Tag Archives: Westcon Comstor

Allgemein

Westcon-Comstor präsentiert neues E-Commerce 2.0-Portal

Innovative neue Plattform unterstützt Channelpartner beim effizienten Handling der Bestellprozesse und schafft Freiräume für den Ausbau des Geschäfts

Westcon-Comstor präsentiert neues E-Commerce 2.0-Portal

Das neue E-Commerce 2.0-Portal von Westcon-Comstor ist unter www.westconcomstor.com/store online.

Mönchengladbach, 12. Juni 2018 – Ab sofort ist unter www.westconcomstor.com/store das neue E-Commerce 2.0-Portal von Westcon-Comstor online. Die neue Plattform des Value-Added-Distributors ermöglicht es Fachhandelspartnern, ihre Angebote, Bestellungen und Lizenzen komfortabel und sicher online abzuwickeln, und gibt ihnen eine breite Palette von Self-Service-Features für ein effizientes Order-Management an die Hand.

„Der persönliche Kontakt zu unseren Partnern ist für uns als VAD das A und O – und unsere Mitarbeiter sind und bleiben unser wichtigster Asset. Ergänzend dazu ist das E-Commerce-Portal aber eine zunehmend wichtige Schnittstelle zum Kunden“, so Marianne Nickenig, Senior General Manager UCC & Cloud bei Westcon-Comstor. „Daher haben wir die neue Plattform sehr konsequent an den Anforderungen des Channels ausgerichtet – und so aufgelegt, dass sie unseren Partnern ein einfaches, komfortables und effizientes Handling ihrer Bestellprozesse ermöglicht. So können wir Kunden nachhaltig von operativen Pflichtaufgaben entlasten und schaffen attraktive Freiräume für den Ausbau ihres Geschäfts.“

Die wichtigsten Features des E-Commerce 2.0-Portals im Überblick:

Produktkatalog mit Echtpreisen und Online-Bestellabwicklung
Herzstück des Portals ist ein vollumfänglicher Produktkatalog, der es Partnern mit granularen Filter- und Kategorisierungsfunktionen leicht macht, nach Produkten zu suchen. Jede Lösung ist dabei mit dem Herstellerpreis, dem vom Westcon Account Management bereitgestellten individuellen HEK und den jeweiligen Discounts hinterlegt. So behalten die Reseller durchgehend den Überblick über ihre Konditionen und können die ausgewählten Produkte einfach per Mausklick zum Warenkorb hinzufügen.

Einfaches Einholen von Angeboten und Überführung in Bestellungen
Fachhandelspartner können über das Portal jederzeit individuelle Angebote für ausgewählte Produkte einholen, die Angebote auf Wunsch von den Account Managern prüfen lassen und gegebenenfalls auf Knopfdruck in Bestellungen umwandeln. So profitieren sie bei jedem Projekt von bestmöglichen Einkaufskonditionen und können ihre Bestellvorgänge nachhaltig beschleunigen.

Jederzeit aktuelle Echtzeit-Informationen
Das Portal zeigt den Händlern zu jedem Produkt den tatsächlichen Warenbestand in Echtzeit an. Ist das ausgewählte Produkt nicht in ausreichender Stückzahl vorhanden, können die Kunden sehen, ob beim Hersteller bereits eine Nachbestellung veranlasst wurde und wann das Produkt voraussichtlich wieder lieferbar sein wird.

Automatisierte Lizenz- und Renewal-Prozesse
Das Portal hält Reseller durchgehend über die Laufzeit der von ihnen gemanagten Lizenzen auf dem Laufenden und informiert sie automatisch über anstehende Renewals. So können die Systemhäuser das Potenzial ihrer Kunden ausschöpfen und langfristige Kundenbeziehungen etablieren.

Bestellstatus und Bestellhistorie auf einen Blick
Reseller können im Portal den Status all ihrer Bestellungen einsehen, selbst dann, wenn diese nicht über das E-Commerce-Portal abgewickelt wurden. Das Order-Verzeichnis lässt sich dabei anhand von bis zu 15 Suchkriterien durchsuchen – darunter die Bestellnummer, die Teilenummer, die Projektnummer und viele mehr.

Zugriff auf Sendungs- und Seriennummern
Wichtig mit Blick auf das Tracking und Tracing: Auch die Sendungs- und Seriennummern der Bestellungen stehen Fachhandelspartnern über das Portal zur Verfügung. Wurde die Order über eines der Logistikzentren von Westcon-Comstor abgewickelt, lassen sich mit einem Klick auf die Sendungsnummer sogar Lieferinformationen in Echtzeit aufrufen.

