Tag Archives: Verschriftung

Allgemein

CreaLog auf der Erfolgreiches Contactcenter 2017: Speech Analytics für Contact und Service Center

CreaLog auf der Erfolgreiches Contactcenter 2017:  Speech Analytics für Contact und Service Center

(Mynewsdesk) München/Hanau, im November 2017 – Bereits zum elften Mal fand Mitte November in Hanau die Veranstaltung „Erfolgreiches Contactcenter“ statt. Dabei trafen sich im dortigen Congresspark über 100 Führungskräfte aus dem Bereich Kundenservice mit Technologie- und Lösungs-Experten, um sich über den digitalen Customer Care der Zukunft auszutauschen. In einem Fachvortrag zum Thema Speech Analytics zeigte CreaLog auf, wie über eine automatisierte Gesprächsanalyse und Verschriftung wichtige Erkenntnisse über Kundenbedürfnisse gewonnen werden können.

Verborgene Schätze im Contactcenter heben
Die automatisierte Gesprächstranskription (Voice-to-Text) und eine nachfolgende Analyse (Speech Analytics) bietet Contactcentern einen echten Mehrwert, dienen die daraus gewonnenen Erkenntnisse doch der Verbesserung des Kundenservice auf gleich mehreren Ebenen: Von der Dokumentation über die Qualitätskontrolle und -sicherung bis hin zur operativen Steuerung und Analyse profitieren faktisch alle Bereiche der Serviceorganisation. Dabei ist die CreaLog-Technologie in der Lage, echte Dialoge aus Festnetz und Mobilfunk zu verarbeiten und als gut verständlichen Text zu verschriften. Besondere Herausforderungen in einem typischen Kundendialog sind dabei unterschiedliche Übertragungsqualität, grammatikalische Mängel, unbekannte Wörter und nicht relevanter Smalltalk.

Speech Analytics beantwortet wichtige Fragen
In Kombination mit der Themenanalyse aus der Verschriftung und den Informationen aus der Telefonanlage (Mehrfachanrufer, Wartedauer, Weitervermittlungen) bietet sich den Verantwortlichen ein schlüssiges und umfassendes Bild des Kundendialogs, da endlich wichtige Fragen beantwortet werden können:

* Welche Qualität hat der telefonische Kundenservice?
* Benötigen Mitarbeiter Training und Coaching?
* Was fragen die Kunden?
* Was denken sie über das Unternehmen?
Hier kommt die Expertise eines erfahrenen Spracherkennungs- und Aufzeichnungs-Spezialisten wie CreaLog ins Spiel: für die Integration von State-of-the-art Sprach- und KI-Technologien wie Spracherkennung, Natural Language Understanding, Sprachsynthese, Speech-to-Text und Speech Analytics.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter:
www.erfolgreiches-contactcenter.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nv9a3y

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/crealog-auf-der-erfolgreiches-contactcenter-2017-speech-analytics-fuer-contact-und-service-center-38586

CreaLog ist mit Referenzen in 30 Ländern führender Anbieter von Sprachdialog-Systemen in Europa. Die CreaLog Plattform ist vollständig web-administrierbar und befindet sich bei über 400 Kunden aus mehr als 30 Branchen im Einsatz – mit insgesamt rund 60.000 installierten Lines.

Zu den Referenzen zählen Unternehmen wie PAYBACK, die HypoVereinsbank, Sparkassen und die Sparda-Banken, die Versicherungskammer Bayern, viele Energieversorger, interaktive TV-Sender wie 1-2-3.tv und Sky sowie Netzbetreiber und Mehrwertdiensteanbieter wie Vodafone, Swisscom und die A1 aus Österreich.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.crealog.com

Mehr Info für Redaktion/ Leser:
CreaLog
Telefon: +49 89 324656-14
Ansprechpartner: Thomas Simoneit
thomas.simoneit@crealog.com

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/wissenschaft/crealog-auf-der-erfolgreiches-contactcenter-2017-speech-analytics-fuer-contact-und-service-center-38586

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/nv9a3y

Allgemein

Gute Nachrichten dank Spracherkennung

EML VoiceMail2Text-Service verschriftet Sprachnachrichten automatisch und sendet den Text als Mail oder SMS. Nutzer können dadurch ihre Nachrichten zuhause oder unterwegs lesen.

Gute Nachrichten dank Spracherkennung

(Mynewsdesk) Wer kennt das nicht: Man kommt nach dem Arbeitstag oder von der Geschäftsreise nach Hause und findet einen blinkenden Anrufbeantworter vor – zehn neue Nachrichten in der Mailbox. Wer wissen will, was die Anrufer mitteilen wollten, muss bislang jede Nachricht einzeln abhören. Das kostet viel Zeit und manchmal auch Nerven.

