Tag Archives: Wanderungen

Allgemein

Murmeltier-Safari im Salzburger Land

Familien-Wanderwochen in Filzmoos mit pfiffigen Ideen

Murmeltier-Safari im Salzburger Land

Mit etwas Geduld lassen sich die Manggeis auch füttern

Kaum etwas begeistert Kinder auf Wanderungen mehr als die pelzigen Alpenmurmeltiere. Fragen wie „Wann sind wir da?“ oder „Wie lange muss ich noch gehen?“ sind schnell vergessen, wenn Kinder die „Manggeis“ auf der Bachlalm bei Filzmoos aus direkter Nähe beobachten können. Auf rund 1.490 Meter Höhe lebt hier seit vielen Jahren eine ganze Murmeltierkolonie in freier Natur. Markus von der Wanderschule Filzmoos begibt sich mit Kindern und Eltern auf ihre Spuren und erklärt, wie man sie mit Möhren und Äpfel aus ihrem Bau lockt, füttert und wie sie leben. Die possierlichen Tiere, die von den Einheimischen Manggei oder auch Bergmännle genannt werden, pfeifen normalerweise auf ungebetene Besucher: Mit einem schrillen Warnpfiff verständigen sie sich untereinander, wenn Gefahr im Anmarsch ist. Auf der Bachlalm jedoch sind die Nager an Wanderer gewöhnt. Trotzdem lassen sie sich nicht immer blicken. Wenn es zu warm wird, ziehen sie sich in ihren Bau zurück und halten Mittagsschlaf. Die Chancen, die Riesenhörnchen zu beobachten, sind daher am besten in den Morgen- oder Abendstunden.
In der Wochenpauschale „Murmeltier-Safari“ gibt es noch mehr Aktivitäten für Kinder. Gut gerüstet mit der Wander-Wunder-Box führt eine begleitete Wanderung über Stock und Stein zu einer Alm. Eine besondere Gaudi ist eine Fahrt mit „Almi“ – einer Almhütte auf Rädern. Sie bringt die Wanderer zur Kirchgasshütte/Aualm oder zur Kleinbergalm.

Preisbeispiel
Die Pauschale „Murmeltier-Safari“ gilt im Zeitraum 23. Juni bis 08. September 2018 (Anreise und Abreise Samstag). Enthalten sind 7 Übernachtungen im Mehrbettzimmer mit DU/WC und Frühstück ab EUR 789,00 pro Familie (2 Erw. und 1 K.) pro Woche, inkl. Murmeltier-Beobachtung mit Markus, 1 Fahrt mit dem Shuttlebus zur Bachlalm, 1 geführte Wanderung, 1 Wander-Wunder-Box pro Kind, 1 Berg- und Talfahrt mit der Papageno Gondelbahn, 1 Fahrt mit „Almi“ – der fahrbaren Almhütte, kostenlose Benutzung des Filzmooser Wanderbusses.
Preise für weitere Kinder auf Anfrage. Knöchelhohe Wanderschuhe erforderlich!

www.filzmoos.at

Gut 70 Kilometer südlich von Salzburg liegt das malerische Bergdorf Filzmoos im Pongau. Mit seinen mehr als 200 Kilometern Wanderwegen, 300 Kletterrouten, einer hervorragenden Gastronomie und vielen Freizeitmöglichkeiten ist es der ideale Ort für den aktiven Erholungsurlaub.
Im Winter punktet das familienfreundliche Bergdorf inmitten der Salzburger Sportwelt mit familienfreundlichen Abfahrten mit viel Platz auf den Pisten, 45 Kilometer bestens gespurten Langlauf- und Skating-Loipen, 50 Kilometer geräumten Winterwanderwege und romantischen Pferdeschlittenfahrten.

Firmenkontakt
Tourismusverband Filzmoos
Eva Salchegger
Filzmoos Nr. 50
5532 Filzmoos
0043 (0)6453 8235
info@filzmoos.at
http://www.filzmoos.at

Pressekontakt
Schober PR
Doris Schober
Merkurstraße 10
41464 Neuss
0049 2131 859144
ds@schober-pr.de
http://www.schober-pr.de

Allgemein

Winterurlaub mal anders

Erlebnisreiche Auszeiten in der winterlichen Uckermark genießen

Winterurlaub mal anders

Winterurlaub mal anders! Dazu gehören auch Wanderungen durch die weiten Landschaften der Uckermark. (Bildquelle: epr/Uckermark)

(epr) Winterurlaub, das muss nicht zwangsläufig Piste, Lift und Apres-Ski sein. Wer wirkliche Ruhe und Entschleunigung vom Alltag sucht, der findet sie in der winterlichen Uckermark. Die weitläufigen Landschaften laden zu Winterwanderungen, Kutsch- oder Schlittenfahrten vorbei an herrschaftlichen Gutshöfen, weiten Feldern und Ackerbürgerstädten ein. Ganz gleich ob Kurzurlaub oder Winterferien mit der Familie – zahlreiche Gasthöfe, Sterne-Ferienwohnungen und Landhotels bieten individuelle Angebote, um die vierte Jahreszeit richtig zu genießen. Die Auszeit im Seehotel Lindenhof, im Feriendomizil Alter Garten oder in der Wassermühle Gollmitz sind nur drei von vielen interessanten Übernachtungsmöglichkeiten in der Region. Geführte Wanderungen und Kreativworkshops komplettieren das Winterangebot. Mehr gibt es unter http://www.tourismus-uckermark.de/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Allgemein

