Tag Archives: VR

Allgemein

Kapitalkräftig in die virtuelle Zukunft

Mit neuem Eigenkapital wird die tarakos GmbH den Trend zur Digitalisierung nutzen, um das Dienstleistungsangebot auszubauen und neue Innovationen im VR-Bereich anzustoßen.

Kapitalkräftig in die virtuelle Zukunft

Herbert Beesten treibt als Geschäftsführer die Vision der tarakos GmbH für die Zukunft voran (Bildquelle: tarakos GmbH, Magdeburg, frei zur Veröffentlichung)

Die Gesellschaftsanteile der im Jahr 2000 gegründeten tarakos GmbH wurden vollständig von der Holding AVEG mbH übernommen, die von Ulf Heyer aus Schwerin geführt wird. Die beiden Firmengründer Chrisitan Höpner und Herbert Beesten sind ebenso als Gesellschafter ausgeschieden, wie die Sparkassen-Beteiligungs-gesellschaft Sachsen-Anhalt mbh. Darüber hinaus wurde das Fremdkapital weiterer stiller Gesellschafter abgelöst, was zu einem außerordentlichen Gewinn für 2017 und einer deutlichen Verbesserung der Bilanzstruktur geführt hat. Die Konsolidierung will der bisherige, alleinige Geschäftsführer Herbert Beesten gemeinsam mit dem neuen Gesellschafter nutzen, um anspruchsvolle strategische Ziele zu erreichen. tarakos sucht einen Partner, um neue Vertriebswege für ihre Virtual Reality Software zu erschließen. Der taraVRbuilder gilt in der Planung und Optimierung der Intralogistik in Lager und Produktion, der virtuellen Inbetriebnahme und Industrie 4.0 als Marktführer. Ebenso wird ein Generationswechsel in der Geschäftsführung vorbereitet. Schließlich soll ein wachsendes Dienstleistungsgeschäft die Gesamtleistung der tarakos GmbH deutlich erhöhen. „tarakos wird die stärkere Finanzkraft für Innovationen und die Weiterentwicklung der Software-Produkte nutzen,“ sagt Herbert Beesten. „Damit wollen wir von der hohen Nachfrage nach Virtual Reality Software profitieren, die von der rasanten Verbreitung günstiger 3D-Brillen getrieben wird.“ Nach einer aktuellen Studie von Deloitte beträgt dieses Wachstum in Deutschland rund 37 Prozent jährlich in den kommenden fünf Jahren. So werden Unternehmen in Deutschland bis zum Ende des Jahrzehnts rund 840 Millionen Euro in Virtual, Augmented oder Mixed Reality investieren – davon 90 Prozent in Unternehmensanwendungen. „Neben meinem Engagement in den Bereichen Chemieprodukte und Immobilen möchte ich die AVEG Holding auch in diesem Umfeld positionieren“, erklärt Ulf Heyer. „Die Themen Industrie 4.0 und Digitalisierung versprechen auch mittel- und langfristig sehr gute Geschäfte.“ Ein wichtiger Grund für sein Engagement bei der tarakos GmbH war das vorhandene Portfolio an attraktiven Kunden aus internationalen Konzernen, Automobilherstellern ebenso wie Logistik- und Handelsunternehmen. Auch nationale, mittelständische Produktionsunternehmen schätzen Software und Dienstleistungen der tarakos GmbH.

Über tarakos
Seit 2000 entwickelt und vertreibt die tarakos GmbH Software für virtuelle Realität. Ihren Firmensitz hat sie in der Denkfabrik im Wissenschaftshafen von Magdeburg: Geringe Einstiegskosten für Software und Schulung und die einfache Benutzung an Standard-Rechnern bilden das Alleinstellungsmerkmal der Produktfamilie. Dazu gehören der taraVRbuilder zur Materialflussoptimierung in Fabriken, Förder- und Lageranlagen und taraVRcontrol zur Visualisierung und Verbesserung von Produktionsabläufen, die von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) kontrolliert werden. tarakos betreut Schlüsselkunden direkt und baut in Deutschland und anderen Ländern ein leistungsfähiges Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern auf. Zum Kundenkreis gehören inzwischen namhafte Unternehmen wie VW, Porsche, Trumpf, Daimler, BMW, Knapp, LTW, SSI Schäfer, etc. . Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.tarakos.de

Firmenkontakt
tarakos GmbH
Herbert Beesten
Werner-Heisenberg-Str. 1
39106 Magdeburg
+49 (0) 391 597 495-0
herbert.beesten@tarakos.de
http://www.tarakos.de

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de

Allgemein

DRK setzt auf Digitailisierung und Virtual Reality in 3D

Pilotprojekt MANV3d ermöglicht virtuelles Einsatztraining an jedem Ort in 3D

DRK setzt auf Digitailisierung und Virtual Reality in 3D

Notfallsanitäter mit VR Brille beim virtuellen Einsatztraining

FULDA/BERLIN/MAINZ. In wenigen Wochen beginnt die europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität RETTmobil in Fulda. Das Deutsche Rote Kreuz präsentiert sich in diesem Jahr mit dem Thema „Digitalisierung in Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz“ und stellt verschiedene Möglichkeiten des Einsatzes digitaler Technik mit dem Schwerpunkt „Virtual Reality“ vor.

Am Messestand (Halle D Stand 1015) können Besucherinnen und Besucher sich von virtuellen Trainingsmöglichkeiten für Einsatzkräfte in Rettungsdienst und Katastrophenschutz überzeugen und diese auch gleich live und in 3D ausprobieren. Dazu stellt der DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe aus Mainz ein neues Pilotprojekt vor, welches aus 3D Scans an realistischen Orten eine virtuelle Umgebung erstellt. In dieser können sich Einsatzkräfte dann frei bewegen und beispielsweise eine Sichtung der Einsatzstelle vornehmen. So ist es möglich, jeden Einsatzort in 3D darzustellen und diese Daten dann für die Einsatzplanung, Lageerkundung oder auch Ausbildung zu nutzen. Zur Realisierung konnte das DRK das rheinland-pfälzische Unternehmen Nahecopter gewinnen, welches die Erstellung der 3D Inhalte und Luftaufnahmen übernahm. Die Virtualisierung der von Nahecopter erstellen 3D Daten übernahmen die Experten von Tikab aus Schweden.

Als Partner konnte das DRK zudem Experten des Forschungsprojektes „Teamwork“ der Universität Paderborn (CIK) gewinnen. Das Forschungsteam wird am Messestand des DRK ein Projekt aus dem Bereich des „Serious Gaming“ live präsentieren. An mehreren PC-Stationen können Besucher das neuartige Konzept selbst testen. Ziel des Forschungsprojekts TEAMWORK ist es, Einsatzkräfte und Bevölkerung mittels eines innovativen „Serious Gaming“-Konzepts auf komplexe Krisenlagen vorzubereiten. Verschiedene Szenarien werden, basierend auf Erfahrungen aus realen oder potentiellen Krisen, in eine virtuelle Umgebung überführt, simuliert und ausgewertet. TEAMWORK verbindet innovative Aspekte von IT, Training von Einsatzkräften, spielbasierter Wissensvermittlung an die Bevölkerung sowie neue Formen der Entscheidungsunterstützung in komplexen Situationen, um neue und kreative Lösungen sowie Handlungsoptionen für Krisenszenarien zu finden. TEAMWORK wird im Rahmen des Programms „Forschung für die zivile Sicherheit“ der Bundesregierung über einen Zeitraum von drei Jahren mit rund 2,1 Millionen Euro gefördert.

