Tag Archives: Wärme+

Allgemein

enviaM und MITGAS sind Digital-Champions

Chemnitz/Kabelsketal, 03.07.2018. enviaM und MITGAS begeistern durch ihre digitale Kundennähe auf den eigenen Internetseiten und in den sozialen Netzwerken sowie mit Angeboten an mobilen Applikationen. Für die Studie untersuchte das Analyse- und Beratungsinstitut ServiceValue gemeinsam mit der Tageszeitung DIE WELT die Erfahrungen von mehr als 280.000 Kunden. Auf dem Prüfstand: die digitalen Angebote von 1.072 Unternehmen aus 104 Branchen. Im Urteil der Kunden schafften es MITGAS und enviaM in die Top Ten der Branchenwertung „Gas-/Stromversorger – regional“ und erhielten die begehrte Auszeichnung „Digital Champion“.

Jederzeit verfügbare Informationen, persönliche Beratung auf digitalem Weg und funktionale Apps für jede Lebenslage – die Digitalisierung und die damit verbundenen Potenziale verändern die Kundenerwartungen in nahezu allen Branchen. „Unser Anspruch ist es, den Kunden über seinen präferierten Kanal zu erreichen und optimal zu bedienen. Bei enviaM und MITGAS arbeiten wir stetig an der Weiterentwicklung unserer digitalen Angebote und Serviceleistungen. Das direkte Kundenurteil ist die größte Bewährungsprobe, deshalb freuen wir uns sehr über diesen Erfolg“, sagt Lutz Lohse, Head of Digital der enviaM-Gruppe.

Die Experten von ServiceValue wollten herausfinden, welche Unternehmen bereits heute ihre Kunden durch digitalen Service im Internet, in Social-Media-Kanälen und mit Apps überzeugen. Den Kern der Studie bildete die direkte Ja/Nein-Abfrage, ob ein Unternehmen/eine Marke durch hohe Interaktivität auf den Internetseiten und/oder durch nützliche Apps und/oder durch Präsenzstärke in Social Media-Kanälen begeistert. Auf der Basis dieser eindeutigen Zustimmung oder Ablehnung wurde das branchenübergreifende Ranking erstellt.

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt mehr als 1,3 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit rund 3.500 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam entwickeln sie das Internet der Energie in Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind mehrheitlich die innogy SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen.

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH handelt mit Erdgas, Bioerdgas und Wärme und bietet Energiedienstleistungen an. Darüber hinaus ist MITGAS Vorlieferant für Stadtwerke der Region. Das MITGAS-Grundversorgungsgebiet erstreckt sich über das südliche Sachsen-Anhalt, Westsachsen und Teile Thüringens. Hauptanteilseigner sind die envia Mitteldeutsche Energie AG mit 75,39 Prozent und die VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft mit 24,6 Prozent.

Kontakt
envia Mitteldeutsche Energie AG
Josephine Sönnichsen
Chemnitztalstraße 13
09114 Chemnitz
0371 482-1737
Josephine.Soennichsen@enviaM.de
http://www.enviaM-gruppe.de/presse

Allgemein

enviaM startet Photovoltaik-Webshop für Geschäftskunden

Chemnitz, 15.05.2018. Der neue Webshop Photovoltaik von enviaM bietet gewerblichen Nutzern die Möglichkeit, Solaranlagen bis zu einer Leistung von 10 Kilowatt peak sowie Stromspeicher einzeln oder als Paketlösung unverbindlich anzufragen. Unter www.enviaM-shop.de/photovoltaik berät der Energiedienstleister umfassend zum Produkt- und Serviceangebot. Interessenten erhalten transparent neben einer Empfehlungsliste die dazugehörigen Preise zu den gewünschten Artikeln.

Auf Hallendächern, Verwaltungsgebäuden, Werksgeländen oder Mietimmobilien – Unternehmen, die Solarstrom selbst erzeugen und nutzen, senken ihre Energiekosten und verringern die Abhängigkeit von der Strompreisentwicklung. Solaranlagen sind hocheffizient, langlebig und zuverlässig. Wird mehr Strom erzeugt als verbraucht, lässt sich der Überschuss in einem Stromspeicher für den späteren Bedarf vorhalten. Um Zusatzerlöse zu erzielen, kann der nicht benötigte Strom auch in das Netz eingespeist werden.

