Tag Archives: Wildnisschule

Allgemein

Eine Blume hat mir erzählt – Begegnung mit der Pflanzenwelt

Eine Blume hat mir erzählt - Begegnung mit der Pflanzenwelt

(Mynewsdesk) Pflanzen haben mich schon immer fasziniert und ich erinnere mich an viele Momente, liegend im hohen Gras und die Bewegung der verschiedensten Pflanzen beobachtend. Mit zunehmendem Alter wurden mir die Gründe für diese Faszination bewusst: „Es ist ihre Art zu sein, jede für sich auf ihre Art und doch in Gemeinschaft ganz nah zusammen.“

Mit 25 Jahren begann ich mich ernsthaft für die Pflanzenkunde zu interessieren und fing an Seminare von Pflanzenkundigen zu besuchen. Ich lernte vieles über das Kochen mit Wildpflanzen und die Zubereitung für medizinische Zwecke. Je tiefer ich in die Welt der Pflanzen eintauchte spürte ich, dass da noch mehr ist und die Frage nach dem „Was?“ ließ mich nicht mehr los. Ich begann, mich immer mehr für das Wesen der Pflanzen zu interessieren, ihre Art sich zu verwurzeln, zu wachsen, zu stehen und sein in Nachbarschaft zu allem anderen……

Eine besondere BeziehungVielleicht ist es verrückt, sich zu fragen „Wie spricht eigentlich eine Pflanze?“ Für mich selbst hat sich damit die Sicht auf das Leben verändert. Sobald ich frage, „was willst du mir sagen?“, beginne ich, mit ihr in Beziehung zu treten. Ich bin kein Beobachter mehr, werde aktiv und sammele Erfahrungen und ganz subtiles Wissen im Umgang mit Pflanzen. In all den Jahren lernte ich, dass jede Pflanze ein Individuum ist, wie du und ich.

Wenn ich in meinen Seminaren erzähle, dass es in jeder Pflanze ein Pulsieren gibt, welches – einer Sprache gleich – verstehbar ist, ernte ich den ein oder anderen ungläubigen Blicke. Zuhörer, die das nicht kennen, fragen mich: „Was meinst du damit?“ Ich fordere sie auf, sich Zeit zu nehmen und es selbst auszuprobieren. Erfahrung ist nicht durch erzählen vermittelbar und offenbart sich unmittelbar oder nach und nach – jedem, der sich auf den weg macht die Dinge selbst zu erfahren.

Natur verstehenDie Natur zu verstehen ist für jeden Menschen erlernbar. So wie jede Fremdsprache nicht in fünf Minuten gelernt ist, ist mit etwas Hingabe, Konzentration und Übung auch die Kommunikation mit Tieren und Pflanzen uns allen zugänglich.

Kinder haben einen natürliche Zugang dazu, sie stellen tausend Fragen – nicht unbedingt um vom Zuhörer eine Antwort zu bekommen – sie sind Ausdruck ihrer Faszination für jedes kleinste Teil und Detail. Diese Neugier ist wie ein kleiner Motor und ich selbst erinnere mich daran wie meine Neugier von meinem Vater noch gefüttert wurde, in dem er sich einfach für das interessierte, was ich beobachtete und seine Beobachtungen dazu legte. Lernen hat für mich somit unglaublich viel Spaß gemacht.

Diese „Technik“ des Lernens ist uralt und hat in den letzten fünfzehn Jahren in Deutschland unter dem Stichwort „Wildnispädagogik“ Einzug gehalten. Das „Alte Wissen in junge Hände“ zu legen fördert das erleben und erfahren mit allen Sinnen sowie das Verstehen mit dem Herzen.

Autorin: Christa Bastgen, 10.06.2016

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Natur- und Wildnisschule .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ofy3u3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/eine-blume-hat-mir-erzaehlt-begegnung-mit-der-pflanzenwelt-61019

Die Natur- und Wildnisschule wurde 1998 von Dr. Gero Wever gegründet. Hier bringt er seine Kenntnisse aus Survival, Naturwissen und Erdphilosophie mit denen der Trainingslehre und Sportmedizin zusammen.

Mit einem stetig wachsenden Team, welches über die unterschiedlichsten Ausbildungen und Erfahrungen im Bereich Wildniswissen, Survival und Erdphilosophie und Pädagogik verfügt, entwickelte er die erste Weiterbildung Wildnispädagogik in Deutschland die 2003 in Kooperation mit der VHS Köln an den Start ging. 2007 wurde das Ausbildungsprogramm ausgeweitet auf eine Langzeitausbildung zum Wildnismentor und 2014 mit einem zusätzlichen Zweig zum Wildnisleher.

Die Einfachheit und die Begeisterung von der Einmaligkeit allen Lebens bringen das Team der Wildnisschule zusammen.

