Tag Archives: Windows 10

Allgemein

PCBilliger spendet 10 Notebooks für bedürftige Kinder der Wadzeck Stiftung

PCBilliger spendet 10 Notebooks für bedürftige Kinder der Wadzeck Stiftung

PCBilliger spendet 10 Notebooks für bedürftige Kinder der Wadzeck Stiftung

„Das Wichtigste im Leben ist die Entfaltung der Persönlichkeit und ihrer schöpferischen Kräfte. Sie ist die Voraussetzung für ein erfülltes Leben,“ so zumindest sagte es der geniale Albert Einstein.

Die im Jahre 1819 von Friedrich Franz Daniel Wadzeck gegründete Stiftung stellt eine nach neuesten pädagogischen Maßstäben differenzierte heilpädagogische Jugendhilfeeinrichtung mit evangelischer Tradition dar. Eine erfolgreiche Hilfemaßnahme verbessert den Start in ein selbstbestimmtes, verantwortungsvolles Leben und auf dem Arbeitsmarkt. Dabei ist zu Wissen, jeder Mensch trägt von Geburt an das Potenzial in sich, seine Lebensaufgaben zu erfüllen. Wem jedoch wesentliche Grunderfahrungen wie Liebe, Geborgenheit, Verlässlichkeit und Orientierung fehlen, kann kaum Selbstwertgefühl entwickeln. Die Wadzeck-Stiftung schafft Voraussetzungen für positive Beziehungserfahrungen. Nur so kann ein Kind vertrauen, lernen und gut aufwachsen. Ohne Beziehung ist keine Erziehung möglich.

Gerade in der heutigen Zeit in welcher auch in der Bundesrepublik Deutschland, als hochentwickeltem Industrieland, das Wort „Armut“ kein Fremdwort ist, muss die Gesellschaft ihre Aufgabe wahrnehmen, wenn es gilt zu helfen. Vor diesem Hintergrund ließ sich pcBilliger als einer der größten Onlineshops für Notebooks und PCs, nicht lange bitten und organisierte über den Berliner Radiosender 94,3 RS2 eine Weihnachtshilfsaktion für benachteiligte Kinder. Die Grundidee war dabei ganz einfach, sie hieß ohne Umschweife: „pcBilliger hilft bedürftigen Kindern“.

Dazu sagte Volker Stock von der WADZECK-Stiftung im Radio bei RS2: „Seit fast 200 Jahren kümmert sich die Wadzeck-Stiftung in Lichterfelde um Kinder und Jugendliche aus schwierigen familiären Verhältnissen. Um diese Kids zu unterstützen, hat pcBilliger.de – der Spezialist für günstige, wiederaufbereitete Computer und Notebooks – eine tolle Weihnachtsaktion ins Leben gerufen. Und spendet 10 Laptops zum Lernen, Spielen und Spaß haben. Natürlich sind Computer und Laptops ab einem gewissen Alter immer heiß begehrt. Das ist auch bei unseren Jugendlichen so. Deshalb freuen wir uns alle ganz besonders über die großzugige Weihnachtsspende. Vielen Dank an PCBilliger.de“

Seit über 16 Jahren ist PCBilliger.de der Spezialist für günstige, wiederaufbereitete Computer und Notebooks. Unter pcBilliger.de finden interessierte Kunden gebrauchte und zuverlässige Markengeräte, die generalüberholt, komplett überprüft und bereinigt wurden. Vorteil ist hierbei – es handelt sich um hochwertige Businessmodelle, welche überwiegend hochwertige Leasingrückläufer großer Unternehmen sind. Das Betriebssystem Windows 10 ist bei pcBilliger als Microsoft Authorized Refurbisher auf allen PCs und Notebooks vorinstalliert.

Deutsche Tageszeitung berichtet politisch unabhängig aus den Bereichen: Politik, Wirtschaft, Sport- und Kultur. Im Bereich Online-News – wird ein Streaming-Video Podcast eingesetzt.

Firmenkontakt
DEUTSCHE TAGESZEITUNG (a Division of Europe Seller Service Ltd.)
Gordian Yovkov
Trayko Kitanchev 26
8000 Burgas
+35956820090
+35956820090
Info@DeutscheTageszeitung.de
http://www.DeutscheTageszeitung.de

Pressekontakt
DEUTSCHE TAGESZEITUNG (a Division of Europe Seller Service Ltd.)
Ivetka Stoichkov
Trayko Kitanchev 26
8000 Burgas
+35956820090
+35956820090
Info@DeutscheTageszeitung.de
http://www.DeutscheTageszeitung.de

Allgemein

pcBilliger – Der Preis ist heiß – VENUS 2017

pcBilliger - Der Preis ist heiß - VENUS 2017

pcBilliger Technik-Taxi auf der VENUS 2017

Ganze 21 Jahre gibt es nun schon die „VENUS“ als Erotikmesse und sie gilt mit über 400 Ausstellern aus 36 Ländern und tausenden Fachbesuchern aus mehr als 60 Ländern, als weltweit größte internationale Fachmesse für Internet-, Multimedia- und Adult-Entertainment. Sie findet seit dem Jahr 1997 jährlich in Berlin auf dem Messegelände unter dem Funkturm statt.
Dabei ist die „Venus“ mittlerweile fast schon so etwas wie ein Volksfest geworden. Davor halten ganze Rolli-Gruppen im Telebus, junge Paare schieben sich durch die Hallen. Ältere Touristen aus dem weit entfernten Stuttgart zwicken einer Latex-Sexpuppe in die Brust und staunen: „Hoi, isch des weich!“

Eine Sex-Messe mitten in Berlin, Ja und dies, obwohl Vorlieben, Bedürfnisse und besondere Wünsche oft immer noch Schlafzimmer diskutiert werden. Doch was, wenn die eigenen Bedürfnisse unbefriedigt bleiben? Sexroboter sollen die Lösung sein. Für knapp 10.000 Euro lässt sich aktuell derzeit ein Serienmodell erwerben. Diese sprechen und reagieren auf Berührungen sowie Befehle zudem teilen sie die Vorlieben ihrer Besitzer. Doch wer ist eigentlich an intelligenten Sexpuppen interessiert und beeinflussen sie in Zukunft unser Liebesleben? In Kooperation mit der VENUS gab es in diesem Jahr eine Umfrage und rund 14.000 User einer Plattform wurden nach ihrer Meinung zu Sexrobotern gefragt.