Geringer Aufwand, kompetente Beratung, umfassender Service
Im enviaM-Webshop Photovoltaik erhalten Interessenten mithilfe einer Filterfunktion in wenigen Schritten eine passende Produktempfehlung und auf Wunsch eine kompetente Beratung. Wer sich für das Angebot entscheidet, kann sich auf enviaM als kompetenten Partner von der Planung über die Installation bis hin zur Inbetriebnahme verlassen. Bei der Projektumsetzung arbeitet enviaM mit dem regionalen Handwerk zusammen. Darüber hinaus bietet der Webshop neben Produktinformationen auch kompakte Hinweise zum Thema Solarstromerzeugung. „Der Webshop Photovoltaik zeigt, wie sich die Potenziale der digitalen Transformation in praxisgerechte, für den Kunden nutzbringende Angebote und Services übertragen lassen“, sagt Lutz Lohse, Head of Digital der enviaM-Gruppe.

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt mehr als 1,3 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit rund 3.500 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam entwickeln sie das Internet der Energie in Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind mehrheitlich die innogy SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen.

Kontakt
envia Mitteldeutsche Energie AG
Josephine Sönnichsen
Chemnitztalstraße 13
09114 Chemnitz
0371 482-1737
Josephine.Soennichsen@enviaM.de
http://www.enviaM-gruppe.de/presse

Allgemein

Aus Erfahrung beim Hausbau: GfG empfiehlt Sonnenschutzverglasung

http://www.gfg24.de

Beim Hausbau gibt es extrem viele Dinge zu beachten, dass so manchem Bauherrn bei ungenauer Planung kleine Fehler unterlaufen, die sich später beim Bezug des Hauses nachteilig auswirken können. Mit Hilfe eines Bauprofis wie der GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft aus dem Hamburger Raum kann der Bauherr sicher sein, dass alle wichtigen Themen besprochen werden. Denn die GfG Architekten und Bauplaner haben über 25 Jahre Erfahrung und kennen die Anforderungen an Haustechnik, Komfort und Qualität.
Zum Beispiel vergessen manche Bauherren einen zuverlässigen Sonnenschutz miteinzuplanen. Mit der Folge, dass im Nachhinein Jalousien, Rollläden oder spezielle Vorhänge angebracht werden müssen. Diese lassen zwar die Sonne bzw. die Wärme draußen, nehmen aber viel Licht weg.
Die GfG empfiehlt deshalb schon während der Bauplanung eine Sonnenschutzverglasung der Fensterelemente. Hierzu wird in das Glas eine unsichtbare Metallbeschichtung eingebaut, die dafür sorgt, dass die Sonnenstrahlen gefiltert werden. Der Effekt: Die Wohnräume bleiben das ganze Jahr über schön hell, heizen sich aber nicht unnötig auf.
In Kombination mit solchen Sonnenschutzfenstern sollte in jedem Fall natürlich auch auf eine optimale Dämmung des gesamten Hauses geachtet werden. Im Zusammenspiel mit den Fenstern ist das Haus dann gegen jegliche Wärmeinflüsse geschützt und im Inneren herrscht auch bei hohen Außentemperaturen ein angenehm kühles Wohnklima.
Weitere Informationen zum Thema Sonnenschutz beim Hausbau erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Allgemein

„Meine enviaM“ als „Top App“ ausgezeichnet

In Kooperation mit FOCUS-MONEY (Heft 14/2018) hat das Kölner Beratungs- und Analyseinstitut ServiceValue untersucht, welche Anwendungen bei Smartphone- und Tablet-Nutzern wirklich ankommen. „Meine enviaM“ erhält überdurchschnittlich gute Zufriedenheitswerte und dafür die Auszeichnung „Top App“.

Millionen Apps aus nahezu allen Branchen konkurrieren um einen guten Platz auf Smartphones und Tablets. Für deren Besitzer zählt in der Regel vor allem der Nutzwert der kleinen Hilfsprogramme. „Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit der Nutzung folgender Applikationen (Apps)?“ – Im Rahmen der Onlinebefragung hat ServiceValue 73.154 Stimmen zu 375 Apps aus 45 unterschiedlichen Branchen eingeholt und ausgewertet. Die Teilnehmer waren aufgefordert, ihre Erfahrungen innerhalb der letzten zwölf Monate mitzuteilen und Noten von 1 (sehr gut) bis 5 (schlecht) zu vergeben. Auf dieser Grundlage errechneten die Experten Durchschnittswerte für jede Branche. Apps, deren Zufriedenheitswerte über dem Kategoriendurchschnitt liegen, erhalten die Auszeichnung „Top App“. „Meine enviaM“ trifft offensichtlich den Geschmack der Nutzer. In der Kategorie „Energieversorger“ punktet die App mit guten Noten und schafft es in das Spitzenfeld der ausgezeichneten „Top Apps“.