natürlich gesund: Wohlfühlurlaub auf Rhodos

Griechenland mit Gesundheitswanderungen, Pilates, Meditation und Bio-Hotel

natürlich gesund: Wohlfühlurlaub auf Rhodos

Mit einem zertifizierten Gesundheitswanderführer entdecken kleine Gruppen Rhodos

HAGEN – 6. Juli 2017. Hellas ist 2017 auch bei Wellness- und Gesundheitsurlaubern angesagt. Auf Rhodos läuft ein softes Aktivprogramm aus der Wikinger-Linie „natürlich gesund“. Der Wohlfühlurlaub kombiniert leichte Wanderungen, Pilates, Aquagymnastik und „Aktives Erwachen“ mit purer Entspannung. Der Veranstalter bietet zwei Reisetermine im Oktober an.

Wandern und meditative Übungen
Mit ihrem vom Deutschen Wanderverband zertifizierten Gesundheitswanderführer entdecken kleine Gruppen auf Rhodos malerische Pfade. Sie erkunden die mediterrane Kräuterwelt der griechischen Sonneninsel, wandern durch Orangen- und Zitronenhaine. Und pausieren unterwegs für meditative Übungen.

Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung verbessern
Gesundheitswanderungen beinhalten u. a. ein behutsames Ausdauertraining, entspannende Elemente und die Kräftigung von Muskelpartien. Ziel ist die Verbesserung von Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung.

Komfortables Bio-Hotel
Die „natürlich gesund“-Urlauber wohnen während des 8-tägigen Programms im 4-Sterne-Hotel Island Blue in dem Badeort Pefki – an der Küste bei Lindos. Das komfortable zertifizierte Bio-Hotel hat eine großzügige Poollandschaft und einen Spabereich mit Jacuzzi, Dampfsauna und Massagen.
Text 1.223 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2017, z. B.
Natürlich gesund auf Rhodos – 8 Tage ab 1.265 Euro, 1. und 22. Okt. 2017, min. 8, max. 16 Teilnehmer

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Allgemein

Erster Wikinger-Katalog für aktive Studienreisende

Natur & Kultur: 90 Programme 2017 – 30 davon neu

Erster Wikinger-Katalog für aktive Studienreisende

Titel des „Natur & Kultur“-Kataloges

Natur und Kultur – plus Wanderungen. Und als Topping ein komfortables Hotel. Das ist das Wikinger-Rezept für aktive Studienreisen. Ideal für alle, die beides wollen: Besichtigungen und Bewegung. Für sie gibt es 2017 erstmals den Katalog „Natur und Kultur“. Darin stecken rund 90 Programme, 30 sind neu. Wikinger-Gruppen wandeln in Katalonien auf Dalís Spuren und entlang walisischer Gärten. In Portugal lassen sie sich von Mönchen, Rittern und Seefahrern inspirieren, in Südtirol stehen Messmers Mountain Museen und der Rosengarten auf dem Programm.

Wanderstudienreisen im typischen Wikinger-Stil
Der Katalog „Natur und Kultur“ präsentiert auf fast 200 Seiten Wanderstudienreisen im typischen Wikinger-Stil: aktiver als übliche Studienreisen. Denn Kulturfans sind nicht automatisch „Bewegungsmuffel“. Neben Besichtigungen und Museumsbesuchen schnüren viele auch gern den Wanderschuh. Gefragt sind genussvolle, lockere Ausflüge in die Natur: „Der Mix macht den Unterschied“, unterstreicht Wikinger-Geschäftsführerin Dagmar Kimmel. „Wir bieten von allem etwas: Culture, Nature, Multiactivity – auch mal eine Rad- oder Kanutour. Urlauber profitieren dabei von unserer Aktivkompetenz als Marktführer für Wanderurlaub.“

Auf Dalís Spuren unterwegs an der nördlichen Costa Brava
Ein neues Ziel ist die nördliche Costa Brava, die anders ist … ursprünglicher, kulturell interessanter. Rund um das Cap de Creus fasziniert das illustre Dreieck des exzentrischen Künstlers Dalí: das Theater-Museum in Figueres, sein Museumshaus in Port Lligat und die Burg der Gattin Gala. Alle drei sind Highlights der Tour „Malerisches Katalonien – auf den Spuren Salvador Dalís“. Aber Kultur ist nur ein Aspekt der Region – deshalb sind die Wikinger-Gruppen mit speziell ausgebildetem Wanderstudienreiseleiter auch zu Fuß unterwegs. Etwa durch das idyllische Hinterland von Roses, in das kaum ein Tourist kommt. Oder hinauf auf die historische Burganlage oberhalb von Torroella de Montgrí – mit traumhaftem Blick auf die vorgelagerten Medes-Inseln.

Portugal: große Rundreise zu Mönchen, Rittern und Seefahrern
Von Mönchen, Rittern und Seefahrern erzählt eine neue Portugal-Rundreise. 14 Tage lang entdecken Wikinger-Gruppen die Ordensburg von Tomar, die Wallfahrtskirche in Porto, den unvollendeten Kirchenbau von Batalha und die königliche Abtei von Alcobaa. Auch das Jeronimoskloster in Lissabon und die legendäre „Navigatorenschule“ in Sagres fehlen nicht. Daneben sind aber auch hier Natur, Bewegung und Entspannung angesagt: etwa im Nationalpark Peneda-Geres rund um Soajo, am Strand nach Porto de Mos oder auf geschichtsträchtigen Pfaden Richtung Castelo de Vide.

