Tag Archives: Wärmedämmung

Allgemein

Hybriddämm gibt der Wärmedämmung eine neue Wertigkeit

Vom 15. bis 18. Januar präsentiert der Dämmspezialist Hybriddämm auf der Baufachmesse Deubaukom in Essen innovative Techniken, die die Wärmedämmung raus aus der Schmuddelecke rauf auf die Bühne des sachlich wie fachlich notwendigen Expertenhandwerks hebt.

Hybriddämm gibt der Wärmedämmung eine neue Wertigkeit

Hybriddämm Sprühdämmung Fassade

Mit innovativen Dämmsystemen zeigt Hybriddämm im Umfeld von Architektur und Ingenieurskunst wie effiziente Wärmedämmung geht und was mit dem Einsatz von Hochleistungsdämmstoffen bei der energetischen Sanierung, aber auch im Neubau möglich ist. Vom 15. bis 18. Januar präsentiert der Spezialist Techniken, die die Wärmedämmung raus aus ihrer Schmuddelecke auf die Bühne des sachlich wie fachlich notwendigen Expertenhandwerks hebt.

Für jede Anforderung gibt es das richtige Dämmsystem

„Bei über 200 auf dem Markt befindlichen Dämmstoffen und fast 80 möglichen Dämmsystemen hat jeder Bauherr, Architekt oder Ingenieur die Qual der Wahl, wenn er sie denn kennt“, so beschreibt Christiane Pellny von Hybriddämm die Misere, in der sich Hausbesitzer und sanierungswillige Wohnungs- und Immobiliengesellschaften befinden. Al zu oft wird aus Unkenntnis des Machbaren, die neue, oft zu groß dimensionierte Haustechnik gegenüber einer den Energieverbrauch senkenden Dämmung bevorzugt.

Gute Dämmberatung hat auch einen richtigen Zeitpunkt

Wer zur Wärmedämmung beratend tätig ist und einen Blick in unseren Dämmstoffkoffer wagt, weiß, dass die Frage nach der richtigen Dämmung weder leichtfertig noch unisono per Bauteil oder für einen bestimmten Dämmstoff zu beantworten ist. Bei sehr schmalen Hohlräumen und Spezialdämmstoffen ist es wichtig zu wissen, was wie realisiert werden kann -oder auch nicht- der Zeitpunkt einer Dämmanalyse und damit verbundenen Check-ups z.B. zur Dichtigkeit, ist überlegt zu wählen. Dennoch: „Der Weg zur energieeffizienten Gebäudehülle ist einfacher und wirtschaftlicher zu gehen, als bekannt, so Pellny. “ Nicht nur schöner, sondern auch besser und energieeffizienter wohnen“ heißt die Devise des Dämmexperten aus Düsseldorf. Und das geht am besten, mit einer zugfreien Gebäudehülle. So kann eine Geschossdecken-Dämmung schon für einen Bruchteil des Geldes ausgeführt werden, als z.B. bei einer neuen Küche oder Couchgarnitur investiert wird.
Auf der Deubaukom stellt Hybriddämm Lösungen zur Kerndämmung für zweischalige Mauerwerke vor, gibt Antworten darauf, warum und wie Hohlräume unter Dielenböden, bei Dachschrägen sowie anderen Bauteilen geschlossen werden sollten. Die Isofekt Plus Sprühdämmtechnik gewährt viel Gestaltungsfreiraum für vorgehängte, hinterlüftete Fassade und macht eine wirksame, schlanke Dämmung bei der Keller-, Boden- und Flächensanierung, für kritische Untergründe und außergewöhnliche Formen möglich.
Alle Bauteil spezifischen Dämmaufbauten sind in Essen in Halle 2.0 auf Stand 406 bis einschließlich Samstag, den 18.Januar zu sehen. Mehr Informationen auf www.hybriddaemm.de oder auf telefonische Anfrage unter 0211/732 762 50

Hybriddämm ist Teil einer Allianz für Dämmdienstleistungen. Eine Verbindung, in der wir das Wissen ausgewiesener Spezialisten sowie renommierter Partner nutzen. Dies fließt in alle Leistungsebenen ein. Vereint bieten wir große praktische Erfahrung entlang der gesamten Wertschöpfungskette, in allen Services, mit allen Dämmsystemen, allen Dämmstoffen und deren Veredelung. Unsere Leistungen stellen wir bundesweit zur Verfügung. Im Austausch mit Dämmstoff-Markenherstellern, Ingenieuren, Bauphysikern, Sachverständigen und anderen Fachbereichen entwickeln wir unser Fachwissen und Know-how kontinuierlich für Sie weiter. Das gibt Ihnen die Sicherheit großer Professionalität. Hybriddämm steht für die wirtschaftliche und wirksame Ausführung bei Kerndämmung, Einblasdämmung, Sprühdämmung und die Wärmedämmung bzw. Isolierung von Hauswänden, Dämmung von Dachböden, die Kellerdeckendämmung. Im gewerblichen Bereich bietet Hybriddämm die Isolierung von Produktions- und Gewerbeflächen wie z.B. Hallendecken, die Fußbodendämmung und Fußbodensanierung und u.v.m. an.

Kontakt:
Hybriddämm GmbH
Christiane Pellny
Kronprinzenstr. 138
40217 Düsseldorf
49 211 732 762 50
C.Pellny@hybriddaemm.de
http://www.hybriddaemm.de

Immobilien

Fingerhut Haus verzeichnet hohe Nachfrage im Gewerbebau

Individuell, erweiterbar und ökologisch: Spezialist für Fertighäuser entwickelt maßgeschneiderte Sonderbauten

Neunkhausen, 08. Januar 2014 – Im Jahr 2013 konnte Fingerhut Haus zahlreiche Projekte im Gewerbebau realisieren. Den Fokus bei der Planung und Umsetzung der individuellen Objekt- und Sonderbauten legt das Unternehmen dabei auf Ökologie, Ökonomie und Flexibilität. So ergeben sich Kosteneinsparungen und Umweltaspekte. Die Modularität ermöglicht analog zum Wachstum eines Unternehmens den nachträglichen Aus- oder Anbau des Gewerbegebäudes um weitere Räumlichkeiten.