Zusätzlich zu allen wissenschaftlichen Themen, können Besucher an der neuen DRK-Fotobox ein Erinnerungsfoto an die RETTmobil 2018 knipsen lassen und dieses sofort als gedrucktes Foto mitnehmen. Alternativ kann das Foto auch per Email zugestellt werden und bei Facebook und Instagram geteilt werden.
Ein weiteres interaktives Erlebnis bietet der DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe mit einer virtuellen 3D Tour durch eine der modernsten Rettungswachen in Rheinland-Pfalz, die Besucherinnen und Besucher mit der neuen VR-Brille „HTC Vive Pro“ erkunden können.

Darüber hinaus stehen Experten aus dem DRK-Generalsekretariat für Auskünfte zum Gesundheitlichen Bevölkerungsschutz zur Verfügung. Wer sich zum Thema Ausbildung im Rettungsdienst informieren möchte, findet in den Praxisanleitern des DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe ebenfalls kompetente Ansprechpartner.

Mit den innovativen Projekten aus Digitalisierung und Virtual Reality zeigt das Deutsche Rote Kreuz mit seinen Partnern eine große Bandbreite an Möglichkeiten im Bevölkerungsschutz und freut sich auf viele interessierte Messebesucher.

Der DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe ist der größte Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz. Mit 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf achtzehn Rettungswachen, zehn Notarztstandorten und zwei Leitstellen sind wir rund um die Uhr für die Menschen in der Region Rheinhessen-Nahe im Einsatz. Mit hohem Engagement und professioneller Kompetenz sorgen wir in der Notfallrettung für schnelle Hilfe bei medizinischen Notfällen und eine fachliche Betreuung von Patienten im Krankentransport. Als gemeinnütziges Unternehmen übernehmen wir auch Verantwortung für eine soziale Unternehmenskultur im Sinne der Rotkreuzgrundsätze.

Kontakt
DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe
Philipp Köhler
Lotharstraße 11-13
55116 Mainz
06131 57075-471
presse@drk-rhein-nahe.de
http://www.drk-rhein-nahe.de

Allgemein

HUMANEYES DRINGT MIT DEM VUZE-3D-VR UNTERWASSWERGEHÄUSE IN NEUE TIEFEN VOR

Vuze VR-Kameras mit der vollautomatischen Rendering-Funktion machen es dem User leicht, hochwertige und echte immersive 3D-360°-VR-Videos zu drehen, zu bearbeiten und zu teilen. Nun kann der Anwender auch noch in neue Tiefen vordringen.

HUMANEYES DRINGT MIT DEM VUZE-3D-VR UNTERWASSWERGEHÄUSE IN NEUE TIEFEN VOR

Jerusalem/Düsseldorf – 07. Mai 2018 – Nach geleisteter Arbeit im Weltraum an Bord der Internationalen Raumstation, kehrt die Vuze-Kamera nun zur Erde zurück. Nicht um auf Tauchstation zu gehen, sondern unter Wasser. Mit dem Vuze-VR-Unterwassergehäuse hat Humaneyes ein neues Zubehör für die Vuze-Kameraserie auf den Markt gebracht, mit dem Taucher ihre Erlebnisse in der Tiefe so realistisch wie nie zu vor festhalten können.
Freizeittaucher können ihre beeindruckenden Taucherlebnisse als 360°-3D-4K-VR Video mit an Land nehmen und Taucherclubs können diesen Service ihren Kunden anbieten. Vuze-Kamera und Unterwassergehäuse sind kinderleicht zu bedienen und beinhalten die komplette Ausstattung, um direkt in die Welt hochwertiger 360°-3D-4K-VR-Videoaufnahmen eintauchen zu können. Bewundern Sie die Schönheit eines Korallenriffs, erleben Sie einen Tauchgang mit Haien oder Walen, freuen Sie sich über die zufällige Begegnung mit einer Delfin-Schule oder schwimmen Sie in ein versunkenes Wikingerschiff. All dies und mehr lässt sich nun spielend leicht als 360°-3D-Video aufnehmen und teilen.

Das Unterwassergehäuse wurde speziell dafür entwickelt, eine komplette 3D-Rundum-Welt unter Wasser zu erfassen. Die eloxierte Aluminiumkonstruktion besteht aus einem robusten, sicheren Gehäuse. Es ist kompakt, liegt beim Tauchgang gut in der Hand und lässt sich auch an einem Stativ einfach befestigen. Die acht Klarsichtkuppeln garantieren ein vollständiges Sichtfeld für die acht einzelnen Objektive der Vuze-Kamera und ermöglichen so eine echte immersive Videoaufnahme.

Zur Markteinführung des Unterwassergehäuses schnürt Humaneyes ein hochattraktives Einführungspaket. Für einen begrenzten Zeitraum gibt es das Unterwassergehäuse, inklusive Vuze-Kamera und einer 64 GB Micro-SD-Speicherkarte für nur 2.950EUR, dem sonst üblichen Einzelpreis des Unterwassergehäuses.

„Ob Freizeittaucher im Urlaub oder Tauchclub der für seine Mitglieder deren Unterwasserabenteuer aufnimmt. Mit der Vuze VR-Kamera und dem Unterwassergehäuse können Sie echte immersive Unterwasser- und 3D-VR-Videos über Wasser aufnehmen und den Inhalt spielend leicht mit anderen teilen. Überdies können Sie diese wunderbaren Erlebnisse auch immer wieder aufleben lassen“, schwärmt Jim Malcolm, General Manager von Humaneyes Nordamerika. „Von der Internationalen Raumstation bis hinab in die Tiefen eines Korallenriffs, die Vuze-Kameras sind für jeden leicht zu handhaben. Wir freuen uns, jetzt zur anstehenden Sommerreisezeit dieses spezielle Paket anbieten zu können und all den Tauchenthusiasten Unterwasser-VR-Aufnahmen zu ermöglichen.“

Technische Eckdaten des Vuze VR Unterwassergehäuses:
– Tiefe: 41 Meter
– Gewicht (an Land): ca. 1,68 lb (1,67 kg)
– Auftrieb:
o Meerwasser: Negativ ca. 0,78 lb (0,35 kg)
o Süßwasser: Negativ ca. 0,85 lb 0,.38 kg)

Lieferumfang des Unterwasserkoffers:
– Vuze-VR-Unterwassergehäuse aus eloxiertem Aluminium
– kompakte Tragetasche Pelican 1400
– Kamerahalterungsplatte
– 2 Brückengriffe
– Gummigriff
– 2 Paar extra Linsenkuppeln
– Sortiment an Schrauben und O-Ringen

Das Vuze VR Unterwasser-Startpaket umfasst das Unterwassergehäuse-Kit, eine Vuze-Kamera und eine 64 GB SD-Karte für 2.950EUR von www.Vuze.Camera.
Weitere Informationen zur Vuze+ VR Kamera oder Vuze VR Kamera sowie zur Bestellung finden Sie unter www.Vuze.Camera. Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter.
Für Interview-Wünsche oder weitere Hintergrundinformationen melden Sie sich gerne beim Humaneyes Presseteam unter +49 (0) 211 960 817 95 oder per E-Mail via vuze.humaneyes@navos.eu.

