Tag Archives: Wakeboard

Allgemein

MuP-Verlag übernimmt Wasserski & Wakeboard-Magazin WAMA

MuP-Verlag übernimmt Wasserski & Wakeboard-Magazin WAMA

Die Münchner MuP Verlag GmbH erwirbt zum 1. Januar 2017 das Magazin „WAMA“, das derzeit von dem Wasserski & Wakeboard Magazin Verlag herausgegeben wird. Mit dem Erwerb ergänzt MuP das Zeitschriften-Portfolio um einen weiteren Wassersport-Titel. Im Sommer dieses Jahres hat der MuP das Magazin „Bootshandel“ erworben und erfolgreich mit „SKIPPER“ zu „SKIPPER Bootshandel“, einem der führenden Motor- und Segelboot-Magazine, zusammengeführt. Der MuP Verlag weitet mit dem erneuten Titelkauf seine Verlagsaktivitäten bei Special-Interest-Magazinen sowie die Marktposition und Zielgruppenansprache im Bereich Wassersport deutlich aus.

„WAMA“ wird als Magazin für Boarder optisch relauncht und bleibt als eigenständiger Titel für die erweiterten Themen Wasserski, Wakeboard, Kitsurfen, Surfen und Trends im Wassersport bestehen. Zudem fließen „WAMA“-Themen künftig als neues Ressort in „SKIPPER Bootshandel“ mit ein. Das 1975 von Franz Kirsch entwickelte Magazin „WAMA“ war ursprünglich in Zusammenarbeit mit dem Wasserski Verband erschienen, wurde 2000 um den Bereich Wakeboard erweitert und seit 2011 von Herausgeberin und Chefredakteurin Nicole Giraud zum führenden Titel im Bereich Wasserski und Wakeboard ausgebaut. Sie wird als Chefredakteurin weiterhin und in enger Zusammenarbeit mit der „SKIPPER Bootshandel“-Redaktion vom Mannheimer Büro aus tätig sein.

Christoph Mattes, Geschäftsführer MuP Verlag GmbH: „Die jeweils in Ihren Bereichen starken Marken „SKIPPER Bootshandel“ und „WAMA“ ergänzen sich hervorragend. Beide Magazine bieten Lesern und Werbungtreibenden ein großes Potenzial. MuP deckt somit die komplette Welt des Wassersports und alle relevanten Zielgruppen ab – von jungen Trendsettern über den Motor- und Segelboot-Fahrer, Charter-Fans bis zu Eigentümern teurer Yachten.“

Nicole Giraud, Chefredakteurin „WAMA“: „Das authentisch positionierte Magazin „WAMA“ spricht auf allen relevanten Kanälen eine große konsumaffine und junge Community an. Zusammen mit dem MuP Verlag und durch die enge Vernetzung mit „SKIPPER Bootshandel“ verbinden wir die Themenwelten rund um die große Welt des Wassersport und können die Reichweiten signifikant steigern.“

Wasserski & Wakeboard Magazin

Firmenkontakt
Wasserski & Wakeboard Magazin
Nicole Giraud
Emil-Heckel-Str. 4
68163 Mannheim
+49 172 7618616
info@WWMagazin.de
http://wwmagazin.de

Pressekontakt
MuP Verlag GmbH
Boris Udina
Nymphenburger Str. 20b
80335 München
+49 (0) 89 1 39 28 42 50
boris.udina@mup-verlag.de
http://www.mup-mediengruppe.de

Allgemein

Mietgerät für außergewöhnlichen Einsatz

Arbeitsbühne von HKL wurde Teil von Wakeboard-Anlage.

Mietgerät für außergewöhnlichen Einsatz

Eine Arbeitsbühne aus dem HKL MIETPARK wurde Teil der Wakeboard-Anlage der „Wakecity Memmingen“.