„Für Unternehmen ist es teilweise existenziell, flexibel auf wirtschaftliche Entwicklungen reagieren zu können“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus, und ergänzt: „Dies beginnt beim Home Office und hört beim umfassenden Firmenkomplex auf.“ Ganz gleich, ob maßgeschneiderte Arztpraxen, Bürogebäude oder Einfamilienhäuser – sowohl im Gewerbe- und Objektbau als auch im Segment der privaten Häuser zeichnet sich Fingerhut Haus durch Individualität aus. So können sämtliche Objekte um ein oder mehrere Räumlichkeiten sowie komplette Etagen ausgebaut werden. Dies ist insbesondere im Zuge von Expansion auf Mitarbeiterebene oder bei Erweiterung von Produktionsflächen und vielem mehr gefragt.

Im Gewerbebau zu Hause
Unter anderem für die Errichtung von Gebäuden zur Gesundheitsversorgung verzeichnet Fingerhut Haus anhaltend hohen Bedarf. So setzt das Unternehmen beispielsweise Therapiezentren, Lebenshilfe und Tagespflege, aber auch Zahnarztpraxen und Büros um, die sämtliche baulichen Voraussetzungen zum Arbeiten sowie zum Wohle der Patienten erfüllen.

Auch im Bereich der Gastronomie- und sonstigen Gewerbebauten verzeichnet das Unternehmen Projekte, die weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt sind: beispielsweise das Fruchthaus Plate in Kirchen und die STEIG-Alm in Bad Marienberg. Letztere ist heute beliebtes Restaurant im typisch alpenländischen Stil und bietet im Innenbereich für bis zu 180 Personen, im Außenbereich für bis zu 150 Personen Platz.

Ökologie trifft auf Ökonomie
Bei der Errichtung der Gewerbebauten verknüpft Fingerhut Haus Wirtschaftlichkeit mit Umwelt- und Ressourcen-Freundlichkeit. Denn das Unternehmen baut auf ein mehrstufiges Qualitätssystem – beispielsweise mit einer effizienten Wärmedämmung zu Gunsten niedriger Heizkosten. Darüber hinaus sind kurze Bauzeiten und Termintreue im Gewerbebau ausschlaggebend. Dies gewährleistet Fingerhut Haus durch eine sorgfältige Planungsphase und einen hohen Vorfertigungsgrad.

Zeichenzahl: 2.691

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue „Kreativzentrum“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Kontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
D-57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt:
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Oberländer Ufer 190
50968 Köln
+49 (0)221 5481657-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Allgemein

Wenn Sonnenschutz auch warmhält

Mit Faltstores und Rollos die Wärmedämmung am Dachfenster verbessern

Wenn Sonnenschutz auch warmhält

Hamburg, Januar 2014. Die ungemütliche Jahreszeit mit ihren kalten Außentemperaturen, Schneefall und kurzen Tagen ist da: Der Winter. Daher fliehen wir zunehmend in die angenehm warme Wohnung. Damit die Heizkosten nicht allzu stark steigen, können Mieter und Eigentümer mit Rollos und Faltstores die Wärmedämmung am Fenster um bis zu 21 Prozent verbessern. Gleichzeitig können Bewohner mit Hilfe der Sonnenschutz-Produkte und ihren vielfältigen Designs schon im Winter für Abwechslung in ihrer Wohnung sorgen.

Der Winter ist da. Die Tage scheinen schon am späten Nachmittag zu enden, draußen ist es kälter und ungemütlicher. Es lockt die heimische Wohnung mit ihren warmen Räumen. Jedoch hat die wohlige Wärme in den eigenen vier Wänden ihren Preis – die hohe Heizkostenabrechnung, die auf das Gemüt schlägt. Hier können – auf den ersten Blick überraschend – innenliegende Sonnenschutz-Produkte wie Faltstores und Rollos helfen: Wenn sie geschlossen sind, verbessern sie die Wärmedämmung an einem Velux Dachfenster um bis zu 21 Prozent. Insbesondere der Faltstore DuoLine trumpft dank seiner innovativen Wabenstruktur und den zusätzlich isolierenden Luftkammern in puncto Dämmeigenschaften am Fenster besonders auf. Die heruntergelassenen Sonnenschutz-Produkte schützen gleichzeitig auch vor neugierigen Blicken in die meist schon am frühen Abend erleuchtete Wohnung.

Einfach neue Akzente setzen
Besonders unkompliziert ist die Montage der Velux Sonnenschutz-Produkte. Das patentierte „Pick&Click“-System erleichtert Dachgeschossbewohnern die Anbringung an das Dachfenster: Rollo und Faltstore oben am Fenster in die vorhandenen Zubehörträger schieben, bis sie mit einem Klick einrasten und anschließend nur noch die Laufschienen befestigen – fertig. Um die passende Produktlösung über den Handel, Handwerker oder im Internet zu bestellen, genügen die Angaben zu Typ und Größe des Fensters auf dem Typenschild. Dieses befindet sich bei geöffnetem Fenster meist rechts hinter der Griffleiste. Positiver Nebeneffekt der Sonnenschutz-Produkte: Sie setzen in der Wohnung neue Akzente gegen die winterliche Tristesse. Eine große Auswahl von über 40 Farben und Designs lassen Dachgeschossbewohnern die Wahl, ob sie mit puristisch weißer Eleganz oder bunten Farbklecksen den Einrichtungsstil ergänzen.

Produkte und Preise:
– VELUX Faltstore DuoLine: ab 123,- Euro (inkl. MwSt.)
– VELUX Verdunkelungs-Rollo: ab 75,- Euro (inkl. MwSt.)
– VELUX Sichtschutz-Rollo: ab 33,- Euro (inkl. MwSt.)

Die VELUX Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Unternehmen der internationalen VELUX Gruppe. Der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern ist mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in rund 40 Ländern vertreten. In Deutschland beschäftigt die VELUX Gruppe in Produktion und Vertrieb nahezu 1.000 Mitarbeiter. Neben Dachfenstern und anspruchsvollen Dachfensterlösungen für geneigte und flache Dächer umfasst die Produktpalette unter anderem Sonnenschutzprodukte, Rollläden und Solarkollektoren sowie Zubehörprodukte für den Fenstereinbau. Automatisierte Lösungen und intelligente Sensorsysteme tragen zu einem angenehmen Raumklima bei und steigern den Wohnkomfort. Solarbetriebene Produkte von VELUX reduzieren den Energieverbrauch und leisten einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen und Wohnen. Mit dem Modularen Oberlicht-System bietet das Unternehmen zudem eine Lösung speziell für öffentliche und gewerbliche Gebäude an.