###

Die VUZE Kamera ist Träger folgender Auszeichnungen:
IFA 2017 IFA+ Summit Winner of Innovation Slam, CES 2017: Best Spherical Video Camera, CES 2017: Innovation Award Videomaker, CES 2016: Last Gadget Standing, Chicago Athenaeum 2016: Best Design (Electronic Category), IMVC 2016: Winner Innovations Award.

Pressekontakt:
Unternehmenskommunikation Humaneyes Technologies
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Volmerswerther Strasse 41
40221 Düsseldorf
Fon: +49 (0) 211 960 817 95
Mail: vuze.humaneyes@navos.eu

Über Humaneyes Technologies:
Humaneyes Technologies, Ltd. (HET) ist eines der Pionierunternehmen im Bereich 3D-Modellierung und VR-Technologie (Virtual Reality). Im Jahr 2000 in Israel gegründet, hat HET mittlerweile über 70 Patente rund um 3D-Technologie angemeldet und das Wachstumspotential am VR-Markt von Anbeginn an fest im Blick. Dabei zielt der Fokus von HET darauf ab, die einfache Aufnahme und Bearbeitung von VR-Inhalten sowohl erfahrenen Videoprofis als auch interessierten Neukunden erlebbar zu machen. Während sich die Bereiche Augmented Reality und Virtual Reality immer weiter entwickeln, will Humaneyes stets einen Schritt voraus sein, um so die zukünftigen Industriestandards zu setzen und den Massenmarkt zu erobern.

Humaneyes hat seinen Hauptsitz in Israel mit Niederlassungen in den USA. Nähere Informationen zu Humaneyes finden Sie auf http://www.humaneyes.com/ Informationen zum Flaggschiffprodukt VUZE™-VR-Kamera finden Sie unter http://www.vuze.camera/

Die VUZE Kamera ist Träger folgender Auszeichnungen:
IFA 2017 IFA+ Summit Winner of Innovation Slam, CES 2017: Best Spherical Video Camera, CES 2017: Innovation Award Videomaker, CES 2016: Last Gadget Standing, Chicago Athenaeum 2016: Best Design (Electronic Category), IMVC 2016: Winner Innovations Award.

Kontakt
Humaneyes Technologies Ltd.
Oren Zvulun
Communication Center Neve-Ilan 0
9085000 D.N Harey Yehuda
0049 211 960 817 95
vuze.humaneyes@navos.eu
http://www.humaneyes.com

Allgemein

NATIONAL GEOGRAPHIC UND HUMANEYES TECHNOLOGIES ZEIGEN MIT DER VUZE-VR-KAMERA ERSTMALS IMMERSIVE BILDER AUS DEM ALL UND VON DER ISS

Das Video wurde von National Geographic in Kooperation mit Humaneyes Technologies an Bord der ISS für die hochgelobte TV-Dokusendung „One Strange Rock“ produziert, durch die Megastar Will Smith führt.

NATIONAL GEOGRAPHIC UND HUMANEYES TECHNOLOGIES ZEIGEN MIT DER VUZE-VR-KAMERA ERSTMALS IMMERSIVE BILDER AUS DEM ALL UND VON DER ISS

Der Blaue Planet wie ihn Astronauten mit der VUZE aus dem All sehen.

Jerusalem – 26. April 2018 – Nicht mehr lange und mit Astronaut Alexander Gerst wird erstmals ein Deutscher das Kommando auf der Internationalen Raumstation ISS übernehmen. Wer den Arbeitsplatz von „Astro Alex“ auch selbst entdecken möchte, kann dies jetzt mit dem ersten im Weltraum gedrehten 3D-Virtual-Reality-Video. Es wurde an Bord der ISS mit der 3D-VR-360Grad VUZE Camera von Humaneyes gedreht. National Geographic hat nun dieses weltweit erste im All gedrehte 3D-VR-Video veröffentlicht. Das Video beinhaltet Aufnahmen die sowohl in- als auch außerhalb der Internationalen Raumstation ISS gefilmt wurden. Der Clip vermittelt so einen fantastischen Eindruck einer Erfahrung, die bislang nur von einem dem kleinen Personenkreis der ISS Besatzungen erlebt wurde.

Das Video wurde von National Geographic in Kooperation mit Humaneyes Technologies an Bord der ISS für die hochgelobte TV-Dokusendung „One Strange Rock“ produziert, durch die Hollywoodstar Will Smith führt. Die von Starregisseur Darren Aronofsky („Black Swan“, „Requiem for a Dream“) produzierte Show „One Strange Rock“ beschreibt auf beeindruckende Weise verschiedene Aspekte des Planeten Erde. Die ISS-Folge fokussiert sich auf den Blick auf den Blauen Planeten aus Sicht von Astronauten. Auch in der Vergangenheit gab es bereits filmische Versuche, die besondere Erfahrung von Astronauten im Weltall erlebbar zu machen, wie beispielswiese in der BBC-Serie Home: A VR Spacewalk. Nie zuvor wurde jedoch dafür direktes 3D-VR-Material mit Aufnahmen von der ISS produziert.

Die Tatsache, dass es sich um direkte Filmaufnahmen handelt, ist hierbei kein Nachteil gegenüber digital entwickelten VR-Videos. Ganz im Gegenteil: Der immersive 360°-Blick auf die Erde außerhalb der ISS erzeugt umso mehr das spezielle Gefühl des „Schwebens“, wie man es von anderen digitalen VR-Videos im All kennt. Der Film wurde mit der VUZE-VR-Kamera erstellt, die laut Humaneyes Technologies CEO Shahar Bin-Nun den „perfekten Begleiter“ für Astronauten darstellt: „Als wir erfuhren, dass unsere Vuze alle Tests für die Reise ins All erfolgreich bestand, waren wir natürlich begeistert. Hier haben wir es wirklich mit einer einmaligen Gelegenheit zu tun, die immersive Erfahrung, die von unserer Kamera eingefangen wird, einem großen Publikum vorzustellen. Dies erlaubt den Zuschauern selber ein Gefühl dafür zu bekommen, was es heißt, an Bord der ISS zu sein.“

Das Video ist auf YouTube verfügbar und kann mit sämtlichen Geräten abgespielt werden – Handys, Tablets und Notebooks. Allerdings ist für das echte immersive 3D-VR-Erlebnis ein VR-Headset notwendig. Hierfür sind beispielsweise Rift, Vive, Gear VR, Windows Mixed Reality und ähnliche Geräte hervorragend geeignet.

Das erste Feedback zum Video war dementsprechend überragend. Ein Zuschauer, der sich das Video mit der Oculus Rift ansah, schreibt: „Ich war von der Erfahrung, unseren Planeten auf diese Art und Weise aus dem All zu sehen, wie weggefegt. Schließlich sind wir Menschen mit den Worten eines der Astronauten nie dafür bestimmt gewesen, den Blick von dort oben jemals erleben zu dürfen.“
Weitere VUZE-Aufnahmen von der ISS werden in der letzten Folge von „One Strange Rock“ in Deutschland am 27. Mai um 21 Uhr auf National Geographic TV zu sehen sein. Für zusätzliche Informationen lohnt sich auch ein Blick auf die Website der Serie.

Weitere Informationen zur Vuze+ VR Kamera oder Vuze VR Kamera sowie zur Bestellung finden Sie unter www.Vuze.Camera. Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter.

Für Interview-Wünsche oder weitere Hintergrundinformationen melden Sie sich gerne beim Humaneyes Presseteam unter +49 (0) 211 960 817 95 oder per E-Mail via vuze.humaneyes@navos.eu.