Südwales: Gartenkunst, Schlösser, Burgruinen und Küstenszenerie
Eine neue Wanderstudienreise in Südwales macht aus grüner Kunst, Schlössern, Burgruinen und Küstenszenerie einen aktiven Gesamtgenuss. Die Route führt u. a. zum Cennen Castle, den berühmten Aberglasney Gardens und den Dyffryn-Themengärten in Cardiff. Wanderziele sind z. B. das Kap zum Worm“s Head auf der Halbinsel Gower und die Hügelkette der Black Mountains im Westen des Brecon-Beacons-Nationalpark. Die Reise ist ideal für Urlauber, die nicht gern Koffer packen: Alle Ausflüge starten von einem Komforthotel im Küstenort Llanelli aus.

Südtirol: Kultur und Genuss für Naturfans
Südtirol ist ein Klassiker: für Natur- und Bergwanderer, Genießer … und auch Kulturfans. Gipfelkönig Messner präsentiert in dem nach ihm benannten Museumsprojekt eine gewaltige Kunstsammlung. Roter Faden der neuen Wikinger-Tour ist „seine“ Philosophie, die die Gebirgswelt zum Landschafts- und Kunstobjekt macht. „Faszination Berge: die Dolomiten und Messners Mountain Museen“ kombiniert Panoramawanderungen, Besichtigungen und Ausflüge. Ziele sind Meran, Bozen, der Rosengarten und das Grödnertal – auf der urigen Troier Hütte in St. Ulrich gibt es Speckbrettl und Schlutzkrapfen mit Sella-Blick. Die Gruppen wohnen in Drei-Sterne-Superior- und Vier-Sterne-Wellnesshotels.Text 3.953 Z. inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine, z. B.
Malerisches Katalonien – auf den Spuren Salvador Dalís
8 Tage ab 1.170 Euro, Mai, Juni, September, Oktober 2017
Die große Portugalrundreise: von Mönchen, Rittern und Seefahrern
14 Tage ab 2.038 Euro, April/Mai, Juni, September und Oktober 2017
Gärten, Schlösser und Meer im Süden von Wales
8 Tage ab 1.390 Euro, Mai – Juli 2017
Faszination Berge: die Dolomiten und Messners Mountain Museen
13 Tage ab 1.398 Euro, Juni, Juli, September 2017

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Allgemein

Zauberhafter Harz – Romantikwochenende in Bad Harzburg

Zauberhafter Harz - Romantikwochenende in Bad Harzburg

Märchenhaft: Der gefrorene Radau-Wasserfall bei Bad Harzburg (Bildquelle: Stadtmarketing Bad Harzburg)

Es gibt nichts Wertvolleres als die Zeit zu zweit. Auf die Frage: „Was bedeutet für Sie Glück?“ gaben 91 Prozent der Befragten gegenüber Emnid (2016) an, dass Familie und eine intakte Partnerschaft für sie an erster Stelle stehen. Dieses kostbare Gut sollte man pflegen – perfekte Gelegenheit bietet gerade in der kälteren Jahreszeit ein Romantikwochenende in Bad Harzburg. Hier können Paare dem Alltag entfliehen und in die sagenumwobene Landschaft des Harzes eintauchen. Spaziergänge durch nebelverschleierte Wälder, Wanderungen durch ein Meer von Lichtern, märchenhafte Augenblicke am Wasserfall oder bei einer Wildtierfütterung lassen Stress und Hektik in weite Ferne rücken. Zauberhafte Erlebnisse für Verliebte versprechen auch ein Tanz übers Eis oder eine gemeinsame Wellness-Auszeit in der Bad Harzburger Sole-Therme.

Kleine Auszeit stärkt die Beziehung
Wer kennt das nicht: Im hektischen Alltag, gestresst durch Arbeit, Termindruck und permanente Verfügbarkeit, kommt das Wichtigste oft zu kurz: Familie und Partner. Gemeinsam verbrachte Zeit, Gespräche, intime Momente werden immer seltener. Der Alltag wird langsam zum Beziehungskiller. Umso wichtiger ist es für Paare, sich ab und an eine kleine Auszeit zu gönnen – allein. Ohne Arbeit. Ohne Kinder. Ohne Smartphone. Einfach nur zu zweit. Paartherapeuten wissen: Körperliche und geistige Nähe brauchen Raum. Den perfekten Rahmen hierfür bietet zum Beispiel ein romantischer Kurztrip mit Spaziergängen durch malerische Landschaften, Candle Light Dinner und Wellnessprogramm. Solche gemeinsamen Erlebnisse stärken das Wir-Gefühl und lassen die Liebe wachsen.

Bad Harzburg für Romantiker
Gerade in der dunklen und kalten Jahreszeit sehnen sich viele nach Nähe und Zweisamkeit. Und einem Rückzugsort, um ihren romantischen Gefühlen Raum geben zu können. Bad Harzburg lädt Paare ein, bei einem Wohlfühl-Urlaub gemeinsam zu entspannen und (wieder) zueinander zu finden. „Zum Beispiel händchenhaltend bei einem Spaziergang durch den malerischen Kurort, die Bummelallee entlang, deren mächtige Kastanien im Glanze tausender Lichter erstrahlen“, meint Helena Bause vom Stadtmarketing Bad Harzburg. „Hier gibt es auch ausgezeichnete Restaurants für ein romantisches Candle Light Dinner am Abend.“ Oder beim gemeinsamen Tanz über das Eis auf der Frei-Eisbahn neben der Sole-Therme. Mitte November bis Mitte Februar herrscht hier täglich von 10 bis 18 Uhr „Eiszeit“. Samstags können Paare auch in der Eisdisco die Kufen schwingen.

