Tag Archives: VIM Group

Allgemein

VIM Group unterstützt Merck beim globalen Rebranding

Spezialist für Markeneinführung begleitete neuen Markenauftritt von der Vorbereitung bis zur Implementierung

VIM Group unterstützt Merck beim globalen Rebranding

(Bildquelle: Vim Group)

Frankfurt/München, 21.03.2018 – Im Jahr 2018 feiert der Wissenschafts- und Technologiekonzern Merck sein 350-jähriges Bestehen – und erstrahlt im neuen Markenauftritt, der im Oktober 2015 Mitarbeitern und Öffentlichkeit vorgestellt worden war. Von Anfang an mit an Bord waren die Spezialisten für Brand Implementation und Brand Management der VIM Group.

Um die Auswirkungen des Rebrandings vorab abschätzen zu können, beauftragte das Unternehmen 2014 zunächst eine Impact Analyse, in deren Zuge VIM Group eine Kostenübersicht aufstellte und mehrere Rollout Szenarien entwickelte, die vom schnellen und aufsehenerregenden „Big Bang“ bis zu natürlichen Austausch-Zyklen reichten.

Nach Festlegen des genauen Kurses durch die Projektleitung bei Merck ging das Projekt 2015 schließlich in die Implementierungsphase über. Zur Unterstützung errichtete VIM Group ein Projektmanagement Office, von dem aus die einzelnen Workstreams koordiniert und kontrolliert wurden. Während der Großteil der Maßnahmen von Merck Mitarbeitern durchgeführt wurde, unterstützte VIM Group das komplette Rebranding der deutschen Merck Fahrzeugflotte sowie die Implementierung der weltweiten Gebäudebeschilderung.

Bei letzterem handelte es sich um einen der aufwändigsten Workstreams des gesamten Rebranding-Projekts. VIM Group erstellte dafür eine ausführliche Inventarisierung der bestehenden Beschilderungen, erstellte die technischen Spezifikationen und recherchierte Lieferanten, die die Vorgaben umsetzen konnten. Des Weiteren galt es, Zustimmungen bei den örtlichen Behörden einzuholen und schließlich die Installation mit regionalen Unternehmen durchzuführen.
Als Krönung dieser rund eineinhalb Jahre dauernden Bemühungen wurden Merck, VIM Group und FutureBrand bei den Transform Europe Awards 2017 mit Gold in der Kategorie „Beste Wegführung oder Beschilderung“ ausgezeichnet.

„2015 kommunizierten wir die umfangreichste Neuausrichtung der Marke Merck in der fast 350-jährigen Unternehmensgeschichte. VIM Group erwies sich während der Vorbereitungs-, Einführungs- und Implementierungsphasen des komplexen globalen Projektes als zuverlässiger und gut organisierter Partner“, so Axel Löber, Head of Corporate Branding & Strategic Communication Projects bei Merck.

„Im Rahmen dieses Projekts hatten wir einmal mehr die Möglichkeit, unseren gesamten Erfahrungsschatz in Sachen Rebranding auszuspielen. Dabei konnten wir neben der strategischen Beratung auch ganz konkret zum Markenwechsel beitragen: Pünktlich zum 350. Geburtstag von Merck werden wir mehr als 1.200 einzelne Beschilderungselemente an über 100 Standorten in mehr als 40 Ländern installiert haben“, so John Bache, Geschäftsführer VIM Group Deutschland.

Über VIM Group
VIM Group ( www.vim-group.com/de/) ist Spezialist für Brand Implementation und Brand Management. Als innovativer Gründer und Marktführer seines Fachbereichs bietet das Unternehmen eine große Bandbreite an spezialisierten Services und Tools, die zum Erfolg der Marke an allen Touchpoints beitragen. Für VIM Group sind 70 Brand Experten an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA tätig. Sie unterstützen international operierende Unternehmen, ihr Markenversprechen in allen Regionen und Kulturen dieser Welt umzusetzen und ihre Marken und deren Kommunikation nachhaltig zu managen. Seit Firmengründung im Jahr 1991 konnte die VIM Group für Kunden wie Airbus, BMW, Deutsche Telekom, ING Bank, Merck, IKEA, Julius Baer Bank, PUR, Skoda, TUI und Voith mehr als 1.400 Projekte realisieren.

Über Merck
Merck ( www.merckgroup.com/de) ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund 50.000 Mitarbeiter arbeiten daran, Technologien weiterzuentwickeln, die das Leben bereichern – von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkristallen für Smartphones oder LCD-Fernseher. 2017 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 15,3 Milliarden Euro. Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des börsennotierten Konzerns. Merck mit Sitz in Darmstadt besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Einzige Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt.

Kontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de

Allgemein

Tele Columbus wird PYUR: VIM Group realisiert erfolgreiches Rebranding

Spezialist für Brand Implementation setzt Markeneinführung an allen Touchpoints um

Tele Columbus wird PYUR: VIM Group realisiert erfolgreiches Rebranding

VIM Group realisiert erfolgreiches Rebranding (Bildquelle: @VIM Group)

Frankfurt/München, 14.12.2017 – Deutschlands drittgrößter Kabelanbieter, die Tele Columbus AG, führt seine Unternehmen unter einer zentralen Dachmarke zusammen. Seit Anfang Oktober treten Tele Columbus und primacom bereits einheitlich als PYUR auf, die Integration der Marken cablesurf und HL komm erfolgt im ersten Quartal 2018. Für die Leitung des umfangreichen Implementierungsprojekts zeichnet die VIM Group verantwortlich.

„Mit durchdachten Produkten und leistungsstarken Services haben wir uns den dritten Platz auf dem deutschen Markt erobert. Diese Stärke wollten wir weithin sichtbar machen: Mit einer einheitlichen Marke, die unsere Werte Leistung, Einfachheit und Menschlichkeit widerspiegelt. Und das an allen Punkten, an denen unsere Kunden und Mitarbeiter mit ihr in Berührung kommen. Für die Umsetzung dieser Aufgabe haben wir auf die Erfahrung der VIM Group gesetzt“, so Tobias Schmidt, Chief Marketing Officer bei Tele Columbus.

Zum Start in das umfangreiche Rebranding-Projekt begann das Team der VIM Group mit einer gründlichen Inventarisierung der Touchpoints in allen Offline- und Online-Kanälen. Auf dieser Basis wurden Workstreams eingerichtet, die für die Einführung der Marke in zuvor definierten Touchpoint-Clustern verantwortlich waren. Als einzige Schnittstelle zwischen der Kreativagentur Foundry und den Workstreams fungierte ein so genannter Traffic Desk, den die VIM Group einführte, um einen optimalen Implementierungsprozess zu gewährleisten.

Neben der konkreten Brand Implementation waren die Experten der VIM Group zudem auch mit der allgemeinen Projektorganisation betraut. In diesem Rahmen definierten sie den Arbeitsumfang je Workstream, legten das Projektbudget und die Gesamtplanung fest und sorgten für die zentrale Überwachung der Kreativagentur. Aus dieser Rolle heraus kontrollierten sie auch die Einhaltung von Planung und Budget und berichteten an die Verantwortlichen. Das Ergebnis: eine reibungslose Markeneinführung, die über alle Touchpoints hinweg termin- und budgetgerecht umgesetzt wurde.

„Unter dem Dach von PYUR mussten unterschiedliche Marken und Geschäftsbereiche, Standorte sowie Mitarbeiter zusammengebracht werden. Innerhalb dieser komplexen Strukturen galt es so zu handeln, dass der neue Markenauftritt überall gleichzeitig realisiert werden konnte. Dank unserer großen Erfahrung mit dem Management solcher umfassenden Rebranding-Projekte ist es uns gelungen, die erste Etappe erfolgreich zu meistern. Wir freuen uns bereits auf die Fortsetzung im nächsten Jahr“, so John Bache, Geschäftsführer VIM Group Deutschland.

Über VIM Group
VIM Group ( www.vim-group.com/de/) ist Spezialist für Brand Implementation und Brand Management. Als innovativer Gründer und Marktführer seines Fachbereichs bietet das Unternehmen eine große Bandbreite an spezialisierten Services und Tools, die zum Erfolg der Marke an allen Touchpoints beitragen. Für VIM Group sind 70 Brand Experten an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA tätig. Sie unterstützen international operierende Unternehmen, ihr Markenversprechen in allen Regionen und Kulturen dieser Welt umzusetzen und ihre Marken und deren Kommunikation nachhaltig zu managen. Seit Firmengründung im Jahr 1991 konnte die VIM Group für Kunden wie Airbus, BMW, Deutsche Telekom, ING Bank, Merck, IKEA, Julius Baer Bank, PYUR, Skoda, TUI und Voith mehr als 1.400 Projekte realisieren.