Intelligentes Spielzeug und spannende Gadgets halten schon lange Einzug in deutschen Schlafzimmern, wieso also nicht auch lebensechte Roboter? 45 Prozent der Befragten geben an, gelegentlich Sextoys zu nutzen und bei 30 Prozent kommen diese regelmäßig zum Einsatz. Der Schritt vom intelligenten Dildo zur smarten Sexpuppe scheint nicht mehr so groß zu sein. Allerdings steht die gesellschaftliche und technische Entwicklung noch am Anfang. Lediglich 14 Prozent der Befragten geben an, schon mal Geschlechtsverkehr mit einer intelligenten Puppe gehabt zu haben. Mehr als die Hälfte hingegen hat kein Interesse an Robotersex. In China gibt es bereits Roboter, die sehr echt aussehen und sich menschlich anfühlen – bei der Umfrage geben 50 Prozent an, mit einer dieser hyperrealistischen Puppen einmal Sex haben zu wollen und weitere 9 Prozent könnten es sich zumindest vorstellen.

In diesem Jahr herrschte überdies erneut großer Andrang auf der sogenannt „sündigen Messe-Meile“. Tausende Besucher strömten vom 12. bis 15. Oktober 2017 in die Berliner Messehallen und informierten sich über Neues, Interessantes und vor allem über „Intelligentes“. Dabei entwickeln sich in der Erotikbranche technische Errungenschaften besonders schnell. Zuerst intelligente Sextoys, dann Virtual-Reality-Pornos und jetzt auch noch lebensechte Sexroboter – mit ausgeklügelter Software.

Diesen Trend nach Innovationen erkennend, hielt das pcBilliger-Technik-Taxi an allen Tagen der VENUS 2017 vor dem Haupteingang der Berliner Messe, Halle 20. Im ganzen Oktober 2017 gibt es zudem ein VENUS MESSE SPEZIAL – für nur 139,90 Euro, inkl. 19 % MwSt. zuzüglich Versandkosten (anstatt 169 Euro) können Kunden einen Samsung SyncMaster S27A650D – 27 Zoll LCD Monitor – Full HD kaufen.
http://www.pcbilliger.de/monitor-bildschirm/27-zoll/samsung-s27a650d-27-zoll-full-hd-monitor

Unter pcBilliger.de finden interessierte Kunden gebrauchte und zuverlässige Markengeräte, die generalüberholt, komplett überprüft und bereinigt wurden. Vorteil ist hierbei – es handelt sich um hochwertige Businessmodelle, welche überwiegend von großen Unternehmen stammen. Das Betriebssystem Windows 10 ist bei pcBilliger als Microsoft Authorized Refurbisher auf allen Geräten vorinstalliert.

PCBilliger: Soft- und Hardware-Experte seit 17 Jahren / Microsoft Authorized Refurbisher

Firmenkontakt
GPC GmbH
Katharina Kluge
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://www.PCBilliger.de

Pressekontakt
GPC GmbH
Svenja Gruber
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://www.PCBilliger.de

Allgemein

pcBilliger und die gelbe Staatslimousine für Angela Merkel

pcBilliger und die gelbe Staatslimousine für Angela Merkel

pcBilliger am Kanzleramt von Angela Merkel – neue Staatslimousine?

Die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag sind Geschichte, die Stimmen sind gezählt, die Pfründe werden verteilt und die konstituierende Sitzung des neugewählten Bundestages findet am 24. Oktober statt. Auf dieses Datum verständigte sich der sogenannte Vor-Ältestenrat des Parlaments in der deutschen Hauptstadt Berlin. Auch wenn nach wie vor die Sitzordnung im Parlament strittig ist, da die FDP auf einen Platz in der Mitte des Plenums pocht.
Die Parlamentsgeschäftsführerin der Linksfraktion, Petra Sitte, sagte nach heutigem Treffen des Vor-Ältestenrats, es sei eine provisorische Sitzordnung für die konstituierende Sitzung verabredet worden. Wie die endgültige Sitzordnung aussehe, müsse aber noch „weiter diskutiert und geprüft“ werden. Bei der konstituierenden Sitzung solle die AfD vom Präsidium aus gesehen ganz rechts sitzen, sagte Sitte. Neben ihr sollen die FDP-Abgeordneten sitzen, daneben die CDU/CSU, dann die Grünen, danach die SPD und links außen die Parlamentarier der Linken.
Wie dem auch sei, die neue Regierung ist nicht mehr weit, wenn auch noch die dazugehörende Regierungskoalition geschmiedet werden muss. Dem ungeachtet hat sich pcBilliger entschlossen, der „alten“ – zukünftig neuen Kanzlerin Angela Merkel eine neue Staatslimousine anzubieten und ist am Bundeskanzleramt vorgefahren. Damit Kanzlerin Merkel ihr Staatsgefährt in Empfang nehmen kann, muss sie Platz im eigenen Fuhrpark schaffen, denn das gute Stück ist ein Checker Aerobus von stattlichen 6,5 Metern Länge und vier Tonnen Gewicht. Das der Motor einen Hubraum von 6 Litern hat, dürfte in Zeiten, in welchen der Volkswagen Konzern es in der Vergangenheit in puncto Ehrlichkeit seiner Abgastests für Dieselfahrzeuge – „nicht ganz so genau nahm“, keine Rolle spielen…
Das Gute an der pcBilliger Staatslimousine für Bundeskanzlerin Merkel sind nicht nur 9 Türen, welche viel Platz zum Einsteigen für die Staatsgäste der Kanzlerin bieten, sondern vor allem die Zulassung als Oldtimer, hier spart der bundesdeutsche Steuerzahler.