Komfortables Management von Retouren und RMAs
Reseller, die eine Bestellung zurücksenden möchten, können die Retoure einfach und schnell über das E-Commerce-Portal veranlassen, indem sie das entsprechende Produkt aus einer Liste in Frage kommender Posten wählen. Auf diese Weise müssen die Partner keine langen Seriennummern oder Adressdaten eingeben und können das RMA-Handling signifikant vereinfachen.

Das E-Commerce 2.0-Portal steht Westcon-Comstor Kunden ab sofort unter www.westconcomstor.com/store zur Verfügung. Bestandskunden können sich dort einfach mit ihrem bisherigen Namen anmelden und dann ihr Passwort aktualisieren. Neukunden klicken einfach auf den Button „Neu registrieren“, um ein neues Konto anzulegen.

Mehr über die UCC-Lösungen von Westcon-Comstor unter http://de.ucc.westcon.com/

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Mitel WM 2018 Incentive: Weltmeister tippen und iPad gewinnen!

Die Wahrheit liegt auf dem Platz: Wer im Mitel-Vertrieb ebenso fit ist wie in Fußballfragen, sichert sich beim WM-Tippspiel attraktive Preise.

Mönchengladbach, 8. Juni 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, und Mitel, einer der globalen Marktführer für Unternehmens-Kommunikationslösungen, veranstalten zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft das „Mitel WM 2018 Incentive“. Umsatzstarke Mitel-Partner, die beim Tippspiel mit fußballerischem Sachverstand glänzen, können sich dabei eines von insgesamt elf Apple iPads 128 GB im Wert von je 569 Euro sichern.

Um am „Mitel WM 2018 Incentive“ teilzunehmen, müssen sich die Fachhändler lediglich bis 22.6.2018 unter https://m.westconcomstor.com/mitel-wm-wettbewerb registrieren und im Online-Formular darauf tippen, wer in Russland Weltmeister und wer Torschützenkönig wird.

Zehn Apple iPads gehen an die zehn Reseller-Partner, die den Weltmeister richtig tippen und bei Westcon-Comstor im Aktionszeitraum vom 1. Juni bis zum 15. Juli 2018 den höchsten Umsatz mit Mitel-Produkten machen. Zusätzlich verlosen Westcon-Comstor und Mitel ein weiteres Apple iPad unter allen Teilnehmern, die den richtigen WM-Torschützenkönig tippen – das Mitmachen lohnt sich also auch für Neueinsteiger, die im Mitel-Business noch am Anfang stehen. Je Partner wird nur ein iPad vergeben.

Mehr über das „Mitel WM 2018 Incentive“ erfahren interessierte Leser unter https://m.westconcomstor.com/mitel-wm-wettbewerb

Über Mitel
Mitel (NASDAQ: MITL; TSX: MNW) ermöglicht mehr als 2 Milliarden Verbindungen täglich und unterstützt Unternehmen in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit ihren Kunden. 33 Millionen Verbindungen fallen in den Bereich der Cloud-Kommunikation und machen Mitel damit zu einem der schnell wachsenden Anbieter in diesem Segment. Mit mehr als 2.500 Partnern in über 100 Ländern kümmern sich unsere Kommunikationsexperten um mehr als 60 Millionen Nutzer weltweit. Weitere Informationen auf www.mitel.de oder auf Twitter unter @Mitel_DE.

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Westcon-Comstor ist Microsoft Learning Partner

Value-Added-Distributor steht seinen Channelpartnern ab sofort bei der Einhaltung der Microsoft Trainings- und Schulungsvorgaben zur Seite

Mönchengladbach, 17. Mai 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, unterstützt Channelpartner ab sofort als autorisierter Microsoft Learning Partner bei der Einhaltung der Microsoft Trainings- und Schulungsvorgaben. Die Qualifizierung ermöglicht es Westcon-Comstor, in seinen weltweit verteilten Schulungseinrichtungen ein breites Portfolio von Microsoft-Trainings für Channelpartner anzubieten. Damit untermauert der Distributor seine Stellung als einer der weltweit führenden Microsoft-Distributoren – und erweitert nachhaltig sein Angebot attraktiver Value-Added-Services für weltweit tätige Kunden.