Kontakt
VELUX Deutschland GmbH
Astrid Unger
Gazellenkamp 168
22527 Hamburg
+49 (040) 5 47 07-4 50
astrid.unger@velux.com
http://www.velux.de

Pressekontakt:
FAKTOR3 AG
Oliver Williges
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
040-679446-109
o.williges@faktor3.de
http://www.velux.de

Allgemein

Gelungenes Ensemble

PORIT belebt

Gelungenes Ensemble

Die neue „Waldresidenz“ grenzt sich deutlich vom unter Denkmalschutz stehenden Schlossensemble ab.

Neben bekannten Baudenkmälern prägen gerade kleinere Schlösser und Gärten den kulturellen Charakter eines regionalen Landstrichs. Das gilt gleichermaßen für alle Regionen. Am besten sind solche Denkmäler historischer Baukunst und regionalbezogener Geschichte zu erhalten, in dem sie belebt, bewohnt und in irgendeiner Weise genutzt werden. Ein gelungenes Beispiel einer solchen Revitalisierung und Nutzung bietet das Schloss Basthorst nahe Schwerin.

Beste Lage
Am Ende des Sackgassendorfes Basthorst findet sich das Schloss gleichen Namens. Seinerzeit von Ernst Johann Wilhelm von Schack als neuer Hof angelegt, trägt es den Namen in Anlehnung an das Stammgut der Familie im Lauenburgischen. Mit dem Bau des Herrenhauses begann man 1823, bereits im Frühjahr 1825 konnte es bezogen werden. Nicht nur die für damaligen Verhältnisse bemerkenswert kurze Bauzeit beeindruckt, sondern auch die Standortwahl. Inmitten eines ausgedehnten Waldgebietes gelegen, befindet sich das Dorf auf dem Rücken einer Bodenwelle. Schnörkellos zieht sich die mittige und einzige Dorfstraße entlang der Wirtschafts- und Wohnbauten. Am Ende der leicht ansteigenden Straße dann das prächtig auf einer Anhöhe platzierte Herrenhaus. In dessen Rücken liegt ein romantischer Landschaftspark, umsäumt von Wald. Und als krönender Abschluss der stille Glambecksee.

Architektonische Spuren
Von den einst errichteten Bauten verblieben nach wechselvoller Geschichte bis heute das Herrenhaus, ein später erbautes Turmhaus sowie der ehemalige Stall. Auch die unterschiedlichen Eigentümer hinterließen ihre architektonischen Spuren an den Gebäuden. So erfuhr der zunächst sehr nüchterne und solide angelegte zweigeschossige und unverputzte Backsteinbau des Herrenhauses wesentliche An-, Um- und Aufbauten. Ohne Zweifel gewann das so erweiterte Kerngebäude seinen bis heute erhaltenen repräsentativen Charakter.

Attraktive Revitalisierung
In dem mittlerweile umfangreich sanierten Ensemble betreibt die aus Holland stammende Familie Wolthuis/Hopman ein Hotel. Auch kam es neben der Rekonstruktion der Gebäude zu baulichen Erweiterungen. So wurden seit dem Verkauf der Gebäude im Jahre 2003 an den jetzigen Betreiber, die Servaas Schlosshotel GmbH, das Turmhaus vollständig saniert, die Grünanlagen neu arrangiert, die zweite Etage des Herrenhauses komplett saniert und eine Wellnesslandschaft sowie Familienappartements geplant und realisiert. Einzig der Wellnessbereich war dabei eine Neubaumaßnahme. Schon hier zeigte der neue Bauherr großes Geschick bei der Integration der neuen baulichen Elemente in das bestehende Ensemble. Ein großer Teil des Wellnessbereiches wurde in den Hang hinein gebaut und tritt somit deutlich hinter den baulichen Bestand zurück. Bis 2007 konnten so in den vorhandenen Gebäuden insgesamt 45 Zimmer und Suiten sowie Appartements in Größen von 60 bis 140 Quadratmeter geschaffen werden. Neben dem umfangreichen Wellnessangebot auf über 1.300 m² bietet das Hotel dank einer engen Partnerschaft mit der nahegelegenen 45-Löcher-Golfanlage WINSTONgolf darüber hinaus ein zusätzliches attraktives Freizeitangebot.

Ein Neubau im historischen Ensemble
Aktuelle Erweiterung, auch um das bereits von Anfang an geplante Kontingent von mindestens 80 Zimmern zu erreichen, ist die Mitte 2011 eröffnete „Waldresidenz“. Der langgezogene, L-förmige Neubau umfasst vier Geschosse, wobei aufgrund der Hanglage das Untergeschoss sich auf der Gebäuderückseite zur Landschaft hin ebenerdig ausrichtet. Die Haupterschließung erfolgt auf Straßenniveau. Als klarer, geometrisch gestalteter Bau, grenzt sich die „Waldresidenz“ deutlich vom teilweise unter Denkmalschutz stehenden Schlossensemble ab. Für die Planung und Konzeption des Baus zeichnet sich das Parchimer Ingenieur-Duo Angela Glänzer und Ronald Wutzow verantwortlich. In enger Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde konnte dieser „moderne“ Erweiterungsbau in unmittelbarer Nachbarschaft zu den historischen Gebäuden geplant und erstellt werden. „Die größte Herausforderung war es“, so Hotel-Geschäftsführerin Marjon Wolthuis, „den Reiz zwischen Historie und Moderne herauszuarbeiten.“ Eine der Auflagen bestand deshalb auch darin, den zeitgemäßen Stil sichtbar zu machen.