pcBilliger bietet in seinem Onlineshop PCBilliger.de eine große Auswahl an günstigen und gebrauchten Computern, Laptop, Notebook, Tablet – TFT-Monitore und Zubehör. Alle Computer im Onlineshop sind langlebige Businessgeräte von führenden Herstellern. Auf allen Computern und Notebooks ist das Betriebssystem Windows 10 vorinstalliert.

Webseite: pcBilliger.de

PCBilliger: Soft- und Hardware-Experte seit 17 Jahren / Microsoft Authorized Refurbisher

Firmenkontakt
GPC GmbH
Katharina Kluge
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://www.PCBilliger.de

Pressekontakt
GPC GmbH
Svenja Gruber
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://www.PCBilliger.de

Allgemein

pcbilliger als Unterstützer beim Berlin-Marathon 2017

pcbilliger als Unterstützer beim Berlin-Marathon 2017

pcbilliger als Unterstützer beim Berlin-Marathon 2017

Es dürfte nicht nur in puncto Wettereiner der härtesten Marathons im Laufjahr des Kenianers und weltbekannten Laufstars Eliud Kipchoge gewesen sein. Am Ende des harten Rennens verfehlte Kipchoge den Weltrekord um 35 Sekunden, war der Regen Schuld? Wie es wie es auch drehen und wenden, Eliud Kipchoge kämpfte um jede Sekunde, er ließ sogar den unglaublichen Nobody Guye Adola hinter sich – aber für das ganz große Ziel reichte es an diesem Bundestagswahlsonntag, den 24. September 2017 nicht!
Bei seinem nächsten Marathon-Triumph in Berlin hat der Olympiasieger den Weltrekord um 35 Sekunden verpasst. Nach 2:03:32 Stunden setzte sich Kipchoge im nasskalten Berlin durch und musste gegen Adola auf den letzten Metern den Turbo zünden. Zuvor waren die großen Mitfavoriten bereits früh ausgeschieden. Dennoch wird Kipchoge bei den 40.000 Euro Preisgeld nicht traurig sein, zudem gab es weitere 30.000 Euro für eine Zeit unter 2:04:00 Stunden, zusammen 70.000 Euro.

Nach dem Rennen sagte Super-Star Kipchoge: „Ich bin glücklich, gewonnen zu haben. Die Bedingungen waren echt nicht gut. Zum Glück gab es nicht viel Wind“. Eigentlich wollte er die Weltbestmarke seines Landsmanns Dennis Kimetto (2:02:57) aus dem Jahr 2014 knacken, vielleicht beim nächsten Mal. Einen sportlich schwarzen Tag erwischte Kipchoges zuvor hoch gehandelte Konkurrenz. Der frühere Weltrekordler Wilson Kipsang (Kenia) musste nach 30 Kilometern entkräftet aufgeben, der Vorjahressieger und dreimalige Bahn-Olympiasieger Kenenisa Bekele (Äthiopien) ließ kurz nach der Hälfte abreißen und beendete später ebenfalls vorzeitig das Rennen.

Bei den Frauen zeigte die bundesdeutsche Sportlerin Anna Hahner eine sagenhaft starke Vorstellung. Bei ihrem ersten Marathon nach ihrem umstrittenen Olympia-Auftritt in Rio, als sie als 81. nach 2:45:32 Stunden Hand in Hand mit ihrer Zwillingsschwester Lisa ins Ziel lief, kam sie in 2:28:32 Stunden als Fünfte ins Ziel – und knackte die Norm für die Heim-EM 2018 in Berlin. Den Sieg holte sich Gledys Cherono (2:20:23/Kenia).

Auch pcbilliger unterstütze den Berlin-Marathon 2017, mit seinem gelben „Computer-Taxi“ und so brachte das Berliner Unternehmen müde gewordene Sportler zum nahe liegenden Berliner Hauptbahnhof. Unter www.pcbilliger.de finden interessierte Kunden gebrauchte und zuverlässige Markengeräte, die generalüberholt, komplett überprüft und bereinigt wurden. Vorteil ist hierbei – es handelt sich um Businessmodelle, welche überwiegend von großen Unternehmen stammen. PCBilliger kann als Microsoft Authorized Refurbisher auf Kundenwunsch – das Betriebssystem Windows 10 Home, sowie Windows 10 Professional, auf allen Geräten vorinstallieren. http://www.pcbilliger.de

PCBilliger: Soft- und Hardware-Experte seit 17 Jahren / Microsoft Authorized Refurbisher

Firmenkontakt
GPC GmbH
Katharina Kluge
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://www.PCBilliger.de

Pressekontakt
GPC GmbH
Svenja Gruber
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://www.PCBilliger.de

Allgemein

IFA 2017: SoftwareBilliger – Windows 10 Pro für 22,90 Euro

IFA 2017: SoftwareBilliger - Windows 10 Pro für 22,90 Euro

Softwarebilliger Windows 10

Die Internationale Funkausstellung (IFA, 1. – 6. September 2017 – 150.000 Quadratmeter Messefläche) ist auf dem Wege einen neuen Besucherrekord zu erreichen. Große Marken und neue Erfindungen begeistern die Besucher aus aller Welt. Die meisten kommen aus den Bereichen Unterhaltungselektronik und Elektro-Hausgeräte, aber auch Software-Hersteller sind in großer Anzahl vertreten. Zahlreiche Innovationen feiern wie zu jeder IFA Premiere und locken die Zuschauer in die Berliner Messehallen.