„In der zunehmend von Cloud und Digitalisierung geprägten Business-Welt hat Microsoft seinen globalen Footprint und seine Marktstellung kontinuierlich ausgebaut – und zählt heute zu den wichtigsten Anbietern im Markt. Der Channel kommt somit nicht umhin, umfassendes Know-how zu den Microsoft-Lösungen aufzubauen und auf dem neuesten Stand vorzuhalten“, betont Dirk Debbaut, Director, Services Solutions Training & Education bei Westcon-Comstor EMEA. „Als Microsoft Learning Partner sind wir hervorragend positioniert, um unsere Partner bei der Einhaltung der Schulungs- und Zertifizierungsvorgaben zu unterstützen und im Rahmen unseres Online-Learning-Portals Velocity mit hochwertigen Informationen zu versorgen. So stellen wir die Weichen für eine ganzheitliche Distribution und stehen Resellern mit innovativen und relevanten Value-Added-Services zur Seite.“

Maßgeschneiderte Schulungsservices für den ITK-Channel
Die Westcon-Comstor Education Services entwickeln in enger Abstimmung mit der globalen Kundenbasis maßgeschneiderte Schulungskonzepte für führende Herstellerpartner. Die Schulungsexperten bieten dabei eine breite Palette zertifizierter Trainings, die es Resellern und Systemintegratoren in der EMEA-Region leicht machen, umfangreiches technisches und vertriebliches Know-how vorzuhalten.

Zu den angebotenen Trainings gehören unter anderem von den jeweiligen Herstellern zertifizierte Partnerschulungen, von Partnern beauftragte Endanwenderschulungen sowie maßgeschneiderte, auf die Anforderungen von Partnern oder Herstellern zugeschnittene Trainings. Die Veranstaltungen sind dabei je nach Bedarf in den Schulungsräumen von Westcon-Comstor, beim Kunden vor Ort oder als Online-Webinare verfügbar.

Trainings auf hohem Niveau
„Microsoft ist für unseren Schulungsbereich einer der wichtigsten Partner – und die Autorisierung als Microsoft Learning Partner ist ein schöner Beleg dafür, auf welch hohem Niveau wir unsere internationalen Partner heute unterrichten“, so Israr Hussain, Microsoft Vendor Manager bei Westcon-Comstor EMEA. „Als Herstellerpartner trägt Microsoft mit seinen Lösungen schon heute nachhaltig zum Wachstum unserer Resellerpartner bei. Mit der Zertifizierung als Autorisiertes Trainingszentrum haben wir nun den Grundstein für den weiteren Ausbau dieser wichtigen Partnerschaft gelegt.“

Mehr Informationen zu Westcon-Comstor und zur Partnerschaft mit Microsoft finden Leser unter http://de.ucc.westcon.com/ sowie auf der neuen Website der Westcon-Comstor Academy unter https://westcon-comstor-academy.com/de/

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Westcon-Comstor macht als Microsoft Distributor den Channel fit für das Cloud-Geschäft

VAD unterstützt Resellerpartner mit mehrtägigen Vor-Ort-Trainings und kompakten Webinaren beim erfolgreichen Einstieg ins Cloud Business

Mönchengladbach, 2. Mai 2018 – Westcon-Comstor, Value-Added-Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, macht seine Fachhandelspartner im Mai und Juni 2018 fit für die Vermarktung der Microsoft Cloud-Lösungen. Resellerpartner erhalten wahlweise bei einer zweitägigen Microsoft Business Tech Series-Schulung am 24. und 25. Mai in München oder bei einer Reihe kompakter Webinare einen umfassenden Überblick über Azure, Office 365 und Co. – und erfahren, worauf es beim erfolgreichen Einstieg ins Cloud-Business zu achten gilt.

„Microsoft hat mit Azure und Office 365 zwei hervorragende Produkte vorgelegt, die es Unternehmen von KMU bis Enterprise leichtmachen, das Potenzial der Cloud auszuloten“, erklärt Mirco Poeplau, Business Development Manager Azure bei Westcon-Comstor. „Wir sehen für diese Lösungen einen riesigen Markt, den wir gemeinsam mit unseren Channelpartnern erschließen möchten. Daher haben wir zusammen mit Microsoft ein breites Schulungsprogramm entwickelt, das unsere Partner für den Microsoft-Vertrieb fit macht – und traditionellen Systemhäusern Wege zum Auf- und Ausbau des Cloud-Geschäfts aufzeigt“, ergänzt Sascha Reiss, Business Development Manager Cloud UCC.

Live dabei bei der Microsoft 365 Business Tech Series
Im Zuge der Schulungsoffensive veranstaltet Westcon-Comstor am 24. und 25. Mai 2018 im Münchner Microsoft-Office (Microsoft Deutschland GmbH, Walter-Gropius-Straße 5, 80807 München) einen zweitägigen Workshop rund um Microsoft 365 – das Cloud-basierte Lösungspaket aus Office 365, Windows 10, Enterprise Mobility und Enterprise Security. Die Teilnehmer erfahren, worauf sie bei der Implementierung der Suite achten müssen, und können sich im Hands-on-Lab am Management der Lösung versuchen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 99 Euro. Die Anmeldung zum Event findet online unter http://de.ucc.westcon.com/content/events/microsoft-365-business-tech-series-munchen statt. Unter allen Anmeldungen verlost Westcon-Comstor zwei kostenlose Teilnehmertickets.