Regionale Verbundenheit
Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit bietet die „Waldresidenz“ auf 6.300 m² neben 47 individuellen Hotelzimmern und -suiten auch drei Tagungs- und Bankettsäle sowie eine eigene Tiefgarage. Insbesondere die Einbindung von regionalen Unternehmen bei der Erstellung des Neubaus lag den Hotelbetreibern am Herzen. Insgesamt 60 Firmen aus dem Großraum Schwerin waren daran beteiligt. Unter anderem auch die Schweriner Hermann Schütt Hoch- und Tiefbau Schwerin GmbH & Co. KG, die den kompletten Rohbau realisierte. Teile des Mauerwerkes wurden mit den bewährten PORIT Porenbeton Plansteinen ausgeführt. Insgesamt 250 m3 PORIT Plansteine P4/0,50 in 36,5 cm Dicke kamen beim Neubau der „Waldresidenz“ zu Einsatz. „Wir wollten außen einen glatten, mineralischen Putz verwenden, der sich deutlich von den sonst bei WDV-Systemen üblichen Kunstharzputzen abhebt“, erläutert Dipl.-Ing. Ronald Wutzow. „In Verbindung mit der guten Wärmedämmung von Porenbeton konnten wir durchweg einschalig bauen, wodurch das gesamte Handling auf der Baustelle nochmals optimiert wurde.“

Bewährter Baustoff
Wie kaum ein anderes Bausystem bieten PORIT Porenbetonsteine aufgrund ihrer produktspezifischen Eigenschaften die besten Voraussetzungen für eine besonders wirtschaftliche Bauweise. Aufgrund des geringen Eigengewichtes sind die qualitativ hochwertigen PORIT Porenbetonsteine nach DIN V 4165 besonders effizient in der Verarbeitung. Gebäude wie Ein- oder Mehrfamilienhäuser lassen sich schnell und problemlos erstellen. PORIT Porenbeton ist neben der hervorragenden statischen Tragfähigkeit zugleich dank seines hohen Luftvolumenanteils auch hervorragend wärmedämmend. Damit sorgen die PORIT Porenbetonsteine in der Nutzungsphase für eine spürbare Reduzierung des Heizenergiebedarfes und damit auch der Nebenkosten. Darüber hinaus lassen sich mit dem PORIT Porenbetonsystem auch die nach DIN 4109 erforderlichen Schallschutzwerte erfüllen. Insbesondere der für Hotelbauten wichtige Brandschutz lässt sich auch ideal mit PORIT Porenbeton realisieren. Denn der Baustoff bietet beste Eigenschaften für den vorbeugenden baulichen Brandschutz, da bereits nichttragende Wände aus PORIT Porenbeton ab 7,5 cm die Klassifizierung F90-A erfüllen.

Historie und Moderne im Einklang
Mit der eröffneten „Waldresidenz“ verfügt das Schloss Basthorst nunmehr über fünf Häuser mit 92 Hotelzimmern oder -suiten. In der gelungen Kombination aus historischen Bauten und deutlich ablesbarem modernen Baustil konnte auch den Anforderungen an den Denkmalschutz Rechnung getragen werden. Der moderne Baustil schlug sich auch im Einsatz von zeitgemäßen Baustoffen wie PORIT Porenbeton nieder. Für die Hotelbetreiber schließt sich mit dem Neubau auch eine große Lücke. Denn Angebote wie Bankett- und Kongressräume für bis zu 300 Personen gibt es in und um Schwerin bislang kaum. Schon jetzt sorgen die gemeinsam von Geschäftsführerin Marjon Wolthuis und ihrer Schwester, der Innanarchitektin Sindy Klunder, individuell gestalteten Räumlichkeiten für große Nachfrage. „Das ist für uns natürlich ein großes Kompliment und eine Bestätigung, dass wir den Geschmack unserer Gäste getroffen haben“, so Marjon Wolthuis.

PORIT ist die Marke von fünf mittelständischen Herstellern von Porenbeton, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden europäischen Nachbarländern vertreiben. Jedes Unternehmen für sich ist ein Kompetenzzentrum mit einer umfangreichen, aufeinander abgestimmten Produktpalette, die zudem einer permanenten Qualitätskontrolle unterliegt. Dank regionaler Nähe zum Kunden werden Marktbedürfnisse erkannt und Produkte für die Zukunft erarbeitet. Die Positionierung im mittelständischen Bereich macht den stetigen Erfolg der PORIT Gruppe aus.

Fotohinweis: PORIT

Kontakt
PORIT GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
06106 280921
b.voigt@porit.de
http://www.porit-kann-das.de

Pressekontakt:
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Allgemein

Überprüfte Qualität

PORIT – Auf Sicherheit bauen

Überprüfte Qualität

Hohe Qualitätsstandards sichern die gleichbleibend hohe Produktqualität von PORIT Porenbeton.

Jüngste Untersuchungen durch das unabhängige Deutsche Institut für Bautechnik (DIBT), Berlin, haben gezeigt: Porenbeton erfüllt die an ihn gestellten Qualitätsanforderungen. Laut dem vor kurzem durch das DIBT veröffentlichten Prüfbericht sind alle unter künstlichen Laborbedingungen überprüften Materialproben u.a. hinsichtlich Druckfestigkeit und Schwindverhalten stabil. Bis auf eine Ausnahme, wo die Proben aus einem Werk deutliche Mängel zeigte. Dabei handelte es sich um keinen der Produktionsstandorte der fünf mittelständischen Hersteller von PORIT Porenbeton.

In der Konsequenz zu dieser Qualitätsüberprüfung wurde nun die gesetzliche Anforderung an das Gesamtschwindmaß von Porenbeton auf 0,4 mm/m begrenzt. Nichts wirklich Neues für die internen Qualitätssicherer bei PORIT. Schließlich wird zur Sicherung der Qualität sowohl die Materialzusammensetzung wie auch das Schwindverhalten in allen PORIT Werken seit Jahren regelmäßig überprüft und dokumentiert. „Selbstverständlich erfüllen alle PORIT Porenbeton-Produkte auch die neuen, erhöhten Anforderungen“, so PORIT Geschäftsführer Rudolf Dombrink.

Nicht ohne Grund erweist sich PORIT Porenbeton seit Jahren als qualitativ hochwertiges Multitalent am Bau. Jahrelange Erfahrung bei der Herstellung von hochwertigem und den aktuellen Normen entsprechendem Porenbeton in Verbindung mit regelmäßigen werkseigenen Kontrollen sowie einer Überwachung durch unabhängige amtliche Prüfstellen sorgen für eine gleichbleibend hohe Produktions- und Produktqualität. „Nur aufgrund dieses hohen Qualitätsstandards und der kontinuierlichen Überprüfungen ist sicher zu stellen, dass PORIT Porenbeton unter normalen Umwelteinflüssen dauerhaft die Druckfestigkeiten nach DIN 4165 aufweist“, erläutert Rudolf Dombrink. Vor diesem Hintergrund ist für alle fünf mittelständischen Hersteller der PORIT Gruppe sowohl die Überarbeitung der Bauregelliste als auch die Verschärfung der Grenzwerte hinsichtlich des Schwindverhaltens nur eine Bestätigung ihrer bisherigen qualitätsbewussten Produktstrategie für PORIT Porenbeton.