Pressekontakt:
Unternehmenskommunikation Humaneyes Technologies
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Volmerswerther Strasse 41
40221 Düsseldorf
Fon: +49 (0) 211 960 817 95
Mail: vuze.humaneyes@navos.eu

Über Humaneyes Technologies:
Humaneyes Technologies, Ltd. (HET) ist eines der Pionierunternehmen im Bereich 3D-Modellierung und VR-Technologie (Virtual Reality). Im Jahr 2000 in Israel gegründet, hat HET mittlerweile über 70 Patente rund um 3D-Technologie angemeldet und das Wachstumspotential am VR-Markt von Anbeginn an fest im Blick. Dabei zielt der Fokus von HET darauf ab, die einfache Aufnahme und Bearbeitung von VR-Inhalten sowohl erfahrenen Videoprofis als auch interessierten Neukunden erlebbar zu machen. Während sich die Bereiche Augmented Reality und Virtual Reality immer weiter entwickeln, will Humaneyes stets einen Schritt voraus sein, um so die zukünftigen Industriestandards zu setzen und den Massenmarkt zu erobern.

Humaneyes hat seinen Hauptsitz in Israel mit Niederlassungen in den USA. Nähere Informationen zu Humaneyes finden Sie auf http://www.humaneyes.com/ Informationen zum Flaggschiffprodukt VUZE™-VR-Kamera finden Sie unter http://www.vuze.camera/

Die VUZE Kamera ist Träger folgender Auszeichnungen:
IFA 2017 IFA+ Summit Winner of Innovation Slam, CES 2017: Best Spherical Video Camera, CES 2017: Innovation Award Videomaker, CES 2016: Last Gadget Standing, Chicago Athenaeum 2016: Best Design (Electronic Category), IMVC 2016: Winner Innovations Award.

Kontakt
Humaneyes Technologies Ltd.
Oren Zvulun
Communication Center Neve-Ilan 0
9085000 D.N Harey Yehuda
0049 211 960 817 95
vuze.humaneyes@navos.eu
http://www.humaneyes.com

Allgemein

Augmented/Virtual Reality Marketing Manager – Beruf der digitalen Zukunft

Markranstädt/Leipzig. Augmented und Virtual Reality bilden die moderne Brücke zwischen der digitalen und realen Welt und haben aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten weitreichende Auswirkungen auf das zukünftige Kommunikationsverhalten in Organisationen und Unternehmen jeder Branche. Obwohl der AR/VR-Markt boomt, fehlt es jedoch nach wie vor an ausgebildeten Experten, die Chancen, Risiken und Optimierungswege für AR/VR Technologien in Unternehmen einschätzen können und dabei Markenbotschaften sinnvoll platzieren.

Bisher mangelte es im Bereich AR/VR an zertifizierten und deutschlandweit anerkannten Aus- und Weiterbildungsangeboten. Die HSB Akademie Leipzig und die Full Service Agentur Webgalaxie & Krüger Systemhaus GmbH haben diesen Bedarf erkannt und bieten seit Februar 2018 den deutschlandweit ersten IHK-zertifizierten Online Kurs zum/zur Augmented/Virtual Reality Marketing Manager/-in für angehende AR/VR Experten der Zukunft an. Im Rahmen der Weiterbildung vermitteln erfahrene Dozenten in Online-Seminaren, E-Contents, Dozentensprechstunden und optionalen Workshops umfassende Kenntnisse über die Zukunftsthemen AR/VR, dem Stand der Technik, bevorstehende Entwicklungen sowie über die Einsatzmöglichkeiten der Technologien in Unternehmen.

Das Arbeitsfeld eines AR/VR-Marketing Managers dürfte angesichts des wachsenden AR/VR-Marktes nicht nur vonnöten, sondern vor allem abwechslungsreich und spannend sein. So können Kursteilnehmer nicht nur den Einsatz von AR/VR-Möglichkeiten in ihrer eigenen Abteilung einschätzen, sondern auch selbstständig Kundengespräche führen, AR/VR-Konzepte entwickeln und vor allem dieselbe Sprache mit ausführenden AR/VR-Agenturen sprechen.

Geeignet ist der Kurs deshalb nicht nur für Werbe- und Marketingverantwortliche, sondern auch für Mitarbeiter anderer Branchen, welche einen breiten Überblick über die Themen AR/VR erhalten wollen sowie die Einsatzmöglichkeiten dieser Technologien in den verschiedensten Sektoren, wie Service, Produktentwicklung, Produktion oder auch Bildung kennenlernen möchten.

Beendet wird die Weiterbildung mit einer Online-Prüfung bei der IHK und der Aushändigung des deutschlandweit anerkannten IHK-Zertifikats nach erfolgreichem Abschluss.

Mehr Informationen zu den genauen Kursinhalten, dem Kursablauf und den Dozenten finden Sie auf dem Expertenportal ar-vr-manager.de. Neben den Informationen zum Kurs, finden Sie hier auch aktuelle Blogbeiträge, Podcasts sowie spannende Projekte deutschlandweiter Agenturen rund um die Themen Augmented und Virtual Reality.

Die Full Service Agentur Webgalaxie & Krüger Systemhaus GmbH hat sich seit 2014 auf die Programmierung von branchenübergreifenden Softwarelösungen für Web, Industrie und Dienstleister im On- und Offline Bereich spezialisiert. Für das Web 2.0, 3.0, 4.0, die Industrie 4.0 und das Internet der Dinge (IoT), bündelt das erfahrene Team seine Kompetenzen in den Bereichen Analyse & Strategie, Individual-Lösungen (Online/Offline), Design & Marke sowie spezifische Branchenlösungen.

Vor allem die Beratung, Konzeption und Programmierung individueller Softwarelösungen, die immer an die jeweiligen betrieblichen Anforderungen angepasst werden, gehören zu den schwerpunktmäßigen Dienstleistungen der Full Service Agentur Webgalaxie & Krüger Systemhaus GmbH. So schaffen die Experten Lösungen für komplexe und branchenspezifische Anforderungen im Kundenkreis kleiner, mittelständischer sowie großer Unternehmen und setzen beispielsweise multifunktionale Intranet-Lösungen, effektive Vertriebs- und Projektsteuerungen, maßgeschneiderte Strukturvertriebs-Lösungen, themenübergreifende Communities und Portale, stabile Messenger-Lösungen, sichere Lottoportal-Lösungen sowie sekundengenaue Zeiterfassungssysteme zur Prozessoptimierung um.

Außerdem ergänzen umfassende Serviceleistungen wie IT-Service, Systembetreuung, betriebliche Einrichtungen, Network Solutions und Client Management das Portfolio.

HSB Akademie
Die HSB Akademie ist ein Bereich der HSB Personal & Service GmbH. Seit 2004 bietet der Bildungsanbieter anerkannte Weiterbildungen in den Bereichen Online-Marketing, Design-Management, Augmented und Virtual Reality, Social Media, Touristik, Gesundheit, IT-Sicherheit, Personalwirtschaft sowie Immobilien- und Vertriebsmanagement an. Seit 2011 ist die HSB Akademie außerdem ein staatlich zugelassener Fernschulanbieter mit anerkannten IHK-Abschlüssen.

Praxisorientierte Bildungsangebote, modernste Lernmethoden sowie eine persönliche Lernbetreuung schaffen bei der HSB Akademie einen hohen teilnehmerorientierten Nutzen und sind wesentliche Bestandteile der Unternehmensphilosophie.