Online-Webinare für Einsteiger und Umsteiger
Alternativ können sich die Fachhandelspartner von Westcon-Comstor im Mai und Juni bei einer Reihe kompakter, halbstündiger Webinare über das Cloud-Portfolio von Microsoft informieren. Auf dem Online-Programm der Westcon-Comstor Academy stehen unter anderem mehrteilige Schulungsreihen zu Microsoft Azure sowie zu Modern Workplace auf der Basis von Office 365. Darüber hinaus veranstaltet der VAD dedizierte Webinare zum Thema Microsoft-Telefonie aus der Cloud und herstellerübergreifende Online-Kurse rund um die Integration von Microsoft mit Partnern wie Polycom und Extreme Networks. Die Veranstaltungen richten sich sowohl an Cloud- und Microsoft-Neueinsteiger als auch an Reseller und MSPs, die bereits erste Erfahrungen im Cloud-Business gesammelt haben.

Einen Überblick über das Webinar-Programm und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung erhalten Leser unter http://de.ucc.westcon.com/content/events/ sowie auf der neuen Website der Westcon-Comstor Academy unter https://westcon-comstor-academy.com/de/

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Über 100 Besucher beim Westcon-Comstor GDPR Kongress

VAD versammelte Datenschutzexperten aus ganz Deutschland zum DSGVO-Gipfel in Frankfurt am Main

Über 100 Besucher beim Westcon-Comstor GDPR Kongress

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war die Podiumsdiskussion zu den Auswirkungen der DSGVO.

Paderborn, 18. April 2018 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, veranstaltete am 21. März 2018 in Frankfurt am Main den Westcon-Comstor GDPR Kongress. Über 100 Systemintegratoren und Endkunden nutzten das ganztägige Event, um sich einen umfassenden Überblick über die neue Datenschutzgesetzgebung zu verschaffen und gemeinsam mit den anwesenden Experten Checklisten für die DSGVO-Umsetzung im eigenen Unternehmen zu entwickeln.

„Das Thema DSGVO gewinnt von Tag zu Tag rasant an Brisanz – und acht kurze Wochen vor der Umsetzung sind viele Unternehmen mit ihrer Vorbereitung noch lange nicht da, wo sie sein müssten“, betont Robert Jung, General Manager bei Westcon Security in Deutschland. „Vorrangiges Ziel des GDPR-Kongresses war es daher, den Teilnehmern klare Empfehlungen für die Umsetzung der neuen Vorgaben an die Hand zu geben. Wir haben aber auch darauf geachtet, gemeinsam die positiven Aspekte der DSGVO herauszuarbeiten – und den Channel-Partnern zu zeigen, wie sie ihr Business im Zuge der Umsetzung ausbauen können.“

Keynotes renommierter Datenschutzexperten
Um den Teilnehmern einen detaillierten Einblick in die juristischen Implikationen der DSGVO zu geben, bot Westcon-Comstor gleich vier renommierte Rechtsexperten als Keynote Speaker auf. Zum Auftakt gab Joerg Heidrich, Justiziar des Heise Verlags, den Teilnehmern eine fundierte Einführung in das GDPR-Gesetz. Karsten U. Bartels LL.M., Rechtsanwalt und Partner bei HK2 Rechtsanwälte und Vorstandsmitglied im Bundesverband IT-Sicherheit e. V. (TeleTrusT), referierte über die technischen, organisatorischen und rechtlichen Anforderungen der DSGVO. Knud Brandis, Partner bei der PwC Cyber Security Services GmbH, fokussierte sich auf die Bedeutung der Zertifizierung nach BSI-Standards und ISO 27001. Und zum Abschluss schilderte Justus Gaden, Rechtsanwalt bei Büsing, Müffelmann & Theye, wie die DSGVO-konforme Auftragsdatenverarbeitung in der Cloud aussieht.