SoftwareBilliger stellt Ihnen zwei Windows Phones als Messeneuheiten von der IFA 2017 vor. Zum einen gibt es das Wileyfox Pro, ein Low-End Windows Phone mit Snapdragon 210 Prozessor und 2GB RAM. Dann gibt es noch das Trekstor WinPhone 5, welches mit Einem Snapdragon 617 Prozessor, 3GB RAM und Continuum-Funktion, ein erheblich besseres Datenblatt vorweist. Es war seit Monaten bekannt, dass diese beiden Hersteller ein Windows Phone planen. Beide Windows Phones gibt es im finanziell modeaten Bereich von rund 300 Euro. Somit haben Fans wieder gute Optionen im unteren Preissegment und müssen nicht so tief in die Tasche greifen. Mit diesem Preissegment hat sich die Situation für Nutzer, welche gerne ein Windows Phone besitzen, im laufenden Jahr 2017 erheblich verbessert. Gut ist, mit den Phones von Microsoft wird der Endverbraucher wie gewohnt hervorragend mit Updates versorgt.

Zur IFA 2017 gibt es von Softwarebilliger als Special – das Betriebssystem Windows 10 Professional zum Preis von 22,90 Euro. Das Team von softwarebilliger.de vertreibt günstige IT- und Softwareprodukte an Endkunden. Herausragende Merkmale bilden Schnelligkeit, Service, einfache Abwicklung und faire Preise. Das Angebot umfasst die gesamte Softwarepalette für den normalen User von Betriebssystemen über Sicherheitsprodukte bis hin zu Games. Webseite: http://www.softwarebilliger.de/betriebssysteme/windows-10/

SoftwareBilliger: Ihr Partner wenn es um Software geht

Firmenkontakt
TYR Holding GmbH
Gerlinde Jahnke
Pankower Strasse 16
13156 Berlin
+49 (30) 779 07 86 85
+49 (30) 779 07 86 86
Info@SoftwareBilliger.de
http://www.SoftwareBilliger.de

Pressekontakt
TYR Holding GmbH
Ulrike Junge
Pankower Strasse 16
13156 Berlin
+49 (30) 779 07 86 85
Info@SoftwareBilliger.de
http://www.SoftwareBilliger.de

Allgemein

PCBilliger: IFA Besucherrekord und 159,00 Euro Notebook

PCBilliger: IFA Besucherrekord und 159,00 Euro Notebook

PCBilliger IFA 2017

Auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung wird 2017 ein neuer Besucherrekord erwartet. Seit vergangenem Freitag (01.09.2017) läuft die Internationale Funkausstellung (Ifa). Mehr als 1800 Aussteller zeigen aktuell auf 159.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche die neuesten Trends in der Unterhaltungselektronik und bei Haushaltsgeräten und geben einen Ausblick auf die digitale Zukunft.

Fernsehgerätehersteller locken mit immer besseren und größeren Bildschirmen, Haushaltsgeräte-Hersteller mit mehr Energieeffizienz und Sicherheit. Eine zentrale Rolle bei der Steuerung der Geräte übernimmt das Smartphone. Im neuen Ausstellungsbereich Ifa Next präsentieren sich unter anderem mehr als 120 Start-Ups aus 20 Ländern. Erwartet werden rund 240.000 Besucher, welche nicht nur an Hardware, sondern auch an Softwareprodukten begeistern können.

Zur Internationalen Funkausstellung 2017 bietet PCBilliger Markennotebooks namhafter Hersteller zu einem Sonderpreis ab 159,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer und Windows 10 Betriebssystem. Interessierte können die IFA noch bis zum morgigen Mittwoch, 06. September 2017 besuchen.

Unter www.pcbilliger.de finden interessierte Kunden gebrauchte und zuverlässige Markengeräte, die generalüberholt, komplett überprüft und bereinigt wurden. Vorteil ist hierbei – es handelt sich um Businessmodelle, welche überwiegend von großen Unternehmen stammen. PCBilliger kann als Microsoft Authorized Refurbisher auf Kundenwunsch – das Betriebssystem Windows 10 Home, sowie Windows 10 Professional, auf allen Geräten vorinstallieren.

PCBilliger: Soft- und Hardware-Experte seit 17 Jahren / Microsoft Authorized Refurbisher

Firmenkontakt
GPC GmbH
Katharina Kluge
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://www.PCBilliger.de

Pressekontakt
GPC GmbH
Svenja Gruber
Dorfstraße 67-68
16356 Ahrensfelde
+4930220566100
+4930220566199
Info@PCBilliger.de
http://www.PCBilliger.de

Allgemein

Mit der Cortana-Sprachsteuerung zu noch besserem Kundenbeziehungsmanagement

Mit der Cortana-Sprachsteuerung zu noch  besserem Kundenbeziehungsmanagement

(Mynewsdesk) Windows 10-Nutzern steht ab sofort die neue cobra CRM Mobile App zur Verfügung. Durch neue Funktionen wie z.B. Sprachbefehle über Cortana oder den Schnellzugriff auf die letzten Kontakte, können Kundendaten effizient vom Smartphone, Tablet oder Laptop aufgerufen, bearbeitet und ergänzt werden – für eine noch bessere Datenpflege und eine optimierte Kundenbeziehung. 