PORIT ist die Marke von fünf mittelständischen Herstellern von Porenbeton, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden europäischen Nachbarländern vertreiben. Jedes Unternehmen für sich ist ein Kompetenzzentrum mit einer umfangreichen, aufeinander abgestimmten Produktpalette, die zudem einer permanenten Qualitätskontrolle unterliegt. Dank regionaler Nähe zum Kunden werden Marktbedürfnisse erkannt und Produkte für die Zukunft erarbeitet. Die Positionierung im mittelständischen Bereich macht den stetigen Erfolg der PORIT Gruppe aus.

Fotohinweis: PORIT

Kontakt
PORIT GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
06106 280921
b.voigt@porit.de
http://www.porit.de

Pressekontakt:
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Allgemein

Wärmedämmung: Gut beraten ist besser gedämmt

Vor jeder Dämmung steht die Beratung durch den Dämm-Experten. Er kennt alle Dämmverfahren und kann professionelle Empfehlungen zum Was, Wie und Womit gedämmt werden sollte, abgeben. Ziel ist immer, das Haus durch Dämmung vor schädlicher Feuchtigkeit, Wert- und vor Energieverlust zu schützen.

Wärmedämmung: Gut beraten ist besser gedämmt

Perfekte Einblasdämmung

Mit einer Wärmedämmung wird der Energieverbrauch eines Haushaltes nachhaltiger als mit jeder anderen Maßnahme gesenkt. Deshalb hat ausreichender Wärmeschutz durch nachträgliche Wärmedämmung eine hohe Priorität für alle Hausbesitzer, die jetzt energetisch modernisieren. Hybriddämm setzt dafür innovative Wärmedämmsysteme, neue und bewährte, zertifizierte Hochleistungsdämmstoffe wie z.B. Isofekt Plus, Knauf Supafil Cavity Wall, SLS 20 ein. Sie werden von qualifizierten Dämm-Facharbeitern verbaut. In der Innendämmung, bei der Dämmung im Rahmen des Dachausbaus als Zwischensparrendämmung, bei der Kerndämmung eines zweischaligen Mauerwerks oder der Einblasdämmung. So lassen diese Systeme heute eine schnelle, schlanke und dennoch wärmewirksame Dämmung zu. Meist sind die besseren Energiestandards wesentlich einfacher, bezahlbarer und in der Regel innerhalb eines Tages zu erzielen. Was kann, was muss, womit soll gedämmt und begonnen werden? Die Hybriddämm Beratung hilft, sich sicher und richtig zu entscheiden.
Vor der Dämmung steht immer die fachmännische Dämmberatung
Welches Dämmsystem bei welchem Bauteil zum Einsatz kommt, ermitteln unsere Fachberater individuell mit einer Hybriddämm-Analyse direkt am Objekt. Überprüft werden: die Bauweise, die Flächen-, Mauerwerks-, Materialstruktur bzw. deren Istzustand. Auch die weichen Faktoren wie Raumnutzung, Feuchtigkeitshaushalt und persönliche Anliegen, werden in der Umsetzungs-Empfehlung zur Wärmedämmung berücksichtigt. Wir haben uns für Hybriddämm entschieden, weil wir seriös und kompetent über alle Möglichkeiten informiert wurden“! So lautet die Antwort unserer Kunden, wenn wir nach den Dämmarbeiten ihre Entscheidung hinterfragen. Dabei ist Ihnen die Dämmstoff- und Ausführungsqualität wichtiger, als das günstigste Angebot für die Dämmung zu erhalten. Schließlich will man sein Haus nur einmal dämmen lassen. Mit einem kompetenten Partner an der Seite ist es leichter, zwischen hilfreichen Informationen und nicht fachmännischen oder einseitigen Dämmtipps zu unterscheiden. Deshalb bekommt man mit der guten Beratung von Experten, die alle Dämmstoffe und Dämmsysteme beherrschen, immer auch die beste Wärmedämmung. Eine Vorlage für Ihre Beratungsanfrage kann hier runtergeladen werden.
Anfrage Dämmberatung

Intelligente Kombi-Dämmsysteme

Hybriddämm bietet Kombi-Dämmsysteme an, die bezogen auf Material, Technik und Ausführung perfekt aufeinander und auf die jeweiligen Gegebenheiten abgestimmt sind. Sie schützen vor schädlicher Feuchtigkeit, Wärmeverlusten, zu hohem Energieverbrauch und Zugluft. Mit exzellenten Werten in der Wärmeleitfähigkeit schließen sie Lücken und Hohlräume. Und sie bereiten kalten Wänden und Oberflächen schnell ein Ende. Wo gewünscht, ist es bei Hybriddämm möglich zeitgleich Bauteile wie die Kellerdecke, Hauswand oder Geschossdecke mit unterschiedlichen Dämmsystemen zu dämmen. Das dauert bei einem Einfamilienhaus ebenfalls nicht länger als einen Tag. Alle Dämmsysteme Dämmsysteme Im Übrigen sollte die Haustechnik bzw. ein neues Heizungssystem auf Basis der neuen Werte nach einer Wärmedämmung installiert werden. Auch das spart Geld und schützt vor überdimensionierten Anlagen.

Hybriddämm ist Teil einer Allianz für Dämmdienstleistungen. Eine Verbindung, in der wir das Wissen ausgewiesener Spezialisten sowie renommierter Partner nutzen. Dies fließt in alle Leistungsebenen ein. Vereint bieten wir große praktische Erfahrung entlang der gesamten Wertschöpfungskette, in allen Services, mit allen Dämmsystemen, allen Dämmstoffen und deren Veredelung. Unsere Leistungen stellen wir bundesweit zur Verfügung. Im Austausch mit Dämmstoff-Markenherstellern, Ingenieuren, Bauphysikern, Sachverständigen und anderen Fachbereichen entwickeln wir unser Fachwissen und Know-how kontinuierlich für Sie weiter. Das gibt Ihnen die Sicherheit großer Professionalität. Hybriddämm steht für die wirtschaftliche und wirksame Ausführung bei Kerndämmung, Einblasdämmung, Sprühdämmung und die Wärmedämmung bzw. Isolierung von Hauswänden, Dämmung von Dachböden, die Kellerdeckendämmung. Im gewerblichen Bereich bietet Hybriddämm die Isolierung von Produktions- und Gewerbeflächen wie z.B. Hallendecken, die Fußbodendämmung und Fußbodensanierung und u.v.m. an.