Die Kurse der HSB Akademie richten sich an Neueinsteiger mit oder ohne Berufsausbildung sowie an Branchenerfahrene Arbeitnehmer und Selbstständige, welche sich auf ihrem Themengebiet weiterbilden und spezialisieren möchten.

Kontakt
Full Service Agentur Webgalaxie & Krüger Systemhaus GmbH
Ulrike Staufenbiel
Edisonstraße 14-16
04420 Markranstädt
03420566011
03420566031
staufenbiel@webgalaxie.com
https://www.webgalaxie.com/

Allgemein

Jetzt erfolgreich VR & AR umsetzen und einsetzen

Mit der Phaenom GmbH Virtual und Augmented Reality ganzheitlich im Unternehmen etablieren

Jetzt erfolgreich VR & AR umsetzen und einsetzen

Virtual & Augmented Reality (Bildquelle: @ Bakhtiar Zein / shutterstock)

Ihre immer häufigere Anwendung auf Messen und in Unternehmen zeigt, dass sich Augmented, Virtual und Mixed Reality in diesem Jahr endgültig als innovative Alternativen zu herkömmlichen Formen der Visualisierung etabliert haben.

Bei den Verantwortlichen in Unternehmen ist die anfangs oft anzutreffende Skepsis angesichts der vielschichtigen Möglichkeiten von AR und VR inzwischen kontinuierlich zunehmendem Interesse und wachsender Begeisterung gewichen. Kein Wunder, eignet sich die Technik doch hervorragend, um Kunden und Geschäftspartnern die Produktpalette in einer bisher nicht gekannten Intensität zu präsentieren. Mit der Durchführung diverser erfolgreicher Messe-Projekte bewies die Phaenom GmbH bereits eindrücklich ihre Kompetenz auf diesem Gebiet. Doch die Digital-Experten gehen einen Schritt weiter, bieten sie doch einen ganzheitlichen Service, der weit über die virtuelle Visualisierung von Inhalten auf Messen hinausgeht. So findet die Expertise der Spezialisten von Phaenom neben dem Marketing auch in Bereichen wie Produktion, Service oder Schulung Anwendung. Mit dem Einsatz modernster AR- und VR-Technologien werden hier virtuelle Räume geschaffen, in denen Unternehmen aller Branchen und Größen Schritt für Schritt Kunden, Partnern und eigenen Mitarbeitern ganz neue Erlebnisse in Produktion, Entwicklung Support oder Projektmanagement bieten.

Von besonderer Bedeutung ist die ganzheitliche Betrachtungsperspektive. Christian Herrmann, Geschäftsführer der Phaenom GmbH: „Unternehmen müssen nicht von jetzt auf gleich ihre gesamte Digital-Strategie über den Haufen werfen, sondern können mit unseren Lösungen modular arbeiten. Sie beginnen beispielsweise mit einem Projekt im Marketing und entscheiden aufgrund der dort gemachten Erfahrungen, wie und wo die sie die Technologie weiter einsetzen werden.“

Phaenom entwickelt für seine Kunden die Module, mit denen sie eine erfolgreiche VR&AR-Strategie umsetzen können. Das Team unterstützt und berät sie bei Konzeption sowie Realisierung und entwickelt stets maßgeschneiderte Lösungen. Auf diese Weise können Unternehmen auf unterschiedlichsten Plattformen Projekte jeglicher Art hautnah und realitätsgetreu skizzieren, konfigurieren und optimieren, lange bevor der erste reale Schritt erfolgt ist.

Phaenom – Architects for Digital Transformation.
Mit Phaenom als innovativem Schnellboot und Kompetenzzentrum für softwarebasierte Produkt- und Prototypen-Lösungen für Augmented und Virtual Reality – sowie komplexe, digitale Systemlösungen – sind Unternehmen dem Digitalen Wandel stets einen Schritt voraus!

Firmenkontakt
Phaenom GmbH
Christian Herrmann
Agnes Pockels Bogen 1
80992 München
+49 89 38 15 67 13-0
tell-us@phaenom.com
https://www.phaenom.com

Pressekontakt
Phaenom GmbH
Frank Habbe
Agnes Pockels Bogen 1
80992 München
+49 89 38 15 67 13-0
presse@phaenom.com
https://www.phaenom.com

Allgemein

Virtuelle Logistikplanung mit 3D-Brille

tarakos präsentiert auf der LogiMAT 2018 die neue Version des taraVRbuilder. Neben den bewährten VR-Features für Planung und Präsentation werden nun auch Betriebsgeräusche simuliert.

Virtuelle Logistikplanung mit 3D-Brille

In der Industrie 4.0 sprechen Maschinen und Geräte miteinander – im taraVRbuilder 2018 bereits jetzt (Bildquelle: tarakos GmbH, Magdeburg, frei zur Veröffentlichung)

Die Virtual-Reality-Software taraVRbuilder kommt in der neuen Version 2018 mit zahlreichen neuen Funktionen zur LogiMAT. Die Abläufe der Intralogistik lassen sich damit noch einfacher planen, simulieren und optimieren – wie die zunehmende Vernetzung der Industrie 4.0 dies erfordert. Eingelesene 2D-Dateien mit Grundrissen lassen sich schnell und einfach zu 3D-Szenarien erweitern, in welchen zahlreiche Objekte automatisch oder aus mitgelieferten Standard-Bibliotheken per Drag-and-drop platziert werden können. Nach Anleitung und Tutorials bilden Anwender in kurzer Zeit die Umgebung ihrer Logistikprojekte ab. Anhand dieser räumlichen Nachbildung kann man sich mit einer 3D-Brille einen realistischen Eindruck der Planungsumgebung verschaffen.
Anschließend werden die Abläufe in Produktion, Montage, Lager oder Versand modelliert und hinzugefügt. Alle Güter, Förderbänder, Transportmittel und Verpackungsgeräte verfügen dazu über die verschiedensten Eigenschaften, die mit zahlreichen Parametern eingestellt werden, um die Realität möglichst genau wiederzugeben. Die „Intelligenz“ der Objekte zeigt das Beispiel einer Bearbeitungsstation, welche die Stapelhöhe eines Fördergutes erkennt, und so die Lagenbildung erleichtert. Viele neue Objektdetails der Flurförderer, Förderbänder mit Verzweigungen, Schmalgangstapler, Regalelemente oder Bearbeitungsstationen, Maschinen und Roboter erhöhen den Komfort der Software. In der neuen Version 2018 geben bestimmte Objekte nun sogar einstellbare Betriebsgeräusche ab!
Günstiger Einstieg durch 3D-Brillen
So erleben Besucher der LogiMAT auf dem Stand von tarakos mit einer VR-Brille Oculus RIFT besonders intensiv, wenn sich Flurfahrzeuge nähern: Die Betriebsgeräusche aus der entsprechenden Richtung werden automatisch lauter. Mithilfe von Touch-Griffsensoren können die Besucher sogar virtuelle Pakete oder Bauteile selbst über den Messestand tragen! Die Kombination aus taraVRbuilder und kostengünstigen 3D-Brillen eröffnet nun auch mittelständischen Betrieben die einfache Anwendung der virtuellen Realität. Die digitalen Zwillinge der realen Produktionsanlagen dienen zur Absicherung von Produktionsstarts, organisatorischen Veränderungen oder Investitionen. Während dem Durchwandern eines 3D-Szenarios lassen sich sämtliche Auswirkungen besser beurteilen, als am Planungstisch. Wem dies nicht genügt, der kann mit der Maus einen Rundflug durch das aktuelle Projekt aufzeichnen und als Video abspeichern. Dadurch entstehen hochwertige, dynamische 3D-Präsentationen für Kunden oder das Management.