Für die Mitarbeiter im Außendienst ist es besonders hilfreich, vor einem Termin nochmals einen Blick auf alle wichtigen Kundeninformationen werfen zu können oder anschließend das Besprochene in der zentralen Datenbank zu dokumentieren. Die Suchfunktion über mehrere Einstiegspunkte und der Zugriff auf die cobra Dokumentenablage optimieren den Prozess zusätzlich. Mit der Universal App von cobra kann dies nun auf allen Windows 10-fähigen Geräten genutzt werden! Die App passt sich automatisch der Ansicht des verwendeten Endgerätes an und verspricht somit ein optimales Nutzererlebnis. „Es ist sehr praktisch, wenn man noch während des Termins Kundeninfos über das eigene Smartphone in die Datenbank eintragen kann. Für die Darstellung von Grafiken kann der Bildschirm dann aber oft zu klein sein! Die neue cobra CRM Mobile App ermöglicht einen schnellen Wechsel auf das Tablet oder Laptop – die gleiche Datenbank wird Ihnen in optimierter Größe dargestellt, womit dann direkt weitergearbeitet werden kann“, erklärt Jürgen Litz, Geschäftsführer der cobra GmbH.

Ganz neu ist die Cortana-Anbindung, die es ermöglicht, Adressen per Sprachbefehl zu suchen oder einen neuen Kontakt in der Kontakthistorie hinzuzufügen – eine schnellere und einfachere Datenpflege ist kaum möglich. Alle Änderungen und Ergänzungen werden sofort in der zentralen cobra Datenbank gespeichert. Wechselt der Mitarbeiter nun vom Laptop auf das Smartphone, kann er direkt mit der aktuellsten Datenbank-Version weiterarbeiten – eine Synchronisation oder ein erneutes Eingeben der Daten ist nicht notwendig. Von der Live-Aktualisierung profitiert auch der Innendienst: Durch den direkten Austausch können neue Verträge, Rechnungen oder Termine schnellstmöglich versendet bzw. vereinbart werden. 

Anhand der integrierten Windows 10-Karten, können sich Außendienst-Mitarbeiter auf Knopfdruck anzeigen lassen, wo sich das Büro des Kunden befindet und im Vorfeld die optimale Besuchsroute planen. Unterwegs können Lichtverhältnisse die Sicht auf den Bildschirm jedoch erschweren und somit den Arbeitsprozess beeinträchtigen. Auch für diesen Fall gibt es in der cobra Universal App eine Neuerung: Mit der Auswahlmöglichkeit zwischen dem sogenannten Light- oder Dark-Theme, können Nutzer in der Datenbank einen weißen oder schwarzen Hintergrund wählen. Diese Funktion hat z.B. in dunkleren Umgebungen den Vorteil, dass durch das Dark-Theme die Ansicht für die Augen angenehmer erscheint. 

Im Rahmen der cobra Aktualitätsgarantie steht die Universal App für Windows 10 ab sofort im Microsoft Store zum Download zur Verfügung. Wer sich im Vorfeld einen ersten Eindruck verschaffen möchte, erhält in diesem Video nochmals alle wichtigen Infos und Neuerungen auf einen Blick: https://www.cobra.de/produkte/mobiles-crm/.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im cobra GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/p1epxs

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/mit-der-cortana-sprachsteuerung-zu-noch-besserem-kundenbeziehungsmanagement-64618

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement. Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit 30 Jahren erfolgreich innovative CRM-Lösungen made in Germany. Schneller erfolgreich im Vertrieb, Marketing, Service oder in der Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninformationen abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns und unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement sowie der Optimierung von Geschäftsprozessen. Auch mobil ist cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz. Ein eigenes Hosting-Angebot sowie Mietmodelle bieten maximale Flexibilität.

Im Jahr 2014 gelang cobra als einem der ersten Anbieter für professionelle CRM Software die Verbindung von Business Intelligence mit CRM. Umfangreiche Analysefunktionen, visuell dargestellt in Form von Dashboards mit zeitlicher Komponente und Drill-Downs zeigen Potenziale und Schwachstellen auf. Diese bilden die Grundlage für die Führung und Steuerung von Unternehmen jeder Branche und Größe. Neben einer einfachen und gut verständlichen Bedienung ermöglicht cobra CRM BI über Data Mining auch predictive und prognostic analytics neben den klassischen prescriptive und expost Analysen.

Mit rund 280 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra kleine, mittelständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die Unimog Sparte der Daimler AG, Creditreform oder Ergo direkt.

Firmenkontakt
cobra GmbH
Samantha Schubert
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
samantha.schubert@cobra.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/mit-der-cortana-sprachsteuerung-zu-noch-besserem-kundenbeziehungsmanagement-64618

Pressekontakt
cobra GmbH
Samantha Schubert
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
samantha.schubert@cobra.de
http://shortpr.com/p1epxs

Allgemein

cobra veröffentlicht CRM Universal App für Windows 10

Mit der Cortana-Sprachsteuerung zu noch besserem Kundenbeziehungsmanagement

cobra veröffentlicht CRM Universal App für Windows 10

(Bildquelle: cobra GmbH)

Konstanz, 14. Juli 2017 – Windows 10-Nutzern steht ab sofort die neue cobra CRM Mobile App zur Verfügung. Durch neue Funktionen wie z. B. Sprachbefehle über Cortana oder den Schnellzugriff auf die letzten Kontakte, können Kundendaten effizient vom Smartphone, Tablet oder Laptop aufgerufen, bearbeitet und ergänzt werden – für eine noch bessere Datenpflege und eine optimierte Kundenbeziehung.