Praktischer Alltagsbegleiter nicht nur für enviaM-Kunden

Verbindungsmonitor für den öffentlichen Nahverkehr, Kinoprogramme, die nächste Apotheke: „Meine enviaM“ bietet eine Vielzahl von praktischen Informationen und Anwendungen. enviaM-Kunden geben nach dem Download unter Einstellungen einmalig ihre Zugangsdaten zum persönlichen Kundenbereich ein und können sofort alle Funktionen nutzen – zum Beispiel den Zählerstand per Foto übermitteln, Rabatte bei attraktiven Partnern erhalten oder den persönlichen Kundenbereich ganz einfach verwalten. „Die digitale Transformation hat längst die Energiebranche erreicht. „Meine enviaM“ soll unkompliziert den größtmöglichen Alltagsnutzen bieten und Prozesse kundenorientiert vereinfachen. Das ist uns wohl gelungen und damit ein weiterer Meilenstein hin zur digitalen Welt“, freut sich Lutz Lohse, Head of Digital der enviaM-Gruppe, über das Ergebnis.

„Meine enviaM“-App wird für Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen iOS und Android kostenfrei zum Download im Google Play Store sowie im App Store von Apple angeboten. Weitere Informationen gibt es unter www.enviam.de/Meine-enviaM-App

Die enviaM-Gruppe ist derzeit gemessen an Umsatz und Absatz der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt rund 1,4 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit rund 3.500 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam gestalten sie die Energiezukunft für Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind mehrheitlich die innogy SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen

Kontakt
envia Mitteldeutsche Energie AG
Josephine Sönnichsen
Chemnitztalstraße 13
09114 Chemnitz
0371 482-1737
Josephine.Soennichsen@enviaM.de
http://www.enviaM-gruppe.de/presse

Allgemein

Großes Interesse an Biomethan

Großes Interesse an Biomethan

(NL/7699327782) Drei UDI-Biogasanlagen öffneten die Pforten zum Tag der erneuerbaren Energien und das große Interesse zeigt, wie wichtig den Menschen heute Aufklärung auch in Sachen Biogas ist.

Mit einem Gesamtvolumen von je vierzehn Millionen Euro realisierte der Finanzdienstleister und Projektierer UDI aus Nürnberg die Biomethananlagen in Erdeborn und Thierbach, unweit von Leipzig. Eine weitere Anlage für fünfzehn Millionen Euro entstand im Industriegebiet Borkenstraße in Torgelow. Die Kleinstadt gehört zum Landkreis Vorpommern-Greifswald und liegt südlich der Insel Usedom. Zum Tag der erneuerbaren Energien am 28. April 2018 öffneten nun alle drei Biogasanlagen ihre Pforten, um für mehr Akzeptanz von Bioenergie in der Bevölkerung zu werben. Und – der Erfolg gibt ihnen Recht.

Während in Erdeborn rund 4.9 Millionen m3 Biomethan im Jahr erzeugt und ins Erdgasnetz einspeist werden, erzeugt Thierbach deutlich über 50 Millionen KWh Energie im Jahr und in Torgelow wird es ebenso viel werden, begeistert sich Daniel Kellermann von der greenValue, der im Rahmen der übertragenen Projektsteuerung die Entstehung der drei Anlagen bis zur ersten Einspeisung begleitet hat. Überall dort, wo es sinnvolle Verwendung findet, kann Biomethan aus dem Gasnetz entnommen werden. Es kann herkömmliches Erdgas ersetzen und als Brennstoff dienen oder in Heizkraftwerken verstromt wird. Ein besonderer Vorzug der Hochleistungsanlage Erdeborn sei ihre Substratflexibilität. Sie wird mit Mais, Gras, Ganzpflanzen- und Zuckerrübensilage, aber auch mit Hühnerkot befüttert. In den Anlagen von Thierbach und Torgelow werden ebenso nachwachsende Rohstoffe zu Biogas vergoren. Anschließend wird das Biogas mit der physikalischen Druckwäsche zu Biomethan veredelt und ins Gasnetz eingespeist. Dem kommt das riesige Erdgasnetz in Deutschland mit circa 245.000 km Leitungslänge, zahlreichen Gasspeichern und einer Kapazität von 200 Terrawattstunden, entgegen. Rein rechnerisch kann allein die Anlage in Torgelow beispielsweise mehr als 15.000 Mehrpersonenhaushalte mit Strom versorgen, führt Kellermann weiter aus.