Kontakt:
Hybriddämm GmbH
Christiane Pellny
Kronprinzenstr. 138
40217 Düsseldorf
49 211 732 762 50
C.Pellny@hybriddaemm.de
http://www.hybriddaemm.de

Allgemein

Spatenstich für neue Halle

Über zwei Millionen Euro werden investiert

Spatenstich für neue Halle

Spatenstich für neue Produktionsanlage und Lagerhalle bei Wall Systems in Marktredwitz.

Wall Systems steckt am Firmensitz in Marktredwitz über zwei Millionen Euro in neue Anlagen und Gebäude. Zum Spatenstich am 07. Oktober begrüßten Geschäftsführer Joachim Fürbringer und sein Team u.a. die Marktredwitzer Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder, Landrat Dr. Karl Döhler sowie die beiden Bürgermeisterkandidaten Oliver Weigel und Klaus Haussel. Es entsteht eine komplett neue Produktionsanlage für pastöse Produkte mit automatischer Palettierung. Außerdem wird eine neue, beheizte Lagerhalle für pastöse Materialien mit einer Lagerkapazität von 1000 Paletten eingerichtet. Schließlich wird noch ein neues Sozialgebäude mit WC, Duschen, Umkleide- und Waschräumen für die Mitarbeiter gebaut.

Im Zuge der Maßnahmen wird der pastösen Produktionsanlage eine Palettierstrecke angefügt, mit Hilfe derer die Eimer nach der Abfüllung vollautomatisch auf Paletten gestapelt und umwickelt werden. Ferner wird in der Halle ein Durchlaufregal aufgestellt, in dem ca. 1000 Paletten zwischengelagert werden können.

Bei den hergestellten bzw. gelagerten Produkten handelt es sich um pastöse Putze auf mineralischer/wässriger Basis, die der End- bzw. Oberflächenbeschichtung von Gebäudefassaden dienen.

Die BASF Wall Systems GmbH & Co. KG ist mit ihren zwei starken Marken Rajasil Bausanierung und HECK MultiTherm einer der führenden Hersteller von Spezialbaustoffen für Bausanierung und Wärmedämmsysteme. BASF Wall Systems mit Sitz in Marktredwitz ist bereits seit 100 Jahren am Markt aktiv. Als Unternehmen der BASF-Gruppe ist BASF Wall Systems mit rund 200 Mitarbeitern Teil des führenden Chemie-Unternehmens der Welt.

In den modern ausgestatteten vollautomatischen Produktionsanlagen der BASF Wall Systems GmbH & Co. KG werden mineralische Werktrockenmörtel sowie Spezialbaustoffe zum dauerhaften Erhalt wertvoller historischer Bausubstanz aber auch für Neubauvorhaben produziert.

Die Produktpalette umfasst die Bereiche Mauerwerk-, Fachwerk-, Fassaden- und Natursteinrestaurierung, Unter- und Oberputze sowie Anstrich- und Wärmedämmverbundsysteme.

Kontakt:
BASF Wall Systems GmbH & Co. KG
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615 Marktredwitz
09231-802500
heiko.faltenbacher@basf.com
http://www.wall-systems.com

Allgemein

Verzicht auf Trocknungsbeschleuniger

Verbesserte Rezeptur im HECK Siliconharzputz bietet noch zuverlässigeren Algenschutz

Verzicht auf Trocknungsbeschleuniger

HECK Siliconharzputz bietet zuverlässigen Schutz vor Algenbildung ohne Trocknungsbeschleuniger.

Modernste Produktionsverfahren in einer brandneuen Fertigungsanlage für pastöse Materialien am Wall Systems-Standort in Marktredwitz, kombiniert mit laborfrischen Zutaten, sind der Garant für beste Produktqualität. Ganz vorn ist derzeit der neue HECK Siliconharzputz (SHP) zu nennen, der sich als gebrauchsfertiger, dünnschichtiger und wasserabweisender Dekorputz für den Außen- und Sockelbereich, aber auch als unverzichtbare Komponente im Bereich der Wärmedämmung seit Jahren einen Namen gemacht hat. Mit modifizierter Rezeptur und deutlich optimierten Eigenschaften, dank neuer Premiumrohstoffe und Mischverfahren, hat der neue HECK Siliconharzputz gravierende Vorteile zu bieten: ein noch zuverlässigerer Schutz vor Algenbildung und der Verzicht auf Trocknungsbeschleuniger.

Die richtige Mischung macht“s
Es ist kein Geheimnis, dass bei organischen Oberputzen witterungsabhängig Trocknungsbeschleuniger eingesetzt werden. Das ist nun vorbei: Die deutlich verbesserte Rezeptur des neuen HECK Siliconharzputzes erlaubt schnelles Abtrocknen ohne Trocknungsbeschleuniger auch bei niedrigen Temperaturen bis 5°C und hoher Luftfeuchtigkeit. Das bedeutet nicht nur eine Einsparung von Material und Arbeitszeit, es ist auch sichergestellt, dass insbesondere intensive Farbtöne an Gebäudefassaden nicht mehr ausbleichen.

HECK Siliconharzputz ist darüber hinaus als Schlussbeschichtung im Systemaufbau der HECK Wärmedämm-Verbundsysteme seit Jahrzehnten ein bewährter Bestandteil. Auch mit dem extrem dünnen und flexiblen Aerogel-Dämmsystem HECK AERO ist der Einsatz des stark verbesserten und perfekt abgestimmten Putzsystems ohne Einschränkungen möglich.