Memmingen, 7. Juni 2016 – Sportliche Einsätze sind für HKL nichts Neues: Ob Ski-Events oder Motorradrennen – Maschinen von HKL machen immer eine gute Figur. In Bayern bewiesen sie jetzt auch Talent beim Wassersport. Für die Eröffnung der Saison 2016 der „Wakecity Memmingen“ forderten die Betreiber der Anlage, Sons of Allgäu e.V., eine Teleskop-Arbeitsbühne aus dem HKL Center Memmingen an.

Die Maschine wurde clever in die Anlage integriert und war ein echtes Highlight bei den Eröffnungsfahrten: An dem Korb der Maschine wurde ein Gummireifen befestigt und in sechs Metern Höhe über dem Wasser positioniert. Die Fahrer mussten versuchen, diesen Reifen bei ihren Sprüngen zu berühren. Fahrten mit dem Liftsystem der Anlage wurden dadurch noch spektakulärer. Die Bühne ermöglichte es zusätzlich, tolle Foto-Aufnahmen während des Events zu machen. Der Fotograf ließ sich dafür auf eine Höhe von 14 Metern bringen.

Elke Reinhardt, Betriebsleiterin im HKL Center Memmingen, sagt: „Wir haben wirklich Maschinen für jeden Einsatz – sogar für Wassersport-Events. Die Wakeboard-Anlage in Memmingen ist gerade im Sommer ein echter Publikumsmagnet und eine tolle Freizeitmöglichkeit für Jung und Alt.“

„Wir sind sehr zufrieden mit dem HKL Center Memmingen. Egal was wir brauchen, wir bekommen es – das ist echt guter Service“, sagt Bastian Dörr, Vorsitzender Sons of Allgäu e. V. „Für unsere Wakeboard-Anlage ist die Maschine perfekt geeignet – wir werden sie zukünftig wieder nutzen.“

Weiterführende Informationen:
Die Wakeboard-Anlage der Stadt Memmingen wurde am 1. Mai 2015 in Betrieb genommen und befindet sich im Stadtpark „Neue Welt“ auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände. Der Verein für Surf- & Boardsport „Sons of Allgäu“ hat das Projekt „Wakecity Memmingen“ ins Leben gerufen. Besonders stolz sind die passionierten Sportler auf das bei der Anlage genutzte „System 2.0“: Durch das Zweimast-System mit nach oben gerichtetem Zug können Geschwindigkeiten ganz leicht angepasst werden – davon profitieren vor allem Anfänger bei ihren ersten Versuchen auf dem Wasser. Fortgeschrittene Fahrer lernen mithilfe des Systems sehr schnell neue Tricks.

HKL BAUMASCHINEN (www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Allgemein

Unterstützer gesucht!

Marke Eigenbau: das DIY-Jet-Wakeboard von Sascha Mattiza.

Unterstützer gesucht!

DIY-Jet-Wakeboard von Sascha Mattiza

Wolfsburg, Sascha Mattiza ist ein begeisterter Software-Entwickler und leidenschaftlicher Erfinder. Am 26. August 2015 startet Sascha in Wolfsburg das Startnext-Projekt ( www.startnext.com/diy-wakeboard ). Alle Tüftler, Bastler und Wake-Board-Fans sollten diesen Tag im Kalender blockieren. Der Prototyp des DIY-Jet-Wakeboards ist bereits erfolgreich entwickelt, die Machbarkeitsstudie ist abgeschlossen. Das Wakeboard bewegt sich mithilfe eines 1,7 oder 7,5 kW starken Elektroantriebs zügig voran und ist ohne Führerschein zu fahren. Dank einer neuerlichen Gesetzesänderung in Deutschland sind sogar bis 15 PS führerscheinfrei und mittlerweile auch für wenig Geld elektrisch machbar.
Etwa 350 Euro sollte man investieren, will man Saschas DIY-Jet-Wakeboard in Eigenregie nachbauen. Die Bauanleitungen zum Wakeboard werden als Video-Tutorials über einen Youtube-Channel für jedermann kostenlos verfügbar sein. Unterstützer und Sponsoren sucht Sascha für den Abschluss der Dreh- und Schneidearbeiten sowie für die Weiterentwicklung.
Geplant sind außerdem 3D-Modelle von Gehäuse, Jet-Antrieb und Stator mit Lagerhalter, die sich bei jeder 3D-Druckerei nachdrucken lassen können. Als Dankeschön für die Unterstützer des Projekts gibt es die ersten Baugruppen, das erste funktionsfähige Wakeboard und ein Kinobesuch mit Sascha Mattiza. Alle Fragen beantwortet Sascha dann gerne persönlich vor und nach dem Kinobesuch.