Zauberhafte Wanderungen
In Herbst und Winter entfaltet die Harzer Natur einen ganz besonderen Zauber: Bei Wanderungen durch malerische Landschaften, nebelverschleierte Wälder und Täler, über dampfende Hochmoore und auf zerklüfteten Felsen und Klippen rücken Alltag und Hektik in weite Ferne. „Die ruhige Natur, die kalte, klare Luft wirken entschleunigend und befreiend für Körper und Geist. Man kann sich wieder auf das Wichtige im Leben besinnen“, weiß Wanderführerin Ines Hohlbein. Auf der anderen Seite regt die Natur die Fantasie an: Insbesondere wenn Schnee liegt, wird die Gegend um Bad Harzburg zum wahren Winterwunderland. Nur knappe zwei Kilometer von der Stadt entfernt bietet der 1859 künstlich angelegte Radau-Wasserfall einen märchenhaften Anblick: Über eine steile Felswand stürzt das Wasser rund 22 Meter in die Tiefe – zu Eis erstarrt. Zauberhaft und mystisch wird es auch auf den Themenwanderwegen rund um den Brocken.

Hexen, Teufel und wilde Tiere
Der Brocken oder auch Blocksberg ist seit dem frühen Mittelalter wohl der bekannteste Hexentreffpunkt Deutschlands und nur ein Beispiel für mythische Orte, Sagen und Legenden im Harz. Ob Hexenstieg, Goetheweg oder Teufelsstieg – rund um Bad Harzburg finden Wanderer viele Möglichkeiten in den mystischen Harz einzutauchen und geheimnisvollen Pfaden zu heidnischen Kultplätzen wie der Hexenküche oder den Kästeklippen zu folgen. Ab November werden die alten Harzer Geschichten bei einer abendlichen Lichtwanderung mit der Hexe Tula lebendig. Nach der einstündigen Tour durch die magisch erleuchteten Wälder können sich die Teilnehmer an der Marienteichbaude bei einem Hexentrunk stärken und den wilden Tieren des Harzes begegnen. In der Waldgaststätte können bei Wildtierfütterungen das ganze Jahr über Rotwild, Schwarzwild, Waschbären oder Füchse beobachtet werden – in der kalten Jahreszeit auch kuschelig warm und gemütlich vom Gastraum aus.

Wellness für Körper und Seele
Ein paar Stunden Wellness in der Sole-Therme runden den romantischen Kurztrip ab. Zu zweit in der reinen Natur-Sole baden, sich im Sprudelbecken massieren lassen oder in der Sauna-Erlebniswelt ins Schwitzen kommen – hier können Paare die Seele mal so richtig baumeln lassen. Gerade im Winter ein Highlight: Eine Runde im Außenbecken schwimmen – der Wasserdampf verbreitet dabei eine geheimnisvolle, fast schon mystische Stimmung. Danach bietet die Sole-Gabbro-Grotte, eine der insgesamt acht Saunen, Entspannung pur: Ein Wasserfall und urige Harzer Steine sorgen für eine romantische Atmosphäre und (gegenseitige) Salzpeelings verwöhnen die Haut. Bei einer abschließenden Schaum-Massage durch den Hamam-Meister werden schließlich die letzten Verspannungen – und Verstimmungen – weggeknetet. Befreit und erholt können Paare dann auch im Alltag wieder besser den Zauber der Liebe spüren.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.351

Weitere Informationen gibt es auch unter www.bad-harzburg.de

Besser Bad Harzburg – Stadtmarketing
Das Stadtmarketing „Besser Bad Harzburg“ wurde 2002 als Arbeitsgemeinschaft der Stadt Bad Harzburg und der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH gegründet, um das kommunale Marketing in einer Hand zu bündeln. Zu den Tätigkeitsfeldern des Stadtmarketings zählen neben dem Fremdenverkehr auch Kultur und Veranstaltungen, Einzelhandel, Stadtteilmarketing und Medienbetreuung. Zentrale Themen des Tourismus-Marketings sind Wellness und Wandern in Bad Harzburg. Die neueste Maßnahme des Stadtmarketings – die Gründung des ersten Baumwipfelpfades in Niedersachsen 2015 – erzielte deutschlandweit große Medienresonanz und ist inzwischen eine gefragte Freizeitattraktion.

Firmenkontakt
Besser Bad Harzburg – Stadtmarketing
Helena Bause
Nordhäuser Straße 4
38667 Bad Harzburg
05322/753-95
05322/753-33
info@besser-bad-harzburg.de
www.bad-harzburg.de

Pressekontakt
HARTZKOM
Daniela Werner
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
089/998 461-20
badharzburg@hartzkom.de
www.hartzkom.de

Allgemein

Bergische Wanderwoche: Raus mit Kind und Kegel

Jugendherbergen bieten zur 3. Bergischen Wanderwoche erlebnisorientierte Touren

Waldbröl, 14.04.2016 – Fünf Jugendherbergen bieten zur Bergischen Wanderwoche vom 28. Mai bis 5. Juni geführte Thementouren in der Region im Südosten von Nordrhein-Westfalen an. Alle fünf sind für Familien und Outdoor-Fans bestens geeignet. Hier fünf Tipps, was sie jeweils zu bieten haben:

Tipp 1: Waldmythenweg: Auf den Spuren von Fabelwesen
Der Naturerlebnispark und Jugendherberge Waldbröl Panarbora 50 Kilometer östlich von Köln lockt am 4. Juni mit einer Familienwanderung entlang des 13 Kilometer langen Waldmythenwegs: Dabei lassen sich Fabelwesen entdecken wie Kobolde, Zwerge, Feen, Elfen, Riesen oder der böse Wolf. Das Besondere: Kommen kleine Gäste aus der Puste, können sie die Tour mit der Bimmel-Bahn fortsetzen. Nachmittags lässt sich der Naturerlebnispark entdecken, beispielsweise bei einem Spaziergang auf dem Baumwipfelpfad und dem angeschlossenem 40 Meter hohen Aussichtsturm. Bei Lagerfeuer, Wurst und Vegetarischem vom Grill und Stockbrot lassen die Gäste den Tag ausklingen. „Kommt die Tour bei der Wanderwoche gut an, nehmen wir sie drei- bis viermal im Jahr in unseren Veranstaltungskalender auf“, berichtet Parkleiter Steffen Müller. So können Gäste in regelmäßigen Abständen auch die Natur vor den Toren des Parks entdecken. Erwachsene zahlen 21,90 Euro, Kinder 14,90 Euro inklusive Eintritt in Panarbora. Start: ab 10 Uhr.

Tipp 2: Familien-Rallye: Mit der Maus auf dem Baumweg
Von der Jugendherberge Morsbach aus geht“s am 29. Mai mit der Maus aus dem Fernsehen auf Familienrallye: Über sieben Kilometer gibt es knifflige Fragen und Aufgaben zum Leben im Wald zu lösen. Familien, die die meisten Aufgaben richtig beantworten, gewinnen Bücher und Wanderzubehör. Eintopf, Wurst und Getränke stehen zur Stärkung bereit. Erwachsene zahlen 7,50 Euro, Kinder bis zwölf Jahre 4,50 Euro. Start: Ab 9.30 Uhr.

Tipp 3: Geschichten rund um Lindlar
Wald- und Heimatkunde auf einer Tour können Familien auf der Wanderung der Jugendherberge Lindlar erleben: Am 28. Mai erklären fachkundige Guides kindgerecht Wissenswertes rund um den Wald und das alte Lindlar: Welche Grenze überschreitet man, wenn man auf dem Schlagbaum unterwegs ist? Was verraten die Häuser in Lindlar über die Vergangenheit? Nach drei Stunden und acht Kilometern endet die Wanderung mit einem Mittagessen. Erwachsene zahlen 7 Euro, Kinder bis 12 Jahre 4 Euro. Start: 9.30 Uhr.

Tipp 4: Wiehler Panorama
Die Stadt Wiehl mit ihren typisch bergischen Fachwerkhäusern ist am 2. Juni Ausgangspunkt für die neun Kilometer lange Rundtour. Vorbei am Wildpark und der Tropfsteinhöhle geht“s ein Stück entlang des Bergischen Panoramasteig und des bekannten Bierwegs. Das Panorama bietet bäuerliche Weiler, Obstwiesen und historische Wegetrassen, ebenso wie Ausblicke auf das Homburger Ländchen mit seiner langen Mühlen- und Industriegeschichte. Erwachsene zahlen 10 Euro, Kinder bis 12 Jahre 5 Euro. Start: 10 Uhr.

Tipp 5: Mit dem Förster auf dem Landlebenweg
Am 3. Juni haben Wanderfreunde die Möglichkeit, den Wald mit einem Förster zu durchforsten. Auf der 15 Kilometer langen Tour – die an der Wald-Jugendherberge Windeck-Rosbach startet – erklärt Gästeführer Elmar Görtz vieles rund um die blühende Flora auf dem Landlebenweg: Mit etwas Glück lassen sich die Tiere im Wald beobachten. Erwachsene zahlen 5 Euro, Kinder bis 12 Jahr 2,50 Euro. Start: 10 Uhr.
Windec15,3 km, 4-5 Std.

Alle Wanderungen des DJH Rheinland sind anmeldepflichtig. Übernachtungsmöglichkeiten stehen Gästen in allen Jugendherbergen zur Verfügung. Preise können in den jeweiligen Häusern angefragt werden. Wer an allen Touren teilnehmen möchte, erhält einen Pin als Andenken.

Im Naturpark Bergisches Land, rund 50 Kilometer östlich von Köln, eröffnete im September 2015 der Natur-erlebnispark Panarbora zusammen mit der 35. Jugendherberge des Deutschen Jugendherbergswerk Rheinland. Am Stadtrand von Waldbröl entsteht ein Dreiklang aus Natur, Vergnügen und Umweltbildung. Europaweit einzigartig ist die Kombination aus Baumwipfelpfad und 40 Meter hohem Aussichtsturm, die eine Gesamtlauflänge von 1635 Metern haben, Baumhäusern und globalen Dörfern zum Übernachten. Ergänzt wird das Angebot durch einen Sinnesparcours und Heckenirrgarten und ein Informationsportal mit Abenteuerspielplatz sowie einer Naturerlebnisakademie. Im Fokus von Panarbora steht ein ganzheitlicher erlebnispädagogischer Ansatz für Familien und Schulklassen. Informationen unter www.panarbora.de und 02291-908650. Buchungsanfragen werden unter info@panarbora.de entgegen genommen.