Keine Chance für Algen- und Pilzbefall
Die fungizide und algizide Ausstattung des neuen HECK Siliconharzputzes konnte ebenfalls als Ergebnis intensiver Forschung und moderner Fertigungsschritte aktualisiert werden. Während bei der Anreicherung herkömmlicher Biozide und Fungizide der Auswaschprozess je nach Feuchtigkeitsbelastung an der Fassade etwa zwischen fünf bis acht Jahren dauert, zögert im neuen HECK Siliconharzputz eine verbesserte, hochwertige Technologie diesen Vorgang erheblich heraus. Dabei ist die Löslichkeit des Wirkstoffs auf ein niedrigeres, aber äußerst wirksames und stabiles Niveau eingestellt. Das Ergebnis: Längere Wirksamkeit und längerer Schutz für eine dauerhaft schöne Fassade. Nachweislich verringert sich bei der Verwendung des neu rezeptierten HECK Siliconharzputzes auch die Umweltbelastung.

Mehr Putzstrukturen, absolute Farbtonsicherheit
Der Vielzahl an Putzstrukturen, in denen HECK Siliconharzputz bereits erhältlich ist, wurde im Zuge der Rezepturoptimierung nun auch ein feinkörniger Faschenputz für die Fensterlaibungen hinzugefügt. Die HECK Dekorputzbroschüre liefert insgesamt einen hervorragenden Überblick über die vielfältigen Arten und Gestaltungsmöglichkeiten von Oberputzen.

Auch können bundesweit an über 70 CoRaMix Farbmischstationen Putzsysteme wie der HECK Siliconharzputz sowie Fassaden-und Innenfarben minutenschnell in annähernd 230.000 Farbtönen eingetönt werden. Der Color-Sensation-Farbfächer von HECK bietet hier ein nahezu unerschöpfliches Farbrepertoire, weitere Wunschfarben sind zusätzlich jederzeit herstellbar. Und das Wichtigste: Wall Systems garantiert an den CoRaMix Farbmischstationen den absolut identischen Farbwert wie bei einer Werkstönung. So treten auch bei Nachmischungen Jahre später nicht die geringsten Farbunterschiede auf.

Clevere Verpackungen
Bei Wall Systems haben intelligente Produkte ebenso clevere Verpackungen. So hält jeder Eimer HECK Siliconharzputz via QR-Code für Händler, Verarbeiter und Verbraucher im Handumdrehen zusätzliche wichtige Informationen, Hinweise oder technische Daten rund um das neue Produkt bereit – einfach auf ein Smartphone oder den Tablet-PC herunterzuladen.

Ein neu aufgelegter Flyer mit integrierter Farbtonkarte fasst noch einmal alle Informationen zum neuen HECK Siliconharzputz zusammen. Auch das HECK Kompendium der Wärmedämmung erhält zahlreiche weitere Informationen zu Dämmung, Farben und Putzen und ist als Broschüre, App oder interaktives PDF erhältlich.

Die BASF Wall Systems GmbH & Co. KG ist mit ihren zwei starken Marken Rajasil Bausanierung und HECK MultiTherm einer der führenden Hersteller von Spezialbaustoffen für Bausanierung und Wärmedämmsysteme. BASF Wall Systems mit Sitz in Marktredwitz ist bereits seit 100 Jahren am Markt aktiv. Als Unternehmen der BASF-Gruppe ist BASF Wall Systems mit rund 200 Mitarbeitern Teil des führenden Chemie-Unternehmens der Welt.

In den modern ausgestatteten vollautomatischen Produktionsanlagen der BASF Wall Systems GmbH & Co. KG werden mineralische Werktrockenmörtel sowie Spezialbaustoffe zum dauerhaften Erhalt wertvoller historischer Bausubstanz aber auch für Neubauvorhaben produziert.

Die Produktpalette umfasst die Bereiche Mauerwerk-, Fachwerk-, Fassaden- und Natursteinrestaurierung, Unter- und Oberputze sowie Anstrich- und Wärmedämmverbundsysteme.

Kontakt:
BASF Wall Systems GmbH & Co. KG
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615 Marktredwitz
09231-802500
heiko.faltenbacher@basf.com
http://www.wall-systems.com

Allgemein

Winterblues? Probier´s mal mit Gemütlichkeit…

Mit Deko und Velux Sonnenschutz-Produkten in den kalten Monaten für Behaglichkeit sorgen und dabei Energie sparen

Winterblues? Probier´s mal mit Gemütlichkeit...

Hamburg, September 2013. Wenn es draußen kälter wird, die Strandbars und Biergärten schließen, steigt das Bedürfnis nach einem kuschelig warmen Zuhause. Gerade unter dem Dach kann es urgemütlich sein: Neue Farbtrends und eine auf die kalte Jahreszeit angepasste Deko erhöhen den Wohlfühlfaktor. Fröhliche Akzente in der tristen Jahreszeit setzen innenliegende Sonnenschutzprodukte von Velux. Zudem schützen sie diejenigen, die ungestört sein wollen, vor fremden Blicken. Auch Sorgen vor einer zu hohen Heizkostenabrechnung sind mit Faltstores, Verdunkelungs- und Sichtschutz-Rollos unbegründet. Denn sie können die Wärmedämmung des Fensters um bis zu 21 Prozent verbessern.

Bricht die kalte Jahreszeit an, rückt das Zuhause wieder mehr in den Lebensmittelpunkt. Anstatt im Biergarten oder im Sommerkino trifft man sich mit Freunden auf der heimischen Couch zum Prosecco Trinken oder Fußball gucken – gemütliches Beisammensein anstatt Winterblues. Neben Kerzen, flauschigen Kissen und winterlichen Accessoires bringen Sonnenschutzprodukte von Velux – dank der bis zu 40 Farben und Dekore – Farbe in die eigenen vier Wände und machen das trübe Wetter draußen erträglich. Zudem bieten sie einen effektiven Schutz vor neugieren Blicken, insbesondere wenn es draußen früher dunkel wird und man leicht in die beleuchteten Wohnräume schauen kann. Das patentierte Pick&Click!-System ermöglicht die Montage von Velux Faltstores, Verdunkelungs- und Sichtschutz-Rollos in wenigen Minuten.