Hersteller präsentierten innovative Lösungsansätze
Flankierend zu den Keynotes traten überdies die Experten von Westcon-Comstor und ausgewählten Herstellerpartnern aufs Podium. Sie informierten die Teilnehmer über aktuelle Technologien und Lösungen, die Unternehmen bei der Umsetzung der DSGVO unterstützen, und zeigten den anwesenden Fachhändlern auf, wie sie sich dabei als Trusted Advisor ihrer Kunden positionieren. Spannende Praxiseinblicke gab es zudem auch von Oliver Baldner, dem Datenschutzverantwortlichen der Westcon Group, der gemeinsam mit Westcon-Comstor Expertin Sonna Barry eine Checkliste für die GDPR-Implementierung vorstellte.

Podiumsdiskussion zieht einhellige Bilanz
Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war die von Moderatorin Britta Bruckmüller-Schweinhage geleitete Podiumsdiskussion „Welche Auswirkungen wird die DSGVO haben?“. Die Vertreter der Hersteller taten sich dabei ungeachtet aller inhaltlichen Unterschiede vergleichsweise leicht, ein gemeinsames Fazit zu ziehen: Mit Blick auf die drohenden Bußgelder dürften Unternehmen die DSGVO auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Im Zusammenspiel mit externen Partnern sei es trotz knapper Fristen nach wie vor möglich, die Weichen für eine rechtzeitige Umsetzung der Vorgaben zu stellen.

Im Anschluss an das Vortragsprogramm hatten die Teilnehmer beim Sektempfang und beim exklusiven Dinner ausreichend Gelegenheit, die anwesenden Experten zu konkreten GDPR-Projekten zu befragen und sich mit Kollegen aus der Branche auszutauschen.

Weiterführende Informationen zu Westcon-Comstor erhalten interessierte Leser unter http://de.security.westcon.com

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

meet & discuss 2018: Westcon-Comstor lädt zum Networking

Etablierte After-Work-Dinner in München und Köln bringen IT-Security-Hersteller und Systemhäuser zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch zusammen

Paderborn, 13. April 2018 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, führt seine etablierte Eventreihe „meet & discuss“ für den ITK-Channel auch 2018 mit zwei exklusiven Dinner-Events in München (24. April) und Köln (26. April) fort. Als offene Kommunikationsplattform führen die kostenlosen Informationsabende Security-Hersteller und Systemintegratoren aus der Region zusammen und regen in entspannter Atmosphäre zum fachlichen und zum persönlichen Austausch an.

„Die IT-Security ist eine dynamische Branche, in der es selbst den Experten zuweilen schwerfällt, jederzeit auf dem neuesten Stand zu bleiben. Bei unseren meet & discuss-Events nutzen die Kunden daher gerne die Gelegenheit, sich über die aktuellsten Trends auszutauschen“, erklärt Robert Jung, General Manager bei Westcon Security in Deutschland. „Wir rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einer regen Teilnahme. Die Events haben sich einen Namen als offener und bewährter Branchentreff gemacht – und eignen sich ideal, um die Ansprechpartner bei den Herstellern und in der Distribution kennenzulernen und über konkrete Projekte zu sprechen.“

Austausch mit renommierten Security-Herstellerpartnern
Wie in den Vorjahren bleibt Westcon-Comstor dem offenen Veranstaltungskonzept treu und gibt den Teilnehmern viel Raum für zwanglose Gespräche: Die meet & discuss-Events beginnen um 17:30 Uhr mit einer kurzen Begrüßung und der Einführung des Westcon-Teams und der anwesenden Hersteller Check Point, Cisco, F5 Networks, Juniper Networks, Palo Alto Networks, Symantec und Trend Micro. Im Anschluss an die Vorstellungsrunde haben alle Anwesenden beim gemeinsamen Dinner Zeit zum Gedankenaustausch und Networking.

Termine und Anmeldung
Die Veranstaltungen finden am Dienstag, 24. April, in München (Paulaner am Nockherberg) und am Donnerstag, 26. April, in Köln (Gilden im Zims) statt. Die Teilnahme ist für Kunden von Westcon-Comstor kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt online unter: http://de.security.westcon.com/content/events/meet-discuss-im-april-2018

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Roberto Porcelli verstärkt die Business Unit F5 von Westcon-Comstor

Langjähriger Sales- und Security-Experte soll beim VAD am Standort München den Ausbau des F5-Partnernetzes vorantreiben

Roberto Porcelli verstärkt die Business Unit F5 von Westcon-Comstor

Roberto Porcelli (48) verstärkt bei Westcon-Comstor ab sofort die Business Unit F5 Networks.

Paderborn, 14. Februar 2018 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, verstärkt seine Business Unit F5: Mit Roberto Porcelli ist am Standort München ab sofort ein zusätzlicher Business Development Manager an Bord. Der erfahrene IT-Security-Experte zeichnet bei Westcon-Comstor für den weiteren Ausbau des Partnernetzes und das Onboarding neuer F5-Partner mitverantwortlich.