Neben dem Wildnismentorprogramm und den verschiedenen wildnispädagogische Aus- und Weiterbildungen bietet die Wildnisschule ein umfangreiches Einzelkursprogramm zu folgenden Themen: Pflanzen- und Spurenwissen, Wahrnehmung und Naturbeobachtung, Philosophie, Survival, Naturhandwerk, Gemeinschaft und Teamcoaching, Schulklassenprogramme, Wildnis-Kanutouren und Visionssuche. Die Kurse finden in Deutschland und Schweden statt. Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Halle Westfalen gehört zu den erfahrensten und ältesten Wildnisschulen in Deutschland und ist Mitglied im Wildnisschul-Netzwerk Deutschland.

Firmenkontakt
Natur- und Wildnisschule
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 Halle
05201-1587595
presse@natur-wildnisschule.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/eine-blume-hat-mir-erzaehlt-begegnung-mit-der-pflanzenwelt-61019

Pressekontakt
Natur- und Wildnisschule
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 Halle
05201-1587595
presse@natur-wildnisschule.de
http://shortpr.com/ofy3u3

Allgemein

Wildnisbasis

In einer Wildnisschule gesammelte Erfahrungen sind wertvolle Begleiter in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens

Wildnisbasis

(NL/3601037826) Prom. Dipl. Sportlehrer Dr. Gero Wever, Gründer und Leiter der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald, bietet auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Programm. Die Themenvielfalt in der Kurslandschaft ist ein Angebot für Menschen jeden Alters, für Schulen, Firmen und vielen weiteren Zielgruppen.

Das Jahresprogramm umfasst die Natur- und Wildnispädagogik, das Mentor- sowie das Schulklassenprogramm. Der Wildnisbasiskurs ist die Voraussetzung für viele Aufbaukurse. Dieser Kurs eröffnet das grundlegende praktische Wissen zum Leben und Überleben und mit der Natur. Er gestaltet die Möglichkeit sich erneut mit der Natur verbunden und in ihr zu Hause zu fühlen. Er entfaltet ein nachhaltiges Wiederentdecken des Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten und für ein einfaches (Über)Leben in Harmonie und mit sich Selbst und den natürlichen Lebenszyklen.
Die Wildnisbasisthemen sind: Feuermachen nur mit Hilfsmitteln der Natur, Bau einer Schutzbehausung ohne Werkzeuge, Rohmaterialkunde, Herstellung von Schnüren, Wasser-, Nahrungsfindung und Aufbereitung, Wildkräuter, Naturbeobachtung und Einstieg in die Philosophie der Erde, Kunst des Spurenlesens und der lautlosen Fortbewegung.
Kontakt: Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
info@natur-wildnisschule.de, www.natur-wildnisschule.de
Dr. Gero Wever und Team: 05201/735270

Die Natur- und Wildnisschule wurde 1999 von Dr. Gero Wever gegründet. Er ist promovierter Dipl. Sportlehrer, hat Erfahrungen auf Reisen zu nativen Völkern gesammelt und verfügt über unterschiedliche Ausbildungen im Bereich Überleben, Naturwissen und Erdphilosophie. Die Schule bietet verschiedene wildnispädagogische Weiterbildungen an sowie ein umfangreiches Einzelkursprogramm zu folgenden Themen: Basis- und Aufbaukurse zu Pflanzenwissen, Wahrnehmung und Spuren, Naturbeobachtung, Philosophie, Naturhandwerk, Caretaker, Wildnis-Kanutouren und Visionssuche. Die Kurse finden in Deutschland und Schweden statt. Seit 2010 ist die Schule Partner der Kampagne „Schule der Zukunft“.
Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Halle Westfalen gehört zu den erfahrensten Wildnisschulen in Deutschland, die der Tradition der „ökologischen Survivalbewegung“ des Amerikaners Tom Brown jr. – eines international anerkannten Fährten- und Spurenleser – folgen.

Kontakt:
Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 HalleWestfalen
05201/735270
presse@natur-wildnisschule.de
www.natur-wildnisschule.de

Allgemein

Im Geist von Tieren – neuer Kurs der Natur- und Wildnisschule im Juni

„Erkenne Dich selbst und Du kannst mit allem reden. Verstehst die Stimmen all derer, die da sind.“ (Lakota-Wissen)

Im Geist von Tieren - neuer Kurs der Natur- und Wildnisschule im Juni

(NL/8789982565) Die Sprache der Erde ist uralt. Ihre Stimme zu hören und wieder zu verstehen ist Inhalt dieses Kurses, der vom 20. 24.6.2012 stattfindet. Sich mit der Erde und den Tieren zu verbinden, bedeutet auch eine Verbindung zu sich selbst herzustellen.