Während in Erdeborn Bürgermeister Jürgen Ludwig und eine Abordnung der örtlichen Feuerwehr die Gelegenheit zu einer Betriebsführung nutzten, informierte Bürgermeister Schramm in Thierbach die Gäste über den historischen Standort. Ehemals das Gelände eines Braunkohlekraftwerks, entwickelte es sich jetzt zum Standort für saubere Energieerzeugung. In Torgelow gab es wegen des großen Andrangs stündlich Führungen. Die Biogasanlage dort speist seit heute 24 Stunden am Tag Biomethan ein. In Torgelow soll zudem eine Photovoltaikanlage einen Teil des Eigenstrombedarfs decken. Der Auftrag für die Errichtung konnte ebenfalls am Energietag erteilt werden. Bürgermeister Ralf Gottschalk und der parlamentarische Staatssekretär Patrick Dahlemann lobten die Investition der UDI-Gruppe in Torgelow.
Weitere Informationen zu UDI finden Sie unter: www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 62 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 17.200 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von knapp 520 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 383 Windkraftanlagen, 46 Biogasanlagen sowie 90 Solarprojekten und einer grünen Immobilie. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,8 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden stets begehrt.

Firmenkontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://

Pressekontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
http://www.futureconcepts.de

Allgemein

Energie-Atlas Deutschland

enviaM gehört zu den besten Stromversorgern in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Chemnitz, 15.03.2018. Welche Stromversorger bieten ihren Kunden den besten Service, erhalten Top-Kundenbewertungen und werden gern weiterempfohlen? Zum vierten Mal ermittelt der Energie-Atlas Deutschland für 170 Regionen die jeweils fünf besten Anbieter. In Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen schafft es enviaM insgesamt zehn Mal in das Spitzenfeld der ausgezeichneten Versorger.

In Kooperation mit FOCUS-MONEY (Heft 7/2018) hat das Marktforschungsinstitut Statista Research & Analysis die Dienstleistungsqualität der deutschen Stromanbieter untersucht und die Ergebnisse im Energie-Atlas Deutschland veröffentlicht. Die Studie bezieht regionale Kundenbewertungen und die Weiterempfehlungsbereitschaft für sämtliche deutsche Stromversorger ein. Insgesamt wurden 13.750 Personen zu ihren eigenen und ihnen bekannten Stromversorgern befragt. Zusätzlich führten die Experten von Statista selbst umfangreiche Tests durch und fühlten den Versorgern beim Online- und auch beim Offline-Service auf den Zahn. Im Fokus standen beispielsweise Kundencenter vor Ort, die Erreichbarkeit der Hotline, die Qualität im E-Mail-Kontakt sowie Angebotsmerkmale (Tarif-Offerten, Energieberatung, E-Commerce-Angebote).

enviaM punktet in zehn Regionen
Cottbus, Chemnitz, Dresden, Leipzig, Plauen, Dessau-Roßlau, Halle (Saale), Stendal, Eisenach und Jena – insgesamt zehn Mal bescheinigen die Kundenwertungen und das Urteil der Tester enviaM eine herausragende Servicequalität. Besonders beim E-Mail-Kontakt erreicht enviaM immer wieder sehr gute Werte und mehrfach sogar den Spitzenplatz. Auf dem Prüfstand standen dabei die Empfangsbestätigung, die Dauer und Qualität sowie die Freundlichkeit und Professionalität bei der Beantwortung der von den Testern verschickten E-Mail-Anfragen.

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt rund 1,4 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit rund 3.500 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam gestalten sie die Energiezukunft für Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind mehrheitlich die innogy SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen.

Kontakt
envia Mitteldeutsche Energie AG
Josephine Sönnichsen
Chemnitztalstraße 13
09114 Chemnitz
0371 482-1737
Josephine.Soennichsen@enviaM.de
http://www.enviaM-gruppe.de/presse

Allgemein

Mehr Energieeffizienz – mit REKORD-Fenstern

Der Frühling naht – und mit ihm die optimale Zeit zum Sanieren. Wer dabei Wert auf hohe Energieeffizienz legt, setzt am besten auf REKORD-Fenster.

Mehr Energieeffizienz - mit REKORD-Fenstern

20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen – das einzigartige Qualitätsversprechen von REKORD (Bildquelle: REKORD Franchise GmbH)

Fenster, die schlecht eingebaut wurden oder ihre besten Jahre bereits hinter sich haben, sind nicht selten der Grund für eine schlechte Energiebilanz der eigenen vier Wände. Wärme- bzw. Energieverluste führen dabei zu empfindlichen Mehrkosten. Wetterschäden und erhöhtes Schimmelrisiko sind weitere Gründe, sich für den Austausch seiner altgedienten Fenster zu entscheiden. Worauf gilt es dabei aber zu achten?