Messehinweis: Die tarakos GmbH aus Magdeburg präsentiert den taraVRbuilder 2018 auf der LogiMAT in Stuttgart in Hall1 an Stand C52.

Über tarakos
Seit 2000 entwickelt und vertreibt die tarakos GmbH Software für virtuelle Realität. Ihren Firmensitz hat sie in der Denkfabrik im Wissenschaftshafen von Magdeburg: Geringe Einstiegskosten für Software und Schulung und die einfache Benutzung an Standard-Rechnern bilden das Alleinstellungsmerkmal der Produktfamilie. Dazu gehören der taraVRbuilder zur Materialflussoptimierung in Fabriken, Förder- und Lageranlagen und taraVRcontrol zur Visualisierung und Verbesserung von Produktionsabläufen, die von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) kontrolliert werden. tarakos betreut Schlüsselkunden direkt und baut in Deutschland und anderen Ländern ein leistungsfähiges Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern auf. Zum Kundenkreis gehören inzwischen namhafte Unternehmen wie VW, Porsche, Trumpf, Daimler, BMW, Knapp, LTW, SSI Schäfer, etc. . Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.tarakos.de

Firmenkontakt
tarakos GmbH
Herbert Beesten
Werner-Heisenberg-Str. 1
39106 Magdeburg
+49 (0) 391 597 495-0
herbert.beesten@tarakos.de
http://www.tarakos.de

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de

Allgemein

Virtual Reality – Made in Dortmund

Virtual Reality - Made in Dortmund

(NL/2296226037) SDC Ventures GmbH aus Dortmund entwickelt eigene Virtual Reality-Projekte und setzt mit eigenen Ideen neue Akzente auf dem VR-Markt

Dortmund, 01.02.2018: Virtual Reality ist das Zauberwort der Gegenwart. Jedermann ist fasziniert von der Technologie und räumt ihr ein, die Zukunft unserer Gesellschaft entscheidend prägen zu können. Lediglich die noch hohen Anschaffungskosten für die Virtual Reality-Brillen und die dazugehörige Hardware stehen einer größeren Verbreitung der Zukunftstechnologie im Weg.

Während die großen Hersteller, wie Intel oder HTC, die notwendige Hardware immer weiterentwickeln und verbessern, gibt es weltweit zunehmend kleinere Entwicklerteams, die innovative VR-Projekte umsetzen und neue Wege gehen. Hierzu kann man ohne falsche Bescheidenheit auch das Ruhrgebiet zählen. Verschiedene Unternehmen zwischen Rhein und Ruhr entwickeln Projekte in Virtual Reality und bringen bereits Produkte und Anwendungen zur Marktreife. Auch das Team der SDC Ventures GmbH ist diesem innovativen Weg gefolgt und hat ein in VR unbekanntes Genre erfolgreich in Virtual Reality umgesetzt.

Virtual Reality Game – Dungeons & Treasure (VR)
Das junge Entwicklerteam entwickelt ein schnelllebiges Action-Abenteuer Game für die Virtual Reality Dungeons & Treasure (VR). Konzipiert als Roquelike, begeistert es vor allem durch eine sehr lange Spielzeit und durch fast unendliche Möglichkeiten der Weiterentwicklung des Spielcharakters. Damit ist es den Programmierern gelungen, die sonst sehr begrenzten Virtual Reality-Erfahrungen in einen nahezu endlosen Spielspaß auszudehnen:
Mit Dungeons & Treasure (VR) haben wir etwas gewagt. Wir wussten nicht genau, wie der Markt reagieren würde, aber wir sind vom Feedback der User begeistert. Daher haben wir uns kurz nach der Veröffentlichung bereits entschlossen, ein neues Level zu programmieren und unser Game um verschiedene Facetten zu erweitern. Die Erweiterung wird bereits in den nächsten Tagen an den Start gehen., so Philip Cappelletti, Geschäftsführer der SDC Ventures GmbH und Projektleiter.

Die derzeit noch recht kleine Kundengruppe, im Vergleich zum PC-Spielemarkt, schreckt die Dortmunder dabei nicht ab:
Wir sehen uns als Virtual Reality-Pioniere. Wir wollen dabei mithelfen, die Technologie zu entwickeln und die aktuellen Möglichkeiten ausloten. Für uns ist Dungeons & Treasure (VR) ein exzellentes Produkt, um uns außerdem mit den Nutzern zu vernetzen und in den regelmäßigen Austausch zu kommen. Hierdurch sind bereits interessante Kontakte und Projekte entstanden. Trotz der aktuell hohen Anschaffungskosten für die VR-Technik gehen wir davon aus, dass sich die Technologie mittelfristig durchsetzen wird., äußert sich Philip Cappelletti über die Zukunftsaussichten der Virtual Reality.

Deutscher Computerspielpreis 2018
Der Erfolg gibt dem jungen Team Recht und man will die Gaming-Innovation einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Daher hat sich die SDC Ventures GmbH mit ihrem Projekt Dungeons & Treasure (VR) für den Deutschen Computerspielpreis 2018 beworben:
Von der VR-Spieleentwicklung sind wir in Deutschland auf jeden Fall sehr weit vorn und wir hoffen, dass unsere Arbeit entsprechend honoriert wird., so Cappelletti auf Nachfrage warum man sich um diesen Preis bewirbt.

Digitalisierung und Virtual Reality
Die zukünftige Ausrichtung des jungen Dortmunder Entwicklerteams ist eindeutig. Mit den gesammelten Erfahrungen und dem Wissen über das Thema Virtual Reality, will man sich in diesem Bereich etablieren. Man wird den VR-Markt bzw. auch den Augmented Reality (AR) Markt ganz genau beobachten und die technischen Entwicklungen weiter verfolgen.

Virtual Reality und die Digitalisierung sind für die SDC Ventures GmbH die dominierenden Themen der Zukunft. Mit der Investition in die VR-Entwicklung will die SDC Ventures GmbH auch über das Ruhrgebiet hinaus zum Business Partner für die Programmierung von Virtual Reality Anwendungen werden:
Wir wollen den eingeschlagenen Weg im VR-Bereich unbedingt fortsetzen Wir besitzen das Know How, die Erfahrungen aus dem Launch von Dungeons & Treasure (VR) und vor allem, verfügen wir über die nötigen räumlichen und personellen Kapazitäten, um weitere Virtual Reality-Projekte aufzubauen. Wir sind neugierig auf weitere Projekte und freuen uns über intensiven Austausch zum Thema VR., so Philip Cappelletti über die langfristigen Ziele der VR-Experten aus Dortmund.

Weiterführende Informationen:

SDC Ventures GmbH
Philip Cappelletti
Email: philip.cappelletti@sdc-ventures.com
Tel: 0231-58045721
Web: https://www.dungeons-and-treasure.com/

Firmenkontakt
SDC Ventures GmbH
Philip Cappelletti
Märkische Straße 60
44141 Dortmund
0231-58045721
philip.cappelletti@sdc-ventures.com
http://

Pressekontakt
SDC Ventures GmbH
Philip Cappelletti
Märkische Straße 60
44141 Dortmund
0231-58045721
philip.cappelletti@sdc-ventures.com
http://www.sdc-ventures.com

Allgemein

VR Connection stellt Hestia VR vor

Der erste Plug & Play VR Kiosk wird auf der CES präsentiert

VR Connection stellt Hestia VR vor

Die französische Interessenvereinigung (Economic Interest Grouping, EIG) VR-Connection stellt HESTIA VR vor, das erste Plug & Play VR Terminal. Als eine Art Kiosk ist es mit den meisten VR-Systemen kompatibel und dafür gebaut, die verschiedensten Inhalte spielerisch auszuprobieren. Nach mehrmonatiger Planung und Zusammenarbeit mit R-Cade präsentiert sich das Arcade-Terminal, eine Reminiszenz an die 80er Jahre, in einem modernen Look.