Roberto Porcelli bringt fast 20 Jahre Channel-Erfahrung zu Westcon-Comstor mit. Vor seinem Wechsel war der 48-Jährige unter anderem in der Security-Distribution, bei renommierten IT-Finanzierungsdienstleistern und für eine Reihe großer Systemintegratoren tätig. Er verfügt über umfassende Erfahrung im technischen Vertrieb ganzheitlicher IT-Infrastrukturen sowie bei der Konzeption, Umsetzung und Vermarktung innovativer Cloud-Modelle.

„Roberto Porcelli ist ein ungemein vielseitiger und erfahrener IT-Profi, der den ITK-Channel bereits von allen Seiten kennengelernt hat. Mit seiner hohen Kompetenz in den Bereichen Security und Cloud und seinen ausgezeichneten Kontakten in die Branche ist er die perfekte Verstärkung für unser F5-Team“, betont Evelyn Vogt, Leiterin des Business Developments bei der Solution Practice Security von Westcon-Comstor. „Als Business Development Manager wird er uns künftig helfen, unser Business mit F5 weiter auszubauen – und neue Partner beim erfolgreichen Start in die Vermarktung der innovativen F5-Plattformen zu unterstützen.“

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Westcon-Comstor zeichnet VIAVI im deutschsprachigen Raum

Mönchengladbach, 9. November 2017 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, vermarktet ab sofort die Netzwerk-Monitoring-Lösungen von VIAVI im deutschsprachigen Raum. Die innovativen Plattformen des amerikanisch-deutschen Herstellers ermöglichen es IT-Dienstleistern und deren Endkunden, die Netzwerk-Performance im Netzwerk durchgehend zu überwachen und eine hochwertige Bereitstellung anspruchsvoller Echtzeitanwendungen sicherzustellen.

„Der Erfolg jedes UCC-Projekts steht und fällt mit der Übertragungsqualität und der User-Experience. Unternehmen dürfen die Netzwerk-Performance daher keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen“, warnt Marianne Nickenig, Senior General Manager UCC bei Westcon UCC. „Die Plattformen von VIAVI helfen IT-Verantwortlichen, ihre Netzwerke durchgehend im Blick zu behalten und drohende Qualitätseinbrüche oder Flaschenhälse frühzeitig zu erkennen. Damit ist die Lösung nicht nur für Endkunden, sondern auch für Service Provider und Systemintegratoren interessant – und bietet viele Ansatzpunkte, um ihr Business um attraktive Services zu erweitern.“

Herausforderungen aktueller UC-Technologie
UCC-Dienste wie Web- und Video-Conferencing gehören zu den bandbreitenintensivsten Anwendungen im Unternehmen. Hinzu kommt, dass die Datenübertragung in Echtzeit erfolgen muss, sodass schon vergleichsweise geringe Latenzen, Jitter und Paketverluste zu einem spürbaren Qualitätsabfall führen. Netzwerkteams stehen damit vor der Herausforderung, die Performance ihrer WAN-Infrastrukturen durchgehend zu optimieren. In der Praxis fehlt es ihnen dafür aber oft schlichtweg am Überblick: Im Rahmen der von VIAVI durchgeführten „State of Network Study 2017“ gaben 40 Prozent aller Befragten an, sie hätten keine volle Transparenz über die User-Experience, den Bandbreitenverbrauch und die Session-Paramater ihrer UC-Lösung. 36 Prozent haben nach eigener Aussage keine Möglichkeit zu bewerten, wie sich UC auf andere Anwendungen auswirkt.

VIAVI sorgt für Transparenz
Hier setzt VIAVI mit der Observer Platform an: Die leistungsstarke Monitoring-Lösung analysiert On-Demand-Applikationen im Kontext der jeweiligen Umgebung und liefert dem Team so aufschlussreiche Einblicke in mögliche Ressourcen- und Servicekonflikte. Dank Line-Rate-Erfassung mit Write-to-Disk lassen sich auf diese Weise auch besonders anspruchsvolle Daten- und Video-Streams in Echtzeit untersuchen – inklusive granularer Analysen von Paket-Verlusten oder Serviceunterbrechungen. Bei Bedarf können die Sessions auch aufgezeichnet und für eine spätere Auswertung oder für langfristige Analysen abgelegt werden. Unternehmen erhalten somit also lückenlose Transparenz über die gesamte Anwendungslandschaft hinweg.

Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Neben dem Einsatz als Monitoring- und Diagnosewerkzeug unterstützt die Observer-Plattform Unternehmen überdies bei der Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung:
– Die umfangreichen forensischen Informationen, die die Plattform bereitstellt, helfen dem IT-Team jederzeit nachzuweisen, dass die von der DSGVO vorgegebenen proaktiven Abwehrmaßnahmen getroffen wurden, und der festgelegten Meldepflicht nachzukommen.
– Unternehmen behalten mit der Observer-Plattform durchgehend den Überblick über ihre Anwendungslandschaft – inklusive der Anwendungen und Dienste, in denen personenbezogene Daten erfasst, analysiert und gespeichert werden.
– Auf der Basis der aufgezeichneten Daten sind Unternehmen überdies in der Lage, Datenschutzverstöße rückwirkend zu analysieren und rechtssicher zu dokumentieren, ob und welche Daten kompromittiert wurden.

Mehrwertdienste für alle Projektphasen
Als VAD unterstützt Westcon-Comstor die Reseller-Partner mit einem breiten Serviceportfolio bei der Vermarktung der VIAVI Lösungen. Das Angebot reicht von Global Deployment- und Logistikservices über Marketingaktivitäten und Presales-Consulting bis hin zur Unterstützung bei der Installation und Konfiguration der Systeme. Im Nachlauf der Implementierung bietet der VAD maßgeschneiderte Support-Dienstleistungen mit verbindlichen SLAs. Künftig soll die Servicepalette um Schulungs- und Trainingsservices der Westcon Academy ergänzt werden.

„VIAVI freut sich über die äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit Westcon-Comstor auf dem nordamerikanischen Markt. Nun möchten wir dieses Modell auch auf die EMEA-Region ausdehnen“, sagt Sergio Bea, Vice President, Worldwide Enterprise and Channels bei VIAVI. „Im vergangenen Jahr hat die Observer Platform den Wettbewerb als die leistungsstärkste und am umfassendsten skalierbare Paketaufzeichnungslösung der Industrie dominiert. Daher wurde sie auch zum vierten Mal in Folge als einer der Leader im Gartner Magic Quadrant für Network Performance Monitoring and Diagnostics (NPMD) gewürdigt.“

Mehr Informationen finden Sie unter: http://de.ucc.westcon.com/

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Westcon-Comstor zeichnet SilexPro

Mönchengladbach, 8. November 2017 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, vermarktet ab sofort die innovativen Video-Konferenzlösungen der PTE-Serie von SilexPro im deutschsprachigen Raum. Die flexibel einsetzbaren Centre-of-Table-Systeme mit bis zu vier gekoppelten Touchscreens ermöglichen es Unternehmen jeder Größe, ihre UCC-Infrastruktur um zeitgemäßes Web- und Video-Conferencing in hervorragender Qualität zu erweitern.

„Video-Conferencing ist im Alltag vieler Unternehmen angekommen. Zugleich rücken die Betriebe aber davon ab, dafür separate Konferenzräume mit teurem proprietären Equipment vorzuhalten – und suchen nach günstigeren und flexibleren Alternativen“, erklärt Marianne Nickenig, Senior General Manager UCC bei Westcon UCC. „SilexPro bietet mit seinen kompakten 360-Grad-Systemen eine attraktive Lösung für Unternehmen von Mittelstand bis Enterprise. Die Systeme lassen sich schnell und einfach integrieren und machen es den Mitarbeitern leicht, Kollegen auf der ganzen Welt spontan an einem Tisch zu versammeln. Wir sehen dafür ein enormes Potenzial und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

Centre-of-Table-Systeme als Lösung für ein produktives Miteinander
SilexPro vermarktet in der Silex PTE-Serie (Panoramic Telepresence Experience) ein abgestuftes Portfolio bedienfreundlicher, einfach integrierbarer All-in-One-Videokonferenz- und Collaboration-Plattformen. Die portablen Plug-&-Play-Einheiten sind mit wahlweise drei oder vier integrierten Touchscreens, HD-Kameras, einem eingebauten Lautsprecher und einer Präsentationssoftware ausgestattet. Um verteilten Teams eine effiziente Zusammenarbeit zu ermöglichen, sind überdies standardmäßig auch eine Notizlösung, mehrseitige interaktive Whiteboards sowie ein leistungsstarkes Session-Recording enthalten.

Aufsetzend auf aktuelle Technologiestandards wie WebRTC und Cloud-basierte Videoclients lassen sich die PTE-Systeme herstellerübergreifend einsetzen und mit allen gängigen UCC-Plattformen wie Avaya, Cisco, Mitel und Microsoft Skype for Business kombinieren. Mitarbeiter erhalten so die Möglichkeit, über das Web mit Kollegen auf der ganzen Welt zu kommunizieren, ohne ihre laufende Face-to-Face-Konversation mit dem Gegenüber vor Ort zu unterbrechen.