Ein wichtiger Punkt, auf den es beim Fenstertausch zu achten gilt, ist die Verglasung der Fenster. Alte Modelle können oftmals nur mit einer Einfach-Verglasung aufwarten – für gute Energieeffizienz ist zumindest eine Zweifach-, besser noch eine Dreifach-Verglasung notwendig. Die Zwischenräume zwischen den Glasscheiben sorgen dabei für signifikant bessere Wärmedämmung, als es bei einer einzigen Glasscheibe der Fall ist. Bei Kunststoff- oder Kunststoff-Alu-Fenstern ist zudem auf das jeweilige Kammernsystem zu achten. Je mehr Dämmkammern dieses aufweist, umso höher ist der Schutz vor Extremtemperaturen im Wohnbereich.

Setzen Sie bei Ihrem Fenstertausch-Vorhaben am besten auf die Fensterprofis von REKORD. Neben der optimalen Beratung zu sämtlichen notwendigen Maßnahmen und der Vermittlung eines kompetenten Montagepartners profitieren Sie dabei auch von einem umfassenden Sortiment: Sowohl das gediegene Holzfenster NATURAL und die Holz-Alu-Modelle ROYAL und ROYAL Zero als auch die hoch effizienten Kunststoff-Alu-Fenster POWER und BASIC Zero überzeugen mit Dreifach-Verglasung, der mit integriertem Sonnenschutz ausgestattete Allrounder POWER Verbund sogar mit Vierfach-Verglasung. Bis zu sieben Wärmedämmkammern steigern die Dämmeigenschaften noch weiter. Die einzigartige 20 Jahre Langzeit-Garantie Österreichs am schnellsten wachsender Fenstermarke verbrieft die optimale Funktionsfähigkeit Ihrer neuen Fenster dabei über volle zwei Jahrzehnte.

REKORD, die österreichische Marke für Fenster und Türen, umfasst – aufgebaut auf einem Franchise-Konzept – jetzt 16 Standorte (Amstetten, Bad Ischl, Baden bei Wien, Getzersdorf bei Herzogenburg, Götzis, Graz, Gunskirchen bei Wels, Klagenfurt, Mautern, Oberhofen am Irrsee, Pinkafeld, Stadelbach, St. Johann im Pongau, Vomp, Weitendorf bei Wildon, Wolkersdorf), ergänzt durch ein Händlernetzwerk (über 200 REKORD-Händler) sowie Montagepartner. Gegründet 1999 setzt REKORD schnell mit konkurrenzlos kurzen Lieferzeiten (9 Werktage, abhängig von Modell und Standort) Maßstäbe. Schritt für Schritt erweitert man das Sortiment und ist längst Komplettanbieter für Fenster, Balkon- und Hebe-Schiebetüren, Haustüren sowie Sonnen- und Insektenschutzsysteme. 2008 wird der innovative Online-Preisrechner eingeführt. Seit 1.1.2016 gewährt REKORD 20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen.

Firmenkontakt
REKORD Franchise GmbH
Peter Regenfelder
Trattengasse 32/2
9500 Villach
+43 4242 36384
info@rekord-fenster.com
http://www.rekord-fenster.com

Pressekontakt
Agentur CMM – Interdisziplinäre Agentur für neues Markenwachstum
Lisa Brandis
Angergasse 41
8020 Graz
+43 316 811178
lisa.brandis@cmm.at
http://www.cmm.at

Allgemein

Hoher Heizwert kompakt verpackt

Thermospan Holz- und Rindenbriketts sorgen für saubere, gleichmäßige Wärme

Hoher Heizwert kompakt verpackt

(Bildquelle: @ Gregor Ziegler GmbH)

Pro Jahr verlassen rund 25.000 Tonnen Holz- und Rindenbriketts der Marke Thermospan – unter höchsten Qualitätsstandards produziert – die Gregor Ziegler GmbH in der Oberpfalz.

Die Thermospan-Markenbriketts von Ziegler sorgen rundum für behagliche Wärme, egal ob in der Zentralheizung, in Kamin- und Kachelöfen oder im Küchenherd. Die Produkte werden in Plößberg aus reiner, sauberer Nadelholzrinde in einem speziellen Verfahren aufbereitet. Ein wesentlicher Vorzug liegt in ihrem Heizwert und vor allem bei den Rindenbriketts auch in ihrer Funktion als zuverlässiger Gluthalter für Kamin- und Kachelöfen. Ebenso wird ein sauberes, gleichmäßiges Abbrennen bei gleichmäßiger Wärmeabgabe erreicht.