Firmenkontakt
Naturerlebnispark und Jugendherberge Waldbröl Panarbora
Swantje Borner
Nutscheidstr. 1
51545 Waldbröl
(0)2291-90865-12
info@panarbora.de
http://www.panarbora.de

Pressekontakt
ReComPR GmbH
Juliane Federowski
Herderplatz 5
55124 Mainz
+49-6131/21632-0
panarbora@recompr.de
http://www.recompr.de

Allgemein

3. Wanderfrühling auf der Insel Rügen

Tolle Angebote für Wanderfreunde

3. Wanderfrühling auf der Insel Rügen

Die Insel ist im Wanderfieber! Vom 16. bis 26. April 2015 können wanderlustige Gäste auf 70 meist kostenfreien Wander- und Aktivangeboten die Insel Rügen erleben. Das breit gefächerte Angebot bietet Touren durch den Nationalpark, durch das Mönchguter Land und über die Insel Hiddensee.

Mit dem Parkhotel Rügen als Basislager hat man einen idealen Startpunkt, egal in welche Himmelsrichtung der Ausflug geht. Die neu möblierten Zimmer, die Wellnessoase „Alea“ und das Restaurant „Orchidee“ schaffen den passenden Rahmen für erholsame Tage.
Die Nutzung von Sauna, Dampfbad, Fitnessraum und Infrarot-Kabine sind in den Übernachtungskosten ab 41,- EUR pro Person / Nacht ebenfalls enthalten wie das vielfältige Frühstücksbuffet, der Parkplatz und der gratis W-LAN Zugang in allen Zimmern.
Nach der Wandertour durch die spektakuläre Natur der Insel locken frische Waffeln mit heißen Kirschen und entspannte Saunagänge zurück ins Parkhotel Rügen.

Die Broschüre mit den zahlreichen Wandertouren ist auf www.ruegen.de/wanderfruehling für einen Download zu finden. Einen Überblick über die vielfältigen Hotelangebote, egal ob drei, fünf oder mehr Nächte gibt es auf www.parkhotel-ruegen.de .

Weitere Informationen unter www.parkhotel-ruegen.de und telefonisch unter 03838 815-0.

* 4 Sterne Hotel in zentraler Lage auf der Insel Rügen
* Beliebt bei Radfahrern und „Störtebeker“ Festspielbesuchern
* 154 Zimmer, ausreichend Parkplätze und Tiefgarage
* 1 Rollstuhl- und 1 Behindertengerechtes Zimmer
* Haustiere auf Anfrage
* Keine Kurtaxe
* Gratis W-LAN auf den Zimmern und in den öffentlichen Bereichen Gäste PC im Atrium des Hotels
* Herrliche Sonnenterrasse mit Liegewiese, Restaurant & Bar
* Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Fitnessraum
* Kosmetiksalon „Alea“ mit Massagen und Beautyanwendungen
* Ganzjährig attraktive Arrangements & Angebote

Kontakt
Parkhotel Rügen Betriebs GmbH
Christina Gehm
Stralsunder Chaussee 1
18528 Bergen auf Rügen
03838-815 506
christina.gehm@parkhotel-ruegen.de
http://www.parkhotel-ruegen.de

Allgemein

Winterwandern im Advent – besinnlicher Natururlaub

Auch im Winter Wanderfreude genießen und bei Wellness entspannen mit den Wanderhotels Tirol

Winterwandern im Advent – besinnlicher Natururlaub

Winterwandern im Advent – besinnlicher Natururlaub in den Wanderhotels Tirol

Der Schnee knirscht unter den Sohlen, alle Geräusche sind gedämpft und die eisklare Luft schenkt eine unglaubliche Sicht auf die Gipfel der Tiroler Alpen. Wandern im Winter ist ein ganz besonderes Erlebnis, das man sich 2014 unbedingt gönnen sollte. Beim Schneeschuhwandern oder Winterwandern entdecken Urlauber die Tiroler Berge von ihrer ruhigen Seite und entspannen danach bei Alpin-Wellness in den ausgewählten Hotels der Wanderhotels*Tirol.

Zillertal und Ötztaler Alpen sind auch im Winter ein Wanderparadies

Die Lage des 4 Sterne Wanderhotel Schiestl im Zillertal ist ideal für einen abwechslungsreichen Winterurlaub: Die Wandergebiete Spieljoch und Hochfügen bieten auch im Winter eine unglaubliche Vielfalt an Wanderwegen für anspruchsvolle Wanderungen und gemütliche Winterspaziergänge. Entspannung pur finden Wanderer im hoteleigenen Badeschlössl. Hier stehen den Gästen Wohlfühlpool, Saunalandschaft und großzügige Ruhebereiche zur Verfügung.

Auch das gastronomische Angebot des Hotel Schiestl ist im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnet: als Bezirkssieger des „Bewusst Tirol“-Projekts zeichnet sich die Küche des Wanderhotels durch die Verwendung regionaler Produkte in höchster Qualität aus.

Das Vitalhotel Mühle**** in Obergurgl in den Ötztaler Alpen befindet sich ebenfalls in einer Region, die weit mehr zu bieten hat als Skigebiete. In den Wintermonaten warten unter anderem der Hochgurgler Romantikweg und der Zirbenwald-Naturweg darauf, von Winterwanderern erkundet zu werden. Danach lohnt sich der Gang ins Wellness Bad’l, um sich wieder richtig aufzuwärmen.

Allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie: Winterwanderwege und Schneeschuhtouren

Dass Tirol nicht nur im Sommer ein hervorragendes Urlaubsziel für Wanderer ist, wissen natürlich auch die Gastgeber der Wanderhotels*Tirol. Gäste erhalten hier selbstverständlich auch im Winter Tourenvorschläge und Wandertipps. Von der Familienwanderung mit Rodelfahrt über geführte Wanderungen durch den Schnee bis hin zu ausgedehnten Schneeschuhwanderungen ist alles dabei. Und wer die Ruhe der schneebedeckten Landschaft ganz für sich genießen will, macht sich einfach alleine auf den Weg.
Und übrigens: auch in der Wege Tirol Wander App finden sich zahlreiche Wandertouren und Schneeschuhwanderungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Weitere Informationen und die besten Hotels für einen Wanderurlaub im Winter unter http://www.wanderhotels.at/de/wanderangebote/winter/ .

Für einen rundum gelungenen Berg- und Wanderurlaub in Tirol gibt es den perfekten Partner: die WanderHotels*Tirol. 28 familiär geführte Ferienhotels der 3- und 4-Sterne-Kategorie bieten seit mehr als 10 Jahren echte Tiroler Gastfreundschaft, einen umfassenden Wanderservice, der von Tourentipps bis zu geführten Bergwanderungen reicht und zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten. Was die Spezialisten für Bergwandern in Tirol versprechen, das halten sie auch: Tolle Bergwanderangebote und Urlaubstipps für alle vier Jahreszeiten.

Kontakt
WanderHotels* Tirol
MBA Petra Wolffhardt
Weidach 305
6105 Leutasch
+43 664 159904
petra.wolffhardt@tirolerwanderhotel.at
http://www.wanderhotels.at

Allgemein

Goldener Herbst lockt zum Wanderurlaub in Österreich

Beglückender Natururlaub in den Biobetrieben von bioferien.at

Goldener Herbst lockt zum Wanderurlaub in Österreich

BIO HOTEL Grafenast

Der Sommer verfärbt sich ein wenig golden und lässt einen zarten Hauch vom Herbst erahnen. Die kräftigen Farben, milden Temperaturen und goldenen Sonnenstrahlen sind die perfekten Voraussetzungen für einen entspannten Bio Urlaub in der vielseitigen Natur Österreichs. Kräuterwanderungen, Bootstouren und spannende Wanderungen über Stock und Stein lassen Alltagsstress ganz schnell vergessen und die Bio Betriebe versprechen Erholung mit Wohlfühlambiente.

Urlaub für die Seele im Natur- und Kulturhotel Grafenast in Tirol

Grafenast ist ein stiller und kraftvoller Platz mit atemberaubendem Ausblick über das Inntal und vermittelt alpines, frisches Lebensgefühl. Das Biorestaurant des Hauses verwöhnt mit regionalen, natürlichen und biologischen Spezialitäten – ganz nach der Feel Good Formel der Gradenaster Naturküche. Das mehrfach ausgezeichnete Ökohotel bietet neben einer Kunstgalerie am Berg, einen Sehnsuchtsgarten mit frischen Kräutern und Skulpturen auch einen Weg der Sinne am Hochpillberg – ein Ort für alle Sinne mitten in der Tiroler Natur!

Lebenslust im traditionsreichen Landhotel Blasiwirt auf 1.111m

Lust auf Boot fahren, Fischen oder Wanderungen von Bergsee zu Bergsee? Der idyllische und im Wald eingebetteter Blasisee sowie der Blasiteich in der Nähe des Landgutes stehen den Gästen des Blasiwirt exklusiv zur Verfügung – ideal um in ruhiger Umgebung bei Wassergeplätscher die Seele baumeln zu lassen und sich in der überragenden Natur zu erholen. Neben den zahlreichen Wandermöglichkeiten im Lungau erlebt man beim Blasiwirt das Erlebnis eines traditionellen Salzburger Bauernhofes mit Nähe zu den Tieren.

Herbsturlaub im Südsteirischen Weinland beim biologisch – dynamischen Weingut Tauss

Ankommen und einfach da sein. Als Gast in den Winzerzimmern, beim Weinverkosten der biologischen Weine, Wanderungen in der grünen Steiermark, bei gutem Essen oder bei Yoga wird jeder Bio Urlaub im Weingut eine Wohltat für die Seele. Das Weingut bietet seit vielen Jahren 100% Bio Vollsortiment an, backt Brot selbst und Obst sowie Gemüse stammen aus dem hauseigenen Garten. Natürlicher kann ein Bio Urlaub kaum sein!

Noch mehr Betriebe sowie Pauschalangebote für einen herbstlichen Natururlaub in Österreich findet man unter http://www.bioferien.at/de/urlaubsangebote/natururlaub/ .

Das BIO AUSTRIA zertifizierte Urlaubsportal bioferien.at bietet eine große Auswahl an Bio Ferienwohnungen, BIO HOTELS, Bio Appartments und Urlaub am Bauernhof Angeboten in ganz Österreich. Ob Bioferien in Kärnten, Natururlaub in Tirol, ökologische Ferien in der Steiermark oder Biourlaub in Salzburg: sanfter Tourismus und nachhaltig Reisen sind in ganz Österreich – natürlich auch in Vorarlberg, Oberösterreich und Niederösterreich möglich. Für Familienurlaub und Ferien mit Kindern empfiehlt sich vor allem ein Urlaub am Bauernhof und Bauernhof Ferien. Jetzt auf bioferien.at nachhaltige Ferien, Ökoferien, Ökourlaub und verschiedene Bio Ferienwohnungen, BIO-Hotels und Bio Appartments für einen Bio Urlaub in Österreich entdecken.