Firmenkontakt
VIM Group
Anke Piontek
Luise-Ullrich-Straße 20
80636 München
0221-92 42 81 4 -0
info@forvision.de
https://vim-group.com/de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Allgemein

Neuer Deutschlandchef: John Bache heuert bei VIM Group an

Ex-Razorfishmann verstärkt internationale Brand-Experten als Geschäftsführer

Neuer Deutschlandchef: John Bache heuert bei VIM Group an

John Bache wird neuer Geschäftsführer bei VIM Group (Bildquelle: @VIM Group)

Frankfurt/München, 08.11.2017 – Die VIM Group freut sich über einen Neuzugang mit handfester Führungskompetenz: Zu seinem neuen Posten als Geschäftsführer der deutschen VIM Group Standorte Frankfurt und München bringt John Bache rund 20 Jahre Erfahrung mit. Hier unterstützt er mit seinem Team Unternehmen wie Merck, Deutsche Telekom, Voith, PYUR und BMW bei Rebranding-Projekten sowie Markenaufbau und -einführung.

„John ist eine echte Bereicherung für unser Deutschland-Team. Im Laufe seiner Karriere hat er umfangreiche Erfahrung mit der Arbeit für internationale Marken gesammelt. Und das sowohl auf Kunden- als auch auf Agenturseite. Des Weiteren konnte er sich mehrfach als starke Führungskraft und guter Teamplayer beweisen. Mit diesem Skill-Set passt John perfekt zu uns und unserem Anspruch, Kunden in partnerschaftlicher Zusammenarbeit bei ihren Markenprojekten zu unterstützen“, so Marc Cloosterman, CEO der VIM Group.

Vor seinem Einstieg bei der VIM Group war John Bache als Head of Client Services bei der internationalen Digitalagentur Razorfish tätig, wo er auch die Leitung des Standorts München innehatte. In die Agenturwelt startete er rund fünf Jahre zuvor bei AKQA, wo John Bache multidisziplinäre Projektteams in Amsterdam, London und München führte. Zuvor sammelte er umfangreiche Erfahrungen in den Branchen Entertainment, Medien und Musik. So war er bei Eurosport Media als Senior Sales Manager tätig, leitete bei Plazamedia Film and Television die Abteilung International Customer Relations und verstärkte ACT Music and Vision als International Sales Manager.

Den Grundstein für seine Karriere legte der gebürtige Neuseeländer in den 90er Jahren, in denen er für mehrere nationale und multinationale Organisationen das volle Spektrum an Marketingaktivitäten und Agenturbeziehungen verantwortete. Im Laufe seiner Karriere
arbeitete er mit einer Vielzahl internationaler Unternehmen wie adidas, ASICS, Audi, BMW, DHL, Intel, MINI, Porsche, Red Bull, Sony, Swarovski, Toyota, UBS und Volkswagen zusammen, die für ihre besondere Markenaffinität bekannt sind.

„VIM Group gehört seit 1991 zu den internationalen Top-Adressen auf dem Gebiet von Markeneinführung, Markeneffizienz-Optimierung und Rebranding. Man könnte sie sogar als Gründer dieser Kategorie bezeichnen. Nicht nur die Kundenliste dieses Unternehmens ist beeindruckend, auch die Art und Weise, wie man hier hochkomplexe Projekte Seite an Seite mit dem Kunden realisiert, sucht seinesgleichen. Ich freue mich sehr, meine Erfahrung in diesem Umfeld einzubringen und daran mitzuwirken, VIM Group in Deutschland noch weiter nach vorne zu bringen“, so John Bache.

Über VIM Group
VIM Group ( www.vim-group.com/de/) ist Spezialist für Brand Implementation und Brand Management. Als innovativer Gründer und Marktführer seines Fachbereichs bietet das Unternehmen eine große Bandbreite an spezialisierten Services und Tools, die zum Erfolg der Marke an allen Touchpoints beitragen. Für VIM Group sind 70 Brand Experten an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA tätig. Sie unterstützen international operierende Unternehmen, ihr Markenversprechen in allen Regionen und Kulturen dieser Welt umzusetzen und ihre Marken und deren Kommunikation nachhaltig zu managen. Seit Firmengründung im Jahr 1991 konnte die VIM Group für Kunden wie Airbus, BMW, Deutsche Telekom, ING Bank, Merck, IKEA, Julius Baer Bank, PYUR, Skoda, TUI und Voith mehr als 1.400 Projekte realisieren.

Firmenkontakt
VIM Group
Anke Piontek
Luise-Ullrich-Straße 20
80636 München
0221-92 42 81 4 -0
info@forvision.de
https://vim-group.com/de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/