Hestia VR – Vielseitig einsetzbar und individualisierbar
Hestia VR kann an den verschiedensten Orten und zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden, sei es in einem Spielzimmer, einem Geschäft, einem Showroom, bei Veranstaltungen oder für Unternehmen. Die Grundidee ist einfach: einen Kiosk zu erstellen, der mit den meisten derzeit zugänglichen VR-Systemen (Helme, Controller, Laufbänder…) kompatibel und für alle möglichen Inhalte geeignet ist. Über das einfache und ergonomische Terminal ist es so möglich, die virtuelle Realität spielerisch zu entdecken. Die Interessenvereinigung will damit den Zugang zu VR mit qualitativ hochwertigen Inhalten demokratisieren.
VR-Connection schafft die Synergie zwischen Videospielen und Erlebnissen für Spielzimmer, der Präsentation von Produkten für Geschäfte sowie Schulungen in Unternehmen und weiteren vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Von der Schaffung von Schnittstellen bis hin zur Entwicklung neuer immersiver Technologien bringt jeder der EIG-Partner dafür seine spezielle Expertise ein. Hestia VR ist individualisierbar, wird vollständig in Frankreich produziert und kann bereits vorbestellt werden.

Über VR-Connection
Virtual Reality und Augmented Reality werden laut Digi Capital bis 2020 einen Markt von 150 Milliarden Dollar darstellen. Auf der Grundlage dieser Beobachtung gründeten Ian Toullec und Alexandre Ibanez, zwei französische Virtual Reality-Spezialisten, VR Connection, eine wirtschaftliche Interessenvereinigung (Economic Interest Grouping, EIG), in der mehr als 60 Unternehmen zusammengeschlossen sind. Ihr Ziel war es, den ersten kollaborativen Zusammenschluss mit den besten Virtual Reality-Experten Europas zu schaffen, die Zusammenarbeit zwischen den Produzenten von VR-Inhalten zu fördern und ein Ökosystem zu organisieren, das alle Arten von Märkten adressieren kann. Bis Anfang 2018 wird VR Connection eine Ethikkommission (Wissenschaftler, Soziologen, Psychologen usw.) installieren, um gute VR-Praktiken zu definieren und schließlich die erste europäische Charta für virtuelle Realität zu schaffen.

VR Connection lädt Interessierte dazu ein, mit den Teams am CES-Stand zu sprechen (TW, Eureka Park, Stand 51112).

Pressekontakt Deutschland:
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
+49 2204 98799-30
m.hatemo@aopr.de

Pressekontakt Frankreich:
OXYGEN RP France
George Verkhovskoy
+33 6 10 54 34 52
george@oxygen-rp.com

As of 2013, Ian Toullec & Alexandre Ibanez develop a real interest in virtual reality. Through studies and research, accompanied by experts and scientists, they determine the possibilities and constraints of this technology in order to develop an ethical charter on Virtual Reality.

Convinced of the potential of this new media, they then seek to bring together all the talents of French VR. To do this, the most ingenious way was to create an Economic Interest Grouping (EIG), thus establishing a relevant ecosystem.

This idea materialized in November 2016 when the VR-Connection was created.

Firmenkontakt
VR Connection
Ian Toullec
rue Godillot 8
93400 St-Ouen
02204 9879933
contact@vr-connection.com
https://www.vr-connection.com

Pressekontakt
Alpha & Omega Public Relations
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
02204 9879933
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

Allgemein

HUMANEYES ZEIGT AUF CES NEUE HIGH-END VUZE+ VR KAMERA, LIVE-ÜBERTRAGUNG-FEATURES UND VOLLE BANDBREITE AN AUFNAHME-, PRODUKTIONS- UND TEILEN-FUNKTION

Vuze+ VR Kamera stellt mit der Humaneyes-Zone die branchenweit erste offene VR-Plattform vor, mit der Hosting, Streaming und das Teilen von VR-Erlebnissen über einen einfachen Link möglich sind.

HUMANEYES ZEIGT AUF CES NEUE HIGH-END VUZE+ VR KAMERA, LIVE-ÜBERTRAGUNG-FEATURES UND VOLLE BANDBREITE AN AUFNAHME-, PRODUKTIONS- UND TEILEN-FUNKTION

LAS VEGAS (CES) – 09. Januar 2018 – Humaneyes Technologies präsentiert auf der CES 2018 mit der Vuze+ VR Kamera die neue Generation ihrer 3D-360°-Virtual-Reality Kamera. Die neue Kamera richtet sich mit einem Preis von 1.199 Euro an die Gruppe der Prosumer. Die Vuze+ VR Kamera ist die erste Kamera ihrer Art, die Virtual Reality-Schaffenden und Filmemachern sowie Profis der Video- und Produktionsindustrie die gesamte Tool-Palette an die Hand gibt. Das Aufnehmen, Produzieren und Teilen von VR-Content wird mit der Vuze+ innerhalb eines Systems realisiert. Die Kamera bietet für höchste Ansprüche vielseitige Aufnahmefunktionen u.a. Live-Broadcasting und individuelle Linsen für beste Bildqualität. Überdies beinhaltet das System sowohl die Vuze VR Studio Bearbeitungssoftware als auch den Zugang für die Humaneyes Zone; es ist die branchenweit führende VR-Plattform über die User ihren VR-Content einfach per Link streamen und teilen können.

„Das Angebot von Virtual-Reality-Kameras wächst ständig, aber nur wenige Geräte ermöglichen dem Anwender echte VR-3D-Videoaufnahmen. Auch gab es bislang keine anwenderfreundliche Möglichkeit, die fertiggestellten VR-Aufnahmen zu teilen. Diese fehlende Schlüsselkomponente hat die schnellere Verbreitung von VR-Aufnahmen bisher verhindert“, erklärt Shahar Bin-Nun, CEO von Humaneyes Technologies. „Mit der Vuze+ VR Kamera gehört dieses Versäumnis nun der Vergangenheit an. Die Kamera erweitert die VR-Welt von der reinen Aufnahme um die Möglichkeiten der Produktion und Verbreitung. Sie ermöglicht es jetzt jedem, seine atemberaubend immersiven VR-Aufnahmen zu teilen.“

Die Vuze+ VR Kamera bietet:

-Live Broadcasting, was sowohl die Live-Vorschau bereits beim Videodreh erlaubt, als auch die 3D 360 4K Video Live-Übertragung nach Facebook, YouTube, Periscope und jede andere RTMP-Plattform. Dieses Feature kann beim Grundmodell (Vuze VR-Kamera) für 199 Euro nachgerüstet werden. Anfangs ist das Feature nur auf Windows verfügbar, im Laufe des Jahres folgt die Verfügbarkeit für Mac.
-Erweiterte Aufnahmefeatures einschließlich erweiterter Optik mit zweckoptimierten Linsen und verbessertem Audio mit räumlichem Audio-Output.
-IP65-Konformität mit hohem Spritzwasser- und Staubschutz der Aufnahmen von Wassersport oder bei starkem Regen gestattet.
-Robustes Gehäuse und ein verbessertes User-Interface.