Kontakt
ARGE bioferien.at
Herr Ludwig Gruber
Brunnwald 400
6465 Nassereith
+43 5265 5099
+43 5265 50038
office@bioferien.at
www.bioferien.at

Allgemein

Ultimo dell’anno: Silvester auf Italienisch

Zum Jahreswechsel wandern, genießen, entdecken: Mailand, Kampanien, Sizilien, Ischia

Ultimo dell

Italien, Kampanien, oberhalb von Positano

HAGEN – 19. Aug. 2014. Silvester auf Italienisch: in und um Mailand – mit Ausflügen nach Bergamo und zum Iseo-See. Oder aktiv auf „göttlichem Pfad“ in Sorrent. Das sind zwei von fast 60 Silvester-Touren aus dem Wikinger-Programm „Jahreswechsel 2014/2015“. Die meisten – typisch für Wikinger Reisen – mit Wanderungen, Natur- und Kulturgenuss und kleinen Gruppen.

Mailand: Metropole und Umland
Zum Ultimo dell‘ anno nach Italien. Wer Lust auf Lebensart, Großstadtflair und das Mailänder Umland hat, begrüßt das neue Jahr in der Lombardei. Neben Sightseeing in der Metropole, die sich auf die Expo 2015 vorbereitet, gibt es u. a. einen Ausflug auf die Insel Monte Isola. Per Boot, inklusive Weinprobe und Wanderung. Die Tour dauert sechs Tage.

Sorrent in Kampanien: über den Pfad der Götter
Neu ist auch der 8-tägige Silvestertrip nach Kampanien auf die Halbinsel Sorrent. Die kleinen Wikinger-Gruppen wohnen direkt in Sorrento am Golf von Neapel. Zur Reise gehören drei Küstenwanderungen, z. B. auf dem „Pfad der Götter“: locker, genussvoll und mit Blick auf Amalfi und Positano. Dazu kommt ein Besuch von Pompeji. An den programmfreien Tagen sind Ausflüge nach Capri und Neapel, zur Ausgrabungsstätte Herculaneum und zum Vesuv möglich.

Noch mehr Italien … Ischia-Thermen oder Ätna
Zwei weitere 8-tägige Italien-Programme über den Jahreswechsel präsentieren Ischia und Sizilien. Motto: „Thermenkultur trifft Naturparadies“ oder „Der Ätna – das natürliche Silvesterfeuerwerk.“
Text 1.445 Zeichen inklusive Leerzeichen

Reisepreise und -termine:

„Mailand, Mode, Museum, Malerei und Mummenschanz“: 6 Tage ab 1.080 Euro, vom 28.12.14 – 02.01.15
„An einer der schönsten Küsten des Mittelmeers“: Sorrent – 8 Tage ab 1.280 Euro, vom 26.12.14 – 02.01.15
Ischia – „Thermenkultur trifft Naturparadies“: 8 Tage ab 990 Euro, vom 27.12.14 – 03.01.15
Sizilien – „Der Ätna – das natürliche Feuerwerk“: 8 Tage ab 1.225 Euro, vom 26.12.14 – 02.01.15

Die Philosophie von Wikinger Reisen
Urlaub, der bewegt. Das Wikinger-Motto für Reisen, die einen unverwechselbaren Stil haben. Aktivurlaub, der Sie in Bewegung bringt. Erlebnisreisen, die Ihnen bewegende Kontakte bescheren. Natur- und Kulturgenuss, der Ihre Sinne bewegt. Kommen Sie mit!
Seit 1969 veranstaltet Wikinger Reisen Wander-, Trekking-, Rad- und Entdeckerreisen weltweit. Ob Sie mit Wikinger Reisen auf eine Wander- oder Trekkingreise gehen, das Abenteuer in der Ferne suchen oder mit dem Rad unterwegs sind: Sie erwartet eine ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen sowie Erholung. Auf Reisen aktiv sein, intensiv eintauchen in unbekannte Welten, die Erlebnisse mit neu gewonnenen Freunden teilen, angesteckt werden von der Begeisterung der Wikinger-Reiseleiter und sich dabei immer gut und sicher aufgehoben fühlen – das ist die Idee einer Wikinger-Reise.
Die qualifizierte und sympathische Reiseleitung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal dieser Reisen. Mehr als 300 Wikinger-Reiseleiter schaffen weltweit eine angenehme, freundschaftliche Atmosphäre in den kleinen Reisegruppen.
Urlaub mit Freunden – in bester Gesellschaft:
Ein Prinzip dieser Reisen sind kleine, überschaubare Gruppen, die sich Zeit lassen für persönliche Gespräche und Begegnungen, die aber auch Teamgeist und Kooperation bei gemeinsamen Aktivitäten in der Natur erfordern. Ganz gleich, ob Gäste nun allein oder zu zweit verreisen – sie genießen ihren Urlaub unter Freunden und Gleichgesinnten.

Das Wikinger Reisekonzept:
– auf Reisen aktiv sein
– in kleinen Gruppen
– mit sympathischen Reiseleitern, die begeistern
– Übernachtungen in stilvollen, möglichst familiären Hotels
– Bevorzugung der regionalen Küche
– ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen und Erholung

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Frau Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Frau Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de