Für die Mitarbeiter im Außendienst ist es besonders hilfreich, vor einem Termin nochmals einen Blick auf alle wichtigen Kundeninformationen werfen zu können oder anschließend das Besprochene in der zentralen Datenbank zu dokumentieren. Die Suchfunktion über mehrere Einstiegspunkte und der Zugriff auf die cobra Dokumentenablage optimieren den Prozess zusätzlich. Mit der Universal App von cobra kann dies nun auf allen Windows 10-fähigen Geräten genutzt werden! Die App passt sich automatisch der Ansicht des verwendeten Endgerätes an und verspricht somit ein optimales Nutzererlebnis. „Es ist sehr praktisch, wenn man noch während des Termins Kundeninfos über das eigene Smartphone in die Datenbank eintragen kann. Für die Darstellung von Grafiken kann der Bildschirm dann aber oft zu klein sein! Die neue cobra CRM Mobile App ermöglicht einen schnellen Wechsel auf das Tablet oder Laptop – die gleiche Datenbank wird Ihnen in optimierter Größe dargestellt, womit dann direkt weitergearbeitet werden kann“, erklärt Jürgen Litz, Geschäftsführer der cobra GmbH.
Ganz neu ist die Cortana-Anbindung, die es ermöglicht, Adressen per Sprachbefehl zu suchen oder einen neuen Kontakt in der Kontakthistorie hinzuzufügen – eine schnellere und einfachere Datenpflege ist kaum möglich. Alle Änderungen und Ergänzungen werden sofort in der zentralen cobra Datenbank gespeichert. Wechselt der Mitarbeiter nun vom Laptop auf das Smartphone, kann er direkt mit der aktuellsten Datenbank-Version weiterarbeiten – eine Synchronisation oder ein erneutes Eingeben der Daten ist nicht notwendig. Von der Live-Aktualisierung profitiert auch der Innendienst: Durch den direkten Austausch können neue Verträge, Rechnungen oder Termine schnellstmöglich versendet bzw. vereinbart werden.
Anhand der integrierten Windows 10-Karten, können sich Außendienst-Mitarbeiter auf Knopfdruck anzeigen lassen, wo sich das Büro des Kunden befindet und im Vorfeld die optimale Besuchsroute planen. Unterwegs können Lichtverhältnisse die Sicht auf den Bildschirm jedoch erschweren und somit den Arbeitsprozess beeinträchtigen. Auch für diesen Fall gibt es in der cobra Universal App eine Neuerung: Mit der Auswahlmöglichkeit zwischen dem sogenannten Light- oder Dark-Theme, können Nutzer in der Datenbank einen weißen oder schwarzen Hintergrund wählen. Diese Funktion hat z. B. in dunkleren Umgebungen den Vorteil, dass durch das Dark-Theme die Ansicht für die Augen angenehmer erscheint.
Im Rahmen der cobra Aktualitätsgarantie steht die Universal App für Windows 10 ab sofort im Microsoft Store zum Download zur Verfügung. Wer sich im Vorfeld einen ersten Eindruck verschaffen möchte, erhält in diesem Video nochmals alle wichtigen Infos und Neuerungen auf einen Blick: https://www.cobra.de/mobile.

Über cobra
Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement. Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit 30 Jahren erfolgreich innovative CRM-Lösungen Made in Germany. Schneller in Vertrieb, Marketing, Service oder in der Geschäftsleitung: cobra stellt Kundeninformationen abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns und unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement sowie der Optimierung von Geschäftsprozessen. Auch mobil ist cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz. Ein eigenes Hosting-Angebot sowie Mietmodelle bieten maximale Flexibilität.
Im Jahr 2014 gelang cobra als einem der ersten Anbieter für professionelle CRM-Software die Verbindung von Business Intelligence mit CRM. Umfangreiche Analysefunktionen, visuell dargestellt in Form von Dashboards mit zeitlicher Komponente und Drill-Downs, zeigen Potenziale und Schwachstellen auf. Diese bilden die Grundlage für die Führung und Steuerung von Unternehmen jeder Branche und Größe. Neben einer einfachen und gut verständlichen Bedienung ermöglicht cobra CRM BI über Data Mining auch predictive und prognostic analytics neben den klassischen prescriptive und expost Analysen.
Mit rund 280 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra kleine, mittel- ständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Zu den 18.000 Kunden zählen Unternehmen wie Continental, die Unimog Sparte der Daimler AG, Creditreform oder Ergo direkt.

Firmenkontakt
cobra GmbH
cobra Vertriebsteam
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
+49 7531 8101 66
vertrieb@cobra.de
http://www.cobra.de

Pressekontakt
cobra GmbH
Samantha Schubert
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
+49 7531 8101 37
samantha.schubert@cobra.de
http://www.cobra.de

Allgemein

Hochwertige Designobjekte in eigens designter IT

Online-Shop für Wohndesign Connox zieht mithilfe der IT-Experten Elanity zu Windows 10 um

Hochwertige Designobjekte in eigens designter IT

Die Connox GmbH gehört zu den marktführenden Online-Shops für Wohndesign. Ihren großen Erfolg verdankt die Firma einem breiten Portfolio von über 22.000 Produkten aus dem Premiumsegment, exklusiven Designobjekten sowie einem erstklassigen, ständig weiterentwickelten Webshop. Ein enormes Firmenwachstum führte zum Entschluss, einen größeren Standort zu beziehen und ein eigenes Warenlager zu eröffnen. Parallel zum geografischen erfolgte auch ein digitaler Umzug des Unternehmens zum Betriebssystem Windows 10 Enterprise und der Einrichtung von Office 365 durch die IT-Experten der Elanity Network Partner GmbH.

be unique. – sei einzigartig! So lautet das Credo von Connox. Die originellen Möbelstücke und Wohnaccessoires, die im Online-Shop erhältlich sind, helfen Kunden, dieser Aufforderung nachzukommen. Klassiker internationaler Designer wie Alvar Aalto, Verner Panton oder Arne Jacobsen, aber auch vielversprechende Neuheiten von aufstrebenden Nachwuchstalenten verleihen jedem Raum eine ganz individuelle Atmosphäre. Neben höchster Produkt- und Servicequalität legt Connox Geschäftsführer Thilo Haas besonderen Wert auf die digitale Infrastruktur seines Unternehmens. Das beste Beispiel ist der Web-Shop, der von einem Team aus einem Dutzend Entwicklern ständig optimiert wird. Die eigenentwickelte Shop-Software ermöglicht eine hohe technologische Flexibilität und garantiert neueste Sicherheitsstandards.