Mehrwertdienste für alle Projektphasen
Als VAD unterstützt Westcon-Comstor die Reseller-Partner mit einem breiten Service-Portfolio bei der Vermarktung der SilexPro-Lösungen. Das Angebot reicht von Global Deployment- und Logistikservices über Marketingaktivitäten und Presales-Consulting bis hin zur Unterstützung bei der Installation und Konfiguration der Systeme. Im Nachlauf der Implementierung bietet der VAD maßgeschneiderte Support-Dienstleistungen mit verbindlichen SLAs. Künftig soll die Servicepalette um Schulungs- und Trainingsservices der Westcon Academy ergänzt werden.

„Web- und Video-Conferencing boomt. Mit der steigenden Nutzung nehmen aber auch die Anforderungen der Unternehmen zu – und sei es nur, dass die Mitarbeiter gerne auch spontan Meetings einberufen wollen. Klassische Konferenzräume stoßen da schnell an ihre Grenzen“, berichtet Ronald Hajj, Gründer und CEO von SilexPro. „Unsere mobilen Konferenzsysteme lassen den Anwendern viel Spielraum für Kreativität – und gliedern sich damit perfekt in moderne Arbeitsplatzkonzepte ein. Wir freuen uns sehr darauf, mit Westcon-Comstor in die Vermarktung der PTE-Serie im deutschsprachigen Raum zu starten.“

Mehr Informationen finden Sie unter: http://de.ucc.westcon.com/

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Allgemein

Westcon lädt zum Networking in Frankfurt und Berlin

Paderborn, 09. November 2017 – Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, setzt seine erfolgreiche After-Work-Event-Reihe „meet & discuss“ im November 2017 mit zwei exklusiven Dinner-Veranstaltungen in Frankfurt am Main (16. November) und Berlin (23. November) fort. Die kostenlosen Informationsabende bringen den IT-Channel aus der Region mit führenden Security-Herstellern zusammen und stellen so die Weichen für einen engen fachlichen Austausch und eine erfolgreiche persönliche Zusammenarbeit im Alltag.

Schwerpunktthema der aktuellen Events ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): Dr. Justus Gaden, Rechtsanwalt bei Büsing, Müffelmann & Theye in Berlin wird die Teilnehmer als Gastreferent zum Auftakt des Events umfassend über die im Mai 2018 anstehenden Änderungen im europäischen Datenschutzrecht informieren und ihnen Best Practices für die Umsetzung der Richtlinie präsentieren.

„Die DSGVO wird für den ITK-Channel in den kommenden Monaten das bestimmende Thema sein. Wer in diesem Umfeld frühzeitig Know-how und Ressourcen aufbaut, wird 2018 von attraktiven Wachstumschancen profitieren – und sich bei seinen Kunden als Trusted Advisor für weitere Projekte empfehlen“, betont Robert Jung, General Manager bei Westcon Security in Deutschland. „Daher möchten wir unseren Gästen auf den meet-&-discuss-Veranstaltungen einen ersten Einblick in das Thema geben. Darauf aufsetzend kann dann jeder Partner fundiert entscheiden, wie er sein Business im kommenden Jahr weiterentwickeln möchte.“

Offenes Veranstaltungskonzept lässt Raum für Gespräche
Um dem persönlichen Gespräch einen möglichst großen Raum zu geben, bleibt Westcon-Comstor auch in diesem Jahr dem offenen Veranstaltungskonzept ohne dediziertes Hersteller-Vortragsprogramm treu. Im Anschluss an die Begrüßung (17:00 Uhr) und den DSGVO-Fachvortrag (17:30 Uhr) findet ein exklusives gemeinsames Dinner mit anschließendem Networking statt. Den Teilnehmern bleibt so viel Zeit, um sich mit Kollegen aus der Region, dem Team von Westcon-Comstor und den anwesenden Herstellerpartnern Check Point, Cisco, F5 Networks, Juniper Networks, Microsoft, Palo Alto Networks, Symantec und Trend Micro auszutauschen.

Veranstaltungsorte und Anmeldung
Die meet-&-discuss-Events finden am 16. November 2017 in Frankfurt (Schuch´s Restaurant) und am 23. November 2017 in Berlin (La Maison de L´entrecote) statt. Die Teilnahme ist für Kunden von Westcon-Comstor kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt wahlweise telefonisch unter +49 (0) 52 51 / 14 56-444 oder unter http://de.security.westcon.com/content/events/meet-and-discuss-herbst-2017

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de