit 2700 N Spannkraft werden selbst schwerste Paletten zuverlässig und sicher umreift. Der Verschluss erfolgt dabei über das bewährte Reibschweiß-Verfahren. Bei diesem Verfahren werden die Bandenden durch zwei vibrierende Schweißbacken binnen Sekundenbruchteilen zum Schmelzen gebracht. Durch die damit erzeugte molekulare Verbindung der Kunststoffbänder hält dieser Verschluss wesentlich besser als jeder herkömmliche Klemmen-, Hülsen- oder Kerbverschluss.

Das Umreifungsgerät HD-T 261 gehört mit 3,9 kg zu den Leichtgewichten. Durch seine kompakte Bauart wird ein ergonomisches Arbeiten auch im Dauerbetrieb garantiert. Mit einer Ladezeit von unter 60 Min. ist das Gerät nahezu immer betriebsbereit. Ladezustand und eingestellte Spannkraft werden dabei über ein Display angezeigt.

Umreifen mit dem HD-T 261 ist spielend einfach: Band einlegen, Spannen auf Tastendruck, Verschweißvorgang durch Hebeldruck auslösen, Gerät aus dem fertigen Verschluss ziehen. Kein störendes Kabel, extreme Verschlussfestigkeit.

Als Einführungsangebot ist ein komplettes Set bestehend aus Akku-Umreifungsgerät (inkl. Akku und Ladegerät), stabilem Vollmetall-Abrollwagen für 406 mm Kern-Ø und einer Rolle PET-Band in wahlweise 13 x 0,65 mm oder 16 x 0,65 mm mit Reißkräften von 290 kg bzw. 400 kg zu einem absoluten Sonderpreis im Online-Shop der Hagenauer+Denk KG unter www.verpacken.de ab sofort lieferbar.

Das Unternehmen H+D – Hagenauer + Denk KG – ist seit 1803 auf dem Markt. Wir bieten unseren Kunden von modularen Verpackungslösungen bis hin zu vollautomatisierten Verpackungslinie alles, frei nach dem Motto „Verpacken mit System“.
Unsere Kunden erhalten flexible Qualitätsprodukte und optimalen Service, der einen reibungslosen Geschäftsbetrieb garantiert, der auch wachsenden Bedürfnissen gerecht wird.
Nur gutes Verpackungsmaterial ist Garant für die optimale Funktion der Anlagen unserer Kunden.

Kontakt:
HAGENAUER + DENK KG
Dr. Gerd Strasser
Illerstrasse 8
87509 Immenstadt
083 23-96600
info-palettenwickler@web.de
http://www.hagenauer-denk.de