Umweltfreundliche Brennstoffe wie Holz- oder Rindenbriketts werden bei der Gregor Ziegler GmbH ausschließlich aus sauberen Sägenebenprodukten der heimischen Holzindustrie, die sorgfältig kontrolliert werden, hergestellt. Gegenüber Scheitholz punkten beide Brikettvarianten beim Endkunden zum einen durch die rechteckige Form mit geringerem Platzbedarf für die Lagerung, zum anderen mit Vorteilen wie einem höherem Heizwert und einer niedrigeren Restfeuchte von weniger als 10 %. Die Einhaltung der strengen Qualitätsanforderungen der EN 17225-3 wird bei den Thermospan Holzbriketts mit der ÖNORM Zertifizierung nachgewiesen und regelmäßig extern kontrolliert.

Beide Varianten sind handlich und sauber verpackt in 10-kg-Paketen über Bau- und Gartenmärkte erhältlich, können alternativ auch beim Brennstoffhandel bezogen werden. Die empfohlenen Preise für die Holzbriketts liegen bei 2,99 Euro, für die Rindenbriketts bei 4,99 Euro.

Gregor Ziegler GmbH
Bodenständig zum Erfolg

Entstanden ist die Gregor Ziegler GmbH vor mehr als 20 Jahren aus der Idee heraus, mit natürlichen Rohstoffen und eigenen, individuellen Rezepturen Erden und Substrate besonderer Güte zu entwickeln. Seither hat sich vieles geändert. Gleich geblieben sind aber die hochwertigen Roh- und Zuschlagsstoffe für die Qualitätsprodukte des Unternehmens.

Wichtiger Produktionszweig sind Herstellung und Vertrieb von Rinden- und Pflanzensubstraten. Weiterhin ist das Unternehmen in der Herstellung von Holzpellets und Holzbriketts mit einer Jahresproduktion von etwa 150.000 Tonnen tätig. Die Leistungspalette wird durch die Stromerzeugung auf der Basis erneuerbarer Energien abgerundet. Mit der stetig wachsenden Produktpalette werden neben dem Erwerbsgartenbau vor allem Gartencenter, Baumärkte und Handelsketten für den „Privatgärtner“ bedient. Allein dafür verlassen täglich bis zu 150 LKW-Ladungen palettierter Erden, Rinden und Substrate das Betriebsgelände im oberpfälzischen Stein.

Firmenkontakt
Gregor Ziegler GmbH
Matthias Ziegler
Stein 33
95703 Plößberg
09636 9202-0
info@ziegler-erden.de
http://www.ziegler-erden.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Allgemein

Wie qualitative Fenster Ihre Heizkörper entlasten

Der Herbst ist da – und hat neben Blätterregen und kürzeren Tagen auch die Kälte mit im Gepäck. Mit den richtigen Fenstern bleibt diese aber draußen.

Wie qualitative Fenster Ihre Heizkörper entlasten

Sorgt für beste Wärmedämmung: das Verbundfenster von REKORD (Bildquelle: Glatz)

Wenn die ersten Blätter fallen und sich die Sonne nicht mehr täglich blicken lässt, dann halten gemeinsam mit dem Herbst auch Wind und Kälte Einzug. Überall werden nun wieder die Heizkörper in den Dienst gerufen, um es innerhalb der eigenen vier Wände wohlig warm zu haben. Was viele dabei vergessen: Durch undichte Fenster oder jene mit schlechten Dämmeigenschaften geht ein wesentlicher Teil der Wärme wieder verloren. Um also nicht trotz aufgedrehter Heizung im Kalten zu sitzen oder unnötigerweise zu hohe Heizkosten zu bezahlen, empfiehlt sich der Einbau gut dämmender Fenster. Die österreichische Qualitäts-Fenstermarke REKORD bietet diese in zahlreichen Ausführungen und Materialkombinationen an.

Starke Dämmwerte für höchsten Wohnkomfort
Wer beim Fensterkauf auf Energieffizienz setzt, sollte besonders auf den sogenannten U-Wert achten. Dieser gibt Aufschluss über den Wärmedurchgang – also unter anderem darüber, wie gut das Fenster in der kalten Jahreszeit Kälte draußen und Wärme drinnen hält. Dabei gilt: je niedriger der Wert, desto besser die Wärmedämmung. Nach den geltenden Richtlinien ist ein U-Wert von mindestens 1,4 W/m2K notwendig, um ausreichende Wärmedämmung zu gewährleisten. REKORD, Österreichs am schnellsten wachsende Fenstermarke geht hier einen deutlichen Schritt weiter. Hier liegen die U-Werte sämtlicher Fenstermodelle klar unter diesem Wert. Einige der Modelle, wie z. B. das Holz-Alu-Fenster ROYAL Zero oder das vierfachverglaste POWER Verbund aus Kunststoff und Aluminium unterschreiten sogar die Grenze von 0,8 W/m2K und sind so laut Definition passivhaustauglich. Wer also eine energieeffiziente Fensterlösung für sein Zuhause sucht, hat bei REKORD die Qual der Wahl.