Sascha Mattiza, Softwareentwickler im Mainframe-Umfeld und R-finder aus Niedersachsen. Kreiert mit Leidenschaft Benutzeroberflächen und Dinge, die Ihr immer schon haben wolltet und fährt seit 16 Jahren Snowboard. Seine Vision ist es uns alle bald mit diesem coolen Board auf dem See preiswert cruisen zu sehen…

Kontakt
Erfinder
Sascha Mattiza
Porschestr. 21a
38440 Wolfsburg
0151-57389379
info@saschamattiza.de
http://www.saschamattiza.de

Allgemein

Bootslenker als Bootsdenker

schiffsladen.at setzt Maßstäbe bei Bootszubehör

Bootslenker als Bootsdenker

Schiffsladen Bootszubehör online kaufen

In einem Sturm vor der Insel Texel riss Skipper Andreas Fritsch das Vorsegelschot und damit auch der Geduldsfaden. Noch während er das knatternde Segel barg, dachte er: „Gegen solches Material hilft nur eins – selber Lieferant werden.“ Zurück im österreichischen Hard, ließ er einen neuen Onlineshop für Bootszubehör, Nautik und Wassersport vom Stapel laufen: www.schiffsladen.at .

Das Angebot für Besitzer von Booten und Jachten ist ebenso breit wie tief. In den Sparten Bordtechnik, Bekleidung, Bootszubehör, Bootspflege und Wassersport dürfte jeder findig werden, der sein Herz an Wind und Wellen verloren hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Anker in der Nordsee oder auf dem Bodensee, im Mittelmeer oder auf dem Atlantik gelichtet wird. Man liefert europaweit und versendet die Ware am Tag des Auftragseingangs.

Doch die Welt der nautischen Produkte ist Fritsch nicht genug. Bei schiffsladen.at sind Fachleute am Steuerrad, die auf den Bedarf ihrer anspruchsvollen Klientel individuell eingehen können. Sonderanfertigungen sind da durchaus nichts Besonderes. So lassen sich beispielsweise Stahlseile und Halterungen auf fast jeden Bootstyp und jede Dimensionierung anpassen.

Besonderen Wert legt der Onlineshop auf nutzbringende Fachinformationen. Fritsch möchte seine Crew „nicht nur als Bootslenker, sondern vor allem als Bootsdenker“ verstanden wissen. Dementsprechend bringt der Newsletter regelmäßig Berichte zu aktuellen Themen rund um die Nautik, das Boot, die Jacht und den Wassersport auf den Bildschirm. Das reicht von Wissenswertem zum Thema Auswintern bis zur Reportage über den America“s Cup. Nur eins bleibt immer gleich: Die fundiert recherchierten Texte sind informativ, unterhaltsam und praxisorientiert.

Produktempfehlungen am Ende des Newsletters runden das jeweils angepeilte Thema ab. So erhöht sich der Nutzwert, ohne dass das Lesevergnügen geschmälert würde. Archiviert ergeben die Newsletter im Laufe der Zeit ein echtes Nachschlagewerk für Bootsbesitzer und Wassersportler.

Der Onlineshop für Bootszubehör, Yachtzubehör und Wassersport

Kontakt
schiffsladen.at
Andresas Fritsch
Reitergasse 7
6971 Hard
+43 720 920527-00
office@schiffsladen.at
http://www.schiffsladen.at

Pressekontakt:
schiffsladen.at Andreas Fritsch
Andreas Fritsch
Reitergasse 7
6971 Hard
+43 720 920527-00
office@schiffsladen.at
http://www.schiffsladen.at