Genervte Mailboxbesitzer können jetzt aufatmen. Ein neuer Service des EML European Media Laboratory verschriftet die Sprachnachrichten automatisch und schickt den entstandenen Text per E-Mail oder SMS an den Nutzer. Man braucht dazu nur einen der weit verbreiteten VoIP-Router, wie zum Beispiel die FritzBox!, und ein EML-Voicemail-Konto.

„Der EML VoiceMail2Text-Service arbeitet mit einer sprecherunabhängigen Spracherkennung“, erläutert Forschungs- und Entwicklungsleiter Dr. Siegfried Kunzmann. „Das Programm funktioniert für alle Nutzer ohne eine vorhergehende Trainingsphase.“ Die EML-Software analysiert die eingehenden Anrufe mit akustischen Modellen und Sprachmodellen und wandelt sie anschließend in Text um.

Auch unterwegs immer informiert

Der Service beschränkt sich aber nicht nur auf die eigenen vier Wände. Wer unterwegs ist, kann sich die Nachrichten aufs Handy schicken lassen. Das erleichtert Freizeitsportlern und Geschäftsreisenden gleichermaßen die Kommunikation.

Auch Unternehmen, die mit VoIP-Anlagen ausgestattet sind, können ihren Mitarbeitern den EML-Voicemail-Service eröffnen. Diese können dann auch während einer Geschäftsbesprechung sehen, was andere ihnen zu sagen haben, zum Beispiel dass der Kollege später kommt. Bei Smartphones landet die Sprachnachricht im E-Mail-Eingangsfach. Die Spracherkennung verwandelt so den herkömmlichen Anrufbeantworter in einen komfortablen Weg der Informationsübermittlung. Und auch die Anrufer haben etwas davon, denn sie wissen, dass ihr Anruf als Text beim Empfänger ankommt, der dann auch zeitnah und direkt per E-Mail oder SMS antworten kann.

Kostenfreier Service – Datenschutz „Made in Germany“

Der Service ist für private Nutzer kostenfrei. „Wir verbessern durch die Daten unsere Spracherkennung, was letztlich den Nutzern selbst zu Gute kommt“, sagt Dr. Kunzmann. Apropos Daten: Hier legen die EML-Sprachtechnologen Wert auf Datenschutz „Made in Germany.“ Denn im Gegensatz zu anderen Sprachtechnologie-Anbietern speichern sie alle Daten auf den EML-Servern in Heidelberg. ( http://www.youtube.com/watch?v=ggjVV-yMFVE ).

Der EML VoiceMail2Text Service wurde in einem Pilotversuch mit der FritzBox! und mit den VoIP-Telefon-Anlagen der Starface GmbH getestet. „Die Anbindung funktioniert hervorragend“, resümiert Siegfried Kunzmann. „Mit ein paar Klicks ist die Anrufbeantworterfunktion der FritzBox! aktiviert, und man kann den Service nutzen.“
Wer den EML VoiceMail2Text-Service nutzen möchte, kann sich unter https://vmt.eml.org registrieren. Dort findet man auch Anleitungsvideos zur Aktivierung der Fritzbox!-Anrufbeantworterfunktion.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Dr. Peter Saueressig
Public Relations
European Media Laboratory GmbH
Tel: +(49) 6221-533245
saueressig@eml.org

Dr. Siegfried Kunzmann
Leiter Forschung und Entwicklung
Tel. +49-6221-533 206
kunzmann@eml.org

Pressemitteilung auf der EML-Website: http://eml.org/deutsch/medien/Pressemitteilungen.php?we_objectID=126

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pjb3ju

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/gute-nachrichten-dank-spracherkennung-74761

=== EML Voice Mail2Text-Service für Sprachnachrichten (Bild) ===

Sprachnachrichten lesen statt mühsam abhören: Der neue EML VoiceMail2Text-Service. (Foto: EML)

Shortlink:
http://shortpr.com/80wt2z

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/eml-voice-mail2text-service-fuer-sprachnachrichten

Die EML European Media Laboratory GmbH ist ein Entwicklungs- und Forschungsunternehmen im Bereich der angewandten IT mit Sitz in Heidelberg, das von SAP-Mitbegründer Klaus Tschira ins Leben gerufen wurde. Unter dem Motto Experience IT Intuitive Technology entwickelt das EML Software und neue Methoden im Bereich der automatischen Sprachverarbeitung.

Kontakt:
EML European Media Laboratory GmbH
Peter Saueressig
Schloss-Wolfsbrunnenweg 35
69118 Heidelberg
06221-533245
saueressig@eml.org
www.eml.org