Aufbruch in eine neue IT-Zukunft
Im Gegensatz zum dynamischen Web-Shop war die bestehende On-premise-Infrastruktur des Unternehmens starr und überlastet. Außerdem gab es niemanden, der die IT komplett durchblickte und ihre Funktionstüchtigkeit gewährleistete. Insbesondere angesichts des enormen Wachstums und des geplanten Umzugs in neue Büroräume in der Innenstadt Hannovers sowie des Aufbaus eines Warenlagers in Langenhagen musste sich in Sachen IT dringend etwas ändern. Für eine grundlegende Verbesserung aller PC-gesteuerten Betriebsabläufe sorgt künftig Windows 10 Enterprise, ein Betriebssystem, das speziell auf mittlere und große Unternehmen ausgelegt ist. Weiterhin stand Connox vor der Entscheidung, entweder in neue Hardware für den künftigen Firmensitz und das Lager zu investieren, oder den alternativen, modernen Weg in die Cloud einzuschlagen. Da die Anschaffung neuer physischer Server mit hohen Kosten verbunden ist und das Unternehmen in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit internen IT-Administratoren gemacht hatte, dafür aber positive mit Microsoft Cloud-Lösungen z. B. in Form der E-Mail-Anwendung Exchange Online, fiel der Entschluss leicht, nun in die Cloud zu migrieren. Denn Windows 10 Enterprise ist nach dem Erwerb einer entsprechenden Volumenlizenzierung ganz einfach als Cloud-Dienst in Azure zu beziehen.

Ebenso sorgfältig wie beim Einkauf neuer Produkte ging Connox bei der Wahl eines geeigneten IT-Partners zur Umsetzung des Vorhabens vor. Schließlich wurde die Elanity Network Partner GmbH mit dieser großen Aufgabe betraut. Neben der örtlichen Nähe zeichnet sich das Hannoveraner Unternehmen besonders dadurch aus, dass es als Microsoft Partner im Rahmen des Cloud Solution Provider-Programms immer über die aktuellsten Cloud-Lösungen informiert ist und es versteht, diese passgenau auf die Bedürfnisse von Connox auszurichten.

Zuerst machte sich Elanity mit der Ausgangslage von Connox vertraut und suchte dann gemeinsam mit dem Geschäftsführer nach der idealen Lösung. Anschließend wurde ein Umsetzungskonzept entworfen, das präzise die Anforderungen des Unternehmens aufgriff. Bedingt durch das starke Firmenwachstum musste es vor allem flexibel skalierbar sein, sodass bei Bedarf beispielweise auch zehn neue Mitarbeiter gleichzeitig einen sofort funktionsfähigen PC-Arbeitsplatz beziehen könnten. Ausfallsicherheit und Datensicherung waren zwei weitere unabdingbare Forderungen an die neue Infrastruktur. All diese erfüllt die Windows 10 Enterprise Edition im flexiblen, monatlichen Abonnement, bei dem nur die tatsächliche Nutzung finanziell zu Buche schlägt. Weitere exklusive Features, darunter Credential Guard und Device Guard, Sicherheitsfunktionen, die vor Schadsoftware und fremden Übergriffen auf das System schützen, sowie umfangreiche Verwaltungsfunktionen und Managed User Experience machen Windows 10 Enterprise für Unternehmen besonders attraktiv.

Doppelter Umzug
Schnell wurde klar, dass vor dem Aufsetzen des neuen Betriebssystems eine beinahe komplette Migration in Azure überaus sinnvoll ist. Um den über 100 Mitarbeitern von Connox ein ideales Arbeitsumfeld zu schaffen und zukünftig noch persönlicher und besser auf Kundenwünsche eingehen zu können, entschied man sich zudem für die Implementierung der praktischen Büroanwendung Office 365 mit den aktuellsten Versionen von Excel, Word, PowerPoint, OneDrive und weiteren hilfreichen Applikationen.

Nach dem Aufbau der neuen Serverumgebung in der Microsoft Cloud wurden entsprechende VPN-Tunnel eingerichtet. Damit nicht genug, setzte Elanity zwei Domain-Controller in der Cloud auf, die den Zugang der Mitarbeiter von Connox verwalten. Im Anschluss erfolgte die zweite Migration, nämlich die der Benutzer, Gruppen und Computer in die neue Umgebung.

„Eine weitere Herausforderung stellte die Migration der Datenmengen nach SharePoint Online dar. Da bei Connox sämtliche Geschäftsprozesse digital bearbeitet werden, mussten trotz Archivierung alter Dokumente etliche Gigabyte in die Cloud migrieren. Dadurch war die Internetleitung permanent ausgelastet“, beschreibt der Consultant von Elanity. Doch auch diese digitale Schwerstarbeit meisterten die Profis, bis schließlich alle Daten zentral abgelegt und dank der garantierten Verfügbarkeit durch Microsoft stets gesichert und zugriffsbereit waren.

„Zwei Migrationen in einem Projekt gleichzeitig ohne zeitliche Verzögerungen – Elanity meisterte diese Herausforderung erfolgreich und professionell. Man merkte, dass der Dienstleister selbst die Microsoft Cloud einsetzt und so fundierte Erfahrung aus Projekten einfließen lassen konnte“, so Thilo Haas, Geschäftsführer von Connox.