Garantie und Beratung inklusive
Sämtliche Fenstermodelle von REKORD sind nicht nur energieeffizient und im besten Falle sogar passivhaustauglich, sondern glänzen mit einem ansprechenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei ist sich der österreichische Fensterhersteller seiner Qualität so sicher, dass seit 2016 auf alle Fenster (wie auch Türen) die 20 Jahre Langzeit-Garantie gewährt wird. Bei der schlussendlichen Auswahl des individuellen Traum-Fensters helfen die kompetenten und top-geschulten REKORD-Mitarbeiter vor Ort an einem der mittlerweile österreichweit 16 REKORD-Standorte.

REKORD, die österreichische Marke für Fenster und Türen, umfasst – aufgebaut auf einem Franchise-Konzept – jetzt 16 Standorte (Amstetten, Bad Ischl, Baden bei Wien, Getzersdorf bei Herzogenburg, Götzis, Graz, Gunskirchen bei Wels, Klagenfurt, Mautern, Oberhofen am Irrsee, Pinkafeld, Stadelbach, St. Johann im Pongau, Vomp, Weitendorf bei Wildon, Wolkersdorf), ergänzt durch ein Händlernetzwerk (über 200 REKORD-Händler) sowie Montagepartner. Gegründet 1999 setzt REKORD schnell mit konkurrenzlos kurzen Lieferzeiten (9 Werktage, abhängig von Modell und Standort) Maßstäbe. Schritt für Schritt erweitert man das Sortiment und ist längst Komplettanbieter für Fenster, Balkon- und Hebe-Schiebetüren, Haustüren sowie Sonnen- und Insektenschutzsysteme. 2008 wird der innovative Online-Preisrechner eingeführt. Seit 1.1.2016 gewährt REKORD 20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen.

Firmenkontakt
REKORD Franchise GmbH
Peter Regenfelder
Trattengasse 32/2
9500 Villach
+43 4242 36384
info@rekord-fenster.com
http://www.rekord-fenster.com

Pressekontakt
Agentur CMM – Interdisziplinäre Agentur für neues Markenwachstum
Lisa Brandis
Angergasse 41
8020 Graz
+43 316 811178
lisa.brandis@cmm.at
http://www.cmm.at

Allgemein

NunnaUuni präsentiert eine neue Generation wärmespeichernder Injektor-Feuerstätten

Die neuen Modelle der wärmespeichernden Injektor-Feuerstätten von NunnaUuni sind echte Hingucker. Sie punkten aber nicht nur mit einem schönen Erscheinungsbild, sondern mit handfesten inneren Qualitäten. Die auf der ISH in Frankfurt erstmals präsenti

Jedes Modell ein Blickfang
Mit „Calor“ bringt NunnaUuni eine neue Generation speichernder Injektor-Feuerstätten auf den Markt, die für angenehm milde und lang anhaltende Wärme in Wohnräumen sorgt. Dank der verschiedenen eleganten Designvarianten passen die schlanken, skulpturalen „Calor“-Modelle in nahezu jede räumliche Umgebung. Ob als Ausführung „Quadra“ mit klarer Linienführung und fast quadratischer Grundfläche, als oval geformtes Modell „Ellipse“ mit geschwungenen Seitenwänden, als sechseckige Variante „Hexa“ oder als zylindrische Ausführung „Rondo“ – die Oberfläche aus echtem Mammutti-Speckstein macht jeden Ofen zu einem Blickfang. Abgerundet wird das neue, frische Design durch eine attraktive Glastür, die das Spiel der lodernden Flammen voll zur Geltung kommen lässt.

Gemütlicher Feierabend am flackernden Feuer
Die „Calor“-Injektoren mit Speckstein-Oberfläche sind für alle Wohnungen geeignet, für die herkömmliche Speicheröfen wegen ihrer Größe oder ihres Gewichts nicht ideal sind. Die Leichtgewichte unter den echten speichernden Feuerstätten können sogar bei einem Umzug mitgenommen werden. Auf gemütliche Abende vor dem prasselnden Kaminfeuer muss niemand verzichten. Die „Calor“-Serie speichert durch ihren Mammutti-Specksteinkern die entstehende Wärme effektiv und gibt sie über lange Zeit wieder ab. Nach einmaligem Anheizen mit ca. 10 kg Holz, gibt die Feuerstätte bis zu 24 Stunden wohlige Wärme ab, ohne dass erneut nachgefeuert werden müsste. Bei stimmungsvoll lodernden Flammen können sich Kaminfreunde dann ganz entspannt dem Genuss milder, behaglicher Wärme und einer gemütlichen Atmosphäre in ihrem Zuhause hingeben.