Auch in Punkto Energieeffizienz sind Sonnenschutzprodukte im Winter hilfreich: Im geschlossenen Zustand vermindern sie den Wärmeverlust durch die Scheibe und halten so die Wärme besser im Haus. Sie verbessern die Wärmedämmung des Fensters um bis zu 21 Prozent und helfen so Heizkosten zu verringern.
Insbesondere beim Velux Faltstore DuoLine sorgt die innovative Wabenstruktur mit isolierenden Luftkammern dafür, dass nur sehr wenig Wärme über das Fenster verloren geht. Wer vorausschauend plant, nutzt das Velux Vorteils-Set aus Faltstore Duo-Line & Hitzeschutz-Markise. Der nächste Sommer kommt bestimmt, und die Hitzeschutz-Markise aus lichtdurchlässigem Gewebe reduziert dann die Wärmeeinstrahlung durch das Fenster um bis zu 90 Prozent.

Produkte und Preise:
-Velux Faltstore DuoLine: ab 123,- Euro (inkl. MwSt.)
-Velux Verdunklungs-Rollo: ab 75,- Euro (inkl. MwSt.)
-Velux Sichtschutz-Rollo: 62,- Euro (inkl. MwSt.)
-Velux Hitzeschutz-Markise: ab 55,- Euro (inkl. MwSt.)
-Velux Vorteils-Set Hitzeschutz-Markise & Faltstore DuoLine: ab 159,- (inkl. MwSt.)

Die VELUX Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Unternehmen der internationalen VELUX Gruppe. Der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern ist mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in rund 40 Ländern vertreten. In Deutschland beschäftigt die VELUX Gruppe in Produktion und Vertrieb nahezu 1.000 Mitarbeiter. Neben Dachfenstern und anspruchsvollen Dachfensterlösungen für geneigte und flache Dächer umfasst die Produktpalette unter anderem Sonnenschutzprodukte, Rollläden und Solarkollektoren sowie Zubehörprodukte für den Fenstereinbau. Automatisierte Lösungen und intelligente Sensorsysteme tragen zu einem angenehmen Raumklima bei und steigern den Wohnkomfort. Solarbetriebene Produkte von VELUX reduzieren den Energieverbrauch und leisten einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen und Wohnen. Mit dem Modularen Oberlicht-System bietet das Unternehmen zudem eine Lösung speziell für öffentliche und gewerbliche Gebäude an.

Kontakt
VELUX Deutschland GmbH
Astrid Unger
Gazellenkamp 168
22527 Hamburg
+49 (040) 5 47 07-4 50
astrid.unger@velux.com
http://www.velux.de

Pressekontakt:
FAKTOR3 AG
Oliver Williges
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
040-679446-109
o.williges@faktor3.de
http://www.velux.de

Allgemein

Überzeugend bis ins Detail

PORIT – Energetisch Bauen

Überzeugend bis ins Detail

Nahezu alle Varianten von am Bau ermöglicht die umfangreiche Palette von PORIT Porenbetonstürzen.

PORIT Porenbeton erweist sich seit Jahren als Multitalent am Bau. Hinsichtlich sämtlicher technischer Anforderungen gilt PORIT Porenbeton als Problemlöser. Durch das vielfältige Programm an passenden Sonderbauteilen bieten die fünf mittelständischen PORIT Partner neben den hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften der PORIT Porenbetonsteine zugleich auch baupraktische Lösungen, die bis ins Detail überzeugen.

So lassen sich mit PORIT U-Schalen in üblichen Wanddicken unter Beachtung der DIN 1045 Ringanker sowie Ringbalken ausbilden und gleichzeitig Wärmebrücken vermeiden.

Ähnlich leistungsstark und energetisch wirksam sind PORIT Deckenrandsteine. Denn diese Sonderbauteile sind zusätzlich einseitig mit Mineralwolle der WLS 035 ausgestattet. Dadurch bilden sie einerseits die gewünschte Deckenrandschalung und minimieren andererseits Wärmebrücken im Bereich des Deckenauflagers.

Nahezu alle Varianten von am Bau üblichen Fenster- und Türöffnungen ermöglicht die umfangreiche Palette von Porenbetonstürzen der PORIT Partner. PORIT Flachstürze mit einer Höhe von 125 mm bei lichten Weiten von bis zu 2,5 m lassen sich sehr einfach verarbeiten. Zum Erreichen der gewünschten Tragfähigkeit benötigen sie nur noch eine Übermauerung, bei der die Stoßfugen vollflächig vermörtelt sein müssen.

Bis zu einer maximalen Öffnungsbreite von 1,0 m können nichttragende PORIT Stürze mit einer Höhe von 249 mm eingesetzt werden. Sie sind vor allem bei nichttragenden Porenbetontrennwänden zu verwenden.

Für lichte Öffnungsbreiten von bis zu 1,75 m bieten die PORIT Partner tragende PORIT Stürze mit einer Höhe von 249 mm an. Ihr Haupteinsatzgebiet sind Gebäude mit überwiegend ruhenden Verkehrslasten.

Kann die gewünschte Geschosshöhe nicht ausschließlich durch den Einsatz von PORIT Plansteinen erreicht werden, kommen PORIT Höhenausgleichssteine zum Einsatz. Sinnvollerweise sind solche sogenannten Kimmschichten aus PORIT Höhenausgleichssteinen als Wandfuß anzulegen. Natürlich können sie auch als obere, letzte Schicht vermauert werden.

Dank des bewährten Leistungsspektrums von PORIT Porenbeton und dem umfangreichen Programm an Sonderbauteilen bietet PORIT für das energetische Bauen komplette Lösungen aus einer Hand. So plant man mit dem PORIT System automatisch sowohl den Schallschutz als auch den Brandschutz mit ein.

Sowohl bei Fragen der objektbezogenen Beratung wie auch bei der termingerechten Baustellenlogistik sorgt das bundesweit aufgestellte PORIT Partnernetz zusätzlich für hohe Flexibilität dank regionaler Nähe.

PORIT ist die Marke von fünf mittelständischen Herstellern von Porenbeton, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden europäischen Nachbarländern vertreiben. Jedes Unternehmen für sich ist ein Kompetenzzentrum mit einer umfangreichen, aufeinander abgestimmten Produktpalette, die zudem einer permanenten Qualitätskontrolle unterliegt. Dank regionaler Nähe zum Kunden werden Marktbedürfnisse erkannt und Produkte für die Zukunft erarbeitet. Die Positionierung im mittelständischen Bereich macht den stetigen Erfolg der PORIT Gruppe aus.

Fotohinweis: PORIT

Kontakt
PORIT GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
06106 280921
b.voigt@porit.de
http://www.porit.de

Pressekontakt:
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de