Insbesondere im Hinblick auf den geografischen Umzug bringt die Migration in Azure zwei enorme Vorteile mit sich: Zum einen muss keine schwere Hardware ein- und ausgeladen bzw. herumgeschleppt werden, zum anderen sind keine extra Räume für die Server mehr nötig. Einzig das Netzwerk-Equipment und wenige Daten auf einem Network Attached Storage (NAS) bleiben lokal. Mit dem Abschluss eines All-In-Vertrages mit Elanity hat sich Connox quasi ein Rundum-Sorglos-Paket gebucht. Dieser Support- und Servicevertrag beinhaltet das komplette Monitoring und – wenn nötig – die Wartung der Server durch Elanity. Weiterhin sieht ein Techniker einmal wöchentlich direkt vor Ort nach dem Rechten. Und um absolute Zufriedenheit zu garantieren, finden regelmäßige Treffen statt, in welchen der IT-Partner mit dem Geschäftsführer von Connox persönlich etwaige Probleme und neue Möglichkeiten abstimmt.

Über Connox:
2005 von Thilo Haas und Kristian Lenz in Hannover gegründet, gehört die Connox GmbH mit über 100 Mitarbeitern heute zu den marktführenden Online-Anbietern für Designmöbel und Wohnaccessoires. Im Sortiment des Web-Shops finden sich mehr als 22.000 einzigartige Produkte renommierter Designer und begabter Newcomer. Mehr unter www.connox.de

Die Elanity Network Partner GmbH wurde im Jahr 2000 in Hannover von ihren beiden Geschäftsführern Andreas Waltje und Peter Schröder mit dem Ziel gegründet, für Unternehmen jeder Größe ein verlässlicher und langjähriger Partner für softwarebasierte IT-Infrastruktur zu sein. Die Dienstleistungsbereiche umfassen Beratung, Virtualisierung, System Management, Backup/Storage, Support und Service. Mehr unter www.elanity.de

Firmenkontakt
Elanity Network Partner GmbH
Silke Schwabe
Rendsburger Straße 34
30659 Hannover
05 11 / 61 01 77 80
info@elanity.de
http://www.elanity.de

Pressekontakt
PR 13
Sabine Reinhart
Osdorfer Weg 68
22607 Hamburg
040-21993366
sr@pr13.de
http://www.pr13.de

Allgemein

Windows Vista – Ende des Support – Schnell umsteigen auf Windows 7

Windows Vista - Ende des Support - Schnell umsteigen auf Windows 7

SoftwareBilliger – Ende des Vista Support – schnell zu Windows 7 wechseln

Es ist da, das Ende von Vista, zumindest das Ende des Windows Support, denn am heutigen 11. April 2017 endet der Support für Windows Vista. Weinen wird deswegen wohl kaum ein Nutzer, dabei steckten am Ende auch halbwegs brauchbare Neuerungen in Vista, aber dies ist Schnee von Gestern. Als vor drei Jahren der Support für Windows XP endete, war das Geschrei groß, anders wird dies bei Vista sein. Der Windows Vista Marktanteil wird seit langem nur noch unter „Sonstiges“ geführt.
Die Nutzer erinnern sich in diesem Zusammenhang an viele Probleme von Vista, denn wenn der Windows-Kalender nicht automatisch beim Hochfahren startete, versuchte Vista daran zu erinnern, stürzte dabei jedoch in laufender Regelmäßigkeit ab. Später floppte in Bezug von Vista zudem das geplante Dateisystem namens WinFS, welches den Umgang mit Daten revolutionieren sollte, aber nicht aus dem Prototypenstadium herauskam. Jim Allchin, als Windows-Chef für die Vista-Entwicklung verantwortlich, räumte nach der Veröffentlichung von Vista seinen Stuhl und wurde sang- und klanglos entlassen.
Für den miesen Ruf von Vista waren die oft eher nutzlosen Neuerungen verantwortlich. Vista litt hierbei vor allem daran, unfertig ausgeliefert worden zu sein, was bei vielen Nutzern dazu führte, dass sie auf Vista nicht mit „Wow“ reagierten, sondern mit „Wow, ist das schlecht“. Auch die für damalige Verhältnisse immensen Hardware-Anforderungen stießen auf wenig Gegenliebe. Sie führten dazu, dass die kurz nach Vista neu eingeführte Geräteklasse der Netbooks gegen den Microsoft Willen mit Windows XP ausgeliefert wurde – Vista lief zwar ebenfalls auf Netbooks, war dort aber unerträglich lahm. Dennoch setzten die Hardware-Anforderungen von Vista Maßstäbe, denn an den wichtigsten Werten hat sich bis heute nichts geändert: 20 GByte Plattenplatz und 2 GByte RAM sind auch bei Windows 10 noch die Minimalanforderungen für den Betrieb der 64-Bit-Fassung – aber auch dies ist nicht mehr als nur am Rande erwähnenswert.
Das vor dem Hintergrund des Support-Endes von Vista – die Nutzer aktuell schnell auf Windows 7 umsteigen, liegt nicht nur an der hohen Systemstabilität von Windows 7. Viele Windows 7-Nutzer schätzen hierbei vor allem den klassischen Desktop ihres Systems und das schnelle Startmenü – ohne die ganzen vielen Apps und jeden Schnick-Schnack.
SoftwareBilliger setzt vor all diesen Hintergründen auf Windows 7 und kann dies in technischer Hinsicht, jedem Kunden in allen Belangen nur nachhaltig empfehlen.
SoftwareBilliger

SoftwareBilliger: Ihr Partner wenn es um Software geht

Firmenkontakt
TYR Holding GmbH
Svenja Lehmann
Pankower Strasse 16
13156 Berlin
+49 (30) 779 07 86 85
+49 (30) 779 07 86 86
Info@SoftwareBilliger.de
http://www.SoftwareBilliger.de

Pressekontakt
TYR Holding GmbH
Heike Blaschke
Pankower Strasse 16
13156 Berlin
+49 (30) 779 07 86 85
Info@SoftwareBilliger.de
http://www.SoftwareBilliger.de