Sicherheit für Ofenliebhaber und für die Bausubstanz
Der anhaltende Wärmegenuss ist vor allem dem besonderen Konstruktionsmaterial, der Specksteinart Mammutti zu verdanken. Wie schon die Außenhaut, besteht auch das Innere der „Calor“-Modelle aus diesem besonders wärmeleitfähigen Material. Durch die patentierte Injektor-Technik wird über vier Kanäle die beim Abbrand entstehende Hitze schnell und in besonders großer Menge in den Injektorspeicher aufgenommen und von dort wiederum gleichmäßig abgegeben. Die besonders große Wärmeaufnahmefähigkeit des Injektorspeichers hat noch einen weiteren Vorteil. Bei herkömmlichen leichten Speicheröfen oder Kaminen steigen Schornsteintemperaturen oft gefährlich hoch an, was zur Erhitzung der Zwischendecken-dämmung an der Schornsteindurchführung und somit zu Entzündungsgefahr führen kann. Nicht so bei Injektor-Feuerstätten von NunnaUuni: Hier bleiben die Schornsteintemperaturen während des gesamten Abbrands auf einem unbedenklichen Niveau. Der Injektorspeicher überträgt die entstehende Wärmeenergie in seine äußerst hitzebeständigen Specksteinelemente, wodurch die Rauchgase noch vor dem Schornstein auf einen unbedenklichen Wert von ca. 250°C abkühlen.

Geprüfte Sicherheit nach DIBt
In puncto Sicherheit bieten die neuen „Calor“-Feuerstätten einen weiteren Vorteil. Sie sind raumluftunabhängig gemäß DIBt geprüft, d.h. so konstruiert, dass keine Verbrennungsluft aus dem Raum gezogen wird. Dies ist wichtig bei energieeffizient gedämmten Häusern, welche über eine kontrollierte Wohnraumbelüftung bzw. einer Dunstabzugshaube (mit Außenanschluss) verfügen. „Auch wenn ein möglicher, nicht vorhergesehener Unterdruck durch die Belüftungsanlage im Aufstellraum der Feuerstätte entsteht, ist diese so dicht, dass keine Rauchgase in den Wohnraum gezogen werden“, erklärt Harald Schulz, NunnaUuni-Verkaufsleiter Deutschland. „Der Einbau von „Calor“-Feuerstätten in Häusern mit maschineller Belüftung ist also uneingeschränkt möglich“.

Schonend zur Umwelt
NunnaUuni hat über 30 Jahre Erfahrung in der Konstruktion von speichernden Speckstein-Öfen aus der besonders hitzebeständigen Specksteinart Mammutti. Deshalb entsprechen auch die neuen „Calor“-Feuerstätten den höchsten Anforderungen an sauberen Wärmekomfort (Speicherofen-Test CE EN 15250). In den speichernden Feuerstätten der neuesten Generation brennt das Holz im Feuerraum mit der bei NunnaUuni-Feuerstätten gewohnten großen, hellen Flamme, bei hohen Temperaturen und damit fast rückstandslos ab. Die Wärmeerzeugung ist dadurch sehr wirksam und die Rauchgase enthalten nur einen Bruchteil des umweltschädlichen Feinstaubs. Damit erfüllen die „Calor“-Modelle, die seit Mai 2017 lieferbar sind, schon heute die striktesten Emissionsauflagen von morgen. Text: Daniela Tscherbakova / Ruess Public B, Fotos: NunnaUuni

Ruess Public B ist eine internationale Fachagentur mit hohem journalistischem und beraterischem Anspruch. Das „B“ steht für die Branchen­segmente Bauen, Architektur, Wohnen und Design.

Firmenkontakt
Ruess Public B GmbH
Daniela Tscherbakova
Lindenspürstraße 22
70176 Stuttgart
0711-1644663
daniela.tscherbakova@ruess-group.com
http://www.ruess-public-b.com

Pressekontakt
Ruess Public B GmbH
Daniela Tscherbakova
Tscherbakova
70176 Stuttgart
0711-16446-63
daniela.tscherbakova@ruess-group.com
http://ruess-group.com/