Kommunikation basiert auf dem Prinzip Senden und Empfangen, schärft unsere Sinne und macht uns empfänglich auf allen Wahrnehmungsebenen. Es stärkt die eigenen Fähigkeiten zu hören und wieder in einen verloren gegangenen Dialog zu treten und Erfüllung zu erleben in der Vertrautheit mit und in der Natur.
Während diesem sehr praktisch orientierten Wokshop machen die KursteilnehmerInnen Erfahrungen mit den Themen:
Die Sprache der Erde
Einssein und verschmelzen, Spirit Tracking
Die Sprache der Tiere
Intuition und Spurenlesen, Verbundensein mit den Tieren, Wesen und Geist von Tieren, Tiere als Anzeiger, Heilkraft von Tieren, Chakratiere, Symbole und Tiere, Tierformen, Tier-Sinne entwickeln, Präsenz von Tier und Mensch
Die Sprache der Menschen
Wahrnehmung und Kommunikation, Körper als Radar, Tarnung und Täuschung, Rituale, Clans und Gemeinschaft, Gefühl, Gespür und Verhalten

Kontakt: Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
info@natur-wildnisschule.de, www.natur-wildnisschule.de
Christa Bastgen, Dipl. Oecotrophologin: 05201/735270

Kontakt:
Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 HalleWestfalen
05201/735270
presse@natur-wildnisschule.de
www.natur-wildnisschule.de

Allgemein

Selbstverteidigung

Wolverine-Scout Martial Arts

Selbstverteidigung

(NL/4230502238) Die Kunst den Kampf bewusst zu vermeiden, der eigenen Wahrnehmung zu vertrauen und wenn es unbedingt notwendig ist zu kämpfen und das in völligem Glauben an die eigenen physischen, mentalen und geistigen Kräfte, ist Teil der zeitlosen Legenden der Scouts aller Völker.

WolverineScout Martial Arts, Seminarangebot der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Kooperation mit Kenpokan e.V. Hannover, startet am 05. Oktober 2012 im Teutoburger Wald. Unter der Leitung von Dr. Gero Wever und Ralf Beckmann werden die angeborenen Fähigkeiten trainiert, verfeinert und erweitert um im alltäglichen Leben Anwendung zu finden. Die Körpersprache anderer zu lesen in Bezug auf die eigene Sicherheit und das eigene Handeln ist eine der Fähigkeiten die hier vermittelt werden. Das regelmäßige Training von Körper und Geist in der Natur macht die persönlichen Fähigkeiten sichtbar, stärkt sie vertrauensvoll und bereitet großen Spaß. Das Wolverine (=Vielfraß) ist der Lehrer, ein marderartiges Tier, das nur kämpft um zu überleben oder seine Familie zu schützen und wenn es sein muss auch gegen Bären. Die Teilnehmenden erfahren professionelle Methoden rund um das Thema Sicherheit und Selbstschutz.
Inhalte des Seminars vom 05. 07. Oktober 2012
– Präventives Auftreten und Verhalten
– Gefahrerkennung und vermeidung
– Angstkontrolle
– Verteidigung gegen stehende Angreifer
– Verteidigung in der Bodenlage gegen unbewaffnete sowie bewaffnete (Messer) Angreifer
– Konter gegen Würfe, Würge- und Ringerangriffe
– Taktiken gegen mehrere Angreifer
– Sicherheit auf Wegen mit/ohne Waffe
– Lanze (Langstock), Kurzstock
– Vermeidungsstrategien
– Wahrnehmungs- und Fortbewegungstechniken
– Präsenz
– Animal Within
– Konzentrische Ringe

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.natur-wildnisschule.de, Dr. Gero Wever, Tel: 05201/735270
www.kenpokan.de, Ralf Beckmann, Tel. 0511-371
Kontakt: Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
info@natur-wildnisschule.de, www.natur-wildnisschule.de
Christa Bastgen, Dipl. Oecotrophologin: 05201/735270

Kontakt:
Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 HalleWestfalen
05201/735270
presse@natur-wildnisschule.de
www.natur-wildnisschule.de

Allgemein

Kanutour in Schweden

Kanutour in Schweden

Kanutour in Schweden

(NL/5923275171) Das spontane Erlebnis der Freiheit liegt manchmal nur einen Paddelschlag entfernt.

Prom. Dipl. Sportlehrer Dr. Gero Wever, Gründer und Leiter der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald, bietet eine Kanutour für Interessierte in Schweden an. Das spontane Erlebnis der Freiheit liegt manchmal nur einen Paddelschlag entfernt und so können sich die Teilnehmer/Innen vom 08. 17.8.2013 im Kanu auf eine wunderbare Reise in die Stille glasklarer Seen inmitten weiter Wälder begeben. Helle schwedische Nächte, auf dem Feuer selbstgebackenes Brot und das Erlebnis die Kraft der Natur zu spüren macht diese Tour zu einem magischen Augenblick. Begleitet wird diese Reise durch qualifizierte Wildnislehrer.

Kontakt: Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
info@natur-wildnisschule.de, www.natur-wildnisschule.de
Dr. Gero Wever und Team: 05201/735270

Kontakt:
Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 HalleWestfalen
05201/735270
presse@natur-wildnisschule.de
www.natur-wildnisschule.de