Die neuen Software Features sind sowohl mit der Vuze+ als auch mit dem Grundmodell der Vuze VR Kamera kompatibel. Zu ihnen zählen:

-Die Vuze Kamera-App, sie bietet nun eine vollständige manuelle Steuerung und Live-Vorschau, einen zusätzlichen Aufnahmemodus mit 60 fps für 2-D-360° Videos, Zeitraffer, weitere Belichtungseinstellungen, Stitching innerhalb der App und die Möglichkeit ein VR-Bild direkt aus der App in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram zu teilen. Die für Android erhältliche App ist in Kürze auch für iOS erhältlich.
-Produktionsfeatures, einschließlich Vuze VR Studios Software, beeindruckende Horizontstabilisierung, umfangreiche Editiermöglichkeiten und eine erweiterte Anzahl an Output-Formaten. Jede Kamera enthält 5 Softwarelizenzen.
-Sharing Features, einschließlich der neuen Humaneyes Zone, die branchenweit erste VR-Veröffentlichungs- und Sharing-Plattform auf Basis der VR-Website-Technologie

Die Humaneyes Zone ermöglicht eine neue und einfache Form des VR-Storytelling

Die Humaneyes Zone ist die branchenweit erste offene VR-Plattform mit der das VR-Storytelling eine neue Stufe erreicht und die eine Komplettlösung für den Prosumer bietet. Die Site versetzt jeden in die Lage, auch ohne Programmierkenntnisse oder tieferes technisches Verständnis, schnell und einfach einen VR-Webauftritt zu erstellen und hier seinen VR-Content zu präsentieren. Auf der Webseite lassen sich Bilder, Videos, Texte und auch zusätzliche Seiten einbinden und wie auf einer herkömmlichen Webseite verlinken. So kann jeder seine VR-Geschichte jetzt ganz einfach präsentieren, ganz gleich ob es die Besichtigung eines Appartements, eine Schulung, eine Hochzeit oder auch ein Bericht vom letzten Urlaub ist. Einfach per Hyperlink lässt sich die VR-Website mit anderen teilen. Der Betrachter klickt lediglich auf den Link, um sich die Aufnahme im Browser seiner Wahl anzuschauen. Für ein noch eindrücklicheres Erlebnis kann ein VR-Headset mit Smartphone verwendet werden.
Für jeden VR-User steht ein mit Humaneyes-Zone Branding versehener Websiteplatz mit 15 GB Datenvolumen zwei Monate kostenlos zur Verfügung. Danach lässt sich für eine Humaneyes Domain ein Monatsabo für 9,99 Euro / Monat oder 99 Euro / Jahr inkl. 5 GB Datenvolumen abschließen. Zudem wird es ein Premium-Abo für 14,95 Euro / Monat bzw. 149 Euro / Jahr inkl. 15 GB Datenvolumen sowie ein Pro-Abo für 19,95 bzw. 199 Euro / Jahr mit 30 GB Datenvolumen geben und der Möglichkeit einer benutzerdefinierten Domain.
Die Vuze+ VR Kamera und sämtliche anderen Neuheiten sind auf der CES am Stand von Humaneyes Technologies zu sehen (LVCC South Hall 1, Stand 21018). Besucher können sich dort auch zurücklehnen und in einem loungeähnlichen Ambiente das Vuze-Kino erleben. Es werden durchgehend kurze VR-Filme mit Schwerpunkt „Storytelling“ gezeigt. Eine Führung durch die Vuze Experience Zone nimmt den Besucher mit auf die Vuze-Reise und zeigt wie Content kreiert, produziert und geteilt wird. Den ganzen Tag über berichten Experten von ihren Erfahrungen und zeigen anhand von echten Fällen die Möglichkeiten auf, wie man mit VR Geld verdienen kann.

Weitere Informationen zur Vuze+ VR Kamera oder Vuze VR Kamera sowie zur Bestellung finden Sie unter www.Vuze.Camera. Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter.

Für Interview-Wünsche oder individuelle Vorführungen melden Sie sich gerne beim Humaneyes Presseteam unter +49 (0) 211 960 817 95 oder per E-Mail via vuze.humaneyes@navos.eu.

###

Über Humaneyes Technologies:
Humaneyes Technologies, Ltd. (HET) ist eines der Pionierunternehmen im Bereich 3D-Modellierung und VR-Technologie (Virtual Reality). Im Jahr 2000 in Israel gegründet, hat HET mittlerweile über 70 Patente rund um 3D-Technologie angemeldet und das Wachstumspotential am VR-Markt von Anbeginn an fest im Blick. Dabei zielt der Fokus von HET darauf ab, die einfache Aufnahme und Bearbeitung von VR-Inhalten sowohl erfahrenen Videoprofis als auch interessierten Neukunden erlebbar zu machen. Während sich die Bereiche Augmented Reality und Virtual Reality immer weiter entwickeln, will Humaneyes stets einen Schritt voraus sein, um so die zukünftigen Industriestandards zu setzen und den Massenmarkt zu erobern.

Humaneyes hat seinen Hauptsitz in Israel mit Niederlassungen in den USA. Nähere Informationen zu Humaneyes finden Sie auf http://www.humaneyes.com/. Informationen zum Flaggschiffprodukt VUZE™-VR-Kamera finden Sie unter http://www.vuze.camera/.

Die VUZE Kamera ist Träger folgender Auszeichnungen:
IFA 2017 IFA+ Summit Winner of Innovation Slam, CES 2017: Best Spherical Video Camera, CES 2017: Innovation Award Videomaker, CES 2016: Last Gadget Standing, Chicago Athenaeum 2016: Best Design (Electronic Category), IMVC 2016: Winner Innovations Award.

Zudem wurde die VUZE Kamera vom renommierten National Geographic Magazine und der NASA ausgewählt, um mit ihr auf der internationalen Raumstation ISS einen Tag der ISS-Expedition 53 zu dokumentieren. Die Ausstrahlung des VR-360Grad-3D Films erfolgt voraussichtlich im März 2018.

Pressekontakt:
Unternehmenskommunikation Humaneyes Technologies
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Volmerswerther Strasse 41
40221 Düsseldorf
Fon: +49 (0) 211 960 817 95
Mail: vuze.humaneyes@navos.eu

Humaneyes Technologies, Ltd. (HET) ist eines der Pionierunternehmen im Bereich 3D-Modellierung und VR-Technologie (Virtual Reality). Im Jahr 2000 in Israel gegründet, hat HET mittlerweile über 70 Patente rund um 3D-Technologie angemeldet und das Wachstumspotential am VR-Markt von Anbeginn an fest im Blick. Dabei zielt der Fokus von HET darauf ab, die einfache Aufnahme und Bearbeitung von VR-Inhalten sowohl erfahrenen Videoprofis als auch interessierten Neukunden erlebbar zu machen. Während sich die Bereiche Augmented Reality und Virtual Reality immer weiter entwickeln, will Humaneyes stets einen Schritt voraus sein, um so die zukünftigen Industriestandards zu setzen und den Massenmarkt zu erobern.

Kontakt
Humaneyes Technologies Ltd.
Oren Zvulun
Communication Center Neve-Ilan 0
9085000 D.N Harey Yehuda
0049 211 960 817 95
vuze.humaneyes@navos.eu
http://www.humaneyes.com